20. Aug.

Ausgabe vom 16.10.1961

Seite 1
  • Breshnew begrüßte die Gäste aus der DDR

    Moskau/Berlin (ADN-Korr.). Die vom Ersten Sekretär des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, releitete Delegation des Zentralkomitees, die am XXII. Parteitag der KPdSU teilnehmen wird, ist am Sonntag in Moskau eingetroffen. Der Delegation gehören weiter die Mitglieder des Politbüros Friedrich Ebert und Erich Honecker sowie die Kandidaten- des -Politbüros Kurt*:Hager, Pauk Verner und Paul Fröhlich an ...

  • Doppelter Clans

    ||ie Berliner Festtage sind vorüber. *-* Mehr als einmal sind sie als glänz* voll bezeichnet worden. Mit volleni Recht. Sie^ waren in diesem Jahr von stärkerer Leuchtkraft und strahlende-» rer Schönheit als in der Vergangenheit Das große kulturelle Ereignis nach dem. 13. August, in der Hauptstadt der DDR, das waren die Berliner Festtage 1961, Im demokratischen Berlin hat die Kunst des Humanismus ihre Triumphe gefeiert ...

  • 10 Jahre Roheisen aus Calbe

    Festakt im Niederschachtofenwerk / Planrückstände aufgeholt

    Magdeburg (ND/ADN). Die großartigen Leistungen der Werktätigen des volkseigenen Niederschachtofenwerkes Calbe wurden am Sonntag auf einem Festakt im Klubhaus des Betriebes gewürdigt. Die Ehrung fand anläßlich des zehnten Jahrestages des ersten Roheisenabstiches statt. An dem Akt nahmen u. a. teil: der Kandidat des Politbüros des ZK und 1 ...

  • Delegation unseres ZK in Moskau

    Genosse Walter Ulbricht führt unsere Abordnung Imponierende Taten der sowjetischen Werktätigen am Vorabend des Parteitages

    Moskau (ND/ADN). Morgen, am 17. Oktober, um 10.00 Uhr Moskauer Zeit beginnt der XXII. Parteitag der ruhmreichen Kommunistischen Partei der Sowjetunion. Am Vorabend des historischen Ereignisses trafen Delegationen der kommunistischen und Arbeiterparteien von allen Kontinenten in der festlich geschmückten sowjetischen Hauptstadt ein ...

  • Zehntausende halfen am Wochenende

    Berliner Bevölkerung unterstützte die Nachbarbezirke bei der Kartoffelernte

    Frankfurt (Oder). Treffpunkte waren am Wochenende in allen Teilen der Republik die Kartoffelfelder. Im Bezirk Frankfurt (Oder) waren eis 9150 Helfer aus Dörfern, Betrieben und staatlichen Verwaltungen, die die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter am Sonnabend beim Roden, Sortieren und Abliefern unterstützten ...

  • Berliner im Oderbruch

    Berlin. Zahlreiche Berliner waren am Wochenende in die Nachbarbezirke der Hauptstadt zur Kartoffelernte gefahren. Allein aus den EAW Treptow halfen 150 Arbeiter und Angestellte in verschiedenen Orten des MTS-Bereiches Baruth im Bezirk Potsdam. Am Montag werden zehn Angehörige der EAW in dem gleichen MTS-Bereich eine ganze Woche lang bei der Ernte helfen, unterstützt von sechs bzw ...

  • Schaltzentrale Z 1 in Retrieh

    Berlin (ND). „Am Sonntag um 11.46 Uhr wurden programmgemäß die 110-kV- Freiluftscfaaltanlagc mit zwei Transformatoren 31,5 MVA und die dazugehörige Schaltzentrale Z 1 erprobt und in Betrieb genommen. Die Spannungs- und Stromfahrten verliefen störungsfrei." Das konnten gestern voller Stolz und Freude die Werktätigen der Großbaustelle Schwedt in einem Telegramm an den Vorsitzenden des Staatsrates und ...

  • Pathus ging Rekordzeiten *

    Sebnitz (ADN). Zwei deutsche Rekorde und eine deutsche Bestleistung im Gehen brachte Hans-Joachim Pathus (ASK Vorwärts Berlin) am Sonntag in Sebnitz innerhalb eines Wettbewerbs über 30 km in seinen Besitz. Neue Rekorde stellte er über 25 km mit 1:59:34,0 st und im 2-Stunden-Gehen mit 25149,50 m auf, während er über 15 englische Meilen mit 1:56:17 st eine neue deutsche Bestzeit erzielte ...

  • Gotha holt auf

    Erfurt. Am weitesten voran sind im Bezirk Erfürt die Genossenschaften im Kreis Sömmerda. 15 Gemeinden dieses Kreises meldeten bereits am Sonnabend den Abschluß der Kartoffelernte. Bis zu Beginn des XXII. Parteitages der KPdSU will der Kreis Sömmerda den Staatsplan bei Kartoffeln erfüllt haben. Einen Ruck nach vorn gab es auch im Kreis Gotha ...

  • Glasmacher-Pokal"- an Brno

    Weißwasser (ADN). Im letzten Spiel des internationalen Eishockeyturniers um den Glasmacher-Pokal besiegte der CSSR-Eishockeymeister und Pokalverteidiger Ruda Hvezda Brno am späten Sonnabendabend den oftmaligen Deutschen Meister Dynamo Weißwasser mit 5:3 (2:0, 2:2, X : 1). Die Gäste aus der CSSR blieben damit ohne Niederlage und wurden erneut Turniersieger ...

  • Industrieproduktion stieg um 8,8 Prozent

    Die Werktätigen der sowjetischen Industriebetriebe haben im großen Wettbewerb zu Ehren des XXII. Parteitages den Plan für die ersten neun Monate des Jahres vorfristig erfüllt, teilt die Zentrale Statistische Verwaltung beim Ministerrat der UdSSR mit. Die industrielle Bruttoproduktion erhöhte sich gegenüber der gleichen Zeit des Vorjahrs um 8,8 Prozent ...

  • 12. Sinfonie uraufgeführt

    Premiere des Schostakowitsch-Werkes zu Ehren des Parteitags

    'Moskau (ADN). Die 12. Sinfonie von Dmitri Schostakowitsch, die dem Andenken Lenins und dem Revolutionsjahr 1917 gewidmet ist, wurde am Sonnabend anläßlich des XXII. Parteitags der KPdSU im Arbeiterklub der Moskauer Metro uraufgeführt. Es spielte das Staatliche Sinfonie-Orchester der UdSSR unter Leitung seines Chefdirigenten Konstantin Iwanow ...

  • „Bukarest" vom Stapel

    Leningrad (ADN). Ein neuer sowjetischer Großtanker, die „Bukarest", mit einer Wasserverdrängung von 40 000 Tonnen ist am Sonnabend auf der Baltischen Werft in Leningrad zwei Wochen früher als geplant vom Stapel gelaufen. Die Schiffbauer erfüllten damit eine anläßlich des XXII. Parteitages übernommene Verpflichtung ...

  • Metro nach Wnukowo

    Der Moskauer Vorortverkehr wird durch neue Ausfallstrecken der Untergrundbahn verbessert. So liegen bereits die Projekte für eine, 13,8 Kilometer lange Strecke vor, die von der Station „Taganskaja" direkt in die Vororte führen wird. Eine weitere, Strecke wird das Stadtzentrum mit dem Flughafen von Wnuknwn verbinden ...

  • 40 Waggons für Halle

    Rostock. Über 21 000 Helfer des Ostseebezirkes halfen am Sonnabend rund 2000 ha Kartoffeln roden. Rund 8061 t wurden an diesem Tag abgeliefert. Der Kreis Grevesmühlen achtet besonders auf die Sortierung und Ablieferung und schickt 40 Waggons Kartoffeln nach Halle.

  • 2:1-Hockeysieg gegen Polen Leipzig und Berlin gewannen Volleyballturnier Turner und Ringer gedachten Werner Seelenbinders So spielte die Oberliga:

    Akt. Brieske-Lok Stendal 2:0 Einh. Dresden-Turb. Erfurt 0:2 Dynamo Berlin-Lok Leipzig 1:1 Rotation Leipzig-SC Wismut 0:0 Aufb. Magdeb.-ASK Vorw. 2:1 Mot. Zwickau-Empor Rostock 2:1"

Seite 2
  • Ddr-Oberliga

    Berichtigung In dem Artikel „Zeit zur Bestandsaufnahme bei der SPD" („ND" vom 15. Oktober 1961) muß es nach der Zwischenüberschrift „Sozialismus als Nebelvorhang" richtig heißen: „Hätte man damals den Worten Schumachers glauben wollen, so mußte man ihn für den Vorkämpfer des Sozialismus in Deutschland halten ...

  • Doppelter Glanz

    denheit eingezogen gewesen sein. Seit derri 13. August ist das vorbei. Auch in der Kunst gibt es kein Wandern zwischen den zwei Welten. Das Bekenntnis zu einer humanistischen Kunst schließt das Bekenntnis zum deutschen Arbeiter-und-Bauern-Staat mit ein. Der Weg zur Blüte der deutschen Nationalkultur ist ...

  • PRESSESCHAU

    Bonn schürt die Glut TASS-Kommentator Orlow zu den Erpressungsmanövern Bonns

    Die sowjetische Nachrichtenagentur TASS verbreitete am Sonnabend einen Kommentar ihres bekannten Mitarbeiters Igor Orlow zur gegenwärtigen Diskussion der deutschen Frage. Darin werden die Bonner Politiker und ihre westlichen Gesinnungsfreunde als das Haupthindernis auf dem Wege zu einer friedlichen Lösung ...

  • Wissenschaftler unterstützen Produktionsaufgebot

    Mitglieder der KdT sorgen für bessere Arbeitsbedingungen

    Berlin (ADN). Das volkseigene Berliner Glühlampenwerk störfrei zu machen und das Produktionsaufgebot zu unterstützen, ist das Ziel von Wissenschaftlern der Humboldt-Universität und der Hochschule für Ökonomie. Die Wissenschaftler bildeten eine Arbeitsgruppe, die im BGW einzelne Probleme lösen helfen will ...

  • Bergarbeiter der CSSR und Polens: Jede Tat für den Friedensvertrag macht sich bezahlt Appell an westdeutsche Kumpel; Ihr tragt eine hohe Verantwortung

    Prag (ADN-Korr.). Alle Bergarbeiter müßten jetzt ihre ganze Kraft für den Abschluß eines Friedengvertrages mit beiden deutschen Staaten einsetzen, weil dadurch die Kriegsgefahr in Europa gebannt wird, heißt es in der Entschließung, die von den Kumpeln aus Volkspolen, der CSSR und beiden deutschen Staaten zum Abschluß ihrer zweitägigen Beratungen in Prag angenommen wurde ...

  • Befreiungskomitee für Peter Bluhme

    Protest gegen Bonner Kindesräuber / Junger Pionier klagt an

    Cottbus (ADN). Unter Vorsitz des Facharztes für Röntgenologie und Strahlenheilkunde am Bezirkskrankenhaus Cottbus, Dr. med. Johann-Gottfried Neumann, konstituierte sich in der Bezirksstadt-ein Komitee zur Befreiung des nach Westdeutschland verschleppten dreijährigen Peter Bluhme aus Dissen im Kreis Cottbus-Land ...

  • Bruderkriegsapostel Lübke abtreten!

    München (ADN). In einem eindrucksvollen Demonstrationszug für den Abschluß eines Friedensvertrages und regen die westdeutsche Atombewaffnung und die Wehrpflichtverlängerung zogen am Sonnabend 1000 Kriegsdienstgegner zwei Stunden lang durch die Straßen von München. Die Demonstranten — darunter 250 Delegierte des 11 ...

  • Adenauers Sondergerichte toben sich aus

    Hannover (ADN/ND). Ein Strafverfahren hat die Politische Staatsanwaltschaft in Lüneburg gegen das Betriebsratsmitglied der Continental Gummi-Werke AG in Hannover Ernst Wiechmann in Gang gesetzt, weil er zu den Bundestagswahlen als unabhängiger kommunistischer Einzelbewerber kandidieren wollte. In Zusammenarbeit ...

  • Innige Geburtstagswünsche

    Klara Schabrod, die Frau des eingekerkerten Patrioten, betont in einem Geburtstagsbrief an ihren Mann: „Vor 20 Jahren, am 16. Oktober 1941, hatte mein Brief an Dich folgende, auch für den heutigen Tag geltende Worte: ,Nimm meinen innigsten Wunsch, daß bald und endgültig alles Schwere für uns aufhören möge und wir ein Leben in Frieden und Frohsinn miteinander beginnen können ...

  • Industriellenboß hetzt zur Aggression

    Erhard, Lemmer und Brandt klatschen dazu Westberlin ,(ND). In einer Scharfmacherrede hat der Präsident des' westdeutschen Bundesverbandes der Industrie, Berg, am Sonnabend bei der Eröffnung der provokatorisch als westdeutsche Schau firmierten Industrieausstellung in Westberlin eine Aggression der Westmächte gegen die DDR gefordert ...

  • Sein Wille geschehe

    was eine richtige Demokratie ist, die hat immer einen Mann im Hintergrund, im Dunkeln, der alles lenkt und leitet, ohne selbst in Erscheinung zu treten. Eine graue Eminenz, ein Mephisto mit Pferdefuß. Weil Bonn eine richtige Demokratie ist, hat es auch seinen Mephisto. Das ist, wer weiß es nicht, der Dr ...

  • Sozialismus ist ein sicherer Startplatz

    ■ Bukarest (ND-Korr.). Der sowjetische Kosmonaut German Titow, der gegenwärtig zu einem Freundschaftsbesuch in der Rumänischen Volksrepublik weilt, ergriff am Sonnabend auf einer großen Kundgebung im Bukarester Palast der Republik das Wort zu einer Ansprache, in der er allen rumänischen Werktätigen d>e herzlichsten Grüße der sowjetischen Kosmonauten und des ganzen Sowjetvolks überbrachte ...

  • Zum 14. Male Geburtstag im Kerker der Militaristen

    Karl Schabrod wird gefangengehalten, weil er für den Frieden kämpft

    Düsseldorf (ND/ADN). Seinen 61. Geburtstag muß der westdeutsche Arbeiterführer Karl Schabrod am 19. Oktober in einer Zelle des Düsseldorfer Untersuchungsgefängnisses begehen. Ks ist das 14. Mal im Leben dieses unerschrockenen Kämpfers für die Interessen der Arbeiterklasse, den die Nazis zu lebenslänglicher Haft verurteilt hatten, daß er seinen Geburtstag hinter Kerkermauern verleben muß ...

  • 1 Million D-Mark geraubt

    Bochum (ADN/ND). 18 Schachtanlagen, 8 Kokereien und 67 Kleinzechen sind seit Beginn der Kohlekrise im westdeutschen Bergbau stillgelegt worden. Die Zahl der Bergarbeiter verringerte sich um mindestens 125 000. Das teilte am Wochenende das Mitglied des Hauptvorstandes der westdeutschen IG Bergbau und Energie Heinz Kegel in Bochum mit ...

  • Rekord mit Schraubenflügler

    Moskau (ADN). Mit einem Schraubenflügler haben sowjetische Pilqten eine neue Weltbestleistung im Geschwindigkeitsflug erzielt. Auf einer geschlossenen 100-Kilometer-Strecke erreichten Chefpilot Dmitri Jefremow und seine fünf Kameraden am 12. Oktober in einer Höhe von 3000 Metern eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 336 Kilometer pro Stunde, auf einzelnen Streckenabschnitten sogar von 375 Kilometer ...

  • Ladenhüter über Bord!

    Das bürgerliche Blatt verurteilt die jüngste Bürgerkriegsrede des westdeutschen Bundespräsidenten Lübke. Es schreibt: „Will Bonn den Kopf in den Sand stecken? Nicht eine Politik, in der die Möglichkeit eingeschlossen ist, Deutsche auf Deutsche schießen zu lassen, kann einen Ausweg aus dieser Krise zeigen, sondern nur ein Kurs der Verständigung, und wenn dabei auch Ladenhüter^ ; westdeutscher Außenpolitik über Bord geworfen ...

  • Textilarbeiterinnen ausgesperrt

    Düsseldorf (ND/ADN). Mit Drohungen und Gewaltakten versuchen die Besitzer der beiden noch bestreikten Gelsenkirchener Bekleidungsfirmen „Marcona" und „Hugo Kogge" die Kampffront der gegen Teuerung und Ausbeutung kämpfenden Bekleidungsarbeiterinnen zu brechen. Sie wurden am Wochenende ausgesperrt. Auch die nicht am Streik beteiligten technischen Angestellten sind fristlos -entlassen worden ...

  • Helling 9 liegt still

    Kiel (ND). „Bei den Kieler Werftarbeitern geht die Parole um Fertigmachen zum Stempeln!", schreibt die Kieler Zeitung „Freies Wort" in ihrer jüngsten Ausgabe. „Was auf den Wirtschaftsseiten großer westdeutscher Zeitungen schon länger angekündigt wurde, ist jetzt offiziell vom Direktor der Kieler Howaldtswerke, Klehn, bestätigt: Die Schiffsbauindustrie der Bundesrepublik befindet sich In einer bösen Lage ...

  • Demonstration in Brighton

    London (ADN). In Brighton, dem Tagungsort der Jahreskonferenz der britischen Konservativen, fand am Sonnabend eine Massendemonstration von Friedensanhängern statt, die von der britischen Regierung konkrete Schritte zur Minderung der internationalen Spannung forderten. „Die^ Wasserstoffbombe rettet England ...

  • „Lenin" auf Kurs Nordpol

    Moskau (ADN). Die neue sowjetische Arktisexpedition „Nordpol 10" soll in einem Gebiet abgesetzt werden, in dem bisher noch kein einziges Schiff kreuzte, erklärte der sowjetische Minister für die Hochseeflotte, Viktor Bakajew. Sie soll aus 14 Personen bestehen; sie wird von dem Atomeisbrecher „Lenin" an ihren Ausgangsort gebracht ...

  • Abschlußbajl der Berliner Festtage

    Berlin (ADN). Nach zwei ereignisreichen Wochen, die täglich eine Fülle interessanter Veranstaltungen brachten, feierten am Sonnabendabend die Berliner und viele ausländische Gäste den glanzvollen Abschlußball der Berliner Festtage 1961. In den Räumen des Deutschen Modeinstituts, die mit Trauben bunter Luftballons, lustig bemalten Wandrerkleidungen find bunten Flitterstreifen dekoriert waren, herrschten Heiterkeit und frohe Laune ...

  • Wir sind hängengeblieben

    Das Blatt fordert von Bonn „die Beachtung der internationalen Machtverhältnisse" und die Anerkennung der Tatsache, daß es zwei deutsche Staaten gibt. „Jede künftige Bundesregierung muß anfangen, endlich eine echte Ostpolitik aufzubauen. Warum z. B. hat die Bundesrepublik keine diplomatischen Beziehungen ...

  • Warnung vor Aggressoren

    Die Zeitung warnt vor den Plänen des Bonner Regimes, sich gewaltsam in den Besitz des Territoriums sozialistischer Länder zu setzen. „Das würde einen dritten Weltkrieg herbeiführen. Gibt es einen Menschen, der seine Sinne noch beieinander hat, der dies ehrlich wünschen könnte?' Also muß man nun irgend ein Arrangement treffen, wie man sich unter den gegebenen Verhältnissen einrichten kann ...

  • KP Italiens: Verhandlungen erzwingen

    Rom (ADN-Korr.). Die dringende Notwendigkeit des Abschlusses eines deutschen Friedensvertrages und der Umwandlung Westberlins in eine Freie Stadt wird in einer Resolution des ZK der KP Italiens hervorgehoben, die am Wochenende veröffentlicht wurde. In der Resolution wird darauf hingewiesen, daß die massive Kampagne der reaktionärsten Kreise Italiens drohe, die vorsichtigen Versuche der Regierung Fanfani zu vereiteln, eine internationale Entspannung zu fördern ...

  • 5. Tankschiff für die DDR

    Leningrad (ADN-Korr.). Das fünfte Tankschiff, das auf der Leningrader Admiralitätswerft für die Hochseeflotte der DDR erbaut wurde, ist am Sonntag vom Stapel gelaufen. Der 10 000-Tonnen- Tanker erhielt den Namen „Schwedt". Die Werktätigen der Leningrader Admiralitätswerft haben ferner die Ausrüstungsarbeiten am Tankschiff „Bohlen" um mehrere Tage vorfristig beendet ...

  • 5724 Tonnen mehr Stahl

    Berlin (ADN). Die Schmelzer an den Siemens-Martin- und Elektroofen in den Stahlwerken der DDR wollen im Produktionsaufgebot im Monat Oktober 8100 Tonnen Blockstahl über den Plan liefern. Diese Verpflichtung wurde in der ersten Dekade mit 5724 Tonnen bereits zu einem großen Teil verwirklicht. Damit sind die in den Stahlwerken Brandenburg und Hennigsdorf entstandenen Rückstände weiter vermindert worden ...

  • Warnstreik

    Kaiserslautern (ADN). Mehr als 400 Textilarbeiter der Kammgarnspinnerei Kaiserslautern traten am Sonnabend in einen Warnstreik für höhere Löhne und für bessere Arbeitsbedingungen. Die Kammgarnspinnerei Kaiserslautern ist der größte Betrieb der rheinland-pfälzischen Textilindustrie. Die 400 Textilarbeiter traten in den Ausstand, nachdem die Verhandlungen der Gewerkschaft mit den Unternehmern gescheitert waren ...

  • Chruschtschow-Film im Fernsehfunk

    Berlin (ADN). Der sowjetiMfae Ddkumentarfllm „unser Nlklta" über du Leben und Schaffen von Nikita Screelewitsch Chruschtschow wird am Montag, 41.55 Uhr, In einer »eküraten Fasnm* vom Deutschen Fernsehfunk gesendet.

  • Kissinger für Anerkennung der Oder-Neiße-Grenze

    Washington (ND). Der enge Mitarbeiter Kennedys Henry Kissinger hat sich am Sonnabend in einer Fernsehsendung für die Anerkennung der Oder-Neiße-Linie als endgültige deutsch-polnische Grenze ausgesprochen.

Seite 3
  • Heute in Linz, Mittwoch in Jena

    Um den Einzag in das Achtelfinale des Fußball-Wettbewerbs der europäischen Pokalsieger

    Das Vetch-Field, das Fußballstadion in Swansea, der fast 165 000 Einwohner zählenden englischen Hafen- und Industriestadt an der Mündung des Tawe in die Swanseabai des Bristol-Kanals, wird heute abend leer und verlassen sein. Ein großes Spiel, auf das sich die Fußballfreunde und Anhänger des walisischen Pokalsiegers AFC Swansea Town gefreut haben, wird nicht vor ihren Augen abrollen ...

  • Mitreißende ungarische Tanzkunst

    Als letzte ausländische Gäste zu den diesjährigen Berliner Festtagen konnte unser Publikum das Ballettensemble des Ungarischen Staatlichen Opernhauses Budapest begrüßen. Die Budapester Oper ist schon seit langem für ihre hervorragenden Leistungen auf dem Gebiet des Balletts bekannt Ihr Berliner Gastspiel ...

  • Briefe. die für sich und gegen Daume sprechen

    Zwei Monate nach dem Abbruch von Düsseldorf /Gewalt und Lüge sind vergeblich

    Heute vor zwei Monaten faßten die Präsidien des Sportbundes und des NOK Westdeutschlands gemeinsam den Beschluß, den Sportverkehr mit der DDR abzubrechen. Das erklärte Ziel lautete: Boykott der DDR-Sportler auf internationaler Ebene und im Verkehr zwischen beiden deutschen Staaten. In der Wahl der Mittel waren die Vertreter des ach so unpolitischen Sports nicht kleinlich ...

  • aus Prag

    Die tschechoslowakischen Kinderbücher haben bei uns schon viele Freunde gefunden, und es ist nur natürlich, daß die Ausstellung „Kinderbücher aus Prag" im Zentralen Haus der PSF gern besucht wird. - " ~ , " „Wo kann man Übersetzungen dieser Bücher kaufen?" ist eine Frage, die häufig gestellt wird (leider findet sich, in der Ausstellung dazu kein Hinweis) ...

  • Letzter Appell

    Im Interesse der Verständigung der Leichtathleten beider deutscher Staaten hat der Deutsche Verband für Leichtathletik (DVfL) der DDR dem westdeutschen Leichtathletikverband (DLV) noch einmal vorgeschlagen, am 21. Oktober vereinbarungsgemäß im demokratischen Berlin zu Beratungen über die Bildung einer gemeinsamer! Mannschaft für die Europameisterschaften 1962 In Belgrad zusammenzukommen und damit den Beschluß der Internationalen Föderation (IAAF) zu verwirklichen ...

  • Drei Tagesordnungspunkte

    Als Tagesordnung schlagen wir vor; 1. Beratung von gemeinsamen Maßnahmen zur Vorbereitung der Mannschaft zu den Europameisterschaften. 2. Beratung über die Vorbereitung der Ausscheidungswettkämpfe, die durch den Beschluß des Präsidiums des westdeutschen Olympischen Komitees und dej; westdeutschen Sportbundes über den Abbruch der Sportbeziehungen zwischen beiden deutschen Staaten ernsthaft In Frage gestellt sind ...

  • Grober Bruch

    Wir erlauben uns, darauf zu verweisen, daß Ihre Ablehnung dieser Beratung einen groben Bruch der von beiden Verbandspräsidenten unterzeichneten Vereinbarung vom Mal dieses Jahres darstellt, wodurch gleichzeitig der Beschluß der IAAF zur Bildung gemeinsamer deutscherMannschaften aus beiden deutschen Leichtathletik-Verbänden zu den Europameisterschaften 1962 nicht verwirklicht werden kann ...

Seite 4
  • Bergfest-Pokal für Hans Grodotzki

    Höhepunkt des 7. Bergsportfestes am Wochenende in Unterschönau (Bezirk Suhl) war der 3000-m-Pokallauf am Sonntag, den Hans Grodotzki (ASK Vorwärts Berlin) im Spurt nach 8:30,8 min, vor Siegfried Herrmann (SC Turbine Erfurt) in 8:31,4 und Hermann Buhl (ASK) in 8:34,8 min gewann. Grodotzki und Herrmann hatten sich in der vorletzten Runde an die Spitze des Feldes gesetzt ...

  • Steigerung an allen Geräten

    Jagend turnte zu Ehren Werner Seelenbinders 2 Neues Pflichtprogramm erstmalig zentral

    Dem Gedenken des unvergessenen antifaschistischen Kämpfers und aufrechten Patrioten Werner Seelenbinder, dessen Ermordung sich .am 24. Oktober zum 17. Male jährt, war das zur Tradition gewordene Turnen der Jugend am Sonntag ,in der Berliner Dynamo-Sporthalle gewidmet. In würdiger Form erinnerte die Berliner Fachausschußvorsitzende, Irmgard Boywitt, vor Beginn der Wettkämpfe an das Lebenswerk Werner Seelenbinders ...

  • Dynamo und Aufbau ungefährdet

    Drei Siege für Magdeburger Mannschaften beim Wasserballpunktspielstart

    wie kaum anders zu erwarten, verlief der Start in die Punktspielsaison der Wasserball-Oberliga in Berlin programmgemäß. Sechs Mannschaften eröffneten mit dem Turnier im Stadtbad Mitte die Deutschen Meisterschaften 1962, bei der nicht erst das übliche Endtumier, sondern die Tore und Punkte, die in allen Spielen der Saison errungen wurden, über den Titel des neuen Meisters entscheiden ...

  • CSSR-Eishoclceymeister blieb unbesiegt

    DerCSSR-EishockeymeisterRudaHvezda Brno konnte nach Abschluß des dreitägigen Internationalen Eishockeytumiers am Sonnabendabend den wertvollen Glasmacher-Pokal der Stadt Weißwasser erneut in Empfang nehmen. Die Gäste aus der CSSR, die mit mehreren Nationalspielern in ihren Reihen sich als absolut stärkstes Kollektiv dieses Turniers erwiesen, hatten allerdings im letzten Kampf gegen den deutschen Meister Dynamo Weißwasser noch einmal eine harte Nuß zu knacken ...

  • 2:1-Hockeyerfolg gegen Polen

    Im 25. Länderspiel unserer Auswahl schössen Freiberger und Thieme die Tore zum Sieg

    Zuschauer: 3000. — Schiedsrichter: Vasen, Francfort (beide Frankreich). DDR: Illig; Thieme, Vetter, Clavis; Westphal, Büchsler; Mausert, Lippert, Freiberger, Brennecke, Krause. Polen: Gorny; Kubiak, Smigielski, Dabrowski; Marzec, Wrona; Mularczyk, Rozanski, Ziaja,Micat, Powatowski. Torfrlge: 1 :0 Freiberger (58 ...

  • Auf einen Blick

    Zuschauer: 6000. - Schiedsrichter: Köhler (Leipzig). Zwjckftu: Franke: Glaubitz, Beyer, Wilde; Grüner, Dimanski; Tauscher, Baumann (ab 73. Schäfer), Jura, Hentschel, Speth. Rostock: Schröbler; Schaller (ab 68. Schmidt), Zapf, Söllner; Weber. Minuth; Bartheis, Bialas, Leeb, Madeja, Drews. Tore: 0:1 Madeja (20 ...

  • Hoher TSC-Erfolg im Ortsderby

    Köpenick unterlag 0 :5 / SG Grünau bezwang in Staffel 2 Magdeburg 2 :1

    Vor 2000 Zuschauern kam im Ortsderby der II. DDR-Liga (Staffel 1) der Spitzenreiter TSC Oberschöneweide mit 5:0 (2:0) gegen Motor Köpenick zu einem ungefährdeten Sieg. Die TSC-Elf war technisch überlegen, spielte geschickt über die Flügel und hatte auch die weitaus bessere Schußtechnik. Die Torschützen: Ebert (16 ...

  • Dritte Niederlage für Rostock

    Nur Dynamo gewann für Berlin einen Funkt / Jena zum Spitzenreiter aufgeschlossen

    Der SC Motor Jena, der am heutigen Montag in Linz in seinem ersten Europapokalspiel auf Swansea Town trifft, profitierte am meisten von den Resultaten des 21. Spieltages der DDR-Fußball-Oberliga. Der offensichtlich schwer angeschlagene Spitzenreiter SC Empor Rostock erlitt in der neutralen Runde in Wittenberge gegen Motor Zwickau mit 1 :2 seine dritte Niederlage hintereinander ...

  • Wismut Gera bei Hohenschönhausen 2:2

    SC Potsdam und SC Motor Karl-Marx-Stadt erkämpften klare 3 :1-Siege

    Der Spitzenreiter der I. DDR-Liga, Dynamo Hohenschönhausen, blieb im Lichtenberger Hans-Zoschke-Stadion auch in der achten Begegnung der zweiten Serie ungeschlagen, mußte gegen Wismut Gera durch ein 2:2 (1:1) jedoch einen Punkt abgeben. Nippert (35.) und Renk (G4. — Strafstoß) erzielten die Treffer der Berliner, während für die Gäste zweimal Büchner (30 ...

  • Saisonabschluß der Ruderer

    Annähernd' 600 Aktive aus 16 Berliner Gemeinschaften nahmen gestern in 110 Booten vom Gig-Zweier bis zum Renn-Achter Abschied von der Wettkampfsaison 1961. An traditioneller Stätte, im Köpenicker Becken, sprach der Generalsekretär des Deutschen Ruder- Sport-Verbandes der DDR, Gerhard Gralla, zu den im bunten Flaggenschmuck aufgefahrenen Ruderinnen und Ruderer ...

  • Leipzig und Berlin im Volleyball

    Sieger eines internationalen Stadteturniers im Volleyball wurden am Sonntag in Berlin die Vertretung Leipzigs bei den Männern und die Auswahl des Gastgebers bei den Frauen. Die Gäste aus Zagreb kamen beide Male über den dritten und letzten Platz nicht hinaus. Turnierendstand: Männer: 1. Leipzig 2 :0 Punkte (6:2 Sätze), 2 ...

  • SC Dynamo 70 Minuten leicht überlegen

    Das 1:1-Unentschieden zwischen Dynamo und Lok entspricht dem Spielverlauf. Die Berliner fanden in den Leipzigern, die ihren Formanstieg erneut bestätigten, einen harten Kontrahenten. Beide Mannschaften bemühten sich um ein technisch gutes Spiel, obwohl die Platzanlage in Calbe kaum Oberligaansprüchen genügen konnte ...

  • Kämpferische Magdeburger

    In Brandenburg erreichte die Magdeburger Aufbau-Elf in erster Linie durch ihren kämpferischen Elan und der Antrittsschnelligkeit der Sturmreihe den knappen, aber verdienten Sieg über den Meister ASK. Insbesondere die beiden Außenläufer Hirschmann und Weimann schickten ihre Angriffsspieler oft mit langen Pässen auf die Reise, wobei die recht unsichere Berliner Abwehr mehrfach hilflos aussah ...

  • Box-Junioren verloren

    Im Box-Länderkampf der Junioren zwischen Polen und der DDR vor 2000 ■Zuschauern am Sonntag in Stalowa-Wola gab es mit 14 :6 Punkten den erwarteten und verdienten Sieg der Gastgeber, wenn auch das Ergebnis nicht ganz den Kampfverlauf wiedergibt. Für den DDR- Nachwuchs verschenkten Halbweltergewichtler Stoletzki gegen Piontek und Halbschwergewichtler Heymann gegen Ostrowski durch vermeidbare Punktniederlagen ein mögliches Unentschieden ...

  • Stadtliga-Spitzenreiter verloren Punkte

    In der Berliner Stadtliga erreichte Tabellenführer SG Adlershof bei Motor Weißensee nur ein 0 :0-Unentschieden. Zum Glück für die Adlershof er unterlag jedoch der Tabellenzweite Rotation Berlin bei Einheit Treptow mit 0:1, so daß sich die Position der Adlershof er noch verbesserte. Weiter spielten: TSC Oberschöneweide II gegen Turbine BEWAG 2:1, Einheit Weißensee—Berliner VB 2 :0, Lok Schöneweide—GSG Köpenick 3 :1, Fortuna Biesdorf— Motor Pankow 4 :3 ...

  • Schneider/Landmann Turniersieger

    Keine große Mühe hatten Schneider/ Landmann (SC Lok Leipzig), um am Sonnabend aus einem DDR-offenen Radballturnier ihres Sporitclubs ohne eine einziger Niederlage als Turniersieger hervorzugehen. Lediglich gegen die Ofeerligaaufsteiger Müller/Naumann (Chemie Bitterfeld) fiel das Ergebnis mit 6:4 recht knapp aus, nachdem die Messestädter zur Halbzeit schon mit 4:1 geführt hatten ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W 8, Mauerstraße 39'40, Tel. 22 03 41. — Verlag: Berlin N 54. Schönhauser Allee 171. Tel. 42 59 51. — Abonnementspreis monatlich 3.50 DM — Bankkonto: Berliner Stadt- Kontor, Berlin N 51, Schönhauser Allee 144. Konto-Nr. 4'1898 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN. Berlin C 2, Rosenthaler Straße 28-31 ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    L.Motor Zwickau-SC Empor .Rostock 2:1 Z. SC Aufb. Magdeburg-ASK Vortv. 2:1 3. SC Dyn. Berlin-SC Lok Leipzig 1:1 4. SC Rotation Leipzig-SC-Wismut 0:0 i. SC EInh. Dresd.—SC Turbine Erfurt 0:2 C. SC Aktivist Brleske-Lok Stendal 2:0 7. Dyn. Dresden-ASK Vorw. Cottbus 3:1 8. Dyn. Hobenschflnh.-Wismut Gera !:2 » ...

  • Turbine Erfnrt—Einheit nresden 2 ; 0

    Zuschauer: '5000. - Schiedsrichter: Haack (Karl-Marx-Stadt). SC Turbine: Weiganr; Thierbach, Skaba, Franke; Dittrich, Wehner; Bach. Hergert, Knobloch, Seifert, Gratz. SC Einheit: Wendt; Zange, Pfeifer, Jochmann; Tauscher, Losert; Döschner, Fischer (ab 57. Natusch), Walter, Kropp, Trommer. Tore: 1 :0 Seifert (38 ...

  • SC Akt. Brieskä—Lok Stpnrfal 2 • n

    Zuschauer: 2500. — Schiedsrichter: Glöckner (Leipzig). Brieslce: Bergmann; Marotzke, Krüger, Herzog; Lemanczyk, Gentsch; Kurpat, Kupferschmied. Grün, Redlich, Franke. Stendal: Bertner; Felke, Weißkopf, Trumpf; Küchler, Neubauer: Lindner, Strohmeyer. Weiser, Hartel, Gössau. Tore: 1 10 Franke (14. - Handelfmeter) ...

  • SC Rot. Leinzix-SC Wismut 0 :0

    Zuschauer: 8500. — Schiedsrichter: Bergmann (Hildburghausen). SC Wismut: Hambeck; Nett, B. Müller, Enold; Killermann, Kaiser; Riemenschneider, Erler,. Zink (ab 70. Seifert), Wagner, Wachtel. SC Rotation: Pröhl; Pfeufer, Faber, Jahn; Geißler, Fettke, Engelhardt; Trölitzsch. Weisel. Liesewicz. Zerbe.

  • DDR-Oberliga

    SC Empor Rostock SC Motor Jena SC Dynamo Berlin SC Aufbau Magdeburg ASK Vorwärts Berlin SC Rotation Leipzig Motor Zwickau SC Lok Leipzig SC Turbine Erfurt SC Aktivist Brieske SC Wismut SC Chemie Halle SC Einheit Dresden Lok Stendal

  • Wer gewann den Trabant?

    Der Hauptgewinn der Tombola des Jahres zum 12. Jahrestag unserer Republik, ein PKW Trabant, entfällt auf die Losnummer 0 002 424. (Zahlenangabe ohne Gewähr)

  • m

    Die Prämien zu je 2S DM entfielen auf die Endnummer 257 und zu je 10 DM auf die Endnummer 271. (Die Zahlenangaben erfolgen ohne Gewähr.)

Seite
Breshnew begrüßte die Gäste aus der DDR Doppelter Clans 10 Jahre Roheisen aus Calbe Delegation unseres ZK in Moskau Zehntausende halfen am Wochenende Berliner im Oderbruch Schaltzentrale Z 1 in Retrieh Pathus ging Rekordzeiten * Gotha holt auf Glasmacher-Pokal"- an Brno Industrieproduktion stieg um 8,8 Prozent 12. Sinfonie uraufgeführt „Bukarest" vom Stapel Metro nach Wnukowo 40 Waggons für Halle 2:1-Hockeysieg gegen Polen Leipzig und Berlin gewannen Volleyballturnier Turner und Ringer gedachten Werner Seelenbinders So spielte die Oberliga:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen