16. Okt.

Ausgabe vom 07.05.1969

Seite 1
  • Vom Besuch der bulgarischen Partei-und Regierungsdelegation Hemlche Begegnungen mit Arbeltern und Genossenschaftsbauern Von Erfurt über Ruhla bis Berlstedt bereiteten Zehntausende den Gästen einen Stürmischen Empfang / Von unseren Berichterstattern

    Erfurt (SB). Der zweite Tag ihres Aufenthaltes in der Deutschen Demokratischen Republik führte die vom Ersten Sekretär des Zentralkomitees der BKP und Vorsitzenden des Ministerrates der VR Bulgarien, Todor Shiwkow, geleitete Partei- und Regierungsdelegation in den Bezirk Erfurt. In Begleitung der Gäste ...

  • DDR-Delegation in Bagdad begrüßt

    Offizieller Besuch unter Leitung Außenminister Otto Winzers Außenminister AI Sheikhly: Genugtuung über ständig' enger werdende Beziehungen

    Bagdad (ADN-Korr.). Die vom Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Otto Winzer, geleitete Delegation der DDR ist am Dienstagabend zu einem offiziellen Besuch der Republik Irak in Bagdad eingetroffen. Sie folgt einer Einladung des irakischen Außenministers Abdul Karim AI Sheikhly. Der Delegation gehören an: Dr ...

  • Sowjetische Genossen besuchten Grenzsoldaten

    Verdienstvolle Bürger mit Ehrennadeln der DSF ausgezeichnet

    Berlin/Moskau (ADN/ND). Die von Lydia Lykowa, Kandidat des ZK der KPdSU und Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der RSFSR, geleitete Delegation der sowjetischen Gesellschaft für Freundschaft mit der DDR, die in der DDR^Hauptstadt und in Bezirken der Republik an Veranstaltungen •und Feierlichkeiten izur Woche der deutsch-sowjetischen Freundschaft teilnimmt, suchte am Dienstag DDR- Grenzsoldaten an der Staatsgrenze zu Westberlin auf ...

  • Deutscher Friedensstaat - Garaat für Sicherheit

    Festveranstaltung zum 24. Jahrestag der Befreiung in Moskau

    Moskau (ADN). Anläßlich des 24. Jahrestages der Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus fand am Dienstag in Moskau eine Festveranstaltung statt. Unter den Teilnehmern befanden sich Pjotr Demitschew, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK der KPdSU, DDR-Botschafter Horst Bittner und weitere Persönlichkeiten ...

  • Für eine lebensvolle sozialistische Eriiehung

    Minister Margot Honecker sprach zu den Schulräten

    Berlin (ND). Das Zentrale Seminar der Bezirks- und Kiieisischulräte wurde am Dienstagvormittag mit dem Referat des Mitgliedes des ZK und Ministers für Volksbildung, Margot Honecker, fortgesetzt. In einer wissenschaftlich begründeten Analyse des gegenwärtigen Standes der Arbeit orientierte der Minister auf die „weitete zielstrebige Verwirklichung ...

  • Stolz, aber nicht zufrieden

    Man müßte sich vervielfachen können, um das, was man sich sowohl in persönlicher wie auch in gesellschaftlicher Hinsicht vorgenommen hat, noch besser und noch gründlicher bewältigen zu können. Mir scheint manchmal, daß die Tage und Nächte in den letzten Jahren einem kontinuierlichen „Schrumpfungsprozeß" ausgesetzt waren ...

  • Festveranstaltung

    des ZK der SED, des Ministerrates der DDR, des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland und des Zentralvorstandes der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft anläßlich der Woche der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft und zum 24. Jahrestag der Befreiung des deutschen ...

  • Mittwoch, d«m 7. Mai 1969, um 18 Uhr im Friedrichstadt-Palast

    Es spricht der Präsident der Gesellschaft für Deutsch-Sowietische Freund-

    schaft. Dr. Lothar Bolz. Es wird der Film „Towarisch Berlin", Regie Roman Karmen, in Anwesenheit der sowjetischen Filmdelegation in der DDR erstaufgeführt. Der Einlaß erfolgt ab 17 Uhr.

  • 13. Sitzung der Volkskammer einberufen

    Berlin (ADN). Die Volkskammer der DDR wird am Montag, dem 12. Mai 196d, auf der Grundlage entsprechender Empfehlungen des Staatsrates zu ihrer 13. Sitzung zusammentreten.

  • IN DIESER AUSGABE: Blickpunkt Parteiwahlen

    Seite 4 Tage des sowjetischen Films in der DDR Seite 5

Seite 2
  • NATO — Kiesingers „wertvollste Errungenschaft"

    Am Montagabend sprach Kiesinger im Kieler Schloß. Seine Zuhörer waren ausgesuchte Offiziere der westdeutschen Marine, und sein Thema hieß: 20 Jahre NATO. Der Kanzler hielt vor diesem Kreis Beschränkungen nicht für erforderlich. So legte er denn los: „Die NATO ist die wertvollste Errungenschaft der Bundesrepublik in den vergangenen 20 Jahren ...

  • Kommentare und Meinungen

    Wider die Tücken des 69 er Frühlings

    Die ungewöhnliche Witterung dieses Frühjahrs verlangt unseren Genossenschaftsbauern und Landarbeitern alles ab. Zog im März noch einmal der Winter mit Schnee und Kälte ins Land, so verwandelten im April fast' ununterbrochene Regenfälle den Boden vielerorts in einen glitschigen, nicht zu befahrenden Morast ...

  • Botschafter Abrassimow empfinc DDR-Journalisten

    Berlin (ND). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der UdSSR in der DDR, P. A. Abrassimow, gab am Dienstag für führende Repräsentanten von Presse, Rundfunk und Fernsehen der Hauptstadt der DDR einen Cocktail. Anwesend waren Werner Lamberz, Sekretär des Zentralkomitees, Harri Czepuck, Vorsitzender ...

  • Genossenschaften setzen Technik gemeinsam ein

    Noch über die Hälft« Kartoffeln und •in Drittel der Zuckerrüben zu bestellen Berlin (ND). Am Dienstag bestellten die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter der Republik auf 20 250 Hektar Kartoffeln und auf 9200 Hektar Zuckerrüben. Damit sind in der DDR die Knollen zu 45 Prozent und die Zuckerrüben zu 66,9 Prozent im Boden ...

  • Schöpferisches Gespräch über Literatur

    Gewerkschafter diskutierten mit Schriftstellern Berlin (ND). Zu einem sehr lebhaften Gespräch über heue Fragen unserer sozialistischen Literatur trafen sich am Dienstag in Berlin Mitglieder des Präsidiums und des Sekretariats des Bundesvorstandes des FDGB, leitende Funktionäre der Industriegewerkschaften ...

  • DDR-Uraufführung „Mein Land"

    Die Tage des sowjetischen Films in der DDR wurden am Dienstagabend mit der festlichen Aufführung des farbigen sowjetischen 70-mrn-Dokumentarfilms „Mein Land" von Ilja Kopalin im Berliner Filmtheater „International" eröffnet. , Zu den Gästen gehörten Kulturminister Klaus Gysi, der Präsident der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft, Dr ...

  • DDR-Delegation in Bagdad begrüßt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Dabei verwies Minister Winzer auf die vom Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, während eines Empfanges in Berlin gehaltene Rede, in der der Beschluß über die Anerkennung der DDR hoch eingeschätzt worden war. Der DDR-Außenminister bekräftigte die Unterstützung der DDR für das Volk, die Partei und die Regierung der Republik Irak in ihrem Kampf gegen alle Anschläge und ...

  • Aussonderung von 15 Maschinen„veteranen"

    Oito Ramsch, Gewindeschleifer: „Es wird höchste Zeit, daß wir nun diese 15 Veteranen aussondern. Das bedeutet für unseren Betrieb nicht nur einen ökonomischen Nutzen von- 115 000 Mark, sondern ermöglicht auch, die Kräfte auf die hochproduktiven Aggregate zu konzentrieren. Unsere Haushaltsbücher haben mit überhöhten Kosten je Fertigungsstunde schon längst ein Alarmsignal dafür gegeben ...

  • Sowjetische Genossen besuchten Grenzsoldaten

    (Fortsetzung von Sexte 1)

    Dienstag vom Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter, Horst Bittner, Persönlichkeiten und Kollektive der Sowjetunion mit der Ehrennadel der DSF in Gold und Silber geehrt. Zu ihnen gehören der Minister für Chemieindustrie der UdSSR, Leonid Kostandow, das Mitglied der Zentralen Revisionskommission beim ZK der KPdSU Alexej Rumjanzew, Chefredakteur der Wirtschaftiszeitung „Ekonomitscheskaja Gaseta", sowie der Rektor des Moskauer Energetischen Instituts, Prof ...

  • YR Polen zeigt Holzbearbeitungstechnik

    Leipzig (NID). Das Außenhandelsunternehmen METALEXPORT der Volksrepublik Polen eröffnete am Dienstag in Leipzig auf dem Gelände der Technischen Messe eine Ausstellung „Polnische Holzbearbeitungsmaschinen". Sie zeigt einen Ausschnitt aus dem Produktionsprogramm von Maschinen und Anlagen für Sägewerke, Möbelindustrie und Bautischlerei ...

  • Kollegium beim Minister für Kultur tagte

    Berlin (ADN). In neuer Zusammensetzung konstituierte sich am Montag das Kollegium beim Minister für Kultur der DDR. Das Gremium, dem jetzt neben der Leitung des Ministeriums für Kultur Vertreter gesellschaftlicher Organisationen, die 1. Sekretäre der Künstlerverbände und Wissenschaftler angehören, befaßte sich mit Fragen der Leitung kultureller Prozesse in Auswertung der 10 ...

  • Generalsekretär der ICATU eingetroffen

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Allarabischen Gewerkschaftsbundes (ICATU), Dr. Fawzy el Sayed, ist am Dienstag auf Einladung des Bundesvorstandes des FDGB in Berlin eingetroffen. Auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld wurde er herzlich begrüßt vom Vorsitzenden des FDGB-Bundesvorstandes, Herbert Warnke, den Mitgliedern des Präsidiums Wolfgang Beyreuther und Alfred Wilke sowie dem Leiter der Abteilung Internationale Verbindungen, Arno Schäfer ...

  • Pionierfunktionare bereiten Schuljahr 1969/70 vor

    Berlin (NiD). Der Zentralrat der FDJ hat die Bezirks- und Kreisvorsitzenden der Pionierarganisation zu einem viertägigen Lehrgang in die Pionierrepublik „Wilhelm Pieck" am Werbedlinsee eingeladen. Am Dienstag eröffnete Genosse Dr. Lothar Oppermann, Leiter der Abteilung Volksbildung im ZK, mit einem orientierenden Referat diese Beratung zur Voirbereitune des Schuljahre« 1969/70 ...

  • Enfschließungsentwurf von einer Million Frauen beraten

    Berlin (ADN). Über eine Million Frauen und Mädchen aus Betrieben, Verwaltungen und Institutionen berieten bisher auf rund 45 000 Versammlungen über den Entschüießungsentwurf zum 2. Frauenkongreß der DDR. Etwa 140 000 Frauen sprachen dabei zur Diskussion. Die Debatten haben dazu beigetragen, die Initiative der Frauen und Mädchen im sozialistischen Wettbewerb weiter zu fördern ...

  • Abgeordnete behandelten Versorgungsfragen

    Berlin (NiD). 'Am Dienstag berieten zwei Arbeitsgruppen der Volkskammerausschüsse für Land- und Forstwirtschaft und für Handel und Versorgung gemeinsam in Berlin. Sie behandelten die Fragen: Wie kann dde Bevölkerung kontinuierlich, bedarfsgerecht und in guter Qualität mit Obst, Gemüse und Speisekartoffeln versorgt werden? Wie wird das ökonomische System noch bes- ...

  • Geburtstagsgäste im Zentralhaus ..German Titow"

    Berlin (ADN). Am Dienstag empfing das Zentralhaus der Jungen Pioniere „German Titow", das in diesen Tagen 20 Jahre besteht, zahlreiche Gratulanten. Ein Höhepunkt war die Verleihung der Artur-Becker-Medaille in Gold durch eine Delegation des FDJ^Zentrwl- Zu den ersten Gratulanten gehörten Genosse Werner ...

  • Schrittmacher des Handels trafen sich in Dresden

    Dresden (ND). Auf einer Aktivtagung der Bezirksparteiorganisation Dresden berieten Schrittmacher des Handels über Pionier- und Spitzenleistungen zur Vorbereitung der Handelskonferenz des ZK und des Ministerrates sowie der RATIO 69. Dr. Werner Jarowinsky, Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK, der an dieser Beratung teilnahm, wurde von den Parteiaktivisten herzlich begrüßt ...

  • Erste Schritte der WEMA Bad Düben

    Wettbewerb um gute Auslastung der „Hochproduktiven" nach der 10. ZK-Tagung / ND-Kritik gab den Anstoß

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz Bock Leipzig. Die Kritik des ND, daB im VEB WEMA Bad Düben der Auslastungsgrad hochwertiger Maschinen um mehr als 10 Prozent unter dem Wl- Durchschnitt liegt (siehe »Neues Deutschland" vom 20. März 1969), hat in diesem Betriebskollektiv zustimmende Diskussionen und erste positive Reaktionen ausgelöst ...

  • Paul Scholz gab Essen für Istiqlal-Delegation

    Zu Ehren der unter Leitung von Allal el Fassi in der DDR weilenden Delegation der Istiqlal-Partei aus dem Königreich Marokko gab der Präsident der Deutsch-Arabischen Gesellschaft, Paul Scholz, am Dienstag ein Essen. Es fand ein freundschaftlicher Meinungsaustausch über gemeinsam interessierende Probleme statt ...

  • Grafiken fördern Kosten-Nutzen-Denken

    Helmut Bucur, Gewindeschleifer: „Die ND-Kritik hat gefruchtet. Jetzt werden an unseren hochproduktiven Maschinen Tafeln mit Grafiken angebracht, in denen das Anlagevermögen, die Abschreibungssätze und die Kosten je Maschinenstunde sichtbar gemacht sind. Das interessiert uns brennend. Solche Tafein helfen uns, das Haushaltsbuch besser zu führen ...

  • Verhandlungen über Warenaustausch

    Zu Verhandlungen über das Jahresprotokoll und die Warenliste für den Warenaustausch zwischen' der DDR und der Republik Finnland für den Zeitraum 1969/70 weilt eine finnische Regierungsdelegation in Berlin. Sie steht unter der Leitung des Bürochefs im finnischen Außenministerium, Arvo Rytkönen. Der Delegation gehören Repräsentanten der finnischen Staatsbank, des Handelsund Industrieministeriums sowie von Industrieverbänden an ...

  • ZK gratuliert Genossen Richard Fischer

    Zum 70. Geburtstag von Richard Fischer übermittelte das ZK dem Jubilar, der auf eine 50jährige Mitgliedschaft In der Partei der Arbeiterklasse zurückblicken kann, ein Glückwunschschreiben. Darin heißt es: „In den schweren Jahren des Aufbaus und det Festigung der Arbeiter-und-Bauern- Macht hast Du in leitenden Funktionen Anteil an der Entwicklung des sozialistischen Eisenbahnwesens in der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Präsidenten der staatlichen Vertragsgerichte in Berlin

    Berlin (ADN). Vom 7. bis 9. Mai 1969 findet in Berlin eine Konferenz der Präsidenten der staatlichen Vertragsgerichte der sozialistischen Länder statt. An der Konferenz nehmen Delegationen der Vertragsgerichte der Volksrepublik Bulgarien, der Ungarischen Volksrepublik, der DDR, der Mongolischen Volksrepublik, der Volksrepublik Polen, der Sozialistischen Republik Rumänien, der UdSSR und der CSSR teil ...

  • Edward Gierek empfing Botschafter Rossmeisl

    DDR-Botschafter Rudolf Rossmeisl, der zu einem Besuch im polnischen Industrierevier von Gorny Slask weilt, ist von Edward Gierek, Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP und 1. Sekretär des Wojewodschaftskomitees der PVAP in Katowice, empfangen worden. Im Gespräch wurden Fragen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen dem Industrierevier von Gorny Slask und der DDR erörtert ...

  • Minister Macovei in Berlin

    Zu einem Besuch in der DDR traf am Dienstag auf dem Zentralflughafen Berlin-Schönefeld der Vorsitzende des Staatskomitees für Kultur und Kunst der Sozialistischen Republik Rumänien, Minister Pompiliu Macovei, ein. Er wurde vom Staatssekretär und 1. Stellvertreter des Ministers für Kultur in der DDR, Dieter Heinze, herzlich begrüßt ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    ...

Seite 3
  • Reges geistig-kulturelles Leben

    Als einen wesentlichen Faktor dafür bezeichnet Karl Thoma die 1964 gegründete Kooperationsakademie. „Um die Aufgaben der Gegenwart und die noch höheren Aufgaben der Zukunft erfüllen zu können, reicht jedoch Fachwissen allein nicht aus." An der Kooperationsakademie Berlstedt werden deshalb auch Lehrgänge für sozialistische Menschenführung sowie Lehrgänge zum Erwerb l marxistisch-leninistischen Wissens sowie für die kulturell-ästhetische Bildung durchgeführt ...

  • Arbeiter mit goldenen Händen

    Vor dem Tor des Uhrenkombinates Ruhla heißt Generaldirektor Heinz Wedler die Gäste willkommen, und der Junge Pionier Ines Schmidt von der Ernst-Thälmann-Oberschule Ruhla richtet, an die Delegation eine kleine Grußansprache in bulgarischer Sprache. Genosse Shiwkow stellt anerkennend fest, daß das Mädchen nahezu akzentfrei bulgarisch spricht Bewegt dankt er im Namen der Delegation für den warmherzigen Empfang, den die Thüringer den Vertretern des bulgarischen Volkes erwiesen haben ...

  • Treffen der Klassenbrüder

    Bulgarisch« Press» im Zeichen des DDR-Besuchs der Partei- und Regierungsdelegation Sofia (ADN-Korr.). Unter Schlagzeilen und in großaufgemachten Berichten und Korrespondenzen aus Berlin informieren die bulgarischen Zeitungen am Dienstag über den Empfang für die bulgarische Partei- und Regierungsdelegation in der DDR und über den Beginn der Gespräche ...

  • Ein Wochentag wurde zum Festtag

    In Berlstedt ist heute, am Dienstagnachmittag, ein Festtag: Die Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern empfangen gute Freunde, die bulgarische Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung des Genossen Todor Shiwkow.. Vor dem Haus des Rates der Gemeinde haben sich Hunderte versammelt, und stürmische Hochrufe begrüßen die Gäste ...

  • Hochmoderner Betrieb mit alter Tradition

    „Außerordentlich »interessant", wertet Todor Shiwkow abschließend diese Begegnung mit den Ruhlaer Fachleuten und Schrittmachern. Er fügt hinzu: „Interessant deshalb, weil in Ruhla auf moderner wissenschaftlicher Grundlage gearbeitet wird, ohne die es keinen weiteren sozialistischen Aufbau geben kann ...

  • Spalier der Freundschaft

    Als die Sondermaschine ausrollt und Genosse Todor Shiwkow auf der Gangway erscheint, erklingen Hochrufe und der vieltausendstiJTumige Gesang „Hoch sollen sie leben". Genosse Alois Bräutigam, Mitglied des ZK .und 1. Sekretär der Bezirksleituinig, heißt die bulgarischen Genossen willkommen. Er stellt Ihnen die führenden Funktionäre des Bezirkes vor ...

  • Vielstimmige Hochrufe begrüßten die Freunde

    Am Dienstagmorgen verabschiedet sich die bulgarische Partei- und Regierungsdelegation, die von Todor Shiwkow geführt wird, für zwei Tage von der Hauptstadt, um ihre Bekanntschaft mit den Bezirken der Deutschen Demokratischen Republik zu erneuern. Die Sondermaschine der INTERFLUG nimmt. Kurs auf Erfurt ...

  • Berlstedts großer Tag

    Ganz Berlstedt war am Dienstag auf den Beinen, um die Freunde aus der Volksrepublik Bulgarien begeistert zu begrüßen (linke Bilder) An Hand des Modells erläuterte der Bürgermeister von Berlstedt, Alfred Wichmann, den Gästen die Perspektiven seiner Gemeinde. An der Stirnseite des Tisches von links nach rechts: Peter Tantschew, Alols Bräutigam, Gerhard Grüneberg, Stanko Todorow, Todor Shiwkow, LPG-Vorsitzender Karl Thoma, Dr ...

  • Beifall vor dem Uhrenkombinat Ruhla

    ...

Seite 4
  • Höhere Ansprüche an geistiges Leben

    Für die Partei Mt ein richtig funktionierendes System der Planung und Leitung der geistig-kulturellen Prozesse und der ideologischen Arbeit von großer Bedeutung. Diese Feststellung des Genossen Kurt Hager auf der 10. Tagung des ZK spiegelte sich auf der Kreisdelegiertenkonferenz dn Arnstadt vielfach wider ...

  • Verantwortung für das Ganze tragen

    Wie auf anderen Kreisdelegiertenkonferenzen beschäftigten sich auch in Rostock die Genossen vor allem damit, wie sie zu Ehwn des 20. Jahrestages der DDR hohe und höchste Leistungen voll* bringen können. So haben sich die Schiffbauer vorgenommen, im Wettbewerb vor allem um hohe Arbeitsproduktivität zu kämpfen ...

  • Aus Erfahrungen eines Wochenendes

    Farbig und problemreich wie das Leben sind die Beratungen der Delegierten. Die vorausschauende wissenschaftliche Leitung gesellschaftlicher Prozesse setzt hohe Führungsqualitäten voraus. Sie verlangt, daß sich marxistisch-leninistisches Wissen und revolutionäre Leidenschaft mit nüchterner Sachlichkeit, selbstbewußter Optimismus mit selbstkritischer Unduldsamkeit, Initiative mit perspektivischem Weitblick verbindet ...

  • Wir jungen Genossen wollen gefordert werden

    Der VEB Modul gehört zu dert bedeutendsten Betrieben des Werkzeugmaschinenbaus der DDR. Ganze Werkhallen erhalten bei uns ein neues Gesicht, und schon jetzt steht fest, daß wir unsere in vielen Ländern der Erde gefragten Erzeugnisse in absehbarer Zeit auch mit Hilfe der elektronischen Rechentechnik und modernster Fertigungsverfahren produzieren werden ...

  • 20:2 —oder eine schwache Partie

    Halle. Am Ende des ersten Tages der Delegiertenkonferenz der Leunawerke gibt der Versammlungsleiter die neuesten Oberligaergebnisse bekannt. „Ah" und „Oh" zu den einzelnen Resultaten. — Am nächsten Morgen spricht Genossin Ursula Engl: „Ich bin kein Füßballenthusiast, aber ich habe mich gefreut, wie viele Genossen gestern die Torquoten sportbegeistert aufnahmen ...

  • Drang nach politischer Qualifizierung

    Güstrow. -Großes Augenmerk schenkt die Kreisleitung der Partei in Güstrow der marxistisch-leninistischen; Bildung der Mitglieder und Kandidaten. Wie stark der Drang nach politischer Qualifizierung in den Grundorganisationen geworden ist, zeigt die Entwicklung der Kreisschule für Marxismus-Leninismus ...

  • Bessere Information - höhere Leistung

    Frankfurt (Oder). Parteisekretär Fritz Höhne vom VEB Metalleichtbaukombinat berichtete auf der Kreisdelegiertenkonferenz Frankfurt (Oder): In seinem Betrieb werden die Werktätigen ständig über die Aufgaben und Ziele des Werkes informiert. Die Parteileitung fördert vorrangig die politisch-ideologische Arbeit in den Parteigruppen mit dem Ziel, die schöpferischen Kräfte jedes Genossen zu entfalten ...

  • Die standhaften „Zinn-Soldaten"

    Berlin. Will einer in die Brigade vom Genossen Rudi Zinn, Wohnungsbaukombinat Berlin, so wurde in der Diskussion auf der Kreisdelegiertenkonferenz Bauwesen. Berlin betont, wird ihm oft gesagt: Da kommst du in ein .gutes Kollektiv, doch in der Truppe-muß sich jeder qualifizieren, da geht's politisch zu, da wird pünktlich Gewerkschaftsbeitrag kassiert, und ins Theater geht's darin auch noch ...

Seite 5
  • Der Aufstand der Hilflosen

    Westdeutsche Jungfilmer — ratlos und manipuliert

    Gesellschaft bemerkbar ,zu machen, gibt es Möglichkeiten: zum Beispiel die Wahrheit über den westdeutschen Imperialismus, die Aggressivität des Bonner Staates, seine Geschwüre auf die Leinwand zu bringen, für Freiheit und für Demokratie für das Volk zu plädieren. Dieser Weg ist schwer zu beschreiten ...

  • Dorfensemble mit Hinterland

    Leserbriefe zu unserer Diskussion „Bitterfelder Ernte vor den 11. Arbeiterfestspielen"

    1959, im Jahr der 1. Bitterfelder Konferenz, wurde in Bertsdorf ein Dorfensemble gegründet Die »^ Volksvertreter der etwa 1800 Einwohner zählenden Gemeinde im Zittauer Gebirge hatten den Anstoß gegeben und in Helmut Wenzel, dem Musiklehrer der Oberschule, einen Mann gefunden, der tatkräftig an den Aufbau dieser singenden, musizierenden und theaterspielenden Volkskunstgruppe ging ...

  • Kontakt mit dem Leben

    Das sich anschließende Spezialstudium und auf einigen Gebieten auch schon das Fachstudium wird in Zukunft in ganz enger Verbindung mit der gesellschaftlichen Praxis durchgeführt. Aufmerksame Besucher der Opernauffühführungen und Konzerte der Deutschen Staatsoper Berlin werden in den letzten Wochen wohl schon bemerkt haben, daß in ...

  • Tage des sowjetischen Films in der DDR

    Fünf neue Werke im Programm Pressekonferenz in Berlin

    Eine Fülle reizvoller Begegnun-. gen mit sowjetischen Filmen und Filmschaffenden .bieten die gestern eröffneten Tage des sowjetischen Films, die im Rahmen der Woche der deutsch-sowjetischen Freundschaft stattfinden. Im Jahr des 50jährigen Bestehens der sowjetischen Kinematographie, die die Geschichte der Weltfilmkunst entscheidend, geprägt hat, wird das DDR-Kinopubliküm mit fünf neuen' Werken aus verschiedenen Studios der Sowjetunion bekannt gemacht ...

  • Lehrmethoden überprüfen und verbessern

    Um diesen neuen höheren Anforderungen gerecht werden zu können, ist die systematische Entwicklung des künstlerisch- und wissenschaftlich-produktiven Studiums erforderlich. Im Programm der Hochschule ist zum ersten Male der Versuch gemacht worden, die Kriterien des künstlerisch-produktiven Studiums für das Spezialgebiet Musik zu formulieren ...

  • Aus dem Kulturleben

    REKORDEDITIONEN. Jedes vierte Buch, das in der Welt herausgebracht wird, erscheint in der Sowjetunion. Nach jüngsten statistischen Angaben wurden im Jahre 1968 in der UdSSR 75 699 verschiedene Titel als Bücher oder Broschüren verlegt. Die Editionen erreichten eine Gesamtauflage von 330 Millionen Exemplaren und wurden in allen Sprachen der Sowjetvölker sowie in 38 Fremdsprachen herausgegeben ...

  • Talentförderung im Kindesalter

    Was ist das Neue an diesem Programm? Allgemein formuliert gilt es, die Hochschule in das entwickelte gesellschaftliche System des Sozialismus einzubeziehen. Das bedeutet, eine neue, weitaus höhere Qualität der Ausbildung und Erziehung zu erreichen. Dazu ist erforderlich, die gesamte Musikerziehung vom ...

  • Musikstudium und Praxis

    Niveau vor allem von der Sowjetunion bestimmt wird. Für die Ausbildung von Komponisten, Orchester- und Chordirigenten, Regisseuren für das Musiktheater und Tonmeistern ist die Berliner Hochschule vom Minister für Kultur als Leithochschule verantwortlich gemacht Worden. An diesen neuen Plänen wird bereits gearbeit, damit sie im kommenden Studienjahr in Kraft treten können ...

Seite 6
  • Neuesdeutschland

    ND / 7. Mai 1969 Seite 6 9. Partie remis In Moskau endete die 9. Partie um die Schachweltmeisterschaft remis. Spasski führt gegen Petrosjan 5,5 :3,5. Drei Erfahrene Dem bulgarischen Kollektiv für die ' Friedensfahrt gehören mit Iwan Bobekow, Dimitr Kotew und Pawel Schiwarow drei Aktive an, die bereits über Erfahrungen in diesem schweren Etappenrennen verfügen ...

  • Keine ernsthafte Verfolgung

    Der Bonner Staat ist heute weniger denn je zu einer ernsthaften Verfolgung der Nazi- und Kriegsverbrecher bereit, weil damit nach Auffassung von F. J. Strauß der „Selbstbehauptungswille" der alten und neuen Revanchisten in „Mitleidenschaft" gezogen würde. Die allgemeine Amnestierung der Naziverbrecher war und bleibt das Hauptziel des westdeutschen Imperialismus in der Nazi- und ...

  • 2 JAHRZEHNTE Gedanken zum DDR 20. Jahrestag Roman Karmen, Leninpreisträger, Filmregisseur

    Verfolge ich meine Erinnerungen, finde ich die Quellen fester Freundschaft, die mich heute mit der DDR verbindet, im August des Jahres 1936. Deutlich steht vor meinen Augen ein großer Hof voller bewaffneter Leute — die Kaserne „Karl Marx" in Barcelona. Über den Kämpferreihen weht eine Fahne „Volksmiliz der Republik Spanien — Thälmann-Gruppe" ...

  • j Übernimmt Bonn jetzt | die Führung in Europa?! mMmmmmmzmm. ■mmf.

    Springers „Bild"-Zeitung hebt bereits den Mann auf den Schild, der das „politische Machtvakuum nach de Gaulies Rücktritt" ausfüllen soll: der CSU-Chef und Finanzminister Strauß. Unter sein Foto schreibt „Bild" die Parole „Kommt", während das ihm gegenübergestellte Foto de Gaulies mit „Ging" betextet ist ...

  • Schutz für Schreibtischmörder

    Bereits vor der Kabinettsdebatte über die Verjährungsfrage hatte die CDU/ CSU-Fraktion den Thyssen-Bevollmächtigten Birrenbach beauftragt, ein Gutachten auszufertigen, wie man im Bonner Staat weiter verfahren solle. Dieser „Spezialist seiner Fraktion für heikle Geschäfte" riet, die Aufhebung der Verjährungsfrist auf sogenannte Exzeßtäter zu begrenzen, d ...

  • Durchsichtige „Differenzierung"

    Obwohl die Formulierungen, des Birrenbachschen Gutachtens in dem sogenannten Gesetzentwurf vermieden wurden, hat sich die Bonner Regierung doch „einmütig für eine Differenzierung ausgesprochen". Dabei sei, wie SP-Justizminister Ehmke nach der Kabinettssitx zung mitteilte, berücksichtigt worden, „daß ...

  • Verdeckte Amnestie für nazistische Systemverbrecher

    Völkerrechtsbruche gehören zum Standard der Politik des deutschen Imperialismus. Die Haltung des westdeutschen Staates zu den Nazi- und Kriegsverbrechern erschöpft sich geradezu in der Mißachtung und Diffamierung, in der Leugnung und Boykottierung des geltenden Völkerstrafrechts. Von Anbeginn erklärten ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDR I: 10.20 Die Schlagerrevue; 11.15 Nicht nur eine Akte; 12.10 Blasmusik; 14.00 Musik liegt in der Luft; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 20.05 Regina B. - Ein Tag in ihrem Leben; 21.25 Vier Viertel. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.00 Schulfunk; 16.30 Musikalische Begriffe - gehört; 19.00 Kosmos; 19 ...

  • SPORT • SPORT • SPORT

    Pokal-Favoriten spielen auswärts

    Zwischen zwei Punktspieltagen beansprucht am Mittwoch (17 Uhr) das Halbfinale im FDGB-Pokalwettbewerb das Interesse- der Fußballanhänger. FC Karl-Marx- Stadt gegen FC Vorwärts Berlin und BFC Dynamo gegen den 1. FC Magdeburg lauten die Ansetzungen. Mit Magdeburg und dem FC Vorwärts Berlin befinden sich die beiden ersten Anwärter auf den Titel des Deutschen Meisters der DDR noch im Rennen, und damit sind naturgemäß die Favoriten auch für das Pokalhalbfinale gegeben ...

  • Betrügerische Geste

    Die Vereinten Nationen beschlossen am 26. November vorigen Jahres die Konvention über die Nichtverjährbarkeit von Nazi- und Kriegsverbrechen. Dadurch geriet das westdeutsche Monopolregime erneut in Schwierigkeiten. Um die außenpolitische Isolierung der Bundesrepublik nicht auf die Spitze zu treiben, fand man sich zu einer Geste bereit ...

  • Polen mit Siegerstamm

    Polen hat eine starke Mannschaft nominiert, denn den Stamm des sieben Mann starken Aufgebots bilden die Mitglieder des siegreichen Teams von 1967 und 1968, Andrej Blawdzin, Zenon Czechowski und Jan Magiera sowie der 1968 dem Kollektiv angehörende Zygmünt Hanusik. Ihren ersten Friedensfahrtstart absolvieren Marian Forma, Christoph Stec und Richard Szurkowski ...

  • Bonn drängt auf Hegemonie in Westeuropa

    Bonn (ND). Unter der Schlagzeile „Übernimmt Bonn jetzt die Führung in Europa?" bekräftigt die Springer-Zeitung „Bild" am Dienstag demonstrativ den Bonner Vorherrschaftsanspruch in Westeuropa. Die westdeutschen Monopole wollen in der nach dem Rücktritt des französischen Staatspräsidenten de Gaulle und durch die Zuspitzung der' westlichen Währungskrise entstandenen Situation ihr ökonomisches Potentialen politische Macht ummünzen ...

  • Alle Sektionen dabei

    „Wir Sportler der BSG Traktor Osterfeld verfolgen Eure Aktion ,Auf Dorfstraßen nach Leipzig' mit Interesse. Selbstverständlich sind wir auch in diesem Jahr dabei. Unsere BSG-Leitung legte fest, daß sich alle Sektionen betei^ ligen, um eine möglichst hohe Zahl von Erwachsenen beim Sportfest zu erreichen", heißt es in einem Brief von P ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Im Bereich eines Tiefdruckgebiets über Südund Mitteleuropa wird der Wetterablauf unbeständig gestaltet. Bei meist starker Bewölkung kommt es zeitweilig zu Niederschlägen, die örtlich gewittrig sein können. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 14 und 19 Grad, an der Küste zwischen 6 und 10 Grad ...

  • WASSERBALL

    Oberlira: SC Dynamo Berlin—SC Chemie HaUe 9 :4, -SC Karl-Marx- Stadt 5 :4, Dynamo Magdeburg gegen Empor Leipzig-Lindenau 14 : 0, gegen SC Karl-Marx-Stadt 3 :4, SC Leipzig-SC Chemie Halle -8:7, tegen Empor Leipzig-Lindenau 8 :1, C Magdeburg—SC Leipzig 3 :1, gegen TSC Berlin 6:1, SC Chemie Halle-TSC Berlin 4 : 3 ...

  • FUSSBALL

    Südamerikapokal, Halbfinale: Nacional Montevideo—Penarol Montevideo 2 :0, 0 :1, 0 :0 n. Verl. Das Torverhältnis entschied für Nacional, das im Juli zu Freundschaftsspielen gegen Hansa Rostock und DFV-Auswahlmannsdiaften in die DDR kommt. Pokalfinale in Nordirland: FC Ards-Distillery Belfast 0 :0, Wiederholungsspiel 4:1 ...

  • SPORT • SPORT • SPORT

    XXII. FRIEDENSFAHRT Peschel mit der „70" Schon Leipzig-Fahrkarte?

    Bei der internationalen Friedensfahrt, die am 12. Mai in Warschau beginnt und am 25. Mai auf der Radrennbahn in Berlin-Weißensee endet, tragen die sieben DDR-Fahrer folgende Startnummern: 64 Klaus Ampler, 65 Manfred Dähne, 66 Dieter Gonschorek, 67 Dieter Grabe, 68 Bernd Knispel, 69 Dieter Mickein, 70 Axel Peschel, der Vorjahrssieger ...

  • L_

    Boxländerkampf gegen Algerien es nenmen. ■

    (SC Leipzig), Warnke (SC Traktor Schwerin), Schulz (TSC Berlin), Bollow (SC Traktor Schwerin), Dunkel (TSC Berlin), Tiepold (SC Dynamo Berlin), Wolke, Dahn (beide ASK Vorwärts Berlin) und Brauske (SC Chemie Halle) bietet der Deutsche Boxverband der DDR vom Halbfliegen- bis Mittelgewicht seine EM-Teilnehmer auf ...

  • 125 in Stubbendorf

    Meldung in der „Freien Erde", dem Partner des ND bei der Aktion „Auf Dorfstraßen nach Leipzig" : 125 Sportler aus vier Gemeinden trafen sich in Stubbendorf (Bezirk Neubrandenburg) zum Fernwettkampf. Die Gastgeber kamen auf 731 Punkte, Groß Methlingen erreichte 334, Klein Methlingen 297 und Darbein 212 Punkte ...

  • Drei Erfahrene

    Dem bulgarischen Kollektiv für die ' Friedensfahrt gehören mit Iwan Bobekow, Dimitr Kotew und Pawel Schiwarow drei Aktive an, die bereits über Erfahrungen in diesem schweren Etappenrennen verfügen. Erstmals dabei sind Angel Georgiew, Ali Aliew, Iwan Bassiliew und Marko Markow. (ADN)

Seite 7
  • Durch gemeinsame Interessen vereint

    Kosmonaut Beljajew auf Freundschaftsmeeting in Moskau

    Moskau (ADN-Korr.). Die unverbrüchlich* Freundschaft der Völker der Sowjetunion mit der DDR wurde am Dienstagabend auf einem Freumdschaftsmeeting der Moskauer Öffentlichkeit zum 24. Jahrestag der Befreiung Deutschlands vom Hitlerfaschismus manifestiert. Im überfüllten Saal des Klubhauses der Eisenbahner ...

  • Irakische Presse würdigt Außenpolitik der DDR

    Aufnahme diplomatischer Beziehungen durch Irak begrüßt

    .Bagdad (ADN/ND). Der Besuch einer DDR-Delegation unter Leitung von Außenminister Otto Winzer wird in Irak nachdrücklich begrüßt. In Leitartikeln, Kommentaren und Betrachtungen würdigen irakische Zeitungen am Montag und Dienstag die antiimperialistische Politik der DDR, ihre Solidarität mit den arabischen Staaten und ihren konsequenten Kampf um Frieden und Sicherheit in Europa ...

  • Doktrin des verschärften Revanchekurses bekräftigt

    Hetzrede Kiesingers gegen DDR-Anerkennung und Status quo

    Kiel (ND). Der westdeutsche Kanzler Kiesinger hat am Montag in Kiel die Bonner Expansionspläne drastisch bekräftigt. In einer Rede, die er unmittelbar, nach einer Inspektion westdeutscher Kriegsmarineeinheiten auf einer CDU- Veranstaltung im Kieler Schloß hielt, hetzte er blindwütig gegen die DDR und den Status quo in Europa ...

  • FKP-Appell an Bevölkerung

    Kandidatur Jacques Duclos' im Interesse der Werktätigen

    Paris (ADN/ND). Das Zentralkomitee der Französischen Kommunistischen Partei hat die Bevölkerung in einem Appell aufgerufen, bei den Präsidentschaftswahlen für den Kandidaten der FKP, Jacques Duclos, zu stimmen. In dem am Dienstag in der „Humanite" veröffentlichten Appell wird darauf hingewiesen, daß Duclos der einzige Präsidentschaftskandidat ist, der sich für eine grundlegende Umgestaltung im Interesse der Werktätigen ausspricht ...

  • Widerstandskämpfer: Keine Verjährung

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). Naziund Kriegsverbrechen dürfen nicht verjähren. Diesen eindringlichen Appell haben Vertreter von Verbänden der Widerstandskämpfer aus Frankreich, Italien, Polen, der DDR und der Bundesrepublik am Dienstag von einer Pressekonferenz in Frankfurt (Main) aus an die Abgeordneten des Bonner Bundestages und an die Bevölkerung Westdeutschlands gerichtet ...

  • Bonn setzt NP-Gegner auf Fahndungsliste

    Bonn (ADN/ND). Die Bonner Regierung läßt eine zentrale Fahndungskartei über alle Gegner der neonazistischen NP in der Bundesrepublik anlegen. Diese ungeheuerliche Tatsache wurde am Dienstag vom „Kölner Stadt- Anzeiger" enthüllt. Die Zeitung stellt ihren Bericht, der sich auf ein Ermittlungsverfahren der Kölner Staatsanwaltschaft beruft, unfer die Schlagzeile: „Nazigegner wurden in Listen des Bundeskriminalamtes registriert ...

  • WBDJ-Initiative begrüßt

    Sekretariat des Weltfriedensrat*! für Anerkannung der DDR Helsinki (ADN/ND).. Das Sekretariat des Weltfriedensrates hat die Initiative der internationalen demokratischen Jugend- und Studentenbewegung begrüßt, de*n diesjährigen 8. Mai als internationalen Tag des Kampfes für die Anerkennung der DDR und gegen den Neonazismus zu begehen ...

  • FNL-Kämpfer drangen in USA-Stützpunkt ein

    Saigon (ADN/ND). Einheiten der südvietnamesischen Befreiungsarmee haben in den frühen Morgenstunden des Dienstags einen Überraschungsangriff gegen einen USA-Stützpunkt 80 Kilometer nordwestlich von Saigon geführt. Nachdem die FNL-Kämpfer die Aggressorenbasis unter Granatwerferbeschuß genommen hatten, durchbrachen sie die Kampflinie der Aggressoren, besetzten sechs Bunker und sprengten weitere zwei in die Luft ...

  • Henry Winston und Gus Hall wiedergewähll

    New York (ADN/ND). Der Vorsitzende der Kommunistischen Partei der USA, Henry Winston, und der Generalsekretär der Partei, Gus Hall, sind auf dem XIX. Parteitag der KP der USA in ihre Funktionen wiedergewählt worden. Das teilte der Sprecher der Partei Arnold Johnson auf einer Pressekonferenz über die Ergebnisse des Parteitages mit ...

  • Moskauer Premiere von „Towarisch Berlin"

    Moskau (ADN-Korr.). Der sowjetische Dokumentarfilm „Towarisch Berlin" erlebte am Dienstagabend in Moskaus modernstem Filmtheater „Oktjabr" in Anwesenheit prominenter Gäste seine mit herzlichem Beifall aufgenommene Premiere. Regisseur Roman Karmen, Drehbuchautor Henrich Gurkow und das gesamte Schöpferkollektiv widmeten den Streifen über Berlin und seine Menschen dem 20 ...

  • KP Venezuelas bereitet Parteitag vor

    Caracas (ADN). Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Venezuelas ist am Wochenbeginn in Caracas zu seiner 13. Plenartagung zusammengetreten. Auf der Tagesordnung stehen die Vorbereitungen zum IV. Parteitag, zur bevorstehenden Internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien und zu den Feierlichkeiten zum 100 ...

  • BDI-Chef Berg hetzt gegen Mitbestimmung

    Bielefeld (ADN/ND). Heftige Angriffe richtete der Präsident des Bundesverbandes der westdeutschen Industrie (BDI), Berg, erneut gegen die Forderungen der westdeutschen Gewerkschaften nach erweiterter Mitbestimmung. In einer Rede vor dem Monopolverband In Bielefeld erklärte der BDI-Chef am Dienstag: „Mitbestimmung, so wie sie die Gewerkschaften verstehen, wäre das Ende der freien Marktwirtschaft ...

  • Hifier von Neonazis öffentlich glorifiziert

    Hannover (ADN/ND). „Möge es uns gelingen, das Werk des Führers zu vollenden. Die Zeiteinteilung für uns Nationalsozialisten beginnt mit der Geburt Adolf Hitlers." Diese ungeheuerlichen Auslassungen — am Montag vom Westfemsehen ausgestrahlt — stammen von einem der Gründer des neonazistischen „Bundes deutscher Nationalsozialisten", die sich dieser Tage mit Duldung der Bonner Behörden in der' Lüneburger Heide zusammenrotteten ...

  • Großangriff auf den Giftgasvulkan in Becej

    Belgrad (ADN-Korr.). Am Wochenanfang begannen die Vorbereitungen für einen Großangriff auf den Vulkan in der jugoslawischen Stadt Becej, der nun schon fast einen Monat täglich rund eine Million Kubikmeter Gif tgas 200 Meter hoch in die Luft schleudert und die Bevölkerung der Stadt in Gefahr bringt. 120 ...

  • Weiteres Vierergespräch über Nahost in New York

    New York (ADN). Die ständigen UNO-Vertreter der vier dem Sicherheitsrat angehörenden Großmächte haben am Dienstag in New York ihre vertraulichen Beratungen darüber fortgesetzt, wie die vier Mächte eine friedliche politische Regelung des Nahostkonflikts fördern können. Jakow Malik (UdSSR), Armand Berard (Frankreich), Charles Yost (USA) und Lord Caradon (Großbritannien) trafen sich zu dieser siebenten Zusammenkunft in der Residenz des britischen UNO-Botschafters ...

Seite 8
  • Sie kämpfen für das Glück der Menschen

    „Dies ist die Geschichte zweier Kämpfer gegen den Hitlerfaschismus, über den Wiederaufbau der Volkswirtschaft im Nachkriegs- Berlin, über zwei Aktivisten der deutsch-sowjetischen Freundschaft. Genosse Paul Wolff, Revolutionär und Veteran der deutschen Arbeiterbewegung, und der Major der Sowjetarmee penosse Mogilanski, Sohn eines ukrainischen Bauern, trafen sich nach der Befreiung Berlins im Stadtbezirk Lichtenberg ...

  • Aufruf an die Berliner

    In den Oktobertagen dieses Jahres feiern wir gerneinsam mit den friedliebenden "und demokratischen Kräften der ganzen Welt den 20. Jahrestag der Gründung der Deutschen Demokratischen Republik, des ersten sozialistischen Staates deutscher Nation, feiern wir den erfolgreichen lebendigen Sozialismus auf deutschem Boden ...

  • Listensammlung der Volkssolidarität

    Unter der Losung: „Sozialistisch leben — solidarisch handeln" führt die Volkssolidarität in der Zeit vom 10. bis 19. Mai „1969 eine Listensammlung durch. Zu allen Bürgern werden Helfer kommen und sie bitten, ihre Spende zu geben, um auch auf diese Weise ihre Solidarität gegenüber den Älteren und Hilfsbedürftigen zum Ausdruck zu bringen ...

  • Blaue Fahnen ! nach Berlin ...

    Tausendstimmig erklingt das Lied von den blauen Fahnen. Jenes Lied, das vom stürmischen Elan der Jugend spricht. Fanfaren schmettern, Lebensfreude, Optimismus, Kampfeswille in den Liedern der Singeklubs. Sgrechchöre branden auf: „Ruhm und Ehre der Partei, wenn sie uns ruft, sind Wir dabei!" Transparente künden von hervorragenden Leistungen im sozialistischen Wettbewerb ...

  • Tage der Freundschaft

    Wir empfinden es alle, wenn Freunde zueinander kommen, ist Immer ein besonderer Tag. In Abwandlung dieser Worte möchte man sagen, hinter, aber auch noch vor uns liegt eine Vielzahl besonderer Tage. Vom 4. bis 10. Mai nämlich begehen die Hauptstädter und ihre Gäste die schon traditionelle Woche der deutsch-sowjetischen Freundschaft ...

  • Sicherer Ausflugsverkehr

    Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit auf den Straßen während des Ausflugs-, Urlauber- und Sommerverkehrs 1969 erläuterte am Dienstag der Leiter der Hauptabteilung Verkehrspolizei, im Mdl, Oberst Alfred Heydel. Auf den Fahrbahnen der, Republik nimmt die Verkehrsdichte ständig zu. Im Laufe des vergangenen Jahres erwarben 235 477 Bürger eine Fahrerlaubnis; fast eine halbe Million Kraftfahrzeuge wurde neu zugelassen ...

  • Blick auf den Spielplan

    , Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: „Rigoletto"*»*); KomUche Oper (22 25 95), 19.30-21.30 Uhr: Ballettabend „Der Mohr von Venedig"/;,Nachmittaf eines Fauns"/„Jeu de. cartes"***); Metropol-Theater (20 23 98), 19 bis 22 Uhr: „Doctor Eisenbart"***); Deutsches Theater (42 8134), keine Vorstellung (Premiere verlegt auf den 18 ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 28. April starb nach schwerer Krankheit im Alter von 61 Jahren Genosse Werner Thiel, Träger der Verdienstmedaille der DDR und anderer Auszeichnungen. Er war seit 1929 Mitglied der KPD, seit 1953 Mitarbeiter im Apparat des ZK und hat die ihm übertragenen Aufgaben stets in Ehren ^erfüllt. Trauerfeier: 21 ...

  • Kranzniederlegung am 8. Mai

    Anläßlich des 24. Jahrestages der Befreiung findet am Donnerstag, dem 8. Mai, um 9 Uhr am Ehrenmal in Treptow eine feierliche Kranzniederlegung statt Den führenden Persönlichkeiten der Deutschen Demokratischen Republik folgen die Delegationen der Nationalen Front sowie der Parteien und Massenorganisationen der Haupstadt ...

  • Zu Gast in Berlin |

    j Bereits 1967 erschien beim Berliner Auf bau-Verlag ein Roman aus meiner Feder. Nun habe ich das Manuskript meines neuen Buches „König Jama" beim gleichen Verlag vorgelegt, darin wird die Geschichte eines jungen Bürgers der sogenannten Wohlstandsgesellschaft erzählt. Seinem jähen Erwachen aus der Wohlstandslethargie gehen die Nachforschungen über den im faschistischen Konzentrationslager ermordeten Vater voraus ...

Seite
Vom Besuch der bulgarischen Partei-und Regierungsdelegation Hemlche Begegnungen mit Arbeltern und Genossenschaftsbauern Von Erfurt über Ruhla bis Berlstedt bereiteten Zehntausende den Gästen einen Stürmischen Empfang / Von unseren Berichterstattern DDR-Delegation in Bagdad begrüßt Sowjetische Genossen besuchten Grenzsoldaten Deutscher Friedensstaat - Garaat für Sicherheit Für eine lebensvolle sozialistische Eriiehung Stolz, aber nicht zufrieden Festveranstaltung Mittwoch, d«m 7. Mai 1969, um 18 Uhr im Friedrichstadt-Palast 13. Sitzung der Volkskammer einberufen IN DIESER AUSGABE: Blickpunkt Parteiwahlen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen