19. Sep.

Ausgabe vom 24.06.1969

Seite 1
  • Beeindruckende Bilanz bewährter Bündnispolitik

    Markkleeberg (ND), Zu einem Höhepunkt der diesjährigen agra in Markkleöberg gestaltete sich am Montag der Besuch von .Mitgliedern und Kandidaten des Politbüros. In einem sechsstündigen Rundgang informierten sie sich über die Leistungen unserer Genossenschaftsbauern, Landarbeiter und Agrarwissenschaftler, die verantwortungsbewußt und tatenfreudig den 20 ...

  • Moskauer Dokumente beflügeln im Wettbewerb

    Werktätige verwirklichen zielstrebig Aufgaben der 10. ZK-Tagung

    Berlin (ND). Beim Studium, in Ver-' Sammlungen und Gesprächen machen sich die Werktätigen unserer Republik umfassend mit dem Ideengut der Dokumente des Moskauer Welttreffens vertraut. Sie verbinden ihre Schlußfolgerungen mit der Verwirklichung der Aufgaben, die von der 10. Tagung des ZK zur weiteren Entfaltung des gesellschaftlichen Systems des Sozialismus in der DDR gestellt worden sind ...

  • Krishna Menon: DDR-Anerkennung dient der europäischen Sicherheit

    Auf der ersten Pressekonferenz des Tages ging der bekannte indische Parlamentarier Krishna Menon ausführlich auf Probleme der europäischen Sicherheit ein. In diesem Zusammenhang setzte er sich nachdrücklich für die völkerrechtliche Anerkennung der DDR ein. Die von bestimmten Kreisen in Indien noch heute vertretene Auffassung, eine Anerkennung der DDR würde „die Teilung Deutschlands ...

  • Welttreffen - Forum des offenen Meinungsaustausches

    Beratungen in fünf Hauptkommissionen beendet / Internationale Pressekonferenzen mit hervorragenden Persönlichkeiten / Freundschaftstreffen zwischen Delegierten und Bürgern der DDR

    Berlin (ND). Die am Sonnabend in fünf Hauptkommiationen begonnene Aussprache der Ober 1000 Teilnehmer am Welttreffen für den Frieden in Berlin ist am Montar beendet worden. Zum Abschluß der freimütigen Diskussionen über die wichtigsten Probleme der Erhaltung des Weltfriedens und die teilweise recht unterschiedlichen ...

  • Solidarität hilft Vietnams Volk siegen

    Empfang für Nguyen thi Binh — Manifestation der Freundschaft

    Berlin (ND). Anläßlich des Besuches von Außenminister Nguyen thi Binh in der DDR und der Aufnahme diplomatischer, Beziehungen zwischen der Republik Südvietnam und unserer Republik gab der Geschäftsträger a, i. der Republik Südvietnam, Gesandter Nguyen Nhu, am Montagabend einen festlichen Empfang. Seiner Einladung ins Gästehaus des Ministerrates in Berlin-Niederschönhausen waren gefolgt: Hermann Axen, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK, Werner Lamberz, Sekretär des ZK, Dr ...

  • DDR-Botschafter in Syrien ernannt

    Berlin ' Damaskus (ADN- Korr. / ND). Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, hat Alfred Marter zum Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der DDR in der Syrischen Arabischen Republik ernannt. Botschafter Marter wurde am Montag in Damaskus von Staatspräsident Dr. Noureddine el Atassi zur Überreichung seines Beglaubigungsschreibens empfangen ...

  • Neue Überfälle auf Jordanien und VAR

    Amman/Kairo (ADN/ND). Israelische Aggressoren verübten am Montag weitere Überfälle auf Jordanien und die VAR. Am Morgen drang eine Söldnerpatrouille südlich des Sees Genezareth fünf Kilometer tief auf jordanisches Territorium vor und provozierte Kampfhandlungen mit arabischen Einheiten. Bei der Abwehr der Angriffe wurden mehrere Eindringlinge verletzt ...

  • Prof. Dr. Dr. Correns besucht Volkspolen

    Berlin (ADN). Eine Delegation des Nationalrates der Nationalen Front unter der Leitung des Präsidenten des Nationalrates Prof. Dr. Dr. Erich Correns, ist am Montagabend nach Warschau abgereist. Sie folgt einer Einladung des Vorsitzenden des Staatsrates der Volksrepublik Polen und des Gesamtpolnischen Komitees der Nationalen Einheitsfront, Marschall Marian Spychalski ...

  • Delegation aus Chile empfangen

    Berlin (ND). Am Montag empfing Genosse Hermann Axen, Kandidat des Politbüros und Sekretär des Zentralkomitees, die gegenwärtig in der DDR weilende Delegation der Sozialistischen Partei Chiles unter Leitung von Luis Herrera, Mitglied des Zentralen Exekutivkomitees des ZK der SP Chiles, zu einem freundschaftlichen Gespräch über beide Seiten interessierende Fragen ...

  • Dr. Jagan: Unser Erfahrungsaustausch ist lebensnotwendig

    „Ich bin nach Berlin gekommen, um aus den Erfahrungen anderer im Kampf um Frieden und Freiheit zu lernen und unsere eigenen Erfahrungen zu übermitteln." Mit diesen Worten beantwortete der ehemalige Premierminister von Guayana, Dr. Cheddi Jagan, die ihm gestellte Frage nach dem Grund seiner Teilnahme ...

  • Genosse Friedrich E b e r t

    zu den Ergebnissen der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien in Moskau Einlaß ab 15 Uhr Bezirksleitung der SED Berlin Einladungskarten werden über die SED-Kreisleitungen ausgegeben

  • Aus dem Toast Nguyen thi Binhs

    Frau Nguyen thi Blnh dankte in bewegten Worten für die Einladung in un- (Fortsetzung Seite 2, Spalte 1)

  • Großveranstaltung

    am Donnerstag, dem 26. Juni 1969, um 16 Uhr im Friedrichstadt-Palast

    Es spricht das Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der SED

  • Alle Kraft für die Planerfüllung i Planziele für 1970 nach oben korrigiert

    Gute Zwischenbilanz der Plandiskussion in den LEW

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heiner Schultz ff Anniar

Seite 2
  • Forum des offenen Meinungsaustausches

    (Forttetzuna von Seite 1)

    Frieden. Gemeinsame Beratungen aller Friedenskräfte der Welt und ihr Zusammenwirken sind lebensnotwendig, sagte Jagan. Auf die Frage, warum er als Vorsitzender seiner Partei an der Moskauer Konferenz der kommunistischen und Arbeiterparteien teilgenommen habe, antwortete Dr. Jagan: „Unsere Erfahrungen ...

  • Voiti Welttreffen für den Frieden in Berlin

    Solidarität hilft Vietnams Volk

    • (Fortsetzung von Seite 1) sere Republik. Sie betonte: „Die Regierung der DDR, die seit langem freund' schaftliche Beziehungen zur FNL Südvietnams hergestellt hat, hat als eine der ersten Regierungen der Welt die Provisorische Revolutionäre Regierung der Republik Südvietnam anerkannt und mit ihr diplomatische Beziehungen auf Botschafterebene aufgenommen ...

  • Regierungsdelegation der DDR in Moskau

    Eine Regierungsdelegation der DDR unter Leitung von Dr. Werner Titel, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Ist am Montag in der sowjetischen Hauptstadt eingetroffen. Sie wurde auf dem Moskauer Flugplatz Scheremetjewo vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR und Vorsitzenden des Staatlichen Komi-, tees des Ministerrates der UdSSR für Wissenschaft und Technik, Wladimir Kirillln, und weiteren Persönlichkeiten willkommen geheißen ...

  • Der Friede in Europa muß gesichert werden

    Mit nachfolgendem Beitrag beenden wir die Veröffentlichung der elf Reden, die zur Eröffnung des Welttreffens am Sonntag gehalten wurden. ' Ich brauche nur fünf Minuten, um, das zu sagen, was ich sagen möchte;, während unser Freund sprach, dachte] ich an Dr. Luther King. An dem Tag, an dem man ihn ermordete, ...

  • Kiesingers „Schule der Nation"

    Kanzler Kieslngtr sprach vor dem Bundeswehrverband. Dieser Verein zählt vorwiegend Offiziere zu, seinen Mitgliedern, solche, denen es besonders um die Wahrung preußisch-deutscher Traditionen geht. Vor dieser Käst* reaktionärer, aggressiver Militaristen fühlte sich Klestnger unter seinesgleichen, nahm er kein Blatt vor den Mund ...

  • Augenfällige Überlegenheit

    Statistischen Zahlen sagt man — In der Regel zu Unrecht - nach, daß sie nüchtern seien. Die Zahlen aus dem Statistischen' .fahrbuch der Vereinten Nationen, die wir in unserer gestrigen Ausgabe veröffentlichten, sind aufregend interessant. Um 83 Prozent, so heißt es da, hat das Bruttosozialprodukt der sozialistischen Länder in den Jahren 1958 bis 1967 zugenommen ...

  • MMM der Außenwirtschaft: 500 Mädchen als Neuerer

    Berlin (ADN). Anläßlich der Woche der Jugend und Sportler wurde am Montag die 3. Wirtschaftszweigmesse der Außenwirtschaft der DDR in Berlin von Horst Solle, Minister für Außenwirtschaft, eröffnet. An den Betriebsmessen zu ihrer Vorbereitung beteiligten sich Über 800 Jugendliche, darunter mehr als 500 junge Frauen und Mädchen ...

  • Moskauer Dokumente beflügeln im Wettbewerb

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der staatsbürgerlichen Erziehung unserer Schuljugend den proletarischen Internationalismus und der Solidarität mit dem kämpfenden Vietnam noch größere Aufmerksamkeit widmen." Ohefregisseur Erhard Fischer von der Deutschen Staatsoper Berlin — gegenwärtig mit der Einstudierung der Forest-Oper „Die Blumen ...

Seite 3
  • Es gibt kein Schema für die Kooperation

    In der Halle 9 berichten Bauern aus den LPG von fünf Kooperationsgemeinschaften, wie sie entsprechend ihren differenzierten Bedingungen die Produktion erhöhen, die Kosten senken und die Grundmittel rationeller nutzen. Einen Überblick über Ziel und Weg der acht Genossenschaften der Kooperationsgemeinschaft Kotelow / Friedland aus dem Kreis Neubrandenburg gibt Genossin Margarete Müller, Vorsitzende der LPG „Pionier" in Kotelow ...

  • Alle übertrafen den Besten von 1966

    Wie die Genossenschaftsmitglieder jeher LPG, die in der allerorts bekannten Kooperationsgemeinschaft Plate (Bezirk Schwerin) freiwillig zusammenarbeiten, um hohe Leistungen wetteifern, offenbaren Schautafeln und andere Demonstrationsobjekte unter dem Sternzelt. Und das erläutern vor allem Bauern: Franz Kahn, Vorsitzender1 der LPG Plate, sowie Benno Herrmann, Vorsitzender der LPG Göhren, den Mitgliedern und Kandidaten des Politbüros ...

  • 500 Modelle

    Die Thematik der Halle 18 ist der Operationsforschung und der elektronischen Datenverarbeitung gewidmet. Fritz Woit, Vorsitzender der LPG Görzig, und Dr. Hans Lindenau, Bereichsleiter in der zuständigen Institution der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften, informieren die Genossen des Politbüros darüber, wie Operationsforschung und EDV das schöpferische Denken der Bauern und die Entwicklung der sozialistischen Demokratie fördern ...

  • Was holländische Gäste beeindruckte

    Nächste Station ist das Modell eines Melkkarussells. Dr. Herbert Cerszovsky vom Institut für Milchforschung Oranienburg und Hans Weber, Vorsitzender der LPG Ziesendorf, erläutern die moderne Anlage und informieren darüber, daß dort günstige Arbeitsbedingungen für die Melker geschaffen, gleichzeitig jedoch an ihre Qualifikation hohe Anforderungen gestellt werden ...

  • Agitator Landtechnik

    Leistungsfähige Technik stellen 75 Bäuerinnen vor. Ein Demonstrationszug erinnert an die zwanzigjährige Entwicklung unserer Landtechnik. Sie begann mit dem Pferdegespann aus den Tagen der Bodenreform, die die Befreiung der Bauern einleitete, und reicht bis zu komplexen Maschinensystemen, auf die sich die Klasse der Genossenschaftsbauern heute bei der Gestaltung des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus stützen kann ...

  • Wiedersehen alter Bekannter

    Alte Bekannte sehen sich in der agra- Halle 8 wieder: Freundschaftlich heißen Bauern aus den LPG der Kooperationsgemeinschaft „Bobritzschtal", die seit Jahren zu den Ausstellern zählen, die Genossen des Politbüros willkommen. Walter Timmel, Vorsitzender der LPG „Otto Buchwitz" in Niederschöna und Vorsitzender des Kooperationsrates, bemerkt einleitend: „Alles, was wir zeigen, ist erprobt und exakt nachweisbar ...

  • Investitionen gezielt einsetzen

    Den Gästen werden mehrere Varianten von Beregnungssystemen vorgeführt. Genosse Gerhard Grüneberg weist darauf hin, daß in der Kooperationsgemeinschaft Görzig früher nur zwei Schnitte Grünfutter geerntet wurden. Nach der Beregnung werden fünfeinhalb Schnitte geerntet Gleichzeitig macht Genosse Grüneberg darauf aufmerksam, daß bei der Diskussion über den Perspektivplan die richtige Reihenfolge für die Bewässerung berücksichtigt werden müsse ...

  • des richtigen Weaes unserer Landwirtschaft Notizen vom sechsstündigen Rundgang von Mitgliedern und Kandidaten des Politbüros

    Von unseren Redaktionsmitgliedern Horst Bitschkowski und Arthur Boeck

Seite 4
  • Philosophie im Geiste Lenins

    Ein Blick in das Maiheft der sowjetischen Zeitschrift „Fragen der Philosophie"

    Das Maiheft der sowjetischen Zeitschrift „Fragen der Philosophie" gewinnt deshalb besondere Bedeutung, weil es ganz im Zeichen der Vorbereitung des 100. Geburtstages W. I. Lenins steht. Das spiegelt sich vor allem in einem Beschluß des Präsidiums der Akademie der Wissenschalten der UdSSR über die Aufgaben und Perspektiven der Zeitschrift „Fragen der Philosophie" wider, der für die gegenwärtige Entwicklung der marxistischleninistischen Philosophie richtungweisend ist ...

  • Keine abstrakten Lehrsätze

    Freilich/ werden alte und veraltete Denk' und Verhaltensweisen auch bei uns nur schrittweise überwunden. Neue Erfordernisse werden nicht sofort 'und widerspruchslos von jedem anerkannt. Während die Notwendigkeit, sich auf dem eigenen Fachgebiet ständig auf dem laufenden zu halten, von allen Hochschullehrern allgemein anerkannt wird, gibt es noch Stimmen, die eine systematische und organisierte marxistisch-leninistische Weiterbildung zumindest als ein Problem bezeichnen ...

  • Neues geistiges Anspruchsniveau

    Unter den Teilnehmern befanden sich auch der Direktor der Radiologischen Klinik, Prof. Dr. Joachim Arndt, der bekannte theoretische Physiker Prof. Dr. Ernst Schmutzer, und der Direktor der Sektion Sportwissenschaften, Prof. Dr. Willi Schröder. Sie und ihre Kollegen besaßen einen spezifischen Grund, an ...

  • Der „philosophische Kopf1' unserer Zeit Erfahrungen der marxistischen Weiteitildung von Hochsdtulfefirern Von Dr. Peter Fiedler, Sekretär der Universitätsparteileitung der Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Vor kurzem wurde der zweite Jahreslehrgang der Marxistischen Abendschule für Hochschullehrer an der Friedrich-Schiller-Universität erfolgreich abgeschlossen. Die 49 Teilnehmer — Professoren, Dozenten und leitende wissenschaftliche Mitarbeiter — erhielten neben einer Urkunde des Rektors die berühmte Antrittsvorlesung Friedrich Schillers an der Jenenser Universität aus dem Jahre 1789 ...

  • Lebendiger Gedankenaustausch

    Als eine überzeugend« Bestätigung für die Einheit von Sozialismus und Wissenschaft in unserer Republik hatte Prof. Dr. Otto Reinhold, Direktor des Instituts für Gesellschaftswissenschaften beim ZK, die vorige Woche beendete gemeinsame Konferenz des Instituts und der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin bezeichnet ...

  • Interdisziplinäre Kooperation gefördert

    So sprach der Physiker Prof. Dr. Dietrich Unangst über Schlußfolgerungen, die sich aus der marxistisch-leninistischen Auffassung von der materiellen Einheit der Welt für das Weltbild dei Wissenschaftlers ergeben. Der Mathematiker Prof. Dr. Richter referierte über das Geschichtsbewußtsein als wesentlichen Bestandteil des sozialistischen Bewußtseins, der Biologe Prof ...

  • Abgeordnete berieten schulpolifische Aufgaben

    Der Leiter der Abteilung Volksbildung beim Zentralkomitee, Dr. Lothar Oppermann, legte in Auswertung des 10. Plenums des ZK vor den Abgeordneten „wichtige schulpolitische Aufgaben im Zusammenhang mit der Verwirklichung des in der Verfassung der DDR festgelegten 10jährigen Oberschulprogramms dar. Genosse Oppermann hob vor allem die Schrittmacherfunktion hervor, die das Bildungswesen bei der Gestaltung des entwickelten gesellschaftlichen ...

  • Einjähriger Intensivkurs

    Von dieser Einsicht hatten sich auch jene Wissenschaftler unserer Universität leiten lassen, die sich im September 1968 entschieden, an einem organisierten, systematischen Intensivkurs über marxistisch-leninistische Philosophie und Politik teilzunehmen. Sie beschäftigten sich mit Gegenstand und Grundfrage ...

  • Ein sinnvolles Geschenk

    »Er fühlt sich abgeschnitten, h*rausgerissen aus dem Zusammenhang der Dinge, weil er unterlassen hat, seine Tätigkeit an das große Ganze der Welt anzuschließen." So sagte Friedrich Schiller, dessen Namen die Universität Jena trägt, über solche Wissenschaftler, Friedrich Schiller die er ein wenig abschätzig ...

  • Intensives Studium

    Ries» (ADN). Die 36 Mitglieder der sozialistischen Aushauerbrigade Müller in der Stahlformgießerei des Stahl- und Walzwerkes Riesa haben beschlossen, das Studium grundlegender Werke W. I. Lenins in ihren Kultur- und Bildungsplan aufzunehmen. Einmal im Monat werden die Stahlformgießer Werke und Schriften Lenins im Kollektiv studieren und diskutieren ...

Seite 5
  • Großforschung

    Zur ersten Bekanntschaft mit dem GIAP verhilft uns Chefingenieur Walentin Charlamow, der uns erst einmal erklärt, was sich hinter dem Namen des Instituts verbirgt. Uns beeindruckt schon allein das Ausmaß dieses Forschungszentrums - wir denken daran, wie gewichtig, der Begriff Großforschung im Zusammenhang mit Ökonomie der Zeit und Kampf um wissenschaftlichtechnischen Höchststand ist ...

  • Die Ökonomie gibt den Ausschlag

    Für die umfangreichen mathematischen Arbeiten hat das Institut ein eigenes Rechenzentrum, dessen sich auch die ökonomische Abteilung für Optimierungsrechnungen bedient. Diese Abteilung — vor drei Jahren gegründet — beschäftigt sich beispielsweise mit der Erforschung der Ökonomie des Rohstoffeinsatzes und der optimalen Standortverteilung bestimmter Chemiebetriebe ...

  • Der Faktor Zeit

    Wer den wissenschaftlich-technischen Höchststand bestimmen will, der muß auf maximalen Zeitgewinn auf dem Weg von der Forschung bis zur großtechnischen Anwendung neuer Verfahren bedacht sein. Wieviel Zeit darf man sich heute nehmen, will man mit einer weltneuen Entwicklung höchstmöglichen Nutzen erreichen? Dr ...

  • Europameister ohne Siegerehrung

    Sie erkämpften sich Europameistertitel, doch man verweigert» Ihnen das obligatorische Zeremoniell. So geschehen bei den europäischen Titelkämpfen der Sportschützen In Versailles am vergangenen Wochenende. Zu denen,- die Im sportlichen Wettkampf den höchsten Lorbeer errangen und durch eine politische ...

  • 1000 junge Sportler gaben den Auftakt

    Das Bild ist schon altgewohnt und doch immer wieder neu und aufregend: Stolz ziehen die Sieger der Schulausscheide und -Sportfeste in das Stadion der Kreisstadt ein, begrüßt und umsorgt von den führenden Funktionären des Staates, der Parteien, der Massenorganisationen. Jugendlicher Ehrgeiz feiert Triumphe Im Kampf um hohe sportliche Leistungen und die Freude, dabeizusein bei der Kreisspartaklade im 20 ...

  • Gemeinsamkeit bringt Produktivitätsgewinn

    Das GIAP ist nur eines von mehreren Forschungszentren der UdSSR, mit denen sich unsere Chemieindustrie bei der Vorbereitung auf die Zukunft verbunden hat. Valerian Soboljew, Stellvertreter des Ministers für Erdölverarbeitung und Petrolchemie, informierte uns, daß • bei den umfangreichen und vielfältigen ...

  • Spezialisten aus der DDR — Mitarbeiter des GIAP

    Nach Abschluß des Freundschaftsvertrages UdSSR—DDR vor fünf Jahren, durch die Bildung der Paritätischen Regierungskommission und die zunehmenden Direktbeziehungen zwischen den Industrieministerien beider Länder, haben sich die Verbindungen des GIAP zu Betrieben und Instituten der DDR immer enger geknüpft ...

  • Funk und Femsehen heute

    Radio DDR I: 10.20 Junge Leute In Studio IV; 11.15 Mit Sang und Klang; 12.15 Blasmusik; 14.00 Musik liegt in der Luft; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 20.05 Gesehen — gehört; 21.05 In Jene lebt sich's bene; 22.00 Stunde der PoUtlk. ' Radio DDR II: 13.10 Dein Recht; 15.25 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 16 ...

  • Tore • Punkt© • «äilSill lllllll Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    Sportfest In London: 10 000 m: 1. Taylor (Großbritannien) 28:06,8 (Jahresweltbestzeit, nur 2,4 s über Jürgen Haases Europarekord), 2. Clarke (Australien) 28:21,0, 3. Tagfi 28:33,8, 4. Wright 28:36,8, 5. Calne (alle Großbritannien) 28:41,8, 8. O'Brien (Australien) 28:43,0. In Löwen (Belgien): Maria Gommers (Niederlande) blieb mit 4:15,7 nur 0,1 s über ihrem 1500-m-Weltrekord ...

  • DDR-Degenfechter auf den ersten drei Plätzen

    Nach zweitägiger Dauer ging in Magdeburg das VII. Internationale Degenturnier mit einem dreifachen DDR-Erfolg zu Ende. Den Sieg trug Manischeff (Dynamo Eisenach) im Stichkampf gegen Fiedler (ASK Leipzig) davon. Die rumänische Nationalmannschaft kämpfte mit unterschiedlichen Erfolgen. Die DDR- Vertreter konnten in technischer und taktischer Hinsicht gefallen und gingen sehr konzentriert zu Werke ...

  • Schwere Aufgabe für Dynamo Weißwasser

    Am Wochenende wurden in Wien die Begegnungen im Eishockey-Europapokal der Landesmeister für die Saison 1969 70 ausgelost, an denen sich 17 Landesmeister beteiligen.. DDR-Vertreter Dynamo Weißwasser steht dabei vor einer schweren Aufgabe. Sollte er sich in der Vorrunde gegen Valerengen Oslo (Norwegen) durchsetzen, ist in der zweiten Runde der Sieger aus Leksand IF (Schweden)-IFK Helslngfors (Finnland) der nächste Gegner ...

  • Junge Kanuten weifer im Vormarsch

    Auch bei der letzten Regatta vor der großen internationalen Prüfung der Rennkanuten am 6. und 7. Juli in Grünau bestimmten am Wochenende auf dem Knappensee in fast allen Bootsklassen die jungen Nachwuchskräfte das Renngeschehen. Für die einzige Ausnahme sorgte der Olympiasieger von 1964 Jürgen Eschert, der im Einercanadier über 500 und 1000 m siegreich blieb ...

  • Wie wird das Wetter!

    wetterentwicklunf: An der Ostseite eines Tiefdruckgebietes über dem Ärmelkanal hält das überwiegend freundliche Wetter an. Die Tageshöchstwerte liegen zwischen 23 und 27 Grad Celsius, nachts beibt es sehr mild. Niederschläge, die zum Teil gewittrig sind, treten stellenweise im Westen und Südwesten auf ...

  • TURNEN

    Landerkampf Frauen: Bulgarien gegen DDR 177,45 :183,85. Einzelwertung: 1. Christine Haake (SC Einheit Dresden) 37,15, 2. Sigrid Limberg 36,95, 3. Regina Bodenhagen 36,75, 4. Anita Slavik (alle DDR), 5. Paschewa (Bulgarien) 36,10, 6. Ellen Werner (DDR) 36,00. Sieger an den Einzelgeräten: Sprung: Werner 9,70, Stufenbarren: Haake und Liniberg je 9,50, Schwebebalken: Slavik 9,65, Boden: Haake 9,45 (sämtlich DDR) ...

  • Friedrichs Zweifer

    Im sechsten Lauf zur Weltmeisterschaft im Motocross der 500- ccm-Klasse belegte der Erfurter Paul Friedrichs in Klschinjow (Moldauische SSR) hinter dem Engländer John Banks den Ehrenplatz; Damit gelang Friedrichs zum ersten Male nach seiner Verletzung wieder eine vordere Plazierung und der Gewinn wichtiger Weltmeisterschaftspunkte ...

  • Wanzlik baute Führung aus

    Jürgen Wanzlik vom SC Dynamo Berlin gewann am Sonntag die fünfte Etappe der Rumänienrundfahrt von Bistrica nach Cluj und festigte damit seine Führung in der Gesamteinzelwertung. Er liegt nun 1:22 min vor dem Franzosen Hezard. In der Gesamtmannschaftswertung führt die DDR-Vertretung vor Frankreich und Rumänien ...

  • FUSSBALL

    Mitropa-Pokal, 1. -Flnalspiel: Inter Bratislava-Union Teplice 4:1, Rückspiel am 3. Juli. Polnischer Meister wurde Legia Warschau mit 39 :13 Punkten vor Pokalsieger Gornik Zabrze (37 :15). Absteiger: Slask Wroclaw und ROW Rybnik. Portuflesisches Pokalfinale: Benfica Lissabon—Academica 2:1.

  • WASSERSPRINGEN

    SUdte verrieten: Dresden-Warschau 56 :32. Frauen, Turmspringen: 1. Claudia Reiche (Dresden) 333,25, Kunstspringen: 1. Petra Tunger (Dresden) 366,50. Männer, Turmspringen: 1. Kowalewski (Warschau) 422,65, Kunstspringen: 1. Werniuk (Warschau) 424,85.

  • HANDBALL

    Kleinfeldpokalrunde der Oberliga, Männer: SC Magdeburg—Chemie Premnitz 30 :13, ZAB Dessau gegen SC Leipzig 14 :13. Frauen, Fortschritt Weißenfels-SC Leipzig 10:12, SC Magdeburg-Halloren Halle 13 :6.

  • 5 Jahre Freundschaftsvertrag DDR-UdSSR An der wiege neuer Verfahren und Technologien Rund um das Erdöl — Sind wir auf die Zukunft vorbereitet? Von Erika S I a n g e n und Alfred K o b s

    bessere Arbeitsbedingungen hinzu, weil z.B. der mit viel Staub und schwerer körperlicher Arbeit verbundene Transport der Kohle und Asche wegfällt.

Seite 6
  • Planerfüllung ist die beste Startbahn

    Seit Anlang des Monats wird in den Gewerkschaftsgruppen unseres Betriebes die Diskussion über das Planangebot für 1970 geführt. Es sind herzerfrischende Dispute, bei denen die Genossen und Kollegen unserer 43 Kollektive — alle kämpfen um den Titel „Kollektiv der sozialistischen Arbeit" — hohe Maßstäbe zugrunde legen ...

  • Jedem sind 650000 Mark Volksvermögen anvertraut

    Halle. Bemerkenswertes gibt es bei der Plandiskussion 1970 im VEB Chemiekombinat Bitterfeld. Viele Kollektive, wie z. B. der Korobonbetrieb, stellen sich höhere Ziele, als die ursprünglichen Planziffern vorsehen. Wie aber sieht es mit der Plandiskussion im Instandhaltungssektor aus, in dem ein gutes ...

  • Produktionskomitee berät Arbeitervorschläge

    Arbeiterinnen im VEB Modedrude Gera

    nutzen moderne Technik dreischichtig Ger». Den höchsten Nutzeffekt durch vorbildliche Auslastung der neuen Flachkettenwirk- und Großrundstrickautomaten zu erreichen, steht im Kombinat Modedruck Gera im Vordergrund der Debatte um die Ziele des Planes 1970. Den Frauen und Mädchen des Jugendobjektes »20 ...

  • Im Blickfeld der Kollektive von Lauta: Die Kosten

    Lauta. „Plantreue, um die DDR und damit das sozialistische Lager zu stärken, darin sehe ich die beste Stellungnahme meines Kollektivs zu den im Moskauer Hauptdokument formulierten Aufgaben", sagte uns Im Chemiewerk „Albert Zimmermann" der Anlagenfahrer Rudi Hörn aus der Aluminiumhütte. „Und die zweite Überlegung nach der Moskauer Beratung: Wir wollen in der Parteiorganisation und in der Gewerkschaft die ideologische Arbeit verbessern ...

  • ! . . I Planfundament 1970

    Eine demokratische Aussprache von Millionen Werktätigen ist im Gange: In allen Betrieben und Kombinaten diskutieren die Kollektive über ihren Anteil am Volkswirtschaftsplan 1970. Reichlich zwei Arbeitswochen stehen Hinen dafür noch zur Verfügung, nachdem die Staatliche Plankommission auf Vorschlag der Gewerkschaften als Termin für die Abgabe der betrieblichen Planentwürfe den 10 ...

  • Kombinat Robotron: Die höhere Produktivität setzt Lernen voraus

    Dresden. Das Kombinat Robotron hat in unserer Volkswirtschaft besonders, wichtige Aufgaben zu lösen.' Von der termingerechten Auslieferung der Datenverarbeitungsanlagen „R 300" hängt in, vielen Industriezweigen der Ü. ber- ■ßang zu den modernsten Methoden der Produktionsorganisation und damit zur effektivsten Produktion ab ...

  • Aus d«m WirtschaftsUbtm

    Schon ab Oktober im 70er Tempo

    Halle. Die Beschäftigten des Industriewerkes Halle-Nord wollen bereits im Oktober dieses Jahres das für 1970 erforderliche Tempo erreichen. Eine solide Basis für die Verwirklichung dieses Vorhabens haben sich die halleschen Werktätigen mit allseitig erfüllten Plänen in den vergangenen Monaten geschaffen ...

  • Zuverlässiger Partner auf 100 Baustellen

    Leipzig. Als zuverlässiger Partner auf über 100 Baustellen der Republik haben sich die Kollektive des VEB Starkstromanlagenbau Leipzig durch ihre Produktionsleistungen erwiesen. Mit Erfolgen im sozialistischen Wettbewerb schufen sie Voraussetzungen dafür, daß der Jahresplan per 30. Juni mit 51 Prozent erfüllt werden kann ...

  • Gründliche Information der Gewerkschaftsgruppen

    Karl-Marx-Stadt. Im VEB Barkas-Werke, dem Produzenten des Kleintransporters B 1000 und der Trabantmotoren, beteiligten sich bereits zahlreiche Werktätige an der Debatte des Plans 1970. Versammlungen in den Gewerkschaftsgruppen, in den Abteilungen und Bereichen, wobei umfassend über die Aufgaben für 1970 informiert wird, setzen die Diskussion fort ...

Seite 7
  • Walter Ulbricht hat recht!

    Moskauer Beratung weiterhin beherrschendes Pressethema

    Halle (ADN). Die Ergebnisse der Moskauer Konferenz der,kommunistischen und Arbeiterparteien und insbesondere die Rede Walter Ulbrichts hat eine Gruppe von Sozialdemokraten aus Düsseldorf, Duisburg, Recklinghausen und Münster nachdrücklich begrüßt, die in den vergangenen Tagen in Halle weilte. Während ...

  • „Bagration" war Operation gigantischen Maßstabs

    Marschall Wassilewski zum 25. Jahrestag der Offensive der Sowjetarmee in Belorußland !

    Moskau (ADN-Korr.). Als eine „klassische Operation gigantischen Maßstabs", die nicht nur entscheidenden Einfluß auf den Verlauf des Großen Vaterländischen Krieges, sondern des gesamten zweiten Weltkrieges nahm, wertete am Montag in der „Prawda" Marschall der Sowjetunion Wassilewski die Offensive der Sowjetarmee im Sommer 1944 in Belorußland ...

  • Spiel mit Menschenleben

    Hannover sagt: „Wir sitzen alle auf einem Pulverfaß"

    Hannover.(ND). 12 Tote und 35 zum Teil schwer Verletzte, ein zerstörter Güterbahnhof und unzählige Schäden in dem Arbeiterviertel Linden sind die Schreckenstrilanz der schweren Explosdonskatastrophe vom Sonntag in Hannover. Wenn auch noch immer kein abschließendes Urteil über die Katastrophe gefällt ...

  • Stimme der Völker wird in Berlin vertreten

    Internationale Presse berichtet umfassend über Welttreffen für den Frieden

    Berlin (ND/ADN). Mit größtem Interesse verfolgt die internationale Presse weiterhin den Verlauf des Welttreffens für den Frieden in Berlin. Auch am Montag widmen die Zeitungen in vielen Ländern dem Treffen ausführliche Berichte und Kommentare. Die Moskauer „Prawda" schreibt in einem umfangreichen Beitrag ihres Korrespondenten u ...

  • USA-Stützpunkte im Feuer

    Saison (ADN). Die Befrelungaatreitkräfte der Republik Südvietnam haben in der Nacht zum Montag 26 Stützpunkte der USA-Aggressoren und der Saigoner Söldner attackiert. Besonders harte Gefechte tobten bei einem Lager von Miliztruppen des Thleu-Regimes in Ben Het im zentralen Hochland, 450 km nordöstlich von Saigon ...

  • CDU zügellos aggressiv

    Wahlprogramm ist Kriegserklärung nach innen und außen

    Bonn (ADN-Korr./ND). Die Fortsetzung des unheilvollen Bonner Kurses verschärfter Diktatur nach innen und der zügellosen Expansion und Aggressivität nach außen sowie der erklärten Feindschaft gegenüber der DDR bilden den Hauptinhalt des CDU-Wahlprogramms, das am Montag in Bonn veröffentlicht wurde. An der Spitze von 30 Programmpunkten stehen die Forderungen nach Überwindung des Status quo „in Deutschland und Europa" sowie die Bonner Anmaßung, allein für „alle Deutschen" sprechen zu können ...

  • Ehrungen für Kurt Bachmann

    Düsseldorf (ADN/ND). Aus Anlaß des 60. Geburtstages des Vorsitzenden der DKP und Herausgebers der sozialistischen Volkszeitung. „Unsere Zeit", Kurt Bachmann, fand am Montag in den Räumen des Präsidiums der DKP in Düsseldorf ein Empfang statt. Mitglieder des Präsidiums sowie Mitarbeiter des Parteivorstandes sprachen Kurt Bachmann ihre Glückwünsche aus ...

  • 5000 gingen auf die Straße

    Westdeutsche Jugenddemonstrationen für bessere Ausbildung

    Düsseldorf (ADN/ND). Etwa 5000 junge Arbeiter und Lehrlinge haben am Wochenende an den Aktionen der Arbeiterjugend- und Gewerkschaftsjugendorganisationen für eine demomokratische, fortschrittliche Berufsausbildung in der Bundesrepublik teilgenommen. Wie der SDAJ-Bundesvorstand mitteilte, hatten die jungen Westdeutschen den jlOO ...

  • Energieerzeugung erhöht

    Sofia. In Bulgarien Ist die Erzeugung von Elektroenergie seit Errichtung der Volksmacht um etwa das 60fache gestiegen. Gemessen am Entwicklungstempo - Zuwachsrate jährlich 18 Prozent - nimmt die Energiewirtschaft dieses Landes dank der uneigennützigen Hilfe der UdSSR einen der ersten Plätze in der Welt ein ...

  • DKP fordert bessere Beziehungen zur UdSSR

    Düsseldorf (ADN). Gemeinsames Handeln oder gleichgerichtete selbständige Maßnahmen aller demokratischen Kräfte in den westdeutschen Gewerkschaften, den Jugend- und Studentenorganisationen, der Sozialdemokratischen Partei und den bürgerlichen Parteien für freundschaftliche Beziehungen zwischen der Bundesrepublik und der Sowjetunion hat die DKP in einer Erklärung anläßlich des Jahrestages des Überfalls Hitlerdeutschlands auf die Sowjetunion gefordert ...

  • Scheel predigt in Nürnberg Alleinvertretungsanmaßung

    Nürnberg (ADN-Korr./ND). Für die Alleinvertretungsanmaßung der Bonner Regierung hat am Montag der Vorsitzende der FDP, Scheel, Propaganda gemacht. Zur Eröffnung des FDP-Parteitags in Nürnberg unterstrich er den Anspruch Bonns, auch für die Bürger der DDR zu sprechen, mit den Worten: „Wir haben die Interessent aller Deutschen auf beiden, Seiten der Demarkationslinie zu vertreten ...

  • RGW-Kommission für Leichtindustrie taste

    Prag (ADN)i Eine Sitzung der Ständigen RGW-Kommission für Leichtindustrie fand in Brno statt. An der Sitzimg nahmen Delegationen aus Bulgarien, der CSSR, der DDR, der MVR Polen, Rumänien, der Sowjetunion und Ungarn teil. Als Beobachter waren Vertreter Koreas und Kubas anwesend Die Kommission billigte ...

  • Marx-Haus wiedereröffnet

    London (ND). Das Londoner Marx- Haus, Heimstätte der Marx-Gedächtnis- Bibliothek, wurde am Montae wiedereröffnet Nach sechsjährigem Kampf britischer Genossen gegen städtische Behörden und einer 27 Monate hindurch veranstalteten Geldsammlung für die Restaurationskosten erstrahlt das aus dem 18. Jahrhundert stammende Haus in der Clerkenwell Green 37a in neuem Glanz ...

  • UdSSR-Maschinan für Irak

    ■agdad. Ein Vertrag über technlsche Hilfe und die Lieferung sowjetischer Maschinen und Ausrüstungen für die Entwicklung der irakischen Erdölförderung wurde zwischen dem UdSSR-Außenhandelsunternehmen Maschinoexport und der Irakischen Nationalen Erd- Ölgesellschaft (INOC) abgeschlossen. T«xtilm*ss« in Lapkovac Balgrad ...

  • Kossygin beglückwünscht Premier Chaban-Delmas

    Moskau (ADN/ND). Der sowjetische Ministerpräsident Alexe) Kossygin hat dem neuernannterf französischen Premierminister Jacques Chaban-Delmas ein Glückwunschtelegramm übermittelt. Darin heißt es: „In ihrer Haltung zur Entwicklung der Beziehungen zu Frankreich geht die Sowjetunion davon aus, daß die Geschichte ...

  • NP-G«gn*r niedergeknüppelt

    Weiden. Mit brutalem Knüppeleinsatz prügelten bayrische Polizeibeamte am Wochenende In Weiden in der Oberpfalz junge Demonstranten zusammen, die vor der sogenannten Ostmark-Kaserne der Bundeswehr gegen Neonazismus und Meinungsterror in der westdeutschen Wehrmacht protestierten. Der 22jährige Bauarbeiter Michael Rohde, Mitglied der SDAJ in Nürnberg, mußte nach mehreren Knüppelhieben über den Kopf bewußtlos ins Krankenhaus eingeliefert werden ...

  • UdSSR: Seit 1950 12500 neue Industrieobjekte

    Moskau (ADN/ND). 12 500 wichtig« Industrieobjekte sind seit 1950 in de: UdSSR in Betrieb genommen worden im selben Zeitraum erhöhte sich dei Wohnungsfonds in den Städten und Arbeitersiedlungen fast auf das Dreifache Das geht aus einem Beschluß hervor den das ZK der KPdSU und der Ministerrat der UdSSR über die Verbesserung der Planung von Investitionen füi Bauvorhaben und über die Verstärkuni der ökonomischen Stimulierung in de) Bauindustrie angenommen haben ...

  • Kurz berichtet

    Gast* dar „Volksstimm*" Wien. Zehntausende Werktätige erlebten am Wochenende im Wiener Prater das traditionelle Fest der „Volksstimme". An der Veranstaltung des Organs der KP Österreichs nahmen auch Vertreter von zahlreichen Bruderzeitungen teil, darunter Dr. Sander Drobela vom „Neuen Deutschland". Für Spannung und Unterhaltung sorgten Künstler und Sportler aus Osterreich, der CSSR, der DDR, Jugoslawien und der Sowjetunion ...

  • Bürgerrechfler überfallen

    New YoJ-k (ADN/ND). Schwerbewaffnete Polizeibüttel des USA-Staates Alabama gingen am Sonntag brutal gegen Bürgerrechtskämpfer vor, die sich an einem Protestmarsch von Selma nach Montgomery beteiligten. 33 Demonstranten wurden festgenommen. Der Marsch ist Teil der diesjährigen Kampfkampagne der amerikanischen Armen ...

  • Senat noch NATO-höriger

    Westberlin (ADN/ND). Der Westberliner Senat baut gegenwärtig seine offiziellen , Kontakte zum aggressiven NATO-Pakt aus. Zu diesem Zweck haben zwanzig Senatspolitiker unter Leitung des Kreuzberger Bürgermeisters Abendroth (SP) einen fünftägigen Besuch in verschiedenen Hauptquartieren der NATO durchgeführt ...

  • Großer Wahlerfolg in der MVR

    Ulan-Bator (ADN/ND). 99,99 Prozent aller wahlberechtigten- Bürger der Mongolischen Volksrepublik beteiligten sich am Sonntag an den Wahlen zum Obersten Volkshural und zu den örtlichen Organen der Volksmacht Die Kandidaten der Volksvertretungen erhielten 99,99 Pj^e^tpal^ ab,gegebene^ .Stimmen.

  • Terrorprozeß in Burgos

    Paris (ADN). 140 fortschrittliche Persönlichkeiten Spaniens sollen einem „l'Humanite"-Bericht zufolge in nächster Zeit vor einem Militärgericht in Burgos abgeurteilt werden. Sie wurden im April und Mai dieses Jahres von den Franco-Behörden festgenommen.

Seite 8
  • Leichtathletik

    ND / 24. Juni 19«9 Seite 8 NEUES DEUTSCHLAND Redaktion: 108 Berlin, MauerstraOe 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlaf: 1054 Berlin, Dieses Zeichen dient der technischen Qualitätskontrolle In unseren Drulckerelen. | Zu Gast in Berlin [ Dr. med. dent. Sonja Aleskerowna c Am 19. Juni 1969 ist nach schwerer Krankheit ...

  • Sommersaison gut vorbereitet

    „Die Sommersaison im Berliner Erholungszentrum wurde entsprechend den Möglichkeiten gut vorbereitet, so daß sich die Hauptstädter und ihre Gäste aus aller Welt wohl fühlen können." Dieses Resümee traf am Montag Oberbürgermeister Herbert Fechner nach Abschluß einer mehrstündigen Rundfahrt mit Pressevertretern ...

  • .UdSSR, Dagestanische ASSR

    Viel wird über die alte, junge, ■attraktive Stadt an der Spree geschrieben. Daher wollte ich meinen Urlaub hier verleben. Ich bin begeistert von der Hauptstadt der DDR. An vielen Abenden habe ich Opern und Konzerte besucht. Das waren meine schönsten Erlebnisse. Wir machten uns schön, packten sicherheitshalber wegen des launigen Wetters den Knirps in die Tasche und brachen auf ...

  • Die Montagebrigade und ihr Kosmonaut

    Konstantin Feoktistow bei Erbauern des Leninplatzes

    Die zwei Kletterkrane am Leninplatz, die sich sonst Tag und Nacht drehen, standen am Montag in der 16. Stunde für kurze Zeit still. Die Montagebrigade Herbert Kohlmann erwartete hohen Besuch, den Kosmonauten und Wissenschaftler Genossen Konstantin Feoktistow. Der Teilnehmer am Berliner Welttreffen für den Frieden besuchte die Erbauer de* Leninplatzes, begleitet von Kurt Thieme, dem Vorsitzenden des Sekretariats des Zentralvorstandes der DSF ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper.. (Kassenruf 20 04 91), keine Vorstellung; Komische Oper (22 25 55), 19.30-22 Uhr: „Die Liebe zu drei Orangen"***) \ Metropol-Theater (20 2398), 19.30 bis 21.45 Uhr: „Orpheus in der Unterwelt"***); Deutsches Theater (42 8134), 19.30-21.30 Uhr: „Ein Lorbaß"«"); Kammerspiele (42 85 50), 19-21 ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    MUSEUM. Über 70 000 Besucher wurden Im ersten Halbjahr dieses Jahres im Museum für Deutsche Geschichte, einem der 12 Museen der Hauptstadt, registriert. Im gleichen Zeitraum fanden über 700 Führungen für Besuchergruppen aus dem Inund Ausland statt. UTERATUBGESPltXCH. Aus seinem neuen Bä"nd „Erzählungen" liest Kurt Huhn am Donnerstag, dem 26 ...

  • An die Reichsbahn

    In allen Betrieben wird um die vollständige Auslastung der Arbeitszeit gekämpft. Seit Beginn des neuen Sommerfahrplanes erweist uns jedoch die Reichsbahn dabei einen ; Bärendienst. Ich wohne z. B. in Blankenfelde und benutze täglich den Zug, der von Elsterwerda nach Berlin-Schönefeld fährt. Ich bin aber seit dem 1 ...

  • Reisebüro-Sonderzüge

    Zwei- und Dreitagesfahrten ins Ostseebad Kühlungsborn vermittelt ab sofort das Reisebüro der DDR in seinen Zweig- und Nebenstellen zum Preis von 53,70 bzw. 70,05 Mark. Abfahrt in Berlin per Sonderzug am 19. Juli. Im Preis sind Fahrgeld, Unterkunft und Verpflegung einbegriffen. Beim Reisebüro können ferner Platze im Sonderzug nach Leipzig zur Sportschau des DTSB am 26 ...

  • LESERBRIEFE Ferien für Ampeln?

    Die Berliner Verkehrspolizei will alles unternehmen, damit der Straßenverkehr besonder« an den Wochenenden unfallfrei bleibt. Deshalb verstehe ich nicht, warum die Verkehrsampeln an der neuen Elsenbrücke in Treptow an den Wochenenden außer Betrieb sind. Die Straße Am Treptower Park ist deshalb zeitweise kaum gefahrlos zu überqueren ...

  • Professorenkollegium tagt

    Das Professorenkollegium tagt heute zum 71. Male unter Leitung von Hans Jacobus, 19.50 Uhr, im Berliner Rundfunk. Es werden teilnehmen die Professoren: Dr. Anita Grandke, Dr. Edith Oeser, Dr. Otto. Reinhold, Dr. Alfred Kosing, Dr. Kurt Winter, Dr. Helmut Klein, Dr. Stefan Doernberg, Dr. Eberhard Rebling aus Berlin; Dr ...

  • Mitteilung der Partei

    Propagandistische £ Großveranstaltung Eine propagandistische Großveranstaltung findet am Dienstag, dem 24. Juni, um 16.30 Uhr in der Bildungsstätte der Bezirksleitung statt. Thema: Die Gesetzmäßigkeiten der Entwicklung des geistigen Lebens bei der Gestaltung des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus ...

  • Köpenicker Schülerlotsen

    Im Wettbewerb der Berliner Schülerlotsen gingen in der vergangenen Woche die Jungen Verkehrshelfer ' der 17. Oberschule Köpenick mit dem Prädikat „Spitzenleistung", dem Sonderpreis des VP-Präsidenten und einer Goldmedaille als Sieger hervor. Die Silbermedaille wurdeder 30. Oberschule Prenzlauer Berg, Bronzemedaillen der 18 ...

  • Ideen aus dem Storchennest überall zur Welt bringen

    Streifzug Nr. 7 der ehemaligen Trümmerfrauen am 20. Juni / Aufgeschrieben von Marie Beyer und Ursula Pudlik

    Mit der Kamera dabei war Gerd Schwtnn

Seite
Beeindruckende Bilanz bewährter Bündnispolitik Moskauer Dokumente beflügeln im Wettbewerb Krishna Menon: DDR-Anerkennung dient der europäischen Sicherheit Welttreffen - Forum des offenen Meinungsaustausches Solidarität hilft Vietnams Volk siegen DDR-Botschafter in Syrien ernannt Neue Überfälle auf Jordanien und VAR Prof. Dr. Dr. Correns besucht Volkspolen Delegation aus Chile empfangen Dr. Jagan: Unser Erfahrungsaustausch ist lebensnotwendig Genosse Friedrich E b e r t Aus dem Toast Nguyen thi Binhs Großveranstaltung Alle Kraft für die Planerfüllung i Planziele für 1970 nach oben korrigiert
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen