15. Sep.

Ausgabe vom 05.04.1961

Seite 1
  • DerDDR-

    Futtermeister

    Ceit einigen Tagen kennen unsere *-* Leser den DDR-Futtermeister Prof. Dr. Rudolf Schick. In unserer Osterausgabe veröffentlichten wir seine ersten Empfehlungen an die Genossenschaften für den richtigen Übergang von der Winterfütterung zur Sömmerfütterung. In den nächsten Wochen und Monaten wird der DDR-Futtermeister mit seinen Ratschlägen ständi-» ger Mitarbeiter unserer Zeitung sein ...

  • NATO-Osterge/äut

    Christliche Feiertage werden von den Bonner Militaristen gewöhnlich zum Anlaß genommen, ihre menschenfeindlichen Kriegspläne mit einem Heiligenschein zu umgeben. In den Osterausgaben ihrer Zeitungen brachen sie jetzt mit diesem Brauch. Wenn auch sentimental verbrämt, gaben sie doch mehr oder weniger offen zu, daß sie unermeßliches Unglück vorbereiten ...

  • Sdinelle Aussaat durch Gerätekopplung LPG Hamersleben demonstrierte gute Organisation / 12; Plenum wird ausgewertet

    Matdeburr (ND). Die feuchte und kalte Witterung der letzten Tage hat die Frühjahrsfeldarbeiten zwar erschwert, aber nicht zum Erliegen gebracht. Vor den Osterfeiertagen nutzten zahlreiche LPG jede Stunde günstigen Wetters. Vor allem wurde Kopfdünger und Stalldung gestreut. „Der genossenschaftliche Großbetrieb erfordert eine neue höhere Betriebs- und Arbeitsorganisation ...

  • Brüderliche Grüße >dem ungarischen Volk

    Glückwunschtelegramm zum 16. Jahrestag der Befreiung

    Berlin (ADN). Zum 16. Jahrestag der Befreiung des ungarischen Volkes vom Faschismus am 4. April 1945 sandten der Erste Sekretär des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, der Vorsitzende des Ministerrates der Deutschen Demokratischen Republik, Otto Grotewohl, der Präsident der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik, Dr ...

  • „Bundesrepublik" gefährlicher als alle Kolonialstaateri"

    Tokio (ADN/ND). Die außerordentliche Tagung des.Ständigen Büros der Schriftsteller Asiens und Afrikas, die in der vergangenen Woche in Tokio unter Teil-* nähme vop etwa hundert Schriftstellern aus 26 Ländern stattfand, war eine bedeutende Manifestation des Kampfes gegen Imperialismus und Kolonialismus ...

  • Mechanisch: geputzt

    Berten (ND). Um den technischen Fortschritt Im Sinne des 12. Plenums zu beschleunigen, hat die Putzerbrigade Drescher im Kreisbaubetrieb Rügen das gerüstlose mechanische Putzen eingeführt. Dabei steigerten die Kollegen ihre Arbeitsproduktivität auf 114,2 Prozent und sparen pro Quadratmeter Putz 15 Pfennig ein ...

  • Westzonenflucht --' stieg sprunghaft

    Berlin (ADN). In den Aufnahmeheimen der DDR ist während der Osterfeiertage der Zustrom von Übersiedlern und Rückkehrern au$_ Westdeutschland sprunghaft angestiegen. Pas Aufnahmeheim Eisenach ist gegenwärtig bis-auf den letzten Platz besetzt, obwohl vorsorglich vor den Ostertagen fast jeder zweite Heimbewohner in seinen neuen Wohnort entlassen wurde ...

  • Friedensfahrt der Bauarbeiter

    Matdebur* (ND). Die Werktätigen des Spezialbaubetriebes Magdeburg, die in der Planerfüllung der ersterrdrei Monate der zweitbeste Baubetrieb der Republik sind, haben jetzt in einem Flugblatt ihren Kollegen auf allen Industriebaustellen vorgeschlagen, im sozialistischen Wettbewerb bis zum 30. Juni 48 Prozent des Jahresplanes zu bewältigen ...

  • Magdeburg holt auf

    Nach der 12. Tagung des Zentralkomitees verstärken die Genossenschaftsbauern des Bezirkes Magdeburg ihre Anstrengungen zur kontinuierlichen Planerfüllung. Am 29. März war der Quartalsplan in Fleisch zu 99,7 "und in Milch zu 94,8 Prozent erfüllt „Es wäre njcht notwendig, für 400 Millionen DM Fleisch und Butter zu importieren", sagt Gustav Ficke, Vorsitzender der LPG Typ I in Olvenßtedt, „wenn jede Genossenschaft mit ihrem Futter sorgfältiger umginge ...

  • Bauarbeiter zeigen was sie könrien

    15. Jahrestag des Vereinigungsparteitages regt zu neuer Initiative an

    Berlin (ND). Bis zum 1. Mai wollen die mit Arbeiten an den mächtigen Tanklagern des künftigen Schwedter Erdölkombinats beschäftigten Monteure und Schlosser des Berliner VEB Gaselan bei erstklassiger Qualitätsarbeit einen Planvorsprung von acht Tagen erreichen. „Das Kollektiv will damit aus Anlaß der 15 ...

  • Ausbau schneller

    Karl-Marx-Stadt (ND). Durch die Vereinfachung der vorgefertigten Rohrbündel für die Installation von Neubauwohnungen gelang es einer sozialistischen Arbeitsgemeinschaft, je. Wohnungseinheit 420 Minuten Arbeitszeit, rund zehn Meter Rohr und 28 Fittings (Verbindungsstücke) einzusparen, schreibt das Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Walter Löbner ...

  • Glückwunsch an Republik Senegal

    Berlin (ADN). Zum Jahrestag der Proklamierung der Republik Senegal am 4.,, April 1961 sandte der Vorsitzende des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik, Walter Ulbricht, dem Präsidenten der Republik Senegal, Leopold Senghor, ein Glückwunschtelegramm.

Seite 2
  • Botschafter Rostas gab Empfang

    Alexander Abusch überbrachte Glückwünsche des Staatsrates

    Berlin (ADN). Aus Anlaß des 16. Jahrestages der Befreiung Ungarns durch die Sowjetarmee gab der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Ungarischen Volksrepublik in der DDR Istvan Rostas am Dienstagabend im Haus der Ministerien zu Berlin einen festlichen Empfang. Daran nahmen teil Mitglieder ...

  • Der Atomtod im Entwicklungsgeschäft

    Klein und unscheinbar, versteckt zwischen Wirtschaftsmeldungen der verschiedensten Art, war vor einigen Tagen in der kapitalistischen Presse Westdeutschlandi zu lesen, daß im April fünf Experten des westdeutschen Atommonopols nach Peru fahren werden, um Uranvorkommen zu untersuchen. »Der interministerielle ...

  • Der DDR- Futtermeister

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Empfehlungen der Güstrower Futterkonferenz, die diesen unterschiedlichen Bedingungen Rechnung tragen. Obgleich daher die Ratschläge des Futtermeisters nicht schematisch in allen LPG angewandt werden können, sind sie, doch bedeutungsvoll für die Leitung der Landwirtschaft durch die Partei- und* Staatsorgane ...

  • Brüderliche Grüße dem ungarischen Volk

    ' Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Staatsrat, die Regierung und die in der Nationalen Froht des demokratischen Deutschland vereinten Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik sind fest davon überzeugt, daß die Werktätigen der Ungarischen Volksrepublik unter ...

  • Westerholter Maikomitee beschließt: Wir kehren zu den Traditionen des 1. Mai zurück

    . Westerholt (ND-Korr.). Ein auf Initiative der Westerholter Gewerkschaftsortsgruppen gebildetes Maikomitee beschloß — Im Gegensatz zu den Plänen einiger Recklinghauser DGB-Sekretäre —, am kommenden 1. Mai eine der Tradition des Proletariats sowie den Erfordernissen der politischen und sozialen Situation entsprechende große Maidemonstration der Westerholter Werktätigen durchzuführen ...

  • Brotpreise in schwindelnder Höhe

    „Welt der Arbeit" veröffentlicht lange Liste zur Teuerungswelle

    Köln (ADN/ND). Eine lange Liste neuer Brotpredserhöhurigen ..veröffentlicht das DGB-Organ „Welt der Arbeit" in der jüngsten Ausgabe. JDas Blatt berichtet: „Nach den Informationen aus den einzelnen DGB-Landesbezirken sind in Niedersachsen die Brötchen von sieben auf acht Pfennig und das Drei-Pfund- Brot um zehn bis 15 Prozent teurer geworden ...

  • Bonner Neokolonialismus bewiesen

    Dokumentation des Ausschusses für Deutsche Einheit herausgegeben

    Berlin (ADN). Der Ausschuß für Deutsche Einheit übergab der Öffentlichkeit eine Dokumentation mit dem Titel „Bonn — Feind der Völker Afrikas und Asiens". An Hand umfangreichen Tatsachenmaterials wird nachgewiesen, daD sich die Bonner Regierung unter dem Deckmantel der sogenannten „Entwicklungshilfe" an der Ausbeutung der von den Kolonialisten unterdrückten Völker beteiligt und nach eigenen Kolonien strebt ...

  • Am Rande des Staatsstreichs

    Die .Staatspartei schöpft bereits letzt viele Millionen D-Mark aus Steuergeldern, da fehlt nur noch ein zentraler Geldelnnehmer. und Franz Josef Strauß hat schon als Sonderminister bewiesen, daß er Geld zu vereinnahmen weiß. Ein Gemeinwesen, dessen Regierungschef ein Urteil des höchsten Verfassungsgerichts für ...

  • Fehler in Europa und Asien!

    In einem Artikel zur Lage In Laos heißt es: »Kennedy geht aus dem laotischen Wespennest, in das wir Ihn vor acht Tagen hineintappen sahen, nicht gerade vorteilhaft hervor... Unsere guten Geister — die gleichen, die in der guten Presse bei der lektOre der In Vientlane und Manila plakatierten „Kriegskornrnun'lques" zu |ubeln begannen - nehmen letzt den Kurs Ihrer Klagen wieder auf: Erneut Ist es die sowjetische Welt, die die Initiative ergreift ...

  • Er will Atomkrieg

    Gleichgültig, welche Strategie Innerhalb der NATO zur Doktrin erhoben war, Strauß zog aus ihr die Schlußfolgerung, die Bundeswehr müsse taktische Atomwaffen haben, . . . um den großen Verbündeten von Übersee notfalls In den Krieg hineinziehen zu können. Die Aussprüche werden lmrtier fürchterlicher, aber während die Hollfelder Rede von 1956 noch Proteste hervorgerufen hatte, wurden spätere rednerische Kraftakte in der bundesrepublikanischen Presse kaum noch verzeichnet ...

  • Ostermarsch — eine befreiende Tat

    Schlechtwettertage für Bonner Regime/ Gute Tage für unser Volk

    Düsseldorf (ADN/ND). „Die Ostermärsche der Atomwaffengegner in allen Teilen der Bundesrepublik ließen die Kraft erkennen, die in der Lage ist, die Dinge für unser Volk und Vaterland zum Guten zu wenden", erklärte am Montagabend ein Sprecher der KPD im Programm des Deutschen Freiheitssenders 904. „Trotz ...

  • Strauß — einer der Gefährlichsten

    Hamburg (ND). Das Hamburger Nachrichtenmagazin „Der Spiegel" schreibt in seiner neuesten Ausgabe über den Bonner Kriegsminister Strauß: „Das Gesicht des Mannes, der mit Vokabeln wie .totale Vernichtung', .selbstmörderisches Risiko', .absolute Abschrekkung'. .verbrecherische Dummheit', dynamische Abschreckung' wie mit Jongleurkugeln um sich wirft, kennt jeder Bewohner der Bundesrepublik ...

  • Röntgen im Operationssaal

    Dresden (ADN). Die Nullserien mehrerer neuer Geräte der radiologischen Technik und medizinischen Elektronik sind im Transformatoren- und Röntgenw^rk Dresden angelaufen. Erfahrene Wissenschaftler. Arbeiter und Ärzte haben sie in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit entwickelt. Zu den neuen Aggregaten gehört das Röntgenuntersuchungsgerät mit der Bezeichnung „Tur DG/7" ...

  • Ingenieure sind stolz

    K8!n (ADN). Die volkseigene Filmfabrik Wolfen — der größte Filmproduzent der DDR — habe auch Ihre Produktion von Chemiefasern beträchtlich erweitert, berichtet der Korrespondent der „Deutschen Zeitung", Hans-Dieter Schulz, von einer Besichtigung, die er nach Abschluß der Leipziger Messe auf Einladung des Presseamtes der DDR gemeinsam mit anderen westdeutschen Journalisten unternehmen konnte ...

  • Protest gegen Ausschlußverfahren

    Reckllnfhausen. Die Angestelltenbetriebsräte des Bezirks B der Industriegewerkschaft Bergbau und Energie wandten sich auf ihrer jüngsten Zusammenkunft gegen alle Ausschlußverfahren, die der Hauptvorstand der Gewerkschaft im Zusammenhang mit den soeben durchgeführten Betriebsrätewahlen gegen zahlreiche Bergbaübetriebsräte eingeleitet hat ...

  • Probebetrieb im Fernsehkolbenwerk

    Cottbus (ND). Am Dienstag begann- im neuerbauten ersten vollmechanisierten und teilautomatisierten Fernsehkolbenwerk der DDR in Friedrichshain, Kreis Spremberg, der Probebetrieb. Unsere Republik ist mit diesem Projekt des Siebenjahrplanes nach der UdSSR das zweite Land im sozialistischen Lager, das 43-cm- Fernsehkolben mit 110 Grad Ablenkung in teilautomatisiertem Produktionsverfahren herstellt Erfahrungen aus der Sowjetunion und der CSSR standen beim Bau des Werkes — am 19 ...

  • Streikurabstimmung beschlossen

    Hannover (ADN). Eine Streikurabstimmung werden die 5000 Arbeiter in den 42 Zuckerfabriken des Landes Niedersachsen noch in dieser Woche durchführen, um notfalls durch einen Ausstand höhere Löhne durchzusetzen. Dies teilte am Dienstag die Landesleitung Niedersachsen der Gewerkschaft Nahrung, Genuß und Gaststätten In Hannover mit ...

  • „Quick": Gewalttätig und herrschsüchtig

    München (ADN). „Die Wähler halten Strauß für gewalttätig und herrschsüchtig. Sie werfen ihm Rücksichtslosigkeit und unstillbaren Machthunger vor. Sie beschuldigen ihn, ihre Kinder wieder äüf den Kasernenhof zu treiben, ihre Steuergroschen für Atombomben und Raketen auszugeben. Sie halten ihn .für undemokratisch, ja ...

  • Genossin Marta Weck 80 Jahre

    Berlin (ND). Die Parteiveteranin Genossin Marta Weck aus Berlin wird heute 80 Jahre. In einem vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, unterzeichneten Glückwunschschreiben heißt es u. a.: „Angespornt und begeistert durch das Wirken großer Arbeiterführer hast Du Dir ...

  • DDR-Trümpfe stechen im westlichen Ausland

    Berlin (ADN). Das Ansehen der DDR wächst auch im westlichen Ausland, vor allem in Italien und Frankreich unaufhörlich, gesteht das Westberliner CDU- Blatt „Der Tag" ein. In Italien zum Beispiel sei es gang und gäbe, daß die Bundesrepublik als Staat des Revanchismus betrachtet wird. Auch in Frankreich gewinne die DDR immer mehr Einfluß, heißt es dann weiter ...

  • 1000 Mannheimer demonstrierten

    Mannheim (ADN/ND). Über 1000 Einwohner der nordbadischen Industriestadt Mannheim demonstrierten in einem Fackelzug am Montagabend unter schwarzen Fahnen lind Transparenten mit Losungen gegen die atomare Aufrüstung Westdeutschlands durch die Mannheimer Innenstadt. Der Demonstration ging eine Kundgebung auf dem Karl-Reiß-Platz voraus, die von den Veranstaltern des Qstermarsches, ...

  • Häßliche Flecken

    In einem Artikel zum bevorstehenden Eichmann-Prozeß heißt es: »Immer noch sind ■ Richter Im Amt, die mitgewirkt haben an den Schreckensurteilen der Sondergerichte und denen gesetzlich nicht vertretbare Todesurteile zur Last gelegt werden. Immer-noch gibt es Beamte, die Naziverbrecher bis heute gedeckt haben ...

  • PRESSESCHAU

    .Leipziger Volkszeitung" Der beste Rat ist Vorrat

    »Der Motor In der viehwirtsdioft ist das Eiweiß. Darum bauen wir 14 Prozent Luzerne und Klee in unserer Genossenschaft an. Die Luzerne wird zur Ernte gereutert und der Klee teilweise siliert. Auch auf die Gewinnung von einwandfreiem Heu legen wir großen Wert. Die genossenschaftliche Pflege und das Abernten des Grünlandes geben uns dazu eine gute Gewahr ...

  • Opfer in die Heimatländer übergeführt

    Erlanten (ADN). Die 52 Todesopfer des tschechoslowakischen Flugzeugabsturzes am 28. März nördlich von Nürnberg sind am Dienstag von Erlangen aus in ihre Heimatländer übergeführt worden. In sechs tschechoslowakischen Autobussen, deren Fenster schwarz verhängt ware,n, wurden die Särge mit den sterblichen Überresten der Passagiere und Besatzungsmitglieder in die Tschechoslowakei, die Sowjetunion, nach Bulgarien und in die DDR gebracht ...

  • Arbeiter fordern Maidemonstration

    NEUESDEÜTSCTOÜVD

    DAS REDAKTIONSKOMiEeiUM Hermann Axen, Chefredakteur? Georg Hansen, Dr. Günter Kertzschef stellv. Chefredakteure; Eberhard Heinrich, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski, Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Willi Köhler, Karl-Ernst Reuter

Seite 3
  • „Gezielte" Fachsimpele! nach Feierabend

    Mit der Entwicklung einer standardisierten Typenreihe von Krankatzen wurde eine Baugruppe neuer Art geschaffen, die teilweise im Widerspruch zu den herkömmlichen Konstruktionen stand. Die Kranbauer des Industriezweiges waren mit dieser Teillösung aber noch nicht zufrieden, sie wollten im Endeffekt ein standardisiertes Erzeugnis nach den neuesten technischen Gesichtspunkten des Baukastenprinzips herstellen ...

  • Künstlicher Regen erhöht Erträge

    VEG Dudendorf liefert mehr Milch / Arbeitsproduktivität stieg

    Rlbnitz-Damgarten (ADN). Eine Großflächenberegnungsanlage wollen die Landarbeiter des 1000 ha großen VEG Dudendorf im Kreis Ribnitz-Damgarten im Mai in Betrieb nehmen. Damit wird der Forderung des Volkswirtschaftsplanes 1961 entsprochen, die moderne Technik für höchste Erträge im Stalle und auf dem Felde zu nutzen ...

  • | VORSCHLAG lha;r ££-£ "£„

    Städten des Bezirkes Erfurt zu prüfen, ob es nicht zweckmäßiger ist, sowohl die kommunalen als auch betrieblichen Einrichtungen unter die Obhut des Rates der Stadt zu stellen, um damit erstens die Kinder dort unterzubringen, wo es für sie und ihre Mütter am zeitsparendsten und bequemsten ist, zweitens dem oft noch vorhandenen Betriebsesoismus entgegenzutreten und drittens eine höhere Kapazitätsauslastung dieser Einrichtungen zu gewährleisten ...

  • Die Besten sind allen Vorbild

    Neustrellta (ADN). Um 566,6 Tonnen Schlachtvieh und 2,5 Millionen Eier haben die Genossenschaftsbauern und Landarbeiter des Bezirkes Neubrandenburg den Plan für das erste Quartal dieses Jahres überboten. Das teilte der 1. Sekretär der Bezirksleitung Neubrandenburg, Georg Ewald, in einem Interview mit das die „Freie Erde" am Dienstag veröffentlichte ...

  • Eine Gflmfiinscriaft stellt sich vor

    Was sind das für Menschen, die sich in der sozialistischen Arbeitsgemeinschaft zusammenffefunden haben, die mit soviel Energie, fachlichem Können und großer Liebe zu Ihrem Arbeiter-und-Bauern- Staat ans Werk gehen? Geben wir ihnen selbst das Wort Brigadier Klotsch, der eine Stahlbauerbrigade leitet, meint dazu: „Meine Lehr- und Gesellenjahre habe ich in der Zeit geleistet, als wir Arbeiter noch für den Profit der Unternehmer schuften mußten ...

  • Kindertagesstätte In der Wohnung

    Wir überlegten, wo uns berufstätigen Frauen in Erfurt der Schuh drückt. Wir kamen auf viele Dinge zu sprechen. Doch das wichtigste ist wohl das Problem: IvnncriTra^ I Wir wollen mit Hilfe | VORSCHLAG | der staatlichen Organe durchsetzen, daß in Neubaukomplexen vor allem der Arbeiterwohnungsbaugenossenschaften > solange ein oder zwei Wobnunren als Kindertatcs- »tätton zur Verfügung gestellt werden, bis die Nachfolgeeinrichtungen geschaffen sind ...

  • Ein halbes .Tahr danach

    Sechs Monate sind nun vergangen. Die 16 Kranbauer konnten ihrer Betriebsleitung das fertige Projekt für einen Standardbrückenkran übergeben, der dem höchsten Niveau des Weltmarktes entspricht. Mit der neuen Konstruktion wurde eine Kranbrückenreihe geschaffen, In der nur Werkstoffe und Einbauteile aus der Produktion unserer Republik eingesetzt werden ...

  • Vier Köthener Trümpfe

    1 Durch das Baukastenprinzip genügen • für die Spannweiten von 14 bis 34 Metern und für die Tragkräfte von 3,2 bis 50 Megapont drei Kastenprofile, wobei die Blechstärken in vier Größenordnungen variiert .werden können. Die Vorteile: eine wesentliche Verringerung der Materialsortimente. Außerdem sind die Serienfertigung und die Anwendung hochproduktiver automatischer Schweißverfahren möglich geworden ...

  • Das ehrenamtliche Konstruktionsbüro

    rtas 12. Plenum, an dem ich- teilnahm, *-* stellt dem Industriezweig Bergbauausrüstungen und Förderanlagen große Aufgaben. Im besonderen kommt es darauf an, eine hohe Steigerung der Arbeitsproduktivität zu garantieren als Voraussetzung für die allgemeine große Entwicklung der Volkswirtschaft. Der Weg ...

  • Eichsfeld-Bauern erweitern Futteranbau

    worbis (ADN). Die Genossenschaftsbauern zahlreicher LPG in dem Eichsfeld-K.reis Worbis wollen in diesem Jahr den Futteranbau erweitem, um mit wirt- ~ schaftseigenen Futtermitteln eine hohe tierische Produktion zu sichern. Damit verwirklichen sie eine wichtige Empfehlung des 12. Plenums und der Güstrower Futterbaukonferenz ...

  • Technologie mit Weltniveau

    KA\t 45 Neuentwicklungen Im Produk- I I tionsplan, die dem Weltstand entsprechen, hatten wir 1960 im VEB WerkstoffprOfmaschlnen Leipzig einen wesentlichen Schritt nach vorn getan. Nun geht es vorwiegend darum, für die Technologie dieser Erzeugnisse das Weltniveau zu sichern. 1961 werden wir die bisher üblichen Montagemethoden zunächst In einer Abteilung überwinden und eine Bandfließreihe einrichten ...

  • Der Lvserinnenbrigad« Erfurt

    gehören an: Silva Schmidt, Vorsitzende des Frauenausschusses der LPG Typ I In Schloßvippach; Maria Mägdefessel, Vorsitzende des Frauenausschusses im VEB Schuhfabrik «Paul Schäfer", Erfurt; Hildegard Dubbelmann, Mitglied der BGL im VEB Optima Erfurt; Herta Keune, Mitglied des Frauenausschusses im VEB ...

  • Den kürzesten Weg

    Eine große Belastung, zumindest aber ein großer Zeitaufwand, ist für viele Mütter und Kinder der lange Weg frühmorgens in den oft überfüllten Verkehrsmitteln zur Betriebskindertagesstätte oder aber für die Mütter der Weg von der Wohnung zur Kindertagesstätte und von dort aus — oft in entgegengesetzter Richtung — zum Betrieb ...

  • Vorschlag an die Stahlwerker

    So setzen die Kranbauer auf Ihrem Ge biet das gute Beispiel des Stahlwerker Wettbewerbs fort .Da die Kräne au unberuhigtem Stahl gefertigt werden können die Kranbauer aus der gleichet Einsatzmenge Stah künftig mehr Kram herstellen. Aber dii Kranbauer bittei die Kumpel, ihnei künftig Lamellen U den standardisiertet ...

  • Viele Worte, keine Taten

    Im Anschluß an die Getreideernte 1960 wurden auf den Fluren der Gemeinde Bützow und Selow im Kreis Bützow die Hochspannungsmasten ausgewechselt. Um die diesjährige Frühjahrsbestellung nicht zu gefährden, war mit dem VEB Energieversorgung Schwerin ein Schriftverkehr geführt und gebeten worden, die alten Masten und das sonstige Material unverzüglich vom Feld zu bringen ...

  • Eine halbe Million aus Rackwitz

    Unser Plan neu« Technik sieht die Einführung des Kaskadenbetriebes in unserem 'Schmelzbetrieb vor. Darunter versteht man die Anordnung der Ofen in Kaskadenform, die eine flüssige Metallüberführung möglich macht, Wir sind Im Augenblick soweit, daß Ende Mai der Probelauf beginnen kann. Mit der vollen Auslastung ...

  • Diee enVe uche

    zur Einführung der Mitrofanow-Methode In der volkseigenen Werkzeugmaschinenfabrik .Hermann Schlimme" Berlin sind erfolgreich verlaufen. Eine Arbeitsgemelnsdiaft beschäftigt sich mit der Anwendung dieser Methode im Betrieb. Hier demonstriert Haupttechnologe Karl Gromarek (zweiter von rechts), wie die Teile eines Farbfördergerätes am besten gruppenweise zusammengefaßt werden können ...

  • Schätze im Verborgenen

    Wie kann die Unterbringung der Kinder verbessert werden? / Vorschläge und Anfragen

    wie können wir dio Unterbringung der Kinder berufstätiger Mütter welter verbessern? Diesen Punkt nahmen wir zuerst in Angriff. In Erfurt gibt es über 1000 Voranmeldungen allein für Kinderkrippenplätze. Viele Frauen machten nun den Vorschlag, In Neubaukomplexen einige Wohnungen vorübergehend als Kindertagesstätten einzurichten ...

  • Wie wertet ihr aus?

    Werkleiter H e i« r, VEB Leichtmetallwerk Rackwitz:

Seite 4
  • „Ich weiß, was in der Schule los ist"

    Ein Schüler antwortet auf Karins Brief

    Liebes Neues Deutschland! Ich habe Deinen Brief des I4jährigen Mädels an seinen Lehrer gelesen. Du hast ihn abgedruckt, weil Du noch mehr wissen willst, was in unserer Schule los ist. Vielleicht hat's das noch nicht gegeben, daß ein Junge von 16 Jahren wie ich an Dich selber schreibt. Aber ich weiß doch als Schüler am besten, was da in der Klasse manchmal los ist ...

  • Gegen das Abstempeln

    Dogmatismus und starres Festhalten an alten Formen zeigten sich auch auf dem Güstrower Forum noch in anderer Hinsicht. Ehemalige Metallarbeiter, Facharbeiter, die jetzt Lehrer werden, berichteten, daß sie treu und brav wie andere Studenten im Rahmen der polytechnischen Ausbildung Feilen, Bohren und andere ihnen längst geläufige Fertigkeiten üben müssen ...

  • Ein zeitgemäßes Geschenk

    Im Rahmen der Eröffnung der Jubiläumsausstellung „Neuerwerbungen seit 1945", die die Nationalgalerie zum hundertjährigen Bestehen ihrer Sammlungen gegenwärtig zeigt, konnte der Generaldirektor der Staatlichen Museen zu Berlin, Professor Dr. Gerhard Meyer, ein Geschenk des Ministers für Kultur, Hans Bentzien, ...

  • Emil Stumpp zum Gedächtnis

    Heute vor 20 Jahren starb im Gefängnis Stuhm der Grafiker Emil Stumpp. 5ein bisher wenig bekanntes Werk weist sinen unerschrockenen antifaschistischen Künstler aus, der Verdient, der Vergessenheit entrissen zu werden. Emu Stumpp wurde am 17. März 1886 in Neckarzimmern als Sohn eines Gärtners geboren ...

  • Karins Brief und die Lehrerstudenten

    Bemerkungen zu einem Studentenforum in Güstrow

    Am Pädagogischen Institut Güstrow hatte der Brief Karins ein nicht minder lebhaftes Echo ausgelöst als anderswo. Die Meinungen wogten schon vor dem Studentenforum hin und her, und fast schien es, als würden sich zwei Parteien herausbilden. Die eine hielt die ganze Geschichte für nicht diskutabel, weil sie meinte, der Brief sei nicht echt, sei erfunden worden, um eine Diskussion in Gang zu bringen ...

  • Sie hatten ein Amt und keine Meinung

    wir aber meinen, daß das alles unwesentlich, nebensächlich ist. Interessant sind doch nur die Probleme, die Karin mit ihrem Brief — bewußt oder unbewußt — für die sozialistische Erziehung aufwirft Ein ehemaliger Offiziere der Volksarmee, der das Lehrerstudium aufgenommen hat, warf das erste Pfund in die Diskussion: Es ist gewiß nicht Absicht, den Brief verschieden zu interpretieren, sondern es geht uns Marxisten doch darum, einiges in der bisherigen Erziehung zu verändern ...

  • Prof. Dr. Schröder weiltp im Sudan

    Khartum (ADN-Korr.). Der Rektor der Humboldt-Universität zu Berlin, Prof. Dr. Kurt Schröder, hat am Montag seinen zehntägigen Aufenthalt im Sudan beendet und von Khartum aus die Heimreise angetreten. Vor dem Abflug erklärte er Pressevertretern, er sei mit dem Erfolg seines Besuches sehr zufrieden. Der Austausch von Dozenten sei eines der Themen, die er im Sudan besprochen habe ...

  • NATUR UND WAHRHEIT'

    „Orpheus und Eurydike" in der Deutschen Staatsoper

    Aber diesem ersten Werk, in dem Gluck seine neuen Ziele zu verwirklichen suchte, haften noch Schlacken der bekämpften feudalen Tradition an. Sie sind zunächst im Text begründet. Dort wird das Drama zwar konsequent begonnen und durchgeführt, aber inkonsequent aufgelöst: Dem verzweifelten Orpheus, der seine Eurydike zum zweiten Male verloren hat, erscheint als „deus ex machina" Gott Eros ...

  • Briefmarken-Schau

    Berlin (ND). Das Programm des Friedrichstadt-Palastes steht im Monat April 1961 unter dem Motto „Artistische Sondermarken". Dies dürfte das erste „Briefmarken-Varieteprogramm" sein: Während die Besucher auf der Bühne Künstler aus der DDR„ der CSSR, den Volksrepubliken Ungarn und China, aus Frankreich, Österreich und der Schweiz begrüßen, werden sie in den Pausen im Foyer die schönsten Sondermarken aus den gleichen Ländern bewundern können ...

  • AUS DEM KULTURLEBEN

    Moskauer Fotoausstellung eröffnet

    Moskau (ADN). Ein wichtiges Ereignis für die sowjetischen Berufs- und Amateurfotografen war die Eröffnung der Ausstellung „Siebenjahrplan in Aktion" am Freitag im Moskauer Zentralen Haus der Sowjetarmee. Der Stellvertretende Minister für Kultur der UdSSR. Nikolai Danilow, beglückwünschte in seiner Ansprache die beteiligten Fotografen, die in ihren 970 Arbeiten eine Chronik der Taten ihrer Zeitgenossen — der sowjetischen Menschen — geschaffen haben ...

  • „Egmont" im Leipziger Opernhaus

    Leipzig (ND). Die erste Schauspielpremiere in der neuen Leipziger Oper findet am 9. April mit Goethes „Egmont" in der Inszenierung von Nationalpreisträger Karl Kayser statt. Dag Werk wird mit der Musik von Ludwig van Beethoven gegeben. Für die Ausstattung wurde Nationalpreisträger Heinrich Kilger (Deutsches Theater Berlin) als Gast verpflichtet ...

  • ' „Witjas" entdeckte Unterwasserberge

    Moskau (ADN). Sowjetische Ozeanologen haben im Indischen Ozean mehrere bisher unbekannte Unterwasserberge in der Gegend des Tiefwassergrabens von Java entdeckt. Die an Bord des Forschungsschiffes „Witjas" tätigen Wissenschaftler stellten fest, daß einer der von ihnen entdeckten Unterwasserberge sich mehr als 3,5 Kilometer über dem Meeresgrund erhebt ...

  • Matthäuspassion in der Leipziger Thomaskirche

    Leipzig (ADN). Zu einem nachhaltigen Erlebnis gestaltete sich am Karfreitag die Aufführung der Matthäuspassion von Johann Sebastian Bach in der Leipziger Thomaskirche, erstmalig unter Leitung des neuen Thomas*Kantors Prof. Dr. Erhard Mauersberger. Die Thomaner sangen das gewaltige Werk gemeinsam mit Mitgliedern des Bach-Chores Eisenach, im Zusammenwirken mit dem Gewandhausorchester sowie mit Jola Koziel, Sopran (Berlin), Gerda Schriever ...

  • Johannes-R.-Becher-Medaille

    Berlin (ND). Der Präsidialausschuß des Deutschen Kulturbundes beschloß, die vom Präsidialrat auf seiner Sitzung vom 28. März 1961 für hervorragende kulturpolitische Leistungen gestiftete „Johannes-R.-Becher-Medaille" erstmalig am 9. Mai 1961 — am Vorabend des „Tages des freien Buches" — zu verleihen ...

Seite 5
  • John Changs Dämme haben Risse

    In Südkorea bricht sich das Streben nach Wiedervereinigung immer stürmischer Bahn

    Die Regierung der Koreanischen volksdemokratischen Republik (KVDR) veröffentlichte am ,11. November 1960 Ihr „Memorandum Ober die friedliche Wiedervereinigung Koreas", das eine ganze Reihe Maßnahmen zur Annäherung deF beiden Landesteile - politischer, wirtschaftlicher und kultureller Austausch, - 1 enthält und in dem noch einmal die von Kim Ir Sen am Vorabend des 15 ...

  • Ein erschütternder Brief aus Australien

    .Sehr geehrte Redaktion! ,

    nusziiwandern. Wir haben diesen Schritt Schon unzählige Male bitter bereut. Denn so angelogen und auch betrogen bin ich mein ganzes Leben noch nicht worden, wie hier in Australien, im Land der .tausend Möglichkeiten", wie es sich in den Prospekten immer wied«r so schön nennt Eine dieser sogenannten »tausend Möglichkeiten" ist auch: Man nehme einen Strick und hänge sich auf ...

  • Nachhilfe in öeografie

    Am 16. Jahrestag der Befreiung Gdansks, ** den die polnische Hafen- und Werftstadt an der Ostsee unlängst beging, war auch von dem Verhältnis Volkspolens zu den zwai deutschen Staaten die Rede. Und wenn das Mitglied das Politbüros der PVAP Zenon Kllszko hier so eindringlich vor der Gefahr des deutschen Militarismus warnte, so deshalb, weil schließlich vor allem dieser das westdeutsch-polnische Verhältnis belastet ...

  • Internationale Konferenz im April vorgeschlagen

    Im Zusammenhang hiermit stellt die Sowjetregierung mit Genugtuung fest, daß die Regierung Großbritanniens sich jetzt mit der Einberufung einer internationalen Konferenz zur Regelung des Laosproblems unter Beteiligung der Teilnehmerländer des Genfer Abkommens ■vom Jahre 1954 sowie einiger anderer Staaten ...

  • KPÖ: Bonn bedroht unsere Neutralität

    Parteitag der Kommunistischen Partei Österreichs abgeschlossen

    Wien (ADN). Mit der Billigung des Berichts des Zentralkomitees, der Wahl der leitenden Parteiorgane und der Annahme siner Resolution über die weiteren Aufgaben der Partei endete der XVIII. Parteitag der Kommunistischen Partei Österreichs am Montag in Wien. Auf ihrer ersten Sitzung haben die 87 Mitglieder ...

  • Phouma ist Ministerpräsident

    In dem Memorandum der Regierung Großbritanniens wird von der Notwendigkeit gesprochen, die Frage einer neutralen Regierung der nationalen Einheit in Laos zu lösen. Diese Frage der Regierung Von Laos ist natürlich eine innere Angelegenheit der Laoten selbst. Die Sowjetregierung hält ebenso wie die Regierungen ...

  • Nehru und Macmillan optimistisch

    USA zur Teilnahme an Laoskonferenz bereit / Abzug des Militärpersonals?

    Kingston/Neu Delhi/New York (ADN/ ND). Der britische Premierminister Macmillan und der indische Regierungschef Nehru haben sich optimistisch über die Möglichkeit einer friedlichen Regelung1 In Laos geäußert. Macmillan, der sich am Dienstag zu Besprechungen mit USA- Präsident Kennedy nach Washington begab, erklärte auf einer Pressekonferenz In Kingston (Jamaika), er sei Über Ton und Charakter der sowjetischen Antwort auf die Laosvorschläge erfreut ...

  • Paavo Aitio Präsidentschaftskandidat

    Kampfprogramm der Demokratischen Union des finnischen Volkes

    Helsinki (ADN-Korr./ND). Die Demokratische Union des finnischen Volkes (SKDL), die grOßt« demokratische Massenorganisation des Landes, bat zum Abschluß ihres VI. Kongresses Paavo Altio zn ihrem Kandidaten für die Präsidentschaftswahlen nominiert« die im Januar 1662 stattfinden werden. Außerdem wurde Paavo Aitio Vorsitzender des Vorstandsrates, des höchsten Organs der SKDL zwischen den Kongressen ...

  • GPRA: Algerienverhandlungen könnten sofort beginnen

    Aber Paris muß seine destruktive Haltung aufgeben

    Tunis/Alfler/Paris (ADN/ND). Der Informationsminister der Provisorischen Algerischen Regierung (GPRA), Mohamed Yazid,,hat am Montag erneut die Bereitschaft seiner Regierung zu Verhandlungen mit Paris unterstrichen. Die Algerienverhandlungen mit Frankreich könnten, wie vorgesehen, am 7. April in Evian am Genfer See beginnen, wenn die französische Regierung „guten Willen" zeige ...

  • UdSSR hält Weltspitze im Wohnungsbau

    Sozialabteilung der ÜNO: Erdbevölkerung Ende 1961 über 3 Milliarden

    New York (ADN), Die UdSSR hält die Weltspitze im Bau neuer Wohnungen. Die Lbbne der Industriearbeiter sind in den letzten sieben Jahren am stärksten in den sozialistischen LSndern erhöht worden, nnd auch in fler Nahfuttgsmittelproduktion haben die Sowjetunion nnd' die europäischen Länder der Volksdemokratie die größten Fortschritte in der ganzen Welt aufzuweisen ...

  • , Drohungen der SEATO erschweren Lösung

    Abschließend erachtet es die Sowjetregierung für notwendig, die Aufmerksamkeit der Regierung Großbritanniens darauf zu lenken, daß die Regelung der Laosfrage auf der Basis der Gewährleistung des Friedens, der Unabhängigkeit und Neutralität dieses Landes die Aufrechterhaltung einer internationalen Lage erfordert, die für die Lösung einer solchen Aufgabe günstig ist ...

  • Frieden;, Unabhängigkeit und Neutralität für Laos

    Wortlaut des Großbritannien übergebenen sowjetischen Memorandums

    Dem Botschafter Großbritanniens In Moskau wurde am Sonnabend, wie bereits gemeldet, ein Memorandum der Sowjetregierung zur Lage tn Laot übergeben. Wir veröffentlichen Im folgenden den Wortlaut des sowjetischen Memorandums: „Das am 23. M&ra 1961 von dem Botschafter Großbritanniens Sir Frank Roberts überreichte Memorandum der Regierung Großbritanniens zur Laosfrage ist von der Regierung der UdSSR aufmerksam geprüft worden ...

  • Keinen Pfennig für bankrotte UNO-Aktion

    New York (ADN). Die UNO-Vollversammlung befaßte sich am Montag mit einem vom Verwaltung«- und Budgetausschuß unterbreiteten Resolutionsentwurf zur Finanzierung der UNO-Aktiön in Kongo. Der rumänische Vertreter, der als erster das Wort ergriff, bezeichnete es als überflüssig, weitere Ausgaben zu machen, da die UNO-Aktion in Kongo ohnehin gescheitert sei ...

  • John Gollan 50 Jahre

    ■. nificknrnnsch Ae& ZK

    Berlin (ND). Der Erste Sekretär des ZK, Walter Ulbricht, richtete Im Namen des ZK ar. den Generalsekretär der KP Großbritanniens, Genossen John Gollan, anläßlich seines 50. Geburtstages folgendes Glückwunschtelegramm: „Werter Genosse John Gollan! Zu Deinem 50. Geburtstag entbietet Dir das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands im Namen der Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik brüderliche Kampfesgrüße ...

  • Neues Exekutivkomitee der Kommunistischen Partei Großbritanniens

    Berlin (ND) Auf dem 27. Nationalkongreß der Kommunistischen Partei Großbritanniens, der, wie bereits berichtet, am Ostermontag beendet wurde, haben die Delegierten in geheimer Wahl folgende Genossinnen und Genossen in das neue Exekutivkomitee der Partei gewählt: W. Alexander, R. Birch, H. Bourne, D. Bowman, L ...

  • Grüße der DDR

    Der Vizepräsident des Nationalräte* der Nationalen Front, Horst Bfasch, brandmarkte In seiner Begrüßungsrede die westdeutschen Militaristen und sagte: „Die Völker, die an der Ostsee leben, brauchen weder NATO- noch USA-Stützpunkte und auch keine westdeutschen Kriegsschiffe mit Polaris-Raketen, die von den alten Hltlerädmiralen kommandiert werden ...

  • Osterverkehr forderte zahlreiche Todesopfer

    Berlin (ADN). Zahlreiche Todesopfer und viele Schwerverletzte hat der Verkehr während der Osterfeiertage in ganz West- und Südeuropa gefordert. In Frankreich wurden bis zum Montagabend, trotz zeitweiliger Beschränkung der Höchstgeschwindigkeit auf 90 km/st, 84 Verkehrstote gezählt. In Italien fanden an beiden Feiertagen mindestens 28 Menschen bei Verkehrsunfällen den Tod ...

  • Freundschaftsvertrag China—Indonesien

    Djakarta (ADN). Ein Freundschaftsvertrag zwischen Indonesien und der Volksrepublik China ist zum Abschluß des Besuchs von Marschall Tschen Ji, stellvertretender chinesischer Ministerpräsident und Außenminister, In Indonesien unterzeichnet worden. Gleichzeitig wurden ein gemeinsames Kommunique verabschiedet und ein Kulturabkommen geschlossen ...

  • Chruschtschow besucht Mau

    Moskau (ADN). Der sowjetische Ministerpräsident Nikita Chruschtschow hat eine Einladung zum Besuch der Republik Mali angenommen, gab Radio Moskau am Montag bekannt. Der malinesische Präsident Modibo Keita wird der Sowjetunion einen Gegenbesuch abstatten. Die Reisetermine werden später vereinbart.

  • Diplomatische Beziehungen Nigeria—Sowjetunion

    Moskau (ADN). Die Sowjetunion und Nigeria haben beschlossen, diplomatische Beziehungen aufzunehmen. Ein entsprechendes Übereinkommen wurde in einem Briefwechsel zwischen dem sowjetischen Außenminister Gromyko und dem nigerianischen Ministerpräsidenten und Außenminister. Ralewa. erzielt.

  • Kennedy trifft de Gaulle

    Paris (ADN). USA-Präsident Kennedy wird Frankreich vom 31. Mai bis 2. Juni einen offiziellen Besuch abstatten. Das wurde am Montag durch eine offizielle Verlautbarung des Elysde-Palastes bekannt.

Seite
DerDDR- NATO-Osterge/äut Sdinelle Aussaat durch Gerätekopplung LPG Hamersleben demonstrierte gute Organisation / 12; Plenum wird ausgewertet Brüderliche Grüße >dem ungarischen Volk „Bundesrepublik" gefährlicher als alle Kolonialstaateri" Mechanisch: geputzt Westzonenflucht --' stieg sprunghaft Friedensfahrt der Bauarbeiter Magdeburg holt auf Bauarbeiter zeigen was sie könrien Ausbau schneller Glückwunsch an Republik Senegal
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen