25. Mai.

Ausgabe vom 15.01.1962

Seite 1
  • Kurz Berichtet

    Proletarier aller Länder, vereinigt euch! Neues Deutschland Organ des Zentralkomitees der Soziaustischen Einheitspartei Deutschlands 17. Jahrgang /Nr. 15 Berlin, Montag, 15. Januar 1962 Berliner Ausgabe / Einzelpreis 15 Pf Attentäter verhaftet Djakarta (ADN). Angehörige der indonesischen Armee haben am Sonntag in Macassar (Südsulawesi) eine weitere Person verhaftet, die an dem Anschlag auf Präsident Sukarno beteiligt war ...

  • Ihre Saat ist gut aufgegangen

    Ansprache des Kandidaten des Politbüros, Genossen Gerhard Giüneberg

    Liebe Berlinerinnen und Berliner, liebe Genossen und Freunde! Die Demonstration der Berliner Werk? tätigen In jedem Jahr an dieser Gedenkstätte der Sozialisten ist. ein Ausdruck unseres unversöhnlichen Kampfes gegen jene Feinde unseres deutschen Volkes, die vor 43 Jahren unsere unvergeßlichen Genossen ...

  • Bezwinger der Kälte geehrt

    WB Braunkohle Cottbus Wettbewerbssieger / Trotz strengen Frostes Kohleversorgung gesichert

    Cottbus ^ND). Auf einer Festveranstaltung in der Bergingenieurschule Senftenberg wurde am Sonntag die VVB Braunkohle Cottbus als Sieger im Wettbewerb der drei Kohlereviere im Monat Dezember ausgezeichnet. Der Leiter der Kohleindustrie der DDR, Klaus Siebold, übergab den Vertretern der Cottbuser VVB die Wanderfahne, die das jeweils beste Kohlerevier erhält, sowie eine Geldprämie ...

  • Weltjugend fordert Friedensvertrag

    Entschließung des WBDJ-Büros / 8. Mai soll Kampftag gegen Bonn werden

    Bukarest (ADN-Korr./ND). Das Büro des Weltbandes'der Demokratischen Jugend (WBDJ) hat auf seiner Bukarester Tagung eine Entschließung zur sofortigen und friedlichen Lösung der deutschen Frage angenommen. In ihr wird die Jugend der Welt aufgefordert, den 8. Mal 1962 - den 17. Jahrestag des Sieges über den Hitlerfaschismus — als „Kampftag der Jugend und Studenten gegen den westdeutschen Militarismus und Imperialismus" zu begehen ...

  • 300 ostdeutsche Sportler in Oberhof

    Auf dei Tribüne vor dem Ehrenhain —-hatten der Erste Sekretär des Zentral« komitees und Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, die Mitglieder und Kandidaten des Politbüros des ZK Willi Stoph, Erich Honecker, Bruno Leuschner, Alfred Neumann, Albert Norden, Paul Vertier, Edith Baumann, . Alfred Kurella, Kurt Hager, Dr ...

  • Im Geiste von Karl und Rosa für den vollen Sieg des Sozialismus

    170000 Berliner ehrten das Vermächtnis der großen deutschen Arbeiterführer Gerhard Grüneberg sprach aif der Gedenkstätte in Friedrichsfelde

    sierem Staatsrates, des Ministerrates und des Nationalrates der Nationalen Front nieder. Als erste Marschblöcke der Berliner Bevölkerung kommen die Stadtbezirke Köpenick und Friedrichshain in die Gedenkstätte. Unter der Losung: „Werktätige Berlins! Kämpft für die tägliche Planerfüllung, stärkt die Deutsche Demokratische Republik!" marschieren die Werktätigen der Köpenicker ElektrobetrieTje" ...

  • Macmillan 1962 klüger?

    London (ADN). Der britische Premierminister Macmillan hat in der. Zeitung „Sunday Times" die Hoffnung auf eine Verbesserung der Ost-West-Beziehüngen im Jahre 1962 geäußert: „In der ganzen Welt bestätigt sich der Wille, die Beziehungen zwischen Ost und West zu verbessern, und dieser Druck muß seine Früchte tragen ...

  • Halawany gewann dritte Etappe

    MInjeh (ADN). Die dritte Etappe der 9. Ägypten-Rundfahrt gewann am Sonntag Tarek Halawany (VAR). Er benötigte für den 120 km langen Tagesabschnitt von Assiut nach Minieh -3:26:03 st. Der Kandidat des Politbüros Gerhard Grüneberg würdigte in seiner Ansprache, die wir nebenstehend im Wortlaut veröffentlichen, ...

  • Kubaner zur Genesung in der DDR

    Berlin (ADN). Zu einem längeren Genesungsaufenthalt in der DDR trafen am Sonntag 20 kubanische Verwundete auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld ein. Sie wurden von Vertretern des Komitees für Solidarität mit dem kubanischen Volk, des Ministeriums für Gesundheitswesen der DDR und des Deutschen Roten Kreuzes herzlich empfangen ...

  • UCI-Präsident Rodoni verunglückt

    Brescia (ADN). Auf einer Besichtigungsfahrt zur diesjährigen Strecke der Straßenweltmeisterschaft in der Nähe von Brescia (Italien) ist am Sonnabend der italienische Präsident des Internationalen Radsport-Verbandes (UCI), Adriano Rodoni, verunglückt. Adriano Rodoni ist erheblich verletzt worden. Neben einem Schock wurden im Krankenhaus Rippenbrürfie festgestellt ...

  • Der Sozialismus ist die wahre Jugend der Welt

    Wir sind glücklich, mit diesem' Land, das heute schon die kapitalistische Welt auf vielen Gebieten überflügelte und in absehbarer Zeit an der Spitze der Welt stehen wird, aufs engste verbunden zu sein. Die Erfahrungen des XXII. Parteitages helfen uns und allen anderen Ländern des sozialistischen Lagers, noch erfolgreicher die Startbahn für die kommunistische Gesellschaft, den Sozialismus aufzubauen ...

  • Attentäter verhaftet

    Djakarta (ADN). Angehörige der indonesischen Armee haben am Sonntag in Macassar (Südsulawesi) eine weitere Person verhaftet, die an dem Anschlag auf Präsident Sukarno beteiligt war. Der jetzt Verhaftete soll die Handgranate geworfen haben. Wie ein indonesischer Offizier mitteilte, handelt es sich um einen indonesischen Bürger, der früher als Sergeant in der niederländischen Armee diente ...

  • Helga Haase lief in Schweden Saison-Weltbestzeit SC Lok Leipzig — Hallenhandball-Tabellenführer SC DHfK Leipzig unterlag im Europapokal Dukla Prag 18:19

    Eishockey-Endrunde: SC Wismut - Dynamo Weißwasser 5:2

Seite 2
  • Wut aus Angst

    Die Forderungen aus der westdeutschen Arbeiterschaft nach Kampfmaßnahmen gegen die im Zeichen verschärfter Aufrüstung geführte Unternehmeroffensive haben die Unternehmer und ihre Schreibkräfte in den Zeitungsredaktionen nervös gemacht. Das wird ganz besonders nach den Protestdemonstrationen der 500 000 Metallarbeiter In Südwestdeutschland deutlich ...

  • Stark genug, die drohende Gefahr zu bannen

    Jawohl, diesen Kampf gegen den räuberischen westdeutschen Imperialismus und Militarismus, den Kampf gegen die westdeutsche Kriegspartei, den Kampf gegen Revanchismus und Neofaschismus gilt es erfolgreich zu führen. Die deutsche Arbeiterklasse, alle fortschrittlichen Deutschen in gemeinsamer Aktion sind stark genug, die drohende Gefahr zu bannen ...

  • Ihre Saat ist gut aufgegangen

    Volkes. Nicht zuletzt ist die NATO auch das Werkzeug zur Durchsetzung der imperialistischen Interessen gegenüber den jungen Nationalstaaten und den nach Freiheit strebenden kolonialen und abhängigen Ländern. Der Verrat der nationalen Interessen des deutschen Volkes durch die westdeutschen Imperialisten ...

  • Bonn opfert Bauerninteressen

    EWG-Ministerrat beschloß Übergang zur „zweiten Stufe"

    Brüssel (ADN/ND). Nach mehrwöchigem, erbittertem Feilschen beschloß der Ministerrat der sogenannten Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) in den frühen Morgenstunden des Sonntags den Übergang zur zweiten Stufe des „Gemeinsamen Marktes" rückwirkend ab 1. Januar. In der vorausgegangenen entscheidenden Nachtsitzung hatten die Bonner Vertreter durch ihre endgültige Zustimmung zu einer gemeinsamen EWG- Agrarpolitik ihren Schacher auf Kosten der westdeutschen Landwirtschaft besiegelt ...

  • Im Geiste von Karl und Rosa

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Die Arbeiter der Berliner Akkumulatorenfabrik in Schöneweide berichten auf dem von ihnen mitgeführten Transparent von Ihrem Beitrag im Produktionsaufgebot »1600 Normenstunden zur Stärkung der DDR" Ist darauf zu lesen. Auch die Bremsenwerker geben an der Gedenkstätte der Soziallsten ein Versprechen sb: »Unser Beitrag zum Friedenskampf — allseitige Planerfüllung 1962" ...

  • Ghana, Guinea und Mali — Leuchttürme Afrikas

    Accra (ADN). Als „Leuchttürme", die den noch unterdrückten Völkern Afrikas den Weg in die Freiheit weisen, bezeichnete Anastas Mikojan, Erster Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, die Staaten Ghana, Guinea und Mall am Sonnabend in Accra auf einem Essen, das der ghanesische Präsident Dr ...

  • Schande von Marburg nicht vergessen

    Berlin (ADN/ND). Zum ersten Jahrestag seines Marburg-Besuches vom 13. Januar 1961 sprach der Volkskammerpräsident, Dr. Johannes Dieckmann, am Sonntag in einem Kommentar über den Berliner Rundfunk. Er nannte die Begebnisse um jene Reise ein symptomatisches Geschehen, das nicht in Vergessenheit geraten dürfe ...

  • Glückwünsche des ZK

    für Prof. Dr. Alexander Mette und Margarete Zöllner zum 65. Geburtstag • Du Zentralkomitee übermittelte Genossen Prof. Dr. Alexander Mette, Direktor des Instituts für Geschichte der Medizin und Naturwissenschaften, Mitglied des ZK, zu seinem 65. Geburtstag ein Glückwunschschreiben. Darin heißt es u. a ...

  • Ihr Vermächtnis in guten Händen

    Das Vermächtnis unserer toten Helden der Arbeiterbewegung, das Vermächtnis von Karl und Rosa, die gute Sache, für die sie gekämpft haben und gestorben sind, ist in guten Händen. Die Sache der Besten der Arbeiterklasse wurde bei uns in der Deutschen Demokratischen Republik zur Sache des ganzen Volkes ...

  • Liebknecht-Luxemburg- Ehrung in Westberlin

    Westberlin (ADN). Trotz Polizeischikane haben mehr als 200 Westberliner Junge Pioniere und FDJ-Mitglieder am Sonntagvormittag das Andenken der von der Reaktion feige ermordeten Arbeiterführer Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg geehrt Sie fanden sich spontan an anderer Stelle zusammen, nachdem eine von der Westberliner Leitung der FDJ ordnungsgemäß angemeldete Feierstunde im Reinickendorfer Kino „Astra" kurzfristig auf Geheiß des Westberliner Innensenators Albertz (SPD) verboten worden war ...

  • Mit vollenMilchkannenzum Kongreß

    Neubrandenburf (ADN). 30 000 Kilogramm Milch und mindestens 20 Dezitonnen Schweinefleisch wollen die Mitglieder der LPG Typ III in Neddemin im Kreis Neubrandenburg über den Staatsplan 1962 liefern und so ihren Beitrag zum VII. Deutschen Bauernkongreß leisten. Seit Jahresbeginn werden täglich etwa 150 Kilogramm Milch über den Plan zur Molkerei gebracht ...

  • Zeit für Friedensvertrag ist überreif

    Das deutsche Volk und die Welt brauchen den Frieden und sozialen Fortschritt. Deshalb Ist die Zeit überreif, und es ist Jm Interesse der Sicherung des Friedens dringend erforderlich, durch einen Friedensvertrag mit Deutschland den Schlußstrich unter den zweiten Weltkrieg zu setzen und damit Im Zusammenhang die Westberlinfrage friedlich zu lösen, das heißt, Westberlin in eine entmilitarisierte, neutrale Freie Stadt umzuwandeln ...

  • IOJ-Exekutive tagt in Havanna

    Havanna (ADN). Eine Tagung des Exekutivkomitees der Internationalen Journalisten-Organisation (IOJ) ist' am Sonnabend in Havanna eröffnet worden. An ihr nehmen' Vertreter von Journalistenorganisationen aus mehr als 35 Ländern Europas, Asiens, Afrikas und Lateinamerikas teil, darunter als Vertreter des Verbandes der Deutschen Journalisten der Vorsitzende, Dr ...

  • Imperialisten und Militaristen die Feinde des deutschen Volkes

    Der westdeutsche Unrechtsstaat, in dem Imperialismus und Militarismus wieder herrschen, verkörpert das Gestern. Dieses militaristische, monopolkapitalistische System in Westdeutschland ist gegenüber der Entwicklung in der Deutschen Demokratischen Republik um eine ganze geschichtliche Epoche zurück. Die Monopolkapitalisten, Militaristen und ihre Lakaien in Westdeutschland verraten die nationalen und sozialen Interessen des deutschen Volkes und werfen sie völlig über Bord ...

  • Spannungen beseitigen

    Entspricht es nicht dem Gebot der Vernunft, daß unser Land und die Sowjetunion ein vernünftiges Verhältnis zueinander finden, daß die unerträgliche Spannung beseitigt wird und daß dies niemals mit Waffengewalt erreicht werden kann? Wenn man mit dem gesunden Menschenverstand den Gedankengängen des Exposes ...

  • KURZ BERICHTET

    KAMPFBEREITSCHAFT. Mit Nachdruck bekundeten am Sonntag mehr als tausend Ölmühlenarbeiter in Hamburg-Harburg auf einer Kundgebung der IG Chemie ihre Kampfbereitschaft zur Durchsetzung eines neuen Manteltarifvertrages. STURMFLUT. Eine heftige Sturmflut suchte am Sonnabend die schleswig-holsteinische Westküste heim ...

  • Hochrufe für Kampfgruppen

    Es ist kurz vor 13 Uhr. Exakte Formationen schwenken zur Gedenkstätte ein. Die Arbeiterbataillone der Berliner marschieren auf. Den Männern in den grauen Uniformen der Kampfgruppe gehört die ganze Liebe und Achtung der Berliner. Sie haben am 13. August an der Seite der Volkspolizisten und der Angehörigen der Nationalen Volksarmee den Frieden in Deutschland gerettet ...

  • Frieden erfordert Kampf

    Für "eine nationale Politik im Sinne des jüngsten sowjetischen Aide-memoires an die Bundesregierung und für den Abschluß eines Friedensvertrages setzten sich am Sonntag in Hannover die Delegierten der 18. Plenartagung des Landesrates der Friedensfreunde Niedersachsens ein. In einem einstimmig verabschiedeten Appell an die niedersächsische Bevölkerung heißt es: „Wir wenden uns an die Friedensverbände, an alle Menschen guten Willens, die sich für eine unabhängige deutsche Friedenspolitik einsetzen ...

  • Fünftes Pockenopfer in England

    London (ADN/ND). Am Sonnabend Ist im südenglischen Ort Dartford der fünfte Pockentodesfall Englands verzeichnet worden. Das vierte Opfer, der zweijährige Michael Gibson, war tags zuvor im Krankenhaus von Birstall (bei Leeds) der Seuche erlegen. Inzwischen ist die Quarantäne auf zahlreiche weitere Personen ausgedehnt worden ...

  • Mahnendes Wort

    Du sowjetische Memorandum Ist ein mahnendes Wort zur rechten Zeit, auch an die westdeutsche Bevölkerung, die Ihre Machthaber dazu zwingen muß, in die verständigungsbereite sowjetische Hand einzuschlagen. Das Dokument weist den einzig möglichen und gangbaren Weg in eine friedliche Zukunft Prof. Dr. Herbert Kraus« ...

  • Niemand glaubt mehr an „Gefahr aus dem Osten"

    Als Ich unlängst in München weilte, wurde gerade das Ergebnis einer Meinungsumfrage bekannt. 78 Prozent aller Befragten äußerten: Wir sind davon überzeugt, daß die Sowjetunion keinen Krieg will . . . Die Westdeutschen glauben Strauß also nicht mehr, der vorgibt rüsten zu müssen, um die „Gefahr aus dem Osten" abzuwenden ...

  • Prasad kondoliert

    Neu Delhi {ADN). Der indische Staatspräsident Rajendra Prasad hat der Witwe Ajoy Ghoshs ein Beileidsschreiben übermittelt. Darin heißt es: „Mit großem Bedauern habe ich vom Ableben des Generalsekretärs der Kommunistischen Partei Indiens, Ajoy Ghosh, erfahren. Sein Tod ist ein gewaltiger Verlust für das ganze Land und vor allem für die Kommunistische Partei Indiens ...

  • Appell an die Vernunft

    Aide-memoire findet die Zustimmung aller Bevölkerungsschichten

    Berlin (ND/ADN). Das Aide-memoir« der Sowjetrefienutf an Bonn steht weiterhin im Blickpunkt des Interessen in beiden deutseben Staaten. Immer mehr Menschen aus allen Bevölkerunesschlchten lußern «ich zustimmend tu diesem Dokument, da« von vielen ein Appell an die Vernunft genannt wird. Dipl.-Ing. Helmut Zschinisch ...

  • VAR-Vizepräsident empfing Botschafter Kiesewetter

    Kairo (ADN-Korr.). Der Vizepräsident der VAR, Hussein el Shafei, empfing am Sonnabend den Beauftragten der Regierung der DDR für die VAR, Botschafter Wolf gang Kiesewetter. Im Mittelpunkt des Gesprächs, das in aufgeschlossener, freundschaftlicher ; Atmosphäre verlief, standen das Deutschlandproblem und die Lage im Nahen Osten ...

  • USA-Rakete versagte

    Vandenberg (ADN). Ein weiterer Satellitenstart der amerikanischen Luftwaffe Ist am Sonnabend gescheitert. Die zweite Stufe einer in Vandenberg (USA- Staat Kalifornien) gestarteten Thor- Agena-Rakete, die einen Raumkörper auf seine Bahn bringen sollte, von dem nach vier Tagen eine Kapsel ausgestoßen werden sollte, zündete nicht ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Ästen» Chefredakteur; Georg Hansen« Dr. Günter Kertzscher, stellv. Chefredakteure; Eberhard Heinrich, Redaktionssekretftr;. Horst BitschkowskI, Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Willi Köhler» Karl-Ernst Reuter

  • Weg vom kalten Krieg!

    Das Aide-memoire bietet der Bundesregierung alle Möglichkeiten. Ihrerseits einen Beitrag zu leisten zur Schaffung einer Welt, in der es keine Kriege mehr

  • Wir sind stark

    Nur Dummköpfe können heute so vermessen sein, von der Liquidierung des sozialistischen Lagers zu sprechen. Wie stark wir selbst schon durch unserer

Seite 3
  • Verständigung bleibt erstes Gebot

    Zwölftes Oberhofer Sportlergespräch mit 300 westdeutschen Teilnehmern wies den Weg Von unseren Berichterstattern Klaus Ullrich und Horst Sehieielbein

    Jedes gewöhnliche Geipr&ch läßt sich leicht und unkompliziert wiedergeben, indem tnan die Worte der Redner niederschreibt. Diese* Oberhofer Gespräch, das nun schon zum zwölften Male stattfand, muß zu den ungewöhnlichen Gesprächen gezählt werden, weil es in ihm nicht allein um Rede und Gegenrede geht, sondern weil allein sein Zustandekommen gewisse Voraussetzungen erfordert ...

  • „ Tempel des Satans c{bald auf dem Bildschirm

    Wolfgang Schreyer schrieb uns zu seinem neuen Fernsehfilm

    Sie fragen mich nach der Entstehung des Fernsehfilms „Tempel des Satans". Ich hatte zuvor ein Buch niit demselben Titel geschrieben. Es solUe den Schlußpunkt einiger literarischer Arbeiten bilden, die all« im Bereich der Luftrüstung spielten, dem großen militärpolitischen -Thema des vergangenen Jahrzehnts ...

  • Gemeinsam?

    as Zitat stammt aus diesen Tagen, Es fiel während einer Tagung des sogenannten .Technischen Ausschusses*, der seit dem Ende des vergangenen Jahres die Politik des westdeutschen Sports bestimmt Und ss kam von den • Lippen eines gewissen Dr. Stoben »Ein* ausgezeichnete Möglichkeit gibt es für den Sportler, wenn sich in Zusammenarbeit zwischen Bundeswehr und Sportführung die beiderseitigen Interessen koordinieren ließen ...

  • Laßt uns zusammenstehen für Verständigung und Freundschaft

    Aus einer Erklärung, die von den westdeutschen Sportlern unterzeichnet wurde

    Liebe Sportkameraden 1 " Als Gäste der 2. Oberhofer Sportwoche und Teilnehmer des 12. traditionellen Sportlergespräths wenden wir uns an euch, unsere Sportkameraden in der Bundesrepublik. Wir wollen damit der guten Sache der Verständigung und der Freundschaft zwischen den Sportlern beider deutscher Staaten dienen ...

  • Ute Starke

    Geboren: 14. Januar 1939 in Eisleben Beruf: Fernmeldewerkerln GröBe: 1,66 m Größte sportliche Erfolge: Goldmedaille Im Pferdsprung um den Europapokal 1961. Siegerin In der Internationalen Turnmeisterschaft der CSSR 1961. Deutsche Meisterin 1961 im Pferdsprung, am Stufenbarren und Im Bodenturnen, Beharrlich und zah war,sie schon als Kind ...

  • „Das Urteil fällst du"

    Eine Sendung mit dem Kameradschaftsgeridit des Jugendfernsehens überhaupt und über-

    Sie sind keine schlechten Kerle, die Kollegen von der Baustelle. Sie machen sich auch Gedanken über ihre Arbeit. Doch schlechte Arbeltsorganisation und fehlende Projektierungsunterlagen haben einen Schlendrian einreißen lassen, an den sie sich alle nun so schön gewöhnt haben. Wenn ASK Vorwärts am Sonntag gewonnen hat, dann ist man pünktlich auf der Baustelle ...

  • Eine gute Idee...

    Schade, daß es Hildegard Maria Rauchfuß nicht ganz gelang, nach ihrem 1955 erschienenen Roman „Die weißen und die. schwarzen Lämmer" nun ein ebenso wirksames Fernsehspiel zu gestalten. Es genügt eben nicht, aus dem epischen Werk nur die Dialoge herauszudestillleren, um ein gutes dramatisches Werfe zu gewinnen ...

  • U*Vfouy ^iry/-

    Fernsehfestival in Monte Carlo

    Der Deutsche Fernsehfunk beteiligte sich mit fünf Fernsehfilmen am 2. Inter-* nationalen Fernsehfestival in Monte Carlo, das am Sonntag beendet wurde. Es waren dies: die Fortsetzungsfolge „Gewissen in Aufruhr", (1. bis 3. Teil), „Der Schwur des Soldaten Pooley", eine Gemeinschaftsproduktion mit einem englischen Produzenten, „Immer am Weg dein Gesicht", das Lustspiel „Papas neue Freundin" und der Puppenfilm für Kinder „Edelgards abenteuerliche Reise nach Puppenstadt" ...

Seite 4
  • Triumph des Mutigen: Peter Lesser

    Mit neuem Schanzenrekord bezwang er Helmut Recknagel 7 Ski*Nationalmannschaft holt auf Von unserem Berichterstatter Klaus Ullrich

    „Ich spurte schon in der Luft, daß es ein weiter Sprung werden würde, aber ich habe mir wirklich nicht träumen lassen, daß es ein neuer Schanzenrekord sein könnte", erzählte Peter Lesser, unser veranlagter Nachwuchsspringer, am Sonntagnachmittag am Fuße der Großen Aschbergschanze in Klingenthal, als man ihm zu seinem großartigen 96-m-Sprung gratulierte, der den bisherigen Schanzenrekord von Klaus Goldhahn um einen Meter übertraf ...

  • DHfK-Handballer unterlagen Prag 18:19

    Zur Pause führte Leipzig an der Moldau 11 :9 / Europapokal-Endspiel praktisch vorweggenommen Von unterem Sonderberichterstatter Dieter Wales

    Man konnte vor dem Hallenhandball- Europapokalspiel Dukla Prag—DHfK Leipzig am Sonntag in der Moldaumetropole fragen, wen man wollte, alle waren sich einig: Der Sieger dieses Spiels gewinnt den Europapokal der Landesmeister. Kein Zweifel, die territoriale Ansetzung ergab, daß sich Rumäniens Meister Dinamo ...

  • Eberhard Riedel gut plaziert

    Zwölfter am Lauberhorn / Außenseitersieg durch Mathis (Schweiz)

    Mit einem Außenseitersieg des Schweizers Adolf Mathis endete am Sonntag der Spezialslalom der 32. Internationalen Lauberhorn-Rennen. Adolf Mathis lief im ersten Durchgang die mit Abstand schnellste Zeit und siegte in 124,0 (58,1 und 65,9) überlegen vor Bozon (Frankreich) 125,7 (61,2 + 64,5), Burger (Österreich) 126,6 (60,2 + 66,4), Duvillard (Frankreich) 127,1 (61,9 + 65,2), A ...

  • Gute Plätze für DDR-Kombinierte

    Karl-Heinz Herzer in Le Brassus Zweiter / Jürgen Meinel Fünfter

    Bei den traditionellen Ski-Wettkämpfen in Le Brassus (Schweiz) erzielten die Nordisch-Kombinierten der DDR recht achtbare Erfolge, obwohl mit Flauger, Dietel und Böhme nicht einmal die derzeit Stärksten dieser Disziplin' am Start waren. Mit der Note 431,0 belegte Karl- Heinz Herzer in der Kombination einen prächtigen zweiten Platz hinter dem Westdeutschen Sepp Schiffner (434,80) ...

  • Interesse Nachwuchs-Rückspiel

    Seit 1946 zeichnet Walter Winterbottom für die englische Fußball-Nationalmannschaft verantwortlich. Er war mit der Auswahl nach dem Kriege bei allen drei Weltmeisterschaften und wird auch in vier Monaten in Chile dabei sein. Der weltbekannte Fachmann war in der ver? gangenen Woche einer Einladung des Deutschen Fußballverbandes gefolgt und hatte auf einem Lehrgang vor Oberligaund Bezirkstrainern der DDR referiert Bevor Mr ...

  • Helga Haase in Weltbestzeit

    " ' Mehrkampfsiege bei Männern und Frauen an die DDR

    Sprint-Olympiasiegeria Helga Haase (SC Dynamo Berlin) lief am Samstagabend im Fyrvalla-Stadion von Oestersund (Schweden) mit ausgezeichneten 2:33,7 min neue Saison-Weltbestzeit über 1500 m. Die DDR-Eisschnelläuferin erzielte diese Leistung, die neuen deutschen Rekord für Flachbahnen (unter 1000 m Höhe) und zugleich Bahnrekord bedeutet ...

  • Tiefbau Berlin unterlag dem TSC

    Trotz Schneesturms ■ und Regens hatten sich einige hundert Unentwegte zum Treffen TSC Oberschöneweide—Tiefbau Berlin an der Wuhlheide eingefunden. Die Oberschöneweider kamen zu einem 3:0 (2 :0)-Erfolg gegen die Weißenseer Gäste. Ebert (4.), Kaulmann (10.) und WUhn (87.) drückten die Überlegenheit des TSC in Toren aus ...

  • Eishockey-Ortsderby für Dynamo

    Sensationelle 2:5-Niederlage Weißwassers gegen Wismut

    Naeh dem ersten der insgesamt vier Endrunden-Turniere" tirrr.jille " Deutsche.' Eishockey-Meisterschaft liegt überraschend Vizemeister SC Dynamo Berlin ungeschlagen an der Spitze. Während die Berliner Volkspolizisten am gestrigen Sonntag in der Begegnung mit dem Lckalrivalen SC Einheit sicher mit 7 :2 (3:1, 2-0, 2-1) die Oberhand behielten, mußte sich der elffacbe Titelträger Dynamo Weißwasser dem SC Wismut Karl- Marx-Stadt sensationell mit 2:5 (0:1, 2 M, 0 : 3) beugen ...

  • OFFIZIELLE

    1. Peter Lesser (SC Motor Zella-Mehlis) Note 234,5 - 96 und 89 m, 2. Helmut Recknagel (SC Motor Zella-Mehlis) 230,0 - 89/89 m, 3. Willi Wirth (ASK Vorwärts Brotterode) 224,5 - 89/90 m, 4. Dietmar Klemm (SC Dynamo Klingenthal 224,0 - 84,5/95,5 m, 5. Kurt Schramm (ASK Vorwärts Brotterode) 214,0 - 88,5/85 m, 6 ...

  • ERGEBNISSE

    10. Lothar Heyer (SC Motor Zella-Mehlis) 195,1 - 79/85 m. Gesamtergebnis nach zwei Durchgangen Nach den ersten beiden Ausscheidunjsspringen für die Weltmeisterschaften in Zakopane ergibt sich folgendes Bild: 1. Helmut Recknagel 465,7 P. (235,7/230,0), 2. Willi Wirth 451,3 P. (226.8/224,5), 3. Dietmar Klemm 437,4 P ...

  • Lok Leipzig neuer Tabellenführer

    Magdeburger Hallenhandball-Ortsderby 17 :12 für Lok Südost

    Männer (Staffel 1) . SC DHfK Leipilr Dynamo Hall? Wismut Aue Motor Gohlis-Nord Motor Sömmerda Lok Erfurt Motor Eisenach weitere Ergebnisse: SC Lok Leipzig gegen Motor Gohlis-Nord 14:10, Motor Eisenach gegen Wismut Aue 17 :19, Motor Eisenach Segen Lok Erfurt 11:20, Motor Sömmerda gegen Lok Erfurt 15 :14, Wismut Aue gegen Motor Sömmerda 10 : II ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. Chemie Wolfen-SC Lok Leipzig 1:1 2. SC Einheit Dresden-Stahl Biesa 6:1 3. Motor Elsenach-SC Empor Rostode 3 s 1 4. Aktivist .Karl Marx« Zwickaugegen SC Motor Karl-Marx-Stadt 2 :1 5. Empor Wurzen-ASK Vorw. Leipzig 1:2 S. TSG Wismar-ASK Vorwärt« Neubrandenburg in 7. Mot. Nordh. XV.—Chemie Glauchau. 1:3 S ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W 8. Mauerstraße 39/40, Tel 22 03 41 — Verlag: Berlin N 54, Schönhauser Allee 178. Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3,50 DM — Bankkonto: Berliner Stadt- Kontor, Berlin N 58, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 4/1898 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLrN. Berlin C i, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG- Betriebe in den Bezirksstädten der DDR — Postscheckkonto Berlin 1456 ...

  • Frauen (Staffel 2)

    SC Empor Rostock SC Rotation Berlin SC Aufbau Magdeburg ZAB Dessau Lok Rangsdorf TSG Wlsraar Motor Frankfurt Lok Dresden Staffel 2: SC Empor Rostock-ZAB Dessau 6 :6, SC Empor Rostock—SC Aufbau Magdeburg 8 :6, ZAB Dessau—TSG Wismar 6 :6, TSG Wismar-SC Aufbau Magdeburg 6:11.

  • 86

    Die Prämien zu je 25 DM entfielen auf die Wertmarkenendnummer 274 und zu je 10 DM auf die Wertmarkenendnummer 063. (Zahlenangaben ohne Gewährt

Seite
Kurz Berichtet Ihre Saat ist gut aufgegangen Bezwinger der Kälte geehrt Weltjugend fordert Friedensvertrag 300 ostdeutsche Sportler in Oberhof Im Geiste von Karl und Rosa für den vollen Sieg des Sozialismus Macmillan 1962 klüger? Halawany gewann dritte Etappe Kubaner zur Genesung in der DDR UCI-Präsident Rodoni verunglückt Der Sozialismus ist die wahre Jugend der Welt Attentäter verhaftet Helga Haase lief in Schweden Saison-Weltbestzeit SC Lok Leipzig — Hallenhandball-Tabellenführer SC DHfK Leipzig unterlag im Europapokal Dukla Prag 18:19
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen