14. Apr.

Ausgabe vom 15.08.1968

Seite 1
  • Blick Auf Den Spielplan

    _^^^^ Proletarier aller Länder.vereinigt euchl Deutschland Organ des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands Berliner Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Berlin, Donnerstag, 15. August 1968 23. Jahrgang / Nr. 225 Schutz vor den USA-Luftpiraten sucht diese vietnamesische Mutter mit ihrem ...

  • Hohe Leistungen zur allseitigen Stärkung der; DDR im Wettbewerb zum 20. Jahrestag der Republik Kostenkontrolle ist bei Jenapharm Gemeinschaftswerk Generalangriff auf die Kosten — der Weg zu höherer Effektivität in allen Betrieben der WB Pharmazie

    Jena (ND). Sozialistische Arbeitegemeinschaften im VEB Jenaphann haben mit dem von ihnen vorbereiteten System exakter Kostenrechnung den Weg zu einer höheren Effektivität ihres Betriebes gebahnt: Im ersten Halbjahr überboten die Werktätigen dieses großen Arzneimittelproduzenten das gesteckte Ziel der Selbstkostensenkung um mehr als 110 000 Mark ...

  • Ein international bedeutsames Treffen

    Beratung SED—KPC findet starkes Echo in der Welt

    Berlin (ND/ADN). Das Treffen zwischen den Delegationen der SED und der KPC in Karlovy Vary sowie die Ergebnisse -'der Beratungen haben in der internationalen Öffentlichkeit ein starkes Echo ausgelöst. Die großen Zeitungen und Nachrichtenagenturen, die Rundfunk- und Fernsehstationen berichten an hervorragender Stelle eingehend über diese Zusammenkunft und unterstreichen ihre große internationale Bedeutung ...

  • Kämpfe am Mekong halten an

    Saigon/Hanoi (ND/ADN). Die zwischen FNL-Kämpfern und amerikanischen Aggressoren entbrannten heftigen Gefechte im Mekong-Delta hielten auch am Mittwoch an. Dabei fügten die Patrioten den feindlichen Truppen empfindliche Verluste zu. Während der Kampfhandlungen setzten die Amerikaner Jagdbomber ein und versuchten mit' schwerer Artillerie, die Aktionen ihrer Truppen zu unterstützen ...

  • Erntetechnik wird nachts für den Tag vorbereitet

    Staatsplan bei Getreide bisher zu 75 Prozent erfüllt

    Berlin (ND). Schauerartige Niederschläge und Gewitter erschwerten am Mittwoch die Getreideernte in allen Teilen der Republik. Der Tageszugang bei der Mahd war deshalb mit 1,4 Prozent nur gering. Insgesamt ist von der 2,24 Millionen Hektar großen Anbaufläche nunmehr das Korn von 1,55 Millionen Hektar geborgen ...

  • „Eine Initiative! die ganz Europa angeht11

    Weltpresse zur Volkskammer: Herumdrücken ist unmöglich

    Berlin (ND/ADN). Um die Vorschläge der DDR zur' Sicherung 'des Friedens in Europa kann sich niemand herumdrücken. Diese Ansicht der Moskauer „Prawda" steht stellvertretend für die internationale Presse, die der bedeutsamen 10. Tagung der Volkskammer weiterhin größte Beachtung widmet. „PRAWDA", die das ...

  • Kunstwerke für schöne Städte

    Bildend« Künstler und Architekten bereiten Geburtstag vor Cottbus/Dresden (ADN). Das Antlitz der Städte der DDR wird sich uriter tätkräftiger Mitwirkung der Künstler bis zum 20. Jahrestag immer mehr verschönern. Den Bürgern von Cottbus bietet sich zur Geburtstagsfeier ein erster Teilabschnitt des architektonisch und künstlerisch neugestalteten Stadtzentrums dar ...

  • Konstruktiv und kontinuierlich

    Unsere konstruktive, verständigungsbereite Friedenspolitik, ihre Aktivität und Kontinuität zeigt sich eindrucksvoll in den neuen Vorschlägen der Volkskammer zur friedlichen Koexistenz der beiden deutschen Staaten und zur europäischen Sicherheit. Diese Friedenspolitik stützt sich auf die Solidarität der sozialistischen Bruderparteien und operiert auf der Linie der gemeinsamen Beschlüsse von Bratislava ...

  • Guter Start ins zweite Halbjahr

    Bruttoproduktion in der UdSSR stieg von Januar bis Juli um 8,8 Prozent Moskau (ADN-Korr./ND). Das hohe Entwicklungstempo der sowjetischen Industrie in den ersten sechs Monaten dieses Jahres setzte sich im Juli fort. Wie das Statistische Zentralamt der UdSSR am Mittwoch mitteilte, stieg die Industrieproduktion im Zeitraum von Januar bis Juli 1968 im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres um 8,8 Prozent, die-Arbeitsproduktivität um 5,8 Prozent ...

  • Alexej Kossygin grüßt Weltraumkonferenz

    Wien (ADN/ND). Der sowjetische Ministerpräsident Alexej Kossygin hat die Delegierten der UNO-Weltraumkonferenz in einer Grußbotschaft aufgerufen, „nicht zuzulassen, daß der Weltraum eine Arena des Wettrüstens wird". Die Botschaft, die von Akademiemitglied AnatoM Blagonrawow verlesen wurde, fordert: „Der Weltraum muß au einer Zone des Friedens und der internationalen Zusammenarbeit werden ...

  • Roland Matthes schwamm Weltrekord

    Leipzig (ND). Am zweiten Tag der deutschen Meisterschaften der DDR im Sportschwimmen in Leipzig schwamm der 17jährige Erfurter Roland Matthes über 200 m Rücken neuen Weltrekord. Er siegte in der Zeit von 2:07,5 min und verbesserte damit seine im Oktober vorigen Jahres an gleicher Stelle im Leipziger Sportforum erzielte Weltbestzeit um vier Zehntelsekunden ...

  • Übung ^Neman" war ein großer Erfolg

    Moskau (ADN/ND). Die Übung der rückwärtigen Dienste „Neman" hat der Stellvertreter des sowjetischen Verteidigungsministers Armeegeneral Marjachin in Hinsicht auf Dauer, Ausmaß und Wichtigkeit der zu erprobenden Aufgaben als „bisher einmalig in ihrer Geschichte" bezeichnet. Die Übung, betonte der Armeegeneral ...

  • Intelligenz, an all« Werktätigen

    der Deutschen Demokratischen Republik, durch hervorragende Leistungen im sozialistischen Wettbewerb zu Ehren des 20. Jahrestages der DDR unseren sozialistischen Staat deutscher Nation gemäß unserer Verfassung allseitig weiter zu .stärken. Eine wesentliche Rolle spielt dabei eine vielseitige, zielstrebige ideologische Arbeit ...

  • Zehntausende knobeln mit: Ist Erfolg Glückssache?

    53 878 Einsendungen .

    erhielten ND, Tribüne und Aktuelle Kamera bis Mittwoch mittag zum großen Preisrätsel, das die drei Redaktionen zum Abschluß ihrer mehrmonatigen Gemeinschaftsaktion .Ist Erfolg Glückssache?" veranstalten. 23 254 Postkarten — mehr als ein großer Wäschekorb fassen kann - I trug die Post allein in die Redaktion des Neuen Deutschlands ...

  • 4668 Vorschläge

    • Auch in der Berlinredaktion des NO haben die Mitarbeiter alle Hände voll zu tun. 4668 Leser der Berlinseite folgten unserer Aufforderung vom 11. Juli, für das Cafe des Fernsehturms am Alex einen originellen Namen zu finden, 6589 Vorschläge - oft mit echtem Berliner Witz unterbreitet - liegen bereits vor ...

  • Neues DDR-Konsulat

    Kairo (ADN). Die Regierung der Vereinigten Arabischen Republik hat der Errichtung eines Konsulats der Deutschen Demokratischen Republik in Alexandria zugestimmt, meldet die VAR-Agentur MEN.

Seite 2
  • Kommentare und Meinungen

    Rationalisieren - für wen?

    Nahezu täglich berichten wir über neue technische Großleistungen, ökonomische Erfolge im Wettbewerb, steigende Arbeitsproduktivität und sinkende Kosten, kurz: über Beispiele der sozialistischen Rationalisierung. Die komplexe sozialistische Rationalisierung hat mehrere, untrennbar miteinander verbundene Seiten ...

  • Bonn muß auf Kernwaffen verzichten

    Wie an einem Prüfstein schied sich an der Frage der Weiterverbreitung von Kernwaffen die Haltung Bonns von_ der unserer Republik. Vom ersten Tage ihrer Existenz an setzte sich die DDR für konkrete Abrüstung smaßnohmen ein. Immer wieder schlug sie - wie in den Neujahrsbotschaften Walter Ulbrichts, am 1 ...

  • „Eine Initiative, die ganz Europa angeht"

    (Fortsetzung von Seite 1)

    gierung in Bonn gerichtet, „Die Vorschläge der DDR stellten keinerlei unrealistische 'Forderungen. Sie gingen nur davon aus, daß die Gespräche und Verhandlungen auf der (Basis der Gleichberechtigung der Partner und Achtung der Souveränität der beiden deutschen Staaten erfolgen müssen." • „RABOTNITSCHESKO ...

  • Sömmerdaer solidarisch mit westdeutschen Kommunisten

    Sömmerda (ADN). Rund 400 Werktätige des Büromaschinenwerkes Sömmerda bekräftigten am Mittwoch auf einem Solidaritätsmeeting ihren Willen, den aufopferungsvollen Kampf der westdeutschen Kommunisten und ihrer marxistisch-leninistischen Partei zu unterstützen und mit den westdeutschen Friedenskräften für die Legalität der KPD einzutreten ...

  • Weil er die Menschen liebte, kämpfte er für den Frieden

    Feierstund« zum 10. Todestag von Joliot-Curi«

    Berlin (ND). Des großen französischen Kernphysikers und Friedenskämpfers Prüderie Joliot- Curie gedachten am Mittwoch zahlreiche bekannte Wissenschaftler, hervorragende Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens und interessierte Gäste im Senatssaal der Humboldt-Universität, Anläßlich des 10. Todestages von Joliot-Curie hatten der Friedensrat der DDR, der Zentralvorstand ier Gewerkschaft Wissenschaft und die Deutsch-Französische Gesellschaft der DDR zu dieser Feierstunde eingeladen ...

  • Vorschläge der DDR sind Gewinn für Bundesbürger

    Berlin (ADN). Eine Gruppe westdeutscher Jugendlicher, unter Ihnen junge Gewerkschafter, Mitglieder der Falken und der Naturfreundejugend, informierten sich am Mittwoch im Staatssekretariat für westdeutsche Fragen über die jüngsten Vorschläge der Volkskammer der DDR für die friedliche Koexistenz zwischen den beiden deutschen Staaten und die europäische Sicherheit ...

  • Arbeitsplätze nach Maß für Konstrukteure

    Messeangebot des VEB MeB- und Zeichengerätebau Bad Liebenwerda

    Zur Herbstmesse haben bereits ausländische Kunden aus 15 Ländern ihren Besuch auf den\ Messestand des Betriebes angekündigt. Darunter sind Exportpartner aus der Sowjetunion, Bulgarien, Ungarn und Rumänien sowie aus Holland, Frankreich, Finnland, Schweden, England und Westdeutschland. In der DDR wurden bisher u ...

  • Gespräch über Studentenaustausch

    Berlin (ADN). Der Minister, für das Hoch- und Fachschulwesen der DDR, Prof. Dr. ErnsWoachim Gießmann, führte am Mittwoch mit sowjetischen Studenten, die gegenwärtig in der DDR weilen, und Studenten aus unserer Republik, die die Sowjetunion besuch'- ten^ ein Gespräch über den Studentenaustausch und über die weitere Entwicklung der Zusammenarbeit zwischen den Universitäten beider Länder ...

  • Mehr Studentinnen für Naturwissenschaften

    Leipzig (ND). 1810 Direktstudenten sowie 1400 Teilnehmer des Fern- und Abendstudiums sowie anderer Formen der systematischen Weiterbildung werden für das Studienjahr 1968/69 an der KaiÜHMarx->Universität immatrikuliert. Gegenüber dem Vorjahr werden sich besonders die mathematisch-naturwissenschaftlichen Fachrichtungen verstärken ...

  • Unser Standpunkt ist klar

    Frieda Juttner, Bngadeleiterin in den Rafena-Werktn Radeberg „Die realistischen Friedensvorschläge unserer Republik, die auf der bedeutsamen 10. Sitzung der Volkskammer vor aller Welt klar und deutlich die DDR- Haltung zu Frieden und Sicherheit zeigten, entsprechen nicht nur dem Verfassungsauftrag der Bürger unserer DDR, sondern auch den Interessen der friedliebenden Bürger Westdeutschlands und der Völker aller europäischen Staaten ...

  • Letzte .Vorbereitungen zu den Bezirks-MMM

    Berlin (ADN). Tausende Jugendliche bereiten sich gegenwärtig dn der ganzen Republik auf die bevorstehenden' Bezirksmessen der Meister von morgen vor, die Ende August beginnen und alljährlich der zentralen Leistungsschau der jungen Schrittmacher in Leipzig vorangehen. Den Auftakt geben in diesem Jahr am 30 ...

  • Kurznachrichten aus der Wirtschaff

    Wiimar (ADN). Der zweite Strömlingsfänger vom Typ „Kaspi" für die UdSSR ist in der Wismarer Mathias-Thesen-Werft auf den Namen „Shashenskoje" getauft und am Dienstag dem nassen Element übergeben worden. Das erste Schiff der' Serie hatten die Wismarer Werftarbeiter am 27. Mai an den sowjetischen Auftraggeber ausgeliefert ...

  • DFD protestiert gegen Travel-Board-Willkür

    Berlin (ND). Voller Empörung protestiert der DFD-Bundesvorstand gegen die Verweigerung der Ausstellung eines Travelpasses durch das Alliierte Reiseamt in Westberlin für eine Delegierte des DFD zum 17. Internationalen Kongreß der Internationalen Frauenliga für Frieden und -Freiheit, der vom 18. bis 24 ...

  • DDR-Bürger sagen ja

    Politischer sozialistischer Realismus

    Max Walter S c h u I z, Schriftstelltr, Direktor des Literaturinstituts .Johannes R. Becher" Leipzig „Unsere Vorschläge vom 9. August bieten der anderen Seite politischen sozialistischen Realismus an, unter anderem den Realismus der sozialistischen und kommunistischen Bruderparteien in der Erklärung von Bratislava ...

  • Guttenberg sieht »nichts Neues"

    Bonn (ND). Nachdem bereits in den letzten Tagen eine ganze Reihe westdeutscher Politiker die DJMt-Vorschläge für normale Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten abgelehnt hatte, meldete sich jetzt - auch der Staatssekretär im Bonner Bundeskanzleramt, Guttenberg, zu Wort. In einem Interview richtete er schwere Ausfälle gegen die DDR; seine Ausführungen gipfelten in der grotesken Behauptung, die Vorschläge der DDR enthielten „nichts Neues" ...

  • Dr. Karlheinz Vesper Übergab Konsularpatent

    Der neuernannte Generalkonsul der DDR in der Union von Burma, Dr. Karlheinz Vesper, .wurde_^am Dienstag in Rangun vom Staatssekretär für Auswärtige Angelegenheiten Burmas, U Tun Shein, zur Überreichung seines Konsularpatents empfangen. Während des anschließenden Gesprächs, das in »fner aufgeschlossenen ...

  • Gruß dem Volk der Republik Indien

    Walter Ulbricht an Dr. Z. Husain

    Zum 21. Jahrestag der Proklamierung der Republik Indien übermittelte der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, dem Präsidenten der Republik Indien, Dr. Zakir Husain, und dem indischen Volk ein In herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Aus gleichem Anlaß, sandten der Vorsitzende des Ministerrates, Willi Stoph, an den indischen Premierminister, Frau Indira Gandhi;, Volkskammerpräsident Prof ...

  • Zusammenarbeit mit der CSSR vertieft

    Der Minister für chemische Industrie der CSSR, Diph-Ing. Stanislav Razl, weilte vom 11. bis 14. August in unserer Republik. Er führte mit dem Minister für chemische Industrie der DDR, Günther Wyschofsky, Gespräche über den gegenwartigen Stand der Zusammenarbeit beider Länder in diesem Industriezweig, ...

  • Völker warten auf die Antwort Bonns

    Dflsseidorf (ADN). Für die Annahme der Vorschläge Walter Ulbrichts zur Normalisierung der Beziehungen zwischen beiden deutschen Staaten und zur Gewährleistung der europäischen Sicherheit hat sich am Mittwoch die Düsseldorfer „Deutsche Volkszeitung" ausgesprochen. Sie schreibt u. a.: „Das Friedensbedurfnis der Völker wartet darauf ...

  • Glückwünsche nach Kongo (Brazzaville)

    Der Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, übermittelte dem Präsidenten der Republik Kongo (Brazzaville), Alphonse Massemba-Debat, aus Anlaß des heutigen 5. Jahrestages der kongolesischen Revolution in einem Telegramm herzliche Glückwünsche und versicherte das kongolesische Volk der Solidarität der DDR im Kampf um die Sicherung und Festigung der nationalen Unabhängigkeit ...

  • Schwere Verkehrsunfälle

    Potsdam/Leipzig (ADN). Zwei Schwerverletzte und ein völlig zerstörter PKW waren die Bilanz eines Unfalls, der sich am Mittwoch gegen 2.45 Uhr auf der F 5 zwischen Mechow und Kyritz ereignete. Der Westberliner PKW B — UN 967 prallte am Kilometer 117,1 gegen einen Baum. Ein westdeutscher PKW mit dem Kennzeichen ...

  • Tod durch Leichtsinn beim Baden

    Rostock (ADN). An der Ostseeküste, die allein im August von 365 ausgebildeten Rettungsschwimmern bewacht wird, haben Leichtsinn und Unvorsichtigkeit in diesem Jahr bisher 43 Menschen das Leben gekostet. Darunter befinden sich 10 Kinder und Jugendliche sowie 12 Personen,, die bei Bootsunfällen tödlich verunglückten ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Heifbell, Harri Czepuck, Dr: Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Heribert Naumann, stellv. Chefredakteure; Annin Greim, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Werner Schindler, Lieselotte Thoms, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel

  • Malinesischer Minister zum ' Erholungsurlaub in der DDR

    Der Minister für Kontrolle der Staatsbetriebe und Gesellschaften der Republik Mali, Lamine Sow, traf 'am Mittwoch zu einem Erholungsurlaub In der DDR ein. Er wurde auf dem Zentralflughafen Berlin- Schönefeld vom Minister für Finanzen der DDR, Siegfried Böhm, empfangen.

  • Handelsrat TUrpe gab Pressekonferer

    Ober die diesjährige Leipziger Herbstmesse informierte der Handelsrat der DDR-Botschaft in der SFRJ, Werner Türpe, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Belgrad Vertreter der Jugoslawischen Tagesund Fachzeitungen, des Rundfunks und Fernsehens.

Seite 3
  • Die Außenpolitik der Erntekapitäne

    Schwerin. Es wäre falsch, die 68er Ernte als äußerst kompliziert einzuschätzen. Wie nie auvor bergen Bauern und Arbeiter in nutzbringender Gemeinschaftsarbeit mit den VEB Getreidewirtschaft, den bäuerlichen Handelsgenossenschaften (BHG) und den Kreisbetrieben für Landtechnik die Körnerfrüchte. Dennoch hat diese Ernte auch ihre Mucken, die, wenn nicht in Rechnung gestellt, au Verlusten und damit zu volkswirtschaftlichen Schäden führen können ...

  • Demokratie - hohe Leistungen - Qualität

    Von Walter K a b o n, Direktor d«r Handelsgesellschaft Obst, Gemüse, Speisekartoffeln Frankfurt (Oder), Sitz Gorgast Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern haben wir uns für die. diesjährige Kartoffelernte viel vorgenommen. In unserem Bereich, der die Kreise ten, die sich zu Spezialbetrieben entwickeln wollen, die Vermehrungsbetriebe, die DSG, die BHG, die Kreisbetriebe für Landtechnik und unsere Handelsgesellschaft an ...

  • Überflüssig sind die Monopolherren

    Es waren nur 22 Zeilen, die das ND am 8. August auf der Seite 3 aus der Springer-Presse wiedergab. Aber eindeutiger hätten sie wohl kaum charakterisieren können, wie bauernfeindlich und unmenschlich die Bonner Agrarpolitik ist. Die westdeutschen Monopole möchten »sowenig; Bauern wie möglich haben". Von vier Höfen sollen drei weg ...

  • Fernsehen im Schaltturm

    Eins zieht das andere nach sich. Die rationelle Technologie in der Ernte zahlt sich erst dann voll aus, wenn auch Transport, Abnahme, Aufbereiten und Lagern rationalisiert werden. Der Beschluß des X. Deutschen Bauernkongresses hebt hervor, daß diese Aufgabe nur in engem Miteinander von Landwirtschaft und Nahrungsgüterwirtschaft gemeistert werden kann ...

  • Früchte einer Freundschaft

    Der Grundsatz unserer Verfassung, alle müssen lernen, ihr ganzes Leben lang zu lernen, gilt auch für die Werktätigen der Getreidewirtschaft. Sie, die gestern noch vorwiegend schwere körperliche Arbeit verrichteten, müssen heute diese moderne Anlage beherrschen. Die Genossen unserer Partei erklärten ihnen das Vorhaben, hörten ihre Meinungen und lösten vor den technischen die menschlichen Probleme ...

  • Fachschulen spezialisieren sich

    Oranienburg. Die Fachschulen für Landwirtschaft der drei Bezirke Potsdam, Cottbus und Frankfurt (Oder) werden mit dem Studienjahr 196869 ihre Ausbildung spezialisieren. Bisher bildeten die Fachschulen in Oranienburg-Luisenhof, Cottbus und Fürstenwalde staatlich geprüfte Landwirte in allen Disziplinen aus ...

  • Standfeste „Milchtüten" erprobt

    Potsdam. Zu einem wissenschaftlich-technischen Zentrum hat sich das Institut für Milchforschung in Oranienburg entwickelt. Seine Mitarbeiter sind in den letzten Jahren zuverlässige Partner der Landwirtschaft, mehrerer Maschinenbaubetriebe und der Molkereien geworden. Gegenwärtig arbeiten Spezialisten des Instituts an einem interessanten Vorhaben: „Milch in Tüten" ...

  • Trocknungsanlage spart Pendellüge

    Nlesky. In Horka im Kreis Niesky wurde eine neue große Getreideannahmestelle mit Trocknungs- und Reinigungseinrichtung in Betrieb genommen. Zwei fahrbare sowjetische Trockenanlagen ersparen den bisher üblichen Transport des Erntegutes in die Nachibarkreise. Die Trocknungskapazität beträgt je Stunde 10 Tonnen Körner ...

  • Flächengewinn durch neues Wegenetz

    Neubrandenburg. Über 330 Hektar Ackerland können im Müritzkreis Röbel durch die Neugestaltung des Wegenetzes gewonnen werden. Entsprechend der in den Kooperationsgemeinschaften erfolgten neuen Schlageinteilung, die durch größere Flächen gekennzeichnet ist, hat das Ingenieurbüro Bad Freienwalde ein Verkehrsnetz entworfen, das eine Reduzierung der Wirtschaftswege um 466 Kilometer zuläßt ...

Seite 4
  • Wege zumMenschen

    Ausstellung bulgarischer Kunst der Gegenwart in der Neuen Berliner Galerie

    Die Ausstellung von Malerei und Grafik aus der Volksrepublik Bulgarien In der Neuen Berliner Galerie ist für die Besucher ein bemerkenswertes Kunsterlebnis, sie fasziniert mit lebendigen, klangvollen Farben, mit eigenwilligem Spiel der Formen, mit bildnerischem Einfallsreichtum und subtilem Gestaltungsvermögen ...

  • Illill

    Schweriner Disput über „Karvenbruch" Von unserem Bezirkskorrespondenten Diedrich Krahmer

    Auch nach den drei Bildschirmabenden mit den „Leuten von Karvenbruch" ergab sich wie gewohnt die Begegnung von Filmschöpfern und Publikum. Naheliegend, daß der Regisseur Peter Hagen mit seinem Drehstab und den Schauspielern Helga Raumer und Hilmar Baumann (Llesel und Jan) zuerst nach Schwerin kam. Besonders in Mecklenburg hat der als Vorlage dienende Romanzyklus noch jetzt Leserrekorde erzielt ...

  • Wozu die Arbeiterklasse WiWWi den Staat braucht Eine Antwort auf „Ratschläge" imperialistischer Ideologen Von Dr. Karl A. M o 11 n a u

    das regierende werktätige Volk der DDR den sozialistischen Staat als Instrument seiner eigenen Daseinsgestaltung. Das ist ein Prozeß, der täglich aufs neue von jedem Bürger verantwortungsbewußtes politisches Denken und Tun für das Ganze der Gesellschaft verlangt. Es gehört also zum Wesen des sozialistischen ...

  • Planung und Vorausschau

    Nach dem Sieg der sozialistischen Produktionsverhältnisse wachsen die inneren Aufgaben des Staates bei der weiteren Gestaltung aller gesellschaftlichen Teilsysteme. Jetzt kann der Staat seine Tätigkeit darauf konzentrieren, die ökonomischen Gesetze und Triebkräfte des Sozialismus voll zu entfalten. Störungen und Hemmnisse, die von den nichtsozialistischen Produktionsverhältnissen ausgingen, sind beseitigt ...

  • Falsche Eiferer

    Einige Theoretiker, die sich gern als »moderne Marxisten" bezeichnen lassen, greifen dieser Propaganda bereitwillig unter die Arme. Ernst Bloch beispielsweise vertrat zum 150. Geurtstag von Karl Marx die Meinung, der sozialistische Staat vertrage sich nicht mit der Freisetzung der schöpferischen Potenzen des einzelnen ...

  • Aus dem Kulturleben

    AITMATOW. Vom 18. August bis 4. September wird der kirgisische Schriftsteller Tschingis Altmatow auf Einladung des Verlages Volk und Welt die DDR besuchen. Aitmatow wurde in unserer Republik mit der Anthologie „Goldspur der Garben" bekannt. Für seine Erzählungen erhielt er 1963 den Leninpreis. Sein letzter Roman „Abschied von Gulsary" wurde kürzlich ebenfalls beim Verlag Volk und Welt ediert ...

Seite 5
  • Matthes schwamm Weltrekord: 2:07,5

    Der Erfurter verbesserte beim Verbandsfest in Leipzig über 200 m Bücken seinen eigenen Rekord um 0,4 s Martina Grunert schnellste Kraulerin

    Von unserem Bericht er statter Wolf tätig Bichter Es begann mit zwei Fehlstarts. Einen verursachte Weltrekordler Roland Matthes selbst. Nervosität, weil er sich was vorgenommen hatte? Dann ging die Post ab. Und wie stets bisher war der langaufgeschossene Erfurter allen anderen sofort voraus. Man hatte den Eindruck als schwimme er sich ein, so langsam, fast lässig teilten seine Arme das Wasser ...

  • f. Nicht Super-Beton, sondern Spiele, diedas Eintrittsgeld wert sind

    wandte man sich im internationalen Fußball im vergangenen Jahrzehnt allmählich aber sicher von "der Devise „der Angriff ist die beste Verteidigung" ab. Doch seit geraumer Zelt, spätestem von jenem Tage an, da im Europapokalfinale vor) Lissabon Celtic Glasgow dem Defemiv-Generalvertreter Inter Mailand mif ...

  • Sport und harte Nüsse

    Auch Dieter Kummer, er ist Stellvertreter des Leiters In der Abteilung Materialbeschaffung, meinte, daß über die Arbeit dieser Gruppe nichts besonderes zu berichten wäre. Ich wußte aber, daß er Stadtverordneter Ist und sogar Mitglied des Rates der Stadt. In dieser Eigenschaft ist er verantwortlich für Jugend und Sport, außerdem leitet er die Sektion Tischtennis, ist selbst aktiver Sportler ...

  • Anstoß - Schuß - Tor !

    Die Fußballmeisterschaft unserer Republik erstreckt sich über acht Monate. Sie beginnt am 17. August, währt zunächst bis November, und wird nach der „Winterpause" von Februar bis Mai mit der Rückrunde fortgesetzt. Die Spielplaner haben 26 Spieltage anzusetzen. 14 Oberligamannschaften streiten in 26 mal sieben Spielen jeweils um zwei Punkte ...

  • Ungewöhnliche Lektion

    Das sollte das Ergebnis seinei angestrengten Nachdenkens sein? Ihm schien es genug, aber im Weggehen mußte ihm wohl etwas anderes durch den Kopf gefahren •ein. „Darf man denn auch kritisch herangehen?" fragte er nachdenklich. „Ich meine nicht so berichtsmäßig? Das ist doch uninteressant, auf die Lehren kommt es an, auf die Schlußfolgerungen ...

  • Studium für die Zukunft

    Ist das ein zäher Bursche, der Rainer Paust aus der Abteilung Automation, dem neuen Herz des Betriebes, die schon zweimal als „Kollektiv der sozialistischen Arbeit" ausgezeichnet wurde. Das beweisen schon die zwei Diplome, die er in der Tasche hat. Als Ingenieur für Allgemeinen Maschinenbau kam Rainer Paust nach Ruhla ...

  • Heute und morgen

    Das war für ihn schon vorbei, war Geschichte. Die weitere Entwicklung, die Weiterführung der Automatisierung, um diese Fragen kreisten seine Gedanken. „Wir können gar nicht genug tun, um den Menschen unserer Zeit klarzumachen, was wissenschaftlichtechnische Revolution bedeutet", meinte er nach einigem Nachdenken ...

  • Neue und bewährte Boote

    Europameisterschaften der Frauen, die am heutigen Donnerstag (19 Uhr) eröffnet werden," Ist in vollem Gange, während die letzten Delegationen ihre Quartiere beziehen. Unter den Konkurrentinnen aus 15 Ländern sind viele neue Gesichter, genauso aber bewährte Besatzungen, die ihre Titel verteidigen oder bessere Plätze erkämpfen wollen, als es in vergangenen Jahren gelang ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Radio DDRI: 9.05 Hier Frauenfunk ... ; 10.20 Freddys klingende Funkschau; 11.20 Neumann - 2 X klingeln!; 14.12 Beliebte Stücke großer Meister; 16.15 Wie es euch gefällt; 18.15 Prof. Dr. Kaul antwortet; 20.08 Schön Ist die Welt; 21.05 Unterm Arm die Gitarre; 21.30 Jazz vor zehn. Radio DDR II: 12.10 Band lauft; 14 ...

  • TISCHTENNIS

    Europtlsche Jugendwettbewerbe in Leningrad: Letztes Gruppenspiel der DDR-Mädchen gegen UdSSR 3:1. Bulgarien — Finnland 3:0. Stand: UdSSR, DDR, Bulgarien je 2 :1 Punkte, 7 : 4 Spiele und 9 :9 Sätze. Mit nur einem Ball Vorsprung sicherte sich die UdSSR (327:313) vor der DDR (340:327) und Bulgarien (313 :339) den Sieg ...

  • nd-reportage Die Unruh' im engen Tal (III und Schluß) Wir grüßen dich, das Jahr 2000! Von Werner Eggerath

    Die Hände in den Taschen, die - tippen gespitzt, als pfiffe er ein. Lied "vor sich hin, so wollte er an mir vorbei. Zuerst sah er mich an, als käme ich aus einem fernen Land, als ich ihn fragte, was er von dem Vorhaben halte, ein Buch über seinen Betrieb zu schreiben. Als- er begriff, was Ich von ihm wollte — mit ihm zusammenzusitzen und ausführlich zu sprechen —, schien er es plötzlich eilig zu haben ...

  • Bei Frauen noch Hoffnung

    Große Leistungsdichte bei Fallschirmsport- Weltmeisterschaf ten

    Bei den IX. Fallschirmsport- Weltmeisterschaften auf dem Flugplatz in Graz-Thalerhof zeigten schon die ersten zwei Durchgänge des Einzelzielspringens aus 1000 m Höhe die große Leistungsdichte in dieser Disziplin. Nicht weniger als sieben Springer von insgesamt 129 schafften zweimal hintereinander das großartige Ergebnis von 0,0 m ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Unter dem Einfluß eines nach Südskandinavien ziehenden Tiefdruckgebietes gestaltet sich das Wetter wechselhaft. Von Nordwesten her gelangt kuhlere Meeresluft in unseren Raum. Die Höchsttemperaturen werden in den nächsten Tagen 20 Grad Celsius nicht überschreiten. Die tiefsten Nachtwerte liegen bei 10 Grad ...

  • Tore • Punkte • Meter . Sekunden

    LEICHTATHLETIK

    UdSSR-Meisterschaften: Marathon: Wolkow (Kriwoi Rog) 2:26:32 h. 20 km Gehen: Golubnitschi 1:33:30,4 Stunden. In Malmö: Bo Forssander (Schweden) 13,7 über 110 m Hürden (Landesrekord). In Riva del Garda: Stabhochsprung: Renato Dlonisl 5,15 (italienischer Rekord). In Stockholm: Schwedischer Stabhochsprung - Landesrekord durch Kjell Isaksson: 5,13 m ...

  • SCHACH

    Turnier In Debrecen, 9. Runde: Liebert (DDR)-Barczey (Ungarn) remis. Spitze: Liberson (UdSSR) 9 Pkt. Turnier In Foljanlca (Polen): 6. Runde: Pietzsch-Golz (beide DDR) remis. Stand: 1. Doda (Polen) und Smyslow (UdSSR) je 4,5, 3. Pietzsch (DDR) 4.

  • SEESPORTMEHRKAMPF

    DDR - Meisterschaften: 1000-m- Kutterrudern: 1. Potsdam, 2. Halle, 3. Berlin. 1500-m-Geländelauf, Einzel: 1. List (Halle), Mannschaft: 1. Cottbus. Frauen, 600 m Einzel: 1. Christina Herbrich (Senftenberg), Mannschaft: 1. Cottbus.

  • TENNIS

    Turnier in Moskau: Mixed: Morosowa/Metreweli (UdSSR)-Brißitte Hoffmann (DDR)/Nowickl (Polen) 6 : 3; 6 : 3, Klwi/Lejus (UdSSR) gegen Hella Riede (DDR)/Slizek (CSSR) 8:6, 6:3.

Seite 6
  • Im Bannkreis der Gesinnungsdiktatur

    herausschälen, und andererseits die talentlosen, daher „unpopulären" Demagogen auf der Strecke bleiben sollen. Zugleich sind sie Feld der Auseinandersetzung zwischen den Führern verschiedener einander bekämpfender Fraktionen der Bourgeoisie. Obwohl die äußerst aufwendigen Primaries von der großbürgerlichen ...

  • Feinkeramikzentrum in Südungarn

    Ein gutes Beispiel für wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der DDR

    Von unserem Budapester Korrespondenten Eduard T a u t z Weit unten im Süden Ungarns, am Rande der malerischen Stadt Hödmezöväsärhely, wächst gegenwärtig das größte Feinkeramikwerk der UVR em^ por. Die beiden bedeutendsten Abteilungen, die in langgestreckten Hallen aus Beton und Glas untergebracht sind, arbeiten mit Anlagen aus der DDR ...

  • Licht und Schatten

    Indiens 520-Millionen-Volk begeht am heutigen 15. August jenen historischen Tag, an dem 1947 das britische Kolonialjoch abgestreift und die nationale Unabhängigkeit errungen werden konnte. Auf dem Roten Fort In der indischen Metropole vollzieht Premierminister Frau Indira Gandhi In den frühen Vormittagsstunden das gleiche Zeremoniell wie ihr Vater Jawaharlal Nehm am 15 ...

  • Für eine demokratische Umgestaltung der Bundesrepublik

    Aus dem Programmentwurf 1968: Demokratie, Frieden und eine gesellschaftliche Vorwärtsentwicklung können nur verwirklicht werden' durch eine Veränderung der Machtverhältnisse, durch tiefgehende demokratische Reformen, durch eine demokratische Umgestaltung, die alle Bereiche des gesellschaftlichen Lebens ...

  • Zwei Jahrzehnte heroischen Kampfes

    Aus den Dokumenten zur Tätigkeit der Kommunistischen Partei in Westdeutschland

    Der verhängnisvolle Kurs der Atomrüstung und der Notstandsgesetzgebung muß beendet, eine Politik der friedlichen Koexistenz und der Verständigung mit der DDR durchgesetzt, das Grundgesetz und jedes verfassungsmäßige demokratische Recht verteidigt werden. Die Lebensinteressen und die geschichtliche Verantwortung ...

Seite 7
  • KPC verurteilt verantwortungslose Elemente

    Prag (ADN). Das Präsidium des ZK der KPC hat sich auf einer Sitzung am Dienstag mit dem Verhalten ■ einiger Personengruppen in den letzten Tagen in Prag beschäftigt. Nach einer Mitteilung vßa. CTK hatten sich rowdyhafte Elemente in den Straßen von Prag in ■"Gruppen diskutierender Bürger gedrängt, die nächtliche Ruhe gestört und > unter dem Vorwand, die Diskussion fortsetzen zu wollen ...

  • kurz berichtet

    Lulgi Longo in der UdSSR

    Moskau. Der Generalsekretär der Italienischen Kommunistischen Partei, Luigl Longo, ist am Mittwoch zu einem Erholungsaufenthalt in der Sowjetunion eingetroffen. Hilfe bei Erdölerkundung Damaskus. Algerische Experten werden Syrien bei der Erkundung weiterer Erdölfelder unterstützen. Das wunde während des Besuches einer Delegation der Nationalen Algerischen Erdölgesellschaft (SONTRAC) in Damaskus vereinbart 35 000 protestierten in Mexiko Mexiko-Stadt ...

  • USA verhindern Verhandlungserfolg

    Pari« (ADN/ND). DRV-Minister Xuan Thuy hat die USA dafür verantwortlich gemacht, daß die Pariser Gespräche drei Monate nach ihrem Beginn noch immer keine Fortschritte erbracht haben. Der Leiter der Delegation der Demokratischen Republik Vietnam zu den offiziellen Gesprächen mit den USA sagte am Mittwoch in der französischen Hauptstadt, die einzige Ursache für die Stagnation bestehe darin, daß Washington keinen guten Willen an den Tag legt ...

  • 24000 fliegen auf die Straße

    Massenentlassungen im niederländischen Bergbauzentrum

    • Limburr/Madrid (ND/ADN). Im niederländischen Bergarbeiterzentrum Limburg werden noch in diesem Jahr durch die Schließung weiterer Gruben 24 000 Bergleute auf die Straße geworfen. Im Vorjahr sind in den Niederlanden insgesamt 469 Betriebe bankrott gegangen. Ein spanischer Regierungssprecher erklärte im Madrider Fernsehen, daß seit Januar 1968 etwa 1000 Betriebe in „wirtschaftliche Schwierigkeiten" geraten seien und 14 000 spanische Werktätige um ihre Arbeitsplätze bangen ...

  • rej W^m W^m ■■ e^H elHB eBH eVl ■■■■ MeM t^ejBj ■■ MMM I _ Kapitalismus zerstört Menschenwürde Junges englisches Ehepaar verkauft sich für eine preiswerte Wohnung

    Der Kapitalismus bedeutet nicht nur \ Ausbeutung, Arbeitslosigkeit und Unsicherheit. Er zerstört auch die menschlichen Beziehungen bis zur moralischen und physischen Selbstaufgabe. Ein Beispiel des erschütternden Verfalls menschlicher Würde: Nur um »ine halbwegs vernünftige Wohnung zu bekommen, veröffentlicht ein junges englisches Ehepaar dieses Angebot (sieht Faksimile) ...

  • CDU/CSU mit NP konform

    Bonn (ND/iADN). Der CDU-Bundestagsabgeordnete Stecher brüstete sich in einem Interview damit, daß CDU/CSU und die neonazistische NP in grundlegenden Fragen die gleiche Politik betreiben. Wörtlich erklärte Stecher: „Denn was die (die Neonazis, d. Red.) an nationalem Anliegen und konservativem Gedankengut haben, das praktizieren wir ja täglich ...

  • Peter Weiss: Harriman log

    Frankfurt (Main) (ADN/iND). Entgegen der Erklärung des Leiters der USA-Delegation in Paris, Harriman, daß die USA keine zivilen Ziele, Deiche, Dämme, Kirchen, Schulen und 'landwirtschaftliche Genossenschaften in der DRV bombardieren, wurden während der Monate April, Mai und Juni 1968 solche Angriffe ...

  • Kampffront weiter festigen

    KP Argentiniens und KP Kolumbiens würdigen Bratislava-Erklärung

    Bogota (ADN/ND). Die Kommunistischen Parteien Kolumbiens und Argentiniens haben auf einem Treffen in Bogota Meinungen und Erfahrungen aus ihrer Arbeit ausgetauscht und die internationale Situation erörtert. In einem Kommunique wird betont, daß et notwendig ist, den Kampf gegen den Imperialismus an allen Fronten zu verstärken ...

  • Diversionsarbeit gegen Sozialismus wird forciert

    Neue Zentrale Wehners soll Wühlpolitik koordinieren

    Bann (ADN/ND). Die Kiesinger/ StraufVBrandt-Regierung will ihre Wühltätigkeit gegen die sozialistischen, Länder weiter straffen und beschleunigen. Eine besondere Rolle in dieser Konzeption der ideologischen Diversion ist dabei dem vom SP-Minister geleiteten „Ministerium für Gesamtdeutsche Fragen" zugedacht ...

  • In Aserbaidshan entsteht neues künstliches Meer Staumauer am Akstafa geht ihrer Vollendung entgegen

    Moskau (ADN-Korr./ND). Die sowjetische Erdölrepublik Aserbaidshan erhält ein neues künstliches Meer. Am Akstafa, einem aus Armenien kommenden Bergfluß, geht eine Staumauer ihrer Vollendung entgegen. Das riesige Becken wird künftig rund 120 Millionen Kubikmeter Wasser fassen. Durch ein Kanalsystem können aus diesem im Nordwesten der SSR gelegenen Wasserreservoir 74 000 Hektar Wein- und Tabakplantagen sowie Weizenanbaugebiete berieselt werden ...

  • „Bonn verdient an jedem Mord"

    „Sztandar Mlodych": Zunehmendes Engagement in Vietnam

    Warschau (ADN-Korr./ND). Die westdeutschen Rüstunaskonzerne verdienen ah jedem ermordeten vietnamesischen Patrioten. Das schreibt die -polnische Jugendzeitung „Sztandar . Mlodych" am Mittwoch in einem Artikel, der sich mit der Unterstützung Bonns für den verbrecherischen Krieg der USA gegen das vietnamesische ...

  • Einschätzung voll bestätigt

    Berlin (ND/ADN). Die Verschärfung der USA-Aggression in Vietnam und die Aktivierung der neonazistischen und revanchistischen Kräfte in Westdeutschland bestätigen voll die Feststellungen der Erklärung von Bratislava. Das wird In den Pressekommentaren zu dem Treffen der sechs Bruderparteien unterstrichen ...

  • „Nhan Dan": Wie Hitler

    Hanoi (ADN^Korr./tND). „Die Vernichtung ist zur Staatsdoktrin der Aggressoren geworden", schreibt die Hanoier Zeitung „Nhan Dan" am Dienstag im Leitartikel über die USA- Kriegsverbrechen in Vietnam. „Sie gehen den verbrecherischen Weg der Hitlerfaschisten und treten die menschliche Zivilisation mit Füßen ...

  • Rüstungskomplott

    Bonn (ADN-Korr.ytND). Auf die Bestrebungen zur forcierten Zusammenarbeit zwischen der amerikanischen und westdeutschen Rüstungsindustrie Verweist der Pressedienst „Wehrpolitik und Wehrwirtschaft". So seien die USA und die Bundesrepublik übereingekommen, das, Programm für 135 mittlere Transporthubschrauber des Typs CH- 53 A gemeinsam abzuwickeln ...

  • Steuerskandal droht

    Hamburg (ND). Der Bund der westdeutschen Steuerbeamten-hat angekündigt, notfalls den von Bonn gedeckten Steuerbetrug der westdeutschen Monopole „in konkreten Fällen aufzudecken". Mit dieser Maßnahme wollen die Beamten ihrer Forderung nach umfassender Steuerreform und besserer Besoldung Nachdruck verleihen ...

  • Absage aus London

    Westberlin (ND). Großbritannien wird sich nicht mehr an der „Grünen Woche" in Westberlin mit einer Kollektivausstellung beteiligen. Ein britischer Sprecher begründete das damit, daß „unter den augenblicklichen Umständen" die zu erwartenden „kommerziellen Möglichkeiten" die damit zusammenhängenden hohen Ausgaben nicht rechtfertigen ...

  • Industrieproduktion erhöht

    Belgrad. Jugoslawien hat in den ersten sieben Monaten dieses Jahres im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres die Industrieproduktion um 4,6 Prozent erhöht Damit wurde die bis Ende 1968 geplante Steigerung um 3 bis 4 Prozent übertroffen, teilt die „Borba" am Mittwoch mit. Die größte Zuwachsrate bei den Industriezweigen hatten der Schiffsbau mit 57, die Chemieindustrie mit 11, die Nichtmetall- und Baumaterialienindustrie mit 9 und die Elektroindustrie mit 8 Prozent ...

  • Speerspitze gegen die DDR

    Westberlin (ADN/ND). Der Fraktionsgeschäftsführer der CDU im Westberliner Abgeordnetenhaus, Heinrich Lummer, ist am Dienstagabend auf einer Hetzveranstaltung in der Frontstadt für die Beibehaltung der bisherigen, gegen die DDR gerichteten offiziellen Westberliner Politik eingetreten. Westberlin solle auch weiterhin „als Pfahl im Fleisch" der DDR wirksam werden ...

  • Protest gegen Revanchistentreffen

    Prag (ADN). Die Vereinigung der antifaschistischen Widerstandskämpfer der CSSR hat bei der westdeutschen Regierung scharf gegen das für den 24. und 25. August in Schirnding geplante Revanchistentreffen protestiert, meldet CTK. Auch an die bayrische Landesregierung und an den Bürgermeister von Schirnding wurden Protestschreiben gesandt ...

  • Satellitenprojekt

    New York (ADN). Die Errichtung eines internationalen Fernmeldesystems mit künstlichen Erdtrabanten haben in der UNO vertretene sozialistische Staaten vorgeschlagen. In einem Schreiben an Generalsekretär U Thant unterbreiteten die ständigen UNO-Vertreter Bulgariens, Ungarns, Kubas, der MVR, Polens, .Rumäniens, der UdSSR und der CSSR einen Entwurf über die Schaffung eines globalen Fernmeldesystems „Inter-- sputnik", das allen Staaten der Welt offenstehen soll ...

  • Joliot-Curie geehrt

    Parte (ADN-Korr.). Anläßlich des 10. Todestages des ersten Präsidenten des Weltfriedensrates, Nobelpreisträger Frederic Joliot-Curie, fand am Mittwoch auf dem Friedhof von Soeaux bei Paris eine Gedenkstunde statt. Isabelle Blume, koordinierende Präsidentin des Weltfriedensrates, der sowjetische Atomwissenschaftler Prof ...

  • Höhere Mieten in Hamburg

    Hamburg-. In den nächsten Monaten treten auch für die Hamburger Bevölkerung rigorose Mietpreiserhöhungen in Kraft. Bereits ab 1. Oktober werden die Mieten für Sozialwohnungen um 35 Pfennig je Quadratmeter erhöht. Das neue Jahr soll mit sehr schweren Belastungen für die Mieter beginnen. So wird am 1. Januar Hamburg endgültig zum „weißen Kreis" erklärt ...

  • 80 Millionen Pfund Defizit

    London. Das Außenhandelsdefizit Großbritanniens erreichte im Monat Juli die Höhe von 80 Millionen Pfund Sterling. Es lag damit um-30 Millionen Pfund über dem Stand vom vorangegangenen Monat. Die Mieten für Alt- und Neubauten in Großbritannien sind im ersten Halbjahr weiter um viereinhalb Prozent gestiegen ...

  • Verhaftungswelle

    Athen (ADN/ND). In der Nacht zum Mittwoch wurde von der faschistischen Athener Militärjunta eine neue Welle von Massenverhaftungen demokratischer Kräfte eingeleitet. UPI zufolge sind über 100 Personen eingekerkert worden. Als Vorwand, für die Massenverhaftungen dient der Militaristenclique ein angebliches Attentat auf den Juntachef Papadopoulos, das am Dienstag verübt worden sein soll ...

  • Diktaturpraxis legalisiert

    Bonn (ADN/ND). Das zu den Bonner Notstandsgesetzen gehörende Abhörund Bespitzelungsgesetz ist jetzt als letzte der Diktaturvollmachten vom amtierenden Bundespräsidenten Lemke unterzeichnet worden. Mit diesem Ge-, setz zur „Beschränkung des Brief-, Post- und Fernmeldegeheimnisses" wird die Tätigkeit der ...

  • Arbeiter geknüppelt

    Buenos Aires (ADN/ND). Schwerbewaffnete Polizeieinheiten gingen in der argentinischen Stadt Cordoba mit Gummiknüppeln und Tränengas gegen 3000 demonstrierende Autoarbeiter vor. Bei dem brutalen Polizeieinsatz wurden fünf Arbeiter verletzt. Die Werktätigen demonstrierten gegen die unzulänglichen Arbeitsschutzbestimmungen ...

  • Was sonst

    noch passiert«

    Die Polizei von Frankfurt (Main) verzeichnet einen bedeutenden Er-, folg ihrer Bemühungen, Prostituierten das Flanieren in bestimmten „gehobenen" Wohnvierteln zu verwehren. Ein Polizeioberrat erklärte: „Die Dirnen sind unseren Empfehlungen nachgekommen und haben sich auf die Theodor-Heuß-Allee zurückgezogen ...

  • I

    „Sie können mit mir machen, 2 was Sie wollen." A AI. r..n.»i.irt.,nn .,«,1/,»- i sich- sämtliche Fletsch- und Wurstwaren In ^O,XSMw5i d-MeUgere. des Hauseigentümers Wohnung bis zu *80 Mark Mie-1 fen' In "n£rn Wmtv""^'-"*«■-»»«>»'• ■■ te und ein Darlehen für den m Umzug.

  • Luxemburg signierte

    Moskau (ADN/ND). Der Botschafter Luxemburgs in der Sowjetunion, Pierre Wurth, hat am Mittwoch dn Moskau den Kernwaffensperrvertrag unterzeichnet. Luxemburg ist das erste Mitgliedsland der EWG und der EURATOM, das dem Vertragswerk beigetreten ist.

Seite 8
  • Kurz vor dem Umzug in die neue Schule

    30 Pädagogen und 690 Schüler erwarten freudig den 2. September

    Dieser Berlin-Typ, wie ihn Experten tauften, mit seinen Fenster- und gelben Brüstungsbändern sowie einem plastisch hervortretenden Haupteingang bereichert bereits vielerorts unser Stadtbild. In den vier Geschossen sind 18 Unterrichts- und sechs Fachunterrichtsräume mit Vorberedtungsräumen untergebracht, während sich im Keller bei reichlichem iLichteinfall zwei Werkräume und ein großer Speisesaal befinden ...

  • Wanderung zur Bollersdorfer Höhe

    Buckow (slow. Buk - Buche) ist eine alte slawische Siedlung, die als Grenzburg urkundlich 1253 zum ersten Male erwähnt wird. Man kann die Umgebung Buckows ohne Übertreibung mit vielen Gegenden unserer Mittelgebirge (Harz, Thüringen) vergleichen. Mächtige Gleisctierströme, die. aus den mehrere Hunderte Meter über dem Festland liegenden Gletschern hervorbrachen, strudelten tiefe Kessel und Rinnen aus, die heute einen Kranz von Seen um Buckow bilden ...

  • Hydraulisches vom Bau

    Zimmerer, Betonbauer, Eisenflediter, Kranfahrer, Meister und Ingenieure haben bisher die Tagebuchblätter vom Hotel geschrieben. Es ist eigentlich an der Zeit, daß wir Hydrauliker uns auch verewigen. Schließlich gehören wir zur Mannschaft wie jedes andere Gewerk auch. Sicherlich wird sich mancher fragen, was eigentlich unter einem Hydrauliker zu verstehen ist ...

  • 230 Lehrlinge in drei Kaufhallen

    Die HO-Bezirksdirektion hat die Ausbildung der Lehrlinge ab 1. September dem Kaufhallenverband übertragen. „Welche Vorteile ergeben sich daraus?" fragten wir Dipl.-Ökonom Ingrid Severin, Bereichsdirektor für Kader und Bildung beim Kaufhallenverband. „Die jüngsten Mitarbeiter sollen in den modernsten Einkaufsstätten ausgebildet werden ...

  • Strandleben am Süßen See

    Umgeben von Feldern der Kooperationsgemeinschaft der LPG „Karl Marx" und des VEG „Walter Schneider"., deren Mähdrescherkapitäne gegenwärtig die Ernte einbringen, umgeben von einigen hundert Hektar Obstplantagen, zieht der Süße See in Seeburg, Bezirk Halle, als blaues Auge des Mansfelder Landes mit seiner Wasserfläche von 300 Hektar viele Erholungsuchende an ...

  • Tagebuch Hotel „Stadt Berlin" (11)

    sehturm seinesgleichen in Berlin i — verlangt eben von jedem vollen Einsatz. Und wir Hydrauliker wollen im Wettbewerb natürlich nicht nachstehen und herausholen, was herauszuholen ist. Zum 20. Geburtstag der Republik wollen wir uns allen ein würdiges Geschenk machen. Deshalb auch sorgen wir für eine peinliche Pflege der Aggregate ...

  • Im Geiste. Juri Gagarins

    Nach emsiger Vorbereitung war es endlich soweit. Bei einem feierlichen Fahnenappell verlieh der Bezirksvorstand der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische- Freundschaft dem Betriebspionierlager des VEB Bergbau- und Hüttenkombinat Calbe in Dabei, Kreis Sternberg, den Namen „Betriebsferienlager der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft ,Juri Gagarin'" ...

  • Als es noch keine Briefmarken gab

    wahrhaftig, aus kleinen Anfängen entstand das Postamt Berlin 4. Heute vor 125 Jahren nahm die »Beriin- Stettiner Eisenbahn" den Betrieb auf. Einen Tag darauf, am 16. August 1843, richteten in einem Zimmer des Bahnhofs in der Invalidenstraße zwei Postangestellte eine „Briefannahme- Expedition" ein. Das war «eben Jahre vor Einführung der Briefmarke in Preußen, als hierzulande noch Postkutschen fuhren! Die Brief post für die Nord'bezirke reiste nun per Bahn ...

  • Parteiveteran vor jungen Kandidaten

    Sechs Lehrlinge unseres Feintuchwerkes in Finsterwalde, die jetzt Kandidaten unserer Partei geworden sind, hatten sich mit dem Parteiveteranen Josef Peuker getroffen, um mit ihm über diesen, für ihr weiteres Leben so bedeutungsvollen Schritt zu sprechen. Für die jungen Genossen war das ein sehr eindrucksvolles Erlebnis ...

  • Briefmarken zu den XIX. Olympischen Spielen

    Zu den XIX. Olympischen Spielen in Mexiko-Stadt gibt das Ministerium für Post- und Fernmeldewesen sechs Sonderbriefmarken heraus, davon zwei mit Zuschlag. .Die Werte zeigen aus 18 Sportarten der diesjährigen Spiele sechs Disziplinen: einen startenden Kurzstreckenläufer (5 Pfennig), einen Stabhochspringer (10 plus 5 Pfennig), einen Fußballspieler (20 plus 10 Pfennig), eine Turnerin am Stufenbarren (25 Pfennig), einen Wasserballspieler (40 Pfennig) und ...

  • 23millionsfer Gas!

    Als 23 millionster Besucher des Tierparks wurde am Mittwoch die 3&jährige Lore Schulz aus Berlin begrüßt. Der stellvertretende Direktor Dr. Hans-Günther Petzold überreichte dem Jubiläumsgast eine Jahreskarte, einen Bildband und rote Anthurien. Ständig werden die Anlagen des Friedrichsfelder Tierparadieses, nicht zuletzt durch die Mithilfe der Berliner, erweitert und verschönert ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, MauerstraOe 39/», Tel. 22 03 41 — Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 176. Tel. 42 0014 — AbonnementspreU monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 1058 Berlin, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 6691-14-18, Postscheckkonto: Postsdleckamt Berlin, Konto-Nr. 555 09 — Alleinice Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zelt gilt die AnzeigenpreUUste Nr ...

  • |; Zu Gast in Berlin

    Seit zwei Jahren verbindet mich eine herzliche Freundschaft mit einer Lehrerin aus der 18. Oberschule in Oberschöneweide. Wir tauschen Erfahrungen aus. Vor allem geraten dabei auch scheinbar belanglose Randerschei- . nungen des pädagogischen Alltags in die Diskussion, welche für den Erfolg einer Unterrichtsstunde oft so wichtig sind ...

  • Ehre ihrem Andenken!

    Am 10. August starb im Alter von 90 Jahren Genossin Martha Lange aus dem Feierabendheim »Martha Arendsee". Seit 1913 war sie Mitglied der Partei der Arbeiterklasse und wurde für 50jährige Mitgliedschaft mit der Ehrennadel Und Urkunde geehrt. Trauerfeier: 16. August, 11.30 Uhr, Krematorium Baumschulenweg ...

  • Blick auf den Spielplan

    METROPOL-THEATER (Kassenruf 20 23 98), 19-22 Uhr: „Feuerwerk" (zum 75. Male)***) FRIEDRICHSTADT-PALAST (4272 00), 19 Uhr: Gastspiel des Nationalballetts Senegal***) Alle nicht genannten Theater haben Theaterferien. ♦♦*) Karten erhältlich

Seite
Blick Auf Den Spielplan Hohe Leistungen zur allseitigen Stärkung der; DDR im Wettbewerb zum 20. Jahrestag der Republik Kostenkontrolle ist bei Jenapharm Gemeinschaftswerk Generalangriff auf die Kosten — der Weg zu höherer Effektivität in allen Betrieben der WB Pharmazie Ein international bedeutsames Treffen Kämpfe am Mekong halten an Erntetechnik wird nachts für den Tag vorbereitet „Eine Initiative! die ganz Europa angeht11 Kunstwerke für schöne Städte Konstruktiv und kontinuierlich Guter Start ins zweite Halbjahr Alexej Kossygin grüßt Weltraumkonferenz Roland Matthes schwamm Weltrekord Übung ^Neman" war ein großer Erfolg Intelligenz, an all« Werktätigen Zehntausende knobeln mit: Ist Erfolg Glückssache? 4668 Vorschläge Neues DDR-Konsulat
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen