23. Sep.

Ausgabe vom 11.09.1969

Seite 1
  • Wie Wird Das Wetter

    Proletarier aller Länder, vereinigt euch! Organ des Zentralkomitees der Soziaustischen Einheitspartei Deutschlands Berliner Ausgabe / Einzelpreis 16 Pf Berlin, Donnerstag, 11. September 1969 24. Jahrgang / Nr. 251 Gewinne stiegen - aber die Löhne nicht 4 IN DIESER AUSGABE: Bewaffnete Provokationen der ...

  • Kampf gegen die Folgen der Dürre

    Der Ministerrat würdigte die großen Anstrengungen der Mitglieder der landwirtschaftlichen und gärtnerischen Produktionsgenossenschaften, der Arbeiter der volkseigenen Güter und der anderen volkseigenen Betriebe der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft, um die Folgen der Dürre zu mindern. Gleiche Anerkennung verdienen die Arbeiter der Industrie, die Tausenden fleißigen Helfer sowie die Staats- und Wirtschaftsfunktionäre ...

  • Zehntausende Arbeiter setzen Streiks fort Erste Erfolge im Kampf gegen westdeutsche Monopolherren Klöddner-Konzern greift zur brutalen Massenaussperrung Bonner Kabinett stellt Streikende außer Recht und Gesetz

    Bonn (ND/ADN). Mit machtvollen Aktionen setzten am Mittwoch Zehntausende westdeutsche Metall- und Bergarbeiter ihren Kampf gegen die Bonner Wirtschaftspolitik und gegen die immer schärfer werdende Ausbeutung fort. In mehreren Konzernbetrieben konnten sie erste Erfolge verbuchen, so bei den zum Flick-Konzern gehörenden Maxhütten in Haidhof und Sulzbach-Rosenberig (Bayern), bei der SäarbePgwerke AG, beim Gelsenkirchener Rheinstahlwerk „Schalker Verein" und bei den Drahtwerken in Hamm ...

  • Zwei Revolutionen unter dem Banner des Leninismus

    Kurt Hager sprach auf theoretischer Konferenz zum 20. Jahrestag Berlin (ND). Eine tiefschürfende Analyse des 20jährigen Weges und der Perspektive der Deutschen Demokratischen Republik gab die theoretische Konferenz zur Vorbereitung des 20. Jahrestages der Republik, die am Mittwoch in der Berliner Kongreßhalle am Alexanderplatz eröffnet wurde ...

  • Weiterhin jede Hilfe dem kämpfenden Vietnam

    Kommunique über DRV-Aufenthalt der sowjetischen Parteiund Regierungsdelegation

    Hanoi (ADN). Über den Aufenthalt der sowjetischen Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung von, Alexej Kossygin, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, in deF DRV ist am Mittwoch ein Kommunique veröffentlicht worden. Darin werden das Leben und der ...

  • Glückwunsch nach Libyen

    Telegramm Willi Stophs an Dr. al Maghraby ■ Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, übermittelte Dr. Mahmoud Soliman al Maghraby zu seiner Berufung zum Ministerpräsidenten der Libyschen Arabischen Republik folgendes Glückwunschtelegramm: „Anläßlich ...

  • DDR-Delegation in Kremikowzi

    Hermann Matern besuchte bulgarisches Metallurgiekombinat Sofia (ADN-Korr.). Die von Hermann Matern, Mitglied des Politbüros des ZK, geleitete Partei- und Regierungsdelegation der DDR zu den Revolutionsfeierlichkeiten in Bulgarien war am Mittwoch Gast des Metallurgischen Kombinats Kremikowzi bei Sofia ...

  • Delegationen in Hanoi verabschiedet

    Hanoi (ADN). Die sowjetische Parteiund Regierungsdelegation unter Leitung von Alexej Kossygin, Mitglied des Politbüros des ZK der KPdSU und Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR, ist am Mittwoch von Hanoi nach Moskau abgereist. Die Abordnung hatte an den Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen Vorsitzenden des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams und Präsidenten der Demokratischen Republik Vietnam, Ho Chi Minh, teilgenommen ...

  • Unsere Kultur im Ausland

    Am 18. September werden in der RSFSR Tage der DDR-Kultur eröffnet. Ensembles, Solisten und Künstlerdelegationen, werden in das Land unserer Freunde reisen und mit ihren Leistungen Zeugnis vom hohen Stand sozialistischer deutscher Kunst und Pflege humanistischer Kultur der Welt ablegen. Eine Delegation von Filmschaffenden weilt gegenwärtig zu Tagen des DDR-Films in Guinea und Mali ...

  • Komplott des Bonner Staates gegen die Jugend

    Dokumentation des FDJ-Zentralrates der Öffentlichkeit übergeben ' Berlin (ND). Ein regelrechtes Komplott zur staatsmonopolistischen Manipulierung der westdeutschen Jugend wurde und wird von den Bonner Monopolen, ihrem Staat und der CDU/ CSU geschmiedet. Das beweist eine Dokumentation des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend, die am Mittwoch imv Haus der Jugend in Berlin der Öffentlichkeit übergeben wurde ...

  • ..Unbekannte Bürger"

    Berlin (ND). „Unbekannte Bürger" heißt ein neuer fünfteiliger Fernsehfilm von Ulrich Thein, dessen erster Teil unter dem Titel „Johanna" heute, am Donnerstag, 20 Uhr, seine Bildschirmpremiere erlebt. Im Mittelpunkt stehen Johanna und Heinz, ein junges Liebespaar, das sich seinen Platz in unserem Leben sucht ...

  • Die Kartoffelernte erfordert ganze Aufmerksamkeit Ministerrat behandelte wichtige volkswirtschaftliche Aufgaben

    Berlin (ND). Das Presseamt beim Vorsitzenden des Ministerrates teilt - mit: Der Ministerrat befaßte sich am Mittwoch mit den Ernte- und Herbstarbeiten in der Landwirtschaft sowie den Auswirkungen des rerenlosen Sommers. Es wurden Schlußfolgerungen für die Staats- und Wirtschaftsorgane zur weiteren Steigerung der landwirtschaftlichen -Produktion und zur Versorgung der Bevölkerung gezogen ...

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Macht Schluß! Womit?

    Die Kampfaktionen der westdeutschen Berg- und Stahlarbeiter von Schleswig- Holstein bis Bayern gehen den Machthabern in Bonn nun doch an die Nieren. Sondersitzungen des Bundeskabinetts und einiger, Landesregierungen sowie Pressekonferenzen sollen die Wogen des Arbeiterzornes glätten, die jetzt hochschlagen ...

  • Zusammenarbeit MRVP-SED gewürdigt

    Njomyn Shagwaral, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei, hat am Mittwoch eine Studiendelegation der SED, geführt vom stellvertretenden Leiter der Abteilung Landwirtschaft beim ZK der SED, Wolfgang MUhlstädt, empfangen. Njamyn Shagwaral würdigte in Zusammenhang mit dem bevorstehenden ersten Jahrestag der Unterzeichnung des Freundschaftsvertrages zwischen der DDR und der MVR am 12 ...

  • Kartoffeln mit geringsten Verlusten ernten

    Die ganze Aufmerksamkeit ist jetzt auf die Kartoffelernte zu richten. Durch enges Zusammenwirken der leitenden Organe der Landwirtschaft, der Nahrungsgüterwirtschaft und des Handels sind die Voraussetzungen zu schaffen, damit in allen LPG und VEG die Kartoffeln mit geringsten Verlusten geerntet, die Bevölkerung planmäßig mit Speisekartoffeln versorgt und das Pflanzgut für 1970 gesichert werden ...

  • Energie rationell anwenden

    In der Beratung über den Entwurf der „Verordnung über die Planung und Leitung der Energiewirtschaft sowie die rationelle Energieanwendung und -Umwandlung (Energieverordnung)" .berichtete der Minister für Grundstoffindustrie, Klaus Sielbold, über die Lage in der Energieversorgung. Er wies darauf hin, daß die DDR zu den Ländern mit dem höchsten Pro-Kopf-Verlbnauch an Elektroenergie zählt ...

  • Bernau liefert planmäßig für Berlin

    Stolzenhagener Bauern: Bevölkerung dar Hauptstadt kann sich auf uns verlassen Frankfurt (Oder) (ND). Auf nahezu 12 Prozent der 34 700 Helctar umfassenden Anbaufläche sind im Oderbezirk die Kartoffeln gerodet Gute Fortschritte macht die Ernte im Kreis Bernau. Das ist vor allem ein Ergebnis des Zusammenwirkens des Rates des Kreises, des RLN sowie der Wirtschaftsvereinigung Obst, Gemüse, Speisekartoffeln ...

  • Klöckner-Konzern sperrt aus

    Korrespondenz aus dem Ruhrgebiet

    Dusseldorf. Die Leitung des Klöckner- Konzerns hat am Mittwochmorgen die gesamte lOOOköpfige Belegschaft des Düsseldorfer Drahtwerkes total ausgesperrt. Allen Arbeitern wurde das Betreten des Werkgeländes untersagt. Aber ungeachtet dieser gesetzwidrigen Maßnahme setzt die Belegschaft entschlossen ihren Streik fort ...

  • Kumpel bleiben wachsam

    Korrespondenz aus dem Saargebiet

    Saarbrücken. Die 25 000 Kumpel des Saargebietes haben durch ihren am Montag begonnenen machtvollen Streik einen wichtigen Teilerfolg erzielt und die Unternehmer zum Nachgeben gezwungen. Am Mittwochmorgen bot sich im Saargebiet folgendes Bild: Nachdem bekannt geworden war, daß in der Nacht ein Abkommen ...

  • Abgeordnete berieten über Volkshochschulen

    Berlin (ND). In einem Erfaihrungsausausch imit Direktoren von Volkshochchulen setzte die Arbeitsgruppe des Ausschusses für Volksbildung der Volk®- laimmer unter Leitung des Abgeordneen Dr. Manfred Clauß ihre Untersuchungen zu Problemen des Systems der Veitenbildung der Werktätigen fort. Im Mittelpunkt des Gespräches standen insbesondere Ergebnisse der Tätigkeit ler Volkshochschulen im jeweiligen [erritorium bei der Weiterbildung der Venktätigen ...

  • Messeempfang in Brno

    Brno (ADN-Korr.)- Die Leitung der Ausstellung der DDR auf der 11. Internationalen Messe in Brno gab. am Mittwoch einen Empfang. Ausstellungsdirektor Werner Meier hieß den Minister für Außenhandel der CSSR, Jan Tabacek, den Minister der CSSR Jifi Typold, den Kandidaten des Politbüros des ZK der SED Walter Halbritter, den Minister für Außenwirtschaft der DDR, Horst Solle, und den Botschafter der DDR in der CSSR, Dr ...

  • Herzliche Begegnung mit Centa Beimler im DFF

    Berlin, (ND). Eine sehr persönliche 3egegnung mit Frau Centa Beimler, der Lebensgefährtin Hans Beimlers, und nit seiner Tochter, Frau Rosi Schober, /ermittelte der Deutsche Fernsehfunk leinen Zuschauern am Mittwochabend lurch eine Sondersendung zu dem rernsehfilm „Hans Beimler, Kamerad". \a ihr nahmen auch Autor Rudi Kurz, iauptdarsteller Horst Schulze, Dramaurg Wenzel Renner und, als Gesprächseiter, Karl-Eduard von Schnitzler, und iein Grote teil ...

  • Glückwunsch nach Libyen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Aus gleichem Anlaß übermittelte der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, dem neuernannten Außenminister der Libyschen Arabischen Republik ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm, dn dem es heißt: „Getreu der prinzipiellen Haltung, die die Deutsche Demokratische ...

  • Die Kartoffelernte erfordert ganze Aufmerksamkeit

    (Fortsetzung von Seite 1}

    helfen, die mit Ihren Nachbarn kooperieren oder in Kooperationsgemeinschaften zusammenarbeiten. Die Exportbetriebe und die Außenwirtschaftsorgane der DDR wurden vierpflichtet, alles zu tun, um die auf. dei Messe abgeschlossenen ^Vertrage und Vereinbarungen termingerecht und in hoher Qualität durchzuführen, die staatlichen Planaufgaben für 1969 allaedtis zu erfüllen und den Plananlauf 1970 zu sichern ...

  • Gründung weiterer Ingenieurhochschulen

    Berlin (ND/lADN). Drei weitere Ingenieurhochischulen nahmen im den vergangenen Tagen in der DDR ihre Arbeit auf. Am Mittwoch wunde die Ingenieurhochschule BerMn-Wartenberg gegründet. Siie bildet in dem für Ingenieurhochschulen Üblichen dreieinihalbjährigen Studium Hochschulingenieure in der Grundstudiienrichtaing Landtechnik und in den Vertiefungsstudienrichtungen Mechanisierung, Instandhalliunig und Anlagenbau aus ...

  • Neue Plätze für 900 Urlauber

    Waren (ND). Den Grundstein für die Erweiterung der FDGB-Urlaubersiedlung „Völkerfreundschaft" Klink an der Müritz, in der «ich jährlich 5 000 Werktätige erholen, legte Mittwoch nachmitlag Dr. Rolf Berger, Mitglied des ZK und stellvertretender ..Vorsitzender des FDGB-Bundesvorstandes. Das neue Ferienheim, das 900 Urlaubern Platz bietet, soll ganzjährig und vorwiegend für die Erholung kinderreicher Familien genutzt werden ...

  • Gespräch mit Vertretern der Republik Südvietnam

    Hanoi (ADN-Korr.). Der Vorsitzende des Präsidiums des ZK der FNL und Vorsitzende des Konsultativrates bei der Revolutionären Provisorischen Regierung der Republik Südvietnam, Nguyen Huu Tho, ist am Dienstag in Hanoi mit der von Erich Mückenberger geleiteten Partei- und Regierungsdelegation der DDR zusammengetroffen, di« sich anläßlich der Trauerfeierlichkeiten für den verstorbenen Präsidenten der DRV, Ho Chi Minh, in Hanoi ...

  • erklärt Solidarität

    11. September 1949 Höhepunkt der vielen Veranstaltungen zum Tag der Opfer des Faschismus in der Sowjetischen Besatzungszone ist eine internationale Friedens- und Gedenkkundgebung im Lustgarten (Marx- Engels-Platz) in Berlin. Mehr als 300 000 Werktätige der Hauptstadt nehmen daran teil. Der Präsident ...

  • Exportverpflichtungen gewissenhaft erfüllen

    Weiterer Tagesordnungspunkt der Sitzung des Ministerrates waren die Ergebnisse der Leipziger Herbstmesse. Dazu gab der Staatssekretär im Ministerium für Außenwirtschaft Dieter Mbrecht einen Bericht. Die Messe als ein internationales IVirtschaftsereignis von hohem Rang widerspiegelte am Vorabend des 20 ...

  • Weiterhin jede Hilfe dem kämpfenden Vietnam

    (Fortsetzung von Seite 1)

    wage wieder die Heimreise angetreten. Mit demselben Flugzeug verließen auch Delegationen aus anderen sozialistischen Ländern Europas sowie die Abordnungen der Kommunistischen Parteien der USA und Japans die DRV- Hauptstadt. Zur Verabschiedung hatten s"ic)i Truong Chinh, Mitglied des Politbüros des ZK der Partei der Werktätigen Vietnams und Vorsitzender der Nationalversammlung, sowie weitere Mitglieder des Politbüros und Repräsentanten der Regierung eingefunden ...

  • Besuche in der DRV-Botschaft

    Berlin (ADN). Die Repräsentanten des vietnamesischen Volkes in der DDR. DRV-Botschafter Nguyen* Viet Dung und der Botschafter der Republik Südvietnam Nguyen Nhu, nahmen auch am letzten Tag der offiziellen Staatstrauer Vietnams für den verstorbenen Präsidenten Ho Chi Mlnh von vielen Bürgern der Republik Beileidsbezeugungen entgegen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Ciopuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Horst Bltschkowskl, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Alfred Kobs, Katja Stern, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel, Dr. Jochen Zimmerma

Seite 3
  • .Und es geht doch" muß die Leitidee für alle werden

    Probleme des Kampfes um die Überwindung der „ideologischen Lücke" in der Forschungsarbeit der Chemischen Werke Buna Von Eberhard R u s s • k und Erwin MUlltr Die Chemieindustrie ist in hohem Maße vom Beherrschen der modernen Wissenschaft abhängig. Über ihre Leistungsfähigkeit wird vorwiegend dort entschieden, wo der geistige Vorlauf geschaffen wird: im Bereich der Forschung und Entwicklung sowie in der Projektierung, Investvorbereitung und -realisierung ...

  • Wo bleiben die Waggons am Wochenende!

    Die Parteigruppe der Versandabteilung des Großtagebaues Kamsdorf im VEB Qualitäts- und Edelstahlkombinat Maxhütte Unterwellenborn verfolgt aufmerksam die ND-Diskussion um das Transportproblem. Seit Jahren bilden wir täglich etwa drei Ganzzüge, um den Rangier- bzw. Unterwegsaufenthalt der Wagen auf ein Minimum zu senken ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Zentronik-Ingenieurbüro sorgt für Produktivität

    Erfurt. In zunehmendem Maße tritt das im vergangenen Jahr beim Kombinat Zentronik gebildete Ingenieurbüro als Hauptauftragnehmer bei der Projektierung und Realisierung von komplexen Rationalisierungsvorhaben in de^/^piWbjnatSbetrieben auf. Das Büro besteht aus rund 150 überwiegend jungen Mitarbeitern, zu 75 Prozent Hochund Fachschulkader ...

  • Beladung und Entladung in vier Schichten

    Die Kollegen im Walzwerk Burg arbeiten schon seit Jahren im Vierschichtsystem bei der Beund Entladung. Auch an Sonnund Feiertagen. Wir wollen nicht die ! verantwortungsbewußte und schwere Arbeit der Eisenbahner unterschätzen, aber wir möchten auf große Mängel aufmerksam machen, die auch von ihnen verursacht werden: Vom Bahnhof Burg bei Magdeburg müßten in Zukunft die Wagenbedienungszeiten besser eingehalten werden ...

  • „Brigadebuchhalter wachen über die Kosten

    Freiherr. Die Werktätigen des Freiberger Bergbau- und Hüttenkombinates „Albert Funk" sparten im sozialistischen Wettbewerb von Januar bis Ende August Material- und andere Kosten in Höhe von 2,4 Millionen Mark ein. Wesentlichen Anteil an diesem ' hervorragenden Ergebnis haben die 176 im Kombinat tätigen Brigadeökonomen, die das Kosten-Nutzen-Denken der Belegschaft fördern und auf ein gewissenhaftes Führen der Haushaltsbücher achten ...

  • Kies übern langen Weg

    bracht, wo dann das Entladen der Wagen durch Kräne erfolgt. Nun werden aber auch schon am Bahnhof Frankfurter Allee größere Mengen Kies für Bauarbeiten benötigt. Statt den Kies gleich dort zu lassen und am Bahnhof Frankfurter Allee zu entladen, was ohne weiteres möglich wäre, wird er mit der Rangierlok zum Osthafen gefahren, entladen, auf einen neuen Zug wieder aufgeladen und mit einer anderen Lok zum Bahnhof Frankfurter Allee zurückgebracht ...

  • Industriezweigakademie der Braunkohle gegründet

    Lauchhammer. Eine Industriezweieakademie der Braunkohlenindustrie der DDR nahm am Montag in der Bergarbeiterstadt Lauchhammer den Lehrbetrieb auf. An der neuen Bildungsstätte werden künftig jährlich rund 500 Führungs- und Nachwuchskader sowie Spezialisten in den verschiedensten Lehrgängen mit modernen ...

  • I Spitzenleistungen I und Bewußtsein

    Das'sozialistische Bewußtsein, ja das gesamte geistige Leben ist zu einer der wichtigsten Triebkräfte unserer gesell* schaftlichen Entwicklung geworden. Es erweist sich täglich an unzähligen Tatsachen und Beispielen, daß kein Schritt zur weiteren Entfaltung des gesellschaftlichen Systems des Sozialismus vollzogen werden kann, der nicht von der Einsicht, der Überzeugung, der Bewußtheit sozialistischer Persönlichkeiten getragen ist ...

Seite 4
  • Bewaffnete Provokationen der chinesischen Behörden an der Grenze zur UdSSR

    Eine Dokumentation der Nachrichtenagentur TASS

    Moskau (ADN). Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS veröffentlichte am Mittwoch eine Dokumentation Über bewaffnete Provokationen der chinesischen Behörden an der sowjetisch-chinesischen Grenze. Die Dokumentation hat folgenden Wortlaut: Der Tatbestand der bewaffneten Provokationsakte, die die chinesischen Behörden ...

  • Internationalismus wurde Yerfassungsgrundsatz

    In der anschließenden Diskussion •piegelt sich der Gedanke der im Tagungsraum angebrachten Losung wider: „Die DDR hat die sozialistische Epoche deutscher Geschichte eröffnet - ihr gehört die Zukunft". Prof. Dr. Werner Hörn, Parteihochschule „Karl Marx" beim ZK, weist die große Bedeutung der Beziehungen der DDR zur UdSSR für die Entwicklung der Republik und für ihren Kampf gegen den Imperialismus nach ...

  • die Wandlung der Menschen

    Wir können heute mit Stolz feststellen, sagt der Redner, daß in historisch kurzer Frist Millionen Menschen ihre individuellen und gesellschaftlichen Beziehungen so wandelten, daß wir heute mit vollem Recht von der sich entwickelnden sozialistischen Menschengemeinschaft sprechen können. Dieses große Werk ...

  • DDR öffnete das Tor zum neuen Zeitalter der gesamten Nation

    ND-Bericht von der theoretischen Konferenz der Gesellschafts- Wissenschaftler unserer Republik

    Mittwoch, Kongreßhalle am Berliner AlexanderpUtz. Im weiten Rund des Kuppelsaales der repräsentativen Tagungsstätte im Zentrum unserer Hauptstadt haben sich rund 450 Gesellschafts-> Wissenschaftler aus Universitäten, Hochschulen und Parteiinstituten, Propagandisten sowie- Vertreter von Blockparteien ...

  • Arbeitereinheit führte zur revolutionären Wende

    Sodann zieht Genosse Kürt Hager grundsätzliche Lehren aus zwei siegreichen Revolutionen und stellt lest: ,.Die revolutionäre Wende der deutschen Geschichte konnte nur herbeigeführt werden, weil die Arbeiterklasse einheitlich handelte unid von einer revolutionären Kampfpartei geführt wurde. Die Vereinigung ...

  • Grundmodell Sowjetunion

    Im weiteren Verlaufe seiner Ausführungen befaßt sich Genosse Kurt Hager mit der internationalen Bedeutung des zwanzigjährigen Kampfes des werktätigen Volkes in der DDR unter Führung unserer Partei. Er betont: „Die SED ließ sich stets davon leiten, daß die Errichtung der sozialistischen Gesellschaftsordnung in der DDR untrennbarer Bestandteil der Entwicklung des sozialistischen Weltsystems ist ...

  • DDR hat historische Initiative

    Gleichsam als Fazit der Lehren aus der zwanzigjährigen Entwicklung der DDR stellt Genosse Kurt Hager abschließend fest: „In Deutschland liegt die historische Initiative nicht bei dem territorial größeren, wirtschaftlich mächtigen Staat der Monopole, sondern bei der sozialistischen DDR. Allein der sozialistische Staat deutscher Nation ist fähig, auf alle Lebensfragen unseres Volkes eine vorwärtsweisende Antwort zu geben ...

Seite 5
  • Poesie unseres Alltags

    Gespräch mit den Schöpfern des neuen Fernsehfilms „Unbekannte Bürger"

    ND: Ulrich Thein, in Ihrem F«m wird die Geschichte einer großen Liebe, die Geschichte der jungen Ehe zwischen Heinz und Johanna erzählt. Der von Ihnen gewählte Filmtitel „Unbekannte Bürger" weist aber wohl auf größere Dimensionen hin? Ulrich Thein: Wer ist bei uns bekannt, wer ist umlbekannt? Genauso könnte der Film auch heißen „Bürger unseres Landes" ...

  • Torreicher Mittwoch

    Gutklassiges Ortsderby in Berlin / Vorwärts Tabellenführer / 25 Treffer in sieben Spielen

    Von ND-FuBballredakteur Joachim Pfitxner An den Kabinen des Walter- Ulbricht-Stadions traf ich Jürgen Piepenburg, den Linksaußen des FC Vorwärts. Auf seine drei Treffer in Riesa anspielend, meinte ich zu ihm: „Na, heute wieder drei . . .?" Antwort: „Mal sehen, warum nicht, wenn's klappt. . ." Es klappte nicht ganz, aber zwei der fünf Tore des Meisters und neuen Tabellenführers, erzielt gegen den Ortsrivalen BFC Dynamo, kamen auf sein Konto ...

  • Bonner Staat - Feind der Jugend

    Die Dokumentation „Bonner Staat - Feind der Jugend", die am Mittwoch vom. Zentralrat der FDJ der Öffentlichkeit übergeben wurde, weist überzeugend nach, wie heute die westdeutschen Monopole, Staat und CDU/CSU, aufbauend auf den Erfahrungen der Leitstellen zur Unterdrückung der Jugend im Kaiserreich und vor allem v der faschistischen Reichsjugendführung, ein immer dichter werdendes Netz zur nationalistischen Vergiftung, Manipulierung und Unterdrückung der Jugend knüpfen ...

  • Unser Achter bereits jm Finale

    von unserem Sonderberichterstatter Hans A11 m e r t Bei strahlendem Sommerwetter wurden am Mittwoch bei den Rudereuropameisterschaften in Klagenfurt in den sieben Bootsklassen 19 Vorläufe gestartet. Dabei winkte den Siegern im Doppelzweier und Achter bereits der Einzug in das Finale, während in den übrigen Bootsklassen in jedem Falle der Weg über das Halbfinale gegangen werden muß ...

  • n

    FISArichtetsich nach Realitäten

    Die Ruderer des Deutschen Rudersportverbandes der DDR werden In Zukunft - in Klagenfurt Ist es bereits Praxis - unter der korrekten Bezeichnung »Deutsche Demokratische Republik" bei allen internationalen Veranstaltungen geführt. Diesen Beschluß faßte der während der Ruder- Europameisterschaften tagende FISA-Kongreß und anullierte damit eine Regelung, die vor Jahren' auf Druck des westdeutschen Verbandes mit „Ostdeutschland" im internationalen Verband durchgesetzt worden war ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 9.00 Unterhaltung am Vormittag; 12.30 Musik liegt in der Lutt; 17.00 Radio-DDR-Nachmittagsmagazin; 19.20 Volkstümliche Weisen; 20.05 Musikalische Kostbarkeiten 21.30 Jazz vor zehn. Radio DDR H: 12.10 Tanzmusik; 16.00 Schulfunk; 16.30 Musik des antifaschistischen Widerstandskampfes; 19.30 Sozialistische Gegenwartsliteratur; 20 ...

  • Wie wird das Wetter!

    gebiet und Tiefdruckstörungen über den Britischen Inseln, Frankreich und Spanien liegt Mitteleuropa im Zustrom von Luftmassen aus Süden und Südwesten. Bei wolkigem, zeitweise heiterem Himmel steigen die Temperaturen nach Auflösung örtlicher Frühnebelfelder auf Höchstwerte zwischen 21 und 26 Grad im Flachland, Im Bergland auf 15 bis 20 Grad ...

  • CDU/CSU und NP arbeiten Hand in Hand

    Über die Rolle der Neonazis in der Bonner Jugendpolitik heißt es in der Dokumentation: „In der Strategie und Taktik der Monopole und des imperialistischen Staates sind die neonazistischen Parteien und Jugendorganisationen Hebel für einen verschärften Rechtskurs." In Westdeutschland gibt es über 200 neonazistische Jugendverbände ...

  • HFC Chemie-Stahl Riesa

    FC Carl Zeiss Jena-Wismut Aue 1. FC Magdeburg-FC Hansa Rostock DIE AUFSTELLUNGEN HEIMMANNSCHAFTEN

    DRESDEN: Meyer; Ziegler, Haustein, Sammer, Camera, Dörner (61. Hemp), Hofmann, Kreische, Heidler (80. Walter), Rau, Gumz. ZWICKAU: Croy; Gutzeit, Glaubitz, Söldner, Wohlrabe, Beier, Leu sehn er, Schellenberg, Matyschilc, Henschel, Hoffmann (70. Stemmler). FCK: Kaschel; Göcke, Sorge, Ch. Franke, P; Müller, Steinmann (75 ...

  • 18 500 7 000 15Ö00 10 000 14 000 11 000 15 000

    STAHL: Reschke; Schendztelorz, Basan, Wiegel, Krzikalla, Strahl, Steinfurth, Woit, Pauser (61. Wagner), Kittel, Jahn. ERFURT: Weigang; Wehner, Weiß, Egel, Nathow, Wolff, Schuster (19. Seifert), Albrecht, Trölitzsch, Stieler, Meyer. LEIPZIG: Jany; Dobermann, Walter, Andreßen, Trojan, Krauß, Schmidt, Skrowny, Scherbarth, Lisiewicz, Schubert (58 ...

  • Alternative zur reaktionären Politik

    Die Dokumentation enthält auch zahlreiche Beispiele des mutigen und opfervollen Kampfes der westdeutschen Jugend gegen die reaktionäre Politik der CDU/CSU. Sie weist nach, daß die fortschrittliche westdeutsche Jugend in ihren Forderungen eine konstruktive Alternative zur reaktionären Regierungspolitik stellt ...

  • FUSSBALL

    WM-Qualifikation, Gruppe 4: Nordirland-UdSSR 0:0. ! 7 Tore [ Piepenburg | 4 Tore I Gumz I Vogel ! 3 Tore ! Heidler : Stein | 2 Tore I 14 weitere i Spieler

  • Dokumentation des FDJ» Zentralrates weist nach:

    Neonazismus streckt seine Fangarme nach der westdeutschen Jugend aus Von unseren Berichterstattern Dieter Adolph und Wolfgang Weie

  • . TORE

    l : o neiaier (u.j 2:0. 3:0 Gumz (32737.) 4 : 0, 5 : ö Heidler (59./6S.) 6 : 0 Gumz (82.)

Seite 7
  • KURZ BERICHTET

    Außenminister berieten

    Moskau, über Fragen der weiteren Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der Mongolischen Volksrepublik berieten am Mittwoch in Moskau die Außenminister beider Staaten, Andrej Gromyko und Uuwsandorshijn Toiw. Pädagogenkongreß beendet Warschau. Mit der Wahl des polnischen Wissenschaftlers Prof. Dr. Bogdan Suchodolski zum neuen Vorsitzenden der Internationalen Gesellschaft für pädagogische Wissenschaften ist in Warschau der internationale Pädagogenkongreß' beendet worden ...

  • Polizei und Thaddens SA prügelten gemeinsam

    Brutales Vorgehen gegen Demokraten in Essen und Eßlingen

    Essen (ADN). CDU-Ordner prügelten am Mittwoch nach NP-lManier junge Demokraten die Steintreppen der Essener Grugahalle hinunter,- als sie gegen das Auftreten des CSU-Chefs Strauß demonstrierten. Mehrere Demonstranten wurden zusammengeschlagen. Gleichzeitig gingen IPolizeireiter gegen ' junge Gewerkschafter,; Jungsozialisten > "'und-Mitglieder der SDAJ vor und trie- - ben die Jugendlichen brutal auseinan-^ der ...

  • Nationalisierung der Banken bringt Indien voran

    Neu-Delhi (ADN/ND). Die Nationalisierung der Banken und die aktive Beteiligung und Zusammenarbeit der Volksmassen werden Indien in seiner sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung voranbringen, erklärte der indische Premierminister, Frau Indira Gandhi, am Dienstag auf einer Massenkundgebung in Neu-Delhi ...

  • Massenbewegung in Chile

    „Marsch der Jugend" und „Kupfermarsch" gegen Imperialismus

    Santiago de Chile (ADN-Korr.). 5000 chilenische Jugendliche verschiedener politischer Organisationen, der Gewerkschaften und der Studentenföderationen befinden sich seit Tagen auf einem 170-Kilometer-Protestmarsch von Valparaiso nach Santiago. Der „Marsch der Jugend" steht unter der Losung „Gegen den Imperialismus, das kapitalistische Regime und die Großgrundbesitzer" ...

  • Weiter Kluft Bonn-Paris

    Kiesinger konnte Pompidou nicht auf sein Konzept festlegen

    Bonn (ADN/ND). Die Meinungsverschiedenheiten zwischen Paris und Bonn in der „Europapolitik" konnten nicht überbrückt werden. Das ist das Fazit, das die westdeutsche Presse aus den zweitägigen Gesprächen zwischen Staatspräsident Pompidou und Bundeskanzler Kiesinger zieht. Das Springer-Blatt „Die Welt" konstatiert ärgerlich: „Pompidou macht; in Bonn keine politischen Zugeständnisse ...

  • Arbeitersolidarität

    Die bisher erreichten Erfolge der Streikkämpfe sind für die westdeutschen Arbeiter der Beweis dafür, daß sie auf dem richtigen Wege sind. Die Streikkämpfe der letzten Tage haben dazu beigetragen, das gemeinsame Handeln von Gewerkschaftern, Kommunisten und Sozialdemokraten gegen die volksfeindliche Lohn- und Preispolitik der Bonner Monopolregierung und die forcierte Ausbeutung in den Konzernbetrieben zu verstärken ...

  • Handfest« Erpressung und Drohung

    Diesen Bemühungen der fortschrittlichen Kräfte stehen die Versuche der Monopole und ihrer Helfershelfer in der Regierung und den Redaktionsstuben der bürgerlichen Presse en.tgegen. Die Skala der Versuche, den Streik abzuwürgen, reicht von heuchlerischen Beschwichtigungsversuchen bis zu handfesten Erpressungen und Drohungen ...

  • Gefährliche Schützenhilfe Berlin (ADN). Vor wenigen Tagen sind in Israel die ersten Phantom-

    Düsenbomber aus den USA eingetroffen. ADN erfuhr dazu von zuständiger Seite: Die Ausrüstung des israeli-. sehen Aggressors mit modernsten Offensivwaffen erschwert die friedliche Lösung des von Israel verursachten Konfliktes inv Nahen Osten. Die israelischen Extremisten, die 1967 Ihre Aggressionsziele nicht erreichten, fühlen sich dadurch in ihrer Expansionspolitik gegenüber den arabischen Staaten be- ...

  • Kampf gegen Neonazismus

    8000 Hoesch-Arbeiter verlangen Verbot von NP-Versammlungen

    Nürnberg/Dortmund (ADN). Vor über 1000 Teilnehmern eines Wahlmeetings der Aktion Demokratischer Fortschritt (ADF) In Nürnberg betonte der ADF- Bundastagakanididat Arno Behrisch, daß es die Aufgabe aller demokratischen Kräfte in der Bundesrepublik sein muß, sich dem Neonazismus machtvoll zu -widersetzen ...

  • Kiesinger diffamiert Streikend«

    Bonn (ADN*Korr./ND). Als „Wirtschaftsschädlinge" ohne jedes Recht auf eigene Interessenvertretung diffamierte der Bonner CDU-Kanzler Kiesinger am Mittwoch während einer Wahlkundgebung in Andernach' (Rhein) die streikenden Werktätigen Westdeutschlands. Die Streiks ■ seien „nicht legitim", und eine „rasche Wiederherstellung des Arbeitefriedens" sei erforderlich, redete Kiesinger weiteren uneingeschränkten Monopolprofiten das das Wort ...

  • UNO-Ausschuß würdigt UdSSR-Weltraumforschung Gewerkschaften kündigten weitere Kampfaktionen an

    New York (ADN). Die Ergebnisse, die die sowjetische Wissenschaft in den vergangenen „fahren ,.,beij 4er„Erforschung des Weltraums, erzielt hat, wertete der „UNO-Ausschuß für. die, f riedliche, Nk1>, zung des Weltraums'""auf einer Tagung in New York aus. Besonders hervorgehoben wurde auf der Tagung das von der UdSSR geschaffene Orbital- System, das über Nachrichtensatelliten vom Typ Molnija auch in abgelegenen Gebieten der Sowjetunion den Rundfunk und Fernsehempfang garantiert ...

  • Überlebender klagt Mordbischof Defregger an

    Berlin (ADN). Der heute in Rom lebende ehemalige Bürger von Filetto, . MacianorfMoiielli^4ei$;das faschistische Massaker in dem Abruzzendorf überlebt, hatte, erbrachte neue Beweise für die * Schuld des jetzigen Münchener Weihbischofs und früheren Hauptmanns der Naiziwehrmacht, Defregger. Er hat Rechtsanwalt Prof ...

  • Israel scharf verurteilt

    OAU-Gipfelkonferenz fordert Rückzug der Aggressionstruppen

    Addis Abeba (ADN/ND). Die Teilnehmer an der 6. Gipfelkonferenz der Organisation der Afrikanischen Einheit (OAU) in der äthiopischen Hauptstadt Addis Abeba haben einmütig den Rückzug der israelischen Aggressionstruppen von den seit Juni 1967 besetzten arabischen Gebieten verlangt. Die Konferenz, die am Mittwoch beendet wurde, versichert in einer Resolution die VAR erneut ihrer Solidarität und Unterstützung ...

  • Indonesische Patrioten auf KZ-Insel deportiert

    DJakarta (ADNnKorr.). Die indonesischen Militärbehörden haben in den letzten Wochen über 1800 politische Gefangene auf die KZ-Insel Buru deportiert, auf der insgesamt 2500 ehemalige Mitglieder der widerrechtlich verbotenen Kommunistischen Partei Indonesiens interniert werden sollen. Das gab der indonesische Generalstaatsanwalt, Generalmajor Sugiharto, bekannt ...

  • Schröder droht mit Bundeswehr Der Bonner Krdegsminister Schröder hat den demokratischen Kräften mit dem Einsatz der Bundeswehr gedroht.

    hat auch der Gießener AOF-Bundestagskandidat Heinz Nagel auf einer DGB-Kundgeibung gegen den Neonazismus aufgerufen. Üiber 8000 Arbeiter der Hoesch-Hüttenwerke in Dortmund forderten die Stadtverwaltung und den Polizeipräsidenten auf, eine von der neonazistischen NP am 14. September in der Stadt geplante Kundgebung zu verhindern ...

  • „Wir wollen nicht Menschen zweiter Klasse sein" Gemeinsames Vorgehen von Gewerkschaftern, Kommunisten, Sozialdemokraten, christlichen und parteilosen Arbeitern Stützung dieses gerechten Kampfes zu leisten.

    Bonn (ND). „Unsere Langmut ist zu Ende. Wir haben es satt, seit 15 Jahren das Unternehmerrisiko zu tragen. Nicht der Saarbergmann ist an dieser Entwicklung schuld, sondern die unmenschliche Behandlung und die schlechte Bezahlung. Wir wollen nicht länger Menschen zweiter Klasse sein." Diese Äußerung eines saarländischen Bergmannes steht stellvertretend für die Meinung aller westdeutschen Werktätigen, die in den vergangenen Tagen in den Ausstand getreten sind ...

  • Was sonst noch passierte

    Der USA-Zerstörer „Orleck" stattete der japanischen Hafenstadt Akita einen „Freundschaftsbesuch" ab: Einen Tag nach der Ankunft zogen viele der 200 Besatzungsmitglieder volltrunken grölend durch die Straßen Akitas, belästigten Passanten tätlich und behinderten den Autoverkehr. Gegen die „Freunde aus den USA" mußten Polizisten eingesetzt werden ...

  • Traditionen

    Eine jetzt in Inoolstadt mit Hilfe

    der Behörden gegründete „Historische Kommission" des Militaristenverbandes „Waffenring Kampftruppen — Kavallerie — schnelle Truppen e. V.", dem hohe Offiziere der Bundeswehr angehören, plant die Errichtung eines Museums zur „Traditionspflege" der Naziwehrmacht. Eine weitere Aufgabe: „Ostforschung*.

  • Anklage in der UNO

    New York (ADN-Korr.). Der verbrecherische Anschlag auf die Al-Aksa- Moschee im von Israel besetzten arabischen (Ost-)Teil Jerusalems sei eine direkte Auswirkung der Okkupationsund Expansionspolitik Tel Avivs. Das erklärte der UNO-Botschafter der VAR, Dr. el Erian, am Dienstag vor dem Sicherheitsrat.

Seite 8
  • Iii Gast in Berlin-

    Direktor bei Oy Konema AB, Helsinki (Finnland) „Wo man singt, <Ja^ laß dich ru'hig nieder", meinte1 ich und ging in die Bar vom. Lindencorso. Zwar sang noch niemand, doch bei einer guten Kapelle, edlem Rebensaft und temperamentvollen Berlinern unterhielt ich mich gut. Ein Spaziergang Unter den Linden weckte meine Entdeckerfreude ...

  • Duo Wikarski

    vor großer Tournee

    gebotene äußerst aufmerksam und dankbar aufnahmen. 'Im ersten Programmteil erklangen die Sonate für Klavier und Violoncello.. C-Dur op. 102 Nr. 1 aus dem letzten Schaffensabschnitt von Beethoven und die a-Moll-Sonate, die „Arpeggione" von Franz Schubert. Der zweite Teil machte mit zeitgenössischen Werken bekannt: der vitalen Burleske (1935) von Paul Dessau und der 1934 entstandenen ...

  • Jugend fördern und fordern MMM-Gespräch über sozialistische Persönlichkeit

    Wer die XI. Bezirksmesse der Meister von morgen besucht, der lernt viele junge Arbeiter, Ingenieure und Lehrlinge kennen, die in den Klubs junger Neuerer mitwirken und Aufgaben der wissenschaftlich-technischen Revolution lösen. Mit diesen Worten leitete Genosse Dr. Hans Modrow, Mitglied des ZK und Sekretär der Bezirksleitung, eine Diskussion ein, die er am Mittwochnachmittag mit 70 FDJlern im Konferenzsaal der Werner-Seelenbinder-Halle führte ...

  • . Jeder bekommt seine Kartoffeln

    Die Berliner sind sozusagen eingefleischte Kartoffelesser. Wenn auch der Verbrauch abnimmt mit der Zeit, die Kartoffel bleibt ein wichtiges Nahrungsmittel. Viele Hauptstädter bewegt nun die Frage, wie es in diesem Jahr um die Versorgung mit Speisekartoffeln bestellt sein wird, da Dürre und Hitze an den Beständen dieser Hackfrucht zehrten ...

  • Fontane-Konferenz in Potsdam

    Mit einer Festveranstaltung wurde am gestrigen Mittwoch in- Potsdam eine wissenschaftliche Konferenz zum diesjährigen 150. Geburtstag Theodor Fontanes eingeleitet. Zu der Konferenz hat die Deutsche Staatsbibliothek Berlin, in Verbindung mit dem Auf bau-Verlag Berlin und Weimar, eingeladen. Auf der Festveranstaltung ...

  • Auftakt zu den Humboldt-Feierlichkeiten

    Wissenschaftlerdelegation unserer Republ.ik zu Gast in Kuba

    Ein wissenschaftliches Kolloquium in der Humboldt-Universität zu Berlin gab am Mittwoch den Auftakt für die mehrtätigen Veranstaltungen aus Anlaß des1 200. Geburtstages Alexander von Humboldts. Das von der Hochschulgruppe des Kulturbundes und dem Institut für Geschichte der Medizin und Naturwissenschaft ...

  • Berliner Ensemble

    Mit einer eindrucksvollen Gratulationscour wurde am Mittwochvormittag im Haus des Berliner Ensembles das 20jährige Bestehen des Brecht-Theaters feierlich begangen. Die Glückwunschadresse des ZK überbrachte der Leiter der Kulturabteilung beim ZK, Dr. Arno Hochmuth. Weitere Gratulanten waren der stellvertretende Kulturminister -Dr ...

  • ; 20:Jahrel|: 20 Fragen 20 Preise

    Mut gefaßt und mitgemacht

    Heute ist Halbzeit bei unserem Fragespiel um Berlin, das wir in unserer Ausgabe vom 3. September veröffentlichten. Bitte denken Sie daran, rechtzeitig den vorgedruckten Antwortzettel auszufüllen und uns zuzusenden, es sind nur noch acht Tage Zeit bis zum 20. September, dem Einsendeschluß. Viele Überraschungen erwarten die 20 Gewinner, es lohnt sich auf ieden Fall dabeizusein ...

  • I LESERBRIEFE I Ehre ihrem Andenken! I Ohne Gewissen

    Im Alter von 77 Jahren starb Genossin Katharine H e I b i n g aus der \A/PO 39/40. Sie gehörte seit 1926 der Partei der Arbeiterklasse an. Jahrelang war sie Vorsitzende des Kreisvorstandes der DSF. Für ihre Verdienste wurde sie mehrfach geehrt. Trauerfeier und Urnenbeisetzung: 24. September, 15 Uhr, Zentraifriedhof Lichtenberg, Gudrunstraße ...

  • Fünf Jahre Haus des Lehrers

    Zu einem Zentrum der Weiterbildung und des geistig-kulturellen Lebens der Pädagogen hat sich das Haus des Lehrers am Alexanderplatz entwickelt. 750 000 Pädagogen und Gäste besuchten seit Eröffnung am 9. September 1964 das 12geschossige Lehrerhochhaus(. In rund 28 00.0 Veranstaltunge'n wurde ihnen in vielfältiger Weise Hilfe und Anleitung-gegeben ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22:15 Uhr: „Die verkaufte Braut"*"); Metropol-Theater (20 23 98), 19-21.45 Uhr: „Can Can"***); Berliner Ensemble (42 3160), 20-21.45 Uhr: „Sieben gegen Theben"**»); Maxim Gorki Theater (20 17 90), 19.30 Uhr: „Der Egoist"*); Volksbühne (42 96 07/08), 19 ...

  • Was sagen die Planschuldner?

    In der 36. Tagebuehfolge vom Auflbau des Stadtzentrums, ND vom 28. August, kritisiert der Leiter des Parteiaktivs „Haus der Statistik" einige Betriebe, die die Arbeit erschweren, weil sie ihren Vertragspflichten nicht nachkommen. Mit Vertragsstrafen und ähnlichen rechtlichen Sanktionen allein sind diese Nachlässigkeiten meiner Meinung nach nicht aus der Welt zu schaffen ...

  • 01234567^9 NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin. Mauerstrale S9/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 17«, Tel. 42 0014 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 08 — Alleinige Anzeigenannahme DXWAC WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 2(—31 ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    INTOÜRIST. „Lenins Land - Reiseland" heißt eine Fotoausstellung, die das sowjetische Reisebüro „Intourist" vom 17. bis 21. September im Zentralen Haus der DSF zeigt. MESSEMODELLE. Die VVB Konfektion stellt in der Zeit vom 12. bis 14. September in der Kongreßhalle Modelle der internationalen Messemodenschau aus ...

  • SELBSTWÄHLFERNVERKEHR.

    Die Berliner Fernsprechteilnehmer erreichen ab 13. September, 0.00 Uhr, die Ortsnetze Einsiedelund Zschopau unter folgenden Kennzahlen: Einsiedel 007289 (Zone III) und Zschopau 00725 (Zone III).

Seite
Wie Wird Das Wetter Kampf gegen die Folgen der Dürre Zehntausende Arbeiter setzen Streiks fort Erste Erfolge im Kampf gegen westdeutsche Monopolherren Klöddner-Konzern greift zur brutalen Massenaussperrung Bonner Kabinett stellt Streikende außer Recht und Gesetz Zwei Revolutionen unter dem Banner des Leninismus Weiterhin jede Hilfe dem kämpfenden Vietnam Glückwunsch nach Libyen DDR-Delegation in Kremikowzi Delegationen in Hanoi verabschiedet Unsere Kultur im Ausland Komplott des Bonner Staates gegen die Jugend ..Unbekannte Bürger" Die Kartoffelernte erfordert ganze Aufmerksamkeit Ministerrat behandelte wichtige volkswirtschaftliche Aufgaben
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen