7. Okt.

Ausgabe vom 20.04.1969

Seite 1
  • „Das ist ja wie das Leben...4

    In diesen Togen, zehn Jahre noch der 1. Bitterfelder Konferenz, bfraten Arbeiter und Kunstschaffende in verschiedenen Zusammenkünften über die Ergebnisse dei bisherigen Weges unserer sozialistischen Kulturpolitik und über künftige Aufgaben. Ich beteiligte mich zum Beispiel an der Aussprache auf der Rräsi-diaJratstagung des Deutschen Kulturbundes ...

  • Priborner pumpen Wasser vom Feld

    Bauern d*r LPG Babow: Wir arbcitfcn in Schicht, um k»ine Zeit zu verlieren Berlin (ND). Dieses Frühjahr verlangt von den Genossenschaftsbauern und Landarbeitern der Republik viel Einfallsreichtum, um die Äcker rasch und ordentlich zu bestellen. Im Agrarbezirk Neubrandenburg waren die Frühjahrsarbeiten am Wochenende, wie schon in den letzten Tagen, durch anhaltende Niederschläge besonders erschwert ...

  • Ideenreich und zielstrebig auf dem Weg zum „20."

    Betriebsdelegiertenkonferenzen zeugen von wachsender Autorität und Kampfkraft unserer Partei / Paul Verner im KWO

    Berlin (ND). Am Sonnabend fanden in zahlreichen wichtigen Werken der DDR Betriebsdedeigiertenkoniferenzen der SED-Parteiorganisationen statt. Sie widerspiegelten die Einheit und Geschlossenheit sowie die wachsende Autorität und Kampfkraft unserer Partei. Die Delegierten berieten mit großer Sachkenntnis ...

  • Diese Juaend meistert die Zukunft 969

    Leipzif (ND). Hochstimmung In der Kongreßhalle. 650 Lehrlinge im Blauhemd bekundeten am Sonnabend auf der „Konferenz der besten Lehrlinge" mit revolutionärem Geist, solidem Wissen und Können, wie sie sich' unter der Losung „Unsere Liebe, unsere Treue und unsere Kraft- dem sozialistischen Vaterland - der DDR" auf den 20 ...

  • Weitere niederländische Partei für Anerkennung

    Bonn soll Realitäten in Europa Rechnung tragen

    Amsterdam/Stuttg-art (ADN/ND). Als weitere niederländische Partei haben sich am Sonnabend die Radikalen auf ihrem Programmparteitag in Tilburg für die Anerkennung der DDR ausgesprochen. Die Delegierten forderten weiterhin ein europäisches Sicherheitssystem: Auch der „Mannheimer Morgen" bestätigte am Wochenende: „Die Forderung, anzuerkennen, was als Folge des zweiten Weltkrieges in Europa an Realitäten entstanden iit, wird nicht mehr nur von kommunistischen Regierungen erhoben ...

  • Festlicher Ballettabend

    Berlin (ADN). Mit einem festlichen Ballettabend in der Komischen Oper Berlin gedachte am Sonnabend das weltberühmte Nationalballett Kubas des achten Jahrestages des Sieges des kubanischen Volkes über die Interventen in der Playa Giron. Neben dem einaktigen Ballett „Carmen" nach Georges Bizets Oper waren das Tanzbild -in einem Akt „Majisimo" nach der Musik „Le Cid" von Jules Massenet, der „Grand Pas de deux classique" mit der Musik von Daniel Auber und das kubanische Ballett „El Guije" zu sehen ...

  • Massenstreik in Italien

    Rom (ADN/ND). Über eine Million italienische Staatsangestellte standen am Sonnabend in einem 24stündigen Generalstreik für höhere Gehälter und bessere Arbeitsbedingungen. Volksschulen, Gerichte, Ministerialbüros und zentrale Verwaltungen waren größtenteils geschlossen. Die Eisenbahnen, internationale Züge ausgenommen, fuhren nur vereinzelt und unter Heranziehung von Militär ...

  • IN DIESER AUSGÄBE: Der Leninismus-die siegreiche wissenschaftliche Ideologie unserer Zeit

    Wladimir lljitsch Lenins

    Von Prof. Hanna Wolf, Direktor der Parteihochschule .Karl Marx", Seite S Vor dem 99. Geburtstag

Seite 2
  • Kommentare Und Meinungen

    ND / 20. April 1969 Seite 2 Dr. H. Schneewochenende Brocken (ADN). Bei weiter anhaltenden Schneefällen war am Samstagvormittag die Schneedecke auf dem 1143 Meter hohen Brockengipfel auf 1,45 Meter angewachsen. Die Quecksilbersäule zeigte acht Grad Kälte an. Seit Gründung der Wetterwarte Brocken im Jahre 1895 wurde hier kein nur ähnliches Ergebnis registriert ...

  • ^ WAHLTAKTIK PRÄGTE DEN PARTEITAG sx ^~~~^~~~~~~~~~~~~~~~~~~"^—————^— ^ Der Vorstand entschärfte heikle Themen — Da» Prohlgn

    rung, vornehmlich unter der Jugend und in der Mitgliedschaft der SPD, zu viele Anhänger verschafft, ads daß die Totschweigetaktik der rechten Führer hätte gelingen können. So bestimmte denn das Problem der europäischen Sicherheit, die Forderung nach Anerkennung der DDR in beachtlichem Maße die Vorbereitung des Parteitages und in^gewissem Umfang auch die Diskussion in Godesberg selbst ...

  • Was verlangt die Kooperation?

    Die sozialistische Umgestaltung unserer Landwirtschaft ist einer der bedeutendsten, erregendsten gesellschaftlichen Prozesse unserer Zeit. Sie prägte nicht nur durch große Flächen.das neue Antlitz des Landes. Sie brachte auch eine neue Klasse hervor, die Klasse der Genossenschaftsbauern, die im Bündnis mit der Arbeiterklasse alle Anstrengungen unternimmt, um besser, billiger und rationeller nach industriemäßigen Produktionsverfahren produzieren zu können ...

  • WEMA Magdeburg bezieht Kampf position für 3. Schicht

    Magdeburg. Systematische und zielstrebige Orientierung auf den Welthöchststand, an der ein ehrenamtliches Weltstandsbüro großen Anteil hat, trug dem Kollektiv der Werkzeugmaschinenfabrik Magdeburg auf der Leipziger Frühjahrsmesse viel Ansehen ein. Die von diesem Betrieb entwickelten numerisch gesteuerten Futterteildrehmaschinen DF 200 und 315 fanden international ßroßen Anklang ...

  • Kommentare und Meinungen

    Trotz Godesberg

    Der Parteitag der westdeutschen Sozialdemokraten in Bad Godesberg ist zu Ende. Ober manche seiner Ergebnisse und Konsequenzen wird noch zu reden sein. Eine Frage jedoch ist schon heute mit Sicherheit au beantworten. Sie lautet: Hat der Parteitag wenigstens einen kleinen Beitrag rur europäischen Sicherheit ...

  • Spitzenerzeugnisse der DDR auf Pariser Messe

    Paris (ADN-Korr,). Die Pariser Messe ist am Sonnabend eröffnet worden. Größter ausländischer Aussteller ist die DDR, die auf einer Fläche von 3000 Quadratmetern die Leistungsfähigkeit ihrer Wirtschaft zeigt. Die zahlreichen Spitzenerzeugnisse der volkseigenen Industrie fanden das Interesse des französischen Wirtschafts- und Finanzministers Francois Ortoli, der die DDR-Ausstellung nach der Eröffnungszeremonie besuchte ...

  • DDR-Glückwünsche an Friedenskräfte Siidvietnams

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des einjährigen Bestehens der Allianz der nationalen, demokratischen und Friedenskräfte Vietnams hat der Nationalrat der Naicmalen Front im Namen aller Bürger der DDR dem Zentralkomitee der Allianz herzlichste Grüße und beste Wünsche übermittelt. In dem von Werner Kirchhoff, Vizepräsident des Nationalrates, unterzeichneten Schreiben heißt es: „Das gemeinsame Wirken aller Patrioten Südvietnams auf der Basis des Aktionsprogramms der Allianz der ...

  • Staatssekretär aus Guinea zu Gast

    Der Staatssekretär für Information der Republik Guinea, Dr. Diallo Alpha, traf am Sonnabend auf Einladung des Leiters des Presseamtes beim Vorsitzenden des Ministerrates, Kurt Blecha, zu einem mehrtägigen Besuch in der DDR ein. Er wird begleitet vom Generaldirektor für das Nationale Filmwesen Guineas, Akin ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf 20 04 91), 18-20.15 Uhr: „La Boheme" (letzte Vorstellung in dieser Spielzeit — in italienischer Sprache)***); Komische Oper (22 25 55), 19.30-22 Uhr: Gastspiel des Nationalballetts Kuba***); Metropol-Theater (20 23 98), 17-19.30 Uhr: „Der Bettelstudent"***); Deutsches Theater (42 8134), 18-21 Uhr: „Der Stellvertreter"**); Kammerspiele (42 85 50), keine Vorstellung; Berliner Ensemble (42 3160), 19-21 ...

  • ZK beglückwünscht Paul Ludwig

    Das ZK übermittelt anläßlich des heutigen 60. Geburtstages von Paul Ludwig, Vorsitzender einer Parteikontrollkommission der NVA, herzliche Glückwünsche. In dem Glückwunschschreiben heißt es: „Schon als junger Arbeiter erkanntest Du, daß der Kampf der Arbeiterklasse gegen die Ausbeutergesellschaft nur erfolgreich sein kann, wenn er von einer marxistischen Kampfpartei geführt wird; so wurdest Du Mitglied der Kommunistischen Partei Deutschlands ...

  • Weiterbildungs-Zertifikate für Sportjournalisten

    Berlin (ND). Mit der Übergabe der. Zertifikate durch den Vorsitzenden des Verbandes der Deutschen Journalisten, Harri Czepuck, endete in der Schule der Solidarität in Berlin-Friedrichshagen ein Weiterbildungslehrgang für leitende Sportjournalisten von Presse, Funk und Fernsehen. Nach Lehrgängen für leitende Wirtschafts-, Landwirtschafts- und Kulturredakteure war es die vierte Veranstaltung innerhalb des Weiterbildungssystems des Verbandes ...

  • Irakischer Minister in Berlin eingetroffen

    Eime Delegation des Präsidiums der FreurtctschaiftsgeseMschaift Irak - DDR unter Leitung des MiniMters für PrösidentochaftsangeJegenheiten der Republik Irak, Haomo Hamid al-Jobouri, ist am Sonnabend zu einem zweiwöchigen Besuch in Berton eingetroffen. Sie folgt einer Einladung der Deutsch-Arabischen Gesellschaft in de«- DDR ...

  • Schlagerwettbewerb 1969

    Magdeburg (ND). Aus der vollbesetzten Magdeburger Stadthalle wurde gestern abend vom Deutschen Fernsehfunk, vom Berliner Rundfunk und von Radio DDR die Abschlußveranstaltung des Schlagerwettbewerbs 1969 übertragen. Von den 14 Titeln, die in zwei öffentlichen Vorentscheiden und durch etwa eine viertel ...

  • Ideenreich und zielstrebig auf dem Weg zum „20."

    (Fortsetzung von Seite 1)

    war das Ziel, die durch unwissenschaftliche Leitungstätigkeit entstandenen Planrückstände .rasch aufzuholen, den Betrieb wieder zu einem zuverlässigen Partner der Volkswirtschaft zu machen. Die Genossen der Warnowwerft Rostock wollen erstmals in einem Jahr 14 Schiffe von 10 000 b'is 12 000 Tonnen Tragfähigkeit an ihre Kunden liefern ...

  • Publizistische Zusammenarbeit zu Weltwirtschaftsproblemen

    Berlin (ND). Auf Einladung der ökonomischen Fakultät der Moskauer Lomonossow-Universität nahm Prof. Dr. haibil. Karl-Heinz Domdey, Mitglied des Präsidiums der URANIA, an Beratungen über vertiefte internationale sozialistische Kooperation im Bereich der Weltwirtschaftsforschung teil. Es wurden Vereinbarungen über die Mitarbeit von DDR-Wissenschaftlern an einem mehrbändigen wissenschaftlichen Werk über internationale Wirtschaftsprobleme getroffen ...

  • Fahndung war erfolgreich

    Die Fahndung nach dem am vergangenen Freitag in der Schönhauser Allee entführten Säugling konnte bereits in den frühen Morgenstunden des 19. April erfolgreich abgeschlossen werden. Als Täterin wurde eine 42jährige Frau im Kreis Bernau von der Volkspolizei ermittelt und festgenommen. Das Kind wurde seinen Eltern wohlbehalten übergeben ...

  • Hermann Matern sprach vor jungen Medizinern

    Berlin (ND). Über die führende Rolle der Partei referierte am Wochenausgang das Mitglied des Politbüros Genosse Hermann Matern auf einem Sonderlehrgang in Brandenburg vor jungen Ärztinnen lind Ärzten. Die Genossen Mediziner, die einer Einladung der Abteilung Gesundheitspolitik des ZK gefolgt waren, berieten ...

  • „Die Grundprinzipien und Ziele der Außenpolitik der UdSSR"

    Anschließend geben hervorragende sowjetische Volkskünstler ein Konzert. Karten sind bei den Kreisvorständen und in den Grundeinheiten der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft sowie bei den Kreisousschüssen der Nationalen Front erhältlich. (Die Karten rum 16. April behalten ihre Gültigkeit ...

  • Beste Wünsche zum 100. Geburtstag

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, übermittelt Frau Elisabeth Döbereiner in Karl- Marx-Stadt, Zwönitzstraße 9, anläßlich ihres 100. Geburtstages am heutigen Sonntag herzliche Grüße, die besten Wünsche für Gesundheit, Wohlergehen und für weitere schöne Jahre in unserer sozialistischen Gemeinschaft ...

  • Dr. Plojhar bei Gerald Götting

    Auf Einladung des Vorsitzenden der CDU und Stellvertreters des Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Gerald Götting, weilte Dr. Josef Plojhar, Mitglied der Volkskammer der CSSR sowie des Präsidiums des Außenpolitischen Ausschusses' der Volkskammer und Ehrenmitglied der CDU, zu einem mehrtägigen Besuch in Berlin ...

  • Schneewochenende

    Brocken (ADN). Bei weiter anhaltenden Schneefällen war am Samstagvormittag die Schneedecke auf dem 1143 Meter hohen Brockengipfel auf 1,45 Meter angewachsen. Die Quecksilbersäule zeigte acht Grad Kälte an. Seit Gründung der Wetterwarte Brocken im Jahre 1895 wurde hier kein nur ähnliches Ergebnis registriert ...

  • Propagandistische Veranstaltung

    am Mittwoch, dtm 23. April 1»6», 17 Uhr, in der KongraBhalle am Alexanderplatz P. A. Abrassimow, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter der UdSSR in der DDR, spricht Über

Seite 3
  • Grußschreiben des Ersten Sekretars des ZK der SED und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht« an die Konferenz der besten Lehrlinge der DDR am 19. und 20. April 1969 in Leipzig Liebe junge Freunde!

    Im Namen des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik übersende ich Euch, den besten Lehrlingen, die herzlichstea Grüße und die besten Wünsche für einen erfolgreichen Verlauf Eurer Konferenz. Vor 50 Jahren, am 15. April ...

  • Fleißig lernen ist Klassenpflicht unserer Jugend Aus dem Referat von Günther Jahn, 1. Sekretär des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend

    „Vor unserer Jugend steht eine große Aufgabe. Es gilt, den Sozialismus zu vollenden und damit auch vor den Werktätigen Westdeutschlands zu beweisen, daß es nur einen Weg gibt, die deutsche Frage zu regeln: die Herrschaft des Volkes unter Führung der Arbeiterklasse. Unsere DDR und ihre junge Generation besitzen das modernste und fortgeschrittenste Berufsausbildungssystem in Mitteleuropa ...

  • Persönlichkeiten

    Philosophen haben Bücher geschrieben über das Individuum an sich und im besonderen. Dichter gestalteten Persönlichkeiten als handelnde Charaktere, Sänger ließen sie in ihren Liedern leben, aber an Lehrlinge dachten sie dabei wohl kaum. Oh, das ist kein Vorwurf, Freunde des Geistes und der Musen, ihr wart ja nicht in Leipzig dabei ...

  • Konferenzgeschichten

    Bonmot-Wettbewerb

    Rolf Buichheim vom Kirow-Werk überreicht den jungen Gästen aus Magdeburg das Modell eines Eisenibahndrehkranes. Er wiegt es in seiner Hand und meint: „Wie unser Motto — schwere Lasten leicht zu bewegen!" Die Magdeburger übergeben den Leipzigern einen Teller, in dem aus Metall die Symbole Amiboß und Hammer des Schwermaschinenkombinates „Ernst Thäimann" eingeprägt sind ...

  • Streiflichter aus der Diskussion

    Günther Gebhardt, Lehrling mit Abitur im VE Kombinat für elektrotechnische Anlagen, Leipzig Nachdem die neuen Grundlagenfächer eingeführt sind, ist es erforderlich, auch im Unterricht neue Methoden zu finden und anzuwenden. Dazu ein Beispiel: In Physik erarbeitet sich bei uns jeder Lehrling, nach Lehrbüchern und anderen Materialien, den Stoff selbständig ...

  • Liebe Freunde!

    Ihr bereitet Euch unter der Losung „Unsere Liebe, unsere Treue und unsere Kraft dem sozialistischen Vaterland — der Deutschen Demokratischen Republik" auf den 20. Jahrestag unserer Republik vor. Mit den Ergebnissen Eurer Stafette der „Pioniertaten für das sozialistische Vaterland" stärkt Ihr allseitig unsere Republik und bekundet Ihr Eure enge Verbundenheit zum ersten deutschen Arbeiterund-Bauern-Staat ...

  • Freundschaft!

    Erster Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzender des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Berlin, 19. April 1969

Seite 4
  • Fülle von Themen und Handschriften

    Zu den „Wochen des Internationalen Hörspiels" 1969

    Zu den stärksten Eindrücken dieser Hörspielwochen gehört der thematische und zum Teil auch gestalterische Vorsprung, den die besten Werke aus den sozialistischen Ländern vor Beiträgen aus den „traditionellen" Hörspielländern West- und Nordeuropas gewonnen haben. Während die Bewahrung humanistischer Positionen ...

  • Werke, die das Leben meistern helfen

    Entschließung des Vorstandes des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR

    Der Vorstand des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR beriet auf seiner VI. erweiterten Sitzung am Donnerstag in Berlin Fragen des ideologischen Kampfes zwischen Imperialismus und Sozialismus und der Entwicklung der Filmund Fernsehkunst in der DDR. In einer einstimmig verabschiedeten Entschließung, die wir nachstehend im Wortlaut veröffentlichen, würdigt der Verband das Erscheinen erfolgreicher Fernseh- und Kinofilme ...

  • Aus dem Schlußwort

    Kulturminister Klaus Gysi betonte in seinem Schlußwort, bei der weiteren Arbeit können wir uns auf eine hohe politische Stabilität stützen, die auch die künstlerische Intelligenz voll umfaßt. Hauptmethode der Arbeit auf den • verschiedenen Kunstgebieten müsse die Verallgemeinerung der besten Leistungen sein ...

  • Aus dem Kulturleben

    LBHRERTHEATER ÜBT SOLI- DARITÄT: 13700 Mark ihaben die Mitglieder des Lehrertheaters am Haus des Lehrers in Suhl in den vergangenen Wochen für das vietnamesische Volk gespendet. Die 'Lehrer hatten sich verpflichtet, durch Solidaritätsveranstaltungen mit Freyers Schauspiel .„Auf verlorenem Posten" 10 000 Mark aufzubringen ...

  • Was modern sein heißt

    Helmut Sakowski, Vizepräsident des Kulturbundes, hob zu Beginn der Diskussion den notwendigen revolutionären und kämpferischen Charakter unserer Literatur und Kunst hervor. Diese Eigenschaften brauchten sie, weil sie sich in dieser Haltung mit dem Erlebnis von Millionen Menschen unserer Republik treffen ...

  • in der Kultur

    Gemeinsame Tagung des Kulturbundpräsidialrates und der Vorstände der Künstlerverbände Von unseren Berichterstattern

    Presse zu veröffentlichen, und der endgültige Spielplan entsteht erst auf Grund der öffentlichen Aussprache. Ferner berichtete Koch über das Vorhaben, ein Musikwerk zu Lenins 100. Geburtstag als Aufltragswerk der Werktätigen des VEB Pumpenwerke entstehen zu lassen. Der Maler Bernhard Franke kritisierte, daß in der Diskussion nichts über die Verbindung zwischen Schriftstellern und schireibenden Arbeitern gesagt worden ist ...

  • Voraufführung des Films über Alfred Frank

    Bildschirmpremiere am heutigen Sonntag

    Leipzig (ND). Ihre festliche Voraufführung in Anwesenheit des Schöpferlkollektivs und der Witwe Alfred Franks, erlebte am Sonnabend in Leipzig die Fiknerzählung „Der Maler mit dem Stern" von Ursula und Michael Tschesno-Hell, die am heutigen Sonntag um 20 Uhr Bildschdrmpremiere hat. Zugegen waren weiter der Generalkonsul der UdSSR in Leipzig, Genosse W ...

  • Warschauer Lob für komische Oper

    Warschan (AON-Korr.). „Wir werden uns noch lange der ersten Wairschauer Begegnung mit der Berliner Komischen Oper erinnern, die in unsere Hauptstadt, anläßlich des 20. Jahrestages der DDR gekommen ist", betonte die Zeitung „Zycie Warszäwy" in ihrer Rezension über die Felsenstein-Inszenierung von Offenbachs „Ritter Blaubart" ...

  • 40 Kinderbuchautoren

    Dresden (ADN). über 40 Kindertouchautoren der DDR haben am Donnerstag -anläßlich der 7. Tage ' der Kindenllteratur in vielen Städten und Gemeinden des Bezirkes Dresden aus ihren Werken vorgetragen. Ein ebenso aufmerksames wie begeistertes Publikum fand z. B. Joachim Nowotny in 80 Jungen und Mädchen der 6 ...

  • Demokratisierung des Konzertlebens

    Generalmusikdirektor Olaf Koch, Halle, sprach über Wege zur Demokratisierung des Konzertlebeins. Das von ihm geleitete Orchester hat begonnen, Konzeptionen für Spielpläne in der

Seite 5
  • Vorbild Sowjetunion

    Lenin und die KPdSU sahen und sehen in den ökonomischen und politischen Erfolgen der Sowjetunion stets einen Erfolg der internationalen Arbeiterbewegung und der Völker der Welt. Die KPdSU ist stets darauf bedacht, ihre Beziehungen zu den Bruderparteien und zu den mit ihr verbündeten Staaten auf den Leninschen Prinzipien des Internationalismus zu gestalten ...

  • Mut zur Macht

    Was aber war zur damaligen Zeit (und ist) vom Standpunkt des Interesses des internationalen Proletariats die wichtigste Eigenschaft und Erfahrung der russischen Arbeiterklasse, der bolschewistischen Partei? Das Bewußtsein von der Notwendigkeit des Weges zur Macht, der revolutionäre Mut zur Übernahme ...

  • Zusammenarbeit und gegenseifige Hilfe

    Lenin, der große Stratege und Taktiker der sozialistischen Revolution, erkannte und begründete aber gleichzeitig, daß die nationale Frage in der Periode des Imperialismus, wie Genosse Walter Ulbricht formulierte, einen tiefen sozialen Inhalt hat, der erst in der sozialistischen Revolution und im sozialistischen Aufbau seine Erfüllung findet ...

  • Thälmannsches ZK schuf Partei neuen Typus

    Noch zu Lebzeiten Lenins, aber besonders nach seinem Tode, griffen unter dem Einfluß der damals eingetretenen relativen Stabilisierung des Kapitalismus die Trotzkisten und rechten Opportunisten in und außerhalb der Sowjetunion die Leninsche Revolutionstheorie, seinen Plan des sozialistischen Aufbaus in der Sowjetunion und seine marxistische Analyse des Kräfteverhältnisses in der Welt und der Perspektiven des revolutionären Weltprozesses an ...

  • Der Marxismus von heute

    Der Leninismus ist der Marxismus von heute. Er ist die theoretische und ideologische Grundlage des kommunistischen und sozialistischen Aufbaus in der' sozialistischen Staatengemeinschaft, der sich unter den Bedingungen der wissenschaftlich-technischen Revolution und des verschärften Klassenkampfes zwischen Imperialismus und Sozialis-, mus im Weltmaßstab vollzieht ...

  • Die Kraft unserer Weltanschauung

    Wir, die Zeitgenossen des XX. Jahrhunderts, des Jahrhunderts der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, der ihr folgenden Revolutionen, wir, die Bürger und Schöpfer der Deutschen Demokratischen Republik, der ersten sozialistischen Gesellschaftsordnung auf deutschem Boden, empfinden in vollem Maße die Kompliziertheit und Vielschichtigkeit unserer Epoche und sind glücklich, in der interessantesten, kämpferischsteh und zukunftsträchtigsten Periode der Geschichte der Menschheit leben zu dürfen ...

  • Souveräne sozialistische Staaten

    „Der kleinbürgerliche Nationalismus behauptet", schrieb Lenin, „die alleinige Anerkennung der Gleichberechtigung der Nationen sei bereits Internationalismus,, und läßt . . . den nationalen Egoismus unangetastet, während der proletarische Internationalismus verlangt: erstens, daß die Interessen des proletarischen ...

  • Aligemeingültigkeit ist bewiesen

    Seither ist ein halbes Jahrhundert ins Land gegangen. Die deutsche Arbeiterklasse, das deutsche Volk, hat im Prinzip gleiche Situationen mehrfach erleben müssen. Mehrfach ist die SPD Koalitionen mit der imperialistischen Bourgeoisie einggegangen, um de"n verfahrenen Karren des deutschen Imperialismus aus dem Dreck zu ziehen ...

  • Imperialismus - Hauptleind aller Nationen

    Die Existenz zahlreicher sozialistischer Staaten mit unterschiedlicher historischer, ökonomischer und nationaler Vergangenheit bringt, eine Fülle von neuen Problemen mit sich. Lenin, der nicht nur die Theorie von der Möglichkeit des Sieges der sozialistischen Revolution zunächst in einem Lande ausarbeitete, ...

  • Der Leninismus - die siegreiche wissenschaftliche Ideologie unserer Zeit

    Die Geschichte der menschlichen Gesellschaft ist zu allen Zeiten ereignisreich und interessant gewesen. Immer kämpften Menschen und Klassen gegen das Alte und Böse, für das Neue und Gute. Und immer gab es Menschen, die glücklich waren, gerade Ihre Zeit erlebt zu haben. Als Goethe in der Schlacht yon ...

Seite 6
  • Endlich: Ein Hauch Csikos-Romantik

    Maiskolben in Minischeunen, hinter dickem Draht oder armstarken Stangen für jedermann sichtbar aufbewahrt, daneben fast auf jedem Bauernhof Ziehbrunnen — endlich ein Hauch Romantik der Csikos (Rinderhirten). Am Ortsrand ein Berliner Fernsehturm ohne. Antenne im Taschenformat: ein Hydroglobus. Der Wasserturm, ...

  • Stapelweise Telegramme zum Jahresende

    Bei diesem Tiermaterial handelt es sich, das sei hier kurz erwähnt, längst nicht mehr um die „Bauernrassen" von einst, sonst krähte kein Hahn nach Bäbolna, sondern um Hybriden. Sie sind das Resultat eines besonderen Zuchtverfahrens, das in wachsendem Maße bei verschiedenen Tierarten und auch bei Nutzpflanzen angewendet wird ...

  • Neben oder Haupt — das wäre hier die Frage

    Die Einverstanden-Leute bewirtschaften guten Boden. Auf den Feldern dominieren Weizen (33 Prozent der Ackerfläche) und Körnermais (27 Prozent). Angebaut werden außerdem andere Getreidearteri, Luzerne,' Erbsen, Zuckerrüben, Kartoffeln, Wein, Tabak; für einige Kulturen wird Saatgut selbst vermehrt. Ähnlich verhält es sich in der Tierproduktion ...

  • Der „lokalpatriotisch" gefärbte Entscheid

    Genosse Särközi informiert über neue Vorhaben. Bäbolna wird zusammen mit Genossenschaften und Staatsgütern drei große Kombinate errichten, jeweils mit einer Jahresproduktion von 50 Millionen Eiern. Zu jedem Objekt soll ein Kühlhaus gehören, so daß besser auf den Bedarf des Marktes reagiert werden kann ...

  • Einträgliche Rezepturen für die Partner

    Zurück zur gesunden Lebensweise, zur gesunden Kost von Eiern und Broilern. Auf diesem Gebiet hat sich das Institut für Kleintierzucht in Gödöllö ebenfalls als Wegbereiter industrieartiger Produktion einen Namen gemacht, auch außerhalb des Landes, neuerdings auch in der Züchtung von Kaninchenhybriden ...

  • „Eiserne Pferde" und Gnadenhafer

    Ein Museum mit Geschirren, Sätteln und Halftern an der Wand konserviert den Geruch berühmter Pferde, die hier gehalten oder gezogen wurden: Kincsem, Obajan, Imperial. Glanznamen. Und besonders diese Pferde haben ihren Nachkommen gezeigt, wo es heutzutage Sporen zu verdienen gibt: beim Sport. Seit das „Eiserne Pferd", der Traktor, den Übergang von der muskel- zur maschinenintensiven Landwirtschaft bereitet, schrumpft die Chance der Pferde in der ungarischen Landwirtschaft ...

  • Eindrücke aus ungarischen Dörfern

    fangs war es wie auf einem Bauernhof, nicht bloß wegen der Ställe. Die Hennen waren .Bauernrassen', die hatten zu tun, daß sie auf 80 Eier im Jahr kamen." Die Facharbeiterin von Format zeigt uns am Ortsrand die moderne Anlage („Schreiben Sie nicht Stall!"), in der sie „ihre" 10 800 Zuchthennen betreut ...

Seite 7
  • Kommentare Und Meinungen

    Seite 7 20. April 1969 / ND DDR bereit zur aktiven Mitarbeit in Genf Von Wolfgang Weiß Sozialistisches Weltsystem - historische Errungenschaft ZK der KPdSU veröffentlicht Mailosungen Moskau (AON). Das Zentralkomitee der KPdSU unterstreicht in seinen traditionellen Mailosungen die große Bedeutung des Marxismus-Leninismus und ehrt darin W ...

  • Anpassung an CDU/CSU

    Die Kritik der jungen Generation an der Politik der sozialdemokratischen Führung brachte auf dem SPD-Parteitag der Delegierte Jörg Jordan, Vorsitzender der Jungsozialisten in einem größeren Unterbezirk, zum Ausdruck. Er hatte den Mut, Tabus zu durchbrechen. Trotz mehrfacher Versuche, ihn zum Schweigen ...

  • Sozialistisches Weltsystem - historische Errungenschaft ZK der KPdSU veröffentlicht Mailosungen

    Moskau (AON). Das Zentralkomitee der KPdSU unterstreicht in seinen traditionellen Mailosungen die große Bedeutung des Marxismus-Leninismus und ehrt darin W. I. Lenin, den genialen Fortsetzer der revolutionären Lehre von Marx und Engels. „Es lebe die Kommunistische Partei der Sowjetunion, die das sowjetische Volk sicher auf dem von Lenin gewiesenen Wege zum Sieg des ...

  • Bulgarische Architekten sind begehrte Baumeister Großprojekte in zehn Ländern nach ihren Entwürfen verwirklicht

    Sofia (ADN-Korr.). Die Volksrepublik Bulgarien tritt seit einigen Jahren immer stärker als internationaler Baumeister hervor. Nach Entwürfen bulgarischer Architekten und Ingenieure sind in zehn Ländern Europas, Asiens, Afrikas und Lateinamerikas zahlreiche große Projekte verwirklicht worden. Zu den bedeutendsten Auftraggebern gehört die DDR; nach bulgarischen Plänen werden vor allem in Halle-Neustadt und Cottbus mehrere Bauten errichtet ...

  • Granatwerferfeuer der FNL auf zehn Feindobjekte

    Mehrstündige heftige Gefechte nordwestlich von Saigon

    Saison (ADN/ND). FNL-Soldaten haben am Sonnabendmorgen zenn feindliche Objekte in verschiedenen Teilen Südvietnams mit Granatwerferfeuer belegt. Amerikanischen Angaben zufolge gehörte zu den angegriffenen Einrichtungen ein Militärlager knapp 90 Kilometer nordwestlich von Saigon. Bei einem Angriff auf eine Militäreinheit des Marionettenregimes in Phu Vinh, ru ...

  • KPD: Aktionen für Sicherheit geboten

    Max Reimann: SPD-Parteitag blieb Antwort auf Grundfragen schuldig

    '■ Düsseldorf (ADN). Der Erste Sekretär des ZK der KPD, Max Reiimann, hat an alle westdeutschen Arbeiter und alle Demokraten der Bundesrepublik appelliert, ihren Beitrag für die Schaffung einer einheitlicheil nationalen Bewegung zu leisten, die dafür eintritt, daß der revanchistische Kurs der herrschenden Kreise und ihrer Politiker aufgehalten und «ine neue, dem Frieden und der Sicherheit Westdeutschlands und Europas dienende Politik durchgesetzt wird ...

  • Zustimmung zu KPC-Beschlüssen

    „Rüde Prävo" veröffentlicht Reaktionen auf ZK-Plenum Weitere Glückwünsche an Dr. Gustav Husak

    Pra* (ADN-Korr.). Das Organ des ZK der KPC, „Rüde Prävo", veröffentlicht am Sonnabend einen zusammenfassenden Beitrag über die Reaktionen auf die Plenartagung des Zentralkomitees der KP der Tschechoslowakei vom Donnerstag. Darin heißt es, daß nach den bisher beim ZK der KPC eingetroffenen Berichten und Resolutionen „die Plenartagungen der Bezirks- und Kreiskomitees der KPC und der KP der Slowakei in der Diskussion Zustimmung zu den Ergebnissen der Plenartagung geäußert haben ...

  • Versammlung im Verteidigungsministerium

    Prae (ADN). Die Schlußfolgerungen des Plenums des ZK der KPC vom 17. April wurden am Freitag auf einer Versammlung des Aktivs der Kommandeure und der Parteifunktionäre des Ministeriums für Rationale Verteidigung der CSSR erörtert, meldet CTK. Die Teilnehmer an der Versammlung sagten dem ZK der KPC, seinem ...

  • Internationale Kundgebung warnt vor Revanchismus

    Hannover (ADN). Sprecher aus der Sowjetunion, der Volksrepublik Polen und aus Westdeutschland haben am Freitagabend auf einer Kundgebung in Hannover mit Nachdruck vor der Politik der Bonner Regierung gewarnt. „Von der Bundesrepublik geht eine Politik aus, die den Frieden bedroht. Das findet seinen Ausdruck ...

  • Debatte über NATO-Gefahr im dänischen Fernsehen

    Kopenhagen (ADN-Korr.). Bei einer großen 'Debatte über die NATO im dänischen Rundfunk und Fernsehen, die' von der dänischen Regierung arrangiert worden war, hat der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Dänemarks, Knut Jespersen, am Freitag festgestellt: „Die NATO hat das Ziel, die sozialistischen Länder zu umzingeln und den Sozialismus zurückzudrängen ...

  • Grashey kein Einzelfall

    Köln/Bonn (A.DN/ND). „General Grashey muß gehen", fordert das DGB- Organ „Welt der Arbeit" in seiner jüngsten Ausgabe. Der stellvertretende Inspekteur des Heeres hatte kürzlich gefordert, die Bundeswehr solle ein „Ordnungsfaktor" in Westdeutschland sein. Mit dem Hinweis, ein General sei Mitglied der NP, haf1 der1 Partei Vorsitzende Thadden am Freitag das weitere Vordringen dör Neonazis bÜ4n höchste Offizierskreise der Bundeswehr bekräftigt ...

  • „Krasnaja Swesda'1 würdigt Kubas Sieg

    Moskau (ND-Korr.). „Krasnaja Swesda", das Organ des sowjetischen Verteidigungsrninisteriums, würdigte am Sonnabend in einem Kommentar den achten Jahrestag des Sieges des kubanischen Volkes und seiner jungen Armee über die amerikanischen Interventen in der Schweinebueht. Darin wird unterstrichen, daß die USA vor acht Jahren ihre erste Niederlage auf dem amerikanischen Kontinent erlitten ...

  • Akademiemitglied Franzow verstorben

    Moskau (ADN). Der stellvertretende Direktor des Instituts für Marxismus- Leninismus beim ZK der KPdSU, Akademiemitglied Georgi Franzow, Kandidat des ZK der KPdSU, ist am Freitag im Alter von 66 Jahren verstorben. In einem Nachruf von Leonid Breshnew und anderen Persönlichkeiten wird der Verstorbene als treuer Sohn der Partei, bedeutender Wissenschaftler und begabter Journalist, der sein Leben der großen Sache des Kommunismus gewidmet hat, gewürdigt ...

  • UPI: Wehners Parteimaschine lief gut geölt

    Bonn (ADN). Unter der vorsorglichen Obhut des stellvertretenden SP-Vorsitzenden Herbert Wehner sei die Parteitagsmaschine gut geölt gelaufen, schreibt die amerikanische Nachrichtenagentur UPI zum Verlauf des SP-Parteitages. Westberliner „Morgenpost": „Der Parteiführung gelang das Kunststück, die überwiegende Mehrheit der Delegierten auf den gemessenen Stil einer staatstragenden Regierungspartei einzustimmen ...

  • Treffen sozialistischer Militärattaches mit Kommandeur der CSSR-Grenzpolizei

    Prag (ADN). Zu einem kameradschaftlichen Gespräch über Grundaufgaben des Schutzes der Staatsgrenze sind am Freitag Militärattaches sozialistischer Länder mit dem Kommandeur der CSSR-Grenzpolizei, Generalmajor Karel Peprny, zusammengetroffen, meldet CTK. Der Generalmajor erläuterte den Militärattaches Bulgariens, der DDR, Polens, der Sowjetunion und Ungarns die Tätigkeit der tschechoslowakischen Grenzwachen, teilt die Agentur weiter mit ...

  • Skandalöse Freisprüche im Darmstädter SS-Prozeß

    Darmstadt (ADN). Mit skandalösen Freisprüchen für denSS-Sturmbaninführer Theodor Christensen, den SS-Obersturmführer Karl Kretzschmer und den SS-Oberscharführer Wilhelm Findeisen ging am Freitag der zweite Sonderkommandoprozeß vor dem Danmstädter Schwurgericht zu Ende. Die SS-Verbrecher, die sämtlich ...

  • Nixon schickt „Armada"

    Washington (ADN). USA-Präsident Nixon habe eine „Armada von Schiffen in das Japanische Meer beordert, um die Aufklärungsflüge über dem Gebiet zu schützen", meldet die amerikanische Nachrichtenagentur UPI. Zu den Schiffen, die in dieses Gebiet vor der Küste der Koreanischen Volksdemokratischen Republik beordert wurden, gehöre das 45 000 Tonnen große Schlachtschiff „New Jersey", das bisher gegen Vietnam eingesetzt war ...

  • NATO-Manöver vor Norwegen

    Oslo (ADN). Marine- und Luftwaffeneinheiten von fünf NATO-Ländern führen vom 19. April bis zum 3. Mai in der Nordsee und vor Norwegen ein gemeinsames Manöver durch. Nach einer Mitteilung des NATO-Oberkommandos Europa-Nord werden daran Verbände aus Dänemark, Norwegen, Westdeutschland, Großbritannien und den USA teilnehmen ...

  • Bilak empfing Diplomaten sozialistischer Staaten

    Prag (ADN). Vasil Bilak, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des ZK der KPC, empfing am Freitag im ZK der KPC in Prag die ^diplomatischen Vertreter der sozialistischen Länder und unterrichtete sie über die Ergebnisse des Plenums des ZK der KPC vom 17. April, meldet CTK.

Seite 8
  • KOMMENTAR ZUR LAGE FUSSBALL-OBERLIGA Erst staunte Vorwärts, dann die Wismut-Elf Auf Schneeboden in der Erzgebirgsstadt holten sich die Berliner einen Punkt Vorsprung im'Titelkämpf / Unions 2 :0 in Halle bedeutet am Ende vielleicht Rettung Hansa und Jena

    Rolf Theile, Exoberligaspeler, zum Spiel Magdeb.—Lok: In der ersten Spielhälfte war es eine durchaus gleichwertig« Begegnung. In der «weiten Halbzeit spielten die Magdeburger weit konzentrierter und nutzten ihre Chancen besser. Leipzig spielte für das Auge schön ... Rainer Baumann, Exnationa<- spieler ...

  • Pankin schwamm Weltrekord: 2:25.4 min über 200 m Brust

    Von unserem Berichterstatter Wolfgang Richter Nach altem Brauch flog eine Trainerdn in das Wasser der Magdeburger Elbe-Schwimmhalle. Sichtbarer Ausdruck überschwenglicher Freude. Denn ihr Schützling, Nikolai Pankin, hatte mit 2:25,4 min am zweiten Tag des traditionellen Länderkampfes für einen spektakulären Weltrekord über 200 m Brust gesorgt ...

  • Dähne Spurtsieger in Leipzig

    Von unserem Berichterstatter Horst Schiefelbein Nur zwei ernsthafte Aktionen gab es trotz der Marathonlänge von 208 km auf der Traditionsstrecke Berlin—Leipzig am Sonnabend, und das mußte eigentlich ein wenig enttäuschen. Kaum jemand hätte diese Massenankunft prophezeien wollen, als am Morgen in Berlin 113 Fahrer auf die nur anfangs von leichtem Schneeregen befallene Route gingen ...

  • Turnmädchen überzeugten

    In Cottbus Erfolg gegen Schweden: 189,15 :182,10

    von unserem Mitarbeiter Werner Türke . Mit 189,15:182,10 Punkten waren • die Turnerinnen der DDR im Cottbuser Haus der Bauarbeiter beim traditionellen und nunmehr schon zum zehntenmal ausgetragenen Länderkampf gegen die schwedische Riege erfolgreiche Die DDR-Mannschaft, der neben den Medaillengewinnerinnen ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Die über Mitteleuropa liegende Kaltluft wird nur zögernd erwärmt, da durch Tiefdruckeinfluß die stärkere Bewölkung vorherrscht und eine nennenswerte Einstrahlung unterbindet. Desgleichen fehlt die Zufuhr wesentlich wärmerer Luftmassen. Bei schwachen bis mäßigen Winden aus West bis Nordwest ist heute im Gebiet der DDR wieder zeitweise von Osten her mit Niederschlag teils in Form von Schnee, teils in Form von Regen zu rechnen ...

  • Postkarten schon frankiert Von Ernst Mohns

    Als ich vor einigen Tagen bei unserer Kreisfachausschußsitzung der Leichtathleten in Altentreptow die ND-Bildseite „Auf Dorfstraßen nach Leipzig" aus der Tasche zog, wurde ich gleich unterbrochen: „Schon gesehen, natürlich sind wir dabei..." Zwei Dörfer des Kreises, die zum letzten Landgemeindenwettkampf nicht gemeldet hatten, werden diesmal bestimmt mitmachen ...

  • Junioren-Oberliga

    Chemie Leipzig—FC Hansa Rostock 0 :0, HFC Chemie—1. FC Union Berlin 4 : 2, FC Karl-Marx-Stadt—Sachsenring Zwickau ausgefallen, X. FC Magdeburg gegen l. FC Lok Leipzig 2 :0, Wismut Aue—FC „Vorwärts Berlin 2 :1, BFC Dynamo Berlin—FC Carl Zeiss Jena 1 :l, FC Rot-Weiß Erfurt—Stahl Riesa 2 :0, Nachholespiel Wismut Aue—FC Karl-Marx-Stadt 2 :3 ...

  • 0123456?!^ NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 101 Berlin, MauerstrUe 31/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 17«, Tel. 43 0014 - Abonnementspreis monatlich 3,10 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1018 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 1111-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. ISS M — Alleinige Anzeigenannahme DKWAQ WIRBUNO BERLIN, 101 Berlin, Rosenthaler Straße 22—21, und alle DKWAO- Betrlebe und Zweigstellen in den Be* zirken der DDR — zur Zelt gut die Anzeigenprelsllste Nr ...

  • 1:3 gegen Japan

    Im ersten Zwischenrundenspiel der Tischtennisweltmeisterschaften in München verloren die DDR- Frauen am Sonnabend tn der Gruppe A gegen den Titelverteidiger Japan mit 1 :3. Einzelergebnisse: Kowada—Geissler 2 :1, Morisawa— Hovestädt 2 :0, Konno' Kowada—Geissler/Hovestädt 0 :2, Morisawa—Geissler 2 :0 ...

  • 0:0 0:0 0:0 0:1

    0:1 :0 3:0 GÄSTE LOK: Friese; Faber, Gießner, Franke, Drößler, Cziechowitz, Gröbner, Zerbe, Frenzel, Naumann, Liesewicz (46. Löwe).

    VORWÄRTS: Zulkowski; Fräßdorf (57. Nöldner), Müller, Withulz, Hamann, Körner, Nachtigall. Strüblng, Begerad, Wruck (78. Klippstein), Piepenburg. UNION: Ignaczak; Pera, Beiger, Laudc, Korn, Profite, Betke, Zedler, Quest, Uentz, Klausen. JENA: Blochwitz; Stein, Rock, Brunner, W. KrauB, Strempe), Schlutter (65 ...

  • Dritte Partie remis

    Die dritte Partie um die Schachweltmeisterschaft zwischen Titelverteidiger Tlgran Petrosjan und Boris Spasski (beide UdSSR) in Moskau endete remis. Nachdem die Partie am Freitag beim 43. Zug vertagt worden war, einigten sich beide Rivalen am Sonnabend auf Vorschlag von Spasski ohne Wiederaufnahme auf dieses Ergebnis ...

  • Zu- Mhauar 8 000 12 000 4 000 13 000 Schiedsrichter Bader (Bremen (Rhön)) Einbcdt (Berlin) Mannig (Bohlen) Kunze (Karl-Marx-St.) Neumann (Forst) Glöckner (Markranstädt) Riedel (Berlin) TORE 0:1 Pankau (7t.) 1:1 Krause (SO.) 1:0 Oelze (47.). 2:0 Seguln (

    1. FC Vorwärt* (1.) 22 13 2. FC Hansa (2.) 22 10 3. 1. FC Magdeb. (5.) 21 10 4. FC K.-M..St. (4.) 21 10 5. FC Carl Zeiss (3.) 21 «. Wismut Aue («.) 22 7. Zwickau (7.) 22 S. Chem. Leipzig (I.) 22 9. BFC Dynamo (9.) 22 10. HFC Chemie (10.) 21 11. FC Rot-Weiß (11.) 22 12. 1. FC Union (12.) 22 13. Stahl Riesa (13 ...

  • MAGDEBURG: Moldenhauer; Sykora, Fronzeck, Zapf, Retschlag, Steinborn, Seguln, Oelze, Walter, Sparwasser, Kubisch. WISMUT: Fuchs; Schmiedet, Weikert, Pohl, Kaufmann, Spitzner, Bartsch, Schaller, Zink, Einsiedel (46. Schüßler), Eberlein. HALLE: Heine; Stri

    DYNAMO: Bräunlich; Stumpf, Trümpier. Schneider, Meynhdrdt, Becker, Schütze, Weber, Lyszczan, Aedtner, Jakob (68. Hall). | KARL-MARX-STADT: Hambeck; Göcke, A. 5 Müller, Steinmann, P. - Müller, Schuster, m Zeidier, Wledensee, Leuschner (30. Hütt- = ner), Erler, Vogel.

  • Sonnabend, 19. April 1969. 22. Spieltag Chemie Leipzig-FC Hansa Rostock Wismut Aue-FC Vorwärts Berlin FC^of-Weiß Erfurt-Stahl Riesa 1 Erfolgreichste Torschützen

    «Tore ^ Kostmann 11 Tore Piepenburg Zink 9 Tore P. Quake Begerad Vogel Sparwasser • Tore Uentz Walter Boelssen

  • 5. Lok

    32:12 32:12 28:16 23:21 22:22 21:23 21:23 20:24 20:24 19:25 18:26 18:26 17:27 17:27

Seite
„Das ist ja wie das Leben...4 Priborner pumpen Wasser vom Feld Ideenreich und zielstrebig auf dem Weg zum „20." Diese Juaend meistert die Zukunft 969 Weitere niederländische Partei für Anerkennung Festlicher Ballettabend Massenstreik in Italien IN DIESER AUSGÄBE: Der Leninismus-die siegreiche wissenschaftliche Ideologie unserer Zeit
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen