17. Nov.

Ausgabe vom 08.08.1960

Seite 1
  • Glanzvolle Siege für DDR-Sportler Stoltze Weltmeister vor Wustrow

    In Erfurt: Hildrun Claus verbesserte Weltrekord / Europarekord durch Gisela Birkemeyer

    Leipzig /Erfurt (ND). In der Leipziger Alfred-Bosch-Kampfbahn und im Erfurter Georgi-Dimitroff-Stadion feierten am Sonntagnachmittag die DDR- Sportler großartige Triumphe. In dem mit Spannung erwarteten Finale der Amateur-Dauerfahrer über eine Stunde wurde der als dritter ins Rennen gegangene Berliner Georg Stoltze Weltmeister und hinter ihm belegte der als fünfter gestartete Leipziger Siegfried Wustrow einen nicht weniger glänzenden zweiten Platz ...

  • Hände weg von Atomwaffen Mit der DDR verhandeln

    Berlin (ND/ADN). Oberall in Westdeutschland demonstrierte die friedliebende Bevölkerung am Sonnabend und. Sonntag -im Gedenken an den grauenhaften Massenmord, den die USA-Imperialisten am 6. August 1945 mit dem Ab- Wurf ihrer Atombombe über Hiroshima bef inten, ihre Entschlossenheit, nie mehr ein derartiges Verbrechen zuzulassen und deshalb alle Kraft im Kampf gegen die Bonner Atomkriegspläne einzusetzen ...

  • Regierungsempfang für WM-Teilnehmer

    Leipzig (ND). Am Abend des Leipziger Abschlußtages der ersten Hälfte der Radweltmeisterschaf tsvcranstaltungen gab die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik im Neuen Rathaus einen Empfang. Der Stellvertreter des Ministerpräsidenten, Minister für Auswärtige Angelegenheiten Dr. Lothar Bolz, begrüßte im Namen des Ministerrates Aktive und Funktionäre der Weltmeisterschaft und die Delegierten des 114 ...

  • Geo Afrika zu direkter militärischer Hilfe für Kongo bereit Empörung über Wortbruch Hammarskjoelds / Sicherheitsrat tritt zusammen

    Leopoldvillc (ADN/ND). Die Entscheidung UNO-Generalsekretärs Harnmarskjoeld, auf eine Besetzung der Kongoprpviriz Katanga zu verzichten — ein klarer Verstoß gegen den Beschluß des Weltsicherheitsrates, der den Abzug der Aggressoren aus ganz Kongo verlangt hatte —, hat beim kongolesischen Volk heftige Empörung ausgelöst ...

  • Nationales Aufbauwerk1

    Aus der Rede des Genossen Friedrich E b e r t auf der Konferenz über Fragen des Nationalen Aufbauwerks Tjie Erfüllung aller Positionen des •'-*' Sieben jahrplanes und der ökonomischen Hauptaufgabe ist entscheidend für den Sieg des Sozialismus in der DDR und die friedliche Lösung der Lebensfragen der Nation ...

  • Gemeinsame Arbeit erhöht Produktion

    Halbjahresbilanz im vollgenossenschaftlichen Bezirk Karl-Marx-Stadt

    Karl-Marx-Stadt (ADN). Im ersten Halbjahr I960 hat die Landwirtschaft, des Bezirkes Karl-Marx-Stadt 2914 Tonnen Ririd- und Schweinefleisch, 23 459 Tonnen Milch, 166 Tonnen Geflügel sowie über 2 Millionen Stück Eier mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres abgeliefert. Das gab Bezirksratsvorsitzender Werner Felf e auf der 10 ...

  • Staatsplan überboten

    Cottbus (ADN). Für den schnellen Ablauf der Getreideernte sorgten auch am Sonntag die Genossenschaftsbauern und Traktoristen des Bezirkes Cottbus. Mehr als 200 Mähdrescher aus LPG, VEG und MTS waren eingesetzt, die über 1000 Hektar abernteten. Die beste Leistung erreichte bis Sonnabend die Mähdrescher- Besatzung Teubel/Hammel von der MTS Martinskirchen mit 165 Hektar und einem Druschergebnis von 4820 Dezitonnen, das sind 29,21 Dezitonnen pro Hektar ...

  • Nationalrat gratuliert Georg Stoltze

    In einem Telegramm hat der Nationalrat der Nationalen Front dem neuen Steher-Weltmeister Georg Stoltze unmittelbar nach dessen Sieg die herzlichsten Glückwünsche' übermittelt. Das Telegramm hat folgenden Wortlaut: „Zu Ihrem hervorragenden Erfolg bei der Amateur-Steher-Weltmeisterschaft und zur Erringung des Weltmeistertitels 1960 übermittle ich Ihnen im Namen des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland und persönlich die herzlichsten Glückwünsche ...

  • Stupo mußte alle widerrechtlich Festgenommenen freilassen

    Berlin (ADN). Die 31 am Sonnabend von der Westberliner Polizei in verschiedenen Stadtbezirken widerrechtlich festgenommenen Teilnehmer an Atommahnwachen mußten noch in den späten Abendstunden des gleichen Tages wieder freigelassen werden. Die Unrechtmäßigkeit der schweren Obergriffe der Westberliner Polizei, die keinerlei rechtliche Handhabe für ihr Vorgehen gegen die Jugendlichen hatte, wird dadurch unterstrichen ...

  • Britisch-belgische Obhut

    In der Provinz Katanga herrscht praktisch Kriegszustand. Über zahlreichen Ortschaften kreisen Flugzeuge, um Erhebungen der Bevölkerung zu ersticken. In Brüssel hat der Beauftragte Tshombes erklärt, es sei ein „definitives Abkommen" getroffen worden, eine Konföderation aus der Katangaprovinz, dem britischen Treuhandgebiet Tangaiiyika und dem belgisch verwalteten Treuhandschaftsgebiet Ruanda-ürundi zu bilden ...

  • Hilferuf aus Katanga

    Neun Abgeordnete der zu den Separatisten in Opposition stehenden Balubakat- Gruppe» im Provinzparlament von Katanga haben am Sonntag an den sowjetischen Ministerpräsidenten Chruschtschow ein Telegramm gerichtet. Darin kündigen sie an, daß eine Delegation von Katanga- Abgeordneten in Kürze in Moskau eintreffen wird, um ein Hilfeersuchen an die sowjetische Regierung und das Sowjet- Volk zu richten ...

  • Ulla Donath lief deutschen Rekord Dreifacher DDR-Triumph im Hammerwerfen DDR-Oberliga:

    Emp. Rostock—Aufb. Magdeb. 5 :2 Fortschr. Weißenf.-ASK Vorw. 2 :2 Wismut K.-M.-S.-Chem. Halle 0 :2 Rot. Leipzig-Motor Zwidcau 2 :0 Einh. Dresden-SC Mot. Jena 3 :2 Dynamo Berlin-Lok Leipzig 4 :0

Seite 2
  • Der Hetsapostel

    Wir haben es von Anfang an gesagt Schon Tage, bevor der sogenannte Eucharistische Weltkongreß in München zusammentrat, haben wir gewarnt: Es ist keine Veranstaltung, die positive Ergebnisse haben wird. Es ist auf keinen Fall eine Zusammenkunft, die der Sache des Friedens und der Menschlichkeit, an der Katholiken wie Menschen anderer Weltanschauungen gleichermaßen interessiert sind, neue befruchtende Impulse verleihen wird ...

  • Paul Schwenk 80 Jahre

    Berlin (ND). Genosse Paul Schwenk? Träger des Karl-Marx-Ordens, wird heute 80 Jahre alt. Das Zentralkomitee übermittelte ihm ein. von Walter Ulbricht unterzeichnetes Glückwunschschreiben mit folgendem Wortlaut: Heber Genosse Paul Schwenk! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands übermittelt Dir zu Deinem 80 ...

  • Chruschtschow handelte richtig

    Delegierter Netzer, Bürgermeister von Heining bei Passau, verurteilte besonders den Versuch Herbert Wehners, den sowjetischen Ministerpräsidenten Chruschtschow für das NichtZustandekommen der Pariser Gipfelkonferenz verantwortlich zu machen. Genosse Netzer erklärte, Chruschtschow habe nicht anders handeln ...

  • Heiterkeit über Hungerstory

    Meinungsumfrage zu den Bonner Schauermärchen

    Berlin (ADN). In einer aktuellen Umfrage haben ADN-fteporter Angehörige aller Bevölkerungsschichten über ihre Meinung zu den Bonner Schauermärchen über „Hungersnot in der DDR" und zu der Thedieckschen Paketaktion befragt. „Ich habe herzlich gelacht, als ich von den westdeutschen Unternehmer- Almosenpaketen erfuhr", sagte die Hausfrau Lieselotte Böhm aus Neustrelitz, Rudolf-Breitscheid-Straße 15 ...

  • Strauß und Spellman beten für heißen Krieg

    München (NDZADN). Die von ihren Initiatoren als „Eucharistischer Weltkongreß" bezeichnete NATO-Schau in München fand am Sonnabend und Sonntag mit einer alles bisher übertreffenden Kriegshetze gegen das sozialistische Weltlager ihr unwürdiges Ende. Zur Abschlußveranstaltung auf der Theresien-Wiese vereinigten sich noch mal alle verfügbaren Verfechter des Atomkriegskurses in trautem Bunde, um den versammelten Gläubigen den Blick für das reale Kräfteverhältnis in der Welt zu trüben ...

  • United Fruit mußte Federn lassen

    Fidel Castro: Verstaatlichung — unsere Antwort auf USA-Aggression

    . Havanna (ADN). Die kubanische Regierung hat die Verstaatlichung mehrerer USA-Unternehmen auf Kuba verfügt. Dies wurde von Ministerpräsident Fidel Castro am Sonnabend auf dem 1. Kongreß der lateinamerikanischen Jugend in Havanna unter stürmischer Zustimmung bekanntgegeben. Nach bisher vorliegenden Meldungen erstreckt sich die Nationalisierung auf USA-Unternehmen im Werte von nahezu 500 Millionen Dollar ...

  • Von Strauß sekundiert

    Eine Ergänzung zu dieser Brandpredigt lieferte der Bonner Kriegsminister Strauß, der am Sonnabendabend auf dem Kreuzberg vor westdeutschen, amerikanischen, englischen und anderen Soldaten die aggressiven Ziele des NATO-Kriegsbündnisses mit frommen Sprüchen zu rechtfertigen versuchte. Er ermahnte seine Zuhörer, fest zur Politik der atomaren Aufrüstung zu stehen ...

  • Hilfe für Hochwasseropfer in Polen

    Saatgut und Futtermittel für betroffene Gebiete / Wasserstand fällt

    Warschau (ADN). Mit Hilfsmaßnahmen für die vom Hochwasser betroffenen Gebiete Polens beschäftigte sich am Sonnabend in Warschau eine Beratung unter dem Vorsitz des Stellvertetenden Ministerpräsidenten Tokarski, an der Vertreter der Plankommission beim Ministerrat sowie anderer Regierungsstellen und der Armee teilnahmen ...

  • Entlastungsversuche

    Zu Beginn unserer Konferenz wurde ein Tonband mit Ausschnitten aus der Wehner-Rede bei der außenpolitischen Debatte des Bundestages vom 30. Juni abgespielt. Genosse Prennel versuchte dann, der schon beim Abspielen des Bandes aufkommenden Unruhe mit allerlei Tricks zu begegnen. Mit Adenauer-Argumenten ...

  • Appell zum gemeinsamen Kampf

    Arbeiterjugendkomitee tagte am Wochenende in Weimar

    Weimar (ND/ADN). Das Ständige Komitee der Arbeiterjugend Deutschlands hat von einer Tagung aus, die am Wochenende in Weimar /stattfand, die jungen Sozialdemokraten, Gewerkschafter und Christen Westdeutschlands aufgerufen, sich noch fester zum Kampf gegen die Bonner Atomkriegspolitik zusammenzuschließen ...

  • Plojhar: USA-Kardinal zog Uniform an

    Vorsitzender der Volkspartei; der CSSR zur Rede Spellmans

    Berlin (ADN). Der Vorsitzende der Tschechoslowakischen Volkspartei, Gesundheitsminister Dr. Josef Plojhar, hat in einem am Sonntag von der „Neuen Zeit" veröffentlichten , Interview' das provokatorische Auftreten des amerikanischen Militärkardinals Spellman auf dem Eucharistischen Weltkongreß verurteilt ...

  • Unmißverständliche Antwort

    Die richtige Antwort auf dieses Hin und Her folgte auf dem Fuße. Hört, was die einzelnen Diskussionsredner sagten. Wolfgang Tilch, Vorsitzender des SPD- Ortsvereins Passau: „Die Zeichen der Zeit deuten nach links. Das hat sich bei den letzten Kommunalwahlen gezeigt. Nicht Anpassung an die CDU/CSU ist das Gebot der Stunde, sondern entschiedene Distanzierung vom Kurs dieser Partei, mit der die SPD nichts gemein hat ...

  • Kumpel stellen höheres Planziel

    über 200 Vorschläge bei der Plandiskussion im BKW „John Schehr"

    Hoyerswerda (ADN). Die Bergarbeiter des Braunkohlenwerkes „John Schehr" in Laubusch haben beschlossen, die Kennziffern ihres Betriebsplanes für 1961 in Vier Planpositionen zu überbieten. Gegenüber dem ursprünglichen Plan soll die Erzeugung von Elektroenergie um fünf Millionen Kilowattstunden gesteigert werden ...

  • Wehner-Kumpane allein auf weiter Flur

    Ich mechte jetzt nicht in der Haut derer stecken, die im Land umherreisen, um den Mitgliedern unserer Partei die Kapitulationspolitik Herbert Wehners schmackhaft zu machen. Sie stößt nämlich bei den „einfachen" Sozialdemokraten, auf heftigen Widerstand. Das wurde auf unserer letzten Unterbezirkskonferenz am vorigen Samstag in Passau, an der ich als Delegierter teilgenommen habe, so recht deutlich ...

  • Nationales Aufbauwerk

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Das Beispiel des Bezirks Rostode zeigt aber auch sehr deutlich, daß die Verbindung der politischen mit den ökonomischen Aufgaben folgerichtig auch zu höheren Leistungen im NAW führt. Das ist der Ausdruck für eine gute Leitungstätigkeit aller Kräfte in der Nationalen Front unter der Führung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ...

  • Glückwunsch des Präsidenten und des Ministerpräsidenten

    Berlin (ADN). Dar Präsident der DER, Wilhelm Pieck, übersandte dem Arbeiterveteranen und Träger des Karl-Marx- Ordens Genossen Paul Schwenk anläßlich seines 80. Geburtstages am 8. August ein in herzlichen Worten gehaltenes Glückwunschschreiben. Darin heißt es: „Uneigennütziger Kampf und selbstloses Ringen um unsere gemeinsame sozialistische Sache bestimmten Dein Leben ...

  • 50 000 bei den Rügenfestspielen

    Bergen (Rufen) (ADN). 50 000 Besucher sahen in der ersten Woche der Rügenfestspiele 1960 die „Störtebeker-Ballade" von Nationalpreisträger Kuba. Hunderte ausländische Gäste, Abgeordnete des Stadtparlaments der finnischen Hafenstadt Kotka, Kommunalpolitiker aus Schweden, Touristen aus Dänemark, Ärzte ...

  • Menschenraub an der Grenze

    Österreich protestiert in Bonn gegen westdeutsche Zöllner

    Wien (ADN). Die österreichische Regierung hat ihre Botschaft in Bonn angewiesen, beim Außenministerium wegen einer 'Provokation der westdeutschen Grenzbehörden an der österreichischen Grenze vorstellig zu werden. Ein Beamter der Grenzkontrollstelle in Marzoll hat Ende Juli vier Jugendliche zu der Entführung des 21jährigen Jürgen Kreher aus Österreich nach Westdeutschland angestiftet Kreher sollte angeblich in Westdeutschland ein Auto gestohlen haben ...

  • Delegation der KP Spaniens im ZK der KPdSU

    Moskau (ADN). Im Zentralkomitee der KPdSU ist am Sonnabend eine Delegation des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Spaniens mit Dolores Ibbarruri, Vorsitzende der Partei, und Santiago Carrillo, Generalsekretär, empfangen worden. Am Gespräch nahmen die Mitglieder des Präsidiums und Sekretäre des Zentralkomitees der KPdSU Michail Suslow und Otto Kuusinen sowie das Mitglied des Zentralkomitees der KPdSU Boris Ponomarew teil ...

  • Stimme der Wahrheit

    • Flurblatter der in Westdeutschland illegal gegen die atomare Aufrüstung und die Bonner Kriegsvorbereitungen kämpfenden KPD gingen kurz nach der Abschlußveranstaltung des Kongresses auf die Theresien-Wiese nieder. In den Flugblättern erinnerte die Arbeiterpartei die westdeutschen Kongreßteilnehmer an die Fragen, auf die bei den Veranstaltungen in München keine Antwort, gegeben wurde ...

  • NATO-Speidel in USA

    New York (ADN). Der Oberbefehlshaber der NATO-Landstreitkräfte In Mitteleuropa, Nazigeneral Speidel, traf am Sonnabend in den USA ein. Während seines zwölftägigen Besuches will er militärische Einheiten der USA-Armee besichtigen. Er soll ferner auf Einladung der „Gesellschaft der USA-Armee" einen Vortrag über die Rolle der aggressiven NATO-Truppen in Europa halten ...

  • KP Mittelamerikas solidarisch

    Die Kommunistischen Parteien Venezuelas, Guadeloupes, Martiniques und die Sozialistische Volkspartei Kubas haben in einer gemeinsamen Erklärung ihre volle Solidarität mit Kuba bekräftigt. „Wir bekunden unsere Entschlossenheit", heißt es in einer Erklärung, „den heldenhaften Widerstand des kubanischen Volkes gegen die USA mit allen uns zu Gebote stehenden Mitteln zu unterstützen ...

  • Weiter auf der Tagesordnung

    Die Absicht, mit dieser Erklärung eine weitere Ausdehnung des Protestes gegen die Kapitulationspolitik einiger unserer Führer zu verhindern, schlug jedoch fehl. Mit großer Mehrheit wurde der Beschluß gefaßt, die angeschnittenen Fragen auch auf die Tagesordnung der nächsten Unterbezirkskonferenz zu setzen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS BEDAKTIONSKOLLEGIUM: Hermann Axen/-* Chefredakteur: Georg Hansen. Dr. Günter Kertzscher. stellv. Chefredakteure:, Eberhard Heinrich. Redaktionssekretnr: Walter Florath. Dr. Rolf Gutermuth. Willi Köhler. Karl-Ernst Reuter. Arnolf Kriener

Seite 3
  • DA S TANDEM

    Glaubwürdigen Gerüchten zufolge soll sich für die Weltmeisterschaftswettbewerbe im Tandemfahren ein weiteres Paar beworben haben. Es soll sich um die Mitarbeiter der „Ullstein-BZ" und des „RIAS" handeln, die beide bis auf Abruf noch in der Frontstadt Westberlin zu Hause sind. Sie seien zwar keine geübten ...

  • Gelungene Kriminalkomödie

    ^Licht unter der Tür" •■— Fernsehspiel von Manfred Peter

    Die piekfeine Familie Marescaud hatte eine arbeitsreiche Nacht: Cyprien, Stammvater des Geschlechts, Gott der französischen Schuhindustrie und führend im katholischen Unternehmerverband, war auf höchst unchristliche Art und in der Blüte seiner Sünden ohne Beichte und Absolution aus dem Schuhgeschäft ausgeschieden ...

  • Vom Verlauf unserer ersten Rad - Weltmeisterschaft Stoltze Weltmeister — Wustrow Zweiter

    Es berichten: Klaus Ullrich, Dieter Wales, Herbert Günther Großartiger Doppelerfolg der DDR-Amateursteher / Im Sprint der Frauen und Amateure: Jermolajewa und Gaiardoni

    Strahlender Sonnenschein lag am Sonntag endlich über der Leipziger Alfred-Kosch- Kampfbahn. Und strahlend nahmen auch zwei Jungen aus unserer Republik die Ovationen der 20 000 im überfüllten Stadion entgegen. Im großartigen Höhepunkt der leipziger Weltmeisterschaftstage — dem Endlauf der Amateursteher ...

  • Lange Welle

    Der Montagabend im Programm des Deutschen Fernsehfunks gehört in der Regel dem Archivfilm. Diese Sendungen erfreuen sich großer Beliebtheit. Es hat aber auch oicht an kritischen Bemerkungen gefehlt, weil die dafür verantwortlichen Redakteure nicht immer die besten Filme aus den Archiven auswählten. So interessant es ist, manchem Leinwandstern aus der Vergangenheit wiederzubegegnen, oft genug war das mit einem Film verbunden, der besser in den tiefsten Tiefen des Archivs geblieben wäre ...

  • FERNSEHSPL'ITTER

    In der Volksrepublik Polen wird bis zum Jahre 1965 mit der Errichtung von 14 neuen Fernsehsendern gerechnet. Dos Fernsehen wird bis zu dieser Zeit 80 Prozent des gesamten polnischen Gebietes versorgen, 90 Prozent der Bevölkerung können dann Fernsehsendungen empfangen. Das neue Fernsehnetz wird alle Fernsehstationen verbinden und auch den Programmaustausch mit dem Ausland, insbesondere mit der Sowjetunion (im Jahre 1961), mit der DDR (1961) und mit der CSSR (1960) ermöglichen ...

  • SPRINT - AMATEURE Gaiardonis Triumphzug

    Seit kurz vor der Weltmeisterschaft der Sprinterweltmeister der beiden letzten Jahre, Gasparella, auf der Olympiaradrennbahn in Rom von dem beide Male hinter ihm als Zweiter der Weltmeisterschaften von 1958 und 1959 plazierten Sante Gaiardoni in zwei Läufen klar geschlagen worden war, hatte sich die Favoritenstellung des 21jährigen aus Villa Franca bei Verona, der etfenfalls in Rom den Weltrekord über 1000 m mit stehendem Start auf 1:07,5 verbessert hatte, endgültig gefestigt ...

  • Istvan Szabo

    Viele vor mir haben davon gesprochen, daß diese Weltmeisterschaft in Leipzig eine der bestorganisierten Veranstaltungen ist. Ich will das nicht wiederholen. Aber ich möchte noch einmal auf die Ursachen dieser glänzenden Organisation zu sprechen kommen. Denn wir Ungarn können das vielleicht mit am besten ermessen ...

  • SPRINT - FRAUEN Unschlagbare Galina

    Den Schlußpunkt hinter ein Kapitel absoluter Überlegenheit der sowjetischen Sprinterinnen setzte an diesem Abschlußtage des Beipziger Teiles der Weltmeisterschaften die Titelhalterin der zwei bisher ausgetragenen Frauensprintmeisterschaften, Galina Jermolajewa, deren dritter Titelgewinn seit dem ersten Vorlauf sozusagen als sicher gelten mußte ...

  • Adler gewann Sieben-Etappen-Fahrt

    Das Weltmeisterschafts-Ausscheidungsrennen um den Großen Preis der „Jungen Welt" über sieben Etappen wurde am Sonntag mit dem VIII. Oberlausitzer Grenzland-Straßenpreis mit Start und Ziel in Neugersdorf beendet. Gesamtsieger wurde Egon Adler mit 40 Punkten. Den letzten Tagesabschnitt auf der 15 Kilometer ...

  • EHRENTAFEL der Rad-Weltmeisterschaft

    Steher - Amateure 1. Stoltze (Erdenberger/DDR) 68,590 km 2. Wustrow (Rommel/DDR) 35 m zurück 3. Buis (de Graat Holland) 120 m zurück Verfolger - Amateure (4000 ml 1. Marcel Delattre (Frankreich) 5:05,8 mm 2. Henk Nijdam (Holland) 5:20,9 3. Siegfried Köhler (DDR) 5:08,4 Verfolger - Frauen (3000 m) 1. Beryl Burton (Großbritannien) 4:06,1 2 ...

  • AMATEUR-WELTMEISTER Sieher Georg Stoltze

    (DDR) Der 29jährige Berliner vom SC Einheit, der am Sonntagnachmittag den größten Triumph seines Lebens feierte, ist einer der vielseitigsten Radamateure unserer Republik. In den 13 Jahren, die er schon im Rennsattel sitzt, bewährte er sich als Bahnfahrer, als Straßenfahrer und auch als Radballspieler ...

  • Galina Jermolajewa

    (UdSSR) Zum drittenmal hintereinander holte sich die 23jährige Sportstudentin aus Moskau den Titel, seit sechs Jahren ist die körperlich allen Gegnerinnen überlegene blonde Fahrerin schon auf der schnellen Piste zu Hause, seit sie auf der bekannten Bahn von Tula ihr Herz für den Radsport entdeckte. Sie scheint selbst nach dem größten Triumph fast kühl zu bleiben ...

  • Beryl Burton

    (England) Die 23jährige Titelverteidigerin, blond und kräftig, führt sozusagen ein Doppelleben. Einen halben Tag lang widmet sie sich als Hausfrau ihrer vierjährigen Tochter, den anderen halben Tag arbeitet sie als Traktoristin auf einem Gut in Morley. Um so anerkennenswerter ihre großartige Leistung, die ihr im Finale gegen die reizende Belgierin Naessens den zweiten Titel hintereinander brachte ...

  • Sante Gaiardoni

    (Italien) Auch der 21jährige stämmige Italiener nahm den dritten Anlauf. Nachdem er 1958 und 1959 hinter seinem Landsmann Gasparella nur Zweiter geworden war* wurde ihm nun zum erstenmal das Regenbogentrikot übergestreift. Die Freude im italienischen Lager schäumte fast über* und der als Kraftfahrer auf dem väterlichen Bauernhof in Villa Franca bei Verona tätige Sante war nahezu in Gefahr, erdrückt zu werden ...

  • DAUERFAHREN - AMATEURE Stoltze groß in Form

    Die Auslosung zum Endlauf der 9 Steher hatte unsere drei gleichmäßig verteilt, Stoltze auf Platz 3 hinter van der Meulen und Godelle, Wustrow auf Platz 5 hinter Bek und Meister an den Schluß des Feldes hinter Romyn, Buis und Giscos. Der Berliner und der Leipziger kamen schnell in Tritt, während sich Meister Zeit ließ ...

  • Marcel Delattre

    (Prankreich) Der schlanke, dunkelhaarige Franzose ist 20 Jahre alt und seit vier Jahren aktiv. Zunächst Feinmechaniker, ist er heute Angehöriger der Armee. Doch sein Dienst heißt ausschließlich Sport. Marcel war schon dreimal französischer Meister und belegte 1959 in der Weltmeisterschaft den vierten Platz ...

  • Antonio Maspes

    (Italien) Der 27jährige Italiener schlug im Finale den 12 Jahre älteren Schweizer Plattner überlegen. Antonios kleiner Sohn ahnte — auf den Schultern des Weltmeisters im Kreuzfeuer der Kameras — noch nichts vom harten Brot seines Vaters.

  • Rudi Altig

    (Westdeutschland) Der 23jährige Mannheimer war im Vorjahr Amäteurweltmeister in der gleichen Disziplin und holte sich nun als bester Mann unter allerdings nur acht Bewerbern auf Anhieb den Profititel. Sprint _

  • Heutiges Programm in Karl-Marx-Stadt

    19.30 Uhr Profis - Steher (t. und 2. Vorlauf üb«r 1 Stunde) und 45 Minuten Rahmenprogramm

Seite 4
  • leid\tatMeük*ßü&d\eiöüH4eH endeten mit lAetkekotb

    Hildrun Claus verbesserte Weitsprung-Bestleistung erst um einen, dann um fünf Zentimeter auf 6,40 m

    Von unseren Berichterstattern Klau.* V II rieh und Morst Schielelbein „Jetzt packt sie die Wut", prophezeite Heinz Birkemeyer, als unsere Weitsprunr- ■ekordhalterin nach dem dritten Durchrang der Ausscheidung am Sonntasnachmit- Uf in Erfurter Georei-Dimitroff-Stadion mit nur knappem Vorsprung an dritter Stelle • rangierte und so um ihre Fahrkarte noch bangen mußte ...

  • Krämer und Sperling verteidigten ihre Titel

    Mit Erfolg konnten am Sonntag im Leipziger Schwimmstadion Ingrid Krämer und Rolf Sperling ihre deutschen Meistertitel inr Turm- bzw. Kunstspringen verteidigen. Ingrid Krämer erreichte insgesamt 143,14 Punkte- und war damit ■weitaus besser als im vergangenen Jahr, als »sie es auf 135,66 P. gebracht hatte ...

  • Zwischen Leine und Gera

    An der Leine, im Hannoverschen Niedersachsen-Stadion, . saß ein Mann auf der Tribüne, der seine Saat aufgehen sehen wollte. Er arbeitet, als Kommentator beim westdeutschen Fernsehen und hatte die Leichtathletik-Ausscheidungen in Schweinfurt zu einer, zügellosen Hetze gegen die Sportler der DDR. ausnutzen wollen ...

  • Klaus Schröter holte „Blaues Band"

    Zwei segelsporthche Veranstaltungen gab es am Wochenende auf dem Langenund Seddinsee. Unter Beteiligung von 54, Booten aus Berlin, und 'der DÖR wurde das Finale der Wettkämpfe der 15 - qm - Wanderjollen um das „Blaue Band vom Langen See" und den wertvollen „Gladiatoren-Wanderpreis" der SG Grün-Weiß durchgeführt ...

  • Tabellenführer unterlag in Leipzig

    SC Rotation Leipzig—M#tor Zwickau 2:0 / Trölitzsch und Behla die Torschütze»

    Beide Mannschaften eröffnen offensiv. Die Zwickaüer Deckung hatte anfangs leichte Abwehrarbeit, da Rotation ungenau abspielte. Zwickau beherrscht durch schnelles Direktspiel vor der Pause laufend das Mittelfeld, doch vor dem Tor ließ ihnen die sichere Rotationsabwehr kaum Schußmöglichkeiten. Nach der Pause ging Rotation sofort zum Angriff über ...

  • Ernst Degner mit Rundenrekord Dritter

    Mit einem Sieg beim Weltmeisterschaftslauf für Motorräder in Ulster/ Nordirland holte sich der Italiener Carlo Ubbiali am Sonnabend bereits den Titel 1960 in der 125-ccm-Klasse. Er steuerte seine MV-Augusta in 53:21,8 über den 120,7 km langen Kurs. Hinter dem Rhodesier Gary Hocking belegte Ernst Degner auf seiner schnellen MZ in 53:30,2 für die DDR einen ausgezeichneten dritten Platz ...

  • Mit Niederlage begonnen

    Dynamo Hohenschönhausen gegen Chemie Wolfen 1:3 (0:1)

    Wenig verheißungsvoll begann die zweite Halbserie in der I. DDR-Fußball- Liga für den Berliner Vertreter, Dynamo Hohenschönhausen. Im Sportforum Steffenstraße unterlagen die Hohenschönhausener vor 500 Fußballfreunden mit 1:3 (0:1) gegen Chemie Wolfen. In einer fairen Begegnung waren die Wolfener Gäste meist stark offensiv und zeigten auch den besseren Zusammenhang in ihren Aktionen, so daß der Erfolg vollauf verdient war ...

  • Erste Niederlage für ASK

    Seme erste Niederlage in den Handball-Punktspielen mußte der Deutsche Meister ASK Vorwärts Berlin am Sonntag in Magdeburg gegen den SC Aufbau einstecken. Die Magdeburger glänzten mit einer seit langer Zeit nicht mehr gezeigten sehr guten Kollektivleistung und schlugen die Berliner klar mit 24:18 (13:12) Tpren ...

  • Schützenfest der Dynamo-Handballer

    Nicht die geringste Chance besaßen am Sonntag die Handballer von Lok Südost Magdeburg, ihren Erfolg der ersten Serie gegen den SC Dynamo Berlin zu wiederholen. Mit 23:5 (12:2) wurden sie eindeutig distanziert. Schon nach fünf Minuten führte Dynamo 5:0, nutzte die ■Windunterstützung und dehnte mit schnellen,Vorstößen den Vorsprung bis zum Wechsel auf 12:2 aus ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. Wismut K.-M.-Stadt-Chcmic Halle 0 : 2 2. Kotatlon Leipzig-Motor Zwickau 2 :0 3. Erap. Rostock-Aufbau Magdeburg 5 :2 4. Fort. Welßenlels-ASK Vorw. Bln. 2 : t 5. Dynamo Berlin-Lok Leipzig * : 0 «. Einheit Dresden-Motor Jena 3 :2 7. Motor Bautzen-Lok Stendal 1:1 8. Hohenschönhausen-Chemie Wolfen 1: 3 9 ...

  • .6 aus 49"

    Im Wettbewerb „6 aus 49" wurden am Sonntag folgende Sportarten ermittelt: 37 Segeln, 44 Touristik, 18 Hockey, 27 Radball, 4 Bobfahren, 22 Kugelstoßen. Zusatizahl: 26 Radfahren. Die Prämien ni 15 DM entfielen auf die Kontrollmarkenendnummern 264 und 551.

  • 89

    Die Prämien zu je 25 DM entfielen auf .die Wertmarkenendnummer 273 und zu je 10 DM auf die Wertmarkenendnummer 428. (Zahlenangaben ohne Gewähr.)

  • Berliner Bärenlotterie 35 68

    Zusatzzahl 29 Die Prämien zu je 25 Dl\*entfielen auf die Wertmarkenendnummer 408. (Zahlenangaben ohne Gewähr.)

Seite
Glanzvolle Siege für DDR-Sportler Stoltze Weltmeister vor Wustrow Hände weg von Atomwaffen Mit der DDR verhandeln Regierungsempfang für WM-Teilnehmer Geo Afrika zu direkter militärischer Hilfe für Kongo bereit Empörung über Wortbruch Hammarskjoelds / Sicherheitsrat tritt zusammen Nationales Aufbauwerk1 Gemeinsame Arbeit erhöht Produktion Staatsplan überboten Nationalrat gratuliert Georg Stoltze Stupo mußte alle widerrechtlich Festgenommenen freilassen Britisch-belgische Obhut Hilferuf aus Katanga Ulla Donath lief deutschen Rekord Dreifacher DDR-Triumph im Hammerwerfen DDR-Oberliga:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen