13. Dez.

Ausgabe vom 29.01.1962

Seite 1
  • Zentrum Kulturhaus

    [n Suhl gibt es ein Kulturhaus, das zählte im vergangenen Jahr 481 830 Besucher. Sie kamen zu Vorträgen der Kammer der Technik wie allwöchenl> ich zum Treffpunkt der Jugend, fanien sich zu den verschiedensten künstlerischen Zirkeln und zu Ausstellungen =in. Sie kamen zu Theaterabenden und su Aussprachen mit Schauspielern nach äer Vorstellung ...

  • Unser Weg ist richtig

    LPG-Bauern zum Beschlußentwurf des Bauernkongresses

    Berlin (ND). Aus den Bezirken erreichten uns die ersten Stellungnahmen zum Beschlußentwurf des VII. Deutschen Bauernkongresses, den wir am Sonntag veröffentlichten: Heinz Wittig, Vorsitzender der LPG „Wilhelm Piedc" Kauern, Mitglied des ZK: „Der Beschlußentwurf für den VII. Deutschen Bauernkongreß legt dar, wie sich jetzt auf dem Lande der Mensch der neuen Zeit entwickelt ...

  • Sozialistische Rationalisierung erschließt neue Reserven

    Sechsmal schneller als der Durchschnittslohn wächst 1962 die Arbeitsproduktivität durch wissenschaftlich-technischen Fortschritt / Januarplan bereits übererfüllt

    Berlin (ND). 300 Arbeiter, Ingenieure und Wirtschaftsfunktionäre des VEB Elektrokohle, Berlin-Lichtenberg, zogen am Sonntagvormittäg auf einer Konferenz des Betriebes Bilanz über die bisherigen Ergebnisse im Produktionsaufgebot. Für die Weiterführung des Aufgebots im Jahre 1962 beschlossen sie ein Programm, ...

  • Indien soll DDR anerkennen!

    Neu Delhi (ND-Korr.). In einem vielbeachteten Artikel setzt sich die „Hindustan Times" nachdrücklich für die Anerkennung der DDR ein. Die Zeitung schreibt: „Seit langem haben das indische Volk und seine. Regierung schweigend die Arroganz und das wahre hitlerische Wesen des Adenauer- Regimes geduldet ...

  • Wir erziehen junge Patrioten

    Berlin (ND/ADN). Die Mitglieder des Akademischen Senats der Hochschule für Maschinenbau Karl-Marx-Stadt stellen in einer von Rektor Prof. Dr. Nebel unterzeichneten Erklärung zur Einführung der allgemeinen Wehrpflicht in unserer Republik fest: „Wir wissen, daß die wichtigste Voraussetzung zur Erhöhung der Verteidigungskraft und Stärkung der DDR die ökonomische Stärke unserer Republik ist ...

  • Demonstration gegen OAS-Terror

    Duldsamkeit, der de-GaulIe-Regierung gegenüber Faschisten angeprangert

    Paris (ADN). Mehrere tausend Einwohner der französischen Hauptstadt demonstrierten am Sonnabend gegen den Terror der faschistischen OAS-Banditen., Sie hatten sich zu einer Trauerkundgebung für Roger Boissier versammelt, der vor einigen Tagen bei einem Bombenanschlag der OAS im Gebäude des französischen Außenministeriums ums Leben kam ...

  • Erlander begrüßt Haltung der FIDE

    Stockholm (ADN). Schwedens Ministerpräsident Tage Erlander hat an die Teilnehmer des Interzonenschachturniers, das am Sonnabend in Stockholm begann, ein Begrüßungsschreiben gerichtet, in dem er die konsequente Haltung des Weltschachbundes begrüßt. Die FIDE hatte das Turnier wegen der Visaverweigerung für den DDR-Spieler Wolfgang Uhlmann von Holland nach Schweden verlegt ...

  • USA mußten erneut zurückstecken

    Konferenz in Punta del Este verlängert / Bislang kein Beschluß

    Punt» del Este (ADN). Bis Samstagabend ist es den USA trotz starken Drucks nicht gelungen, auf der Außenministerkonferenz der Organisation Amerikanischer Staaten in Punta del Este gegen Kuba gerichtete Maßnahmen durchzusetzen. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Frist für die Vorlage von Resolutionen zum drittenmal — bis Montag (21 Uhr MEZ) - verlängert ...

  • Völkerkonferenz: Schicksal Kubas ist Schicksal der 200 Millionen

    Havanna (ADN). „Das Schicksal Kubas ist auch das Schicksal der 200 Millionen Lateinamerikaner, die sich bemühen, die Ketten der Sklaverei und des Elends abzuschütteln", heißt es in der zum Abschluß der lateinamerikanischen Völkerkonferenz in Havanna angenommenen Resolution. Die Solidarität mit Kuba sei jetzt unbedingte Pflicht aller lateinamerikanischen Völker ...

  • Kreis Jüterbog liegt vorn

    Potedam (ADN). Die Genossenschaftsbäuerinnen und Genossenschaftsbauert in rund 300 LPG des Bezirkes Potsdam haben bereits in Vorbereitung de VIL Deutschen Bauernkongresses üb© die Durchsetzung einer guten genossen schaftlichen Arbeit beraten und Bilan: über das verflossene Wirtschaftsjahr ge zogen. Gleichzeitig wurden in der Mehr zahl dieser LPG die besten Mitglieder al; Delegierte für die Kreisbauernkonferen zen gewählt ...

  • Neue Opfer der Mordwelle

    Algier (ADN). Fünf Algerier sind am Sonnabend dem Mordterror der faschistischen OAS in Algerien zum Opfer gefallen. Schwer verletzt wurde bei einem Attentat der 72jährige stellvertretende Vorsitzende des Generalrats von Algier, M. Emile Centant. Tunis (ADN). Ein weiteres ungeheuerliches Verbrechen entmenschter OAS- Mörder ist jetzt von der Provisorischen Algerischen Regierung (GPRA) aufgedeckt worden ...

  • New-Yorker fordern Abrüstung

    New York (ADN). Rund 1000 New- Yorker Bürger demonstrierten am Sonnabend auf dem Platz der Vereinten Nationen und in der 47. Avenue für die Einstellung der Kernwaffenversuche, für die Beendigung des Wettrüstens und für die allgemeine und totale Abrüstung. Erwachsene und Kinder trugen Plakate mit den Aufschriften „Die Kernwaffen verbieten", „Wir wollen Frieden", „Nicht aufrüsten, sondern abrüsten" und „Der beste Schutz ist der Frieden" ...

  • Katzenjammer über Raketenpleite

    Tiefe Enttäuschung in den USA / Technische Mängel zugegeben

    Berlin (ND). Nachdem der von Washington mit riesigem Propagandaaufwand angekündigte Weltraumdoppelstart sich als eine doppelte Pleite erwies, und die hochgespannten politischen Erwartungen, den Vorsprung der Sowjetunion wenigstens zu verkleinern, zerstoben sind, hat sich in den USA eine tiefe Enttäuschung breitgemacht ...

Seite 2
  • Messe der Koexistenz

    Interview mit d«m Stellvertretenden MI- nister im Außenhandel der UdSSR, Bori» Borissow, zur Leipziger Frühjahrsmesse Der Mitarbeiter der Presseabteilung des Leipziger Messeamtes, Genosse Rolf Buschmann, hatte Gelegenheit, dem Genossen Minister Borissow anläßlich seines Aufenthaltes in der Messestadt ...

  • Programm der ganzen Belegschaft

    Die Brenner haben sich gemeinsam mit ihren Ingenieuren vorgenommen, den Brennprozeß bei Graphitelektroden zu verkürzen. Kollege Gromocka konnte vor der Konferenz bekanntgeben, daß ein Großversuch für das Pressen von Rillenkohle am Sonntag vormittag erfolgreich abgeschlossen wurde. Dadurch können mindestens fünf Arbeitsgänge eingespart werden ...

  • Wichtigste Kennziffern übererfüllt

    Im gesamten Werk hat das Produktionsaufgebot folgende Ergebnisse gezeitigt: Während man noch im August mit Planschulden von 300 Tonnen Graphitelektroden im Werte von drei Millionen DM rechnete, konnten durch die Erfüllung der Verpflichtungen zum Aufgebot die wichtigsten Kennziffern übererfüllt werden ...

  • Schlußfolgerungen

    Für die Arbeiter in Westdeutschland wird nunmehr folgende Frage akuter denn je: Was kommt erst auf uns tu, was droht uns, sollte es dem Staat der Monopolisten gelingen, mit Hilfe der rechten SPD- und DGB-Führer die Notstandsgesetze zu verabschieden und die Gewerkschaften völlig gleichzuschalten, wenn ...

  • KURZ BERICHTET

    MASSENSCHLÄGEREI. Zu einer Massenschlägerei zwischen BundeswehrBOldaten und amerikanischen Besatzern kam es in einem Lokal in Mainz-Gonsenheim. Erst einem Polizeiaufgebot gelang es, wieder Ordnung herzustellen. HEXENJAGD. Weil er mit einer evangelischen Frau verheiratet ist, wurde jetzt ein Lehrer aus Nesselwang im Allgäu auf Anordnung des bischöflichen Ordinariats Augsburg an eine andere Schule strafversetzt ...

  • Feststellungen

    1 Die „Bundesveretnigung der (west-) •*-* deutschen Arbeitgeberverbände" hat den westdeutschen Arbeitern mit Massenaussperrungen gedroht und provokatorisch erklärt, derartige Methoden seien „im Rechtsstaat legitim und moralisch". 2 Die Wochenzeitung des westdeutschen • Gewerkschaftsbundes (DGB), die »Welt der Arbeit", trifft, in ihrer Ausgabe vom 26 ...

  • Erpressung sieht nicht

    Auf offensichtliche Inspiration Bonns haben die USA „neue Reisebeschränkungen für DDR-Bürger in NATO-Länder" verfügt. Es handelt sich dabei um einen Versuch am untauglichen Objekt..Denn die DDR läßt sich von ihrem Kampf um den Friedensvertrag Und die Normalisierung der Lage in Westberlin nicht abhalten ...

  • Abwarten?

    Solche Hinweise sind jedoch bereits von der Geschichte widerlegt worden. Bekanntlich haben die Gewerkschaftsführer 1Ö33 ebenfalls abgewartet und auf „Präventivaktionen" verzichtet. Was bei dieser Warterei für die Arbeiter, für die deutsche Nation, ja für die internationale Arbeiterklasse und die halbe Welt herausgekommen ist, dürfte wohl jedem noch in guter Erinnerung sein ...

  • Reger Erfahrungsaustausch

    Frage: Welch* MögUdikeiten aehen Sie, Genosse Minister, beim internationalen Erfahrungsaustausch auf der Maas» für die Vertiefung der brüderlichen Zusammenarbeit zwischen den sozialistischen Staaten? Antwort: Wir beabsichtigen, alles über das Leben der Menschen, die den Kommunismus erbauen, zu zeigen und zu erzählen ...

  • Jetzt steht das Schicksal der Gewerkschaften auf dem Spiel

    NEUES DEUTSCHLAND Zentrum Kulturhaus (Fortsetzung von Seite 1)

    In der Sowjetunion, in der bereits an der kommunistischen Zukunft gebaut wird, ist die ganze Vielfalt der künstlerischen und kulturellen Betätigung der Werktätigen an ihrer Zielrichtung vor allem auf die Lösung der Grundfragen des ökonomischen Aufbaus des Kommunismus orientiert und auf die kommunistische Erziehung ...

  • Widersprüche

    Die „Welt der Arbeit" nun hat angesichts dieser sich zuspitzenden Entwicklung ein paar wahre Worte ausgesprochen: Es gibt in Westdeutschland einen Klassenkampf; ergo gibt es auch Klassen, Die eine Klasse, bestehend aus den Besitzern der Produktionsmittel, nutzt diese Machtposition aus, um die andere Klasse, zu der die drei Millionen westdeutschen Metallarbeiter gehören, zu terrorisieren ...

  • Mende für Gespräche

    Bonn (ADN/ND).' Der FDP-Vorsitzende Mende hat am Wochenende erneut diplomatische Gespräche zwischen der Sowjetunion und der Bundesrepublik befürwortet. Am Freitag hatte er sich für die Beantwortung des sowjetischen Aidememoire durch die Bonner Regierung ausgesprochen. Auf einem FDP-Kreisparteitag In Opladen sagte der FDP-Vorsitzende am Sonnabend, er könne nicht einsehen, warum der westdeutsche Botschafter in Moskau, Kroll, zur Taubstummheit verurteilt sein solle ...

  • Solidaritätskundgebung FDGB-BTUC

    R*ncun (ADN-Korr.). Zu einer Demonstration der engen Freundschaft und brüderlichen Verbundenheit im gemeinsamen antiimperialistischen Kampf gestaltete sich am Sonnabend in Rangun ein Treffen der gegenwärtig in Burma weilenden FDGB-Delegation mit Funktionären des burmesischen Gewerkschaftskongresses (BTUC) und Vertretern des indonesischen Gewerkschaftsverbandes SOBSI ...

  • Ausbeutung

    Die Tatsachen >— so widerspruchsvoll sie wirken — ergeben ein ziemlich eindrucksvolles Bild von den Verhältnissen ini Bonner Staat. Da werden im Zuge der Rüstungspolitik die Arbeiter ausgepowert und die Lebenshaltungskosten in die Höhe getrieben; da verhöhnt man schließlich drei Millionen Metallarbeiter und deren Familien, indem man eine lumpige eineinhalbprozentige Lohnerhöhung anbietet, obwohl nach ...

  • Sitzstreik angekündigt

    Düsseldorf (ADN/ND). Die Einwohner Oberbolheims sind, entschlossen, durch einen Sitzstreik die Einstellung des Flugbetriebes auf dem Eifelstützpunkt Nörvenlch der westdeutschen NATO-Luftwaffe zu erzwingen. Dies erklärte der Bürgermeister Oberbolheims, Berger. Durch einen Sitestreik, sagte Berger, würden die Oberbolheimer die einzige Zufahrtstraße zum Flugplatz sperren ...

  • überall Streikvorbereitungen

    In vielen westdeutschen Metallbetrieben, vor allem in Südwestdeutschland, gehen unterdessen die Streikvorbereitungen weiter. Streiklokale werden festgelegt, Kurierdienste eingerichtet und andere vorsorgliche Maßnahmen getroffen. Die MItglieäeKahl der IG Metall wächst ständig an. Der Vorsitzende der nordrhein-westfälischen Großen Tarifkommission, Paul Manowski, erklärte dazu In Gelsenkirchen, daß die Unruhe auch in den Metallbetrieben Nordrhein-Westfalens sehr groß Ist ...

  • Freiheit für Antoine Gizenga!

    Völker der Welt müssen neues Verbrechen in Kongo vereiteln

    Mowkau (ADN). Kundgebungen für die sofortige Freilassung Antoine Glzengas fanden am Sonnabend in vielen Städten der Sowjetunion statt, darunter in Moskau, Kiew, Baku und Tbilissi. „Jetzt, da. ein neues ungeheuerliches Verbrechen in Kongo vorbereitet wird, ist es Sache der Völker der Welt, die Verschwörung der Kolonialisten zu vereiteln", erklären die Professoren, Angestellten und Studenten des Moskauer Architektur-Instituts In einer Entschließung ...

  • Berliner Bühnen dankten Kulturfunktionären

    Berlin (ND). Unter dem Motto „Wir für Euch —• Ihr für uns" veranstalteten Künstler sämtlicher Berliner Bühnen am Sonntagvormittag in der Deutschen Staatsoper Berlin eine Estrade für Kulturfunktionäre und Theaterhelfer in der Hauptstadt der DDR. Im voll besetzten Hause begrüßte Intendant Prof. Max Burghardt die Gäste aus Betrieben und Institutionen ...

  • Brenner vor 2000 Betriebsräten

    Heilbronn (ADN/ND). Auf einer Konferenz von nahezu 2000 Betriebsräten und Vertrauensleuten aus Württemberg und Nordbaden gab der Vorsitzende der westdeutschen IG Metall, Otto Brenner, am Sonnabend unter stürmischem Beifall be* kannt, daß der Hauptvorstand der westdeutschen IG Metall seine Zustimmung ...

  • Unsere Geduld ist zu Ende

    „Unsere Geduld ist nun bald zu Ende",, erklärte Brenner. Die Drohungen der Monopolherren mit Massenaussperrungen beantwortete der Gewerkschaftsvorsitzende mit der Erklärung, daß sich die IG Metall niemals das Streikrecht streitig machen lassen werde. Brenner versicherte äen Arbeitern der baden-württembergischen ...

  • Dr. Marsy: Tragödie Lumumbas darf sich nicht wiederholen

    Kairo (ADN-Korr.). „Die Tragödie Lumumbas darf sich nicht wiederholen", erklärte der stellvertretende Generalsekretär des Ständigen Sekretariats der Afro- Asiatischen Solidaritätskonferenz, Dr. Marsy, am Sonnabend auf einer internationalen Pressekonferenz in Kairo. Im Namen der diplomatischen Mission Kongos in Kairo appellierte Gay Bouly an alle fortschrittlichen Kräfte der Welt, für die Freilassung Gizengas einzutreten und durch entschiedene Proteste das Schlimm* ste zu verhindern ...

  • Staatsstreich in Ceylon vereitelt

    Colombo (ADN). Die ceylonesische Regierung gab am Sonntag bekannt, es sei gelungen, einen Staatsstreichversuch mehrerer hoher Polizei- und Armeeoffiziere zu vereiteln. Am Vortage seien Pläne bekannt geworden, wonach mehrere prominente Offiziere die Inhaftierung einiger Minister und die Übernahme der Regierung vorbereiteten ...

  • Sozialistische Rationalisierung erschließt neue Reserven

    (Fortsetzung von Seite 1)

    sie durch das Aufgebot auf 12 Tonnen im Dezember. In diesem Jahr wollen die Elektrodendreher je Schicht sogar 12,4 Tonnen schaffen. Die Arbeitsproduktivität stieg in der Elektrodendreherei 14mal schneller als der Durchschnittslohn. Der Ausschuß und die Sonderkosten konnten um 40 Prozent und die beeinflußbaren Fehlzeiteri um 30 Prozent gesenkt werden ...

  • Unternehmermoral und Klassenkampf

    Zu den Drohungen der Monopolherren gegen die Metallarbeiter Westdeutschlands

    Während die baden-württembergischen Metallarbeiter Warnstreiks gegen die Unternehmerwillkür durchführen, und auch die Metaller in den anderen bundesdeutschen Ländern Kampfmaßnahmen fordern und sich bereits darauf vorbereiten, werden aus Westdeutschland einige Tatsachen bekannt, die alle Arbeiter zwischen ...

  • Adoula auf Washingtons Linie

    New York (ADN). Der kongolesische Ministerpräsident Adoula hat beim amtierenden UNO-Generalsekretär U Thant in einem Telegramm gegen den sowjetischen Antrag auf eine neue Kongodebatte des UNO-Sicherheitsrates protestiert. Zuvor hatte AP gemeldet, die USA seien „wegen der guten Entwicklung der Lage in Kongo überhaupt gegen eine neue Katangadebatte" ...

  • Unruhe unter Metallarbeitern wächst täglich / Vor Entscheidung über Streikurabstimmung

    ... Bonn (ND). In ganz Westdeutschland wächst täglich die Kampfentschlossenheit der Metallarbeiter. Vertreter von über 6000 organisierten Metallarbeltern von Aschaffenburg erklärten auf einer Funktionärkonferenz ihrer Gewerkschaft, daß die Arbeiter bereit seien, auf die Unternehmeroffensive mit Streiks zu antworten ...

  • 35 Siemens-Martin-Öfen weniger in Betrieb

    Düsseldorf (ADN/ND). 35 Siemens-Martin-Öfen waren Anfang 1062 in der Stahlindustrie der Bundesrepublik als Folge der Wirtschaftslage weniger in Betrieb als vor einem Jahr. Auch sechs Hochöfen und fünf Lichtbogenöfen waren Anfang des Jahres weniger in Betrieb als ein Jahr vorher.

  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen, Chefredakteur; Georg Hansen, Dr. Günter Kertzscher, stellv. Chefredakteure; Eberhard Heinrich, Redaktionssekretar; Horst Bitschkowski, Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Willi Köhler, Karl-Ernst Reuter

Seite 3
  • Neuesdeutschland

    Sendereihe fortsetzen Es ist nur zu wünschen, daß nach Ablauf dieser lehrreichen Sendereihe die Mitarbeiter des Deutschen Fernsehfunks in bewährter Zusammenarbeit mit den bereits genannten Gesprächspartnern später diese pädagogische Sendereihe unter neuen Aspekten wieder aufleben lassen. Probleme der sozialistischen Erziehung, zum Beispiel im Elternhaus, sind von zunehmendem Interesse und werfen viele neue Fragen auf ...

  • Zwischen Luxor und Kairo

    Unser Korrespondent Armin Greim erlebte die neunte Radrundfahrt durch Ägypten

    Fayum: Weitflächige Oasenlandschaft in Ägyptens westlicher Wüste — beschauliche Kleinstadt, Zentrum einiger Dörfer zwischen Palmenwäldern, Orangenhainen und Maispflanzungen. Triumphbögen überspannten die schmale lebendige Hauptstraße, Plakate, Blumenkränze, Teppichzelte. Die Bürgerwehr mit dem phantasievollen hellen Fez und die Polizeitruppe Im Großeinsatz, die neugierig interessierten Männer, Frauen, Kinder, Esel und Ziegen hinter ihrer Absperrung zu halten ...

  • Freunde Nirgendwo.

    |Eklö Die Hamburger „B;ld"-Zeitung stieß in ihrer Freitagausgabe diesen Schrei des Entsetzens aus. Der mit Risiken gepflasterte Weg der weitdeutschen Sportführung Ist niemandem unbekannt geblieben: Abbruch oller Beziehungen zur Deutschen Demokratischen Republik und ein bei der NATO erwirkter Beschluß, DDR-Sportlern keine Einreise in NATO-Lähd»r mehr zu gewähren ...

  • Klaus Hebler

    Geboren: 13. August 1938 In Pettz (Bezirk Cottbus). Beruf: Industriekaufmann - Unterleutnant der Nationalen Volksarmee. OröB«: 1,84 m. GrSÖt« sportlich« Erfolg«: Sieg Ober Rumänisn (Vizeweltm«ljter - Feld), Sieg Ober Schweden (vielfacher Hallenweltmeister), zweimal Deutscher Meister (Feld), Goldmedaille bei der Armeespartaklade ...

  • Nicht nachlassen

    Soweit gut und verdienstvoll, was Redaktion und Gesprächspartner der Sendereihe vermitteln. Aber was gut ist, sollte nicht abfallen, sondern sich ständig verbessern. Bei den letzten beiden Sendungen gewann man den Eindruck, als ob sie schon etwas ins Fahrwasser der Routine abglitten. Die Teilnehmer klebten ein wenig zu auffällig am vorgezeichneten Manuskript, die Rollen waren beinahe zu brav verteilt, das lebendige Gespräch, das Für und Wider, der leichte Ton der Polemik litten darunter ...

  • Hilfe für die Eltern

    Nicht kunterbunt und dem Zufall der Fragen überlassend ist die Sendereihe aufgebaut, sondern systematisch, den Entwicklungsstufen des Kindes entsprechend. Die erste Sendung befaßte sich mit dem Säuglingsalter, später folgten die alterstypischen Besonderheiten des Kleinkindes, des Vorschulkindes, des Schulanfängers und frühem Schulalters und zuletzt des mittleren Schulalters, der Phase der vollen Kindheit ...

  • Das Beispiel

    Nachdem die Kräfte gesammelt waren, gingen wir gemeinsam daran, in dem Kreis Osterburg ein Beispiel zu schaffen, das demnächst wieder zur Grundlage neuer Beratungen gemacht werden wird, mit denen die Erfahrungen verallgemeinert und allen nutzbar gemacht werden sollen. Sehr schnell stellte sich heraus, daß es gemeinsam leichter und schneller geht ...

  • D&r Ruf aus Erlau

    Die Erlauer hatten die Beschlüsse des II. Deutschen Turn- und Sporttags und der Kinder- und Jugendsportkonferenz zur Grundlage ihrer Arbeit gemacht und alle Sportler der Republik zum Wettbewerb aufgefordert. Offensichtlich — so verriet nun das Telegramm aus Magdeburg — hat der Funke gezündet Damit der Funke überall zur hellen Flamme wird, baten wir Harry Henning, den Vorsitzenden des Magdeburger DTSB-Bezlrksvorstandes, um Auskunft, wie es zu dem Telegramm kam ...

  • Pädagogische Ratschläge frei Haus „Fragen, die dein Kind dir stellt" — eine verdienstvolle Sendereihe

    Seit einem Jahr läuft über den Bildschirm des Deutschen Fernsehfunks die Sendereihe „Fragen, die dein Kind dir stellt", eine interessante Plauderei, die ebenso lehrreich wie kurzweilig ist. Der Titel der Sendung ist eigentlich etwas Irreführend, weil man vermutet, es handle sich um ein Frage- und Antwortspiel zwischen Kindern und Erwachsenen ...

  • Mit der Schule

    Der zweite Verbündete ergab sich vor allem aus der Kinder- und Jugendsportkonferenz: die Volksbildung, Und ich muß sagen, daß wir mit ihr die besten Erfahrungen machten. Es gab kaum noch Überreste des alten Tauziehens um die Kinder zwischen Sport und Schule. Im Gegenteil •— alle •zogen an einem Strang ...

  • Ein Telegramm und seine Geschichte

    Erste Wettbewerbskontrolle im Bezirk Magdeburg / 1300 neue Mitglieder / 1500 Sportabzeichen / 15 000 DM für das Sportfest

    Die Bundesvorstandssitzung des DTSB Mitte vergangener Woche erfuhr eine un- /orhergesehene Unterbrechung. Ein Tele- »rammbote kam. Minuten später wurde 3ie Botschaft des Bezirksvorstandes Magdeburg verlesen, in der es hieß: Eine erste Wettbewerbsauswertung vorge> lommen - In den ersten drei Wochen des lahres 19« bereits 4 neue BSG und 10 SSG jegründet - 1300 neue Mitglieder für den DTSB geworben - 1500 Sportabzeichen v«r> lehen - Und nicht zuletzt als erste Summ« 15 000 DM für unser IV ...

  • Die Verbündeten

    Daran hielten wir uns, davon ließen wir uns leiten. Zuerst baten wir die Mitarbeiter unseres Bundes zu individuellen Aussprachen über die vor uns stehenden Aufgaben, die Kreisvoretände für sich, die BezirksfachauEschüsse gesondert, die Clubfunktionäre und so weiter. Dadurch wurde in unseren Reihen gründlich Klarheit geschaffen ...

  • . DAS IST DIEBSTAHL

    Nach einem Teilabdruck der Novelle „Das ist Diebstahl" von Marianne Bruns im „ND" wurde Kurt Bortfeldl vom Deutschen Fernsehfunk für die dramat tische Bearbeitung dieses bedeutenden Stoffes über die sozialistische Einstellung zur Arbeit und zur Ehrlichkeit gegenüber der Gesellschaft gewonnen. Held der Arbeit Erich Seifert gab als Fachberater wertvolle Hinwelse zur Gestaltung des Fernsehspiels, das am Donnerstag, dem 1 ...

  • Die Beweise

    In der ersten Oberschule Halberstadt sind heute dank der Zusammenarbeit mit dem Turn-Fachberater Adasewskl vom Rat des Kreises 320 von 340 Kindern in der, Schulsportgemeinschaft organisiert. Ein Erfolg, der früher undenkbar gewesen wäre. Und 'den 1300 neuen Mitgliedern in diesen drei Wochen stehen ganze 660 Mitgliederzugänge in den ersten neun Monaten des Jahres 1061 gegenüber ...

  • Sendereihe fortsetzen

    Es ist nur zu wünschen, daß nach Ablauf dieser lehrreichen Sendereihe die Mitarbeiter des Deutschen Fernsehfunks in bewährter Zusammenarbeit mit den bereits genannten Gesprächspartnern später diese pädagogische Sendereihe unter neuen Aspekten wieder aufleben lassen. Probleme der sozialistischen Erziehung, zum Beispiel im Elternhaus, sind von zunehmendem Interesse und werfen viele neue Fragen auf ...

Seite 4
  • Veit Kührt gewann letzten Qualifikations-Sprunglauf

    Ein so erfahrener Springer wie Veit Kührt mußte um das Risiko wissen. Er hatte Vom hohen Turm der Fichtelberg-Schanze unten im Auslauf manchen in den Schnee stürzen sehen und konnte sich ausrechnen, ■■ wie schwer eine Landung nach weitem Flug sein mußte. Dennoch ging er aufs Ganze, sprang explosiv vom Tisch und zog den ...

  • Weißwasser auf dem Weg zumTitel

    SC Dynamo Berlin mit 4 : 2 bezwungen / Einheit Berlin—Wismut 2 : 2

    Nachdem Weißwasser am Sonnabendabend seine liebe Mühe hatte, den alten Rivalen Wismut Karl-Marx-Stadt mit 4:3 niederzuhalten, wurde auch am Sonntag gegen den Berliner Dynamo- Club kein Risiko eingegangen. Nur zwei Sturmreihen wurden formiert, während die Berliner auf Senftleben verzichteten und statt dessen Maus und Frenzel im zweiten Sturm einsetzten ...

  • DoppelerfoIgfürDDR-Fahrer

    Frank gewann letzte Etappe der Ägyptenrundfahrt

    Mit einem Etappensieg von Gottfried Frank (DDR), der den letzten und zugleich längsten Tagesabschnitt über 230 km von Alexandria nach Kairo gewann, klang am Sonnabend die Ägyptenrundfahrt 1962 aus. Er holte sich damit zugleich den dritten Platz in der Gesamtwertung hinter seinem Landsmann Lothar Appler, der auf den 1961 km nicht einmal sein „Gelbes Trikot" verlor, und dem Jugoslawen Joze Sebenic ...

  • Lemke in großer Form

    Der Leipziger schlug Andreadis und Negulescu

    Ungarns Europameister Berczik gewann am Sonntag in Prag das Herreneinzel der tschechoslowakischen Tischtennismeisterschaft durch einen 3 :1-Sieg über den Schweden Aiser. Auf jeden Fall aber war der 22jährige Reichsbahnschüler Siegfried Lemke vom SC Lok Leipzig die Überraschung der Titelkämpfe. Nach einem glatten 3 :0- Sieg über den Tschechoslowaken Karbulka schaltete Lemke den lange Zeit als besten Techniker der Welt geltenden CSSR-Spieler Ivan Andreadis 3 :0 (21 :18, 21 :18, 21 :10) aus ...

  • Dynamo mußte bis zum Abpfiff bangen

    Wer gedacht hatte, Lok Südost Magde- 'burg würde nach seiner hohen Vortagsniederlage resignieren, sah sich im Spiel gegen den SC Dynamo bald eines Besseren belehrt. Die Magdeburger mußten zwar diesmal auf, Bahra ganz verzichten, suchten ihre Chance aber zunächst mit Erfolg in einem betont auf Ballsicherung zugeschnittenen Sturmspiel und einer allerdings unerbittlichen harten Deckungsarbeit ...

  • Ergebnisse

    Männer, Staffel 1: Motor Gohlis-Nord gegen Motor Eisenach 10 ■ 13, DHfK .Leipzig gegen Wismut Aue 23 :18, Motor Gohlis- Nord-Wismut Aue 12 :15, DHfK Leipzig gegen Motor Eisenach 24 :17. Motor Sömmerda—SC Lok Leipzig 16 : 27, Lok Erfurt gegen Dynamo Halle 13 :15, Motor Sömmerda-Dynamo Halle 12:22, Lok Erfurt-SC Lok Leipzig 10 : 32 ...

  • TSC bei Vorwärts Leipzig 1:1

    Motor Köpenick unterlag Tiefbau Berlin 2 :3

    Der TSC Oberschöneweide blieb auch in Leipzig gegen den souveränen Tabellenführer der Staffel 3 der II. DDR- Liga ASK Vorwärts unbesiegt. Die Gastgeber erreichten erst vier Minuten Vor dem Abpfiff durch einen von Richter verwandelten Strafstoß ein 1 :1-Unentschieden, nachdem Grünst in der 7. Spielminute die Berliner in Führung gebracht hatte ...

  • Im Paarlauf Wokoeck/Walther

    Einzeltitel an Gabriele Seiffert und Bodo Bockenauer

    „Wir sind gegenüber dem Vorjahr ein großes Stück vorangekommen", kommentierte die Dynamotrainerin Inge Wischnewski den Ausgang der Deutschen Meisterschaften im Eiskunstlauf, die am Sonnabend vor erfreulich starker Zuschauerkulisse in der Berliner Werner- Seelenbinder-Halle ausklangen. Zu Meisterehren ...

  • Formanstieg der ASK-Mannschaft

    Das soll aber die Leistung der ASK- Mannschaft nicht schmälern, die endlich einmal wieder .konsequent deckte und deshalb auch die Früchte ihres kraftvollen Sturmspiels ernten konnte. Per Formanstieg von Vorwärts zeigte sich auch im ersten Spiel des Sonntagvormittags gegen den SC Aufbau Magdeburg, der tags zuvor gegen den SC Dynamo ebenfalls klar mit 12 :19 verloren hatte ...

  • SC Dynamo jetzt klar in Front

    Vier Berliner Hallenhandballsiege über Magdeburgs Vertretungen

    Es herrschte nicht mehr die spannungsgeladene Atmosphäre die man erwartet hatte, als Schiedsrichter Singer am Sonntag die Begegnung zwischen den beiden führenden Mannschaften der Staffel 2 der DDR-Hallenhandball-Liga, SC Dynamo und Lok Südost Magdeburg, in der Berliner Dynamo-Sporthalle anpfiff. Denn zu diesem Zeitpunkt hatten die Magdeburger bereits drei Minuspunkte mehr als der Spitzenreiter auf ihrem Konto ...

  • Ingrid Krämer überragend

    In hervorragender Form präsentierte sich die zweifache Olympische Goldmedaillengewinnerin Ingrid Krämer (SC Einheit Dresden) am Sonnabend in Rostock bei den ersten Ausscheidungen im Kunst- und Turmspringen für die Europameisterschaften dieses Jahres in Leipzig. Sie ließ in beiden Disziplinen ihre Konkurrentinnen um Längen hinter sich und überbot im Turmspringen mit großartigen 111,88 Punkten als erste Springerin der Welt die HO-Punkte-Grenze ...

  • Riechel Dritter in Falun

    Gegen die Weltelite im Biathlon — nur die UdSSR fehlte — erkämpfte sich Hans- Dieter Riechel. (Dynamo Zinnwald) am Sonnabend bei internationalen Wettkämpfen in Falun einen hervorragenden dritten Platz hinter dem Schweden Axelsson und dem Finnen Posti. Der veranlagte DDR-Sportler verwies keinen geringeren als Hakon Brusveen, den norwegischen 15-km-OJympiasieger von Squaw Valley, noch auf den vierten Rang ...

  • Karlshorst

    1. Ft.: 1. Filou (Paetzel), 2. Crassus, 3. Burkhard; Toto 17, Pl. 13, 36, 14, SK 131, E. 91, gr. E. 288. - 2. R.: 1. Hagestolz (Anders), 2. Lanze, 3. Harfe; Toto 14, Pl. 10, 12, 11, SK 32, E. 79, gr. E. 237. - 3. R.: 1. Britta (Schneider), 21 Ricarda, 3. Galante; Toto 73, Pl. 36, 55, 60, SK 79, E. 754, gr ...

  • Der Stand nach sechs Ausscheidungen (Inoffizielle Wertung der Redaktion) •

    1. Helmut Recknagel 1193,1 (235,7 - 239,7 - 248,7 - 239,0 - 230,0 - 222,8) 2. Willi Wirth 1098,8 (226,8 - 224,5 - 223,1 - 212,5 - 211,9 - 202,1) ' 3. Veit Kührt 1092.3 (218,5 - 182,1 - 211,0 - 212,8 - 218,8 - 231,2) 4. Peter Lesser 1079,5 (187,8 - 234,5 - 243,3 - 202,6 - 191,8 - 207,3) 5. Kurt Schramm 1071,5 (194,6 - 214 ...

  • ' Helga Meusinger wieder Europameisterin

    Helga Meusinger (Empor Ilmenau) verteidigte am Sonntag bei den Junioren- Europameisterschaften der Rennrodler in der Nähe von Bad Aussee (Österreich) ihren im Vorjahr für die DDR errungenen Titel trotz stärkster internationaler Konkurrenz erfolgreich. Sie fuhr mit 4:33,65 min für vier Rennläufe die weitaus schnellste Zeit und verwies die favorisierten Österreicherinnen Helga Guppanig (4:35,94) und Antonia Lanthaler (4:39,86) auf die Plätze ...

  • Erster Sieg für Wolfgang Uhlmann

    Gleich mit einem Sieg begann der Dresdener Großmeister Wolfgang Uhlmann am Sonnabend in Stockholm das Schach-Interzonenturnier. Der Spanier Pomar mußte sich ihm in der ersten Runde beugen. In den weiteren Partien siegten Petrosjan (UdSSR) gegen Olafsson (Island), Dr. Filip (CSSR) gegen Janowski (Kanada) und Cuellar (Kolumbien) gegen Geller (UdSSR) ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W 8. Mauerstraße S9 40. TeL 22 OS 41 - Verlag: Berlin N s4. Schönhauser Allee 176. Tel. 12 59 51 - Abonnementspreis monatlich ä,50 DM - Bankkonto: Berliner Stadt- Kontor. Berlin N 58. Schönhauser Allee t44, Konto-Nr. 4/1898 - Alleinige Anzeigenannahme DEWAQ WERBUNG BERLIN. Berlin C 2 ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    V Turb. Magdebg.-Fortschr. Weißen!. 1:1 Z. Wismut Planen-Motor Steinach 4:1 3. Motor Schönebeck-Chemie Zeitz 3 :3 4. SC Motor K.-M.-St.-SG Lichtenb. 47 8 :0 5. Mot. Norahausen-W.-Dyn. Schwerin 0:1 S. ASK Vorw. Lpzg.-TSC Oberschönew. 1:1 7. Wismut Gera-Aktivist „Karl Marx" Zwlckau o: 1 I. Mot. Süd Brandenburg-Stahl Blesa 3 :1 » ...

  • DDR-Alpine gut plaziert

    Ausgezeichnet schnitten die DDR- Alpinen beim Slalom der Toni-Mark-Gedenkrennen am Sonnabend in Zeil am See ab. Unter 130 Läufern aus 15 Ländern belegten Eberhard Riedel in 133,5 sec den achten, Ernst Scherzer (135,7) den elften und Karl Süß (135,8) den 14. Platz. Sieger wurde der Österreicher Ernst Falch in 129,5 sec vor Helmut Schranz (131,6), Martin Burger 132,0 und Pepi Stiegler (alle Österreich) 132,6 ...

  • ■ Sowjetischer Sieg im Riesenslalom

    Stalina Korsuchina (UdSSR) sorgte am Sonntag beim Dreipistenrennen in Saalfelden mit ihrem Sieg im Riesenslalom für eine große Überraschung. Sie bewältigte die 1,2 km lange Piste, die bei einem Höhenunterschied von 320 m mit 75 Toren ausgesteckt war, in 1:36,9 min und verwies mit dieser Zeit Gertraud Ehrenfried, Edda Kainz (beide Österreich) und Ulli Messerschmidt (WD) überlegen auf die Plätze ...

  • Schmiedefeld meldet Schnee

    Schmiedefeld, geplanter Schauplatz der Deutschen Skimeisterschaften in den nordischen Disziplinen, meldete am Sonntag Schnee. Der' Deutsche Skiläuferverband trägt sich mit dem Gedanken, die Titelkämpfe bei Anhalten der günstigen Witterung am 1. Februar — also zwei Tage später als beabsichtigt — zu starten ...

  • 50

    Die Prämien zu je 25 DM fielen auf die Wertmarkenendnummer 716 und zu je 10 DM auf die Wertmarkenendnummer 961. (Zahlenangaben ohne Gewähr)

  • W

    10 12 1) 248:145 244:137 222:148 211:207 158:192 131:262 154:215 112:177.

  • Motor Sömmerda Männer (Staffel 2)

    233:141 255:176 189:159 158:125 241:266 170:155 141:232 164:297

  • SC Lok Leipzig Motor Gohlis-Nord Lok Erfurt Motor Eisenach SC Dynamo Berlin ASK Vorwärts Berlin Lok Südost Magdeburg SC Empor Rostock ZAB Dessau SC Aufbau Magdeburg Einheit Neubrandenburc

    Lok Frankfurt

Seite
Zentrum Kulturhaus Unser Weg ist richtig Sozialistische Rationalisierung erschließt neue Reserven Indien soll DDR anerkennen! Wir erziehen junge Patrioten Demonstration gegen OAS-Terror Erlander begrüßt Haltung der FIDE USA mußten erneut zurückstecken Völkerkonferenz: Schicksal Kubas ist Schicksal der 200 Millionen Kreis Jüterbog liegt vorn Neue Opfer der Mordwelle New-Yorker fordern Abrüstung Katzenjammer über Raketenpleite
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen