16. Jun.

Ausgabe vom 28.02.1961

Seite 1
  • Staatsrat beriet Vorschläge für Abkommen über 10 Jahre Frieden

    Berlin (ADN). Der Staatsrat der Deutschen Demokratischen Republik hielt am Montag, dem 27. Februar 1961, unter Leitung des Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, seine 6. Sitzung ab. - Der Staatsrat beriet die Vorschläge des Vorsitzenden des Staatsrates, Walter Ulbricht, zur Entspannung der Lage ...

  • L. Breshnew nach Marokko

    Rabat (ADN). Der marokkanische Staatsrundfunk hat am Montag bekanntgegeben, daß der Vorsitzende des Präsidiums des Obersten Sowjets der UdSSR, Leonid Breshnew, zur Teilnahme an den Beisetzungsfeierlichkeiten des verstorbenen Königs Mohammed V. nach Rabat kommen wird. e internationale Wirtschaftsorganisation der sozialistischen Länder, der Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW), tagt gegenwärtig in Berlin, der Hauptstadt der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • 14. Tagung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe

    Regierungsdelegationen aus der Sowjetunion, der CSSR, Polen, Bulgarien, Rumänien, Ungarn und Albanien eingetroffen

    Die sowjetischen Gäste waren vom Stellvertreter de» Vorsitzenden des Ministerrats und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Bruno Leuschner, von seinem 1. Stellvertreter, Minister Hugo Meiser, und weiteren Mitgliedern der Staatlichen Plankommission, vom stellvertretenden Außenminister Botschafter Johannes König sowie von den« Stellvertretern des Ministers für Außenhandel und Innerdeutschen Handel Kerber und Enkelmann herzlich begrüßt worden ...

  • Kupfer und Nickel auf Konto G&M

    Dresden, Die Einsparung wertvoller Rohstoffe und Materialien wie Kupfer, Nickel und Importbleche teilen die Ingenieure, Techniker und Facharbeiter des VEB Transformatoren- und Röntgenwerk Dresden als Erfolge ihrer Initiative nach den ersten Tagen des zweiten Streifzuges von Gramm und Millimeter mit Im Bereich Wandlerbau entstand eine sozialistische Arbeitsgemeinschaft, die anstelle der bisher für Wandler verwendeten Nickel-Eisenlegierungen die Verwendung von Texturblechen vorbereitet ...

  • Frauenkomitee wendet sich an alleBerlinerinnen

    Berlin (ADN/ND). An alle Frauen der Hauptstadt wendet sich das Gesamtberliner Komitee zur Vorbereitung des Internationalen Frauentages am 8. März in einem Aufruf. In ihm werden die Berlinerinnen u. a. aufgefordert, im Ringen um das höchste Ziel der Menschheit, den Krieg für immer vom Antlitz unserer Erde zu verbannen, ihrer großen Verantwortung gerecht zu werden ...

  • CSSR ehrte deutsche Antifaschisten Botschafter Klicka verlieh zehn DDR-Bürgern die Dukla-Medaille

    Berlin (ND). Der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der CSSR in der DDR. Otto Kliäka, zeichnete am Montag anläßlich des bevorstehenden 5. Jahrestages der Gründung der Nationalen Volksarmee zehn DDR-Bürger mit der Dukla-Medaille aus. Mit dieser hohen militärischen Auszeichnung, die der Botschafter ...

  • Minister Sefrin bei" Naumburger Ärzten

    Naumburg (ADN). Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats und Minister ~ für, Gesundheitswesen, Max Sefrin, wohnte am Montagvormittag in Naumburg der feierlichen Einweihung des neuen Wirtschaftsgebäudes im Kreiskrankenhaus Naumburg bei. Wie dei Verdiente. Arzt des Volkes, Chefarzt Dr Kresse, betonte, stellt dieser moderne Neubau den ersten Abschnitt der Neuordnung und Zentralisierung des stationären Gesundheitswesens in der Kreisstadt dar ...

  • Walter Ulbricht an König Hassan II.

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende des Staatsrates, Walter Ulbricht, sandte an König Hassan II. von Marokko folgendes Beileidstelegramm: „Im Namen des Staatsrates, der Regierung und .der Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik spreche ich Eurer Majestät und dem marokkanischen Volk das tiefempfundene Beileid zum Tode König Mohammed V ...

  • Foto der Venussonde

    Berlin (ND). In ihrer Sonntagsausgabe veröffentlichte die „Prawda" erstmalig mehrere Fotos und Zeichnungen von der sowjetischen Venussonde. Auf dem untenstehenden Bild sind deutlich an dem fliegenden Labor, das sich jetzt auf dem Wege zur Venus befindet, zu sehen: Im Vordergrund — einem aufgespannten Schirm ohne Stoffbezug vergleichbar- —< die Parabolantenne ...

  • Heinz Hof f mann zum Armeegeneral befördert

    Waldemar Verner — Admiral

    Berlin (ADN). Das Presseamt beim Ministerpräsidenten teilt mit: In Würdigung Ihrer großen Verdienste um den Schutz und die Sicherung der Deutschen Demokratischen Republik wurden auf Beschluß des Präsidiums des Ministerrates anläßlich des 5. Jahrestages der Nationalen Volksarmee der Minister für Nationale Verteidigung, Generaloberst Heinz Hoffmann, zum Armeegeneral und der Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung, Vizeadmiral Waldemar Verlier, zum Admlral befördert ...

  • Die Ausgezeichneten

    Die Dukla-Medaille, die an den Zusammenschluß tschechoslowakischer Partisanenverbände mit den sowjetischen Truppen im Jahre 1944 im Gebiet von Dukla erinnert, wurde verliehen an Blazena Gold und Franz Gold, Wilhelm Gaida, Karl Linke, Oberst Josef Schütz, Rudolf Weber, Martin Weikert sowie Elise Pomferra und Heinrich Pomferra (in Abwesenheit) ...

  • Aas der Rede des Botschafters

    Botschafter Otto Klicka würdigte in einer Ansprache den Opfermut der deutschen Genossen. Er erklärte unter anderem: (Fortsetzung auf Seite 2)

Seite 2
  • Problem für den t 'Bundestagswähler

    Die Westdeutschen, die bei früheren Bundestagswahlen die SPD gewählt haben, um damit der Politik Adenauers ihr Nein entgegenzusetzen, sehen sich diesmal vor ein Problem gestellt. Wie sollen sie ihr Nein jetzt nach dem Parteitag von Hannover zum Ausdruck bringen? Man merkt, wie es Adenauer Vergnügen bereitet, daß die SPD-Führung einen großen Teil ihrer bisherigen Wählerschaft so in Zweifel und Verwirrung gestürzt hat ...

  • Bonn will Nazis entschädigen

    „NS-Abwicklungsgesetz" seit drei Jahren fertig Z Steuerzahler sollen wieder bluten

    Hamburg (ADN/ND). Ein j,NS-Abwicklungsgesetz", das für einen großen Kreis ehemaliger hauptamtlicher Beamter des Nazistaates eine finanzielle „Entschädigung" vorsieht, liegt seit drei Jahren — in allen Details ausgearbeitet — in den Schubfächern der Bonner Ministerien. (Diese Tatsache enthüllt das Hamburger, Nachrichtenmagazin „Der Spiegel'* in seiner jüngsten Ausgabe ...

  • Wirtschaftsgremium der sozialistischen Welt

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Jedes der Mitgliedsländer zu nutzen. Billiger Strom heißt schnellerer technischer und ökonomischer Fortschritt. Die Erdölleitung aus der UdSSR nach Ungarn, Polen, der CSSR und der DDR liefert diesen Ländern fehlende chemische Rohstoffe zum Aufbau und Ausbau dieses Industriezweiges. Aus Rumänien strömt Erdgas nach Ungarn und treibt dort Turbinen an ...

  • Sturm gegen Glöbke-Staat

    „Lübecker Nachrichten": Eichmann-Prozeß schädigt unser Ansehen

    Lübeck (ND). Unter der Überschrift »Der Sturm zieht auf" bringen die „Lübecker Nachrichten" (CDU) die Sorge Bonns über den bevorstehenden Eichmann-Prozess zum Ausdruck. „Das Verfahren gegen den des Mordes* an sechs Millionen Juden beschuldigten ehemaligen SS-Führer läßt die bisher abgei wickelten Prozesse gegen seine Handlanger und Helfershelfer fast als Bagatellverfahren erscheinen ...

  • Nazigalerie

    Auf der Pressekonferenz wurde nachgewiesen, daß die führenden sudetendeutschen Nazis heute in Westdeutschland leben und an prominenten Stellen der revanchistischen Organisationen stehen. Von der sogenannten „Sudetendeutschen Landsmannschaft" müsse gesagt werden, daß sie direkt eine Nachfolgerin der Henlein-Partei ist ...

  • DDR-Kameraden nach Bergen-Belsen!

    Landwehr (Hannover): Kopf soll mit Vertretern aus der DDR sprechen

    Hannover (ADN/ND). „Die Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes in Niedersachsen würde es außerordentlich begrüßen, wenn die antifaschistischen Kameraden aus der DDR, mit denen wir gemeinsam gegen die Nazis gekämpft haben, auch gemeinsam mit uns in Bergen-Belsen der Blutopfer des dritten Reiches gedenken würden ...

  • Lehrer entlassen — Kinder verhaftet, weil sie mit Negern spielten

    München (ND). Die drei Kinder des Münchner Lehrers Victor Niedermayer (9, 7 und 4 Jahre alt) wurden in der Südafrikanischen Union verhaftet. Der Lehrer wurde vom Dienst an einer Schule für westdeutsche Kinder entlassen und zur Rückkehr nach Westdeutschland gezwungen. Victor Niedermayer hatte, wie westdeutsche Zeitungen berichten, das „Verbrechen" begangen, „zivilisierte Afrikaner zu Gesprächen in seine Wohnung einzulassen" ...

  • CSSR ehrte deutsche Antifaschisten

    (Fortsetzung von Seite l) ,

    „Teure Genossinnen und Genossen! Die Auszeichnung wurde Ihnen in Würdigung Ihrer Verdienste im Verlauf der Kämpfe um .die Befreiung der Tschechoslowakei an der Seite der ruhmreichen Sowjetarmee, unserer gemeinsamen Befreierin, verliehen. Die Dukla-Operation ist eine der ruhmreichen Etappen des gemeinsamen ...

  • Georg Schneider gestorben

    In tiefer Trauer teilt das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands mit, daß das Mitglied der Bezirksleitung der SED Magdeburg, der 1. Sekretär der Kreisleitung Halberstadt, Kreistagsabgeordneter und Mitglied (Jes Kreisausschusses der Nationalen Front des demokratischen Deutschland, Genosse Georg Schneider, am 26 ...

  • 14. Tagung

    (Fortsetzung von Seite l)

    treter des Vorsitzenden des Ministerrats und Vorsitzender der Plankommission, geleitet. Die Regierungsdelegation der Volksrepublik Polen ist am Montagabend auf dem Berliner Ostbahnhof eingetroffen. Die Delegation wird vom Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission der Volksrepublik Polen, Peter Jaroszewicz, geleitet ...

  • IV. Arbeiterjugendkongreß im Mai

    Ständiges Komitee der Arbeiterjugend tagte in Berlin

    Berlin (ND). Auf Wunsch vieler westdeutscher Freunde und Jugendgruppen, beschloß das Ständige Komitee der Arbeiterjugend Deutschlands auf seiner Tagung Ende. Februar in Berlin, den IV. Kongreß der Arbeiterjugend beider deutscher Staaten zu Pfingsten vom 20. bis 22. Mai in Rostock durchzuführen. An der Tagung des Ständigen Komitees nahmen Funktionäre westdeutscher Arbeiterjugendorganisationen teil ...

  • Haussuchung im BPB-Büro Hildesheim

    Hannover (ADN/ND). Drei Beamte der Politischen Polizei haben am Montagmorgen Büro und Wohnung des Hildesheimer BPB-Korrespondenten, Hugo Braun, durchsucht. Die Beamten legten einen richterlichen Durchsuchungsbefehl vor, in dem die Haussuchung mit der angeblichen Verbreitung staatsgefährdender Schriften begründet wird ...

  • Dr. Suhrbier an SPD

    Berlin (ND). Der Vorsitzende des Ausschusses für Deutsche Einheit und Stellvertreter' des Ministerpräsidenten, Dr. Max Suhrbier, hat sich mit einem Schreiben an die SPD-Fraktionen aller Landtage der Bundesrepublik gewandt. In dem Schreiben wird auf die Tatsache verwiesen, daß über 250 ehemalige SS- und Gestapo-Führer in der westdeutschen Polizei tätig sind ...

  • Bekenntnis zur DDR vor Düsseldorfer Gericht

    Düsseldorf (ADN). Ein Bekenntnis zur DDR legte am Montag der Schlosser im VEB Barkas-Werke in Karl-Marx-Stadt, Josef Rubeln, vor der 4. Großen Politischen Strafkammer des Düsseldorfer Landgerichts ab. Zugleich bezeichnete es Rubein als sein politisches Ziel, zu der Verständigung der Deutschen untereinander beizutragen ...

  • Brandt regelt Verkehr

    Stuttgart (ND). Auf einer „großen Verkehrskonferenz" der SPD in Stuttgart feierte sich Brandt als den künftigen westdeutschen Regierungschef und gab eine den Verkehr betreffende „programmatische" Erklärung ab. „Die von mir geführte Bundesregierung", erklärte er, „wird die Probleme der Verkehrssicherheit mit Vorrang behandeln ...

  • Kriegspropaganda

    Vaclav Kral vom Historischen Institut der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften, erklärte hierzu: „Das tschechoslowakische Volk wird niemals auf seine Freiheit und staatliche Unabhängigkeit verzichten, es wird niemals seine sozialistische Gesellschaftsordnung aufgeben, die ihm den Weg zu einer nie geahnten Entfaltung aller seiner schöpferischen Kräfte geöffnet hat ...

  • Neue Landesverbände

    Herne/Frankfurt (Main) (ND/ADN). In Nordrhein-Westfalen und Hessen wurden am Sonntag Landesverbände der Deutschen Friedensunion (DFU) gegründet. In Herne (Westfalen) appellierte der aus der SPD ausgetretene Bundestagsabgeordnete Arno Behrisch an die Mitglieder und Funktionäre der SPD und des DGB, Westdeutschland den Frieden zu sichern ...

  • Okkupanten von einst-Revanchisten von heute

    Internationale Pressekonferenz in Prag / „Sudetendeutsche Landsmannschaft" in jeder Hinsicht Nachfolgerin der Henlein-Partei

    Prag (ND). Auf einer internationalen Pressekonferenz am Montag in Prag wurden der Weltöffentlichkeit Dokumente über die Ziele und Methoden der Nazipolitik in der okkupierten Tschechoslowakei übergeben. Aus den Dokumenten, die zum ersten Mal veröffentlicht wurden, geht eindeutig hervor, daß die Nazis beabsichtigten, die Tschechen völlig zu vernichten ...

  • Glückwunsch für Rudolf Bernstein

    Berlin (ND). Der Parteiveteran Rudolf Bernstein, Berlin* wird heute 65 Jahre. In einem vom Ersten Sekretär des ZK und Vorsitzenden des Staatsrates der DDR, Walter Ulbricht, unterzeichneten Glückwunschschreiben wird das verdienstvolle Leben des Jubilars für die Sache der Arbeiterklasse gewürdigt. Genosse Bernstein hat nach faschistischer Kerkerhaft aktiv den Kampf für die Befreiung unseres Vaterlandes geführt ...

  • Nie mehr zulassen

    Warnend erklärte Dr. Vaclav Kral: ,-,Im Jahre 1938 konnte Hitler entscheidende Erfolge namentlich wegen der ungenügenden Wachsamkeit der westeuropäischen Öffentlichkeit erzielen. Wir dürfen nicht zulassen, daß Personen und politische Bewegungen, die die Verantwortung für die Naziaggression tragen, heute wiederum den Weg zum Kriege bahnen ...

  • Arno Behrisch abgesetzt

    Bonn (ADN/ND). Die Pressestelle des SPD-Parteivorstandes erklärte am Montag, der Bundestagsabgeordnete Arno Behrisch sei „ab sofort als Chefredakteur der .Oberfränkischen Volkszeitung' ausgeschieden". Als Nachfolger sei Hans Hoegn bestimmt worden. Wie der Bundestagsabgeordnete am gleichen Tag mitteilte, ist ein solcher Beschluß über seine Absetzung als Chefredakteur rechtswidrig ...

  • Wachsende Bedeutung für wirtschaftliche Zusammenarbeit

    Dem Rat für Gegenseitige Wirtschaftshilfe gehören die Volksrepublik Albanien, die Volksrepublik Bulgarien, die Ungarische Volksrepublik, die Deutsche Demokratische Republik, die Volksrepublik Polen, die Rumänische Volksrepublik, die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken und die Tschechoslowakische Sozialistische Republik an ...

  • In 10 Jahren 600 Millionen Schmutzschriften

    ergossen sich wie eine Springflut über Kinder und Jugendliche. Nicht selten ist ein Kind in fünf Jahren Konsument von 700 Comics. Sogar der Jesuitenpater Theobald Rieth stellt fest: .Es Ist ärztlich erwiesen, daß die geistige Entwicklung durch diese Bilderflut and die grellen Nervenreize gehemmt und mitunter sogar unterbrochen wird ...

  • 55 Prozent „nicht geeignet"

    Der sogenannte Reichsprotektor in Prag, Frank, arbeitete ein Memorandum für Hitler aus (siehe Klischee), in dem er Methoden zur physischen Vernichtung der Tschechen vorschlug. Danach sollte der sogenannte rassisch geeignete Teil der tschechischen Bevölkerung germanisiert und der sogenannte rassisch nicht geeignete Teil (55 Prozent) ausgesiedelt und liquidiert werden ...

  • Unmoral, Verbrechen, Mord Muß das sein? Nein!

    Die westdeutsche Jugend soll wissen, daß sie Ideale hat. Esi sind dieselben wie die der Jugend in der Deutschen Demokratischen Republik. Auch die westdeutsche Jugend braucht sinnvolle Arbeit. Kultur, Sport. Freundschaft und Frohsinn. Weckt die gesunde Kraft dieser gefährdeten Jugend, gebt dieser Kraft ...

  • Oberst Schütz dankte

    Im Namen der Ausgezeichneten dankte Oberst Schütz für die den DDR-Bürgern zuteil gewordene Ehrung. Im Verlaufe des Empfangs brachten Minister Mielke und Militärattache Melnikow Trinksprüche auf die Freundschaft und brüderliche Zusammenarbeit zwischen den sozialistischen Ländern aus.

  • NEUESDEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Hermann Axen, Chefredakteur; Georg Hansen* Dr. Günter Kertzscher stellv. Chefredakteure; Eberhard Heinrich, Redaktionssekretär; Horst Bitschkowski, Walter Florath. Dr. Rolf Gutermuth, Willi Köhler; Karl-Ernst Reuter

  • Die Ideale werden wahr durch Kampf

    % gegen das Jugendfeindliche Regime von Strauß und Schröder 9 gegen seine mörderische und Mörder brauchende .Kriegspolitik1

  • Eine Springflut Schmutz

    Tief Erschütterndes mußte Jetzt die .Welt am Sonntag* über die Bedrohung und Verrohung der westdeutschen Jugend melden:

Seite 3
  • Riesaer Zahlenspiele

    Fragen wir noch einen im Bauwesen der Republik geachteten Ingenieur, den Oberbauleiter Kurt Henker, nach seiner Meinung. Unter seiner Leitung wurde der erste Teil des Kraftwerks „Völkerfreundschaft" in Berzdorf vorfristig fertiggestellt. Dafür erhielt er im Herbst vorigen Jahres den ehrenvollen Titel „Held der Arbeit" ...

  • Was nicht in Geld und Zeit zu messen ist

    All das hat nicht nur wirtschaftliche Folgen, die sich genau in Geld- und Zeitverlusten ausweisen lassen. „Die Bauarbeiter zeigen mit den Fingern auf uns und sagen: Ihr habt nicht Wort gehalten", meinte Oberbauleiter Kurt Schmiechen, als er von der selbstlosen und vorbildlichen Haltung der Lübbenauer Ingenieure nach der zweiten Planänderung berichtete ...

  • Ein gelungener Versuch

    Baugruppenreparatur in der MTS Rositz

    Unsere Werkstattbrigade der MTS Rositz kämpft seit März 1960 um den Titel „Brigade der sozialistischen Arbeit". Bekanntlich läßt sich manches leichter sagen als tun, und die Möglichkeiten sind entsprechend der Produktion unterschiedlich. Dort wo eine gleichbleibende Arbeit ausgeführt wird, ist es anders als in einer Reparaturwerkstatt In einer Werkstatt der MTS oder RTS ist es gar nicht so einfach ...

  • Erst 10 Prozent Typenbauten

    Da können auch die hohen Vertragsstrafen nicht viel helfen, die in solchen Fällen an die Baubetriebe gezahlt wenden müssen. Die im Siebenjahrplan vorgesehene enorme Steigerung der Bauleistungen Ist nur durch erstklassig organisierten Bauablauf und maximale Auslastung der Maschinen zu erreichen. Deshalb fordern beide Oberbauleiter übereinstimmend: „Wir wollen endlich gesetzlich bauen ...

  • Plankontrolle bringt es an den Tag

    In der Gemeinde Bienstädt im Kreis Erfurt-Land werden regelmäßig Plankontrollen vorgenommen. An den Aussprachen beteiligen sich neben dem Bürgermeister die Ratsmitglieder, die Vorsitzenden der LPG Typ I und III, die Brigadiers, der Milchleistungsprüfer und der Erfasser des VEAB. Diese regelmäßigen zehntäglichen Plankontrollen haben dazu beigetragen, daß der Plan in diesem Jahr in den einzelnen Produkten anteilmäßig nicht nur erfüllt, sondern übererfüllt wurde ...

  • Erfahrungen für Leningrad

    Besonders stolz dürften die Angehörigen des Mitrofanow-Aktivs aus dem Projektionsbetrieb sein. Mit großem Interesse ließ sich Genosse Mitrofanow eine Kartei erklären. Verschiedenfarbige Karten zeigten übersichtlich die Art der Teile an. „Diese Organisation ist gut »durchdacht", lobte der Leninpreisträger ...

  • Bauern werden Beherrscher der Technik

    Rostock (ND). Die ständige Zunahme von neuen Traktoren und Maschinen für die LPG im Bezirk Rostock bedingt, daß sich die Genossenschaftsbauern immer mehr mit der Bedienung der modernen Maschinen und Geräte vertraut machen. Das ist notwendig, um die Maschinen rationell zu nutzen und durch termingerechte Ausführung der Feldarbeiten die Erträge zu steigern ...

  • Gestern im VEB Hydraulik

    Kochlitz (ADN). Gestern besuchten Leninpreisträger Dr. S. P. Mitrofanow und der Direktor des Ingenieurökonomischen Institutes in Leningrad, Prof. Dr. A. A. Matalin den VEB Hydraulik Rochlitz. Unmittelbar nach Ankunft der sowjetischen Gäste fand im Technischen Kabinett, in dem eine Ausstellung die bisherigen Ergebnisse des Betriebes bei der Einführung der Gruppentechnologie veranschaulichte, ein erster Erfahrungsaustausch statt ...

  • Drei große Tage in Jena

    Vom Erfahrungsaustausch mit Dr. S. P. Mitrofanow und Prof. Dr. A. A. Matalin

    Fürwahr, die 18 000 Arbeiter, Ingenieure, Technologen und Wissenschaftler des Zeiss-Werkes hatten sich auf den Besuch der sowjetischen Freunde gut vorbereitet. Wenige Minuten genügten meist, um sich In groben Umrissen in den einzelnen Abteilungen über den Stand der neuen Technologie zu Informieren. Von den Mitrofanow-Aktivs waren Arbeitsbeispiele auf Tafeln und Übersichten zusammengetragen worden ...

  • Saubere Kühe geben mehr Milch

    Im letzten Quartal konnte der Melkermeister Ottomar Siebert von der LPG „3. September" Sondershausen seine Stallleistung von 10,1 Liter auf 14,67 Liter erhöhen. In seinem Stall protzen die Kühe immer vor Sauberkeit, denn sein Leitspruch lautet: „Saubere Kühe geben mehr Milch." Von den 33 Tieren fiel eins auf, das stark yerdreckt war, Diese Kuh hat Ottomar Siebert aus einem anderen Stall üb'ernommen ...

  • Arbeitsproduktivität verdoppelt

    In der Abteilung eines Leningrader Betriebes sei bei der gleichen Zahl der Arbeiter und der Revolverdrehmaschinen durch Einführung der wissenschaftlichen Gruppentechnologie die Arbeitsproduktivität verdoppelt worden. Neun Einrichter und drei Meister wurden für andere Aufgaben frei, da die Arbeiter durch die neue Methode ihre Maschinen selbst einrichten konnten ...

  • Beispiel für die Republik

    Im VEB Carl Zeiss wurde die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges bei der Einführung der Gruppentechnologie von den Genossen Mitrofanow und Prof. Matalin bestätigt. Die Perspektive des Betriebes liegt fest 60 Prozent aller mechanischen Einzelteile können nach der Mitrofanow-Methode bearbeitet werden ...

  • Kein Dogma

    Auch Genosse Mitrofanow bat ums Wort. Natürlich sei es klar, daß man zum Beispiel große Gestelle von Werkzeugmaschinen zu ihrer Bearbeitung nicht von einer Maschine zu einer anderen transportieren würde. Die wissenschaftliche 'Gruppentechnologie sei aber kein Dogma und man müsse schöpferisch an sie herangehen ...

  • „Frit? Heckert" ab l.Mai auf großer Fahrt

    Wismar (ADN). Das auf der Wismarer Mathias-Thesen-Werft erbaute FDGB- Urlauberschiff .Fritz Heckert" wird am 1. Mai dieses Jahres mit seinen Erbauern an Bord auf große Fahrt In die Ostsee gehen und dabei die Häfen Helsinki« Leningrad und Riga anlaufen. Rund 200 Brigaden der Matthias-Thesen-Werft arbeiten gegenwärtig gemeinsam mit Werktätigen aus über 30 Betrieben der Republik auf Hochtouren, um die termingemäße Fertigstellung zu sichern ...

  • Erste, zweite, dritte Änderung

    Geben wir zunächst dem Oberbauleiter Karl Schmiechen von dem großen Bauplatz der Lübbenauer Kraftwerke das Wort: „Im August vorigen Jahres erhielten wir von der Aufbauleitung der VVB Verbundwirtschaft die Objektliste für unsere 1961er Arbeitsaufträge. Um mit vollen Segeln ins neue Jahr zu gehen, erklärten wir Ingenieure den Bauarbeitern in zahlreichen Aussprachen die schönen neuen Aufgaben ...

  • Zur Zusammenarbeit des Industriebaus mit seinen Aufträggebern / Von Hans Behfeldt

    rung. Tage und Nächte Vorarbeit waren umsonst. Trotzdem gingen wir noch einmal an die Arbeit, um unser Versprechen einzuhalten. Allein im Dezember leisteten wird rund 500 Überstunden. Alle Ingenieure haben mitgemacht. Aber dann kam der .dickste Hund', den ich je erlebt habe: Anfang Januar die dritte Planänderung ...

  • Trawler mit 1000 Zentner Tagesfang

    Rostock (ADN). Einen Tagesfang von 1000 Zentner Hering in der pelagischen Fischerei meldete kürzlich die Besatzung des Trawlers ROS 201 „Leipzig" vom Rostocker Fischkombinat. Das ist ein bisher beim Heringsfang noch nicht erreichter Ertrag. Die Flotte des volkseigenen Fischkombinates Saßnitz auf Rügen hatte bereits am 21 ...

Seite 4
  • Wissen and Glauben unvereinbar

    Wissenschaft und Religion sind unvereinbar; und wenn die Religion sich mit reaktionärer politischer Macht vereint, dann wird sie zum wütenden Gegner echten wissenschaftlichen Denkens und Forschens. Das zeigt der Kampf, den die Theologie, gepaart mit feudaler Macht, gegen die kopernikanische Theorie führte ...

  • Unbequem?

    Die Möglichkeiten des Rationalisierungskredites werden bisher bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Darüber unterhielten wir uns mit Wirtschaftsfunktionären Dresdner Betriebe und erfuhren eine Anzahl Einwände gegen den Rationalisierungskredit So erklärt .man sich beispielsweise in der WB Rundfunk und Fernsehen das zögernde Herangehen an den Rationalisierungskredit damit, daß es für die Betriebe i,bequemer" sei, mit staatlichen Investmitteln zu wirtschaften ...

  • Zwei Zahlen aus Leuna

    In den Leunawerken „Walter Ulbricht" Wurden im vergangenen Jahr von den Werktätigen viele Vorschläge zur Modernisierung der Produktion eingereicht. 6100 konnten verwirklicht werden. Sie brachten einen ökonomischen Nutzen von II Millionen DM. Aber um diese Vorschläge zu verwirklichen und in so großem Umfang die Kosten zu senken, bedurfte es natürlich finanzieller Mittel ...

  • Risiko und kluge Köpfe

    Andere Kollegen sprachen von einem ^Risiko der Kredittilgung". Natürlich ist der Weg zu einer höheren und sparsameren Produktion auch im Sozialismus kein geruhsamer Spaziergang. Aber in diesem Zusammenhang von einem Risiko zu sprechenj ist doch nicht berechtigt Allerdings sind oftmals Anstrengungen nötig ...

  • Unterschrift genügt

    Kollege Schreier, Hauptbuchhalter im VEB Turbinenfabrik; Dresden, hat sich viele fruchtbare Gedanken gemacht wie man mit dem Rationalisierungskredit noch besser arbeiten könnte. Wir können jedoch seine Ansicht nicht gelten lassen, den Betrieben werde die Kreditaufnahme dadurch erschwert, daß sie schon neun Monate vor dem Einsatz der Anlage den Nutzen exakt berechnen müssen ...

  • Klerikales Weltbild zerstört

    Bis zu den Zeiten des Kopernikus hatte das von Ptolemäus aufgestellte astronomische Weltbild uneingeschränkt geherrscht. Nach ihm sollte die Erde im Mittelpunkt der Welt ruhen und die Sonne, der Mond und die Planeten sich um die Erde bewegen. Es War ein geozentrisches Weltbild. Die bevorzugte Stellung der Erde im System des Ptolemäus ließ sich leicht mit der biblischen Schöpfungsgeschichte und manchen anderen religiösen Dogmen vereinen ...

  • AUS WISSENSCHAFT UND TECHNIK

    Steuer- und Regeltechnik der Raumstation bewundernswert

    Dresden (ADN). Als ein Wunderwerk der Regeltechnik, bezeichnete d»r Verdiente Techniker des Volkes Prof. Dipl.- Ing. Werner Kutzschke, Entwicklungsleiter im Funkwerk Dresden, die neuesten Nachrichten vom Flug der sowjetischen Raumsonde zur Venus, die die „Prawda" veröffentlichte. Seine Bewunderung gilt besonders der Präzision und Zuverlässigkeit der Steuerund Regeleinrichtungen der automatischen Raumstation ...

  • Die Rechnung ging auf

    In der Turbinenfabrik Dresden kostete das Entgraten bestimmter in großer Serie hergestellter Gußteile von Hand im Jahre 1959 noch 25 000 DM. Mit einem Rationalisierungskredit von 5000 DM wurde 1960 eine Anlage zum maschinellen Entgraten beschafft Dadurch konnten die jährlichen Kosten dieser Arbeit auf 5800 DM gesenkt und mehrere Arbeitskräfte anderen Abteilungen des Werkes zur Verfügung gestellt werden ...

  • Bibliothek von 1000 Papyrusblattern

    DDR-Historiker forschen In Ägypten Kairo (ADN-Korr.). Der Direktor de* Byzantinischen Instituts der Universität Halle, Prof. Dr. Bohlig, erforscht gegenwärtig zusammen mit dem Direktor de» Koptischen Museums Kairo, Prof. DrJ Pahor Laibin, einen interessanten Ab-1 schnitt der ägyptischen Geschichte. Prot! ...

  • „Einheit" Heft 2

    Gerhard Kegel: „Das Land des Unbehagens.'1 Fünfzehn Jahre „Einheit", ü Hermann Axen: Die Epoche unseres Sieges; Günter Kohrt: Die Deutsche Demokratische Republik und der Kampf um Frieden und Sozialismus; Irene Köhler/ Siegfried Wetzig: Über Wesen, und Aufgaben der Blockpolitik in der DDR; Arno Schäfer/Erhard ...

  • Weg zu mehr Gewinn

    Die planmäßige Selbstkostensenkung ist ein Bestandteil des Betriebsplanes. Die erforderlichen Mittel zur Erfüllung dieses Planes und damit auch der planmäßigen Selbstkostensenkung sind im Finanzplan des Betriebes vorgesehen. Mit ihnen hat er zu wirtschaften und die geplante Selbstkostensenkung zu erreichen ...

  • Prof. Dr. Karl Polak sprach vor Wissenschaftlern

    Berlin (ADN). Das Mitglied des Staatsrates der Deutschen Demokratischen Republik Prof. Dr. Karl Polak sprach am 27. Februar 1961 vor dem Lehrkörper der Akademie für Staats- und Rechtswissenschaft „Walter Ulbricht" und den Vertretern der juristischen Fakultäten der Universitäten der Deutschen Demokratischen Republik über Probleme der weiteren Entwicklung des sozialistischen Rechts und der Rechtspflege in der Deutschen Demokratischen Republik ...

  • Auf den Spuren von Legenden

    Einer uralten usbekischen Legende zufolge, soll sich einst während eines Krieges ein Moslemtrupp vor dem Feind in eine Berghöhle gerettet haben. Die Legende vermerkt auch die Lage der Höhle — Agalyk, 20 Kilometer vor Samarkand. Geographen der Universität Samarkand beschlossen nachzuprüfen, ob es eine ...

  • Konferenztermin verlegt

    Berlin (ND). Das Institut für Gesellschaftswissenschaften beim ZK teilt mit: Die für den 2. März 1961 im Institut vorgesehene Konferenz mit dem Thema „Zur Arbeitsweise der Wirtschaftsräte und Probleme der Zusammenarbeit zwischen örtlich- und zentralgeleiteter Industrie" findet erst nach der 12. Tagung des Zentralkomitees statt ...

  • Sparen kostet Geld

    Rationalisierungskredite helfen Selbstkosten senken / Von Otto S c h o t h

    Sparen kostet zunächst einmal Geld, je- «fer Arbeiter weiß das. Denn um die Produktionskosten zu senken, braucht man zumeist die Verbesserung der Technik, die Einführung moderner technologischer Verfahren. Das ist der sicherste, breiteste und in großem Maßstab erfolgreiche Weg.

  • Venus und Weltanschauung

    Philosophische Gedanken zur sowjetischen Raumstation / Von Dieter Müller

    und oft qualvoller Weg der wissenschaftlichen Entwicklung liegt, der mit gesellschaftlichen, politischen und weltanschaulichen Auseinandersetzungen eng verbunden ist.

Seite 5
  • Neues Auf kauf System in der UdSSR

    Beschluß des ZK der KPdSU und der Regierung / Staatliches Komitee gebildet

    Das ZK der KPdSU und die Sowjetregierung haben einen Beschluß über die Neuregelung des staatlichen Aufkaufs von landwirtschaftlichen Erzeugnissen gefaßt, wonach ein Vertragssystem eingeführt werden soll. In dem Beschluß heißt es, daß die Methode der Vertragsabschlüsse unter den Bedingungen der sozialistischen ...

  • Kuba sehätzt DDR als guten Freund

    Staatssekretär Borrego zur wirtschaftlichen Hilfe unserer Republik

    Havanna (ND-Korr.). „Die DDR ist unserer Ansicht nach eines der Länder, die die größte Bereitschaft zur Hilfe bei der Entwicklung Kubas zeigen." Dies erklärte der Staatssekretär im kubanischen Industrieministerium A. Borrego gegenüber dem ND-Korrespondenten in Havanna. Auf die. Hilfe der DDR bei der ...

  • strittige tragen friedlich lösen

    Frage: Können Sie etwas ober das Verhältnis zwischen der von der Revolutionären Regierung der Republik Kuba befolgten Politik und den in den beiden Dokumenten enthaltenen Grundsätzen der Politik zur Festigung des Friedens und der engeren Zusammenarbeit zwischen den Völkern der Welt sagen? Antwort: Die Antwort auf diese Frage ist sehr kurz und klar ...

  • UNO-Beamte in Kongo mißhandelt

    UNO-Kommando erntet Früchte des offenen Paktierens mit Putschisten

    Leopoldville (ADN). Söldner des kongolesischen Putschistengenerals Mobutu haben am Sonntag und Montag in mehreren Fällen in Leopoldville UNO- Personal mißhandelt. Die Gewalttätigkeiten gegen das Personal ereigneten sich, weil das UNO-Kommando angesichts der weltweiten Empörung über die- Kongopolitik ...

  • Sahara gehört zu Algerien

    Französische Spaltungsversuche scharf zurückgewiesen

    Tunis (ADN). „Die Sahara büdet einen Integrierenden Bestandteil Algeriens und ist ein Gebiet, auf das sich die Souveränität des algerischen Volkes genauso erstrecken muß wie auf das übrige nationale Territorium. Ihre Bewohner sind Algerier und keine französischen Staatsbürger." Das wird In einer am "Wochenende veröffentlichten Erklärung der Provisorischen Algerischen Regierung festgestellt ...

  • Hilfe für Kubas Revolution

    i,ND"-Interview mit dem Generalsekretär der Sozialistischen Volkspartei Kubas, Genossen Blas R o c a

    Der Generalsekretär der Sozialistischen Volkspartei Kubas, Genosse Blas Roci, gewährte dem Korrespondenten des „Neuen Deutschland" in Kuba, Kurt Hoffmann, nachfolgendes Interview. Frage: Genosse Blas Roca, die vor kurzem im Zentralorgan „Hoy" veröffentlichten Materialien über ein Plenum des Nationnllrnmifppc ...

  • Mohammed V.

    Der am 26. Februar 19Ö1 verstorbene König Mohammed V. von Marokko wurde am 10. August 1909 geboren. Bereits mit 18 Jahren bestieg er den marokkanischen Thron und war als Sultan seit November 1927 zugleich das ' geistliche und weltliche Oberhaupt Marokkos. Mohammed V. setzte sich besonders nach dem zweiten Weltkrieg - an der Spitze einer Volksbewegung — für die Annullierung des Protektoratsvertrages ein, der das Land zu einer französischen Kolonie gemacht hatte ...

  • Aktionen gegen Bonner Stützpunkte

    Protestdemonstrationen in England,,Belgien und auf Sardinien

    London (ADN-Korr.). Auf einer Großkundgebung in Manchester schlug der Generalsekretär der KP Großbritanniens, John Gollan, am Sonntag den britischen Gewerkschaften vor, unter der Losung „Kein deutscher Soldat, kein deutscher Panzer auf britischem Boden" eine Kampagne gegen die Bonner Okkupationspläne zu beginnen ...

  • Von allen studiert

    Die beiden Dokumente von Moskau wurden von allen revolutionären Schichten Kubas studiert, am intensivsten von den Mitgliedern der Sozialistischen Volkspartei Kubas. Wir sind der Überzeugung, daß die beiden Dokumente außergewöhnliche ideologische Bedeutung besitzen, einen großen politischen Einfluß ausüben und unschätzbaren praktischen Wert für die tägliche Arbeit der Kommunisten in aller Welt haben, nicht zuletzt in Kuba ...

  • Regierungsdelegationen aus Bulgarien, Korea, Jugoslawien

    Berlin (ADN). Aus der Volksrepublik Bulgarien wird eine Regierungsdelegation zur Leipziger Messe erwartet, die unter Leitung des Stellvertreters des Vorsitzenden des Ministerrats und Vorsitzenden der Staatlichen Plankommission, Stanko Todorow, steht. Dieser Delegation gehören an: der Minister für Außenhandel, ...

  • König Hassan II.

    Der neue marokkthi nische König Hassan IL, der ols Kronprinz den Nomen Moulay Hassan trug, wurde 1929 als erster Sohn Mohammeds V. geboren. Von 1953 bis 1955 teilte er die Verbannung seines Vaters auf Korsika und Madagaskar. Nach der ProMamierung der Unabhängigkeit Marokkos im März 1956 wurde er zum Generalstabschef der marokkanischen Streitkräfte ernannt ...

  • Watkinson brüskiert Volkszorn

    London (ADN). Der britische Verteidigungsminister Watkinson bestätigte am Montag zu Beginn einer zweitägigen Debatte im britischen Unterhaus die Bereitschaft Großbritanniens zur Obergabe von Stützpunkten an die Bonner Armee. Großbritannien sei bereit, Westdeutschland Manövergelände für Schieß- und Panzerübungen sowie Depots für Waffen und Munition ziir Verfügung zu stellen ...

  • Kennedy läßt Bonn abblitzen

    New York (ND). Die „New York Times" meldete am 26. Februar, daß die neue amerikanische Regierung einen Plan der Eisenhower-Regierung für eine Regelung des Problems der während des Krieges in den USA beschlagnahmten deutschen Vermögenswerte, auf die die Bonner Regierung Ansprüche erhebt, abgelehnt hat ...

  • Ho chi Minh sprach auf Gewerkschaftskongreß

    Hanoi (ADN). „Gemeinsam mit der Arbeiterklasse und den Völkern der ganzen Welt erheben wir das Banner des Marxismus-Leninismus, festigen wir die Einheit der Länder des sozialistischen Lagers", erklärte Präsident Ho chi Minh auf dem zweiten Nationalkongreß des Allgemeinen Gewerkschaftsbundes Vietnams ...

  • „DDR-Fachleute sind besser"

    Athen (ADN/ND). „Die Regierung hätte besser daran getan, Fachleute aus der DDR heranzuziehen, da dieses Land über eine hochentwickelte Brikettindustrie verfügt." Das erklärte der EDA-Abgeordnete und ehemalige Rektor der Athener Technischen Hochschule, Prof. Kitsikis, in der Wirtschaftsdebatte des griechischen Parlaments ...

  • Iberische Patrioten rufen zum Kampf gegen Salazar und Franco

    Rio de Janeiro (ADN). Das ^Revolutionäre Direktorium zur Befreiung der Iberischen Halbinsel" hat in einem in Brasilien veröffentlichten Kommunique betontj daß die Einheit aller Spanier und Portugiesen nötig ist, um gegen Franco und Salazar zu kämpfen und die Zukunft beider iberischer Länder zu sichern ...

  • VAR-Minister dankt Heinrich Rau

    Berlin (ADN). Jn einem Schreiben an den Stellvertreter* des Vorsitzenden des Ministerrats und Minister für Außenhandel und Innerdeutschen Handel, Heinrich Rau, dankte der Minister für Finanzen der Vereinigten Arabischen Republik* Dr. Kaissouny, für die ihm übermittelten Glückwünsche zum Nationalfeiertag der VAR ...

  • Finnische Journalisten in der DDR

    Berlin (ADN). Eine Delegation von Chefredakteuren und führenden Journalisten der Zeitungen Helsinkis ist am Montag auf Einladung der Presseabteilung des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten zu einem Besuch der DDR in Berlin eingetroffen. Die Delegation wurde bei ihrer Ankunft auf dem Flughafen Schönefeld vom Leiter der Presseabteilung des Außenministeriums, Rudolf Rossmeisl, Vertretern des VDJ und Persönlichkeiten der Berliner Presse begrüßt ...

  • r

    mäßigen Regierung bei deren Einmarsch in die Stadt verbrüdert hat. Der Flugplatz von Luluaburg befinde sich völlig unter „UNO-Kontrolle". Die auf Leopoldville vorrückenden Truppen der rechtmäßigen kongolesischen Regierung sollen nach Berichten westlicher Nachrichtenagenturen bereits den 450 Kilometer von der kongolesischen Hauptstadt •entfernten Ort Kikwit erreicht haben ...

  • Tschiangkaischek-Banden fallen in Laos ein

    Der königlich-laotische Nationale Militärrat hat ein Kommunique herausgegeben, in dem festgestellt wird, daß der USA-Imperialismus und die Verräterclique Phoumi Nosavan—Boun Oum Banden der Tschiangkaischek-Clique benutzen, um den Bürgerkrieg in Laos auszudehnen. Dem Kommunique' zufolge sind etwa 3000 dieser Banditen in die laotische Provinz Houi Sai eingedrungen ...

  • Konferenz der Henker

    Der von Kasavubu ernannte „Ministerpräsident" Ileo ist nach Elisabethville gereist, wo er mit Tshombe und dem in Südkasai residierenden Separatisten Kalonji zusammentreffen wird. Unter Hinweis darauf, daß hohe Militärs an der Konferenz in Elisabethville teilnehmen, schreibt AFP, daß militärische-Fragen im Mittelpunkt der Diskussion stehen werxlen ...

  • Generalkonsul Prof. Dr. Agricola besuchte Pori

    Helsinki (ADN-Korr.). Auf Einladung der finnischen Rosenlew-Werke, die in diesem Jahr erstmalig ihre Erzeugnisse auf der Leipziger Frühjahrsmesse ausstellen werden, besuchte der Leiter der Handelsvertretung der DDR in Helsinki, Generalkonsul Prof. Dr. Agricola, in Begleitung von Botschaftsrat Riesner und Handelsrat Szarafinski, die Industriestadt Pori ...

  • Ohne Brasilien

    Panama-Stadt (ADN). Auf Beschluß des brasilianischen Präsidenten, Janio Quadros, wird Brasilien nicht an den großen Marinemanövern der USA und einer Reihe anderer lateinamerikanischen Staaten teilnehmen, meldet die kubanische Nachrichtenagentur Prensa Latina. Die Manöver sollen vom 1. bis 4. März im ...

  • KP Kolumbiens begrüßt Moskauer Erklärung

    Bogota (ADN). Das ZK der KP Kolumbiens hat eine Entschließung zu den Ergebnissen der Moskauer Beratung der Vertreter der kommunistischen und Arbeiterparteien angenommen. Das Plenum, heißt es in der Resolution, begrüßt die Moskauer Beratung, die ^ur Festigung der Einheit der kommunistischen Weltbewegung" ...

  • ZK der KP Finnlands tagte

    ...

  • 8000

    I nnrinnar darunter fast 4000 Afrikaner, protestierten auf der! LUIIUUIICI, Trafalgar Square gegen den schändlichen Mord ai Patrice Lumumba. Von der Kundgebung erging der Ruf, die Regierung Gizenga anzu erkennen

  • VAR beschlagnahmt allen belgischen Besitz

    Kairo (ADN). Die Beschlagnahme des gesamten belgischen Besitzes in der VAR hat am Sonntag der Präsident der Vereinigten Arabischen Republik, Gamal Abdel Nasser, angeordnet

Seite 6
  • Wassersportfreunde bereiten Saison vor

    Hochbetrieb in Fachgeschäften / Februarumsatz dreimal höher als im Vorjahr

    Das vorzeitige Frühlingserwachen hat die Berliner Wassersportler und Campingfreunde früher als sonst aus ihrem „Winterschlaf" geweckt In allen Spezialgeschäften für Sportartikel in der Hauptstadt gibt es im Februar einen ungewöhnlich hohen Umsatz. Die 15 Mitarbeiter des Wassersporthauses „Neptun" in Köpenick verkauften in diesem Jahr bereits Sportartikel aller Art im Werte von einer halben Million DM ...

  • Praxis statt Theorie

    Sicherlich hat manche andere Hauptstadt keine so gute theoretische Förderung der Mode aufzuweisen. Sie hält es dafür mit der Praxis. Die Moskauerinnen sahen in diesen Tagen eine große repräsentative Textilausstellung in den weitläufigen Ausstellungsräumen der „Manege". Täglich werden von vielen Mannequins drei Modeschauen vorgeführt ...

  • Oberstdorf feierte Helmut Recknagel

    Stanko-Bloudek-Pokal für erfolgreiche DDR-Mannschaft

    Mehrere tausend Oberstdorfer feierten am Sonntagabend den Gewinner der VI. Internationalen Skiflugwoche, Olympiasieger Helmut Recknagel, und brachten ihm bei der Siegerehrung auf dem Marktplatz begeisterte Ovationen dar. Der Präsident des veranstaltenden Oberstdorfer Skiklubs überreichte Helmut Recknagel im Licht der Wochenschaukameras und in dem Blitzlicht der Fotografen die Siegerplakette ...

  • Brundage und die Realität

    Der amerikanische Präsident des Internationalen Olympischen Comitees, Avery Brundage, darf sicher sein, daß in den nächsten Tagen eine Lawine wüstester Beschimpfungen auf ihn zustürzen wird. Der Millionär aus Chikago hatte sich schon einige Male die Front der verschworenen Antikommunisten von San Franzisko bis Hongkong zum Feinde gemacht, weil er zu Erkenntnissen gelangt war, die zwar den Realitäten, aber nicht den Vorstellungen dieser Herren entsprochen ...

  • über den Umgang mit Menschen

    Genosse Efim Setzer ist einer, der die Flinte nicht so schnell ins Korn, wirft, seinen Verkaufsstellenausschuß in Schwung hat und bürokratischem engstirnigem Verhalten partout keine Sympathie schenkt. Während eines Besuches in seiner Konsumverkaufsstelle L 18/115, Seidenberger Straße 30 in Weißensee,- hoben wir ihn und die Leiterin Irmgard Tietz mit ihren zwei Verkäuferinnen kennengelernt ...

  • DER ALTE HEIM In der Spielautomatenabteilune des GescKicWe Berlins

    Märkischen Museums steht u. a. ein großer silberner Becher mit einem Spielwerk. Er wurde dem bekannten Berliner Arzt Ernst Ludwig Heim am 15. April 1822 zum 50jährigen Doktor Jubiläum geschenkt. Der alte Heim oder Papa Heim, wie ihn die Berliner liebevoll nannten, war einer der volkstümlichsten Ärzte ...

  • Eine Chance verspielen?

    Die 6. Berliner Modewoche sollte gleichzeitig mit dem XII. Modekongreß stattfinden, der nach sechs Jahren zum ersten Male wieder in Berlin tagt. Durch internationale Modeschauen hätte diese Modewoche ein ganz neues, interessantes Gesicht erhalten. Sie wäre neben der Leistungsschau unserer eigenen Industrie zu einem Mcdeschauferister des sozialistischen Lagers geworden, an dem sich neben der DDR die Sowjetunion ...

  • Bessere Versorgung durch Direktbezug

    1961 für 160000 DM zusätzliche Massenbedarfsgüter

    Für 24 Millionen DM Industriewaren wollen die Mitarbeiter des HO-Kreisbetriebes Friedrichshain in diesem Jahr direkt von der Produktion beziehen. Die Fachgeschäfte für Konfektion und Stoffe werden den Direktbezug bis auf 60 Prozent ihres gesamten Warenvolumens steigern. Der staatliche und genossenschaftliche Einzelhandel Obst und Gemüse in Friedrichshain verstärkt den Direktbezug ebenfalls beträchtlich ...

  • Stichhaltige Entschuldigungen?

    An der Raumfrage soll dieses gute Unternehmen, das in seiner Art überhaupt erst in einer sozialistischen Wirtschaft möglich ist, scheitern? Durch die Teilung unserer Stadt fehlen die großen Ausstellungsräume. Bisher fand die Modewoche im Berolina-Hoehhaus am Alexanderplatz, in der Sporthalle Stalinallee, im Museum für Deutsche Geschichte (ehemaliges Zeughaus) Unter den Linden und in der Dynamo-Sporthalle ein Unterkommen ...

  • Westdeutscher Fußball

    Oberliga West: Borussia Dortmund (31:13) behauptet die Spitze durch einen 2:0-Sieg über TSV Marl-Hüls. Von den Verfolgern büßte Westfalia Herne (29:15) beim SV Sodingen durch ein 1 :1 einen wertvollen Punkt ein, während Rot- - Weiß Oberhausen (29:15) Hamborn 07 mit 2 :0 schlug. Oberliga Nord: Der Hamburger SV (41-: 3) fertigte Bremerhaven 93 mit 4 :0 ab ...

  • König der Skiflieger"

    Helmut Recknagels Sieg bei der internationalen Oberstdorfer Skiflugwoche wurde am Montag auf den Spcrtseiten der bayrischen Zeitungen begeistert kommentiert. Die Münchner „Abendzeitung" versah das Bild des Olympiasiegers auf der ersten Seite mit der roten Balkenüberschrift „König der Skiflieger* und schrieb dazu: „Recknagel ist immer noch der König der Skiflieger ...

  • INTERNATIONALE SPORTUMSCHAU

    HiiiiniiiiiiiiiiiinnuiiiHiiiiiiMiniiiiiiiiiHiiuiitiiinniiiiininiiiiiiiiiiiNiiuiiiiiiiHiiiitiiii

    Die ersten Hoimenkollensieger Astrid Sandvik (Norwegen) und Reino Manninen (Finnland) holten sich in Roadkleiva die ersten Holmenkollensiege dieses Jahres. Sie gewannen die Alpine Kombination bei den Frauen und Männern. Die Nordischen Wettbewerbe am Holmenkollen erleben mit dem Spezialsprunglauf am 12 ...

  • Das Modezentrum hinkt

    Modewoche noch immer heimatlos / Ist es nur Raummangel?

    In unserer Ausgabe vom 19. Januar stellten wir fest: „Die Berliner Modewoche ist heimatlos, es fehlt ihr an geeigneten Veranstaltungsräumen." Das hat zwar unsere Leser gerührt, und sie schrieben uns dazu, aber die verantwortlichen Institutionen schweigen sich bis zur Stunde aus. Der Leiter der Gruppe Textil in der Staatlichen Plankommission, Walter Kahl, erklärte angesichts der Sachlage mit großem Bedauern: „Die Modewoche scheint zu sterben ...

  • Wintersportwetterbericht

    Brocken: Schneehöhe 120 cm, körniger AH- schnee, Sport möglich. Inselsberg: 36 an körniger Altschnee, Ski nur auf Waldwegen möglich. Oberhof: 30 cm, nasser Schnee, Sport möglich. Schmücke: 30 cm, durchbrochen, Sport möglich. Steinheld: 27 em, durchbrochen, Ski nur auf Waldwegen möglich. Auersberg: 30 cm, körniger Altschnee« Sport möglich ...

  • Mild und unbeständig

    Wetterlage: Zwischen dem kräftigen Hoch über der Ukraine und einem ausgedehnten nordaJlantischen Tiefdrucksystem hält mit einzelnen Störungslinien die Zufuhr milder ■ Meeresluft nach Deutschland an. Aussichten für Dienstag: Bei mäßigen südwestlichen Winden teils stark bewölkt, teils größere Auflockerungen oder Aufheiterungen, vereinzelt Regen ...

  • MOSAIK DES TAGES

    Richtetest feierten die Bauarbeiter am Wochenende für die montagefertigen Acht- und zehngeschossigen Großplattenbauten nördlich der Stalinallee, die bereits die künftige architektonische Gestaltung dieser Straße andeuten. Ein militärpolitisches Forum behandelt heute um 18 Uhr im Maxim Gorki Theater die gegenwärtige militärpolitische Lage in Deutschland ...

  • Fünfmal 1000 kleine Dinge

    Fünf neue Spezialverkaufsstellen für die „1000 kleinen Dinge" werden noch im I. Quartal dieses Jahres in verschiedenen Stadtbezirken Berlins eröffnet. Damit wird der Forderung des Ministeriums für Handel und Versorgung entsprochen, in Berlin mindestens zwei zentrale Großverkaufsstellen und in jedem Stadtbezirk mindestens zwei weitere Geschäfte mit diesem Warensortiment einzurichten ...

  • Norwegen siegte 11 :5

    In Nürnberg bestritt am Sonntagabend die norwegische Eishockey-Nationalmannschaft gegen die westdeutsche B-Mannschaft ihr vorletztes Spiel vor der Qualifikationsbegegnung mit der DDR am 2. März. Mit 11:5 Toren kamen die Norweger zu einem relativ leichten Sieg, zumal in der westdeutschen Mannschaft nur Spieler standen, die jünger als 21 Jahre waren ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    Redaktion: Berlin W 8. Mauerstraße 39/40, Tel. 2S03 41 - Verlag: Berlin N 54, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 59 5] — Abonnementspreis monatlich 3,50 DM — Bankkonto: Berliner Stadt- Kontor. Berlin N 58. Schönhauser Allee 1*4; Konto-Nr. 4/18S8 — Alleinige Anzeigenannahme DEWAG WERBUNG BERLIN, Berlin C - 2j Rosenthaler Straße 28—31; und alle DEWÄG- Betriebe te den Bezirksstädten der DDR ** Postscheckkonto Berlin 1456 ...

  • Pankow testet Konsumgüter

    Neue praktische Konsumgüter aus den Produktionsbetrieben des Stadtbezirks Pankow werden gegenwärtig auf der ständigen Konsumgüterausstellung des Rates des Stadtbezirks in der Breite Straße der Bevölkerung als Muster vorgeführt. Die gezeigten Güter erhielten sämtlich bei Testen die Zustimmung der Besucher und sollen schon in nächster Zeit produziert werden ...

  • Sieg fßr Dieter Boketdh

    Bei frühlingshaftem Wetter, aber guten Schneeverhältnissen, gewann der deutsche Vizemeister im Spezialsprunglauf, Dieter Bokeloh (ASK Vorwärts Brotterode), am Sonntag in Goldlauter- Heidersbach einen Sprunglauf mit zwei Sprüngen von 55 m und der Gesamtnote 216 vor Harald Pfeffer und Adolf Baldauf.

  • . Eigene Olympische Komitees

    13 afrikanische Staaten, die in den letzten Monaten ihre Selbständigkeit erlangten, beschlossen, in Kürze eigene Olympische Komitees zu gründen. Bisher wurden die Sportler dieser Lander durch das französische Olympische Komitee „vertrete»"* da die Länder ehemals französische Kolonien waren.

  • MITTEILUNGEN DER PARTEI

    1. März Kreisleitung Köpenick: Mittwoch, den 1. März, 15 Uhr, Anleitung der Agitatoren aus den Betrieben und Wohnparteiorganisationen im Kulturhaus WF, Wilhelminenhofstraße.

  • Westberliner Fußball

    Im Mittelpunkt stand das Pokal-Semifinale. Hertha BSC unterlag Tasmania 1900 mit 1:2, und Tennis Borussia schickte Viktoria 89 mit 7 :0 nach Hause.

Seite
Staatsrat beriet Vorschläge für Abkommen über 10 Jahre Frieden L. Breshnew nach Marokko 14. Tagung des Rates für Gegenseitige Wirtschaftshilfe Kupfer und Nickel auf Konto G&amp;M Frauenkomitee wendet sich an alleBerlinerinnen CSSR ehrte deutsche Antifaschisten Botschafter Klicka verlieh zehn DDR-Bürgern die Dukla-Medaille Minister Sefrin bei" Naumburger Ärzten Walter Ulbricht an König Hassan II. Foto der Venussonde Heinz Hof f mann zum Armeegeneral befördert Die Ausgezeichneten Aas der Rede des Botschafters
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen