1. Dez.

Ausgabe vom 02.05.1960

Seite 1
  • Über 250000 Berliner Sieg für den

    Gewerkschafter aus 63 Staaten bekunden ihre Solidarität mit dem Friedenskampf der DDR Von unserem Berichterstatter Karl-Heinz Schliffke

    Berlin. In machtvollen Demonstrationen und Kundgebungen in der Hauptstadt und in allen Teilen unserer Republik feierten die Werktätigen den internationalen Kampftag der Arbeiterklasse und bekundeten ihre Entschlossenheit, alle Kraft für den Sieg des Sozialismus einzusetzen. Über 250 000 Berliner, darunter ...

  • Maiparade der Nationalen Volksarmee

    Berlin - Marx-Engels-Platz, 9.00 Uhr: Ein helles Fanfarensignal ertönt — der Beginn der Maiparäde unserer Nationalen Volksarmee. Dem Minister für Nationale Verteidigung, Armeegeneral Stoph, fährt im offenen „Sachsenring" der' Kommandierende der Parade, Generaloberst Hoffmann, entgegen und erstattet Meldung ...

  • Alfred Kurella 65 Jahre

    Glückwunschschreiben des ZK und des Präsidenten

    Berlin (ND). Das Zentralkomitee sandte Genossen Professor Alfred Kxu r e 11 a, Kandidat des Politbüros und Leiter der Kulturkommission beim Politbüro des ZK, zu seinem 65. Geburtstag am Montag folgendes Glückwunschschreiben: Lieber Genosse Alfred Kurella! Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands gratuliert Dir zu Deinem 65 ...

  • Neue Kraft

    Eln in seiner überzeugenden Kraft eindeutiges und überwältigendes Bekenntnis der gesamten Bevölkerung der DDR für den Sozialismus — das ist die eindringlichste Lehre dieses 1. Mai 1960! Gewiß, in den 15 Jahren seit der Befreiung vom Faschismus erlebten wir gewaltige und machtvolle Maikundgebungen. Doch der gestrige Maientag wies neue Züge, neue Qualitäten auf ...

  • Herbert Warnke

    Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB:

    Das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, der Bundesvorstand des Freien Deutschen Gewerkschaftsbundes und der Nätionalrat der Nationalen Front des demokratischen Deutschland, beglückwünschen Euch herzlich zum 1. Mai, dem Kampf- und Feiertag der Werktätigen der ganzen Welt! Wir grüßen die Arbeiter aller Länder, die heute in gewaltigen Demonstrationen ihre machtvolle Stimme für den Frieden und gegen die drohende Gefahr eines atomaren Krieges erheben ...

  • Diallo Seydou

    Generalsekretär des Gewerkschaftsbundes Schwarz-Afrikas:

    An diesem internationalen Feiertag der:Arbeiter der ganzen Welt, an diesem 1. Mai 1960 überbringt. die afrikanische Delegation den Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik, ihrem Volk, ihren politischen und Gewerkschaftsführern,, ihrer Regierung die brüderlichen Grüße der Arbeiterklasse und der Völker des afrikanischen Kontinents ...

  • Heute Start zur XIII. Friedensfahrt

    Heute um 10.25 Uhr starten die Teilnehmer aus 20 Ländern in Prag zur ersten Etappe der XIII. Radfernfahrt für den Frieden, die über 220 km von Prag nach Brno führt Die Intervision ermöglicht täglich eine Direktübertragung vom jeweiligen Etappenziel. Am 2. Mai überträgt der Fernsehfunk auch den Start ...

Seite 2
  • Fortsetzung Auf Seite

    B 2. Mai 1960 / ND / Nr. 121. Seite 2 Auf der Tribüne des Roten Platzes - (v, I. n. r.) die Genossen Rodion Malinowski, KlimentWoroschilow, Nikita Chruschtschow, Otto Grotewohl und Michail SusloW Foto: Zentralbttd/Teleioto NEUES DEUTSCHLAND DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM: Hermann Axen* Chefredakteur: Georg Hansen* Dr ...

  • Rede von Herbert Warnke

    (Fortsetzung von Seite 1)

    allgemeine und totale Abrüstung zur Wirklichkeit würde! Heute, am 1. Mai, vor der Gipfelkonferenz, demonstrieren deshalb die Arbeiter, die friedliebenden Menschen der ganzen Welt gemeinsam für die allgemeine und vollständige Abrüstung. Sie erwarten von der Gipfelkonferenz, daß sie dieser Forderung Rechnung tragen und die drohende Gefahr des ...

  • Friedensvertrag statt Atomrüstung

    Westdeutsche Maidemonstrationen mit Arbeiterforderungen / Ablehnung der Bonner Kriegspolitik

    Müncben/Bonn (ADN/ND). In allen Teilen der Bundesrepublik demonstrierten am 1. Mal und am Vorabend des Kampftages der Arbeiterklasse Hunderttausende Werktätige unter Arbeiterlosungen. Die Versuche der Adenauer-Cligue und rechter Gewerkschaftsführer, die Maidemonstrationen zur Hetze gegen die Kräfte des Friedens und des Sozialismus zu mißbrauchen, sind im wesentlichen gescheitert ...

  • Alfred Kurella 65 Jahre

    (Fortset2uno »cm Seite 1) immer in Ehren erfüllt hast. Viele Aufgaben haben Dich mit der internationalen revolutionären Arbeiterbewegung eng verbunden. Deine in der „Linkskurve", später* im „Wort" und in der „Internationalen Literatur'' veröffentlichten Essays und üteraturkritisehen Aufsätze unterstützten das Werden unserer proletarisch-revolutionären Literatur und, halfen, revisionistische Ansichten zu zerschlagen ...

  • Moskau bejubelte MAI und MIR

    Otto Grotewohl neben Nikita Chruschtschow auf der Tribüne Z Militärparade mit den modernsten Raketenwaffen

    Moskau (ND-Korr.). Hunderttausende Moskauer demonstrierten am Kampf- und Festtag der Werktätigen im Zeichen des Vorwärtsschreitens zum Kommunismus und für die Erhaltung des Friedens. Im Mittelpunkt ihrer Forderungen stand die internationale Abrüstung. Immer wieder jubelten die vier Stunden über den Roten ...

  • Rede von Diallo Seydou

    (Fortsetzung von Seite 1) Heute fallen durch unseren gemeinsamen .Kampf diese Schranken. Die künstlichen Grenzen verschwinden, Afrika zerbricht seine Ketten, befreit sich und öffnet seine Tore weit für alle Menschen, alle Länder, die den Frieden, die Gerechtigkeit und den sozialen Fortschritt lieben ...

  • Arbeiter fordern soziale Sicherheit

    Kampflosungen gegen Mietwucher und Krankenkassenraub

    Berlin (ND). Die Westberliner Arbeiter erhoben trotz aller Versuche der Frontstadtpolitiker, Transparente mit sozialen Forderungen am 1. Mai zu unterdrücken, ihren Protest gegen die Auswirkungen der Bonner Politik auf Westberlin. Kennzeichnend für die Kampfstimmung der Metallarbeiter war, daß sie einmütig der Bonner Krankenkassenreform und dem neuen Mietwucher den Kampf ansagten ...

  • Neue Kraft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Masse in der deutschen Geschichte, der Klasse der Genossenschaftsbauern. Unsere Genossenschaftsbauern legen nicht nur die Flächen zusammen; sie selbst, die Menschen, vereinigen sich in der LPG. Die Einheit des Dorfes, van der Walter Ulbricht auf der letzten Tagung der Volkskammer sprach, sie hat Gestalt und Kraft in den gestrigen Maifeiern gewonnen ...

  • Ausnahmezustand und Schießbefehl in Istanbul

    Totale Ausgehsperre für zwei Millionen / NATO verwandelte die Stadt in ein Heerlager

    Istanbul (ADN/ND). Am internationalen Festtag der Werktätigen hat die türkische Regierung, über die zwei Millionen Einwohner von Istanbul ein 24stündiges Ausgehverbot verhängt. Istanbul ist eine belagerte Stadt. An Straßenkreuzungen und Brücken, vor der Universität und dem Rathaus sind schwerbewaffnete Patrouillen postiert und Panzer aufgefahren ...

  • S00 000 Tokioter fordern: Nieder mit Kishi!

    Tokio (ADN). Die bisher gewaltigste Maidemonstration erlebte die japanische Hauptstadt. Über 600 000 Werktätige versammelten sich zu einer Großkundgebung, auf der der Vorsitzende des ZK der . Kommunistischen Partei Japans. Nosaka, unter stürmischen Beifallsbezeigungen die Beseitigung des japanisch-amerikanischen „Sicherheitsvertragers" forderte ...

  • Bonner Störversuche zwecklos

    Warschau (ND-Korr.). Wie ein riesiger fahnen- und blumengeschmückter Stern führte der Aufmarsch festlich gestimmter, singender Menschen aus den Stadtteilen beiderseits der Weichsel über 200 000 Warschauer am Fuße des Kulturpalastes zusammen. Zahlreiche Transparente enthielten Grüße an die Aktivisten der Produktion aber auch den Protest gegen Oberländer und seine Stützen ...

  • Hunderttausende fordern Abzug der Amerikaner aus Südkorea

    Phoengjang / Hanoi (ADN). In den Hauptstädten der Koreanischen Volksdemokratischen Republik und der Demokratischen Republik Vietnam demonstrierten am 1. Mai Hunderttausende für den Abzug der amerikanischen Truppen aus dem Süden Koreas. Überall in den Städten und Dörfern brachten die Werktätigen in Aufmärschen und auf Kundgebungen ihren Willen zur demokratischen und friedlichen Wiedervereinigung des Landes zum Ausdruck ...

  • Wachsam gegen Militaristen

    Prag (ND-Korr.). CSR-Präsident Antonfn Novotn* erklärte vor über 400 000 Pragern, die-CSR werde nie und nimmer aufhören, an der Seite der Sowjetunion und aller friedliebenden Menschen der Welt gegen die revanchistische und militaristische Politik Adenauers und seiner Helfershelfer zu kämpfen, weil sie die größte Gefahr für den Frieden und die Ruhe Europas darstelle ...

  • DDR-Ehrengäste in Belgrad

    Beter ad (ADN-Korr.). Als Ehren- Kaste wohnten die Mitglieder der Volkskammerdelegation der Maidemonstration in Belgrad bei. Die Abgeordneten aus der DDR hatten auf der Ehrentribüne Platz genommen. Dort wurden sie vom Präsidenten der Bundesvolksversammlung der Föderativen Volksrepublik Jugoslawien, Petar Stambollc, herzlich begrüßt ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM: Hermann Axen* Chefredakteur: Georg Hansen* Dr. Günter Kertzscher. stellv. Chefredakteure: Eberhard Heinrich. Redaktionssekretär: Walter Florath. Dr. Rolf Gutermuthi Willi Köhler* Karl-Ernst Reuten Arno« Krlener

Seite 3
  • Flora und Jolanthe sind auch dabei

    Von Hochrufen und stürmischen Ovationen begleitet werden die Genossenschaftsbauern und Gärtner des Stadtbezirkes Pankow. Auf einem großen Transparent zeigen sie allen: „Alle Bauern und Gärtner sind in Produktionsgenossenschaften, das ist unser Beitrag für die Erfüllung des Deutsctüandplanes des Volkes ...

  • Anziehungspunkt Buchbasar

    Ein buntes Bild bot, wie in jedem Jahr, der traditionelle Buch- und Bildbasar vor der Karl-Marx-Buchhandlung in der Stalinallee. Willi Bredel strahlte, als.ihn einige Arbeiter in echt Hamburger Platt ansprachen. „Schreib bald wieder was Neues", forderten die Besucher aus der Hansestadt und waren erst zufrieden, als ihnen der Schriftsteller versicherte, daß sein neuestes Buch schon In Druck ist ...

  • Über 250 000 Berliner demonstrierten

    (Fortsetzung von Seite 1)

    der großen Aufgaben des Siebenjahrplanes, Vorbild und Beispiel sind. Diesmal marschierten in ihren Reihen zum erstenmal zahlreiche Angehörige sozialistischer Brigaden und sozialistischer Arbeitsgemeinschaften. Über einem Siebenjahrplan-Emblem steht die Losung: „Für den Sieg des Sozialismus!" Unter dem Jubel der Tausende Berliner auf den Tribünen erreichten dann die vier Marschsäulen der Stadtbezirke Pankow, Lichtenberg, Friedrichshain und Köpenick den Marx-Engels-Platz ...

  • Grüße aus Schwarz-Afrika

    Während der Demohstrationszug der Tausende und aber Tausende Berliner an der Ehrentribüne vorbeidefiliert, ergreift der Generalsekretär des Gewerkschaftsbundes der Werktätigen Schwarz- Afrikas, Dlallo Seydou, das Wort. Er überbringt dem deutschen Volk, den in der Gewerkschaft vereinigten Werktätigen und der Regierung die, brüderlichen Grüße der Völker des afrikanischen Kontinents ...

  • Mongolische Gäste im Berliner Prater

    Berlin (ND-Korr.). Eine herzliche Begegnung zwischen Berliner Werktätigen und der gegenwärtig in der DDR weilenden Delegation gab es am Nachmittag des 1. Mai, als die mongolischen Gäste unerwartet im „Berliner Prater" auf dem Volksfest im Bezirk Prenzlauer Berg erschienen. Nach der begeisterten Begrüßung gab es an einigen Tischen kurze Diskussionen, dann standen einige Berliner auf, gingen auf die mohgolischen Gäste zu und boten ihnen Platz an ihren Tischen an ...

  • Berlin feiert den IMai

    Tfesttagsstimmung, gute Laune und Fröh- •■• lichkeit herrschten am Nachmittag des 1. Mai auf den Volksfesten im Stadtzentrum und In den Stadtbezirken des demokratischen Berlins. Die Berliner begingen gemeinsam mit ihren Gästen aus dem Ausland, aus Westdeutschland und Westberlin den internationalen Feiertag der Werktätigen ...

  • Da wird einem das Herz warm

    Cottbus (ND). In Cottbus erlebten 50 Besucher aus Rheinland-Pfalz und dem Saargebiet die, Demonstration niit, an der etwa 40 000 Einwohner der Bezirksstadt und Genossenschaftsbauern der Umgebung, unter ihnen sorbische Bäuerinnen, in ihren farbenfrohen Volkstrachten, teilnahmen. Cottbus bot am diesjährigen 1 ...

  • Welch herrlicher Anblick

    Neustrelitz (ND). Gleich einer großen Familie feierten die Genossenschaftsbäuerinnen und -bauern aus Roggenhagen, Kreis Neubrandenburg, den 1. Mai. Den Reigen eröffnete am Vormittag die Dorfjugend mit einem Fußballturnier. Die Genossenschaft hat zu Ehren des internationalen Kampftages der Arbeiter ihren Plananteil in tierischen Produkten weit überboten ...

  • Estradenkonzert , Berliner Künstler

    Im Klub der Jugend und Sportler in der Stalinallee trafen sich am Nachmittag die musikinteressierten Berliner zum Estradenkonzert, das der Berliner Komponistenverband alljährlich zum 1. Mai veranstaltet. Zur Auffühung gelangten ausschließlich Werke Berliner Komponisten wie Leo Spies, Eberhardt Schmidt, Max Butting, Joachim Werzlau, Kurt Schwaen und andere, dargebracht vom DEFA-Sinfonieorchester, vom Solistenensemble Henry Kaufmann und von Künstlern des Metropol- Theaters ...

  • Hubschrauber kündigt Kumpel an

    Ger» (ND). Der Demonstration der Zehntausenden Werktätigen Geras gaben die Kumpel der SDAG Wismut das besondere Gepräge. Ihren Zug kündigte ein tieffliegender Hubschrauber des geologischen Dienstes in Wismut an, der über den Tribünen rote Nelken abwarf. Mit sieben Tagen Planvorsprung begehen die Wismutkumpel des Bezirkes Gera mit großem Stolz den internationalen Kampftag der Arbeiterklasse ...

  • Unter dem Feldzeichen der Mais-Musketiere

    Schafstädt (ND). Die vier Mais- Musketiere der LPG hatten an ihrer Legemaschine im Demonstrationszug für alle sichtbar eine Attrappe des Feldzeichens der Mais-Musketiere befestigt. „Man kann die Bedeutung des Maianbaus für die schnelle Entwicklung unserer Viehwirtschaft nicht oft genug hervorheben", meinte Erich Düsterhöft ...

  • 250 000 Dresdener

    Dresden (ND). Im machtvollen Demonstrationszug der 250 000 Dresdener erhielten die Sachsenwerker aus Niedersedlitz besonderen Beifall. Sie haben am Vorabend des 1. Mai 35,8 Prozent ihrer Jahresproduktion erreicht und führten die Elbestadt Im Wettbewerb der Elektroindustrie zwischen Berlin, Leipzig und Dresden zum Sieg ...

  • Gesang im Plänterwald

    Vollzählig erschienen war zum Volksfest auf der Freilichtbühne Plänterwald die fünfköpfige Familie des Schlossers Franz Baltzer, die seit vier Wochen im Neubauviertel Plänterwald wohnt „Hoffentlich Ist hier nicht nur an den großen Feiertagen was los", sprachen sie einen Wunsch vieler Treptower aus. Nachdem am Nachmittag das Programm mit einem Konzert des Blasorchesters der Deutschen Post eröffnet wurde, klang der Abend mit Liedern -und Tänzen des Ensembles der IG Reichsbahn aus ...

  • Hochzeit in Krieschow

    Cottbus (ND). Eine sozialistische Hochzeit besonderer Art feierten am Nachmittag des 1. Mai die Einwohner des Ortes Krieschow im Kreis Cottbus-Land. Von der MTS Krieschow wurden der LPG „Neues Leben" moderne Landmaschinen im Werte von 270 000 DM, darunter mehrere Traktoren, Geräteträger und ein Mähdrescher, übergeben ...

  • Moissejew-Ensemble umjubelt

    Leipzig (ADN). Kultureller Höhepunkt der Veranstaltungen zum 1. Mai in der Messestadt war das Gastspiel des weltberühmten sowjetischen Moissejew-Ensembles in der völlig ausverkauften riesigen Messehalle 3. Die Leipziger Werktätigen empfingen die sowjetischen Volkskünstler mit herzlichem Beifall, der sich im Verlaufe der Darbietungen zu wahren Begeisterungsstürmen steigerte ...

  • und Jolanthe

    freuen sich, daß alle Bauern unserer Republik zum erstenmal als Genossenschaftsbauern an der.Seite der Arbeiterklasse für den Sieg des Sozialismus demonstrieren Fotos: SchönfeldlZentralbild

Seite 4
  • Manfred Weißleder

    Eine gute Stunde vor dem Anbruch des 1. Mai trat ein lang aufgeschossener Lockenschopf in die Halle des Hotels „International". In der Hand'hielt er einen — wie der Fachmann mühelos erkannte - eingesessenen Sattel, einen Lenker und zwei Pedalen. Und er war der einzige Teilnehmer der Friedensfahrt, der ohne Rad erschien ...

  • Heute beginnt die XIII. Friedensfahrt

    Teilnehmer eröffneten die Maidemonstration auf dem Wenzelsplatz / UCI-Präsident Rodoni in Prag eingetroffen / Manfred Weißleder bei der Mannschaft

    Von unseren nach Prag entsandten-Sonderberichterstattern Klaus Ullrich und Dieter Wales Traditionsgemäß eröffneten die Friedensfahrer am Sonntagmorgen auf ihren blitzenden Rädern die Maidemonstration auf dem Prager Wenzelsplatz. Unter dem unbeschreiblichen Jubel der unübersehbaren Menge fuhren sie langsam ...

  • Begeisterte Jugend beim IV. Volkssporttag

    10 000 Aktive in Köpenick / 670 beim „Großen Sprung" am Stellingdamm

    Der Berliner Auftakt zum IV. Volkssporttag am Vorabend des 1. Mai stellte die großen Erfolge vom III. Volkssporttag im Februar bei weitem in den Schatten. Obwohl die Gesamtzahl derer, die bei Sport und Spiel in den acht Stadtbezirken Entspannung suchten, noch nicht festzustellen war, ist nicht daran zu zweifeln, daß bis zum Abschluß am 8 ...

  • Wedell Oestergaard: Die Fahrt trägt ihren Namen zu Recht

    Unter den kapitalistischen Ländern, die seit Jahr und Tag ihre Visitenkarte bei der Friedensfahrt abgeben, nimmt Dänemark eine führende Position ein. Nicht weniger als zehnmal waren die Skandinavier auf den Straßen zwischen Prag, Warschau und Berlin am Start, und noch in guter Erinnerung sind ihre großartigen Erfolge, vor allem ihre vier Siege in der Einzelwertung durch Emborg (1950), Olsen (1951), Pedersen (1953) und Dalgaard (1954) ...

  • Das 8000. Rennen für Lugano

    Das Jubiläum des 8000. Rennens feierte die Karlshorster Trabrennbahn am Wochenende. I. Tl.: 1. Pandur (B. Piotrowski), 2. Pinguin, 3., Diva; Toto 24, Pl. 16, 16, SK 20, Ew. 44, Gr. Ew. 117. — II. R.: 1. Castor (W. Bandermann), 2. Tilmara, 3. Isar; Toto 18, Pl. 13, 18, 24, SK 65, Ew. 143, Gr. Ew. 1614 ...

  • Nur noch ASK und SC Lok ohne Niederlage

    . ... Im einzigen Sonntagsspiel trennten sich SC Motor Jena und SC Rotation Leipzig 3:3

    Nur noch eine Begegnung des fünften Spieltages der DDR-Oberliga stand am Sonntag aus. In Jena trennten sich dabei der SC Motor und der SC Rotation Leipzig 3 :3, so daß die Rotation-Elf vom vorletzten auf den 11. Tabellenplatz vorrückte. — Nach der ersten Niederlage des SC Aufbau Magdeburg gegen Wis'mut sind nun lediglich noch der Spitzenreiter ASK Vorwärts und die Leipziger Lok-Elf ungeschlagen ...

  • Bratislava-Berlin 2:0

    SC Dynamo unterlag in Krakow 0 :4

    Das traditionelle Städtespiel zwischen Bratislava und Berlin endete am 1. Mai mit einem 2:0-Sieg der slowakischen Gastgeber. Zwar wurde die Berliner Fußball-Stadtmannschaft ausnahmslos von Spielern des ASK Vorwärts gestellt, doch konnte auch Bratislava nicht seine stärkste Elf aufbieten, da sechs Spieler der führenden tschechoslowakischen Clubs von Slovan und Roter Stern Bratislava in der CSR-Nationalmannschaft gegen Österreich aufgeboten waren ...

  • Monaco mit fünf Unabhängigen

    Als die am Sonntagmittag als letzte der 20 Mannschaften in Prag eintreffende Vertretung von Monaco ihre Lizenzen dem Schiedsgericht vorlegte, stellte sich heraus, daß in dieser Mannsdiaft entgegen dem Friedensfahrtreglement fünf Unabhängige und nur ein Amateur fahren. Unabhängige Fahrer gehören in kapitalistischen Ländern zu einer Kategorie von Rennfahrern, die bei Weltmeisterschaften gemeinsam mit Berufsfahrern starten müssen, in übrigen Rennen aber auch mit Amateuren fahren können ...

  • Unter den ersten marschierten die Sportler

    Einen farbenfreudigen Block bildeten mehr als 5000 Berliner Sportler in ihren blauen, roten und grünen Trainingsanzügen in der machtvollen Maidemonstration des friedliebenden Berlins auf dem Marx-Engels-Platz. Die Sportlerinnen und Sportler der SV Dynamo, der SC Einheit, der Kinder- und Jugendsportschule ...

  • DDR-Leichtathletiksiege in Hannover

    Gisela Birkemeyer un4 Karin Richert erfüllten Olympianorm

    Mit Siegen über 80 m Hürden durch Gisela Birkemeyer (11,0), über 100 m durch Bärbel Mayer (12,2), in der 4X400- m-Staffel der Männer durch den SC DHfK Leipzig (&18,6) und in der 4X100- m-Staffel der Frauen durch den SC Einheit Berlin (47,5) hinterließ die kleine DDR-Delegation am Sonnabend beim II ...

  • Berlins Nachwuchs schlug Magdeburg Im Jahn-Sportpark 2 :1-Sieg um den Wanderpokal der Bezirke

    Im Wettbewerb um den Fußball- Wanderpokal der Bezirke gelang am Sonntag der Berliner Nachwuchs-Auswahl (bis 23 Jahre) im Friedrich-Ludwig-Jahn- Sportpark ein 2:1-Erfolg gegen den Magdeburger Nachwuchs. Durch den sehr schußfreudigen Paris II von Fortuna Biesdorf wurde schon in der ersten Minute der Führungstreffer erzielt, dem Deglow (Tiefbau Berlin) nach halbstündigem Spiel das 2 ...

  • Auf einen Blick

    :r< Abt RrieskA—Einheit Dresden 4 :1

    Zuschauer: 2500; Schiedsrichter: Vetter (Schönebeck). SC Aktivist: Bergmann; Krüger* Ratsch, Dutschmann; Gentsch, Lehmann; Natusch, Lemanczyk, Marquardt, Franke, SC Einheit: Großstück (ab 46. Wendt); Zange, Hansen, Jochmann; Pfeifer, Losert; Walter, Vogel, Matthes, Kropp, Weinreich. Tore: 1:0 Marquardt (15 ...

  • IHF muß entscheiden

    West-DHB weiter gegen. Ausscheidungsspiele

    Über den Austragungsmodus zur Bildung einer gemeinsamen Handbailmannschaft für die Frauenhandball-Weltmeisterschaft vom 12. bis 19. Juni in Holland wurde auch in der zweiten Beratung zwischen den beiden deutschen Handballverbänden am Sonnabend im Berliner Restaurant „Budapest" keine Einigung erzielt ...

  • VEB Zahlenlotto 4 29 32 38 87

    Die Prämien zu 25 DM fielen auf die Wertmarkenendnummer 612 und zu 10 DM auf die Wertmarkenendnummer 001. (Zahlenangaben ohne Gewähr.) NEUES DEUTSCHLAND Redaktion: BerUn W). Mauerstraße 39/40, TeL 22 03 41 — Verlag: Berlin N 54. Schönhauser Allee 176. TeL 42 59 51 — Aöonnementsprels monatlieh 3.50 DM — Bankkonto' Berliner Stadt- Konter Berlin N 5a ...

  • Neuer Triumph Ernst Degners

    Nach seinem erfolgreichen Saisonauftakt in Imola (Italien) feierte Ernst Degner vom MZ-Rennkollektiv Zschopau am Sonntag in Salzburg einen neuen Triumph. Vor rund 20 000 Zuschauern gewann er auf dem 5,1 km langen Autobahnkurs in der Nähe der Stadt die erste Konkurrenz des 6. Internationalen Ruppert-Hollaus-Gedächtnis-Motorradrennens um den „Großen Preis von Österreich" das Rennen der 125-ccm-Klasse ...

  • Die richtige Toto-Tipreihe

    1. SC Mot. Jena—SC Rotation Leipzig S : 3 2. SC Aufbau Magdeburg gegen SC Wismut K.-M.-Stadt 8 :1 3. Akt. Brieske—SC Einheit Dresden 4 :1 4. SC Lok Leipzig—Chemie Zeitz 1:0 5. Lok Stendal—Chemie Wolfen 3:1 C. Wismut Gera—Dynamo Dresden 1 :0 7. Lok Weimar—Einheit Greifswald 1:0 8. ASK Vorw. Cottbus—Turb ...

  • 2,171 Meter!

    Hochsprungweltrekord von John Thomas Der amerikanische Negersportler Johri Thomas verbesserte am Sonnabend in Philadelphia bei seinem zweiten diesjährigen Freiluftstart den Hochsprung- Weltrekord von Juri Stepanow (UdSSR), den dieser am 13. Juli 1957 in Leningrad mit 2,16 m aufgestellt hatte, auf 2,171 m ...

  • Fernsehen überträgt

    - Während der Friedensfahrt ■ überträgt der Deutsche Fernsehfunk täglich zu folgenden Zeiten die Ankunft in den jeiociligen Etappenorten: am 2. Mai um 15.25 aus Brno, am 3. Mai um 16.15 aus Bratislava, am 4. Mai um 15.30 aus Gottwaldow, am 6. Mai um 15.30 Uhr aus Krakow. Außerdem werden täglich um 22 ...

  • Saisonstart der Ruderer

    Bei leichtem Gegenwind begannen die Ruderer mit der traditionellen Kurzstreckenregatta in Grünau ihre Wettkampfsaison. Auf der 1000-m-Distanz gewann der Achter der Renngemeinschaften TSC/ASK/SC Einheit in .3:17,6 gegen SC Dynamo/SG Dynamo Potsdam in 3:18.3 min. Der sieggewohnte Frauenachter des TSC Oberschöneweid'e (erstes Boot) setzte sich über 500 m mit 1:47,0 min klar gegen TSC (II) in 1:51,3 und SC Einheit (1:55 ...

  • I. DDR-Liga

    Dynamo Dresden Chemie Wolfen Lokomotive Stenda] Wismut Gera Rotation Babelsberg Dynamo Eisleben ■ Einheit Greifswald SC Turbine Erfurt Lokomotive Weimar SC; Motor K.-M.-Stadt Dynamo Hohenschönhausen ASK Vorwärts Cottbus Motor Bautzen Portschritt Meerane

Seite
Über 250000 Berliner Sieg für den Maiparade der Nationalen Volksarmee Alfred Kurella 65 Jahre Neue Kraft Herbert Warnke Diallo Seydou Heute Start zur XIII. Friedensfahrt
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen