27. Nov.

Ausgabe vom 10.12.1967

Seite 1
  • AUS DEM INHALT Aus der internationalen Arbeiterbewegung - Aus den Ländern des Sozialismus Grafik im Geist der neuen Zeit Seite 4 Schneekrisfalle im Suhler Land 1 Seite 7 Meine neuesten Seiten Seite 8 . . . i Die Warnung Von.Willi Köhler

    Der Bundesregierung ist aus Moskau erneut eine Warnung zugegangen. Entschiedenheit des Tons und Dringlichkeit sind nicht zu überhören. Als aktuellen Anlaß kann man den Parteitag ansehen, den die NP, ein Sammelbecken der reaktionärsten und chauvinistischsten Kräfte Westdeutschlands, zu einer dreisten Provokation aller europäischen Völker benutzt hat ...

  • des Gesundheitswesens

    Zentraler Festakt zum „Tag des Gesundheitswesens" in Berlin

    Berlin (ND). Dank und Anerkennung galt am Sonnabend auf einer zentralen Festveranstaltung in Berlin den rund 330 000 Mitarbeitern des Gesundheitsund Sozialwesens der DDR. Anläßlich des Tages des Gesundheitswesens 1967 verlieh im Hause des Ministerrates der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Minister für Gesundheitswesen ...

  • 22. Jahrgang f Hr. Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung Walter Ulbrichts in die UdSSR abgereist

    Berlin (ND). Auf Einladung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Sowjetunion und des Ministerrates der UdSSR reiste am Sonntag eine Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung des Ersten Sekretärs des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, in die Sowjetunion ...

  • Ober das Dokument sprechen

    Der Technische Direktor des Magdeburger Betriebes VEB Armaturenwerke „Karl Marx", Fritz M eil in, sagte: Ich glaube, es gibt kaum einen Menschen bei uns in der DDR, der nicht angesichts der Entwicklung des Neofaschismus in Westdeutschland und nach dem Studium dieses Dokumentes ernste Überlegungen anstellt ...

  • Zentrale Revisionskommission tagte

    Berlin (ND). Am 8. und 9. Dezember führte die Zentrale Revisionskommission der SED ihre Jahrestagung durch, an der neben den Vorsitzenden derBezirksrevisionskommissi.onen mehr als 300 ehrenamtliche Mitglieder und. Kandidaten der Bezirks- und Kreisrevisionskommissionen teilnahmen. Im Mittelpunkt der Tagung, die sich mit den weiteren Aufgaben der Revisionskommissjonen der Partei bei der Durchführung der Beschlüsse des VII ...

  • b *g Sowjetische Erklärung an Westmächte überreicht Staaten der Antihitlerkoalition verpflichtet zur effektiven Kontrolle der Einhaltung des Potsdamer Abkommens

    Moskau (ADN). Der stellvertretende sowjetische Außenminister Wladimir Semjonow hat am Freitag dem Botschafter der USA in Moskau, LIewellyn Thompson, eine an die Regieruns der USA gerichtete Erklärung übergeben, worin vor' der gefährlichen Entwicklung in Westdeutschland gewarnt wird. Entsprechende Erklärungen übergab tler stellvertretende Außenminister auch den Botschaftern Frankreichs und Großbritanniens ...

  • Appell an die Westdeutschen

    Berlin (ND). Wenige Stunden nach der Veröffentlichung der sowjetischen Regierungserklärung zur politischen Entwicklung in Westdeutschland brachten Bürger aus allen Bevölkerungsschichten der DDR ihre Zustimmung zum Ausdruck. Emmi Moogk, Parteiveteranin aus Cottbus, erklärte unserer Bezirksredaktion: In der DDR ist das Potsdamer Abkommen verwirklicht worden, und ...

  • Mahnruf zur richtigen Zeit

    Der in Halle wohnende Mitbegründer des Nationalkomitees „Freies Deutschland" Max Emendörfer betonte: Es ist eine tiefe Wahrheit, wenn die Sowjetregierung ausdrücklich feststellt, daß das Wüten der reaktionären chauvinistischen Kräfte in der Bundesrepublik ein direktes. Ergebnis der offiziellen Bonner Politik ist ...

  • Glückwünsche für Nicolae Ceausescu

    Berlin (ADN). Der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, übermittelte dem Generalsekretär des Zentralkomitees der Rumänischen Kommunistischen Partei, Nicolae Ceausescu, herzlichste Glückwünsche zu seiner, Wahl: als Vorsitzender des Staatsrates der Sozialistischen Republik Ru- -mänien und wünschte ihm viel Erfolg in seiner Tätigkeit ...

  • POLEN

    Die Zeitungen der europäischen Länder widmen der sowjetischen Erklärung große Aufmerksamkeit. In ihren Überschriften unterstreichen alle Warschauer Zeitungen die Notwendigkeit, der gefährlichen Entwicklung in der Bundesrepublik Einhalt zu gebieten. „Trybuna Ludu" veröffentlicht das sowjetische Dokument unter den Schlagzeilen ...

  • Bonner System Quelle des Neonazismus

    Weltweites Echo zur Erklärung der sowjetischen Regierung

    Aus Regierungskreisen Washingtons und Londons -wird berichtet, der sowjetische Text werde geprüft. Es sollen Konsultafionen über die Beantwortung der Erklärung zwischen Großbritannien, Frankreich und den USA erfolgen. AFP hebt in einer Meldung aus London hervor, der Wahlerfolg der Extremisten in der Bundesrepublik habe in britischen politischen Kreisen Unruhe ausgelöst ...

  • UNGARN

    „Nepszabadsäg" Budapest hebt in einer dreispaltigen Überschrift die wichtigsten Forderungen hervor: ..Kein aridem rer Weg als Anerkennung der europäischen Grenzen, Verzicht auf Alleinvertretungsanspruch und Atomwaffen, Beendigung der Provokationen gegen Westberlin."

  • BULGARIEN

    Schlagzeilen der bulgarischen Presse lauten: „Gefährliche politische Entwicklung in der Bundesrepublik". .,Für die Zügelung der blindwütigen Revanchisten und Neonazist.en", „Niemand darf die neonazistische Gefahr in der Bundesrepublik unterschätzen".

  • FRANKREICH

    Die französische Nachrichtenagentur AFP verweist im Zusammenhang mit der Erklärung auf Äußerungen Couve de Murvilles vor dem Außenpolitischen Ausschuß. Der französische Außenminister hatte die Erfolge der NP in West- (Fortsetzung Seite 2, Spalte 1)

  • FUSSBALL-OBERLIGA Nur Rostock „hängt sich an Jena Bravo, Wismut! Die Ergebnisse des 11, tages: FC Zeiss Jcna-1. FC Lok

    Dyn. Dresden-FC Vorwärts 0 :0 | IHFC Ch«mie-Karl-Marx-St. 1 :0 ■ Chemie Leipzig-Erfurt 2:0 ■ I Hansa Rostoek-Zwickau 3:0 I _ Magdeburg—Lok Stendal 3:2 _ I Union Berlin-Wismut Aue 1:5 I _ {Berichte siehe Seite. 6) , _

Seite 2
  • Die Hufelandmedaille in Gold

    wurde folgenden Mitarbeitern des Gesundheitswesens verliehen: OPhR Horst Albold, Bezirksapotheker beim Rat des Bezirkes Erfurt Ernst Armbrecht, Leiter der zahnärtzlichcn Laboratorien der stomatologischen Bezirkspoliklinik Schwerin Helmut Bär, Verwaltungsdirektor des Bezirkskrankenhauses „Heinrich Braun" Zwickau Mathilde von Bahdcr, Leitende Fürsorgerin beim Rat der Stadt Leipzig Lina Buchmann, Oberschwester des Bezirkskrankenhauses für Neurologie und Psychiatrie Haldensieben OMR Prof ...

  • Bonner Verfassungswirklichkeit

    Täglich wird in Westdeutschland die Verfassung gebrochen. Nicht von irgendwem, sondern von den Spitzen des Bonner Staates. Kiesinger, Strauß, Brandt und Schröder — das ganze Kabinett der Bonner Koalition setzt sich Tag für Tag über das Bonner Grundgesetz hinweg, auf das es vereidigt ist, Artikel 26 gebietet: ...

  • Verdiente Ärzte des Volkes

    Am Sonnabend wurden folgende \rzte mit dem Titel „Verdienter Atzt Jes Volkes" ausgezeichnet: »R Dr. med. dent. Alfred Bauer, weiter der Abrechnungsstelle für Zahnärzte, Zahnarzt i» eigener Nieicrlassung in Jena WR Ruth Beer, 1. Stellvertreter les Direktors der Zentralen Poliklinik der Bauarbeiler in Berlin und weiter des Fachgebietes „Befriebsirztliche Versorgung der Berliner Jauarbettrr" Jr ...

  • Gruß nach Ober-Yolfa

    Walter Ulbricht an Sangoule Lamiiana Anläßlich des Jahrestages der Proklamierung der Republik Ober- Volta übersandte der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik,- Walter Ulbricht, Präsident Scngoule Lamizana ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschtelegramm. Herzliches ...

  • Revanchistentagung in Westberlin

    W. W. Schütz weiter auf Bonner Alleinvertretungskurs

    Westberlin (ADN). Westberlin war am Wochenende erneut Schauplatz einer Provokation der Bonner Revanchepolitiker. Auf der Jahrestagung eines revanchistischen „Kuratoriums" ergingen sich Wehner und der Westberliner SP-Bürgermeister Schütz in den bekannten Haß- und Hetztiraden gegen die DDR und forderten die Aufrechterhaltung der Alleinvertretungsanmaßung sowie die volle Eingliederung Westberlins in den Bonner militaristischen Staat ...

  • Gewerkschaftskonferenzen

    An diesem Wochenende tagen 190 Kreisdelegiertenkonferenzen der- Industriegewerkschaften und Gewerkschaften. Sie wählen ihre Kreisvorstände und legen die nächsten Aufgaben fest. Worum geht es dabei? Um nichts Geringeres als um .die aktive Mitarbeit der Gewerkschafter bei der Gestaltung des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus in der DDR ...

  • Winckelmann-Ehrung

    Festakt zum 250. Geburtstag des großen Humanisten

    Stendal (ADN). Hohe Würdigung erfuhr das Schaffen Johann Joachim Winckelmanns auf einem Festakt des staatlichen Winckelmann-KomJtees der DDR am Sonnabend in Stendal, der Geburtsstadt des großen Humanisten und Begründers der modernen Kunstgeschichte. Die Feier war Auftakt der vom Winckelmann-Komitee der DDR vorbereiteten Ehrungen zum 250 ...

  • Bonner System Quelle' des Neonazismus

    (Fortsetzung von Seite 1)

    deutschland als „besorgniserregend" bezeichnet und sein Bedauern über die Entwicklung dieser extremen Rechtepartei ausgedrückt. „L'Aurore", eine rechtsgerichtete Pariser Zeitung, billigt in einem längeren Kommentar die wichtigsten Feststellungen der sowjetischen Erklärungen,., obwohl dieses Blatt sonst eine antisowjetische Haltung einnimmt ...

  • BUNDESREPUBLIK

    Westdeutsche Zeitungen wie die „Frankfurter Rundschau", die ..Süddeutsche Zeitung", der Bonner „Generalanzeiger" informieren ihre Leser über die sowjetische Erklärung. Trotz aller Vorbehalte kommt der „Generalanzeiger" Immerhin zu der Feststellung: „Besorgte und gutmeinende Politiker in der Bundesrepublik halten die immer wieder formulierten Warnungen Moskaus zum Teil für berechtigt ...

  • Harte Arbeit für Straßenwinterdienst

    Potsdam/Suhl (ADN).' Freude bei den Kindern und Wintersportlern, aber harte Arbeit für den Straßenwinterdienst brachte der Flockenwirbel, der am Sonnabendvormittag auch die Hauptstadt mit einem dünnen Schneeteppich überzog. Fast alle Bezirke der DDR tragen jetzt ein weißes Winterkleid, das im Flachland bis zu 20 cm Schneehöhe aufweist ...

  • Erfahrungen geben uns recht

    Weno wi> Jetzt an die Ausarbeitung einer sozialistischen Verfassung gehen, sehe ich darin eine Krönung des harten, entbehrungsreichen, aber siegreichen Weges der deutschen Arbei- ■ terklasse. Ende der zwanziger Jahre ging ich jahrelang stempeln oder machte Gelegenheitsarbeit. Dabei proklamierter die Weimarer Verfassung »Gewissensfreiheit" ...

  • Neue Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung

    Berlin (ADN). Ab 1. März 1968 werden Veränderungen einzelner Beatimmungen der Straßenverkehrsordnung, die vom Ministerrat der DDR beschlossen wurden, in Kraft treten. In einer Neufassung des Paragraphen 12 der Straßenverkehrsordnung sind die bisher in verschiedenen Paragraphen enthaltenen Vorschriften für das Überqueren von Eisenbahnübergängen vereinigt worden ...

  • Resemslentreffen mit Helmut Poppe im EKO

    Eisenhüttenstadt (ADN). Die Bereitschaft aller Soldaten und Offiziere der NVA, die DDR militärisch zu schützen, brachte der Berliner Stadtkommandant, Generalmajor Helmut Poppe, am Freitagabend auf einem militärpolitischem Forum in Eisenhüttenstadt zum Ausdruck. Teilnehmer waren Erich Markowitech, Werkdirektor des EKO, Reservisten und Kampfgruppenangehörige der Großbaustelle Ausbau EKO ...

  • Drei Aufgaben,

    die Genosse Walter Ulbricht auf der jüngsten Staatsratstagung formulierte: 1. den Volkswirtschaftsplan 1968 als Aufgabe der Durchführung des entwickelten gesellschaftlichen Systems des Sozialismus betrachten und im Rahmen der Gesamtaufgaben des entwickelten gesellschaftlichen Systems das ökonomische System als Ganzes zu entwickeln sowie die entsprechende Strukturpolitik in unserer Wirtschaft durchzuführen; 2 ...

  • ITALIEN

    „l'Unila" bemerkt, die sowjetischen Forderungen fänden ihre Berechtigung in der Politik der Bonner Koalition. „Diese Forderungen sind gerechtfertigt. Die Lage in Europa könnte verbessert werden, wenn sie angenommen würden. In Moskau gibt man sich jedoch nicht der Illusion hin. daß dies ohne harten Knmpf zu crreidien ist ...

  • WESTBERLIN

    Der Westberliner „Tagesspiegel" schreibt in seinem Leitartikel, die jetzige Note sei in der Tonlage weitaus schärfer als die vorangegangene. „Darin liegt ihre Bedeutung vor dem Hintergrund der stetigen Versuche der Bundesregierung, den Bewegungsraum der deutsche» Politik zu vergrößern."

Seite 3
  • Lehren der Oktoberrevolution

    Es ist unsere Aufgabe, zu erklären, warum das so ist, warum das System des Sozialismus die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen und von Nationen durch Nationen abschafft, warum es sich gegen das kapitalistische Weltsystem stellt. Wir müssen klarmachen, warum das arme zaristische Rußland im Zeitraum von 50 Jahren von der Bauernsichel zum Weltraumschiff gelangte und der mächtigste Staat der Welt wurde ...

  • Standhaft gegen Erpressung und Folter

    G. Argiris sprach zum Vertreter des Roten Kreuzes, Kollandon, von den furchtbaren Folterungen, die N. Lambrinakos durch die Sicherheitsorgane Athens erfahren mußte und ersuchte das Internationale Rote Kreuz um Schutz. Beider Schicksal ist unbekannt. A. Psaroudakis wurde mit vier anderen kranken Häftlingen nach Athen gebracht, um vom Kriegsgericht verurteilt zu werden, weil sie darauf bestanden, mit den Abgeordnelen des Internationalen Roten Kreuzes sprechen zu können ...

  • Der Widerstand verstärkt sich

    Die Massenverhaftungen von Patrioten Anfang November — in Athen, Thessaloniki, in Pätras, in Loutrakion, in Irakion, auf Kreta und an anderen Orten — haben das ganze Land erschüttert, aber die Empörung großer Teile des griechischen Volkes nur verstärkt. , Das faschistische Regime in Athen beschuldigte die Verhafteten, am organisierten Widerstandskampf teilzunehmen ...

  • Entlarvung der Agenten

    Was das eigene Land angeht, so sollten die. Nigerianer erfahren, wie die USA mit Hilfe der unsichtbaren Waffe Washingtons, des CIA, Ojukwus Abspaltung finanziert und den werktätigen Massen Nigerias Elend und große Entbehrungen gebracht haben. Sie sollten wissen, wie Portugal, die Hauptbastion des Restkolonialismus, als Ausgangsbasis für Westdeutschlands und Amerikas Aktionen benutzt wurde ...

  • Neue Aufgaben

    Wir müssen1 jetzt die Wunden heilen, damit ein geeintes Nigeria dem Neokolonialismus einen Schlag versetzen und weiter vorwärtsmarschieren kann — zur vollen nationalen Unabhängigkeit, zur Demokratie und zum Sozialismus. Es wird zur Pflicht aller fortschrittlichen Kräfte, aktiv mitzuarbeiten, daß die Menschen in den vom Krieg betroffenen Gebieten - dem Osten und dem Mittelwesten — richtig orientiert und schnell zu normalem Leben zurückgeführt werden ...

  • Offener Mord

    Noch offenkundiger wird der faschistische Charakter der derzeitigen Athener Machthaber, wenn man die in aller Öffentlichkeit von Staatsbeamten verübten Morde berücksichtigt. Auf der Pferderennbahn, wo man Häftlinge zusammengetrieben hatte, wurde P. Jialis von einem Hauptmann aus der Einheit von General Patakos vor den Augen aller Häftlinge ermordet ...

  • Gegenwartsnahe Wissenschaft

    Die Partei bemüht sich zur gleichen Zeit sehr um die qualitative Entwicklung der Gesellschaftswissenschaften, der Arbeit der ideologischen Lehrstühle an den Hochschulen und auf dem gesamten theoretischen Gebiet. Von den Wissenschaftlern wird verlangt, daß sie geleitet von unserer Wissenschaft, das Leben tiefer erforschen, die neuen Erscheinungen und Tendenzen in seiner Entwicklung entdecken und die theoretischen Probleme des sozialistischen Aufbaus behandeln ...

  • „Aus der Internationalen Arbeiterbewegung" Nr. 23/1967

    Die Ausgabe enthält u. a. einen redaktionellen Artikel der„Prawda" über die Festigung der internationalen Einheit der Kommunisten; einen Beitrag von J. Franzew zum Thema ..Din wissenschaftlich-technische Revolution und der Kampi zwischen, den beiden Weltsystemen"; Auszüge aus einer Erklärung des ZK der KP Portugals sowie aus dem Bericht, den Gen ...

  • Lehrgänge in Funk und Fernsehen

    Über 70 Prozent der Teilnehmer studieren gegenwärtig neue Probleme der schöpferischen Entwicklung des Marxismus-Leninismus. Außerdem wird in Rundfunk und Fernsehen ein Lehrgang von Vorträgen und Lektionen über die Geschichte der BKP, Philosophie und politische Ökonomie organisiert. Unsere Partei widmet auch der politischen Massenarbeit große Aufmerksamkeit ...

  • Grundlagenstudium am wichtigsten

    In den letzten zwei Jahren Wurde die Schulung in der Partei auf 'Jine konsequentere und perspektivische marxistisch-leninistische Ausbildung der Kommunisten und des Aktivs der Parteilosen umgestellt. Rund 700 000 Menschen nehmen gegenwärtig daran teil. In der politischen Grundschulung erhalten Kommunisten und Parteilose mit Grund- und Oberschulbildung in zwei Jahren ein Minimum an politischen Kenntnissen, das ihnen gestattet, zu einem systematischen Studium des Marxismus-Leninismus überzugehen ...

  • Vertieftes Wissen um die Kraft der Einheit

    Das bestätigt1 unsere Pflicht, im Volk das Wissen um die Pflicht zur internationalen Solidarität und die Kraft unserer Einheit und Geschlossenheit zu vertiefen, es"ih" seiner' Verbundenheit mit den Völkern der sozialistischen Gemeinschaft lind vor allem in seiner Liebe zur Sowjetunion zu bestärken. Gleichzeitig aber erhöhen wir auch die Wachsamkeit gegenüber dem aggressiven USA-Imperialismus und gegenüber der revanchistischen Politik der Deutschen Bundesrepublik ...

  • KPF geht gegen Repressalien vor

    Repressalien gegen die für ihre Lebensinteressen kämpfenden Werktätigen haben die Situation in Guadeloupe, Martinique und Reunion verschärft. Auf diesen Umstand hat die Fraktion der KPF im französischen Parlament bei der Begründung eines von ihr eingebrachten Gesetzentwurfes hingewiesen. Mit dem Gesetz will die KP Frankreichs eine Amnestie der politisch Verfolgten in diesen von der französischen Regierung als »überseeische Departements" bezeichneten Gebieten durchsetzen ...

  • Bewährter Kurs der KP Finnlands

    Die überwiegende Mehrheit des finnischen Volkes billigt den auf Freundschaft und Zusammenarbeit mit der UdSSR gerichteten Kurs der KP Finnlands, erklärte ihr Generalsekretär, Ville Pessi, in einem Interview mit der ungarischen Zeitung „Nepszabadsäg". „Unsere Freundschaft mit der Sowjetunion wird von Jahr zu Jahr tiefer und vielseitiger", betonte er ...

  • Junta isoliert sich selbst

    Das sieben Monate währende Militärregime ist nicht nur bei dem Versuch gescheitert, die linken Kräfte mundtot zu machen, von denen sich Tausende in Gefangenschaft befinden, sondern es gelang ihm auch nicht bei den patriotischen Kräften des Zentrums und der Rechten, die gegen die Diktatur auftreten. Die ...

  • Die nigerianische Krise (II)

    Nach Beendigung des Krieges wird der Kampf um die Wiederherstellung von Beziehungen der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Volksgruppen Nigerias beginnen. Der gegenwärtige Krieg zur Niederschlagung der Rebellion Ojukwus in der Ostregion schafft eine Grundlage, eine gerechtere Lösung unserer nationalen Frage zu finden ...

Seite 4
  • Beglückende Schönheit

    Das neue Leben, das Bild der Heimat and des sowjetischen Menschen gehören zu den erregendsten Entdeckungen der Sowjetgrafik. Besonders auffallend ist die Darstellung der Schönheit und der Harmonie des Humanen, die Tatsache, daß diese Kunst mit einfacher Selbstverständlichkeit das Leben bejaht. Hier ist ...

  • Auf der Suche nach Neuland

    Eine Tendenz ist auch die Gewinnung des Dekorativ-ornamentalen für bedeutsame menschliche Aussagen. So gelingt es — um nur ein Beispiel zu nennen — dem litauischen Grafiker A. I, Skljutauskaite in seinen Grafiken „Aquarium" und „Seifenblasen" (siehe Bild links) die flächig-dekorative Form mit menschlichen Inhalten, mit dem Gefühl des unbeschwert Heiteren, der lebendigen Freude anzureichern ...

  • Geschichte des Kampfes

    Dieses historische Bewußtsein ist für viele Grafiker Voraussetzung ihres Schaffens, und nicht zuletzt deshalb wird auch in der Grafik dieser Ausstellung eine kleine Geschichte der Sowjetunion widergespiegelt. Wichtige Ereignisse, die Revolution, Großer Vaterländischer Krieg, aber auch die tägliche Arbeit und die Schönheit des Lebens sind oft gestaltete Themen ...

  • Schöpferische Anregung für die eigene Arbeit

    Bei unserem Rundgang durch die Allunionsausstellung in der Moskauer „Manege" sahen wir nicht nur immer wieder die diskussionsfreudigen sowjetischen Besuchergruppen. Wir trafen auch DDR-Bürger. So zum Beispiel Kollegen von Betrieben der VVB ASUG (Anlagen für Schivermaschinen und Getriebebau) Magdeburg unter Leitung von Genossen Herbert Jaenicke, die sich auf ihrer UdSSR-Reise einen Besuch dieser Ausstellung nicht entgehen ließen ...

  • Solidarität mit Freunden

    Neben Plakaten und satirischen, der Karikatur nahekommenden Grafiken, sprechen auch die heiteren „Moskauer Genres" von L. W. Soifest (Moskau) viele Menschen an. Immer wieder standen lachende Menschengruppen vor den Kartons „Theaterbilletts" oder „Sprung ins Wasser". Nicht nur das eigene Leben, die eigene Geschichte beschäftigt die sowjetischen Künstler ...

  • und Erkenntnisse

    Nachdem wir nun schon auf zwei Seiten versucht haben, ein Bild über die große Jubiläumsausstellung in Moskau zu geben, schließen wir heute unsere Folge mit einer Besprechung der Grafik. Unmöglich ist es, alle wichtigen Werke der Ausstellung, alle Entwicklungen auch nur zu erwähn nen; die überwältigende Fülle der 2000 Werke von Künstlern aus allen Unionsrepubliken kann hier mir in Ausschnitten behandelt werden ...

Seite 5
  • Totales Fiasko der Bonner Ostpolitik

    Naszkowski: Sicherheit der DDR garantiert Polens Frieden

    Warschau (ADN-Korr.^ND). Der- Stellvertretende polnische ■ Außenminister Marion Naszkowski klagt in ■ einem am Sonnabend in der „Trybuna Ludu" veröffentlichten Artikel die .Bonner .Regierung an, gemeinsam mit Washington „Trugbilder der Entspannung zu schaffen, um ein Alibi für die Politik des kalten Krieges zu finden und gleichzeitig den Prozeß einer echten Entspanr nung auf unserem Kontinent zu hemmen" ...

  • Justizterror in Athen

    Weltprotest gegen Junta schwillt weiter an

    Athen (ADN/NB). Mit Terrorurteilen endete am Sonnabend in Athen ein groß aufgezogener „Spionage"-Prozeß gegen zehn Personen. Der „Hauptangeklagte" wurde von dem Militärtribunal zu 19 Jahren Zuchthaus verurteilt; sechs weitere Angeklagte, darunter der ehemalige stellvertretende Informationsminister Dimitrios Georgios, mußten freigesprochen werden, weil sich die Anschuldigungen gegen sie als völlig haltlos erwiesen hatten ...

  • Schütz verbietet Jungsozialisten zu denken

    Mainz. Der sozialdemokratische Pärteivoratand in Bonn hat nichts unversucht gelassen, die Meinung der Jüng- Sözialisten, die seit Freitag ihren Bundfskongreß in Mainz abhalten, zu manipulieren. In die am Sonnabend tagenden Arbeitsgruppen wurden der Westberliner Bürgermeister Schütz, die parlamentarischen ...

  • Lücke befahl Bespitzelung

    Erpresserische Drohungen gegen Studenten

    Gießen (ADN/ND). Der Bonner Innenminister Lücke hat die Spltzelaktlon des Verfassungsschutzes gegen den SDS befohlen. Diese Tatsache wurde durch das „Wiesbadener Tageblatt" bekannt. Nach einem Bericht der Zeitung teilte das Bundesamt für Verfassungsschutz in Köln bereits Ende 1966 den Landesämtern offiziell mit, daß eine Anweisung Lückes zur Beobachtung des SDS bestehe ...

  • In über 30 USA-Städten: Schluß mit Vietnamkrieg!

    Britischer Attache bei Terrorangriff auf Hanoi verletzt

    New York/London (ADN/ND). Mit einem Marsch von etwa 2000 Jugendlichen vom New-Yorker Einberufungsbüro zum Rockefeiler Centre — dort befindet sich ein Büro der Napalm herstellenden Dow Chemical Company — wurde am. Freitag in den USA die nationale Protestwoche gegen den Vietnamkrieg beendet. Sie stand unter der Losung „Schluß mit den Einberufungen — Schluß mit dem Krieg" ...

  • Bonn verhängt Mehrausgaben über Bürger

    Rentenbeiträge werden um 17 Prozent erhöht

    Frankfurt (Main) (ND). Der Bonner Bundestag hat einschneidende Kürzungen am Sozialhaushalt beschlossen und dabei, wie selbst die westdeutsche Nachrichtenagentur DPA bestätigen mußte, „tief in das Sozialrecht eingegriffen". Das nunmehr in zweiter und dritter Lesung verabschiedete „Finanzänderungsgesetz", die Durchführungsbestimmung zur „mittelfristigen Finanzplanung von 1968 bis 1971" ...

  • NP-Schläger in Aktion - Polizei sieht tatenlos zu

    Neonazis sagen DGB Kampf an

    Nürnberg (ADN/ND). Nach dem Vorbild der faschistischen SS fielen 80 „Ordner" der NP, dirigiert von dem „Führer" Thadden, über Zwischenrufer auf einer NP-Versammlung in Nürnberg her. Auf der Hetzkundgebung bekannte sich Thadden ausdrücklich zur Politik der Bonner Koalition und bezeichnete die Alleinvertretungsanmaßung als „naturgegebenes Recht" ...

  • Parlamentstagung in Bukarest

    Bukarest (ADN-Korr./ND). Die große Nationalversammlung der SRR, die am "Bon nabendvormittag zusammengetreten ist, nahm den Rücktritt des Staatsrates" und des Ministerrates entgegen. Die Abgeordneten wählten entsprechend der Verfassung den neuen Staatsrat, an dessen -Spitze der Generalsekretär des ZK der RKP, Nicolae Ceausescu, steht', und stimmten der Beauftragung des bis-: herigen Vorsitzenden des Ministerrates Ion Gheorghe Maurer mit der Neubildung der Regierung zu ...

  • Erfolg linker Studenten

    Westberlin (ADN/ND). Di« Studenteh der Dahlemer Universität sprachen sich in einer Urabstimmung in ihrer Mehrheit für die kürzlich gegründete „Kritische Universität" aus. Von den 15 072 an der Universität Immatrikulierten Studenten schritten von Dienstag bis Donnerstag 10 478, das sind 70 Prozent, zur Urabstimmung ...

  • Araberliga tagt in Kairo

    Kairo (ADN-Korr./ND). Die Außenministerkonferenz der arabischen Staaten, die Zeitpunkt und Tagesordnung der 5. Arabischen Gipfelkonferenz in Rabat festlegen soll, ist am Sonnabend im Gebäude der Arabischen Liga in Anwesenheit von Delegierten aller Liga- Mitgliedstaaten eröffnet worden. Syrien ist durch seinen Botschafter in Kairo Ahmed Drouby vertreten ...

  • Carillo begrüßt Konsultativtreffen

    Paris (ADN). „Wir sind der Ansicht, daß dies eine notwendige und richtige Initiative ist, und wir unterstützen sie entschieden", erklärte Santiago Carillo, Generalsekretär der KP Spaniens, zur Einberufung eines Konsultativtreffens der kommunistischen und Arbeiterparteien nach Budapest. In seiner kürzlich ...

  • Scheringer fordert Legalität der KPD

    München (ADN). Die Wiederhtrttellung der Legalität der KPD sei notwendig und juristisch möglich, erklär)} der westdeutsche Schriftsteller Richard Scheringer in einem, Leserbrief an dl« Münchner „Süddeutsche Zeitung". Es schreibt: „Natürlich liegt die Attfhe-. bung des KPD-Verbots im Interesse, der Bundesregierung, wenn es Ihr wirklich um Entspannung gegenüber den Ostblockstaaten, um Fortschritte In der Deutschlandpolitik und um Demokratia im Innern geht ...

  • Konventionsentwurf der UNO gegen die Verjährung

    New York (ADN). Die aus Mitgliedern des Sozial- und Rechtsausschusses der UNO-Vollversammlung zusammengesetzte Arbeitsgruppe hat ihre Tätigkeit beendet und nach langwierigen Diskussionen den Text eines Berichts gebilligt, der den Entwurf einer Konvention zur Aufhebung der Verjährbarkeit von Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit enthält ...

  • Kurz berichtet

    Podgorny zurückgekehrt Moskau, Nikolai Podgorny, Vorsitrender des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, ist am Sonnabend noch Moskau zurückgekehrt. Er hatte in Helsinki an den Feiern zum 50. Jahrestag der Unabhängigkeit Finnlands teilgenommen. Millionenstreik angekündigt Rom. Die drei italienischen Gewerkschaftsorganisationen CG1L, CISL und UIL bereiten gegenwärtig einen Massenstreik für den 15 ...

  • „Rüde Pravo": Aggressiv wie je

    Praj (ADN/ND). Die Bonner Politik ist nach wie vor entspannungsfeindlich und von Forderungen nach Atomwaffen bestimmt. Das stellt „Rüde Prävo" In einer Betrachtung zur Wehrdebatte des Bundestages fest. Die Zeltung verweist auf den Zusammenhang zwischen der Bonner Militär- und Außenpolitik und betont: „Wenn sich nichts an den Bestrebungen auf militärischem Gebiet geändert hat, dann ist das ein Beweis dafür, daß es auf dem Gebiet der Außenpolitik ebenfalls nichts Neues gibt ...

  • IG Druck kündigt Tarif für 170000

    Springen (Taunut) (ADN). Di© ftoße T»rifkommission der westdeutschen IG Druck und Papier hat am Sonnabend dier Kündigung des Lohntarifvertrages für 170 000 Arbeiter des graphischen Gewer-* bes zum 31. Januac 1968 beschlossen. Damit beantwortete die Gewerkschaft die Entscheidung der westdeutschen Vereinigung der Graphischen Verband« vom 4 ...

  • Nur die Methoden sind anders

    Bremen (ADN). Der CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende Barzel hat in einem Interview mit dem Bremer „Weser- Kurier" hervorgehoben, daß Bonn keine prinzipiell neue Ostpolitik verfolgt, sondern lediglich mit etwas anderen Methoden agiert. Er erklärte- „Bei Bildung der Koalition haben wir vereinbart, auf Bewährtem aufzubauen und neue Wege zu Versuchen ...

  • Gemaßregelter Betriebsrat gewählt

    Westberlin (ADN/ND). Mit großer Mehrheit stimmte die Belegschaft der Westberliner AEG-Fabriken Reinikkendorf bei den Betriabsrätews.hlen für ihren noch Immer von der KonzernW- tung gemaßregelten und mit IJausverbot belegten Betriebsratsvorsitrenden Gerhard Lasch«wski. Er erhlilt 602 von den 873 abgegebenen Stimmen ...

  • Was sonst noch passierte

    Zu Differenzen in der Frage des Weihnachtsmannes ist es In der EWa-Behörde fa Brüssel gekommen. t>a sich die Mitgliedländer nicht auf einen Weihnachtsmann einigen konnten, soll es vier Weihnachtsfeiern geben - mit einem französischen, westdeutschen. Italienischen und holländischen Weihnachtsmann.

Seite 6
  • Wismut bei Union 5:1 Vorwärts spielte 0:0

    Chemie Leipzig feierte Sieg über defensive Erfurter / Jena von Lok nicht gefährdet / Verfolger büßten Punkte ein / HFC-Erfolg über den Meister Rostock Zweiter, Zwickau Schlußlicht / Dramatik in Magdeburg Von ND-Fußballredakteur Joachim Pfitzner

    ■Neulid» las ich irgendwo, Fußball sei Drama ohne gesprochenen Text. Nun, so ■wörtlich sollte .rn^n das nicht nehmen, denn fast in jedem Spiel hört man Mittelverteidiger stimmgewaltig ihre Abwehr organisieren oder Torhüter lautstark wegen Verteidigerschnitzer fluchen. Aber,ein wenig' , Drama ist. es schon ...

  • Gabi siegte souverän

    Bei den Paaren Irene Müller / Hans-Georg Dallmer Deutsche Meister der DDR

    Von unserem Berichterstatter Hans Allmert Bei den Deutschen Meisterschaften der DDR im Eiskunstlauf in der Werner - Seelenbinder - Halle gab es in drei der vier Disziplinen die erwarteten Ergebnisse. Bei den Damen setzte sich Europaund Vizeweltmeisterin Gabriele Seyfert durch, bei den Herren siegte Günter ...

  • Fülle und Weber nach der Pflicht vorn

    Der erste Tag der Deutschen Meisterschaften der DDR im Geräteturnen der Männer konnte in keiner Hinsicht begeistern. Die Beherrschung der Olympia- Pflicht durch unsere Meisterturner bot keinen Grund zum Jubeln. Das Pflichtprogramm ist den Klubs zwar seit Anfang des Jahres bekannt, doch das intensive Training dieser ...

  • Im Trubel des Jubels

    Daß der schwer erkämpfte 1 :0-Sleg unserer Nationalelf in Bukarest an den Kräften zehrte, läßt sich denken. Schon drei Tage nach dieser schönen Fußballüberraschung am. Nikolaustag gerieten die Auswahlspieler sozusagen ins Schneetreiben. In Bukarest lachte am Mittwoch frühlingshaft die Sonne, zwischen Rostock und Jena aber kündigte sich am Sonnabend der weiße Winter an ...

  • Dsn Schneid abgekauft

    Von Karl Oehler, ehemaliger Ober.ligaspieler Jena. Ohne Respekt vor dem Spitzenreiter setzten sich die Lok- Spieler sofort gut in Szene. Die Zeiss-Abwehr mußte alle Register ihres Könnens ziehen, um nicht in Rückstand zu geraten. Und sie kaufte an. der Strafraumgrenze den Gästen den Schneid ab. Doch auch nach dem überraschenden 1 :0 steckten die Lok-Spieler nicht auf ...

  • Eigentor entschied

    Von Erwin Weisse, Fußballmitarbeiter Halle. Die Gastgeber begannen, obwohl stark ersatzgeschwächt — diesmal fehlte auch Nowotny —, mit enormem Tempo. Mehrmals lag der Torruf in der Luft, aber Schüsse von Langer und Lehrmann verfehlten knapp das Tor, Gebes traf nur den Innen pfosten. Nur selten kam der Meister aus 6einer Hälfte heraus, allerdings waren die wenigen Vorstöße von ...

  • 9 Ecken-kein Tor

    Von Hans Kreische, ehemaliger Ober.ligaspieler Dresden. Die letzten schwachen Heimspiele haben nun sogar in Dresden Auswirkungen auf den Rängen: Diesmal kamen nur 10 000 Zuschauer. Sie sahen ein Spiel, das über weite Strecken von den Elbestädtern beherrscht wurde — der 9 .1-Eckenstand sagt einiges aus —, es fiel jedoch kein Tor ...

  • Lok-Abwehr nicht dicht

    Von Roll Theile, ehemaliger Oberligaspiel er Magdeburg. Das Bezirksderby war für beide Mannschaften von großer Wichtigkeit: Stendal wollte seinen Mittelplatz festigen, Magdeburg den Anschluß zur Spitze nicht verlieren. So lieferten sich beide einen erfreulich offensiven Kampf. Zunächst waren die Altmärker dominierend, gingen kurz vor dem Pausenpfiff durch einen von Liebrecht sicher verwandelten Foulstrafstoß auch in Führung ...

  • Motor-Angriff harmlos

    Von Gerhard Schaller, Ex-Nationalspieler Rostock. In den ersten 30 Minuten hatten beide Mannschaften mit dem schweren Boden Schwierigkeiten. So manches gutgemeinte Abspiel landete in den Beinen des Gegners. Dann aber fanden die Gastgeber zum besseren Kombinationsspiel. Die Zwickauer dagegen wirkten im Angriff zu harmlos ...

  • Richtiges Chemie-Rezept

    Von Arthur Fischer, Fußballmitarbeiter Leipzig. Die vierfache Siegesserie des bisherigen Tabellendritten, FC Rot-Weiß Erfurt, wurde im Leipziger Georg- Schwarz-Sportpark unierbrochen. Die Auseinandersetzung bot anfangs nicht das, was man erwartet hatte. Schuld war sicher der Schneeboden. denn Fehlpässe schon aus den hinteren Reihen und Schwierigkeiten bei der Ball- ...

  • Schneller Zeidler

    Von Rolf Gabriel, Fußballmitarbeiter Berlin. 55 Minuten lang glaubte man die Angelegenheit in der Wuhlheide entschieden. Die Gäste aus dem Erzgebirge hatten sich der tückischen Glätte des Bodens wesentlich besser angepaßt. Sie nutzten den Raum, spielten ihre größere Schnelligkeit aus, handelten konsequent in der Abwehr, während Union, zögernd, ungenau im Abspiel, zu keinem systemvollen Aufbau fand ...

  • Drei Schiedsrichter beim Eishockey

    Neuerdings werden in der CSSR- Eishockeyliga drei Schiedsrichter eingesetzt. Dieses System hat sich in Kanada bereits bewährt. Sie sollen dazu beitragen, das bisherige Gefühl des Mißtrauens'zu beseitigen, daß zwei Schiedsrichter nicht imstande sind, alles auf dem Eis zu übersehen. Außerdem soll mit dieser Maßnahme zu einer "Weiteren Beschleunigung des Spiels beigetragen • werden ...

  • Wie wird das Wetter!

    Wetterentwicklung: Mitteleuropa verbleibt im Bereich geringer Luildruckgegensätze, so daß auch weiterhin mit ruhigem winterlichem Wetter zu rechnen ist. Einzelne, meist schwach ausgeprägte Tiefausläufer können eine leichte Unbeständigkeit verursachen. Am Sonntag ist es teils heiter, teils wolkig, und vereinzelt wird geringfügiger Schneefall auftreten ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    . schauer' FC Carl Zeiss Jena-1. FC Lok Leipzig Chemie Leipzig-FC Rot-Weiß Erfurt Dynamo Dresden-FC Vorwärts Beriin FC Hansa Rostock-Motor Zwickau 1. FC Magdeburg-Lok Stendai 1. FC Union Berlin-Wismut Atie DIE AUFSTELLUNGEN HEIMMANNSCHAFT

    JENA: Blochwitz; Marx, Rock, Strempel, Werner, Brunner, Schlutter, Stein, P. Ducke, Scheitler, R. Ducke. HALLE: Wilk; Urbanczyk, Stricksner, Bransch, D. Hoffmann,. Rothe, Stürm, Gebes, Lehrmann, Breiniq, Langer. CHEMIE LEIPZIG: Knösing; Herzog, Walter, Ohm, Scherbarth, Dobermann, Schmidt, Richter. Matoul, Bauchsoieß ...

  • Sp. g. u. v. Tore Pkt.

    1. Zeiss Jena (1.) 11 7 2 2 25:13 16:6 2. Hansa Rostock (5.) 11 6 2 3 18:14 14:8 3. FC Vorwärts (4.) 11 4 5 2 16:14 13:9 4. FC Magdebg. (7.) 11 5 3 3 16:17 13:9 5. Karl-Marx-St. (2.) 11 5 2 4 20:13 12:10 6. Rot-Weiß Erfurt (3.) 11 6 - 5 19:16 12:10 7. Lok Leipzig (6.) 11 4 3 4 18:14 11:11 8. 1. FC Union (8 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 103 Berlin, Mauerstraße 39'40, Tel.. 22 03 41 — Verlag; 1034 llerlln, .Schönhauser Allee 17S. Tel. t2 0ffl4 — Abonnementspreis monatlich 3,50 .Mark — Bankkonto: Bertiner Stadtkontor, 1033 Berlin; Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. */iaSB. Postscheckkonto: Postscheckamt Berlin, Konto-Nr 555 09 — Alleinige Anzeigenannahme QEWAG WERBUNG BERLIN ...

  • 7 0Q0 10 000 5 500 10 500

    Schiedsrichter Riedel = (Berlin) ■ = .... _ • = , ,8 000 7 000 6 000 TORE

    Rentzsch. Henschel. Erdmann. STENDAL: Zeppmeisel; Lindner/ Nathow; Busch, Prebusch, Strohmeyer, Liebrecht, Felke. Backhaus. Weiser. Giissau. AUE: Fuchs; Göcke, Pohl,- Miller, Kiltermann, Groß, Schaller, Spitzner, Einsiede!, Eberlein, Zeidler. 1 : 0 Stein (9.), 2 : 0 P. Ducke (61.). 3 : 0 Schlutter ffiS ...

  • SCHACH

    . Europamcisterschaf. tsvorrunde in Sofia: Rumänien-DDR 6:4. In den Hängepartien unterlag Baumbach gegen Pavlov; und Liebert einigte sich mit Drimmcr auf remis. DDR gegen Griechenland 8 :2. Stand vor der letzten, Runde: Bulgarien 37 Punkte, DDR 30,5, Rumänion 27,5.

  • BOXEN

    Oberiifa-Mannschaftskämpfe: SC Karl-Marx-Stadt-TSC Berlin 13 :11, SC Leipzig—SC Dynamo Berlin 13 :11, Motor Dessau/Traktor Quedlinburg-SC Cottbus 15 : 9.

  • H Erfolgreichste Ü Torschützen = 8 Tore

    es Kostmann 3 Stieler 5 6 Tore | Vogel i 5 Tore =§ Rock H K. Ducke = Steinmann = Löwe == Hofmann == Bauchspieß

Seite 7
  • Schneekristalle im Suhler Land Von Alfred Knauf DDR in Wort and Kid

    Schneeflocken, in dichten Wirbeln vom wolkenverhangenen Himmel herniedertreibend, haben sich über das Thüringer Land gelegt. In Oberhof hüllt eine dichte Schneedecke Wälder, Fluren und Häuser ein. Damit sind hier erstmalig in der Saison 1967/68 Ski und Rodel gut. Diese kristallweiße Pracht ■wenige Wochen 'vor Wintersanfang währte jedoch vielerorts nur Stunden ...

  • „Winterliches" in Zahlen

    Ausleihstationen für Wintersportgeräte in 39 Orten des Bezirkes Suhl. Sie besitzen insgesamt 4200 Paar Skier, über 1600 Paar Skischuhe, über 800 Rodelschlitten und 100 Paar Schlittschuhe. 52 Skilehrer des FDGB und weitere aktive Sportler vermitteln das Abc des Skifahrens. Das Reisebüro der DDR vermittelt für jeweils 14 Tage in 15 beliebten Erholungsorten des Thüringer Landes Plätze für 421 Urlauber ...

Seite 8
  • Oper und Lied

    Neue ETERNA-Schallplatten im Angebot

    Nach Meinung einiger Opernfanatiker ersetze die Schallpiattensammlung daheim das Opernerlebnis im Theater vollständig — keine Bühne der Welt sei in der Lage, die schönsten Stimmen, die musikalisch perfektesten Interpretationen überhaupt in solchem Maße zu liefern wie die Schallplatte. Und es gibt Musiktheaterfanatiker, ...

Seite 9
  • Thermische Verfahrenstechnik, Reaktionstechnik, Medianische Verfahrenstechnik, Automatisierung

    für Verfahrenstechniker. Für ChemiHer wurde ein ljähriges (1 Studientag pro Woche) Zusatzstudium der Verfahrenstechnik eingeführt. Da keine ■Unterbringungsmöglichkeiten an der Hochschule bestehen, sind das Zusat^tudium und postgraduale Studium nur für Bewerber aus dem Bezirk Halle und den benachbarten Bezirken geeignet ...

  • Fern-« Abend- und Zusatzstudium „„ +,

    Technischen Hochschule für Chemie »Carl Schorlemmer" Leuna-Merseburg

    Wir bilden Diplom-Ingenieurökonomen fl. Fachrichtung Chemie in einem 6jährigen Fernstudium aus (einschließlich Diplomarbeit und Staatsexamensprüfung). In den ersten 3 Jahren werden die Fernstudenten in den Außenstellen der TU Dresden 108 Berlin, Chatlottenstraße 60 Ruf 2016 47 75 Cottbus, Sielovver Straße ...

  • Datenverarbeitung, Organisation und Planung, Arbeitsökonomie, Materialwirtschaft.

    Im Abeudstudiuin werden Diplom-Ingenieure der Fachrichtung VerfaUrcnstechnik ausgebildet. Die Fakultät für Verfahrenstechnik und Grundlagenwissenschalten bildet in einem 6jährigen kombinierten Fern- und Abendstudium Verfahrenstechniker der Fachrichtung Apparateingenieurwesen aus. Alle 6. Studienjahre werden an der Technischen Hochschule für Chemie »Carl Sehoiiemrner" Leuna- Merseburg absolviert ...

  • EXAKTA-

    Präzision

    A(s reife des wellweit bewährten EXAKTA- Systems werden auch die EXA-Modelle mit der gleichen Sorgfalt hergesteift wie die Spitzenkomera EXAKTA, deren Objektive und wichtigste Zubehörteile sie verwenden. Unser Werk ist der einzige Betrieb mit 30jähriger Erfahrung in der Produktion einäugiger Kleinbild- Spiegelreflexkameras ...

  • Erzgebirgische Weihnacht im CENTRUM Das Erzgebirge mit seinen liebenswerten weihnachtlichen Traditionen ist in diesem Jahr Gast in den CENTRUM-Warenhäusern.

    Das Erzgebirge von heute und die CENTRUM-Warenhäuser sind in guter Partnerschaft verbunden. Mehr als die Hälfte "aller Konsumgüter, welche die CENTRUM-Warenhäuser in ihren modernen Bedarfskomplexen anbieten, haben in der leistungsfähigen Konsumgüterindustrie des Erzgebirges ihren Ursprung. Die CENTRUM "Warenhäuser verfügen über eine große Anzahl von Spezialartikeln, die als Weihnachtsgeschenk viel Freude bereiten ...

  • Muß es erst soweit kommen? IMORTAL

    Imortol-Rohre für Aschespülleitungen und für Förderleitungen aller Art zeichnen sich durch ihre hohe Abriebfestigkeit ous. Imortal-Rohre schützen ihre Anlagen vor frühzeitigem Verschleiß, erhöhen ihre Lebensdauer und verhindern Betriebsstörungen. Imortal schützt vor Verschleiß Imortal bringt hohen Nutzen ...

  • FÜR SIE OETESTIT

    Auf vier Friedensfahrten wurden die elektrischen Herrenarmbanduhren ous Ruhtet von den Fahrern unserer Mannschaft getestet. Es war die härteste Leistungsprobe, der diese Uhren ausgesetzt waren. Bei Sonne und Regen, Kilometer um Kilometer. Dos ,g Ergebnis spricht für die Ruhia-eiectric. Gang- S genouigkeit und Funktionstüchtigkeit liegen weit o über dem internationalen Standard ...

  • AUS DEM REICHHALTIGEN ANGEBOT EMPFIEHLT CENTRUM KÜHLSCHRANK »KRISTALL 140«

    140 Liter Kühlraum — automatische Kälteregelung - Verdampferfach mit Temperaturen bis - 12 °C für Tiefkühfkost und Eiswürfelherstellung - Obstund Gemüsefach - verstellbare Roste - Gummimagnet-Türverschluß - automatische lnnenbe!euchtung( Höhe: 85cm — Breite: 64cm — Tiefe: 61 cm. 5 Jahre Garantie 1

  • 136,-Mark 69,75 Mark 5,80 Mark 8.50 Mark

    Auch Betrieben und Organisationen ist CENTRUM ein unentbehrlicher Helfer. Der CENTRUM-Kundendienst nimmt Ihnen in der arbeitsintensiven Zeit die Vorbereitung und Durchführung der Weihnachtsfeiern für die Kinder und Belegschaftsangehörigen oder für die Veteranen ab.

  • Sofort lieferbar in nachstehenden Fachgeschäften:

    VEB Industrievertrieb 1034 Berlin, Warschauer Straße 70 VEB lndu;trievertrieb 8023 Dresden, Bürgerstraße 47 VEB Industrievertrieb 15 Potsdam. Friedrich-Ebert-StraBe 113 Weitere Liefernachweise und technische Auskünfte leder Art erha ten Sie durch

Seite 10
  • Amouröse Abenteuer... Carl Michael Bellmpn

    von

    dem Sängerpoeten aus dem Schweden des 18. Jahrhunderts, dem verliebten, trunkenen Zecher, Präsidenten des bacchanalischen Ordenskapitels, Liebhabers der schönen, sinnlichen Nymphe Ulla Winblad, der das schwedische Rokoko mit Göttern aus Stockholms Kaschemmen und Tavernen belebte, erschienen soeben unter dem Titel „Fredmans Episteln" in unserem Verlag ...

  • Moderne Gobelins in der Tschechoslowakei

    Von J.V. Mvslbek, 30 Seiten Text und 21 Bildtafeln. Leinen 30,- Mark Paicohilrior Diese Sammlung gibt einen Einblick in das Lebens- IXCiacUllUCI werk des Künstlers Wenzel Hollar. dessen Zeichnungen in der Prager Nationalgalerie aufbewahrt werden. Von Wenzel Hollar, 32 Seiten und 43 farbige Abbildungen ...

  • BUDAPEST

    die Hauptstadt Ungarns

    Auch in der Nachsaison vermitteln Ihnen unvergeßliche Eindrücke ein umfassendes Bild vom vielseitigen Leben und der Schönheit dieser alten Stadt. Für Ihre Unterkunft und Programmgestaltung sorgt Budapests Gastgeber: die hauptstädtische Fremdenverkehrsdirektion. Stadtrundfahrten, Geldwechsel, Theaterkarten, Souvenirs ...

  • Die Prager Burg

    In diesem Büchlein sollen den Besuch der Prager Bürg die Sehenswürdigkei und ihre geschichtlichen Hintergründe nahegebracht werden. 118 Seiten mit zahlreichen Fotos. Broschur 3,10 Mark llio Prnnar Klirn *n "iesem Büchlein sollen den Besuchern WIC I lliyci DUIU der prager Bürg die Sehenswürdigkeiten

  • Wer die Wahl hat...

    hat bekanntlich auch die Qual. Ihnen, lieber Leser, wollen wir die Wahl mit unserem kleinen Angebot ' ■ ein wenig erleichtern. % Wir wenden uns heute an die Kunstfreunde unter Ihnen. .. Sicher würde dieser oder jener Titel auch Ihre Heimbibliothek vervollständigen.

  • Tschechoslowakische Architektur

    sehe Beispiele ausgewählt, die die Entwicklung und den Reichtum der tschechischen und slowakischen Architektur vom Altertum bis zur Gegenwart erfassen. 268 Seiten und 530 Abbildungen. Leinen 28,— Mark Sie erhalten diese Bucher in jeder Buchhandlung. v dietypi-

  • Zweigstelle beim Westbahnhuf:

    VI; Bajcsy ZsiHnszky Str. 55. Tel: 314-545, 315-923. Öffnungszeit: ab 9 Uhr durchgehend bis nächsten Morgen 6 Uhr. Ab 1968 können Buchungen auch über alle Zweigstellen des Reisebüros der Deutschen Demokratischen Republik vorgenommen werden.

  • Mittelalterlicher Schmuck

    Von Klement Benda, Karel und Jana Neubert, 23 Seiten und 90 Farbfotos. Leinen 48,— Mark

  • Von den Pyramiden zum Großblockbau

    Von Jiri Gocaf, 127 Seiten und 146 Fotos. Leinen 11,— Mark

  • Räder für Kinderfahrzeuge Luftbereifte Transporträder Friedrich Klinger KG, Metallwaren

    In verschiedenen Ausführungen Bezug durch den Fachhandel

    4308 Thale (Harz) - Telefon 2 56

Seite 12
  • Dem Aggressor keine Chance

    Raketen sind ein vielseitiges Kampfmittel, einsatzfähig für taktische, operativ-taktische und strategische Aufgaben. Sie lösten zusammen mit der Atomenergie und der Elektronik eine Revolution im Militärwesen aus. Im Ergebnis dieser Revolution entstand auch eine neue Teilstreitkraft, die Strategischen Raketentruppen ...

  • Raketen mit hoher Treffsicherheit

    Wie. kein anderer Waffenträger beeinflussen sie die Kriegskunst, die Struktur der Armee sowie die operative Kunst und Taktik aller Teilstreitkräfte und Waffengattungen. Wie kein anderer Waffenträger zuvor stellen sie hohe Anforderungen an das Wissen und die Moral des Soldaten. Ein ehernes Gesetz der Raketensoldaten ist es, das Ziel mit der ersten Rakete zu vernichten ...

Seite
AUS DEM INHALT Aus der internationalen Arbeiterbewegung - Aus den Ländern des Sozialismus Grafik im Geist der neuen Zeit Seite 4 Schneekrisfalle im Suhler Land 1 Seite 7 Meine neuesten Seiten Seite 8 . . . i Die Warnung Von.Willi Köhler des Gesundheitswesens 22. Jahrgang f Hr. Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung Walter Ulbrichts in die UdSSR abgereist Ober das Dokument sprechen Zentrale Revisionskommission tagte b *g Sowjetische Erklärung an Westmächte überreicht Staaten der Antihitlerkoalition verpflichtet zur effektiven Kontrolle der Einhaltung des Potsdamer Abkommens Appell an die Westdeutschen Mahnruf zur richtigen Zeit Glückwünsche für Nicolae Ceausescu POLEN Bonner System Quelle des Neonazismus UNGARN BULGARIEN FRANKREICH FUSSBALL-OBERLIGA Nur Rostock „hängt sich an Jena Bravo, Wismut! Die Ergebnisse des 11, tages: FC Zeiss Jcna-1. FC Lok
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen