25. Aug.

Ausgabe vom 27.06.1966

Seite 1
  • Universität rationellen Wirtschaftens

    Walter Ulbricht auf der „agra 66": Bündnis der Arbeiter und Bauern Grundlage aller Erfolge De Gaulle ehrte Newa-Helden

    , Leninerad'(ADN/ND).;Frankreichs Prä- ■sident de Gaulle ehrte ^äm' Sonntag mit 1 einer - feierlichen. Kranzniederlegung die über eine Million: Einwohner; der Hei- ■ denstadt« Leningrad; die während der' faschistischen Blockade' uriis Leben ka- • men.iCharies,de Gaulle, wurde Von Minir.' sterpräsident ...

  • Gute Gespräche in Oberhausen ,

    Oberhausen (ADN)., ^Die: Obefhausener Gespräche waren richtig; notwendig und gut. Sie haben deutlieh gemacht, daß in; allen Fragen des Friedens, der Lebensperspektive eines zukünftigen Deutschlands die Arbeiterjugend beider deutscher Staaten ein entscheidendes Wort mitzusprechen hat." Das erklärte der Sprecher, der inpberhausen weilenden Delegation , der Arbeiterjugend der DDR,, Dieter Mül» ...

  • Kumpel lehnten Kompromiß ab

    .; Bochum, (ADN/IID), Mit großer Mehrheit hat am Sonntag die Funktionärskonferenz der IG Bergbau und Energie; in Bochum eine Entschließung des Hauptvorstandes 'der i Gewerkschaft atigelehnt,.., in der dazu aufgefordert worden war, den am'Mittwoch vereinbarten Lohnkompromiß für' die 290 000 Bergbauarbeiter und " Angestellten anzunehmen ...

  • Antonin Novotny: Nie Kernwaffen für Bonn

    ! Prag (ADN-Korr.). Der Erste Sekret tär des ZK'der KPC und Präsident der CSSR; Antonin Növotnft bezeichnete in einem Interview in der Londoner „Sunday • Times" den westdeutschen Revanchismus und das Bemühen der Bundesrepublik, in den Besitz von Atomwaffen zu kommen, sowie die Politik der USA insbesondere in Vietnam als Haupthindernisse für die Entwicklung der Beziehungen, zwischen Ost und West ...

  • 80000 Urlauber im Harzer Bergland

    . Wernigerode (ADN). Der -Harz, mit Roßtrappe und Hexentanzplatz, dem wildromantischen Tal der Bode"und mit seinen zahlreichen bekannten Urlaubsorten wie Wernigerode, Elbingerode,' Benrieckensteih und, Stolberg, gehört zu den beliebtesten 'und- meistbesuch'-' ten Ferienzentren "der DDR. Allein in den'73 FDGB-Heimen verleben in diesem 'Jahr wieder 80 000 Urlauber frohe Ferientage ...

  • 10000 Bauarbeiter Saigons im Streik

    Saigon (ADN). Die rund 10 000 seit Dienstag streikenden Bauarbeiter, die auf den USA-Luftstützpünkt Tan son Nhut und Bien Hoa bei Saigon neue Landebahnen anlegen sollen, setzten ihren Ausstand auch am Sonntag fort. Auch mehrere hundert im Osten der Hauptstadt zum Bau einer neuen Hafenanlage eingesetzte Arbeiter streiken weiter, UPI schreibt, daß durch den Streik „die Herstellung von/ wichtigen Kriegsanlagen der Amerikaner' ernsthaft gefährdet" sei ...

  • 80 % für Aufhebung des KPD-Verbots

    •'Frankfurt (Main) (ADN/ND). Bei einer Umfrage in Frankfurt (Main) haben , sich zum bevorstehenden 10. Jahrestag des Verbots der Kommunistäschen Partei Deutschlands in der Bundesrepublik rund 80 Prozent der befragten Bürger für die Aufhebung dieses widerrechtlichen Verbots ausgesprochen.- Der Initiator ...

  • Sportlergespräch in Dortmund

    Berlin (ND/ADN).'Ein Sportlergespräch, zu dem der Turn- und Sportverein Jahn 1928 eingeladen .hatte, fand am Sonntag in Dortmund statt. Aus der DDR waren.DTSB-Vizepräsident Erich Riedeberger sowie/ Dr. Schnürpel und Erich Grunert Vom DTSB- Bezirksvorstand Leipzig, der Kreisvorsitzende Heinz Haferkorn sowie Manfred Preußger anwesend, die über hundert Sportfreunden aus der'Bundesrepublik Antwort auf viele Fragen gaben ...

  • DifcODR ist das Vaterland d^r Sorben

    Hermann Axen sprach vor 35 000 in Bautzen /Glanzvoller Abschluß des Festivals der sorbischen Kultur r .: '.

    .von-unsere in Berichterstatter Hor.st.Ri ch ter.;. Bautzen. Mehr als 35 000 Teilnehmer und Gäste des Festivals der sorbischen1 Kultur versammelten • sich am Sonntagnachmittag zu einer Festkundgebung' auf dem Platz der Roten Armee im Zentrum der tausendjährigen Stadt. Herzlich begrüßten die sorbischen: ...

  • Ein Treffen yon Verbündefeh

    Walter Ulbricht besucht die Landwirtschaftsausstellung I Wie ein Lauffeuer verbreitete' sich diese Nachricht am Sonntagvormittag unter den Tausenden Besuchern. Alle wollten dabeisein und dem Ersten Sekretär des ZK sowie den Genossen. Paul Fröhlich, Georg Ewald und Gerhard Grüneberg einen herzlichen GruB zuwinken und zurufen ...

  • Kinderzskbnungen aus den f Ostseeländern' '■'

    Rostock (ND). Am Sonntagvormittag wurde im Museum der Stadt Rostock die V- Internationale Ausstellung von Kinderzeichnungen aus' den Ostseeländern feierlich eröffnet. Zu dieser eindrucksvollen Schau, die jährlich: im - Rahmen der Ostseewoche stattfindet, haben . Kinder r aus Finnland, Schweden, Dänemark, ...

  • Beifall für

    Erika Zuchold

    ;.■■-.? Mit hervorragenden Leistungen an allen Geräten holte ■ sich Erika Zuchold (SC Leipzig) nach langer.., Verletzungspause.'am Wocher»- - ende in Karl •.Marx- Stadt unangefochten den Titel der Deut-if sehen '•.-: Achtkampfmeisterin lm: Turnen« ■ Erika führte bereits nach der Weltmeisteri.schaftspf ...

  • LÜ. ^ I r J * X * i I 1 Infercup-Ergebnisse

    IFK Göteborg - 1. EG Lofcteipzig 2:2 Polonia Bytom - Dynamo Dresden 0:0 AIK Stockholm - FC Carl Zeiss Jena 0:0 Borussia Neunkirchen - FC Vorwärts Berlin 2:4 FC Hansa Rostock - Karlsruher SC 0:2

Seite 2
  • Die DDR ist das Vaterland der Sorben

    (Fortsetzung von Seite 1)

    die Partei dar Arbeiterklasse, derTS.taatsrat und der Ministerrat :der DDR der schöpferischen Arbeit unserer sorbischen Brüder ...und'Genossen und dem Aufblühen der sorbischen Kultur beimessen, (erklärte Hermann Axen. j j In" seiner oft vjon Beifall unterbrochenen -Rede führte er weiter aus-: .jDas Festival ist durchpulst vofri großen Rhythmus unseres Arbeiter-und-' Baüern-Staates ...

  • Universität •-v.i rationellen Wirtschaften«

    (Fortsetzung von Seite I) Hunderte Bauernstudenten und 50 Jagdhornbläser aus der Forstwirtschaft begrüßten die Gäste. Sie besuchten insgesamt acht Atisstellungsteile. Zu Beginn des vierstündigen Rundgangs informierte Direktor Prof. Dr.- Oskar Baumgarten die Gäste,1 daß während der ersten zwei Wochen über 300 000 Besucher gezählt wurden ...

  • Woche der Jugend und Spottler

    Die Woche der Jugend und Sportler hat in der DDR eine gute, lebendige Tradition. In Betrieben, Genossenschaften, Schulen und Hochschulen, in Städten und Gemeinden werden die jungen Bürger unserer Republik erneut Zeugnis ablegen, wie sie am umfassenden Aufbau des Sozialismus und an der Lösung der, nationalen Aufgaben teilnehmen ...

  • Bonner Anspruch auf Alleinvertretung irreal Schweizer Professor fordert Anerkennung der DDR

    Berlin (ND). Auf einer Tagung der Evangelischen Akademie in Loccum (Niedersachsen} forderte der Schweizer Professor... Helmuth Plessner, „die Bundesrepublik muß auf ihre Orthodoxie des,Alleinvertretungsanspruchs verzichten". Von Anfang an habe die Bundesregierung Vorteile aus der Politik des kalten Krieges und der Stärke gezogen ...

  • BEGEGNUNGEN - DEPESCHEN - EHRUNGEN Von Konsultationen zurtek

    ZK-Gruppe, studierte. Partei-,, arbeft ori "sowjetischen Universitäten _ ' Ein* Konsultationsgruppe des ZK unter Leitung von Hannes »Hornig. Kandidat des ZK und Leiter' der Abteilung Wissenschaften des ZK, kehrte ami,Sonnabend aus/ der-Sowjetunion nach Berlin zurück. Während ihres mehrtägigen Aufenthaltes- ...

  • 30-Mfflioneii-Kredit in einem Jahr getilgt

    WB Luft- und Kältetechnik rationalisiert / Mehr Hermetikverdichter für steigende Kühlschrankproduktion

    Dresden (ADN). Mit einem Kredit in Hphe von 30 Millionen Mark wird* gegenwärtig im VEB DKK gcharfenstein die Produktion* von Hermetikyerdichtern für Haushaltkühlschränke rationalisiert. Die gesamte Fertigung dieser Verdichter wird dabei völlig mechanisiert und weitgehend automatisiert. Das Rationalisierungsvorhaben führt dazu, daß 1970 die Produktion von Hermetikverdichtern um das Siebenfache höher sein wird als 1964 ...

  • Gespräch mit syrischem Minister

    Damaskus (ADN-Korr.). Die gegenwärtig in der Syrischen Arabischen Republik weilende Gruppe von DDR-Journalisten unter Leitung von ND-Kolle* giumsmitglied Armin Greim hatte Gelegenheit, mit dem Minister für Landwirtschaft und Bodenreform. Abdel Kerim Jundi, zu einem ausführlichen Meinungsaustausch zusammenzukommen ...

  • KP der USA: Ziel ist Massenpartei

    New York (ADN). Die Delegierten des XVIII. Parteitages der KP der USA haben die Notwendigkeit unterstrichen, eine Massenpartei der Kommunisten der Vereinigten Staaten zu schaffen. Der Parteitag billigte einmütig einen entsprechenden Entschließungsentwurf. Für die Schaffung einer solchen Massenpartei sei es erforderlich, die ideologische Arbeit unter den Parteimitgliedern und die Aroeit der Presse zu verbessern und die Auflagen der Parteizeitungen und -Zeitschriften zu erhöhen ...

  • Revanehistentreffeil mit westdeutscher Prominenz

    Rainer Barzel will internationale Grenzregelungen rückgängig machen

    Düsseldorf (ADN)/ND). Führende Repräsentanten der westdeutschen Regierung und des Bonner Bundestages nahmen am Sonntag in Düsseldorf an einer großen Kundgebung der revanchistischen „Landsmannschaft Oberschlesien" teil. Als Vertreter der Regierung versicherte Vizekanzler Mende laut DPA, „die Bundesregierung betrachte, die Heimattreffen der Landsmannschaften als Beweis des auch im dritten Jahrzehnt der Teilung ungebrochenen ■ - Wiedervereinigungswillens" ...

  • Edith Fröhlich, Betriebslaborantin im VEB Milchhof Berlin-Heinersdorf Erhards Rechnung wird nicht aufgehen

    Die .Bonner Machthaber werdep immer frecher urief'aggressiver. Mit ihrem revanchistischen Gesetz verfolgen Sie das Ziel, die Ergebnisse des Hitlerkrieges zu korrigieren. V/er die Realitäten In Deutschland und in der Welt nicht anerkennt, vertieft die Spaltung, blockiert die Wege zur. Wiedervereinigung ...

  • Scharfe Proteste gegen {JS A-Aggression

    Bayreuth (ADN/ND). Die sofortige Beendigung des verbrecherischen amerikanischen Krieges in Vietnam forderte die Bezirksgruppe Oberfranken der Internationale der Kriegsdienstgegner (IdK) in Bayreuth nach einem Lichtbildervortrag über, den,, Freiheitskampf des vietnamesischen Volkes. *•<* Der Bundesvorsitzende der IdK, Helmut Vogel aus München, betonte, es sei nicht antiamerikanisch, sondern pro- 'amerikänisch, gegen die USA- Aggression zu protestieren ...

  • De Gaulle ehrte Held (Fortsetzung von Seite 1)

    rinskiportal, das nur bei feierlichen Anlässen geöffnet wird. Am Vortage hatte der Präsident gemeinsam mit seiner Gattin und rund 1500 Katholiken der Newametropole an einer Messe in der Maria- Lourdes-Kirche im Zentrum der Stadt teilgenommen. Der Tag klang aus mit dem Besuch einer Aufführung des Balletts „Laurencia" im Kirow-Theäter ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Deutschland ■liegt in einer westlichen Hö-' henströmung. Damit können5 atlantische Tiefausläufer bis nach Mitteleuropa vordringen und gestalten hier-das Wetter wechselhaft und nur mäßig warm;' - -. J. ' ■*-. , Aussichten für Montag; Zunächst wechselnd, später stark bewölkt Und zeitweise Regen, ...

  • Sonntagsgespräch

    Berlin (ADN). Die Leipziger Rationalisierungskonferenz zeige auch den westdeutschen Arbeitern, daß Hur unter sozialistischen : Produktionsverhältnissen die Fragen der technischen Revolution im Interesse der Werktätigen gelöst werden können. Das war ein wesentlicher Gedanke des „Sonntagsgesprächs des Deutecfilandsenders" ...

  • Unrechtsakt zementiert die Spaltung

    Mit dem Unrechtsakt der Erhard-Regie-' rung kleidet Bonn seine annexionistische Politik in ein juristisches Gewand und1 zumentiert die Spaltung. Es will seine Strafjustiz auf die DDR, auf Teile Volkspolens und der UdSSR ausdehnen; Das ist eine völkerrechtswidrige Aggression auf dem Gebiet der Justiz ...

  • Bonn Hauptquelle der Spannungen

    Warschau (ADN-Korr.). Die aggressive Politik der Bonner Regierung ist am Sonntag erneut>von einem führenden polnischen Politiker heftig angegriffen und scharf verurteilt worden. Ryszard Strzelecki, Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der Polnischen., /Vereinigten Arbeiterpartei, bezeichnete • wie" an* Vortage Zenon Kliszko die Politik ...

  • KURZ BERICHTET

    Rio de Janeiro^ Etwa 250 Matrosen der brasilianischen Kriegsmarine sind von. einem Militärgericht in Rio > de Janeiro zu Freiheitsstrafen zwischen fünf Jahren und zehn Jahren verurteilt Worden, weilsie 1964 an Protestaktionen gegen, den bevorstehenden Putsch teilnahmen. Budapest. Die ungarischen Sicherheitsorgane haben den westdeutschen Bürger Kavalski wegen begründeten Verdachts verhaftet, einem ausländischen Bürger beim illegalen Grenzübertritt geholfen zu haben ...

  • MAXIM GORKI THEATER

    (2017 90), keine Vorstellung THEATER DER FREUND- SCHAFT (5507 li), 18-20 Uhr: „Tom Sawyers großes Abenteuer"*) , PUPPENTHEATER .BERLIN (48 49 46), keine Vorstellungen DISTEL (221155), 19.30 Uhr: „Seid verschlungen- Millionen"**) ,FRIEDRICHSTADT-PALAST * (42 72 00), Theaterferien •**)■ Karten erhältlich ...

  • DEUTSCHLAND

    REDAKTIONSKOLLEGIUM Budi Singer, Chefredakteur Hajo Herbell, Harri Czepuck Dr. Sander probela. Waltei Florath, Dr. Günter Kertzscher 6tellv. 'Chefredakteure; Arrnlt Greta,- / Redaktidrissekretär Horst Bltschkowskl, Dr. Roti Gutermuth, ' Georg Hansen Klaus Höpcke, Herbert Naumann, Werner Schindler, Lieselotte Thoms ...

  • SU-Parlamentarier nach Kanada

    Moskau (ADN). Eine Delegation des Obersten Sowjets der UdSSR äat sich am Sonntag von Moskau aus zu einem Besuch nach Kanada begeben, meldet TASS: Sie wird von Dmitri Poljanski, 1. Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, geleitet. Die sowjetischen Parlamentarier folgen einer Einladung des ...

  • Arzt als Lebensretter

    Anjermünde (ND). Vor dem Tode des Ertrinkens konnte dieser Tage der Angermünder Arzt Dr. Grieser den 31jährigen Wolf gang R. bewahren. R. war stehend von der Rutschbahn im Schwimmbad am Wolletzsee ins Wasser, geglitten. Dabei war er mit dem Hinterkopf auf die Kante der Rutschbahn aufgeschlagen..

  • Was sonst noch passierte /

    Ein einundneunzig jähriger Farmer aus,: Illinois (USA) mußte mit gebrochenem Bein in. ein; Krankenhaus eingeliefert' iuier<ien. Er hatte der Versuchung. aus Kindheitstageri nicht widerstehen können^ • das. Treppengeländer hinunterzurutschen.

  • I "olens Presse Veröffentlicht ADN-Erklärung

    Bonn maßt "sich an,'seine Gesetze ,ouf Gebiete auszudehnen, die gar nicht zu seinem Sttjatsgebilde gehören. Damit wird sogar die faschistische. Gesetzgebung Hitlerdeutschlands übertroffen. Was bisher in den

  • Erdstöße in Griechenland

    Athen (ADN). Sieben Städte, und Dörfer in Mittelgriechen-, land und auf dem Pelopönnes sind am Wochenende von. einem heftigen Erdstoß erschüttert worden. Nach ersten Berichten wurde niemand verletzt.

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAÄTfeOPER (Kassenruf ,200491), .19.30-22 Uhr: „Madame Butterfly"") METROPOL-THEATER {20 23 98), keine Vorstellung.

Seite 3
  • Laienmusiktheater auf gutem Wege

    Eine..'Zwischenbilanz nach den 8. Arbeiterfestspielen

    Die-Operninterpretation — das Zusammenwirken- von Instrumentalem, Gesanglichem und Darstellerischem — gehört zweifellos zu den anspruchsvollsten künstlerischen Aufgaben. Es gibt heute in unserer Republik eine Reihe von Laienensembles, die sich dieser Aufgabe widmen, die zum Teil mehrjährige Erfahrungen gesammelt haben und mit beachtlichen Leistungen aufwarten ...

  • HöHepurikte beim

    Festival sorbischer! Kultur Vertreter des Zentralkomitees und der Regierung unter den Gästen

    Das Programm des Festivals der sorbischen Kultur war am Wochenjenäe bestimmt von zwei weiteren be-,''t deutenden Uraufführungen. Drei der besten und. traditiönsreichsten" sorbi- , ' sehen Volkschöre, „Lipa", „Mejä" [und der Zentrale Chor der Domo- * wina, sangen unter der Leitung von v Cääinskiprelsträger Jan Bulank im Bautzener Petridom, der einzigen- Sä- * multankirche Europas, die „missä sc>- lemnis" von Bjarnat Krawc-Schneider ...

  • Schund im Heim

    Das hervorstechendste Merkmal amerikanischer Lebensart — nämlich der „Horror", als Sammelbegriff für Brutalität, Glorifizierung des Verbrechens und sexuelle Perversion — dringt in Westdeutsch land buchstäblich in alle Lebensbereiche ein. Der Bundesbürger wird vom Ungeist des „american way of life" nicht nur in "sämtlichen Genres der darstellenden Kunst vergiftet, sondern „das Grauen kommt auch ins Haus, wenn er nämlich, einen Filmprojektor besitzt", lesen wir in der Hamburger „Anderen Zeitung" ...

  • 750 Jahre Kreuzschule Dresden

    Dresden (ADN). Mit einem Festakt wurde am Sonnabend das väojährige Bestehen der Kreuzschule in Dresden begangen. Sie ist die älteste Stadtschule Dresdens und, seit Jahrhunderten eng mit ,denv Kreuzchor verbunden. , , ,., c , ■Die Dresdner Kreuzschule, in der mit Unterstützung des Staates die alten humanistischen Traditionen bewahrt und gepflegt werden, gehörte zu den ersten Schulen, die nach dem faschistischen Zusammenbruch 1945 in der Stadt Dresden den Lehrbetrieb wiederaufnahmen ...

  • „Auf verlorenem Posten"

    Berliner Laienkünstler spielen für Vietnam

    Ebenso..wie die Landsknechte der französische!* Fremdenlegion vom Schlage „Kongo-Müller" und Konsorten in den fünfziger Jahren, stehen heute die amerikanischen Okkupanten in ihrem verbrecherischen Krieg gegen das vietnamesische Volk auf verlorenem Posten., In , emer mit spürbarer Begeisterung, Liebe urid Sorgfalt besorgten E£nstudierung von Paul Herbert Freyers antikolonialistischem Schauspiel „Auf verlorenem Posten" bekunden Ber- ...

  • Funk und Fernsehen heute

    Deutschlandsender: 11.00 Aus Natur und Technik; 12.20 Eins ins andere; 14.20 Teekonzert; 15.05: Tendenzen - Tatsachen - Meinungen; 16.05 Literatur in unserer Zeit; 19.30 „Das Boot im Walde"; 19.55 Musikalische Abendunterhaltung; 22.00 Das Chorwerk. Berliner Rundfunk: 9.00 Hier spricht Moskau; 10.40 Das Schlager-Abc; 13 ...

  • Nt

    nung des Zuschauers. Dabei gab es ohne Zweifel einige gut angelegte, auch überzeugend gespielte Rollen wie die der beiden Jugendlichen Rille (Manfred Karge) und Pankgraf (Reinhard Michalke) oder die des betrügerischen Büchhalters Lembke (Walter Lendrich). Aber eine an sich wohltuende Eigenart der „Blaulicht"-Serie, ...

  • Antikriegsfiime in Kragujevac

    Belgrad (ADN). Ein Internationales Antikriegsfilm-Festival wird im kommenden Jahr erstmalig ?n der serbischen Stadt Kragujevac stattfinden, in der am 21. Oktober 1941 über 7000 männliche Bewohner, darunter ganze Schulklassen mit ihren Lehrern, von den Hitlerfaschisten ermordet worden waren. Dieses Festival, auf dem es keine Preise geben wird, soll sich sii einer Schau des Antikriegsfümes der ganzen Welt entwickeln ...

  • Köpenicker Sommer 1966

    Der Köpenider Sommer, das große Volksfest, das gestern zu Ende ging, bescherte'den Berlinern und den vielen Gästen äer Hauptstadt auch in diesem Jahr wieder eine Fülle kultureller und sportlicher Veranstaltungen. Eiper der Höhepunkte für die Jugend war die Dampferfahrt mit dem Jugendstudio DT 64.;Mitglieder ...

  • Vietnam-Dokumentation im Funk

    Berlin (ND). „Das barbarische Engagement" ist der Titel einer Dokumentationsreihe, die Radio DDR am heutigen Montagabend beginnt Die eänwöchige Sendefolge, die vom Infortnationsprogramm in der „Stunde der Politik" ausgestrahlt wird, beweist an Hand authentischer Quellen die umfassende Beteiligung der Regierung und Monopole Westdeutschlands am amerikanischen Vernichtungsfeldzug gegen das vietnamesische Volk ...

  • Schloßkonzerte in Sanssouci

    Potsdam. (ADN). Zu sieben' Schlbßkonzerten werden auch in diesem Sommer die Gäste der Schlösser und Garten von Sanssouci eingeladen. Am 5. rund 6. Juli singen die Leipziger Thomaner.in der Bildgalerie, die durch ihre, ausgezeichnete Akustik bekannt ist, Lieder aus fünf Jahrhunderten, und am 18. Juli ...

  • Neues aus der Komischen Oper

    Berlin (ND). Manfred Scherzer, 1. Konzertmeister des Orchesters der Komischen Oper, wird bei den diesjährigen Bayreuther Festspielen als Konzertmeister mitwirken. Prof: Werner Egk, München, leitet die musikalischen Proben seines Balletts „Abraxas", das im Eröffnungsprogramm der Komischen Oper (Choreographie: Tom Schilling, Bühnenbild: Hans-Ulrich Schmückte) unter der Leitung des Komponisten aufgeführt wird ...

Seite 4
  • Vater war erster Gratulant

    Das alte Sprichwort ».Was ein Häkchen werden will, krümmt sich beizeiten" scheint sich erst jetzt bei Jürgen Pätzold, dem lang aufgeschossenen, dunkelhaarigen Schüler aus der neunten Klasse der Karl- Marx-Städter Comeniua-Oberschule zu bewahrheiten. Jürgens ansprechende Leistungen auf den Mittelstrecken bei einem Schulsportfest im Vorjahr bewogen seinen Sportlehrer, den Jungen an den Vorrundenkämpfen zur Kreisspartakiade 1965 teilnehmen zu lassen ...

  • Ihr schönster Tag

    Von unserem L.-Mit ar b eit er 1960 .warben die Kanuten in der 3. Klasse der Radeweller Schule um Nachwuchs Man würde ganz schön „ran" müssen da unten, gemeint war das Trainingszentrum der BSG Aktivist Halle- Süd. Das wußten die acht Mädchen, die damals mitmachten. Am schwersten hatte es Ilona Kortus ...

  • Marks gewann schnelles Berlin—Cottbus—Berlin

    Massenankunft sah den Leipziger im Spurt vor Lothar Höhne erfolgreich

    Vom Großen ND-Preis berichten Klaus Ullrich (Text) und Wolfgang Behrendt (Bild) So schnell waren die Cottbusfahrer selten wieder nach Berlin gekommen, wie an diesem vierten Junisonntag 1966, da nach langen Jahren zum erstehmal wieder um den Großen Preis des „Neuen Deutschlands" gekämpft würde. Mit einem Stundenmittel, das bei 43 km lag, kam in diesem Auswahlrennen ein „Streckenrekord'' zustande, von dem man noch lange reden wird ...

  • Favoritensiege in Zinnowitz

    12. Internationales Tennisturnier begann bei idealem Wetter

    Gestern wurde das 12. Internationale I Tennisturnier in Zinnowitz bei idealen Wetterbedingungen eröffnet. Von den Teilnehmern aus acht Nationen haben sich die Favoriten in beiden Hauptwettbewerben .im Männer- und' Fraueneinzel sicher durchgesetzt. Von den deutschen Spielern schieden der Jugendmeister Lasser (Aufbau Ahlbeck) gegen den Favoriten Nr ...

  • Tischtennis-Pokale erfolgreich verteidigt

    Fast die gesamte Spitzenklasse der Tischtennisjugend war bei den 11. Endspielen um die Wanderpokale des Zentralrates der Freien Deutschen Jugend im Klubhaus des VEB Kaliwerk in Bleicherode am Start In beiden Wettbewerben wurde der Pokal erfolgreich verteidigt. Lok Leipzig Mitte (Jungen) und TSC Berlin (Mädchen) gewannen erneut Besonderes Interesse fanden die Spiele, an denen Teilnehmer am 9 ...

  • Weltelite trifft sich in der DDR

    In dett letzten Junitagen trifft sich In der DDR Üie Weltelit« im Bahnrennsport. Fahrer: aus vier Ländern nehmen den Kampf um den „Großen Preis der DDR" auf, der am 28. (Berlin), 29. (Leipzig) und 30. Juni (Gera) mit durchgehender Wertung ausgetragen wird. , v Mit Weltmeister Omar Pchakadse (UdSSR) stellt sich der Vorjahrssieger Vor ...

  • Tatsachenserie übtr di* Kinder- und Jugendspartakiade'/ Von Klaus U l1 ri e fr II. Rekorde, Rekorde

    1091 Leichtathleten aus 83 Ländern waren in Tokio gestartet, "Weltberühmt-' heiten darunter, deren Namen in allen Sprachen Beigriff sind. 3000 Leichtathleten aus Hinderten Städten und Dörfern der DfiR erwartet man in den Spartakiadetagen in Berlin« t,NanienIösed im Vergleich zu Tokio, vef^ steht Sich; Aber! Öie kämpften nicht Wenige* verbissen um die Fahrkarte nach Berlin als die Tokiofahref ...

  • 157 km

    Das war eine starke Spitze: Eckstein und Dähne (beide DHfK), Gonschorek (ASK Vorwärts). Als wenig später der deutsche Straßenmeister Huster" (SG Karl-Marx-Stadt), Dippold (DHfK) und Eichholz (ASK Vorwärts) den drei Ausreißern nachsetzten, glaubte man schon an ein starkes Sextett, das das Rennen vielleicht entscheiden könnte ...

  • 111km

    In Lübbens Straßen war Dieter <Mickein (ganz rechts) entschlossen davongejagt. Sein" Beispiel ermunterte Borschel (DHfK), Weiße (Post Berlin) und Richter (ASK Vorwärts) - hier von links nach rechts — ihm nachzueifern, und bald hatte das Quartett 50 sec Vorsprung. Als es nach 111 km die nähergekomJ ...

  • Dresdner Ruderer siegreich

    Bei der Internationalen Wiener Rüderregatta gewann der SC, Einheit Dresden am Sonnabend bei trübem und windigem Wetter den Achter der Männer in 6:22,02 min vor FTC Budapest (6:23,85) und Navtove Prag (6:36,49). Zu einem Weiteren Erfolg kamen die Dresdner im zweiten Einer-Lauf durch Alexander Heymann ...

  • Tandem-Handicap für Marx/Ruppin

    Bei Vergleichskämpfen irft. Bahnradsport kam eine Nachwuchsauswahl des Deutschen Radsportverbandes in South-» shields zu einem Sieg durch Marx/Rup^ pin, die ein Handicap-Tandemfahren gegen die englischen Meister Thompson/! Cooke für sich entschieden. Im Tandem- Malfahren hatten dagegen die Engländer mit Reifenstärke gegen das DDR-Paar das bessere Ende für sich ...

  • Roland Opitz .,, gewann Fechten

    Für die modernen Fünfkämpfer der DDR begann in Potsdam die erste Weltmeisterschaftsqualifikation der Männer und Junioren mit dem Fechten. Tagessieger wurde bei den Männern Roland Opitz (SC Chemie Halle) mit 18 Siegen (1046 Punkte) vor Wplfgang Lüderitz (SC Dynamo Berlin) mit 16 Siegen (954). Mit je einem Sieg weniger (908 Punkte) belegten Jürgen Kulik, Manfred Große (beide SC Dynamo Berlin) und Peter Bphn (ASK Vorwärts Potsdam) gemeinsam v Platz drei ...

  • Schwimmerfolge in Wolfsberg

    Die DDR-Schwimmer spielten am ersten Tag eines „Turniers der Nationen" in Wolfsberg/Kärnten, unter den Teilnehmern aus Dänemark, Belgien, Polen, der CSSR, Rumänien, Jugoslawien, Israel, Westdeutschland und dem gastgebenden Österreich die dominierende Rolle. Bis auf zwei Ausnahmen gewannen sie alle Wettbewerbe und errangen dabei mehrere Doppelerfolge ...

  • Frauenachter in Weybridge vorn

    Zwei. DDR-Boote waren bei einer internationalen Frauen-Regatta in Weybridge erfolgreich. Die Renngemeinschaft SC DHfK Leipzig/SC Chemie Halle gewann das Achter-Finale mit zweieinhalb Längen vor dem St. George's Club, nachdem sie im Vorlauf eine Auswahl der englischen Universitäten um eine halbe Länge hinter sich gelassen hatten ...

  • 230 km

    Rainer Marks auf dem ' Zielstreifen« glückstrahlend di« Arme hochreißend 21 km vor dem Ziel war die letzte Ausreißergruppe aufgebrochen: Dippold und Mickein (beide DHfK), Voigtlärtder (SC Karl-Marx-Stadt), Liebold (SC Dynamo -Berlin) und Scheer (Dynamo Frankfurt (Oder)). Als sie 40 sec herausgefahren hatte, gab man auch ihnen eine Chance, das Rennen zu entscheiden« aber auf den letzten Kilometern wurden auch sie schnell eingefangen ...

  • J^f'cf-tt<^

    Ich bin sehr erfreut über die Anstrengungen, die von Ihrer Organisation zur Förderung der olympischen Ideale unternommen werden. Ich möchte Ihrer Organisation meine Zufriedenheit und Dankbarkeit für die Gewährung guter gastlicher Bedingungen und für das Interesse an meiner sportlichen Läufbahn zum Ausdruck bringen ...

  • Hailwood Doppelsieger

    Der Englander Mike Hailwood wurde beim Großen Motorradpreis von Holland, dem vierten Lauf zur Weltmeisterschaft, vor 60 000 Zuschauern bei regnerischem Wetter souveräner Doppelsieger. Er siegte zum Auftakt in der. 350-ccm-Klasse voi seinem Landsmann Phil Read, Jim Redman (Rhodesien) und dem britischen MZ-Fahrer Derek Woodman ...

Seite 5
  • Nur fünf Tore Differenz gegen die Schweiz

    13 : 8"(6 :1) der DDR-Handballer bei strömendem Regen in Linz

    Von unserem Sonderberichterstatter Joachim Pfitzner ; DDR: Prüsse, Liedke, Bernhard, Hirsch' (1), Petzold, Langhoff, Gansch°w> Tiedemann (4), Müller (2), Seriger (1), Zimmermann (5), Warm. Sehweil: Burger, Eckert, Rahm, Burkart, M. Schmid, Jeisy, Gygax (1), Ruest sa Tini (1), Rusterholz (2), F. Schmid (3), Numlist (1) ...

  • Erika überragte alle

    Die Leipzigerin zum zweiten Male Achtkampfmeisterin

    Von unserem Mitarbeiter Ulli Pfeiffer Die zwei großen Fragen, die vor den am Wochenende in Karl-Marx-Stadt ausgetragenen deutschen Meisterschaften im Geräteturnen der Frauen offen waren, sind beantwortet worden. Gemessen an der DDR-Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Tokio vor zwei Jahren hat der Deutsche Turnverband durch die weitsichtige Arbeit vieler Clubtrainer den Generationswechsel gut überstanden und heute bessere Leistungen denn je mit höheren Schwierigkeiten zu bieten ...

  • CSSR-Sieg im „Großen Preis"

    von unserem Mitarbeiter Hans-Joachim Göldner > Nach ihrer etwas unglücklichen Niederlage im Preis der Nationen gegen Polen beim mit Teilnehmern aus fünf Ländern besetzten CHIO in Leipzig-Markkleeberg am Sonnabend hatten sich unsere Springreiter für den am Sonntag veranstalteten Großen Preis der DDR viel vorgenommen ...

  • Zabrze (laut Bonner Gesetz: Hindenburg)

    --Keine Frage: Der 4 : 2-Auswärtserfo!g vem Gornik Zabrze bei Eintracht Braunschweig im Intercup wird von den polnischen Fußballfreunden mit großer Freude registriert worclen sein. Auch in Jena war man gespannt auf, den Ausgang, denn der polnische Meister ist am kommenden Wochenende Gast der Zfiß-Fußballer ...

  • Dramatisches Spiel

    Fußball-Mitarbeiter in Jena Zuschauer: 6000. Schiedsrichter: Boström (Schweden). AIK Stockholm: Lundh; Söderberg, Grip, Westerberg, Hemming, Mild, Holmberg, Nilsson, Ohlson, Lundblad, BacH- mann. FC Zeiss Jena: Blochwitz: Preuße, Rock, Ahnert, Patzer, Herbert, R. Ducke, Stein, .Müller, Lange, Kraußi , ...

  • SPORT KURZ BERICHTET

    Gesaimeinzelsieger der VI. Pneumant- Rallye über 1630 km mit Start und Ziel in Berlin wurden die Dänen Andersen/ Storgaard auf Austin Cooper S. Die Nationalmannschaftswertung gewann die zweite Mannschaft des ADMV auf Wartburg und Trabant. ' ■« Michel Jazy stellte bei einem Leichtathletiksportfest in Sochaux mit 3:36,3 min' seinen eigenen Europarekord über 1500 m ein, verfehlte aber Herb Elliots Weltrekord von 3:35,6 um sieben Zehntelsekun-* den ...

  • Junge-Welt-Pokal für BFC Dynamo

    FC Karl-Marx-Stadt im Finale 1:5 geschlagen

    Bei der Endspielpaarung um den Pokal des Organs des Zentralrates der FDJ „Junge Welt", der zum 18. Male ausgespielt wurde, standen sich mit dem FC Karl-Marx-Stadt und dem BFC Dynamo Berlin in Zwjckau die Vorjahrsgegner erneut gegenüber. Diesmal aber triumphierten die Schützlinge des Exnationalspielers Herbert Schoen eindeutig über den Sieger des Jahres 1965 ...

  • Gute Spiele der Wasserballer

    Knappe Niederlagen gegen Olympiazweiten Jugoslawien

    Die neuformierte DDR-Wasserballauswahl trumpfte in zwei Länderspielen gegen den Silbermedaillengewinner von Tokio, Jugoslawien, im Karl-Marx- Städter Reichsbahnbad überraschend selbstbewußt auf. Sie war den Jugoslawen besonders im ersten Spiel schwimmerisch, in Ausdauer und Schnelligkeit mindestens ebenbürtig ...

  • iele

    Obwohl der Deutsche Fußballmeister FC Vorwärts Berlin in Neunkirchen gegen Borussia mit seinem 4:2-Erfolg zwei wichtige Punkte erkämpf te, konnten die anderen vier DDR-MannsChaften nicht an die Siegesserie des vergangenen Wochenendes anknüpfen. Hansa,-Rostock mußte auf eigenem Platz eine empfindliche 0 :2-Niederlage gegen den Karlsruher SC hinnehmen ...

  • Abwehr stand

    ,Fast während der gesamten 90 Minuten bestimmten die polnischen Gastgeber gegen Dynamo Dresden auf eigenem Platz das Spielgeschehen. Dennoch scheiterten ihre druckvollen Angriffe immer wieder an der von Stopper Pfeiffer glänzend organisierten Abwehr. Torhüter Kallenbach hatte mehrfach Gelegenheit, sein Können unter Beweis zu stellen und meisterte auch gefahrliche Situationen ...

  • Jürgen May in 3:38,0

    Ex-Europarekordhalter Jürgen , May (SC Turbine Erfurt) gewann am Sonntag beim 6. Internationalen Leichtathletik- Sportfest im Potsdamer Ernst-Thälmann- Stadion die 1500 m ohne ernsthafte Konkurrenz in ausgezeichneten 3:38.0 min. Stark verbessert zeigte sich auch die Hallenserin Waltraud Pöhiitz mit einem Start-Ziel-Sieg über 800 m in 2:05,9 min ...

  • Keino vor Clarke und Norpoth

    Iiima lief in Westberlin 100 m in 10,1 sec

    Klarer Sieger des 5000-m-Laufes bei einem Leichtathletiksportfest am Sonntag im Westberliner Olympiastadion wurde Kipchoge Keino (Kenia), der am Freitag beim olympischen Tag in der Hauptstadt der DDR gestartet war.' In einem brillanten Tempolauf erzielte Keino ausgezeichnete 13:26.6 min, mit denen er seinen eigenen Weltrekord nur um 2,4 sec verfehlte ...

  • Weitere Ereebnisse:

    Feyenoord Rotterdam gegen Lanerossi Vicenza 2 :0, FC Chaux de Fonds—Eintracht Frankfurt 2 :4, Atalanta Bergamo gegen Racing Strasbourg 6:1, DWS Amsterdam—FC Grenchen 4:2, FC Sion gegen FC Tilleur 0:2, Go Ahead Deventer-US Fpggia 2 : 0, FC Lüttich-SC Brescia 1 :0. Ado Den Haas-FC Biel 4 : 2. Hertha BSC gescheitert Die Aufsteiger zur Profiliga West heißen Rot-Weiß Essen (trotz einef 0 :1- Niederlage gegen FC St ...

  • Fehlpaß kostete Sieg

    Abspielfehlern. Doch mit zunehmender Spieldauer wurden die Aktionen der .Gäste ruhiger und überlegter. Berger wechselte nun häufig seine Position und setzte sich wirkungsvoll in Szene. Von ihm kam auch die Vorlage, die von Frenzel mit dem Kopf zum 1:1 verwandelt werden konnte. ' Das 2:1 für die Lok-Elf bereitete Engelhardt mit einem Freistoß von Linksaußen vor ...

  • Aveiro Derby-Sieger 1966

    Mit Aveiro aus dem Volkseigenen Gestüt Lehn, geritten von Alex Mirus, gewann am Sonntag auf der Galopp-Rennbahn in Hoppegarten der hohe Favorit das Derby der Deutschen Demokratischen Republik über 2400 m. Machthaber vom Volkseigenen Gestüt Boxberg hatte mit zwei Längen das Nachsehen und wurde zweiter vor dem Graditzer Anwalt und dessen Stallgefährten Galant sowie vor Camillus, dem Führpferd für Machthaber ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion r 108 Berlin. Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: 1034 Berlin. Schönhauser Allee 1T8. Tel. 42 0014 — Aöonnementspreit monatlich 3.50 Mark — Bankkonto: Berliner Stadtkontor. iO5a Berlin. Schönhauser Allee u«, Konto-Nr. 4 V89I Postscheckkonto: Postscheck» amt Berlin. Konto-Nr 555 0» — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLTN ...

  • AIK Stockholm-FC Zeiss Jana 0:0

    2:6 Damit stehen Lichtenberg 47, Motor Stralsund, Lok Halberstadt, Aktivist Bohlen, Motor Nordhausen West und Chemie Jena als Aufsteiger zur Liga fest. Berliner Freundschaftsspiele: Turbine Bewag-FC Vorwärts Res. 0 :3, Chemie Schmöckwitz—Motor Lichtenberg 5 :1, Empor Friedrichstadt—Prager Außenhandel 5 :1, Medizin Buch-Einheit Berliner Bär 3:1, Berolina Stralau—Vorwärts Oranienburg 6 :3, Chemie Zentrum gegen TSG Schöneiche 1 :2, Lichtenberg 47 II-Einheit Mitte 4 :1, DAW-Post Karl-Marx-Stadt 1 :1 ...

  • Lichtenberg 47 hat es geschafft

    Im letzt^Jl Au&tiegßspiel zur DDR- Fußball-Ldga kam Lichtenberg 47 zu einem 4:1 (3 :O)-Sieg über Aktivist Welzow und erreichte dadurch den Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse. Vor 5000 Zuschauern war der Gastgeber im Hans- Zoschke-Stadion vor allem vor der Pause überlegen. Durch Tore von Russow und Deglow führten die Lichtenberger nach 15 Spielminuten bereits mit 2 : 0 ...

  • Friedrichs erneut siegreich

    ! Vize-Weltmeister " Paul Friedrichs (DDR) setzte am Sonntag beim 9. WM- LaUf im Moto-Cross in Kischinjew seinen Siegeszug ! fort. Ihm ist nun nach insgesamt sechs Siegen, einem zweiten und einem dritten Platz der Titel in der Klasse bis 500 cem so gut wie sicher. Er hat jetzt 58 Punkte auf seinem Konto ...

  • Christine warf 58,10 m ,

    Bei den Leichtathletik-Meisterschaften des Bezirkes Karl-Marx-Stadt verbesserte sich Christine Spielberg . im Diskuswerfen auf ausgezeichnete 58,10 m, Sie rückte damit an «die dritte Stelle der „ewigen" Weltbestenliste vor. Weiter als Christine warfen bisher nur. die sowjetische Weltrekordlerin Tamara Press (59,70 m) und die deutsche Rekordhalterin Anita Hentschel (59,02 m) vom SC Chemie Halle ...

  • Die übrigen Aufstiegsspiele

    Motor Eberswalde^-Motor Stralsund 3:1, Gruppe B: Motor Ammendorf gegen Aktivist Bohlen 0 :2, CM Verltas Wittenberge-Lok , Halberstadt 0:3. Gruppe C: Motor: Nordhausen West gegen Chemie Jena 1 :1, Motor West Karl- Marx-Stadt-Kali Werra 5:0. Abschlußstand Gruppe A Lichtenbere 47 Motor Stralsund < Motor ...

  • S: I

    %: 9 6:2 6:2 4:4 2:6 2:6 <:0 6:2 4:4 2:6 6:2 5:3 4:4 3:5

Seite 6
  • Ein Ideal wird Wirklichkeit

    wenn eine Stadt oder nur ein Dorf die Gymnastik zur öffentlichen Angelegenheit erhöbe, wenn schon das Knäbchen .. den Zuschauer mächte, wenn Eltern und Freunde an den Schranken des Übungsplatzes Beifall winkten .. Ja wenn nur einzelne Familien sich auf diese Art umstimmten, dann brauchte man da keine Mer- thode, um die Jugend zur Körperanstrengung zu bringen ...

  • Ideen muß man haben

    Ingeburg Wojcik zeigt uns intern die Siegerpreise,.blauweiße Seidene Ansteckiähnchen mit dem Aufdruck „Sieger beim TUS-Sportfest 1966". Sie verrät uns auch das Geheimnis der Erfolge in der schwierigen Arbeit mit den Kindern: Man muß Ideen haben und darf vor allem nicht,, müde werden. Ob es Schwierigkeiten gibt? Natürlich, die gibt es immer ...

  • Großartige Premiere

    Und als diese Zeilen geschrieben wurden, klingelte in der Redaktion das Telefon: Die Premiere hatte die Generalprobe übertrumpft. Bei hen>» lichem Sonnenschein marschierten 130 Teilnehmer auf dem Schulhof auf, begrüßt vorn Pionierblasorche-, ster mit dem „Yorckschen Marsch".' Alles lief programmgemäß, und dieerste sportliche Leistung vollbrachte der kleine Fahnenträger,, den die Stange fast umriß ...

  • Die Generalprobe

    Mit den gleichen Wortep, die beim III. Deutschen Turn-.und Sporttag in Beruft auch den Müdesten der .Delegierten zur Aufmerksamkeit zwangen,.'als Inge Wojcik ihren Bericht Pausbacken beendet das „Interview" im Brustton der Überzeugung: „Ich werde da sicher mit oben stehen."

Seite
Universität rationellen Wirtschaftens Gute Gespräche in Oberhausen , Kumpel lehnten Kompromiß ab Antonin Novotny: Nie Kernwaffen für Bonn 80000 Urlauber im Harzer Bergland 10000 Bauarbeiter Saigons im Streik 80 % für Aufhebung des KPD-Verbots Sportlergespräch in Dortmund DifcODR ist das Vaterland d^r Sorben Ein Treffen yon Verbündefeh Kinderzskbnungen aus den f Ostseeländern' '■' Beifall für LÜ. ^ I r J * X * i I 1 Infercup-Ergebnisse
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen