27. Jun.

Ausgabe vom 27.12.1961

Seite 1
  • Arbeiten ja — Funktionen nein?

    Das Kommunique des Politbüros trifft den Nagel auf den Kopf. Seine Forderungen sind die der Bäuerinnen. In unserer LPG, der LPG „Frohe Zukunft" in Niederjesar, Kreis Seelow, sind 75 Prozent der Mitglieder Frauen. Wenn wir in diesem Jahr bei allen pflanzlichen Produkten und auch bei Fleisch und Milch den Plan der Marktproduktion erfüllten, so ist das vor allem ein Ergebnis der Arbeit unserer Bäuerinnen ...

  • Die Not klopft an die Tür

    Berlin (ND). Ein Weihnachten der Sorge und der Not erlebten viele Menschen in den kapitalistischen Ländern in diesem Jahr. Die Weihnachtstage waren für sie Tage der Existenzangst, aber auch des Kampfes um ihre Forderungen. WESTDEUTSCHLAND. „In Stadtsteinach klopft die Not an die Tür", berichtet die „Fränkische Presse" über die Lage der 470 Arbeiter, die durch die Stilllegung der „Nordeckholz GmbH" wenige Tage vor Weihnachten auf die Straße geworfen wurden ...

  • Gut geplant ist halb erfüllt

    Die schönen Sonn- und Feiertage sind zu Ende. Viele berufstätige Mütter und natürlich auch die Väter waren mal wieder richtig für die Kinder da. Das Ausruhen hat gut getan, und reichliche Geschenke haben 'Beschenkten und Schenkenden Freude gebracht. Was die Geschenke anbetrifft — es müssen wiederum mehr gewesen sein als im Vorjahr! Jedenfalls berichteten die Direktoren der HO-Warenhäuser von Leipzig und Erfurt von Rekordumsatzen unmittelbar vor den Feiertagen ...

  • Glückwunschaustausch zum 6. Jahrestag des Freundschaffsvertrages DDR-China

    Berlin (ADN). Der Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Deutschen Demokratischen Republik, Dr. Lothar Bolz, sandte an den Minister für Auswärtige Angelegenheiten der Volksrepublik China, Tschen Ji, folgendes Telegramm: „Zum sechsten Jahrestag der Unterzeichnung des Vertrages über Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen der DDR und der Volksrepublik China übermittle ich Ihnen herzliche Glückwünsche ...

  • DDR-Sportler vor neuen Prüfungen

    Berlin (ADN). Die Sportler der DDR stehen 1962 vor großen Aufgaben, erklärte der Präsident des DTSB, Manfred Ewald, in einem ADN-Interview zum Jahreswechsel. „So blicken die sportbegeisterten Werktätigen der DDR auf unsere Skisportler bei den kommenden Weltmeisterschaften in Zakopane, auf die Eishockeyspieler bei den Weltmeisterschaften in Colorado Springs (USA) und auf die Leichtathleten anläßlich der Europameisterschaften in Belgrad ...

  • Gesetz und Sitte

    Gesetze sind eine gute Sache, auch unsere Gesetze über die Gleichberechtigung der Frau. Aber Gesetze allein können das Zusammenleben der Menschen nicht umgestalten. Die Sitte muß mit dem Gesetz zusammenwirken. Es muß Sitte werden, daß der Mann sich mit der Frau in jede beliebige Arbeit teilt, auch in jede beliebige Hausarbeit ...

  • Frohes Fest des Friedens

    Grenzsoldaten schützten Weihnachtsfrieden / Höchstleistung der Kohlekümpel trotz Frost und Schnee

    Berlin (ADN/ND). Weihnachten 1961 — Fest der Freude and des Friedens, überall in unserer Republik wurde es in den Familien fröhlich unter den hellerleuchteten Tannenbäumen gefeiert. In den entscheidenden Betrieben der Grundstoffindustrie, den Stahl- und Walzwerken, den Kohlerevieren und Kraftwerken sowie in den wichtigsten Versorgungs- und Verkehrsbetrieben wurde auch während der Feiertage gearbeitet ...

  • Grußtelegramm Tschen Jis

    Aus dem gleichen Anlaß richtete der chinesische Außenminister Tschen Ji an Dr. Lothar Bolz ein Telegramm, in dem herzliche Glückwünsche übermittelt werden. Darin heißt es: „Die Unterzeichnung dieses Vertrages ist von wichtiger Bedeutung für den gemeinsamen Kampf unserer beiden Völker gegen die imperialistische ...

  • Aufgabe der Ideologie — Erziehung von Kämpf ern für den Kommunismus

    Unionskonferenz der KPdSU über Fragen der ideologischen Arbeit

    Moskau (ADN/ND). Fragen der ideologischen Arbeit sind Gegenstand einer 'Unionskonferenz von Funktionären der KPdSU, die am Montag im Großen 'Kremlpalast eröffnet wurde. An der Konferenz nehmen neben dem Ersten Sekretär des ZK der KPdSU, Niktita Chruschtschow, die Mittlieder des Präsidiums und die Sekretäre des ZK der Kommu< nistischen Partei der Sowjetunion teil ...

  • 20 Grad minus in den Tagebauen

    In allen Werken des WB-Bereiches Braunkohle Leipzig standen während der Feiertage die Bagger und Brikettpressen nicht still. Im heldenhaften Kampf bei 20 Grad minus förderten die Kumpel das Schwarze Gold. Allein am 25. Dezember wurden 70 000 t Rohkohle gefördert und 20 000 t Briketts produziert. Die Abraumleistung betrug 84 000 Kubikmeter ...

  • Erster Flug Moskau- Antarktis erfolgreich

    Moskau (ADN). Die „AN-10", eine der beiden Maschinen des ersten Versuchsflugs von Moskau in die Antarktis, ist am Montagvormittag beim sowjetischen Südpol-Observatorium „Mirny" gut gelandet. Die zweite Maschine, eine „IL-18", wird ebenfalls von der in der Nacht zum Sonntag erreichten amerikanischen Basis Momurdo in Richtung Antarktis starten ...

  • ' Festveranstaltung

    zum 3. Jahrestag des Sieges der kubanischen Revolution am 28. Dezember 1961, um 20 Uhr, im Filmtheater am Friedrichshain, Berlin NO 55, Bötzowstraße. Alle Berliner sind dazu vom Komitee der DDR für Solidarität mit dem kubanischen Volke und von der Deutsch-Lateinamerikanischen Gesellschaft eingeladen ...

  • Tagesziele überboten

    Im Bereich der VVB Braunkohle Halle wurden am 24. Dezember die Tagesziele mit 70 600 t Rohbraunkohle, 16 000 t Briketts und 1000 t Siebkohle überboten. Am 25. Dezember schafften die Kumpel (Fortsetzung auf Seite 2)

  • Helmut Recknagel gewann Oberhofer Weihnachtssprunglauf

    Neuer Schanzenrekord mit 77,5 m durch Lothar Heyer Berlin unterlag Belgrad im Fußballstädrevergfeich 1:3 Ungarn in Montevideo gegen Uruguay 1:1

Seite 2
  • Ein neues Kapitel

    Verdis „Don Carlos'* — Höhepunkt in der Arbeit der Deutschen Staatsoper Berlin

    »Nur* eine Wiederaufnahme In den Spielplan — und dennoch wichtiger als manche Premiere, das war Verdis „Don Carlos", den wir kurz vor Weihnachten in der Deutschen Staatsoper Berljn erlebten. Hier einten sich in großartiger Weise hohe Gesangskultur, wahrhaft dramatisch erfülltes Orchesterspiel und überzeugte wie überzeugende Menschendarstellung zu einem Opernerlebnis außerordentlichen Banges ...

  • Kunst der Entlarvung Ausstellung ),Im Kampf vereint" im Berliner Pavillon der Kunst

    Vor zwei Monaten sah der Berliner Pavillon der Kunst die Repräsentanten der bildenden Künstler der Sowjetunion, der Volksrepublik Polen, der CSSR und der DDR vereint bei der Unterzeichnung eines Friedensappells an die Künstler in aller Welt. Nunmehr liefert an gleicher Stelle die Ausstellung „Im Kampf ...

  • Mit „Hansel und Gretel0'im Zauberwald

    Humperdincks Märchenoper und andere Überraschungen auf dem weihnachtlichen Bildschirm

    Mit dieser Märchenoper hat der Fernsehfunk einen guten Griff in seinen Sack mit Weihnachtsüberraschungen getan. Mit ihrem Märchencharakter und ihren einfachen und hübschen Melodien „Suse, liebe Suse, was raschelt im Stroh", „Brüderlein» komm, tanz mit mir" und „Ein Männlein steht im Walde" ist sie geeignet, schon unsere Kleinsten für Opern und Opernmusik zu interessieren ...

  • Reiche Bescherung für kleine Gäste

    • Was für ein Fest für unsere Kinder! Draußen lockte bei strahlendem Sonnenschein glitzernder Schnee, und drinnen im warmen Zimmer erlebten sie am Fernsehschirm einen bunten Reigen weihnachtlicher Überraschungen. Der Deutsche Fernsehfunk hat unsere Jüngsten in diesen Weihnachtsfeiertagen reichlich beschert ...

  • Weihnachtsoratorium

    Es war einmal ein Kantor, der leitete in Leipzig den weltberühmten Thomaner-Chor und hieß Kurt Thomas. Außer der zufälligen Namensgleichheit verband ihn aber mit dem Knabenchor nichts, denn er ließ ihn im November 1960 im Stich, weil er für sich im Land der Straußschen Kommißbarden eine glanzvolle Laufbahn als »politischer Flüchtling" ersehnte ...

  • Mondwanderung an die Bucht der Kosmonauten

    Unter diesem Motto veranstaltete der Deutsche Fernsehfunk am ersten Weihnachtsfeiertag eine interessante Sendung. In einer Reportage aus der Werksternwarte des VEB Carl Zeiss Jena wurde das erste Fernsehteleskop Mitteleuropas vorgestellt. Es ist eine technische Meisterleistung des Zeiss-Werkes, welches das Spiegelteleskop baute, und des Rundfunkund Fernsehtechnischen Zentralamtes, das die dazugehörige Fernsehkamera entwickelte ...

  • Dreimal heitere Muse

    Das Prisma der heiteren Muse, das am ersten Feiertag auf dem Bildschirm aufleuchtete, enthielt als erstes die nun schon traditionelle Matinee „Zwischen Frühstück und Gänsebraten" im Berliner Friedriehstadt-Palast. Heinz Quermann und Margot Ebert führten durch ein zweistündiges Programm, das von ihnen flüssig, mit Charme und ganz auf unsere Gegenwart bezogen, konferiert wurde ...

  • j,Bel Ami" uraufgeführt

    Dresden (ND). Am Dresdner Operettentheater wurde Peter Kreuders Musical „Bei Ami" mit gutem Erfolg uraufgeführt Franz Gribitz und Therese Angeloff schrieben nach Guy de Maupassants bekanntem Roman die Texte. Unter der Regie Fritz Steiners spielte Horst Schulze als Gast vom Dresdner Staatsschauspiel die Titelrolle ...

  • täglich 5000 Bände verkauft

    Berlin (ADN/ND). Seit Anfang Dezember sind in der großen Berliner Buchhandlung „Das gute Buch" am Alexanderplatz täglich etwa 5000 Bücher verkauft worden. 500Q Exemplare des Erfolgsromans „Die Abenteuer des Werner Holt" von Dieter Noll, dessen dritte Auflage vor Weihnachten erschienen ist, waren in drei Tagen vergriffen ...

  • „Simone Machard" in Dresden

    Dresden (ND). Mit der Premiere von Brechts „Die Gesichte der Simone Machard" — Regie Ottofritz Gaillard — hat das Ensemble des Dresdner Staatsschauspiels sein Brecht-Repertoire erneut erweitert. Nach „Furcht und Elend des 3. Reiches", „Der kaukasische Kreidekreis", „Die heilige Johanna der Schlachthöfe" und das „Leben des Galilei" steht nun mit „Die Gesichte der Simone Machard" ein weiteres bedeutsames Werk Bertolt Brechts auf dem Spielplan ...

  • Stück gegen Atomkrieg

    Düsseldorf (ADN). Ein bedeutender Erfolg für den westdeutschen Schriftsteller Heinrich Boell und das Ensemble des Düsseldorfer Schauspielhauses wurde am Freitagabend die Uraufführung von Boells erstem Schauspiel „Ein Schluck Erde". Das von Karl-Heinz Stroux inszenierte Stück warnt die westdeutsche Bevölkerung eindringlich vor den vernichtenden Konsequenzen der atomaren Aufrüstung ...

  • AUS DEM KULTURLEBEN

    Amerikanischer Cavaradossi

    Berlin (ADN). Der amerikanische Tenor John Moulson sang am Sonnabend erstmals die Partie des Cavaradossi in der „Tosca"-Aufführung der Komischen Oper, Der Beifall des Publikums galt seiner schönen Stimme und seinen überzeugenden darstellerischen Fähigkeiten: John Moulson hat auch die Partie des Steuermanns in Wagners Oper „Der fliegende Holländer" übernommen, die gegenwärtig in der Komischen Oper geprobt wird ...

  • Dorf klubs im Leistungsvergleich

    Hoyerswerda (ADN/ND). Der Dorfklub in der Gemeinde Groß Zeißig im Kreii Hoyerswerda, der wiederholt als Bezirkssieger ausgezeichnet wurde, ist in einen Leistungsvergleich mit dem Dorfklub in Hangelsberg, Bezirk Frankfurt (Oder), getreten. Noch in diesem Jahr werden Mitglieder des sorbischen Dorfklubs nach Hangelsberg fahren, um Erfahrungen auszutauschen und Proben aus ihrer Arieit zu zeigen ...

  • OAS terrorisiert B. Bardot

    Nizza (ADN). Die französische Terrororganisation OAS setzt ihre Erpressungskampagne gegen die Filmschauspielerin Brigitte Bardot fort. Zahlreiche Kinobesitzer in Nizza erhielten in den letzten Tagen Drohbriefe der OAS mit der Aufforderung, keine Filme mit Brigitte Bardot mehr aufzuführen.

Seite 3
  • Gin Nachweihnachtsmärchen

    Bemerkungen zu einem kläglichen Versuch, eine Isolierung der DDR zu konstruieren / Von Klaus Ullrich

    Ein Talent wurde entdeckt und es gilt seinen Namen gut zu merken: Klaus Hempel. Die Zeit der Millionenauflagen der Gebrüder Grimm und des Hans Christian Andersen scheint endgültig vorüber, das Märchentalent Klaus Hempel hat alle Aussichten, eine profilierte Persönlichkeit unseres Jahrhunderts zu werden ...

  • Vor I ÜEtf Jcihrat beg©ntf@Bif heut® selbstwersifisidlidt

    Wo die XIII. Deutschen Skimeisterschaften unserer „Nordischen" stattfinden

    Als man sich vor fünf Jahren entschloß, die höchsten TitelkHmpfe unserer Republik im Skisport — die bis dahin sechsmal in Öberhof stattgefunden hatten — nunmehr abwechselnd in solchen Gebirgsorten auszutragen, die sich bei kleineren Veranstaltungen durch Begeisterungsfähigkeit, Initiative und Organisationskunst hervorgetan haben, da sprachen wir vom „Prüfstein eines neuen Weges" ...

  • Terror gegen alle

    Seit mehr als einem Jahr regiert de! Schah ohne das Parlament. Während dei letzten zwölf Monate versuchte er zweimal, dem Volk seine Lakaien als Parlamentsabgeordnete aufzuzwingen; beide Male vergeblich. Im Ergebnis des entschlossenen Volkskampfes war er gezwungen, die Resultate der beiden allgemeinen Wahlen zu annullieren ...

  • Merkulow und Woronina Mehrkampf-Sieger

    Die Wettbewerbe der sowjetischen Eisschnellauf-Elite um den Jakow-Melnikow-Gedächtnispreis, einen wertvollen Silberpokal, den als beste Mannschaft die Sportvereinigung Spartak erhielt, wurden am letzten Wochenende in Tambow mit dem Sieg von Inga Woronina im Mehrkampf beendet Die zweimalige Weltmeisterin kam am Abschlußtag über 1000 und 3000 m jeweils auf den zweiten Platz, nachdem sie am Vortage den gleichen Rang über 500 m eingenommen und sich über 1500 m den Sieg geholt hatte ...

  • Damit kein Vater mehr sein Kind verkaufen muß

    TTurzlrch wurden 90 iranische Patrioten xv in Isfahan, einem Industriezentrum Irans, verhaftet. Man konnte die Nachricht in unserer Zeitung lesen. Der Militäranwalt hat die Todesstrafe für sie gefordert. Vielleicht interessiert es Sie, wer diese Leute sind, warum sie verhaftet wurden, und was der Hintergrund und das Ziel der neuen Terrorwelle sind ...

  • Aus dem Gästebuch des DDR-Sports

    AUGUST: 17. 8. DDR-Radrundfahrt — Start in' Berlin: England, Holland v SEPTEMBER: 3. 9. Rennen der Formel-Junior- Wagen auf dem Sachsenring: Schweden, Finnland, Frankreich, Italien 9. 9. Bahnländerkampf der Radamateure in Berlin: Österreich 10. 9. Rennen auf der Autobahnspinne Dresden: England, Frankreich 24 ...

  • „Ob meine drei Söhne noch leben werden?"

    Das Leben am Ufer des Karouns war unerträglich. Ich entschloß mich, meine Hütte zu verlassen; meine mit Matten gedeckte Hütte, die mir so lieb geworden war. Bevor ich die Stadt verließ, gab ich meine drei ältesten Söhne, 16, 15 und 14 Jahre alt, frei. Ich sagte ihnen, sie könnten gehen, wohin sie wollten, und sie könnten tun, was sie wollten ...

  • Kämpfendes Volk

    Mazlum, der ölarbeiter von Ahwaz der seine Kinder verkaufen will, ist eir Symbol der von der Armut bedrängter Menschen Irans. Iran ist ein großes unc reiches Land. Seine Menschen woller unter menschenwürdigen Bedingungen leben. Sie wollen ein freies urid unabhängiges Land. Aber diese nationaler Bestrebungen widersprechen den Interessen der anglo-amerikanischen ölmagnaten und dem Marionettenregim« des Schahs ...

  • Neuer Meisterschaftsmodus

    Die Austragung von zwei Meisterschaftswettbewerben ist eine logische Schlußfolgerung aus dem neuen Beschluß der FIS (Internationaler Skiverband), in Zakopane versuchsweise „einen Skisprungweltmeister auf einer Normalschanze 65 bis 75 m kritischen Punkt, und einen Skisprung-Weltmeister auf einer Großschanze 80 bis 90 m kritischen Punkt" zu küren ...

  • Die „freie Welt" des Schahs

    Soweit hörte sich der Reporter die Geschichte des Mannes und seiner drei Kinder an. Dann wurde es ihm zu unbehaglich, und er Heß den Mann stehen. Und so blieb die Geschichte unvollendet, die Geschichte eines Menschenschicksals im Lande der „Tausendundeinen Nacht", einem Land, das der Schahinschah (König der Könige) und seine wechselnden Königinnen beherrschen; einem Land, dessen Pracht, Paläste und Festlichkeiten nur mit dem kalten Glanz Frankreichs zur Zeit Ludwig XIV ...

Seite 4
  • Ägypten-Fahrer nominiert"

    Lothar Appler und Alex Feßler (beide 3C Dynamo Berlin), die im vorigen Jahr den 9. und 8. Platz belegten, sind auch diesmal wieder für die am 12. Januar in Luxor beginnende Ägypten-Radrundfahrt nominiert worden. Außerdem berief der Deutsche Radsport-Verband den Potsdamer Dynamo-Fahrer Butzke, der sich in diesem Jahr durch einen hervorragenden dritten Platz bei der Polen-Rundfahrt auszeichnete ...

  • Heyers Rekordsprung reichte nicht

    Helmut Recknagel gewann Oberhofer Weihnachtssprunglauf / Der neue Schanzenrekord steht auf 77,5 m

    Das windstille, strahlende Wetter schuf ideale Voraussetzungen für den traditionellen Oberhofer Weihnachtssprunglauf. Doch reichte die Schneedecke des Thüringer Waldes nicht ganz aus, um die große Schanze mit dem nötigen Schneebelag zu versehen. Darunter liegende Matten mußten den fehlenden Schnee ersetzen, so daß recht ungewöhnliche und vor allem schwierige Bedingungen zustande kamen ...

  • Berlin unterlag Belgrad 1:3

    Die Gäste waren technisch überlegen / Samasdzio ein brillanter Flügelstürmer

    Zuschauer: 3000; Schiedsrichter: Kopeke (Wusterhausen). BERLIN: Bräunlich; Dorner (beide SC Dynamo), Kuley (Motor Köpenick), Skaba; Bley, Maschke (alle SC Dynamo); Basel, Renk (beide Dynamo Hohenschönhausen), Nöldner (ASK Vorwärts), Kaulmann (TSC Oberschöneweide), Wirth (ASK Vorwärts). BELGRAD: Krivokuca; Milanovic (ab 46 ...

  • Nur noch Dynamo ohneMinuspunkt

    Gäste aus drei Ländern beim Berliner Hallenhandbällturnier / Heute ab 17 Uhr fällt die Entscheidung

    Von unserem Berichterstatter Dieter Wales. vorn. Am Ende aber hieß es 9:8 für Lund. Eines der besten Spiele, ohne den ausstehenden vorgreifen zu wollen. Veranstalter SC Dynamo — in den vergangenen beiden Jahren jeweils Sieger des eigenen Turniers — hatte es anfangs gegen Dosza Ujpest nicht ganz leicht ...

  • Schwedische Eishockeysiege

    SC Einheit unterlag Karlberg BK Stockholm 2 :9 und 1:4

    Bei den traditionellen internationalen Weihnachtsveranstaltungen der Eissportler in der Werner-Seelenbinder-Halle kam der schwedische Eishockeygast Karlberg BK Stockholm an beiden Feiertagen gegen den SC Einheit Berlin zu Siegen. Während die Gastgeber am Montag hoch mit 2:9 (1:4, 0:3, 1:2) den kürzeren zogen, blieb am Dienstag die Niederlage mit 1:4 (1:2, 0 :0, 0 :2) in Grenzen ...

  • Zwei Turnmeisterinnen in UdSSR

    Bei den Männern Juri Titow knapp vor Boris Schachlin

    Zwei sowjetische Turnerinnen, die mehrfache Olympiasiegerin Larissa Latynina und die starke Nachwuchsturnerin Tamara Ljuchina, sind seit Weihnachten im Besitz des Landesmeistertitels. Beide erreichten bei den Finalkämpfen in Tbilissi die gleiche Punktzahl von 76,40 Punkten und teilen sich damit in den ersten Platz ...

  • TSC gefiel im Vorspiel

    Sicherer 4 : 0 (2 : 0)-Erfolg über Lichtenberg 47

    Einen stimmungsvollen Auftakt erlebten die Zuschauer im Jahn-Sportpark im Vorspiel zwischen Lichtenberg 47 und dem TSC Oberschöneweide. Die Oberschöneweider, Tabellenführer der Staffel 1 der II. DDR-Liga, gewannen ungefährdet mit 4:0 (2:0); Während bei den Lichtenbergern Borkenhagen, Hardow, Gibalowski (zu Dynamo delegiert)' und immer noch Russow fehlten, vermißte man beini TSC Torwart Kaspczak, der allerdings von Patermann ausgezeichnet vertreten wurde, sowie Kaulmann und Gollmitz ...

  • Starkes DDR-Aufgebot nach Innsbruck

    Mit einer starken Mannschaft wird sich der Deutsche Skiläufer-Verband (DSLV) der DDR am 30. Dezember in Innsbruck am internationalen Sprunglauf auf der Berg-Isel-Schanze, die sich bereits in ihrem „Olympia-Profil" für 1964 präsentiert, beteiligen. An der Spitze des DDR- Aufgebots steht Olympiasieger Helmut Recknagel ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W 8, Mauerstraße 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: Berlin N 54, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3,50 DM —Bankkonto: Berliner Stadt- Kontor, Berlin N 58, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr. 4/1898 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, Berlin C 2, Rosenthaler Straße 28—31, und alle DEWAG- Betriebe in den Bezirksstädten der DDR — Postscheckkonto Berlin 1456 ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. Uruguay—Ungarn 1:1 2. Mot. Dessau-Mot. W. Karl-Marx-St. 1:» 3. Empor Würzen—Motor Gohlis Nord 9:1 *. Mot. N. Erfurt-Mot. Nordhausen-W 1:3 5. SG Llcbtenb. 47-TSC Oberschönew. 0:4 6. Fortschr. Weißenf.-Mot. Ammendorf 8:0 7. Lok Cottbus-ASK Vorwärts Cottbus 1:5 8. Stahl Elsenhüttenst.-Chemie Greppln 5:1 S ...

  • _6 aus 49"

    Im Wettbewerb »6 aus 49" wurden am Sonntag in der ersten Ziehung folgende Sportarten gezogen: Basketball (2), Kunstspringen (23), Radfahren (28), Reiten (29), Segelflug (36), Wasserball (48). - Zusatzsportart: Staffellauf (41). Die Prämien zu je 15 DM entfallen auf die Kontrollmarken-Endnummern 256 und 748 ...

  • 82

    Die Prämien zu je 25 DM entfielen auf die Wertmarkenendnummer 036 und zu je 10 DM auf die Wertmarkenendnummer 902. (Zahlenangaben ohne Gewähr)

Seite
Arbeiten ja — Funktionen nein? Die Not klopft an die Tür Gut geplant ist halb erfüllt Glückwunschaustausch zum 6. Jahrestag des Freundschaffsvertrages DDR-China DDR-Sportler vor neuen Prüfungen Gesetz und Sitte Frohes Fest des Friedens Grußtelegramm Tschen Jis Aufgabe der Ideologie — Erziehung von Kämpf ern für den Kommunismus 20 Grad minus in den Tagebauen Erster Flug Moskau- Antarktis erfolgreich ' Festveranstaltung Tagesziele überboten Helmut Recknagel gewann Oberhofer Weihnachtssprunglauf
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen