19. Aug.

Ausgabe vom 15.06.1969

Seite 1
  • bekräftigt Festigung der Einheit Moskauer Beratung setzt Arbeit fort/J6nosKäd6r auf Pressekonferenz: Für engeren Zusammenschluß aller antiimperialistischen Kräfte

    Moskau (ND-Korr.). Am Sonnabend setzte die internationale Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien ihre Aussprache fort. Das Wort ergriffen u. a. der Vertreter der Nikaraguanischen Sozialistischen Partei, der Syrischen Kommunistischen Partei, der Volkspartei des Iran, der Dominikanischen Kommunistischen Partei sowie der Fortschrittlichen Volkspartei Guayanas ...

  • Gruß und Dank an unsere Delegation

    Moskau (ND-Korr.). Seit Genosse Walter Ulbricht auf der Moskauer Beratung von 75 kommunistischen und Arbeiterparteien das Wort zu seiner international stark beachteten Rede genommen hat, in der die konsequent marxistisch-leninistische Haltung unserer Partei zu den drängenden Fragen der Gegenwart dargelegt ist, treffen bei unserer Delegation täglich Zustimmungserklärungen aus vielen Teilen der Sowjetunion und von Werktätigen unserer Republik ein ...

  • Alle Kraft für die Planerfüllung I Schweriner Plastwerker sorgen für Kontinuität

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Roland R e p p i c h Schwerin. Mit 100,7 Prozent haben die Werktätigen des Plastverarbeitungswerkes Schwerin den Plan für die ersten fünf Monate dieses Jahres erfüllt. „Grund zur Zufriedenheit haben wir dennoch nicht, denn bei einigen Erzeugnissen, vor allem für die Fischereiwirtschaft, sind wir kein zuverlässiger Lieferant gewesen", sagte uns BGL- Vorsitzender Dieter Dierke ...

  • Geburtstagsstimmung beim Wettstreit der Volkskunst

    FDGB-Kunstpreis an 14 Persönlichkeiten und Kollektive verliehen

    Karl-Marx-Stadt (ND). In Sonntagslaune zeigte sich das festlich geschmückte Karl-Marx-Stadt bereits am Sonnabend. Auch die anderen Festspielstädte waren vom Schwung der Melodien und Wirbel der Tänze erfüllt. An allen Freilichtbühnen hatten sich schon am Morgen Tausende Zuschauer eingefunden. Die Darbietungen der Berufs- und Volkskünstler, besonders auch die Programme schreibender Arbeiter und die Aufführungen der Arbeitertheater erhielten viel Beifall ...

  • UdSSR-Erklärung an die VR China

    Erneut Konsultationen vorgeschlagen

    Moskau (ADN). Die Regierung der UdSSR hat in einer am Sonnabend veröffentlichten Erklärung erneut vorgeschlagen, die Konsultationen zwischen Vertretern der UdSSR und der VR China zur Erörterung der Frage der Präzisierung der Grenze an einzelnen Abschnitten auf Grund der gültigen Verträge wiederaufzunehmen, meldet TASS ...

  • CSSR-Außenminister beendete Besuch

    Gemeinsames Kommunique vereinbart

    Berlin (ND/ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der CSSR, Ing. Jan Marko, hat nach seinem zweitägigen Freundschaftsbesuch die DDR- Hauptstadt am Sonnabendmittag wieder verlassen. Auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld wurden er und seine Begleitung verabschiedet vom Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, dessen Stellvertreter Oskar Fischer, dem Botschafter der DDR in der CSSR, Peter Florin, und weiteren leitenden Mitarbeitern des DDR-Außenministeriums ...

  • Universität im Grünen feierlich eröffnet

    Markkleeberc (ND). Sonnabend mittag bei strahlendem Sonnenschein: Minister Georg Ewald erklärt die agra 69 für eröffnet, die im 20. Jahr des Bestehens unserer Arbeiter-und-Bauern- Macht eine überzeugende Bilanz unserer kontinuierlichen marxistisch-leninistischen Agrarpolitik zieht. Sie zeigt, wie in ...

  • Internationale Beratung erfüllt Erwartungen der Völker

    Die Vertreter, die den überwiegenden Teil der kommunistischen** und Arbeiterbewegung unseres Erdballs repräsentieren, haben auf der historischen Beratung im Moskauer Kreml offen ihre Meinung ztx dem Hauptproblem unserer Zeit, zumi antiimperialistischen Kampf, darge-^ legt. Obwohl die Konferenz noch nicht abgeschlossen ist, kann man doch schon feststellen, daß sie einen Schritt vorwärts auf dem Wege zur Festigung der Einheit unserer Weltbewegung ist ...

  • Schulden getilgt

    Weißwasser (ADN). Durch vorbildliche Initiative der Arbeiter konnte das Spezialglaswerk „Einheit" in Weißwasser vom größten Planschuldner zum erfolgreichsten Wettbewerbspartner im Bereich WB Technisches Glas aufrücken. In enger Zusammenarbeit mit der Produktionsbrigade „Wilhelm Pieck" entwickelte eine sozialistische Arbeitsgemeinschaft, der Werktätige aus sechs Glasbetrieben und Instituten der Republik angehörten, technologische Verbesserungen an der Hartglaswanne des Werkes ...

Seite 2
  • Aus Dem Wirtschaftsleben

    ND 7 15. Juni 1969 Seite 2 Von der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien Jänos Kädar: Weltberatung wird ihrer Aufgabe gerecht werden Erster Sekretär des ZK der USAP gab Pressekonferenz Moskau (ND-Korr.). Die täglichen Pressekonferenzen von Teilnehmern der Beratung der kommunistischen ...

  • Jänos Kädar: Weltberatung wird ihrer Aufgabe gerecht werden

    Erster Sekretär des ZK der USAP gab Pressekonferenz

    Moskau (ND-Korr.). Die täglichen Pressekonferenzen von Teilnehmern der Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien haben am Sonnabend mit dem Auftreten des Ersten Sekretärs des ZK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei, Jänos Kädar, einen neuen Höhepunkt erreicht Gemeinsam mit den Delegationsmitgliedern Komoosin und Nemea stellte er sich den Dutzenden Fragen der «ozialistischen und kapitalistischen Presse, die vor allem das Ergebnis des Moskauer Weltkongresses betrafen ...

  • Internationale Beratung erfüllt der Völker

    Erwartungen (Fortsetzung von Seite 1)

    A uf der Konferenz wurde erneut " deutlich gemacht, welche Rolle die Sowjetunion und die KPdSU im antiimperialistischen Kampf spielen. Die KPdSU steht seit 50 Jahren an der Spitze dieses Kampfes. Die Sowjetunion ist seit 50 Jahren Treffpunkt und Sammelpunkt für die internationale Arbeiterbewegung. Sie trug und trägt die größte Bürde in der weltweiten Klassenauseinandersetzung ...

  • APPELL

    der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien an die indonesischen Kommunisten

    Im Namen von Millionen Kommunisten entbieten wir Teilnehmer der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien den indonesischen Genossen unseren brüderlichen revolutionären Gruß! Die reaktionären Kräfte Indonesiens, die im Bündnis mit der Weltreaktion den Antikommiunismus zur Grundlage ...

  • Gruß und Dank an unsere Delegation

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sen auf ihre guten Kontakte mit mehreren Werken in der DDR und versichern: „Die UdSSR unterstützt nach wie vor die DDR, die unmittelbar mit dem deutschen Revanchismus konfrontiert ist, und arbeitet eng mit ;hr zusammen. Der sozialistische Aufbau in der Deutschen Demokratischen Republik ist ein anschaulicher Beweis für die Erfolge, die ein freies werktätiges Volk in Wirtschaft, Wissenschaft und Technik erzielen kann ...

  • Illegal und anachronistisch

    Zu Meldungen über angebliche Pläne auch zur Modifizierung der Tätigkeit des Alliierten Reiseamtes (ATO) stellte ein Sprecher des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten der DDR fest, daß damit an der illegalen und anachronistischen Substanz dieser Behörde nicht das geringste geändert ist. In der ...

  • Abfuhr für Wehner

    Wie an' dieser Stelle schon vermerkt, wird SP-Minister Wehner jetzt von den Kiesinger/Strauß auf Reisen geschickt Er soll sozialdemokratischen Parteien zum soundsovielten Male die anrüchige Hallstein-Doktrin verkaufen und sie für .eine Art Blockbildung gegen die Deutsche Demokratische Republik gewinnen ...

  • Welttreffen bekräftigt Festigung der Einheit

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Als erster Sprecher erhielt in der Nachmittagssitzung von Tagungsleiter Luis Carlos Prestes, Generalsekretär der Brasilianischen KP, wiederum ein Vertreter einer illegalen Partei das Wort. Danach sprach der Generalsekretär des ZK der KP von Honduras, Mario Morales, der die Beratung einen Markstein auf ...

  • Arabische UNO-Vertretungen weisen Bonner Einmischung zurück

    Intrigen gegen normale Beziehungen zur DDR gebrandmarkt

    New York (ADN). Die Bemühungen Bonns, die Politik der arabischen Staaten zu beeinflussen und sie von der Normalisierung ihrer Beziehungen zur DDR abzuhalten, werden in Kreisen, die den arabischen UNO-Vertretungen nahestehen, mit außerordentlicher Schärfe kommentiert. So wurde hier bekannt, daß die westdeutsche ...

  • Universität im Grünen feierlich eröffnet

    (Fortsetzung von Sexte 1)

    rates, den Präsidenten der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften zu Berlin, Prof. Dr. Erich Rübensam, den Ehrenpräsidenten der Akademie, Prof. Dr. h. c. Hans Stubbe, Mitglieder des Diplomatischen Korps, Delegationen aus den Ländern des RGW sowie aus der Koreanischen Volksdemokratischen Republik und aus der VAR ...

  • Regierungsdelegation aus Irak in Berlin

    Auf Einladung der. Regierung -der DDR traf am Sonnabend eine Regierungsdelegation der Republik Irak unter Leitung des Ministers für Industrie, Chalid Makki Al-Hashimi, zu Wirtschaftsverhandlungen in der Hauptstadt der DDR, Berlin, ein. Die irakische Regierungsdelegation wurde auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld vom Minister für Außenwirtschaft der DDR, Horst, Solle, sowie dem Generalkonsul der Republik Irak in der DDR, Fuad Al-Rawi, herzlich begrüßt ...

  • Sowjetische Delegation ehrte gefallene Helden

    Berlin (ADN). Die Delegation der Parlamentarischen Gruppe des Obersten Sowjets der UdSSR unter Leitung von I. W. Spiridonow, Vorsitzender des Unionssowjets des Obersten Sowjets und Vorsitzender der Parlamentarischen Gruppe des- Obersten Sowjets der UdSSR, legte am Sonnabend im Sowjetischen Ehrenmal in Berlin-Treptow einen Kranz nieder ...

Seite 3
  • Straßen für unsere Träume

    Reiche literarische Ernte der schreibenden Arbeiter

    Immer wieder erhebt sich in diesen Karl-Marx-Städter Tagen auch das Wort, mit dem Arbeiter, Genossenschaftsbauern, Ingenieure, Studenten und Hausfrauen ihr, Lebensgefühl poetisch formulieren — als vielstimmigen Widerhall unserer Wirklichkeit, bedacht auf Bewegung nach vorn. Stolz auf das Erreichte, künftige ...

  • Gruß deinem Tag, Republik

    Eröffnungsprogramm im Zeichen des 20. Jahrestages

    Vielfarbig und prächtig anzusehen war auch in diesem Jahr das Festbukett, das vielen tausend Gästen zur Eröffnung der Arbeiterfestspiele überreicht wurde — überreicht im harmonischen Zusammenwirken von 1350 Berufs- und Volkskünstlern vor allem des gastgebenden Bezirkes: Es waren Arbeiter- und FDJ- Chöre ...

  • Kabarettistische SpitzenpartiturefL

    Das Vergnügen war ungeteilt — wie immer, wenn die „Taktlosen" ihre satirischen Korken steigen lassen. Das Kabarett vom Klubhaus der Gewerkschaften in Halle hat bei den letzten vier Arbeiterfestspielen jedesmal eine Goldmedaille eingeheimst. Um so erfreulicher, daß in diesem Jahr auch der „Spiegel" vom Gasgerätewerk Dessau seine kabarettistischen Lichter nicht unter den „Taktlosen"-Scheffel zu stellen brauchte ...

  • Arbeitertheater erfreute mit der „Aula"

    • Ein wahrhaft herzerfrischendes Quartett wußten die Volkskünstler vom Arbeitertheater VEB Renak-Werke Reichenbach als Darsteller für das Zimmer „Roter Oktober" in Hermann Kants „Aula" vorausteilen: Benno Klein als Robert Iswall, im Leben wie im Stück Journalist; den Maschinenschlosser Hans Eyke als deftigen, mit Witz und Verstand agierenden Gerd Trullesand; Peter ...

  • Arbeiter spielen Sinfonien

    Zu den schönsten Erfolgen, die in unserer Republik auf dem „Bitterfelder Weg" errungen wurden, gehört die Tatsache, daß heute bereits eine stattliche Zahl von Arbeitersinfonieorchestern existiert. Ihr Wirken ist aus dem Musikleben der DDR nicht mehr wegzudenken. Eines von ihnen, das "Orchester des VEB Großdrehmaschinenbau „8 ...

  • Tanz und Literatur — verträgt sich das?

    Zwar ging der Vorhang nicht hoch, die Bühne des Kulturhauses vom Karl- Marx-Städter Barkas-Werk ist halt nicht die größte, aber: Es stieg ein schöner Abend. Literaturball, gestaltet vom Kulturhaus der Freundschaft Crossen. Tanz und Literatur — verträgt sich das? „Gut", sagte der Instandsetzungsschlosser Dietmar Koitzsch vom Senftenberger Braunkohlenkombinat ...

  • des FDGB

    Eine '<rfestliche ~'Gemeinschaft hatte sich am Sonnabend im Hotel „Chemnitzer Hof" versammelt, als Herbert "Warnte,1 Mitglied' des ' Politbüros und Vorsitzender des FDG-B" - Bundesvorstandes, die diesjährigen Kunstpreise des FDGB verlieh. Wolfgang Beyreuther, Mitglied des Präsidiums des FDGB - Bundesvorstandes, hielt die Festansprache ...

  • Bunachor mit „Mein Land"

    Im schönen, kurz vor Beginn der Arbeiterfestspiele renovierten Zwickauer Kulturhaus „Grubenlampe" gab der gemischte Chor des VEB Chemische Werke Buna sein Debüt zu den „Elften". Das Programm stand ganz im Zeichen des 20. Jahrestages der DDR: Kraftvolle und lyrische Sätze für Chor und Soli wechselten in Joachim Werzlaus Zyklus „Mein Land" (Worte: Wolf gang Tilgner), den die Chemiewerker unter ihrem Dirigenten Claus Haake mit Berufskünstlern als Solisten zur Uraufführung brachten ...

  • Hunderte hörten Fürnbergs Wort

    „Wanderer in den Morgen" nannte sich eine Matinee, die zu Ehren des Dichters Louis Fürnberg am Sonnabend veranstaltet wurde. Weit spannte sich der Bogen des Programms aus seinem vielfältigen Schaffen. Er reichte von ernster, kämpferischer, heiter-spöttischer Lyrik bis zu Liebesgedichten und Auszügen aus dem Romanfragment „Der Urlaub", hervorragend interpretiert von Lin Jaldati,- Eberhard Rebling, den Schauspielern Marga Legal, Barbara Dittus, Hans-Peter Minetti und Dieter Wien ...

  • „Ihr selbst müßt bestimmen.. "

    Während des Rundgangs durch die Ausstellung „Architektur und bildende Kunst im Bezirk Karl-Marx-Stadt", den Genosse Kurt Hager, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, am Sonnabendvormittag unternahm, kam das Gespräch unter anderem auf die Frage, wer festlegt, welche dieser Werke zur zentralen Ausstellung anläßlich des 20 ...

  • Rendezvous mit „Kugelblitz"

    Ein BGL-Vorsitzender aus Zlttau, wegen seiner Rührigkeit von den Kollegen seines Werkes mit dem Spitznamen ..Kugelblitz" bedacht, ein Bürgermeister aus Schönebeck, der nach Kinderzeichnungen den zentralen Platz seines Ortes gestalten ließ, und weitere Schrittmacher waren am Freitagabend herzlich gefeierte Gäste im vollbesetzten Kreiskulturhaus Lindenhof in Zwickau ...

  • „Anna' wartet auf Fortsetzung

    Die Zuschauer, die am Freitagabend den Saal des Städtischen Puppentheaters füllten, folgten mit Vergnügen dem Werdegang des „Mädchens Anna", das vom Dramatischen Zirkel der Industrieund Handelsbank Karl-Marx-Stadt vorgestellt wurde. Anna kam allen recht bekannt vor, eine in die Gegenwart übertragene Eliza aus Shaws „Pygmalion" ...

Seite 4
  • Marktanalyse — - Aufgabe jedes Betriebes

    Bekanntlich beruht das ökonomische System auf der Einheit von zentraler staatlicher Planung und hoher Eigenverantwortung der Betriebe. Was das mit Fahrrädern zu tun hat? Sehr viel. Natürlich muß sich die zentrale staatliche Planung auf die .Grundfragen unserer Wirtschaft, auf die Hauptentwicklungsrichtungen unserer Volkswirtschaft konzentrieren ...

  • Der Rat geht in die Betriebe

    von Dr. Kurt Juch, Bürgermeister der Stadt Nordhausen Mit großer Aufmerksamkeit habe ich den Artikel „Direkter Weg vom Werk zum Rathaus" (ND vom 18. Mai) gelesen. Wie in der Stadt Magdeburg, so ist auch bei uns die Zusammenarbeit zwischen den Betrieben und dem Rat als Organ der Stadtverordnetenversammlung zu einem System geworden ...

  • Nur gemeinsam Probleme lösbar

    ' Zu Beginn unserer Schichtdebatte veröffentlichten wir mehrere Beiträge von Arbeitern des Werkes für Signal- und Sicherungstechnik Berlin, die sich mit der ungenügenden Grundfondsökonomie des Betriebes auseinandersetzen. Der Werkleiter des WSSB schrieb uns daraufhin einen Brief, aus dem wir hier Auszüge geben: Die in den Beiträgen unserer Kollegen im ND enthaltenen Probleme treffen den Nagel' auf den Kopf ...

  • Vermeidbarer Schaden

    Und noch etwas wäre zu vermerken: Die Versäumnisse, man kann auch sagen die Selbstzufriedenheit der Genossen In unseren Fahrradwerken, haben unserer Gesellschaft Schaden zugefügt, nicht nur ökonomischen, sondern — wenn man so will - auch politischen Schaden. Das sozialistische Bewußtsein der Bürger unserer Republik entsteht Im Prozeß der täglichen Arbeit, im Betrieb, im Kollektiv, im Wohngebiet ...

  • Schere zwischen Angebot und Bedarf

    Mußte das sein? Wäre die Schere zwischen Angebot und Bedarf, die hier entstanden ist, zu verhindern gewesen? Es gibt kaum einen objektiven Grund dafür, daß die Produktion von Fahrrädern nicht mit dem Bedarf übereinstimmt. Wir haben leistungsfähige Fahrradwerke, die über ausreichende Kapazitäten verfügen ...

  • Keine Nachtruhe für Geraer Wickelautomaten

    Gera. Kondensatoren im Werte von rund 120 000 Mark mehr als vorgesehen lieferten die Werktätigen des VEB Kondensatorenwerk Gera In den vergangenen fünf Monaten an Vertragspartner in Länder Europas und Südamerikas. Damit wurde das Exportaufkommen gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres mehr als verdoppelt ...

  • Das ökonomische System wirkt nicht automatisch

    Von Anfang an hat jedoch die Partei darauf verwiesen, daß unser ökonomisches System nicht automatisch, sozusagen im Selbstlauf wirkt. Ein Kennzeichen des ökonomischen Systems ist doch gerade, daß es eine untrennbare Einheit von ökonomischen Systemregelungen und der schöpferischen Tätigkeit der Arbeiterklasse darstellt ...

  • Keiner soll benachteiligt werden

    Mit großem Interesse verfolge ich die seit längerer Zeit geführte Diskussion über die dritte Schicht. Ich habe selbst längere Zeit in der Datenverarbeitung In drei Schichten gearbeitet, werde es wohl auch wieder tun, da ich es für nicht tragbar halte, teure, hochproduktive Maschinen nicht auszulasten ...

  • Kulturhäuser erst abends öffnen?

    Vor einiger Zeit stand im ND auf Seite 3 ein redaktioneller Beitrag unter der Überschrift: „Kultur übersehen?" Es ging dabei um die kulturell« Betreuung der Schichtarbeiter,'Da ich selbst Schichtarbeiterbin, habe Ich mich einmal in der Messestadt Leipzig umgesehen, wie es damit bestellt Ist. Wir haben hier in Leipzig 4 Kinos, die ab 10 Uhr spielen, Sonntag vormittag besteht auch die Möglichkeit, ins Theater zu gehen ...

  • Neue berufliche Grundlagenfächer

    Berlirf. In der Berufsausbildung werden nunmehr für Absolventen der 10. Klasse der allgemeinbildenden polytechnischen Oberschule die neuen Fächer Grundlagen der Elektronik, der BMSR-Technik und der Datenverarbeitung eingeführt. Vorbereitungen der schrittweisen Einführung sind bis zum 1. September 1970 abzuschließen ...

  • Neuererofferte des Bauwesens

    Leipzig. Das Bauwesen der DDR veranstaltete vom 10. bis 13. Juni seine zweite Angebotsmesse auf dem Gelände der Technischen Messe in Leipzig. Dai1- an nahmen vor allem der Industrie- und Wohnungsbau mit einem repräsentativen Querschnitt neuer Entwicklungen teil. Als eine Form des direkten Erfahrungsaustausches ...

  • Aus dem Wirtschaftsleben

    Berliner Ausstellung Architektur - bildende Kunst

    Berlin. Am Sonnabendvormittag hatten sich viele hundert Berliner zur Eröffnung der zum 20. Jahrestag gestalteten Ausstellung „Architektur und bildende Kunst" der Hauptstadt im/ garten der Berliner Stadtbibliothek eingefunden. Mit herzlichem Beifill begrüßten sie Genossen Paul Verner, Mitglied des Politbüros und 1 ...

  • i Foto: ZB'Simmerinf

    fen; Es schließt den polytechnischen Unterricht, die Berufsausbildung und die Erwachsenenqualifizierung ein. Für die zielgerichtete Weiterbildung der Werktätigen werden jetzt — nach Aussprachen mit allen Beschäftigten - Qualifizierungspläne ausgearbeitet. Der gegenwärtige Stand und die Ergebnisse der Weiterbildung werden für jeden der 14 000 Schwermaschinenbauer des Magdeburger Werkes auf Lochkarten festgehalten ...

  • Ziel im Rostocker Hafen: 8 Millionen Tonnen

    Rostock. Die Werktätigen des RostoK- ker Überseehafens haben eine Erhöhung ihres Jahresplanes bemntragt und wollen 1969 insgesamt acht Millionen Tonnen Fracht umschlagen. Mit Rekordleistungen von 16 000 bis 17 000 Tonnen innerhalb 24 Stunden allein im Stückgutumschlag schaffen die Werktätigen des Hafens bereits jetzt eine gute Grundlage für die Erfüllung ihres Ziels ...

  • Moderne Stricktechnik wird dreischichtig genutzt

    Gera. Im VEB Modedruck Gera werden gegenwärtig die ersten nach der Großrundstricktechnologie hergestellten Kleiderstoffe bedruckt. Das Verfahren erlaubt im Vergleich zum herkömmlichen Weben eine Leistungssteigerung je Produktionsarbeiterin um das Vierfache. Die aus dem schmiegsamen Material entstehende Konfektion ist völlig knitterfrei, waschmaschinenfest und von besonderer Farbbrillanz ...

  • Fahrräder - Fünftagewoche - ökonomischesSystem

    Eine aktuelle Wirtschaftsuntersuchung von Eberhard R u s s e k und Gino H e i n ze

    Fahrräder sind zur Zeit ein rarer Artikel. Werden Fahrräder in Geschäften angeliefert, sind sie binnen weniger Stunden verkauft. Leser fragten uns, woran das liegt. Während der Bedarf in den letzten Jahren sprunghaft gestiegen ist, blieb die Produktion von Fahrrädern im wesentlichen konstant. Sie hat ...

  • J

    nossen in den Fahrradwerken das ökonomische System nicht richtig veritanden haben. Daß sie es als etwas aufgefaßt haben, das ihre Produktion selbst reguliert.

Seite 5
  • UdSSR ist Hauptkraft des Sozialismus in der Welt

    Der Erste Sekretär des ZK der Mongolischen Revolutionären Volkspartei, Jumshagin Zedenbal, erklärte, daß die Teilnahme von Vertretern der überwiegenden Mehrheit der kommunistischen und Arbeiterparteien an der Beratung den Sieg des Kurses zur Festigung der Geschlossenheit der Reihen der internationalen kommunistischen Bewegung beweist ...

  • Kampf gegen gewerkschaftsfeindliche Gesetze

    ' Der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Großbritanniens, John Gollan, würdigte die Tatsache, daß auf der Beratung die Delegationen' von 75 Parteien anwesend sind, als einen wichtigen Erfolg in der internationalen kommunistischen Bewegung und- im Kampf gegen den Imperialismus. Er sagte, für die KP Großbritanniens, die in einem der größten imperialistischen Staaten wirke, war der Internationalismus stets ein Grundpfeiler des kommunistischen Standpunktes ...

  • Tagesbericht vom Freitag

    Wachsamkeit gegenüber Opportunismus geboten

    Moskau (ADN). In der Abendsitzung am Donnerstar, dem 12. Juni, sprach der Vorsitzende des Nattonalrates der Kommunistischen Partei Indiens, S. A. Dange. Er erklärte, die KP Indiens unterstützt voll und ganz die auf der Beratung zur Diskussion stehenden Dokumente. Wir hoffen, daß diese Dokumente einstimmig angenommen werden, selbst wenn einige Parteien Vorbehalte in bezug auf den einen oder anderen Punkt haben ...

  • NATO - ständige Gefahr für Frieden in Europa

    Der Generalsekretär der Luxemburgischen KP, Dominiaue ürbany, der am Freitag als erster Redner iprach, erklärte, für den Erfolg der Beratung seien die Voraussetzungen gegeben. Der Entwurf des Hauptdokumentes gibt eine richtige und gründliche Analyse der Lage und des Kräfteverhältnisses in der Welt und zieht auf marxistisch-leninistischer Grundlage die richtigen Schlußfolgerungen ...

  • Für Selbstbestimmung im Leninschen Sinne

    ■ Der Leiter der Delegation der Nigerianischen Marxisten-Leninisten, T. Otegbeyt, dankte einleitend für die Einladung zur Beratung und erklärte, die Delegation unterstütze das Hauptdokument vollinhaltlich. Wir betrachten dieses Dokument als eine gute und wirksame Waffe in unserem Kampf gegen den Imperialismus und sind der Auffassung, daß es die gegenwärtige internationale Lage marxistisch-leninistisch analysiert ...

  • Wir verteidigen die Prinzipien des Leninismus

    Der Generalsekretär der Kommunistischen Partei Guadeloupes, Evremon Jeune, erklärte, seine Partei billige alle von der Vorbereitungskommission ausgearbeiteten Entwürfe der Dokumente. Linksradikale Elemente versuchen nach wie vor, die Arbeiterbewegung von Guadeloupe auf einen abenteuerlichen Weg zu lenken ...

  • Antisowjetismus ist Antikommunismus

    Der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei Israels, Meir Vllner, erklärte, das ZK seiner Partei billige das Hauptdokument, dessen Abschnitte ein unteilbares Ganzes darstellen. Die Hauptgefahr' für die kommunistische Bewegung ist heute nach Meinung der KP Israels der Nationallsmus. Er tritt ...

Seite 6
  • 20 Jahre erlebter Geschichte

    geschrieben für meinen Sohn Von Willi Köhler III. Junkerland in Bauernhand Mein lieber Sohn!

    Schade, daß Ihr dieses Jahr nicht mit den Rädern zur Ostsee fahren wollt. Gleichgültig, ob Ihr Euch für Ferien in Heringsdorf oder Seilin entscheidet, bei Reisen mit der Bahn oder per Anhalter kommt Ihr zwar schnell zum Ziel, aber auf dem Wege dahin entgeht Euch vieles. Auf jeden Fall führt Eure Route durch ein Gebiet, das, als es noch Ostelbien hieß, als Hort der finstersten Reaktion den denkbar schlechtesten Ruf in ganz Deutschland hatte ...

  • Zwei sieg reiche Revolutionen

    Konsultation zum Parteilehrjahr von Dr. Günter B e n s e r

    Unsere Partei hat viele Proben der schöpferischen Anwendung des Marxismus-Leninismus gegeben. Eines der hervorragenden Beispiele hierfür ist, wie sie es verstand, die antifaschistischdemokratische in die sozialistische Revolution hinüberzuleiten. Es gehört zu den wichtigsten theoretischen Leistungen ...

  • Für breite Front aller antiimperialistischen Kräfte

    Der Generalsekretär der Partei der Befreiung und des Sozialismus (Marokko), Ali Yata, stellte fest, daß die Einberufung der Beratung nach Meinung der marokkanischen Kommunisten im Interesse der Verantwortung liegt, die alle auf nationaler und internationaler Ebene zu tragen haben. Die sorgfältige Vorbereitung ...

  • Tagesbericht vom Freitag

    (Fortsetzung von Seite 5)

    angehen an das Problem der nationalen Interessen zutage, wobei die vermeintlichen nationalen Interessen über die Interessen der gesamten kommunistischen Belegung gestellt werden. Besonders gefährlich ist es, wenn eine solche Tendenz unter den Kommunisten in einem sozialistischen Land zutage tritt. Das Hauptdokument widerlegt die dogmatischen Konzeptionen, denen zufolge es unmöglich sei, einen neuen Weltkrieg zu verhindern ...

Seite 7
  • Erklärung der UdSSR-Regierung

    Wiederaufnahme der Konsultationen mit der VR China erneut vorgeschlagen

    Moskau (ADN). Die Regierung der UdSSR hat in einer am Sonnabend veröffentlichten Erklärung erneut vorgeschlagen, die Konsultationen zwischen Vertretern der UdSSR und der VR China zur Erörterung der Frage der Präzisierung der Grenze an einzelnen Abschnitten auf Grund der gültigen Verträge wiederaufzunehmen, meldet TASS ...

  • DDR und Bulgarien verstärken Zusammenarbeit Dr. Herbert Weiz und Prof. Iwan Popow leiteten Delegationen zur VII. Tagung des Wirtschaftsausschusses

    Berlin (ADN). Über die VII. Tagung des Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Bulgarien wurde folgendes Kommunique herausgegeben: In der Zeit vom 9. bis 13. Juni 1969 fand in Berlin die VII. Tagung des Ausschusses für wirtschaftliche und wissenschaftlich-technische Zusammenarbeit zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Volksrepublik Bulgarien statt ...

  • Wirtschaftskomitee tagte

    Gerhard Schürer und Hakija Pozderac unterzeichneten Protokoll über Zusammenarbeit DDR—SFRJ

    Berlin (ADN). In der Zeit vom 9. bis 13. Juni 1969 fand in Berlin die VI. Tagung des Komitees für wirtschaftliche und wissenschaf tlich-technische > Zusammenarbeit zwischen der DDR und der SFRJ statt. Die Delegation der DDR wurde geleitet vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Gerhard Schürer, und die Delegation der SFRJ vom Mitglied des Bundesexekutivrates der SFRJ, Hakija Pozderac ...

  • Französische Minister sahen DEFA-Premiere

    Paris (ADN/ND). An der Galaaufführung des DEFA-Films „Gefrorene Blitze", der die Aggressivität des deutschen Imperialismus und Militarismus anprangert, nahmen der französische Innenminister Marcellin, Armeeminister Messmer und zwei weitere Kabinettsmitglieder teil. Gäste des festlichen Abends im Pariser Lichtspieltheater „Paramont Montmartre" waren ferner der stellvertretende DDRJKulturminister Bruno Häid und zahlreiche Vertreter der französischen antifaschistischen Widerstandsbewegung ...

  • Repräsentant der Republik Südvietnam bei Ho chi Minh

    Revolutionäre Regierung bisher von 16 Staaten anerkannt

    Hanoi ((ADN-Korr.). Der Präsident der Demokratischen Republik Vietnam, Ho chi Minh, hat am Freitag in Hanoi den Chef der Sonderrvertretung der Provisorischen Revolutionären Regierung der Republik Südvietnam in der DRV, Nguyen van Tien, Mitglied des ZK der Nationalen Befreiungsfront Südvietnams (FNL), und die Mitglieder der Vertretung empfangen ...

  • Strauß brüstet sich: Schon vor NP auf Neonazikurs

    Mit der Aufforderung, »klare Verhältnisse im eigenen Land zu schaffen", heizte CSU-Chef Strauß in einer prpgrammotischen Wahlrede auf dem Münchner Partei- 'tag die Rechtsentwicklung in der Bundesrepublik welter an. Für Bonn sei-jetzt die Zelt herangereift, sein Expansionskonzept zu verwirklichen. An mehreren Stellen seiner Rede lobte der CSU-Führer die vorbildliche Erfüllungshilfe der SP-Minister für den CDU/CSU-Kurs ...

  • Weltfrauenkonferenz begann

    Helsinki. Der Weltfrauenkongreß in Helsinki, an dem fast 700 Delegierte und Gäste aus 110 Ländern der Welt teilnehmen, ist am Sonnabendvormittag im Kulturhaus der finnischen Hauptstadt feierlich eröffnet worden. Minutenlange, stürmische Ovationen begrüßten die Vertreterinnen der heldenhaften vietnamesischen Frauen und die erste und bisher einzige ...

  • Drohungen und Beleidigungen gegen sozialistische Länder

    In Hannover bestätigte Revanchistenminister Heinrich Windelen (CDU) auf dem sogenannten „Deutschlandtreffen" der „schlesischen Landsmannschaft", <Joß der Anspruch auf fremdes Staatsgebiet offizielle Bonner Staatsdoktrin ist. Mit Hetzlosungen wie «Heute geht es um Breslau oder Stettin" und „Schlesien ist und bleibt für uns ein deutsches Land" stachelte Windelen die Teilnehmer des Treffens auf ...

  • Burgeraktion in Soest gegen Neonazifreffen

    Soest. Die Absicht der neonazistischen NP, in der westfälischen Stadt Soest am Sonnabend einen Landesjugendkongreß durchzuführen, ist auf den entschiedenen Widerstand der Bürger gestoßen. Spontan schloß sich der Ring politischer Jugend, dem Jungsozialisten (SP), Jungdemokraten (FDP) und junge Christen angehören, mit den politischen Arbeitskreisen örtlicher Gymnasien und Schulen, den Gewerkschaften, mit der kirchlichen Gruppe „Frieden — konkret" und Pfarrern zu einem Aktionsausschuß zusammen ...

  • Auch in Hamburg Abfuhr für Ben Nathan

    Hamburg (ND). Mit einer entschiedenen Abfuhr endete nunmehr auch der zweite Versuch des israelischen Botschafters in Bonn, Ben Nathan, vor der westdeutschen Öffentlichkeit die Aggressionspolitik Israels zu rechtfertigen. Ben Nathan, der vor 2000 Studenten der Hamburger Universität sprechen wollte, wurde von den empörten Studenten mit Pfiffen und Sprechchören bedacht ...

  • Jupp Angenfort erneut verfolgt

    Düsseldorf (ADN). Gegen neue Verfolgungsmaßnahmen der politischen Justiz Westdeutschlands hat in einer Presseerklärung der ehemalige Abgeordnete der KPD im nordrhein-westfälischen Landtag, Jupp Angenfort, protestiert. Der Arbeiterfunktionär, der nach starken Protesten der demokratischen Öffentlichkeit am 25 ...

  • „Telegraf": Strauß strebt mit SP-Hilfe mr Macht

    Westberlin (ADN/ND). Der Westberliner „Telegraf" hat in seiner Sonnabendausgabe die Meinung geäußert, daß der CSU-Vorsitzende und Bonner Finanzminister Strauß vor der vollen Machtübernahme in Bonn steht. Die Zeitung schreibt unter der Überschrift: Strauß strebt zur Macht, „Der Auftakt des CSU-Parteitages ...

  • UdSSR fordert Maßnahmen gegen Rassistenregime

    New York (ADN). Einen sofortigen Beschluß des UNO-Sicherheitsrates, der dazu dienen soll, die Durchführung des vom rassistischen weißen Minderheitsregime Smith geplanten „Referendums" in Südrhodesien über eine Apartheid-Verfassung zu verhindern, hat der sowjetische Chefdelegierte Jakob Malik in der Südrhodesien-Sitzung des Rates gefordert ...

  • Neue Schläge der FNL

    Saigon (ADN). Bei Sturmangriffen und Artillerieschlägen, deren Ziel amerikanische Militärstützpunkte und Stellungen waren, haben die Streitkräfte der Republik Südvietnam am Wochenende den USA-Aggressoren wiederum beträchtliche Verluste zugefügt. In der Nordprovinz Thua Thien setzte eine Einheit der Befreiungstruppen ...

  • SAR veröffentlicht Dekret über Beziehungen zur DDR

    Damaskus (ADN-Korr.). In Damaskus wurde am Donnerstag das Staatsdekret über die Herstellung diplomatischer Beziehungen zwischen der Syrischen Arabischen Republik und der DDR auf Botschafterebene veröffentlicht. Gleichzeitig wird in dem Dekret die Umwandlung des Generalkonsulats der Syrischen Arabischen Republik in Berlin in eine Botschaft bekanntgegeben ...

  • Neue Provokationen Israels gegen Jordanien und YAR

    Amman/Kairo (ADN). Israelische Truppen provozierten am Wochenende erneut Feuergefechte mit jordanischen und ägyptischen Streitkräften. Bei einem einstündigen Gefecht mit jordanischen Truppen wurden drei Israelis getötet und ein Militärfahrzeug vernichtet. In der Suezkanalzone beschoß die Dayan- Soldateska VAR7Truppen im Gebiet von El Kantara, Port Tauflk und Suez ...

  • Ehmke beleidigte Vietnams und Algeriens Kampf

    Bonn (ADN/ND). Die offene Brüskierung der UNO-Konvention über die Nichtverjährbarkeit von Nazi- und Kriegsverbrechen durch den Bonner Bundestag hat in der Weltöffentlichkeit starke Proteste ausgelöst. In politischen Kreisen arabischer und asiatischer Hauptstädte wird in diesem Zusammenhang auf die Erklärung des SP-Ministers Ehmke hingewiesen, der in seinem Plädoyer für die SS-Mörder den Befreiungskampf des algerischen und vietlamesischen Volkes faktisch mit den Naziverbrechen gleichgesetzt hatte ...

  • Weltfriedenstreffen In der DDR-Hauptstadt Delegation aus Kambodscha

    Phnom-Penh (ADN). Das Staatsoberhaupt des Königreiches Kambodscha, Prinz Norodom Sihanouk, hat am Sonnabend telegrafisch die Teilnahme einer kambodschanischen Delegation am Welttreffen für den Frieden angekündigt und der bevorstehenden Begegnung, in der DDR-Hauptstadt vollen Erfolg gewünscht. „Dieses Treffen ist ein wertvoller Beitrag zur Sache des Friedens, der ständig vom Imperialismus und vom Neokolonialismus bedroht ist", heißt es in dem Telegramm ...

  • Polizei knüppelte Gasse für Lübke und Stoltenberg

    Göttingen (ADN/ND). Rücksichtslos knüppelte die Göttinger Polizei am Freitag für den Bonner Präsidenten und KZ-Baumeister Lübke und den CDU- Minister Stoltenberg den Weg frei. Mehr als 1000 Studenten hatten vor der Göttinger Stadthalle gegen den Bildungsnotstand demonstriert und eine lebende Mauer vor der Auffahrt gebildet ...

  • Revanchistentaumel von München bis Hannover

    Von München bis Hannover hetiten am Wochenende maßgebliche Bonner Sprecher gegen Sperrvertrag, Abrüstung und Entspannung, vertraten nachdrücklich revanchistische Forderungen und offenbarten erneut, wie sehr sich die Politik von CDU/ CSU und NP gleichen. Das sind die Beweise: -

Seite 8
  • Rekord schon vor Beginn der Ostseeregatta

    Über 400 Jachten aus neun Ländern am Start

    Für die vom 6. bis 14. JuH stattfindende 21. internationale Ostseeregatta in Warnemünde und Rerik anläßlich der Ostseewoche traf im Warnemünder Organisationsbüro eine außerordentlich hohe Anzahl von Meldungen ein. Nach dem ersten vorläufigen Melder ergebnis werden insgesamt 423 Jachten aus neun Nationen an den Start gehen ...

  • Streit in München mit politischem Hintergrund

    Daß schon wenige Tage nach der Rückkehr der Münchner Delegation vom < IOC-Kongreß in Warschau ein heftiger Streit unter den leitenden Mitarbeitern des Onganisationskomitees ausbrach, der seinen vorläufigen Höhepunkt damit erreichte, daß Generalsekretär Herbert Kunze zum sofortigen Rücktritt aufgefordert wurde, könnte man als eine interne Angelegenheit der Olympiabürokratie auffassen ...

  • Kurz berichtet

    Dle Auslosung für die Europapokal-Wettbewerbe im Fußball der Landesmeister und Pokalsieger wird von der UEFA am 8. Juli um 12.00 Uhr im Hotel Du Rhone in Genf durchgeführt. Die Endspiele um den Fußball- Weltpokal zwischen dem Pokal Verteidiger Estudiantes de la Plata, der erneut südamerikanischer Pokalsieger wurde, und dem Europapokalsieger AC Mailand finden am 2 ...

  • Paul Krebs Zweiter in Frauenfeld DDR-Mannschaft und Demmig vorn

    Beim Zehnkampf-Ländervergleich zwischen Finnland und der DDR in Naantali liegt die Mannschaft der DDR nach dem ersten Tag mit 11 534 :11 249 Punkten in Führung. In der Einzelwertung behauptet Rüdiger Demmig mit 3978 Punkten die Spitze, liegt damit jedoch deutlich unter dem Halbzeitresultat (4192) seines Ende Mai erzielten Rekordes, den Joachim Kirst inzwischen verbesserte ...

  • Knapper Erfolg der Sportstudenten in Grünau

    110 Aktive bei Studenten-Rudermeisterschaften in Grünau

    Die Entscheidungen bei den DDR-Studentenmedsterschaf ten im Rudern auf der Regattastrecke in Berlin-Grünau wurden zum großen Teil während strömenden Gewitterregens ausgetragen. Das tat jedoch äem Kampfgeist der 110 Studentinnen und Studenten aus 20 Bildungseinrichtungen unserer Republik keinen Abbruch ...

  • Erstmals Europapokal im Asphalfkegeln

    Ein neuer Europapokalwettbewerb hat in diesem Jahr Premiere. Erstmals ermitteln im Asphaltkegdln der Männer neun Landesmeister einen Trophäengewinner. Mit der Einführung dieses Wettbewerbes entspricht die FIQ-Weltföderation einer Empfehlung des Deutschen Kegler-Verbandes der DDR zur weiteren internationalen Popularisierung dieser Sportart ...

  • Eine andere Welt

    „Jeden Abend soll ich mindestens 8,50 m springen) Was denken die Leute? Ich bin doch keine Maschine!" Diese bittere Klage stammt aus dem Munde Bob Beamons, der in Mexiko 8,90 m weit sprang und heute nicht mehr weit von dem Augenblick entfernt zu sein scheint, da er derr Rekordsprung endgültig verfluchen wird ...

  • Fußball-Länderspiel in Magdeburg: DDR-Chile Fünf „Bekannte" im Aufgebot der Gäste

    Die chilenische Fußballnatjonalmannschaft startete zu einer mehrwöchigen Tournee, in deren Verlauf sie auch zweimal in der DDR antreten wird. Am 22. Juni bestreiten die Chilenen in Magdeburg ein offizielles Länderspiel gegen die DDR, "drei Tage später messen sie die Kräfte mit der DDR-Nachwuchsauswahl ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Die Luftdruckgegensätze in Mitteleuropa sind sehr gering. Die Gewitterneiguni hat weiter zugenommen. Die über Nordwesteuropa liegende kühlere Meeresluft, die die Nordsee erreicht hat, kommt nur sehr langsam weiter nach Südosten voran. Die Waldbrandgefahr ist noch sehr groß. Die Wassertemneraturen betragen in den Berliner Gewässern 19 Grad, in der Ostsee 16 bis 17 Grad ...

  • Aufstiegsspiele zur Fußball-Liga

    Motor Warnowwerft, ... 3 4:3 4:1 Lok Prenzlau z 4:3 3:1 FC Vorwirts II { 1:0 3:1 Stahl Eisenhüttenstadt II 2 0:1 1:3 Aktivist Schwarze Pumpe 3 1:1 1:5 Staffel B: Motor Altenburg-HFC Chemie II 1 : 5, Veritas Wittenberge gegen 1. FC Magdeburg II 3:1. Spielfrei: Stahl Hennigsdorf. HFC Chemie II 2 7:1 4:0 1 ...

  • Margitta Gummel stieß 18,28 m

    Bei einem Leichtathletiksportfest am Sonnabend in Griebe* bei Wittenberg sorgte Olympiasiegerin Margitta Gummel (SC DHfK Leipzig) mit 18,28 m im Kugelstoßen für das beste Ergebnis. Dieser Wettkampf, der aus Anlaß des fünfzigjährigen Bestehens der dortigen BSG stattfand, war für die Leipzigerin der erste Start in dieser Saison ...

  • Fest des Massensports im Mansfeldkombinaf

    Am Sonnabend fand auf der Eislebener Otto-Heim-Kampfbahn das 1. Turn- und Sportfest des Mansfeldikomblnats statt. Die rund 700 Teilnehmer dieses. Endausscheids in den Wettkampf- Sportarten und im volkstümlichen Mehrkampf nach dem Motto „Mach mit - bleib fit" waren 'zuvor in verschiedenen Betrieben des Kombinats ermittelt worden ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    Sportfest in Cottbus: Die besten Ergebnisse: Christine Spielberg (SC Karl-Marx-Stadt) warf den Diskus 57,12 m, Werner Pfeil meistert 2,13 m im Hochsprung, Uwe Grabe (beide SC Cottbus) stieß die Kugel 18,86 m. Internationales Sportfest in Reggio Emilia (Italien): 100 m: Ramirez (Kuba) 10,4, 800 m: Arese (Italien) 1:47,3 (Landesrekord), Hochsprung: Azzaro (Italien) 2,12 ...

  • 26 Länder bei der Studenten-Schach-WM

    Für die XVI. Mannschafts-Weltmeisterschaft der Studenten im Schach, die vom 1. bis 17. August in Dresden ausgetragen wird, haben bisher 26 Länder gemeldet. Unter ihnen befinden sich mit der UdSSR (llmal), der CSSR (2mal) und den USA und Bulgarien (je lmal) alle Sieger der bisherigen Weltmeisterschaften, ...

  • vlcek und Polen weifer in Front

    Nach fünf Etappen der Baltischen Radrundfahrt führt Jiri Vlcek (CSSR) mit 37 s Vorsprung vor Wladislaw Neljubin (UdSSR) und -1:28 min vor Horst Wagner (DDR). Bei den Mannschaften liegt Polens Gewerkschaftsauswahl vor der DDR (2:14 min) und dem sowjetischen Nachwuchs (3:48). Tagessieger auf der 5. Etappe über 151 km von Lidzbark nach Mrongowo wurde der Pole Zbigniew Bielski in 3:41:35 h ...

  • MOTORSPORT

    WM-Rennen auf der Insel Man: 500 cem: 1. Agostini (Italien), 2. Barnett, 3. Dickie (beide Großbritannien). Agostini hatte bereits in der 350-ccm-Klasse gewönnen. 125 cem: 1. Simmonds (Großbritannien), 2. Carruthers (Australien). 9. Rathenower Sandbahnrennen: 250 cem: 1. Alpermann (MC Rathenow), 2. Schuldt (MC Lübbenau) ...

  • Dieter Gonschorek am erfolgreichsten

    ...

  • BOXEN

    StSdteverglelch: Westberlin gegen Moskau 6 :14. Internationaler Klub vergleich: SC Cottbus—Banyasz Tatabanya (4. der ungarischen Oberliga) 14 :6. Die besten Leistungen zeigten Klaus Radnick und Juniorenmeister Manfred Hinze bei ihren Punktsiegen über Janos Lang bzw. Istvan Toth.

  • FUSSBALL

    WM-Qualinkation: Nach einem 2 :2 trotz Verlängerung zwischen Marokko und Tunesien entschied das Los für Marokko. Zuvor hatten sich beide zweimal 0 :0 getrennt. Marokko spielt nun in der Afrika- Endrunde zusammen mit Sudan und Nigeria.

  • RADSPORT

    Wettbewerbe in Cottbus: Omnium: 1. SC Dynamo Berlin 6 Punkte, 2. TSC Berlin 8, 3. SC Karl-Marx-Stadt 15,5, 4. ASK Leipzig 16,5, 5. SC Leipzig 18, 6. Dynamo Gera 20. 4000 m: 1. H. Richter (SC Dynamo) 5:08,0. Sprint: 1. Gesenke (TSC).

  • SCHWIMMEN

    Landesrekord erzielte der Franzose Philippe mit 1:08,8 min über 100 m Brust. Ausgezeichnete 1S:16,6 min schwamm Sue Atwood (USA) über 1500 m Freistil.

  • Westdeutsches Pokalendspiel: Bayern München—Schalke 04 2 :1. FECHTEN

    SSbelturnier in Eisenach: 1. Rumänien nach 9 :3-Sieg gegen die A-Auswahl der DDR, 3. DDR-B- Auswahl, 4. gemischte Mannschaft DDR/Rumänien.

  • WASSERBALL

    Turnier in Lwow: Dynamo Lwow gegen DDR-Auswahl 3 :4 (0 :1, 1 :1, 1 :2, 1 :0). Tore für die DDR: Hermans, Schüler (2), Zinner.

  • Spasskt fehlt nur noch ein halber Punkt

    (ADN)

Seite
bekräftigt Festigung der Einheit Moskauer Beratung setzt Arbeit fort/J6nosKäd6r auf Pressekonferenz: Für engeren Zusammenschluß aller antiimperialistischen Kräfte Gruß und Dank an unsere Delegation Alle Kraft für die Planerfüllung I Schweriner Plastwerker sorgen für Kontinuität Geburtstagsstimmung beim Wettstreit der Volkskunst UdSSR-Erklärung an die VR China CSSR-Außenminister beendete Besuch Universität im Grünen feierlich eröffnet Internationale Beratung erfüllt Erwartungen der Völker Schulden getilgt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen