25. Jun.

Ausgabe vom 06.05.1963

Seite 1
  • Brenner: Unternehmer wollen Einmischung Bonns provozieren

    Hamburg (ADN/ND). „Die Aussperrung ist ein Versuch der Arbeitgeber, den Staat zu einer staatlichen Maßnahme zu provozieren", erklärte der IG Metallvorsitzende Otto Brenner in einem Interview, das er der Hamburger „Welt am Sonntag" gab. Brenner wiederholte seine Auffassung, daß keine „sehr großen Erwartungen" in das vom Bonner Wirtschaftsminister Erhard für Montag anberaumte sogenannte Vermittlungsgespräch mit Vertretern der Unternehmer und der Gewerkschaft gesetzt werden können ...

  • Karl Marx— das ist die Realität unserer DDR

    Festveranstaltung des Zentralkomitees, des Ministerrates und des Nationalrates zum 145. Geburtstag von Karl Marx

    Genosse Dr. Roland Bauer führte aus, wie die Lehren von Marx in unserer Deutschen Demokratischen Republik Punkt für Punkt verwirklicht und durch die schöpferische Aktivität der Werktätigen zum Triumph geführt wurden. Unser Programm, so sagte Genosse Bauer, ist vom Marxschen revolutionären Geist getragen und von seiner exakten Wissenschaftlichkeit durchdrungen ...

  • 7. Parteitag der DBD abgeschlossen

    E. Goldenbaum erneut Vorsitzender

    Schwerin (ND). Der 7. Parteitag der DBD wurde am Sonntagnachmittag mit der Wahl der zentralen Parteiorgane beendet. Zum Parteivorsitzenden wurde Ernst Goldehbaum, Vizepräsident der Volkskammer, von den 917 Delegierten wiedergewählt. Seine Stellvertreter- sind Paul Scholz, Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der DDR, -und Hans Rietz, Stellvertreter des Vorsitzenden des ...

  • Kurs auf VII. Parlament

    FDJ-Bezirksleitung neu gewählt

    Berlin (ND). Mit der Wahl der neuen Bezirksleitung der FDJ und der Delegierten zum VII. Parlament wurde am Sonntagabend im Marx-Engels-Auditorium der Humboldt-Universität die 8. Bezirksdelegiertenkonferenz der Berliner Bezirksorganisation beendet. Siegfried Lorenz wurde als 1. Sekretär wiedergewählt ...

  • Ein Vorbild

    Fragt unseres Stockholmer Korrespondenten Klaus Schön: Welche Bedeutung messen Ste dem Sieben-Punkte-Vorschlag bei, den Walter Ulbricht auf dem VI. Parteitag der SED für die friedliche Koexistenz zwischen den beiden deutschen Staaten machte? Antwort: Meinerseits hoffe ich auf Erfolg für den Vorschlag, zwischen beiden deutschen : Staaten ein Abkommen über den Verzicht auf Kernwaffen in diesem Teil Europas abzuschließen ...

  • Uns allen zum Nutzen

    T>lanschu]den können wir nicht erst JT mit dem letzten Glockenschlag der Silvesternacht beseitigen. Planschulden schaden uns allen und schaden jedem einzelnen. Zu dieser Feststellung gelangten am Freitag vergangener Woche beim Auftakt zu den Gewerkschaftswahlen rund 200 Vertrauensleute und verantwortliche Wirtschaftsfunktionäre der Berliner Werkzeugmaschinenfabrik in Berlin-Marzahn ...

  • Zur Freundschaftswoche eingetroffen

    Berlin (ND). Eine Delegation sowjetischer Filmschaffender traf am Sonntagmorgen zur Woche der deutsch-sowjetischen Freundschaft und zur Uraufführung des Dokumentarfilmes „Das Russische Wunder" in Berlin ein. Die Delegation wird vom Vorsitzenden des Staatlichen Komitees für Filmwesen beim Ministerrat der UdSSR, Minister Alexei Romanow, geleitet ...

  • Flanminus wird getilgt

    Genosse Siegfried König, Leiter des Büros für Industrie und Bauwesen der Kreisleitung Werdau, antwortet auf den Marzahner Brief: „Die Mitglieder des Büros für Industrie und Bauwesen der Kreisleitung Werdau nehmen Montag früh an Roten Treffs teil und zwar in solchen Betrieben und Kreisen wie ' dem Wälzlagerwerk und dem Kraftfahrzeugwerk ...

  • Maßstab für eigenen Betrieb

    Genosse Helmar Drechsel, l. Sekretär der Betriebsparteiorganisation des 'VEB Spinnereimaschinenbau Karl-Marx-Stadt, sagte zum Brief der Marzahner Werkzeugmaschinenbauer: „Für uns ist die Lage so: Wenn wir auch den Plan der Warenproduktion zu Ehren des 1. Mai wertmäßig erfüllten, so haben wir dennoch Planschulden ...

  • Favoriten wurden Meister

    Magdeburg: (ADN). Mit Siegen der favorisierten Spieler aus Tröbitz endeten in der Magdeburger Hermann-Gieseler- Sporthalle die deutschen Einzelmeisterschaften im Federball. Im Männer-Einzel durch Gottfried Seemann, der zum vierten Male hintereinander den Titel holte, im Frauen-Einzel durch Rita Gerschner, die gegen die ewige Zweite ...

  • Pentti Nikula sprang EuföpdTrskord

    Porl (Finnland) (ADN). Der 23jährige Finne Pentti Nikula stellte in Porl mit 5,00 m einen neuen Europarekord im Stabhochsprung auf. Nach den beiden Amerikanern Sternberg (5,00 m) und Pennel (5,04 m/Weltrekord) überquerte der Europameister, der in der Halle bereits 5.10 m bewältigte und dessen 4,94 m noch sowohl als offizieller Europaais auch Weltrekord gelten, als dritter Stabhochspringer ■ die Traumhöhe von 5,00 m im Freien ...

  • Heyn und Tittmann Schossen neue Rekorde

    Leipzig (ADN). Werner Heyn (ASK Vorwärts Leipzig) verbesserte beim Zentralen Eröffnungsschießen der DDR-Sportschützen in Leipzig den deutschen Rekord in der Disziplin Freie KK-Büchse dreimal 40 Schuß in drei Anschlagarten um 3 auf 1150 Hinge. Der Rekord wurde bisher gemeinsam von Haris Mars (ASK) und Herbert Golla (GST) gehalten ...

  • zum Tag der Befreiung und zur Eröffnung der Woche der deutsch-sowjetischen Freundschaft

    am Dienstag, dem 7, Mai, 19 Uhr, im Friedrichstadt-Palast. Festansprache: Prof. Dr. Johannes Dieckmann, Präsident der Volkskammer, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates und Präsident der Gesellschaft -für Deutsch-Sowjetische Freundschaft. Mitwirkend«: Das Moldauische Volkstanzensemble „Shok"; das Zentrale Orchester des Ministeriums für Nationale Verteidigung; Kunstpreisträger Robert Trösch ...

  • Vier Kreisdelegiertenkonferenzen in Westberlin

    Berlin (ADN). Die Forderung nach Abbau des kalten Krieges und nach unverzüglicher Beendigung der jugendfeindlichen Frontstadtpolitik in Westberlin erhoben im Interesse der gesamten Westberliner Jugend am Wochenende die Kreisdelegiertenkonferenzen der Westberliner FDJ in den Bezirken SchCneberg, Spandau, Wilmersdorf und Steglitz ...

  • Marzahner trafen ins Schwarze

    Meisterin Margot Pschebizin, Halbleiterwerk Frankfurt: Montag beginnt Aussprache zum Brief

    e Meisterbereiches über den Marzahner .BriefesRKechen^Wjr..werden es,als.,£ine Sactte- der Ehre betrachten, unseren Ge-" nossen Walter Ulbricht zu seinem 70. Geburtstag mit neuen Erfolgen im Wettbewerb zu beglückwünschen."

  • . Birgit Radochla auf Platz zwei i Bolotnikow gewann „Prawda"-Cross Dynamo Dresden zweiter Absteiger

    Dresden-Mot. Karl-Marx-St. Turb. Erfurt-Aufb. Magdebg. Chem. Ha Ke-Rot Leipzig Lok Leipzig—Mot Jena Emp. Rostock-Akt. Briesk« Wism. Karl-Marx-St.-ASK Berl. 3:2 Dvn. Berlin-Mot. Zwickau 1:1

Seite 2
  • Kameradschaft und Hilfe

    Dank der klugen Politik unserer Partei und der brüderlichen Hilfe der Sowjetarmee, die uns vor einer militärischen Intervention geschützt hat, konnten wir in der Deutschen Demokratischen Republik den historischen Beweis für die Marxsche These von der friedlichen Eroberung der Macht erbringen, ohne bewaffneten ...

  • Honig

    In Bonn wurde der Jahresbericht des Wehrbeauftragten des Bundestages für 1962 veröffentlicht. In ihm behauptet Naziadmiral und Notstandsplaner Heye, das demokratische Leitbild vom Staatsbürger in Uniform setze sich in der Bundeswehr in erfreulicher Weise durch.- Kriegsminister von Hassel verkündete am gleichen Tag vor der Evangelischen Akademie in Bad Boll, auch er sei „in der Bundeswehr bisher nur bewußter staatsbürgerlicher, demokratischer Loyalität begegnet" ...

  • Die Streikfront wird stärker

    Zahlreiche Demonstrationen und Kundgebungen der Metallarbeiter gegen Unternehmerterror

    Ulm (ADN/ND). Die Kampffront der streikenden Metallarbeiter h*t sich über das Wochenende welter gefestigt. Sie gaben damit den immer massiver geführten Angriffen der Unternehmer die richtig* Antwort Mit einer Plakatdemonstration trat am Sonnabend die Ulmer IG Metall an die Öffentlichkeit, um die Bevölkerung über Ihre berechtigten Forderungen aufzuklären ...

  • Konkrete Hilfe nach der Feldbegehung

    Rostock (ND). Zu den Schlußlichtern bei den Bestellarbelten im Bezirk Rostock gehört der Kreis Stralsund. Am Freitag überprüfte der Stellvertreter des Ministers Genosse Dr. Hans-Joachim Seemann vom Landwirtschaftsrat der DDR, warum in der LPG Klausdorf noch keine Zuckerrüben gedrillt und keine Kartoffeln gepflanzt waren ...

  • Solidarität sichert Streikerfolg

    Hannover (ADN/ND). Die Jahreshauptversammlung der IG Drucke und Papier hat am Sonntag fn Hannover gefordert, dafl die gesamte Kraft' aller im DGB zusammengeschlossenen Gewerkschaften fm Kampf gegen die Metallindustrlellen eingesetzt wird. Ein entsprechendes, von den Delegierten veinstimmig angenommenes Telegramm wurde an den DGB-Bundesvorstand abgeschickt ...

  • Internationales Prinzip; Frieden

    Wir haben unter Beachtung der geschichtlichen Tatsache, daß der deutsche Imperialismus und Militarismus allein in den letzten 50 Jahren das deutsche Volk und die Völker Europas schon zweimal in die Katastrophe eines Weltkrieges gestürzt hat, eingedenk der Worte von Karl Marx, „daß die Entfernung dieser ...

  • Rassisten Alabamas immer brutaler

    Wasserwerfer, Schlagstöcke und Hunde gegen Demonstranten

    Birmingham/New York (ADN). Die Ausschreitungen der Rassisten im -USA- Staat Alabama gegen die um Gleichberechtigung kämpfende Negerbevölkerung sind am Sonnabend noch brutaler geworden. Mit Wasserwerfern, Schlag» stocken und Hunden ging die Polizei in Birmingham gegen demonstrierende Neger vor. »Der mächtige Wasserstrahl warf die Demonstranten wie Kegel um oder trieb die schreiende Menge in die Flucht, dann folgten Polizisten mit Hunden an der Leine", heißt es in einer Schilderung von UPI ...

  • Einmalig in der deutschen Geschichte

    Das ehemalige Proletariat der DDR hat sich, geführt von seiner marxistischleninistischen Partei und im festen Bündnis mit der Bauernschaft und den anderen werktätigen Schichten, so wie es Marx im Kommunistischen Manifest lehrte, zur herrschenden Klasse erhoben und die Demokratie erkämpft. Wo gab es jemals ...

  • Italien braucht linksorientierte Regierung

    Eon» (ADN-Korr.). Italien braucht eint nach links orientierte Regierung. Diese kann ihre Aufgabe jedoch nur dann erfüllen, wenn sie sich auch auf die starke kommunistische Kraft in Italien stützt Diese Auffassung vertritt der Generalsekretär der KPI, Palmiro Togllatti, in einem am Sonntag in der „Unitä" veröffentlichten Interview, Nachdrücklich weist er darauf hin, daß diejenigen Kräfte, die der KPX folgen, künftig einen bedeutenden Einfluß auf die Regierung ausüben sollten ...

  • Untrennbares Klassenbündnis

    Das Proletariat an der Macht, so lehrte Marx an Hand der Erfahrungen der französischen Revolution, darf di« Bauern nicht „vor den Kopf stoßen", sondern „muß als Regierung Maßregeln ergreifen, wodurch der Bauer seine Lage unmittelbar verbessert findet, die ihn also für die Revolution gewinnen (und) den Übergang aus dem Privateigentum am Boden in Kollektiveigentum erleichtern" ...

  • Frauen an der Seite der Männer

    „Durch die freche Aussperrung, glaube Ich, hat der ganze Streik auch ein politische« Gejicht bekommen. Denn man saft jetzt schon unter den Arbeitern: Wer heute aussperrt, sperrt morgen ein." Das erklärte die Frau eines streikenden Metallarbeiters in Mannheim einem Korrespondenten des Deutschlandsenders ...

  • Marx-Ehrung in Moskau

    Moskau (ADN). Das Institut für Marxismus-Leninismus des ZK der KPdSU ehrte am Sonnabend Karl Marx mit einer Festveranstaltung zu seinem 145. Geburtstag. Der stellvertretende Direktor des Instituts, Gennadi Obitschkin, erklärte in seiner Ansprache, daß' der tiefste und lebendigste Ausdruck der schöpferischen Entwicklung -des Marxismus- Leninismus unter den gegenwärtigen Bedingungen das vom XXII ...

  • Lebendige Ideen

    Obwohl uns heute von Marx' Tod 80 Jahre und von seinem epochemachenden Manifest 115 Jahre trennen, ist das vom VI. Parteitag beschlossene Programm mit Marx und dem Kommunistischen Manifest untrennbar verbunden. Unser jetziges Programm führt in Theorie und Praxis auf einer höheren Stufe der gesellschaftlichen ...

  • Lolmkampf greift weiter um sieh

    IG Metall, G«w. OTV IG Fost IG Eisenbahn fflr Werktätige 3 900 000 1300 000 145 000 245 000 24(000 5M000 fordert beispielsweise die Gewerkschaft ötv für die Arbeiter und Angestellten im öffentlichen Dienst eine Aufbesserung der Stundenlöhne um IS Pfennig, ebenso die Eisenbahnergewerkschaft. Die Postgewerkschaft ...

  • Franco-Terror vor die UNO!

    Paris (ADN-Korr.). Die Teilnehmer der Pariser Amnestiekonferenz für Spanien nahmen zum Abschluß ihrer Beratung einstimmig mehrere Resolutionen an. Darin werden die Hinrichtung Julian Grimaus sowie alle Verbrechen des FrancorRegimes als Verletzung der Menschenrechte gebrandmarkt. Die UNO wird aufgefordert, den Terror in Spanien auf die Tagesordnung der nächsten Vollversammlung zu setzen ...

  • Festakt in Leipzig

    Leipzig (ADN/ND). Mit einem Festakt begingen die Angehörigen der Leipziger Karl-Marx-Unlversttät am Sonntag, dem 145. Geburtstag von Karl Marx, im neuen Opernhaus den 10. Jahrestag der Namensgebung ihrer Universität. Zu den zahlreichen Gästen gehörten das Mitglied des Politbüros und 1, Sekretär der Bezirksleitung ...

  • Uns allen zum Nutzen

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Genosse Hans Moldenhauer, ein Meister der kleinmechanischen Fertigung, sprach in bewegten Worten gerade für diese Zielstellung: „Wie dankbar müssen wir alle dem Mann sein, •der nun schon jahrzehntelang an der Spitze der Partei unbeirrbar und siegesgewiß den Kampf für die sozialistische Gesellschaft, für Demokratie, Glück und Frieden leitet ...

  • Mahnung in Dachau

    Daduro (ADN/ND). Vor 3000 ehemaligen Häftlingen des Konzentrationslagers Dachau forderte Probst Grüber am Sonntag in einer Feier zum 18. Jahrestag der Befreiung des Lagers die Zusammenarbeit eller westdeutschen verfolgten Organisationen im Kampf gegen die Mörder und Mitverantwortlichen der faschistischen Vergangenheit ...

  • Mehr Rücksicht/

    Heinrich Lübke, Präsident des wesU deutschen Staates, hat einen Aufruf zum Kampf gegen den Verkehrstod ergehen lassen. „Mehr Rückficht im Straßenverkehr!" Ein treusorgender Landesvater? Heinrich Lübke gehört zu den Bonner Ultras, die In den Mittelpunkt ihrer Politik die der nach Atomwaffen stellen. Die Generalstäbler im Lübke-Staat rechnen schon nach „Megatoten", da* heißt nach Millionen Toten, Keine Rü&sicht auf Verluste! Gegen den Atomtod hat Lübke keinen Aufruf ergehen lassen ...

  • IOJ fordert Freiheit für Fritz Teppich

    Prag <ADN-Korr./ND). Die sofortige Freilassung des von der Politischen Polizei des Adenauer-Regimes widerrechtlich verhafteten ADN-Korrespondenten Fritz Teppich hat das Geperalsekretariat der Internationalen Organisation der Journalisten (IOJ) in einem Protesttelegramm an den Mannheimer Oberstaatsanwalt Zwicker gefordert ...

  • Risse in der Unternehmerfront

    Stuttgart Mit dem Wirkjarnwerden der vom Metallunternehmerverband verfügten rigorosen Aussperrung der Arbeiter Südwürttemberg/Hohenzollerns haben sich auch hier die ersten Risse in der Unternehmerfront gezeigt. Wie die Industriegewerkschaft Metall am Sonnabend bekanntgab, werden einige Finnen die mit Wirkung vom Sonnabend X2 Uhr verhängte Aussperrung ignorieren ...

  • John Gollan sprach

    London (ADN-Korr.). Zehntausende britische Arbeiter nahmen am Sonntag im Londoner Hydepark an der Maikundgebung der KP Großbritanniens teil. Die britischen Arbeiter feiern den internationalen Kampftag der Arbeiterklasse traditionsgemäß am ersten Sonntag nach dem 1. Mai. Auf der Kundgebung sprach John Gollan, Generalsekretär der KP Großbritanniens ...

  • Khemisti gestorben

    Algier {ADN). Der algerische Außenminister Mohammed Khemisti ist am Sonntag in Algier gestorben. Auf den 33- jährigen Minister war von reaktionären Kräften am 11. April 1963 ein Attentat verübt worden, dessen Folgen er jetzt erlag. An der Beisetzung wird auch der gegenwärtig in Algerien weilende VAB- Präsident Nasser teilnehmen ...

  • OdF-Ehrung inHamburg

    Hamburg (ADN). Mit einem Schweigemarsch und Kranzniederlegungen am Ehrenmal und an den Grabstätten der Opfer des Faschismus auf dem Ohlsdorfer Friedhof gedachten am Sonntag rund 2000 Hamburger der bevorstehenden Wiederkehr des Tages der Befreiung.

  • NEÜESDEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen, Chefredakteur; Eberhard Heinrich, Dr. Günter Kertzscher, stellv. Chefredakteure; Horrt , BltKhJtowsicl, Harri Czepuck, Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Georg Hansen, Willi Köhler, Karl-Ernst Reuter, Willi Siebenmorien

  • 185 Menschen ertrunken

    (saarberfbau) Während die IG Metall «ine achtprozentige Lohnerhöhung durchsetzen will,

Seite 3
  • Ctespüidi mit einem „Ckuncenlosen"

    Dieses Gespräch fand mehr als einmal statt, genauer gesagt, fast alljährlich im Mai. Wenn die vertrauten Fanfaren der Friedensfahrt rufen, kommen sie aus vielen Ländern nach Warschau, Berlin oder Prag. Und es kommen nicht nur die Anwärter auf die Blauen Trikots .oder das sonnengelbe, sondern auch viele „Chancenlose", die schon daheim wissen, daß sie nie eine Etappe des größten Amateurrennens der Welt gewinnen, daß am Ende Stunden zwischen ihnen und den begehrten Trikots liegen werden ...

  • Einst spielten sie nur einen Sommer

    Heute ist Jena Deutscher Fußballmeister l Pokalsieger Zwickau war unser erster Titelträger

    Jena, am 27. April 1963. Donnernd bricht sich der Beifallsorkan an den Hängen der Kernberge, Freude verkündend. Böllerschüsse und Miniaturraketen, die sonst nur den Himmel der Neujahrsnacht mit buntschillernden Bahnen schmücken, lassen eis idyllische Ernst-Abbe-Sportfeld zu einem Festplatz werden. Außergewöhnliches ist geschehen ...

  • Offenbarungseid von Mannheim

    illl Daume hat unlängst in Mannheim eine Rede gehalten. Seine Zuhörer waren westdeutsche Sportjournalisten. Hier ein Auszug, der den Herren im Saai einige Überraschung bereitet haben dürfte: „Was den gesamtdeutschen Sportverkehr anbelangt, so ist einzuräumen; daß das Auftreten sogenannter Nationalmannschaften der SBZ (Wenn Herr Daume olympische Verhandlungen führt, ersetzt er den Bonner Begriff SBZ durch den im IOC üblichen Begriff DDR, Anm ...

  • JVedell Östergaard

    Geboren: 7. Moi 1925 In Kopenhagen Beruf: Briefträger Größe! 1,80 m Größte »portliche Erfolg«) 12facher Friedensfahrtteilnehmer, 7mol als Aktiver und nunmehr 5mal ols Betreuer der dänischen Mannschaft. Wenn einer «einen Geburtstag fern der Heimat verbringt, hat er im allgemeinen triftige Gründe. Wenn einer das Jahr für Jahr in Kauf nimmt, müssen die Gründe außergewöhnlich sein ...

  • Ich wünsche vollen Erfolg

    Die Fahrt wird in Westdeutschland totgeschwiegen

    Einen guten Start der Friedensfahrt 1963. Ich wünsche den Veranstaltern einen vollen Erfolg und hoffe, daß ihre Wünsche, für Völkerverständigung und Festigung des Friedens zu wirken, in Erfüllung gehen mögen. Gleichzeitig wünsche Ich den teilnehmenden Fahrern und ihren Helfern viel Glück und hoffe, daß alle den Friedensgedanken in ihre Völker mitnehmen und alles dazutun, daß dieses Ziel bald erreicht wird ...

  • Alles über alle Friedensfahrer...

    ...Ist der Titel'der aimfassendsten Friedensfahrt-Statistik, die je veröffentlicht wurde und die «Neues Deutschland" allen Freunden des großen Rennens am 9. Mai präsentiert. Die für 0,30 DM an allen Zeitungskiosken erhältliche Broschüre enthält eine Startliste der diesjährigen Fahrt mit allen Einzelheiten über jeden Fahrer und eine ausführliche Information über alle Fahrer, die je bei einer Friedensfahrt an den Start gingen ...

  • „Weiß jemand, wieviel Zuschauer etwa am Straßenrand aller bisherigen Friedensfahrten standen?"

    „Man schätzt sie vorsichtig auf mindestens dreißig Millionen..." „Eine Zahl, die niemand glauben wird und die höchstens das Minimum trifft. Ich wollte schon immer mal versuchen, auf einer Etappe die Zuschauer zu zählen. Wenn man ganz hinten fährt, hat man Zeit dazu. Sie verstehen, als Chancenloser . ...

Seite 4
  • Ein Punkt reichte Dynamo nicht

    Im Dresdner Rudolf-Harbig-Stadion sahen 30 000 Zuschauer eine fast pausenlos anrennende Dynamo-Mannschaft, die sich der verstärkten Karl-Marx-Städter Deckung gegenübersah. Mehr als 60 Minuten hatten die Gäste nur Mittelstürmer Hübner und den schnellen Linksaußen Vogel vorn. Den Flügelstürmern der Dresdner fehlte die Schnelligkeit, mit der allein das taktische Rezept der Gäste durcheinanderzubringen gewesen wäre ...

  • Birgit Radochla auf Platz zwei

    Internationale Turnwettbewerbe in Warschau stark besetzt

    Der Weltmeisterschaftssechste Mitsikuri und die polnische Ex-Europameisterin Wala-Kot wurden Sonntag in der Warschauer Gwardia-Halle Kür- Mehrkampfsieger der VI. Internationalen Turnwettkämpfe. Der Japaner schlug mit 37,35 Punkten,den jugoslawischen Doppelmeister Cerar (57,00) und den Polen Rokosa (56,90), der nach Siegen am Barren, an den Ringen sowie beim Pferdsprung am ersten Wettkampftag überraschend in Führung gelegen hatte, jedoch am Sonntag durch eine mißglückte Seitpferdkür auf den 3 ...

  • Fast ausschließlich DDR-Siege in Zwickau

    Sieben Nationen am Start / Fahrkarten zur Weltmeisterschaft in Österreich hart umkämpft

    Auch 1963 bildet der Internationale Kanuslalom auf der Zwickauer Mulde, in der Nähe von Cainsdorf, den Auftakt der , europäischen Slalomsaison. So war auch ' diesmal mit sieben Nationen eine ganz ausgezeichnete Beteiligung zu verzeichnen, gut es doch für alle Länder, die Auslese für die im August in Spittal in Österreich stattfindenden Weltmeisterschaften 'vorzunehmen ...

  • UCl-Präsident Rodoni kommt

    DDR-Mannschaft Montagmittag an der Moldau/SchweizerMannschaft'mußte absagen

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus UllrH'cTi -Xärel Tocl, den man nicht nur in Prag den „Vater der Friedensfahrt" nennt, hat sich schon vor zwei Jahren aus dem nervenaufreibenden Getriebe der Organisation des Rennens zurückgezogen. Für den ,M,ontagmorgen; aber' hat er den Wecker in seiner Prager Wohnung auf eine1 frühe ...

  • TSC in Neubrandenburg 0:0

    Süd: Motor Weimar—Motor Nordhausen West 3:2, Fortschritt Weißenfels-Chemie Wolfen 2 :1, Dynamo Eisleben-Motor Eisenach 5:0, Motor Steinach-Aktivist „Karl Marx* Zwickau 1:0, Chemie Zeitz-SC Einheit Dresden 0 : % Motor Bautzen-Vorwärts Leipzig 1:3, Motor West Karl-MarxrStadt gegen Wismut Gera 0 :3. SC Einheit Dresden 33 42:21 33:13 Motor Steinach 23 48:28 33:13 Wismut Gera 23 34:16 32:14 Vorwärts Leipzig 23 40:25 29:17 Motor Weimar 23 38:27 28:18 Fortschritt Wcißenfels 23 40:33 24:22 Motor West K ...

  • Auf einen Blick

    Dvn. Dresden-Mot. Karl-Marx-Stadt 1 :1

    Zuschauer: 30 000. — Schiedsrichter: Bergmann (Hildburghausen). Dynamo Dresden: Noske; Engelmohr, Haustein, Prautzsch; Oeser, Hofmann; Ziegler, Pahlitzsch, Legier, Siede. Gumz. SC Motor: Löschner: Hüttner, Schmidt, Patzer; Holzmüller, Feister: Schuster, Uentzsch, Hübner, Taubert, Vogel. , Die Besten: Hofmann, Siede; Vogel, Holzmüller ...

  • Bolotnikow gewann „PrawdV'-Cross

    Den Hauptlauf der Männer über 8000 m beim diesjährigen Cross der „Prawda" gewann am Sonntag in Moskau der 10 000-m-Olympiasieger Pjotr Bolotnikow (UdSSR) in 23:14,4 min vor Zimny (Polen) und Iwanow (UdSSR). Bester DDR-Teilnehmer war Friedrich Jahnke als 13. . . . 16. Siegfried Hermann, 24. Hönnicke, 21 ...

  • Kley hervorragender Zweiter

    Ausgezeichnet besetzte SKDA-Meisterschaft im Motocross in Dillstädt

    Zur I. SKDA-Meisterschaft im Motocross trafen sich am Sonntag auf dem vorbildlich hergerichteten 2,1 km langen Kurs in Dillstädt bei Meiningen Sportler der Armeen von sechs sozialistischen Ländern, aus der UdSSR, CSSR, Polen, Ungarn, Rumänien und der DDR. In der Klasse A bis 250 ^ccm triumphierte der sowjetische Meister und Weltmeisterschaftsteilnehmer Grigorjew, der in beiden Läufen souverän den ersten Platz belegte ...

  • Dynamo Dresden zweiter Absteiger

    Magdeburg und Rotation Leipzig gewannen 2 :1

    Die deutsche Fußballmeisterschaft 1962/63 ging am gestrigen Sonntag mit einem dramatischen Kampf gegen den Abstieg zu Ende. Mit Dynamo Dresden, SC Aufbau Magdeburg, SC Rotation Leipzig und SC Motor Karl-Marx-Stadt waren noch am letzten Spieltag vier Mannschaften beinahe gleichermaßen gefährdet, als zweiter Absteiger den SC Aktivist Brieske-Senftenberg in die I ...

  • Lichtenberg verlor einen Punkt

    Von den Berliner Vertretungen m der Staffel 2 der II. DDR-Liga kam an diesem Wochenende lediglich die SG Adlershof bei Stahl Eisenhüttenstadt mit 2:1 zu einem Doppelpunktgewinn (Tabellenführer Motor Köpenick hatte bereits am Mittwoch die Elf der Lufthansa 6 :1 bezwungen). — Während Lichtenberg 47 bei Aufbau Großräschen mit 1 :1 wenigstens noch zu einem Unentschieden kam, unterlag Tiefbau Berlin auf eigenem Platz gegen Motor Eberswalde mit 1 :3 ...

  • Gewinner ermittelt

    Inder Fernsehsendung „Sport und Musik" wurderr am Sonntagabend' die Gewinner des"" Friedemfdihrt-'Prelsduss'cKfelbens ermittelt. Die ersten drei Preisträger, die itn Konvoi von Görlitz bis Berlin die Fahrt begleiten, sind: . Josef Hieke, Renneriti, Kreis Bitterfeld, HeideloherstraSe 3 Günter Schneider, Böhlitz-Ehrenberg, Kreis' Leipzig, Heinrich-Heine-Straße 7 Roland Graun, Hennigsdorf b ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. SC Wismut Karl-Marx-stadt gegen. ASK Vorwärts Berlin J:2 2. SC Lok Lelpzlg-sc Motor Jena S:S 3. SC Dynamo Berlin-Motor Zwickau ul «. SC Chem. Halle-SC Bot. Leipzig lrt 5. SC Turb. Erfurt-SC Aufb. Magdeb. 1:2 «• SC Empor Rostock gegen SC Aktivist Brieske-Senftenberg IS t. Dynamo Dresden gegen SC Motor Karl-Marx-Stadt lsl * ...

  • W:e wird das Wetter ">

    ' Wetterlage: Deutschland befindet sich an der Südostflanke eines Tiefs im Seegebiet zwischen Norwegen und Schottland im Zuström mäßig warmer Luft Aussichten für Montag; Vormittags 'vorherrschend locker bewölkt oder heiter, nachmittags wolkig, teils heiter, kein nennenswerter Niederschlag. Höchsttempe* raturen zwischen 12 und 17 Grad ...

  • Frankreich noch stärker

    Eine noch stärkere Mannschaft als.ursprünglich angekündigt entsendet Frankreich zur XVI., Internationalen Friedensfahrt Prag-Warschau-Berlin. Buchstäblich über Nacht hat sich Team-Chef Robert Oubron für folgende Neuformation entschieden: Jean Dupont, Jean Arze, Christian Paillier, Jaques Hurel, Jean-Pierre Genet und Max Sinoquet ...

  • MZ-Konkurrenz fehlte

    Zum Auftakt der Motorrad-Weltmeisterschaften 1963 gab es in Barcelona in der 125-ccm-Klasse einen Sieg für den Schweizer Titelverteidiger Luigi Taveri auf Honda. Zweiter wurde sein Markengefährte Jim Redman (Rhodesien). Durch die Visaverweigerung des Franco-Regimes für die MZ-Fahrer Szabolund Fischer büßte der WM-Auftakt erheblich an sportlichem Wert ein ...

  • 77

    Die Prämien zu 25 DM fielen auf die Endnummer 705. und zu 10 DM auf die Endnummer 454. (Zahlenangaben ohne Gewährt

Seite
Brenner: Unternehmer wollen Einmischung Bonns provozieren Karl Marx— das ist die Realität unserer DDR 7. Parteitag der DBD abgeschlossen Kurs auf VII. Parlament Ein Vorbild Uns allen zum Nutzen Zur Freundschaftswoche eingetroffen Flanminus wird getilgt Maßstab für eigenen Betrieb Favoriten wurden Meister Pentti Nikula sprang EuföpdTrskord Heyn und Tittmann Schossen neue Rekorde zum Tag der Befreiung und zur Eröffnung der Woche der deutsch-sowjetischen Freundschaft Vier Kreisdelegiertenkonferenzen in Westberlin Marzahner trafen ins Schwarze . Birgit Radochla auf Platz zwei i Bolotnikow gewann „Prawda"-Cross Dynamo Dresden zweiter Absteiger
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen