23. Apr.

Ausgabe vom 27.09.1965

Seite 1
  • Ukraine feiert Gäste aus der DDR Bündnis zwischen Volkern ist felsenfest

    Von unseren Sonderkorrespondenten Harri Czepuck und Werner Gold stein Foto: ZBITASS-Tele Kiew. Zu einer neuen Demonstration der unverbrüchlichen deutsch-sowjeti-: sehen Freundschaft gestaltete sich am. Sonntag der Besuch unserer Partei- und • Regierungsdelegation.unter Leitung Wal4. ter Ulbrichts In der Ukraine ...

  • Gratulanten in Leipzig

    Geburtstagsglückwünsche für die 800jährige Messestadt

    " Leipzig (ND). Festliche Atmosphäre herrschte am Sonntag im 800jährigen Leipzig. Frone Menschen bestimmten das Bild der prächtig geschmückten Handelsmetropole. Im Neuen Rathaus empfing der Rat der Stadt viele Hunderte Geburtstagsglückwünsche. Den großen Zug der Gratulanten eröffnete die Delegation des Sekretariats der Bezirksleitung mit dem Mitglied des Politbüros und 1 ...

  • 8000 demonstrierten gegen Atomrüstung

    Stuttgart (ADN/ND). 8000 junge Metallgewerkschafter demonstrierten am Sonnfäg in Bretten gegen die .Bonner Atomrüstungs- und Notstandspolitik, für bessere Berufsausbildung und ein neues Jugendarbeitsschujtzgesetz. Das Vorstandsmitglied der IG Metall Geor& Benz versicherte die Jugendlichen der vollen Unterstützung durch die IG Metall ...

  • Nächster IOJ-Kongreß 1966 in Berlin

    Santiago de Chile (ADN-Korr.). Der nächste Kongreß der Internationalen Organisation der Journalisten wird 1966 in Berlin stattfinden. Dies beschloß das Exekutivkomitee der IOJ auf seiner Tagung in Santiago de Chile, die in der Nacht zum Sonntag zu Ende gegangen ist Zum Abschluß der Exekutivtägung wurden die diesjährigen Preise der IOJ verliehen ...

  • Taten noch vor dem Wahltag

    In der DDR kann man nun schon fast die Stunden bis zur ■Wahl zählen. Aber vor dem Morgen, da w|i* in den Wahllokalen den' Kandidaten der Nationalen Front unser Vertrauen geben, ist noch vieles zu tun, weil die Wahl und Leistungen zum Wohle unseres Aufstiegs Zwillingsschwestern sind. In den letzten Wochen fochten wir gegen Regen* und Sturm um das Getreide — und gewannen die Schlacht so eindeutig, daß man von allen Zinnen hätte Fanfaren blasen müssen, als das letzte Korn im Scheuer war ...

  • Unternehmerangriffe gemeinsam abwehren

    Westberlin (ADN). Die westdeutschen Gewerkschaften müssen sich nach den Bundestagswahlen noch enger als bisher zusammenschließen, um die Anschläge der Bonner Regierung auf alle demokratischen Kräfte und Errungenschaften abzuwehren sowie die Forderungen der arbeitenden Menschen nachdrücklich zur Geltung zu bringen ...

  • Politik am Wochenanfang

    Fruchtbringende Freundschaft

    An derS Schwelle dieser Woche steht eine Vereinbarung, geschlossen 'im Kreml, wertvoller als die; schönsten Stücke des funkelnden Zarenschatzes. „Die Beziehungen' zwischen1" unseren Ländern werden mit je3em Jahr breiter und - vielgestaltiger, sie spielen eine immer gewichtigere Rolle bei der Lösung der Aufgaben des sozialistischen und kommunistischen Aufbaus und bereichern unsere beiden Völker", sagte Leonid Breshnew auf der Kundgebung im Kremlpalast ...

  • Neue Friedensoffensive

    ■..,<' Tausende Kilometer von Moskau entfernt unterbreitete der sowjetische Außenminister Andrej Gromyko in New York vor (den Delegierten der UNO neue , Vorschläge,, wie Kriegsaberiteurern der Weg verlegt werden muß und die Beziehungen der Völker verbessert werden können. Seine bedeutsame Rede war wie ein Blick auf die Generalstabskarte einer großen Friedensoffensive des soziali$tischen Weltlagers, ■ : ...

  • Meister im Reiten: Beerbohm und Müller

    Berlin (ND). Die deutschen Meisterschaften im Springreiten im Reit- und Radstadion Berlin- Weißensee endeten am Sonntag mit dem überraschungssieg des jungen Hallensers Rudi Beerbohm (SC Halle) auf Schneeball. Den Titel der Dressurmeisterschaft der Herren holte sich zum fünften Male Oberfeldwebel Wolfgang Müller (ASK Vorwärts Berlin) ...

  • Neue UdSSR-Rekorde im Schwimmen

    Berlin (ND). Für die besten Leistungen " ' beim ■' internationalen Schwimmfest in der Halle des Berliner Sportforums sorgten die sowjetischen Teilnehmer, über 200 m Kraul stellte Jewgeni Nowikow mit 2:02,1 min einen, neuen -sowjetischen Rekord auf. Ebenfalls einen 'neuen UdSSR-Rekord erzielte Andrej Dunajew mit 2:20,3 min,über 200 m Lagen ...

  • Beifall für Heinz Erbstößer

    Der Deutsche Meister auf den Sprintstrekken 100 und 200 m :- bewies beim 14. Internationalen Leichtathletiksportfest in Dresden erneut Seins Beständigkeit. Mit 10,3 See stellte er trotz Gegenwinds den deutschen Rekord ein. Heinz wird in Kürze mit einer Sportlerdelegation nach Mexiko reisen.

  • Nationalelf gewann 4:1

    Leipzig j[ND).;ln%einem Dbungs-i stiel gegen Göteborg siegle "diedeutsche Nationalelf mit 4:1 (2:1) Tdren.; übe? 12000 'Zuschauer sähen 'im Bruno-Plache- Stadion Tore von Qesson von- Göteborg (0:1)"und von unseren Nationalspielern Stöcker, Frenzel. P. Ducke und Nöldner.

  • Paul Friedrichs Deutscher Motocross-Meister

    Wriezen). •

Seite 2
  • DDR-Delegation in Damaskus eingetroffen

    Zu Beratungen über die Erweiterung der technischen und ökonomischen Zusammenarbeit zwischen der DDR und ,, Syrien ist am Sonntag eine Expertendelegation der DDR in Damaskus eingetroffen. Zum Empfang der Delegation auf dem Flugplatz hatten sich der Generalsekretär des syrischen Planungsministeriums; Dr ...

  • Bemerkenswerte Übereinstimmung

    Der Westberliner Publizist Silex meditiert im Leitartikel des „Tagesspiegel" über die westdeutsche Atomrüstung und die deutsche Politik. In der „Stuttgarter Zeitung"; so erzählt er, habe er gelesen; der Besitz von Atomwaffen sei das sicherste Unterpfand des Friedens. Da die Bundesrepublik auf die Herstellung von Atomwaffen in ihrem Gebiet verzichtet habe, müsse sie auf andere Weise zu Schutz und Sicherheit gelangen ...

  • Kultur am Wochenende

    In der erztebirgischen Kreisstadt Aue wurde das dritte Fest des Liedes und Tanzes gefeiert. 50 Volkskunstgruppen und Zirkel, fünf Frauenchöre und fünf gemischte Chöre wetteiferten um die Gunst von» 25000 Besuchern. Höhepunkt War der Festumzug zum 20. Jahrestag der Bodenreform. Eine Ausstellung „Mexiko — der Mensch und seine Welt" ist am Sonntag in Rostock in Anwesenheit des guatemaltekischen Dichters Miguel Angel Asturias eröffnet worden ...

  • Heute vor 20 Jahren

    Zentralverwaltung für Industrie tagt

    27. September 1948. In Berlin geht eine zweitägige Beratung der Deutschen Zentraiverwaltung der Industrie der sowjetischen Besatzungszone mit 70 Vertretern der Wirtschaftsabteilungen der Provinzial- und Landesverwaltungen zu Ende. Die Konferenz diente vor allem dazu; der Zentraiverwaltung einen Oberblick ...

  • Blema exportiert in 30 Länder

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Heinz S'inger Gera. In rund 30 Lander der Welt — u. a. in die Sowjetunion, die VAR, nach Belgien, England und Indien — gehen die Blechtafelscheren sowie mechanische und hydraulische Abkantpressen des VEB Blechbearbeitungsmaschinenwerk Gera. 90 Prozent der gesamten Produktion ist für ausländische Kunden bestimmt ...

  • „Erwartungen voll erfüllt"

    Direktor Kaute: Chemieschau für DDR ein Erfolg

    Moskau (ADN-Korr.). wFür uns war die Teilnahme an der internationalen Moskauer Chemieausstellung ein Erfolg", erklärte der Direktor des DDR- Pavillons, Heinrich Kaute, in einem ADN-Interview zur internationalen Leistungsschau im Moskauer Sokolniki-Park, die am Sonntag beendet wurde. „Die ökonomischen Ergebnisse haben die Erwartungen der hier vertretenen DDR-Außenhandelsorgane voll erfüllt", sagte Kaute weiter ...

  • Senat soll unterzeichnen

    Westberlin (ND), In zahlreichen Zuschriften an- die „Wahrheit" erheben Westberliner Bürger die eindringliche Forderung, der Senat solle sich •■ von Bonns Bevormun> düng lösen und.endlich unterzeichnen., Frau Johanna Bauer aus Charlottenburg schreibt: „Auf'. der Hamburger Pressekonferenz bemerkte Willy Brandt seinerzeit sehr richtig, der Senat sei keine nachgeordnet? Behörde der- Bundesregierung ...

  • Altmarkkombines sorgen für Tempo

    Von unserem Bezirkskorrespon-de-nten Dieter Becker Magdeburg, Erntehalbzeit! Die Bauern des Bezirkes Magdeburg hatten am Wochenende die Hälfte der Kartoffeln gerodet In der Altmark, vor allem im Kreis Salzwedel, wurde das größte Tempo erreicht. Dort sind bereits zwei' Drittel der Flächen abgeerntet. Fast die Hälfte der bisher ge-; rodeten Kartoffeln kommen auf das Konto der Kombines ...

  • Juan Bosch in Santo Domingo

    Santo Domingo (ADN): Juan Bosch wurde von einer großen Menschenmenge jubelnd begrüßt, als er am Samstagabend nach Santo Domingo zurückkehrte. Der ehemalige Präsident der Dominikanischen Republik kehrte auf dem Luftwege aus San Juan zurück« wo er zwei Jahre im Exil gelebt hatte. Auf einer Massenkundgebung ...

  • Gespräch mit evangelischen Bischöfen

    Berlin (ADN). Führende Amtsträger der evangelischen Kirchen in der DDR trafen in Berlin mit Minister Max Sefrin und verantwortlichen Mitarbeitern des Ministeriums für Gesundheitswesen zu einem Gespräch über Fragen der Durchführung des Gesetzes über den Mutter- und Kinderschutz und die Rechte der Frau zusammen ...

  • Sonderwahllokale geöffnet

    Berlin (ADN). In allen Kreisen der Republik und in den Stadtbezirken Berlins haben seit Sonntag die Sonderwahllokale geöffnet Dadurch wird den wahlberechtigten Bürgern, die sich am 10. Oktober wegen Urlaubs oder aus anderen Gründen nicht an ihrem Wohnort befinden, das Wahlrecht gesichert. In den Sonderwahllokalen können nur Wahlberechtigte wählen, die einen für den jeweiligen Kreis bzw ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Eine Störungslinie überquerte gestern die DDR und beendete die Hochdruckwetterlage. Hinter ihr fließt kühlere Luft in unser Gebiet. Ein über den britischen Inseln liegendes Tief gestaltet den weiteren Wetterablauf leicht unbeständig. Aussichten für Montag: Anfangs noch vielfach stark bewölkt und zeitweise etwas Regen ...

  • Eine ganze Insel war auf den Beinen

    Rostock (ND). Über 2000 Poeler Genossenschaftsbauern und Handwerker der In der kleinen Wismarer Bucht gelegenen Insel feierten am Wochenende gemeinsam mit Matrosen und Offizieren der Seestreitkräfte ein großes Volksfest. Während am Sonnabendnachmittag die Kartoffelkombines ihre Runden zogen, bereiteten Hunderte Inselbewohner den Besatzungen dreier Minenleg- und Räumboote einen (Stürmischen Empfang ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER» 19.30-22 Uhr: Ballett „Schwanensee"***) METROPOL-THEATER, 20 Uhr: Konzert (Berliner Rundfunk) DEUTSCHES THEATER, keine Vorstellung KAMMERSPIELE, keine Vorstellung MAXIM GORKI THEATER, keine Vorstellung THEATER DER FREUND- SCHAFT, 15-17 Uhr: „Tatort Lehrerzimmer"***) VOLKSBÜHNE, 19 ...

  • Lage wieder yerschärft

    im indisch-pakistanischen Grenzgebiet

    Neu Delhi/Rawalpindi/New York (ND/ADN). Die Lage im Indisch-pakistanischen Grenzgebiet hat sich über das Wochenende wieder verschärft. Beide Seiten weigern sich weiterhin, ihre Truppen auf die früheren Stellungen zurückzuziehen, die sie vor dem Beginn der Kampfhandlungen innehatten. Dagegen haben sowohl Indien als auch Pakistan beim UNO-Sicherheitsrat wiederholt Beschwerden über Verletzungen der Waffenstilistandslinie durch die andere Seite eingebracht ...

  • Speisekartoffeln über den Plan

    Berlin (ND). Immer mehr Landwirtschaftsbetriebe erklären sich bereit, Speise-und Pflanzkartoffeln über den Plan hinaus zu verkaufen. So werden die LPG Krieschow im Kreis Cottbus-Land zehn Tonnen und die LPG Hasen im Kreis Gransee 60 Tonnen Speisekartoffeln In bester Qualität zusätzlich an den VEAB liefern ...

  • KURZ BERICHTET

    London. Für seine besondere Einsatzbereitschaft im Kampf für die Festigung des Friedens ist am Sonnabend der britische Arbeiterveteran Percy Belcher in London mit der Goldmedaille des Weltfriedensrates geehrt worden. Belgrad. Eine polnische Partei- und Regierungsdelegation unter Leitung von Wladyslaw Gomulka und Jözef Cyrankiewicz wird Anfang Oktober zu einem Besuch nach Jugoslawien reisen ...

  • Leistungsschau

    Gera (ND). Am Sonnabend eröffnete der Kandidat des ZK und 1. Sekretär der Bezirksleitung Gera, Herbert Ziegenhahn, die Bezirksmesse der Meister von Morgen. Rund 600 Exponate aus allen Industriezweigen haben die Jungen und Mädchen dieses Bezi.-kes ausgestellt. Der Klub Junger Techniker des VEB Carl Zeiss Jena fertigte in über 2000 freiwilligen Arbeitsstunden ein Spiegelteleskop 300 und machte es den Pionie- ! ren und Sdiülerns^«urr*>Ote- i schenk ...

  • Sowjetische Gäste in Sachsenhausen

    Berlin (ADN). Die seit Donnerstag in Berlin weilende Delegation des Moskauer Stadtkomitees der KPdSU besichtigte am Sonntag die Einrichtungen' und Museen der Nationalen Mahn- und Gedenkstätte Sachsenhausen. Nach der Führung wurden den Delegationsmitgliedern Erinnerungsplaketten überreicht, die zur steten ...

  • Weiße Flotte voll besetzt

    Berlin (ADN). Das sonnige Herbstwetter mit sommerlichen Temperaturen lockte die Berliner am Sonntag noch einmal ins Grüne. Die Weiße Flotte hatte vom frühen Morgen an großen Andrang zu verzeichnen. Die vier Luxusschiffe i,Bertolt Brecht", ^Friedrich Wolf* ^Johannes K. Becher* und ..Heinrich Mann*? hatten bei Ihren Fahrten keinen freien_Platz_mehr an Bord ...

  • NEUES , ;.r-r DEUTSCHLAND

    REDAKTIONSKOLLEGIUM

    ...

  • Was sonst noch passierte

    Unfreiwillig realistisch gestaltete sich im Fernsehen von Singapur eine Sendung mit dem Titel „Lagerfeuer". Die Sendung brach abrupt ab, als In der Fernsehstation durch einen Kurzschluß ein Feuer entstand.

Seite 3
  • PHÖNIX KIEW

    Wie leicht schreibt der Journalist den Satz: „Wie Phönix aus der Asche ist nach dem Krieg ein großartig schönes Kiew entstanden." Doch was heißt das in Wahrheit? Die Frage stelle ich mir unwillkürlich, als an diesem wunderbaren Spätsommersonntag der erste Weg unserer Delegation zum Ehrenmal des Großen Vaterländischen Krieges führt ...

  • Lenins Ideen bestätigt

    Auch in der DDR -anirdp. Hurrh Übergang der Bauern zur genossenschaftlichen Produktion in der Landwirtschaft die Richtigkeit des Leninschen Genossenschaftsplanes unter den Bedingungen eines industriell entwickelten Landes bewiesen. Die sozialistische Landwirtschaft in unserer Republik Stellt heute ihrf> Lebenskraft deutlich unter Beweis ...

  • Besuch in Kiew von besonderer Bedeutung

    Mit.einem Toast auf die Freundschaft zwischen dem deutschen und dem Volke der Ukraine antwortete Walter Ulbricht auf die herzlichen Worte von Pjotr Schelest. Dabei hob er hervor, daß der Besuch der Partei- und Regierungsdelegation der DDR in Kiew eine besondere politische Bedeutung besitze. In zwei Weltkriegen haben die deutschen Imperialisten ihre Aggression speziell auf die Eroberung der Ukraine gerichtet ...

  • Brüderliche Gefühle

    In einem Toast erklärte der Erste Sekretär des ZK der KP der Ukrainischen SSRj Pjotr Schelest, daß der herzliche Empfang durch die Werktätigen der ukrainischen Hauptstadt sowie anderer Städte der Sowjetunion nicht Äußerung gewöhnlicher Gastfreundschaft, sondern vor allem die Äußerung des tiefen „internationalen Gefühls unseres Volkes, seines Willens^ die brüderlichen Beziehungen zu den Werktätigen der sozialistischen Länder, zur Deutschen Demokratischen Republik zu festigen", sei ...

  • „Man vergißt das Essen"

    An die Erklärungen des Vorsitzenden schließt sich eine solch lebhafte Debatte über Ernteerträge, Fruchtfolge, Zwischenfrüchte und Untersaaten an, daß die Dolmetscher ihre liebe Mühe und Not haben, mitzukommen. Genosse, Käbanjez versucht ein paarmal die Gäste zum Essen aufzufordern, worauf Walter Ulbricht einwirft: „Das ist alles hier 50 interessant, daß man das Essen vergißt ...

  • Wir haben gut aufgeholt

    Beim Besuch der Delegation im Kolchos „Tscherwonij Chliborob" ergriff Walter Ulbricht das Wort und sagte: „Lenin hat uns gelehrt, daß das Bündnis der Arbeiterklasse mit den Bauern die Grundlage des Aufbaues des Sozialismus - ist. ■ Das ruhmreiche Sowjetvolk, das Volk der Ukraine, ist vorangegangen auf diesem Wege ...

  • Ehrung der Gastgeber

    Während des Banketts gaben hervorragende Künstler der Ukrainischen SSR Proben ihres Könnens. Waller Ulbricht überreichte Pjotr Schelest die Büste eines Bauarbeiters, die von dem Hallenser Bildhauer Geyer modelliert worden ist. Pjotr Schelest dankte Walter Ulbricht und überreichte ihm eine große Porzellanvase aus der ukrainischen Porzellanmanufaktur „Baranowka", von der auch das wunderschöne Service stammt* auf dem das Essen des Banketts gereicht wurde ...

  • Temperamentvolle Gespräche im „Tscherwonij Chliborob"

    Die Kollektivwirtschaft „Tscherwonij Chliborob" in Krasnaja Sloboda ist 36 Jahre alt. Seit 34 Jahren wird sie vom heute 63jährigen Helden der ArbeitGenossen Iwan Fedorowitsch Käbanjez geleitet. Und alles, was wir in den wenigen Stunden unseres Besuches sehen konnten, deutet darauf hin, daß er ein energischer, kluger, sein Fach beherrschender, kurz ein guter Leiter ist ...

  • Drei Schulen im Kolchos

    Von den insgesamt 3625 Einwohnern arbeiten 1245 in der Kollektivwirtschaft, davon 482 Männer und 763 Frauen. Die Kinder lernen an zwei Grundschulen und einer Zehnklassen-Mittelschule. Die Haupteinnahmequelle ist der Getreideanbau, vor allem Weizen, Gerste, Hafer und Hirse. Von den 1,7 Millionen Rubel Einnahmen, die in diesem Jahr erwartet werden, kommen allein 1,1 Millionen Rubel aus dem Verkauf des Getreides ...

  • Was nicht im Protokoll stand

    Sonntagabende reizen zum Spaziergang. So geschah es, daß Walter Ulbricht außerhalb des Protokolls am Sonntagabend in Kiew einen Spaziergang unternahm. Von seinem Wohnsitz aus ging er zum Krestschatik, der bekannten, von den Faschisten zerstörten und jetzt wiederaufgebauten Hauptgeschäftsstraße der ukrainischen Hauptstadt, wo zu dieser Zeit Tausende von Kiewer Bürgern promenierten ...

  • Gerhard Grüneberg: Sozialistische Landwirtschaft beweist Lebenskraft

    In seiner Rede vor den Genossenschaf tsbauern des Kolchos „Tscherwonij Chliborob" in Krasnaja Sloboda (Rayon Kagalik) führte der Kandidat des Politbüros und Sekretär des ZK Gerhard Grüneberg im Namen der Partei- und Regierungsdelegation aus „Unser jetziger Besuch in der Sowjetunion bestätigt erneut, daß wir uns hier unter Brüdern und Freunden befinden ...

  • Festliches Bankett zu Ehren der Partei- und Regierungsdelegation

    Zu Ehren der Partei- und Regierungsdelegation der DDR unter Leitung Walter Ulbrichts gaben das ZK der Kommunistischen Partei der Ukrainischen SSR, das Präsidium des Obersten Sowjets und der Ministerrat der Ukrainischen SSR am Sonntagnachmittag ein festliches Bankett in den Räumen des von Rastrelli erbauten Marienpalais in Kiew ...

  • Beeindruckt von Fortschritten

    Wir sind zutiefst beeindruckt von den großen politischen und ökonomischen Fortschritten, die die sowjetischen Menschen unter Führung der Kommunistischen Partei beim kommunistischen Aufbau in Industrie, Landwirtschaft, auf allen Gebieten des gesellschaftlichen Lebens errungen haben. Wir sind erfreut, ...

Seite 4
  • Beerbohm Überraschungsmeister

    Titelkämpfe der Springreiter in Berlm-Weißensee-erst'mrStechen entschieden v «m uns^r^m B*e*rI»e>lKt»etf»tatteirHan-s Altee-rt

    Die deutschenMeisterechaftenimSpringreiten im Reit- und Radstadion BerUh-Weißensee endeten am Sonntag mit dem Überraschungssieg des jungen Hallensers Rudi Beerbohm, der mit Schneeball im Stechen seinen Mannschaftskameraden Manfred Nietzschmann auf.den zweiten Platz verwies. Beerbohm hatte sich erst mit ...

  • Italienischer Sieg in Sebnitz

    Gallon fuhr allen davon / Yvonne Reynders revanchierte sich

    Von unserem K*n.-Mitarbeiter Im Zeichen der zahlreichen ausländischen Gäste stand der diesjährige „Große Sportecho-Preis" in Sebnitz, mit dem auch die ereignisreiche Woche des internationalen Radsports in unserer Republik ausklang. Zum Abschluß gab es auf dem von Tausenden umlagerten Rundkurs durch Gallon noch einen italienischen Sieg, und «dieser Erfolg war der Lohn des Risikos ...

  • Einwurf

    Tiefschläge

    Unlängst hatte man den Vizekanzler Mende in einer Bonner Schule gefragt, was er zu den Bemühungen des DDR- NOK meine, künftig mit einer eigenen Mannschaft bei Olympischen Spielen zu starten. Der Gefragte zauderte nicht mit der Antwort: »Sie wissen sicher, daß wir alles tun, um es zu verhindern!" Wer in diesem Falle „wir" ist, verlangt keine Zusatzfrage ...

  • SPORT KURZ BERICHTET

    Den „Preis der 800-Jahr-Feier" über 3000 m, mit 25 000 Mark dotiert, holte sich vor 10 000 Zuschauern auf der Galopprennbahn im Leipziger Scheibenholz der Graditzer Hengst Mandant unter. Wilfried Flüshöh in der guten Zeit von 3 :15 min leicht mit einer Länge gegen den Derbyvierfen Singvogel und Magistrat ...

  • Sowjetische Schwimmer vorn

    Internationales Sehwimmlest im Berliner Sportforum

    Für die besten Leistungen beim internationalen Schwimmfest in der Halle des Berliner Sportforums sorgten die sowjetischen Männer, die bei sechs Starts ebensoviele Erfolge errangen. Dabei stellte Jewgeni Nowikow bereits am 1. Tag über 200 m Kraul als Sieger mit 2:02,1 min einen neuen sowjetischen Rekord auf ...

  • Heute in Funk und Fernsehen

    Deutschlandsender: 10.30 Tanzmusik aus Finnland; 11.00 Aus Natur und Technik; 13.20 Der Amiga-Schallplattenteller; 16.00 Literatur in unserer Zeit; 19.30 „Der Karpfen", Hörspiel; 20.05 Berühmte Ballettmusik; 20.35 In Sopot siegt die Melodie; 23.20 Im Jazz-Studio. Berliner Rundfunk: 9.00 Autoren kommen zu Wort; 10 ...

  • Rumänischer Anglererfolg

    Mit einem rumänischen Erfolg in der Mannschaftswertung und dem Sieg des Franzosen Tesse in der Einzelwertung gingen vor 10 000 Zuschauern in Galati die 12. Weltmeisterschaften im sportlichen Angeln zu Ende, an denen sich 75 Aktive aus 15 Landesverbänden beteiligten. Hinter Frankreich und Polen belegte das DDR-Team auf der 800 m langen Wettkampfstrecke an der Donau einen guten vierten Rang, während Hartmut Schmidt in der Einzelwertung als Sechster erfolgreichster DDR-Angler war ...

  • Förster schlug Weltmeister

    DDR-Kanuten trafen in Spremberg auf CSSR-Spiteenklasse

    Eine Überraschung gab es am Sonntag bei internationalen Kanuslalomrennen in Spremberg, bei denen die DDR-Kanuten auf die Spitzenklasse der CSSR trafen, im Einerkanadier der Männer. Der Weltmeister Gerd Kleinert (ASK Vorwärts Leipzig) wurde mit 302,4 Punkten nur Dritter hinter dem Sieger Joachim Förster (SC DHfK Leipzig/283,8) und Bohuslav Pospichal (Tesla Prag/297,0) ...

  • Gebrüder Stoitze siegten

    In einem internationalen Radballturnier, das der Vorbereitung auf die im Oktober in Prag stattfindende Weltmeisterschaft diente, holten sich in Grünbach (Bezirk Karl-Marx-Stadt) die Gebrüder Stoltze (Lok Erfurt) durch ein 2:1 im Entscheidungsspiel gegen Lips/i Emde (SC Karl-Marx-Stadt II) den Sieg. Beide Mannschaften hatten die Turnierspiele mit je 11:3 Punkten gleichauf an der Spitze beendet ...

  • Ungarn gewann „Trofeo Italia'

    Mit 9 :1 Punkten beendete Ungarn das Wasserballturnier der weitbesten Mannschaften um die „Trofeo Italia" auf der Budapester Margaretheninsel als klarer Sieger vor Jugoslawien (7 :3), der UdSSR, Rumänien (je 5 :5), Italien und der DDR (je 2 :8). In einem harten und beiderseits nervös geführten Spiel schlug der Olympiasieger, der seit fünf Jahren ungeschlagen ist, zum Abschluß des Turniers die UdSSR mit 2:1, (0:0, 0:0, 0:1, 2:0) ...

  • Sportkuriositäten

    Diplomatische Intervention

    Nur durch allerhöchste diplomatische Intervention des britischen Generalkonsuls in Marseille konnte gestern die englische Liga-Elf Cardiff City im französischen Toulon zum Freundschaftsspiel anläßlich der Einweihung eines neuen Stadions antreten. Die englische Fußball- Liga hatte sich auf das in Großbritannien geltende Sportverbot an Sonntagen -berufen und es in diesem Falle für den Erst-Ligisten auf Frankreich ausgedehnt ...

  • Anochina vor Reinhardt

    Am zweiten Tag der Wettbewerbe zwischen den Wasserspringern der UdSSR und der DDR kamen die sowjetischen Gastgeber am Sonntag in beiden Konkurrenzen zu Siegen. Das Kunstspringen der Frauen entschied Jelena Anochina mit 427,90 Punkten vor der Berlinerin Delia Reinhardt (427,10) und der Dresdnerin Monika ...

  • Uhlmann-Simagin remis

    Im Mittelpunkt der sechsten Runde des internationalen Schachturniers in Zlnnowitz stand am Sonntag die Begegnung zwischen den beiden Großmeistern Uhlmann (DDR) und Simagin (UdSSR). Ein großer Kampf fand jedoch nicht statt* denn schon im 28. Zug einigten sich beide auf Remis. Lothar Zinn behauptete weiter seine Position in der Spitzengruppe durch einen Sieg gegen Hennings (DDR) ...

  • Der „Hochzeitsball"

    Als den besten Ball seiner Tennislaufbahn bezeichnete der Venezolaner Mendez jenen, den er aus Wut über eine vermeintliche Fehlentscheidung des Schiedsrichters weit in die Zuschauermenge und einem hübschen jungen Mädchen aufs Auge schlug. Diese Wertung das Lateinamerikaners entspringt keineswegs, wie man annehmen könnte, einer Gefühlsroheit, sondern den Folgen jenes Schlages ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 108 Berllni Mauerstraße S9'40j Tel; 22 03 41 - Verlag: 1054 Berlin) Schönhauser Allee 17«; Tel. 42 0014 — Abonnementspreis monatlich »,50 Mark - Bankkonto: Berliner Stadtkonton 1098 Berlin; Schönhauser Allee 144) Konto-Nr. t/1893. Postsdleckkonto: Postscheckamt Berlin: Konto-Nr. 555 0» - Alleinige Anzeitenannanme dewaq Werbung Berlin, 103 Berlin) Rosenthaler Straße 28-31) und alle DEWAG-Betrtebe und Zweigstellen In Ben Bezirken dei> DDR ...

  • Großbritannien verlor

    Einen erwartet klaren Länderkampisieg (121:91 Punkte) erreichte die westdeutsche Mannschaft im Karlsruher Wildpark-Stadion im Leichtathletik-Vergleich der Männer über Großbritannien. In den ausnahmsweise sämtlich an einem Tag ausgetragenen 20 Wettbewerben nahmen die Westdeutschen, die vor allem in den technischen Disziplinen überlegen waren, 13mal den ersten Platz ein ...

  • Gewichtheber unterlagen

    Mit einer 2 :5-Niederlage gegen Pinnland kehren die Gewichtheber aus Helsinki zurück. Für die beiden Pluspunkte sorgten Werner Dittrich im Mittelgewicht, der allerdings 15 kg unter seinem deutschen Rekord blieb, und Richter im Bantamgewicht mit persönlicher Bestleistung. Der finnische Leichtgewichtler Heiskanen stellt mit 365 kg einen neuen Landesrekord im Olympischen Dreikampf auf, der zugleich skandinavischen Rekord bedeutet ...

  • Doppelsieg für Ungarn

    Beim Leichtathletik-Länderkampf zwischen Ungarn und der CSSR in Budapest kamen die Gastgeber sowohl bei den Männern mit 114:98 als auch bei den Frauen mit 67:50 zu sicheren Siegen. Für das beste Ergebnis sorgte die Ungarin Nemeshazine mit dem neuen Landesrekord von 23,8 sec über 200 m.

Seite 5
  • Heute In Funk Und Fernsehen

    Seite 5 I« 27. September 1965 / ND Begeisterung beim Volkssport Von unserem Berichterstatter Herbert Günther Zum ersten Male wurde in Leipzig aus Anlaß der 800-Jahr-Feier ein »Turn- und Sportfest der Wohngebiete" auf der Südkampfbahn veranstaltet. Es war ein Experiment, das als gelungen zu bezeichnen ist, soweit es die Zahl der Teilnehmer angeht ...

  • Trotz Morast und Llnksverkehr zum überzeugenden Trophy-Sieg

    Bisher schwerste Sechstagefahrt für unsere Motorradgeländesportler

    ND-Sonderberichtaus Douglas Ais die sechs DDR-Trophy-Fahrer am Samstagnachmittag im Hotel Castle Mona in Douglas die Treppe zum Speisesaal hinunterstiegen, erwartete sie die vollzählig versammelte international^ Presse, und das Abendbrot mußte „warm gestellt" werden. Der sensationelle dritte Erfolg unserer ...

  • Schweden-Westdeutschland 1:2

    Torschützen: Jonsson, Krämer, Seeler

    Zwchauer: 53000. - Schiedsrichter: Dag- * Stall (England). Schweden: Arvidsson; Karlsson, Johanseon^ Wing, Bergmark, Mild, Hamrin, Jonsson, Grahn, Bild, Persson. WestdeutsckUmd: TilköwsM; Höttges, Schnellinger, Beckenbauer* Sieloff, Schulz, Brunnenmeierj Grosser, Seeter* Szymaniak, Krämer. T«re: lrO Jonsson <« ...

  • Aufschlußreiche Generalprobe

    Fußballnationalmannschaft der DDR—IFK Göteborg 4 :1

    Von Exnational Spieler Rainer Baumann Zuschauer: 12 «00. - Schiedsrichter; Glöckner (Leipzig). DDR: Weigang; fräßdorf, Walter, Geisler, Pankau, Körner, K. Ducke, Frenzel, P. Ducke, Erler, Stöcker (ab 46. min Mühlbächer für Körner, Nöldner für Erler). Göteborg: fiolf Pettersson; Kjell Karlsson, Paul JoH&nsson, Fald, Nils Johansson, Wallin, Bemdtsson, Eriksson, Gcanbon, Glesson( Ingvae, Svensson ...

  • Begeisterung beim Volkssport

    Zum ersten Male wurde in Leipzig aus Anlaß der 800-Jahr-Feier ein »Turn- und Sportfest der Wohngebiete" auf der Südkampfbahn veranstaltet. Es war ein Experiment, das als gelungen zu bezeichnen ist, soweit es die Zahl der Teilnehmer angeht. Unter den rund 700 Teilnehmern befanden sich jedoch nur sehr wenige Mannschaften der Wohngebiets ...

  • Letzte Titel im Motorsport

    Motorräder und Formel-HI-Wagen auf der Bernauer Schleife

    Die letzten deutschen Meistertitel wurden am Sonntag bei den Motorradrennen und der Konkurrenz der Formel-III- Rennwagen auf der Bernauer Schleife vergeben, bei denen Fahrer aus 14 Staaten an den Start gingen. Deutscher Meister in der Viertelliterklasse wurde vor 14 000 Zuschauern Hartmut Bischoff (MC Coswig) mit einer MZ-Eigenbau Vor Hellwig (MC Meißen) Und Eckhard Finke (MC Döbeln) ...

  • BBC London: Ganz unglaublich...

    Lynn Wineland, USA: Beste Maschinen der Welt aus Zschopau Sammy Miller, Großbritannien: Für englisches Silbervasenteam auf MZ

    „Die Ostdeutschen haben ihren Sieg wohlverdient Ihre Maschinen sind einfach herrlich, ihre Fahrer prächtig, tüchtig, sicher, und die Organisation im ostdeutschen Team ist — es gibt kein anderes Wort dafür — ganz unglaublich. Das ist, davon bin Ich überzeugt, die Art, wie man es machen muß", sagte BBC-Sportkommentator Murray Walker in einer Einschätzung zum überlegenen Erfolg der DDR-Geländefahrer bei der 40 ...

  • USSBALL-NOTIZEN

    Für die WM-Endrunde 1966 in England sind bereits qualifiziert: Brasilien, England, Uruguay, Argentinien und Mexiko. Die bei der Europapokal-Auslosung namentlich noch nicht nominierten Pokalsieger Bulgariens, Griechenlands und Zyperns stehen jetzt fest. Es spielen: Omonia Nikosia—Olympiakos Piräus, ZSKA Rote Fahne Sofia—FC Li-j merick ,{Irland) ...

  • Siegeslauf , der Zweitakter

    Als die Nachricht vom Sieg der DDR-Mannschaft im Trophy- und Silbervasenwettbewerb In Zschopau eitttraf, war in den meisten Werkteilen bereits Sonntagsruhe eingezogen. Aber schon-vom ersten Tag an würden die Ergebnisse und Berichte von der englischen Insel mit, großer Aufmerksamkeit und nicht geringer Aufregung verfolgt ...

  • Berliner Fußball

    vor 1300 Zuschauern siegte in der Berliner Stadtliga Lichtenberg 47 mit 7 :1 über die BSG Luftfahrt. Die Tore im Hans-Zoschke-Stadion schössen Russcw, Dietzl (je zwei), Kunefke und Kießling für den Sieger, Müller für die .«enttäuschenden Gäste. Spitzenreiter SG Friedrichshagen bezwang Rotation Berlin vor 800 Zuschauern durch Tore von Kowalczuk (2), Wendt, Schmidt und Voigt (Gegentreffer Gröscrke) mit 5 :1 ...

  • Junioren-Aufgebot nominiert

    Für die bevorstehenden internationalen Aufgaben der DDR-Fußballjunioren, deren erste das Länderspiel gegen Rumänien am Mittwoch in Neubrandenburg ist, haben die Trainer Harald Seeger und Manfred Pfeifer folgendes Aufgebot nominiert: Schulz (SC Leipzig), Pahl (Motor Stralsund), Witthulz (SC Cottbus), ...

  • Neubrandenburg-Beriin 3:0

    Zu einem überraschenden« aber jederzeit verdienten 3:0-Sieg kam die Neubrandenburger Bezirksauswahl im Halbfinalspiel um den Bezirkswanderpokal des DFV über die Auswahl der Hauptstadt. Dieser Erfolg kam insofern unerwartet, als die Neubrandenburger in den letzten Punktspielen weit «entfernt von ihrer Bestform waren ...

  • K.-M.-Stadt-Leipzig3:l

    Einen verdienten Karl-Marx-Städter Erfolg gab es am Sonnabend im ersten Semifinalspiel um den Fußball-Wanderpokal der Bezirksauswahlmannschaften. Beide Mannschaften mußten ihre Nationalspieler ersetzen; doch wurden die Leipziger besonders hart davon betroffen. Bei ständiger Feldüberlegenheit der Gastgeber entwickelte sich ein abwechslungsreicher Kampf, bei dem die klangvolleren Namen und das größere spielerische Können der Karl-Marx-Städter den Ausschlag gaben ...

  • Doppelerfolg beim Motocross

    Einen Doppelerfolg für die Fahrer der DDR gab es am Sonntag beim internationalen Motocross in Demmin, der mit Teilnehmern aus Dänemark, Schweden, Holland, Frankreich und der DDR besetzt war. Udo von Glowacki gewann in der Klasse bis 500 cem mit 2 Punkten vor Fritz Burmeister mit 4 Punkten. Beide hatten die zwei Läufe zu 20 und 15 Runden (Gesamtdistanz 52,5 km) jeweils als erster und zweiter beendet und den Schweden Olav Jardenberg mit 7 Punkten klar auf den 3 ...

  • Die „Silbervasen"-Sieger

    Klaus Teuchert ASK Vorwärts Leipzig Horst Golz MC Dynamo Erfurt Werner Stiegler MZ Zschopau Günter Baumann ASK Vorwärts Leipzig

Seite 6
  • nsGi"G * ChciiicGii in Budapest Von Klaus Ullrich

    Lebten wir in Australien, hätten wir es leichter: Wir könnten bei den stadtbekannten Buchmachern erkunden, wie die Wetten stehen. Daraus, ließen sich die Meinungen der Fußballanhänger rekonstruieren und na- - türlich auch die Ansichten der Buchmacher, die selten Geld einbüßen. Versucht man, weit entfernt von Australien, hier in der PDR nach ...

  • Vorteil des Außenseiters

    Man erinnert sich: 90 000 erlebten In Moskau das 1 :1, nach einer sowjetischen 1 :0-Führung. Es ward zum dritten Spiel nach Warschau gepfiffen, und das Barometer der Tips stieg wie eine Sturmflut: 33mal wurde ein DDR-Sieg getippt. Es kam zum 4:1, und dieser Erfolg lieferte über Wochen hinaus Gesprächsstoff und zwang viele Conferenciers zu hastigen Pointenänderungen ...

  • Genutzte Chancen zählen

    1 Und so nämlich könnten auch unsere Fußballspieler • ihre „Möglichkeiten" in eine „günstige Gelegenheit" verwandeln: Indem sie die vielleicht wenigen „möglichen Glücksfälle" kaltblütig ausnützen.. Wenn man sich erinnert, wie oft „Chancen" und Siege im Mißverhältnis stehen, muß man die Hypothese aufstellen dürfen, daß auch in Budapest vermutlich der siegen wird, der die höchste Rate genutzter Chancen aufzuweisen hat ...

  • 4:1 für Ungarn?

    Wenn solche Maßstäbe wertlos sind, könnte man nach änderen forschen. Da wären: Erfahrungen, die beide Mannschaften in den letzten Monaten sammelten. Hier kämen die 4:1-Wetter zum Züge. Die Ungarn siegten in Wien 1:0, wir kamen nur zu einem 1:1. Mit gleichem punkteteilendem Resultat trennten wir uns bekanntlich von ...

Seite
Ukraine feiert Gäste aus der DDR Bündnis zwischen Volkern ist felsenfest Gratulanten in Leipzig 8000 demonstrierten gegen Atomrüstung Nächster IOJ-Kongreß 1966 in Berlin Taten noch vor dem Wahltag Unternehmerangriffe gemeinsam abwehren Politik am Wochenanfang Neue Friedensoffensive Meister im Reiten: Beerbohm und Müller Neue UdSSR-Rekorde im Schwimmen Beifall für Heinz Erbstößer Nationalelf gewann 4:1 Paul Friedrichs Deutscher Motocross-Meister
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen