19. Okt.

Ausgabe vom 29.01.1959

Seite 1
  • Der Plan der Hauptstadt für 1959

    Berlin (ND). Die Stadtverordneten Von Groß-Bcrlin berieten am Mittwoch auf ihrer 3. Tagung den Volkswirtschaftsplan 1959 für die Hauptstadt und den Haushaltsplan. Der Volkswirtschaftsplan sieht eine Steigerung der Industrieproduktion Berlins gegenüber 1958 auf 111,4 Prozent vor. Damit wird die Zuwachsrate der Berliner Industrie im Gegensatz zu den vergangenen Jahren mit der der DDR Schritt halten ...

  • Siebenmeilenstiefel auch in Riesa

    Beispiel der Görlitzer Maschinenbauer spornt an / LPG „XXI. Parteitag" gegründet

    Berlin (ADN). Angespornt von den großen Zielen, die die 4. ZK-Tagung stellte und der begeisternden Perspektive, die der XXI. Parteitag der KPdSU eröffnet, haben sich am Mittwoch die Stahl- und Walzwerker aus Riesa unter der Losung „Taten braucht auch unser Plan, zieht Siebenmeflenstiefel an" dem Beispiel der Görlitzer Maschinenbauer angeschlossen ...

  • Von unserem Berichterstatter Werner Goldstein

    Moskau. Am Mittwoch früh wurde im Größen Kremlpalast in Moskau der XXI. Parteitag der KPdSU mit der großen Aussprache über das grandiose Programm für den weiteren intensiven Aufbau des Kommunismus in der Sowjetunion fortgesetzt. Die Aussprache der Delegierten stand im Zeichen einer sachlichen, kritischen Auseinandersetzung mit ökonomischen Problemen der nächsten sieben Jahre ...

  • Brüderlich verbunden

    Tschou En-lai betonte in seiner Begrüßungsansprache, daß die UdSSR und China brüderlich miteinander verbunden sind. Der Marxismus-Leninismus habe sie eng zusammengeführt. Die Sowjetunion und China hätten ein gemeinsames Schicksal und gemeinsame Interessen. Die Freundschaft zwischen beiden Ländern sei ewig und unverbrüchlich ...

  • Kommunismus bringt dauernden Frieden Erden

    Einstellung der (Kernwaffenversuche, Abrüstung, Friedensvertrag mit Deutschland; Friedenszonen in Europa und im Fernen Osten sind Hauptpunkte des Friedensplanes des XXI. Parteitages. Der stürmische Vormarsch der. sozialistischen Länder, ihr Vorrang in der Industrieproduktion der Welt werden das Kräfteverhältnis noch nachhaltiger zugunsten des Sozialismus verändern ...

  • 4 Kürzester Arbeitstag nnd kürzeste Arbeitswoche

    dem Mabe, wie der Sieben]ahrplan verwirklicht wird

    dernsten Produktionsprozesse eingeführt sind, wird die Arbeitszeit der Arbeiter und Angestellten verkürzt. Ab 1964 wird für .die unter Tage und unter gesundheitsschädlichen Bedingungen beschäftigten Arbeiter schrittweise die 30-Stunden-Woche-eingeführt, für alle übrigen die 35-Stunden- Woche. Die Verkürzung der Arbeitszeit wird ohne Lohneinbuße erfolgen, im Gegenteil mit beträchtlichen Lohnerhöhungen verbunden sein ...

  • Kommunismus = höchster Wohlstand

    Das Sowjetvolk wird mit jedem Jahre besser leisen. Dazu gehören: eine komfortabel eingerichtete Wohnstätte, öffentliche Verpfiegungsstätten, Vergrößerung der Dienstleistungen, vermehrte Einrichtungen für Kinder, Vervollkommnung des Volksbildungswesens, Organisierung der Erholung; weitere Verbesserung der gesundheitlichen Betreuung, Bau von Kulturstätten usw ...

  • Internationale kommunistische Bewegung — eine große Kraft

    Der Erste Sekretär des ZK der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei, Wladyslaw Gomulka, der dem Parteitag einen herzlichen Brudergruß der polnischen Arbeiterklasse und des polnischen Volkes 'überbrachte, wies in seiner Begrüßungsrede darauf hin, daß jeder Parteitag der KPdSU ein hervorragendes Ereignis ...

  • UdSSR verwirklicht Menschheitsideale

    Der großartige Siebenjahrplan schafft die Voraussetzungen für die klassenlose kommunistische Gesellschaft, eine Gesellschaft, in dS das von Karl Marx entdeckte Prinzip: „Jeder nach seinen Fähigkeiten, jedem nach seinen Bedürfnissen", durch den Überfluß an allen materiellen Gütern verwirklicht wird. Die sozialistischen Länder -werden mehr oder weniger gleichzeitig in die höhere Phase der kommunistischen Gesellschaft übergehen ...

  • UdSSR wird zum Land ohne Steuern

    Das Nationaleinkommen der Sowjetunion wird 1965 gegenüber 1958 um 62 bis 65 Prozent gestiegen sein. In der Sowjetunion gehört das Nationaleinkommen dem Volke, während in den USA sich die Kapitalisten allein mehr als die Hälfte des Nationaleinkommens aneignen. Der steile Anstieg des Nationaleinkommens wird die Abschaffung der Steuern ermöglichen ...

  • Schwere körperliche Arbeit wird abgeschafft

    Der Siebenjahrplan der Sowjetunion stellt die Aufgabe, die schwere körperliche Arbeit auszuschalten. Das geschieht durch Vollmechanisierung und Automatisierung der Produktion und des Transports. Das kulturelltechnische Niveau der Arbeiter wird dadurch erhöht. Es entstehen die Voraussetzungen für die Aufhebung des Unterschiedes zwischen geistiger und körperlicher Arbeit ...

  • Freundscha nationales Gebot

    iTimiiiiiiiiiiinniiniiininnininiiiininininiminnifniinniniiiHininiiiiniiiiiiiHiiniiiiiniiniiniiiiNiiiMiiiiiiniiiiiiiiiiiiiiiiiiiiui

  • Als Gäste des XXI. Parteitages

    g h i u - D e j (rechts) und Stoica S h i v u Tschoif En = la! (Mitte) Im Ge* sprach mit Gheorqhe Gheors

  • Sieben Jahre,

    I die die Welt verändern j Bin grandioses, die.neue Geschichte der § Menschheit gestaltendes Programm 1 Sozialismus stark wie nie

    Entwicklung der Menschheit aus.

Seite 2
  • Kasachstan überrundete Pakistan

    In der Nachmittagssitzung des ersten Aussprachetages nahm der Erste Sekretär des ZK der KP Kasachstans, B e 1 j a j e w, das Wort, um die grandiose Entwicklung dieses ehemaligen Koloniallandes des Zarismus darzustellen. Kasachstan hat dank der Neulandaktion unter Führung der KPdSU einen unsterblichen Namen erlangt und ermöglicht durch seine Getreideproduktion, daß andere Gebiete der UdSSR ihre Pflanzepkulturpn spezialisie- ^r'etf können ...

  • Der Tag des vollen Sieges ist nah

    (Fortsetzung von Seite l) neue Etappe im Wettbewerb zwischen Sozialismus und Kapitalismus einleitet. Man könne überzeugt sein, daß das Sowjetvolk, das im Laufe von 41 Jahren mit einem außerordentlich selbstlosen Kampf soviel erreicht hat, unter Führung sainer leninistischen Partei auch den Sieben jahrplan erfüllen wird ...

  • Mehr Maschinen für die Chemieindustrie

    Danach sprach der Erste Sekretär der Parteiorganisation des bekannten Industriebezirks Gorki, Genosse Jefremow. Gorki ist besonders durch seine Automobilindustrie bekannt, die während des Siebenjahrplanes 136 automatische und halbautomatische Taktstraßen und insgesamt 26 km • Fließbänder installieren wird ...

  • Ukraine wird die fortgeschrittsnstenkapitalistischen Länder einholen

    Genosse S u s 1 o w. Mitglied des Präsidiums des ZK der KPdSU, leitete die Aussprache am ersten Teil des Vormittags und erteilte^als erstem dem Ersten Sekretär der KP der Ukraine und Kandidaten des Präsidiums des ZK der KPdSU. Podgorny.das Wort. Der Führer der ukrainischen Kommunisten berichtet über d'e breite demokratische Bewegung, die die Thesen des Zentralkomitees über den Siebenjahrplan unter den Massen der Bevölkerung ausgelöst hatte ...

  • Gefährliches Bündnis Bonn—Paris

    Der Sekretär der Kommunistischen Partei Frankreichs, Jacques Du Glos, betonte in seiner mit herzlichem Beifall aufgenommenen Begrüßungsansprache am Ende des zweiten Verhandlungstages, der Parteitag finde in einer Atmosphäre begeisternfer Siege statt. Der ganzen Welt sei durch den Abschuß des künstlichen Planeten, mit dem die Sowietmenschen einen jahrhundertelangen Traum der Menschhe-t verwirklicht haben, anschaulich die Schöpferkraft des Sozialismus vor Augen geführt worden ...

  • 1 Million t Fleisch mehr

    Der Kandidat des Präsidiums des ZK der KPdSU, Vorsitzender des Ministerrates der RSFSR. Genosse P o 1 j a n s k i, trat danach ans Rednerpult. Die Russische Föderation liefert gegenwärtig zwei Drittel der gesamten Industrieerzeugung der UdSSR. Aber auch als Kornkammer des Landes hat gerade die RSFSR große Bedeutung ...

  • Moskau im Wettbewerb

    Als zweiter in der Aussprache nahm Genosse Ustinow, der 1. Sekretär der Moskauer Pprteiorganisation, das Wort. Er setzte sich eingangs mit der parteifeindlichen Spaltergruppe auseinander, d'e. wie er zeigte, vom Leb^n völlig widerlegt worden war. Die Moskauer, versicherte er, unterstützen die Leninsche Linie des Zentralkomitees ...

  • Mais — die Hälfte aller Getreidekulturen

    Aus den Plänen des Fortschritts der Landwirtschaft ragt unter anderm noch die Feststellung heraus, daß 50 Prozent aller Getreidekulturen dem Mais vorbehalten werden In diesem Zusammenhang ist auch die Absicht verständlich, die Fleischproduktion nicht nur laut Plan auf 91 dz oro hundert Hektar, sondern sogar auf 101 dz zu steigern ...

  • WESTDEUTSCHLAND

    Die hfirgerHche westdeutsche Presse kann nicht umhin, die Befl^utumj des XXI. Parteitages unti die Realität des sowjetischen S'ebenjahrplanes ausführlich zu würdigen. D'e „Lübecker Nachrichten" bezeichnen den Siebenjährplan als „gigantisch" und schreiben: „Offen erklärtes Ziel dieses Planes ist es. die Sowjetunion allen anderen Ländern wirtschaftlich überlegen zu machen ...

  • SCHWEDEN

    Die internationale Bedeutung des XXI. Parteitages widerspiegelt sich auch in der- gesamten Stockholmer Presse. Die »von den Zeitungen gewählten Überschriften, zum Beispiel die von „A f t o n bl ad et"- „Gigantischer Siebenjahrplan Chruschtschows — vernichtende Schlägefgegen die Vorherrschaft der USA", unterstreichen das lebhafte Interesse für die in' Moskau zur Debatte stehenden Fragen ...

  • GROSSBRITANNIEN

    Der „Daily Express" erklärt zum Bericht Chruschtschows: „Die Sowjetunion wächst zu imponierender Stärke heran." Im Zusammenhang mit dem Parteitag beschäftigt sich die Londoner Zeitung auch mit der feindseligen Politik Bonns gegenüber der Sowjetunion und gibt zu verstehen, daß die Adenauer- Clio.ue ausländische Unterstützung haben will, um den Krieg gegen die Sowjetunion vorzubereiten ...

  • Pläne der UdSSR — friedlieh und real

    Die Weltpresse berichtete über den XXI. Parteitag der KPdSU FRANKREICH

    Der französische „Combat" spricht im Zusammenhang mit dem XXI..Parteitag von „gigantischen Plänen für, die Entwicklung der sowjetischen Gesellschaft und Produktion". „Der Kommunismus", stellt „L'Aurore" fest, „verfügt über nahezu unbegrenzte Möglichkeiten auf dem Gebiete der Rohstoffe und Arbeitskräfte ...

  • OSTERREICH

    Die „wlener Zeitung" erklärt eindeutig: „Der Wirtschaftsplan soll Kriege verhindern." Den Kern der Sache trifft das „Neue Österreich", das Blatt der Regierungskoalition. Die Zeitung kündigt die neue Entwicklungsperiode der Sowjetunion im Fettdruck an und stellt diesem grandiosen Programm einen Leitartikel ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGrUM: Hermann Axeh. Chefredakteur; Georg Hansen. Dr. Günter Kertzscher. stellv. Chefredakteure; Eberhard Heinrich. Redaktionssekretar: Walter Florath. Dr Rolf Gutermuth. Will Köhler, Karl-Ernst Reuter. Ingo Seipt

  • SCHWEIZ

    „Anf jeden Fall", heißt es in „La S u i s s e". kann ein so riesenhaftes Programm (der Siebeniahrplan) nur in FriedensseHen verwirklicht werden. E'ne friedliche Koexistenz empfiehlt sich deshalb gebieterisch."

Seite 3
  • Schmölln haut seine Schulen selbst

    Nachahmenswerte Initiative spart erhebliche Mittel ein / Partei- und Staatsfunktionäre leisten körperliche Arbeit

    Leipzig. Im Kreise Schmölln im Bezirk Leipzig wurden 1957/58 in den Landgemeinden Nöbdenitz. Mehna, Ponitz, Altkirchen, Löbichau. Podelwitz, Nischwitz und in der Stadt Schmölln Schulerweiterungs- und -anbauten sowie Werkunterrichtsräume, Kindergärten, Horte und Turnhallen von der Bevölkerung im Nationalen Aufbauwerk geschaffen ...

  • Der Plan der Hauptstadt für 1959

    fFortsetzuno ,vqn Seite I) Gegenteil. Friedliche Wirtschaft, Handel mit allen Teilen der Welt, höchste Ausnutzung der Kapazität der Betriebe, ein friedvolles und sicheres Leben stünde den Westberlinern bevor. „Es ist das Gebot der Stunde besonders für die Bürger unserer Stadt, die Wahrheit über die Vorschläge der Sowjetregie- "riing, zum Öeutschlandproblem und zur JBerlinfrage zu verbreiten ...

  • Erfahrungsaustausch der Bäuerinnen

    Etwa 500 werktätige Frauen aus der Landwirtschaft beraten über die Thesen zur VI. LPG-Konferenz

    Erfurt (ADN/ND). Annähernd 500 Genossenschafts- .und Einzelbäusrinnen, Landarbeiterinnen sowie Vertreterinnen der Landintelligenz aus allen Teilen unserer Republik begannen am Mittwoch ihre zweitägige .Beratung im Erfurter. Stadtgarten. Das Ziel- dieser Bäuerinnenkonferenz ist es u. a., über die Verwirklichung der Gleichberechtigung ...

  • In sechs Wochen fast 10000 Übersiedler

    Anteil der Wehrflüchtigen nach wie vor sehr hoch / Neue Aufnahmeheime in der DDR

    Benin (ND). In der Zeit vom 1. Dezember 1958 bis IS. Januar 1959 wurden 9418 aus Westdeutschland kommende Personen in der DDR aufgenommen. Dies teilte der Leiter der Pressestelle des Ministeriums des Innern, Major H ö 1- zel, am Mittwoch auf einer Pressekonferenz mit, auf der auch einige Übarsiedler und Rückkehrer über ihre Eindrücke berichteten ...

  • SPD muß Widerstand leisten

    Unterlfezirk Hof lehnt Wehrbeschluß der SPD-Führung entschieden ab

    Hof (ADN/ND). Eine Absage an die Wehrpolitik der SPD-Führung und ihre Empfehlung an die Sozialdemokraten, in die Bonner NATO-Armee einzutreten, hat die SPD-Unterbezirkskonferenz in Hof erteilt. Die Delegierten, die etwa 6000 Mitglieder vertraten, brachen jedesmal in stürmischen Beifall aus, wenn der Hauptredner, der Stuttgarter Betriebsratsvorsitzende Fritz Lamm, gegen den Beschluß der SPD-Führung entschieden Stellung nahm ...

  • Keinen Verlustbetrieb dulden

    In der mehrstündigen Diskussion bringen die Sprecher der ständigen Kommissionen zahlreiche konstruktive Vorschläge, wie der Volkswirtschafts- und Haushaltsplan 1959 mit den besten Ergebnissen erfüllt werden kann. Dabei ist zu erkennen, daß die neugewählten Abgeordneten schon über ein fest umrisse- ,ne'sf£rbgrämrr\"iKrer Tätigkeit verfügen; Stadtverordneter Dr ...

  • Proteststurm in Dortmund

    Fraktionen dies Stadtrates"bekräftigten erneut, i&ren Beschluß

    Dortmund (ND/DS). Der Beginn der Arbeiten am Bau der Raketenrampen auf dem Zivilflugplatz Dortmund-Brackel hat einen neuen Proteststurm ausgelöst. Das Dortmunder Stadtparlament hat am Dienstag seinen am 17. Januar gefaßten Beschluß nochmals bekräftigt, die Stationierung von Raketenwaffen in Brackel zu verhindern ...

  • USA-Pilot Mackin antwortet UPI

    Berlin (ADN). Der Chefkorrespondent der amerikanischen Nachrichtenagentur UPI, Joseph B. Fleming, übermittelte dem Presseamt beim Ministerpräsidenten der DDR Fragen an den am 3. Dezember 1958 über dem Territorium der DDR abgesprungenen USA-Piloten Mackin. Der in Erfurt befindliche Pilot antwortete auf die Fragen nach seiner Behandlung u ...

  • Zeiss-Spezialgerät in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit

    Jena (ADN/ND). In den Jenaer Zeiss- Werken schließen sich gegenwärtig Wissenschaftler, Techniker und Facharbeiter zu Komplexbrigaden zusammen. Diese sozialistischen Arbeitsgemeinschaften, deren Bildung Walter Ulbricht auf der 4. ZK- Tagung begrüßt hatte, sollen von der Forschung und Entwicklung bis zur Abnahme der Apparate sämtliche Bereiche der Produktion einbeziehen und die Auslieferung der hochwertigen Zeiss-Geräte beschleunigen ...

  • •Vaterländischer Verdienstorden verliehen

    Berlin (ADN). Präsident Wilhelm Pieck verlieh Mittwoch vormittag in seinem Amtssitz sieben verdienten Veteranen der Arbeiterbewegung sowie Funktionären des Staatsapparats auf Vorschlag des Präsidiums des Ministerrats den Vaterländischen Verdienstorden in Silber. Die hohe Auszeichnung erhielten in ,,Anerkennung ...

  • Strauß will Niemöller abschießen

    Massive Bedrohung aller christlichen Atomkriegsgegner

    Bonn (ND). Der Bonner Kriegsminister Strauß will, wie die westliche Presse meldet, den hessischen Kirchenpräsidenten Niemöller durch ein Terrorgericht verurteilen lassen, weil er sich am vergangenen Sonntag auf einer Veranstaltung der Vereinigung für Völkerfrieden in Kassel im Zusammenhang mit den berüchtigten Sonder- und Mordkommandos der HitlerrWehrmacht im zweiten Weltkrieg gegen die Ausbildung an Atomwaffen gewandt hat ...

  • Sechsjährige geraubt

    Berlin (ND). Von einer unbekannten Frau wurde die sechsjährige Veronika Schmitz aus Niederschönhausen, Uhlandstraße 11, am 27. Januar gegen 10.45 Uhr in einem grauen Westberliner Volkswagen entführt. Bei dem Kraftfahrer soll es sich um einen Italiener handeln, der sich zur Zeit in der Westberliner Pension Fischer, W 30, Nürnberger Stra0e 24, aufhält ...

  • Robert Steigerwald _ erneut eingekerkert

    Düsseldorf (ADN)« Der ehemalige Redatiteur des KPD -' Zentralorgans „Freies. Volk", Robert Steigerwald, ist am Montagnachmittag von Beamten der Politischen Polizei an seiner Arbeitsstelle widerrechtlich verhaftet worden. Zuvor hatten Beamte der Politischen Polizei in der Wohnung Robert' Steigerwalds eine, Haussuchung vorgenommen ...

  • SCHIFFSKALENDER Steckenpferd auf großer Fahrt

    Rostock (ADN). Die drei „Steckenpferd"- Frachter „Kap Arkona", „Stubbenkammer" und „Steckenpferd" befinden sich gegenwärtig auf großer Fahrt im Mittelmeer. Die beiden 10 000-Tonner „Heinrich Heine" und „Thomas Müntzer" steuern ebenfalls Mittelmeerhäfen an. In chinesischen Häfen haben die „Frieden" und „Freundschaft!' festgemacht ...

  • Jahrgang 22 wehrt sich

    Aschaffenburg (ND/ADN)J Die überwiegende Mehrheit des Jahrganges 1922 lehnt es entschieden ab. Soldat in der atomar ausgerüsteten Bonner Armee zu werden. Das ist das Ergebnis einer Aussprache des Aschaffenburger „Main-Echos'' mit Angehörigen dieses Jahrganges, der besonders hohe Bfutopfer während $es zweiten Weltkrieges gebracht hat ...

  • ( Glückwunsch für Prof. Dr. Mauersberger

    Dresden (ND). Der Dresdner Kreuzkantor, Nationalpreisträger Professor Dr. h. c. Ru'dolf Mauersberger, begeht heute seinen 70. Geburtstag. Seit 1930 ist Professor Dr. Mauersberger evangelischer Kreuzkantor in Dresden und damit Leiter des jetzt über 750jährigen Kreuzchores. Aus diesem Anlaß übermittelte ...

  • Gewaltverbrechen aufgeklärt

    Berlin (ND). Bereits am 28. Januar gelang es der Mordkommission der Volkspolizei, das am Tage zuvor begangene Gewaltverbrechen an der achtjährigen Erika Kloß aus Berlin-Oberschöneweide, Plönzeile 18, aufzuklären. Nach intensiver Ermittlungstätigkeit wurde der dreizehnjährige Horst N. aus Köpenick, bei dem es sich vermutlich um einen psychisch kranken Jungen handelt, als Täter ermittelt und festgenommen ...

  • Schmiede der sozialistischen Zukunft

    Magdcburg (ND). Zu Ehren des XXI. Parteitages der KPdSU verpflichten sich die Belegschaftsmitglieder der Großen Schmiede des VEB „Karl Liebknecht", am 30. Januar eine. Hochleistungsschicht zu fahret/WeUerhYri" wollen "mindestens sechs Brigaden "dieser BetriebsäbteilyHg den' Kampf um den Titel „Brigade der sozialistischen Arbeit" aufnehmen,- um mitzuhelfen, daß die DDR im Pro-Kopf- Verbrauch an allen wichtigen Industrieund Konsumgütern Westdeutschland überflügelt ...

  • Schleswig-Holstein wird Atomraketenbasis Nr. 1

    Kiel (ADN). Schleswig-Holstein soll zu einem Raketenstützpunkt erster Ordnung ausgebaut werden. Von ^Flensburg im Norden bis nach Lübeck im Südosten des nördlichsten westdeutschen Landes sollen „ganze Batterien" von Raketenabschuß-, rampen aufgebaut wertlen. Diese alarmierende Mitteilung über die Verwirklichung der NATO-Pläne in Schleswig-Holstein machte der SPD-Landesvorsitzende Käber am Dienstag vor der Presse in Kiel ...

Seite 4
  • Braucht der Bezirk Erfurt keinen Nachwuchs im Sport?

    Mangelnde Unterstützung der Kinder- und Jugendsportschule widerspricht den Forderungen des ZK

    Aus dem Bezirk und der Stadt Erfurt ist eine Vielzahl sportlicher Talente hervorgegangen. Die bekanntesten von ihnen: Gisela Birkemeyer, Hanna Lüttge, Jutta Langenau, Grete Herber, Klaus Frost, Günter Winneburg, Heinz Schneider, Georg Stoltze, Werner Assmann. Viele von ihnen wandten ihrer Heimatstadt den Rücken, weil ihnen in anderen Städten und Bezirken bessere Möglichkeiten füc ...

  • Wirtschaftliches Stalingrad - Warum?

    Das wirtschaftliche Stalingrad an Rhein und Ruhr bereitet sich vor, hatte der Redner auf der Großkundgebung in Bochum gesagt. Vor 80 000 „auf den Kohle- und Energiemärkten verratenen und verkauften weißen Sklaven" wurde das gesagt, vor den Opfern „der Spekulanten und Geschäftemacher, der Finanzhyänen, die sich national-würdelos in der- Gosse ihrer Lebensgewohnheiten wälzen1* ...

  • 650 Millionen fordern Friedensvertrag

    Von unserem Sonderkorrespondenten Manfred Stuhlmann Peking. Wenn diese Zeilen In Druck gehen, wird die Regierungsdelegation der Deutschen Demokratrehen Republik schon die Heimreise antreten. In der Gemeinsamen Erklärung, die Otta Grotewohl und Tschen Ji Dienstaqabend Im Namen der Regierungen beider Staaten unterzeichnet hatten, fand all das seinen offiziellen Nlederjchlaci, was während des einwöchiaen Besuches in herzlichen Worten, die aus tiefstem Herzen komen ...

  • Dortmund und die nationalen Fragen

    Die Ereignisse um die Stationierung von Ätomraketenbasen in Dortmund haben gezeigt, daß weder die Adenauer-Regierung noch die Führung der „Opposition" ■den kämpfenden Bewohnern des Ruhrgebiets irgendwelche Unterstützung geben wollen und werden. Die Adenauer-Regierung enthüllt ihre antinationale Politik durch eine Erklärung des Kriegsministeriums ...

  • Kuhnert verbesserte deutschen Rekord

    Zum Ausklang des Sechsländerkampfes der Eisschnelläufer in Alma Ata gab es durch den Berliner Helmut Kuhnert noch einen deutschen Rekord im Mehrkampf. Er verbesserte seinen eigenen Rekord aus dem Jahre 1953, den er in Oslo mit 194,618 Punkten aufgestellt hatte, auf ausgezeichnete 190,871 Punkte und wurde mit dieser Leistung Vierter in der Gesamtwertung des Ländervergleichs unter 45 Teilnehmern ...

  • Neuer Schwung im Ost-West-Handel

    Internationale Presse begrüßt Handelsvereinbarung DDR—Großbritannien London (ADN). Die zwischen der Kammer für Außenhandel der DDR und dem Verband der britischen Industrie getroffene Handelsvereinbarung wird von der britischen Zeitung „Paily Express" in ihrem Leitartikel am Dienstag als ein Abkommen bezeichnet, das für beide Seiten von Vorteil ist ...

  • Eisenhower spricht von Entspannung

    Für Ost-West-Konferenzen / Aber keine konkreten Vorschläge

    Washington (ADN). USA - Präsident Eisenhower sprach sich am Mittwoch in allgemeinen Worten für Ost-West-Konferenzen aus, „sofern sie geeignet seien, zu. umfassenden und durchsetzbaren Abkommen über die Beendigung des kalten Krieges zu führen". Er sagte, man müsse zu einer Verminderung der internationalen Spannungen kommen und sich über so entscheidende Fragen wie die europäische Sicherheit und den Verzicht auf Gewalt bei der Regelung internationaler Streitigkeiten einigen ...

  • Generalstreik in Florenz

    Massenproteste gegen Polizeiterror / 100 Verletzte bei Überfall auf Demonstranten

    Rom (ADN/ND). Ganas Florenz wurde am Dienstag vom Generalstreik erfaßt. Nachdem die Polizei die Fabrikanlagen der Galileo-Werke gewaltsam von der streikenden Belegschaft geräumt hatte, folgten die Florentiner Werktätigen einmütig; dem gemeinsamen Aufruf des Allgemeinen Italienischen Gewerkschaftsbundes (CGIL) und des Sozialdemokratischen Gewerksdiaftsbnndes zum Generalstreik ...

  • Parte will Aufklärung

    Paris/London (ADN). Der französische Ministerpräsident Debre hat dem Bonner Botschafter in Paris, Blankenhorn, erklärt, daß die französische Regierung die jüngsten Konzentrationsbestrebungen in der Ruhrindustrie als eine Verletzung der Alliiertenabkommen über die Dekartellisierung der deutschen Industrie betrachtet ...

  • Abschied von der Volksrepublik China

    DDR-Delegation beendete ihre Reise durch Asien und Afrika

    Psking (ADN). Der Amtierende chinesische Ministerpräsident Tschen Ji gab am Mittwoch für^ Ministerpräsident Otto Grotewohl, dessen Gattin und die Mitglieder der DDR-Regierungsdelegation ein Essen. Von chinesischer Seite ware*n zugegen der stellvertretende Ministerpräsident Po I-po, der stellvertretende Außenminister Tseng Jung-schuan, der chinesische Botschafter in der DDR, Wang Kuo-tschuan, und der Vorsitzende der- Gesellschaft für Freundschaft zwischen China und der DDR, Ko Tsching-tschu ...

  • Wetterbericht

    fOr Donnerstag, den 29. Januar 1959:

    Bei schwacher Luftbewegung nach- Auflösung von Frühnebelfeldern wolkig bia heiter. Tagestemperaturen Im Flachland auf wenige Grade über Null ansteigend, nachts in klaren Gebieten leichter Frost, in den mittleren und höheren Lagen der Mittelgebirge weiterhin winterliches Wetter. Sonnenaufgang am 29. Januar 1959 7 ...

  • Barrikaden im Kongo

    LeopoldviUe (ADN). Der Terror belgischen Kolonialtruppen im Kongo hat ein weiteres Todesopfer gefordert. Mehrere hundert Einwohner von LeopoldviUe wurden von Polizei und Soldaten eingekerkert. Wie AP berichtet, errichteten die Kongolesen gegen die heranrückenden Kolonialtruppen Barrikaden und Straßensperren ...

  • Finnische Handelsdelegation nach Berlin abgereist

    Helsinki (ADN-Korr.). Zu Verhandlungen über ein neues Zahlungsabkommen sowie über den Warenverkehr zwischen Finnland und der DDR ist am Mittwoch eine finnische Handelsdelegation von Helsinki nach Berlin abgereist. Sie steht unter Leitung des Ministerialdirigenten im finnischen Außenministerium Jaakko Hallama ...

  • DEFA-Delegation am Grabe von Karl Marx

    London (ADN-Korr.). In ehrendem Gedenken an den Begründer d^s wissenschaftlichen Sozialismus, Karl Marx, legte die zur Zeit in London weilende Delegation von Regisseuren und Filmschauspielern aus der DDR am Mittwoch am Grabe von Karl Marx auf dem Highgate- Friedhof Blumensträuße nieder. Am Dienstag hatten 250 Gäste an einem Empfang teilgenommen, den die DEFA- Delegation gab ...

  • Goldmedaille für Tupolew

    Paris (ADN). Der Internationale Luftfahrtverband hat dem sowjetischen Flugzeugkonstrukteur Andrej Tupolew für seine großen Verdienste bei der Entwicklung der Luftfahrttechnik die Goldmedaille' zugesprochen. Tupolew hat mehrere Dutzend Flugzeugtypen entwickelt, darunter das bekannte Düsenpassagierflugzeug „TU 104" ...

  • Unglück in Aldermaston

    London (ADN). Durch ein Unglück in der britischen Forschungsanstalt für Atomwaffen in Aldermaston wurden mehrere Mitarbeiter einer gefährlichen radioaktiven Strahlung ausgesetzt.

Seite 5
  • 360 Milliarden Rubel für Sozialleistungen

    Wie Sie wissen, ist im Sieberijahrplan neben anderen Maßnahmen zur Hebung des Volkswohlstandes eine Erhöhung der Löhne vorgesehen. Es taucht die Frage auf: Sollen wir den Volkswohlstand nur durch direkte Lohnzuschläge und durch weitere Preissenkungen heben? Selbstverständlich werden die Partei und die Regierung den vorgezeichneten Kurs auf Lohnerhöhung und Preissenkungen konsequent befolgen ...

  • T5 Millionen Wohnungen bis 1965

    Nehmen wir eine so brennende Frage wie die Wohnraumversorgung. Das Wohnungsproblem ist eines der dringendsten sozialen Probleme der Menschheit. In den Vereinigten Staaten von Amerika leben beispielsweise, wie es in dem „Tatsachenbuch" (Fact Book) des Nationalkomitees-der Demokratischen Partei der USA ...

  • Das Wachsen des Wohlstandes des Sowjetvolkes

    Genossen! Im Siebenjahrplan wird die Aufgabe gestellt, durch einen weiteren gewaltigen Aufschwung aller Wirtschaftszweige und das vorrangige Wachstum der Schwerindustrie die ununterbrochene Erhöhung de* Lebensniveaus der Werktätigen zu sichern. Unter den gegenwärtigen Bedingungen, da In unserem Lande ...

  • Steuern werden aufgehoben

    Gegenwärtig vollzieht sich die Entwicklung der gesamten Volkswirtschaft und der Kultur der Sowjetunion In der Hauptsache auf Konto der Akkumulationen der sozialistischen Betriebe. In dem Maße wie der Siebenjahrplan erfüllt wird, wird der Umfang dieser Akkumulationen unablässig anwachsen, und sie werden letzten Endes die einzige Quelle für die erweiterte sozialistische Reproduktion und für die weitere Hebung des Lebensstandards des Volkes werden ...

Seite 6
  • I. Die großen Siege des Sowjetvolkes

    Die Entwicklung der Industrie

    Bald nach dem Siege der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution sagte W. I. Lenin bei der Begründung des Programms. unserer Partei: „Wenn wir mit den sozialistischen Umgestaltungen beginnen, müssen wir uns klar das Ziel, setzen, auf das diese Umgestaltungen letzten Endes gerichtet sind, nämlich das Ziel der Schaffung der kommunistischen Gesellschaft ...

  • Kurzester Arbeitstag und kürzeste Arbeitswoche der Welt

    Die Kommunistische Partei sah eine ihrer programmatischen Aufgaben von jeher darin, sich für die Verkürzung des Arbeitstages einzusetzen. Im Entwurf der Kontrollziffern ist für 1960 vorgesehen, den Übergang zum Siebenstundentag zum Abschluß zu bringen und für die Arbeiter der führenden Berufe im Kohlen- und Erzbergbau, die unter Tage beschäftigt sind, den Sechsstundentag einzuführen ...

  • Dreiviertel des Zuwachses durch Steigerung der Arbeitsproduktivität

    Genossen! Die Verwirklichung der Pläne zur Entwicklung der Industrie, der Landwirtschaft und des Verkehrswesens sowie die Erfüllung des Bauprogramms in den bevorstehenden sieben Jahren >sind unter der Bedingung möglich, daß der Stand der Technik bedeutend gehoben und die Produktivität der gesellschaftlichen Arbeit, die Hauptquelle für die erweiterte sozialistische Reproduktion und Akkumulation, das Fundament für die Hebung des Lebensstandards der Werktätigen, gesteigert wird ...

  • Schwäche der Bourgeoisie

    Die reaktionären Kräfte greifen zu dem alten gegen das Volk gerichteten Mittel: zum Abbau der demokratischen Ordnung, zur Einsetzung von Regierungen der" ..starken Hand". Aber die Tendenz zur offenen Diktatur der monopolistischen Bourgeoisie ist heute ebenso wie in der Periode der Errichtung der faschistischen Diktatur in Italien und Deutschland der Ausdruck nicht der Stärke, sondern der Schwäche der Bourgeoisie ...

  • IS

    treten unheilvolle Anzeichen für den Druck der Reaktion und des Faschismus auf. Eben diesen reaktionären Weg beschritt Westdeutschland, wo die Kommunistische Partei verboten ist. die demokratischen Kräfte verfolgt werden und wo den faschistischen und revanchistischen Organisationen volle Freiheit gewährt wird; Der Kurs auf eine offene Diktatur ist in Frankreich eingeschlagen worden, wo die demokratischen Rechte und Errungenschatten der yolksmassen mit Füßen getreten werden ...

  • Einheit der Arbeiterklasse bezwingt faschistische Gefahr

    Heute, da es ein mächtiges Lager des Sozialismus gibt, da die Arbeiterbewegung große Erfahrungen im Kampf gegen die Reaktion besitzt und da sich die Organisiertheit der Arbeiterklasse erhöht hat. haben die Völker größere Möglichkeiten, dem Faschismus den Weg zu versperren. Gegen den Faschismus können und müssen die breitesten Volksschichten, alle demokratischen, wahrhaft nationalen Kräfte vereinigt werden ...

  • Offene Diktatur der Imperialisten

    Heute gehen die Imperialisten, obgleich sie auch weiterhin mit den Losungen von der Gleichheit. Brüderlichkeit und Freiheit spekulieren, immer häufiger zur offenen Diktatur über. In den kapitalistischen Ländern

Seite 7
  • Die neue Moral des Sozialismus

    Die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen, auf der die bürgerliche Gesellschaft beruht, stellt die gröbste Verletzung der Sittlichkeit dar. Nicht umsonst wird die Moral der Ausbeuterklassen durch die grausame Formel charakterisiert: „Der Mensch ist dem Menschen ein Wolf." Der Sozialismus setzt eine neue Moral durch, die Moral der Zusammenarbeit und des Kollektivismus, der Freundschaft und der gegenseitigen Hilfe ...

  • Die sowjetisch-amerikanischen Beziehungen

    Zwischen unseren Ländern gab und gibt es niemals gegenseitige Territorialansprüche. Es bestehen keine Gründe für Zusammenstöße zwischen unseren Völkern, doch sind die Beziehungen zwischen der UdSSR und den USA seit langer Zeit anomal. Wir wissen, daß es unter den Politikern und Finanziers, unter den Senatoren und Zeitungsverlegern in den USA viele Personen gibt, die an der Aufrechterhaltung eben dieser Beziehungen interessiert sind ...

  • Siebenjahrplan — Ausdruck der Leninschen Nationalitätenpolitik

    Die Aufgaben zur Entwicklung der Volkswirtschaft des Landes im kommenden Siebenjahrplan machen es notwendig, die Planung der Volkswirtschaft zu verbessern. Unsere Planung muß eine weitere Spezialisierung und durchgängige Entwicklung der Wirtschaft sowohl der Republiken als auch der großen Wirtschaftsbezirke vorsehen ...

  • Der Osten verändert sein Gesicht

    Das unvergleichliche Ausmaß des Bauwesens im bevorstehenden Siebenjahrplan erfordert, daß wir der Standortverteilung der Produktivkräfte besondere Aufmerksamkeit widmen. Der XX. Parteitag hatte auf die Notwendigkeit hingewiesen, die gewaltigen Rohstoff- und Energiequellen der Ostgebiete energisch in die wirtschaftliche Nutzung einzubeziehen ...

  • Über die kommunistische Erziehung und die Volksbildung, die Entwicklung der Wissenschaft und Kultur

    Genossen! Für den Übergang zum Kommunismus ist nicht nur eine entwickelte materiell-technische" Basis, sondern auch ein hohes Niveau des Bewußtseins aller Bürger der Gesellschaft notwendig. Je höher das Bewußtsein der Millionen Massen, um so erfolgreicher werden die Pläne des kommunistischen Aufbaus erfüllt ...

  • Der kommunistische Aufbau in der UdSSR und die internationale Arbeiterbewegung

    Genossen! Für die internationale Arbeiter- und kommunistische Bewegung, tür alle demokratischen Kräfte ist unser Siebenjahrplan eine starke moralische Unterstützung in ihrem Kampf gegen die Kräfte der Reaktion und des Imperialismus. Indem das Sowjetvolk um neue Siege im Aufbau des Kommunismus kämpft, wird es seine internationale Pflicht vor der Arbeiterklasse der Welt erfüllen ...

  • Friedenskonferenz — aktuell wie je

    Vor mehr als einem Jahr hat die Sowjetregierung vorgeschlagen, eine Konferenz der Regierungschefs der Länder des Ostens und des Westens abzuhalten. Es ist die Schuld der Westmächte, daß seitdem in dieser Frage kein Fortschritt erzielt worden ist. Aber wir halten es vor den Völkern aller Länder für unsere Pflicht, die Einberufung dieser Konferenz zu erreichen, auf der So viele Hoffnungen all derer liegen, die am Frieden und an der Sicherheit der Völker interessiert sind ...

  • Erfolge der Landwirtschaft

    Unser Land hat bei der Entwicklung der sozialistischen Landwirtschaft beachtliche Erfolge erzielt. Auf dem Plenum des ZK der KPdSty das im Dezember vergangenen Jahres stattfand, wurde die- Bilanz der Entwicklung-in der-Landwirtschaft während der letz-

  • U

    Die einzig vernünftige Politik für die Großmächte kann nur folgende sein: Übergang zur friedlichen Regelung der internationalen Probleme und zur allgemeinen Abrüstung.

Seite 8
  • Grandiose Fortschritte der Wissenschaft

    Iti der Sowjetunion wurden unbegrenzte Möglichkeiten für die schäpferische Entwicklung der Wissenschaft und Technik, für neue Entdeckungen und Erfindungen Beschaffen. In den Jahren 1950 bis 1958 fanden etwa zehn Millionen Erfindungen und Rationalisierungsvorschläge in der Volkswirtschaft Anwendung, die zur Entwicklung der Technik zur Senkung der Produktionskosten und zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen von Millionen Werktätigen beitragen ...

  • Industrialisierung des Bauwesens

    Um den geplanten Umfang der Investitionsarbeiten in allen Zweigen der Volkswirtschaft ertolgreich bewältigen zu können, müssen Wir auch in Zukunft Kurs darauf nehmen, das Bauwesen zu industrialisieren und das Bauen in einen mechanisierten Fließbandprozeß des Zusammenbaus und der Montage von Gebäuden unJ Anlagen aus fabrikmäßig hergestellten Großblockbauelementcn und Einheiten zu verwandeln ...

  • Abrüstung — Kernwaffenverbot — Koexistenz

    möglich ist, Atomexplosionen an Jedem Punkt der Erde festzustellen, gibt es keinerlei Gründe dafür, die Lösung der Frage des Verbots der Erprobung von Kernwaffen hinauszuschieben. Die Völker aller Länder fordern, daß diese Versuche, die die Erdatmosphäre mit verderbenbringender Radioaktivität verseuchen, eingestellt werden ...

  • Arbeit — erstes Lebensbedürfnis

    Bei der Organisierung der ideologischen Arbeit gehen wir davon aus, daß die Erziehung im Geiste der kommunistischen Moral mit der Lösung der Aufgaben verbunden sein muß, die der Aufbau des Kommunismus stellt. Wir haben uns nicht nur theoretisch, sondern auch an Hand großer praktischer Erfahrungen jene ...

  • Stetiges Wachstum des Wohlstandes des Sowjetvolkes

    Die Sowjetunion verfügt gegenwärtig Über eine mächtige. In jeder Weise entwickelte Industrie, ein ebensolches Verkehrswesen und eine hochmechanisierte sozialistische Landwirtschaft. Der gesellschaftliche Re-chtum und das Nationaleinkommen des Landes wachsen unaufhörlich. In den Jahren der Sowjetmacht hat sich das Nationaleinkommen pro Kopf der Bevölkerung auf das löfache erhöht ...

  • davon Eisenbahn-

    transport Der Umfang der Investitionen des Staates und der Kolchosen in der Landwirtschaft wird sich auf rund 500 Milliarden Rubel belaufen und sich gegenüber dem Umfang der Investitionen in den vorangegangenen sieben Jahren fast verdoppeln. Der Plan sieht Maßnahmen zu einer grundlegenden Modernisierung, ...

  • 80

    Große Erfolge wurden auch In der Erzeugung anderer Landwirtschaftsprodukte erreicht, besonders von Zukkerrüber» und Baumwolle. 1953 wurden über 54 Millionen Tonnen Zuckerrüben geerntet oder mehr als doppelt soviel wie 1953. Die Baumwollbauern haben im vergangenen Jahr 4 400 000 Tonnen Rohbaumwolle erzeugt und an den Staat abgeliefert ...

  • Der Kampf in den kolonialen und abhängigen Ländern

    Gegenwartig erleben wir eine neue Etappe im Kampf der Völker für ihre Freiheit und Unabhängigkeit In allen kolonialen und abhängigen Ländern entwickelt sich die nationale Befreiungsbewegung. Der Kampf der Völker Lateinamerikas gegen das Joch des amerikanischen Imperialismus hat sich verstärkt. Die Völker Asiens und Afrikas sind in Bewegung geraten ...

  • Grundlagen kommunistischer Erziehung

    Unsere junge Generation ist nicht durch solch eine harte Schule des Lebens und des Kampfes gegangen wie die alte Generation. Die jungen Menschen kennen nicht die Schrecken und Nöte der vorrevolutionären Zeit, und nur aus Büchern können sie sich ein Bild ven der Ausbeutung der Werktätigen machen. Es ist ...

  • Bollwerk des Friedens

    Gewaltig sind unsere Erfolge in der Entwicklung der sozialistischen Wirtschaft und Kultur, im Kampf für folgende Angaben gekennzeichnet (In Milliarden Rubel in vergleichbaren Preisen): Eisenhuttenwesen

Seite 9
  • Antikommunismus spaltet die nationalen Kräfte

    Unser Land hat, wie auch die anderen sozialistischen Länder, die nationale Befreiungsbewegung unterstützt und wird sie auch in Zukunft unterstützen. Die Sowjetunion hat sich bisher nicht in die inneren Angelegenheiten anderer Länder eingemischt und beabsichtigt es auch nicht zu tun, aber wir müssen unsere Meinung darüber äußern, daß in einigen Ländern unter den verlogenen Losungen des „ Antikommunismus" eine Kampagne gegen die fortschrittlichen Kräfte geführt wird ...

  • IL Die Hauptaufgaben des Siebenjahrplanes für die Entwicklung der Volkswirtschaft der UdSSR

    Genossen! Das Sowjetvolk hat unter der Führung der Partei Höhen erklommen, grandiose Veränderungen auf allen Gebieten des wirtschaftlichen und gesellschaftlichpolitischen Lebens vollbracht, die unserem Land die Möglichkeit geben,' jetzt in eine neue äußerst wichtige Periode seiner Entwicklung zu treten — die Periode des umfassenden Aufbaus der kommunistischen Gesellschaft ...

  • Investitionen und Standortverteilung der Produktivkräfte

    Genossen! Die Grundlage der schnellen erweiterten sozialistischen Reproduktion sind die Investitionen in Neubauten und zur Modernisierung der Betriebe. Im bevorstehenden Siebenjahrplan beziffern sich die staatlichen Investitionen auf rund zwei Billionen Rubel. Berücksichtigt man die Investitionen aus ...

  • Mit der Praxis verbundene Wissenschaft

    Das Wichtigste bei der Umgestaltung der Hochschule äst, sie enger mit dem Leben zu verbinden, die praktische und wissenschaftlich-theoretische Ausbildung der Fachleute bedeutend zu verbessern und sie zu aktiven Erbauern des Kommunismus zu erziehen. Die Umgestaltung der Ober- und der Hochschule erfordert eine gewisse Zeit und große Arbeit ...

  • Der Auftrag an die Künstler

    In der Entwicklung und Bereicherung der Geisteskultur der sozialistischen Gesellschaft spielen Literatur und Kunst eine wichtige Rolle, die aktiv zur Formung des Menschen der kommunistischen Gesellschaft beitragen. Es gibt keine edlere und höhere Aufgabe als die, die vor unserer Kunst steht — die heroischen Taten des Volkes, das den Kommunismus aufbaut, festzuhalten ...

  • zusammen. Solidarität mit der nationalen Befreiungsbewegung

    So stand es zum Beispiel, als das ägyptische Volk und andere arabische Völker für die Befreiung vom Joch der imperialistischen Kolonialherren kämpften. Ägypten vertrieb durch Mobilisierung aller nationalen Kräfte die Kolonialherren aus dem Lande und nationalisierte die Suezkanalgesellschaft. Die nationale Befreiung Ägyptens wurde von der ganzen fortschrittlichen Menschheit begrüßt ...

Seite 10
  • III. Die entscheidende Etappe ües wirtschaftlichen Wettbewerbs des Sozialismus mit dem Kapitalismus und die gegenwärtige internationale Lage

    Genossen! Der Siebenjahrplan übt tiefen Einfluß auf die gesamte Internationale Situation aus und wird ein neuer Triumph des Marxismus-Leninismus sein. Unsere Er* folge .bei der Erfüllung des Plans werden dem Sozialismus Millionen neuer Anhänger gewinnen, werden zur Festigung der Kräfte des Friedens und ...

  • Das ganze Volk diskutierte die Kontrollziffern

    Genossen'. Die große Lebenskraft und die Unbesiegbarkeit unserer Partei bestehen in ihrer untrennbaren Verbindung mit den Massen. Die Partei hat in den vergangenen Jahren die wichtigsten Fragen des kommunistischen Auf baus systematisch vor dem gesamten Volk zur Diskussion gestellt. Nach dem November-Plenum des ZK wurden zur Vorbereitung auf den Parteitag die Thesen über die Kontrollziffern für die Entwicklung der Volkswirtschaft der UdSSR 1959 bis 1965 eingehend diskutiert ...

  • Schritt zur Wiedervereinigung Deutschlands

    Der Abschluß eines Friedensvertrages wird ein großer Schritt vorwärts auf dem Wage zur Wiedervereinigung Deutschlands sein, die durch die derzeitige internationale Spannung verhindert wird, besonders durch die Spannung in den Beziehungen zwischen den beiden deutschen Staaten. Man muß sich darüber klar sein, daß die Wiedervereinigung Deutschlands voll und ganz Sache des deutschen Volkes selbst ist ...

  • Der Siebenjahrplan und die Erfüllung der wirtschaftlichen Hauptaufgabe der UdSSR

    Durch die Erfüllung des Siebenjahrplanes wird ein entscheidender Schritt zur Verwirklichung der ökonomischen Hauptaufgabe der UdSSR getan werden — in historisch kürzester Frist die entwickeltsten kapitalistischen Länder in der Produktion pro Kopf der Bevölkerung einzuholen und zu überholen. In der ersten Etappe des Wettbewerbs mit dem Kapitalismus, die mit der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution begann, wurde die von W ...

  • Kardinalfrage — Friedensvertrag

    Die Kardinallösung der deutschen Frage ist der Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland. Durch nichts ist die Situation gerechtfertigt, daß bis zum heutigen Tage, 14 Jahre nach Kriegsende, noch kein Friedensvertrag zwischen Deutschland und den Staaten abgeschlossen worden ist, die mit ihm Krieg führten ...

  • Wir werden den Wettbewerb gewinnen

    Wie zeichnen sich die Perspektiven der wirtschaftlichen Entwicklung der zwei Weltsysteme in der nächsten Zukunft ab? W*ann die ökonomische Hauptaufgabe der UdSSR gelöst wird, hängt in erster Linie davon ab, in welchem Verhältnis sich der Produktionsstand in der UdSSR und in den USA in der Ausgangssituation gegenüberstehen ...

  • Für atomwaffenfreie Zone im pazifischen Raum

    In einer anderen Gegend der Erde - im Fernen Osten - ist die aggressive Politik der USA gegenüber der Volksrepublik China und anderen friedliebenden Staaten die Hauptursach« der Spannung. Vor kurzem beobachtete die ganze Welt besorgt, wie die amerikanischen Aggressionshandlungen zu einem riesigen

Seite 11
  • Fragen der Entwicklung der sozialistischen Landwirtschaft

    Genossen! Gewaltige Bedeutung für den kommunistischen Aufbau, für die Erhöhung des Lebensstandards des Volkes wird der neue mächtige Aufschwung der sozialistischen Landwirtschaft haben. , i Wie durch den Beschluß des Dezember-Plenums I des ZK festgelegt, wird die Hauptaufgabe der Land- § Wirtschaft im ...

  • Richtige Lösung der Deutschlandfrage dient dem Weltfrieden

    Große Bedeutung für den Frieden und die Sicherheit der Völker hat eine richtige Lösung der Deutschlandfrage. Bekanntlich hat der deutsche Imperialismus zweimal in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts Weltkriege entfesselt. Jetzt wird Westdeutschland mit Hilfe der Monopolherren der USA, Englands und anderer Mitglieder des aggressiven Nordatlantikpakts zum wichtigsten Atomwaffen- und Raketenstützpunkt der NATO ...

  • Vollmechanisierung und Automatisierung — grundlegender Wandel im Wesen der Arbeit

    - Genossen! Die Aufgaben des Siebenjahrplanes können nur erfolgreich gelöst werden durch die weitgehende Einführung der neuen Technik, die Vollmechanisierung und Automatisierung der Produktionsprozesse sowie die Spezialisierung und Kooperierung in allen Wirtschaftszweigen. Der Siebenjahrplan stellt die ...

  • Die größten Hochöfen der Welt

    In erster Linie muß über die Entwicklung der Etsenund Nichteisenmetallurgie gesprochen werden. Die Erzeugung von Roheisen soll bis 1965 auf 65 bis 70 Millionen Tonnen, die von Stahl auf 86 bis 91 Millionen Tonnen und die von Walzgut auf 65 bis 70 Millionen Tonnen gebracht werden. Die Erzeugung von NIenteisen- und seltener Metalle wird sieb auf ein Mehrfaches erhöhen ...

  • Elektro- und Dieselloks auf allen Hauptlinien

    Das schnelle Wachstum der Volkswirtschaft macht eine beträchtliche Zunahme des Frachtverkehrs notwendig. Bis 1965 wird sich der Frachtenumschlag im Eisenbahnverkehr, mit 1958 verglichen, um 39 bis 43 Prozent erhöhen. Es ist geplant, eine grundlegende technische Modernisierung der Hauptverkehrszweige, besonders des Eisenbahnverkehrs, durchzuführen, wobei die Dampflokomotive durch die wirtschaftlicheren Elektround Dieselloks ersetzt werden sollen ...

  • Fragen der Entwicklung der sozialistischen Industrie und des Verkehrswesens

    Genossen! Die Kontrollziffern sehen ein hohes Entwicklungstempo und einen großen absoluten Zuwachs der Produktion in allen Zweigen der Industrie, besonders In der Schwerindustrie, vor. | Die Industrieproduktion soll bis 1965 Im Vergleich = mit 1958 um annähernd 80 Prozent gesteigert werden, = darunter in der Gruppe „A" (Produktion von Produk- = tionsmitteln) um 85 bis 88 Prozent und in der Gruppe | „B" (Produktion von Konsumtionsgütern) um BZ bis § 65 Prozent ...

  • Die weitere Festigung des sozialistischen Weltsystems

    Genossen! Auf dem Schauplatz des internationalen Geschehens ist ein wirtschaftlicher Wettbewerb der UdSSR und der USA, ein Wettbewerb des gesamte» sozialistischen Weltsystems mit dem kapitalistischen Weltsystem, im Gange. Das Aussehen des modernen Kapitalismus Wird nicht nur von Ländern mit hohem Entwicklungsstand, sondern auch von Ländern charakterisiert, deren Produktionsniveau unvergleichlich niedriger ist ...

Seite 12
  • Von der ganzen Welt beachtet

    Genossen! der Sieben jahrplan steht im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit der gesamten Weltöffentlichkeit. Er wird sowohl von unseren Freunden als auch von unseren Gegnern erörtert und kommentiert. Die Freunde begrüßen das Programm des kommunistischen Aufbaus in der Sowjetunion auf wärmste. Alle kommunistischen und Arbeiterparteien-sind sich einig in der Einschätzung unseres Planes ...

  • Chemieproduktion auf neuer Grundlage

    Im bevorstehenden Siebenjahrplan wird der chemischen Industrie besondere Bedeutung beigemessen. Bekanntlich hat das Mai-Plenum des ZK der Partei (1958) ein umfassendes Programm für die beschleunigte Entwicklung dieses überaus wichtigen Zweiges der Schwerindustrie ausgearbeitet. Die Entwicklung der chemischen ...

  • Wirklicher Fortschritt nur durch Sozialismus

    Bekanntlich fand die erste siegreiche sozialistische Revolution in unserem Lande statt. Die Bourgeoisie aller Staaten und auch die sozialdemokratischen Führer von Kautsky bis Suchanow orakelten laut viele Jahre über die Unvermeidlichkeit des Sturzes der Sowjetmacht und der Restauration des Kapitalismus gerade wegen unserer wirtschaftlichen Rückständigkeit ...

  • 1600 neue Betriebe der Leicht- und Nahrungsmittelindustrie

    Wie in den Thesen betont wurde, wird die Holz-, Papier- und holzverarbeitende Industrie eine weitere Entwicklung erfahren. Ein hohes Niveau in der Entwicklung der Schwerindustrie und die Maßnahmen zum Aufschwung der Landwirtschaft werden es ermöglichen, die Erzeugung von Lebensmitteln und Industriewaren beträchtlich zu steigern ...

  • Hohes Tempo der Elektrifizierung

    Unsere Partei hat die Sicherung eines hohen Tempos in der Elektrifizieruhg der Volkswirtschaft stets als eine ihrer erstrangigen Aufgaben angesehen. Sie ist bekanntlich die Grundlage des gesamten technischen Fortschritts und der Erhöhung der technischen Ausstattung der Arbeitsprozesse. Wir treten jetzt in das entscheidende Stadium bei der Verwirklichung der Idee des großen Lenin von der durchgehenden Elektrifizierung des Landes ein ...

  • Neuausrüstung des Maschinenbaus

    Wenn man von den Entwicklungsperspektiven für die Hauptzweige der Industrie und der Elektrifizierung der Volkswirtschaft spricht, muß man auf den Maschinenbau eingehen, der sich wie bisher in hohem Tempo entwickeln wird Der Siebenjahrplan sieht eine beschleunigte Entwicklung aller modernen Zweige des Maschinenbaus und vor allem des gesamten Schwermaschinenbaus, des Gerätebaus, der Erzeugung von Mitteln der Automatik und der Elektronik vor ...

  • Die friedliebende Politik der UdSSR und Fragen der internationalen Beziehungen

    Der Sieben]ahrplan ist ein neuer Ausdruck der Leninschen friedliebenden Politik der Sowjetunion. Seine Verwirklichung wird eine gewaltige Rolle bei der Lösung des Grundproblems der Gegenwart, der Erhaltung des Weltfriedens, spielen. Die Bedeutung des Plans besteht erstens darin, daß er vom Geist der Friedensliebe durchdrungen ist ...

Seite
Der Plan der Hauptstadt für 1959 Siebenmeilenstiefel auch in Riesa Von unserem Berichterstatter Werner Goldstein Brüderlich verbunden Kommunismus bringt dauernden Frieden Erden 4 Kürzester Arbeitstag nnd kürzeste Arbeitswoche Kommunismus = höchster Wohlstand Internationale kommunistische Bewegung — eine große Kraft UdSSR verwirklicht Menschheitsideale UdSSR wird zum Land ohne Steuern Schwere körperliche Arbeit wird abgeschafft Freundscha nationales Gebot Als Gäste des XXI. Parteitages Sieben Jahre,
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen