12. Nov.

Ausgabe vom 05.01.1965

Seite 1
  • Bauernfleiß

    Gut'habt ihrd^s gemacht, ihr Bäuerinnen und Bauern, ihr Landarbeiter! Persönlich, herzlich, anerkennend sind diese Worte aus der Neujahrsansprache, des- Genossen.. Walter Ulbricht. Unsere Bauern haben sie verdient. Die Statistik über die vorläufigen Ergebnisse in der Planerfüllung („ND" vom 4. Januar, Seite 2) belegt mit ...

  • Ganz Saigon in Aufruhr

    Saigon/Washington/Moskau (ND/ADN). Die südvietnamesische Hauptstadt Saigon erlebte am Montag die größten Demonstrationen gegen das proamerikanische Huong-Regime seit sechs Wochen, Die buddhistische Bevölkerung und Studenten hatten sich laut amerikanischen Nachrichtenagenturen schon in den frühen Morgenstunden an mehreren Stellen Saigons versammelt ...

  • Der zweite Scliläg

    trporpn nnn ti Neue Attacke der Erhard-Regierung gegen USA

    . Berlin (ND). Die amerikanische Absate ■ an. die: westdeutsche Revanchepolitik hat in Bonn eine hektische Betriebsamkeit ausgelöst. Zu .der Erklärung aus Washington, bei einer internationalen Behandlung des Deutschlandproblemes muß-, teil die Fragen der Abrüstung in Europa, besonders der Sicherheit in Mitteleuropa - und der Grenzen'geklärt werden, schreibt < der - Reuter-Korrespondent - aus Bonn: „Das ist der zweite Rückschlag, den Dr ...

  • liefert in diesem Jahr die 100. Turbine

    Vertreter von Partei und Regierung am Montag bei den Werktätigen wichtiger Betriebe ■* Von unseren Korrespondenten

    Berlin (ND). Für die Mehrzahl der Betriebe unserer Republik war Montag der erste Arbeitstag im neuen Jahr. Führende Funktionäre überbrachten den Werktätigen am Beginn des Planjahrs 1965 die Grüße und Glückwünsche der Partei und der Regierung: Genosse Paul Veraer, Mitglied des Politbüros und 1. Sekretär der Bezirksleitung Berlin, im VEB Bergmann-Borsig; Genosse Wolfgang Junker, Minister für Bauwesen, auf der Baustelle des neuen Zementwerkes in Rüdersdorf; Genosse Dr ...

  • Berliner f eierten Jahrestag Kubas

    Berlin (ND). Am - Montagnachmittag feierten Hunderte-begeisterter Berliner zusammen mit ihren kubanischen Freunden im Ma'rx-Engels-Aüditoriurrt; der Berliner Humboldt-Uniyersität den 6. Jahresr tag'des;Sieges der kubanischen. Revolution. -Zu. der Freundschaftskundgebung hatte der Präsident der Deutsch-Lateinamerikanischen Gesellschaft in der DDR, Prof ...

  • Gromyko.: Jede Hilfe für Vietnam

    Moskau (ADN/ND). Die UdSSR verurteilt entschieden die provokatorischen Handlungen der USA gegen die territoriale Integrität der Demokratischen Republik Vietnam. „Getreu den Prinzipien des proletarischen Internationalismus wird sie sich nicht gleichgültig gegenüber den Geschicken des sozialistischen Bruderlandes verhalten; sie ist bereit, der DRV die erforderliche Hilfe zu erweisen, falls die Aggressoren einen Anschlag auf ihre Unabhängigkeit und Souveränität wagen sollten ...

  • Erdrutsch verschüttet / Fernbahnstrecke

    Saarbrücken (ADN/ND). Die Eisenbahnstrecke Koblenz—Trier—Thionville ist am Sonntag auf einer Länge von 250 Metern verschüttet worden. Ursache ist ein Bergrutsch, der seit Wochen an der Mosel in unmittelbarer Nähe des Weindorfes Nittel Straßen, Bahnlinien und Dörfer bedroht. Der „laufende Weinberg" an der westdeutsch-luxemburgischen Grenze war während der Frosttage um Weihnachten fast zum "Stehen gekommen ...

  • Schadenfeuer im Kombinat Bohlen

    Berlin (ADN). Bei Reparaturarbeiten an der Benzinerzeugungsanlage im VEB Kombinat „Otto Grotewohl" in Bohlen (Bezirk Leipzig) ereignete sich am Montagvormittag ein Brand. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden.. Es ent-; standen jedoch größere Sachschäden. Dank dem vorbildlichen Einsatz der Werkfeuerwehr, die von anderen Wehren unterstützt wurde, und der Umsicht der Betriebsangehörigen konnte das Feuer unter ...

  • Kabel nach der Türkei

    Die erste Schicht im heuen Jahr begann iauch im Walzwerk Hettstedt — dem Stammwerk der neugebildeten Vereinigten NE-Metallhalbzeugwerke — programmgemäß. Einige der für dieses Jahr eingeplanten Aggregate konnten in Hettstedt schon im IV. Quartal 1964 mit der Produktion beginnen. Die ersten sechs Kabeltrommeln mit je 2,5 Tonnen Hochspannungsleitungen für die Türkei wurden bereits in den frühen Morgenstunden ins Versandlager geliefert ...

  • Nürnberger Theater in Berlin

    Berlin (ND). Das Nürnberger Theater der Jugend, das gegenwärtig zu einem Gastspiel in Berlin weilt, gab am Montag im Theater der Freundschaft seine erste Vorstellung. Die Nürnberger Künstlet gastieren ■ mit „Die Bremer Stadtmusikanten" und dem Abenteuerstück „Die Fahrt nach Tankiniv". Der Generalintendant, ...

  • 2:0

    Exklusivbericht aus Montevideo für „ND" Seite 8 50 000 Zuschauer jubelten der DDR-Elf zu, die Uruguay die. zweite Niederlage in seiner Fußballgeschichte auf heimischem Boden beibrachte. 22 Grad Wärme wurden nqch am späten Abend gemessen, als FIFA-Schiedsrichter Juan Carlos Codesal das Spiel anpfiff. Torwart Weigang hielt die tollsten/Schüsse des berühmten Uruguay-Innensturms Rocha—Sasia—Silva ...

  • JFür Winterbau gerüstet

    der Großbaustelle des Zementwerkes Rüdersdorf IV begannen die Brigaden des Bauwesens und des Anlagenbaus in den Taktstraßen mit dem zweiund dreischichtigen Weiterbau des größten Zementwerkes der DDR, das, Mitte 1966 den ersten Zement liefern soll. Minister Junker überzeugte sich davon, daß für den Winterbau bis minus 10 Grad alles Notwendige veranlaßt wurde ...

  • Streikaktionen in Argentinien ...

    Buenos Aires (ADN). Die Eisenbahner Argentiniens sind am Montag in einen 28stündigen Streik getreten. Mit dem Ausstand, der den gesamten Eisenbahnverkehr des Landes lahmlegte, wollen die Werktätigen ihren wirtschaftlichen Forderungen Nachdruck ^verleihen. Bereits in der vergangenen Woche hatten die Eisenbahner einen 24stündigen Streik durchgeführt und gleichzeitig angekündigt, am 4 ...

  • MLF-Testschiff provoziert

    Washington (ADN/ND). Das Testschiff für die geplante multilaterale Atomstreitmacht, der Raketenzerstörer „Claude von Ricketts", hat am Montag seine erste Operationsfahrt angetreten. Als Ziel wurde die von den USA okkupierte Bucht von Guantänamo auf Kuba angegeben. Bonn stellt nach den USA die zweitgrößte Mannschaft ...

  • ... und in Belgien

    Antwerpen (ADN). Rund 190 Schiffe liegen durch den geschlossenen Streik des Lotsen-, Brücken- und Schleusenpersonals unabgefertigt im und ,vor dem Hafen von Antwerpen. Der^ Streik, mit dem das Hafenperspnal eine Verbesserung seiner Entlohnung, insbesondere für Überstunden- und Feiertagsarbeit, durchsetzen will, hatte am Neujahrstag begonnen ...

  • """WWKWNK US-Erklärung zur deutschen Frage I alarmiert Kabinett!

    Bundesregierung überrascht und von Amerika enttäuscht, tV\\\\\\t\l.M»\\\tUUl\\l»».................»»lU»......\\\\\\l\

Seite 2
  • Washington drängt Bonn

    London (ND). Mit den gegenwartigen diplomatischen Auseinandersetzungen zwischen den USA und Westdeutschland beschäftigt sich der gewöhnlich gut unterrichtete Washingtoner Korrespondent der Londoner „Times" in der Ausgab« vom 1. Januar, In dem Bericht heißt es u.a. kDie amerikanische Regierung, die auf Seri von Bonn ausgeübten Druck mit ziemlichem Unwillen reagiert, hat jetzt die Voraussetzungen bezeichnet, unter 'denen sie bereit wäre, neue Verhandlungen über die Deutschlandfrage zu versuchen ...

  • Bonner Kümmernisse

    Die Bonner Regierung hat keinen guten Start-ins neue Jahr. Sie fühlt sidvvofi-aUerv-Verbündeten verlassen. Die USA-Regierung ist nicht bereit, in die Sackgasse der Bonner Revanchepolitik zu gehen. Mehrere NATO-Verbündete verlassen _ den MLF-Kahn. Nun verschärfen sich die Konflikte der Bundesregi#iOng mit ihren Partnern auch auf wirtschaftlichem Gebiet ...

  • Beste Wünsche für 1965

    Befreiungsfront Südvietnams unter den Gratulanten

    Den Repräsentanten der DDR sind am Wochenende weitere Neujahrsglückwünsche aus befreundeten Staaten zugegangen. Der Präsident der Bundesversammlung der Sozialistischen Föderativen Republik •Jugoslawien)- > Edvord vKaKjelj*-. .übermittelte Wafter Ulbricht,.Willi Stoph, Prof. Dr. Johannes. Dieckmann und Proff Dr ...

  • Alarm in Friedberg

    Hochexplosiver Sprengkörper im Kindergarten gefunden

    Berlin (ND). In Friedberg in Hessen wurde im Hof des Kindergartens am Wochenende ein hochexplosiver Sprengkörper amerikanischer Herkunft gefunden. Zwei elfjährige Schüler hatten das „goldgrüne DJng" entdeckt und ahnungslos damit gespielt. Als sie Stunden später ihren Eltern davon erzählten und diese die Polizei alarmierten, lag die Sprengpatrone noch immer im Hof des Kindergartens ...

  • 130 Intellektuelle: KPD-Verbot aufheben!

    Legale Tätigkeit der Partei wäre Beitrag zur Entspannung

    Düsseldorf (ADN/ND). 130 Angehörige der Intelligenz aus allen Teilen Westdeutschlands haben mit ihrer Unterschrift unter eine Petition vom Bonner Kanzler Erhard die unverzügliche Aufhebung des widerrechtlichen KPD-Verbots gefordert. In dem Schreiben, das von dem Düsseldorfer Intendanten a. D. Otto Schönfeldt ...

  • Gewächshäuser 25 Jahre korrosionsfest

    Größte Feuerverzinkerei der DDR übergeben

    Von unserem Bezirkskorrespondenten Horst Richter Dresden. Die größte und modernste Feuerverzinkerei der DDR wurde am Montag früh im VEB Hostaglas in Dresden ihrer Bestimmung übergeben, Sie ist mit der modernsten vollautomatischen Regelungstechnik ausgestattet. In einer sieben Meter langen und zwei Meter tiefen gasbefeuerten Wanne ermöglicht sie, jährlich 10 000 Tonnen Stahlkonstruktionselemente, die zuvor in einer ebenfalls neuerrichteten Beizerei chemisch entrostet werden, zu verzinken ...

  • Gedenken an Egon Schultz Erinnerungstafeln am Haus des Lehrers und an der Staatsgrenze enthüllt

    Unter starker Anteilnahme der Bevölkerung wurde am Montag zu Ehren des unvergessenen Unteroffiziers der Nationalen Volksarmee Egon Schultz an der Nordseite des .Hauses des Lehrers am Berliner Ajexanderplatz eine Gedenktafel enthüllt. «Am 5. Oktober 1964 wurde der Lehrer; Unteroffizier Egon Schultz; geb ...

  • Genosse Franz Schkopik 65 Jahre

    Zentralkomitee würdigt Leben und Kampf des Jubilars

    Das Zentralkomitee hat dem Genossen Franz Schkopik; Oberstleutnant a. D.j in Berlin, zu seinem heutiger) 65. Geburtstag herzliche Grüße und Glückwünsche übermittelt. In dem Schreiben heißt es: »Deine reichen Partei- and Lebenserfahrungen in den vordersten Reihen des Klassenkampfes gegen Militarismus und Faschismus; die Du als der Partei treuergebener Genosse in Deinem Leben gesammelt hast, wandtest Du nach 1945 erfolgreich beim Aufbau der Deutschen Demokratischen Republik an ...

  • IN EINEM SATZ

    BUStJNGIitJCK. 28 Personen kamen in Peru ums Leben, als ein Bus in den Anden von der Straße abkam und 100 Meter tief in den Rio Mantaro stürzte. . FLAMMENTOD. Die fünf. Kinder eines britischen Ehepaars sind in Norditauen beim Brand einer Almhütte ums Leben gekommen. ■<,. . . < .,. ;.- i FISCHZUG, Neun bewaffnete Banditen haben mitten in New York aus einem 25stöckigen Bürohochhaus 10 000 Dollar geraubt ...

  • Brandschäden von 1,4 Millionen Mark

    Berlin (ND). 190 ^Brände • entstanden vom 24. Dezember 1964 bis zum:!. Januar 1965 in : der DDR. , Bedauerlicherweise kamen dabei acht Menschen, darunter fünf Kinder, ums Leben. Die Brand* schaden betrugen fast 1,4 Millionen Mark.' Allein in der Industrie verursachten drei Großbrände rund eine- Million Mark Schaden ...

  • UPI: Wildwest in Washington

    Washington (ADN). Der /Direktor der amerikanischen Bundeskriminalpolizei (FBI), Edgar Hoover, hat in einem Jahresbericht für 1964 auf ein weiteres Ansteigen der Kriminalität in den USA hingewiesen. In dem Bericht heißt es, Beamte des FBI hätten 1964 etwa 13 200 Verbrecher festgenommen, während 1963 nur 12 290 verhaftet worden seien ...

  • Labourabgeordnete: Freiheit für Schabrod

    London (ADN-Korr.). Die Annullierung der Haftstrafe, die der westdeutsche Antifaschist Karl Schabrod am Montag antreten sollte, haben die Labourabgeordneten Anne Kerr, William Warbey, John Rankin, Julius Silverman und Dr. Barnett Stroß in einem Telegramm an den Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, Franz Meyers, gefordert ...

  • Brandt: Übereinkunft hat sich bewährt

    Berlin (ADN/ND). Der Westberliner Bürgermeister Willy Brandt hat am Montag in einer Verlautbarung hervorgehoben, die Passierscheinübereinkunft vom 24. September 1964 habe sich auch .während des zweiten Besuchszeitraumes bewährt. f IHe Westberliner hätten durch ihr Verhalten die verantwortlichen Stellen verpflichtet, den einmal beschrittenen Weg fortzusetzen ...

  • Vielseitig

    Voll echten volkswirtschaftlichen Denkens sind die Stadtväter von Ebersbach in den Zittauer Bergen. Mit einer einzigen Maßnahme lösen sie drei Probleme. \ Sie lassen fast alle Gaststätten zur selben Zeit schließen und erreichen damit, a) daß die Versorgung wenigstens an einem Tag eine — wenn auch negative ...

  • Kircheneinstürz in Mexiko: 61 Tote

    Mexiko-Stadt (ADN). Beim Einsturz eines Kirchendaches in dem 12 Kilometer südöstlich von Mexiko-Stadt gelegenen Rijo fanden am Sonntag 61 Menschen den Tod, darunter 28 Frauen und drei kleine Mädchen. Das Schickssl von -weiteren 40 noch Verschütteten ist ungewiß. Die Zahl der Verletzten beläuft sich nach jüngsten Angaben ebenfalls auf 40 ...

  • Leipziger Hauptbahnhof hat Jubiläum

    Leipzic (ADN). 50jähriges Jubiläum hat der Leipziger Hauptbahnhof im Jahre 1965. Am 4. Dezember 1915 wurde in der Osthalle der letzte Stein zu diesem großen Bauwerk gesetzt. Mit seinen sechs Längshallen, 26 Parallelbahnsteigen, zahlreichen Außenbahnsteigen, dem 23 Meter breiten Querbahnsteig und der 300 Meter langen Fassade zählt er zu den größten und schönsten Kopf bahnhöf en Europas!, In mühevoller Arbeit wurden in den vergangenen Jahren die Zerstörungen des zweiten Weltkrieges beseitigt ...

  • Telegramme aus Liberia und Kambodscha

    Der Präsident der Republik Liberia, William Tubman, sandte ein Telegramm an Walter Ulbricht, in dem er im Namen der Regierung und des Volkes von Liberia sowie in seinem eigenen Namen dem Staatsratsvorsitzenden, der Regierung und der Bevölkerung der DDR Wünsche für ein friedliches und glückliches' neues Jahr übermittelt ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen, Chefredakteur; Eberhard Heinrich, Hajo Herbell.-Dr. Günter Kertzscher, stellv. Chefredakteure; Armin Greim, Redaktionssekretär; Horst iBltschkowski, Harri Czepuck, Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Georg Hansen, Klaus Höpcke, Karl- Ernst Reuter, Lieselotte Thoms, Dr. Harald Wessel

  • Sedoux akkreditiert

    Paris (ND). Als neuer französischer Botschafter wurde Francois Sedoux de Clausonne in Bonn akkreditiert. Sedoux, der zur Zeit Frankreich bei der NATO vertritt, bekleidete diesen Posten bereits von 1958 bis. 1962,, ,„,____......

  • Acht Millionenstädte

    Moskau (ADN/ND). Die Sowjetunion zählt zu Beginn des neuen Jahres acht Städte, die eine Million und mehr Einwohner haben: Moskau (6,4 Millionen Einwohner), Leningrad, Kiew, Baku, Gorki, Taschkent, Charkow und Nowosibirsk.

Seite 3
  • Die zweite Etappe

    Mit Beginn des neuen Jahres ist die Industriepreisreform in ihre zweite Etappe eingetreten. Für Baustoffe, Wasser, chemische Zwischenprodukte, Holz, Papier, Häute, Felle, Leder, Textilrohstoffe und Garne wurden neue Industrieabgabepreise eingeführt. Sie ermöglichen es den Betrieben und VVB, ihre Produktionskosten real auszuweisen und ihre Leistungen am erzielten Gewinn zu ...

  • Bestes Argument: Hohe Erträge

    Diese Frage ist berechtigt; denn nicht nur mit guten Argumenten, die zu besseren Einsichten führen, kämpfen wir gegeh die Todespläne der Rüstungsmonopole und des Herrn Erhard. Unsere Genossenschaftsbauern geben vor allem mit ihrem Wetteifer um hohe Arbeitsproduktivität und höchste Leistungen das Beispiel für ganz Deutschland ...

  • Nerz ist jetzt große Mode

    Plauer Edelpelze in aller Welt gefragt

    In der volkseigenen Pelztierfarm Plau- Appelburg wird gepelzt. Täglich ziehen 50 Fachleute rund 1500 Nerzen das Fell über die Ohren. Kurz danach treten die noch frischen Häute per LKW die Reise nach Leipzig an. Plauer Edelpelze haben auf dem Weltmarkt einen guten Ruf. Dem Meistbietenden auf den Rauchwarenauktionen im Leipziger Grassi- Museum und auf dem Brühl — die nächste Auktion ist am 11 ...

  • Plan, Produkt Prämie

    Vor 14 Tagen fanden in unserem Kreis differenzierte Seminare statt, in denen den Leitungen der LPG und den Leitern der Spezialistengruppen die Erfahrungen der fortgeschrittensten LPG unseres Kreises in der schrittweisen Anwendung des neuen ökonomischen Systems in der Landwirtschaft erläutert wurden. Diese Seminare haben gute Früchte getragen ...

  • Mitdenken, mitrechnen...

    Eine bewährte Form, alle Bauern zam ökonomischen Mitdenken und Mitrechnen zu gewinnen, ist die Bildung von Spezialistengruppen. Mehr noch als in der Vergangenheit erweist sich, daß die Produkfionsmöglichkeiten dort am sachkundigsten erschlossen werden, wo die erfahrensten Genossenschaftsbauern gemeinschaftlich mit den Wissenschaftlern die Ökonomik gründlich durchdenken und berechnen,, wo kluge Überzeugungsarbeit und richtige Anwendung ökonomischer Hebel Hand in Hand gehen ...

  • Überzeugende - Antwort

    Die Diskussion über diese Probleme wurde in den Genossenschaften fortgesetzt. Die Ziele vieler Spezialistengruppen basieren jetzt bereits auf dem höchsten progressiven Produktionszuwachs. Die Vergütungssysteme und Wettbewerbsprogramme tragen dem Rechnung. Sie interessieren alle Bauern an optimalen Produktionszielen ...

  • Kaum noch Handarbeit

    Aber mit diesem Trio stiller Helfer gab. sich Meister Voigt noch nicht zufrieden. Er mechanisierte und automatisierte die Arbeit noch weiter. So hat Gerhard Voigt für die Maschine, die den Brötchenteig mechanisch teilt und wirkt, eine Automatik ausgeknobelt und als Verbesserungsvorschlag eingereicht ...

  • Mehr Milch eine Leiter ohne Ende?

    Unsere Bauern sind naturgemäß ;mit ihrem Boden eng verbunden. Die Nachricht, daß fruchtbares Ackerland, Wiesen und. Wälder entlang der Grenze der DDR und der CSSR nach Plänen der Erhard-Regierung .durch die Errichtung eines Atomminengürtels in tote Wüsten verwandelt,Werdern sollen; hat auch unter den ...

  • Ruheloser Neuerer

    Unterstützt von der Bezirkshandwerkskammer haben Meister Voigt und drei andere Neuerer des Bäckerhandwerks einen 40-Minuten- Fiim „r^eichter, einfacher, produktiver" gedreht, der die neuen Backmethoden zeigt. Auf einer Neuererkonferenzdes Bäckerhandwerks fand der Film großen Beifall. Auch die Backbetriebe von HO und Konsum interessieren sich für die technischen Neuerungen ...

  • Einzelhandelsumsatz^ 1964 erfüllt

    Berlin. Als letzter Volkskammerausschuß hat am Montag der Ausschuß für Handel und Versorgung über den Volkswirtschaftsplan und den Staatshaushaltsplan für 1965 beraten und den entsprechenden Entwürfen zugestimmt. Im Mittelpunkt der lebhaften Debatte, die die Ausschußvorsitzende Elisabeth Höpner, stellvertretender Direktor der HO-Bezirksdirektion Leipzig, leitete^ standen die Aufgaben,; die das 7 ...

  • Montagebetriebe in Leipzig und Merseburg

    Berlin. Zwei weitere zentrale Montagebetriebe der VVB Industrieanlagenmontagen und Stahlbau mit dem Sitz in Leipzig und Merseburg haben mit Beginn des neuen Jahres die Arbeit aufgenommen. Am 1. Januar 1964 war der erste zentrale Montagebetrieb entstanden. Er hat sich bewährt. Diese Montagebetriebe werden maßgeblich daran beteiligt sein, bis 1970 in der DDR zahlreiche neue Chemiebetriebe - aufzubauen und einen Teil der bestehenden zu rekonstruieren ...

  • Fischdampfer halten mit Technik Schritt

    Wismar. Am letzten Tag des alten Jahres hatten die Werktätigen der Mathias-Thesen-Werft Wismar die umfangreichen Modernisierungsarbeiten an den Fang- und Verarbeitungsschiffen „Erich Weinert", „Johannes R. Becher", „Friedrich Wolf" und „Bertolt Brecht" beendet. Alle Schiffe, die schon seit längerer Zeit für das Fischkombinat Rostock fahren, wurden auf den neuesten technischen Stand gebracht und sind u ...

  • Allen Anforderungen gewachsen

    • Mit dieser modernen Backmethode, die Bäckermeister Voi^t ausgeknobelt und für die er die erforderlichen Einrichtungen zum großen Teil selbst gebaut hat, ist eine von drei Arbeitskräften überflüssig geworden. Der Handwerker-Neuerer spart 75 Prozent Arbeitszeit am Backofen, 40 bis 45 Prozent Gesamtarbeitszeit ein ...

  • Trio stiller Helfer

    Bäckermeister Voigt hat sich allerdings die Heinzelmännchen selbst geschaffen. Ein automatisches Schaltelement sorgt dafür, daß morgens um vier Uhr die Teigknetmaschine in Gang gesetzt wird, ohne daß der Bäckermeister einen Zeh aus' dem Bett zu rühren braucht. Ebenfalls automatisch fließt Wasser zum Teigkneten zu ...

  • Letzte Dampflok

    Karl-Mars-Stadt. Die letzte im Reichsbahnausbesserungswerk „Wilhelm Heck" Karl-Marx-Stadt ausgebesserte Dampflokomotive wurde kürzlich dem Lokpersonal übergeben. Da die Dampfloks in den nächsten Jahren immer stärker von modernen und leistungsfähigeren Elektro- und Diesellokomotiven abgelöst werden^ machte es sich notwendig, ein Werk auf die Ausbesserung von Diesellokomotiven zu spezialisieren ...

  • 230 neue Sorten

    Berlin. Zehn neue Pflanzensorten, von Wissenschaftlern der Akademie der Landwirtschaftswissenschaften zu Berlin gezüchtet, wurden 1964 für die Praxis freigegeben. Darunter befinden sich je drei neue Kartoffel- und Getreidesorten sowie eine Gurkensorte. Seit Bestehen der Akademie (19510 wurden mehr als 230 neue Kulturpflanzen gezüchtet ...

  • Schwedenzug schon • fast ausverkauft

    Stockholm. Der traditionelle Schwedenzug, mit dem skandinavische Messebesucher über die Fährlinie Trelleborg—Saßnitz nach Leipzig reisen, ist für die bevorstehende Frühjahrsmesse bereits nahezu ausgebucht,- wie die Schwedische Staatsbahn mitteilt. Allein Aussteller und Einkäufer aus dem Textilzentrum Boras belegen einen Schlafwagen in dem Zug, der während der Messe auf dem Leipziger Hauptbahnhof als Hotel auf Schienen dienen wind ...

Seite 4
  • Sicherer Schutz

    Um Erfahrungen mit dem neuen Impfstoff zu sammeln, wurden in der Hauptstadt Berlin und in den Bezirken Potsdam und Schwerin bereits etwa 1000 Kinder mit diesem Impfstoff geimpft. Die Schutzimpfungen bestätigen, daß der Impfstoff gut verträglich ist. Untersuchungen von Blutserum der Geimpften bewiesen, daß die Schutzstoffe (Antikörper) gegen Masern bei 92 Prozent der Geimpften anstiegen ...

  • >L

    ND: Herr Professor, Sie fuhren kürzlich zu einer Vortragsreise nach Westdeutschland. Worüber haben Sie dort gesprochen? Prof. Dr. Hermann Ley: In Stuttgart, Karlsruhe und Göttingen sprach ich über das Thema „Planung in die Zukunft, Technik und Geist". Bemerkenswert war das Interesse, das den Auffassungen eines Vertreters aus der DDR zu diesen Problemen entgegengebracht wurde ...

  • Der Erreger

    Der Erreger der Masern ist ein Virus. Wie auch bei einigen anderen Infektionskrankheiten, die auf dem Luftwege, durch Tröpfcheninfektion übertragen werden, ist die Augenbindehaut die Haupteintrittspforte der Infektion in den menschlichen Körper. So konnten durch einen festsitzenden Augehverband masernexponierte Kinder vor einer Erkrankung geschützt werden ...

  • Studenten schlugen sich gut

    ND: Herr Professor, welcher Art waren die Gespräche, die in München geführt Wurden? Prof. Dr. Dieter Fricke: Wir — eine Gruppe Von Studenten und ich — sprachen in München vor allem mit verschiedenen politischen Studentengruppen, jungen Arbeitern und mit Vertretern des Lehrkörpers der Münchner Hochschule ...

  • Jaspers' „Warnungen"

    ND: Welche Geisteshaltung konnten Sie* Herr Professor, bei Ihren Gesprächspartnern zu den Problemen der DDR beobachten? Prof. Dr. Ley: Es zeigte sich, wie die Überzeugungen wirken, die der Philosoph Karl Jaspers gegenwärtig mit Hilfe staatlicher Kommunikationsmittel regelmäßig verbreitet. In ihnen finden sich Warnungen vor der „Hingabe" an die Naturwissenschaften und die Technik ...

  • Bald ohne Masern

    ren. Über Masernepidemien mit einer Sterblichkeit bis zu 25 Prozent ist auch in jüngster Zeit aus Ländern mit einem schwachentwickelten Gesundheitswesen und sozialer Notlage großer Kreise der Bevölkerung berichtet worden (Südamerika, Afrika). Andererseits scheint die Gehirnentzündung als Komplikation der Masern in Bevölkerungsgruppen mit einem hohen Lebensstandard anzusteigen: Man rechnet in den USA mit einem Fall auf 500 bis 1000 Masemerkrankungen ...

  • Färöer 1846

    Die Masern hinterlassen eine-lebenslängliche Immunität. Gelegentlich beobachtete Zweiterkrankungen sind wahrscheinlich immer auf Verwechslungen mit anderen Krankheiten zurückzuführen, die mit ähnlichen Ausschlägen einhergehen. Ein Beispiel für die Dauerhaftigkeit der Masernimmunität nach überstandener Krankheit ist die Masernepidemie auf der Färöer-Inselgruppe im Jahre 1846 ...

  • Belastete Studentenehen

    Berlin (ND). Wie aus einem Artikel der westdeutschen Zeitung „Echo der Zeit" vom 1. Januar 1965 hervorgeht* studieren an westdeutschen Hochschulen etwa 10 000 Ehepaare. Das sind sieben Prozent aller westdeutschen Studenten, Zu den normalen Belastungen^ die eine Studentenehe allenthalben mit sich bringt, kommen "in Westdeutschland noch zusätzliche soziale Erschwernisse, die die ^Studenten unserer Universitäten und Hochschulen nicht in diesem Maße kennen ...

  • Giftgasanalyse

    Gasvergiftete können oft deshalb nicht gerettet werden, weil die Art des Giftgases nicht sofort festgestellt werden kann. Diesem schwerwiegenden Umstand hilft ein empfindliches Analysengerät ab, das von amerikanischen Wissenschaftlern entwickelt wurde. Dabei werden die Atmungsprodukte des Gasvergifteten in eine kleine Kammer dieses Gerätes geleitet und infraroter Strahlung verschiedener gleichmäßig verteilter Wellenlängen ausgesetzt ...

  • Fossile Krebse

    Moskau (ADN). In einem Stück Kambrium-Kalkstein aus Ostsibirien hat der Moskauer Paläontologe Viktor Fonin versteinerte Überreste mehrerer hundert Mikroorganismen entdeckt, die bisher der Wissenschaft nicht bekannt waren. Die Mikroorganismen, Krebstiere der Gruppe Rankenfüsser, haben vor mindestens 600 Millionen Jahren gelebt ...

  • Neuartige „Urania"

    Berlin (ND). Ab Heft 1/65 erschein« die Zeitschrift j.Urania'* in einem noch ansprechenderem Gewand. In diesem Heft berichtet u. a. Professor Otto Nagel über den Eindruck, den das farbenfrohe Bild des jungen August Macke „Mädchen unter Bäumen" auf ihn machte. Der Beitrag von Horst Winter *„Waschfrau' Ultraschall", der sich mit der halbautomatischen Reinigung von Werkstücken im Maschinen- und Kraftfahrzeugbaü befaßt, wird besonders den technisch interessierten Leser fesseln ...

  • Informationskartei

    Berlin (ND). Etwa 200 Zeitungen, Zeltschriften und Bücher werden seit November 1964 von der Zentralstelle für wirtschaftswissenschaftliche Dokumentation und Information des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin für eine Referatekartei „Soziologie" ausgewertet ...

  • „Wörterbuch" für Affen

    London (ADN). Eine geradezu als ^Wörterbuch der Affen" zu bezeichnende Sammlung von zweckgerichteten Gesten und bestimmten Lauten, die als Kommunikationssystem dieser Tiere anzusehen' sind,, hat eine von Professor Robert Hinde geleitete Gruppe britischer Wissenschaftler nach gründlichen Studien in der „Affenkolönie" von Cambridgeshire zusammengestellt ...

  • Interesse an unserer Ökonomie

    Professoren aus der DDR sprachen an westdeutschen Hochschulen

    Im November/Dezember vorigen Jahres weilten einige Gesellschaftswissenschaftler aus der DDR in Westdeutschland. Ober die Ergebnisse ihrer Streitgespräche mit Wissenschaftlern und Studenten an westdeutschen Hochschulen unterhielten sich unsere V. S.- und G. M.-Mitarbeiter mit Prof. Dr. Hermann Ley, Direktor des Instituts für Philosophie der Humboldt-Universität zu Berlin, und Prof ...

  • Prof. Lebedinski gestorben

    Moskau (ADN). Der bedeutende sowjetische Wissenschaftler Prof. Andrej Lebedinski ist im Alter von 62 Jahren in Moskau gestorben. Prof. Lebedinski, Mitglied der Akademie der Medizinischen Wissenschaften der UdSSR, befaßte sich mit Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Biophysik, der Radiobiologie und in Vielen Bereichen der Physiologie ...

  • „Neue Zeit" Heft 1

    Leitartikel: Antworten des Genossen A. N. Kossygin auf Fragen des Chefredakteurs -der japanischen Zeitung „Asahi". Minister sozialistischer Länder über die außenpolitischen Perspektiven; Ladislav tMnacko: Wir und sie; W. L.: Sechs Jahre kubanische Revolution; Prof. W. Jemeljanow: Das friedliche Atom im Vormarsch; L ...

  • Nur sechs Stunden

    Der Masernlebendimpfstoff ist in gebrauchsfertigem Zustand nur vier bis höchstens sechs Stunden verwendbar, danach wird er verworfen, weil er in der Wirksamkeit nachläßt. Es ist daher erforderlich, daß die Impftermine genau eingehalten werden, damit möglichst wenig von dem kostbaren Impfstoff verloren geht ...

  • Soeben erschienen:

    Bericht des Politbüros an die 7. Tagung des Zentralkomitees der SED (2. bis 5. Dezember 1964). Berichterstatter: Genosse Kurt Hager, Dietz Verlag Berlin 1964. Broschiert, 76 Seiten, 0,50 Mark.

Seite 5
  • Toto-Quoten

    VEB LEUNA-WERKE »»WALTER ULBRICHT«« 422 Leuna Ruf Mers.burg 3831 Telex 056/221 Benotigen F 8*Konibi-Karosse) Eilangebot an VEB Schalteerätewerk Werder (H.) Abt. Investitionen 1512 Werder (Havel), Eisenbahnstraße 31—33 STAATSVERLAG DER DEUTSCHEN DEMOKRATISCHEN REPUBLIK »ND" jetzt wöchentlich 12 Selten ...

  • STAATSVERLAG

    bringt: Der Volkswirtschaftsplan 1965 und die Aufgaben zur Verwirklichung des Jugendgesetzes

    Materialien aus einem Erfahrungsdustausch ständiger Kommissionen und junger Abgeordneter örtlicher Volksvertretungen in Magdeburg am 26. November 1964 128 Seiten • 24 Abbildungen • Broschiert 1,20 MDN (Schriftenreihe des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Heft 8/1964) Aus dem Inhalt: Jugend ...

  • Kaufhaus Aufbau

    am U-Bahnhof Samariterstraße während der Instandsetzungsarbeiten mit reichem Sortiment in vielen Objekten: Ab 4. Januar 1965 Damen- und Jugend-Oberbekleidung, Wäsche, Miederwaren und modisches Beiwerk: über den Hof im Neubau ... , ( f' Herrenkonfektion: - durch den Hausflur in der 1. Etage Ab 11. Januar 1965 Herrenwäsche: """*• Frankfurter Allee 80 Woll- und Strickwaren: Frankfurter Allee 52 - ...

  • Absolvententagung 1965

    Am 12. und 13. März 1965 findet an der Ingenieurschule-Chemie Köthen die 2. Absolvententagung aller ehemaligen Absolventen (Fachrichtung Technologie) dieser Schule statt. In Form von Plenar- und Sektionsvorträgen haben unsere ehemaligen Absolventen Gelegenheit, über ihre fachliche Tätigkeit in den Betrieben und Institutionen zu berichten ...

  • In der Halle des Ausstellungszentrums, Friedrichstraße 103

    Besichtigen Sie unsere Ausstellung, wo wir unsere ganze Warenskala technische und Metall-Massenartikel, Bergwerke- Fachartikel, Haushaltswaren / Aluminium und Kunststoff / sowie weitere Neuigkeiten vorführen. Mit Katalogen unH Prospekten sowie persönlicher Auskunft stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung ...

  • Schweipstromqtiellen ■ Schutzgasschweißgeräte Gasschweißgeräte • Zusatzwerkstoffe Technische Gase Für die Schweißtechnik werden Sie beliefert durch die nachstehenden Verkaufsabteilungen Schweißbedarf der Handelszentrale Chemie

    1125 Berlin Weißenseer Weg 88-90 1800 Brandenburg Krakauer Landstraße 15 7500 Cottbus » Parzellenstraße 15 8053 Dresden '■ Loschwitzer Straße 4 5000 Erfurt Salinenstraße 58 4016 Halle Reideburger Straße 65 9000 Karl-Marx-Stadf Voigtstraße 19/20 ' 7123 Engelsdorf bei Leipzig Werkstättenstraße 31 3000 ...

  • Vtfflk

    Viele Anerkennungsschreiben und gute Wünsche zum Jahreswechsel sind uns in den letzten Wochen und Tagen zugegangen. Wir danken Ihnen dafür bestens. - ..( , .- Auch wir wünschen Ihnen allen im Jahr 1965 viel Erfolg und Freude an der Fotografie)

  • Krypton technisch

    Kennziffern Gesamtgehalt an Krypton und Xenon mindestens 99 Vol. % davon Xenon höchstens 2 Vol.% Weiter« Informationen erhalten Sie gern auf Anfrage durch die Absatzabteilung des

  • Schuhmacherei

    Reparaturen von Arbeitsschutzschuhen und Schuhen uniformtrac/ender Einheiten

    für Gummi- und Lederbesohlung kurzfristig fibernehmen. Auch Vertragsbindung für 1965 noch möglich. kann ab sofort noch Aufträge an

  • Die Investitionsverordnung — Instrument zur Durchsetzung des neuen ökonomischen Systems

    64 Seiten • Broschiert 0,30 MDN « Enthält unter anderem den vollen Wortlaut der Investitionsverordnung.

Seite 6
  • Heute In Funk Und Fernsehen

    ND — 5. Januar 1965 Seite 6 B CLAUSTHAL ZELLERFELD. Die niedersächsische Kreisstadt mit ihren 16 000 Einwohnern liegt in dem von Trettner geplanten und von der Erhard-Regierung verlangten Atomminengürtel. Bekanntes Bauwerk der Stadt imOberharz ist die große Holzkirche (unser Bild), die größte ihrer Art in Westdeutschland ...

  • Neue Teuerungswelle für 1965 angekündigt

    Löhne stoppen — Profite steigern

    Die Hamburger „Welt" gibt das Fazit eines Interviews mit dem Bundeswirtschaftsminister in der ■Überschrift wieder: „Schmücker befürchtet Preissteigerungen". Der Minister hat praktisch eine neue Teuerungswelle in Westdeutschland angekündigt. Auf die Frage: „Erwarten Sie im Jahre 1965 weitere Preiserhöhungen?" antwortete er:-„Es wird sich auch in diesem Jahr nicht vermeiden lassen, daß es zu Preisbewegungen kommt ...

  • Bundesarbeitsgericht entscheidet ständig gegen die Arbeiter

    Unternehmer erhielten das Recht, ärztlich verordnete Schonzeiten auf den Urlaub anzurechnen Korrespondenz aus Westdeutschland

    Kassel. Das Bundesarbeitsgericht in Kassel hat eine Entscheidung gefällt, die für die Arbeiter sehr üble Folgen habeii wird. Ein Arbeiter aus Nordrhein-Westfalen hatte vor dem Arbeitsgericht in Düsseldorf unlängst seinen Unternehmer verklagt, weil der ihm eine vom Krankenhaus angeordnete Schonzeit von sieben Tagen auf den Jahresurlaub angerechnet hatte ...

  • Keine Chance für Bonn

    Die englische Presse gibt aber auch der anomalen Haltung der Bundesregierung gegenüber der Regierung der. DDR keine Chance. „Mit jedem Jähr, da die Wiederannäherung zwischen Ost- und Westdeutschland hinausgezögert wird, rückt die Aussicht auf die Wiedervereinigung in weitere Ferne", schreibt der „Guardian" ...

  • Gleicher Lohn nur auf dem Papier

    -as. Vor drei Jahren hatte der sogenannte EWG-Ministerrat feierlich verkündet, ab 1. Januar 1965-dürfte keiner Frau für gleiche Arbeit weniger bezahlt werden als ihrem männlichen Kollegen. Dieser Beschluß, galt auch für Westdeutschland. Doch der genannte Zeitraum ist verstrichen, ohne daß sich etwas geändert hat ...

  • 25 Prozent weniger Lohn

    DGB-Organ i,Welt der Arbeit": Qualifizierte Frauen Schlechter bezahlt als männliche Hilfsarbeiter

    Köln (ADN/ND). i,Die meisten Frauen verdienen weniger als männliche Hilfsarbeiter — Gleichberechtigung hört bei der Iiohnzahlung auf." Mit diejser Schlagzeile weist das DGB-Organ „Welt der Arbeit" in der jüngsten Ausgabe darauf hin, daß die westdeutschen Unternehmer ihre 1961 im EWG-Ministerrat mitabgegebene Versicherung nicht eingehalten haben, die Frauenlöhne bis zum 1 ...

  • Stabile DDR

    In den Diskussionen um die Einheit des sozialistischen Lagers hätten sich die deutschen Kommunisten nicht ungeschickt aus der Affäre gezogen. „Die Veränderung der Moskauer Führungsspitze hat dem Regime in Ostberlin nicht nur nicht wehe getan, sondern seine Stabilität erwiesen und seine Position gestärkt ...

  • Durch Augenschein überzeugt

    Die Zeitung hat sich, wie sie sagt, durch den Augenschein selbst von „der deutlich ansteigenden Lebenshaltung der Bevölkerung" in der DDR überzeugt. Die DDR durch eigene Reporter in Augenschein nehmen zu lassen hat sich auch für andere westdeutsche und ausländische Zeitungen als nützlich erwiesen. Ganz offensichtlich hilft ihnen das, sich vom ewigen Zweckpessimismus, wie ihn Bonn über die DDR verbreitet, etwas zu befreien ...

  • Beteuerungen widerlegt

    So bestätigt also der „Guardian" die Wahrheit unserer Erklärungen, daß es Bonn nicht um Menschlichkeit, sondern um eine Unterstützung seiner revanchistischen Politik durch heuchlerische Phrasen geht. Der Londoner „Economist" wird in seiner jüngsten Ausgabe noch deutlicher. Sein Bonner Korrespondent meint, ...

  • Wandel in Bonn notwendig

    Nach dieser Darlegung,„wie die Bonner Hallstein-Doktrin 1964. .weiter durchlöchert wurde, die Bonner Spekulationen auf Aufweichung der DDR und Differenzen im sozialistischen Lager Niederlagen und Schiffbrüche erlitten haben, kommt unser Gegner „FAZ" allerdings noch immer zu keiner realistischeren Auffassung, sondern fordert: „In der gesamtdeutschen Politik muß dennoch jede Preisgabe von Terrain vermieden werden ...

  • Brenner: Irreale Pläne zur Vermögensbildung

    Frankfurt (Main) (ADN/ND). „Das Austüfteln von Plänen zur Vermögensbildung" ist von dem Vorsitzenden der westdeutschen IG Metall, Otto Brenner, generell verurteilt worden. Der Gewerkschaftsvorsitzende erklärte vor der Hermann-Lindrath-Gesellschaft in Hannover, all diese Theorien gingen „am Kern der Sache, an der Eigentumsstruktur vorbei, die die falsche Verteilung der Vermögen bestimmt" ...

  • Nach Leipzig mit Kollektivschau

    Jemen und Libanon, entsenden Regierungsdelegationen

    Sana (ADN). Der Ministerrat der nitischen Arabischen Republik hat be« schlössen, mit einer Kollektivausstellung ;an der Jubiläumsmesse in Leipzig teilzunehmen und eine Regierungsdelegation in die DDR-Handelsmetropole zu entsenden. Die junge Republik wird eine Reihe traditioneller Landesprodukte, u. a ...

  • Unternehmerattacke gegen die Arbeiter

    Köln (ADN/ND). Der Präsident des westdeutschen Industriellenverbandes, Fritz Berg, hat am Montag mit massiven Attacken auf Lohnforderungen der westdeutschen Arbeiter und ihrer Gewerkschaften geantwortet. Er behauptete, diese Forderungen würden die Stabilität der westdeutschen Mark in Gefahr bringen. Nicht nur die Stabilität der Währung sei bedroht, sondern auch die „Leistungsfähigkeit" (Höchstprofite) der westdeutschen Wirtschaft ...

  • Augen des Gegners

    Zu fast den gleichen Feststellungen kommt auch die „Frankfurter Allgemeine" mit ihrem Artikel. „Mit den Augen des-Gegners". Dort wird, mit Zähneknirschen registriert, daß es im abgelaufenen Jahr nichts zu berichten gab, „was erwünscht gewesen wäre", nämlich von „Niederlagen und politischen Schiffbrüchen" der SED „und der Regierung der DDR ...

  • Rheinstahl liefert für die Sowjetunion

    Düsseldorf (ADN). Der bisher schwerste Ammoniaksynthesebehälter Europas mit einem Gesamtgewicht von 233 Tonnen ist von der Ruhrstahl Henrichshütte (Rheiristahl Hüttenwerke AG) für eine Ammoniaksyntheseanlage in der UdSSR gebaut worden. Der rund 21 Meter lange Hochdrückbehälter aus •Chrommolybdänstahl hat einen Innendurchmessep^von eineinhalb Meter und eine ...

  • 115

    Syrien verstaatlicht Unternehmen l

    Damaskus (ADN/ND). Die syrische Regierung hat am Sonntag ,107 und am Montag acht Industrieunternehmen in Damaskus, Aleppo, floms,;- Hamää und Latakia verstaatlidit. Es handelt sich u. a.-um mehrere /Zement-, Textilund Zuckerfabriken sowie um Firmen der öl- und Gummiindustrie. In einem Dekret der Regierung werden schwerste Strafen bei Widerstand gegen die Verstaatlichung angedroht ...

  • Paris: Stahlausstoß auf neuem Höchststand

    Paris (ND). Einen neuen HochststanöT der Produktion hatte die französische Eisen- und Stahlindustrie im Jahre 1964 zu verzeichnen. Die Rohstahlerzeugung stieg nach vorläufigen Schätzungen um 12,8 Prozent auf 19,8 Millionen Tonnen (1963 = 17,5 Millionen t). Frankreich konnte seine Eisen- und Stahlausfuhren gleichzeitig um 21,2 Prozent, auf insgesamt 5,4 Millionen t, steigern ...

  • ^ranffurfcrÄemcme

    2UTUMO FÜR KUTSCHLANO

    Der Weihnachtsmonat hat für die Verbraucher einige unangenehme Überraschungen gebracht: Heizmaterial wird teurer, desgleichen vielerorts der elektrische Strom, und außerdem ist der Brotpreis wieder ins Gespräch gekommen. Es sollte daher nicht überraschen, wenn die Preisindizes für das ganze Jahr 1964 ...

  • PRESSESCHAU

    H0MWHKTM«««M napvm CoMTCWK* CowM

    Alle Menschen guten Willens begrüßen die Erweiterung von geschäftlichen Kontakten zwischen sozialistischen und kapitalistischen Staaten, denn sie sehen mit Recht darin ein Mittel zur Festigung des Weltfriedens ... Was die Versuche anbelangt, die DDR im Welthandel zu isolieren und die Freiheit des internationalen ...

  • Steigende Dividende und erhöhter Umsatz

    Osnabrück (ND). Das Osnabrücker Kupfer- und Drahtwerk (OKD) Osnabrück — eine Tochtergesellschaft der Gutehoffnungshütte •— zahlt ihren Aktionären 15 Prozent Dividende (im Vorjahr 12. Prozent) auf 18 Millionen DM Grundkapital. Der jetzt veröffentlichte' Abschlußbericht 1963/64 weist eine erhebliche Absatzbelebung,, vor allem seit Anfang des vergangenen Jahres für NE-Metall-Halbzeug aus ...

  • Erfolgreiches Jahr für Vietnams Wirtschaft

    Hanoi (ADN). Der Staatsplan der Demokratischen Republik Vietnam für 1964 ist in vielen wichtigen Posten erfüllt oder übererfüllt worden. Die Bruttoproduktion der Industrie lag 1964 um rund zehn Prozent höher als im Vorjahr, wobei die Energieerzeugung mit 20 Prozent und die Kunstdüngerproduktion mit 13 Prozent die höchsten Zuwachsraten aufwiesen ...

  • 9üeinifä>

    Die (west-)deutsche Ostpolitik . . . steht heute vor einer Wand. Sie wird im Jahre 1965 nur noch höher werden. Diese Wand heißt Entspannung. .

  • „Walter Ulbricht kann mit 1964 zufrieden sein"

    Westdeutsche und britische Zeitungen, die sich selbst als Gegner der DDR bezeichnen, kamen am Jahresende zu aufschlußreichen Feststellungen

    deutung, daß in Ostdeutschland Bedingungen herrschen, die eine nationale Geste der Nächstenliebe erforderlich machen."

Seite 7
  • Was erreichte die UNO 1964?

    T\«r Abschluß det ersten Teil« der 19. UNO-Vollversammlung war zweifellos ungewöhnlich. Zum erstenmal tagten die Delegierten bis unmittelbar vor Jahresende, um mit Hilfe eines in wochenlangen inoffiziellen Verhandlungen ausgeklügelten Verfahrens >\ die fälligen Beschlüsse fassen zu können. Diese Situa-- tion hatte sich ergeben, nachdem die USA zu Beginn der 19 ...

  • Frischer Wind in der UGTA

    Tn der letzten Dezemberwoche fand in -1 Algerien ein Ereignis statt, das nicht nur für die Entwicklung der Gewerkschaftsbewegung, sondern auch für den nichtkapitalistischen Weg dieses nordafrikanischen Riesenlandes von großer Bedeutung ist: 500 demokratisch gewählte Delegierte der Landarbeiter berieten drei Tage über ihre Probleme und gründeten einen eigenen Gewerkschaftsverband, den stärksten innerhalb der UGTA, den Allgemeinen Algerischen Gewerkschaftsbund ...

  • Neuer USA-Kongreß hört Botschaft Präsident Johnsons

    Hodges: Arbeitslosigkeit und Armut bleiben

    ND-Korraspondenz aus Washington Der am 3. November neu gewählte Kongreß der Vereinigten Staaten — der 89. in der amerikanischen Geschichte — trat am Montag zum erstenmal in der neuen Legislaturperiode zusammen. Präsident Johnson verlas auf einer gemeinsamen' Sitzung beider Häuser des Parlaments (des Senats und des Repräsentantenhauses) die traditionelle „Botschaft über die Lage der Nation" ...

  • Rusk und

    Dien Bien Phu

    M. St. Dieser Wochenwechsel sah die amerikanische Südvietnampolitik an ihrem bisher tiefsten Punkt. In Saigon demonstriert die buddhistische Opposition für den Sturz des von den USA eingesetzten Huong-Regimes. USA-Botschafter Taylor kommt mit den machthungrigen südvietnamesischen Generalen immer weniger klar ...

  • Tshombe fürchtet Wahlen

    Patrioten erstarken 7 Befreite Gebiete in acht Provinzen

    Lieopoldville (ND). Am Sonntag gab die Tshombe-Regierung über Radio Leopoldville bekannt, daß die für Februar geplanten Neuwahlen zum Zentralparlament und zu den 21 Provinziallandtagen auf März verschoben werden. Als Begründung wurde „die unsichere Lage im Nordosten" (die Erfolge der Patrioten), angegeben ...

  • Turkmenien und Tadshikistan

    Zwei mittelasiatische Sowjetrepubliken - Turkmenien und Tadshikistan - feierten vor kurzem Ihren 40. Geburtstag. Als die Jubilar« geboren Wurden, sagten westliche Besucher: .Ein gottverlassenes Landl" Als der amerikanische Industrielle und Politiker Harriman jetzt die mittelasiatischen Sowjetrepubliken besuchte, urteilte er: ...

  • Malaysia und London bedrohen Indonesien

    Kuala Lumpur / Djakart» J. New York (ND/ADN). Mit Unterstützung Großbritanniens hat das. imperialistische Staatengebilde Malaysia (bestehend aus Malaya, Singapur und dem Nordteil der Insel Kalimanjan) — seine- aggressiven Drohungen gegen Indonesien verstärkt. Der künftige Chef des'britischen Generalstabs, ...

  • Neugestaltung des Finanzwesens

    Die Debatte in der algerischen Nationalversammlung über das Staatsbudget für 1965 leitet eine neue Etappe der Entwicklung des Finanzwesens der Demokratischen Volksrepublik ein. Sie soll eine Übergangsperiode von dem noch vielfach praktizierten Finanzgebaren des alten Staatsapparates zu einer den algerischen Realitäten entsprechenden Planung der Finanzen sein ...

  • Wichtigste Organe der UNO

    Vollversammlung: Obersteg Organ der UNO, in der alle 115 Mitgliedstaaten mit je einer Stimme vertreten sind. Tagt einmal jährlich. Ihre wichtigsten Organe sind: Sicherheitsrat: Ihm obliegt in erster Linie die Wahrung des Friedens und der Sicherheit unter den Völkern. Er hat elf Mitglieder, darunter sechs nichtständige ...

  • Einmischungsversuch zurückgewiesen

    r Paris (ADN-Korr.). Der Bürgermeister der französischen Stadt Givors und Senator des Departements Rhone,' Camille Valin, hat einen Einmischungsversuch sdes Bonner Konsuls in-Lyon, Dr. Holtz, in die .Angelegenheiten der Stadt energisch zurückgewiesen. Holtz hatte-in zwei Schreiben "„Auskunft" über die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Givors und der sächsischen Stadt Döbeln verlangt und diese Städtepartnerschaft zu diffamieren versucht ...

  • Was sonst noch passierte

    In der kürzesten Gerichtsverhandlung der - britischen Rechtsgeschichte wurde unlängst der 33jährige Mörder Ramsey Shannon zu lebenslänglichem Kerker verurteilt. Alles in allem dauerte die Verhandlung nicht mehr als 52 Sekunden, in denen ganze 77 Worte fielen. Davon sprachen der Angeklagte zwei, Staatsanwalt und Richter die übrigen ...

Seite 8
  • Lotto-Quoten

    Beritner Bärenlotterie: Kein Fünfer und Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 6720 Mark; Dreier mit je 74 Mark; Zweier mit je 3 Mark. Stand der Sonderprämie: 42 000 Mark. Zahlenlotto: Kein Fünfer und Vierer mit Zusatzzahl; Vierer mit je 25370 Mark; Dreier mit je 117 Mark; Zweier mit je 4 Mark. Sonderwette Lotto-Toto: Kein Fünfer; Vierer mit Zusatzzahl mit je 20 425 Mark; Vierer mit je 817 Mark; Dreier mit Zusatzzahl mit je 237,50 Mark ...

  • Triumphierten Chemiker?

    Es war viel darüber, gemunkelt worden: Bei den Olympiaausscheidungen hat man auf westdeutscher Seite mit Doping nicht gespart. Neue Mittel sollen es gewesen sein, die selbst den Ärzten noch Rätsel aufgaben. Es war dies nicht die Sorge unserer Trainer, die sich auf jene Westdeutsche Verpflichtung verlassen hatten, nach der die Ausscheidungen nach »olympischen Prinzipien" ausgetragen werden sollten ...

  • Heute in Funk und Fernsehen

    Deutschlandsender: 11.30 Eine Handvoll Noten; 13.20 Hörer unterhalten Hörer; 15.05 Musik aus Rumänien; 19.30 Schlagercocktap; 20.30 Wissenschaftliche Weltanschauung; 21.00 Das .Orchester Siegfried Mai spielt; 22.00 Aus Opern von Giuseppe Verdi. Berliner Rundfunk: 9.00 Der Mensch und seine Welt; 13.00 Volkslieder und Tänze; 15 ...

  • Fünfgeschossiger Versuchsbau

    Prof. Kosel besichtigte Experimentalbau der Bauakademie in 'der Storkower Straße

    Den neuen Wohnungsbautyp P2-12, einen Experimentalbau der Deutschen Bauakademie in der Storkower Straße, besichtigte am Montag der Präsident der Deutschen Bauakademie, . Prof. Dipl.-Ing. Gerhard Kosel. K Der erste. Versuchsbau dieses neuen Typs wird mit' fünf Stockwerken errichtet. In seiner unmittelbaren Nähe wurde bereits das Fundament für den zweiten, einen zehngeschossigen Bau; gegossen ...

  • Puppen „Odeum"

    im

    Die Hauptstadt erhält ein zentrales Puppentheater. Ende Januar soll im bisherigen Filmtheater „Odeum" in Pankows Berliner Straße Premiere sein. Zunächst jedoch nur mit Handund Stockpuppen. Für den Auftritt von Marionetten sind größere Umbauten notwendig, die erst im kommenden Jahr abgeschlossen werden können ...

  • Freie Studienplätze

    Die Ingenieurschule für Maschinenbau und Elektrotechnik, Lichtenberg, Marktstraße 9/12, meldet für die Fachrichtungen Werkzeugmaschinenbau, Allgemeiner Maschinenhalle Technologie Starkstrom- Gebäude Unter den Linden fällt dem Besucher! sofort auf. Die Wohnviertel, die irl der Hauptstadt der DDR gebaut werden — beispielsweise in der Hans-Loch-Straße — können sich wirklich sehen lassen ...

  • kurznachrichten - kurznachrkhten - kurz

    FILMABEND. Anläßlich des 20. Jahrestages, der Befreiung Warschaus wird am 7. Januar, 19 Uhr, im Haus der Polnischen Kultur der Spielfilm „Generation" gezeigt. Eintritt frei, Karten im Haus. VERLEGT. Die Diensträume des Volkspolizeireviers 256 in Karlshorst, Wandlitzstraße 1 bis 3, werden am 9. Januar nach Karlshorst, Dönhoffstraße 9, verlegt ...

  • Länderspiel gegen Norwegen Eishockeynationalmannschaft spielt in Berlin und Rostock

    \Zwei Länderspielö stehen heute und • morgen auf dem Programm unserer- Eishockeynationalmannschaft. In Ber- - lin (heute 20 Uhr) 'und Rostock wird man auf die Norweger treffen, die mit. ihrer stark verjüngten Mannschaft (Durchschnittsalter 22 Jahre!) eben aus- Polen kommen. Dort unterlagen sie der heimstarken polnischen Mannschaft sensationell hoch mit 1 :6 und dann knapp 2 : 3 ...

  • Über Uruguays Fußball

    130 000 Fußballspieler sind im Fußballverband Uruguays registriert (etwa 3 Millionen Einwohner). Die Chronik des Verbandes ist reich an Höhepunkten und Siegen. 1924 und 1928 wurde Uruguay Olympiasieger. 1930 errang man in Montevideo den Weltmeistertitel. 1950 in Rio de Janeiro standen erneut Uruguays Fußballer auf dem Siegerpodest, als die weitbeste Mannschaft gekürt wurde ...

  • Blick auf den Spielplan

    DEUTSCHE STAATSOPER, keine Vorstellung KOMISCHE OPER, wegen Umbau geschlossen METROPOL-THEATER, 19 Uhr: „Im Weißen Rößl"***) DEUTSCHES THEATER, keine Vorstellung KAMMERSPIELE, 19.30 Uhr: „1913" (Wiederaufnahme)***) BERLINER ENSEMBLE, 17 Uhr: „Frau Flinz" (geschlossene Vorstellung) MAXIM GORKI THEATER, 19 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetterlage: Die Ausläufer eines über Skandinavien liegenden Tiefs greifen heute auf Norddeutschland über* während der Süden weitgehend unter dem Einfluß eines westeuropäischen Hochs verbleibt Aussichten: Im Morden überwiegend'bedeckt und zeitweise Niederschlag, meist als Schnee, zum Teil aber auch als Regen mit Glatteisbildung ...

  • Toto-Quoten

    1 Sport-Toto: 1. Rang kein Gewinner,, 2. Rang 3 Gewinner mit je 1282,30 Mark, 3.' Rang 80 Gewinner mit; je 48 Mark, 4. Rang 952 Gewinner mit je 8 Mark;- „6 aus 49" (1. Ziehung): 1. Rang kein' Gewinner, 2. Rang 3 Gewinner mit je 86 588,20 Mark, 3. Rang 113 Gewinner mit je 2298,80 Mark, 4. Rang 4639 Gewinner mit je 55,90 Mark,, 5 ...

  • BERLIN

    Tanzmeister

    Nach gründlicher" Renovterung wurde am Montag das Schwimmbad im Pionierpark „Ernst Thälmann" wieder geöffnet. Schon um acht Uhr tummelten sich die ersten 60 Köpenicker Schüler im Wasser. Täglich werden etwa 1000 Kinder erwartet. Zu ihnen gehören Regine und Angela, die sich Schwimmeister1 Arno Posny anvertraut haben ...

  • Zeltplätze gefragt

    Einen Platz im Grünen in den Wäldern des Stadtbezirks Köpenick haben sich bereits jetzt verschiedene Campingfreunde vorbestellt. Die Köpenicker Stadtväter nehmen seit 1. Januar Anmeldungen für die kommende Urlaubszeit entgegen. In. diesem Jahr wird die Versorgung der Zeltler mit Konsumgütern und tischfertigen Gerichten wesentlich erweitert ...

  • Wintersportwetterbericht

    Schierke Brotterode 11 cm, Oberhof . ■ 28 cm, Gehlberg 6 cm, Neustadt a/R. 6 cm, Steinheid 16 cm, Neuhaus a. R. 12 cm, Sonneberg * 9 cm,' Aschberg - • 18 cm, Oberwiesenthal 20 cm, Jöhstadt 12 cm, Zirihwald 16 cm, Leichte Neuschneefälle gebirgsraum die Wintersportmöglichkeiten wieder etwas verbessert ...

  • Spartak Brno in Halle

    Zum Europapokal-Achtelfinalspiel der Basketball-Landesmeister kommt heute Spartak ZJS Brno nach Halle zum Deutschen Meister SC Chemie. Die CSSR-Mahnschäft erreichte im vorigen Wettbewerb das; Pinale, unterlag dann aber. Ohne Zweifel' ein schwerer Gegner für- die- Hallenser, die in der 'ersten Runde SK Handelsministerium Wien ausgeschaltet hatten ...

  • S-Bahn-Zug zusätzlich

    • Ein elektrischer S-Bahh-Zug verkehrt • seit dem ' 4. Januar zusätzlich von Alexanderplätz ab 15.47 Uhr nach Oranienburg an 16.56 Uhr. In der Gegenrichtung verkehrt ab Oranienburg 16.07 Uhr ein elektrischer S"-Bahn-Züg nach Alexanderplatz, Ankunft 17.16 Uhr. (ND)

  • Das Professorenkollegium tagt

    Das Professorenkollegium tagt am 6. Januar zum 21. Male unter Leitung von Hans Jacobus um 20 Uhr im .Berliner Rundfunk. Es werden teilnehmen die Professoren Dr. Stefan Doernberg, Dr. Kurt Winter, Dr. Ilse Ciaassen, Dr. Rita

  • MITTEILUNGEN DER PARTEI

    \ -y ,.. ,. 5. Januar \. ,. ..... ,, , Kreisleitung Mitte: 15 Uhr;. Abendschule des Marxismus-Leininismus in der Parteihochschule für alle Sekretäre (außer Schulen und WPO).. Im Anschluß Afbeitsgebietsberatungen." ;

  • Fußballsieg in Montevideo 2:0 gegen Uruguay

    Uruguay-Fußballpräsident will um jeden Preis Revanchespiel noch in dieser Woche ND-Exklusivbcricht aus Montevideo von Borie Lantz

    22 Grad Wärme wurden am Sonntagabend in Montevideo gemessen, als um 21.30 Uhr (2.30 Uhr Berliner Zeit) der Schiedsrichter Juan Carlos Codesal das ' Fußball-Länderspiel Uruguay—DDR anpfiff.

Seite
Bauernfleiß Ganz Saigon in Aufruhr Der zweite Scliläg liefert in diesem Jahr die 100. Turbine Berliner f eierten Jahrestag Kubas Gromyko.: Jede Hilfe für Vietnam Erdrutsch verschüttet / Fernbahnstrecke Schadenfeuer im Kombinat Bohlen Kabel nach der Türkei Nürnberger Theater in Berlin 2:0 JFür Winterbau gerüstet Streikaktionen in Argentinien ... MLF-Testschiff provoziert ... und in Belgien """WWKWNK US-Erklärung zur deutschen Frage I alarmiert Kabinett!
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen