22. Mai.

Ausgabe vom 13.01.1969

Seite 1
  • Hohe Leistungen im Wettbewerb zum 20. Jahrestag der Republik Große Serien beim Kranbau verlangen Rationalisierung im, VEB VTA Leipzig bereitet Fertigung großfördertechnischer Anlagen vor / Kollektive setzen im Wettbewerb Forderung nach Kontinuität durc

    Von unserer Bezirkskorrespondentin Christa Pehlivanian Leipzig. Eine Produktionsumstellunr, die die Perspektive von Leipzigs rrößtem Schwermaschinenbaubetrieb, dem VEB Verlade- und Transportanlagen, wesentlich bestimmen wird, steht unmittelbar bevor: der Beginn der Produktion von großfördertechnischen Anlagen ...

  • Sieben Namen im Ehrenbuch

    Es ist schon so selbstverständlich für uns geworden, daß man gar nicht mehr viel darüber nachdenkt, wenn davon die Rede ist, daß wir ein Staat der Arbeiter und Bauern «Ind. Mitbestimmung im Betrieb ist noch immer eines der gewerkschaftlichen Kampfziele im Bonner Staatsgebilde. Für uns ist Mitregieren täglich erlebbare Wirklichkeit ...

  • Die Kette reicht bis zum Handel

    Von Ursuja Birk hörst, Diplomlandwirt und Brigadier in der LPG Goldenstädt, Vorsitzende des Rates des .Kooperationsverbandes „Dauermilch Schwerin" / Schweriner Kaffeesahne ist In den meisten Familien ein Begriff. Doch Kaffeesahne ist nicht gleich Kaffeesahne. Ihre Qualität 'hängt wesentlich von der Güte der Rohmilch ob ...

  • Jugend verurteilt Politik der SP-Minister

    Trotz ausgesuchter Delegierter wurde tiefe Kluft sichtbar Auch am zweiten Tag Tumulte um Brandt in Bad Godesberg

    Bad Godesberg (ADN/ND). Mit Tumulten um die Vertreter der rechten SP-Führung ging am Sonntag in Bad Godesberg der sozialdemokratische Jugendkongreß zu Ende. Wie bereits am Vortage ernteten der SP-Vorsitzende Brandt sowie Wischnewsky und Schmidt laute Zwischenrufe, als sie ihre Politik zu rechtfertigen suchten ...

  • Rehse-Freispruch entspricht System

    New York (ADN). Der Freispruch des Nazirichters Rehse, der während des zweiten Weltkrieges 231 Todesurteile unterschrieb, sei kein Einzelfall, stellt Prof. Wallace Morgan in einer Leserzuschrift an die „New York Times" fest. Diese Handlungsweise des Westberliner Gerichts entspreche eher einem System ...

  • „Ein wichtiger Durchbruch für DRV"

    Berlin (ND/ADN). Als einen „wichtigen diplomatischen Durchbruch" für die Demokratische Republik Vietnam > hat das finnische Fernsehen den Beschluß der*-schwedischen Regierung bezeichnet, die DRV anzuerkennen. Der Außenminister Finnlands, Karjalaineh, betonte in einem „Suomenmaa"-Interview, sein Land bewerte den Schritt Schwedens mit Verständnis ...

  • Kampfdemonstration

    am Sonntag, dem 19. Januar 1969, zur Gedenkstätte der Sozialisten in Friedrichsfelde I Beginn: 9.00 Uhr Es spricht: Genosse Erich Hontckir, Mitglied des Politbüros des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Wir demonstrieren: Für die Stärkung der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Konstruktive Gespräche

    Moskau (ADN-Korr.). Als eines der bedeutendsten außenpolitischen Ereignisse zu Beginn dieses Jahres wertet die „Prawda" die sowjetisch-französischen Verhandlungen in Paris. „Die erfolgreiche Entwicklung der Beziehungen der UdSSR und Frankreichs auf einer Reihe von Sachgebieten gibt die Möglichkeit, auch die politische Zusammenarbeit zu festigen ...

  • Israel ermuntert- Paris beschimpft

    Springer-Presse heizt Situation an

    Berlin (ND). Im Zusammenhang mit der Entscheidung der französischen Regierung, die militärischen Lieferungen an den Aggressor Israel einzustellen, ermuntert die Springer-Presse am Wochenende Tel Aviv, „sich durch militärische Operationen großen Stils Luft zu verschaffen".. Israel müsse sich auf * seine eigene Kraft besinnen und sich auf seine militärische Schlagkraft verlassen ...

  • Berlinerinnen und Berliner!

    Vor SO Jahren wurden Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg, die Vorkämpfer für Frieden, Demokratie und Sozialismus, die entschiedensten Gegner der imperialistischen Kriege, durch den deutschen Militarismus meuchlings ermordet Ihr Vermächtnis wurde in unserer sozialistischen DDR dank der schöpferischen Arbeit ...

  • Beifall für Manfred Wolf

    In der Liste der Sieger von diesjährigen /Sprungläufen tauchte mit Manfred Wolf in Klingenthat ein neuer Name aufj Der ASK-Sport|er aus Brotterode siegte auf der Großen Aschbergschanze vor Heinz Schmidt und Horst Queck. Im ersten Sprung blieb er mit 97 m mir'einen Meter unter dem Schanzenrekord.

  • h: uns -MCWj Über legener Sieg der UdSSR-Staffel vor Finnland bei den internationalen Damenskirennen in Klingenthal DDR-Mädchen kamen auf Platz fünf

    24. Jahrgang/Nr. 13

Seite 2
  • Seltsames Unternehmen

    „Warum der Bürgermeister staunt", hieß unser Kommentar im ND am 8. Januar 1969. Wir kritisierten, daß der Rat des Kreises Forst in die Belange der Kreisstadt „hineinregiert", statt Volksvertretung und Bürger bei der eigenverantwortlichen Gestaltung ihrer städtischen Gemeinschaft zu unterstützen. Ähnliches hörten wir aus dem Kreis Neustrelitz ...

  • Kommentare und Meinungen

    Schwedisches Exempel für Bonnet Dogrtiatiker

    Der Beschluß der schwedischen Regierung, die Demokratische Republik Vietnam anzuerkennen und diplomatische Vertretungen mit Hanoi auszutauschen, ist In der ganzen Welt begrüßt worden: Als ein Schritt, der dazu beiträgt, den Frieden in Südostasien näherzubringen. Die Geschichte der Nachkriegszeit bestätigt: Wo immer in der Welt Konflikte lodern, schwelen oder auszubrechen drohen, Ist eine Lösung nur möglich, wenn man von den Realitäten ausgeht und ihnen Rechnung trägt ...

  • Bauarbeiter lassen keine Pause zu

    Umfassende Wintervorbereitung hilft b^ei täglicher Planerfüllung

    Von uns«r*m B«zirkskorr«spondtnt*n Oswald M • y • r Haue. 24 Prozent des Jahresplanes im ersten Quartal zu bringen, ist das Wettbewerbsziel der 527 Bauarbeiter des Bau- und Montagekombinats (BMK) Chemie, Betriebsteil Industriebau Schkopau. Wie sie, haben sich die Kollektive vieler Baubetriebe in den ersten drei Monaten große Aufgaben gestellt ...

  • 835 Cottbuser LPG ziehen Jahresbilanz

    Cottbus (ND). Bilanz über ein Jahr angestrengter Arbeit ziehen in diesen Tagen die Mitglieder der 835 landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften des Bezirkes Cottbus auf ihren Jahreshauptversammlungen. Gleichzeitig beraten die Bäuerinnen und Bauern, wie sie die hohen Wettbewerbsziele im Jubiläumsjahr unserer Republik erreichen wollen ...

  • Legafionsrat Sedlaczek in Algier eingetroffen

    Legationsrat Bruno Sedlaczek ist am Samstagabend als neuer Leiter der Handelsvertretung der DDR in Algerien in der Hauptstadt des Landes eingetroffen. Er wurde auf dem Flugplatz durch leitende Mitarbeiter der Protokollabteilung im algerischen Außenministerium, Botschafter und Diplomaten der sozialistischen Länder, Repräsentanten der in Algier akkreditierten Vertretungen der nationalen Befreiungsbewegungen und iClitarbeiter der Handelsvertretung der DDR begrüßt ...

  • Bonns „neue Ostpolitik lediglich „kultivierte" Aggressionspolitik

    Berlin (ADN). „Eine Politik des Lächelns, der Halbwahrheiten und der schönen Worte, wie sie die Kiesinger und Brandt führen, ist keine Politik, die man respektieren kann, weil sie gegen die Konsequenzen des zweiten Weltkrieges gerichtet ist." Das betonte im jüngsten Sonntagsgespräch des Deutschlandsenders der Kommentator des polnischen Fernsehens Edmund Meclewski ...

  • Heute vor 50 Jahren

    Bodenschätze gehören in Volkes Hand

    13. Januar 1919 Im Ruhrgebiet streiken erneut über 50 000 Bergarbeiter, um vor allem der Forderung nach Obergang der Gruben und Zechen in die Hände des Volkes Nachdruck zu verleihen. In Essen tagt eine Konferenz der Arbeiter- und Soldatenräte des rheinisch-westfälischen Industriegebietes. Außerdem findet eine Versammlung mehrerer tausend Kumpel statt ...

  • Ein Meisterstück

    Stücke für Kinder sind knapp, Bühnen, die sie aufführen, nicht minder. Daß man alle Möglichkeiten nutzen muß, um auch den Kindern ein schönes Theatererlebnis zu bieten, haben Wismarer Volkskünstler erkannt. Erfist Böttcher aus Wismar schreibt uns, daß der Literarische Arbeitskreis Wismar, das dortige ...

  • Hochbetrieb in Wintersportgebieten

    zünftiges, Winterwetter ausblieb — am Sonntagvormittag war es neblig, und über den Kamm des Thüringer Waldes fegte ein kalter Wind —, tummelten sich in den Erholungsorten zahlreiche Sportler und Urlauber. Viele Gäste waren mit PKW und Autobussen aus Potsdam, Leipzig, Erfurt, Gera und anderen Bezirken nach Friedrichroda, Oberhof, Schmiedefeld und Frauenwald gekommen ...

  • TH Magdeburg forscht für Schwermaschinenbau

    ' Magdeburg (ADN). Eine rationellere Arbeit in den Montageabteilungen des Maschinenbaus gehört zu den Vorhaben der Zusammenarbeit zwischen der Technischen Hochschule „Otto von Guericke" in Magdeburg und dem Industriezweig Schwermaschinenbau. Forschungsgruppen der Sektionen Technologie der metallverarbeitenden ...

  • Manfred Flegel bei Abeid Karume

    Sansibar (ADN-Korr.). Die gegenwärtig in Sansibar weilende Regierungsdelegation der DDR unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrates Manfred Flegel überbrachte am Sonntag dem Vorsitzenden der Afro-Shirazi-Partei und 1. Vizepräsidenten der Vereinigten Republik Tansania, Abeid Karume, die Glückwünsche des Staatsrates, der Regierung und der Bevölkerung der DDR zum 5 ...

  • ZMS-Delegation besuchte die Burg Hohnstein

    Sebnitz (ADN). Der 700jährigen Burg Hohnstein — von den Faschisten als eines der ersten Konzentrationslager eingerichtet und heute eine der größten und schönsten Jugendherbergen der DDR - galt am Sonntag ein Besuch der in der DDR weilenden Delegation des polnischen Jugendverbandes ZMS. Die Gäste trafen sich dort mit FDJ-Mitgliedern und Parteiveteranen zu einem Erfahrungsaustausch ...

  • Tausende Berliner am Wochenende auf den Eisbahnen

    Während am Sonnabend in Berlin noch eine durchschnittliche Temperatur von minus 8,2 Grad herrschte, ließ am Sonntag ein Tiefdruckgebiet die Quecksilbersäule über den Gefrierpunkt steigen. Ungefähr 20 000 Berliner nutzten das Wochenende, sich vor allem auf den 41 Spritzeisbahnen zu erholen.

Seite 3
  • Kommentare Und Meinungen

    Seite 3 13. Januar 1969 / ND Jeder Handgriff ist wichtig Die nüchterne ökonomische Rechnung der Stadt führt also zum gleichen Ergebnis wie der Aufruf des Nationalrates: Konzentrierung der Kräfte im Wettbewerb auf die Aufgaben des Volkswirtschaftsplanes und die Verschönerung der Stadt. „Jeder Handgriff ...

  • wie weckt man zielbewußte Mitarbeit?

    Freiberger ständige Kommissionen Plan und Wettbewerb Von Günter F I e i s c h m a berieten über

    dabei bedeutungsvoll, wenn er die Planziele Unterstützt", sagte der Leiter der KWV, Siegfried Jänchen, in der Kommission. Er berichtete von einer Hausgemeinschaft, die allein 9 Hänger Bauschutt verlud und so> den Baubetrieb wesent-~ lieh entlastet hat. Im Bereich der KWV wurden für Kleinreparaturen, die die Mieter selbst ausführten, im vergangenen Jahr über 113 000 Mark exakt ab-' gerechnet ...

  • Führende Kraft.

    Die Bornaer Kreiskonferenz machte deutlich, daß die Angehörigen der Arbeiterklasse gerade auch in der Nationalen Front die führende Kraft sind. Dazu trug Meister Hans Drews vom BKK Regis mit seiner Diskussionsrede bei. Er begann damit, wie sich sein Kollektiv der Werkbahn Schleenhain im Prozeß der Arbeit verändert hat und wie sich dabei der Arbeitsprozeß selbst wandelte ...

  • Notizen von Ausschüssen der Nationalen Front

    Wohnbezirksakademie. Eine Wohnbezirksakademie zu gründen, beschloß der Wohnbezirksausschuß 15 in Reichenbach. Die Lehrkräfte für die populärwissenschaftlichen Vorträge kommen aus dem Wohnbezirk. Freundschattsvertrag. Der Wohnbezirksausschuß 4 in Karl-Marx-Stadt schloß einen Freundschaftsvertrag mit dem Zentralinstitut für Fertigungstechnik ab ...

  • Variante III

    Welch hohen Nutzen die von der 9. ZK-Tagung abermals geforderte enge Verbindung der Staatsorgane mit der Bevölkerung bringt, zeigt die Wasserversorgung für das Waldbad Großer Teich. Die Variante I (Ausnützung natürlichen Gefälles durch lange Rohrleitungen) hätte 180 000 Mark gekostet, Variante II (Pumpanlagen) 110 000 Mark ...

  • Immer das Ganze im Blick

    Wenn die Diskussionsredner der yer- '■ schiedensten Schichten der Bevölkerung immer wieder die führende Rolle der Arbeiterklasse und ihrer Partei betonten, so war dies nicht bloße Deklamation, sondern zum Wort geformte pulsierende Wirklichkeit im Industriekreis Borna. Und zugleich gab die Kreiskonferenz damit ein beeindruckendes Zeugnis der politisch-moralischen Einheit ...

  • Widerlegte Skepsis

    Diplomingenieur Klaus Trachbrod, Vorsitzender der Kommission, widersprach und wurde von Stadtrat Gerhard Weise unterstützt: Der prozentuale Anteil der Bevölkerungsleistungen am Straßen- und Gehwegbau mag auf den ersten Blick gering erscheinen. Aber es handelt sich vor allem um Vor- und Nebenarbeiten, die es den Baubetrieben erst ermöglichen, ihre Kapazität voll auf die Hauptarbeiten zu richten ...

  • Struktureller Wandel

    Da wird auf der Großbaustelle Lippendorf das Kraftwerk mit 600 Megawatt Leistung fertig. Da ringen im Werkteil Thierbach Bau- und Montagearbeiter aus der DDR, der Sowjetunion, aus Polen und Ungarn um den Staatsplantermin für den Probelauf des ersten von vier 200-Megawatt-Blöcken. Da vollbringen die Kumpel der Braunkohlekombinate Borna und Regis-Breitingen "gerade in diesen'Frosttagen große Leistungen, um die Republik mit lebensnotwendigen Grundstoffen zu versorgen ...

  • Geplante Initiative

    Das wurde besonders deutlich bei der Ständigen Kommission, für Bauwesen, die zu ihrer Beratung Fachleute aus der örtlichen Bauwirtschaft und der* Kommunalen Wohnungsverwaltung (KWV) eingeladen hatte. (Vertreter des VEB Baureparaturen, des wichtigsten Betriebes, waren nicht erschienen.) Kern der Beratung war, die Werterhaltung an Wohngebäuden ...

  • Umdenken großen Ausmaßes

    Der Vorsitzende des Kreisausschusses, Dr.-Ing. Ernst Dorschner, weist noch tiefer auf den Zusammenhang hin. Die ökonomischen und wissenschaftlich-technischen Umwälzungen — sind sie nicht direkt mit einem Umdenken ebenso großen Ausmaßes verbunden? Wie die Bürger in den Wohnungen der zahlreichen Orte des ...

  • Arbeitertaten ien die Gemeinschaft Die Konferenz der Nationalen Front im Bergbauund Energiekreis Borna ; Von Herbert Günther , Chemie-

    Bergarbeiterkreis Borna —der Begriff wird lebendig, rollt man auf der F 95 im Süden der Messestadt nach Karl- Marx-Stadt. Qualmgebirge türmen sidv über den Braunkohle- und Chemiewerken längs der Verkehrsader. 300 Meter hoch sticht der Schornstein von Thierbach in den Himmel. Rinsum die Täler der Tagebaue, Halden des Abraums und zwischen hohen Dünen gelbbraunen Bausandes die frischen Betonbänder neuer, breiterer Streckenabschnitte der P 95 ...

  • ^•rAo,-^ Die gewissenhafte Erfüllung der volkswirtschaftlichen Aufgaben und des Perspektivplanes ist unser erstes Anliegen; denn sie verbürgt uns eine weitere stetige Verbesserung der Lebensverhältnisse.

    (Aus dem Aufruf lies Nationalrates) Wo sich vor wenigen Jahren noch vom .Heiligen Holz" nach Gestewitz Felder dehnten (Bild oben), recken sich heute die Bauten des künftigen Kraftwerks Thierbach (Bild unten). Wie die Menschen diese Wandlungen planen und in angestrengter Arbeit verwirklichen und wie sie ihre sozialistische Gemeinschaft gestalten — darum ging es auf der Bornaer Kreiskonferenz der Nationalen Front ...

  • Jeder Handgriff ist wichtig

    Die nüchterne ökonomische Rechnung der Stadt führt also zum gleichen Ergebnis wie der Aufruf des Nationalrates: Konzentrierung der Kräfte im Wettbewerb auf die Aufgaben des Volkswirtschaftsplanes und die Verschönerung der Stadt. „Jeder Handgriff wird ,

Seite 4
  • Mit Neuerermut Kunst im „Vorlauf"

    Kritische Einwände gegen Untertöne von Genügsamkeit

    Lieber Claus Hammel! Mit großem Interesse habe ich Deinem Brief im ND vom 6. Januar entnommen, wie das neue Schauspiel, an dem Du gegenwärtig arbeitest, angelegt sein wird. Dein Vorhaben, Kunst im „Vorlauf" wirken zu lassen, finde ich vielversprechend. Und ich fühle mit Dir in Deinem Zorn über theaterrezensorische Spätlinge, welche die befreiten Galileis, sobald sie die Bühne betreten, mit der Elle Gustav Freitags zu erschlagen trachten ...

  • Selbsthilfe' bei konzertanter Musik?

    Aus Leserbriefen zu unserer Diskussion

    Ich stand am 1. September zum zweitenmal während meiner Tätigkeit vor einer neuen Klasse, in einer neuen Umgebung, an einer neuen Schule. Und gleich in den ersten Tagen wurde ich mit einem kulturellen Problem konfrontiert Für ein Konzert erhielt ich 15 Karten. Nicht einer von 30 Schülern wollte zu diesem Konzert gehen ...

  • Wunsch eines schreibenden Arbeiters

    Warum setzt sich ein Arbeiter hin und schreibt? Ich glaube, das epochale Erleben, sozialistischer Besitzer zu sein, ist seine Triebkraft. Dieses Erleben läßt Verantwortungsbewußtsein und Persönlichkeit wachsen, weckt auch das künstlerische Schöpferbedürfnis. Man beginnt, um mit Maxim Gorki zu sprechen, das zu sehen, woran andere vorbeigehen ...

  • unser Leben

    reicher wird Echo auf den Artikel der Karl-Marx-Städter Buchungsmaschinenwerker

    Am Donnerstag ist unser Brigadeprogramm für 1969 durch das Feuer der öffentlichen Verteidigung gegangen. Diese Verteidigung wurde — gar nicht so nebenbei — so etwas wie ein Vergleich mit dem Kultur- und Bildungsplan der Karl-Marx-Städter Buchungsmaschinenwerker. „Was meint ihr", fragte zum Beispiel unser ...

  • Was lesen Sie gerade, Kollege Direktor? ■>

    ND: Greifen Sie, Genosse Siegfried Zugehör, regelmäßig zum Buch ?> S. Zugehör: Ja, jeden Tag ein bis zwei Stunden. Natürlich lese ich aus Zeitgründen nicht vorwiegend Belletristik. ND: Und wie wählen Sie aus? S. Zugehör: Nach den Bedürfnissen der politischen, der Fach- und der Allgemeinbildung. An Belletristik habe ich zuletzt Kants „Aula" und Simonows „Man wird nicht als Soldat geboren" gelesen ...

  • „Stichhaltiger Grund" ' sticht nicht mehr

    Liebe Karl-Marx-Städter Kollegen! Wir sind eine Reparaturbrigade. Unsere Brigademitglieder wohnen in acht verschiedenen Orten, bis zu 25 Kilometer-vom Betrieb entfernt. Früher galt das als „stichhaltiger Grund", für Kultur nicht allzuviel zu tun. Das hat sich jedoch geändert. Unser Brigadevertrag besteht aus zwei Teilen ...

  • Mehr Leistungsvergleiche

    Um die Kultur- und Bildungspläne der Brigaden auf ein höheres Niveau zu heben, stellte sich die AGL Forschung die Aufgabe, einen Kultur- und Bildungsplan für den Gesamtbereich Forschung zu erarbeiten. Dieser Plan dient 'den einzelnen Brigaden als weitere Grundlage für ihre kulturelle Betätigung. In dem Plan ist manches enthalten, was auch zum Programm der Buchungsmaschinenwerker gehört ...

  • Schadet Blasmusik der Autorität?

    Das ND hat mehrere Aufsätze veröffentlicht, z. B. „Der Schmied mit der Geige", „Der Konzertmeister aus dem Kälberstall", „Der Schauspieler am Schaltpult". Das alles hat mir ausgezeichnet gefallen, weil damit die gesellschaftlich-kulturelle Tätigkeit dieser Menschen gewürdigt wurde. In unserer Stadt gibt es ein Blasorchester ...

  • Schüler werden unterfordert

    Strittmatters „Tinko" ist Lehrplanstoff der 9. Klasse. Aber schon viele unserer Schüler der 7. und 8. Klassen kennen den Roman, verstehen ihn und sind damit zu begeistern. Ja, dank der Einwirkung allseitiger staatsbürgerlicher Erziehung, solcher Massenmedien wie Film und Fernsehen, ist Apitz' „Nackt unter Wölfen" längst vor der 10 ...

  • Zwischenbilanz zur Volkskunststafette

    Cottbus (ADN). Auf „Kulturfesttagen der'Werktätigen" werden im 20. Jubiläumsjahr der DDR die Volkskunstkollektive, Brigaden und Gewerkschaftsgruppen des Bezirkes Cottbus im Juni, unmittelbar vor den 11. Arbeiterfestspielen, die erste gemeinsame Zwischenbilanz zur Stafette der Volkskunst ziehen. In ökonomischkulturellen Leistungsvergleichen, in Ausstellungen und mit Premieren der Kulturprogramme zu den Arbeiterfestspielen soll Rechenschaft abgelegt werden, wie im Gastgeberbezirk der 2 ...

  • Notwendiges Erfolgserlebnis

    Als ich vor Jahren zu schreiben begann, geschah dies weniger in der Hoffnung, eines Tages ein eigenes Buch auf den Tisch legen zu können, als vielmehr aus der Freude heraus, etwas zu schaffen, was anderen Menschen Spaß bereiten könnte. Ich fand Gleichgesinnte und lernte in einem Zirkel schreibender Arbeiter nicht nur Handwerkliches, sondern Dinge und Prozesse neu zu sehen und zu durchdenken ...

  • Neue Amateurfilme

    Suhl (ADN). Von der filmischen Darstellung von Erholungsstätten bis hin zu wissenschaftlichen Beiträgen reichen die Themen von Kurzfilmen, die die Amateurfilmstudios des Bezirkes Suhl in Vorbereitung des 20. Jahrestages der DDR behandeln wollen. So ist in den verschneiten Thüringer Bergen mit den Dreharbeiten über das südthüringische Urlauberzentrum begonnen worden ...

Seite 5
  • KPD-PVAP: Volle Übereinstimmung

    , KPD-Delegation nach viertägigem Aufenthalt aus Warschau abgereist

    Warschau (ADN-Korr.). Nach viertägigem Aufenthalt in Warschau hat die vom Ersten Sekretär des ZK, Max Reimann, geleitete Delegation der Kommu- ' nistischen Partei Deutschlands am Sonntag die polnische Hauptstadt wieder verlassen. Die Gäste wurden auf dem Gdansker Bahnhof von den Mitgliedern des Politbüros und Sekretären des ZK der PVAP Boleslaw Jaszczuk und Zenon Kliszko verabschiedet ...

  • SP muß aufhören, Gehilfe der Monopolpartei zu sein

    Absage des Godesberger Kongresses an Brandt

    Von unserem Bonner Korrespondenten Gunter Böhme Bad Godesberg. Mit zwei Anträgen, um deren Verhinderung sich die SP- Spitze vergeblich bemühte, hat zum Abschluß des Godesberger sozialdemokratischen Jugendkongresses am Sonntag die Mehrzahl der von der SP eingeladenen Delegierten deutlich gemacht, daß die Politik der sozialdemokratischen Führung von großen Teilen der westdeutschen Jugend abgelehnt wird ...

  • Kurz berichtet

    Tausende protestierten ,

    London. Tausende Demonstranten haben am Sonntagnachmittag in London gegen das (illegale Rassistenregime in Rhodesien und gegen die Kompromißpolitik der Wilson-Regierung in dieser Frage protestiert. Sie marschierten vom Hydepark zum Sitz des Premierministers und weiter zum Rhodesien- und Südafrika-Haus ...

  • Strauß stellt die Weichen

    Bonner Prominenz: Preissteigerungen, keine Lohnerhöhungen, verstärkte Rüstung, gegen Sperrvertrag

    Berlin (ADN/ND). Fuhrende Bonner Politiker und Monopolvertreter haben am Wochenende keinen Zweifel daran gelassen, daß die Kiesinger/Strauß-Regierung ihre reaktionäre, friedensgefährdende Politik zu forcieren gedenkt. Bei ihrem ersten Auftreten im Jahre 1969 entwickelten sie das Programm für die nächste Zeit ...

  • UdSSR-Chirurg: Perspektiven für Herzverpflanzung

    Moskau (ADN/ND). Der sowjetische Chirurg Prof. Alexander Wischnewski, der die erste Herztransplantation in der Sowjetunion geleitet hatte, hat die Perspektiven der Herzübertragung optimistisch beurteilt, berichtet TASS. Auf einer Tagung der Moskauer Chirurgengesellschaft äußerte Prof. Wischnewski die Überzeugung, daß es „Chirurgen gemeinsam mit Immunologen und anderen Fachärzten gelingen wird, die Abwehrreaktion gegenüber transplantierten Geweben zu überwinden" ...

  • „Nepszava : Gefährliches Spiel

    Budapest (ADN-Korr.). Die ungarische Gewerkschaftszeitung „Nepszava" hat am Sonntag in ihrem Leitartikel die Bonner Absicht, den westdeutschen Präsidenten in Westberlin zu wählen, ebenfalls scharf verurteilt. Selbst Zeitungen der NATO-Länder weisen eindeutig darauf hin, daß der Bonner Beschlul \mi£ (ernsthaften ...

  • Gedenkfeier in Hamburg

    Hamburg (ADN/ND). Mit einer Kranzniederlegung vor dem Denkmal der Hamburger Revolutionskämpfer auf dem Ohlsdorfer Friedhof gedachten am Sonntag die Kommunisten Hamburgs der Arbeiterführer Rosa Luxemburg unti Karl Liebknecht. In seiner Gedenkrede betonte das Mitglied des Landesausschusses Hamburg der DKP Erich Röhlck, daß die politische1 Situation, in der der Mord an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht geschah, i ...

  • Vierstündiges Gefecht bei An Loc

    Saigon (ADN/ND). Zu einem schwerer Gefecht zwischen FNL-Einheäten unc USA-Truppen kam es am Sonntagmorgen bei An Loc, 100 Kilometer nördlich von Saigon. Nach einem Vorstoßversuch einer amerikanischen Schützenpanzereinheit, die von FNL-Kämpfern mit panzerbrechenden Raketenwaffen angegrif fen wurde, entwickelte sich ein vierstündiger erbitterter Kampf ...

  • Abs zu Verhandlungen in Israel

    Tel Aviv (ADN).. Auf Einladung der israelischen Regierung ist der Vertreter der „Deutschen Bank" in Frankfurt (Main), "Dr. Hermann Abs, am Sonntag in Tel Aviv eingetroffen, wo er sich eine Woche aufhalten will. Er wird mit dem israelischen Präsidenten Salman Schasar, mit Ministerpräsident Levi Eshkol sowie mit Kabinettsmitgliedern und Geschäftsleuten zusammentreffen ...

  • Symposium sozialistischer Länder in Warschau

    Warschau (ADN-Korr.). Ein Symposium über Fragen der wirtschaftlichen Zusammenarbeit zwischen den sozialistischen Ländern ist am Wochenende in Warschau beendet worden. An dem Symposium, das von der Polnischen ökonomischen Gesellschaft veranstaltet wurde, nahmen Wissenschaftler aus Bulgarien, der CSSR, der DDR, aus Polen, der Sowjetunion und aus Ungarn teil ...

  • Provokatorischer Schritt

    „Nepszabadsäg" warnt vor Mißbrauch Westberlins

    Budapest (ADN-Korr.). In einem Kommentar unter der Überschrift „Provokationsschauplatz" hat das Zentralorgan der USAP „Nepszabadsäg" — wie in einem Teil der Auflage bereits kurz berichtet — die provokatorische Absicht Bonns, in Westberlin die Wahl des Bundespräsidenten abzuhalten, scharf verurteilt. ...

  • Gemeinsamkeit würde allen nützen

    Frankfurt (Main) (ADN). Zu der strikten Ablehnung jeder Gemeinsamkeit der SP mit der DKP durch den SP-Vorsitzenden Willy Brandt stellt die Frankfurter ^Arbeiterzeitung" in ihrer jüngsten Ausgabe fest: „Wenn die SPD- Führung meint, eine solche Gemeinsamkeit könne der SPD schaden, dann wissen die Sozialdemokraten in den Betriebsräten es besser ...

  • Wirtschaftsdelegation Jordaniens in Moskau

    Moskau (ADN). Eine jordanische Wirtschaftsdelegation unter Leitung von Wirtschaftsminister Nizem al Sharebi ist am Sonntag in der sowjetischen Hauptstadt eingetroffen. Die Delegation wurde auf dem F^IJaCerl^SeihleremetjeWc» v$njs stellvertretende)!}' „9$öRsitzenden des: Staatlichen Komitees des . Ministerrates der UdSSR für wirtschaftliche Verbindungen mit dem Ausland Anatoli Golzow begrüßt ...

  • Demonstration gegen Aufrüstung und Notstand

    Essen (ADN). Jugendliche, junge Gewerkschafter, Schüler und Studenten demonstrierten am Wochenende über zwei Stunden in der Essener Innenstadt gegen die Bonner Aufrüstungs- und Notstandspolitik. ;,Auch das muß man wissen — Soldaten sollen auf Arbeiter schießen" — „Notstandsgesetze: Der Vater streikt - der Sohn schießt?" - „Damit die Rüstungskonzerne verdienen, sollt ihr Soldaten werden", lauteten einige der mitgeführten Plakate ...

  • ADF nominiert Scheringer für Bundestagswahl

    Infolstadt (ADN). Der bekannte bayerische Politiker, Schriftsteller und Landwirt Richard Scheringer aus Kösching in Oberbayern wurde am Wochenende in Ingolstadt zum Bundestagskandidaten für den Wahlkreis Ingolstadt-Pfaffenhofen, Schrobenhausen-Aichach aufgestellt. Der Nominierung Scheringers ging die Gründung des Kreisverbandes Ingolstadt der Aktion Demokratischer Fortschritt (ADF) voraus ...

  • „Ohrfeigenschallplatte wurde ein Bestseller

    Bonn (ADN-Korr.). Die Schallplatten- Dokumentation über die Hintergründe der Kiesinger-Ohrfeige auf dem CDU- Parteitag ist drei Wochen nach ihrem Erscheinen bereits in erster Auflage vergriffen. Wie der Dortmunder Pläne-Verlag, der die Platte unter dem Titel „Der Fall K - die Geschichte einer Ohrfeige" zusammen mit Frau Beate Klarsfeld herausgebracht hatte, in Bonn mitteilte, ist ein gutes Drittel der Auflage an Besteller im Ausland versandt worden ...

  • USA-General droht

    Saigon (ADN). Einer Äußerung de: USA-Generals Leonard Chapman zufolge erwägen die USA „ernsthaft eine Wiederaufnahme der Bombenangriffe auf Nordvietnam". Auf einer Pressekonferenz in Da Nang erklärte er, ein Truppenabzug der Amerikaner aus Südvietnam wäre nicht möglich, da die Saigoner Armee nicht in der Lage sei, das — wie er sagte — „Vietcong-Problem" zu lösen ...

  • noch

    Was sonst passierte

    Eine „Jury der Unterwelt" hat einen Mexikaner zum „Weltmeister der Diebe 1968;' gewählt: Er hatte einem Autofahrer, dessen Blinklicht streikte und der mit der ausgestreckten Hand eine Richtungsänderung anzeigte, blitzschnell die Armbanduhr vom Handgelenk abgestreift und War dann spurlos in der Menge untergetaucht ...

Seite 6
  • Israel provoziert mit allen Mitteln

    Eine Betrachtung zur Verschärfung der Lage im Nahen Osten

    Von Rolf Günther, Kairo verspricht, führt die Aggressionspartei den Krieg mit Napalm, Granaten, Raketen oder Worten und Gerüchten oder diplomatischen Manövern oder Sabotage- und Diversionsakten oder ökonomischer Blockade oder Spaltungsversuchen oder, oder... In den zurückliegenden 12 Monaten ist wahrhaftig ...

  • Ungarns Guter Start für 1969

    Dem Besucher der ungarischen Hauptstadt, der auf der alten Wiener Landstraße nach Obuda zur Arpadbrücke fährt, bietet sich in diesen Tagen ein gewaltiger Bauplatz dar. Der größte Teil des alten Obuda - eigentlich ist das eine Tautologie, denn Obuda heißt Altbuda —, und wir meinen wirklich das weitläufige Zentrum des alten Altbuda mit seinen jahrhundertealten einstöckigen Häusern, ist der Spitzhacke gewichen ...

  • Von Bonn bis Tel Aviv

    Als eine Torpedierung der UNO-Konvention über die Nichtverjöhrbarkeit der Kriegsverbrechen prangert am Sonntag „Trybuna Ludu" die Ergänzung des westdeutschen Strafgesetzbuches durch einen-Paragraphen an, der Strafen für „Beihilfe zu Straftaten* herabsetzt oder völlig aufhebt. „Die Aufhebung der Strafe für ...

  • Report für Rosa und Karl

    Junge Arbeiter, Schüler und Studenten diskutierten Lehren

    der Novemberrevolution Von unserem Ruhrgebietskorrespondenten Oberhausen. Wie in einem Teil der Auflage bereits berichtet, hatten am Sonnabend die Landesverbände der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ), der Unabhängigen Schülergemeinschaft (USG) und des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS) von Nordrhein-Westfalen in die Stadthalle Oberhausen zu einem öffentlichen „Rosa-Luxemburg- und Karl-Liebknecht- Report" eingeladen ...

  • Gerstenmaier bittet zur Kasse

    Korrespondenz aus Westdeutschland

    Dflsseidorf. Bundestagspräsident Eugen Gerstenmaier hat sich aus der Staatskasse eine viertej Million Mark als „Gesamtentschädigung für verlorengegangene Universitätslehrer-Gehälter und Kolleg-Geld" zahlen lassen, schreibt die Presse. Er habe, so hieß es im „Wiedergutmachungsantrag", 1938 seine Dozentur verloren, weil er ein „Gegner der Nazis" gewesen sei ...

  • Kein Stillstand der Aggression

    Somit gibt es im Nahen Osten tatsächlich seit dem Sinai-Krieg des Juni 1967 keinen Stillstand des- imperialistischen Angriffs und der arabischen Abwehr, sondern die . Aggression dauert unvermindert an. Nur die Waffen wechseln, je nach Lage und Gegebenheiten. Je nach dem, was ihr den besten Erfolg

Seite 7
  • Europameisterschaftsfeilnehmer nominiert

    Im Anschluß an die Titelkämpfe in Karl-Marx-Stadt nominierte der Deutsche Eiskunstlaufverband der DDR seine Teilnehmer für die Europameisterschaften vom 4. bis 9. Februar in Garmisch-Partenkirchen. Folgende Aktive wurden benannt: Damen: Gabriele Seyfert, Sonja Morgenstern (beide SC Karl-Marx-Stadt), Christine Errath (SC Dynamo ...

  • Rennsteig-Pokal blieb in der DDR

    Aktive aus Schweden, der CSSR, Bulgarien und der DDR beteiligten sich am Sonnabend in Oberhof am 7. Ski-Orientierungslauf um den Rennsteig-Pokal, der zum zweitenmal international ausgeschrieben war. Nachdem im vergangenen Jahr in Oberschönau Roland Hansson (Schweden) Pokalgewinner geworden war, holte sich in diesem Jahr der Zella- Mehliser Adalbert Kreuzau den Sieg ...

  • Goldmedaille für Fünfjährige

    200 Kinder und Jugendliche kämpften von Freitag bis Sonntag auf ihrer IV. Winterspartakiade in Tautenhain um Plätze und Medaillen. Zum zweiten Male war neben dem Kreis Eisenberg auch die Jugend der Kreise Stadtroda, Gera-Land und Gera-Stadt dabei. Die Gemeinde Tautenhain befindet sich in verhältnismäßig niedriger Lage, und es kam sogar seihon einmal vor, daß Eröffnung und Abschluß der Spartakiade wegen schlechter Schneebedingungen auf einen Tag fielen ...

  • DDR-Staffeln waren ohne Chance

    Hinter zwei sowjetischen Trios, den finnischen und polnischen Mädchen nur auf dem fünften Platz

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Eine Neuerung präsentierte man Sonntag morgen am Ziel der Damenstaffeln in Mühlleithen: Drei weißrote Leuchtkugeln verkündeten die Ankunft der Siegerin. Eine ebenso originelle wie spektakuläre Neuerung, die allerdings in diesem Rahmen Hintergedanken auslösen mußte ...

  • Wechselnde Staffelerfolge

    DDR und Rumänien beim Biathlon-Länderkampf erfolgreich

    • zweiten Tag des Dreilandervergleichs im Biathlon zwischen der DDR, Rumänien und Bulgarien in Altenberg konnte sich Rumäniens Staffel für die am Vortag erlittene Niederlage revanchieren und diesmal die ersten beiden DDR-Vertretungen auf die Plätze verweisen. Ausschlaggebend für den Erfolg waren die guten Schußleistungen der Rumänen Carabella und Györghy, die keine Strafrunden zu laufen hatten ...

  • Weitere Rekorde in Innsbruck

    Auch am zweiten Tag der internationalen Eisschnellauf-Wettbewerbe in Innsbruck gab es für die DDR-Vertreter hervorragende Ergebnisse. An erster Stelle müssen dabei die drei neuen deutschen Rekorde der DDR genannt werden, die Ruth Schleiermacher, Gerd Bonke und Jürgen Rudolph auf der schnellen Olympiabahn erzielten ...

  • Neues „Rathaus" und Skistadion

    Die XI. Damenskirennen sind vorüber, der nächste Winter beschert uns die zwölften. Das Dutzend wird vollendet. Hoffentlich können unsere Mädchen die Tage fröhlicher verleben, denn wer verliert schon gern jeden Tag aufs neue und jeden Tag fast deutlicher? Das zu prophezeihen kann ebenso riskant wie verfehlt sein ...

  • Frischknecht war nicht zuschlagen

    Die beiden internationalen Radsport-Querfeldeinrennen um den „Großen Dynamo-Preis" endeten mit sicheren Siegen'des Schweizer Vizeweltmeisters von 1968, Peter Frischknecht Am Sonnabend hatte er in J3ischofswerda bereits in der zweiten Runde die Führung übernommen. Das spannende Duell um den zweiten Platz zwischen Wolfgang Stamm (Dynamo Dresden-Nord) und Jakob Küster (Schweiz) entschied der Schweizer in der letzten Runde für sich ...

  • Nur Manfred Wolf wagte alles

    Er gewann Ranglistensprunglauf in Klingenthal

    Sieger in einem weiteren Ranglistensprunglauf der DDR-Spitzenklasse wurde am Sonntag vor 6000 Zuschauern auf der Großen —.Die Entscheidung der ..Konkur-, ,As(hbergsch.anzea,jn Klingenthal jienz fiel erwartungsgemäß :i>eim","Manfred-..,Wolf (ASK -Vorwärts, i5-km-Kombinatiönslänglaüf *'• im' ~. Brotterode),, mit Sprünge^ yon ...

  • Vier Siege für Dynamo-Judoka

    Erfolgreichste Teilnehmer des ersten Leistungsturniers der Judoka in Wismar waren die Akti- .ven des SC Dynamo Hoppegarten. In vier der fünf Gewichtsklassen stellten sie die Sieger. Hötger im Halbmittel-, Smirat im Mittel-, Gerigk im Halbschwer- und Hennig im Schwergewicht verwiesen ihre Konkurrenten auf die Plätze ...

  • Cross-Sieg für Seibt in Piesferitz

    Der Hallenser Gerhard Seibt gewann im Volkspark Piesteritz die dritte und letzte Cross-Ausscheidung über 12 km in 40:00,4 min vor dem starken Junior Joachim Krebs (SC Magdeburg) in 40:12,8 und Marathonmeister Jürgen Busch (ASK Potsdam) in 40:16,3. Bernd Dießner (ASK Potsdam), und Europameister Jürgen Haase (SC Leipzig) konnten wegen Verletzungen bzw ...

  • Eishockey-WM für die B-Gruppe ausgelost

    Die Spielrunden der Eishockey- Weltmeisterschaft der B-Gruppe vom 28. Februar bis 9. März in Ljubljana wurden am Freitag im Austragungsort ausgelost. Teilnehmer sind Polen, Rumänien, Italien, Norwegen, Österreich, Jugoslawien sowie die DDR und Westdeutschland als Absteiger aus der A-Gruppe. Erster Gegner für die DDR-Mannschaft ist am 28 ...

  • Sieg für Gerd Klause

    Den Peter-Barthel-Gedenklauf der Skilangläufer in Sayda (Erzgebirge) gewann am Sonntag Gerd Klause (SC Dynamo Klingenthal), der die 15 km in 49:35 min zurücklegte und Axel Lesser sowie Gerhard Grimmer (beide ASK Vorwärts Oberhof) um 36 bzw. 49 Sekunden hinter sich ließ. Jürgen Wolf (SC Dynamo), Georg Kowars (SC ,Harz) und Steffen Schulze (SC Dynamo) bildeten die weitere Reihenfolge ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerstraße ?9/40,,Tel. 22 03 41 —Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 0014 — Abonnementspreis monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18, Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zelt gilt die Anzelgenpreisliste Nr ...

  • Andreas Kum knapp geschlagen

    Mit dem Gesamtsieg des sowjetischen Dynamo-Sportlers Tino Chaljand endete am Sonntag in Oberhol der erste Ranglisten Wettbewerb der besten Nordisch- Kombinierten der DDR. Chaljand kam auf die Note 442,63 und verwies den Olympia-Dritten von Grenoble, Andreas Kunz (SC Dynamo Klingenthal), mit Note 441,80 knapp auf den zweiten Rang ...

  • FUSSBALL

    Profilira West: München 1860 gegen VfB Stuttgart 3 :1, Kickers Offenbach-1. FC Köln 3 :1, Hannover 96—Werder Bremen 1:0, 1. FC Kaiserslautern — Bayern München 3 :1, Hamburger SV - Eintracht Braunschweig 0 :0, Borussia Mönchengladbach—Borussia Dortmund 1 :0, Alemannia Aachen—1. FC Nürnberg 4 :2, Schalke 04-MSV Duisburg 1 :0, Hertha BSC-Eintracht Frankfurt ausgefallen ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung: Vom Südwesten wird Meeresluft herangeführt, so daß die Witterung nicht mehr so kalt wie bisher sein wird. Heute liegen die Höchsttemperaturen zwischen minus 1 Grad im Südosten und plus 3 Grad im Westen. Tagsüber ist von Westen her mit aufkommender Niederschlagsneigung zu rechnen, wobei stellenweise wieder verstärkt Glatteis auftreten kann ...

  • TISCHTENNIS

    Brandenburrische Meisterschaften der Bezirke Potsdam, Frankfurt (Oder) und Cottbus: Herreneinzel: Lemke (Stahl Finow)—Hauschfld (Einheit: Potsdam) 3:0, Doppel: LemkeMüller—RuprechUGartz (Automation Cottbus) 3:2. Bestenermittlunr zur LK I in Freital: Qualifiziert: Ullrich (Außenhandel Berlin), Zitzmann (Carl Zeiss Jena), Lauk i(Motor Zscherndorf) bei den Männern, Löffler, Seyfarth (beide Motor Carl Zeiss), May (Außenhandel) bei den Frauen ...

  • Tore • Punkte # Meter • Sekunden

    HANDBALL

    Internationales Frauen-Turnier der BSG Lok Ranigsdorf: Endspiel: SC Leipzig—Lok Rangsdorf 7 :4, um Platz 3: TSC Berlin-Helsingör 6:7. Turnier um den Kristallpokal in Erfurt: I. Motor Eisenach 8:0, 2. GKS Gdarak 6 :2, 3. BGW Berlin 4:4, 4. Lok Erfurt 2:6, 5. Lok Frankfurt 0 : 8. Internationales Turnier in Leipzig: 1 ...

  • EISSCHNELLAUF

    Berliner Meisterschaft: Poneß (SC Dynamo) mit fünf Siegen am erfolgreichsten. 500 m 43,3, 1500 m 2:17,0, 3000 m 4:49,4, 5000 m 8:11,4, kleiner Mehrkampf 186,340 Punkte.

  • Trotz Niederlage nicht enttäuscht

    Eishockeyländerspiel gegen Kanada in Weißwasser mit 0 : 3 (0 : 0. 0 :1, 0 : 2) verloren

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich

Seite 8
  • Die Krönung wird das „Fünfte" sein

    Eine Ubungsstunde verpassen - das wäre ja noch schöneri Man kann die Uhr danach stellen, so pünktlich und regelmäßig fährt sie aus dem Vorort Böhlitz- Ehrenberg nach Leipzig hinein, zum Sportforum, um die Festübung für das „Fünfte*' mit ihrer Gymnastikgruppe zu üben. Martina, die 17jährige Oberschülerin, und der 15jährige Andreas staunen oftmals, wie das ihre vielbeschäftigte Mutter schafft ...

Seite
Hohe Leistungen im Wettbewerb zum 20. Jahrestag der Republik Große Serien beim Kranbau verlangen Rationalisierung im, VEB VTA Leipzig bereitet Fertigung großfördertechnischer Anlagen vor / Kollektive setzen im Wettbewerb Forderung nach Kontinuität durc Sieben Namen im Ehrenbuch Die Kette reicht bis zum Handel Jugend verurteilt Politik der SP-Minister Rehse-Freispruch entspricht System „Ein wichtiger Durchbruch für DRV" Kampfdemonstration Konstruktive Gespräche Israel ermuntert- Paris beschimpft Berlinerinnen und Berliner! Beifall für Manfred Wolf h: uns -MCWj Über legener Sieg der UdSSR-Staffel vor Finnland bei den internationalen Damenskirennen in Klingenthal DDR-Mädchen kamen auf Platz fünf
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen