17. Jul.

Ausgabe vom 09.07.1962

Seite 1
  • Friedensvertrag würde Koexistenz

    an der Ostsee echte Heimstatt geben 10000 ausländische Gäste / Eröffnung der Ostseemesse / Stapellauf der „Warnemünde" .Von .unserer Sonderredaktion Ostseewoche

    R.o st o ck. Die friedliche Koexistenz würde durch den Abschluß eines deutschen Friedensvertrages und die Lösung der Wcstberlinfrage auch im Ostseeraum eine echte Heimstatt finden, erklärte der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates, Außenminister Dr. Lothar Bolz, auf einem Empfang der Regierung der DDR in Warnemünde ...

  • Frontstadtband iten steckten SED-Kreisbüro in Brand Sitz unserer Partei im Westberliner Bezirk Tiergarten völlig ausgebrannt Die Hintermänner sind die gleichen wie bei den Anschlägen auf die DDR-Staatsgrenze Duensing-Polizei leistete den Terroristen Sc

    Berlin (ADN/ND). FronstadUerroristen haben ein neues gemeines Verbrechen verübt: In der Nacht zum Sonntag steckten sie das Kreisbüro der SED im Westberliner Bezirk Tiergarten in Brand. Nahezu 100 Einwohner des Hauses Wittstocker Straße 8, in dessen Erdgeschoß das Büro eingerichtet war, sind dabei in Lebensgefahr gebracht worden ...

  • Größtes Treffen des Friedens besinnt

    Unser Korrespondent Werner Goldstein berichtet aus der Kongreßstadt

    Moskau. Heute um neun Uhr Moskauer Zeit (7.00 Uhr MEZ) wird im Kongreßpalast des Kreml Professor John Bernal, der Vorsitzende des Internationalen Komitees für den Weltkongreß für allgemeine Abrüstung und Frieden, dies bisher größte und repräsentativste Treffen von Friedenskämpfern aus aller Welt eröffnen ...

  • Weltfront gegen den Krieg

    Die weiße Friedenstaube mit dem Ölzweig im Schnabel läßt ■■ -sich auf dem Trümmerhaufen zerbrochener Waffen nieder — das ist das von Picasso gezeichnete Symbol, unter äem sich morgen Tausende Vertreter der friedliebenden Menschen ■ aller Welt in der sowjetischen Hauptstadt zusammenfinden. Aus weit mehr als 100 Staaten unseres Erdballs'kommen sie zum Weltkongreß für Abrüstung und Frieden ...

  • Nazismus vergiftet Westdeutschland

    Rom (ADN-Korr.). „Mein Film ,Die Eingeschlossenen von Altona' ist ein antinazistischer Film über das heutige Deutschland. Ich habe das ganz deutlich gegenüber westdeutschen Journalisten im Laufe einer meiner Pressekonferenzen gesagt Und sie erwiderten: .Nicht gut."' Dies berichtete der weltbekannte italienische Schauspieler und Regisseur Vittorio de Sica in einem Interview, das am Sonnabend von der italienischen Wochenzeitung „Vie Nouve" veröffentlicht wurde ...

  • Frauen 78:39 Junioren- Fünfländer-Kampf DDR vor Schweden Zajac führt im „Großen Preis der DDR" Hohne gewann »Rund um Riesa" Latynina und Cerar erfolgreichst* Turner

    Prag (ND). Erfolgreichste Turner.wurden bei den Endkämpfen an -den' einzelnen .Geräten bei den XV. Turnweltmeisterschaften in Frag am Sonntag Larissa Latynina (UdSSR) und der jugoslawische Europameister Miroslav Cerar. Larissa Latynina holte sich neben ihren Siegen im Mannschaftskampf und in der Einzelwertung' des Achtkampfes am Boden die dritte Goldmedaille ...

  • Herzlicher Empfang für DDR-Delegation

    Moskau/Berlin (ND-Korr.). Einen herzlichen Empfang erlebte die DDR-Delegation zum Moskauer Kongreß, die am Sonntagmittag in der sowjetischen Hauptstadt eintraf. Im Namen des sowjetischen Friedenskomitees richtete Prof. Iwaschin Worte der Begrüßung an unsere 41 Mitglieder starke Delegation. Der Abordnung, die unter Leitung des Präsidenten des Deutschen Friedensrates, Prof ...

  • Aussprache im Fischkombinat

    An einer mehrstündigen Aussprache mit über 40 Kapitäßen-Iind Fischern sowie mit leitenden Funktionären der Fischwirtschaft des Bezirkes wurde dann beraten, wie im Interesse einer besseren Versorgung der Bevölkerung die Fangergebnisse gesteigert werden können. Der junge Kapitän Karlsburg, der die höchsten ...

  • DDR-Wissenschaftler von Bonn schikaniert

    Berlin (ADN/ND). Vier Wissenschaftler aus der DDR, die zum 13. Internationalen Zahnärztekongreß, der vom 7. bis 14. Juli stattfindet, in Köln eingetroffen waren, sind von der westdeutschen Polizei an der Teilnahme gehindert und unter Bewachung zur Staatsgrenze gebracht worden. Die vier Ärzte — Professor Dr ...

  • USA-Gäste in Leipzig

    Leipzig (ADN). Die gegenwärtig in der DDR weilende amerikanische Delegation von 21 Professoren und Studenten der Universität von San Franzisko führte am Sonntag in Leipzig mit Vertretern des Friedensrates der DDR einen regen Meinungsaustausch. Die Mitglieder der von Prof. Louis Wasserman geleiteten Delegation informierten sich eingehend über Tätigkeit und Zusammensetzung des Deutschen Friedensrates ...

  • Ostsee-Fußballturnier

    Walter Ulbricht Ehrengast Mit vier Spielen begann am Sonntag das Fußballturnier um den Ostseepokal. Der Spitzenbegegnung zwischen dem Pokalverteidiger SC Empor Rostock und Wisla Krakow in Rostock wohnte als Ehrengast auch der Erste Sekretär des ZK und Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, bei ...

Seite 2
  • EINE AUSGEZEICHNETE BILANZ

    A m 9. Juli 1952 begann die 2. Partei- ■** konferenz, auf der unsere Partei den Aufbau des Sozialismus zur grundlegenden Aufgabe in der Deutschen Demokratischen Republik erklärte. Wofür Generationen deutscher Sozialisten stritten, fand jetzt seine Erfüllung. Das Lebensziel und die Sehnsucht der besten Deutschen, der Sozialismus, wurde im Geburtsland des wissenschaftlichen Sozialismus lebendige Wirklichkeit ...

  • Friedensvertrag würde Koexistenz an der Ostsee echte Heimstatt geben

    (Fortsetzung von Seite 1) * Verantwortungsbewußtsein der Menschen und das Kollektiv hat. Es geht darum, dieses Verantwortungsbewußtsein zu erhöhen, mit den Menschen'zu sprechen, sie zu überzeugen, warum es notwendig ist, die Fischerei auf wissenschaftliche Weise zu betreiben und "bestimmte alte Gewohnheiten allmählich zu überwinden ...

  • Gewissen der Nation

    Der „Rheinische Merkur" ist uns böse. Wir, „die Kommunisten in Pankow", werden In der jüngsten Ausgabe des Blattes dafür verantwortlich gemacht, daß der FibagrSkandal um Kriegsminister Strauß und „der Fall Fränkel" an das Licht der Öffentlichkeit kamen. Wenn es die Schreiber des CDU-Organs beruhigen sollte, so bekennen wir uns „schuldig" ...

  • AlleKräftefür die Heuernte

    Anger münde (ND). Auf einer gemeinsamen Beratung der Gemeindevertretung von Biesenbrow und des Rates des Kreises Angermünde, an der der Minister für Landwirtschaft, Erfassung und Forstwirtschaft, Hans Reichelt, teilnahm, wurden am Sonnabend wirksame Maßnahmen zur Heuernte beschlossen. Sie garantieren, daß der Tempoverlust, den der Kreis Angermünde bei der Heubergung hat, aufgeholt wird ...

  • Der blutige Ankläger

    Der jetzt von Bonn wegen leine blutbedeckten Vergangenheit „beurlaubte oberste Ankläger der Bundesrepublik, Di Wolfgang Fränkel, hat nach seiner Amts Übernahme ein Hauptziel für seine Tätigkei deklariert. Wir lasen darüber in der »We! vom Sonntag" vom 8. April 1962 folgend Stellungnahme Fränkels mit einem Kommen tar des Blattes ...

  • Gewerkschaftsjugendkonferenz lehnt Bonner Atomrüstung ah

    Delegierte der Gewerkschaft Nahrung, Genuß, Gaststätten tagten in Duisburg / Abfuhr für Rechte

    Duisburg (ADN/ND). Gegen die atomare Bewaffnung der Bundeswehr sprach sich die 4. Jugendkonferenz der Gewerkschart Nahrunr, Genuß und Gast« Stätten am Sonntag in Duisburg aus. In einer weiteren Entschließung, die einstimmig angenommen wurde, forderten die Delegierten, daß das Münchner Grundsatzprogramm des DGB beibehalten wird ...

  • Stimmenverlust für Adenauer-Partei

    Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen / Geringe Beteiligung

    Düsseldorf (ADN/ND). In Nordrhein- Westfalen, dem größten Land der Bundesrepublik mit rund 11,23 Millionen Wahlberechtigten, fanden am Sonntag Landtagswahlen statt. Um die 200 Abgeordnetensitze bewarben sich insgesamt 884 Kandidaten. Nach den ersten Auszählungen in über der Hälfte der Wahlkreise ist es wahrscheinlich, daß wiederum nur drei Parteien — CDU, SPD und FDP — in den Landtag von Nordrhein-Westfalen einziehen ...

  • Indonesische Gäste ehrten Antifaschisten

    WGB unterstützt Freiheitskampf der Völker Südostasiens

    Ravensbrück (ADN/ND). Die indonesische Gewerkschaftsdelegation,, die anläßlich der „Tage der Freundschaft" im Bezirk Neubrandenburg wellt, besuchte am Sonntagnachmittag die Nationale Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück. Der Generalsekretär des Nationalrates der indonesischen Gewerkschaften, Mardjoko, und der Sekretär des Nationalrates Hasiandsa besichtigten voll tiefer Ergriffenheit die Stätte grausamen faschistischen Verbrechens und legten im ehemaligen Krematorium einen Kranz nieder ...

  • Widerstand gegen Gleichschaltung

    Appell des früheren Vorsitzenden der Gewerkschaft Holz, Seeger

    Hamburg (ADN/ND). Der frühere Vorsitzende der westdeutschen Gewerkschaft Holz, Seeger, hat an alle Gewerkschafter der Bundesrepublik appelliert, sich den Gleichschaltungsplänen der SPD- Führer zu widersetzen und ihre Organisationen als Vertretung und Kampfgemeinschaft für die Interessen der Arbeiter, Angestellten und Beamten zu wahren ...

  • KURZ BERICHTET

    INSPEKTION. NATO - Generalsekretär Stikker inspizierte am Wochenende u. a den westdeutschen Luftwaffenstützpunki Ramstein (Oberpfalz). Er wurde von- NATO-Oberbefehlshaber, USA-Genera Norstadt, begleitet. KRIEGSBAUTEN. Mehr als 18 Millioner D-Mark will das Bonner Kriegsministerium allein für die Erweiterung dei Bundeswehrkaserne in Weiden (Oberpfalz) ausgeben ...

  • Brandt führt CDU-Auf trag aus

    Lemmer und Amrehn fordern Kressmanns Kopf

    Berlin (ND). Der in Westberlin ansässige Spionageminister Lernmer und der CDU-Bürgermeister Westberlins, Amrehn, haben Frontstadtchef Brandt, der zugleich Landesvorsitzender der Sozialdemokratischen Partei- ist, aufgefordert, seinen „Parteifreund Kressmann endlich auszuschalten". Das ist am Wochenende aus informierten Kreisen des Senats durchgesickert ...

  • Verhandlungen in Bukarest

    Bukarest (ADN). Zwischen einer bulgarischen und einer rumänischen Parteiund Regierungsdelegation haben am Wochenende in Bukarest Verhandlungen stattgefunden. Das wird in einem am Sonnabend in der rumänischen Hauptstadt veröffentlichten Kommunique mitgeteilt. Die' bulgarische Delegation wurde vom Ersten ...

  • Test in Nevada

    Washington (ADN). Die USA haben am Sonnabend auf dem Versuchsgelände in Nevada einen atmosphärischen Kernwaffenversuch durchgeführt. Ein zweiter Versuch im Versuchsgelände von Nevada mußte am Sonnabend verschoben werden, da sich der Wind drehte. Nach Berichten westlicher Nachrichtenagenturen soll in Kürze ein Versuch „wie auf einem Atomschlachtfeld" unternommen werden, an dem Soldaten teilnehmen ...

  • Kranzniederlegung am Grab von Käthe Kollwitz

    Berlin (ADN). Die bedeutende deutsche Grafikerin Käthe Kollwitz wurde am Sonntag zu ihfem 05. Geburtstag mit einer Gedenkfeier an ihrem Grabe auf dem Zentralfriedhof Friedrichsfelde in Berlin geehrt. Mitglieder der Deutschen Akademie der Künste zu Berlin, Vertreter des Verbandes bildender Künstler, des Ministeriums für Kultur, das Magistrats von Groß-Berlin und des Rates des Stadtbezirks Lichtenberg legten am Grabe der Künstlerin Kränze nieder ...

  • 15 Jahre „Nowa Doba

    Bautzen (ADN). Ihr fünfzehnjähriges Bestehen feierte am Sonnabend in Bautzen die sorbische Tageszeitung „Nowa Doba". Diese fünfzehn Jahre „Nowa Doba", so sagte der Vorsitzende der Domowina, Volkskammerabgeordneter Kurt Krenz, in seinem Glückwunsch an das Redaktionskollektiv, sei ein lebendiger Ausdruck dafür, daß in der DDR alles Gute und Schöne aus der Geschichte des deutschen und des sorbischen Volkes seine Heimat gefunden hat ...

  • USA provozieren Kuba

    Havanna (ADN-Korr.). Insgesamt zwölfmal haben am Sonnabend amerikanische Militärflugzeuge kubanischen Luftraum verletzt. Am selben Tage drang ein Landungsboot der USA-Kriegsmarine ,vor Santiago de Cuba in kubanische Gewässer ein und kreuzte längere Zeit vor der Küste. Außerdem eröffneten amerikanische Soldaten vom Stützpunkt Guantänamo aus Gewehrfeuer auf kubanische Grenzposten ...

  • Keiner überlebte

    Bombay (ADN). Das verunglückte italienische Düsenflugzeug ist am Samstagabend etwa 100 Kilometer von Ppona entfernt an einer Bergspitze zerschellt aufgefunden worden. Die Maschine, die sich auf dem Flug von Sydney nach Rom befand und in Bombay zwischenlanden sollte, hatte 94 Personen an Bord. Keine von ihnen hat die Katastrophe überlebt ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Äsen,. Chefredakteur; Eberhard Heinrieb, Dr. Günter Kertzscher, stellv. Chefredakteure; .. Horst Bltschkowskl, Harri Czepuck, Walter • Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Georg Hansen, Willi Köhler, Karl-Ernst Reuter, Willi Siebenmorgen

Seite 3
  • age: Was hat es mit der Glasfiberstange auf sich?

    Meinungen zum aktuellen Problem der Stabhochspringer / Manfred Preußger: „Neue Ära beginnt"

    Finnlands jüngster Weltrekordler Pentti Nikula hat die Glasfiberstange der Stabhochspringer wieder ins Gespräch gebracht. Im Vorjahr 4,51 m springend, hat er sich auf die fast phantastisch anmutende Höhe von 4,94 m gesteigert und sogar schon 5 m in Angriff genommen..Eröffnet die Glasfiberstange eine ...

  • Start ohne „Schallvorteile"

    Vor den Europameisterschaften im Frauenrudern vom 17. bis 19. August in Berlin-Grünau

    Die traditionelle Ruderstrecke in Berlin-Grünau hat eine lange Geschichte. Seit über 80 Jahren werden auf dem Langen See Regatten ausgefahren, und viele bedeutende Ruderereignisse haben auf dem Kurs stattgefunden. 1935 zogen dort die Boote der Europameisterschaften der Männer ihre Bahn, und ein Jahr ...

  • Einmal anders betrachtet

    nter diesem vielversprechenden •s Titel veröffentlichte der Westberliner .Tag" Bemerkungen zu den Sportereignissen der letzten Wochen. Er äußerte sich auch zum Ergebnis der Ausscheidungsspiele ;■•"•■•■•'•"••'•• für die Handballweit- 1 meisterschaft der Frauen, In denen sich bekanntlich die Auswahl Westdeutschlands auf Grund des besseren Torverhältnisses gegen die DDR- Mannschaft behauptete und an den Titelkämpfen In Rumänien teilnimmt, während unsere Mädchen verzichten müssen ...

  • Vet tfinne dltanund die facht „&ottux"

    Zum fünften Male Sporttreffen der Ostseeländer in Rostock / Von Hans A11 m e r t

    Vor fünf Jahren, im Juli 1958, leierte der Königlich-Norwegische Jachtklub sein 75jähriges Bestehen. Aus diesem Anlaß wurde eine Wettfahrt von Kiel nach Hankö gestartet, und unter den 18 vom westdeutschen Seglerverband an die gastgebenden Norweger gemeldeten Boote befand sich eine Jacht, deren Bug der Name „Germania" zierte ...

  • Vera Sukova

    Geboren: 1931 In Uherske Hradlste (Mähren) Größe: 1,71 m GröBte sportliche Erfolge: Zweite Im Dameneinzel des weltberühmten Wimbledon-Tennisturniers 1962; Gewinnerin der Internationalen Meisterschaften Österreichs und Ungarns 1956: Neunfache tschechoslowakische TUelttägerin. 4 :6 verlor die sympathische Vera am Sonnabendnachmittag in Wimbledon den ersten Satz des Einzelendkampfes gegen ihre zwölf Jahre jüngere Gegnerin Karen Hantz-Susman ...

  • Pflegestätte dtr Freundschaft

    Doch der Schein trügt. Denn die Jugend der Ostseeländer hat erkennen gelernt, daß sich dieser tödliche Kreislauf nie mehr wiederholen darf. Deshalb kommen sie zur Ostseewoche in den Teil Deutschlands, der mit ihnen um den Frieden in der Ostsee kämpft. Sie wissen, daß eine Segelregatta in Warnemünde ohne die Matrosen der Volksmarlne undenkbar wäre ...

  • Nur Westdeutschland fehlt

    Sportler aus der UdSSR, der CSSR, Polen, Ungarn, Finnland, Schweden, Dänemark und Norwegen sind in diesem Jahr beim Segeln, bei der Leichtathletik, beim Fußball, Schwimmen und Radsport dabei. Aber die nicht einmal hundert Kilometer westlich von Rostock und Warnemünde beheimateten Sportler Westdeutschlands sind von diesem Sporttreffen ausgeschlossen ...

  • 60 n Hütden

    ER: Birkemeyer (DDR) 10,5 I960 DB: Balzer (SC Frankfurt) 10.8 (Gisela Birkemeyer z. Z. nach Knleopetation nicht einsatzfähig) Hochsprung ER: Balas (Rumänien) 1,91 1961 DB; Weither SC Lok) 1.68 Weltsprung ER: Stschelkanowa (UdSSR) 6,53 1962 DB: Claus (SC Dynamo) 6,31 Kugelstoßen ER: T. Press (UdSSR) 18,55 1962 Dß: Garisch (SC Empor) 17 ...

  • Die aktuelle ND-Tabelle

    Unsere Übersicht führt als erste Zahl den Europarekorö und die Jahreszahl »n. Darunter findet sich die für die Teilnahme an den Europameisterschaften in Belgrad (12. bis 16. September 1962) notwendige Leistungsnorm, die nur für Männer gefordert wird. Auch die Staffeln sind davon nicht betroffen. Als letzte Angabe schließlich die Leistung des besten DDR-Athleten 1962 in dieser Disziplin (Stand vom 8 ...

  • 200 m

    10,0 10,5 10,4 10,4 20,5 21,3 21,3 44,9 47,5 47,4 1:45,7 1:49,4 1:50,1 3:38,1 3:44,0 3:43,8 13:35,0 14:10,0 14:07,4 28:18,8 29:40,0 28:49,4 13,2 14,6 14,7 1960

Seite 4
  • Hammerwurf-Rekord

    Der in seiner Höhe beispiellose Erfolg unserer Männer in Jena hat zwei Seiten. Die eine spiegelt ohne Frage den glänzenden Kampfgeist unserer Jungen wider. Mancher Wettbewerb wurde an beiden Tagen denkbar knapp gewonnen, mancher Punkt in letzter Sekunde erobert, so daß die immerhin sensationell hohe Differenz von 45 Punkten durchaus auch als das Ergebnis glänzender Moral genannt werden darf, die sich auch in vielen Beispielen des Kollektivgeistes zeigte ...

  • Zajac kommt als Spitzenreiter

    Polnischer Triumph beim Großen Radsportpreis der DDR

    Dank seiner hervorragenden Besetzung ist der Große Preis der DDR zu einem der Höhepunkte der diesjährigen Begegnungen der internationalen Sprinterelite geworden. Unter den Teilnehmern aus sieben Ländern befinden sich so namhafte Vertreter dieser Radsportdisziplin wie Roland Baensch, Dritter der Weltmeisterschaft 1961, dessen Landsmann Brian Dew, Vorjahrssieger des Großen Preises unserer Republik, Hollands ...

  • lum Schluß Jubel um Larissa

    Achtkampfmeisterin am erfolgreichsten / Zwei Titel für Cerar / Ingrid Föst, Birgit Radochla, Siegfried Fülle beste DDR-Turner

    Vor ^.vollem Hause" wurde am Sonntagvormitlag der Weltmeisterschaftskampf an den sechs einzelnen Geräten der Männer entschieden. Mit Siegfried Fülle (SC DHfK) hatte die DDR einen Turner im Finale beim Pferdsprung. Siegfried hatte nach dem Zwölfkampf an 7. Stelle gelegen, doch rutschte er durch den Verzicht des Titelverteidigers Titow plötzlich an die sechste Position ...

  • Rekorde und Bestleistungen

    Der traditionelle Fünfländerkampf der Leichtathletik-Junioren Dänemarks, Finnlands, Norwegens, Schwedens und der DDR beim Sporttreffen der Ostseeländer am Sonntag im Ostseestadion Rostock brachte eine Fülle hervorragender Leistungen. Im Verlaufe der Wettkämpfe wurden ein dänischer Landesrekord, je ein dänischer, schwedischer, norwegischer und deutscher Juniorenrekord sowie ein deutscher Jugendrekord erzielt ...

  • „Rund um Riesa" für Höhne

    Das dritte ■ Auswahlrennen "der DDR- Straßenfahrer „Rund um Riesa" über 160 km, gewann am Sonntag Lothar Höhrier (ASK Vorwärts Leipzig) nach 3:42:45 st im Spurt vor seinem Gemeihschaftskameraden Zirngiebl, Sperberg (SC Etnheit Berlin), Braune (DHfK Leipzig) und Härtel (SC Wismut Karl-Marx- Stadt). An dem Rennen waren auch Holländer und Dänen beteiligt ...

  • Eirzeltitel der Frauen

    Pferdsprung 1. und Weltmeisterin Caslavska (CSSR) 19,649 2. Latynina (UdSSR) 19,632 3. Martina (UdSSR) 19,549 4. Radochla (DDR) 19,483 5. Fast (DDR) 19,466 Stufenbarren 1. und Weltmeisterin Perwuchina (UdSSR) 19,566 2. Bosakova (CSSR) 19,466 3. Latynina (UdSSR) 19,449 Schwebebalken 1. und Weltmeisterin Bosakova (CSSR) 19,499 2 ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. Biida Hvezda Bratislava—Dyn. Zllina 2:2 2. Spartak Sokolovo Prag gegen Slovan Bratislava 3:2 3. Sonp Kladno-Dukla Prag 8:1 l. Slovan Nitra-Tatran Presov 1:0 5. Spart. Hradec Kralove—Spart. Plzen 5:1 C. SC Empor Rostock—Wisla Krakow 1:0 7. SC Aufbau Magdeburg gegen Vasas Dlosgyoer ausgefallen S. Motor Bautzen-SC Akt Brieske-S ...

  • Gäste ohne Einzelerfolg

    Das vogtländische Plauen erlebte 'zur gleichen Stunde den Vergleich der Frauen — den vierten unserer Länderkampfchronik mit dem Moldauland —, der mit 78 :39 für unsere Farben noch höher als die letzte Begegnung 'vor zwei Jahren in Prag ausfiel (70 : 36). Er brachte auch ohne

  • Einzeltitel der Männer

    Barren 1. und Weltmeister Cerar (Jugoslawien) 19,625 2. Schachlin (UdSSR) 19,600 3. Endo (Japan) 19,500 Boden 1. und Weltmeister Aihara und Endo (Japan) je 19,500 3. Menichelli (Italien) 19,450 Reck

  • 61

    Die Prämien zu je 25 DM entfielen .auf die Wertmarkenendnummer 999 und zu je 10 DM auf die Wertmarkenendnummer 656. (Zahlenangaben ohne Gewähr)

  • Drei Siege für DDR-Leichtathleten

    In Jena wurden CSSR-Männer 128 : 83 bezwungen /Frauen DDR—CSSR 78 : 39 / Junioren in Rostock über Schweden siegreich

    Männer in Jena:

Seite
Friedensvertrag würde Koexistenz Frontstadtband iten steckten SED-Kreisbüro in Brand Sitz unserer Partei im Westberliner Bezirk Tiergarten völlig ausgebrannt Die Hintermänner sind die gleichen wie bei den Anschlägen auf die DDR-Staatsgrenze Duensing-Polizei leistete den Terroristen Sc Größtes Treffen des Friedens besinnt Weltfront gegen den Krieg Nazismus vergiftet Westdeutschland Frauen 78:39 Junioren- Fünfländer-Kampf DDR vor Schweden Zajac führt im „Großen Preis der DDR" Hohne gewann »Rund um Riesa" Latynina und Cerar erfolgreichst* Turner Herzlicher Empfang für DDR-Delegation Aussprache im Fischkombinat DDR-Wissenschaftler von Bonn schikaniert USA-Gäste in Leipzig Ostsee-Fußballturnier
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen