26. Mai.

Ausgabe vom 21.01.1965

Seite 1
  • Letztes Geleit für Hans Marchwitza

    Potsdam (ADN/ND). Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung fand am Mittivöch im Potsdamer Krematorium die rrauerfeier für den Arbeiterschriftsteller Hans Marchwitza statt. In Anwesenheit von Prof. Kurt Hager, Mitglied des Politaüros, der Minister Hans Bentzien und Kurt Seibt, Prof. Wolfgang Langhoffs, A ...

  • Brüderliche Freundschaft und volle Übereinstimmung

    ■•■■ ^- ■■■ <■- •" ;; DDR-Delegation auf der Heimreise

    Warschan {ADN/ND). Die Ta-i gung des Politischen Beratenden Ausschusses der Teilnehmerländer des Warschauer Vertrages ist am Mittwochabend mit der Unterzeichnung eines gemeinsamen Abschlußkommuniques beendet worden. Die zweitägigen Beratungen standen im Zeichen brüderlicher Freundschaft und voller Übereinstimmung aller Teilnehmer ...

  • Fraureuths Plan: Automatisieren

    Gemeinschaften rationalisieren Wälzlagerproduktion

    V.o.n unserem Bezir'ksko rr/e.s p oäi d e n t e n F ri t z H o i f m a n n- • Karl-Marx-Stadt. Wartungsfreie- Lager sind jetzt vom Wälzlagerwerk Fraureuth gemeinsam mit dem Institut für Wälz- und Gleitlager in Leipzig entwickelt worden. -Diese für Förderanlagen und besonders für Fließbänder bestimmten Erzeugnisse werden gegenwärtig industriell erprobt ...

  • Trettner-Plan: Atomhysterie

    Berlin (ND)/ADN). Der Inspekteur de Bundeswehr, General Trettner, müssi wegen der Ausarbeitung der Atomminen plane zur Rechenschaft gezogen werden forderte der Vorsitzende des Kreis ausschusses Kassel des DGB, Hans Fischer. Der Trettner-Plan gefährde „di< Möglichkeiten der deutschen Wieder Vereinigung"; Man sollte von den Realitäten ausgehen und Gespräche zwischer den verantwortlichen Politikern ...

  • Jvem Kommunique von Rambouillet

    Paris (ADN/ND). Die lautstark angekündigten zweitägigen Gespräche zwischen dorn" Bonner Kanzler Erhard und dem französischen Staatspräsidenten de Gaulle sind am 'Mittwochnachmittag beendet worden. Ein Kommunique über das Treffen auf Schloß Rambouillet ,bei Paris wurde nach Westagenturen nicht .herausgegeben ...

  • Neue Bonner Anmaßung

    Berlin (ND). Die Regierung des Bonner Atomkanzlers Erhard will ihren westlichen Handelspartnern, vor allem den Mitgliedern der NATO, „gewisse Grundsätze für den Handel" mit der DDR „nahebringen". Darüber berichtet das Springerblatt „Die Welt" am Mittwoch. „Eine sprunghafte Ausweisung des Handels" mit der DDR wird von Bonner Seite als „unerwünscht" bezeichnet ...

  • Delhi: Begrenzung der Kernwaffen

    Neu Delhi (ADN-Korr.). „Indien wünscht keine Weiterverbreitung von Kernwaffen", bekräftigte Premierminister Lal Bahadur Shastri am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Neu Delhi. „Indien ist für eine Ausdehnung des Mos^ kauer Abkommens über das Teilverbot von Atomtests auch auf unterirdische Kernversuche ...

  • Empörende Intrige Westberliner Behörden

    Berlin (ADN). Das Jugendamt des Westberliner Bezirksamts < Tempelhof hat einen erneuten Versuch unternommen, die achtjährige Angelika Kurtz weiterhin widerrechtlich in Westberlin festzuhalten. Obwohl selbst das Westberliner Kammergericht als letzte Instanz entschieden hat, daß das Kind seiner in Zittau ...

  • Der Mörder kam aus der USA-Botschaft

    Berlin (ND). Am Mittwoch verbreitete die französische Agentur AFP aus der Hauptstadt Burundis die Meldung, daß der Mörder des Ministerpräsidenten Burundis, Pierre Ngendandumwe, Angestellter der USA-Botschaft war. Dar. gleichen Quelle zufolge hat der „Mörder zugegeben, drei Millionen Burundi-Franken erhalten zu haben, die übrigens aufgefunden worden sind ...

  • 117 Rückkehrer und Ubersiedler in 4 Tagen

    Berlin (ADN). 117 Personen sind in den vergangenen vier Tagen aus Westdeutschland in die Deutsche Demokratische Republik gekommen, um künftig dort zu leben, wo die werktätigen Menschen die sozialistische Zukunft gestalten. 75 von ihnen sind zurückkehrende DDR-Bürger, die ihren Wohnsitz vorübergehend in der Bundesrepublik hatten ...

  • Piratenakt gegen Pinar del Rio

    Havanna (ADN/ND). Kubanische Konterrevolutionäre haben einen neuen Luftüberfall auf die Republik Kuba verübt. Wie das Ministerium für die Revolutionären Streitkräfte Kubas mitteilt, verletzte am Sonntag ein amerikanisches Militärflugzeug vom Typ B 26 den Luftraum der Inselrepublik und^warf in der Provinz Pinar del Rio eine Bombe ab ...

  • Junge Genossen

    Es kennzeichnet unsere Zeit, daß in den letzten'Jahren Zehntausende in unsere Partei eingetreten sind. Weit über 40 000 waren es allein im vergangenen Jahr. Der Anteil der Jugend ist dabei groß. Die Parteiorganisation der Berliner Metallhütten- und Halbzeugwerke verdoppelte in den-letzten fünf Jahren ihre ...

  • „Kältewelle" in Kuba mit 12 Grad plus

    Havanna/Rom (ADN/ND). Eine ungewöhnliche .Kältewelle" sticht gegenwärtig Kuba heim: Mit zwölf Grad über (!) Null erreichten dje Temperaturen auf der Antilleninsel in der Nacht zum Dienstag einen absoluten Tiefstand. Seit vielen Jahren ist es auf Kuba nicht so „kalt" gewesen. Glücklich konnte sich Santiago de Cuba schätzen, wo mit 17 Grad plus die gegenwärtig höchste Temperatür der Insel gemessen wurde ...

  • Die Verteidigungsminister der Staaten des Warschauer Vertrages

    B«tm Empfang *u Ehren der ausländisch^ republik Polen, aus £nlaß' der Tagung gab: B. Lpmskjr (CSSR); l*-Sälqjöri'(RumänfÄiJ, R. MaHnowski (Sowjetunion), D. Dshurow (Bulgariert), A. Gretschko, Oberkommandierender der Vereinigten Streitkräfte der Teilnehmerstdaten des Warschauer Verträges, L Czinege (Ungarn) ...

Seite 2
  • „Lebte Eichmann noch. er würde zurückkelireri

    Jüdische Persönlichkeiten protestieren gegen Verjährung

    Berlin (ADN/ND). Der internationale und nationale Protest gegen die Bonner Verjährungsabsicht für Naziverbrechen hält unvermindert an. Die skandalöse Zurückweisung der sowjetischen Protestnote durch die Bonner Regierung: wird scharf verurteilt. Das „Spandauer Volksblatt" betont, das Zurückweisen der Note sei ein ungerechtfertigter Affront gewesen ...

  • DDR-Enthüllungen beunruhigen Bonn

    Bundeswehr wird an Atomminen ausgebildet

    Berlin (ADN). In politischen Kreisen Bonns hält die Beunruhigung über das starke .internationale Echo zu der Veröffentlichung von Beweisen 'über die westdeutschen Atomminenpläne durch den Minister für Nationale Verteidigung der DDR weiter an. Das mußte auch der SPD-Fraktionsvorsitzcnde Erler bestätigen ...

  • Initiative gegen Deutschland

    - Jeden Tag eine neue Initiativa, jeden Tag einen Schlag gegen Deutschland. Das- ist die Devise des Atomkanzlers Erhard. Während die Mendeschen Leierkästen das Lied von den geliebten. Brüdern und Schwestern im Osten munter weiterdudeln, läßt der Atomkanzler .Grundsätze für den Handel mit der Sowjetzone" ausarbeiten ...

  • Junge Genossen

    (Fortsetzung von Seite l)

    ter Lenz kommen. Genosse Lenz ist ein erfahrenes Parteimitglied. Er lobt seinen jungen Genossen Obermeister selten. Oft gibt er kritische Hinweise. Aber immer hat Fritz Simon aus den Gesprächen profitiert. Tj1 ntscheidend für die Entwicklung J_J der jungen Kandidaten und Genossen ist die Qualität des Parteilebens ...

  • Brüderliche Freundschaft und volle Übereinstimmung

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sitzender der Regierung; Vaclav David, Minister für Auswärtige Angelegenheiten; Bohumfr Lomsky, Minister für Nationale Verteidigung; Oskar Jelen, Botschafter in der Volksrepublik Polen. Aus der Ungarischen Volksrepublik: Jänos Kädär, Erster Sekretär des ZK der Ungarischen Sozialistischen .Arbeiterpartei ...

  • Das 65er Modell: 47 cm und rechteckig

    Staßfurt entwickelt tragbares Fernsehgerät mit Transistoren

    Berlin (ADN/ND). Das Standardmodcll bei Fernsehgeräten unserer Produktion im Jahre 1965 wird durch den 47-Zentimeter-Büdschirm mit rechteckiger Form bestimmt. Das geht aus einem Interview des ADN mit dem Leiter der Abteilung Elektronik im Volkswirtschaftsrat, Rudi Wekker, hervor. Um 50 000 auf 640 000 Stück steigt die Erzeugung, wovon etwa eine halbe Million für den Binnenmarkt vorgesehen sind ...

  • Weniger Buchhalter rechnen schneller

    Neetzower Agrarökonomen erproben Lochkarten in 200 LPG

    Neustrelitz (ADN). Seit Jahresbeginn wird die gesamte Finanz- und Kostenrechnung von 200 LPG mit Hilfe von Lochkarten bewältigt. Dabei handelt es sich um einen Großversuch, den die Wissenschaftler des Instituts für Agrarökonomik Neetzow der Deutschen Akademie der Landwirtschaftswissenschaften in Zusammenarbeit mit sieben' Bezirksrechenzentren durchführen ...

  • Qualitätskonferenzen in den Betrieben

    Volkswirtschaftsrat beriet mit dem DAMW

    ■ Berlin (ND). Im April dieses Jahres werden in den Industriebetrieben der DDR Qualitätskonferenzen durchgeführt. Vertreter 'der Fachabteilungen und Prüfdienststellen des DAMW werden stärker an der Arbeit der wissenschaftlich-technischen Beiräte der VVB teilnehmen und insbesondere bei der Verteidigung von Forschungs- und Entwicklungsaufgaben mitwirken ...

  • Regierungsdelegation ehrte Helden von Port Said

    Die Regierungsdelegation der DDR urjter der Leitung des stellvertretenden Ministers für Außenhandel und Innerdeutschen Handel Gerhard Weiss, die gegenwärtig in der VAR weilt, besuchte am Dienstag die am Suezkanal gelegenen Städte Ismailia und Port Said. Am Ehrenmal.' der im Kampf gegen die imperialistische Aggression gefallenen Helden von Port Said legten Gerhard Weiss, und Generalkonsul Hans-Jürgen Weitz einen Kranz nieder ...

  • IN EINEM SATZ

    ALGIER. Die erste Frauenkonferenz der afro-asiatischen Länder wird in der erster? Junihälfte dieses Jahres in Algier stattfinden. .... ' '.., SOFIA. Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarfen Stanko Todorow wird in der Zeit vom 17. bis 21. Februar Großbritannien einen offiziellen Besuch abstatten ...

  • Kesseltreiben gegen Pastor Wendt

    Wesselburen (ND/ADN). Hinter dem „Dithmarschen Geschlechterbund" stehende Kreise der Großgrundbesitzer und der CDU haben gegen den Pastor der St- Bartholomäus-Gemeinde in Wesselburen in Schleswig-Holstein ein Kesseltreiben eingeleitet. Pastor Wendt hatte sich auf die Seite der Gegner des vom Geschlechterbund' erneut betriebenen Kultes um den antisemitischen Schriftsteller, Adolf Bartels gestellt und von der Kanzel herab die neofaschistischen Umtriebe verurteilt ...

  • Ausländische Juristen studierten DDR-Justiz

    Berlin (ND). Juristen aus 20 Ländern weilten im vergangenen Jahr in der DDR. Unter ihnen befanden sich namhafte Vertreter der Rechtswissenschaft und der Justizpraxis aus den USA, Indien, England, Frankreich, Italien und den skandinavischen Staaten. Sie überzeugten sich vom Stand und der Entwicklung der Rechtspflege ...

  • Guttenberg: A-Waffen um jeden Preis

    Dusseldorf (ND). Der CSU-Bundestagsabgeordnete Freiherr von und zu Guttenberg hat am Dienstagabend im Verlauf eines Forumgesprächs erneut bestätigt, daß Bonn mit allen Mitteln den Besitz von Atomwaffen anstrebt. Der CSU-Mann identifizierte sich nachdrücklich mit der von der Erhard-Regierung in Erwägung gezogenen Möglichkeit, durch den französischen Staatspräsidenten de Gaulle Verfügungsgewalt i' ...

  • SS-Verteidiger lösen Zwischenfall aus

    Frankfurt (Main) (ADN). Ein skandalöser Zwischenfall ereignete sich in der Mittwochverhandlung des Frankfurter Schwurgerichts gegen die Eichmann-Stellvertreter in Ungarn Hunsche und Krumey. Die beiden SS-Verteidiger Schmidt- Leichner und Laternser verließen nacheinander den Gerichtssaal, als nach Oberstaatsanwalt Großmann auch der Nebenklägervertreter Rabe ihre Plädoyers kritisierte ...

  • Plandiskussion im Wohngebiet

    Hoyerswerda (ADN); Der Minister für die Anleitung und Kontrolle der Bezirksund Kreisräte, Kurt Seibt, beriet am Dienstag mit dem Rat der Stadt Hoyerswerda, Vertretern des Kombinats Schwarze Pumpe, Vorsitzenden der Wohngebietsausschüsse der Nationalen Front und Mitarbeitern kultureller, Einrichtungen über Fragen der Arbeit in den Wohngebieten ...

  • Erprobung .1 neuer Testmethoden

    Berlin. (ADN). Dem Physiologisch-Chemischen Institut und der II. Medizinischen Klinik der Berliner Humboldt- Universität ist es in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit gelungen, neue Schnelltestmethoden zu entwickeln, die es gestatten, Frühfälle und klinisch nicht erkennbare Erkrankungen an infektiöser Leberentzündung außerordentlich zeitig zu erkennen ...

  • Dr. Apel zu Besprechungen in Bukarest eingetroffen

    * Dir. Erich Apel, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates und Vorsitzender der Staatlichen Plankommission, ist am Mittwoch in Bukarest eingetroffen. Er wurde =auf dem Flughafen vom stellvertretenden- Ministerpräsidenten und Vorsitzenden des Staatlichen Plankomitees der Rumänischen Volksrepublik, Gheorghe Gaston Marin, dem Geschäftsträger der DDR in der RVR, Dr ...

  • USA-Raumkapsel mit zwei Robotern

    Kap Kennedy (ADN). Die USA starteten am Dienstag eine „Gemini"-Weltraumkapsel mit zwei Robotern an Bord. Das Experiment dient der Vorbereitung eines ersten gemeinsamen Weltraumfluges von zwei amerikanischen Kosmonauten. Nach einem rund zwanzig Minuten dauernden ballistischen Flug über etwa 3350 Kilometer ist die Raumkapsel im mittleren Atlantik niedergegangen, wo eine Bergungsflotte von elf Schiffen bereitstand ...

  • Schlecht genietet

    In Bischofswerda wurde beim Zusammenstoß mit einem PKW die Sozia eines Motorradfahrers auf die Straße geworfen. Das gleich darauf aufgenommene Röntgenbild zeigte zum Glück keine inneren Verletzungen. Sie%)aren mehr äußerer Natur. Als nämlich die schützenden Decken der'Krankentrage entfernt wurden, wurde der nackt^ Schaden offenbar: Sämtliche Nähte der" Nieienhosen waren geplatzt ...

  • Zerbe fordert Abkehr vom : ~ antikommunistischen Kreuzzug

    Berlin (ND), Der Landrat von Bad Hersfeld, Edwin Zerbe, hat am Dienstag vor dem Liberalen Studentenbund die Abkehr Bonns von der antikommunistischen Kreuzzugsidee gefordert. Er erklärte: „Wir müssen endlich herauswachsen aus. der Rolle eines Vorpostens eines 150prozentigen Ahtikommunismus." Bonn sei mit seiner Wiedervereinigungipolitik unglaubwürdig geworden und entwickle keine neuen Ideen für die Wiedervereinigung ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen, Chefredakteur; Eberhard Heinrich, Hajo Herbell, Dr. Günter Kertzscher, stellv Chefredakteure; Armin Greim, .Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski, Harri Czepuck,, Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Karl-Ernst Reuter, Lieselotte Thoms» Dr. Harald Wessel

  • Wieder in Berlin

    Die Delegation der Hauptstadt der DDR, die unter Leitung des Mitglieds des Politbüros des ZK und 1. Sekretärs der Bezirksleitung Berlin, Paul Vemer, an den Feierlichkeiten zum 20. Jahrestag der Befreiung Warschaus teilgenommen hatte, traf am Mittwoch wieder in Berlin ein.

Seite 3
  • Abschied vom Mittelmaß

    Weg vom schablonenhaften Denken und vom Mittelmaß in der politisch-ideologischen Arbeit — das war das wesentlichste positive Merkmal der Beratung der Berliner Bezirksleitung. Keiner der 17 Diskussionsredner bewegte sich auf ausgefahrenen Gleisen des nurmethodischen, nurorganisatorischen, hurökonomischen oder nurideologischen Berichterstatters ...

  • Appell an die Ehre

    Bemerkenswert die Meinung des Genossen Klopfer, Generaldirektor der WB Ausrüstungen für die Schwerindustrie und den Getriebebau. Er sprach von den großen Möglichkeiten, die das System ökonomischer Hebel bietet, warnte aber davor, das materielle Interesse als eine Zauberformel zu betrachten. Da soll zum Beispiel eine »-Arbeitsgemeinschaft neue, das Weltrti^eau bestimmfenda Ständardgetriebe mit verhärteter Verzahnung ent* wickeln ...

  • Neue Größenordnungen

    Die Notwendigkeit dafür leiteten die Genossen aus der Tatsache ab, daß 1965 vor dem Bezirk Aufgaben in völlig neuen Größenordnungen stehen. Bestimmend für das Tempo der technischen Revolution werden 1965 z. B. Investitionen sein, die für 1,3 Milliarden Mark Bauleistungen erfordern. In diesem Jahr werden viele neue Projekte vollendet und Anlagen in Betrieb gehen, wie Leuna II, Plastverarbeitungswerk Gölzau, das rekonstruierte Kaliwerk Roßleben u ...

  • Bunaer Tempo reicht nicht

    Die Bezirksleitungssitzung ließ keinen Zweifel darüber, daß sie sich mit dem auf diesem Gebiet Erreichten nicht zufriedengibt. Größere Rückstände gibt es noch in den Bunawerken. Der Aufgabe, ein, Zentrum der PVC-Herstellung zu werden und führendes Niveau bei Kautschuktypen zu erreichen, entspricht die bisherige Arbeit der Kreisleitung keinesfalls ...

  • Gegensatze Tür an Tür

    Es wäre natürlich übertrieben, wollte man behaupten, dabei ginge alles so glatt. So ist in zwei Abteilungen der Perspektivplan nur oberflächlich diskutiert worden. Das Resultat waren Zweifel, ob denn nach dem Auftrag für die Sowjetunion der Chemieanlagenbau im Liebknecht- Werk noch solch eine Zukunft habe ...

  • Echte Sozialisten

    Aber das sind nur die äußeren Zeichen dieser Anstrengungen. Horst Sindermann erklärte, was die Partei hier erreicht hat: „Es ist ein Kollektiv von Menschen entstanden, das seinen Ehrgeiz voll und ganz darin sieht, sich vom Kapitalismus nicht überrennen zu lassen. Die vielfach noch jungen Forscher haben sich meßbare Ziele gestellt und nehmen jede Kritik der Bevölkerung an ihren Produkten ernst ...

  • Mit Prämien läßt sich nicht zaubern

    Bezirksleitung Magdeburg schärft den Blick der Genossen für das Wichtigste: die Arbeit mit den'Menschen

    Wenn eine Bezirksleitung zusammentritt, geht es ihr im Grunde genommen immer um dasselbe Thema: Wie wird das Programm unserer Partei verwirklicht — im jeweiligen Zeitabschnitt, jetzt also im Planjahr 1965. Was da gesprochen und beschlossen wird, ist wohlüberlegt, denn es geht um mehr als „nur" den Bezirk ...

  • Nicht im Alleingang

    Die Parteiorganisation schuf die ideologischen Voraussetzungen für eine sinnvolle Konzentration der Forschungskapazitäten — nicht im Alleingang, sondern gemeinsam mit allen Chemikern und Ingenieuren. Eine große Anzahl parteiloser Kollegen wurde in die Vorbereitung von Parteiaktivtagungen und Forschungskonferenzen ...

  • Kreidevorräte für 20 Jahre

    Saßnitz. Eine neue Feinkreide mit der Bezeichnung „Mikrotherm 20" produziert das Kreidewerk Saßnitz auf Rügen in diesem Jahr. Um den Feinheitsgrad dieser Kreide bestimmen zu können, ist eine Siebfläche mit etwa 80 000 Maschen pro Quadratzentimeter erforderlich. Mit diesem Angebot entspricht das Kreidewerk einer dringenden Nachfrage der chemischen Industrie ...

  • Hindernisse für Erhards Plane

    Horst Sindermamn hatte in seinem Referat ausführlich begründet, daß die Festlegung "aller revanchistischen Kräfte in Westdeutschland auf den Atomwaffenkurs in der ganzen Welt die Antiatomstimmung aktiviert hat, jedoch nicht jeder Mensch die verdeckte Kriegsvorbereitung ^automatisch erkennt-Wenn Erhard andere Staaten in dieses verderbliche Spiel mit hineinziehen und damit die Kriegsgefahr vergrößern will, dann müssen wir dem entgegenwirken ...

  • 144 Parteigruppen in Wohnbezirken

    VonVK Karl Gut sehe

    Halle. 144 Parteigruppen bestehen gegenwärtig in den Wohnbezirken der Stadt Halle. In der Regel gehören ihnen etwa 25 Parteimitglieder an. Gruppenorganisatoren sind qualifizierte, erfahrene Genossen, wie z. B. Staatsanwalt Dieter Löhmer, der Leiter der Ideologischen Kommission der Stadtleitung, Hans Keune, u ...

  • Der Messegast hat's noch bequemer

    Leipzig. Ausländischen, westdeutschen und Westberliner Messebesuchern werden bereits, an den Grenzübergangsstellen die entsprechenden , Anmeldungsformulare für ihren Aufenthalt in Leipzig überreicht. Dadurch sollen längere Wartezeiten vermieden werden. Zwei Anmeldestellen erledigen die Formalitäten der ...

  • Eine Viertelmillion für den Fonds

    Schwerin. Über 350 LPG des Bezirkes Schwerin haben ihren Jahresabschluß 1964 mit einer positiven Bilanz gezogen« Alle Zusammenkünfte der Bauern gestalteten sich zu einem Forum, auf dem neben den 64er Ergebnissen vor allem über höhere Planziele im neuen Jahr debattiert wurde. Die restlichen 950 LPG des Bezirkes werden sich in den nächsten Tagen auf ihren Jahreshauptversammlungen mit dem gleichen Anliegen beschäftigen ...

  • Womit beginnen ?

    Bezirksleitungssitzung in Leipzig. Die Redezeit in der Diskussion wurde auf 20 Minuten beschränkt, der fünfte Redner aber überschreitet sie, und auch das erste Klingelzeichen läßt ihn kalt. Beim zweiten versucht, er, die Genossen mit den Worten zu erpressen: „Gerade wollte ich' beginnen, meine eigene Arbeit selbstkritisch einzuschätzen ...

  • Umfangreichere „Statistische Praxis"

    Berlin. Die »Statistische Praxis" —' Zeitschrift für Statistik und Rech-, nungswesen — erscheint seit Jahresbeginn in erweitertem Umfang. Die Zeitschrift — bisher in erster Linie für Statistiker bestimmt — wird jetzt auch das Fachorgan für Hauptbuchhalter und ökonomische Direktoren. Vpr-V dringlich widmet sie sich der Wirtschaftsstatiatik und dem Rechnungswesen ...

  • Piano leicht von Haus zu Haus

    Löbau. Die Entwicklung eines zerlegbaren Pianos, das mit wenigen Handgriffen von jedermann rasch montiert werden kann, ist im VEB Sächsische Pianofabrik in Seifhennersdorf abgeschlossen worden. Die erste Serie befindet sich gegenwärtig in der Produktion. Das zerlegbare Tasteninstrument "wurde innerhalb eines ...

  • Aus dem leben unserer Partei Ehrgeizige Forscher und ihr Vertrauen zur Partei Probleme des Vorlaufs in Wissenschaft und Technik auf der Bezirksleitungstagung in Halle

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Martin John Fast schien es, als ob die Mitglieder der Bezirksleitung Halle auf der Tagung am Freitag und Sonnabend ihren Ehrgeiz darin sahen, alle Seiten der Parteiarbeit zu behandeln. In den Beiträgen der 28 Diskussionsredner' war jedoch mit geringen Ausnahmen trotz der Fülle eines zu spüren: Die Anstrengungen, jetzt zu einer Wende in der massenpolitischen Arbeit zu kommen und neue Methoden der Arbeit mit den Menschen anzuwenden ...

  • Tag der Parteisekretäre

    Eberswalde. Einen „Tag der Parteisekretäre" führte das Sekretariat der Kreisleitung Eberswalde am Montag mit rund 100 Sekretären städtischer Grundorganisationen durch. ; * - "' Im Mittelpunkt, der Aussprache, die mit grundsätzlichen Darlegungen zu den Leninschen Normen des Parteilebehs eingeleitet wurde, standen die Beschlüsse des 7 ...

Seite 4
  • Fortsetzung Auf Seite

    Seite 47 ND / 21. Januar 1965 \f Kultur 7. Arbeiterfestspiele Schwedt (ADN). Über einen Maßnahmeplan zur Vorbereitung der 7. Arbeiterfestspiele im Festspielort Schwedt beriet am Dienstag die 22. Stadtverordnetenversammlung. Der Plan soll dazu beitragen, in Schwedt das geistigkulturelle Leben zu aktivieren ...

  • Ideen muß

    man haben Aus der Arbeit des Kreiskulturhauses Pirna

    Es gibt viele Kulturpaläste, die stehen auf einem Hügel. Die findet man schnell. Nach dem Kreiskulturhaus in Pirna könnte ein Ortsfremder lange suchen, so versteckt liegt es in der engen Gerichtsstraße der Pirnaer Altstadt. Es ist ein Bau aus den Gründerjahren. Seit einigen Jahren ist er Heimstatt für das Kreiskulturhaus, einen Jugendklub, und beherbergt auch den Klub für das Wohngebiet Zentrum ...

  • Hart war der Weg seines Aufstiegs

    „Hart war der Weg seines Aufstiegs vom Kohlenkumpel an der Ruhr zum Schrifteteller von nationalem Rang. Was er erlitt und erlebte, wovon er träumte und wofür er kämpfte hat in seinen Büchern dichterisch Gestalt gewonnen. Spre<hen wir in dieser Stunde des Abschieds von der Leistung seines Lebens* so ...

  • Kämpfer voller Menschlichkeit

    Der Redner erinnerte an Johannes R. Bechers Worte über Arbeiterschriftsteller wie Hans Marchwitza und an dessen Verbundenheit mit der Jugend und schloß: „In dieser Stunde hehmen wir Abschied von Dir, das Zentralkomitee unserer Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und das große Kollektiv der Partei, das Dich, lieber Genosse Hans, hoch schätzt und verehrt ...

  • Neunmal Bühnenkunst

    „DER FEIGLING", eine satirische Komödie von Slatan Dudow, inszeniert der DEFA-Regisseur Dr. Gottfried Kolditz im Maxim Gorki Theater. Ausstattung: Gerhard Schade; Lieder und Songs: Heinz Kahlow und Günter Hauk; in der Hauptrolle: Walter Jupe. Premiere: 12. Februar. DAS DEUTSCHE NATIONALTHEA- TER Weimar brachte am Wochenanfang die Premiere seiner Inszenierung des Schauspiels „Auf dem Weg" von Viktor Rosow ...

  • Glückauf für Hans Marchwitza

    Abschied von einem großen Arbeiterdichtef

    Marchwitzas als Offizier der Internationalen Brigaden. Hans-Peter Minetti rezitiert aus dem Werk des Arbeiterdichters. Nach den Klängen des Liedes „Brüder, zur Sonne, zur Freiheit" nimmt Alexander Abusch das Wort. Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Alexander Abusch sagte in seiner Traueransprache: Du vermochtest menschlich zu ergreifen, weil Dein Herz in den bitteren Jahren Deines Lebens nicht an Menschlichkeit und Güte verloren, sondern noch gewonnen hatte ...

  • Cremer-Ausstellung in Westberlin

    Westberlin (ADN). Eine Ausstellung von Plastiken, Grafiken und Zeichnungen Prof. Fritz Cremers wurde am Dienstagabend in Anwesenheit zahlreicher Westberliner Künstler und Kunstwissenschaftler sowie anderer Kunstinteressierter in der Charlottenburger Ladengalerie eröffnet. Bewegt nahmen die Teilnehmer der Eröffnung Kenntnis vom Werk des bekannten sozialistischen Künstlers Fritz Cremer ...

  • Der Wandsbeker Bote

    Man müßte geiner gedenken, gäbe es auch nur die erste Strophe des „Abendliedes" — Der Mond ist aufgegangen — von ihm, ja nur die letzten drei Zeilen darin: Der Wald steht schwarz und schweiget, Und aus den Wiesen steiget Der weiße Nebel wunderbar. Führt nicht von dort ein Weg zu Goethes „Füllest wieder Busch und Tal still mit Nebelglanz"? Doch wieviel mehr hat uns Matthias Claudius, dessen Lebensspanne vom 15 ...

  • 7. Arbeiterfestspiele

    Schwedt (ADN). Über einen Maßnahmeplan zur Vorbereitung der 7. Arbeiterfestspiele im Festspielort Schwedt beriet am Dienstag die 22. Stadtverordnetenversammlung. Der Plan soll dazu beitragen, in Schwedt das geistigkulturelle Leben zu aktivieren. Insgesamt sind vier Ausstellungen mit Arbeiten Schwedter Berufskünstler und Laienschaffender bis zu den, 7 ...

  • Hetzfilm verboten

    Neu Delhi (ADN). Unerwünscht ist in Indien der westdeutsche Hetzfilm „Ver- ■spä\ung in Marienboin". Die Genehmigung zur Aufführung des gegen die DDR gerichteten Streifens auf dem 3. Internationalen Filmfestival in Neu Delhi wurde am Dienstag von der indischen Regierung zurückgezogen. Nach westdeutscher Konzeption sollte der Film am Mittwoch außer Konkurrenz gezeigt werden ...

  • , Valentin Serow

    Moskau (ADN). Dem MO. Geburtstag des bedeutenden russischen Malers Valentin Serow (1865 bis 1911), der auf Beschluß des Weltfriedensrates in aller Welt festlich begangen wird, war am Dienstag eine Festsitzung im Moskauer Bolschoi-Theater gewidmet.

Seite 5
  • Wir kamen auf die Sprünge 2 + a< 6

    Die Kritik im „ND" vom 17. Dezember 1964 war für uns Anlaß, im Pädagogischen Rat eine offene Diskussion zu führen. Wenn diese Art der Bestrafung (Geldstrafen für undiszipliniertes Verhalten auf dem Schulhof) auch nur von drei Kollegen angewandt und nach Bekanntwerden vom Direktor sofort unterbunden wurde, so gab uns doch die Tatsache zu denken, daß eine solche Methode überhaupt gewählt wurde ...

  • Elternbriefe und Klubgespräche

    Gunter Hoffmann: Wir haben dafür auch noch kein Allheilmittel gefunden. Aber wir glauben, daß man sehr differenzierte Formen anwenden muß. Wir .versenden Elternbriefe und laden zu Klubgesprächen ein, die sich mit psychologischen Fragen beschäftigen. Die Elternaktivs und Paten jeder Klassenstufe haben sich mit den Klassenleitern beraten und überlegt, welchen Eltern man besonders helfen muß und wie ...

  • Hilfslehrer?

    Günter Hof fm a n n : Bisher behandelte unser Elternbeirat alle möglichen Fragen, die an ihn herangetragen wurden. Wenn es mit den Jugendstunden nicht klappte, wenn die Pioniergruppen in Schwierigkeiten waren oder wenn in einer Klasse im Unterricht Mängel auftauchten. Manchmal waren wir Elternvertreter so eine Art Hilfslehrer ...

  • Unterricht auf Traktoren

    Mildenau. Seit dem 1. September können im landwirtschaftlichen polytechnischen Kombinat der Oberschule Mildenau 400 Schüler in allen Bereichen der Agrarwirtschaft und Landtechnik ausgebildet werden. Die Schüler kommen aus den vier benachbarten Dörfern und aus der Kreisstadt Annaberg. Die Schule arbeitet eng mit der LPG „Vorwärts" zusammen ...

  • An manche Skeptiker

    Ergänzend zu dem, was Prof. Dr. Klaus Härtig im „ND" vom 14. Januar zum Mathematikunterricht in der Unterstufe ausführte, kann ich als Lehrerin einer 1. Klasse aus meinen bisherigen Erfahrungen nur sagen: Alle Bedenken sind unbegründet! Unsere Kinder müssen ja nicht mehr, sondern anders — rationeller — lernen ...

  • Wie lernt man woanders ?

    Die sozialdemokratische Regierung Schwedens setzte im Stockholmer Reichstag eine Schulreform durch, wonach ab \. Juli 1966 das gesamte Oberschulwesen' neu gegliedert wird. Die Reform sieht eine neunjährige Grundschule (vom siebenten bis zum 16. Lebensjahr) vor. Das neue Gymnasium wird dreijährig seih ...

  • Vertrauen gegen Vertrauen

    Günter Hoffmann: Schule und Elternhaus, beide wollen die Kinder zu ordentlichen jungen Staatsbürgern erziehen. Beide tragen Verantwortung. Die Eltern erwarten von der Schule, daß sie ihnen bei der Erziehung hilft. Die Schule braucht aber auch die Hilfe der Eltern. So ist es für einen Lehrer wichtig zu wissen, wie sein Unterricht und seine Erziehungsmaßnahmen bei den Schülörn „ankommen" ...

  • Nicht alle sind Engel

    Unsere Schülerinnen und Schuler sind nicht immer Engel, auch nicht im Unterricht. Wenn jedoch in einer Klasse Disziplinverstöße auftreten, dann sind es bekanntlich fast immer nur zwei oder drei Schüler, die den weitaus überwiegend guten Teil der Klasse durch die abwechslungsreichsten Disziplinverstöße usw ...

  • Potsdam

    Feuerwehr und Verkehrspolizei bilden interessierte Schüler der 8. bis 9. Klassen als Brandschutz- und Verkehrshelfer aus. Flauen Der Stadtpark wird Wintersportzentrum. Spezialisten können sich an Ferienlagern für Mathematik, Chemie, BMSR-Technik, Fernsehtechnik oder an verschiedenen Sportdisziplinen beteiligen ...

  • Konsultationsschule

    Bischofswerda. Seit September 1963 erhalten Schüler aus dem Kreis Bischofswerda in der Oberschule B eine berufliche Grundausbildung als Agrotechniker in d*r LPG „Fortschritt" in Schmölln. In diesem Schuljahr wurde auch eine Klasse mit der beruflichen Grundausbildung Maschinenbauer gebildet. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, daß diese Klassen zu den besten der Schule gehören ...

  • Erfahrungsaustausch Berlin—Naumburg

    Im Mittelpunkt einer „Pfidagofischen Woche", die vom 8. bis 13. Februar 1965 vom Berliner Haus des Lehrers veranstaltet wird, steht der Erfahrungsaustausch zwischen Naumburger und Berliner Pädagogen. Neben zahlreichen Lektionen und pädagogischen Lesungen zu fachwlssenschaft- Hchen, methodischen und psychologischen Problemen des Unterrichtsprozesses veranstaltet das Haus eine Dokumentär-, Kurzund Lehrfümmesse ...

  • Postgraduales Studium

    Halle (ADN). Seit September vorigen Jahres gibt es an der Martin-Luther- Universität in Halle ein einjähriges postgraduales Studium für Lehrer im Fach Staatsbürgerkunde. 108 Lehrer aus den Bezirken Halle, Schwerin, Dresden, Magdeburg, Potsdam und Berlin holen hier ihr Staatsexamen für ein Fach nach, das bis Vor kurzem an den Universitäten der DDR nicht als besondere Disziplin gelehrt wurde ...

  • Werkunterricht

    Stimmen die Winkel? Werklehrer Werner Müller von der 9. Oberschule in Dresden prüft, ob Wolf- Dieter genau gearbeitet hat. Im polytechnischen Kabinett der Schule macht der Unterricht Freude. An Schraubstöcken und Werkbänken lernen die Schüler der 6. Klasse einfache Produktionsmethoden kennen. Der Patenbetrieb, das Kraftwerk Dresden, und zwei andere Betriebe halfen, das Kabinett einzurichten und auszustatten ...

  • SCHULNOTIZEN ■ SGHULNOTIZEN • SCHULNOTIZEN • SCHULNOTIZEN ; SCHULNOTIZEN • SCHULNOTIZEN

    Phonokabinett

    Borna (ADN). Nur 1850 Mark kostete ein Phonokabinett für den Fremdsprachenunterricht, das zu Jahresbeginn an der erweiterten Oberschule „Wilhelm Pieck" in der Bergarbeiterstadt Borna eingeweiht wurde. Eingerichtet hatten es die Lehrer Peter Scheer und Wolfgang Stirn, die hierbei 630 bzw. 558 freiwillige Arbeitsstunden leisteten ...

  • Plastewerker lernen

    Schwerin. Großer Lerneifer herrscht bei den jungen Arbeitern des Schweriner Plastewerkes. Neun Jugendliche besuchen einen Meisterlehrgang, 37 konnten bereits den Abschluß als Plastewerker erreichen, mehr als 60 bereiten sich darauf vor. Inzwischen erarbeiteten Kollektive des Betriebes gemeinsam mit Vertretern der staatlichen Organe das neue Berufsbild des Plastewerkers als Grundlage der gesamten Ausbildung ...

  • Lehrerweisheit

    Es gibt gute Familien, und es gibt schlechte Familien. Sich dafür verbürgen', daß die Familie so erzieht, wie es notwendig ist, kann man nicht. Sagen, die Familie könne erziehen, wie sie wolle, dürfen wir nicht. Wir: müssen die Farriilienerziehung organisieren, und das organisierende Prinzip muß die Schule sein als die Vertreterin der staatlichen Erziehung ...

  • Nützliches und Hemmendes

    Gespräche mit Elternbeiratsvorsitzenden Notiert von Marianne Schu mann

    ^ Gegenwärtig werden an den 9000 Schulen unserer Republik die Elternbeiräte gewählt. Bis zum 31. März legen 150 000 Elternvertreter Rechenschaft über ihre Tätigkeit in den vergangenen zwei Jahren ab. Wir sprachen mit Walter Kluge, Vorsitzender des Elternbeirates an der 1. Oberschule Berlin-Pankow, und mit Günter Hoffmann, Vorsitzender des Elternbeirates an der 5 ...

  • Rund um die Winterferien

    Vom 8. bis 27. Februar sind in diesem Jahr Winterferien. Drei lange Wochen können unsere Mädchen und Jungen bei Spiel und Sport, in Sonne und Schnee neue Kräfte für den zweiten großen „Ernst Thalmann" haben vielseitige Ferienprogramme vorbereitet.

  • Berlin

    Prominente Sportler, Schauspieler und Schriftsteller treffen sich im Kinderkaffee des Hochhauses am Strausberger Platz mit Pionieren und Schülern zu interessanten Gesprächen. Das Zentralhaus der Jungen Pioniere „German Titow" und der Pionierpark

  • Leipzig

    Das Ferienzentrum Leipzig-Stadt ruft alle Schulkinder zur Teilnahme am Biathlonlauf auf. Beim „Fest der jungen Künstler" können die besten Sänger, Tänzer, Maler usw. ihre Kräfte messen.

  • Dresden

    Zum Fasching auf dem Eis lädt der Dresdner Pionier-Palast ein. Für Nichtschwimmer ab 4. Klasse stehen die drei Hallenbäder der Stadt Dresden zur Teilnahme an Schwimmkursen offen.

Seite 6
  • Jugoslawien kommt mit bisher größter Schau nach Leipzig

    Auf der Jubiläumsmesse zum zehntenmal dabei

    Von unserem Korrespondenten Horst H e r t e 11 Belgrad. Die Sozialistische Föderative Republik Jugoslawien, die in diesem Jahr bereits zum zehntenmal hintereinander an der Leipziger Frühjahrsmesse teilnimmt, wird in einem eigenen Pavillon von 1000 m2 und auf 600 m2 Freifläche eine bunte Auswahl der Erzeugnisse ihres Maschinenbaus, der metallverarbeitenden und Elektroindustrie zeigen ...

  • Getroffene Hunde bellen

    Die ~ Atomminenpläne der Bonner Todesgenerale sind entdeckt. Die ganze Welt zeigt auf das Regime, das kaltblütig den Tod von Millionen Menschen vorbereitet. Die Leute um Atomkanzler Erhard aber versuchen alles abzustreiten. Ein Regierungssprecher erklärte am Dienstag, die sowjetische Note, in der vor dem Todesprojekt gewarnt worden war, weil es die internationalen Spannungen verschärfe und die Gefahr eines atomaren Krieges erhöhe, werde zurückgewiesen ...

  • Polizist und Räuber

    Neuer Skandal bei Westberlins ;,Hütern der Ordnung" Sollte Fall Goll vor der Öffentlichkeit vertuscht werden?

    Berlin (ND-Korr.). Der Westberliner Polizeihauptwachtmeister Hans-Joachim Goll hat sich als Bankräuber und Autodieb entpuppt. Er wurde am Dienstag beim Verlassen seiner Neubauwohnung 'in Lankwitz von Kriminalbeamten gestellt. Weil Goll keine Möglichkeit zur Flucht sah, schoß er sich mit seiner Dienstpistole eine Kugel durch den Kopf ...

  • Irrsinn

    Robert Sturz, Bielefeld; „Die alte Sehnsucht nach dem Tode muß wohl dabei im Spiele sein. Vernünftige — ich meine: gesunde — Gründe lassen sich für diese verdammte Idee doch nicht entdecken." Stefan Wolny, Düsseldorf: „Deutsche Militärs, schwerbelastet durch zwei Weltkriege, sollten doch solche irrsinnigen Vorschläge unterlassen ...

  • Notstand soll sterile Politik kompensieren,

    Phrasen von „Selbstbestimmung" und „Recht auf Heimat" können Gefährlichkeit der Revanchepolitik nicht verdecken

    Berlin (ND). Die Bonner Politik sei steril („Welt") und werde deshalb sowohl im Inland als auch im Ausland abgelehnt. Das Gewerkschaftsorgan „Holzarbeiterzeitung" befaßt sich besonders mit den sich daraus ergebenden innenpolitischen Auswirkungen und stellt fest: „Inzwischen ist vom Bundestag einstimmig ein neues Vereinsgesetz angenommen worden ...

  • Atomminen = Provokation

    Horst Ziegert. Rheinhausen: „In meinem Bekanntenkreis herrschte helle Empörung über den Atomminenplan von General Trettner. Allein der Gedanke, einen Atomminengürtel quer durdi Deutschland zu legen, muß jeden friedliebenden und mit gesundem Menschenverstand ausgestatteten Demokraten in Empörung versetzen ...

  • frankfurter Rundschau

    TTTTTTTH-

    Der Tag, an dem das Leiden in den Konzentrationslagern zu Ende war, an dem das Feuer in den Krematorien für immer erlosch und das »furchtbare Morden aufhörte, der Tag, an dem jene Verbrecherclique zerschlagen wurde; die täglich und stündlich das deutsche Volk zu einem Volk von Mördern stempelte — ist ...

  • Verhandeln!

    Fritz Seibert, Offenbach: „Würde die Bundesregierung morgen Fühlung mit der Regierung der DDR aufnehmen, um die Möglichkeiten einer Annäherung zwischen beiden Staaten zu prüfen und den kalten Krieg in Deutschland zu beenden, so dürfte sie der Zustimmung der großen Mehrheit der Bevölkerung sicher sein ...

  • Trettner gelehriger Schüler von Goebbels

    J. K. Amend, Jelnhausen: „Wenn man sich solche Ungeheuerlichkeiten vorstellt, so fragt man sich, wissen diese Herren noch, was sie tun? Trettner scheint doch nicht mehr an die westliche Überlegenheit zu glauben, die er so oft gepriesen hat. Er muß ein gelehriger Schüler von Goebbels gewesen sein, 'der ja auch nur einen Friedhof hinterlassen wollte, ohne Rücksicht auf seine Mitmenschen ...

  • Leeres Gerede

    Robert Fecht, Frankfurt (Main): „Spätestens jetzt, da — für die Mehrzahl der Bewohner der Bundesrepublik wohl kaum faßbar — in der Bonner militärischen Führung die Atomverminung der Zonengrenze. .ernsthaft diskutiert wird, erweist sich das Gerede von einer sehnlichst erwünschten baldigen Wiedervereinigung als leer und phrasenhaft!" Dr ...

  • Verzicht auf Atomwaffen

    Horst Merz, Heidenheim: „Unsere Atomminenpläne, unser Drängen nach Mitbestimmung beim Einsatz von Kernwaffen, die sagenhafte Höhe der maßlosen Aufrüstung (seit 1956 flössen rund 133 Milliarden DM des Volkseinkommens in die Rüstung) stellt unsere größte Bedrohung dar, und es braucht uns nicht zu wundern, wenn sich unsere Nachbarstaaten durch die neuerliche Entwicklung bedroht fühlen ...

  • Iraks Pavillon neugestaltet

    Sendung mit DDR-Handelsrat im Bagdader Fernsehen Bagdad (ADN-Kbrr.). In einer Sendung des irakischen Fernsehens zur Leipziger Jubiläumsmesse am Dienstagabend haben der Generaldirektor für Messen und Ausstellungen* Iraks, Akram Shukri, und DDR-Handelsrat Lothar Sterna die große Bedeutung dieses Messeereignisses hervorgehoben ...

  • „Iswestija' erläutert DDR-Planungssystem

    Moskau (ADN). Die Wirkungsweise des neuen ökonomischen Systems der Planung und Leitung der Volkswirtschaft in der DDR wird den Lesern der sowjetischen Regierungszeitung „Iswestija" in einem ausführlichen Korrespondentenbericht von Orlow aus Berlin erläutert. Der Korrespondent geht besonders auf die Tätigkeit der VVB als' B'ührungszentren der jeweiligen Industriezweige ein ...

  • Bucher Jbestätigt Terrorjustiz

    Bonn (ADN). In der Bundesrepublik seien gegenwärtig 2895 Verfahren in politischen Strafsachen anhängig, erklärte der Bonner Justizminister Bucher am Mittwoch im Bundestag. Er beantwortete damit die,Frage des FDP-Abgeordneten Oswald KShut zur politischen Straf Justiz in Westdeutschland. Diese Verfahren teilten sich in 2515 staatsanwaltschaftliche Ermittlungen und 380 gerichtliche Verfahren ...

  • Höcherl fürchtet eine legale KPD

    Hamburg (ND). Der Bonner Innenminister Höcherl hat sich gegen die Aufhebung des Verbots der KPD ausgesprochen. Höcherl behauptete in einer Fernsehsendung des Norddeutschen Rundfunks, daß auch ausgearbeitete Gutachten zu dieser Frage keine Möglichkeiten schaffen würden, das Verbot aufzuheben. Der Bonner ...

  • Feilschen um Ausnahmelisten

    Genf (ADN-Korr,). Eine neue Phase der Zollsenkungsverhandlungen im Rahmen des GATT (Kennedy-Runde) ist am Dienstag in Genf eingeleitet worden. Gegenstand der Verhandlungen sind die im November von zahlreichen westlichen Industriestaaten hinterlegten Ausnahmelisten. In diesen.'Listen sind solche Waren ...

  • 2770 USA-Unternehmen in Westdeutschland

    Stuttgart (ADN). Auf 2770 ist die Zahl der USA-Unternehmen gestiegen, die in Westdeutschland tätig sind. Außerdem haben über 1800 westdeutsche Firmen direkte Kontakte mit amerikanischen Gesellschaften und sind damit in gewisse Abhängigkeit vom USA-Kapital geraten. Das amerikanische Vermögen in der Bundesrepublik beträgt 1,8 Milliarden Dollar oder umgerechnet 7,2 Milliarden DM ...

  • 8771 Pfänder und 1454 Wechselproteste

    Berlin (ADN). In der senatseigenen Westberliner Pfandkreditanstalt gab es im Oktober vorigen Jahres 8771 Pfänder. 1545 neue Pfänder, darunter 171 mit einem Leihbetrag von über 1000 DM, waren hinzugekommen. In der Berichtszeit wurden sechs Konkursverfahren eröffnet. 1454 Wechsel gingen im gleichen Zeitraum in Westberlin zu Protest ...

  • Proteststurin von Hamburg bis München

    Leser westdeutscher Zeitungen verurteilen den Teufelsplan General Trettners

    Deutschlands? Ist das nicht ein Abgrund von Vaterlandsverrat und Landesverrat?" wird nur im Ernstfall entschieden.' Man wird also die Zonengrenzbevölkerung nicht etwa schon zur Übung oder gar bloß zum Spaß umbringen." Hans Homann, Fürth: „Schickt uns doch gleich eine Atommine ins Haus, dann sürbt es sich leichter ...

  • ..Birma Corporation" verstaatlicht

    Rantun (ADN). Eine der größten Bergbaugesellschaften Burmas, die „Birma Corporation Limited", ist von der Regierung nationalisiert worden. Die Firma befand sich in gemeinsamem Besitz des Staates und englischen Privatkapitals.

  • DRV baute im Vorjahr 65 neue Betriebe J

    Hanoi (ADN). 65 Industrieobjekte sind im vergangenen Jahr in der Demokratischen Republik Vietnam errichtet worden. Darunter befinden sich u. a. fünf Kraftwerke, drei Kunstdüngerfabriken und 22 Betriebe der Leichtindustrie.

  • MEUERHEINZEnUMG

    Die nationale Runde ist schon eingeläutet, und Erich Mende malt sogar das Gespenst eines Bürgerkrieges an die Wand. Da bleibt uns nur der Trost, daß die Welt sich nicht um einen (west-)deutschen Vizekanzler dreht.

  • Massenmord

    Robert Karwath, Elmshorn: j,Womit der Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Bundestags uns beruhigt, ist doch wirklich beruhigend: ,Der Einsatz

Seite 7
  • In Einem Satz

    21. Januar 1965 / ND / Seite 7 B Nationale und internationale Politik Schweden ist empört über westdeutschen Atomminenplan Bonn bedroht sich selbst und uns ; Von Fred Böttcher, Stockholm * Der König setzte das Problem an die erste Stelle seiner Thronrede, als Mitte Januar der Reichstag in Stockholm feierlich eröffnet wurde ...

  • Bonn bedroht sich selbst und uns ;

    Der König setzte das Problem an die erste Stelle seiner Thronrede, als Mitte Januar der Reichstag in Stockholm feierlich eröffnet wurde. „Die Weltlage ist durch fortgesetzte Tendenzen zur Entspannung zwischen den Großmächten gekennzeichnet. Um den Frieden zu sichern, sind jedoch Fortschritte in der Abrüstungsfrage erforderlich, besonders in bezug auf Maßnahmen, um der Verbreitung von Kernwaffen vorzubeugen", erklärte Gustaf VI ...

  • Der Panamakanal

    Experten schätzen, daß der jetzige Panamakanal spätestens 1980 nicht mehr den Bedürfnissen der Seefahrt genügen wird. Schon heute gibt es etwa 300 Schiffe - Supertanker, Passagierdampfer, Flugzeugträger -, für die der Kanal zu klein ist. Das komplizierte Schleusensystem mit 12 Stufen verlangsamt den Durchlaß ...

  • Warschauer Notizen

    Vor dem Patais des Ministerrates in der -Krakowskie Przedmiescie regeln am Mittwoch gewandte Milizionäre den in diesen Tagen sprunghaft angewachsenen Verkehr. Viele Menschen haben sich angesammelt, um den vorfahrenden Wagen der Partei- und Staatsführer der Teilnehmerländer des Warschauer Vertrages freundlich zuzuwinken ...

  • Ruf zur Einheit

    • Die Politische Resolution wendet sich an alle werktätigen Schichten, „Linksparteien, fortschrittliche Kräfte und Persönlichkeiten einschließlich demokratischer Mitglieder der Kongreßpartei, mit dem Appell, sich zusammenzuschließen, um die heilige nationale Aufgabe in diesem Augenblick der Gefahr und der Hoffnung zu erfüllen" ...

  • Die.heutige Lage

    Im Programm wird betont, daß das Erringen der Unabhängigkeit ein historisches Ereignis für das indische Volk war, daß „Millionen, deren Arbeit, Reichtum und Freiheit lange Jahre der ausländischen Beherrschung und Ausplünderung ausgesetzt waren, nun frei wurden, um inmitten einer neuen Welt ihre Zukunft zu formen" ...

  • Kongos Patrioten kämpfen auf 1500 km Frontlänge

    Tshombe-Truppen aus Aketi geflüchtet / Uvira eingeschlossen

    ND-Korrespotidenz aus Liopoldville Die Soldateska des Kongopremiers Tshombe ist seit Wochen in schwere Kämpfe mit den Einheiten der Befreiungsarmee verwickelt, die auf einem Bogen von 1500 km Länge operieren. Wie Reuter am Dienstag bestätigte, haben sich die kongolesischen Regierungstruppen aus Aketi (250 km nördlich Stanleyvilles) „zurückgezogen" ...

  • Weg in die Zukunft

    Zur Frage nach dem zukünftigen Weg •Indiens betont die Kommunistische Partei in ihrem Programm, das Leben selbst lehre das indische Volk, daß es sich auf dem Weg der kapitalistischen Entwicklung, den Indien gegenwärtig geht, nicht von Ausbeutung, Elend und Hunger befreien kann. Sie entlarvt die Schlagworte ...

  • „Internationalisierung" des schmutzigen Krieges?

    Wieder Kampf um Posten in Saigon / Neue Zusammenstöße

    Washington/Saigon <ND/ADN). Die USA-Regierung hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um nunmehr auch lateinamerikanische Staaten in den schmutzigen Krieg gegen die Bevölkerung Südvietnams einzuschalten. Dies verlautet aus zuverlässigen Quellen der amerikanischen Hauptstadt. Danach sind die USA-Diplomaten in Brasilien, Chile, Kolumbien, Peru, Venezuela und Argentinien angewiesen worden, auf die jeweiligen Regierungen entsprechenden Druck auszuüben ...

  • Sofortmaßnahmen

    Ein wichtiges Dokument, das der Parteitag beschloß, ist die Politische. Resolution. Sie enthält eine Analyse der innenpolitischen, Entwicklung in Indien seit dem VI. Parteitag der KP Indiens im Jahre 1961 und zieht die Bilanz der Tätigkeit der Partei. Besonders werden die Erfahrungen aus den Massenaktionen ...

  • Große A ufgaben vor der KP Indiens Von Heinz Gartb

    XT ürzlich hat in Bombay, der Wiege der ■^ indischen Arbeiterbewegung und seit Jahrzehnten Stätte heftiger Klassenschlachten, der VII. Parteitag der Kommunistischen Partei Indiens stattgefunden. 581 Delegierte, die nach dem Bericht der Mandatsprüfungskommission 136 888 Mitglieder vertraten, diskutierten und berieten über aktuelle Fragen des Lebens und des Kampfes der indischen Werktätigen,-die an die KP Indiens neue, höhere Anforderungen stellen ...

  • Zilliacus fordert Militärbudget-Kürzung

    London (ADN). Der Labourabgeordnete Konni Zilliacus hat am Dienstag vor dem Unterhaus die Kürzung der Militärausgaben gefordert die Großbritannien in Bankrott zu stürzen drohen, wenn nicht rechtzeitig Einhalt geboten werde. Besonders verurteilte <ier Abgeordnete, der in der Debatte über Berichte des Bewilligungsausschusses das Wort ergriffen hatte, die Aufwendung von nahezu 60 Millionen Pfund Sterling für die Erhaltung der britischen Rheinarmee in Westdeutschland ...

  • Generaldebatte der UNO fortgesetzt

    New York (ADN). Nach nahezu dreiwöchiger Pause hat die UNO-Vollver Sammlung am Dienstagvormittag di< politische Generaldebatte wiederaufgenommen. Der jugoslawische Delegiert« Danilo Lekic, der in seiner Rede auf das Abrüstungsproblem einging, bezeichnet« das Verbot aller Kernwaffenexperimente, die Verhinderung der direkten oder Indirekten Verbreitung atomarer Waffen un<3 eine Erklärung über den Verzicht auf der Einsatz von Kernwaffen als notwendig« Teilmaßnahmen auf diesem Gebiet ...

  • Überfall auf Demonstranten

    Saigon (ADN). Truppen und Polizei gingen am Mittwoch in Saigon mit Tränengas* gegen demonstrierende Südvietnamesen vor. Durch Schläge mit dem Gummiknüppel wurden mindestens 25 Menschen verletzt. Schauplatz der Zusammenstöße war das Buddhistische Institut, wo am Mittwoch fünf prominente Buddhisten einen Hungerstreik gegen die Regierung begannen ...

  • Gamal Abdel Nasser nominiert

    Kairo (ADN). Gamal Abdel Nasser ist am Mittwochabend von der Nationalversammlung der Vereinigten Arabischen Republik für eine weitere sechsjährige Amtszeit als Präsident der Republik nominiert worden. Unter minutenlangem stürmischem Beifall stimmten die Abgeordneten dem, Vorschlag zu, Nasser, wiederum mit dem höchsten Amt des Staates zu betrauen ...

  • Was sonst noch passierte

    Einen seltenen Fund machten kürzlich sowjetische Walfänger: Im Magen eines Pottwals fanden sie einen riesigen, 200 Kilogramm schweren lebenden Kraken. Das Tier hatte seine ge? wältigen.Fangarjne um die Kinnbakken des Wals geschlungen. Als dieser harpuniert wurde, konnte man die Krakenarme noch aus dem Maul des Wales herausragen sehen ...

  • Johnson leistete Amtseid als Präsident

    Washington (APN). Lyndon Baines Johnson hat am Mittwoch seinen Amtseid als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika geleistet Die Amtseinführung fand in einer feierlichen Zeremonie vor dem Kapitol in Washington statt Johnson war am 3. November vorigen Jahres mit großer Mehrheit zum Präsidenten gewählt ■worden ...

Seite 8
  • Starkes sowjetisches Biathlon-Aufgebot

    Heute Länderkampf in Zinnwald / Gäste klare Favoriten

    Die deutsche Nationalmannschaft im Biathlon absolviert in diesen Wochen ein umfangreiches Länderkampfprogramm. Es begann mit einer Niederlage gegen die Auswahl Polens, der am vergangenen Sonntag ein Sieg gegen die starke schwedische Vertretung folgte. Am heutigen Donnerstag bestreiten unsere Jungen ihren dritten, aber auch schwersten Länderkampf der Saison ...

  • Hervorragende junge Olympiaspieler

    Der verantwortliche Trainer der englischen Fußball-Nationalmannschaft, Alf Ramsey, vor Jahren selbst ein bewährter Verteidiger und EHmeterspezialist in der Landesauswahl, übermittelte unserer Zeitung seine Meinung zu der bevorstehenden Weltmeisterschafts-Qualifikation. Die DDR-Mannschaft hat, th der Gruppe 6 am 25 ...

  • Geflügel und Bienenhonig

    Rund 2100 Hektar bewirtschaften die 65 000 Kleingärtner und Kleintierzüchter des Bezirkes Berlin. Das ist — aufgeteilt in 440 Anlagen — eine respektable Fläche. Respektabel sind auch die Erträge, die die Gartenfreunde erzielen, und mit denen sie einen nicht unerheblichen Beitrag zur Ernährung der Hauptstadt leisten ...

  • Heute in Funk und Fernsehen

    Deutscblandsender: 10.30 Tänzerische Skizzen aus der CSSR und Rumänien; 11.00 Wissenschaftliche Weltanschauung; 16.00 Kulturspiegel der Nationen; 19.30 Rhythmus — Tempo - - Temperament; 20.30 800 Jahre Leipziger Messe; 21.10 Musik von Conny Odd; 22.00 Ausländische Künstler in der DDR; 23.00 Wirtschaftskommentar ...

  • Nun gegen Atletico Madrid

    Roland und Peter Ducke treffen Mendoza und Calleja wieder ND-Sonderberidit aus Rio de Janeiro

    Am Dienstagabend war die DDR- Fußballauswahl wieder im Maracana- Stadion. Diesmal als Zuschauer. Die Spieler sahen die Begegnung Flamengo Rio de Janeiro gegen Atletico Madrid und mußten 88 Minuten warten, ehe sie erfuhren, mit welcher Mannschaft sie sich heute abend, das Spiel beginnt erst 19.30 Uhr (23 ...

  • Sport kurz berichtet

    0:7 unterlag der Tabellenletzte der Fußballoberliga l SC Neubrandenburg bei einem Freundschaftsspiel gegen Vorwärts Leipzig. Die Fußball-Nationalmannschaft der CSSR kam im internationalen Turnier in. Santiago zu einein 2 : 1-Sieg über den chilenischen Klub Colo' Cola. Zuvor hatte die CSSR Universidad Santiago-4 : 3 ge- ...

  • TSC unterlag 1:2

    Der ASK Vorwärts Crimmitschau vermochte Mittwoch abend in der Werner-Seelenbinder-Halle seinen 2 :1-Sieg gegen den TSC Berlin aus der ersten Serie zu wiederholen. Der Siegestreffer fiel schon in der 21. Minute, unmittelbar nach dem Berliner Ausgleich. In der Schlußphase vereitelte Nationaltorwart Kolbe den möglichen Ausgleich ...

  • Wintersportwetterbericht

    Schierke 45 cm Pulver, Ski gut; Benneckenstein 24 cm Schneematsch, Ski gut; Brotterode 31 cm Pulver, Ski sehr gut; Tambach- Dietharz 11 cm Pulver, Ski möglich; Oberhof 60 cm Pulver, Ski sehr gut; Frauenwald 43 cm Pulver, Ski sehr gut; Laosdia 29 cm Pulver, Ski gut; Aschberg 50 cm körniger Altschnee, Ski sehr gut; Carlsfeld 40 cm Pulver, Ski gut; Auersberg 80 cm Pulver, Ski gut; Tellerhäuser 30 cm verharscht ...

  • Köpenick gewann Endspie!

    ASK Zweiter beim Halienfußballturnier Als Ruttig mit einem genauen Paß den durchgelaufenen Grünst bediente, fiel das erste Tor im Endspiel des Berliner Hallenfußballturniers für Motor Köpenick. Das war in der 15. Minute der 20 Minuten währenden ersten Halbzeit. Fünf Minuten später verließen sich die ASK-Spieler auf die Spieluhr an der Stirnseite der Halle, die bereits die Halbzeit ankündigte ...

  • Joachims-Taler

    Souvenirs von der Berliner Museumsinsel

    Nachbildungen von 400 Jahre alten Joachims-Talern und sogenannten Paduanern,-italienischen Münzen nach römischem Vorbild mit dem Porträt des Kaisers Caligula, sind bei den Besuchern der Berliner Muäeumsinsel beliebte Souvenirs. Sie werden in der Werkstatt les Münzkabinetts der Berliner Staatlichen Museen gefertigt ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Zwischen tiefem Druck über Südeuropa und hohem Luftdruck über Skandinavien, stellt sich über Deutschland eine östliche Bodenströmung ein. Aussichten; Bei mäßigen,- besonders im Norden und im Bergland starken Wind um Ost überwiegend stark bewölkt, zeitweise, vor allem im Süden, Niederschlag, auch im Flachland bei "Temperaturen um null Grad als Schnee, nachts allgemein leichter ...

  • Vergessen

    Einen hellen und sauberen Eindruck macht unser Bahnhof Alexanderplatz. Kein Wunder, daß ausländische und' westdeutsche Gäste immer wieder Worte des Lobes für ihn finden. Aber seine Telefonzellen... Irgendwie sind sie anscheinend im großen Reinigungsplan vergessen worden. Wie könnte es sonst sein, daß ...

  • Kundgebung

    Zum 20. Jahrestag der Befreiung von Auschwitz findet am Sonntag, dem 24. Januar, von 10 bis 12 Uhr im Filmtheater Kosmos, Karl-Marx- Allee, eine Kundgebung statt Veranstalter sind 'das' Komitee der Antifaschistischen Widerstandskämpfer und der Berliner Ausschuß der Nationalen Front. Es sprechen der ehemalige Auschwitzhäftling Bruno Baum, Mitglied des Zentralkomitees, und Rechtsanwalt Prof ...

  • 22000 Kinder immunisiert

    Impfstellen noch bis Sonnabend geöffnet

    losen Mitarbeitern des Berliner Gesundheitswesens erreicht worden sei. „Ihnen wie den Berlinredaktionen der Tagespresse und dem Berliner Rundfunk gebührt als aktiven Mitstreitern bei der' Zielstrebigen Durchführung der Maserriimpfaktion ein besonderes Lob", sagte der leitende Kinderarzt. Bekanntlich ist die Masernimpfaktion bis einschließlich 23 ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STÄATSOPER, 19.30 Uhr: „Aufstieg und- Fall der Stadt Mahagonny"***) METROPOL-THEATER, 20 Uhr: Konzert***) KAMMERSPIELE, 20 Uhr: „Geliebter Lügner"*) BERLINER ENSEMBLE, 19 Ühr: „Schweyk im zweiten Weltkrieg"***) MAXIM GORKI THEATER, 19.30 Uhr: „Das elfte Gebot"***) VOLKSBÜHNE, 19 Uhr: „Die drei! Musketiere"***) THEATER DER FREUNDSCHAFT, 15 Uhr: „Die feuerrote Blume"*) DISTEL, 19 ...

  • „M/73 Sporttaube",

    ■Eine „Miß Sporttaube" wählten am Wochenende die Taubensportler eines Sonneberger Stadtteils. Wie bei jeder „Miß-Wahl" entschieden auch in Sonneberg die Preisrichter nicht über das Können der Auserwählten. Einzig und allein die Schönheit der gefiederten Flieger fand Berücksichtigung, obwohl in den vergangenen Jahren Sporttauben aus der Spielzeugstadt durch die CSSR, Ungarn, Rumänien und Polen gereist sind und dabei eine Strecke von fast einer Million Flugkilometer zurückgelegt haben ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: 10S Berlin, Mauerstraße 39/40, Tel. SB03M — Verlag: 1054 Berlin. Schönhauser Allee 176, Tel. 42 00 14 — Abonnementspreis monatlich 3.50 MDN — Bankkonto: Berliner Staätkontor 1058. Berlin. Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 4/1898 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN. 102 Berlin, Rosenthaler Straße 28—31 ...

  • Ziel war Schlachtbank

    Etn~58jähriger Pferdepfleger hat in Mannheim ein wertvolles Rennpferd aus einem Reitstall gestohlen und es zum Preis von 400 DM an einen \ Roßschlächter verkauft. Das Rennpferd hatte mit einem verstauchten Bein im Stall gestanden, in dem der Pfleger ge* legentlich beschäftigt war. Unter dem Vorwand, das Bein seines Opfers sei gebrochen, hatte er das Tier auf die Schlachtbank gebracht ...

  • Gern gesehene Gäste

    Beliebter Treffpunkt der Berliner Jugend ist der große Saal im Zentralhaus der Jungen' Pioniere „German Titow" in Lichtenberg. Schauspieler, Sänger, Puppenspieler und Zauberkünstler werden mehrmals im Monat von den Mädchen und Jungen als gern gesehene Gäste begrüßt Sie erzählen den Kindern von ihrer Arbeit, aus ihrem Leben und geben Proben ihrer Kunst ...

  • Volksaussprache

    Auf einer Einwohnerversammlurg des Wohngebietes 2 in Pankow erläutert heute abend die Berliner Volkskammeräbgeordnete Emmi Handke die von der Volkskammer verabschiedeten Gesetze über den Volkswirtschaftsplan und den Staatshaushalt 1965. Die Versammlung ist Auftakt zu den in den 9.1 Wohngebieten der Berliner Stadtbezirke beginnenden Volksaussprachen ...

  • Festivalkleidung

    Die farbenfrohen Modelle äes Deutschen M.°cleinstituts für die Delegationsteilnehmer ler DDR an den 9. Weltfestspielen der Jugend und Studen- ;en in Algerien sind in diesen ragen von den Sekretariatsmitgliedern des Zentralrates bestätigt worden. Die Festivalkleidung besteht für die Mädchen aus einem

Seite
Letztes Geleit für Hans Marchwitza Brüderliche Freundschaft und volle Übereinstimmung Fraureuths Plan: Automatisieren Trettner-Plan: Atomhysterie Jvem Kommunique von Rambouillet Neue Bonner Anmaßung Delhi: Begrenzung der Kernwaffen Empörende Intrige Westberliner Behörden Der Mörder kam aus der USA-Botschaft 117 Rückkehrer und Ubersiedler in 4 Tagen Piratenakt gegen Pinar del Rio Junge Genossen „Kältewelle" in Kuba mit 12 Grad plus Die Verteidigungsminister der Staaten des Warschauer Vertrages
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen