25. Mai.

Ausgabe vom 20.01.1959

Seite 1
  • Strom gegen Adenauer wird stärker

    Internationale Presse bestätigt völligen Zusammenbruch der unrealistischen Bonner Konzeption

    Berlin (ND). Der sowjetische Entwurf für einen Friedensvertrag bestimmt weiterhin die internationale Diskussion über das Deutschlandproblem. Auch in einflußreichen Kreisen der westlichen Länder wird dabei immer deutlicher auf den Zusammenbruch der bisherigen unrealistischen Haltung des Westens hingewiesen und der Idee der Konföderation als erstem Schritt zur Wiedervereinigung zusehends Aufmerksamkeit geschenkt ...

  • Auslandspresse berichtet über ZK-Tagung

    Berlin (ND/ADN). Die Montagzeitungen des befreundeten und des westlichen Auslands widmen dem Referat Walter Ulbrichts vor dem Plenum des Zentralkomitees der SED beträchtlichen Raum; Neben der Pariser „Humanite" berichten auch „C o m b a t" und der rechtsstehende „Figaro" unter mehrspaltigen Überschriften über die Ausführungen des Ersten Sekretärs des ZK der SED ...

  • Bonn stellt die NaTÖ: über die Nation >

    Wenn die gleichen Kräftejetzt ihre ab> lehnende Haltung gegenüber den sowjetischen Friedensvertragsvorschlägeh damit begründen, daß mit dem Abschluß eines Friedensvertrages bis zur Wiedervereinigung. Deutschlands gewartet werden müssev so ist dies nichts als Heuchelei. Die herrschenden Kreise in Bonn haben sich ja bisher sowohl gegen einen Friedensvertrag erklärt sowie gegen Verhandlungen der beiden deutschen Staaten über ...

  • Volle Übereinstimmung

    Der Vorschlag der Regierung der UdSSR geht von den gleichen Grundsätzen aus, von denen sich auch die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik leiten läßt. ■ Die Entwicklung in der Deutschen Demokratischen Republik stimmt in vollem Umfange mit den im sowjetischen Vorschlag enthaltenen Prinzipien überein; -:Diese 'Übereinstimmung- wird ohne Zweifel' den Abschluß eines den Interessen des deutschen Volkes entsprechenden Friedensvertrages erleichtern ...

  • DDR-Besuch in Haiphong

    Haiphong (ADN-Korr.). Ein Teil der gegenwärtig in der Demokratischen Republik Vietnam weilenden Regierungsdelegation der DDR besuchte am Montag Haiphong, die größte Hafenstadt des Nordens und ein Zentrum des Aufbaus der vietnamesischen Industrie. Der Besuch wurde zu einer Demonstration der sozialistischen Freundschaft und Zusammenarbeit ...

  • Schritt zur Entspannung

    Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik wertet den Vorschlag der Sowjetunion, den Friedensvertrag ohne weiteren Verzug mit den beiden deutschen Staaten und — sofern sie bis dahin geschaffen ist — auch mit einer deutschen Konföderation abzuschließen, als einen bedeutenden Schritt zur internationalen Entspannung und zur Überwindung des unheilvollen kalten Krieges ...

  • Friedensvertrag bändigt westdeutsche Atomkrieger

    Die Gefährlichkeit des mit der Atomaufrüstung Westdeutschlands eingeschlagenen Weges unterstreicht die Dringlichkeit, mit der Vorbereitung des Friedensvertrages mit Deutschland sofort zu beginnen und innerhalb zwei Monaten eine Friedenskonferenz durchzuführen. | Nur wenn es gelingt, die Revanche- | Politiker und Militaristen in West- | deutschland zu bändigen und ganz = ...

  • Friedensvertrag— Garant für starkes friedliches Deutschland

    DDR-Antwortnote an UdSSR in Berlin überreicht Prinzipielles Einverständnis mit sowjetischen Vorschlägen Friedenskonferenz innerhalb zwei Monaten durchführen Hauptaufgabe: Bändigung der westdeutschen Militaristen

    Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik beehrt sich, der Regierung der UdSSR folgendes mitzuteilen: Die Regierung' der Deutschen Demokratischen Republik hat den Vorschlag der Regierung der UdSSR vom 10. Januar 1959 auf Einberufung einer Friedenskonferenz zur Ausarbeitung und Unterzeichnung des Friedensvertrages mit Deutschland sowie' den dem Vorschlag beigefügten Entwurf eines Friedensvertrages eingehend geprüft ...

  • DER NEUE ARBEITSSTIL

    Durch den neuen Arbeitsstil müssen sich alle Mitglieder der Partei, gleich auf ' welchem Posten sie stehen, enger mit den Volksmassen verbinden, sorgfältiger die Vorschläge und Kritik der Volksmassen auswerten und durch die zeitweise Teilnahme der Funktionäre an der Produktionsarbeit oder im Nationalen Aufbauwerk ein enges Vertrauensverhältnis zu den Werktätigen schaffen ...

  • Dortmund protestiert gegen Raketenbasen

    Dortmund (ADN/ND). Auf Druck der außergewöhnlich großen Erregung in der Dortmunder Bevölkerung über die beabsichtigte Stationierung eines britischen Atomwaffenregiments auf dem Flugplatz in Dortmund-Brackel sah sich der Rat der Stadt am Wochenende veranlaßt, eine Sondersitzung einzuberufen und einmütig gegen die Errichtung der Raketenabschußbasis zu protestieren ...

  • MIT DEN MASSEN .

    Die Erfüllung der großen Aufgabe bis 1965 steht in unmittelbarem Zusammenhang mit der Selbsterziehung und Erziehung der Menschen zu bewußten Sozialisten und mit der Änderung des Arbeitsstils, der- Gestaltung richtiger Beziehungen zwischen der Partei, der Staatsmacht und den Volksmassen; Das Wichtigste ist die Entwicklung des Gemeinschaftsgeistes ...

  • AUFGABEN IN DER INDUSTRIE

    Bei der sozialistischen Entwicklung in der Industrie müssen wir uns konzentrieren auf # die Erreichung des wissenschaftlichtechnischen Höchststandes in Forschung und Produktion; O die Steigerung der Arbeitsproduktivität durch Anwendung der fortgeschrittensten Bekenntnisse der Wissenschaft und Technik ...

  • ZUKUNFT DER WISSENSCHAFT

    Bei der Ausarbeitung der konkreten Perspektiven der Wissenschaft im Sozialismus ist das Wichtigste die Initiative der Intelligenz selbst. Die Partei muß vom Standpunkt des Gemeinsamen, der richtigen Orientierung und Koordinierung mithelfen,. Die bürgerlichen Wissenschaftler haben sich überzeugen können, daß sie die Möglichkeiten freier, schöpferischer Tätigkeit haben; das einzige, was nicht erlaubt ist, ist die Propaganda im Sinne des deutschen Imperialismus ...

  • ENTWICKLUNG DES DORFES

    Das Wichtigste ist, die fortschrittlichsten Erfahrungen der LPG allen Genossenschaftsbauern und Einzelbauern zu vermitteln, für jede LPG einen realen Perspektivplan auszuarbeiten und die Perspektivpläne der Dörfer und Kreise mit den Bauern und der ganzen Bevölkerung zu beraten. Die Arbeit der MTS, die ...

  • AUFGABEN IM SCHULWESEN

    Die 'äilseftige Entwicklung sozialistischer jAenschen in unserer Schule soll erfolgen "dürchr did^- -Vermittlung' einer hohen, praxisverbundenen Allgemeinbildung, durÖi die Vermittlünl der Grundlagen der tnodernen Wissenschaft und Technik, die Vorbereitung der jungen Menschen auf die produktive Arbeit und die Erziehung zur Liebe zur körperlichen Arbeit ...

  • SOZIALISTISCHE UMWÄLZUNG

    Es geht nicht einfach um den sozialistischen Aufbau, sondern um die sozialistische Umwälzung. Das heißt:- # Entwicklung der volksdemokratischen Staatsmacht; # stürmisches Wachstum der Produktivkräfte durch die Meisterung der modernsten Wissenschaft und Technik und die Entwicklung der sozialistischen ...

  • BASIS DER FRIEDENSPOLITIK

    Die sozialistische Umgestaltung in der DDR schafft die Bedingungen für eine erfolgreiche Friedenspolitik. Wir wissen, daß wir mit unserer Arbeit nicht nur unsere Republik stärker machen, sondern auch dazu beitragen, das sozialistische Friedensfeuer weit leuchten zu lassen und es so heiß zu halten, daß jeder, der es löschen will, sich nicht, nur die Finger verbrennt ...

  • SOZIALISTISCHE KULTUR

    Entscheidend ist, daß auf allen Gebieten der Literatur und Kunst die Linie der Partei für die Entwicklung einer großen sozialistischen Nationalkultur zur führenden Linie gemacht wird. Die sozialistische deutsche Nationalkultur ist allseitig, weit und vielgestaltig. Sie bezieht den ganzen Schatz unseres nationalen humanistischen Erbes der Menschheit ein und entwickelt ihn weiter ...

  • Obersteiger Georg Alexa

    eines Friedensvertrages mit Deutschland, den die Regierung der Sowjetunion vorgeschlagen hat, freudig unterstützt. Die Westmächte sollen sich aber genau merken: Wir woHen einen Friedensvertrag ohne Faschisten und Militaristen. Diese müssen aus Westdeutschland verschwinden." Foto: Zentralbild (2. v. I ...

Seite 2
  • Dortmund kämpft gegen Raketenbasis

    500 000 Einwohner vom Untergang bedroht l Empörung und einmütiger Protest

    Dortmund (ND/ADN). Die in Dortmund ' erscheinende Zeitung »Westdeutsches Tageblatt" schreibt am Wochenende zur Erregung der Bevölkerung über die von der Bonner Regierung und dem NATO.-Oberkommando beschlossene Err richtung einer Atomraketenbasis im Stadtgebiet von Dortmund: „Eine Welle der Empörung läuft durch die Bevölkerung, weil britische Soldaten des 47, Raketenregiments mit Atomwaffen in dichtbesiedelte Gebiete verlegt werden sollen ...

  • Alarmsignal

    Die- Antwort des deutschen Imperialismus auf den sowjetischen Friedensvertragsentwurf liegt auf dem Tisch. So sieht sie aus: Grewe, Bonns Botschafter in Washington, bezeichnet als „Wiedervereinigung" die Organisierung eines faschistischen Putsches gegen die DDR. Strauß, Bonner Reichskriegsminister, sieht den einzigen Feind „im Osten", wie er im Rhein-Ruhr- Klub vor Hitler-Generalen und Nazioffizieren der Bonner NATO-Armee soeben sagte ...

  • Friedensvertrag — Garant für starkes friedlichesDeutsch land

    (Fortsetzung von Seite 1) Frieden, indem er die Vorbereitung für Angriffskriege verhindert, keine,Bindung Deutschlands an aggressive Kriegsblocks zuläßt und auch , die Vertragspartner Deutsehlands zur Achtung dieser Bedingungen verpflichtet. Der Friedensvertrag gibt Deutschland seine volle und uneingeschränkte Souveränität ...

  • Was weiß Exminister Storch?

    Zechenbarone verdienen an Feierschichten / USA-Kohle ein großes Geschäft / Warum schweigt die IG Bergbau?

    Von unserem Bonner Korrespondenten Harn Czepuck Bonn. „Die Bergbau-Unternehmer verdienen doch an den Feierschichten. Ich kann darüber einiges auspacken. Ich weiß nur nicht, warum der Hauptvorstand der IG Bergbau nicht ausspricht, was er weiß." Diese sensationell anmutenden Ankündigungen machte dieser ...

  • Mit Adenauer in den Kessel ?

    Nachdem in den vergangenen Tagen unter dem Druck der sowjetischen Vorschläge für einen' Friedensvertrag die von Adenauer angestrebte gemeinsame Außenpolititk von Regierung und Opposition zu platzen begann und sich besonders in der SPD starke Stimmen der Kritik an der Adenauer-Politik erhoben*- bemühten sich am Wochenende einige SPD-Führer abermals, auf die Linie der ...

  • Strauß hetzt und provoziert

    Kriegsminister gegen Wiedervereinigung / SPD ohne eigene Konzeption

    Bonn (ND). Kriegsminister Strauß hat in dem von ihm herausgegebenen CSU- Organ „Bayern-Kurier" ebenso wie in einem Interview mit der Zeitung „Welt am Sonntag" wütende Attacken gegen die Sowjetunion, gegen einen Friedensvertrag und-gegen die Wiedervereinigung Deutschlands geritten. Den im Friedensvertrag vorgesehenen Abzug der Besatzungstruppen und eine "Wiedervereinigung Deutschlands auf demokratischer Grundlage bezeichnet er als „Demonstration unbändigen Versklävungsdranges" ...

  • Vom Atomtod isoliert

    „Deutschland darf nicht isoliert werden", rief USA-Außenminister John Foster Dulles in der vorigen Woche, als er auf einer Pressekonferenz den sowjeti^ sehen Entwurf für einen Friedensvertrag mit Deutschland, die Ziele der Sowjetunion in boshafter Weise entstellend, in Bausch und Bogen ablehnte. Es nimmt nicht wunder, daß sich Adenauer und seine Parteigänger mit Freudengeheul auf diesen zugespielten Brocken stürzten: Deutschland darf nicht isoliert werden, tönte es unisono aus Bonn ...

  • Diese Vorschläge gefallen mir

    Gelsenkirchen (ND-Korr.). Der Hüttenarbeiter und Funktionär der IG Metall in Gelsenkirchen, Willi D u d a, erklärte unserem Korrespondenten: Man spricht bei uns im Werk davon« daß im März 600 Mann entlassen werden sollen. Dahin hat die Politik der Montanunion uns gebracht. Wir Hüttenarbeiter, wären froh, wenn in einem Friedensvertrag alle politischen Handelsschranken und Embargobestimmungen abgebaut würden ...

  • DDR einziger Ausweg aus der Not

    Landarbeiter sind in Westdeutschland Freiwild der Großbauern

    Hajenow (ADN). Der Strom von Übersiedlern und Rückkehrern aus der Westzone in die DDR reißt nicht ab. Ständig wechseln im 'Aufnahmeheim Pritzier im Kreis Hagenow die Insassen. Zu den Neuen gehören auch der 34jährige Land-, arbeiter Max M u n d t aus Schleswig- Holstein mit seiner Frau und einer kleinen Tochter ...

  • Deutschland ohne Atomwaffen!

    Das ist eine Festlegung des sowjetischen Entwurfs für einen. Friedensvertrag mit Deutschland. Es heißt im Artikel 28: „Deutschland darf nicht besitzen, produzieren, erwerben oder experimentell erproben: • a) jegliche Arten von Kernwaffen und andere Mittel der Massenvernichtung einschließlich der biologischen und der chemischen; b) jegliche Arten von Raketen und gelenkten Geschossen sowie Apparate und Vorrichtungen, die zu ihrem Abschuß oder ihrer Lenkung dienen ...

  • Es sind unsere Forderungen

    Alle Schichten stimmen Sowjetischem Vorschlag zu

    München (ND). „Unsere Zeitungen schreiben viel von russischen Forderungen", erklärt der Münchner Metallarbeiter Albert H. aus der Leopoldstraße unserem Sonderkorrespondenten in einem Gespräch über den sowjetischen Friedensvertragsvorschlag. „Ich habe in dem Vorschlag keine einzige russische Forderung gefunden ...

  • Ravensbrüok-Komitee konstituiert

    Berlin (ND). Am Montagvormittag konstituierte sich im Haus des Nationalrats der Nationalen Front in Berlin das „Komitee für die Einweihung der Mahnvmd Gedenkstätte Ravensbrück". Zur Vorsitzenden des Komitees, dem zahlreiche antifaschistische Widerstandskämpfer und Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens der DDR angehören, wurde Rosa T h ä 1 - mann, die Witwe des unvergeßlichen deutschen Arbeiterführers Ernst Thälmann, gewählt ...

  • 182000 Feierschichten

    Bochum (ND/DS). In der vergangenen Woche mußte die Hälfte aller fördernden Schachtanlagen im Ruhrbergbau, insgesamt 60 Schachtanla^gen, Feierschichten einlegen. Für 182 351 Bergleute bedeutete das eine erhebliche Lohneinbuße. Die IG Bergbau schätzt 3,8 Millionen D-Mark. Neue Feierschichten wurden für diese Woche bereits angekündigt ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM:k Hermann Axen, Chefredakteur; Georg Hansen, Dr. Günter Kertzscher, stellv. Chefredakteure; Eberhard Heinrich, Redaktionssekretär; Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Willi Köhler, Karl-Ernst Reuter, Ingo Seäpt

Seite 3
  • I. Die interplanetarische Rakete — ein internationaler Sieg der Sowjetunion

    Die zentrale Frage, die das Denken des deutschen Volkes bewegt, ist die Frage nach der Perspektive, nach der Zukunft Deutschlands, nach der Entwicklung des Kräfteverhältnisses in der Welt, nach der Frage: Bleibt es beim Frieden oder geht es zum neuen Krieg? Zu Beginn dieses Jahres entsandte die Sowjetunion den ersten von Menschenhand geschaffenen Planeten in das Weltall ...

  • Probleme der sozialistischen Umgestaltung

    Aber es geht nicht.einfach um Aufbau, wie früher manche gemeint haben. Es geht um die sozialistische Entwicklung und Umgestaltung auf allen Gebieten. Sozialismus ist nicht einfach Aufbau neuer Betriebe oder Wohnhäuser, son- Partei, der Staatsmacht und den Volksmassen. Der Fortschritt besteht darin, daß alle Parteien und Organisationen der Nationalen Front gemeinsam im Sinne der Beschlüsse des V ...

  • II. Die sozialistische Entwicklung in der Deutschen Demokratischen Republik nach dem V. Parteitag

    In den Beschlüssen des V. Parteitages steht der Kampf um die Lösung der nationalen Frage des deutschen Volkes, d. h. die Überwindung des deutschen Militarismus und Imperialismus und die Neugeburt Deutschlands als friedliebender, demokratischer Staat in Verbindung mit der sozialistischen Entwicklung und Umgestaltung in der DDR ...

  • genz zur sozialistischen Intelligenz ent-

    wickelt. Die Entwicklung hat gezeigt, welch großen Schaden die Partei durch die Schirdewan-Gruppe erlitten hat. Die Grundfrage war, daß die Schirdewan-Gruppe eine falsche Einschätzung der Lage und der Perspektive hatte, die Unterminierungsarbeit des Gegners unterschätzte und zur Kraft des Volkes wenig Vertrauen hatte ...

  • Die sozialistische Entwicklung in der Industrie

    um die ökonomische Hauptaufgabe bis 1961 zu lösen, muß die Industrieproduktion im Jahre 1959 um 11,1 Prozent erhöht werden. Die Arbeitsproduktivität soll um 9,6 Prozent steigen, und die Senkung der Selbstkosten der Produktion 4,1 Prozent betragen. Die Größe der Aufgabe ist daraus,zu erkennen, daß die Investitionen 14,7 Milliarden DM betragen, das sind 20 Prozent mehr als 1958 ...

  • Gegen formal-administrative Anordnungen und sektiererische Überspitzungen

    Manche Funktionäre jedoch verstanden nicht, die richtige Methode anzuwenden, um die schöpferische Arbeit der Werktätigen zu unterstützen und zu fördern. Es gibt konservative Funktionäre, die auf Grund der Beschlüsse des V. Parteitages über die Steigerung der' Produktion und die sozialistische Umgestaltung formaladministrative Anweisungen gaben ...

  • Der Weg zur Erhöhung der materiellen und kulturellen Lebensbedingungen des Volkes

    Aus dem Referat des Genossen Walter Ulbricht auf der 4. Tagung des Zentralkomitees

    Die 4. Tagung des Zentralkomitees beschäftigt sich mit den Erfahrungen bei der Durchführung der Beschlüsse des V. Parteitages und mit der Weiterführung des Kampfes um die Lösung der nationalen Frage des deutschen Volkes durch den Abschluß eines Friedensvertrages, die Bändigung des deutschen Militarismus und die Herstellung der Einheit Deutschlands als friedliebender, demokratischer Btaat ...

Seite 4
  • Sozialistisch arbeiten, lernen und leben

    In diesen Tagen haben nun die Bitterfelder Jungarbeiter ein neues Blatt im Buch der guten Taten aufgeschlagen. Die Mitglieder der Jugendbrigade „Mamai" fordern ihre Kollegen der Jugendbrigade „Einheit" zum Wettbewerb um den Titel „Brigade der sozialistischen Arbeit" auf. Das Neue dieses Wettbewerbs besteht darin, daß die Jungarbeiter nicht nur sozialistisch arbeiten, sondern auch sozialistisch lernen und sozialistisch leben wollen ...

  • Zur Schaffung und Entwicklung der halbstaatlichen Betriebe

    Was die Weiterentwicklung der halbstaatlichen Betriebe betrifft, so wünschen wir, daß die örtlichen Staatsorgane die Entwicklung und Auslastung dieser Betriebe in ihren Perspektivplänen festlegen; Dem Zentralkomitee sind „Thesen für die weitere Arbeit bei der Bildung halbstaatlicher Betriebe" vorgelegt worden; Dieser Entwurf steht im Präsidium der Nationalen Front des demokratischen Deutschland zur Beratung ...

  • Zur Entwicklung von Produktionsgenossenschaften des Handwerks

    Was die Fragen der Produktionsgenossenschaften des Handwerks betrifft, so haben wir ein besonderes Interesse an der Produktionssteigerung, damij; die Bevölkerung noch besser mit Konsumgütern versorgt wird. Die Bildung von Produktionsgenossenschaften des Handwerks soll noch mehr vom Standpunkt der volkswirtschaftlichen Notwendigkeit gefördert werden und im Interesse der unmittelbaren Verbesserung der Versorgung der Bevölkerung ...

  • Die Verbesserung der Arbeit der VVB und die Ausarbeitung der Ökonomik der Industriezweige

    Eme der vordringlichsten Aufgaben besteht darin, den wissenschaftlich-technischen Fortschritt zu planen und zu organisieren. Das Programm für die Chemische Industrie, das auf der Konferenz in Leuna begründet wurde, ist ein Beispiel, wie die kollektive Arbeit im Interesse des wissenschaftlich-technischen Fortschritts entwickelt werden muß ...

  • Zur Änderung der Arbeitsweise r/on Wirtschaftsfunktionären

    Das beschleunigte Wachsen des sozialistischen Bewußtseins in der Arbeiterklasse wird viele Werkleiter zwingen, ihre Leitungsmethoden zu überprüfen und sie schneller mit der neuen Lage in Einklang zu bringen. Die Erfüllung des Planes der nächsten sieben Jahre bedeu-: tet in der Industrie eine sozialistische Entwicklung und Umgestaltung ...

  • Zum Einzelhandel

    Was die Fragen des Einzelhandels betrifft, so lehrt die Erfahrung, daß die Hauptform der Einbeziehung der privaten Einzelhändler in den sozialistischen Aufbau der Kommissionsvertrag ist. Ich möchte ausdrücklich betonen, daß wir uns in bezug auf die Einzelhändler nicht beeilen sollen, da wir alle Kräfte zunächst auf die Produktionsfragen konzentrieren ...

  • Die sozialistische Umwandlung der privatkapitalistischen Betriebe,-die Bildung von Produktionsgenossenschaften des Handwerks und die Entwicklung der privaten Handelsbetriebe

    Die volle und richtige Ausnutzung der Produktionsmöglichkeiten der halbstaatlichen Betriebe, der Produktionsgenossenschaften des Handwerks, der Einzelhandwerker und der^ privatkapitalistischen Betriebe hat große Bedeutung für d'e Erhöhung der Lebenshaltung der Bevölkerung. Deshalb sollen die Räte der Kreise der Förderung dieser Zweige der Wirtschaft besondere Aufmerksamkeit gewähren ...

  • Mit allen Bauern die Entwicklung des Dorfes beraten

    Der V. Parteitag hat auch die Perspektive der Landwirtschaft bis 1965 festgelegt. Nachdem bereits 45 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche zum sozialistischen Sektor der Landwirtschaft gehören, ist das Wichtigste, die fortschrittlichsten Erfahrungen der landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften ...

Seite 5
  • (Fortsetzung von Seite 4)

    kammer für Landwirtschaftsfrageh zugestellt werden. Auch bei der Behandlung der Umwandlung der Landwirtschaft möchte ich mich auf einige neue Erscheinungen beschränken. Im Dorf vollzieht sich mit dem sozialistischen Aufbau der Landwirtschaft eine Umwälzung, die alle Gebiete des Lebens einbezieht. Der ...

  • 'Zu Fragen der sozialistischen Bewußtseinsbildung in der Intelligenz

    Auf dem V. Parteitag der SED wurde der sozialistischen Umwälzung auf dem Gebiet der Ideologie und der Kultur große Bedeutung beigemessen, um die Entwicklung des sozialistischen Bewußt-^ seins der Arbeiterklasse "und aller anderen Werktätigen zu fördern und zu beschleunigen. Sowohl bei der Behandlung ...

  • Welches sind die unmittelbaren Aufgaben?

    Die großen Aufgaben* die der Landwirtschaftsplan für die nächsten sieben Jahre stellt, erfordern größere Kenntnisse aller Genossen und Mitarbeiter des Partei- und Staatsapparates, die in der Landwirtschaft tätig sind. Deshalb schlagen wir vor: 1 Mit allen Mitarbeitern des Partei- -*-• und Staatsapparates, ...

Seite 6
  • Erfahrungen bei der Entwicklung des neuen Arbeitsstils

    Die Entwicklung des neuen Arbeitsstils zeigt sich in der systematischen und kollektiven Arbeit der leitenden Organe der Partei, der besseren Koordinierung der Arbeit lind Überwindung des Ressortgeistes und der genauen Kontrolle der Durchführung der Beschlüsse. Im Zusammenhang mit der größeren Eigenverantwortung der Bezirke, Kreise und Betriebe werden in manchen Organisationen die zentralen Beschlüsse oft nicht gründlich durchgearbeitet ...

  • Die Kulturschaffenden haben begonnen, zu einer neuen Arbeitsweise überzugehen

    Die hervorstechende Tatsache in der Entwicklung seit dem Parteitag ist die wesentlich gesteigerte und vielseitigere Teilnahme aller Kreise der Kunst- und Kulturschaffenden an unserem gesellschaftlichen Leben und an der Entwicklung einer sozialistischen Nationalkultur. In welchen wichtigsten neuen Erscheinungen ...

  • III. Der neue Arbeitsstil

    Die Delegierten des V. Parteitages waren sich darüber einig, daß die Durchführung des großen Planes der nächsten sieben Jahre nur möglich ist bei einer festen Einheit von Partei, Volksmassen und Staatsmacht. Die Entwicklung des neuen Arbeitsstils ist deshalb von entscheidender Bedeutung. Durch die Entwicklung ...

  • Gute Beispiele der zeitweisen körperlichen- Arbeit

    Was die Verbesserung des Arbeitsstils in der Partei betrifft, so gibt es viele gute Beispiele. Es gibt in allen Bezirken gute Beispiele der Arbeit der leitenden Funktionäre an der Basis und der Teilnahme an der körperlichen Arbeit. Die Kreisleitung Brand-Erbisdorf entwickelt folgende Methode: .Das Büro der Kreisleitung ist in' den letzten Monaten dazu übergegangen, Bürositzungen — verbunden mit körperlichen Einsätzen — in bestimmten Orten durchzuführen ...

  • Die Rolle der Lehrer

    Die Lehrer der Allgemeinbildenden Schulen haben im letzten Jahr mit der Einführung des polytechnischen Unterrichts eine reradezu grandiose Aufgabe begonnen. Die ganze Bevölkerung ist ihnen dankbar, daß sie mutig und überlegt diese komplizierte Aufgabe in Angriff, genommen haben. Wir sind der Meinung, daß es der Lehrer verdient hat und verdient, daß er eine bedeutendere Rolle spielt, daß er größere Unterstützung erhält und ihm mehr Achtung entgegengebracht wird ...

Seite 7
  • Zur Arbeit mit den Kadern

    Zu Beginn der Durchführung des Siebenjahrplanes ist es notwendig, in der Partei und in der Staatlichen Plankommission, einen umfassenden Plan der Kaderentwicklung und Heranbildung des Nachwuchses auszuarbeiten. Die vordringlichste Aufgabe ist die Qualifizierung der Kader der Partei und des Staatsapparates auf Grund der Beschlüsse des V ...

  • Tempo

    Humphrey und Stevenson üb«r die Erfolge der UdSSR Cür die USA ist der sowjetische Sieben- ' jahrplan zu einer wirtschaftlichen Herausforderung geworden. Diese Auffassung xsetzt sich in weiterschauenden Kreisen der amerikanischen Öffentlichkeit immer stärker durch. Zu dieser Einschätzung gelangten auch iwei bedegtende Führer der Demokratischen Partei der USA, die b~i den jüngsten Kongreßwahlen einen überzeugenden Erfolg für sich buchen konnte ...

  • Erfahrungen der Jugendarbeit

    Die Kompaßbewegung >der FDJ hat gute Erfolge gebracht. Eine neue Qualität in der Teilnahme der Jugend am Aufbau des Sozialismus ist zu erkennen in der Arbeit in den Jugendobjekten, wie Rostocker Hafen, Magdeburger Wische und Friedländer Wiesen. Dort wurde der Jugend die Aufgabe gestellt, körperlich zu arbeiten, aber zugleich aktiv an der sor zialistischen Umgestaltung, besonders der Landwirtschaft, mitzuhelfen ...

  • (Torisetzung von Seite 6) e

    daß alle Mitarbeiter des Staatsapparates die Bedeutung der körperlichen Arbeit für ihre eigene politische Qualifikation für die engere Verbindung des Staatsapparates rm't den Werktätigen und damit für die Verbesserung • der staatlichen Leitungstätigkeit begreifen. Die zeitweise praktische Arbeit ah der Basis Ist ein wichtiges Mittel, damit die Mitarbeiter des Staatsapparates eng mit dem Leben verbunden sind ...

  • Das ganze Volk schreitet zum Sozialismus

    Die Beratungen des Zentralkomitees widerspiegeln das Neue, das sich in der Entwicklung seit dem V. Parteitag zeigte. Das Neue wurde hier hervorgehoben, damit es als Beispiel für alle dient. Der Leitspruch „Plane mit — arbeite mit — regiere mit" wird immer mehr lebendiger Inhalt der täglichen Arbeit. Jeder Bürger der DDR ist interessiert am sozialistischen Aufbau, denn mit jedem Schritt vorwärts wird sein eigenes Leben besser und kulturvoller ...

  • Im Nationalen Presseclub

    Über seine in den USA gewonnenen Eindrücke äußerte sich Mikojan am Montag in Washington während eines Essens, das der Nationale Presseclub der Vereinigten Staaten zu Ehren des sowjetischen Staatsmannes gab. Mikojan bezeichnete seine Gespräche mit führenden USA- Politikern als nützlich, fügte aber hinzu, in konkreten Fragen habe es sich erwiesen, daß die USA-Regierung gegenwärtig nicht zu einer Änderung ihrer Politik bereit ist ...

  • Bulgarien vor neuen großen Aufgaben

    ZK veröffentlicht Änderungen in der Staats- und Wirtschaftsleitung

    Sofia (ADN-Korr.). Thesen über die Beschleunigung der Entwicklung -der. Volkswirtschaft, über die Verbesserung des materiellen und kulturellen Niveaus der Werktätigen und über einen Umbau der Leitung des Staates und der Volkswirtschaft gab der Erste Sekretär des ZK der Bulgarischen Kommunistischen Partei, Todor Shiwkow, auf einer erweiterten Plenartagung des ZK der BKP bekannt, die vom IS ...

  • Gute Beziehungen zu allen Deutschen

    Mikojan betonte, daß die Sowjetunion keine Feindschaft gegen Deutschland und das deutsche Volk hegt. Wir schätzen und achten die Deutschen als ein hochbegabtes Kulturvolk, sagte' er. Wir unterhalten gute Beziehungen mit der Deutschen Demokratischen Republik und sind für gute Beziehungen auch mit Westdeutschland ...

  • MiKojan: Washington hat keine konstruktiven Gegenvorschläge

    Washington (ADN). Die Überprüfung Ihrer negativen Haltung zu den sowjetischen Berlinvorschlägen forderte der Erste stellvertretende sowjetische Ministerpräsident Anastas Mikojan am Sonntagabend in einem Fernsehinterview in Washington von der USA-Regierung. „Die Westmächte wollen die Besetzung Berlins auf unbestimmte Zeit fortsetzen, während wir für uns keine Vorteile in, Berlin anstreben''^ erklärte der sowjetische Staatsmann ...

  • Eisenhower legt Kriegsbudget veve

    60 Prozent für Rüstung / Raketenwaffenprogramm an erster Stelle

    Washington (ADN). USA-Präsident Eissnhower unterbreitete am Montag dem amerikanischen Kongreß das neue Budget für das am 1. Juli 1959 beginnende Finanzjahr. Es sieht Ausgaben in Höhe von 77 Milliarden Dollar vor. Die Ausgaben' für militärische Zwecke sind von 40,8 Milliarden Dollar im vorigen Jahr auf 45,8 Milliarden Dollar erhöht worden und verschlingen damit fast 60 Prozent der Gesamtausgaben ...

  • Nenni bricht Aktionseinheit

    Neapel/Rom (ADNkMit der Wahl des neuen Zentralkomitees und der Abstimmung über die von den drei Gruppen innerhalb der Partei vorgelegten Programme 'für die zukünftige Politik der Partei ging am Sonntag der 33. Parteitag der Sozialistischen Partei Italiens in Neapel zu Ende. Das vom Sekretär der Partei, Pietro Nenni, eingebrachte Programm erhielt die Zustimmung von 58,3 Prozent der Delegierten ...

  • Parteiburos besetzt

    Um die Kampfentschlossenheit der Arbeiterklasse zu lähmen, führte die argentinische Polizei am Sonntagabend einen heimtückischen Schlag gegen die Kommunistische Partei. In Buenos Aires drangen Polizisten in das Gebäude der Parteiführung und in die Redaktion des Parteiorgans „La Hora" ein und erklärten beide für geschlossen ...

  • Friedensvertrag bändigt Revanchisten

    Unter den Gründen für die Notwendigkeit des baldigen Abschlusses eines Friedensvertrages mit. Deutschland nannte Mikoj3jv<üet>in,,Westdeutschland erhobenen Revancheforderungen gegenüber Polen und der CSR,,:die.durch, einen Friedensvertrag unterbunden werden müssen. Mikojan ging in diesem Zusammenhang auf die Gespräche ein, die er im vergangenen Jahr während seines Besuches in Bonn mit Adenauer führte ...

  • Massengiftmord nr sü d vi etn amesischemKZ

    - Hanoi (ADN/ND). Mehr als tausend Häftlinge eines Konzentrationslagers in Phu Hoa in Südvietnam sind, wie erst jetzt bekannt wird, auf grauenhafte Weise umgebracht worden. Anfang Dezember 1958 wurde allen Lagerinsassen vergiftete Nahrung gereicht.. Das führte zu einer gefährlichen Erkrankung sämtlicher 6000 Häftlinge ...

  • Feste Streikfront in Argen tinieri

    iWirtsdiafts- und Verkehrsleben lahmgelegt / Terror gegen KP

    Buenos Aires (ADN/ND). Der Aufruf der argentinischen Gewerkschaften zum Generalstreik ist von der werktätigen Bevölkerung fast hundertprozentig trotz Verbots und Drohungen der Regierung Frondizi befolgt worden. Das Wirtschafts- und Verkehrsleben in Buenos Aires und den industriellen Provinzen ist am Montag zum Erliegen gekommen ...

  • Afrikas Arbeiter einen sich

    Conakry/Paris (ADN). Der Kongreß des Allgemeinen Verbarides der Werktätigen Schwarz-Afrikas (UGTAN) hat in der guinesischen Hauptstadt Conakry beschlossen, einen „Gewerkschaftsbund des Schwarzen Afrikas'* zu bilden. In einem Aktionsprogramm, das von den 318 Delegierten aus allen französischsprachigen ...

  • s-

    Frondizi von Hunderten Menschen ausgepfiffen und mit Steinen beworfen worden. Politische Beobachter in der argentinischen Hauptstadt erklären das außergewöhnlich brutale Vorgehen der argentinischen Behörden gegen die Streikenden mit dem Wunsch Frondizis, in Washington für sich Stimmung zu machen. Er1 wolle, so wird erklärt, den, amerikanischen Monopolen beweisen, daß in Argentinien ein „günstiges Anlageklima für amerikanisches Kapital" existiert ...

  • China fördert mehr Kohle als Großbritannien

    .Peking (ADN-Korr.). Die Volksrepublik China hat Großbritannien in der Kohleförderung bereits im vergangenen Jahr um 50 Millionen Tonnen Kohle über.holt. Nach ..offiziellen; Angaben- 'betrug /die Jahresproduktion am 31..-Dezember 270,2 Millionen Tonnen und damit mehr-als <das Doppelte des Jahres 1957 ...

  • Terek-Kuma-Kanal fertig

    Moskau (ADN). Der neue Terek-Kuma- Kanal, das größte Irrigationsobjekt im Kaukasusgebiet, ist jetzt fertiggestellt worden. Der Hauptkanal ist 152 Kilometer lang und hat Nebenarme, die tief in die Halbwüsten bis zum Kaspischen Meer reichen und insgesamt über 1200 Kilometer lang sind. Die Wasser des Terek ...

  • Atomkonferenz fortgesetzt

    Genf (ADN-Kom).' Die Beratungen der Genfer- Konferenz über die Einstellung der Kernwaffenversuche sind am Montagnachmittag fortgesetzt worden. Wie verlautet, hat der amerikanische Chefdelegierte Wadsworth eine Erklärung abgegeben, nach der die USA die von ihnen gestellte Bedingung, daß die Frage der Dauer eines Abkommens über die Einstellung der ...

  • DDR-Gelehrte nach Indien

    Berlin (ADN). Die Akademiemitglieder Prof., Dr. Günther Rienäcker, Generalsekretär "<ier Deutschen Akademie der Wissenschaften, und -Prof. Dr. Hans Stubbe, Präsident der Deutschen Akademie.der Landwirtschaftswissenschaften, sind auf Einladung der indischen Regierung zur Teilnahme an der 46. Sitzung, der Indian Science Gongress Association nach Neu Delhi abgereist ...

  • Repressalien in Guatemala

    Guatemala-City <ADN). Die guatemaltekische Regierung hat das gesamte Personal der Eisenbahngesellschaft „International Railway of Central America" dienstverpflichtet und dem Verteidigungsministerium unterstellt. Damit soll ein jStreik von 5000 Eisenbahnern der in amerikanischem Besitz befindlichen ...

  • Steinhagel gegen Frondizi

    Präsident Frondizi hatte am Sonntag eine Reise in die USA angetreten, um dort Wirtschaftsgespräche mit der amerikanischen Regierung und Führern der amerikanischen Industrie und Finanz zu führen. Ziel der Verhandlungen ist es, eine „Finanzhilfe" und größere amerikanische Kapitalinvestitionen zu erhalten ...

  • Der Weg zur Erhöhung der materiellen und kulturellen Lebensbedingungen des Volkes

    weisungen von zentralen Organen geben: Diese Anweisungen werden oft in langen Sitzungen ausgearbeitet und bringen keine Resultate. Wir schlagen deshalb vor, daß die Zahl der Sitzungen eingeschränkt

Seite 8
  • Wieder Sieg für Werner Lesser

    Helmut Recknagel erneut gestürzt / Hugo Fuchs diesmal entschlossener und dadurch Zweiter

    Mit einem stimmungsvollen und von den Schmiedefelder Skisportfunktionären auch vorbildlich organisierten Sprunglauf auf der Walter-Ulbricht-Schanze im malerischen Vessertal fand die Serie der internationalen Sprunglaufveranstaltungen im Thüringer Wald am Montagnachmittag ihren Abschluß. Wieder säumten 12 000 Zuschauer aus nah und fern den Auslauf der Schanze, die umliegenden Hänge und feierten die Springer mit stürmischem Jubel ...

  • Schaufenster wurden anziehender

    3800 Berliner Geschäfte standen mit Prag im Wettbewerb / Heute Auszeichnung der Preisträger

    Heute nachmittag werden im j,Haus Berlin" in der Stalinallee die Berliner Preisträger des II; Internationalen Schaufensterwettbewerbs Berlin^—Prag ausgezeichnet. Erste Preise errangen u. a; die Konsum-Fleischverkaufsstelle Stalin« allee 146 und das HO-Geschäft „Blumeneck'' in der Warschauer Straße, die HO - Süßwarenverkaufsstelle Schönhauser Allee 81 und das „Modezentrum" des Konsums in der ...

  • 50 Frauen um Casanova

    Heiteres Januarprogramm im Friedrichstadt-Palast

    Versprechen Sie sich nicht,\eine „pikante Casanova-Revue" zu sehen! Der alte Sünder ist hier eher das Opfer als der Sieger. Die witzigen und tüchtigen Artistinnen, die das „männerlose" Januarprogramm bestreiten, zeigen wenig Neigung für leere Liebesbeteuerungen. Sie spielen den „Unwiderstehlichen" glatt an die Wand, ob er mit Rokokoperücke, als protziger kaiserlicher Lieutenant, als zweifelhafter Theaterdirektor oder noch zweifelhafterer Elegant ä la Oberjat auftritt ...

  • Böhme auf Pfalz zehn

    Einen beachtlichen 10. Platz belegte Siegfried Böhme (DDR) in der Gesamtwertung der- Nordischen Kombination am Montag bei Leningrad. Sieger wurde Kotschkin (UdSSR), der am Sonntag den Sprunglauf gewonnen hatte und am Montag im 15-km-Langlauf hinter seinem Landsmann Gussakow und dem Finnen Jussila Dritter wurde ...

  • Tauwetter

    Wetterlage: Die Umstellung der Wetter-» läge, die sich schon am Sonnabend andeutete, führte nunmehr auch in Mitteleuropa zu durchgreifendem Tauwetter. Die Begrenzung der Kaltluft über Südskandinavien wird weiter nach Norden zurückgedrängt* Weitere schwache Störungen werden Westund Mitteleuropa überejueren, so daß das Wetter bei uns wechselhaft, aber tagsüber mild bleibt ...

  • Medizin überwindet Grenzen

    Internationale Pressekonferenz mit W. P. Demichow Auf einer internationalen Pressekonferenz beantwortete der sowjetische Physiologe Wladimir Demichow am Montag nach seinen erfolgreichen Operationen in Berlin und Leipzig noch einmal Fragen der Organ- und Gewebetransplantation. Im Präsidium der Konferenz hatten sich namhafte Wissenschaftler der DDR, unter ihnenv Prof ...

  • Zeichen des fcums

    400 Zwischenmeisterbetriebe brachen zusammen Z Sinkende Umsätze und Auftragsrückgang

    Es gibt bedauerlicherweise in Westberlin noch immer Menschen, die auf Horoskope hereinfallen.'Sie glauben dem Horoskop, weil seine beruhigenden Worte oft mit ihren Wünschen übereinstimmen. An diese Leichtgläubigen wende ich mich. Glauben Sie nicht den Orakelsprüchen Brandts und Ljemmers von der „östlichen Bedrohung"! Glauben Sie nicht den beruhigenden Worten des bevollmächtigten- Inspektors Adenauers in Westberlin, Dr ...

  • MITTEILUNGEN DER PARTEI

    20. Januar Treptow: 16 Uhr, 'Kulturhaus „Ernst Schneller" des BMHW, Schöneweide, Fließstraße, Beratung mit den Bezirks verordneten. Daran nehmen die Sekretäre der WPO teil. Im Verhinderungsfälle unbedingt Vertreter entsenden. — Die Anleitung der WPO auf Ortsteilebene am 21. Januar fällt aus. Nicht besser ist es um die Auftragseingänge bestellt ...

  • IGOR NETTO

    . .Ich begrüße und unterstütze von ganzem Herzen die neue Friedensinitiative unserer Regierung, weil ich den Sport liebe, und der Sport braucht den Frieden, um immer größere Leistungen zu vollbringen. Besonders meine Sportfreunde in Deutschland werden wissen, welch empfindliche Lücken der zweite Weltkrieg in die Reihen der deutschen und auch der Sportler anderer Nationen geschlagen hat ...

  • Endrundenteilnehmer stehen fest

    Außer den USA, der Sowjetunion und Bulgarien haben sich nach Abschluß der Vorkämpfe der Baskettball-Weltmeisterschaft der Männer in Chile noch Taiwan, Brasilien und Puerto Rico für die in Santiago stattfindende Endrunde qualifiziert. Dazu kommt die Vertretung des Gastlandes Chile, die ohne Vorkämpfe ins Finale gelängte ...

Seite
Strom gegen Adenauer wird stärker Auslandspresse berichtet über ZK-Tagung Bonn stellt die NaTÖ: über die Nation &gt; Volle Übereinstimmung DDR-Besuch in Haiphong Schritt zur Entspannung Friedensvertrag bändigt westdeutsche Atomkrieger Friedensvertrag— Garant für starkes friedliches Deutschland DER NEUE ARBEITSSTIL Dortmund protestiert gegen Raketenbasen MIT DEN MASSEN . AUFGABEN IN DER INDUSTRIE ZUKUNFT DER WISSENSCHAFT ENTWICKLUNG DES DORFES AUFGABEN IM SCHULWESEN SOZIALISTISCHE UMWÄLZUNG BASIS DER FRIEDENSPOLITIK SOZIALISTISCHE KULTUR Obersteiger Georg Alexa
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen