23. Mai.

Ausgabe vom 12.01.1969

Seite 1
  • Der Alltag des Kapitalismus

    Berichten aus Westdeutschland ist zu entnehmen, daß man dort in diesen Tagen eine Sensation erlebte: Ein Wohnungsvermieter hatte in einem Zeitungsinserat öffentlich erklärt, ihm sei auch ein Mieter mit Kind angenehm. Unsere Leser werden sicher fragen, was denn daran sensationell ist. Bei uns ist es in der Tat selbstverständlich, daß die sozialistische Menschengemeinschaft den Familien mit Kindern die größte Aufmerk- ; samkeit widmet ...

  • durch ökonomisches

    Festveranstaltung 100 Jahr« Gewerkschaften der Bau- und Holzarbeiter in der Berliner Kongreßhalle / Glückwunsch des ZK an die Gewerkschafter des Bauwesens und der Holzindustrie / WalWr Ulbricht, Albert Norden und Herbert Warnke unter den Ehrengästen (Von unterem Mitarbeiter Hans R • h f • I d t Berlin ...

  • Als erstes Land zum Planeten der Rätsel Weltöffentlichkeit

    würdigt Pionierleistungen der sowjetischen Raumforschung Berlin/Moskau (ND/ADN). Als einen überzeugenden Beweis für eine langfristig vorausgeplante 'und auf weitgesteckte Ziele gerichtete Weltraumforschung werten Beobachter in der ganzen Welt den Start der automatischen interplanetaren Stationen Venus 6 am 10 ...

  • Empörte Jugend klagt SP-Chef Brandt an

    Sprechchöre: „Arbeiterverräter, Notstandsgesetze, Vorbeugehaft" Forderung nach DbR-Anerkennung auf Jugendkongreß Bonn (ADN/ND). Mit erregten Protestrufen, lang anhaltenden Sprechchören und heftigen Tumulten reagierten Vertreter der westdeutschen Jugend auf eine demagogisch angelegte Rede des SP-Chefs Brandt in Bad Godesberg ...

  • Aufregung im State Department

    Besorgnis über Stockholms Schritt

    Washington/Berlin (ND/ADN). Der Beschluß der'schwedischen Regierung, die Demokratische Republik Vietnam anzuerkennen, hat In Washington wie eine Bombe eingeschlagen. UPI schreibt zu der Reaktion der USA-Regierung auf den für sie völlig überraschenden Schritt Stockholms, er habe „nach Äußerungen aus Kreisen des Außenministeriums In Washington Besorgnis ausgelöst" ...

  • Nazlmorder genießen Bonns volles Vertrauen

    Schwerbflastete Faschisten amtieren in hohen Regierungsstellen

    Berlin (ND/ADN). Die ungeheuerlichen Freiiprüche des Blutrichters Rehse und des SS-Mörders Nerling haben den erneuten Beweif geliefert, daß sich Bonn schützend vor alle Nazi- Und Kriegsverbrecher stellt. Für die schamlose Rechtfertigung der faschistischen Verbrechen durch die Bonner Justiz und die offene Protektion, des westdeutschen Staate« für die Neonazis sind am Wochenende neue, Einzelheiten bekannt geworden ...

  • Heute abend „Krause und Krupp4' auf dem Bildschirm

    Berlin (ND). Die vierte Folge des fünfteiligen Fernsehfilms von Gerr hard Bengsch mit dem Schlußtit»! „Krause' und Krupp" sendet der Deutsche Fernsehfunk am heutigen Sonntagabend um 20 Uhr. ' Die klassenmäßige Auseinandersetzung des Arbettprhelden Krause, verkörpert von Günter Simon, mit dem Imperialismus in Gestalt Krupps geht unter dem Titel „^erbrochen sind die Ringe" Weiter ...

  • WichtigesAnliegen die sozialistische Gemeinschaft

    Weiter* acht Do|ogiort»nkonfor*nz*n dar Nationalen Front Berlin (ND-Korr./ADN). Kredadelegiertenkonferenzen berieten am Sonnabend in Eberswalde, Stralsund, Delitzsch, Pößneck. Finsterwalde, Eilenburg, Dresden-Ost und Leipzig-Süd die Aufgaben zur Vorbereitung des Kongresses der Nationalen Front Im Jubiläumsjahr unserer Republik ...

  • DRV protestiert gegen Terrorflüge

    Hanoi/Saigon (ADN). Das Außenministerium der Demokratischen Republik Vietnam hat entschieden gegen einen amerikanischen Luftangriff auf «e Provinz Quang Binh am Freitag protestiert, meldet VNA. In einer entsprechenden Erklärung verurteilt es die fortgesetzten Provokationen der\ USA gegenüber der DRV und insbesondere das Eindringen amerikanischer Flugzeuge in den nordvietnamesischen Luftraum ...

  • Schläge gegen USA-Basen

    S) 28 Stutzpunkte der' Aggressoren iind er Saigoner Söldner im Granaten- und Raketenriagel der FNL , f ' " ' ' 9 Schwerpunkt der Aktionen der Freiheitskämpfer war das Mekpngdeltq # Kambodscha protestiert in Washington gegen {ortgesetzte USA-Provokationen (Siehe auch Seite) 7) s

  • IN DIESER AUSGABE:

    Seite 5 ND-Preisausschreiben Seite 3

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Gut abgeschrieben — aber Voraussetzungen fehlen Ein Wort zum sogenannten Bildungsmodell der SP-Führung

    Das neue Jahr war gerade erst eine Woche alt, da ließen Brandt und Wehner bereits die erste Seifenblase der Bundeswahtdemagogie aufsteigen: Am 8. Januar zerrte-die SP-Führung ihren geradezu „sensationellen" -Entwurf eines sogenannten Bildungsmodells an das Licht der westdeutschen Öffentlichkeit. Der von eigenen Einfällen seiner Verfasser recht unbelastete „Bildungsplan", mit ...

  • Die kalte Jahreszeit

    Es ist kalt In Mitteleuropa. Das anhaltende winterliche Wetter bringt Erschwernisse für • die Werktätigen In vielen Wirtschaftsbereichen mit sich, vor allem tin den Tagebauen der Braunkohle, im Verkehrswesen auf Schiene und Straße, in der BauwlrtscKSff und generell überolf'äortpwo unter' freiem Himmel gearbeitet' werden muß ...

  • DDR-Delegationen in Sansibar eingetroffen

    Zur Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 5. Jahrestag der Revolution sind am Sonnabend eine Regierungsdelegation der DDR sowie Abordnungen des FDGB und des FDJ-Zentralrates in Sansibar eingetroffen. Die vom stellvertretenden Vorsitzenden des Ministerrates der DDR -Manfred Flegel geleitete Regierungsdelegation wurde vom Vizepräsidenten der Afro-Shirazi-Partei und Oberbürgermeister Sansibars, Mtoro Rehahi Kingo, von Mitgliedern des Revolutionsrates sowie vom DDR-Generalkonsul Dr ...

  • System im Bauwesen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    und Walter Ulbricht aus der Gewerkschaftsbewegung der Bau- und Hplz- . arbeiter hervorgegangen sind. Als wichtige gegenwärtige Aufgabe der Gewerkschaft bezeichnete Lothar Lindner die Meisterung der sozialistischen Ökonomie und der wissenschaftlich-technischen Revolution im Bauwesen und in der Holzindustrie sowie die rechtzeitige Lösung von Problemen des Perspektivzeitraumes ...

  • Venus wird systematisch untersucht

    Mit dem zweiten Doppelflug von Raumsonden zur Venus erfährt das planetare Forschungsprogramm der UdSSR eine Steigerung, die für alle Zweige der sowjetischen Weltraumfahrt charakteristisch ist. Venus 2 und 3, die beide im November 1965 gestartet wurden, hatten noch unterschiedliche Aufgaben, Venus 2 sollte Informationen aus der Nähe des Planeten liefern, Venus 3 in seine Atmosphäre eintauchen ...

  • Wichtiges Anliegen die sozialistische Gemeinschaft

    (Fortsetzung von Seite 1) Zusammenwirken von Betrieben und Wohngebieten. Genosse Hubert Blukott aus dem Walzwerk Finow berichtete, wie die Werktätigen seines Betriebes immer mehr ihrer Verantwortung für das gesellschaftliche Leben im Wohngebiet gerecht werden. Jtfeue Wege gehen dabei auch die Werktätigen des RAW „8 ...

  • 900000 Bauern beraten Aufgaben im Wettbewerb

    Neubrandenburg (ND-Korr.). Die 900 000 Mitglieder der 11513 landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften unserer Republik bereiten gegenwärtig ihre Jahreshauptversammlungen vor. Bei den demokratischen Beratungen ziehen die Bäuerinnen und Bauern Bilanz über die Verwirklichung der Beschlüsse des X ...

  • Hauto lifiPMu |||i;||BS|l

    Mord an Karl und Rosa wird vorbereitet

    12, Januar 1919 Kurz nach Mitternacht beginnen die Noske-Truppen den Angriff auf die letzte Bastion der revolutionären Kräfte In Berlin, das Polizeipräsidium, das von etwa 300 Arbeitern, Matrosen und Soldaten verteidigt wird. Nach schwerem Artilleriebeschuß wollen der Kommandant des Präsidiums, der Kommunist Justus Braun, und vier seiner Mitkämpfer Dbergabeverhandlungen aufnehmen ...

  • Kraftfahrer trotzen dem Gebirgswinter

    Die Kollegen des Volkseigenen Verkehrsbetriebes in dieser Kreisstadt auf dem Kamm des Thüringer Waldes kennen die Tücken'des Winters. Eine harte Zeit ist es für die Fahrer der Omnibusse, Lastkraftwagen und PKW. Schon innerhalb weniger Meter kann sich die Straßenoberfläche hier wesentlich verändern. Hinzu kommt, daß die ohnehin nicht breiten Gebirgsstraßen durch den Schnee, den die Räumfahrzeuge zur Seite schieben, verengt werden ...

  • Blick auf den Spielplan

    Deutsche Staatsoper (Kassenruf .20 04 91), 16.30-18.45 Uhr: „Hansel und GreteJ*"*), 20 Uhr im Apollosaal: Sonderkonaert der Berliner Singakademie"*); Komische Oper (22 25 55), 19-22 Uhr: „Die Fledermaus" (Spielplananderuni)««); Metropol-Theaier (20 23 98), 17-20 Uhr: „Die keusche Susanne"***); Deutsches Theater (428134), U-13 ...

  • Potsdam konzentriert Bauvorhaben

    Potsdam (ADN). Mit hohem Mutzeffekt werden künftig Im Bezirk Potsdam Bauten für die Landwirtschaft und Verarbeltungilndustrie errichtet. Der Kooperationsverband Landbau, der gegenwärtig entsteht, wird die Kapazitäten in diesem Wirtschaftsctereich auf Schwerpunktaufgaben konzentrieren und du Bautempo gegenüber den Vorjahren wesentlich erhöhen ...

  • Jenaer Studenten lösen Aufgaben von Betrieben

    Jena (ADN). Auf der für Mai geplanten 4. Leistungsschau der Friedrich- Schiller-Universität Jena werden zum erstenmal Forschungskollektive ausstellen, in denen Studenten mit unterschiedlichem Ausbildungsstand gemeinsam an einer Aufgabe wirken. Solche Gruppen bestehen bisher an den Sektionen Physik für den wissenschaftlichen Gerätebau und Chemie ...

  • 230000 Mädchen und Jungen erhalten 1969 Jugendweihe

    Berlin (ADN). 230 000 junge Bürger »dftrdPDR erhalten in diesem Jäte] die Jugendweihe. Die 14jährigen haben sich YnvVerlaufe der letzten Monate iri~zahlrelchen erlebnisreichen Jugendstunden auf ihre Aufnahme in die große Gemeinschaft der Werktätigen vorbereitet. Etwa 8000 Jugendstundenleiter machten ...

  • Bergarbeitersanatorium in Bad Suiza eröffnet

    Apolda (ADN). Ein modernes Bergarbeitersanatorium des Industriezweiges Wismut ist am Sonnabend In Anwesenheit von Dr. Fritz Rösel, Mitglied des Präsidiums und Sekretär des- FDGB- Bundesvorstandes, übergeben worden. Damit bestehen in dieser thüringischen Stadt drei derartige medizinische Einrichtungen der Wismut mit einer Kapazität von 620 Betten ...

  • Freundschaftsdelegation zum Jubiläum nach Riga

    Rostock (ADN). Zu den Feierlichkeiten anläßlich des 50. Jahrestages der Errichtung der Sowjetmacht in der Sozialistischen Republik Lettland am 13. Januar ist eine Delegation der SED- Bezirksleitung Rostock nach Riga gereist. Sie folgt einer Einladung des Ersten Sekretärs des ZK der KP der Lettischen SSR, August Woss ...

  • Ausstellung Reiseland UdSSR

    Erfurt (ADN). Eine Wanderausstelluni „Reiseland Sowjetunion" wurde am Sonnabend vom Generalkonsul der UdSSR in Leipzig, I. I. Wassiljew, im Erfurter Haus der Deutsch-sowjetischen Freundschaft feierlich eröffnet. Sie toll jedem Besucher eine Vorstellung von den touristischen Sehenswürdigkeiten der UdSSR vermitteln ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajc Herbell, Harri Czepuck, Dr, Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, Günter Schabowski, stellv. Chefredakteure; Armin Greim, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel. Dr. Jochen Zimmermann

Seite 3
  • Der 13. August und die Geschichte einer liebe

    UWE BECKER, Mitglied eines Zirkels schreibender Arbeiter, schreibt über seine Frau, Lehrerin in Camburg

    Es war Im Herbst des Jahres 1961. Der Dienst an der Staatsgrenze war ebenso bewegt wie die Politik. Zwölf Stunden und länger auf seinem Posten zu bleiben, gewissenhaft die befohlenen Aufgaben zu lösen i- eine Selbstverständlichkeit. Und doch — leicht war es nicht Zu alledem hatte ich noch private Sorgen ...

  • Ein Packen Bücher unterm Arm

    VK OTTO DOBLER. Schlosser, Magdeburg, schreibt über HERFRIED HERING, Meister im VEB „7. Oktober"

    Wenn wir uns aui dem Werkhol begegnen, kann keiner am anderen ohne einen herzlichen Händedruck vorübergehen. In letzter Zeit treffe ich Herfried Hering meist mit einem Paket Bücher unterm Arm. „Bin schon spät dran, Otto. Zur Schule, in die Betriebsakademie muß ich. Du weißt doch, was ihr uns jungen Dachsen immer gesagt habt: nie beim Erreichten stehen-^ bleibenA Der junge LeiterJiertProduktionslenkung in unserem ...

  • Er wird weiter nach dem Rechten sehen

    WERNER SCHMIDT, Schlosser, Schwarzkollm, schreibt über WILHELM KAMANN, stellv. Bürgermeister

    Nur weni«e Kilometer entfernt von Hoyerswerda liegt Schwarzkollm, ,ejne Gemeinde mit 297 Haushält«!. UDas Dorf hat «ich mächtig gemausert, fleißige Einwohner verschönern es von Tag zu Tag. Die LPG „Justus von Liebig" hat sich mit den LPG in Bernsdorf, Leippe und Torno zu einer Kooperation vereinigt Wichtigste landwirtschaftliche Aufgaben: Jungviehaufzucht und Kartoffelsaatguterzeugung ...

  • Das Wort der Jury

    wiederum veröffentlichen • wir Briefe unserer Leser zum ND-Preisaussch reiben. Einen Tip .für diejenigen, die mitmachen wollen. Zum Internationalen Frauentag möchten wir auf einer ganzen Seite Frauen als Weggefährten vorstellen. Frauen, die .Wissenschaft und Technik meistern, Schwierigkeiten bei n^der Qualifizierung ^iberwin- '""' den und mutig verantwortungsvolle Funktionen aus- ' üben ...

  • DEN PREIS DES MONATS

    DEZEMBER von 50 Mark gewann ■ unser Leser Rudi Günther, Ingenieur in Gornsdorf. Am Monatsende lost die Jury einen Glückspreis aus den Briefen aus, die die Redaktion im betreffenden Monat zum Preisausschreiben •rholten hat.

Seite 4
  • Ein Findling in Ferdinandshof Begegnung mit Herbert Jobst

    sehr im eigenen Saft geschmort. Auch war es mir peinlich: Wenn ich auf dem Lande aus meinen Romanen las, ich hatte keine Ahnung von; dem,- womit sich meine Zuhörer beschäftigten." Er sagte sehr schnell zu, als man ihn, fragte, ob er eine Reportage über das KIM schreiben wolle. „Freilich habe ich diese Zusage ziemlich leichtsinnig gegeben, denn ich hatte von der Landwirtschaft und von dem, was man Reportage nennt, keine Ahnung ...

  • Was ich von unserer Literatur erwarte

    Wie steht es um die Gestaltung der sozialistischen . Frauenpersönlichkeit / Von Genossenschaftsbäuerin Margarete Z e i n , Neuenhagen, Kreis Bad Freienwalde

    schildert, wie man sie anpacken und lösen kann? • Ich bin mit den Schriftstellern einverstanden, wenn in ihren Werken die Liebe eine große Rone spielt, doch nicht selten scheint mirJ1.diaßll.sie eine Art Angebinde ist, um das SFücK~bessern: zu verkaufen.'Idi denke da an die Darstellung der Liebe zwischen dem Parteisekretär Kurt Herbell und der jungen Chemieingenieurin Jutta in Eduard Kleins „Alchimisten" ...

  • Reger Fernsehaustaüsch

    Kennen Sie Scharik? Nein? Dann fragen Sie Ihre Sprößlinge, und diese werden Sie sicher sofort daran erinnern, daß es der treue vierbeinige Gefährte jener vier Panzersoldaten war, deren Schicksal sie 1968 in einer Serie polnischer Fernsehfilme im DFF verfolgen konnten. Umgekehrt fällt es auch den Millionen Zuschauern in unserem polnischen Nachbarland nicht schwer, sich beispielsweise „Dr ...

  • Glückwünsche Dr. Abuschs für „Mutter Courage"

    Berlin (ADN). Zum 20. Jahrestag der denkwürdigen ersten Aufführung von „Mutter Courage" in Berlin am 11. Januar 1949, die zur Geburtsstunde des B.recht-Theaters wurde, übermittelte der Stellvertreter des-Vorsitzenden des Ministerrates Dr. Alexander Abusch der Intendantin des Berliner Ensembles herzliche Glückwünsche ...

  • Die Toten bleiben jung

    Dieser Film hat auf mich eine tiefe, bewegende Wirkung ausgeübt. Hier wird durch große künstlerische Leistungen ein Stück tragischer Zeitgeschichte des deutschen Volkes geformt und ein bewegendes Bild deutschere Arbeiterschicksale vom November 1918 bis zur Befreiung des deutschen Volkes vom Faschismus dargestellt ...

  • Jeden Tag zwei Gastkonzerte

    Berlin (ADN). Fast an jedem Tag des vorigen Jahres gab es — im Durchschnitt gerechnet — in der DDR zwei Konzerte mit ausländischen Instrumental- und Gesangssolisten, Dirigenten und Kammermusikgruppen. Viele bedeutende Gastspiele aus der Sowjetunion setzten wiederum hohe Maßstäbe, z. B. der Staatsphilharmonie ...

  • Neue Hanell-Oper

    Berlin (ADN). Im Jahre 1955 spielt die Oper „Griechische Hochzeit" von Robert Hanell nach der gleichnamigen ' Erzählung von Herbert Otto; die Uraufführung ist noch für dieses Jahr an den Städtischen Theatern Leipzig vorgesehen. Das Libretto schrieb der Komponist selbst. Hanells Oper „Esther", nach einer Novelle von Bruno Apitz, war 1966 unter seiner Leitung an der Deutschen Staatsoper Berlin herausgekommen ...

  • Klemke-Ausstellung in der Sowjetunion

    Wologda (ADN). Eine Werner- Klemke-Ausstellung ist zur Zeit .in der sowjetischen Stadt Wologda zu sehen. Es ist die erste Ausstellung des DDR-Künstlers und Sekretärs der Sektion Bildende Kunst der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin in der Sowjetunion. Die Schau enthält über 300 Illustrationen zu Kinderbüchern und ...

Seite 5
  • Der Störenfried heißt Bonn

    An der vordersten Front der Diversion gegen die sozialistischen Länder Europas steht seit Jahren der westdeutsche Imperialismus.- Er versuchte, bei den tschechoslowakischen Ereignissen die Hauptrolle zu spielen. Das Grundzael der gesamten sogenannten neuen Ostpolitik Bonns, die es besonders darauf anlegt, ...

  • Umstrukturierung und Modernisierung

    Frage: Der Wojewodschaft Katowice als wichtigem Industriezentrum des Landes kommt bei dem im Parteibeschluß umrissenen weiteren sozialistischen Aufbau eine hervorragende Rolle zu. Welche Hauptaufgaben werden in den nächsten Jahren für die Entwicklung der Wojewodschaft, -insbesondere,, auf ökonomischem Gebiet, entscheidend seinT^ Antwort: Unsere Wojewodschaft ist das größte Industriezentrum Polens ...

  • Nutzung von DDR-Erfahrungen

    Dabei werten wir — und in Zukunft werden wir/ dies in noch größerem Maße - tun — die Erfahrungen unserer sozialistischen Bruderländer aus. Wir denken z. B. an die Bildung von Betriebsvereinigungen; solcher, wie sie immer häufiger in der Wirtschaft der DDR zutage treten. Ihre Erfahrungen sind für uns ...

  • Kampf gegen Revisionismus im Vordergrund

    Verlauf und Ergebnisse des V. Parteitags der PVAP bestätigten in vollem Maße die vom polnischen Volk anerkannte Wahrheit, daß die Partei für alle Fragen" der Polen, für die Zukunft des Landes verantwortlich ist Sie bestätigten die Wahrheit Über die führende Rolle unserer marxistisch-leninistischen; Partei ...

  • Hauptziel: Unser Zusammenschluß

    Frage: Die umfassende Problematik der Beratungen des V. Parteitages der PVAP berührte in vielen Fällen Fragen, die für die gesamte internationale Arbeiterbewegung von Bedeutung sind. Was ist Ihrer Ansicht nach in diesem Zusammenhang beachtenswert? Antwort: Ich mochte die Aufmerksamkeit auf zwei Fragen lenken, die für den hier umrissenen Problemkreis von entscheidender Bedeutung sind ...

  • Polens größtes Industriezentrum realisiert Programm des V. Parteitages ND-Exklusivinterview mit Genossen Edward Gierek, Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP und 1, Sekretär des Wojewodschaftskomitees Katowice

    Das Mitglied des Politbüros des ZK der PVAP und 1. Sekretär des Wojewodschaftskomitees der PVAP in Katowice, Edward Gierek, der mit einer Delegation unserer polnischen Bruderpartei die DDR besuchen wird, gewährte unserem Warschauer Korrespondenten Horst Iffländer folgendes Interview: Frage: Der V. Parteitag der PVAP konnte vor kurzem mit großem Erfolg beendet werden ...

  • Mit UdSSR, DDR und anderen Bruderländern eng verbunden

    Der V. Parteitag der PVAP festigte die ideologische Einheit der Reihen der Partei und bekräftigte ihren Zusammenhalt um das ZK der PVAP und den Ersten Sekretär des ZK, Genossen Wlaivslaw Gomulka. Die Beschlüsse des Parteitages vertieften im Bewußtsein des polnischen Volkes die Grundwahrheit unserer Epoche, ...

  • Schlüssel zum Sieg ober den Kapitalismus

    Die Verflechtung der sozialistischen Revolution mit der wissenschaftlichtechnischen Revolution ist der Schlüssel zum Sieg unseres Systems, über das kapitalistische. Diese Verbindung drückt zugleich auch das Wesen der gegenwärtigen Einheit der Klasseninteressen der Arbeiter und der Intelligenz aus. Seit Beendigung des V ...

  • Edward Gierek

    Genos» Edward Gierek, 1913 geboren, ist von Beruf Bergbauingenieur. Zwischen den beiden Weltkriegen arbeitete er mehrere Jahre In Frankreich als Bergarbeiter. Als Mitglied der Französischen KP bzw. der KP Belgiens nahm er aktiv an den Klassenkämpfen und am antifaschistischen Widerstandskampf teil. Nach Rückkehr in die Heimat war Edward Gierek zunächst im ZK der PVAP, dann als Sekretär des Wojewodschaftskomitees Katowice tätig ...

  • Grundsätze der Parteiarbeit

    # Erstens sind wir bemüht, die zwischenmenschlichen, auf ideologischen Grundlagen des Sozialismus beruhenden Kontakte und Beziehungen in solche Formen des Zusammenlebens zu kleiden, die die Menschen zu Freunden machen. Der Sinn dieser Bemühungen hat nichts gemein mit einem Klassenfrie-

Seite 7
  • Rede Gustav Husaks in Dubnica-na-Vage

    Bratlslava (ADN-Korr.). Mit der Entwicklung In der CSSR hat lieh der Ente Sekretär dei ZK der KP der Slowakei, Ouitav Hutak, am Freitagabend auf einer Versammlung des Aktivi der ilowakischen Kommunisten in Dubnicana-Vage auseinandergesetzt. Huiak verwies auf die Erklärung det Präsidiums des ZK der KPO vom 3 ...

  • Jugend lehnt SP-Politik ab

    Scharfe Kritik am Komplott der Führung mit der CDU

    Von unserem Bonner Korrespondenten Günter Böhme Bad Godesberf. Mit scharfen Auseln- > andersetzungen zwisdien Vertretern der gewerkschaftlichen und studentischen Jugend und der SP-Führungsspitze begann am Sonnabend ein zweitägiger Jugendkongreß, zu dem die Sozialdemokratische Partei nach Bad Godesberg eingeladen hatte ...

  • w

    Wie es mit der Unterzeichnung des Atomwaffensperrvertrages bestellt sei, twurde der Bonner Regierungschef im Fernsehen gefragt. Hier seine Antwort: .Wie die Dinge stehen bei dem Atomsperrvertrag, muß sich erst zeigen." Ganz deutlich ist auch hier wiederum das Nein herauszuhören, die Ablehnung der Bonner Unterschrift unter den Vertrag ...

  • Report für Rosa und Karl

    Oberhausen. Zu einem öffentlichen „Rosa-Luxemburg- und Karl-Liebknecht-Report" hatten aip Sonnabend die Landesverbände der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend (SDAJ), der Unabhängigen Schülergemeinschaft (USG) und des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS) von Nordrhein-' Westfalen in die Stadthalle Oberhausen eingeladen ...

  • Kurz berichtet

    OIRT-Tagung beendet

    Kairo. Der Verwaltungsrat der Internationalen Rundfunk- und Fernsehorganisation (OIRT) hat in Kairo seine 41. Tagung beendet. Unter Leitung seines Präsidenten Reglnald Grimmer, Vorsitzender des Staatlichen Komitees für Rundfunk beim Ministerrat der DDR, erörterte der Rat die Tätigkeit der Organisation im vergangenen Jahr und billigte ihr Budget für 1969 ...

  • „Provokationsschauplatz"

    Internationale Presse warnt vor Mißbrauch Westberlins

    Budapest (ND) Unter der Überschrift „Provokationsschauplatz" veröffentlicht das Organ der USAP „Nepszabadsäg" am Sonnabend einen ausführlichen Kommentar zur beabsichtigten Wahl des westdeutschen Bundespräsidenten in Westberlin. Die Zeitung weist darauf hin, daß Westberlin niemals ein Gebiet der Bundesrepublik war und eine solche Aktion daher eine herausfordernde Verletzung internationaler Abkommen sei ...

  • Monopole hetzen gegen DGB

    Forderungen nach Mitbestimmung kategorisch abgelehnt

    Köln/Hamburg (ADN/ND). Mit massiver Hetze gegen den DGB hat das Propagandaorgan der westdeutschen Monopole, das Industrieinstitut in Köln, auf die Forderungen nach Mitbestimmung der Arbeiter und Angestellten in allen Großunternehmen und Konzernen geantwortet. In einer Stellungnahme zu einer Rede des DGB-Vorstandsmitglleds Hansen wird behauptet, der DGB sei bei der Diskussion um die Mitbestimmung „von der Argumentation zur offenen Drohung übergegangen" ...

  • Fruchtbringend für Europa

    BKP-Organ: Vereinbarung UdSSR-Frankreich Schlag gegen Bonn

    Sofia/Bonn (ND/ADN). Als einen Schlag gegen die Versuche Bonns, die Spannungen in Europa zu konservieren und zu verschärfen, wertet das BKP- Organ „Rabotnttschesko Delo" am Wochenende die Ergebnisse der Sitzung der gemischten sowjetisch-französischen Kommission in Paris. Sie seien „ein wichtiger Schritt zur weiteren Festigung der Beziehungen zwischen der Sowjetunion und Frankreich" und hätten „auch eine fruchtbringende gesamteuropäische Bedeutung", betont die Zeitung ...

  • USA-Stützpunkte unter Feuer der FNL

    -Saigon (ADN). FNL-Freiheitskämpfer belegten in der Nacht zum Sonnabend 28 Stützpunkte sowie militärische Objekte der USA und der Saigoner Söldner in fünf Provinzhauptstädten mit starkem Granatwerfer- und Raketenfeuer. Schwerpunkt der Kampfhandlungen war das Mekongdelta. Zu einem schweren Gefecht zwischen FNL-Einheiten und USA-Truppen kam es in der Nähe von Song Be, 120 Kilometer nordöstlich von Saigon ...

  • Sowjetunion bekräftigt Solidarität mit Arabern „Prawda": Keine Lösung hinter dem Rücken der Völker

    Moskau (ADN). Als „böswillige Einflüsterungen, die mit der Wahrheit nichts zu tun haben", bezeichnet die „Prawda" am Sonnabend im Westen verbreitete Gerüchte, daß die Sowjetunion angeblich bereit sei, sich „ohne die Araber hinter den Kulissen auf irgendwelche Abmachungen zur Ausarbeitung einer Lösung einzulassen, um die Nahostkrise zu beseitigen" ...

  • USA und Bonn helfen Aggressor Libanon und Irak fordern

    Frankreichs Beispiel folgen I Beirut/Bagdad (ADN-Korr.). Das von Frankreich über Israel verhängte Waffenembargo wird in Libanon mit großer Zustimmung kommentiert. Der ehemalige Ministerpräsident Yaf i erklärte: „Ich hoffe, daß die Entscheidung der französischen Regierung zum Beispiel für andere Staaten wird, die Israel fortgesetzt unterstützen ...

  • „Reforger 1 vergiftet die Atmosphäre des Kontinents

    Warschau (ADN-Korr. ND). Als „Glied der gegen die sozialistischen Länder gerichteten atlantischen Kriegsvorbereitungen" bezeichnet „Trybuna Ludu" am Sonnabend das NATO-Manöver „Reforger 1" in Bayern. „Diese Aktionen sind Wasser auf die Mühlen der revanchistischen und militaristischen Politik der Regierung der Bundesrepublik ...

  • UdSSR hilft beim Aufbau

    Moskau (ADN). Das staatliche Komitee für Außenwirtschaftsbeziehungen der UdSSR teilte mit, daß die Sowjetunion zur Zeit mehreren Ländern des Nahen Ostens und Afrikas Unterstützung beim Ausbau des Transportwesens gewährt. Unter anderem wurde die 570 Kilometer lange Bahnlinie Bagdad- Basra fertiggestellt ...

  • Asturiens Bergarbeiter setzen Streiks fort

    Madrid (ADN). Nach der erst In der vergangenen Woche ' abgeklungenen 25tägigen Streikwelle Im asturischen Kohlenrevier in Nordspanien sind am Sonnabend erneut mehrere hundert Bergleute zweier Gruben der staatlichen Hunoia-Gesellichaft in den Ausstand getreten. Die Direktion hat daraufhin alle Kumpel der Gruben ausgesperrt ...

  • Beratung über ungarisches Atomkraftwerk

    Budapest (ADN-Korr.). Eine dreitägige Beratung, die sich mit dem bevorstehenden Bau des ersten ungarischen Atomkraftwerks bei Paks an der Donau beschäftigte, ist in Budapest beendet worden. An der Tagung nahm der Direktor des sowjetischen Atomkraftwerkes Nowoworonesh, Owtschinnikow, teil. Der Generaldirektor des DDR-Kombinats für Kernenergetik, Prof ...

  • Ben Gurion stellt sich . vor Nazikanzler

    MUnchen (ND). Der ehemalige israelische Ministerpräsident Ben Gurion hat sich schützend vor den Altnazi Kiesinger gestellt und dessen faschistische Vergangenheit zu bagatellisieren versucht. In einem Interview mit der Münchner „Süddeutschen Zeltung" sagte Ben Gurion laut DPA, „daß der Bundeskanzler einmal Mitglied der NSDAP gewesen sei, sei ja schließlich kein Verbrechen", Kiesinger habe auf Ihn sogar „einen sehr guten Eindruck gemacht" ...

  • Sowjetischer Flotienbesuch in Äthiopien

    Addis Abeba / Colombo (ADN). Zu einem fünftägigen Besuch ist das,sowjetische Raketenschiff „Gnewni" im äthiopischen Hafen Massaua eingetroffen, meldet TASS. Seine Besatzung wird an den Feierlichkeiten zum Tag der äthiopischen Seestreitkräfte teilnehmen. Zwei sowjetische Schiffe haben am Sonnabend den Hafen von Colombo verlassen, wo sie auf Einladung des ceylonesischen Marineoberbefehlshabers fünf Tage vor Anker gegangen waren ...

  • Kanalprojekt Dnepr-Donbass

    Charkow (ADN/ND). Mit der Projektierung eines Dnepr-Donbass-Kanals haben Wissenschaftler und Ingenieure in Charkow begonnen. Der neue Wasserarm, durch den die reichen Naturschätze des Donezbeckens besser nutzbar gemacht werden sollen, wird 263 Kilometer lang sein. Er soll den Wasserhaushalt der metallurgischen ...

  • Minister Messmer besucht arabische Staaten

    Kuweit (ADN). Der französische Armeeminister Pierre Messmer wird laut MEN in Kürze Säudiarabien und Kuweit besuchen. Nach seinem Besuch in Saudiarabien wird er am 20. Januar auf Einladung von Verteidigungsminister Scheich Saad el Abdullah el Salem in Kuweit eintreffen. Er wird von einer Delegation begleitet ...

  • Wieder Überfälle auf jordanisches Gebiet

    Amman (ADN). Israelische Jagdbomber haben am Sonnabend zweimal unter Bruch des Waffenstillstandes jordanisches Territorium angegriffen und Napalmbomben abgeworfen. Die Überfälle richteten sich gegen Gebiete zwei Kilometer nördlich des Toten Meeres und gegen das nördliche Jordantal. *

  • Was sonst noch passierte

    Der Schwede Sven Larsen wollte In Stockholm mit s*lnenri Wagen zwei auf der Straße spielenden Hunden ausweichen. Er geriet ins Schleudern, fuhr in das Schaufenster einer Tierhandlung und überfuhr - zwei Hunde.

Seite 8
  • Gabriele Seyfert setzte Glanzpunkt

    Si« trhitlt dtn Ehrenpreis des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, Willi Stoph, für die bedeutendste Leistung

    Von unserem Berichterstatter Hans Allmert Die Karl-Marx-Städter Zuschauer, die am Samstag auf einen Besuch der DDR-Meiiterichaften Im Eiikumtlauf verzichtet haben, werden es bereuen. Sie versäumten einen Kürvortrag von Gabriele Seyfert, der dl« Krönung dieser Meisterschaften bedeutete und ihr den 9. Titelgewinn brachte ...

  • Auch am Sonnabend: Dreifacher UdSSR-Sieg

    Diesmal wurde Renate Köhler Zehnte

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Über Nacht war die Kälte gekommen. Im kleinen Mühlleithener Skistadion, wo die Langläuferinnen starten und aus den Wäldern wieder zurückkehren, vertrieben sich die Zuschauer mit einem Quizspiel die Zeit: Wird der Name einer DDR-Läuferin diesmal auf der Anzeigetafel bleiben? Für zehn Schilder ließ das Gestell Platz ...

  • Viele Groschen und viele Fragen

    od«r: Was dl« Ll«b« zum Sport auch für Felgen haben kann. Von Klaus Ullrleh und Werner Klein Der Freund des Sports kramte weitere Groschen hervor und schloß pfiffig: „Vielleicht in Köpenick, dem Stadtbezirk, in dem Berlins ,Alpen' liegen ..." DI« nächsten zwanzig Pfennige verbanden ihn mit dem Rathaus Köpenick ...

  • Auftakt 69 im Küchwald

    ADN, unsere Nachrichtenagentur, hatte ihn angekündigt. Der Bericht konnte eingeplant werden: Auftakt der „Lauf dich gesund"-Bewegung im Jahr des V. Turn- und Sportfestes ' am Sonnabend in Karl-Marx-Stadt. \ Dann, Sonnabend nachmittag, hämmerte der Fernschreiber Zeile um Zeile auf die Papierrolle: , ...

  • Wie wird das Wetter!

    Weiterentwicklung Das bl*h«r wetterbestimmende osteuropäische' Hochdruckgebiet schwächt sich etwa* ab und verlagert sich nach Südosten. Zwischen diesem Druckzeritrum und einem kräftigen Ti«f über dem O#taittantlk gelingt milde Meeresluft zunächst in da« westliche Mitteileuropa. Jedoch l«t auch in unterem Raum Frostinilderung zu ,erwart«n ...

  • Europacupspiel gewonnen - aber ausgeschieden

    » ■

    Von unserem Berichterstatter Wolftani Ricliter Nach dem Spiel saß er auf einer Bank und weinte. Trainer Rolf Bastei tröstete ihn, und keiner in. der seit Tagen ausverkauft gewesenen Magdeburger Elbe- Schwimmhalle, der nicht mit ihm fühlte. Was war geschehen? Im Halbfinalrückspiel um den Wasserball-Europapokal' ...

  • Wolfgang Stöhr Sprunglaufsieger

    Auf der Vogtlandschanze (Normpunkt 60 m) wurde am Sonnabendnachmittag in Anwesenheit des DTSB-Präsidenten Manfred Ewald und des Leiters der Abteilung Sport im ZK, Rudi Hellmann, ein Spezialsprunglauf ausgetragen, der für Jugend und Männer als Pflichtwettkampf galt und so über 80 Springer aus allen Klubs am Start sah ...

  • li Schon frühzeitig den Willen schulen Christine Nestler

    ND: Ein Damensklr«nnen ohne Christin« Nestler wäre wohl unvollständig zu nennen. Sie sind den Kllngenthalvr Tagen treu geblieben, wenn auch jetzt als Tralnerln der Jugend. Seit wann eigentlich genau? Christin« NestUr: Am 1. September ihabe ich angefangen. ND: War es «In« groß« Umstellung? , Christine Nestler: Ja, «doch ...

  • Um einen Punkt besser

    Im Basketball-Europapokal der Frauen erreichte der DDR-Meister SC Chemie Halle.das Viertelfinale. Die Hallenserinnen verloren zwar das Rückspiel beim italienischen Titelträger AS Recoaro Vicenza mit 46 :54 (19 :25), hatten aber die erste Begegnung im Dezember In Halle mit 47 :38 zu ihren Gunsten entschieden und waren damit im Gesamtergebnis beider Spiele um einen Punkt besser ...

  • Ruth lief Rekord

    In der neuen DDR-Rekordzeit von 1:33,8 min beendete Ruth Schleiermacher am Sonnabend In Innsbruck einen Eisschnellaufwettbewerb über 1000 m als Siegerin. Sie löschte damit die bisherige Bestzeit der „früheren 500-m-Olympiäsiegerin Helga Hau« aui, dt« I960 in -Squaw Valley dies» Distanz in 1:34,8 min zurückgelegt hatte ...

  • von Selbst-

    ND: ...Das b«wußts«ln Christine Naitlar:... Auch du Ist nötig. Ehrlich getagt: Ich hab« früher so etwas auch manchmal gedacht, aber getagt hab« ich es nicht.

Seite
Der Alltag des Kapitalismus durch ökonomisches Als erstes Land zum Planeten der Rätsel Weltöffentlichkeit Empörte Jugend klagt SP-Chef Brandt an Aufregung im State Department Nazlmorder genießen Bonns volles Vertrauen Heute abend „Krause und Krupp4' auf dem Bildschirm WichtigesAnliegen die sozialistische Gemeinschaft DRV protestiert gegen Terrorflüge Schläge gegen USA-Basen IN DIESER AUSGABE:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen