4. Juli

Ausgabe vom 17.03.1968

Seite 1
  • Durchleuchtung derSpringer-Welt

    An der Spitze der westdeutschen Meinungsmacher steht der Chef eines Riesenkonzerns — Axel Cäsar Springer. Sein Wirken zielt auf die Verkrüppelung und Zerstörung des Fühlens und Denkens von Millionen Menschen. Man ist versucht, sich unter, dem Chef eines solchen ideologischen . Mördersyndikats einen. Mann,von der Größenordnung Shakespearscher Verbrechergestalten vorzustellen ...

  • Wir stärken unseren sozialistischen Staat Gewerkschafter: Als sozialistische Eigentümer handeln Erste Bezirksdelegiertenkonferenzen des FDGB Herbert Warnke herzlich begrüßter Gast in Karl-Marx-Stadt

    Berlin / Karl-Marx-Stadt (ND). In sieben Bezirkshauptstädten, in Karl-Marx-Stadt, Erfurt, Cottbus, Neubrandenburf, Magdeburg, Halle und Rostock sind am Sonnabend die Bezirksdelegiertenkonferenzen des FDGB zusammengetreten. Am heutigen Sonntag wählen sie die neuen FDOB- Bezirksvorstände sowie die Delegierten zum 7 ...

  • Dollarkrise lost Schock aus

    Zuspitzung in London: Außenminister Brown zurückgetreten

    Berlin (ND). Die Dollarkrise hat einen internationalen Schock ausgelöst und die kapitalistischen Zentren von New York bis Bonn aufgescheucht. ' Washington/New York: Unter rigorosen Abepelrmaßnahmen traten am Samstag in Washington die Zentralbank-Gouverneure der USA, Großbritanniens, Westdeutschlands, Belgiens, der Niederlande, Italiens, und der Schweiz zusammen ...

  • Geräte mit Messegold schnell in die Großserie

    Kollektive des VEB Vakutronik Dresden nehmen im Wettbewerb technologische Rückstände aufs Korn

    Dresden (ND). Zielstrebige Entwicklungsarbeit hat sich für die Belegschaft des VEB Vakutronik Dresden auf der Leipziger Frühjahrsmesse bezahlt gemacht Zwei neue Erzeugnisse erhielten eine Goldmedaille. Im sozialistischen Wettbewerb wollen die Dresdner nun durch exakt organisierte Großserienproduktion höchstmöglichen Nutzeffekt für den Betrieb und die Volkswirtschaft erreichen ...

  • Proteststurm gegen rechte SP-Führung

    Berlin (ND). In allen Teilen Westdeutschlands und in Westberlin protestierten in den letzten 24 Stunden sozialdemokratische Parteiorganisationen, Gewerkschafter und Studentenvertreter gegen die USA-hörige Westberliner 'Führung der SP, die zwei Funktionäre — Harry Ristock und Erwin Beck — aus der Partei ausgeschlossen hat, weil sie an Protestaktionen gegen den schmutzigen Vietnamkrieg der USA teilnahmen ...

  • „Die DDR ist für Verhandlungen"

    Berlin {ND/ÄDN); Ausländische Zei-, tungen kommentieren weiterhin die Erklärung Walter Ulbrichts im Fernsehen. So schreibt die in Rangun erscheinende burmesische Regierungszeitung „Working Peoples Daily": „Die DDR ist bereit zu sofortigen Verhandlungen für Normalisierung zwischen beiden deutschen Staaten ...

  • „Vater" des neuen Prüfgeräts - ein Student

    Rostock (ND). Unter den 81 wissenschaftlichen Arbeiten, die von Studenten und jungen Wissenschaftlern der Universität Rostock im Karl-Marx-Wettstreit angefertigt wurden, ragt ein Ergebniis besonders hervor: des Labormuster eines transportablen Prüfgerätes für Dig&talbaustetne, die in Fernsteuerund Überwachungsanlagen von Hochseeschiffen Verwendung finden ...

  • 4100 Aggressoren bei Khe Sanh vernichtet

    Hanoi / Saigon (ADN/ND). Die südvietnamesischen BefreiungskrXfte haben im Zeitraum von 50 Tagen 4120 feindliche Soldaten im Raum Khe Sanh außer Gefecht gesetzt. Darunter befanden sich 2580 Angehörige der USA- Armee. Wie VNA meldet, schössen die Patrioten zwischen dem 21. Januar und dem 13. Mira außerdem 218 Flugzeuge verschiedenen Typs ab ...

  • Telegramm der DDR

    Das von Walter Ulbricht, Erster Sekretär des ZK der SED und Vorsitzender des Staatsrates der. DDR, und Willi Stoph, Vorsitzender des Ministerrates' der DDR, unterzeichnete Staatstelegramm an den Ersten Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei, Genossen Alexander Duböek, den Präsidenten ...

  • Telegramm der CSSR

    Alexander Dubäek, Ahtonfn Novotny und Jozef Lenärt richteten pn Walter Ulbricht und Willi Stoph ein Staatstelegramm, das folgenden Wortlaut hat: Teure Genossen I Aus Anlaß des ersten Jahrestages des Abschlusses des Vertrages Ober Freund« Schaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der ...

  • „Politisches Beben"

    Frankfurt (Main) (MD). Die dramatischen Ereignisse — so kommentiert die „Frankfurter Allgemeine" auf Seite 1 ihrer Sarnstagausgabe unter der Überschrift „Politisches Beben" - „ziehen die politischen Strukturen der westlichen Welt schwer in Mitleidenschaft". Fachleute wie Laien spüren, „daß jene Krise viel mehr die ...

  • Fußballoberliga: Magdeburg jagt jetzt Jena

    Am 17. Spieltag gab es folgende Ergebnisse: Erfurt-Lok Leipzig 0:3 Stendal-Karl-Marx-Stadt 1 :1 Aue-Zwidtqu ..;.:• 0:1 Dresden-Rostock • v 0 :1 1. FC Union—Jena ..''.'. 0:0 Chemie Leipzig-HFC ; 1:0 Magdeburg-FC Vorworts 3:1 (Spielberichte Sehe«)

  • Vertrag DDR-CSSR Ist ein bedeutenderFriedensfaktor Repräsentanten beider Länder wechselten Telegramme zum 1. Jahrestag der Unterzeichnung

    Berlin/Prag (ADN/ND). Die Repräsentanten der DDR und der CSSR haben zum 1. Jahrestag der Unterzeichnung des Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen beiden Ländern Grußtelegramme ausgetauscht.

Seite 2
  • USA-Fraktion in der SP bereitet Parteitag vor

    Am Montag beginnt in Nürnberg der Parteitag der westdeutschen Sozialdemokratie. In 951 Anträgen, dreimal soviel wie das letzte Mali haben Ortsvereine, Unterbezirke und ganze Landesverbände die CDU- Politik der SP-Minister in Bonn zum Teil scharf kritisiert. Die führende Gruppe um Wehner, Brandt und Schmidt ...

  • Wettbewerb um Schaumglas aus Thüringen

    Von Arno O b • r I ä n d • r' und VK Dieter G r • i n • r Suhl. Das Schaumglaswerk Taubenbach im Kreis Neuhaus am Rennweg wird in diesem Jahr 500 Kubikmeter. Schaumglas mehr als 1967 produzieren. Diese Menge reicht aus, um eine Dachfläche von 12 500 Quadratmetern vier Zentimeter stark au isolieren. Etwa die Hälfte des Schaumglases wird in unserer Bauindustrie eingesetzt; den anderen Teil exportieren wir u ...

  • Die Besten fahren nach Zeitz

    Rudolstadt. Aus den Händen des Mitglieds 'des ZK und 2. Sekretärs der Bezirksleitung Gera, Rainer Knolle, erhielten am Freitag die besten Vertreter der Arbeiterjugend des VEB Chemiefaserwerk „Wilhelm Pieck" Schwarz» und des VEB Werkaeugfabrik Königsee ihre Mandate für den Kongreß junger Schrittmacher in Zelte ...

  • Mandate für den Kongreß junger Schrittmacher

    243 Junge Arbeiter, Ingenieure und Wissenschaftler haben bisher ein Mandat für den Kongreß junger Schrittmacher am 6. und 7. April in Zeitz erworben, Peter-Plettig,-der |üngste Meister /aus dem Eisenhüttenkombinat Ost, gehört dazu. Auch die 20jährige Laborantin Inge reichmann, eine vorbildliche Neuerin ...

  • Widerstandskampfer gegen Neonazismus

    Berlin,(ADN'ND). Protest gegen den Neonazismus in Westdeutschland erhoben am Sonnabend in der Hauptstadt T.Hunderte Berliner, Kämpfer gegen Faschismus und Krieg. Das Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer in der DDR hatte zu einem Meeting in das Filmtheater „International" eingeladen. Zu den Gästen sprachen DDR- Teilnehmer an der Konferenz der europäischen Widerstandsbewegung, die kürzlich in Rom stattfand ...

  • IX. Kongreß der Arbeiterjugend nach Halle einberufen

    Halle (ADN). In einer Mitteilung, die im Anschluß an die Sitzung des Ständigen Komitees der Arbeiterjugend beider deutscher Staaten am Sonnabend einstimmig angenommen wurde, heißt es: „Das Ständige Komitee ist der Meinung: Angesichts der verbrecherischen Eskalation der USA-Aggression in Vietnam, deren ...

  • Repräsentanten der UdSSR danken für Glückwünsche

    Berlin (ADN). Die führenden Repräsentanten der UdSSR haben in einem Telegramm an den Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, an den Vorsitzenden des Ministerrates, Willi Stoph, an den Präsidenten der Volkskammer, Prof. Dr. Johannes Dieckmann, und an den Präsidenten des Na^ tionalrates der Nationalen Front, Prof ...

  • Als sozialistische Eigentümer handeln

    (Fortsetzung von Seite 1)

    2700 Betriebe der bezirksgeleiteten Industrie und des produzierenden Handwerks sind gegenwärtig in 412 Erzeugnisgruppen vereinigt Aber das Produktivitätsgefälle zwischen .zentralgeleiteten und den Klein- und Mittelbetrieben macht immer noch bis zu 20 Prozent aus. Deshalb orientierte die Konferenz darauf, im Wettbewerb neue Wege der Gemeinschaftsarbeit zu ...

  • Sorben-geachtet und gleichberechtigt

    Lübben (ADN). Das neue, sozialistische Antlitz des Spreewaldes ist das Werk einer großen Gemeinschaftsarbelt seiner deutschen und sorbischen Bewohner. Dieser Gedanke gab einer Festveranstaltung zum 20. Jahrestag der Verkündung des Gesetzes zur Wahrung der' Rechte der. sorbischen Bevölkerung am Freitag in Lubben ihr besonderes Gepräge ...

  • vertrag DDR-CSSR ist Friedensfaktor

    (Poftwtzuna von Seite 1}

    Telegramm der DDR zwischen der Deutschen Demokratischen Republik und der Tschechoslowakischen Sozialistischen ■ Republik übermitteln wir Ihnen und durch Sie dem ganzen tschechoslowakischen Volk herzliehe Grüße. Dieser Vertrag ist ein beredter Ausdruck der brüderlichen Freundschaft, die unsere beiden Staaten und Völker verbindet, und zugleich ein bedeutender Faktor des Friedens in Europa ...

  • Georg Ewald bei Automobilbauern

    Berlin (ADN). In Vorbereitung des X. Bauernkongresses beriet am Freitag der Kandidat des Politbüros und Vorsitzende des Landwirtschaftsrates der DDR, Minister Georg Ewald, mit den Automobilbauern in Ludwigsfelde Über die Fragen des Transportwesens. In den nächsten Jahren wird sich in der Landwirtschaft der Transportanteil mit LKW auf 50 bis 60 Prozent erhöhen ...

  • Werkstoff Glas hat große Zukunft

    Leipzig (ADN). Der 4. wissenschaftliche Kongreß In Leipzig zum Thema „Glas — Glasseide — feuerfeste Keramik" ging am Freitag nach viertägigen Beratungen zu Ende. In zahlreichen Gesprächen hoben ausländische Teilnehmer das hohe wissenschaftliche Niveau und die gute Organisation des Internationalen Erfahrungsaustausches hervor ...

  • EKO-Walzwerker lernten in der UdSSR

    Eisenhüttenstadt (ADN). Eine weitere Gruppe der Kernmannschaft des im Bau befindlichen Kaltwalzwerkes Eisenhüttenstadt Ist kürzlich von der EKO-Werkleitung zur Ausbildung in die Sowjetunion verabschiedet worden. Die 26 Ingenieure, Meister und Walzwerker werden sich im sowjetischen Hüttenwerk Tscherepowez auf ihre'künftige Arbeit im EKO-Walzwerk vorbereiten ...

  • Höhepunkt der Leipziger Gewandhaus-Festwochen

    Leipzig (ND). Die Eröffnung der Ausstellung „225 Jahre Gewandhausorchester Leipzig" am Sonnabendvormitt*g Im Alten Rathaus und der Festakt am Abend in der Kongreßhalle bildeten die feierlichen Höhepunkte der Orchesterfesfawochen. Im Auftrag des Ministers für Kultur zeichnete dessen Stellvertreter Kurt Bork verdiente Orchestermitglieder als Kammervirtuosen und Kammermusiker aus und ernannte Professor Vaclav ...

  • Wohnungen im Fließsystem renoviert

    Weimar (ADN); In Weimar wird gegenwärtig ein neuartiges System der Werterhaltungs- und Renovierungsarbeiten eingeführt. 56 Prozent aller Wohnungen stehen bereits länger als 50 Jahre, sie sollen nunmehr kontinuierlich im Fließsystem renoviert werden. Etwa 1000 Bauschaffende und Handwerker in Betrieben aller Eigentumsformen schlössen sich Ende vergangenen Jahres unter der Leitung des örtlichen Baureparaturbetriebes zu einem Kooperationsvenband zusammen ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwlcklunr: Bei Island und über dem Nordmeer befindet sich ein umfangreiches Tiefdrucksystem. Ein Hochdruckgebiet erstreckt sich von den Azoren bis zu den Alpen. Zwischen beiden Druckgebilden fließt Meeresluft nach Mitteleuropa, die aus polaren Breiten stammt, aber einen weiten Weg über den Nordatlantik zurückzulegen hat ...

  • In Westberlin entgleist

    Westberlin (ADN). Bei einem aus Richtung Wannsee kommenden Güterzug entgleisten am Sonnabend In Westberlin aus bisher ungeklärter Ursache acht Güterwagen. Ein Wagen geriet über die Böschung und stürzte auf eine anliegende Straße. Bei dem Zugunglück kamen keine Personen zu Schaden. Das Gleis Wannsee—Grunewald war für etwa eineinhalb Stunden gesperrt ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER

    KOMISCHE OPER (22 25 55), 19 bis 22 Uhr: „Der letzte Schuß" (Geschlossene Vorstellung) METROPOL-THEATER (20 23 98), 17 bis 19.30 Uhr: „Music Man"*") DEUTSCHES THEATER (42 81 34;, 18.30 bis 20.30 Uhr: „Ein Lorbaß"*) KAMMERSPIELE (42 85 50), 18.3) bis 20.45 Uhr: „Der Tartütt" (Spielplanänderung)***) BERLINER ENSEMBLE (42 31 60), 19 bis 20 ...

  • Minister Damdin verabschiedet

    Berlin (ADN). Die Vom Minister für Leichtindustrie und Lebensmittelindustrie, Paavan Damdln, geleitete Regierungsdelegation der Mongolischen Volksrepublik zur Leipziger Frühjahrsmesse trat am Sonnabend vom Zentralflughafen Berlin-Schönefeld aus die Heimreise an. Sie wurde von Repräsentanten der DDR herzlich verabschiedet ...

  • MAXIM GORKI THEATER

    (2017 90), 19 bis 21.30 Uhr „Nora"***) VOLKSBUHNE (42 88 07/08), 1» Uhr: Gastspiel Gorki-Theater Leningrad „Die Kleinbürger"***) THEATER IM 3. STOCK (42 96 07/08), keine Vorstellung THEATER »ER FREUNDSCHAFT (55 0711), 14 Uhr: „Der gestiefelte Kater"*); 18 Uhr: „Betragen ungenügend"**)

  • PUPPENTHEATER BERLIN

    (48 49 46), in Pankow: keine Vorstellung; im Haus des Kindes: keine Vorstellun« \j DISTEL (221155), Vorstellun« fällt aus FRIEDRICHSTADT-PALAST (42 72 00), 15 und 19 Uhr: „Er macht det schon""*) •••) Karten erhältlich, ••) einige Karten erhältlich, •) Karten ausverkauft

Seite 3
  • Wende in den Beziehungen bestätigt

    Antwort: Der vor einem Jahr unterzeichnete Vertrag über Freundschaf t, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zwischen der DDR und der VR Polen bestätigte die historische Wende in den Beziehunigen zwischen den Völkern unserer beiden Länder, er verstärkte den Wall gegen die aggressive Politik der BRD und wurde zu einem wesentlichen Element der Sicherheit und des Friedens in Europa ...

  • Kampfmoral ungebrochen

    Die Forderungen der Gewerkschaften — Erhöhung der Löhne und Vereinbarung einer Klausel über die kontinuierliche Einkommensanhebung im Verhältnis zum Preisanstieg — sind durchaus gerechtfertigt. Denn die Welle der Teuerungen, von denen die USA 1967 überschwemmt wurden, hat den Lebensstandard der durchweg unterbezahlten Arbeiter in der amerikanischen Kuipferindustrie noch mehr gesenkt ...

  • Bonn hintertreibt Sperrvertrag

    Und drittens: Wer wirkliche Entspannung und Sicherheit in Europa will, muß für die Einschränkung und die Beendigung des Wettrüstens eintreten, oder zumindest für edne stufenweise Abrüstung auf dem Kontinent. Wir sind für den schnellstmöglichen Abschluß eines Vertrages über die Nichtweiterverbreitung der Kernwaffen ...

  • Bosse drohten vergeblich

    Die 52 verschiedenen Nationalitäten angehörenden Arbeiter, unter ihnen Navajo-Indianer und zahlreiche Mexikaner, ließen sich auch von den Aus- Rperrungsdrohungen der Unternehmer nicht schrecken. So hatten die Bosse der American Smelting & Refining Co. in Baltimore jedem der eintausend Streikenden ihres Betriebes schriftlich mitgeteilt, er werde „augenblicklich ersetzt", wenn er nicht sofort die Arbeit wiederaufzunehmen bereit sei ...

  • USA-Aggression zutiefst empörend

    Also nochmals: Die führende Kraft im Nordatlantikpakt sind die Vereinigten Staaten,von Amerika. Die Europapolitik der USA ist nur ein Teil ihrer Globalstrategie. Und ihre Globalpolitik ist eine Politik des Strebens.nach Vorherrschaft mit Hilfe der Einmischung in die inneren Angelegenheiten, der bewaffneten Interventionen, der lokalen Kriege, der Eskalation ...

  • Gefährliche Alleinvertretungsanmaßung

    Das heißt jedoch nicht, daß zwischen beiden deutschen Staaten keine normalen Beziehungen bestehen könnten. Welche Form diese normalen Beziehungen haben sollten ist vor allem eine Angelegenheit der ' betreffenden Staaten selbst. Es ist aber offensichtlich so, daß diese Beziehungen, wie alle anderen normalen Beziehungen zwischen den Staaten, auf der vollen gegenseitigen Achtung der Souveränität beruhen müssen ...

  • Eine heroische KEassenschlacht

    Seit acht Monaten streiken 60000 USA-Kupferkumpel Von Dr. Klaus Steiniger

    „The Copper Bosses küled you, Joe — die Kupferbosse haben Dich ermordet, Joe" .... Wer kennt nicht das Lied von Joe Hill — dem flammenden revolutionären Dichter, dem treuen Weggefährten der Bergarbeiter im Kupferschiefer von Utah, dem unsterblichen Volksheldem Amerikas — dessen tapferes Herz am 19'. November 1915 im Hof des Staatsgefängnisses von Salt Lake City durch die Kugeln eines Erschießungskommandos zerfetzt wurde ...

  • Tätigkeit der NPD ein Ende setzen

    Für aufmerksame Beobachter des politischen Lebens in der BRD war die Entwicklung der NPD jedoch keine Überraschung. Unter Bedingungen, da in der BRD die Wurzeln des Militarismus und Hitlerfaschismus nicht ausgerottet wurden, daß im Gegenteil Hunderte und Tausende von Hitlerschen Kriegsverbrechern und ...

  • Zwei souveräne deutsche Staaten

    Welches sind die Bedingungen für •eine echte Normalisierung der Beziehungen in Buropa, für eine wirkliche und dauerhafte Entspannung, für die Sicherheit und Zusammenarbeit auf unserem Kontinent? Um darauf zu anworten, genügt es, sich auf die einfachste politische Logik zu stützen. Erstens: Wer eine echte Normalisierung der Beziehungen in Europa will, muß sich ohne Umschweife für die Herstellung normaler Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten aussprechen ...

Seite 4
  • Streitgespräch um Kunst für die Gegenwart

    Ein Jahr Verband der Film- und Fernsehschaffenden der DDR

    „Wir müssen mithelfen, daß neue Werke über unsere sozialistische Gegenwart entstehen. Das ist unsere Hauptaufgabe, An den Ergebnissen sind letztlich die Erfolge der Verbandsarbeit zu messen..." Diese Schlußfolgerung des 1. Sekretärs des Verbandes der Film- und Fernsehschaffenden der DDR, Helmut Schlemm, aus der nunmehr einjährigen Verbandsarbeit — vorgetragen auf der 3 ...

  • Netzwerkplan in der Kultur?

    Land zu ihrer ureigensten Angelegenheit, zu einem Lebensbedürfnis zu machen. In einer Beratung sprach der Abteilungsleiter für Kultur des Rates eines Kreises von neuen Bewußtseinsinhalten, neuen kulturellen Bedürfnissen, die im Kollektiv einer LPG entstanden seien. Die Frage jedoch, w i e sich diese ...

  • Mehr als „gut spielen"

    Ich halte Erklärungen als Bekenntnis nicht für unnützlich, und angesichts einer so bedeutsamen Sitzung wie die des Staatsrates über Fragen der Kultur und ihrer Ergebnisse Im Beschlußdokument und in den Diskussionsbeitragen fragt man sich vorerst: „Was kann da noch ergänzend oder gar gültiger gesagt werden?" ...

  • Junge Autoren

    Dem literarischen Nachwuchs ist das Märzheft der NDL gewidmet. Es verdient Wegen «einer vielfältigen und interessanten Beiträge besondere Aufmerksamkeit. Ausgehend von der 5. Staatsratuitzung gibt dai Heft Einblicke in die Werkstatt und In die Probleme junger Autoren. In dem Gedichtzyklus „Fragmente aus dem Kesselhau«" hat der 1935 geborene Autor Klaus Wolf Erlebnisse als Schlosser im Kraftwerk Klingenberg verarbeitet ...

  • „Kulturatlas ohne weiße Flecken

    Ministerium für Kultur beriet Leitungsmodell

    Sozialistische Menschengemeinschaft, das heißt Kultur - so hatte Kulturminister Klaus Gysi vor dem Staatsrat das bekannte ThomasHMann-Wort interpretiert, wonach die neue Gesellschaft nicht nur Kultur haben, sondern selbst Kultur sein werde. Zur Verwirklichung des 'Staatsratsbeschlusses über die Aufgaben der Kultur erhielt der Minister u ...

  • Soldaten-Anthologie zum 20. Jahrestag

    Potsdam (ADN). An einer Anthologie zum 20. Jahrestag der DDR beteiligen sich die Mitglieder de« Zirkels schreibender Soldaten im Haus der Nationalen Volksarmee in Potsdam. In die Anthologie, die in 10 000 Exemplaren erscheint, werden vor allem literarische Arbeiten zum Werden sozialistischer Persönlichkeiten in der Armee und der Waffenbrüderschaft mit den sozialistischen Armeen aufgenommen ...

Seite 6
  • „Kennewarden" gestern und heute

    Söben Toern to Sint Marien Kark, ,, söben Straten bi den groten Mark, söben Doren, so dar gaen to Lande, söben Kopmannsbrüggen bi dem Strande, , '■'•■.., söben Toern, so up dat Rattaus stan, söben Linnenböm up den Rosengoern: Dat syn de Rostocker Kennewohrn. Die Rostocker spielen immer noch gern mit ...

  • Visitenkarte der Republik

    „Hier in Rostock werden Tausende von Seeleuten aller Nationen Gelegenheit haben, den ersten Arbeiterund-Bauern-Staat in der deutschen Geschichte aus eigener Anschauung kennenzulernen." Walter Ulbricht bei der Eröffnung des Überseehafens am 30. April 1960 Der Umschlag des Rostocker Überseehafens überschritt im vergangenen Jahr erstmals di» 7-Miüionen-Tonnen- Grenze ...

  • Kieler Matrosen auf der Warnow

    „Die Geschichte unserer Stadt ist reich an revolutionären Traditionen und revolutionären Persönlichkeiten.'* Rudi Fleck, Oberbürgermeister der Stadt Rostock Unweit der alten, in unserer Zeit „runderneuerteri" und beträchtlich erweiterten Neptunwerft haben wir uns mit dem Arbeiterveteranen Hans Warnke verabredet Der gelernte Dachdecker war vor 1933 lange Jahre Mitglied, dann 1 ...

  • Des Greifen Aufstieg und Fall

    Dor weigten hunnert Junionjacks, Dannbrogs un Hanseat, Hollannsch un Fransche Trikolur, Dei Yanki Stirn und Strip - Man kein so flott un kein so stur As du, ol Vagel Grip! John Brinckman, Rostocker Heimatdichter (1814-1870) Der Name Rostock (Rastoku = Verbreiterung des Wasserlaufs) geht auf eine slawische Siedlung zurück ...

  • 1968

    Das 750jährige Jubiläum wird unter Anteilnahme und Mitwirkung aller Bürger vorbereitet. Die Rostocker werden es - ohne die Augen davor zu verschließen, daß die Wolken imperialistischer Aggression in verschiedenen Gebieten der Welt den Himmel verdunkeln — in Frieden begehen. Und dos Jubiläum wird seinerseits ein Beitrag zur Erhaltung und Festigung des Friedens sein ...

  • Jubiläen gestern und heute

    1943 1618

    Rostock schickt sich an, sein 400jähriges Bestehen zu feiern. Da beginnt der 30jährige Krieg. Eine kurze Blütezeit der mittelalterlichen Stadt ist zu Ende - für Jahrhunderte, wie sich zeigen wird. 725 Jahre Rostock könnte man feiern. Könnte — denn wieder ist an Feiern und Feststimmung nicht zu denken ...

  • 1918

    Der „Rostocker Stadtanzeiger" würdigt auf der ersten Seite seiner Ausgabe vom 23. Juni1 das 700jährige Jubiläum. — Doch im Innenteil der gleichen Ausgabe veröffentlicht das Blatt lange Listen gefallener Rostocker Bürger. Der erste Weltkrieg hat Not, Elend und Trauer, wie in alle deutschen Gemeinden, so auch in die „Fest"Stadt gebracht ...

Seite 7
  • Fußball-Notizen

    Nachrichten aus aller Welt 17. MHrz 1968 / ND / Seite 7 Ernsteste Krise der kapitalistischen Wahrung seit 1929 Berlin (ND). Nach der Aufhebung der Golddeckung für den USA-Dollar- ist in der westlichen Welt die „ernsteste Krise des internationalen. Währungssystems seit der Wirtschaftskrise von 1931 und dem Börsenkrach von 1929" ausgebrochen, stellt gestern eine Westberliner Zeitung fest ...

  • Sperrvertrag wird Abrüstung fördern

    Interview unserer Genfer Korrespondentin mit Botschafter Alexej Rostschin

    Genf. Botschafter Alexej Rostschin, Kopräsident des 18-Staaten-Abrüstungsausschusses und Leiter der sowjetischen Abrüstungsdelegation, hat in einem Interview mit der ND-Korrespondentin Cläre Einhorn zu der großen Bedeutung der Vorlage des Entwurfs eines Atomwaffensperrvertrages-an die 22. UNO- Vollversammlung Stellung genommen ...

  • Starke Armee - im Interesse der gesamten Gesellschaft

    Alexander Dubcek führte weiter aus: „Im Zusammenhang damit zeigen sich Befürchtungen, ob eine so breite massenweise Konfrontation der Ansichten, Druck von der einen Seite, Befürchtungen und Ablehnung von der anderen Seite, nicht in eine Anarchie, in eine Sporadität hineinwachsen, die nicht mit dem Gesamtgesichtspunkt der aktiven Wirkung aller gesellschaftlichen Kräfte abgestimmt sind ...

  • Führende Rolle der Partei

    In seiher Rede erklärte Alexander Dubcek: „Auch die Lösung der gegenwärtigen Aufgaben der Partei kann und darf nicht auf die Schwächung der führenden Rolle der Partei gerichtet sein. Im Gegenteil, wir müssen winksamere Formen und Methoden für die effektivere DurchseteDung ihrer füiirenden Rolle finden ...

  • Jeder wird gebraucht

    Alexander Dubcek betonte: „Das Zentralkomitee legte in seiner Resolution fest, den Geist und den Sinn des Jahuarplenums in die ganze Partei und die ganze Gesellschaft zu tragen. Wir sind davon ausgegangen, daß, wenn es gelingt, breiteren Raum für die Aktivität der Partei zu schaffen, und wenn diese Anstrengungen ...

  • Bündnis mit UdSSR festigen

    In seinen Ausführungen zu internationalen 'Fragen sagte Alexander Düibcek, daß die tschechoslowakische Außenpolitik von dem Bedürfnis aus-' geht, „die Selbständigkeit, die Unabhängigkeit und die Sicherheit unserer sozialistischen Tschechoslowakei zu garantieren, und von den gemeinsamen internationalen Interessen des Sozialismus in der Welt ...

  • Protesttelegramm der IDFF an Johnson

    Berlin (ADN/ND). Die Teilnehmerinnen aus 35 Ländern der außerordentlichen Tagung des internationalen Komitees für Solidarität mit Vietnam bei der EDFF in Berlin übersandten dem USA^Präsidenten Johnson ein Protesttelegramm. Darin verurteilen sie aufs schärfste die Fortsetzung des Aggressionskrieges und den Völkermord in Vietnam, die Bombenangriffe auf die DRV und die von den amerikanischen Söldnern verübten Massaker an,der Zivilbevölkerung in Südvietnam ...

  • Vertrauen zur PVAP

    Produktionsverpflichtungen zu Ehren des V. Parteitages

    Warschau (ADN-Korr./ND). Dia Vertrauenskundgebungen für die Polnische Vereinigte Arbeiterpartei halten in ganz Polen an. In Tausenden Entschließungen stellen die Werktätigen kategorisch fest, daß ehrliche Arbeit und redliches Lernen der Beweis des Patriotismus und der Liebe zum Vaterland sind. Mitglieder der PVAP und anderer Parteien sowie Parteilose fordern, nicht zuzulassen, daß die Hochschulen zu Zentren politischer Diversion werden ...

  • Flucht aus dem Dollar

    Bekanntlich hatten die USA-Imperialisten die Golddeckung des Dollars aufgehoben, um mit den frei werdenden 10,7 Milliarden Dollar Gold ihre Währung zu stützen und eine immer unumgänglichere Abwertung dieser einst stärksten kapitalistischen Währung zu verhindern. Während die Briten, bereits durch eine bedeutende Pfundabwertung geschwächt, hierbei willig HilfsStellung leisten, bemüht sich Frankreich — das seit langem Gold angesammelt hat — eine Erhöhung des Goldpreises durchzusetzen ...

  • Folgen der Vietnamaggression

    Sie ist Ausdruck nicht nur des chronischen Defizits in der amerikanischen Zahlungsbilanz, sondern einer Wdrtschaftsdeformation, die die Vietnamaggression katastrophal vertiefte. Die „International Herald Tribüne" gestand am vorigen Wochenende, „von einem durchschnittlichen sechsprozentigen Wachstum während der Jahre 1962/66 fiel die Rate im Jahre 1967 auf 2,6 Prozent" ...

  • Beschlüssen zugestimmt

    Berlin (ADN/ND). Das Politbüro des ZK der Franzosischen KP, die nationale Leitung der Italienischen Kommunistischen Partei und das ZK der Partei der Volksavantgarde Kostarikas stimmten den Beschlüssen des Budapester Konsultativtreffens zu. Das Politbüro des ZK der Französischen KP ; versichert in einem Kommunique seine Bereitschaft, aktiv an der Arbeit der Vorbereitung«- kommission für eine internationale Be- ' ratung der kommunistischen und Arbeiterparteien in Moskau teilzunehmen ...

  • in Bochum

    Bochum (ADN/ND). Gegen die durch die Bonner Aufrüstungspolitik ständig wachsenden Belastungen demonstrierten am Sonnabend über tausend Bochumer Gewerkschafter, Studenten und Schüler. Anlaß dafür waren Fahrpreiserhöhungen für öffentliche Nahverkehrsmittel in Bochum. Der Vorsitzende des Allgemeinen Studentenausschusses, Reinhard Zimmer, erklärte unter Beifall, daß die Studenten in Zukunft an der Seite der Arbeiter stehen würden, wenn diese um ihre Arbeitsplätze kämpfen müsjen ...

  • Ernsteste Krise der kapitalistischen Wahrung seit 1929

    Berlin (ND). Nach der Aufhebung der Golddeckung für den USA-Dollar- ist in der westlichen Welt die „ernsteste Krise des internationalen. Währungssystems seit der Wirtschaftskrise von 1931 und dem Börsenkrach von 1929" ausgebrochen, stellt gestern eine Westberliner Zeitung fest. Nachdem mit Ausnahme von ...

  • zu SUdrhodesien

    New York (ADN). Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen ist von seinem Präsidenten für Dienstag vormittag einberufen worden, um die Lage In Südrhodesien zu erörtern. Eine entsprechende Forderung hatten 36 afrikanische Staaten am vergangenen Dienstag erhoben. Der Stellvertreter des Ministen für Auswärtige Angelegenheiten der DDR Dr ...

  • Labourmederlage bei Nachwahlen

    London (ND). Bei Unterhaiunachwahlen im Londoner Wahlkreis South Kensington hat die Labour Party erneut Stimmen verloren. Dieser entt Wahlgang im neuen Jahr wird alc eine vernichtende Niederlage angesehen. Der Labourkandiüat erhielt nur 1874 Stimmen gegenüber dein konservativen, der 16 489 Stimmen auf sich vereinigte ...

  • Kosmos 207 im All

    Moskau (ADN). Di« Sowjetunion hat am Sonnabend einen neuen künstlichen Erdsatelliten der „Kosmos"-Serie gestartet, meldet TASS. „Kosmos 207" wurde auf eine Umlauf bahn mit folgenden Parametern gebracht: anfängliche Umlaufdauer 89,8 Minuten, maximale Entfernung von der Erdoberfläche 342 Kilometer, minimale Entfernung 210 Kilometer ...

  • Radio Hanoi verurteilt Bonn

    Hanoi (ND). Radio Hanoi hat am Freitag die Unterstützung der barbarischen USA-Aggression durch die Bonner Regierung scharf verurteilt. In einem Kommentar heißt es:. „Es. ist seit langem jedermann bekannt, daß die herrschenden Kreise Bonns die amerikanischen Imperialisten und Ihre Henker beim Massaker des südvietnamesischen Volkes aktiv unterstützt haben ...

  • Alexander Dubcek sprach in Brno

    Rede des Ersten Sekretärs des ZK der KPC auf Parteikonferenz

    Pr*f (ADN-Korr.). Der Erste Sekretär des ZK der Kommunistischen Partei der IVschechaslowakei, Alexander Duböek, sprach am Sonnabend auf einer Konferenz der KPC-Organisation der Stadt Brno. Er erläuterte einige Hauptmerkmale des Entwurfs des Aktionsprogramms der KiPC, das dem nächsten Plenum des ZK am 28 ...

Seite 8
  • Kommentare Und Meinungen

    Sport Sonnabend, 16. März 1968,17. Spieltag Seite 8 / NU / 17. März 1968 HALLENHANDBALL Oberligaspitzenspiel (Männer): SC Leipzie-SC Empor Rostock 16 :16. NIUIS DEUTSCHLAND Redaktion: 108 Berlin, Mauerrtraße J9/4O, Tel. »J 03 «1 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 17«. Tel. «0014 — Abonnementspreu monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 105* Berlin, Schönhauser Allee IM, Konto-Nr ...

  • 16:15-16:10 geführt!

    Zweimal gab Dynamo gegen Steaua das Spiel aus der Hand

    Von unserem Berichterstatter Joachim Pfitzner Gheorghe Gruia, Steaua Bukarests Star, begann im „Hubschrauber"-Stil. Er stieg förmlich an der Dynamo-Deckung hoch, schien' in der Luft zu verharren und warf dann. Fachsprache: mit Verzögerung. Der Ball knallte an die Latte. 2100 Zuschauer in der Halle am Weißenseer Weg staunten und raunten ...

  • Meisterschaft der Jungen

    Titelkämpfe im Freien Ringkampf und Mexiko-Vorbereitung

    Von unserem Berichterstatter Herbert Wolf Seit Freitagabend kämpfen in der Rostocker ASK-Sporthalle 120 Freistilringer um die deutsche Meisterschaft der DDR und um erste Qualifikationspunkte für die Olympischen Sommerspiele. Nach drei Wertungsrunden sind mit Ausnahme des Leichtgewichts noch alle Titelverteidiger ...

  • Henschel kaum zu halten Glücklose Dresdner

    Von Siegfried W.oll, Ex-Nationalspieler Aue. Wismut begann recht verheißungsvoll, und es gab in den ersteh 20 Minuten einige gefährliche Situationen vor dem Tor von Croy. Dann hatten sich die Zwickauer jedoch auf die schnellen Stürmer von Wismut eingestellt, und sie starteten nun selbst gefährliche Gegenangriffe ...

  • Tor im Vorspiel

    In der Berliner wühl neide, on der Alten Försterei, fielen wieder Schlüsse. Dennoch gab es keine Tore. Es wunde schlecht gezielt. Aus dem „Anschlag stehend" war sowieso nichts *u machen, denn <jje Abwehrreihen ließen niemand in Ruhestellung mm Schuß kommen. Und aus der Bewegung? Da fehlte meist die technische Perfektion ...

  • DDR-Frauen besiegten ÜSSR15:9

    Die Handballfrauen1 der DDR bezwangen vor über 2000 Zuschauern in der ausverkauften Berliner Dynamo-Sporthalle die CSSR mit 15:9 (8:3). < Vor allem in der ersten Halbzeit konnten die DDR-tKrauen den ^Nachweis ihrer gegenwärtig guten Form erbringen. Der Weltmeisterschaftsvierte CSSR, der bis zur Berliner Begegnung in der laufenden Saison ebenfalls alle Spiele gewonnen und dabei u ...

  • FUSSBALL-NOTIZEN

    Die Fußball-Junioren der DDR

    werden am 24. März in Potsdam ein weiteres Länderspiel vor dem UEFA-Turnier bestreiten: Der Gegner heißt Bulgarien. Der FC Vorwirts Berlin erhielt eine Einladung zu Freundschaftsspielen in der Syrischen Arabischen Republik. Bernd Donau vom HFC Chemie, der im vorigen Jahr bei einem Unfall schwere Verletzungen erlitt, hofft bald auf seinen Einsatz in der Oberligaelf ...

  • Schnellere Aktionen

    Von Arthur Fischer, Fußballmitarbeit er Leipzig. Das Derby der Chemie- Mannschaften aus Leipzig und Halle bot alles das, was sich die Zuschauer von einem guten Spiel erhoffen. Gute kämpferische Leistungen und der Drang zum gegnerischen Tor gaben,1 der Begegnung die richtige Würze. In der Leipziger Mannschaft war Bauchspieß trotz der Bewachung durch Riedl der Dirigent, aber auch der Schütze des alles entscheidenden Treffers ...

  • Union ohne Treffer

    Von Rolf Gabriel, Fußballmitarbeiter Berlin. Vor fünf (Monaten mußte der FC Carl Zeiss Jena in Berlin die letzteBunktepielniederlagehinnehmen. Die Gäste waren an diesem Samstag einer neuen Niederlage wieder sehr nahe. Jena begann zwar wie der Spitzenreiter steil und druckvoll, aber als sich die Deckung einige Schnitzer leistete, wurde Union munter, der Kampfgeist lebte auf ...

  • Zwei Sturmspitzen

    Von Jule Hammer, Ex-Oberligaspieler Erfurt. Das Ergebnis täuscht über den Spielverlauf, aber schließlich war der 3 :0-Erfolg der Leipziger Lok-Elf doch verdient. Denn die Leipziger operierten» klug aus der Defensive mit geschickten langen Pässen, und sie hatten in Frenzel und Löwe zwei Sturmspitzen, die mit diesen Vorlagen etwas anzufangen wußten ...

  • Früh zurückgeschaltet

    Von Kurt Weißenfels, Ex-Oberligaspieler Stendal. Die Begegnung der beiden abstiegsgefähndeten Mannschaften brachte die erwarteten harten Zweikämpfe im Mittelfeld und wenig gelungene Spielaktionen. Insgesamt gesehen ist das Unentschieden für die Gäste aus Karl-iMarx-Stadt etwas glücklich, aber wie sie sich im Laufe des Spiels zu steigern vermochten verdient volle Beachtung ...

  • Verdienter Sieg

    Von Rolf Theile, Ex-Oberligaspieler Magdeburg. Es war das erste Mal, daß die Magdeburger gegen den FC Vorwärts von vornherein als Favorit in ein Spiel gingen. Die Gastgeber begannen dann auch recht furios, so daß sich die Armeemannschaft schnell in die eigene Spielhälfte zurückgedrängt sah. Die schnellen ...

  • HALLENHANDBALL Oberligaspitzenspiel (Männer): SC Leipzie-SC Empor Rostock 16 :16. NIUIS DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin, Mauerrtraße J9/4O, Tel. »J 03 «1 - Verlag: 1054 Berlin, Schönhauser Allee 17«. Tel. «0014 — Abonnementspreu monatlich 3,50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, 105* Berlin, Schönhauser Allee IM, Konto-Nr. 4/1198, Postscbeckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr. »55 0» — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, 102 Berlin, Rosenthaler Straße a»—Sl, und alle DEWAG- Betriebe und Zweigstellen in den Bezirken der DDR — Zur Zeit «llt die Anzeigenpreislütte Nr ...

  • TABELLEN STAND

    Alr*it*ll ("> Klammern die Plazierung am akiu«ii tforlgen Spieltag) Sp. g. u. v. Tote Pkt.

    1. FC Carl Zeiss (1.) 17 11 2. Magdeburg (2.) 17 10 3. FC Hansa (3.) 17 10 4. 1. FC Lok (4.) 17 7 5. FC Vorwärts (5.) 17 5 6. HFC Chemie (6.) 17 6 7. FC K.-M.-St. (8.) 17 5 8. Ch. Leipzig (10.) 17 6 9. FC Rot-WeiB (7.) 17 7 10. Dyn. Dresden (9.) 17 3 11. LokStendal{11.) 17 5 12. 1. FC Union (13.) 17 5 13 ...

  • EISSCHNELLAUF

    Vierkampf Damen in Swerdlowsk: 1. Irina Jegorowa (UdSSR) 197,983, 2. Ruth Schleiermacheir (DDR) 199,768... 4. Anke Schmidt, 7. Sabine KlingbeU (beide DDR).

  • 1:0 1 :0 1 :0

    0:0 0:0 0:0 GÄSTE 1. FC LOK: Nauert; Franke, Gießner, Geisler, Faber, Drößler, Gase, Zerb», Freniei, Fritsch (46. Naumann), Löwe.

    KARL-MARX-STADT: Hambeck; Rüdrieht Feister, P. Müller, Hüttner, Kasper (61. Sorge), Schuster, A. Müller, Steinmann, Erler, Vöge<.

  • Am Sonnabend, dem 23. März, 15 Uhr, spielen:

    1. FC Lok-Au« FCK-Erfurt Vorwärts-St»ndal Zwidtau-Drcsdm Rostock-Union J*na-Ch«mi« Holle-Magdeburg

  • 1 :0 Bauchspieß (43.)

    1:0 Sparwasser (7.) 2 : o Zapf (52.) 2 :1 Plepenburc (85.) 3: l Sparwasser (89.)

  • 0 :1 Rentzsch (4t.) ROSTOCK: Heins* (8. Beiow); Sackritz, D. Wruck, Seehaus, Brösel, Pankau, Habermann, Decker, Stein, Kostmann, Drews. • 0 :1 Kostmann (87.) JENA: Blochwitz; Marx, Rock, Strempel, Werner, Preuße, Schlutter, Stein, P. Ducke, Schattier,

    0 : l Fritsch (28.) 0 : 2 Geisler (36., Fouleftmeter) 0 : 3 Franke (47.)

  • Union holte ersten Punkt der zweiten Serie

    Spitzengruppe unverändert — Magdeburg rückte näher an Jena heran: Sieg über Vorwärts — Keine Vorentscheidung im Abstiegskampf — Sachsenring Zwickau fand Anschluß — Acht Mannschaften akut im Abstiegsstrudel

    Von Horst Richter

Seite
Durchleuchtung derSpringer-Welt Wir stärken unseren sozialistischen Staat Gewerkschafter: Als sozialistische Eigentümer handeln Erste Bezirksdelegiertenkonferenzen des FDGB Herbert Warnke herzlich begrüßter Gast in Karl-Marx-Stadt Dollarkrise lost Schock aus Geräte mit Messegold schnell in die Großserie Proteststurm gegen rechte SP-Führung „Die DDR ist für Verhandlungen" „Vater" des neuen Prüfgeräts - ein Student 4100 Aggressoren bei Khe Sanh vernichtet Telegramm der DDR Telegramm der CSSR „Politisches Beben" Fußballoberliga: Magdeburg jagt jetzt Jena Vertrag DDR-CSSR Ist ein bedeutenderFriedensfaktor Repräsentanten beider Länder wechselten Telegramme zum 1. Jahrestag der Unterzeichnung
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen