20. Jun.

Ausgabe vom 24.04.1969

Seite 1
  • Zehn Jahre Bitterfelder Weg

    Einst dachte man fast nur an qualmende Schornsteine, an große Chemiewerke, wenn von Bitterfeld die Rede war. Bis zum 24. April 1959, heute vor zehn Jahren. Seither steht gleichrangig daneben der Begriff „Bitterfefder Weg". Er ist - über die Grenzen unseres Landes hinaus — zum Sinnbild für die zielstrebige Entwicklung der sozialistischen deutschen Nationalkultur als wahrer Volkskultur geworden ...

  • Im Blickpunkt: Der Ingenieur von morgen

    Fachschulkonferenz der DDR in Leipzig eröffnet GruBschreiben an den Ersten Sekretär des Zentralkomitees

    Leipzig (ND). Die sozialistische Umgestaltung des Fachschulwesens unter Führung der Partei der Arbeiterklasse zügig und mit hohem Verantwortungsbewußtsein zu verwirklichen versicherten in einem Grußschreiben an den Ersten Sekretär des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, die 750 Teilnehmer der Fachschulkonferenz der DDR, die am Mittwoch in Leipzig ihre zweitägigen Beratungen begann ...

  • Bündnis und Freundschaft DDR-UdSSR unantastbar

    Botschafter P. A. Abrassimow sprach in der Berliner Kongreßhalle

    Berlin (ND/ADN). Im Zeichen des unantastbaren Bündnisses und der unverbrüchlichen Freundschaft zwischen der DDR und der Sowjetunion stand eine propagandistische Veranstaltung des Bezirksvorstandes der Gesellschaft für DSF und des Bezirksausschusses der. Nationalen Front Berlin am Mittwoch in der Kongreßhalle der Hauptstadt ...

  • CDU/CSU- und SP-Minister lehnen Verbot der NP ab

    Empörende Entscheidungen des Bonner Kabinetts

    Bonn (ND). Am Mittwoch tagte in Bonn das Kiesinjer/Strauß/Brandt-Kabinett. Dabei wurde von den CDU/CSU- Ministern zusammen mit den SP-Ministern der empörende Beschluß gefaßt, die neonazistische Partei nicht zu verbieten. In der gleichen Sitzung versuchte das Bonner Kabinett, sich an einer klaren Entscheidung über die Nichtverjährbarkeit von Nazi- und Kriegsverbrechern vorbeizumogeln ...

  • Genossen in Boxberg mit hohen Zielen

    Betriebsdelegiertenkonferenzen berieten über Stärkung der DDR im zwanzigsten Jahr ihres Bestehens Berlin (ND). Betriebsdelegiertenkonferenzen der SED-Parteiorganisationen weiterer wichtiger Werke der DDR berieten in den vergangenen Tagen auf der Grundlage des ND-Interviews des Genossen Walter Ulbricht zu den Parteiwahlen ...

  • Walter Ulbricht dankt Bezwingern des Drömlings

    Briefwechsel des Ersten Sekretärs des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates mit Haldenslebener Bauern Berlin (ND). Ein jahrhundertealter Traum der Bauern im Südwesten der Altmark ist erfüllt: Der bislang versumpfte Drömling ist melioriert! Zu diesem Erfolg beglückwünschte der Erste Sekretär des ZK und Vorsitzende des Staatsrates, Genosse Walter Ulbricht, die Bezwinger dieses Niederungsgebietes ...

  • Am Mittwoch in der sowjetischen Hauptstadt Tagung des RGW wurde eröffnet

    Moskau (ADN). Die Tagung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe wurde am Mittwoch in Moskau mit einer einleitenden Ansprache Leonid Breshnews eröffnet. An der RGW-Tagung nehmen die Führer der kommunistischen und Arbeiterparteien und die Regierungschefs der Mitgliedstaaten des RGW teil. Die Delegationen ...

  • Die Messestadt zum Festtag

    Maikomitees in Betrieben prüfen Vorbereitungen

    Korr.). Die Messestadt macht "sich schmuck für die festlichen Maientage. Bei Aufräum ungsund Verschönerungsarbeiten beteiligten • sich Tausende Leipziger. Im „Rosenthal", dem ausgedehnten Parkgelände dicht am Stadtkern, wurden in diesen Tagen die Überreste des Herbstes und Spätwinters beseitigt. In den Betrieben überprüfen die Maikomitees in diesen Tagen nochmals ihre Konzeptionen für den Festzug zum Internationalen Kampf- und Feiertag der Arbeiterklasse ...

  • Massendemonstration in Düsseldorf

    Düsseldorf (ADN/ND). Fünftausend Ingenieur- und Fachhochschulstudenten aus Nordrhein-Westfalen und anderen westdeutschen Bundesländern demonstrierten am Mittwoch für eine Demokratisierung ihrer Fachhochschulen durch die Düsseldorfer Innenstadt. Ungeachtet bisher einzigartiger polizeilicher Sicherungsmaßnahmen ...

  • IN DIESER AUSGABE:

    Treue zum Marxismus- Leninismus - Quell all unserer Siege

    Aus der Rede Iwan Kapitonows auf der Moskauer Festveranstaltung zum 99. Geburtstag Lenins Seit* 3

Seite 2
  • Tagung des RGW wurde eröffnet

    Moskau (ADN). An der am Mittwoch begonnenen Tagung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe in Moskau nehmen folgende Delegationen teil: Von der Volksrepublik Bulgarien: T, Shiwkow, Erster Sekretär des ZK der BKP und Vorsitzender, des Ministerrates (als Delegationsleiter); S. Todorpw, Mit« güed des Politbüros und Sekretär'des ZK der BKP; T ...

  • Dr. Kiesewetter empfing guineischen Staatssekretär

    Der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr. Wolfgang Kiesewetter empfing am Mittwoch den Staatssekretär für Information der Republik Guinea, Dr. Diallo Alpha Amadou, zu einem Gespräch, an dem auch der Leiter der Handelsvertretung der Republik Guinea in der DDR, Camara Abel, teilnahm ...

  • Plantreu zur Maidemonstration

    Zielstrebiger Wettbewerb im Förderanlagenbau Köthen

    Von unserem Bezrrkskorrespondenten Erwin Müller H*Ue. Mit gewichtigen Maipräsenten kommen die Werktätigen des. VEB Förderanlagenbau Köthen zur Demonstration am Kampftag der internationalen Arbeiterklasse. Der Betrieb, der in der VVB Tagebaugeräte, Krane und Förderanlagen in Produktivität und Kostensenkung einen der vordersten Plätze einnimmt, will diese Spitzenposition behalten ...

  • Evangelischer Pfarrertag 1969 berät in Berlin

    Grußschreiben Hans Seigewassers würdigt Wirken der Christen in der DDR

    Berlin (ADN). Der Staatssekretär für Kirchenfragen der DDR, Hans Seigewasser, hat dem am Donnerstag und Freitag in Berlin stattfindenden Evangelischen Pfarrertag 1969 ein' in herzlichen Worten gehaltenes Grußschreiben übermittelt, in dem es u. a. heißt: „Das Arbeitsthema Ihrer Beratung .Pfarrer und Gemeinde heute und morgen In der sozialistischen Gesellschaft der Deutschen Demokratischen Republik' wird zweifellos für alle Geistlichen und Theologen in der DDR von größtem Interesse sein ...

  • Taten der Frauen für unsere Gemeinschaft 1 /

    DFD-Bezirksdelegiertenkonferenzen in Rostock und Cottbus

    Rostock (ND). Im Warnemünder Kurhaus ging am Mittwoch die Rostocker Bezirksdelegiertenkonferenz des DFD zu Ende, an der das Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung, Harry Tisch, sowie die Bundessekretärin des DFD, Olga Meyer, teilnahmen. Im Küstenbezirk verwirklichen 2600 Frauen ihr Mitbestimmungsrecht als gewählte Volksvertreter, 15 000 nehmen in Aktivs und Kommissionen täglich an der Entscheidung aller Lebensfragen teil ...

  • Jeder Hektar Kartoffelfläche wird bestellt

    Im Bezirk Karl-Marx-Stadt: Vielfältig« Initiativen von Bauern, um Pflanzgutbedarf zu decken Berlin (ND). Die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter unserer Republik entwickeln gegenwärtig vielfältige Formen sozialistischer Hilfe, Um den Bedarf an Kartoffelpflanzgut zu decken und zu garantieren, daß alle vorgesehenen Flächen restlos bestellt werden ...

  • Praxis bestätigt Lehre der Klassiker

    Paul Fröhlich sprach vor leitenden Kadern Leipzig (ND). Vor mehr als 800 leitenden Kadern der Partei und des Staatsapparates sowie Propagandisten referierte gestern in Leipzig das Mitglied des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung, Paul Fröhlich, zu dem Thema: „Das gesetzmäßige Wachsen der führenden Rolle der Arbeiterklasse und ihrer marxistisch-leninistischen Partei bei der Gestaltung des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus in der DDR ...

  • Regierungsabkommen DDR-UVR im Nachrichtenwesen

    Berlin (ADN). Ein Regierungsabkommen über die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Post- und Fernmeldewesens zwischen der DDR und der Ungarischen Volksrepublik ist am Mittwoch in Berlin unterzeichnet worden. Das Abkommen stützt sich auf den Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der DDR und UVR vom 18 ...

  • IG Bergbau/Energie tagte in Halle

    Berlin (ND). Auf seiner am Mittwoch in Halle beendeten 4. Tagung zog der Zemtralvorstand der Industriegewerkschaft Bergbau/Energie eine Zwischenbilanz im sozialistischen Wettbewerb. Grundlage der Diskussion bildeten das Referat des Vorsitzenden; Werner Lucas, und die Führungskonzeption für die wissenschaftliche Leitungstätigkeit der IG Bergbau/Energie bei der Durchführung der strukturbestimmenden Aufgaben ...

  • Vereinbarung mit finnischen Metallarbeitern

    Helsinki (ADN-Korr.). Eine Vereinbarung über die Vertiefung der Zusammenarbeit zwischen der IG Metall im FDGB und dem finnischen Metallarbeiterverbarid ist am Mittwoch von den Vorsitzenden beider Gewerkschaften, Reinhard Sommer und Sulo Pentilae, in Helsinki unterzeichnet worden. Darin ist U.a. vorgesehen, den Erfahrungs- und Informationsaustausch zu erweitern und jährlich Delegationen auszutauschen ...

  • Auffakt der Feierlichkeiten zum SDÄP-Gründungsjubiläum

    Elsenach (ADN). Vor über 600 Propagandisten aus allen Kreisen des Bezirkes Erfurt wurde am Mittwoch im Hotel „Stadt Eisenach" der Auftakt zu den Feierlichkeiten anläßlich der Gründung der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei im August 1869 gegeben. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand ein Referat von Dr ...

  • Das ZK gratuliert

    Prof. Dr. Irmgard Schilling

    Zum 60. Geburtstag von Frau Prof. Dr. paed. Irmgard Schilling, Professor mit Lehrauftrag für angewandte Linguistik und Methodik des Fremdsprachenunterrichtes an Hochschulen, Direktorin der Sektion Fremdsprachen der Humboldt-Universität zu Berlin, übermittelte das ZK der Jubilarin ein Glückwunschschreiben ...

  • Prof. Lingott neuer Rektor der Hochschute für Ökonomie

    Berlin (ADN). Der neue Rektor der Berliner Hochschule für Ökonomie, Prof. Dr. Günther Lingott, wurde am Mittwoch feierlich in sein Amt eingeführt. Der Stellvertreter des Ministers für Hoch- und Fachschulwesen Prof. Dr. Gregor Schirmer dankte dem scheidenden Rektor, Prof. Dr. Alfred Lange, Eür den während seiner fünf einhalb jährigen Amtszeit von der Hochschule geleisteten Beitrag zur Gestaltung des ökonomischen Systems des Sozialismus ...

  • Katholische Christen: DDR auch unser Haus

    Magdeburg (ADN). 120 katholische Bürger bekräftigten *uf einem Treffen am Mittwoch in Magdeburg ihr bewußtes Eintreten für den Sozialismus und die Stärkung der DDR. Zu den Teilnehmern dieser Zusammenkunft katholischer -Christen nach dem Kongreß der Nationalen Front gehörten Geistliche und'Mitglieder von Kirchenvorständen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    ...

  • 3:2 für Spasski

    Moskau (ADN). In der fünften Runde 3er Schachweltmeisterschaft gab sich der mit den schwarzen Steinen spielende Titelverteidiger Tigran Petrosjan am Mittwoch in Moskau nach 30 Zügen geschlagen. Spasski führt nunmehr mit i : 2 Punkten

Seite 3
  • Die Partei Lenins — Kampf vorhut des sowjetischen Volkes

    Lenin kämpfte stets unversöhnlich für die Einheit der Reihen der Partei und lehrte, diese Einheit wie den Augapfel zu schützen, die unzerstörbare Treue zu den revolutionären Prinzipien zu bewahren. Der Sekretär des ZK der KPdSU würdigte sodann die ständig wachsende Bedeutung der Partei als kämpferischen Vortrupp des Sowjetvolkes und die Einheit von Partei und Volk ...

  • Die Leninschen Ideen sind vom Leben bestätigt worden

    Lenin lehrte, daß nach der Errichtung der Macht der Arbeiter und Bauern das Hauptkampffeld um den Sieg der neuen Gesellschaftsordnung die Ökonomik ist. Unsere Volkswirtschaft befindet sich gegenwärtig in einer wichtigen Etappe ihrer Entwicklung., Der schnelle'Wissenschaftlich-technische Fortschritt eröffnet vor der sozialistischen Produktion neue große Möglichkeiten ...

  • Der Internationalismus — unerschütterliche Grundlage des Leninschen Kurses der KPdSU

    Lenin hat das Banner des proletarischen Internationalismus in der neuen historischen Epoche hochgehalten. Er kämpfte entschieden gegen Sozialchauvinismus und nationale Begrenztheit, die die Opportunisten den Arbeitern einimpften. Lenin gab das Beispiel für die praktische Verwirklichung der Ideen des proletarischen Internationalismus ...

  • Treue zum Marxismus-Leninismus- Quell all unserer Siege mm Aus dem Referat des Genossen I. W. Kapitonow auf der Festsitzung zu Ehren des 99. Geburtstages von W. I. Lenin

    Der Name Lenins ist unsterblich. Mit ihm verbinden sich die hervorragendsten Ereignisse des 20. Jahrhunderts: die Schaffung der proletarischen Partei neuen Typs, die Große Sozialistische Oktoberrevolution, die Geburt des' ersten Staates der Arbeiter und Bauern und die weltgeschichtlichen Siege des Sozialismus, der internationalen kommunistischen und Arbeiterbewegung sowie der nationalen Befreiungsbewegung ...

Seite 4
  • Die herrschende Klasse

    .was gilt bei uns das Wort d«$ Arbeiten?" So lautete vor zwei Monaten dl« Frag« verantwortungsbewußter Arbeiter aus den Chemischen Werken Buna. Ihr« Kritik zielte zunächst auf die Mißachtung von Neuerervorschlägen In den Bunawerken. Doch der Verlauf dieser Diskussion In den Bunawerken selbst und darüber hinaus irr, unserer Zeitung hat gezeigt, daß es hier um weitaus mehr geht pls die ordnungsgemäße und termingerechte Bearbeitung von Neuerervorschlägen ...

  • Mit Selbstzufriedenheit kann man kein Kollektiv leiten

    Die Arbeiter in Buna verlangen also von ihren Leitern eine ähnliche Kampfposition wie von sich selbst. Und ein Teil der Leiter hat diese Auseinandersetzung richtig verstanden. Aber wir sind noch keinesfalls am Ende dieses Prozesses. Denn die Ideologie mancher unserer Leiter ist noch Immer gekennzeichnet ...

  • Das elementare Recht der Arbeiterklasse

    Immer mehr Arbeiter und sozialistische Leiter des Kombinates verstehen heute, worum es bei der Diskussion geht: Erstens: Kein Problem von R»n» kann ohne die Arbeiterklasse als herrschende Klasse relöst werden. Zweitens: Die Leitungstätigkeit muß entsprechend den Erfordernissen des gesellschaftlichen Systems des Sozialismus und der wissenschaftlich-technischen Revolution Entwickelt werden ...

  • Abstriche an der Generallinie werden nicht geduldet

    Auch an die Generaldirektion des Kombinate« müssen selbstverständlich höhere Anforderungen gestellt werden. Die Diskussion darüber in der Parteigruppe der Generaldirektion war dringend nötig, weil sich zeigte, daß einige Genossen Direktoren in der praktischen Arbeit zuweilen Abstriche von der festgelegten Generallinie machen oder in ihrem Bereich faule Kompromisse dulden ...

  • Zersplitterung der Kräfte wird überwunden

    1 Diese Art des komplexen Wettbewerbs ist neu bei uns und trägt we- •entlich dazu bei, die bislang für Buna charakteristische Zersplitterung der Kräfte endgültig zu überwinden. Das gewachsene Klassenbewußtsein kollektiver Eigentümer zeigt sich hier gerade darin, daß sie zunehmend größere Bereiche und Zusammenhänge Überblicken ...

  • Gesellschaftliche Kontrolle

    Entscheidend für die Funktionifählgkeit und Wirksamkeit diese« ganzen Leitungssyitemi bleibt Jedoch, vor allem die führende Rolle der Arbeiterklaue feit In unterem Kombinat zu verankern. Dabei kommt der gesellschaftlichen Kontrolle — vom techniich-wiitentchaftllchen Rat über das Produk-( tionskomitee bis hin zu den Ständigen' Produktionsberatungen der Gewerkschaft — eine wachsende Bedeutung zu ...

  • Das Wort des Arbeiters

    MHHLMMI gilt! iJIJilliililllillllillilillllllllilllilllllllililliillll! Von Dr. Hans Singer, Generaldirektor der (Chemischen Werke Buna

    Erzeugnissen von den noch höheren Zielen des Jahres 1970 leiten zu lassen — co die Rohstoffproduzenten des Kombinates, Karbid und Chlor, der Bereich Synthesekautschuk und der Bereich Polyvinylchlorid. In solchen Kollektiven herrscht eine richtige kämpf- und Wettbewerbsatmosphäre zum 20. Jahrestag, unserer Republik ...

  • 1000. Schleifautomat an Sowjetunion übergeben

    Leipzig. In einer Feierstunde zum 99. Geburtstag von W. I. Lenin übergaben die Schleifmaschlnenbauer de» VEB Mlkroia Leipzig am Wochenanfang den 1000. spitzenlosen Schleifautomaten an die Sowjetunion. Wie unier Volkskorrespondent Kurt Skitchut mitteilt, wollen die Werktätigen de« Betriebe« die Exportverpflichtungen gegenüber der Sowjetunion bereits bit zum 15 ...

  • Höhere Produktion durch neue Technologien

    Waltershausen. Seit Beginn dieses Monats verlassen täglich zwei „Multicars" mehr die Montagestraße des VEB Fahrzeugwerk Waltershausen. Tausende dieser universell einsetzbaren Kleinfahrzeuge haben sich in* äen letzten Jahren vor allem im kommunalen Bereich und' Im innerbetrieblichen Verkehr sowie in der Landwirtschaft bewährt ...

  • Export stieg um das 20fache

    Staßfurt. Die achte komplette Sodafabrik für die Sowjetunion liefern die Chemieanlagenbauer des VEB Maschinen- und Apparatebau Staßfurt gegenwärtig an ihren Hauptabnehmer aus. Die Staßfurter Anlagenbauer haben die termingerechte Erfüllung ihrer Exporte zum wichtigsten Punkt im sozialU stischen Wettbewerb erklärt ...

  • Pessimismus ist uns fremd

    Die Schrittmacher bleiben bei diesen Forderungen allein nicht stehen. Sie beziehen eine eigene Kampfposition zu den Lebensfragen des Kombinates. Das hat der bisherige Verlauf unserer Parteiwahlen bewiesen. Darüber hinaus sind die Arbeiter trotz des Ernstes der Lage im Kombinat — wir haben noch immer Planrückstände — weit entfernt von Pessimismus und Skeptizismus ...

  • KDT unterstützt MMM-Projekte

    Schwedt. Im Erdölverarbeitungswerk Schwedt wurden durch Mitglieder der Kammer der Technik Patenschaften über die MMM-Projekte der Jugend übernommen. Damit trägt die KDT der Tatsache Rechnung, daß nur in Gemeinschaftsarbeit Spitzenleistungen erreicht werden können. Durch Patenschaftsverträge, in denen ...

  • I

    Mit der Kritik auf der Industriezweigkonferenz des ZK und des Ministerrates und in der sozialistischen Presse an der Mißachtung von Neuerervorschlägen im Chemiekombinat Buna begann im Februar die Diskussion zum Thema „Was gilt bei uns das Wort des Arbeiters?". Sie bestimmte nicht nur in den Bunawerken wesentlich den bisherigen Verlauf der Parteiwahlen ...

  • Jubiläumstraktor aus Schönebeck

    Schönebeck. Der hunderttausendste Traktor lief kürzlich im Schönebecker Traktorenwerk vom Band. Die Maschine - ein RS 09 - ist für1 den Export in die Sowjetunion bestimmt. Auch in vielen anderen Ländern der Erde laufen die vielseitigen Geräteträger, deren Produktion die Jugend des Werkes in eigener Verantwortung übernommen hat ...

  • Neue Ofenanlage nahm Produktion auf

    Cottbus. Mit der Verarbeitung der ersten Rohlinge im neuen Tunnelofen nahm jetzt die erste Ausbaustufe der rekonstruierten Produktionsabteilung des Klinkerwerkes Buchwäldchen im Bezirk Cottbus die Arbeit auf. Die 123 Meter lange Ofenanlage ist die größte ihrer Art in der DDR und wird mit Schweröl aus Schwedt beheizt ...

Seite 5
  • 19 Tore-Pokalstimmung

    Von Joachim Mltznor Die Pokalsensation kündigte sich in Karl-Marx-Stadt an. Zehn Geraer Spieler — einer der Ihren handelte sich beizeiten einen Feldverweis ein — narrten lange Zeit den Favoriten FC Karl- Marx-Stadt. In Toren ausgedrückt: 3:0! Dann erst schienen die Oberligaspieler zvr merken, daß das ganze blamabel werden könnte ...

  • Karl-Marx-Städter Kollektivarbeit Von Frlti Hoff mann

    Karl-Marx-Stadt, Bahnhofstr. S — DTSB-Bezlrksvoritand, Wir suchen den Sekretär der Bezirkslandsportkommission, Hans Hofmann, auf und fragen: »Welche Maßnahmen sind z. Z. eingeleitet, die ND-Aktion .Auf Qorfstraßen nach Leipzig1 zu aktivleren?" „Wir sind überzeugt, daß die Beteiligung des Vorjahres — 61 Gemeinden — bei weitem übertroffen wird ...

  • Das „V." grüßf den 7. Mai

    Auch in diesem Jahr werden die Sportlerinnen und Sportler der DDR in den Demonstrationszügen am Kampftag der Werktätigen ihre Bereitschaft demonstrieren, nach besten Kräften zur allseitigen Stärkung der DDR beizutragen. Dabei wird besonders die intensive Vorbereitung des V. Deutschen Turn- und Sportfestes in Leipzig erstmalig im größeren Rahmen bildhaft werden ...

  • Japan wieder Weltmeister

    Im Finale des Mannschaftswettbewerb« der Männer bei d«n Tischtennis-Weltmeisterschaften in München verteidigt« Japan durch einen 8 :3-Sieg gegen Westdeutschland Minen Titel mit Erfolg. Der japanische Einzelweltmeister Hasegawa mußt« sich gleich zweimal geschlagen geben. Er verlor gegen Jansen mit 0 :2 und gegen Schöler mit 1 :2 ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Badlo DDR I: 10.20 Wunschkonzert; 12.10 Blasmusik; 13.10 Melodie und Rhythmus; 14.00 Musik Heft In der Luft; 17.00 Zeitgeschehen und Musik; 20.09 Junge Leute in Studio IV; 21.05 Gisela May singt; 22.00 Stunde der Politik. Radio DDR II: 15.00 Opernkonzert; 16.30 Norm und unerreichbare Muster; 19.00 Wie effeküv war Ihr Studium?; 19 ...

  • Wie wird das Wetter!

    wetterentwlcklung: Ein Tiefdruckgebiet zieht langsam über Mittel-, europa nach Osten ab. Es bleibt aber noch wetterbestimmend. Bei weiterhin starker Bewölkung läßt die Niederschlagstätigkeit etwas nach. Die Tagestemperaturen erreichen Werte zwischen 9 und 13 Orad, die tiefsten Nachtwerte Hegen zwischen 5 und 8 Grad ...

  • bezwangen

    DDR-Volleyballer Olympiasieger

    Die DDR-Mannschaft ist als einzige in der Endrunde des Kontinente-Turniers im Volleyball in Montevideo noch unbesiegt. Am Dienstag gelang ihr ein überraschend klarer 3 :1 (IS : 0,15 :12, 10 :15, 15 : U)-Erfolg gegen den Olympiasieger UdSSR. Der Olympiazweite Japan verlor unerwartet gegen Brasilien mit 1 :3 (15 :12, 10 :15, 11:15, 5 :15) ...

  • Elektromotoren, Fimag-Generatoren, Transformatoren

    wir kaufen, liefern und reparieren Motoren, Flmaf-Generatoren, Transformatoren bis 1000 kW, kurze Lieferzeiten, z. Z. noch frtte Wickalkapazltlten für M-kW- bis 200-kW-Motoren. Wir können In den meisten Fällen helfen. Wir kaufen laufend Drehstrom-Kurzschlufillufer-Motoren 0,5 bis 100 kW, Bauform B1, Schutzart P SS Anfragen erbeten an KARL FRICK, Elektromotoren Betrieb mit staatlicher Beteiligung 7031 Leipzig Nonnenstraße 17—21 ...

  • Angebot!

    Transformatoren Wandler Spannungsmesser Strommesser Leistungsmesser Schreiber Relais Luftschütze Thermorelais Motorschutzschalter Leistungsschalter Paketnockenschalter Widerstände Installationsmaterial Besuchen Sie die *. Zentrale Verkaufsmesse des Staatlichen Konton für Maschinen und Materialreserren ...

  • LEISTUNGSSCHAU

    Auf 4100 m3 Ausstellangsfliche zeigen Ihnen 110 triebe mit ihrem Produktionsprogramm, wie sie den 20jShrlgen Geburtstagstisch unserer Republik ■bereichern. Verantwortliche Mitarbeiter aller Betriebe und der VVB erwarten Ihren Besuch. Eintritt frei. Be«

  • CITIN

    ff

    Das Ist ein Zaubermelsttrt Er reinigt und schafft frohe Geister Enorme Reinigungskraft mit Alkohol und Salmiak # für Textilien # für den Haushalt ' # Als Zusatz für schmutzige Wasche

  • BESICHTIGUNG

    Wir benötigen SchnellschluS-Magnetventile statt (Schnellschuß-Magnetventile) WB BETON, Bereich Forschung und Entwicklung 806 Dresden Große Meißner Str. 15

  • 20 JAHRE DDR

    Am Donnerstag, dem I. Mai 1969, Ton 8—11 Uhr am Freitag, dem 9. Mai 1969, Ton 8—17 Uhr am Sonnabend, dem 10. Mal 1969, Ton 8-14 Uhr veranstaltet die

  • vom 14, bis 16. Mal 1969

    Sie finden unsere Mitarbeiter auf dem Gelände der Technischen Messe, Leipzig, Halle 18. Verkaufsstand B Nr. 14

  • DURCHWÄHLRUFNUMMER

    Sie wählen 6 57 03... und wählen, im Anschluß die Hausrufnummer. Auskunft erhalten Sie auf 65 70 30

Seite 6
  • Sicherheitskonferenz — reale Alternative

    „Die Beschlüsse der im März dieses Jahres in Budapest stattgefundenen Tagung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages Sind ein neuer wichtiger Schritt im Kampf für die Normalisierung der internationalen Lage und die Liquidierung der Spannungsherde. Die friedliebenden ...

  • Typenvereinheitlichung bringt Vorteile

    Die Wirtschaftsvereinigung Balkancar verfügt über eine eigene Entwicklungsstelle für Elektrozüge, die die Tendenzen auf diesem Gebiet verfolgt und mit ihren Konstruktionen den Anforderungen dea Weltmarktes Rechnung trägt. -Das Ergebnis dieser Fonschungs- und Entwicklungsarbeit wird im hohen technischen Niveau und in den außerordentlich guten technischen Daten der Geräte deutlich ...

  • Israels Provokationen schaffen explosive Lage

    Diese Meldung kommt jetzt täglich: Am Suezkanal donnern die Kanonen. In der ersten Hälfte des April ein gutes dutzendmal. Eine Dekade lang gab es .täglich ein mehrstündiges Artillerieduell, manchmal auch zwei. Das sind keine Geplänkel mehr, "sondern Gefechte mit Tausenden hin- und herheulenden Granaten, aus Rohren aller Kaliber, mit Raketen ...

  • Balkancar in aller Welt

    Bulgarische Wirtschaftsvereinigung entstand auf Initiative des RGW Von Werner Htymann, Sofia

    „Die 25 Jahre Volksmacht sind Jahre der sozialistischen Industrialisierung, des Auf baus und der Entwicklung der wichtigsten und fortschrittlichsten Zweige der Wirtschaft — der Energieerzeugung und Metallurgie, des Maschinenbaus und der Chemie." Dieser Satz aus dem gemeinsamen Aufruf der Bulgarischen Kommunistischen Partei, des Bauernbundes und der gesellschaftlichen Organisationen an das bulgarische Volk zum 25 ...

  • Westberlin — selbständige politische Einheit

    Die Sowjetunion, die DDR und die anderen sozialistischen Länder haben mehrmals erklärt, daß sie Westberlin als eine selbständige politische Einheit betrachten und daß sie für die Entwicklung normaler, konstruktiver Beziehungen zwischen Westberlin und allen Ländern, darunter auch der Bundesrepublik, eintreten ...

  • Brüder und Verbündete

    Und heute können wir mit vollem Recht erklären, daß unsere Beziehungen der Freundschaft und der gegenseitigen Hilfe alle Prüfungen der Zeit bestanden haben. Die Jahre der Zusammenarbeit und der Freundschaft unserer Völker bestätigen voll und ganz, daß di« Sowjetunion und die DDR Brüder und Verbündete in unserem großen gemeinsamen Kampf für eine bessere Zukunft und das Gluck der Menschheit sind ...

  • Bedeutende Erfolge der Mitgliedstaaten des RGW

    Die anderen Länder, der sozialistischen Gemeinschaft entwickeln sich ebenfalls auf ihrem zuverlässigen Wege und in schnellem Tempo. Die Industrieproduktion der sozialistischen Staaten lag im vorigen Jahr etwa um das 12fache über dem Vorkriegsniveau. Der Anteil an der industriellen Weltproduktion erhöhte sich von 20 Prozent im Jahre 1950 auf gegenwärtig 38 Prozent, und dieser Anteil wird unablässig größer ...

  • Die Grundprinzipien und Ziele der Außenpolitik der UdSSR Au$ der Rede des Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafters der UdSSR in der DDR, P. A. Abrassimow. in Berlin

    Nach Darlegung der Prinzipien der Leninschen Außenpolitik, die das Wesen der internationalen Beziehungen der UdSSR bestimmen, sagte P. A. Abrassimow: „Die Sowjetunion verteidigte stets den Leninschen Kurs der friedlichen Koexistenz als die einzige für die Menschheit annehmbare Alternative zum nuklearen Krieg, als wichtigste Bedingung der weiteren Stärkung der Positionen des Sozialismus und der weltumspannenden Befreiungsbewegung ...

  • *Bonn ist Hauptkriegstreiber

    Auf Fragen der Sicherheit in Europa eingehend, hob der sowjetische Botschafter hervor: „Die aggressiven Kräfte des Imperialismus denken an Revanche, an eine Revision der nach dem zweiten Weltkrieg entstandenen Grenzen. Das erzeugt eine ständige Kriegsgefahr, die zu einem Weltkonflikt zu werden droht ...

  • DDR - Vorposten der Friedenskräfte

    Die enge Freundschaft zwischen der DDR und der UdSSR würdigend, sagte, P. A. Abrassimow: „In einigen Monaten werden die Werktätigen der DDR und zusammen mit ihnen die Völker der Sowjetunion und der anderen sozialistischen Bruderländer, die gesamte fortschrittliche Menschheit den 20. Jahrestag des ersten deutschen sozialistischen Staates, der DDR, feierlich begehen ...

  • „Podem" feierte Jubiläum

    Das Werk für Elektrosellzüge „Podem" (Aufschwung) In der nordbulgarischen Stadt Gabrowo — aus dem dieser Teil der Produktion von Balkancar kommt — besteht seit 1961 und feierte vor kurzem ein Jubiläum: Das 100 000. Hebezeug wurde fertiggestellt. Eigentlich ist dieses Werk, das jung ist wie der überwiegende Teil seiner Belegschaft, ein Kind des RGW ...

Seite 7
  • Bonn vollends demaskiert

    Kabinett: Kein Verbot der NP / Thadden: Das war zu erwarten

    Bonn (ND/ADN). Mit der Ablehnung eines Verbotes der neonazistischen NP haben sich die CDU/CSU- und SP-Minister der Bonner Regierungskoalition am Mittwoch vor aller Welt demaskiert. NP-Chef Thadden quittierte diese Entscheidung befriedigt mit der Feststellung: „Dieser Beschluß war zu er.- warten." Auf der gleichen Linie der offenen Hofierung der alten und neuen Nazis liegt der Kabinettsbeschluß zur Verjährungsfrage ...

  • Zustimmung zu Beschlüssen

    KPC-Parteiaktivs beraten über jüngstes ZK-Plenum

    Pra» (ADN-Korr.). Seit Anfang dieser Woche finden in allen Teilen der CSSR Sitzungen und Versammlungen der Parteiaktivs der KPC in Betrieben und Städten statt, auf deren Tagesordnung die Beschlüsse des jüngsten Plenums des ZK der KPC stehen. Wie Veröffentlichungen der Parteipresse zu entnehmen ist, stimmt ...

  • Einheit gegen neues 1933

    Sozialdemokraten für gemeinsame Aktionen mit Kommunisten

    Dflsseidorf (ADN/ND). Für gemein-' same Aktionen von Kommunisten und Sozialdemokraten, die von der DKP auf ihrem Essener Parteitag angeboten worden waren, haben sich in der sozialistischen Wochenzeitung „Unsere Zeit" Mitglieder und Funktionäre der Sozialdemokratischen Partei aus Süddeutschland und Nordrhein-Westfalen ausgesprochen ...

  • Iran hat Krise heraufbeschworen

    Erklärung dtt AuBenministeriumt

    der DDR Berlin (ADN). Zu dem jüngsten imperialistischen Venruch, einen neuen Krisenherd Im Mittleren Osten zu schaffen, erklärte ein Sprecher des Ministeriums für Auswkrtife Angelegenheiten der DDR: ' • Die einseitige Kündigung des irakischiranischen Vertraget vom 4. Juli 1937 über den Grenzverlauf am ...

  • Antiimperialistisches Bündnis wurde gefestigt

    Gemeinsame Mitteilung über den Besuch einer Gruppe westdeutscher Kommunisten in der KVDR

    Düsseldorf (ND). Auf Einladung des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Koreas hat eine Gruppe bekannter westdeutscher Kommunisten unter der Leitung des Genossen Josef Ledwohn in der Zeit vom 9. bis 16. April 1969 der Koreanischen Volksdemokratischen Republik einen Freundschaftsbesuch abgestattet. Die Gruppe der westdeutschen Kommunisten wurde während ihres Aufenthaltes vom Generalsekretär des ZK der Partei der Arbeit Koreas, Genossen Kim Ir Sen, empfangen ...

  • Appell ist Beweis des Friedenswillens

    Warschau (ADN-Korr./ND). Als Beweis des guten Willens und der Friedensabsichten der sozialistischen Staaten hat der polnische Außenminister Stefan Je.drychowski den Budapester Appell der Teilnehmerstaaten des Warschauer Vertrages charakterisiert. Der Außenminister betonte in seiner Rede vor dem Außenpolitischen Ausschuß des Seim, die sozialistischen Staaten seien bereit, konstruktive Vorschläge anderer Länder zur Vorbereitung der gesamteuropäischen Konferenz zu erörtern ...

  • Kurz berichtet

    Jmuahia eingenommen

    Lagos. Nach erbitterten Kämpfen hgben Truppen der Bundesregierung Nigerias das Verwaltungszentrum der Separatisten, Umuahia, eingenommen, meldete Radio Nigeria am Mittwoch. Sirhan in Los Angeles turn Tod« verurteilt Los Angelas. Sirhan Blshara Sirhan, der Mörder des' amerikanischen Senators Robert Kennedy, ist am Mittwoch von einem Geschworenengericht in Los Angeles zum Tode verurteilt worden ...

  • BKP unterstützt Moskauer Beratung

    Sofia (ADN-Korr.). Als ein wichtiges Ereignis im Leben der internationalen kommunistischen Arbeiterbewegung schätzt der Kandidat des Politbüros des ZK der Bulgarischen KP Latschesar Awramow, stellvertretender Vorsitzender des Ministerrates, die für Anfang Juni nach Moskau einberufene Beratung ein. In einer Rede auf der Festveranstaltung zum 99 ...

  • Präsident Atassi würdigt Politik der Sowjetunion

    Moskau (ADN). Der syrische Präsident und Generalsekretär der Baath- Partei, Nureddin Atassi, hat die Politik der Sowjetunion gewürdigt und zugleich Verleumdungen der imperialistischen Reaktion über die syrisch-sowjetischen Beziehungen nachdrücklich zurückgewiesen. In einem Gespräch mit sowjetischen Journalisten, ...

  • Frankreich über Neonazismus in Westdeutschland besorgt

    Paris (ADN-Korr.). Der wachsende Neonazismus in Westdeutschland wird von der französischen Öffentlichkeit mit zunehmender Beunruhigung verfolgt. In einer ausführlichen Studie über den „Neonazismus in der deutschen Bundesrepublik" schreibt die Zeitschrift „Combat pour la Paix": Die Entwicklung des Neonazismus in Westdeutschland muß uns beunruhigen und veranlassen, entschlossen jene Kräfte jenseits des Rheins zu unterstützen, die diese Gefahr bekämpfen ...

  • Chinesischer dauert an „Parteitag"

    Peking (ADN). Der „Allchinesische 9. Parteitag der KP Chinas" dauert nunmehr die vierte Woche an. Außer zwei kurzen formalen Mitteilungen sind bisher noch keine anderen Meldungen über den „Parteitag" veröffentlicht worden. Wie die sowjetische Nachrichtenagentur TASS berichtet, zeigt das Pekinger Fernsehen noch immer Bilder ohne Ton von der Eröffnung des „Parteitages" und von der zweiten Plenarsitzung, die am 14 ...

  • „Eurosat soll westdeutsche Raketenpläne verwirklichen

    München (ND). Die westdeutschen Rüstungskonzerne Messerschmitt-Boelkow, MAN, Erno, Siemens, Dornier, AEG, Telefunken, Lorenz und Brown- Bovery, zu deren Programm u, a. die Entwicklung von Raketen und Überschau Jagdflugzeugen gehört, wollen noch in diesem Jahr eine „enge Zusammenarbeit" mit anderen Westeuropäischen „Raumfahrtfirmen" verwirklichen ...

  • KVDR verlangt Einstellung aller USA-Anschläge

    Phoengjang (ADN). Die Koreanische Volksdemokratische Republik hat am Mittwoch die fortgegesetzten amerikanischen Provokationen gegen nordkoreanisches Territorium entschieden verurteilt und zugleich von Washington die Einstellung aller Anschläge auf die Souveränität der KVDR verlangt. In einer Erklärung der Regierung der KVDR heißt es, daß die USA vom Beginn dieses Jahres bis zum vergangenen Donnerstag allein über 2180 Zwischenfälle entlang der Demarkationslinie provoziert haben ...

  • In Belfast erneut Straßenschlachten

    Belfast (ADN). In der nordirischen Hauptstadt Belfast ist es am späten Dienstagabend wiederum zu blutigen Auseinandersetzungen gekommen. Die Polizei ging äußerst brutal gegen mehrere hundert demonstrierende Bürgerrechtskämpfer der katholischen Minderheit vor und verletzte zahlreiche Demonstranten. Unter dem Druck der katholischen Bürgerrechtsbewegung erklärte sich Ministerpräsident O'Neill bereit, die Wahlrechtsdiskriminierung der katholischen Minderheit abzuschaffen ...

  • Präsidium des ZK der KPC beriet Fragen der Parteipresse

    Prag (ADN). Das Präsidium des ZK der KPC hat auf einer Tagung am Dienstag, laut CTK, Fragen der Parteipresse beraten und folgende Maßnahmen ergriffen: Das Präsidium des ZK der KPC stellt das Erscheinen der Zeitschrift „Politika" ein, weil diese Zeitschrift trotz wiederholter Kritik weiter Artikel veröffentlichte, die der Parteilinie widersprechen ...

  • USA-Basen attackiert

    Acht Stützpunkte unter massiertem FNL-Raketen- und Granatfeuer berstützpunkt bei Da Nang 48 USA- Aggressoren außer Gefecht gesetzt.

    Saigon (ADN/ND). Südvietnamesische Befreiungskämpfer haben am frühen Mittwochmorgen die USA-Aggressoren und deren Satelliten an mindestens acht Stellen in einer Welle schwerer Raketen und Granatwerferatta'cken angegriffen. Nach Angaben Saigoner und amerikanischer Militärsprecher wurden dabei mindestens 31 feindliche Soldaten getötet oder verwundet ...

  • FDP-Führer: Nicht von DDR-Anerkennung reden

    Bonn (ADN). Führende Politiker der FDP haben in den letzten Tagen die Plattform Ihrer Partei zu den Bundestagswahlen erläutert. Danach soll von einer Anerkennung der DDR nicht mehr geredet und den wachsenden Forderungen in der Bundesrepublik nach völkerrechtlicher Anerkennung der DDR nicht entsprochen werden ...

  • Kosmos 280 gestartet

    Moskau (ADN). Der 280. künstliche Erdsatellit der Kosmos-Serie ist am Mittwoch von der Sowjetunion auf eine Umlaufbahn gebracht worden, Kosmos 280 umkreist die Erde in einer Entfernung zwischen 272 und 206 Kilometer. Die anfängliche Umlaufzeit beträgt 89,1 Minuten, die Bahnneigung 51,6 Grad. Außer wissenschaftlichen Geräten befindet sich an Bord des künstlichen Erdtrabanten auch ein Sender, der auf der Frequenz von 19,995 Megahertz arbeitet ...

  • Allianz für Friedenskabinett

    Hanoi (ADN-Korr./ND). Der Sturz des Saigoner Marionettenregimes Thieu/Ky und die Bildung eines Friedenskabinetts hat die Allianz der nationalen, demokratischen und friedliebenden Kräfte Südvietnams in einer Erklärung als Voraussetzung für ernsthafte Gespräche mit der FNL Südvietnams auf der Viererkonferenz in Paris bezeichnet ...

  • Was somt noch passierte

    In Lillehammer (Norwegen) verlangte Astrid Olsen Scheidung von ihrem Mann. Als Grund gab sie an: „Vor sieben Jahren ging er an einem kalten Abend aus, um einen Grog zu trinken. Seitdem hat er mir nur zweimal eine Ansichtskarte von Marseille geschickt. Das ist mir zuwenig."

  • 43 000-tdw-FisohereischiH

    Leningrad. Das Fischfang- und Verarbeitungsschiff „Wostok" ist auf der Leningrader Admiralitätswerft vom Stapel gelaufen. Der 43 OOÖ-Tonner wird 14 Fangschiffe an Bord haben und diese im Fanggebiet aussetzen.

Seite 8
  • Geburtstagsfestwoche in der Parkaue

    Anfang Mai begeht das Zentralhaus der Jungen Pioniere „German Titow" seinen 20. Jahrestag

    „Bereits einige Tage vor der offiziellen Eröffnung im Mai 1949 kam ich einmal in das damalige Haus der * Kinder, um darüber einen Artikel für unsere Schulwandzeitung zu schreiben", erinnert sich Brigitte Born aus Pankow. „Bis 1950 sang ich im Chor mit. Heute besucht mein Sohn ab und zu das Zentralhaus der Jungen Pioniere ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 72 Jahren starb Genosse Paul B a i e r aus der WPO 40. Er war seit 1923 Mitglied der Partei der Arbeiterklasse; Trauerfeier: 24. April, 11.30 Uhr, Krematorium Baumschulenweg. Kreisleitung Treptow Am 20. April starb im Alter von 65 Jahren Genossin Anna Haubold aus der WPO 15. Seit 1928 war ...

  • 4,5 Millionen wollen gut bewirtet sein

    'Neue Wege bei der Versorgung im Köpenicker Ausflugsgebiet

    Nicht wenig berechtigte Kritik übten die Berliner in den vergangenen Jahren an der Versorgung der Ausflügler und , Touristen durch die Gaststätten im Köpenicker Erholungsgebiet. An> den jeweiligen Jahresenden mußten selbst \ die zuständigen Handelsfunktionäre immer wieder konstatieren: Wir haben diese wahrlich schwierige Aufgabe noch nicht gemeistert ...

  • Um den Brunnen tut sich was

    Es steht ein Brunnen Im Industriegebiet Storkower Straße. Rundherum dagegen sieht es noch trist aus. Das War für Marie Beyer, die ehemalige Trümmerfrau, ein Stein des Anstoßes. Als sie bei ihrem jüngsten Streifzug hörte, die Anlage um den schönen Mosaikbrunnen werde erst im Sommer begrünt und bepflanzt, kritisierte sie das am Dienstag auf dieser Seite ...

  • Moskauer Bauleute am Alex

    Expertendelegation tauscht Erfahrungen

    Gegenwärtig weilt eine Gruppe sowjetischer Bauexperten in der Hauptstadt der DDR. Sie wird geleitet von Nikolai Pawlowitsch Duderow, dem Leiter der Hauptverwaltung der Moskauer Baumaterialindustrie. Das Ministerium für Bauwesen hat die sowjetischen Bauleute zu einem Erfahrungsaustausch über die Baumaterialindustrie in die DDR eingeladen ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 19.30-22 Uhr: Ballett „Schwanensee"***); Komische Oper (22 25 55), 20-22 Uhr: 6. Sinfoniekonzert des Orchesters der Komischen Oper***); Metropol-Theater (20 23 98), 19-22.30 Uhr: „My Fair Lady"***); Deutsches Theater (42 8134), 19-22.45 Uhr- „Faust I"*); Kammerspiele (42 85 50), 20-22 ...

  • Fest der Baumblüte in Werder

    Mit dem traditionellen Pressegespräch *fiel am Mittwoch auf dem „Rauenstein" in Werder der Startschuß für den Beginn der Festwoche zum 90. Baumblütenfest. Zwar präsentierte sich das etwa 6000 Hektar umfassende havelländische Obstanbaugebiet noch immer nicht in seinem zarten Blütenkleid, doch versprechen Programm und alle übrigen Vorbereitungen im 20 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraflc 39/40, Tel. 22 OS 41 — Vertag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 17«, Tel. 42 0014 — Abonnementspreu monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 1691-14-18, Postscheckkonto; Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. §55 M — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BEKUN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 21-«l, und alle DEWAO- Betrlebe und Zweigstellen In den Bezirken der DDR — Zur Zeit gilt die Anzeigenpreisliste Nr ...

  • Mit erfülltem Plan zur Demonstration

    In vielen Betrieben der Hauptstadt ziehen die Werktätigen am 1. Mai Zwischenbilanz im Wettbewerb zum 20. Jahrestag. Die 6000 Glühlampenwerker warten mit achtbaren Ergebnissen auf. Der Plan des I. Quartals wurde übererfüllt. Irene Heinzel von der Brigade „Sarätow" in der Abteilung Allgebrauchslampe meinte: „Wenn wir am 1 ...

  • Mitteilung der Partei

    Zyklus m an der BlldunmUtte der Bezirksleitung. Die Anleitung der Seminarleiter MLO zu Thema 7 findet nicht, wie im Programmheft der Bildungsstätte abgedruckt, am 28. April von 17 bis 19 Uhr, sondern bereits von 15 bis 17 Uhr statt. Der 4. Erfahrungsaustausch, der am gleichen Tage von 15 bis 17 Uhr vorgesehen war, fällt aus ...

  • Tödlicher Verkehrsunfall

    Tödlich verletzt wurde am Dienstagvormittag der 85jährige Jo.saph T. aus dem Stadtbezirk Friedrlchshaln. Er überquerte unaufmerksam die Karl-Marx-Allee und wurde von einem PKW erfaßt. (ADN)

Seite
Zehn Jahre Bitterfelder Weg Im Blickpunkt: Der Ingenieur von morgen Bündnis und Freundschaft DDR-UdSSR unantastbar CDU/CSU- und SP-Minister lehnen Verbot der NP ab Genossen in Boxberg mit hohen Zielen Walter Ulbricht dankt Bezwingern des Drömlings Am Mittwoch in der sowjetischen Hauptstadt Tagung des RGW wurde eröffnet Die Messestadt zum Festtag Massendemonstration in Düsseldorf IN DIESER AUSGABE:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen