20. Jun.

Ausgabe vom 09.06.1969

Seite 1
  • Mit wachsendem Tempo auf den Bahnen des VII. Parteitages

    Berlin (ND). Mit sieben Bezirksdelegiertenkonferenzen und den Konferenzen in den bewaffneten Organen sind am vergangenen Wochenende die Parteiwahlen im 20. Jahr der DDR abgeschlossen worden. An den Beratungen hatten sich Delegationen des Zentralkomitees beteiligt, die von Mitgliedern und Kandidaten des Politbüros sowie Sekretären des ZK ...

  • Herzliche Begegnungen zwischen den Delegierten des MoskauerWelttreffens

    Mitglieder unserer Delegation trafen sich bei einer Schiffsfahrt auf dem Moskwa-Wolga-Kanal mit sowjetischen, bulgarischen und kubanischen Genossen Moskau (ADN-Korr.). Nach den ersten drei Tagen angespannter, erfolgreicher Arbeit hatten die Delegierten der Weltberatung der kommunistischen und Arbeiterparteien am Sonntag eine wohlverdiente Erholungspause ...

  • 250000 am Sonntag - Rekord zum Pressefest

    Berlin (ND). Rekordbesuch erreichte das XII. ND-Pressefest. Als am Sonntagabend „Der Mond in die Bäume gehängt wurde", wie die charmante Schlagersängerin Regina Sauer verkündete, hatten die Statistiker allein für diesen Tag 250 000 Besucher gezählt - 80 000 mehr als im Vorjahr an beiden Tagen. Am Sonnabend waren bereits 125 000 Berliner In den Friedrichshain gekommen ...

  • Die Kommunisten schließen ihre Reihen fester

    Rede Leonid Breshnews im Mittelpunkt des Weltinteresses

    „Prawda": Die Beratungen vom Sonnabend stellten „einen neuen Schritt vorwärts im Kampf für die Festigung der Geschlossenheit der Kommunisten und für die Verstärkung der Offensive auf die Festen des Imperialismus dar". i „Trybuna Ludu" (Polen): Die Rede Breshnews spiegelte die verantwortungsvolle Rolle ...

  • FNL-Angriffe auf 54 Feindobjekte

    Saigon (ADN/ND). Die ssf»Vietnamesischen Volksbefreiungsstreitkräfte haben in der Nacht zum Sonntag 54 feindliche Stellungen und Objekte angegriffen. Unter diesen mit Raketen und Granaten eingedeckten Zielen befanden sich mehrere Kommandozentralen der USA-Streitkräfte. Ein heftiges sechsstündiges Gefecht tobte rund 90 Kilometer nordöstlich Saigons in der Provinz Bingh Long ...

  • Parlamentarier der UdSSR zur RATIO 69

    Berlin/Leipzig (ADN). Zu einem mehrtägigen Besuch der Lehr- und Leistungsschau des Binnenhandels RATIO 69 in Leipzig traf am Sonntag eine Gruppe von Delegierten des Obersten Sowjets der UdSSR in Berlin ein. Sie steht unter Leitung des Vorsitzenden der Kommission Handel und Dienstleistungen des Nationalitätensowjets des Obersten Sowjets der UdSSR, A ...

Seite 2
  • Ein Schuß ins Schwarze

    Di« große Unt«rhaltungss«ndung zum ND-Pr«ss*f«st Am liebsten hätten wir sie ja' alle in Berlin zu Gast, unsere Hunderttausende Leser, wenn wir unser Pressefest feiern. Das wissen auch unsere Freunde vom Deutschen Fernsehfunk, und so helfen sie uns alljährlich, Entfernungen nach Kap Arkona oder Aue zu überbrücken, indem sie für die ganze Republik eine große Unterhaltungssendung zum ND- Pressefest aus Berlin direkt übertragen ...

  • Kommentare und Meinungen

    Die neue Harzburger Front

    In der westdeutschen Öffentlichkeit ist das Stichwort „Harzburger Front" wieder aufgetaucht. Ein Warnsignall Um es richtig zi< verstehen, muß man die Geschichte kennen. Am 11. und 12, Oktober 1931 versammelte sich in Bad Harzburg die extreme Imperialistische Reaktion: Nazis, Deutschnationale, Stahlhelm, Alldeutsche, dazu Prominente des Monopolkapitals und des Militarismus ...

  • Einheitlicher Standpunkt in Nahostfrage bedeutsam

    Moskau (ND-Korr.,ÄDN). Der Generalsekretär des ZK der KP Israels, Genosse M. Vilner, hat auf der Freitagsitzung der Moskauer Weltberatung zu der Erklärung Stellung genommen, die zur Unterstützung für den gerechten Kampf der arabischen Völker beschlossen wurde und die „Neues Deutschland" am 8. 6. auf Seite 2 veröffentlichte ...

  • Weltberatung zeugt von Festigung unserer Einheit

    Moskau (ADN-Korr./ND). Die Bedeutung der Moskauer Weltkonferenz für die sich festigende Einheit der kommunistischen und Arbeiterparteien wie aller progressiven' Kräfte im gemeinsamen antiimperialistischen Kampf unterstrich Gus Hall, Generalsekretär der KP der USA und Leiter der amerikanischen Delegation auf der Weltkonferenz, am Sonntag vor Pressevertretern ...

  • Vielfältige Initiativen der Frauen im Wohngebiet

    Weit über eine Mullah Mark Spenden' t; für die Kinder Vietnams Berlin (ND).Die Vorbereitung des 2. Frauenkongresses der DDR gab ^^^^^ dem Wettbewerb hr- • '-yRJV' -Schöner unsere 2.FRAUENKINIREM IEIII ■ Städte und Gemeinden — Mach mit!" neue Impulse. Mit Blickrichtung auf den 20., Jahrestag ihres sozialistischen ...

  • Herzliche Begegnungen zwischen den Delegierten des Moskauer Welttreffens (Fortsetzung von Seite 1)

    Lateinamerikas verschafft. Die bürgerlichen Regierungen Lateinamerikas hätten den Tatsachen dieser Entwicklung nichts entgegenzusetzen, und auch ihre antikommunistische Propaganda verliere zusehends an Wirksamkeit. Junge Künstler der Moskauer Estrade sorgten mit Liedern, Tanzmusik und Artistik dafür, daß bei diesen Gesprächen die Entspannung und Unterhaltung nicht zu kurz kamen ...

  • Neonazismus am Pranger

    New York (A-DN-Korfc/ND). Der Wirt- Schafts-,,,, und . Sozialrat, dem. Vereinten Nationen (ECOSOC) hat zum Abschluß seiner 24. Tagung in New York einen Appell an alle Staaten gebilligt, baldmöglichst die Konvention über die Nichtverjährbarkeit von •Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu unterzeichnen und zu ratifizieren ...

  • Appell zur Solidarität mit Huberto Alvarado Arelano

    Moskau (ADN). Der Leiter der Delegation der Guatemaltekischen Partei der Arbeit auf der Moskauer Beratung, A. Martinez, hat alle rechtschaffenen Menschen der Welt aufgerufen, für die Freilassung des von der guatemaltekischen Reaktion eingekerkerten Schriftstellers, Patrioten und Revolutionärs Huberto Alvarado Arelano zu kämpfen ...

  • Leipzig

    1. Sekretär: Paul Fröhlich, Mitglied des Politbüros; 2. Sekretär: Horst Schumann; weitere Mitglieder .des Sekretariats: Friedbert Barthel, Karl Bauer, Helmut Bauermeister, Günter Berger, Gerhard Ehrlich, Erich Grützner, Hans-Joachim Hoffmann, Willi Hugler, Helmut Lindau, Dr. Karl-Heinz Müller, Hans-Joachim Pommert ...

  • Dank allen Helfern

    Zum guten Gelingen unseres Pressefestes haben Tausende beigetragen. Anteil am Erfolg haben Ensembles, Kulturgruppen und Laienkünstler, Jungen und Mädchen vom Zentralhaus der Jungen .Pioniere, Künstler und Mitarbeiter der Deutschen Konzert- und Gastspieldirektion. Vorbildlich sorgten Kollegen der HO und ...

  • Studiendelegation des ZK nach Budapest

    Auf Einladung des ZiK der Ungarischen Sozialistischen Arbeiterpartei begab sich am Sonntag eine Studien-' (Delegation des ZK nach Budapest. Die Abordnung steht unter Leitung von Gerhard TröliUsch, Leiter der Abteilung Bauwesen im ZK. Sie wird sich mit den Erfahrungen der ungarischen Bruderpartei auf dem Gebiet des Bauwesens, Insbesondere des Meta'llelchtbaus, vertraut machen ...

  • Rockefeiler abgeblitzt

    Washington (ND). Nach dem totalen Mißerfolg der Reise des Sonderbeauftragten USA-Präsident Nixons und Milliardärs Rockefeiler durch mehrere Länder Lateinamerikas verlangen mehrere große amerikanische Zeitungen, die in Kürze beabsichtigten Besuche In Argen- . Unten, Brasilien, Uruguay und Paraguay ' abzusagen, um „die Beziehungen zwischen Lateinamerika und den USA nicht noch welter zu vergiften" ...

  • Poznaner Messe eröffnet

    Poznan (ADN-Korr.). Die 38. Internationale Messe in Poznan Ist am Sonntag vom polnischen Minister für Außenhandel, Janusz Burakiewicz, eröffnet worden. Er begrüßte herzlich alle Ehrengäste, unter ihnen den Stellvertreter <ies Vorsitzenden des Ministerrates der DDR und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Gerhard Schürer, und den kambodschanischen Außenminister Prinz Norodom Phurissara ...

  • ZK gratuliert

    Genossin Martha Mülltr Zum 65- Geburtstag gratuliert das ZK Genossin Martha Müller, Arbeiterveteranin aus Berlin, auf das herzlichste. Im Glückwunschschreiben heißt es u. a.: „Seit Deinem 16.- Lebensjahr stehst Du in den Reihen der Arbeiterbewegung und hast viele Jahre Deines Lebens dem Kampf der deutschen Arbeiterklasse und Ihrer marxistischleninistischen Partei für Frieden und sozialen Fortschritt, gegen 'Imperialismus und Krieg gewidmet ...

  • Truppenübung in der UVR

    Budapest (ADN). Entsprechend dem Plan der Gefechtsausbildung des Oberkommandos der Vereinten Streitkräfte der Mitgliedstaaten des Warschauer Vertrages haben in den letzten Tagen auf dem Territorium der Ungarischen Volksrepublik gemeinsame Übungen der Stäbe und Truppen der Ungarischen Volksarmee und der zeitweilig in Ungarn- ^stationierten■ ''-'sowjetischen Streitkräfte 'stattgefunden ...

  • Gesundheitsminister beendeten 10. Tagung

    Warschau (ADN-Korr.). Die 10. Tagung der Gesundheitsminister der sozialistischen Länder ist am Wochenende im polnischen Ostseekurort Sopot nach viertägiger Dauer beendet worden. Die Minister aus Bulgarien, der DDR, der KVDR, Kuba, der MVR, Polen, Rumänien, der CSSR, Ungarn, der UdSSR und der DRV unterzeichneten zum Abschluß der Tagung ein offizielles Konferenzprotokoll und billigten eine Resolution zu Fragen der gegenwärtigen Tendenzen des Krankenhauswesens ...

  • Neue Verhaftungswelle

    Athen (ADN/ND). Die faschistische Athener Junta nahm die Flucht des griechischen Patrioten Alexandros Panagoulis zum Anlaß, mit einer großangelegten Verhaftungswelle zu beginnen. Westlichen Agenturberichten zufolge sind 51 Personen im Lande verhaftet worden. Der- zum Tode verurteilte Patriot war in der Nacht zum Freitag aus dem Militärgefängnis Boyati, 22 km nördlich von Athen, gemeinsam mit einem seiner Bewacher entflohen ...

  • Halle

    1. Sekretär: Horst Sindermann, Mitglied des Politbüros; 2. Sekretär: Werner Felfe; weitere Mitglieder des Sekretariats: Heinz Block, Dr. Hans- Joachim Böhme, Edith Brandt, Fritz

  • Magdeburg

    1. Sekretär: Alois Pisnik; 2. Sekretär: Walter Ladebeck; weitere Mitglieder des Sekretariats: Hans Carstens, Helmut Hackenberg, Heinz Herzig, Hans Hoch-

  • Schwerin

    1. Sekretär: Bernhard Quandt; 2. Sekretär: Heinz Ziegner; weitere Mitglieder des Sekretariats: Rudi Fleck, Rudi Gröbel, Gotthard Heinrich, Kurt Meier,

  • Suhl

    1. Sekretär: Hans Alibrecht; 2. Sekretär: Karl-Heinz Helliger; weitere Mitglieder des Sekretariats: Horst Brandt, Dr. Eberhard Denner, Kurt Engelhardt,

  • Potsdam

    1. Sekretär: Werner Wittigj 2. Sekretär: Werner Eidner; weitere Mitglieder des Sekretariats: Werner Ambrosius, Bruno Baum, Gerhard Blum, Günter

Seite 3
  • Gemeinsames Kommunique

    9. Juni 1969 / ND Seite 3 Wir berichten von den Bezirksdelegiertenkonferenzen Albert Norden in Leipzig In Aktion für unser sozialistisches Vaterland Das dominierende Thema des Rechenschaftsberichts — die ideologische Arbeit mit den Menschen als Herzstück der wissenschaftlichen Leitungstätigkeit — stand auf der Leipziger Bezirksdelegiertenkonferenz auch im Mittelpunkt der Diskussion ...

  • Walter Halbritter in Halle Einmütige Kampfposition im Chemiebezirk

    Mit politischer Klarheit, Verantwortungsbewußtsein und Sachkenntnis- gehen die Genossen des Bezirkes Halle an die Verwirklichung der Parteibeschlüsse. Das konnte Genosse Walter Halbritter, Kandidat des Politbüros, zum Abschluß der zweitägigen schöpferischen Beratung auf der Konferenz in Halle-Neustadt feststellen ...

  • Auf weite Sicht denken - Produktivität steigern

    Ein bemerkenswertes Bild bot am Sonntag vor Beginn des zweiten Konferenztages die Magdeburger Stadthalle: Kaum einer der 947 Delegierten und zahlreichen Gäste, der nicht — das ND in der Hand — jede Minute nutzte, um sich einen ersten Eindruck über die bedeutungsvolle Rede des Genossen Leonid Breshnew, Generalsekretär des ZK der KPdSU, auf dem Moskauer Welttreffen der internationalen Arbeiterbewegung zu verschaffen ...

  • Albert Norden in Leipzig In Aktion für unser sozialistisches Vaterland

    Das dominierende Thema des Rechenschaftsberichts — die ideologische Arbeit mit den Menschen als Herzstück der wissenschaftlichen Leitungstätigkeit — stand auf der Leipziger Bezirksdelegiertenkonferenz auch im Mittelpunkt der Diskussion. Die insgesamt 18 Diskussionsredner bekräftigten die Erkenntnis: Schwierigste, wichtigste und zugleich schönste Aufgabe der Partei ist es, die Menschen zu befähigen, für die sozialistische Gesellschaft Großes zu leisten ...

  • Bewährte Bündnispolitik Basis unserer Stärke

    Mit stürmischem Beifall nahmen die Delegierten und Gäste in Neubrandenburg die Rede des Genossen Gerhard Grüneberg, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, auf. Im Namen der Delegation des ZK erklärte er, daß der Rechenschaftsbericht der Bezirksleitung den Anforderungen, die sich aus den Beschlüssen des VII ...

Seite 4
  • Nach den Maßstäben der siebziger Jahre arbeiten

    Mit stürmischem Beifall antworteten die 800 Delegierten und Gäste im Suhler Kulturhaus „7. Oktober" am Sonntagmorgen Genossen Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK, der am Beginn seines Diskussionsbeitrages den Genossen der Bezirksparteiorganisation die herzlichsten Grüße des Zentralkomitees, und seines Ersten Sekretärs, Genossen Walter Ulbricht, überbrachte ...

  • Hohe Ziele - es gibt gute Voraussetzungen dafür!

    Höhepunkt des zweiten Tages der Bezirksdelegiertenkonferenz war die mit stürmischem Beifall aufgenommene Rede des Leiters der Delegation des Zentralkomitees, des Sekretärs des ZK Genossen Werner Lamberz. Er überbrachte allen Potsdamer Genossen die Grüße und den Dank des ZK und seines Ersten Sekretärs, des Genossen Walter Ulbricht, für ihre angestrengte, aufopferungsvolle Arbelt ...

  • Neue Stufe der Einheit von Volk und Armee

    Stürmischer Beifall der über 900 Genossen empfing das Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK, Genossen Günter Mittag, als er auf der Delegiertenkonferenz der Nationalen Volksarmee ans Rednerpult trat. Im Namen des Zentralkomitees und seines Ersten Sekretärs, Genossen Walter Ulbricht, überbrachte ...

  • Tatendrang der Genossen löst Initiativen aus

    Das besondere Interesse der Schweriner Delegierten galt am Sonntagmorgen der im ND veröffentlichten Rede des Genossen Leonid Breshnew auf dem Moskauer Welttreffen. Vor Konferenz-r beginn und in den Pausen tauschten die Delegierten erste Gedanken darüber aus. Pünktlich um acht Uhr setzte die Konferenz ihre Beratungen, fort ...

Seite 5
  • Tagesbericht vom Freitag

    Moskau (ADN). Dm Mitglied der Politischen Kommiwion und des Sekretariat* de* ZK der KP Paraguays K. Massiel stellte in der Sitzung vom 6. Juni fest, daß die Arbeit zur Vorbereitung der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien in einer Atmosphäre brüderlichen und freimütigen Meinungsaustausches, ...

  • Einheit auf der Grundlage des Marxismus-Leninismus

    Der Generalsekretär des ZK der KP El Salvadors, K. Carplo, erklärte, daß die Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien eines der bedeutsamsten Ereignisse in der Geschichte der internationalen kommunistischen Bewegung ist. Die internationale Beratung, die die Einheit der kommunistischen Reihen ...

Seite 6
  • Tagesbericht vom Sonnabend

    Moskau (ADN). In der Sitzung der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien am Sonnabend ergritf als erster Redner der Leiter der Delegation der KPdSU, der Generalsekretär des ZK der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Leonid Breshnew, das Wort. (ND veröffentlichte die Rede in der Ausgabe vom 8 ...

  • Tagesbericht vom Freitag

    (Fortsetzung von Seite 5)

    Bedeutung ist die Tatsache, daß die Beratung kurz vor den Feierlichkeiten zum 100. Geburtstag W. I. Lenins stattfindet, des Begründers der kommunistischen Partei neuen Typus und des ersten sozialistischen Staates der Geschichte, der Sowjetunion, die das Bollwerk der revolutionären und fortschrittlichen Kräfte der ganzen Welt ist ...

Seite 7
  • DDR-Sudan

    Berlin (ADN). Ober den offiziellen Besuch einer Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Werner Titel in der Demokratischen Republik Sudan, der am Sonnabend beendet wurde, ist ein gemeinsames Kommunique veröffentlicht worden. Für die Regierung der DDR unterzeichnete Dr ...

  • Unbequeme Fragen im Hotel „Europejski"

    Von Joachim Pfitzner Im Klubraum de* Hotel» „Europejskl" verteilten die Gastgeber der Olympischen Winterspiele, die Vertreter des Organlsationskomlteei von Sapporo, Broschüren über ihre Stadt. Den Journalisten' standen ile Rede und Antwort. Dann kamen die Herren vom Organisationskomitee der nächsten Sommerspiele ...

  • Rumänien und UdSSR erfolgreichste Teilnehmerländer

    Als erste erklang bei den Box- Europameisterschaften in Bukarest die ungarische Hymne, stieg das ungarische Banner in der Mitte der Siegerfahnen empor. Im Halbfliegengewicht hatte Gedö den ersten Europameistertitel, der in dieser Gewichtsklasse vergeben wurde, für sein Land erkämpft. Es sollte aber nicht der einzige Titel Ungarns bleiben, denn eine Stunde später stand mit Orban ein Mannschaftskamerad Gedös im Federgewicht ebenfalls auf dem Siegespodest ...

  • Ein Wort macht die Runde...

    Khartum. In diesen Tagen, da dl« Demokratische Republik Sudan diplomatische Beziehungen zur DDR aufnahm und eine Regierungsdelegation unserer Republik In Khartum zu Gast war, wurde hier ein neuer Begriff geprägt. Wir hörten ihn als Synonym für die DDR auf der großen Demonstration am 2. Juni in Khartum ...

  • Bonner Störmanöver werden fortgesetzt

    Diskriminierende Bedingungen beim Europameisterschaftslauf in San Pellegrino fährten zur Abreise der DDR-Motorradgeländesportler

    Zur gleichen Stunde, da die Ringereuropameisterschaften in Modena auf .Grund skandalöser Eingriffe sportfeindlicher politischer Kreise durch die Abreise der Mannschaften der UdSSR, Bulgariens, Rumäniens, der DDR, Ungarns, Polens und der CSSR zur Bedeutungslosigkeit verurteilt wurden, erfolgte im norditalienischen San Pellegrino ein weiterer Verstoß gegen die Regeln des internationalen Sportes ...

  • Kühle Witterung verhinderte Spitzenleistungen in Sofia

    Klare DDR-Leichtathletiksiege im Dreiländerkampf

    Mit eindeutigen Siegen für die mit zahlreichen Nachwuchskräften angetretenen DDR-Mannschaften endete in Sofia der traditionelle Leichtathletik-Dreiländerkampf Bulgarien—Rumänien- DDR. Die Männer behielten gegen Bulgarien mit 146 :76 und gegen Rumänien mit 148:71 Punkten die Oberhand, während die DDR-Frauen gegen Bulgarien mit 83 :45 und gegen Rumänien mit 83:44 erfolgreich waren ...

  • Wer ist für die Rassisten?

    Die Diskussion über die sporttechnischen Anträge ging relativ schnell über die Bühne. Ihre Wichtigkeit wurde bedeutend Obertroffen durch die Diskussion über die Rassenpolitik In Südafrika. Zwar mißbilligte das IOC im wesentlichen die von der Republik Südafrika aufgezogene „Ersatz"-Olymplade, doch schob es die Angelegenheit bis zum nächsten Kongreß wieder vor sich her ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Das Mittelmeertief zieht nach der südlichen Sowjetunion ab. Gleichzeitig hat sich das Hoch über der Nordsee noch etwas nach Südosten ausgeweitet. In seiner Ostflanke fließt von Südskandinavien her verhältnismäßig trokkene Luft ein, so daß niederschlagsfreies und vielfach heiteres Wetter erwartet werden kann ...

  • In Palmiry

    Sonntag mittag In Palmiry, In 20 Minuten mit dem Autobus zu erreichen. Der Mischwald nahe dem kleinen Dorf gibt plötzlich eine Schneise frei. Eine Gedenkstätte. Schwarze Limousinen sind vorgefahren. IOC-Präsident Brundage legt einen Kranz auf das Grab von Janusz Kusozinskl. Der 10000-m- Olympiasleger von 1932 wurde hier von den faschistischen Eindringlingen ermordet ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, MaueratraOe 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176, Tel. 42 0014 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor. 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 155 01 — Alleinige Anzeif enannahme DEWAO WERBUNO BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAO- Betriebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR — Zur Zelt gut dt« Anzeifenprelsliste Nr ...

  • Audi Kanuslalom olympisch

    . - Der IOC-Kongreß hat inzwischen mehrere Punkte seiner umfangreichen Tagesordnung erledigt. Die Termine der nächsten Kongresse: vom 7. Mai bis 16. Mai 1970 In Amsterdam, ein Jahr darauf vom 15. bis 20. September in Luxemburg. Mehrere neue Disziplinen wurden in das olympische Programm aufgenommen. In der Leichtathletik bezieht sich das auf drei Frauenstrecken: 100 m Hürden, 1500 m und 4 X 400 m ...

  • GEWICHTHEBEN

    Junioren-Weltrekord in Nürnberg': Superschwergewicht: Rudolf Man« (Westdeutschland) 186,5 k( im Drücken, 155 kg im Reißen, 200 kg im Stoßen, 540 kg im Dreikampf.

  • Fußballtoto

    1 - 0 (aussei.) -1 - 2 (»uigel.) l-0-2(auigel.)-0-0 1-1-1-0 Zusatzspiel 0 Prämien zu 15 Mark: 670 und 873 (Zahlenaniaben ohne Gewahr)

  • I 6 aus 49_____

    1. Ziehung: 7-10-40-41-42-40 Zusatzzahl 22 Prämien zu 15 Mark: 300 und 580 2. Ziehung1: 4-18-16-25-39-41 Zusatzzahl 9

Seite
Mit wachsendem Tempo auf den Bahnen des VII. Parteitages Herzliche Begegnungen zwischen den Delegierten des MoskauerWelttreffens 250000 am Sonntag - Rekord zum Pressefest Die Kommunisten schließen ihre Reihen fester FNL-Angriffe auf 54 Feindobjekte Parlamentarier der UdSSR zur RATIO 69
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen