17. Nov.

Ausgabe vom 14.03.1969

Seite 1
  • Den Frauen mehr Verantwortung

    Es ist eine Freude, in der DDR zu leben. 'Auf der sicheren Grundlage der sozialistischen Republik wächst für uns Frauen das persönliche Glück. Doch wir müssen kräftig mit zugreifen, um noch manches Hindernis aus dem Weg zu räumen. Dazu brauchen wir noch mehr Mut, Selbstvertrauen und Kraft Bildung, Kultur und Kunst — alles Erstrebenswerte steht uns offen ...

  • Dritte Schicht soll Textima-Messegold in boresGeld ummünzen

    Von uni*r*m B«zirkskorr«spondwit*n Fram Böhm Karl-Marx-Stadt. Auf die stärkere Auslastung ihrer hochproduktiven Maschinen und Anlagen in drei Schichten, verknüpft mit dem Übergang zur gegenstandsspezialisierten Fertigung, konzentrieren sich die Arbeiter, Ingenieure und Technologen des VEB Nähwirkmaschinenbau Karl-Marx-Stadt jetzt im sozialistischen Wettbewerb ...

  • Hohe Aktivität der Arbeiter in der Nationalen Front

    JEDER TRÄGT VffiANlWORTUNG FÜR DAS GANZE

    Allein im Industriebezirfc Kari-Marx- Staidt sind von insgesamt 35 159 Mitgliedern der neuen Stadt-, Stadtbezirks-, Orts- und Wahnbezirksausschüsse 12 552 Produktionsarbeiter. In der Bezirksstadt selbst wurden in 70 von 230 Wohnbezirken Arbeiter als AussdruQvorsitzende ' gewählt. Um die großen volkswirtschaftlichen und perspektivischen Aufgaben mit der Kraft der ganzen städtischen Gemeinschaft zu lösen, verbänden sich die Großbetriebe der Stadt immer enger mit den Wohngebieten ...

  • Rustungsmaterial aus Westberlin an Rassisten

    Konzernbetriebe beliefern Militärdiktaturen

    1 Westberlin (ADN). Westberliner Konzernbetriebe liefern in größerem Umfange Rüstungsgüter und Kriegsmaterial an Rassistenregimes und Militärdiktaturen in Afrika, Südostasien und Griechenland. So lieferte die „Siemens AG Kabelwerk", Westberlin-Gartenfeld, Gartenfelder Straße 2—36, Telefon-Feld>- fernkabel und Kabeiverbindungsteile für militärische Zwecke an das Rassistenregime in Südafrika ...

  • Trommelfeuer von Drohungen

    Bonner Monopolpresse fordert „hartes Vorgehen" gegen de Gaulle

    Paris/Bonn (ND). Unter einem Wahren Trommelfeuer von Drohungen und Erpressungsversuchen gegenüber Frankreich haben am Donnerstag die Gespräche des Bonner Kanzlers in Paris begonnen. Nachdem Springers „Welt" bereits am Vorabend des Parisbesuches in extrem arrogantem Ton die Sprachregelung für die propagandistische Abdeckung der Gespräche gegeben hatte, setzte die gesamte Monopolpresse am- Donnerstag ihre massiven Attacken gegen de Gaulle fort ...

  • Strauß: Große Koalition beenden

    Genugtuung über Integration der SP-Führung

    Rom (ADN). CSU-Führer Franz Josef Strauß hat in einem Interview mit der italienischen Wochenzeitung „Espresso" in scharfer Form gegen die Fortführung der großen Koalition Stellung genommen. Er erklärte: „Sie ist eine gute Erfahrung gewesen, doch jetzt hat sie ihre Aufgaben erschöpft." Mit Genugtuung stellte Strauß heraus, daß es den reaktionären Kräften in Bonn gelungen sei, die SP in ...

  • Adresse stimmte

    Neues VerschleierungsmanSver geplatzt Nürnberg (ADN). Die Direktion der Metallfirma Diehl in Nürnberg hat am Donnerstag bestätigt, daß sie Geschäftsverbindungen mit der amerikanischen Firma Firth Sterling Corporation unterhält und von dort auch Rüstungsaufträge bekommt. Die Behauptung, die 20 000 Hartmetallgeschoßkerne, ...

  • Winterwetter verkürzt Zeit für Feidarbetten

    Röbel (ND). Die Frühjahrsbestellung entscheidet darüber, wie die Werktätigen in der Land- und Nahrungsgüterwirtschaft im Jubiläumsjahr unserer Republik ihren- Vorhaben gerecht werden, mit guten Produktionsergebnissen die DDR weiter zu stärken. Das erklärte Minister Georg Ewald, Kandidat des Politbüros und Vorsitzender des Rates für landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft (RLN) der DDR, auf einer Tagung der Produktionsleitung, die am Donnerstag in Melz, Kreis Röbel, begann ...

  • Herbert Warnke bei Frauen des GRW Teltow

    Teltow (ADN/ND). Den Auftakt zur Diskussion des Entschließungsentwurfs zum 2. Frauenkongreß der DDR in den Industriebetrieben gaben am Donherstag die Frauen und Mädchen des VEB Geräte- und .Reglerwerke Teltow. Herzlich begrüßten sie Herbert Warnke, Mitglied des Politbüros und Vorsitzender des FDGB-Bundesvorstandes ...

  • Dokumentation über Bonner Justizterror

    Berlin (ADN/ND). Eine dokumentarische Zwischenbilanz des Komitees zum Schütze der Menschenrechte in der DDR über den Bonner Straffeldzug gegen die westdeutsche demokratische Jugend übergab am Donnerstag im Berliner Haus des Nationalrates die Vorsitzende des Komitees zum Schütze der Menschenrechte, Friedel Malter, in einem Pressegespräch der Öffentlichkeit ...

  • weitere Delegationen in Moskau

    Moskau (ADN). Zur Teilnahme an der Tätigkeit der Arbeitsgruppe und der vorbereitenden Kommission der internationalen Beratung der kommunistischen und Arbeiterparteien sind am Dienstag und am Mittwoch weitere Parteidelegationen in Moskau eingetroffen. TASS zufolge handelt es sich um Abordnungen der Bolivianischen ...

  • Alexej Kossygin dankte für Glückwünsche

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der UdSSR, A. N. Kossygin, übermittelte den führenden Repräsentanten der DDR ein in sehr herzlichen Worten gehaltenes Danktelegramm für die brüderliche Gratulation und die guten Wünsche, die ihm anläßlich seines 65. Geburtstages übersandt worden waren. Ministerpräsident Kossygin wünscht darin zugleich allen Werktätigen der DDR neue große Erfolge beim sozialistischen Aufbau, im Kampf für Frieden und Sicherheit in Europa ...

  • Außenminister der Republik Irak besucht die DDR

    Berlin (ADN). Auf Einladung des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Otto Winzer, wird in der zweiten Märzhälfte der Außenminister der Republik Irak, Dr. Abdul Karim al Sheikhly, zu einem offiziellen Besuch in der, Deutschen Demokratischen Republik erwartet. Der bevorstehende Besuch des irakischen Außenministers wird dazu beitragen, die Bande der Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen beiden Staaten zu vertiefen und zu festigen ...

  • IN DIESER AUSGABE:

    Seite 3 ND-Debatte: Kultur hilft unser Leben meistern Seite 4 Jugend rüttelt am ' spätkapitalistischen System Seite 6

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Bonn schoß ins eigene Tor

    Am 5. März, als die Bonner Regierung ihre völkerrechtswidrige Provokation in der Westberliner Ostpreußenhalle veranstaltete, schrieben wir im ND: Das ist die vollständige Selbstentlarvung der Bonner Politik. Die Regierenden der Bundesrepublik stehen vor der Welt da als Feinde der Verständigung und Entspannung, als Völkerrechtsbrecher, als unentwegte und unbelehrbare Friedensbrecher ...

  • Delegation des ZK nach Zypern abgereist

    Am Donnerstag reiste eine Delegation des Zentralkomitees auf Einladung des Zentralkomitees der Fortschrittspartei des werktätigen Volkes Zyperns (AKEL) zu einem Studienaufenthalt in die Republik Zypern ab. Die Delegation steht unter der Leitung des Kandidaten des Politbüros und Sekretärs des ZK, Werner Jarowinsky ...

  • Delegiert zum Kongreß der Nationalen Front

    Maria Friehold Was war ich denn früher?

    Ich habe mich gefreut, als mich die 600 Teilnehmer der Rostocker Bezirkskonferenz zur Delegierten des Kongresses wählten. Nie zuvor bin ich mit solch hoher Verantwortung betraut worden. Die Fahrt nach Berlin wird für mich die vorläufige Krönung eines Weges sein, der mich durch Arbeit und Lernen Schritt für Schritt in die sozialistische Gemeinschaft führte ...

  • Reine Nervensache

    Die erste Liste von Westberliner Betrieben mit Rüstungsproduktion warf den standhaften Frontstadtsoldaten Schütz noch nicht um. Mit geschwollener Brust schwor er kraft seines Amtes als, Westberliner Bürgermeister: In Westberlin werden keine Rüstungsgüter hergestellt. Als tags darauf die panzerbrechenden Hartmetallgeschosse der Spandauer Carat-Hartmetall-GmbH & Co ...

  • Abgeordnete untersuchten Gemeinschaftsarbeit

    Volkskammerausschuß für Arbeit und Sozialpolitik in Dresden

    Dresden (ADN). Der Ausschuß für Arbeit und Sozialpolitik der Volkskammer beendete am Donnerstag eine mehrtägige Untersuchung zu Problemen der sozialistischen Gemeinschaftsarbeit im Bezirk Dresden. Unter Leitung des Sekretärs des FDGB-Bundesvorstandes Dr. Fritz Rösel informierten sich die Abgeordneten ...

  • Winterwetter verkürzt Zeit für Feldarbeiten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    In diesem Frühjahr sind 2,2 Millionen Hektar mit Getreide, Kartoffeln, Zukkerrüben und Futterkulturen zu bestellen. Hinzu kommt, daß im Herbst nicht alle Flächen gepflügt werden konnten und auch mit Auswinterungsschäden zu rechnen ist. Das erfordere von den DSG-Betrieben und Kombinaten, zusätzliches Saatgut aufzubereiten ...

  • Festakt zum 250. Todestag von J. F. Böttger

    Meißen (ND). Mit einem Festakt anläßlich des 250. Todestages von Johann Friedrich Böttger ehrte der VEB Staatliche Porzellanmanufaktur Meißen am Donnerstag Leben und Werk des bedeutenden Erfinders. Der Minister für Leichtindustrie der DDR, Hans Wittik, würdigte den Erfinder des europäischen Porzellans ...

  • Sturm und Schnee brachten starke Verwehungen

    Berlin (ND/ADN). Das Territorium der DDR befand sich am Donnerstag im Grenzbereich einer Kaltluft- und einer Warmluftströmung. Zugleich wurden starke Niederschläge registriert. Nördlich der Linie Gardelegen—Berlin- Frankfurt (Oder) traten sie als Schneefälle auf. Bei starken bis stürmischen Winden kam es in den nördlichen Gebieten der Republik zu erheblichen Verwehungen ...

  • UdSSR-Botschaft weist Demarche der Westmächte zurück

    Berlin (ADN). Wie bekannt wurde, haben sich die Behörden der drei Westmächte in Westberlin am pienstag an die Botschaft der UdSSR in der DDR wegen der aus Sicherheitserwägungen im Laufe der gemeinsamen Truppenübung der Gruppe der in der DDR stationierten sowjetischen Streitkräfte und der Nationalen Volksarmee der DDR erfolgten Einstellung des Verkehrs auf der Autobahn Berlin—Helmstedt gewandt ...

  • Apollo 9 zurückgekehrt

    Houston (ADN). Nach zehntägigem Flug ist das amerikanische Raumschiff Apollo 9 am Donnerstagabend um 18.01 Uhr (MEZ) zur Erde zurückgekehrt. Das Landegebiet liegt in der Nähe der Westindischen Inseln im Atlantik. Das Raumschiff mit den Astronauten James McDivitt, David Scott und Russell Schweickart schlug rund drei Seemeilen vom amerikanischen Hubschrauberträger „Guadalcanal" östlich der Grandturk-Insel (Bahamas) auf dem Atlantik auf ...

  • Volle Notizblöcke und künftige Messemedaillen

    Die Sonderzüge haben die letzten Messebesucher von Leipzig längst in ihre Heimatorte gebracht. Aber das heißt nicht, daß die Messe nun schon der Vergangenheit angehört. Sie wirkt nach. Spezialisten aller Branchen sind in ihre Betriebe zurückgekehrt, und sie brachten' nicht nur volle Auftragsbücher, sondern auch volle Notizblöcke mit ...

  • Gewerkschaftsbibliofheken ausgeieichnet

    Berlin (ADN). Der Bundesvorstand des FDGB zeichnete am Donneretag in Berlin die Leiter und Kollektive der 16. besten hauptberuflich geleiteten Gewerkschaftsbibliotheken der DDR aus. Zu den Ausgezeichneten gehören u. a. die Gewerkschaftsbibliotheken des Kombinats Schwarze Pumpe, des Edelstahlwerkes Gröditz, des Automobilwerkes Eisenach, des Ohemiefaserwerkes „Wilhelm Pieck" Rudolstadt-Schwarza und der Neptunwerft Rostock ...

  • Tagung der RGW-Kommission für Transportwesen beendet

    Baku (ADN). Die 34, Tagung der Ständigen RGW-Kommission für Transportwesen hat in Baku stattgefunden. Teilnehmer waren Vertreter Bulgariens, der CSSR, der DDR, der MVR, Polens, Rumäniens, der Sowjetunion und Ungarns. Die Kommission beschäftigte sich mit Maßnahmen, die, wie in einem Kommunique hervorgehoben wird, dazu beitragen werden, die Effektivität der ökonomischen und wissenschaftlich-technischen Zusammenarbeit der RGW-Länder im Transportwesen zu erhöhen ...

  • Willi Stoph empfing Botschafter Krajcir

    Berlin' (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, empfing am Donnerstag den Außerordentlichen und Bevollmächtigten Botschafter der Tschechoslowakischen Sozialistischen Republik in der DDR, Frantisek Krajcir, zum Antrittsbesuch. An dem Gespräch, das in einer freundschaftlichen Atmosphäre verlief, nahmen der Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten Oskar Fischer und der amtierende Chef des Protokolls, Horst Hain, teil ...

  • Herbert Warnke bei Frauen des GRW Teltow

    (Fortsetzung von Seite 1)

    berufstätigen Frauen und Mädchen, noch mehr in die Leitung des Staates, der Wirtschaft und Kultur einzubeziehen." Ausgangspunkt aller Diskussionen über den Entschließungsentwurf des 2. Frauenkongresses sollte daher besonders die wachsende Rolle der Frauen bei der Entwicklung der sozialistischen Menschengemeinschaft sein ...

  • SDAJ-Vorsitzender von Günther Jahn empfangen

    Berlin' (ADN). Der Bundesvorsitzende der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ), Rolf Jürgen Priemer, wurde am Donnerstag vom 1. Sekretär des FDJ-Zentralrates, Günther Jahn, zu einem Gespräch empfangen. Günther Jahn informierte seinen westdeutschen Gast über Initiativen zur Vorbereitung des 20 ...

  • Journalistenkurs beendet

    Damaskus (ADN-Korr.). 26 syrische Nachwuchsjournalisten erhielten am Mittwoch das Abschlußzertifikat eines viermonatigen Ausbildungskurses des Informationsministeriums der SAR. Direktor Franz Faber und sein Stellvertreter Jochen Buchmann von der „Schule der Solidarität" des Verbandes der Deutschen Journalisten waren als Lehrer für den Kursus tätig gewesen ...

Seite 3
  • Der erste Mähdrescher, das erste „Einigl(eits"korn

    vorstehende Ereignis) wurde überall lebhaft diskutiert. Man! hatte schon vieles von diesem technischen Wunderwerk gehört, das mehrere Arbeitsgänge auf einmal bewältigen konnte. In Scharen zogen dann auch an einem schönen Julitag die Gehrdener zum Schoraer Weg, um die Arbeit der fahrenden Mäh- und Dreschmaschine auf dem Wintergerstenfeld mit kritischen Blicken zu verfolgen ...

  • Saisonbeginn ohne vollzähliges Kollektiv?

    Die Parteiorganisationen aller LPG haben gründlich die kooperative Pflanzenproduktion vorbereitet. Genossin Gudrun Schumann, anerkannte Expertin und fähige *Organisatorin, ist für die Leitung der gemeinsamen Pflanzenproduktion verantwortlich gemacht worden. Ihr steht eine Kommission Feldwirtschaft zur Seite, der 15 Spezialisten angehören ...

  • der Bewährung

    Die Runde in unserer Republik machte im November vergangenen Jahres jenes Wort, wonach es mit Erfolgen wie mit einem blühenden Kaktus sei, man" freue sich darüber, setze sich jedoch nicht darauf. Nach diesem Motto aus dem Wettbewerbsprogramm zum 20. Jahrestag der DDR handelten die Werktätigen des Kooperationsverbandes Speisekartoffeln Schwerin, als sie in den letzten Wochen den Plan der Frühjahrsbestellung debattierten ...

  • Die neue Stellung des Endproduzenten

    Die Debatten in den Parteigruppen, das Ringen der Grundorganisationen um ihre Kampf Positionen während der letzten Wochen machten deutlich: Die hohen Ziele sind erreichbar. Aber ein hohes Niveau der politisch-ideologischen Arbeit ist erforderlich, damit das Mögliche Wirklichkeit wird. Eine gute •Initiative haben -die^Gencssen des Konsumhandels Schwerin entwickelt, vormals Großhandelsgesellschaft (GHG) ...

  • Gutes Pflanzgut - gute Speiseware

    Hobel. Die Produktionsleitung des Rates für landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft (RLN) der DDR beriet am Donnerstag in Melz. Kreis Röbel. Dr. Günther Koehler, Generaldirektor der VVB Saat- und Pflanzgut, berichtete über Maßnahmen zur Sicherung des Pflanzgutbedarfs für den Speisekartoffelanbau ...

  • iga-Tips für Betriebe und Gemeinden

    Erfurt. Anregungen für die Gestaltung von Pflanzengruppen und Grünflächen in Fabriken und Industriegebieten erhielten Hunderte Interessenten am Mittwoch auf der iga in Erfurt. So unterbreitete Prof. Dr. Linke von der Sektion Architektur der Technischen Universität Dresden vor über 200 Zuhörern vielfältige Vorschläge für die Grüngestaltung von Industriegeländen und Pausenhöfen ...

  • für Plate Von unserem'Bezirkskorrespondenten Roland Reppich

    liche und ökonomische Bedingungen besitzt und ihr auch Vermehrungsspezialisten angehören, ist Anfang Februar Mitglied des Kooperationsverbandes ge-" worden. Sie hat es übernommen, die LPG, die -sich auf den Anbau Von Einige Kooperationsverbände .gehen bereits dazu über, den sozialistischen Wettbewerb bei Haupterzeugnissen in ' der gesamten Produktions- und Absatzkette zu organisieren ...

  • Vor den Beschlüssen steht die Diskussion

    Im Gegensatz zur LPG Fürstenberg hat sich unsere Genossenschaft in den letzten Jahren gut entwickelt. Die Erfolge sind vor allem darauf zurückzuführen, daß unsere Bäuerinnen und Bauern stets über die Aufgaben und die zu lösenden Probleme unterrichtet werden. Das schafft eine Atmosphäre des Vertrauens ...

  • Maßstab: Höherer Ertrag und bessere Qualität

    Die Genossen in Plate debattierten in den letzten Wochen und Monaten über diese und andere Probleme. Die Diskussionen sind noch nicht beendet. Die Genossen sind sich bewußt, daß für sie in diesem Frühjahr eine neue wichtige Etappe beginnt, bei der es darum geht, im ganzen Bereich der Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft die wissenschaftlich-technische Revolution zu meistern ...

  • Das A und 0 höherer Effektivität

    Wie können wir über die Kooperation den größten Nutzen für die DDR, für den Landwirtschaftsbetrieb und jeden einzelnen erzielen? Diese Frage ist meines Erachtens das A und O der Diskussion über Selbstzufriedenheit und Mittelmaß. Dabei spielt die Entwicklung des Kosten-Nutzen-Denkens eine wesentliche Rolle ...

  • Zuchftierexporl: Tendenz steigend

    Berlin. Eine steigende Tendenz hat der Zuchttierexport der DDR aufzuweisen. Wie aus einer Information der VVB Tierzucht hervorgeht, kaufte die Sowjetunion 1968 beispielsweise 2100 weibliche Zuchtschafe und 200 Zuchtschafböcke. Für dieses Jahr liegen bereits Bestellungen für 2600 Muttertiere von „Wollproduzenten" vor ...

  • Bekenntnis

    Angeregt durch den Beitrag »Selbstzufrieden, unzufrieden - wann zufrieden?" im ND vom 22. Februar, sandte uns unser Leser Erhard Langgemach sein Gedicht „Bekenntnis": Sollen wir zufrieden sein, Froh und heiter uns begnügen? Wird uns Glück beschieden sein, Wenn wir fröhlich uns betrügen? Oder soll'n wir rastlos leben, Unzufrieden mit Erreichtem, Mit der Welt, mit eignem Streben, Abgestoßen von dem Leichten? Endlich hab' ich mich entschieden ...

Seite 4
  • Ist Fred eine Traumgestalt?

    Teilnehmer der XXIX. Deutschen Arbeiterkonferenz diskutierten über „Krause und Krupp"

    Die Leipziger Messe ist in dem, Fernsehfilm „Krupp und Krause" Stätte des politischen Duells mit dem Krupp-Konzernvertreter Mengert. Sie war nun für das Schöpferkollektiv des Films auch Stätte der Begegnung mit den westdeutschen Krauses, Teilnehmern der XXIX. Deutschen Arbeiterkonferenz, denen das Werk vorgestellt worden war ...

  • Wegweiser nach vorn

    Hitzig wurde, die .durchaus nicht lauwarme Debatte, als es um die Nachwuchsförderung ging. Klaus Sommer hatte auf der Wahlberichtsversammlung der Berliner Schriftsteller für eine größere Unterstützung der jungen Autoren mit dem Hinweis plädiert, daß die erfahrenen Schriftsteller stärker in- den Arbeitsgemeinschaften Junger Autoren wirksam werden sollten ...

  • Der kleine „gesunde Menschenverstand"

    Der Mensch nimmt die ihn umgebende Natur, desgleichen die von ihm selbst geschaffene gesellschaftliche Umwelt zwangsläufig durch das ihm stammesgeschichtlich zugewachsene und relativ schmale Fenster seiner Sinnesorgane wahr. Dabei ist er sich durchaus nicht immer bewußt, daß das sinnlich Wahrnehmbare, das ihm als psychologischer Inhalt erlebbar wird, nicht mit der Wirklichkeit identisch zu sein braucht und daß Erlebnis nicht notwendige Erkenntnis der Welt bedeutet ...

  • Grundgesetz vom Klassenkampf

    Wenn im Bereich der Wissenschaft von der Gesellschaft im Gegensatz zu den Naturwissenschaften immer wieder entstellte oder verdrehte Begriffe als Operator anachronistischer Theorien auftauchen, so liegt dies daran, daß die Bewegungsgesetze der Gesellschaft gegenüber der Gesellschaft nicht indifferent sind ...

  • Unterschied zwischen Stadt und Land überwinden

    Täglich erleben wir, wie eine völlig neue Denk- und Lebensweise der Genossenschaftsbauern entsteht. Damit werden aber auch zugleich neue Kulturbedürfnisse geweckt, die es systematisch zu fördern gilt, um auch auf kulturellem Gebiet den Unterschied zwischen Stadt und Land allmählich zu überwinden. Das allein macht schon deutlich, daß der Kooperationsrat das geistig-kulturelle Leben in den Dörfern- nicht allein den „Fachleuten" überlassen kann ...

  • Welche Stellung der Mensch einnimmt

    Wir, als Schriftsteller, als Menschengestalter, sollten besonders die Stellung des Menschen m den beiden Gesellschaftssystemen zum Kriterium unseres Urteils über die Konvergenztheorie machen. Die sozialistische Gesellschaft entwickelt ihre Produktivkräfte weder um des. Profits noch um ihrer selbst willen ...

  • Hoch und Tief

    Auf ökonomischem Gebiet kommen wir in der Kooperation Möllentaeck im Kreis Neustrelitz gut voran. Doch was die Kultur betrifft, da haiben wir noch so manche Sorgen. Einiges halben wir schon auf die Beine gestellt. Ich denke dabei an drei ökonomischkulturelle Leistungsvergleiche, von denen einer im Kulturhaus Feldberg und zwei sogar in der Sporthalle der Kreisstadt Neustrelitz veranstaltet wurden ...

  • Ein Kunstproblem

    Ideologische Klarheit, das heißt Kenntnis, des. gesicherten Wissens^- bestandes der marxistisch-leninistischen Theorie, ist für den Schriftsteller im Sozialismus Grundvoraussetzung des Schaffens. In der Sphäre täglichen Erlebens ordnen sich die Eindrücke der Wirklichkeit nicht von selbst. Zu vieles stürmt auf den Menschen unserer Tage ein, füllt ihn, fordert ihn ...

  • Kulturkonferenz in der DRV

    Hanoi (ADN). In seinen Ausführungen auf der Kulturkonferenz der DRV betonte Ministerpräsident Pham van Dong, daß „den Fragen der Nationallkultur eine außergewöhnliche Tiefe und wichtige Rolle zukommt. Wir widmen der Kultur große Aufmerksamkeit, weil wir wissen, daß sie die höchsten und schönsten Werte des Menschen, des Lebens, der Nation und der Gesellschaft vereint ...

  • Literaturanthologie „Entdeckungen"

    Leipzie (ADN). Mit dem Tanzspiel „Seht, das sind wir!" bereitet das Zentralhaus für Kulturarbeit der DDR in Leipzig in enger Zusammenarbeit mit Berufskünstlern, Ensembles und Volkskunstgruppen den 20. Jahrestag der DDR vor. Darüber hinaus tragen zahlreiche Kulturschaffende mit einer Fülle von neuen Werken Interessantes zum Republikgeburtstag bei ...

  • Hüttenwerker probieren „Seemannsliebe"

    Eisenhüttenstadt (ADN). Das Arbeitertheater Eisenhüttenstadt probt gegenwärtig das Stück „Seemannsliebe" von Freitag*Nestler, mit dem es bei den 11. Arbeiterfestspielen auftreten will. Fast alle 46 Volkskünstler, die in dem Stück mitwirken, kommen aus dem Eisenhüttenkombinat Ost. Für Schaltmeister Horst Fischer ist der Brigadier in der „Seemannsliebe" die erste große Rolle ...

  • Wieder auf dem Bildschirm

    Der fünfteilige Fernsehfilm »Krupp und Krause/ Krause und Krupp" von Gerhard Bengsch in der Regie von Horst E. Brandt wird an diesem Wochenende nochmals auf dem Bildschirm zu sehen sein, und zwar: am heutigen Freitag, 20 Uhr, Teil I. Am Sonnabend, 16.05 und 20 Uhr, Teil II und III und am Sonntag, 16 ...

  • „Prawda" veröffentlicht Scholochow-Roman

    Moskau (ADN). Die „tPrawda" begann am Mittwoch die weitere Veröffentlichung des Romans von Lenin- und Nobelpreisträger Michail. Scholochow „Sie kämpften für die Heimat". Nach/ Scholochows Plänen wird der Roman „Sie kämpften für die Heimat" endgültig aus drei Bänden bestehen.

  • Uraufführung eines Matusche-Schauspiels

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Alfred Matusches Schauspiel „Das Lied meines Weges" wurde am Mittwoch dm Karl-Marx-Städter Schauspielhaus uraufgeführt. Das Premierenpulblikum spendete dem anwesenden Autor und dem Schauspielensemble der Städtischen Theater Karl-Marx-Stadt starken Beifall.

Seite 6
  • Aus der Rede des Genossen Gustav Husak

    Genosse Husak erkl&rte in seinen Ausführungen ~u. a.; Der Erfolg der Politik der KPC könne nur dann dauerhaft sein, wenn in die Arbeit im Geiste der sozialistischen Demokratie alle Mitglieder der Partei und die ganze Gesellschaft einbezogen werden. r „Die Novemberresolution des ZK der KPC, zu der das ZK der KPS einmütige Zustimmung aussprach, bezeichnete als Hauptgefahr unter den heutigen Bedingungen die antisozialistischen und die rechtsopportunistischen Kräfte ...

  • Jugend rüttelt am spätkapitalistischen System

    Von Herbert Annas und Helmut Wawiyniok lung natürlich verschiedene Meinungen. Das ist nicht verwunderlich. Aber das Bedeutsame besteht darin, daß die leidenschaftlich geführte Diskussion immer um einen Punkt kreiste: Welchen Charakter hat dieser westdeutsche Staat, warum hat er kein Bildungsprogramm? Und die Mehrheit der Delegierten war sich darin einig, daß dieser Staat Instrument der Monopole ist und deshalb der Jugend keine Perspektive bieten kann ...

  • Aus der Rede des Genossen Lubomir Strougal

    in seiner Diskussionsrede führte Genosse Strougal u. a. aus: .< Es bestehen offensichtliche Unterschiede in der politischen Lage zwischen der Slowakei;-und; uäen .tschechischen Ländern, die zugunsten der Kommunistischen Partei der Slowakei sprechen. Andererseits muß ich dem zustimmen, was hier gesagt wurde, daß der Prozeß der inneren Konsolidierung der Partei im gesamtstaatlichen Maßstab unbefriedigend vor sich geht ...

  • Nazijuristen machen Jagd auf junge Demokraten

    Berlin (ND). Die am Donnerstag vom Komitee zum Schutz der Menschenrechte in der DDR der Öffentlichkeit übergebene Dokumentation über den Bonner Straffeldzug gegen die westdeutsche demokratische Jugend trägt den Titel „Nazijuristen verfolgen 3000 junge Kriegsgegner und Antifaschisten*. Anlaß der Prozeßlawine ist das demonstrative Aufbegehren der westdeutschen Jugend gegen die menschenfeindliche Innen- und Außenpolitik der Bonner Regierung ...

  • gelesen:

    Unmittelbar vor der Ankunft Kiesingers in der französischen Hauptstadt veröffentlichte der Pariser „Combat" einen Artikel des Präsidenten der französischen Bewegung gegen Rassismus und Antisemitismus (MRAP), Pierre Paraf, in dem scharf gegen die Bonner Pläne protestiert wird, Kriegsverbrechen verjähren zu lassen ...

  • Brandt mischt sich massiv ein

    Nach lebhafter Debatte hatte sich der XII. Parteitag der niederländischen sozialdemokratischen Partei der Arbeit am vergangenen Wochenende für eine bedingungslose völkerrechtliche Anerkennung der DDR ausgesprochen. Die Resolution, in der die Anerkennung gefordert wird, war mit einer beachtenswerten Mehrheit - 1462 Delegierte stimmten dafür, 1180 dagegen — angenommen worden ...

  • Isa Conde verhaftet

    'Mit großer Empörung hat die fortschrittliche Weltöffentlichkeit in diesen Tagen die Nachricht über die Verhaftung des Generalsekretärs der Dominikanischen KP, Naciso Isa Conde, aufgenommen. Das Terrorregime Balaguer hat diesen unermüdlichen Verfechter eines freien demokratischen Santo Domingo bei den kürzlichen Demonstrationen gegen das USA-hörige Marionettenregime ergriffen und in den Kerker geworfen ...

Seite 7
  • Mao Tse-tung will das chinesische Volk irreführen

    „Iswestija": Keine Stabilisierung des Lebens im Lande

    Moskau (ADN/ND). Die „Iswestija" hat in einem Beitrag zur Situation in China die Behauptung der maoistischen Führung, in China gebe es eine „Stabilisierung" der Lage, als reine Propaganda zurückgewiesen. Diese Propaganda erfolge vor einem ziemlich finsteren Hintergrund „zeitweiliger Schwierigkeiten", ...

  • Sowjetunion - CSSR: Volles Einvernehmen

    Kommunique über Besuch Ministerpräsident Cerniks in Moskau

    Moskau (ADN/ND). Während eines eintägigen offiziellen Besuchs des Vorsitzenden der Regierung der CSSR, Oldffch Cernik, wurden am Donnerstag in Moskau eingehend „Fragen der weiteren Entwicklung und Verbesserung der beiderseitig vorteilhaften wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der UdSSR und der CSSR erörtert" ...

  • Anmaßungspolitik bleibt Polnische Presse zur Wahl des SP-Kandidaten Heinemann

    Warschau (ADN). Die Wahl Heinemanns zum neuen Bonner Bundespräsidenten ändert nichts an der gesellschaftspolitischen Entwicklung in Westdeutschland und an den revanchistischen Bestrebungen Bonnsr Zu diesem Schluß kommen Warschauer Zeitungen, die in den letzten Tagen die Wahl des SP-Kandidaten kommentiert haben ...

  • Forderungen an SP-Minister

    Beschlüsse der Jungsozialisten Südhessens verwirklichen

    Frankfurt (Main) (ADN). In sozialdemokratischen Organisationen Hessens und Bayerns haben die Anfang März von der Bezirkskortferenz der südhessischen Jungsozialisten gefaßten Beschlüsse lebhafte Diskussionen ausgelöst. Mitglieder und Funktionäre billigen und unterstützen vor allem die an die Adresse der sozialdemokratischen Minister und der Bundestagsfraktion gerichteten Forderungen ...

  • USA: Tiefstes Elend für Millionen

    Washington (ND/ADN). Millionen Bürger der USA leben In tiefster Not. Im ganzen Land breiten sich Elendsgebiete aus, In denen Millionen von Hungernden und Kranken dahinvegetieren. Ober erschütternde Tatsachen aus dem Etendsbazlrk des JJSA-Staates Süd-Carolina berichtet die USA-Zeltschrift .Time* an Hand von' Zeugenaussagen, dl« dem »Hungerausschuß" des USA-Senats vorliegen: »In Süd-Carolina gibt es Hunger ...

  • „PolitikderStärke"aufgeben

    FNL und DRV bekräftigten ihren Standpunkt in Paris

    Paris (ND ADN). Die Delegationsleiter der FNL und der DRV auf der Pariser Vi^tnamkonferenz haben erneut unterstrichen, daß die Einstellung der Aggression der USA und der Abzug ihrer Truppen der einzige Weg zu einer Lösung des Konflikts ist. Tran buu Kiem und Xuan Thuy wiesen auf der Konferenz, die am Donnerstag zu ihrer 8 ...

  • Erneut der Lüge überführt

    Bonn zahlt Reisekosten an Westberliner Bundeswehrangehörige

    Westberlin (ADN). Bürger der besonderen politischen Einheit Westberlin dienen in der Bundeswehr. Das ist auch durch eine Reiseanordnung des Bonner Kriegsministeriums erneut bestätigt worden. Unter Berufung auf „zuverlässige Quellen" schreibt der Westberliner „extradienst" in seiner neuesten Ausgabe: „Es existiert eine Reiseanordnung des Bundesverteidigungsministeriums, in der davon gesprochen wird, daß Soldaten und anderen Angehörigen der Bundeswehr, denen eine ...

  • Untersuchung über Verschwörung in Guinea

    Conakry (ADN-Korr.). Das Revolutionstribunal der Republik Guinea hat die umfassende Untersuchung einer antinationalen Verschwörung angeordnet. In offiziellen Verlautbarungen über die kürzlich erfolgte Verhaftung von drei Armeeoffizieren der in Mittelguinea gelegenen Garnison Labe und dem Verhör der Festgenommenen wird von einer konterrevolutionären Bewegung gesprochen, deren Hauptakteure sich jedoch noch'auf freiem Fuß befänden ...

  • UdSSR ratifizierte Konvention

    Moskau (ADN/ND). Das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR hat durch einen Erlaß vom 11. März die Konvention über die Nichtverjährbarkeit der Kriegsverbrechern und Verbrechen gegen die Menschlichkeit ratifiziert, meldet die „Iswestija" am Donnerstag. Diese unter unmittelbarer Mitwirkung sozialistischer Staaten ausgearbeitete und auf der 23 ...

  • USA-Senat ratifizierte Atomwaffensperrvertrag

    Washington (ADN/ND). Der USA- Senat hat am Donnerstag in Washington den Vertrag über die Nichtweiterverbreitung der Kernwaffen ratifiziert. Wie UPI berichtet, stimmten 83 Senatoren, für und 15 gegen das Vertragswerk. Nach der Zustimmung durch den Senat muß Präsident Nixon die Ratifikationsurkunden unterzeichnen, bevor sie in den Hauptstädten der Signatarmächte, UdSSR, Großbritannien und USA, Hinterlegt werden ...

  • Provokative Versammlung der Westberliner NP

    Westberlin (ADN/ND). Die seit langem geplante und von Westberliner Demokraten als Herausforderung verurteilte Generalmitgliederversammlung der Westberliner neonazistischen NP ist für den kommenden Sonnabend einberufen worden. Tagungsort dieses Auftakts für ein erneutes offenes Auftreten dieser Partei ist das Restaurant „Bier- Glocke" in Neukölln, Sonnenallee 164, in dem in den vergangenen Monaten Schießübungen der als „Schützenvereine" organisierten NP-Tarnorganisationen stattgefunden hatten ...

  • „Peking hilft Imperialisten"

    Helsinki (ADN-Korr.). Das Politbüro des ZK der KP Finnlands hat die chinesische Grenzprovokation am Ussuri entschieden verurteilt. In einer Erklärung heißt es: „Die ständigen Angriffe gegen die KPdSU und andere Bruderparteien, die Ereignisse der letzten Tage mit Grenzzwischenfällen und dem Erheben territorialer Ansprüche gegenüber der Sowjetunion bestätigen die Einschätzung über die Gefährlichkeit und Schädlichkeit der Politik der chinesischen Führung ...

  • Massenverhaftungen in Indonesien

    DJakarta (ADN-Korr.). Die indonesischen Militärbehörden haben offiziellen Angaben/ zufolge seit Jahresbeginn rund 1000 weitere Mitglieder und Anhänger der verbotenen kommunistischen Partei eingekerkert. Zu Massenverhaftungen kam es vor allem in Westsumatra, Zentral- und Westjava. Militärische Sondertribunale ...

  • Peter Bender: Schädliche Bundesversammlung

    Hamburg (ADN). Die Bundesversammlung in Westberlin war „schädlich, weil sie Unruhe stiftete. Westberlin braucht jedoch Ruhe und nochmals Ruhe." Zu dieser Feststellung gelangt der westdeutsche Publizist Peter Bender in einer Nachbetrachtung zu der von Bonn widerrechtlich in Westberlin veranstalteten Bundespräsidentenwahl ...

  • Rumänien weist Bonner Anmaßung zurück

    New York (ADN-Korr.). In einem am Donnerstag veröffentlichten Schreiben an UNO-Generalsekretär U Thant hat die rumänische UNO-Mission Noten der drei Westmächte zurückgewiesen, in denen die Bonner Alleinvertretungsanmaßung unterstützt worden war. Eine der historischen Tatsachen, die im Ergebnis des zweiten ...

  • Neuer Feuerüberfall am Suezkanal

    Kairo (ADN/ND). Israel hat am Donnerstag erneut die Waffenruhe am Suezkanal gebrochen und Stellungen der VAR mit Schnellfeuerwaffen, schwerer Artillerie und Raketenwerfern angegriffen. Wie aus mehreren Kommuniques des VAR-Öberkommandos hervorgeht, richtete sich das Feuer der Israelis gegen El Kantara, Ismailia, Ferda, Eort Taufiq und Suez ...

  • Staatsrat und Regierung in Bukarest neu gebildet

    Bukarest (ADN-Korr. ND). Die rumä- 4 nische Große Nationalversammlung wählte am Donnerstagabend den Staatsrat mit seinem Vorsitzenden Nicolae Oeausescu sowie den Ministerrat, dessen Vorsitzender erneut Iqn Gheorghe Maurer wurde. Corneliu Manescu ist weiterhin Außenminister. Das Amt des Ministers für die Streitkräfte bekleidet auch in der neuen Regierung Generaloberst Ion Ionita ...

  • 42 Stützpunkte Unter Feuer

    Saigon (ADN/ND). Neue schwere Schläge haben FNL-Einheiten in der Nacht zum Donnerstag gegen militärische Stützpunkte der Aggressoren geführt. Wie die USA-Agentur UPI meldet, richteten sich die Raketen- und Granatenangriffe der Befreiungskämpfer gegen 42 Stützpunkte und militärische Ziele in Städten. Zu einem besonders heftigen Gefecht kam es in der Provinz Thua Thien ...

  • Brandt hofiert China

    London (ADN). Westdeutschland und China „rücken auf diplomatischer Ebene eng zusammen", schreibt die Londoner Zeitung „Evening Standard". Der Zeitung zufolge hat Außenminister Brandt Peking bereits mehrmals sein „Interesse an politischer Annäherung zwischen beiden Ländern" zu verstehen gegeben. Bonner Wirtschaftsexperten seien der Ansicht, „daß dieser Schritt unausbleiblich ist, da Westdeutschland nach Japan und Hongkong der wichtigste Handelspartner Chinas ist" ...

  • Aktionen zur Vorbereifung des Ostermarsches

    Düsseldorf (ADN). Mit Flugblättern vor Betrieben, Universitäten und Schulen, mit Informationsständen, Demonstrationen und Diskussionsabenden wird die Kampagne für Demokratie und Absj rüstung an Rhein und Ruhr die Osterdemonstrationen am 29. und 30. März vorbereiten. Auftakt zum Sternmarsch auf Essen sind am Vortag des 30 ...

  • „Einbruch" bei der Carata

    Westberlin (ADN/ND). Wichtige Dokumente der Westberliner Firma „Carat Hartmetall", die nachweislich Rüstungsproduktion betreibt, sind in der Nacht zum Mittwoch auf mysteriöse Weise verschwunden. Wie aus einem lakonisch gehaltenen Polizeibericht hervorgeht, seien „unbekannte Täter" durch das Toilettenfenster eingestiegen und hätten „mehrere Metallschränke" aufgebrochen und ausgeräumt ...

  • SS-Mörder in Stuttgart freigesprochen

    Stuttgart (ADN). Das Stuttgarter Schwurgericht hat am Donnerstag im Prozeß gegen vier ehemalige Angehörige des faschistischen SS-Sonderkommandos 1005 den früheren SS-Hauptsturmführer Helfsgott und den ehemaligen SS-Sturmscharführer Kirstein freigesprochen. Die Mörder hatten während des Krieges Hunderte unschuldiger Menschen heimtückisch umgebracht ...

  • Revanchisten gratulieren

    Bonn (ADN-Korr.). Das Präsidium des Spitzenverbandes der Bonner Revanchistenvereine „Bund der Vertriebenen" hat in einem Telegramm an den künftigen Bundespräsidenten der Gewißheit Ausdruck gegeben, Heinemann werde sich in seinem neuen Amte für die Erfüllung ihrer Forderungen einsetzen.

  • SP nominierte Brandt

    Bonn (ADN-Korr.). Das Präsidium der SP hat beschlossen, den Vorsitzenden der Sozialdemokratischen Partei, Willy Brandt, zum Kanzlerkandidaten für den kommenden Bundestagswahlkampf zu nominieren.

Seite 8
  • Verkehrserziehung als gesellschaftliches Anliegen

    Bewährte Methode des Wettbewerbs wird auch in diesem Jahr beibehalten ' Das Motto „Aufmerksam und rücksichtsvoll" soll auch 1969 wieder Millionen Bürger anregen, sich im Straßenverkehr richtig zu verhalten. Die große Beteiligung von Verkehrsteilnehmern und die vielerorts recht beachtlichen Ergebnisse in der bisherigen Etappe des Wettbewerbs — er begann im März 1968 - bilden eine gute Grundlage für weitere Erfolge ...

  • Eine Woche vor Frühlingsanfang...

    Märzschnee hat in unseren Breiten wahrhaftig keinen Seltenheitswert. Doch Verwehungen, die nur mit Schneefräsen zu überwinden sind, das gab es in und um Berlin so kurz vor Frühlingsanfang nicht oft. Das letzte Mal gingen vor fünf Jahren Schneepflüge und.Streufahrzeuge Im März auf Tour. Audi 1958 gab es einen wirbelnden Winterausklang ...

  • Brigitte hat unser Vertrauen

    An den 15. Januar 1969 wird sich Brigitte Bodendiek, Arbeiterin im VEB 'Venetia,- stets erinnern. Für diesen Tag war sie von den Angehörigen des Betriebes zur ersten Konferenz ihres Lebens delegiert worden — zur Kreiskonferenz Lichtenberg der Nationalen Front Unvergeßlich ist ihr dieser Tag auch deshalb, weil es ihr Geburtstag war ...

  • Friedel aus der KWO-Familie

    Zweiundzwanzig Jahre ist Friedel Hoff im Kabelwerk, jenem Kombinat, das sich auf dem Nordufer der Spree — zwischen dem Transformatorenwerk „Karl Liebknecht" und dem Werk für Fernsehelektronik — ausdehnt. In dieser kleinen „Industriestadt" mit ihren über 6000 Arbeiterinnen und Arbeitern hat Genossin Hoff als Verseilerin angefangen ...

  • Stadtverordnete in Kaufhallen

    Die 8. Tagung der Stadtverordneten wird sich mit dem Handel und der Versorgung in der Hauptstadt befassen. „Wie bereiten Sie in Ihrer Kommission die Tagung vor?" fragten wir Harri Leupold, Vorsitzender der Ständigen Kommission Handel und Versorgung. „Wir bildeten vier Aktivs, die sich unter anderem das Angebot bei Fleisch- und Wurstwaren in Kaufhallen sowie die Produktion im Fleischkombinat ansahen ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Im Alter von 74 Jahren starb Genossin Anna G e B n e r aus der WPO 25. Sie war seit 1925 Mitglied unserer Partei. Urnenfeie?: 18. März, 11.15 Uhr, Friedhof III Pankow. Kreisleitung Pankow Im Alter von »68 Jahren starb nach langer schwerer Krankheit Genosse Gerhard Fiedler. Er gehörte seit 1922 der Partei •der Arbeiterklasse an ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper" (Kassenruf 20 04ßl), 19.30-22.30 Uhr: „Der fliegende Holländer" **); Komische Oper (22 25 55), 19-22.30 Uhr: „Aida" *•); Metropol-Theater (20 23 98), /19-21.45 Uhr: „Can Can" **); .Deutsches Theater (42 8134), 19.30-22 Uhr: „Der Herr Schmidt" *); Kammerspiele (42 85 50), 19.30-22 ...

  • 200 Jugendweihefeiern in der Hauptstadt

    12 000 Mädchen und Jungen der Hauptstadt werden in den nächsten Wochen in etwa 200 Feierstunden die Jugendweihe erhalten. Bekannte Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, unter ihnen Oberbürgermeister Herbert Fechner, werden zu den Jugendlichen sprechen. Bereits am kommenden Sonntag erhalten 300 junge Hauptstädter die Weihe ...

  • Der Grippe vorbeugen

    Die Bezirks-Hygiene-Inspektion Berlin weist alle erwachsenen Bürger auf die Möglichkeit einer allgemeinen kostenlosen Grippeschutzimpfung hin. Diese Immunisierung fuhren die zentralen Impfstellen der Stadtbezirke aus: Mitte, Liebknechtstraße 59, dienstags und donnerstags 15 bis 18 Uhr. Prenzlauer Berg, Kopenhagener Straße 74, montags 14 bis 18 Uhr, donnerstags 14 bis 17 Uhr ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße 31/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee IT«, Tel. 42 001« — Abonnementspreis monatlich 3,10 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee IM. Konto-Nr. M91-14-18, Posticheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 113 W — Alleinige Anzeigenannahme DXWAO WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Strafle 21—31, und alle DEWAQ- Betrlebe und Zweigstellen In den Stärken der DDR — Zur Zelt gut dl« Anzeigenpreisliate Nr ...

  • Hochschulgespräch

    Das 70. Karlshorster Hochschulgespräch findet am Mittwoch, dem 26. März, um 16 Uhr im Raum 112 der Hochschule für Ökonomie, Hermann-Duncker-Straße, statt. Er spricht Herr Dr. habil. Wittich, Sektion Marxistisch-Leninistische Organisationswissenschaften, zum Thema: .„Marxistisch-Leninistische Organisationswissenschaften" ...

Seite
Den Frauen mehr Verantwortung Dritte Schicht soll Textima-Messegold in boresGeld ummünzen Hohe Aktivität der Arbeiter in der Nationalen Front Rustungsmaterial aus Westberlin an Rassisten Trommelfeuer von Drohungen Strauß: Große Koalition beenden Adresse stimmte Winterwetter verkürzt Zeit für Feidarbetten Herbert Warnke bei Frauen des GRW Teltow Dokumentation über Bonner Justizterror weitere Delegationen in Moskau Alexej Kossygin dankte für Glückwünsche Außenminister der Republik Irak besucht die DDR IN DIESER AUSGABE:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen