17. Jun.

Ausgabe vom 20.11.1961

Seite 1
  • Bauwissenschaftler werten XXII. Parteitag aus

    Schreiben der Leitungsmitglieder des Instituts für Hochbau der Deutschen Bauakademie an Walter Ulbricht

    Berlin (ND). In einem Brief an den Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates, Genossen Walter Ulbricht, berichten die Mitglieder der Leitung des Instituts für Hochbau der Deutschen Bauakademie, daß sie eingehend den Artikel „Wer vorwärts schreiten will, muß alle Hemmnisse überwinden" im „Neuen Deutschland" vom 12 ...

  • Dokumentarfilmfestival beendet

    Leipzig. Am Sonntagnachmittag wurde die IV. Internationale Leipziger Dokumentär- und Kurzfilmwoche im Festivaltheater „Capitol" beendet. An der Spitze der vielen Ehrengäste wurde der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates Alexander Abusch zum Abschluß des bedeutendsten Dokumentarfilmtreffens der Welt herzlich begrüßt ...

  • Bummeln Privatsache?

    Von Vertrauensmann Otto Menzel, "VEB Fahrzeügausrüstung Berlin Ich bin Vertrauensmann in der Abteilung Kleindreherei. In meiner gewerkschaftlichen Arbeit, stoße ich manchmal auf Dinge, die mich fuchsen. Beispielsweise, wie unser Wolfgang Jedamczik, ein junger Revolverdreher, bummelt. Auch ich habe mich mal hin-und wieder verspätet ...

  • Bonner Nazis eine Weltgefahr

    FIR-Vizepräsident, Dr. Steiner, und europäische Antifaschisten fordern Kampf gegen Militarismus

    Hannover (ADN/ND). „Die" deutschen Faschisten sind noch Immer eine internationale Gefahr, und die europäischen Widerstandskämpfer sind fiberzeugt, daß ihr Kampf noch nicht beendet ist." Das erklärte der Vizepräsident der Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR), Dr. Wilhelm Steiner aus Wien, am Sonnabend in Hannover auf einer Festveranstaltung der VVN Niedersachsen aus Anlaß des zehnjährigen Bestehens der FIR ...

  • Gelsenkirchener Pfarrer fordert Verhandlungen mit DDR

    Düsseldorf (ADN/ND). Verhandlungen mit der Regierung der DDR forderte am Freitagabend vor den Teilnehmern eines Jugendforums in Gelsenkirchen der evangelische Geistliche Harry Weißberg. Sich direkt an die Jungen und Mädchen wendend, sagte der Pfarrer: „Wir müssen Kontakte aufnehmen, wo wir nur können ...

  • Sowjetraketen treffen genau

    Moskau (ADN). Mit den Noten „vorzüglich" und „gut" wurden über 90 Prozent der Starts sowjetischer Mittelstreckenraketen unter kriegsmäßigen Bedingungen in diesem Jahr durchgeführt, teilte am Sonntag zum Tag ..der Artillerie der Gardegeneraloberst der Artillerie N. Shdanow in der Gewerkschaftszeitung „Trud" mit ...

  • Sieben deutsche Rekorde

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Nicht weniger als sieben neue deutsche Rekorde gab es bei den 2. Deutschen Jugendmeisterschaften im Luftgewehrschießen, die vom Freitag bis Sonntag in Karl-Marx-Stadf stattfanden. Die neuen deutschen Jugendmeister: Männliche Jugend A (16 bis 18 Jahre): Mannschaftswertung: Magdeburg ...

  • Trujillo dampfte ab

    Trujillo-Stadt (ADN/ND). Generalstabschef Rafael Trujillo, Sohn des ermordeten Diktators der Dominikanischen Republik, hat am Sonnabend sein Land an Bord einer Jacht verlassen. Präsident Joaquin Balaguer hat am Sonntag den Ausnahmezustand verhängt. Die USA haben einer Flugzeugträger und vier weitere Kriegsschiffe für — wie USA-Außenministei Rusk erklärte — „unvorhergesehene Vorkommnisse" vor die Küste der Dominikanischen Republik dirigiert ...

  • SC Chemie Halle gewann Wasserballturnier

    Halle (ADN). In einem internationalen Wasserballturnier in Halle setzte sich am Sonntag der Veranstalter SC Chemie Halle mit 5!1 Punkten gegen Mladost Zagreb (4 :2), den SC Rotation Leipzig (3 :3) und den SC Einheit Dresden (0 :6) durch. Die Hallenser schlugen die jugoslawischen Gäste mit 6 :4, trennten sich vom SC Rotation Leipzig 4 :4 und gaben dem SC Einheit Dresden mit 6:1 das Nachsehen ...

  • Dritter Volleyballsieg über Ungarn

    Berlin (ADN). Der vierte Vergleich zwischen den VoUeyball-Frauen-Nationalmannschaften der DDR und. Ungarns endete am Sonntagabend in der Berliner Dynamo-Sporthalle mit einem 3:1 (16 :14, 11 :15, 15 :10,, 15 : 5)-Sieg der DDR. Einer Niederlage stehen damit in den Freundschaftsspielen mit Ungarn drei DDR-Erfolge gegenüber ...

  • Genosse Davis: Wir werden kämpfen

    Warschau (ADN). Die Entschlossenheit der Kommunistischen Partei der USA, sich den von der amerikanischen Regierung verfügten Repressalien zu widersetzen/, hat der Sekretär der.Partei, Benjamin Davis, in einem Interview mit der polnischen Zeitung „Trybuna Ludu" bekräftigt. Er erklärte, die Partei werde für die Aufhebung der Terrorgesetze kämpfen und allen fortschrittlichen Menschen erklären, daß auch sie durch diese Gesetze bedroht sind ...

  • Nehru, Nasser und Tito beraten in Kairo

    Kairo (ADN). Der indische Premierminister Nehru ist am Samstagabend in Kairo eingetroffen. Auf dem Flugplatz wurde er von VAR-Präsident Nasser und dem jugoslawischen Staatspräsidenten Tito begrüßt. Unmittelbar nach der Ankunft Nehrus hatten die drei Staatsmänner einen ersten gemeinsamen Meinungsaustausch ...

  • Heraus zur großen Protestkundgebung

    gegen die Verfolgung der amerikanischen Kommunisten, gegen Unmenschlichkeit und Barbarei durch die USA-Regierung am 21. November 1961, 16.45 Uhr, im Zentralen Klub der Jugend und Sportler in der Karl-Marx-Allee Einlaß ab 16 Uhr Berliner, erschtint in Massen! Übt Solidarität mit den amerikanischen Genossen! ...

  • Erfolgreiche Premiere der K-Wagen in Leipzig SC Empor Rostock Fußbalk,Herbstmeister"

    Emp. Rostodc-MoL Jena 0:0 Mot Zwickau-Aufb. Magdeb. 2 : t ASK Vorwärts-Einh. Dresden 2:1 Turb, Erfurt-Dyn. Berlin 2 :2 Lok Leipzig-Chemie Hall« 2 :3 SC Wismut-Akt. Briesk* 0 :0 Lok Stendal- Rot. Leipzig 0:0

  • ND-Pokal beim Steherrennen auf der Leipziger Winterbahn an Burek

    Stamm gewann Querfeldeinrennen in Erfurt Lok und DHfK trennten sich im Hallenhandball unentschieden 11:11

Seite 2
  • Neuesdeutschland

    Die Hexenjäger sind wieder am Werk Die Priester des goldenen Kalbes schwingen die Peitsche (Ati* a*r amerikantichen Presse) Auf einer Pressekonferenz erklärte Robert F. Kennedy, daß das USA-Justizministerium die Entscheidung des Obersten Gerichts vom 6. Juni 1961, durch welche die Kommunistische Partei ...

  • Für gute Nachbarschaft mit UdSSR

    Interview des Vizevorsitzenden der KP Finnlands, Yrjö Murto, für „Neues Deutschland"

    Helsinki. Der stellvertretende Vorsitzende der Kommunistischen Partei Finnlands, Genosse Yrjö Murto, nahm in einem Interview mit dem „ND" zu zwei aktuellen Fragen der finnischen Politik Stellung. Das Interview hat folgenden Wortlaut: ' Frage:1 „Welche Stellung nimmt die Kommunistische Partei Finnlands ...

  • Die Hexenjäger sind wieder am Werk

    Auf einer Pressekonferenz erklärte Robert F. Kennedy, daß das USA-Justizministerium die Entscheidung des Obersten Gerichts vom 6. Juni 1961, durch welche die Kommunistische Partei der USA faktisch außerhalb des Gesetzes gestellt und ihre Mitglieder für vogelfrei erklärt werden, vollstrecken wird: »Das Justizministeriurruwird alle notwendigen Maßnahmen ergreifen, um die Kommunistische Partei zu zwingen, sich den Entscheidungen des Obersten Gerichts unterzuordnen ...

  • Bammeln Privatsache?

    (Fortsetzung von Seite 1) zu haben, in materielle Not zu geraten. Und wäre er im Oktober wieder erkrankt, so hätte man ihn sogar für nur 7,86 DM gehegt und gepflegt. Aber unser Wolf gang lebt ja nicht nur von Hoffmannstropfen und Grippetabletten. Wahrscheinlich ist er ja auch, als er seine 16 Stunden mit verbundenem Arm herumlaufen mußte, mal in« Kino oder zum Fußball gegangen ...

  • DDR-Regierung dankt dem WGB

    Antwort auf Memorandum der Internationalen Gewerkschaftskonferenz für Friedensvertrag

    Berlin (ADN/ND). Am 17. November 1981 wurde in Prag ein vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Willi Stoph, unterzeichnetes Schreiben der Regierung der DDR an den Generalsekretär des Weltgewerkschaftsbundes (WGB), Louis Saillant, überreicht. Das Schreiben ...

  • Aufs falsche Pferd gesetzt

    Jahrelang haben sie durch den Äther geschrien und in ihren Zeitungen geschrieben, Westberlin sei eine „Insel der Freiheit", die - vom „roten Osten" berannt - in ständiger Gefahr schwebe, vereinnahmt zu werden. Am 13. August errichtete die DDR den Schutzwall und tat das Spionage- und Agentennetz Westberlin in Quarantäne ...

  • Die alte Masche

    Bislang war die Sache nur ungemein spaßig, jetzt wird sie beinahe pikant. Kurz nachdem die Westzonenpresse am Sonnabend ihren antisowjetischen Grusel- Krimi über den Bandera-Mord durch sämtliche Spalten rinnen ließ, meldeten sich die offiziellen Sprecher der faschistischen Emigrantenorganisation in München und wiesen die Bonner Schauergeschichte als höchst mysteriös und unglaubwürdig zurück ...

  • Naziadmiral Wagners Enthüllungen

    Den Zweck dieser Basen hat der Kommandeur der Planungsgruppe Ostsee und Seestreitkräfte Abschnitt Nord des NATO- Kommandos Mitteleuropa, der Nazigeneral Wagner, zur Genüge mit den Worten charakterisiert: ,Es ist notwendig, von vornherein die Stutzpunkte, die Buchten Dänemarks und auch die Buchten Norwegens zur eigenen Verfügung zu haben, sowohl als Absprungsplätze für Operationen als auch als Plätze für die eigene Versorgung ...

  • 5. WGB-Kongreß wird in Moskau tagen

    Prag (ADN-Korr./ND). Am 4. Dezember wird in Moskau der 5. Weltgewerkschaftskongreß eröffnet. Die Tagesordnung umfaßt zwei Punkte: 1. „Die Arbeit des WGB und die gegenwärtigen Aufgaben der Gewerkschaftsorganisationen im Kampf für den Frieden, gegen Imperialismus, für friedliche Koexistenz, für die allgemeine und vollständige Abrüstung und für die Durchsetzung der ökonomischen und sozialen Forderungen der Arbeiter ...

  • Ruf an Folketine und Storting

    Heute wächst auch in den nordischen Ländern die Erkenntnis, daß von der abenteuerlichen Politik der Bundesrepublik größte Gefahr droht. Ich appelliere daher von dieser Stelle aus an alle friedliebenden Kräfte in Nordeuropa, Ich rufe die Abgeordneten des dänischen Folketing und des norwegischen Storting ...

  • Sorgen wir gemeinsam für Schutz des Friedens

    Berlin (ADN/ND). Anläßlich des provokatoriscben Strauß-Besuche« In Norwegen richtete VolkskammerprJUident Dr. Dieckmann am Sonntagabend im Deutschen Fernsehfunk an die Parlamente Dänemarks and Norwegens den Appell: „Sorgen wir gemeinsam fgr ^cn gdjutz des Friedens unserer Völker vor dem westdeutschen Militarismus!" In der Erklärung Dr ...

  • Was ist Verhandlungsobjekt?

    „Wir erklären vor der Arbeiterklasse und der gesamten Bevölkerung der Bundesrepublik, vor dem amerikanischen Volk: Jetzt muß die Vernunft und die Verantwortung walten! Zwischen der Bevölkerung der Bundesrepublik und der Bevölkerung der USA ist kein Objekt des Verhandeins, den Strauß und Heusinger Atomwaffen zur eigenen Verfügung in die Hände zu geben, ihnen weiter treie Hand zu lassen für Wettrüsten und Kriegsprovokationen ...

  • 10 Jahre Klubs Junger Techniker

    Leipzig (ND). Anläßlich des 10jährigen Bestehens der Klubs Junger Techniker und der naturwissenschaftlich-technischen Arbeitsgemeinschaften der Jungen Pioniere und Schüler fand am Sonntagvormittag im Leipziger Schauspielhaus eine Festveranstaltung statt. Nationalpreisträger Prof. Dr. Franz Kienast, stellvertretender ...

  • Zum Segen aller Völker

    Das wäre zum Segen der Deutschen, aller Europäer, des amerikanischen Volkes wie der Völker der Welt. Verhahdlungsobjekt zwischen den Völkern ist die Frage der allgemeinen und totalen Abrüstung unter strenger internationaler Kontrolle. Möge das amerikanische Volk davon überzeugt sein, daß es In der Bundesrepublik ...

  • Selbst den Faschisten ist es mysteriös

    München (ADN/ND). Die von Bonn in westdeutsche Zeitungen lancierte Behauptung, ein gewisser Staschinsklj habe Bandera ermordet, ist sogar von der faschistischen Exilorganisation »Ukrainischer Nationalst" als unglaubwürdig zurückgewiesen worden. Die westdeutsche Nachrichtenagentur DPA berichtet dazu, daß Vertreter der Exilorganisation in München die „Geständnisse des angeblichen Bandera-Mörders Staschinskij für mysteriös" halten ...

  • Alle Möglichkeiten nutzen

    Wir erklären, die Arbeiterklasse und die Bevölkerung in der Bundesrepublik werden keine Abmachungen anerkennen, die eine Stärkung der Positionen der militaristischen Bonner Machthaber bedeuten und damit eine unmittelbare Gefahr für den Frieden heraufbeschwören. Wir treten dafür ein, daß die herangereiften ...

  • Zahnärztetagung in Dresden

    Dresden (ADN). Nach dreitägigen Beratungen wurde am Sonntag die Jahrestagung der Medizinisch-Wissenschaftlichen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde an der Medizinischen Akademie Dresden abgeschlossen. An der Konferenz, auf der etwa ein Dutzend wissenschaftliche Referate zum Problem der Zahnkaries vorgetragen wurden, nahmen rund 200 Wissenschaftler und Praktiker aus der DDR, Westdeutschland, Dänemark, der CSSR und Ungarn teil ...

  • Hinweis für Kennedy

    Die wohlverstandenen nationalen Interessen des deutschen wie des amerikanischen Volkes verlangen gebieterisch eine entschiedene Ablehnung aller verhandlungs- und verständigungsfeindlichen, aller der Verschärfung des Wettrüstens und der Kriegsprovokation dienenden Forderungen Adenauers, seines SA-Mannes Schröder und seines hemmungslosen Revanchisten und Militaristen Strauß ...

  • Empfang für Theologen

    Berlin (ADN). Der Generalsekretär des Deutschen Friedensrates, Heinz Willmann, gab am Samstagabend im Gästehaus der Regierung der,DDR einen Empfang für die Theologen und leitenden kirchlichen Amtsträger aus fünf sozialistischen Staaten, die an der Görlitzer Konferenz des christlichen Arbeitskreises im Deutschen Friedensrat teilgenommen hatten ...

  • 30 Nazis als Reisebegleiter Adenauers

    Bonn (ADN/ND). Der Bonner Kanzler Adenauer ist am Sonntagnachmittag mit einem Sonderflugzeug vom Flughafen Bonn-Wahn aus nach Washington geflogen. In der fast 30köpfigen Begleitung Adenauers befinden sich der Bonner Außenminister und SA-Mann Schröder, Kriegsminister Strauß und der Chef des Führungsstabes der Bundeswehr, Generalmajor Schnez ...

  • Woran die USA jetzt denken sollten

    KPD-Erklärung zu Adenauers Amerikareise

    Das ZK der Kommunistischen Partei Deutschlands hat eine Erklärung zur USA-Reise Adenauers veröffentlicht und darin festgestellt, daß das Triumvirat des deutschen Imperialismus und Militarismus, Adenauer, Strauß und Schröder nicht als die Vertreter der westdeutschen Bevölkerung in die USA fährt, sondern als Repräsentanten der unbelehrbaren Rüstungsinteressenten, Kriegstreiber und Revanchisten, die die Ergebnisse ihre» verlorenen zweiten Weltkrieges durch einen dritten Weltkrieg revidieren wollen ...

  • Chruschtschow—Kekkonen treffen sich am Freitag

    Helsinki (ADN-Korr.). Der finnische Präsident Kekkonen wird am kommenden Freitag mit dem sowjetischen Ministerpräsidenten Nlkita Chruschtschow in Nowosibirsk zusammentreffen. Das finnische Außenministerium hat am Sonntag mitgeteilt, der sowjetische Botschafter Saeharow habe den finnischen Außenminister Karjalainen davon informiert, daß der sowjetische Ministerpräsident bereit Ist, mit dem finnischen Präsidenten am 24 ...

  • Skandinavischer Widerstand

    Doch die friedliebenden Kräfte des dänischen Volkes sind wachsam. Sie verstehen, daß Dänemark von einem Staat, der das Erbe Hitlers angetreten hat, nichts Gutes zu erwarten hat. Den Plänen einer Okkupation auf kaltem Wege letzen sie Widerstand entgegen. Auch in Norwegen wächst die Widerstandsbewegung gegen den westdeutschen Militarismus ...

  • NEUES ÖEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen, Chefredakteur; Georg Hansen, Dr. Günter Kertzscher, stellv. Chefredakteure; Eberhard Heinrich, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowskl, Walter Plorath, Dr. Rolf Gutermulh, Willi Köhler. Karl-Ernst Reuter

Seite 3
  • Auf Einen Blick

    „Der Schattencc> Für den Fernsehfunk inszeniert von Prof. Kurt Maetzig Jewgeni Schwarz hat seine moderne Märchenkomödie vom Schatten, der sich von einem guten Menschen trennt, um seinem Menschenhaß in. unbeschränkter Machtausübung frönen zu können, als gleichnishafte Parabel der sich „zivilisiert und normal" dünkenden kapitalistischen Welt gestaltet ...

  • Wenn Klarheit ist machen alle mit

    Einen allseitig gebildeten Menschen zu entwickeln, der im Kommunismus leben und arbeiten kann, ist die Aufgabe unserer Schule. Das sind die gesellschaftlichen Bedürfnisse unserer Zeit, denen sich die Arbeit an der Schule anzupassen hat Daraus ergibt sich eben für uns die Aufgabe, die körperliche Erziehung und Bildung zu verbessern ...

  • Die Generation des Kommunismus formen

    E» ist verständlich, daß unter dem Eindruck des XXII. Parteitages der KPdSU die Gegner des Sozialismus/Kommunismus alle ihre Ideologen zur Hetze und Verleumdung gegenüber den kommunistischen und Arbeiterparteien auf den Plan rufen. Diese Reaktion des Klassengegners ist nicht neu. Das war so, als vor über HO Jahren das von Marx und Engels verfaßte »Kommunistische Manifest" veröffentlicht wurde und das ist heute nach der Unterbreitung des Kommunistischen Manifestes unseres Jahrhunderts wieder so ...

  • Tragödie eines deutschen Bürgers

    ND-Interview mit Prof. Dr. Heinz Kamnitzer über den Fernsehfilm „Mord an Rathenau"

    Am Donnerstag, dem 23. November, um 20 Uhr, sendet der Deutsche Fernsehfunk den Fjlm „Mord an Rathenau" von Heinz „ Kamnitzer und Alexander StenoocU-I'ermor. Aus diesem Anlaß unterhielten wir uns mit einem der Autoren, Professor Dr. Heinz Kamnitzer. Worum Oeht es in diesem Film? Darf ich zuerst sagen, worum es nicht geht ...

  • „Der Schattencc>

    Für den Fernsehfunk inszeniert von Prof. Kurt Maetzig

    Jewgeni Schwarz hat seine moderne Märchenkomödie vom Schatten, der sich von einem guten Menschen trennt, um seinem Menschenhaß in. unbeschränkter Machtausübung frönen zu können, als gleichnishafte Parabel der sich „zivilisiert und normal" dünkenden kapitalistischen Welt gestaltet. Dieses von Zartesten ...

  • Schule oder BSG?

    Wir haben als Deutscher Turn- und Sportbund, als sein Präsidium, uns seht ausführlich mit der Vorbereitung dieser Konferenz beschäftigt und haben unseren Namen unter die Diskussionsgrundlage gesetzt. Oas heißt, was wir dort vertreten haben, zu dem stehen wir, und das wollen wir gemeinsam mit allen anderen in die Tat umsetzen ...

  • Dem Sport täglich neue Freunde gewinnen

    In seinem Schlußwort am Ende der Kinder» und Jugend*, Sportkonferenz in Leipzig stellte der Vorsitzende des Staatlichen Komitees für Körperkultur und Sport, Staatssekretär Alfred Neumann, den Teilnehmern die Hauptaufgabe: jeden Tag dem Sport neue Kinder und Jugendliche gewinnen und so stetig dem Ziel näherkommen, bis 1965 alle zu aktiven Sportlern zu machen ...

Seite 4
  • Handballschlager Lok-DHfK 11:11

    In Staffel 2 zwei Siege für Rostock / Bei den Frauen klare Erfolge für Rotation

    Im mit großer Spannung erwarteten Hallenhandball-Spitzenspiel des Wochenendes trafen am Sonntag in der Leipziger DHfK-Halle im Ortsrivalenkampf der Staffel 1 der SC Lok und der SC DHfK aufeinander. Die erwartete Vorentscheidung blieb allerdings aus, da sich beide Kontrahenten am Ende 11 :11-Uneritschieden trennten ...

  • Lichtenberg 47 bezwang Frankfürt 4:0

    TSC unterlag in Eberswalde 1:2/ Punktgewinne für Grünau und Tiefbau

    Nach der großartigen Leistung des TSC Oberschöneweide gegen Vorwärts Rostock am Vorsonntag unterlagen die Berliner am gestrigen Sonntag bei Motor Eberswalde enttäuschend mit 1 :2. Der zweite Berliner Vertreter in der Staffel 1 der II. DDR-Liga, Motor Köpenick, kam in einem kampfbetonten und abwechslungsreichen Spiel gegen Dynamo Schwerin zu« einem 1 :1-Unentschieden ...

  • Erfolgreiche K-Wagen-Premiere

    Der polnische Meister Paszkowski Sieger der Gästcklasse

    Am Wochenende trafen sich die Besitzer von Kleinstwagen zum ersten Rennen und zum Erfahrungsaustausch in Leipzig: Auf' dem Gelände der Technischen Messe hatten die Zeitschrift „Jugend und Technik" und das Jugendfernsehen des Deutschen Fernsehfunks gemeinsam eine Strecke abgesteckt, die bei 400 m Länge zahlreiche Schwierigkeiten durch Kurven, ja sogar eine Steigung aufwies ...

  • Dritter Sieg von Stamm

    Der Armeesportler gewann auch das Querfeldeinrennen in Erfurt

    In 55:57 Minuten bewältigte der Leipziger Armeesportler Wolfgang Stamm den 24 km langen Querfeldeinkurs (sechs Runden) im Erfurter Steigerwald und verwies Günter Liebold (Dynamo Dresden Nord) auf den Ehrenplatz. Drei Siege in vier Crossrennen, das ist eine Bilanz, auf die der Leipziger stolz sein kann ...

  • Burek erkämpfte sich den ND-Pokal

    Steherrennen und „Stunde der Bolzer" auf der Leipziger Winterbahn

    Beim vierten Renntag auf der Leipziger Winterbahn standen ein Dauerrennen über 30 km um den Pokal des „Neuen Deutschlands" und die „Stunde der Bolzer" im Mittelpunkt. Bei dem in zwei Läufen über jeweils 15 km ausgetragenen Dauerrennen setzte sich Burek (SC Rotation Leipzig) im ersten Lauf mit 65 m Vorsprung vor Wustrow (BSG Einheit Ost Leipzig) an die Spitze ...

  • Spitzenderby Rostock-Jena 0:0

    SC Empor inoffizieller Herbstmeister 7 Berliner Vertretungen auf Platz 3 und 4

    Mit dem 26. Spieltag ging am Wochenende die zweite Serie der Fußball-Oberliga zu Ende. Ohne im zweiten Abschnitt der, Meisterschaft auch nur einmal die Tabellenführung abzugeben, behauptete der SC Empor Rostock seine Spitzenposition und wurde inoffizieller Herbstmeister, wozu ihn die Fußballfreunde der DDR herzlich beglückwünschen ...

  • Ohne Schußstiefel in Gardelegen

    An einer' stimmungsvollen Kulisse fehlte es dem Treffen der gegenwärtig besten Mannschaften unserer Oberliga nicht, wohl aber an guten Torschüssen. Und damit ist auch erklärt, warum die Begegnung torlos ausging. Es wurde wie erwartet von beiden Seiten erbittert um den Sieg gerungen, dementsprechend sah auch die Spielanlage beider Kollektive aus ...

  • Dynamo Dresden neuer Tabellenführer

    Hohenschönhausen in Eisleben 1 :2 Ausgerechnet am letzten Spieltag der zweiten Serie der I. DDR-Fußballit»a mußte Dynamo Hohenschönhausen die Tabellenführung an Dynamo Dresden abtreten, nachdem die Berliner über lange Wochen an der Spitze lagen. Während die Hohenschönhausener bei Dynamo Eisleben mit 1 • 2 den kürzeren zogen, behielten die Elbestädter auf eigenem Platz gegen Einheit Greifswald mit 2:0 die Oberhand Wertvolle Punkte büßten die nächsten Verfolger der beiden Dynamo-Vertretungen ein ...

  • Asarjan und Stolbow müssen zusehen

    Beide schieden bei Ausscheidungskämpfen für die Meisterschaft aus

    Wenn es im Dezember in Tbilissi um den Zwölfkampf-Meistertitel der UdSSR geht, dann werden zwei solche prominenten Vertreter der sowjetischen Turnkunst wie der Olympiasieger an den Ringen, Albert Asarjan, und Pawel Stolbow nicht dabei sein. Beide kamen bei den Qualifikationskämpfen in den letzten Tagen im Moskauer Sportpalast nicht unter die Aktiven, die den Endkampf unter sich ausmachen ...

  • Sigrun Kunz und Lemke gewannen

    Tischtennis-Leistungsklassenturnier in Freital beendet

    Aus dem Leistungsklassenturnier des Deutschen Tischtennisverbandes, das am Wochenende in Freital ausgetragen wurde, gingen Sigrun Kunz (SC Einheit Dresden) und Siegfried Lemke (SC Lok Leipzig) als Sieger hervor. Die Dresdnerin konnte diesen Wettkampf, der als zweites Wertungsturnier für die im Frühjahr stattfindenden Europameisterschaften zählt, unbesiegt vor Kaiweit (SC Einheit Berlin)^ Hollmahn {SC Einheit 'Dresden), Stiebner (SC Einheit Dresden) und Strauß (Fortschritt Thalheim) beenden ...

  • Auf einen Blick

    Empor Rostodc-SC Motor Jena 0 :0

    Zuschauer: 6000: - Schiedsrichter: Kopeke (Wusterhausen). Rostock: Heinsch: Wruck. Zapf, Söllner; Pnnkau, Weber: Bartheis, Bialas, Ernst. Kleiminger, Drews. Jena: Fritzsche: Ahnert, Stricksner, Woitzat; Marx, Eglmeyer: R. Ducke, Rock. P. Ducke, Lange. Kirsch. ASK Vorwörts-Einheit Dresden 2 :1 Zuschauer: 3000 ...

  • KARLS HORST

    I. R: 1. Jaguar (Hamann), 2. Zeno, 3. Juno. Toto 34, Pl. 17, 11, 18, Sk 20; Ew. 71, Gr. Ew. 632. - 2. R.: 1. Mitra (Anders), "2. Wotan, 3. Babette, Toto 76, PI. 21. 23, 25. Sk. 76„ Ew. 515, Gr. Ew. 11468. - 3. R.: 1. Manfred (Pät-, zel), 2. Katalog, 3. Zeder, Toto 19, Pl. 14. 17, 19, Sk. 37, Ew. 127, Gr ...

  • 3. Platz beim Wartburg-Turnier

    Jörg Hornkohl bester DDR-Fechter /Der Ungar Pezsa siegte

    Am'Sonnabend und Sonntag trafen sich in Eisenach die Spitzenfechter unserer Riepublik mit Gästen aus Volkspolen und der Volksrepublik Ungarn zum- Internationalen Wartburg-Säbelturnier. Wider Erwarten konnten sich" unsere Fechter gegen die Weltklassefechter Pezsa, Szerences (beide Ungarn) und Sobczak (Polen) gut behaupten ...

  • Argentinien - UdSSR 1:2

    Buenos Aires (ADN). Zu einem bemerkenswerten Erfolg kam die sowjetische Fußball-Nationalmannschaft am Sonnabend in Buenos Aires gegen Argentinien. Durch zwei Tore von Mittelstfirmer Ponedjelnjk in der 24. und 26. Minnte siegten die Gäste vor Ober 80 000 Zuschauern verdient mit 2 :1 (2 :0). Der Ehrentreffer gelang den Südamerikanern durch Belen erst zwei Minuten vor dem Abpfiff ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. SC Empor Rostock—SC Motor Jena 0:0 Z. SC Wismut Karl-Marx-Stadt gegen SC Aktivist Brieske-Senftenberg 0:0 3. SC Turb. Erfurt-SC Dyn. Berlin 2:2 4. SC Lok Lelpzig-SC Chemie Halle 2:3 5. Motor Zwlckau-SC Aufb. Magdeb. 2:1 S. Lok Stendal-SC Eotation Leipzig 0:0 7. Dyn. Elsleben-Dyn. Hohenscbönh. 2:1 8 ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W S, Mauerstraße J9'«; Tel. 22 03« — Verlag: Berlin N 54. Schönhauser Allee 17fc Tel «59 51 - Abonnementspreis monatlich S.50 DM — Bankkonto: Berliner Stadt- Kontor. Berlin N 88. Schönhauser Allee 144j Kontc-Nr. 41898 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNO BERLIN. Berlin C ii Rosenthaler Straße 28—31 ...

  • Zum 8. Male CCA Bukarest

    Schon zum achten Male holten sich die Gewichtheber von CCA ßukarest in der rumänischen Metropole den Titel eines Mannschaftsmeisters. Während der Endkämpfe stellte Fiti Balas (CSM Cluj) mit 137,5 kg im beidarmig Drücken einen neuen Landesrekord im Mittelschwergewicht aui

  • Berliner Bärenlotterie 1 3 33 65 66

    Zusatzzahl 69 Die Prämien zu je 25 DM fielen auf die Wertmarkenendnummer 261. (Die Zahlenangaben erfolgen ohne Gewähr.)

  • 90

    Die Prämien zu je 25 DM fielen auf die Wertmarkenendnummer 148 und zu Jet 10 DM auf die .Wertmarkenendnummeri 897.

Seite
Bauwissenschaftler werten XXII. Parteitag aus Dokumentarfilmfestival beendet Bummeln Privatsache? Bonner Nazis eine Weltgefahr Gelsenkirchener Pfarrer fordert Verhandlungen mit DDR Sowjetraketen treffen genau Sieben deutsche Rekorde Trujillo dampfte ab SC Chemie Halle gewann Wasserballturnier Dritter Volleyballsieg über Ungarn Genosse Davis: Wir werden kämpfen Nehru, Nasser und Tito beraten in Kairo Heraus zur großen Protestkundgebung Erfolgreiche Premiere der K-Wagen in Leipzig SC Empor Rostock Fußbalk,Herbstmeister" ND-Pokal beim Steherrennen auf der Leipziger Winterbahn an Burek
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen