23. Apr.

Ausgabe vom 29.12.1967

Seite 1
  • Union der Völker

    \ror 45 Jahren, fünf Jahre nach dem Roten Oktober, wurde auf dem I. Allunionskongreß der Sowjets an' 30. Dezember 1922 die Deklaration und der Vertrag über die Bildung der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken verabschiedet. Das, was die Partei der Bolschewiki auf ihre Fahnen geschrieben hatte und was mit dem Sturm auf das Winterpalais ermöglicht wurde — die Zerstörung des zaristischen Völkergefängnisses -, wurde nunmehr ge- 'sttzlich verankert ...

  • Im neuen Johr mit höherer Effektivität Spreekraftwerke steigern gemeinsam ieangebot ihr Enerq Ab 1. Januar 1968 werden die Kraftwerke Lübbenau und Vetschau zu einem einheitlich geleiteten VEB zusammengefügt / Höhere Leistungsfähigkeit bei günstigere

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Franz Böhm Cottbus. In wenigen Tagen, am 1. Januar 1968, beginnt für die Beschäftigten der beiden größten Kraftwerke der Republik in Lübbenau und Vet- «chäu eine neue Etappe effektiverer Arbelt. Diese zwei Energieriesen am Rande des Spreewaldes, die zusammen fast ein Viertel der Elektroenergie der DDR erzeugen, werden zu einem volkseigenen Betrieb zusammengefügt ...

  • Solidaritätsaktion brachte über eine Million Mark

    Berlin (ND). Der Deutschlandsender, der Berliner Rundfunk und Radio DDR I übertrugen am Donnerstag das dritte und letzte Solidaritätskonzert für das um seine Freiheit und Unabhängigkeit kämpfende Volk Vietnams sowie die vom Faschismus und Militarismus verfolgten Patrioten in Griechenland, Spanien und in Westdeutschland ...

  • Ernste Bedrohung Kambodschas

    Moskau (ADN/ND). Die Pläne der USA zur Ausweitung der Aggression in Südostasien stellten eine ..direkte Bedrohung der Neutralität Kambodschas, der Sache des Friedens und der Freiheit in diesem Gebiet" dar, betonte am Donnerstag die Moskauer „Prawda" Die amerikanische Propaganda sei bemüht, mit Hilfe von ...

  • Modernste Luftabwehrmittel

    Moskau (ADN-Korr./ND). Die sowjetischen Streitkräfte sind mit den modernsten Luftabwehrmitteln ausgerüstet, die angreifenden Flugkörpern keine Chance lassen. Das stellt der Oberkommandjerende der spwjetischen Luftverteidigung und stellvertretende Verteidigungsminister der UdSSR, P F Batizki. in der jüngsten Ausgabe der „Krasna ...

  • Neonazismus-Teil derGlobalstrategie

    Damaskus (ADN-Korr.). „Die wohlwollende Duldung und Förderung des Neofaschismus in Westdeutschland durch die Bonner Regierung genört zur aggressiven Globalstrategie, mit der die imperialistischen Kräfte die zum Fortschritt und zum Sozialismus strebenden Völker zu- bekämpfen versuchen." Das erklärte das Mitglied der Nationalleitung der syrischen Baath-Partei Malek Amine in einem ADN-Interview ...

  • Entscheidung für Konsultativtreffen

    Berlin (ND). Die Kommunistische Partei der Türkei und die Tudeh-Partei des Iran haben in Erklärungen das Konsultativtreffen der kommunistischen und Arbeiterparteien in Budapest begrüßt und ihre Unterstützung bekundet. Die KP der Türkei äußert ihre Überzeugung, daß die Beratung ..zur Verstärkung der Einheit ...

  • 17500 Studenten mehr an Hoch- und Fachschulen

    Minister Gießmann über Aufgaben im kommenden Jahr

    Berlin (ND/ADN). Die Gesamtzahl der Studenten an den Hoch- und Fachschulen der DDR werde sich im Studienjahr 1968/69 um 17 500 auf rund 252 000 erhöhen. Das entspreche einem Zuwachs von 4,5 Prozent bei den Studenten der Universitäten und Hochschulen und von 10 Prozent bei den Fachschulstudenten. Es sei vorgesehen, an den Hochschulen etwa 3800 und an den Fachschulen 7900 Studenten mehr als 1967 zu immatrikulieren ...

  • Neue Hochstraße in Dresden

    Dresden (ND). Eine 325 Meter lange Spannbetonhochstraße mit zwei getrennten Fahrbahnen wurde am Donnerstagnachmittag in Dresden übergeben. Das Bauwerk überspannt wenige hundert Meter vor dem Dresdner Hauptbahnhof das Gelände der Deutschen Reichsbahn, die Trasse der Straßenbahn sowie eine Hauptverkehrsstraße ...

  • 200 000 westdeutsche Bauarbeiter entlassen

    Bonn (ADN). Das westdeutsche Baugewerbe hat im Laufe des Jahres 1967 die Zahl der Beschäftigten um mehr als 200 000 verringert. Das geht aus dem vom Zentralverband des westdeutschen Baugewerbes in Bonn veröffentlichten Jahresbericht hervor. Unter den Entlassenen befanden sich 84 000 ausländische Arbeiter, die in ihre Heimatländer abgeschoben wurden ...

  • Demonstrationen für Theodorakis

    Rom/Westberlin (ADN-Korr./ADN). Mehrere tausend Einwohner der italienischen Stadt Reggio Emilia demonstrierten für die Befreiung von 'Mikis Theodorakis und aller anderen politischen Gefangenen der Athener Militärjunta. Zahlreiche ■ italienische Zeitungen brandmarken am Donnerstag die „Amnestie" der Junta als Täuschungsmanöver ...

  • UdSSR 1967 fast 600 Mio Tonnen Kohle

    Moskau (ADN). Fast 600 Millionen Tonnen Kohle wird die Sowjetunion in diesem Jahr fördern. Wie aus einer Mitteilung der statistischen Zentralverwaltung der UdSSR hervorgeht, wurde der mit 577 Millionen Tonnen veranschlagte Jahresplan bereits vor einigen Tagen erfüllt. In der bis zum neuen Jahr verbleibenden Zeit sollen noch 20 Millionen Tonnen Kohle gewonnen werden ...

  • Blockparteien: Weiter auf bewährtemWeq

    Vorsitzende zum Jahreswechsel

    Berlin (ADN). Vorsitzende der im Demolaratischen Block vereinten Parteien der DDR haben aus Anlaß des Jahreswechsels 1967/68 dem Allgemeinen Deutschen Nachrichtendienst Interviews gewährt. Darin bringen der Vorsitzende der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands, Dr. Lothar Bolz, der Vorsitzende der Liberal-Demokratischen Partei Deutschlands, Dr ...

Seite 2
  • Was Sonst Noch Passierte

    Seite 2 ND / 29. Dezemüer 196? Neuschnee in Thüringen Suhl (ADN). Dichter Flockenwirbel hat Donnerstag früh bei geringen Minusgraden den Bezirk Suhl wieder in eine dünne Neuschneedecke gehüllt. Die milden Temperaturen an den vergangenen Tagen hatten bis auf die Kammlagen des Thüringer Waldes den Schnee schmelzen lassen ...

  • Vorsitzende von Blockparteien zum Jahreswechsel:

    Dr. Lothar Bolz, NDPD:

    Wir werden das Gelöbnis unseres IX. Parteitages erfüllen und an der Seite und unter Führung der Partei der Arbeiterklasse aus nationaler und demokratischer Verantwortung alles für unser sozialistisches Vaterland, die Deutsche Demokratische Republik, tun. Das ist zugleich der beste Beitrag zur Vertiefung ...

  • Plastik und Architektur

    Die Diskussion über das Zurückbleiben der Monumentalplastik auf der 5. Staatsratssitzung zu Fragen der Kultur scheint mir nicht nur für uns Architekten sehr wichtig zu sein, denn schließlich steht eine solche Plastik in einem architektonisch geordneten Raum als Bestandteil seiner auf den Menschen gerichteten Beziehungen ...

  • Wie entwickelte sich die soziale Sicherheit?

    Soziale Sicherheit für alle ist etn Grundsatz unseres Staates und eine unserer großen Errungenschaften. Zu den Grundrechten, die in der Verfassung von 1949 niedergelegt sind, gehört auch: „Das Recht auf Arbeit wird verbürgt. Der Staat sichert durch Wirtschaftslenkung jedem Bürger Arbeit und Lebensunterhalt ...

  • Wasserspeicher für Erfurts Fluren

    Erfurt (ND/ADN). 14 300 Hektar Acker- und Grünland werden gegenwärtig im Bezirk Erfurt bewässert. Bis 1970 soll diese Fläche durch den Bau von Wasserspeichern verdoppelt werden. Drei Becken mit einem Fassungsvermögen von 2,8 Millionen Kubikmeter entstehen beispielsweise in der Kooperation Berlstedt. Mit diesem Stauwasser können etwa 2200 Hektar beregnet werden ...

  • IB^^

    Im Vordergrund steht die neue Verfassung

    Berlin (ADN/ND). Der Sekretär des Staatsrates, Otto Gotsche, äußerte sich in einem Interview mit dem ADN zur Tätigkeit der Volkskammer im Jahre 1967. Er betonte, daß die Volkskammer als oberstes staatliches Machtorgan die grundsätzlichen Probleme der Entwicklung zu beraten und zu entscheiden hat, daß sie aber auch die Durchführung ihrer Entscheidungen kontrolliert und ihr Einwirken auf die gesamtgesellschaftliche Entwicklung beobachtet ...

  • Grundsätzliches im neuen Stil

    Dieser Tage veröffentlichte das Gesetzblatt der DDR den Beschluß des Ministerrotes über die Grundsätze zur Vorbereitung und Durchführung der Investitionen. Das ist ein sehr wichtiges und zugleich auch sehr bemerkenswertes Dokument, weil es das neue ökonomische System ouf dem bedeutsamen Gebiet der Investitionen vervollkommnet ...

  • Tausendster Zugtraktor aus Schönebeck

    Magdeburg (ND). Der 1000. Traktor ZT 300 rollte am Donnerstagmittag in der neuen imposanten Produktionshalle „Nord" des Traktorenwerkes Schönebeck vom Band. Hunderte Arbeiter und Gäste, unter ihnen das Mitglied des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Magdeburg, Alols Pisnik, verfolgten aufmerksam, wie an dem Jubiläumstraktor die letzten Montagearbeitsgänge vollzogen wurden ...

  • Gratulanten bei Erich Mielke

    Berlin (ADN/ND). An seinem 60. Geburtstag am Donnerstag' nahm Generaloberst Erich Mielke, Mitglied des ZK und Minister für Staatssicherheit der DDR, zahlreiche Grüße und Glückwünsche entgegen. Die Gratulationscour eröffnete das Mitglied des Politbüros des ZK Erich Honecker, der das vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, unterzeichnete Glückwunschschreiben überreichte ...

  • Leipziger Universität hilft Rat des Bezirks

    Leipzig (ND). Einen Vertrag über Zusammenarbeit und gegenseitige Unterstützung zwischen dem Rat des Bezirkes Leipzig und der Karl-Marx-Universität Leipzig unterzeichneten am Donnerstag Erich Grützner, Mitglied des Staatsrates und Vorsitzender des Rates des Bezirkes Leipzig, und Prof. Dr. Walter Orschekowski, I ...

  • Produktionskomitees bereifen Pläne mit vor

    Erfurt (ADN). Wirksamen Einfluß auf die Planerfüllung der Betriebe, die Gestaltung der Perspektivpläne und die komplexe sozialistische Rationalisierung nehmen die 52 Produktionskomitees in den Betrieben des Bezirkes Erfurt. Über 1200 Arbeiter, Ingenieure und Wissenschaftler nutzen in diesen /durch die Betriebsbelegschaften demokratisch gewählten Gremien ihr direktes Mitbestimmungsrecht bei der Ausarbeitung der Pläne und der sozialistischen Gestaltung der Wirtschaft ...

  • Hunderttausende alte Bürger betreut

    Berlin (ADN). Durch Nachbarschaftshilfe, liebevolle Betreuung alter und' kranker Bürger, interessante Veranstaltungen in den Klubs und Ortsgruppen der Volkssolidarität haben die 1,6 Millionen Mitglieder der Organisation gemeinsam mit allen in der Nationalen Front vereinten Kräften beachtliche Erfolge erzielt ...

  • Zeltplatzvermittlung Stralsund gerüstet

    Stralsund (ADN). Zwischen 57 Zeltplätzen an der Ostseeküste der DDR können Campingurlauber 1968 wählen. Die zentrale Zeltplatzvermittlung des Bezirkes Rostock in Stralsund erwartet schon in den ersten Januartagen eine starke Nachfrage aus allen Bezirken der Republik. Am 1. und 2. Januar 1967 hatten sich bereits 30 000 Campingfreunde um einen Zeltschein beworben ...

  • Außenpolitik der UdSSR gewürdigl

    Berlin (ADN). Die hervorragenden Verdienste der sowjetischen Diplomatie im Kampf für !den siegreichen' Aufbau des Sozialismus/Kommunismus und für die Gewährleistung de» .■ Friedens, jn der Welt hob dejt-1. Stellvertreter des Ministers füf-iAuswärtige Angelegenheiten der DDR, Staatssekretär Günter Kohrt ...

  • Schwerer Verkehrsunfall

    Halle (ND). Auf der Autobahn Berlin—Hirschberg in der Nähe von Dessau kam es am Donnerstag gegen 8 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein in Richtung Schkeuditz fahrender PKW, polizeiliches Kennzeichen DK 64—93, geriet auf einer vereisten Brücke ins Schleudern, landete auf der Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem entgegenkommenden PKW KH 56-48 zusammen ...

  • Glückwunsch für Paul Sack

    Berlin (ND). Nationalpreisträger Genosse Paul Sack, Ehrenbürger von Stralsund, begeht heute seinen 80. Geburtstag. Das ZK übermittelt ihm dazM die herzlichsten Glückwünsche, dankt ihm für seine aufopferungsvolle Arbeit und wünscht ihm weiterhin alles Gute. Genösse Sack hat sich bei der Industrialisierung ...

  • CSSR ehrte DDR-Spezialisten

    Berlin (ADN). Aus Anlaß der Inbetriebnahme des Hochofens Nr. 2 der ostslowakischen Eisenwerke in Kosice hat der Präsident der CSSR, Anton fn Novotnyr Ing. Wilfried Liebers aus dem Werk für Signal- und Sicherungstechnikj Berlin mit der staatlichen Auszeichnung „für hervorragende Arbeit" geehrt. Wilfried Liebers, der als Auslandspezialist in Kosice tätig war, wurde die Auszeichnung vom Botschafter der CSSR in der DDR, Vaclav Kolaf, am Donnerstag in Berlin überreicht ...

  • Neue Zeitschrift der Außenwirtschaft

    Berlin (ADN). Die Fachzeitschrift „Außenhandel" erscheint mit Beginn des kommenden Jahres im Verlag „Die Wirtschaft" in neuer Aufmachung unter dem Titel „Sozialistische Außenwirtschaft" Als Schwerpunktthemen wird die Zeitschrift „Probleme des sozialistischen internationalen Marktmechanismus, seine Ausnutzung und aktive Gestaltung" und „Das System der Planung und Leitung der Außenwirtschaft" behandeln ...

  • Reparatur am Hebewerk

    Berlin (ADN). Wie ADN mitteilt, wird das Schiffshebewerk Rothensee wegen dringender Reparaturarbeiten in der Zeit vom 15. Januar bis 14. Februar 1968 für den gesamten Binnenschiffsverkehr gesperrt. Die Reparaturarbeiten dienen 'der Erhaltung der Betriebssicherheit des Schiffshebewerkes, das durch den umfangreichen grenzüberschreitenden Binnenschiffsverkehr außergewöhnlich hohen Beanspruchungen ausgesetzt ist ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Rudi Singer, Chefredakteur; Dr. Hajo Herbell, Harri Czepuck, Dr. Sander Drobela, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Naumann, stellv. Chefredakteure; Armin Greim, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Werner Schindler, Lieselotte Thoms, Klaus Ullrich, Dr. Harald Wessel

  • Neuschnee in Thüringen

    Suhl (ADN). Dichter Flockenwirbel hat Donnerstag früh bei geringen Minusgraden den Bezirk Suhl wieder in eine dünne Neuschneedecke gehüllt. Die milden Temperaturen an den vergangenen Tagen hatten bis auf die Kammlagen des Thüringer Waldes den Schnee schmelzen lassen.

Seite 3
  • Schrittmacher geben den Ton an nd Jahr weiter so ;:3m*miZ£Mi!mm>

    Denn es lehnt sich, Sdhrittmacherdienste zu leisten / Das beweist das Echo auf ND-Veröffentlidiungen in vielen Betrieben / Gedanken zum großen Ball der Schrittmacher an der Schwelle des neuen Jahres — von Dieter Brückner Viele Ereignisse hat die Kongreßhalle am Eerliner Alexanderplatz 1967 erlebt — bedeutsame Volkskammertagun^en, internationale Konferenzen, Kulturveranstaltungen ...

  • I

    folgerungen aus dem ND-Beitrag — für den ganzen Industriezweig. Ähnliches läßt sich aus dem Dresdner Otto-Buchwitz-Werk berichten, aus dem sich der Obermeister Dieter Juschten an unserer Diskussion beteiligte. Sein Beitrag „Einen Betrieb mit dem Notizbuch leiten?" (ND vom 1. Dezember) fand gleich große Resonanz, stärkte im Betrieb das Verantwortungsbewußtsein jedes einzelnen und führte u ...

  • So verstehen wir die Eigenverantwortung

    Unser Betrieb, eine Gießerei mittlerer Größe, hat sich in den letzten Jahren zu einem Betrieb mit einem hohen Mechapisierungsgrad entwickelt. In den letzten Jahren haben wir mit Planschwierigkeiten nicht zu kämpfen gehabt. Durch eine zielgerichtete und pausenlose Führung des sozialistischen Wettbewerbs sowie einer guten massenpolitischen Arbeit ist es uns gelungen, stets einen guten Ausgangspunkt für einen neuen Zeitabschnitt zu schaffen ...

  • Wodurch wir „aus dem Schneider" kamen

    Die Grundübel, mit denen sich Genosse Hans Leipelt in seinem Betrieb am 29. November auseinandersetzte, hatten uns in Meuselwitz bis vor etwa drei Jahren ebenfalls wie ein Klotz am Bein gehangen und uns am raschen Fortschreiten gehindert. Mit rund 50 verschiedenen Maschinentypen, die größtenteils einzeln und nach dem Werkstättenprinzip gefertigt wurden, mußte auch bei uns die Rationalisierung kleinkariert bleiben ...

  • Viel Kraftaufwand für leere Versprechungen

    Die Initiative der Staßfurter Maschinen- und Apparatebauer (ND vom 28. November 1967) ist für uns überaus erfreulich. Wenn man sich in Staßfurt in Zukunft nicht mehr mit Mittelmäßigkeit zufriedengeben will, hat das auch für uns erhebliche Vorteile. Doch heute, so scheint uns, macht die Statffurter Initiative noch am Werktor halt ...

  • Plantreu vom ersten Tage an

    Die Schrittmacher setzen in allen Bereichen unserer sozialistischen Volkswirtschaft die Maßstäbe. Unser Kollektiv, die Brigade „Neues Deutschland" aus dem VEB Stahl- und Walzwerk Gröditz, hat die Debatte „Schrittmacher kontra Mittelmaß" im ND aufmerksam verfolgt. Unser Betrieb ist Schuldner. Routine und Selbstzufriedenheit in der Leitung, mangelhafter wissenschaftlich-technischer Vorlauf, Rückstand bei der Einführung moderner Technologien waren die Ursachen ...

  • Wir sind am Ball

    Auf Einladung des „Neuen Deutschlands" und des Berliner Rundfunks werden heute abend in der Kongreßhalle am Berliner Alex hervorragende Werktätige auf dem großen Ball der Schrittmacher einige frohe Stunden verleben. Bekannte Orchester und Solisten werden für Unterhaltung sorgen, und das Programm sieht auch noch allerhand Überraschungen vor ...

  • Eine unverhoffte Freude

    Für die liebe Einladung zum großen Ball der Schrittmacher möchte ich mich hiermit herzlichst bedanken. Der Einladung werde ich gemeinsam mit meinem Mann folgen. Das war für mich eine unverhoffte Freude, da ich nicht annehmen konnte, daß ausgerechnet mir eine so große Anerkennung und Würdigung zuteil werden soll ...

  • Auszeichnung für die ganze Brigade

    Für die zusätzliche Weihnachtsfreude, am großen Ball der Schrittmacher in Berlin teilnehmen zu können, bedanke ich mich recht herzlich. Ich fasse diese Einladung als eine hohe Auszeichnung für die gesamte Brigade „Völkerfreundschaft", für meine Ehefrau und auch für mich auf. Wir möchten hiermit unsere Teilnahme bestätigen ...

Seite 4
  • Reise ins Reich des Poetischen

    9. Wochen des Kinder- und Jugendhörspiels

    nen das Zuviel verschiedener Lieder und Verse — Kinder lieben bekanntlich Wiederholungen leitmotivischer Art — der Auffälligste ist, hätten sich vielleicht noch abändern lassen. Weitere Hörspiele wie „Das tapfere Schneiderlein" (Ludwig Achtel), „Die weiße Schlange" (Siegfried Pfaff), „Der gestiefelte Kater" (Karl-Heinz "W ...

  • 180000Kultur-

    obmänner unserer Wahl ■Von Wolf gang Beyreuther, Mitglied des Präsidiums des Bundesvorstandes des FDGB

    strebige Arbeit der Kommission für Kultur und Bildung überwunden. Die durch Kollegen Wilprecht dargelegten Erfahrungen weisen Wege. So sollten jetzt alle Betriebsgewerkschaftsleitungen die Weiterbildung der Kulturfunktionäre in den Betriebep organisieren. Sehr nützlich werden dabei auch die Vorstellungen der BGL des Elektrochemischen Kombinats Bitterfeld sein ...

  • Großartiges Strawinsky-Ballett

    Staatsoper nahm „Le Sacre du Printemps in den Spielplan

    „Bilder aus dem heidnischen Rußland" nannten die Librettisten Igor Strawinsky und Nikolas Roerich das 1913 für das Djagilew-Ballett in Paris geschaffene Ballett .,Le Sacre du Printemps" (Das Frühlingsopfer). Strawinskys Musik zu diesem Ballett war durch die Entladung enormer rhythmischer Energien und die neuartige Einführung metrischrhythmischer Überlagerungen als bewußte Abkehr von der Über-' ladenheit und dem Sehwulst der spätromantischen Musik bahnbrechend ...

  • Bestseller und Schrecken

    Besbsellerlisten in Westdeutschland sind meist Glückssache, oder mehr noch: Manipulationssache. Zu oft wird der Leser in Zeitungen und Zeltschriften betrogen. Zwar geben die Blätter vor, solide und exakt zu informieren, letztlich aber mogeln sie die Bücher hinein, die sie nur zu gern als Bestseller wünschen ...

  • 80 neue Gorki-Ausgaben

    Moskau (ND-Korr.). 80 verschiedene Ausgaben von Werken Maxim Gorkis mit einer Gesamtauflage von rund fünf Millionen bereiten sowjetische Verlage zum 100. Geburtstag des Schriftstellers am 28. März 1968 vor. Das Institut für Weltliteratur bei der Akademie der Wissenschaften der UdSSR, das den Namen Gorkis trägt, arbeitet gemeinsam mit dem Verlag „Nauka" an einer 25bändigen Ausgabe der künstlerischen Werke Maxim Gorkis ...

  • ORWO-Brigaden beraten über kulturelles Leben

    Wollen. Abrechenbare Kulturund Bildungspläne gemeinsam bis zum Jahresende zu erarbeiten, haben sich 50 sozialistische Brigaden in der Filmfabrik ORWO Wolfen vorgenommen. Daß die Schrittmacher in der Produktion sich auch als Schrittmacher in der Kulturarbeit erweisen, machte der Erfahrungsaustausch über das geistig-kulturelle Leben in den Brigaden deutlich ...

  • Schubert-Sinfonien auf Schallplatten

    Berlin (ADN). Alle Schubert- Sinfonien erscheinen beim VEB Deutsche Schallplatten auf insgesamt fünf Langspielplatten in der Interpretation der Dresdner Staatskapelle unter Wolfgang Sawallisch. Diese repräsentative Eterna-Veröffentlichung beginnt im September kommenden Jahres. Die Ausgabe des sinfonischen Gesamtwerkes von Gustav Mahler wird mit der 3 ...

  • Seminar deutschsprachiger Schriftsteller

    Moskau (ADN-Korr.). Ein sifr« bentägiges Seminar vereint ab 8. Januar in Moskau die deutschsprachigen Schriftsteller der Sowjetunion zur schöpferischen Diskussion ihrer Aufgaben und Probleme nach dem 4. Schriftstellerkongreß der UdSSR. Der sowjetische Schriftstellerverband und die in deutscher Sprache erscheinende „Prawda"-Wochenzeitung „Neues Leben" haben gemeinsam zu dem Seminar eingeladen ...

  • DDR-Grafikausstellung

    Algier (ADN-Korr.). werke von Lea Grundig, Fritz Cremer, Hans Theo Richter und anderen Künstlern aus der DDR zeigt eine. Grafikausstellung, die am Sonntag in der algerischen Stadt Constantine eröffnet wurde. Organisator der Ausstellung ist die nationale Vereinigung der bildenden Künstler Algeriens.

  • Griechischer Künstler schuf Leuna-Zyklus

    Halle (ND). Nach monatelanger intensiver Arbeit in den Leuna- Werken legte der griechische Künstler Fotis Zaprasis dem Werk einen Zyklus über die Leuna-Jugend vor. Die Mappe enthält sechs Blätter.

Seite 5
  • Solidarität und Einheit entscheidend

    10. Jahrestag der Organisation für Afro-Asiatische Völkersolidarität / Von Rolf Günther, Kairo

    Wenige Tage, bevor diese« ereignisreiche Jahr zu Ende geht, erlebt die VAR-Metropole am Nil noch einen besonderen politischen Höhepunkt! Die Organisation der Afro-Asiatischen Völkersolidarität (AAPSO) begeht in den Mauern der Stadt ihren 10. Geburtstag, in der sie an der Jahreswende 1037/193U ins Leben gerufen wurde ...

  • nicht verbergen

    „Prawda"-Korrespondentenbericht zur Bonner Reaktion auf die sowjetische Erklärung zur neofaschistischen Entwicklung

    Bevölkerung verheimlicht. Ihr wurde die Bonner Auslegung aufgetischt, die nichts mit dem Moskauer Original gemein hat. Schon damals war das Bestreben spürbar, koste es was es wolle, eine Diskussion über die Hauptfrage zu vermeiden, die nicht nur die Nachbarn der BRD, sondern auch die westdeutsche Öffentlichkeit bewegen ...

  • Laos kämpft erfolgreich gegen Aggressoren

    Schlagkräftige Volksarmee in den befreiten Gebieten

    umfassend auch auf Kambodscha und Laos auszudehnen, obwohl diesen beiden Staaten ebenso wie Vietnam durch die Genfer Abkommen von 1934 Nfeutralitoti Unabhängigkeit und territoriale Intagrität international zugesichert wurden. Vor allem gegen Laos führen die USA seit Jahren einen erbarmungslosen Krieg zu Lande — mit Hilfe der rechten laotischen Truppen — und zur Luft, Südvietnam und Thailand als Startbasen benutzend ...

  • Hände weg von Kambodscha!

    »Diesen Respekt vor Grenzlinien auf einer Landkarte: Ich denke, man sollte ihn sich abgewöhnen", erklärte Dwight D. Eisenhower — einstmals Präsident der USA und heute trotz seiner senilen Geschwätzigkeit ein Sprecher einflußreicher Kreise des Pentagons -am 28. November vor den Fernsehkameras von CBS ...

  • Ab 1. Januar rollt Bonns Teuerungslawine

    Am 1. Januar 1968 tritt in Westdeutschland die als „Mehrwerteteuer" bezeichnete neue Umsatzsteuer in Kraft. In mindestens 19 verschiedenen Branchen aller Bereiche Wird dieses im April 1967 Vom Bonner Bundestag beschlossene antisoziale Steuergesetz zu erheblichen Preissteigerungen für die Bevölkerung führen ...

Seite 6
  • Kurz berichtet

    Pionierbund feierte Jubiläum Belgrad; Mit einer Festveranstaltung beging der Bund der Pioniere Jugoslawiens in seinem neuerrichteten „Haus der Pioniere" in Belgrad den 25. Jahrestag der Gründung seines Verbandes. 87 Verbände im ISB Prag. Durch die Aufnahme von neun Studentenverbänden im Jahre 1967 umfaßt der Internationale Studentenbund (ISB) nunmehr 87 nationale Studentenverbände ...

  • KP Griechenlands ruft zur Einheit

    Politbüro: Kuhhandel zwischen Militärs und Konstantin

    Rom/Athen (ADN/ND). Das Politbüro des ZK der KP Griechenlands hat alle politischen Kräfte des Landes aufgerufen, ungeachtet aller Meinungsverschiedenheiten ihre Anstrengungen zu vereinen, um die Pläne der Athener Militärjunta und ihrer ausländischen Schutzherren zu vereiteln, den Repressalien und Folterungen ein Ende zu setzen, die Freilassung aller politischen Gefangenen zu erzwingen, die mit Hilfe fremder Waffen errichtete Diktatur zu Btürzenund die Demokratie wiederherzustellen ...

  • Mit Lügen will Washington Aggressionsplan bemänteln

    Westdeutsche Monopolpresse hetzt gegen Kambodscha

    Washington (ADN/ND). In einer am Donnerstag veröffentlichten, bisher geheimgehaltenen Note an die kambodschanische Regierung versucht Washington vorzuspiegeln, die USA würde keine Aggressionsabsichten gegenüber Kambodscha hegen. Die Johnson-Regierung erdreistet sich in dieser inzwischen von Kambodscha zurückgewiesenen Note zu behaupten, die USA würden „die Neutralität und territoriale Integrität Kambodschas respektieren" ...

  • Bonner Militärs verstarken Einfluß in der NATO

    Westdeutsche Führungsansprüche erneut erwiesen

    Bonn (ND). Mit Beginn des neuen Jahres besetzt der ehemalige Nazigeneralstäbler und ietzige Generalleutnant der Bundeswehr von Butler einen der höchsten NATO-Posten. Als Nachfolger des Generals Graf von Baudissin ■wird er stellvertretender pperationschef: Die „Frankfurter Allgemeine" nimmt diesen Postenwechsel ...

  • KPD geht mit Zuversicht ins Jubiläumsjahr

    Trotz Terrors und Verfolgung Reihen verjüngt und gefestigt

    Düsseldorf (ADN/ND). „Die KPD hat ihre Legalität stets erkämpft, und sie wird ihre Legalität im breiten Volkskampf gegen Notstand und Aggressionspolitik, gegen Rüstungswahnsinn:, und soziale Demontage in dieser Bundesrepublik erkämpfen." Diese zuversichtliche Bilanz zum .bevorstehenden 50. Jahrestag ...

  • FNL stellte Aggressoren erfolgreich zum Kampf

    In zwei Tagen verloren die USA 140 Mann

    Saigon (ADN/ND). Die südvietnamesischen Befreiungsstreitkräfte haben — wie westliche Nachrichtenagenturen berichten — den USA-Aggressoren am Mittwoch und Donnerstag empfindliche Verluste zugefügt. Allein am Mittwoch verloren die USA-Truppen nach Angaben eines amerikanischen Militärsprechers in Saigon insgesamt 140 Mann an Toten und Verwundeten ...

  • Grundrechte verteidigen!

    Westdeutscher Publizist appelliert an Bundesbürger

    München (ADN/ND). „Der Kampf um unsere Grundrechte ißt in sein entscheidendes Stadium getreten. Wir müssen ihn durchstehen und gewinnen, sonöt würden wir wieder zu Untertanen und Befehlsempfängern werden." Dies erklärt der bekannte westdeutsche Publizist Jochen Wilke in der Münchner „Abendzeitung". Mit ...

  • Balke: Hart gegen DGB

    Unternehmerpräsident kündigt neue Offensive an

    Köln (ADN/ND). Harte Maßnahmen gegen die westdeutschen Gewerkschaften für das Jahr 1968 hat der Präsident der Bundesvereinigung westdeutscher Unternehmerverbände (BDA), Siegfried Balke, in einem Neujahrsaufruf angekündigt. Balkes Forderungen laufen auf einen generellen Lohnstopp hinaus. Von den Gewerkschaften verlangt er „Rücksichtnahme und soziale Verantwortung" ...

  • Kommunique über Besuch Nikezic

    Kairo (ADN/ND). Ein Kommunique über die Gespräche'der Außenminister der VAR und Jugoslawiens, Riad und Nikezic, zum Nahostproblem und zu anderen internationalen Fragen ist am Donnerstag in Kairo veröffentlicht worden. Darin heißt es, der VAR- Außenminister, habe seinen jugoslawischen Amtskollegen über ...

  • Jahrelanger finanzieller Druck

    Düsseldorf (ND). Aufrechte westdeutsche Demokraten werden von den Gerichten mit hohen Verfahrenskosten belegt, um sie nach der Entlassung aus dem Kerker finanziell jahrelang unter Druck zu hql- Emil Bechtle aus Reutlingen, ein bewährter antifaschistischer Widerstandskämpfer, wurde 1954 wegen seiner Tätigkeit: im Hauptausschuß gegen Remilitarisierung verurteilt und 1965 (!) fn den Kerker geworfen ...

  • Provokation in Mainz mißbilligt

    Westberlin (ADN). Die Haltung der Westberliner Delegation auf dem Mainzer Kongreß der Jungsozialisten Anfang Dezember hat den> „schlechten Ruf unserer Stadt, als antiquiertes Bollwerk des kalten Krieges.weiter vertieft". Mit diesen Worten verurteilt der Vorstand der Jungsozialisten im Westberliner Bezirk Tiergarten das Verhalten der Westberliner Delegation, die den Mainzer Kongreß gesprengt hatte, nachdem eine Empfehlung zur Anerkennung der DDR verabschiedet worden war ...

  • Kiesinger setzt weitere Nazis ein

    Bonn (ADN/ND). Die Bundesregierung will den ehemaligen Nazipropagandisten und jetzigen Legationsrat Erwin Wickert zum Gesandten an der westdeutschen Botschaft in London machen. Wickert war gemeinsam mit Kiesinger in der rundfunkpolitischen Abteilung des Ribbentropschen Auswärtigen Amtes tätig. Der Nazipropagandist Hans Schirmer wird zum westdeutschen Botschafter in Australien avancieren ...

  • Leninorden für Marschall Konjew

    Moskau (ADN). Für Verdienste um den Sowjetstaat und die Streitkräfte der UdSSR wurde Marschall der Sowjetunion Iwan Konjew zu seinem 70. Geburtstag am Donnerstag mit dem Leninorden ausgezeichnet, meldet TASS. Konjew gehört als Abgeordneter dem Obersten Sowjet der UdSSR an und ist Mitglied des ZK der KPdSU ...

  • VAR will Ausfahrt ermöglichen

    Kairo (ADN). Die VAR hat beschlossen, alle Anstrengungen zu unternehmen, um den im Bittersee im südlichen Teil des Suezkanals festliegenden Schiffen mehrerer Staaten die Ausfahrt zu ermöglichen. „AI Ahram" zufolge wird die Suezkanalbehörde eine Untersuchung über die den Kanal seit der israelischen Aggression sperrenden Hindernisse beginnen ...

  • Beschluß der BKP zur Jugendarbeit

    Sofia (ADN-Korr.). Das ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei schloß am Mittwoch seine Beratungen über die Arbeit der Partei mit der Jugend ab. In seinem Schlußwort wertete der Erste Sekretär des. ZK der BKP, Todor Shiwkow, die zweitägige Aussprache als einen Ausdruck der großen Bedeutung, die die Partei der Arbeit mit der Jugend beimißt ...

  • Schütz-Senat dankt Studentenmörder

    Westberlin (ADN/ND). In provozierender Weise hat der Schütz-Senat am Donnerstag den Westberliner Polizeipräsidenten Erich Duensing gefeiert, der am Jahresende in Pension geht. Im Auftrag des Senatschefs Schütz (SP) dankte Innensenator Neubauer (SP) Duensing u. a. für den „beispielhaften persönlichen Einsatz" bei der Polizeinotstandsaktion am 2 ...

  • ehrte Festsitzung e Josip Broz Tito

    Belgrad (ADN-Korr.). Aus Anlaß des 30. Jahrestages der Übernahme der Führung des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens durch Josip Broz Tito fand am Donnerstag in Belgrad eine Festsitzung des ZK des BdKJ statt. In einer Ansprache würdigte das Mitglied des Präsidiums des, ZK des BdKJ Edvard Kardelj das'Wirken und die Bolle'Titos ...

  • Was sonst noch passierte

    Bei einer Überprüfung der Waagen irr einer Kopenhagener Sauna wurde festgestellt, daß die Waage in der Damenabteilung ein Kilo zuwenig anzeigte. Als ein Handwerker die Sache in Ordnung bringen wollte, beschwor ihn der Bademeister händeringend: „Wollen Sie mir mein Geschäft ruinieren?"

Seite 7
  • 50 Jahre Roter Oktober

    Es ist ein Feiertag des Sowjetvolkes, das zuerst den schweren Weg der sozialistischen' Revolution ging, die heroischen Jahre des sozialistischen Aufbaus und die Abwehr der faschistischen Aggression bestand und heute erfolgreich die kommunistische Gesellschaft aufbaut. Es ist ein Tag, den die ganze fortschrittliche Welt feiert, in dem Freude und Siegeszuversicht, Dankbarkeit und Anerkennung der Werktätigen des Erdballs in" vielfältigen Formen sich äußern ...

  • Der VII. Parteitag der SED

    öer VII. Parteitag beginnt am 17. April 1967 in Berlin. 2200 Delegierte, üie mehr als 1,7 Millionen Mitglieder unserer Partei vertreten, beraten sechs Tage die Aulgaben der weiteren Entwicklung des Sozialismus. Führende Persönlichkeiten von mehr als 60 kommunistischen und Arbeiterparteien aus fünf Kontinentennehmen als Gäste teil ...

  • Freundschaftsverträge

    Verträge über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand, die die DDR mit der Volksrepublik Polen (am 15. März), der CSSR (am 17. März), der Ungarischen Volksrepublik (am 18. Mai) und mit der Volksrepublik Bulgarien (am 8. September) abschließt, ergänzen und vervollkommnen das Verteidigungsbündnis der Warschauer Vertragsstaaten ...

  • 100 Jahre „Das Kapital"

    Am 14. September jährt sich zum 100. Male der Tag, an dem der erste Band des epochemachenden Werkes ..Das Kapital" von Karl Marx erschien. Aus diesem Anlaß veranstaltet das Zentralkomitee in Berlin am 12. und 13. September eine internationale wissenschaftliche Session mit Delegationen und Vertretern von mehr als 40 kommunistischen ü'nd Arbeiterparteien aus aller Welt ...

  • Venus 4

    Die sowjetische Station Venus 4 landet als erste vom Menschen geschaffene Sonde auf einem anderen Planeten des Sonnensystems. Von ihr erfahren wir, daß die Oberfläche der Venus wahrscheinlich einer heißen Steinwüste gleicht. Einen Erdölozean, wie ihn einige Wissenschaftler auf dem Nachbarplaneten der Erde ...

  • Konstituierende Sitzung

    Am 13. Juli konstituiert sich die Volkskammer und wählt das Präsidium, wählt und vereidigt den Vorsitzenden und die Mitglieder des Staatsrates. Der wiedergewählte Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, versichert den Willen der Volksvertretung, die Kräfte nicht zu schonen, um das entwickelte gesellschaftliche System des Sozialismus in der DDR Schritt um Schritt zu vervollkommnen ...

  • Dem Parteitag entgegen

    Der VII. Parteitag wird mit der demokratischen Diskussion der Grundprobleme unserer Zeit vorbereitet. Von hoher Verantwortung für die gesamtgesellschafliche Entwicklung zeugen die Beiträge des Meisters Gerhard Käst aus dem Funkwerk Köpenick, des Genossenschaftsbauern Herbert Middelstädt aus der LPG Grünow, des Kollegen Kurt Kittler, BGL-Vorsitzender im VEB VTA Leipzig, der Abgeordneten der Stadtverordnetenversammlung Rostock Margot Bäz, Bernd Schröder aus dem BKW Regis und anderer ...

  • VIII. Parlament der FDJ

    Auf dem VIII. Parlament der FDJ in Karl-Marx-Stadt - 18 Tage nach den historischen Beratungen des VII. Parteitages — bekennen sich die 2250 Delegierten in den blauen Blusen im Namen der 1 400 000 Mitglieder der FDJ mit Leidenschaft zu den Beschlüssen dieses Parteitages. Die jungen Schrittmacher beraten, wie die Jugend ihre geschichtliche Mission, zur Vollendung des Sozialismus in der DDR beizutragen, am besten lösen kann ...

  • 5. Staatsratssitzung

    Auf der 5. Sitzung berät der Staatsrat am 30. November Probleme der Kulturrevolution, die Bestandteil der sozialistischen Veränderungen sind und die Entwicklung zur sozialistischen deutschen Nationalkultur und zur sozialistischen Menschengemeinschaft bedeutet. Die Künstler sind aufgerufen,, die heroischen Leistungen deswerktätigen Volkes zu erkennen und es zur aktiven Gestaltung des sozialistischen Lebens anzuregen ...

  • Solidarität mit Vietnam

    Die DDR leistet aktive Hilfefür Vietnam. Bis Anfang Dezember waren es 34 Millionen Mark Spenden im Jahre 1967, 55 Millionen Mark insgesamt seit 1965. In diesem Jahr wurden davon' für 13 Millionen Mark Medikamente und medizinische Einrichtungen, 75 transportable Elektroaggregate, 5000 Fahrräder und andere wichtige Güter nach Vietnam gesandt ...

  • Volkswahlen

    Am Sonntag, dem 2. Juli 1967, legen über elf Millionen Bürger der Republik bei der Wahl der Kandidaten der Nationalen Front ein überwältigendes Bekenntnis zu ihrem sozialistischen Vaterland ab. Es ist eine Demonstration der Geschlossenheit von Volk und Staat, es ist ein Tag der Freude und der Volksfeste ...

  • Volks- ■: wirtschaftsplan 1968

    Die Volkskammer verabschiejdet Mitte Dezember die Gesetze über den Volkswirtschaftsplan, und.den Staatshaushaltsplan 1968. Auf der Grundlage des Perspektivplanes der DDR bestimmt der Volkswirtschaftsplan die weitere Gestaltung der Struktur der Volkswirtschaft und die Entwicklung des ökonomischen Systems ...

  • Sozialistische Hauptstadt der DDR

    In Berlin berät Walter Ulbricht im Februar mit dem Sekretariat der Bezirksleitung unserer Partei Probleme des Aufbaus der sozialistischen Hauptstadt. Die Diskussion und die Ratschläge des Ersten Sekretärs der Partei sind für die Weiterfühfung der Parteidiskussion von prinzipieller Bedeutung. Ökonomie, sozialistische Demokratie, geistig-kulturelles und sportliches Leben hängen eng zusammen ...

  • Kopplungsmanöver

    Zu einer kosmischen Sensation wird am 30. Oktober 1967 das erstmals im Weltraum ausgeführte vollautomatische Kopplungsmanöver der beiden sowjetischen Erdsatelliten Kosmos 186 und 188. Die beiden Satelliten fliegen dreieinhalb Stunden lang fest miteinander verbunden auf ihrer Bahn. Dann werden sie auf ein Kommando von der Erde hin wieder getrennt ...

  • Fest der Freundschaft

    Vom 13. bis 15. Oktober feiern die besten Thälmannpioniere und FDJler aus den Oberschulen unserer Republik mit Leninpioniereri und Komsomolzen in Leipzig das Fest der Freundschaft. Es schließt den Verbandsauftrag „Auf den Spuren des Roten Oktober — Hohe Leistungen zu Ehren unserer Republik" ab und gibt den Start für den neuen Sehuljahresauftrag ...

  • 3. Tagung des ZK

    Das 3. Plenum des ZK arbeitet Ende November die Aufgaben heraus, in wichtigen Bereichen unserer Volkswirtschaft das neue ökonomische System als Ganzes zu entwickeln. Wissenschaft und Technik sind auf volkswirtschaftliche Schwerpunkte zu konzentrieren. Die komplexe Automatisierung und Rationalisierung sind in jenen Betrieben zu beschleunigen, die schnell einen hohen volkswirtschaftlichen Nutzeffekt erreichen ...

  • Jugend und Sozialismus

    Der Staatsrat verabschiedet auf seiner 32. Sitzung am letzten Märztag den bedeutsamen Beschluß ,.Jugend und Sozialismus". Junge Arbeiter, Ingenieure und Ökonomen aus strukturbestüni ;enden Großbetrieben, hervorragende Lehrlinge sowie Funktionäre der FDJ beraten mit den Mitgliedern des Staatsrates. Die ...

  • 2. Tagung des ZK

    Vier Tage nach der Volkswahl referiert Walter Ulbricht auf der 2. Tagung des ZK zu Problemen der wissenschaftlichen Arbeitsweise der staatlichen Organe. Hauptaufgabe ist die organische Verbindung der zentralen staat-

  • 5-Tage-Arbeitswoche

    Mit der letzten Augustwoche beginnen die verlängerten Wochenenden, die mehr1 Freizeit bedeuten. Die durchgängige 5-Tage- Arbeitswoche und andere Maßnahmen sind Teile des Pro-

Seite 9
  • Wichtige Neuerscheinungen und Nachauflagen im Dezember 1967

    zu Berlin Band I • 1. bis 3. Beratungstag Band II ■ 4. bis 6. Beratungstag Band III ■ Grußschreiben und schriftlich eingereichte Diskussionsbeiträge Band IV • Beschlüsse und Dokumente Kunstleder insgesamt 28,- Mark (Die Bände wurden restlos an den Buchhandel ausgeliefert) Karl Marx • Eine Biographie ...

  • BERLIN (t WERBUNG /// BEROL1NA Jjj

    10 Jahre ist unsere Einrichtung mit der gesellschaftlichen Entwicklung unseres Staates gewachsen. Sie war jederzeit bemüht, den Wünschen und Interessen der Gäste und Bürger unserer Hauptstadt zu entsprechen Mit Beginn des neuen Jahres erweitern sich unsere Aufgaben auf dem Gebiet der Information. Unser Hauptanliegen ist dabei die Entwicklung unserer modernen sozialistischen Metropole in der Gegenwart und Zukunft darzustellen Diese neuen Aufgaben werten wir als Anerkennung und Verpflichtung ...

  • INTOURIST

    hält für Sie verschiedene und interessante Reiserouten mit Eisenbahn oder Flugzeug bereit, darunter Seereisen, verlockende Autotouren; prächtige Erholungs- und Kuraufenthalte in den besten Kurorten der Schwarzmeerküste und den Mineralbädern, am Finnischen Meerbusen und im Gebirge des Kaukasus; Wolga- und Dneprreisen mit Motorschiffen; interessante und eindrucksvolle Reisen durch altrussische 5tädte, nach Mittelasien und Sibirien, Campings in malerischen Gegenden des Landes ...

  • GROSSER WELTATLAS

    1. bis 4. Lieferung bereits erschienen — bis 1968 ein kompletter Atlasband mit Niveau'. # 208 Kartenseiten mit aktuellen physischen, politischen und ökonomischen Karten £ Registerband mit 640 Seiten # Übersichtspläne bedeutender Städte 9 Günstiges Format 26 X 33 cm % Vorteilhaft im Preis durch Berechnung der einzelnen Lieferungen Wählen Sie die für Sie günstigste Ausstattung und bestellen Sie bitte bei Ihrer Buchhandlung ...

  • INTOURIST

    bietet auch für das Jahr 1968 viele Reisen in die Sowjetunion an. In 100 Städten stellt Ihnen Intourist seine Dienste zur Verfügung. Auf Ihrer Reise durch die UdSSR lernen Sie die Sehenswürdigkeiten und die reizvolle Natur des Sowjetlandes kennen. Sie erleben die Neubauten und die Errungenschaften der Volkswirtschaft sowie die Kultur und Kunst der sowjetischen Völker ...

  • C O RIM U N pariert Korrosion

    INFORMATION: Unsere INHIBON-Korrosionsschutzstoffe werden künftig unter dem Namen COR1MUN gehandelt. CORIMUN-Produkte für den temporären Korrosionsschutz garantieren zuverlässigen Schutz, leichte Anwendung, einfache Entfernung. Fordern Sie Prospekte über unsere Korrosionsschutzfette und -öle.

  • KONGRESS- PUBLIKATION -AUSSTELLUNG -WERBUNG-SOUVENIR

    Unsere Mitarbeiter werden Sie stets gern informieren und betreuen. Sie finden uns ab 1. Januar 1968 unter diesem Zeichen

Seite 10
  • Militärwesen

    Zeitschrift für Militärpolitik und Militärtheorie

    Sie bringt allgemeintheoretische Untersuchungen zu Problemen der Militärwissenschaft, diskutiert Meinungen zu aktuellen militärpolitischen Ereignissen und Tendenzen, kommentiert die Entwicklung des imperialistischen Militärwesens, erörtert Strömungen und Ergebnisse der internationalen militärwissenschaftlichen Forschung, publiziert Material zur Unterstützung der gesellschaftswissenschaftlichen Weiterbildung ...

  • Schwierigkeiten mit Lagerschwingungen und hohem Lagerverschleiß muß es nicht mehr geben

    Unsere, dem neuesten Entwicklungsstand entsprechenden dynamischen Auswuchtanlagen und langjährigen Erfahrungen helfen Ihnen bei der Verbesserung der Laufgüte Ihrer Aggregate. Gleichzeitig können Sie damit die Betriebssicherheit und die Lebensdauer Ihrer Maschinen erhöhen. Parameter unserer Anlagen: Masse des Prüflings: 50 kg - 601 max ...

  • Betriebsferienheim

    im Erzgebirge, außerhalb des Ortes, in waldreicher Gegend, gute Wintersportmöglichkeiten. Ausflugsziele: Seidenbachtalsperre — kleines Erzgebirge — Oberwiesenthal Verkehrsmöglichkeiten: Busverbindung nach Dresden, Freiberg, Karl-Marx-Stadt und Marienberg. Haltestelle direkt vor dem Objekt. Kapazität: ...

  • Ingenieurstudium 1968

    S t-a h 1 WPr lest prh n i k Aufnahmebedingungen: Abschluß der 10. Klasse und Facharbeiterbrief eines hüttenmännischen, metallverarbeitenden od. elektrotechnischen Berufes. Nach Beendigung des Ingenieurstudiums werden gute Einsatz- und Entwicklungsmöglichkeiten in den metallurgischen Betrieben, metallverarbeitenden oder anderen Industriezweigen geboten ...

  • Studium an der Fachschule für Finanzwirtschaft

    (Landwirtschaft), Gustrow-Schabernack

    Für das Studienjahr 1968/69 sind nodi Bewerbungen für die Ausbildung als Ingenieurökonom (Fachrichtung Landwirtschaft) aus den Bezirken Schwerin. Rostock und Neubrandenburg möglich. Für das Direktstudium (3 Jahre) und für das Fernstudium (4 Jahre). Bewerbung, Fragebogen, ausführlicher Lebenslauf und 2 Lichtbilder sind bis zum 15 ...

  • Fernstudium für Polytechnik

    am Institut für Lehrerweiterbildung Leipzig

    Am 1. September 1968 beginnt ein viereinhalbjähriges Fernstudium für Lehrer und Betreuer, die im polytechnischen Unterricht tätig sind. Die Delegierung erfolgt durch den Kreisschulrat. Zum Abschluß des Studiums erwirbt der Teilnehmer das Staatsexamen mit der Lehrbefähigung für den polytechnischen Unterricht bis zur Klasse 10 ...

  • Spurkranzräder in GS 45

    Laufkranzdurchmesser Spurkranzdurchmesser Nabendurchmesser, innen Naben durchmesser, außen Nabenlänge .. Breite (Laufkranz + Spurkranz) 78 mm zum Stückpreis von 23,80 Mark Bestellungen an VEB Zwickauer Eisenwerk, ehemals Gießerei Fackel 95 Zwickau, Leipziger'Straße 213 Abteilung Absatz • Telefon Zwickau ...

  • Studienbewerbung 1968

    Die Ingenieurschule für Schwermaschinenbau „Walter Ulbricht" Roßwein

    nimmt für das Studienjahr 1968/69 Bewerbungen für folgende Fachrichtungen entgegen: Bau-, Baustoff-, Glas- und Keramikmaschinenbau Fördertechnik Industrieanlagenmontage und Stahlbau Schweißtechnik 3 Jahre Direktstudium, 5 Jahre Fernstudium* 5 Jahre Abendstudium Allgemeiner Maschinenbau 5 Jahre Abendstudium ...

  • freie Hürtekapuiität

    wöchentlich etwa 11 (Stück-Gewicht 1 kg), aus Einsatzmaterial 20 MN Cr 5 und Vergütungsstahl 50 CRMO V 4. Es wird ein langfristiger Vertrag bis 1970 geboten. PGH „Einheit", Produktionsgenossenschaft des clektround metallverarbeitenden Handwerks 606 Zella-Mehlis, Talstraße 82, Telefon 21 59

  • Ingenieure Im Direkt-, Fern- u. Abendstudium

    in der Fachrichtung Maschinenbau allgemein und in den Vertiefungsrichtungen Konstruktions- und Fertigungsingenieure Bewerbungen für das Studienjahr 1968 sind umgehend zu richten an die Kaderabteilung 89 Görlitz, Boleslaw-Bierut-Straße 1

  • Schulungsheim

    Camping-Wohnwagen sowie Bungalows

    (zu pachten oder zu kaufen) Angebote erbeten an Zentrales Konsum-Handels- und Produktionsunternehmen „konsument" Abteilung Rationalisierung/mat.-techn. Basis 901 Karl-Marx-Stadt, Kauffahrtei 25 Kapazität etwa 50 bis 100 Betten

  • Chemischer Anlagenbau Technologie der chemischen Industrie Ingenieurökonomik der Chemie

    Bewerbungen können bis spätestens 10. Januar 1968 für das Studienjahr 1968/69 eingereicht werden bei der Abteilung Kader/Studenten 437 Köthen, Bernburger Straße

  • gleichwertiges Kinderferienlager

    bzw. für 4 Wochen mit etwa 150 Plätzen zuzüglich Bqtreuer an der Ostsee oder Binnensee. Zuschriften unter 1098 an DEWAG, 806 Dresden, Conradstraße 6

  • Kinderferienlager

    mit einer Kapazität von 60 Plätzen zuzüglich Betreuungspersonal für die Monate Juli/August 1968. Suchen für 1968 in den Monaten Juli/August

Seite 11
  • Vor dem Lügendetektor

    Im Spätherbst wechselte sein Agentenführer wiederum. „Hans" hieß der Neue. Bei einem Treff im November hatte er ihn zum S-Bahnhof Tegel bestellt. Ein Stück vom Bahnhof entfernt stieg Rolf zu ihm in den Wagen. Während sie quer durch Westberlin fuhren, begann Hans zu sprechen: ,.Es wird heute eine kleine Prüfung stattfinden ...

  • Anni unger gewann erste Qualifikation

    Renate Köhler und Christine Nestler in Oberwiesenthal auf den nächsten Plätzen

    Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich Wind und Schneewehen auf der Fichtelbergstraße, Schneefräsen und Busse voller Touristen. Dazwischen am Donnerstagmorgen Mädchen in Laufanzügen, die schmalen Bretter geschultert. Ihr Ziel: die Bächelhütte an der Straße nach Tellerhäuser. Hier, wo einst die Fuhrknechte vor der schweren Fichtelbergauffahrt letzte Rast einlegten, war Start und Ziel der ersten Olympiaqualifikation unserer Langläuferinnen ...

  • Der unsichtbare Stempel

    Daß es weit weniger harmlos war, als es aussah, darüber belehrten ihn die Genossen vom Ministerium £ür Staatssicherheit, in deren Auftrag er Winter aufgesucht hatte. Die erste Zeit beim CIA, erfuhr er, ist eine Periode der Überprüfung. 'Es ist noch nicht so wichtig, was für Informationen der Agent bringt, sondern wie er sich verhält, wie er reagiert ...

  • Torgau und das „V."

    Das V. Deutsche Turn- und Sportfest der DDR anläßlich und zu Ehren des 20. Jahrestages unseres sozialistischen Staates hat schon 1967 große Initiativen ausgelöst. Sie zeigen sich in der aktiven Arbeit der Fest- und Spartakiadekomitees ebenso wie in vielen tausend Arbeitsstunden im Rahmen der Torgauer Initiative beim Bau neuer Sportstätten und dem Ausbau vorhandener ...

  • Favoritensieg für Grimmer

    Mit dem erwarteten Favoritensieg des Deutschen Meisters Gerhard Grimmer (ASK Oberhof) endete am Donnerstag in Oberhof die erste Olympiaausscheidung der DDR-Skilangläufer über 30 km. Grimmer siegte in 1-46:01 sicher vor den beiden Klingenthaler Dynamo-Sportlern Jürgen Wolf (1:47:57) und Helmut Unger (1 48:35) ...

  • geheimnisvolle Villa

    Irn März 1958 meldete sich Rolf Ebeling beim USA-Hauptquartier in der Clay-Allee 170-172. Er mußte länger als eine Stunde warten, bis Winter endlich erschien. Offenbar -war der „Vorgang Ebeling" echon zu den Akten gelegt und mußte erst wieder herausgesucht werden. Denn die von Winter gesetzte Frist, Anfang Februar, war längst verstrichen ...

  • Cup mit Gala-Besetzung

    Eisschnellauf-Weltmeisterin Stien Kaiser startet in Berlin

    Das Eisoval im Berliner Sportforum hatte in dieser Saison bereits prominente Gäste. Die gesamte sowjetische Elite weilte im Dezember zu zwei Freundschaftevergleichen in der DDR. Und auch der traditionelle Dynamo- Cup am 6. und 7. Januar weist wieder eine Gala-Besetzung auf. Stien Kaiser, die niederländische Weltmeisterin und Pokalverteidigerin, zur Zeit in Leningrad trainierend, kommt zusammen mit der gesamten Nationalmannschaft ihres Landes ...

  • n

    Weltrekordstaffel der Männer sowie die Leichtathletik- Nationalmannschaften der Männer und Frauen die nächsten Plätze ein. Endergebnis Männer: 1. Roland Matthes 60 412 Stimmen, 2. Herbert Pankau 59185. 3. Paul Friedrichs 48 537, 4. Manfred Matuschewski 28 759, 5. Jürgen Haase 24 207. 6. Max Klauss 11281 ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Deutsehlandsender: 11.25 Lieder und Tänze; 12.20 Musik zu Tisch; 13.20 Freitagabend um acht, Hörspiel; lü.05 Das Erbe von Karl Marx in. DDR-Verlagen; 18.00 Mit dem Funk durch die Zeit; 19.30 Von Fall zu Fall; 20.15 Vorhang auf; 21.40 Zeitfunk am Abend. Berliner Rundfunk: 9.30 Freddys klingende Funkschau; 13 ...

  • SPORTLER DES JAHRES Roland Matthes, Kann Janz, Trophy- Mann schaff

    Aus der traditionellen Leserumfrage der Zeitung „Junge Welt" nach den besten DDR-Sportlern des Jahres 1967 sind Schwimmweltrekordler Roland Matthes (SC Turbine Erfurt) und die zur Weltspitze aufgerückte Turnerin Karin Janz (SC Dynamo Berlin) als Sieger hervorgegangen. DDR-Mannschaft des Jahres wurde die Trophy- Mannschaft, die bei den Äix Days in Zakopane zum fünften Male hintereinander die Welttrophäe des internationalen Motorsportverbandes gewann ...

  • 35 Grad Kälfe in Hamarsfrand

    Temperaturen bis zq 35 Grad unter dem Gefrierpunkt beeinträchtigen stark das Training der Kennschlitbensportler auf der WM-Bahn in Hamarstrand (Schweden), wo am Sonnabend als erste interessante internationale Prüfung der olympischen Saison der Skandinavien-Cup entschieden wird. Da da» Meldeergebnis nicht eo gut wie erhofft ausgefallen ist, reicht ein Tag für die Abwicklung der beiden, Einzelkonkurrenzen ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetierenlwicklune: Die Ausläufer eines Nordmeertiefs haben die DDE überquert, auf deren Rückseite kühle Meeresluft nach Mitteleuropa gelangt. Bei allmählicher Wetterberuhigung nimmt in den nächsten Tagen die Frostneigung zu und die Niederschlagsneigung ab. Am Freitag wird es bei wechselnder, teils starker Bewölkung noch vereinzelt zu Schauern kommen, die im Flachland zum Teil mit Schnee vermischt sein werden ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berlin. Mauerstraße 39'« Tel. 22 03 41 — Verlag: ;054 Berlin, Schönhauser Allee |7B. Tel. 42 00 14 — Abonnementspreis monatlich 3.50 Mark — Bankkonto- Berliner stadtkomor, 1053 Berlin, Schönhauser Alle« M4. Konto-Nr. 4/1898. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin. Konto-Nr 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme DEWao WERBUNG BERUN ...

  • Kurz berichtet

    Sein 3000. Spiel leitete kürzlich Fußballschiedsrichter Horst Brödnow aus Bernau. Er amtiert bereits seit 38 Jahren und pfiff Spiele der BezirksklasSe bis zur Oberliga. Den Folgen eines schweren Autounfalls, den er am Weihnachtstag in Baden bei Wien erlitt, ist der österreichische Rallyefahrer Loisl Wiener erlegen ...

  • mit Stien Kaiser,

    Weltmeisterin im Eisschnellauf Sie werden beim V. Internationalen Dynamo-Cup in Berlin wieder dabeisein. Als zweimalige Pokalverteidigerin könnten Sie bei einem Sieg endgültig in den Besitz der Trophäe gelangen. Natürlich will ich den Mehrkampf gewinnen. Außerdem komme ich gerne nach Berlin, weil hier hervorragende organisatorische Bedingungen gegeben sind ...

  • Zuwachs für Petrijünger

    Fast 1850 neue Mitglieder gewann der Deutsche Anglerverband der DDR In diesem Jahr im Bezirk Frankfurt (Oder), der rund 28 000 Mitglieder zählt E« entstanden 17 neue Grundorganisationen und sieben Jugendgruppen. International bauten die Frankfurter Angelsportler ihre Kontakte durch einen Freundsdiaftsvertrag mit dem Anglerverband des polnischen Nachbarbezirkes Zielona Gora aus ...

  • Zinnwalder auf den ersten Plätzen

    Vier Zinnwalder belegten in Altenberg beim ersten Ausscheidungslauf der Junioren zur Biathlon-Weltmeisterschaft die ersten Plätze. Sieger wurde Bartnik in 35:53 (3) vor Seifert 36:02 (3) und Vogler 36:44 (5). Der Wettkampf fand auf der bewährten WM-Strecke von 1967 statt. Schneetreiben und böiger Wind beeinträchtigten insbesondere die Schießergebnisse ...

  • Tore • Punkte • Meter • Sekunden

    EISHOCKEY

    Turnier in Daves um den Spengler-Pokal: Lok Moskau-Auswahl der Schweiz 5:3 (0 :1, 3 :1, 2 :1). Turnier in Colorado Sprint« (USA): UdSSR-Finnland 3:1 (0:0, 2:1. 1 :0). CSSR-Meisterschafi: Durch ein schwer erkämpftes 9:4 (2:1, 3:3, 0 :0) behauptete ZKL Brno gegen Snop Kladno seine Spitzenposition. Dukla Jihlava-VSZ Kosice 4 :1 ...

Seite 12
  • Blätter aus der Geschichte der Hauptstadt (Schluß) Der „große blonde Junge' Der Vergessenheit entrissen: Ludwig Bisky Von Dr. Kurt Wem icke

    Erörterung der Lage der - Handwerker berief. Dort, trat er. als. einziger gegen Versuche zur Wiederbelebung von Zunftbeschränkungen, auf. Er protestierte in der „Neuen Rheihischen Zeitung" energisch gegen eine infame Verfälschung seines Standpunktes seitens des Ministeriums und' organisierte den Widerstand der Berliner Arbeiter urid Gesellen gegen die Einschränkung 4er ' Gewerbefreiheit ...

  • Hotel am Kai der Spr

    Fest vertäut sind die Fahrgastschiffe der Weißen Flotte an den Landungsbrücken des Treptower Hafens — dem idyllischen Liegeplatz neben der alten und neuen (noch nicht dem Verkehr übergebenen) Elsenlbrücke, die hier die beiden Ufer der Spree verbinden. Noch halten nicht alle Schiffe den Winterschlaf, denn nach wie vor verkehren die Luxusschiffe auf den bekannten Linien, solange die Gewässer eisfrei bleiben ...

  • 49/0 Bewohner im Tierpark

    Immer, wenn sich das Jahr neigt, wird Bilanz, gezogen, So auch am Donnerstag -im Berliner Tierpark. Prof. Dr. Heinrich Dathe ,gab interessante Informationen über das Jahr 1967. Der Tierbestand hat sich gegenüber 1966 um rund 500 Exemplare auf 4°10 erhöht. Die Zahl der Formen blieb demgegenüber mit 887 ...

  • Die Regale sind gefülli

    Neue Räume erhält das Lebensmittelkaüfkaus in der Rathausstraße. Wir telefonierten mit Franz Wnuck, dem Leiter dieser bekannten Einkaufsstätte, die jetzt im Erdgeschoß des Bekleidungshauses und in der ehemaligen Gaststätte „Bukarest" untergebracht wird. „Wie klappt der Umzug in die neuen Räume?" „Bis jetzt reibungslos ...

  • DIE KURZE NACHRICHT

    EISLAUFEN. Die Eisfläche im Sportforum steht den Berlinern am Sonnabend, dem 30. Dezember, von 14 bis 20 Uhr und am Neujahrstag von 10 bis 20 Uhr zur Verfügung. Eintritt: bis 15 Jahre und für Zuschauer 0,20, ab 15 Jahre 0,50 Mark. METROPOL. Auf Grund einer Spielplanänderung wird am 4. Januar im Metropol-Theater „My fair Lady" gegeben ...

  • Öffnungszeiten zu Silvester

    Wie die Pressestelle des Magistrats mitteilt, sind alle Lebensmittelverkaufsstellen am Sonnabend, dem 30. Dezember, von 8 bis 14 Uhr bzw. 7 bis 14 Uhr geöffnet. Für die Industriewarengeschäfte in den Magistralen gilt am 30. Dezember die übliche Sonnabendverkaufszeit von 9 bis 13 Uhr. Verkaufsstellen mit pyrotechnischen Erzeugnissen sind an diesem Tage in der Zeit von 9 bis 14 Uhr geöffnet ...

  • äu'Cäif*lrt B*»!itt

    Ich war nach zehn Jahren wieder einmal bei Ihnen in Berlin und habe .mich mit besonderem Vergnügen an einer kleinen Stadtrundfahrt beteiligt. Heute läßt sich ein : Vergleich mit der Stadt vor zehn Jahren nicht mehr anstellen. Seither hat sich so viel verändert. Das gilt für einzelne Bauten genauso wie für das gesamte Stadtbild: Mir sind dabei besonders die vielseitigen Möglichkeiten für die Bevölkerung aufgefallen, um Sport zu treiben ...

  • Feuerwerk ab 16 Uhr

    Der Präsident der Berliner Volkspolizei gibt bekannt, daß Silvester das Abbrennen von Feuerwerkskörpern im Freien in der Zeit vom 31. Dezember, 16 Uhr, bis 1. Januar, 8 Uhr, gestattet ist. Grundsätzlich dürfen nur solche Feuerwerkskörper abgebrannt werden, die in der DDR hergestellt und zum Verkauf an Einzelpersonen zugelassen sind ...

  • PUPPENTHEATER BERLIN

    (48 49 46). in Pankow 15-16.30 Uhr: „Der kleine Muck"***); im Haus des Kindes keine Vorstellung DISTEL (2211 55), 18.15 Uhr: „Panoptical 67 oder Die gefrorenen Witze", blauer Kartensatz ohne Uhrzeitstempel***); 21.15 Uhr: „Revue der Gekränkten" (letzte Vorstellung)***) FRIEDRICHSTADT-PALAST keine Vorstellung •**) Karten erhältlich ...

  • Visifenkarte der Weißen Flotte

    3 Millionen Fahrgäste legten 1967 an Bord der Schiffe der Weißen Flotte nahezu 650 000 km zurück. Auf den 66 Fahrgastschiffen, darunter vier Schiffe der Luxusklasse, gelangten die Berliner sowie zahlreiche in- und ausländische Besucher zu 75 Ausflugszielen an den Seen der Hauptstadt. 57 865 in- und ausländische Touristen zog die reizvolle Umgebung Berlins in ihren Bann ...

  • Lotto-Quoten

    52. Spielwoche. Zahlenlotto: Kein Fünfer: Vierer mit Zusatzzahl je 87 850,- Mark: Vierer -e 17 570,- Mark: Dreier je 131,- Mark; Zweier je 4,50 Mark. Lotlo-Toto 5 aus 45: Fünfer je 33 440,— Mark; Vierer i)it Zusatzzahl ie 7300,- Mark; Vierer je 365.- Mark; Dreier mit Zusatzzahl je 100,— Mark: Dreier je 5,— Mark ...

  • Mitteilung der Partei

    Die Anleitung der Propagandisten (Januar) für die Zirkel und-Seminare des Parteilehrjahres „Theoretische Probleme", „Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung", „FDJ-Lehrjahr" findet am Montag, dem 8. Januar 1968. 16 Uhr, an den bekannten Orten statt.

  • MAXIM GORKI THEATER

    (20 17 90), 19-21.45 Uhr: „Um neun an der Achterbahn"**) VOLKSBÜHNE keine Vorstellung THEATER DER FREUNDSCHAFT (55 07 11), 14-15.30 und 17-18.30 Uhr: „Die Schneekönigin", beide Vorstellungen*)

Seite
Union der Völker Im neuen Johr mit höherer Effektivität Spreekraftwerke steigern gemeinsam ieangebot ihr Enerq Ab 1. Januar 1968 werden die Kraftwerke Lübbenau und Vetschau zu einem einheitlich geleiteten VEB zusammengefügt / Höhere Leistungsfähigkeit bei günstigere Solidaritätsaktion brachte über eine Million Mark Ernste Bedrohung Kambodschas Modernste Luftabwehrmittel Neonazismus-Teil derGlobalstrategie Entscheidung für Konsultativtreffen 17500 Studenten mehr an Hoch- und Fachschulen Neue Hochstraße in Dresden 200 000 westdeutsche Bauarbeiter entlassen Demonstrationen für Theodorakis UdSSR 1967 fast 600 Mio Tonnen Kohle Blockparteien: Weiter auf bewährtemWeq
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen