19. Apr.

Ausgabe vom 19.01.1958

Seite 1
  • Eine rettende Tat für den Frieden

    Gegen Atom- und Raketenrüstung — für die atomwaffenfreie Zone KPD schlägt Volksbefragungen vor/Einsatz gewerkschaftlicher Kampfmittel und Verweigerung von Atomrüstungsarbeit verlangt Aufruf zur Aktionseinheit und zu außerparlamentarischen Aktionen

    Berlin (ND). Der Deutsche Freiheitssender 904 übertrug am Sonnabend einen Appell des ZK der KPD an die Bevölkerung Westdeutschlands. Der Appell hat folgenden Wortlaut: Von der Arbeiterklasse bis ins Bürgertum verlangen Menschen aller Parteien und Weltanschauungen: # Keine Atom- und Raketenrüstung in Westdeutschland! # Weg mit Atom- und Raketenbasen von unserem Boden! # Für eine atomwaffenfreie Zone in Europa! Die Erklärung der 18 Atomwissenschaftler findet breitesten Widerhall ...

  • Die Wissenschaft gibt den Menschen Kraft

    Tj er Abc-Schütze von. 1921 bekam in U Wilhelmshaven oder auch anderswo eine Fibel in die Hand gedrückt^ auf deren.erster Seite (drei Jahre nach der Novemberrevolution!) ein Mann mit Helm, Purpur und Schnauzbart auf einem Thron saß, worunter ein Gedicht stand: „Der Kaiser ist ein guter Mann$ er wohnet in Berlin ...

  • „Blitz contra Wattfrafö" geht weiter

    Minister Goschütz dankt der Jugend für ihre hervorragende Initiative

    Berlin (ND). Der Minister für Kohle und Energie, Richard Go schütz, gab in einem Interview einem Mitarbeiter unserer Redaktion Auskunft über den Nutzen der von der FDJ eingeleiteten Stromsparmaßnahmen, an denen in der Republik 500 000 Jugendliche beteiligt waren. Welche Ergebnisse hatte die von der FDJ ...

  • Ehrung für Parteiveteranen

    Bezirksleitung Groß-Berlin empfing Kampfgefälfrten von Rosa und Karl

    Berlin (ND). Am Vorabend der großen Kampfdemonstration konnte der 1. Sekretär der Bezirksleitung Groß-Berlin der SED, Hans K i e f e r t, über 100 verdiente Arbeiterveteranen aus ganz Berlin auf einem festlichen Empfang der Bezirksleitung herzlich begrüßen. Viele der alten Genossinnen und Genossen hatten noch gemeinsam mit Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg für die Arbeiter gekämpft, und noch heute sind sie unermüdlich für die großen Ziele der Arbeiterbewegung tätig ...

  • Historisehe Dokumente

    Unter den mehr als 16 000 Handschriften, Dokumenten, Nachlässen, Bibliotheken und Archivmaterialien, die vor kurzem von der Regierung der UdSSR der DDR übergeben wurden, befinden sich sieben Bände mit insgesamt 1139 Schreibmaschinenseiten des geheimen stenografischen Protokolls der „Hauptverhandlung in der Strafsache wegen Ermordung von Dr ...

  • KPF ruft zum Kampf gegen NATO-Pläne

    Paris (ADN/ND). Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Frankreichs hat in einer Entschließung alle Mitglieder der Partei zum verstärkten Krampf gegen die NATO-Pläne aufgerufen. Richtschnur für den Kampf müsse das Moskauer Friedensmanifest sein, das auch den Lebensinteressen Frankreichs entspreche ...

  • Europa

    | Polens Außenminister Rapocki setzte sich für eine Konferenz auf höchster § | Ebene ein und erneuerte seinen von der Sowjetunion, der CSR und dsr DDR unter- = | stützten Vorschlag für eine atomwaffenfreie Zone in Mitteleuropa. | | Der tschechoslowakische Ministerpräsident Siroky forderte gleichfalls eine | 1 Konferenz der Regierungschefs ...

  • ,ND"- Interview mit Sidney Silverman

    London (ND). Der bekannte britische Labour-Abgeordnete Sidney Silverman gewährte unserem Londoner Mitarbeiter Theodore Doganis ein Interview, in dem er sich für dieBildung einer atomwaffenfreien Zone in Europa ausspricht. Sidney Silverman sagte, er persönlich vertrete die Ansicht, dai3 Mitteleuropa entmilitarisiert und von allen fremden Truppen geräumt werden müsse ...

  • Asien — Afrika

    5 Indiens Ministerpräsident Nehru sagte: „Eine Konferenz der Regierungschefs = = ist zu begrüßen, da die Zeit gekommen ist, miteinander statt übereinander zu = — reden. Besonders wichtig sind Besprechungen über Abrüstungsfragen." = § Indonesiens Präsident Sukarno und Ägyptens Präsident Nasser erklärten | 1 in Kairo gemeinsam, sie unterstützten alle Anstrengungen, die auf eine Minde- = 5 rung der internationalen Spannung gerichtet seien ...

  • Jeden Tag neue Aktionen

    KPD-Flugblätter gegen Atomtod / Bauern verteidigen Land

    Hannover (ADN/ND). Ein Regen von Flugblättern der KPD ging am Donnerstag über dem Stadtzentrum von Hannover nieder. Die KPD ruft in den Flugblättern, die mittels einer Rakete aufgelassen wurden, die Bevölkerung zum energischen Kampf gegen den Plan der Bonner Regierung auf, in Westdeutschland Basen für Atomraketen zu errichten ...

  • Sputnik 2 heute wieder über Berlin

    Moskau (ADN). Der zweite künstliche Erdsatellit wird am Sonntagmorgen um 4 Uhr MEZ 1088mal die Erde umrundet haben. Heute abend wird sich der künstliche Trabant um 19.33 Uhr für Sekunden über der deutschen Hauptstadt befinden. Schon eine Minute später kreuzt seine Bahn Budapest, eine .weitere Minute danach die jugoslawische Metropole ...

  • Adenauer ist gegen die Völker der Welt

    ~ Allein steht der Bonner Kanzler mit seiner jüngsten1-Brandrede gegen die Frie- 1 dens- und Verständigungsvorschläge der Sowjetunion. In vielen Ländern, in allen 1 Erdteilen stimmen die Völker dem Appell Bulganins nicht nur zu, sondern ver- i anlassen auch ihre Regierungen, eindeutig Stellung zu nehmen, ...

  • Amerika

    § USA-Finanzmann Cyrus Eaton stellte fest: „Ich bin vom Streben des russischen = i Volkes noch Frieden überzeugt. In den USA ist das Volk gleichfalls für eine ,fried- § i liehe Offensive'; die Menschen fürchten jedoch, ihre Ansichten auszusprechen." | s s

  • ü i I

    T!imillinitUHIIHIll!UIIII!UtMIHllllUIIHl!lltlUlltHllininlf!IIUIt1ll!!lll)IHII!inilliHlUIIII!iltIUII!llllUlt!IIUiIllllllItiIIHIUIIII!!lllllill Affe Welt fordert: Verhandeln! Nur Adenauer sagt: Nein! x Adenauer steht gegen die ganze Welt!

  • Wie denken Sie über die Wetterführung der Aktion „Blitz contra Wattfraß"?

    Die Einsparungsmaßnahmen sollten keinesfalls abgeschlossen werden. Aber nicht nur die Jugendlichen, auch die Erwachsenen sollten helfen, daß in den Monaten Januar, Februar und März in den Spitzenzeiten mit Strom gespart wird.

Seite 2
  • Aktionseinheit schlägt NATO-Politik

    Beratung von Berliner FDGB- und DGB-Funktionären 1 Verständigungsausschuß der Berliner Arbeiter vorgeschlagen

    Berlin (ND). Eine bedeutsame Zusammenkunft zwischen Funktionären des Bezirksvorstandes Groß-Berlin des TDGB und etwa 50 Westberliner DGB-Funktionären, unter ihnen viele SPD-Mitglieder, fand am Sonnabendabend in der HO- Gaststätte „Bärenschenke" am Bahnhof Friedrichstraße statt; Außerordentlich beeindruckend war das Bekenntnis aller Anwesenden zur Aktionseinheit der Berliner Arbeiterklasse ...

  • Mathematik unerwünscht

    prozente sind ein Begriff der niederen • Mathematik, den auch ein wenig gebiN deter amerikanischer Aktionär liebgewonnen hat. Zinsen und Dividenden, Steigen und Sinken der Aktienkurse — das alles wird bekanntlich in Prozenten ausgedrückt. Prozentzahlen können aber auch Alpdruck hervorrufen. So, wenn besagter Aktionär in seiner Zeitung die Berichte über die stil!- liegende Produktionskapazität der amerikanischen Stahlindustrie liest ...

  • Eine rettende Tat

    für den Frieden (Fortsetzung von Seite 1)

    atomwaffenfreien Zone an der Nahtstelle der NATO-Paktstaaten und der Länder des Warschauer Vertrages ein großer Schritt zur internationalen Entspannung, zur Beendigung des Wettrüstens und zur Wiedervereinigung Deutschlands. Das ZK der KPD wendet sich an Euch, Arbeiter, an Euch, Gewerkschaftskollegen, an Euch, Genossen der SPö ...

  • KPD-Zeitungen im Mittelpunkt

    Heinz Renner erschien als Zeuge im Dortmunder Prozeß

    Dortmund (ADN/ND). Das Erscheinen von Betriebszeitungen der verbotenen KPD in Westdeutschland, jn denen die Arbeiteririteressen vertreten werden, soll unterbunden werden. Diese Absicht stand am Freitag im Mittelpunkt des Prozesses gegen die Bergarbeiter Karl-Heinz Malhofer und Albert Hafla, der seit dem 10 ...

  • Aufrüstung über die Preise

    „Süddeutsche Zeitung" enthüllt Bonner Rüstungsfinanzierung

    München/Berlin (ND/ADN). Die Aufrüstung der Bundesrepublik wird in den nächsten Jahren durch eine schleichende Inflation finanziert. Das enthüllt die bürgerliche „Süddeutsche Zeitung" in ihrem Leitartikel vom Donnerstag. Erhard habe in seiner jüngsten Rundfunkrede für die nächsten drei Jahre einen jährlichen Produktionszuwachs von drei Prozent angenommen, schreibt das Blatt ...

  • Die alte Marschrichtung

    Und so wogte in den letzten beiden Wochen in Ministerien und Koalitionsparteien ein Meer von Gerüchten, Vermutungen und Spekulationen, die es Adenauer ratsam erscheinen ließen, die eigenen Mannen vor der parlamentarischen Redeschlacht um die Außenpolitik am 23. Januar im Bundestag wieder zu sammeln und auf die alte Marschrichtung der Stärkepolitik neu einzuschwören ...

  • I I 1 I Damals wie heute sucht er Dumme und Schlachtvieh für seine Auftraggeber Herr Lemmer soll offen sagen, daß seine „menschlichen Kontakte" nur dieser Neuordnung im Hitler-Stil dienen in Bo nn gesehen und gehört Adenauer und der „Aufstand des Ge

    Vor kurzem schrieb die „Stuttgarter Zeitung": „Die öffentliche Meinung ist in Bewegung geraten, und zwar überall auf der zivilisierten Welt. Die schlichten Bürger — gleich welcher Nationalität — beginnen zu begreifen, daß sie in Lebensgefahr sind, daß - ihnen das Wasser der atomaren Bedrohung schon bis zum Halse reicht ...

  • I Der „Neuordner" Europas j

    § Am Donnerstag fand in Bremen eine Jahreskonferenz der sogenannten Europa- = = Union statt, an der auch Ernst Lemmer teilnahm. Dort wurde die Auflösung der = § DDR und die „Einigung Europas von Gibraltar bis zum Schwarzen Meer" gefordert. § 3 Ernst Lemmer, der mit einem Teilnehmer der Konterrevolution ...

  • Großangelegter Arbeiterbetrug

    Westberliner CDU will Unternehmerinteressen in Gewerkschaft tragen

    Berlin (ND). Einen Angriff zur stärkeren Unterhöhlunig der Gewerkschaften startet die Westberliner CDU mit ihrem Landesparteitag, der an diesem Wochenende stattfindet. Das ist gleichzeitig ihr Auftakt für die in diesem Jahr stattfindenden Kommunalwahlen in Westberlin, zu der sich die Unternehmerpartei das Ziel gestellt hat, möglichst viele Arbeiterstimmen der CDU zuzutreiben ...

  • Die Wissenschaft gibt den Menschen Kraft

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Standig -wächst auch die Zahl der christlichen Menschen, die der Jugendweihe zustimmen, weil sie den umfassenderen Wert der Jugendweihe schätzen. Während die Kirche mit der Konfirmation den jungen Menschen ■nur auf das religiöse Leben — das ausschließlich eine Sache des Glaubens und der Wissenschaft ...

  • ZK beglückwünscht Dr. Dieckmann

    Berlin (ND). In einem Schreiben übermittelte das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands dem Präsidenten der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik, Dr. Johannes Dieckmann, die herzlichsten Glückwünsche und Grüße zu seinem heutigen 65. Geburtstag. Im Schreiben heißt es u ...

  • Volksbewegung notwendig

    Das sehen inzwischen auch schon diejenigen ein, die sich innerhalb der Regierungsparteien oder aber innerhalb der beiden Oppositionsparteien entschlossen für eine Politik der Verständigung vor allem zwischen beiden deutschen Staaten einsetzen. Sie merken an dem Kesseltreiben, das in den letzten. Tagen ...

  • Neuer Artikel 48

    Bonn (ADN). Das Notstandsgesetz ist vom Bonner Innenminister Schröder am Freitag als das wichtigste von insgesamt 32 Gesetzen genannt worden, die zum Gesetzgebungsprogramm des Innenministeriums in dieser Legislaturperiode gehören. Die Verabschiedung des Notstandsgesetzes, das die Regierung ermächtigen ...

  • Volkskammer und Ministerrat gratulieren

    Das Präsidium der Volkskammer der DDR richtete an Dr. Dieckmann ebenfalls ein Glückwunschschreiben, in welchem die Verdienste des Präsidenten der Volkskammer bei der Festigung der DDR hervorgehoben werden. Im Namen des Präsidiums des Ministerrates der DDR sandte Ministerpräsident Otto Grotewohl Dr. Dieckmann aufrichtige und herzliche Glückwünsche ...

  • Tariferhöhung der Bundesbahn hat Folgen

    Frankfurt (Main) (ADN). Die bevorstehende Tariferhöhung bei der Bundesbahn wird unerwartete Folgen haben und entsprechende Maßnahmen bei einer Reihe von anderen Verkehrsträgern nach sich ziehen, kündigt am Donnerstag die „Frankfurter Allgemeine" an. Es werden „zwangsläufig Tariferhöhungen für die Binnenschiffahrt, für den Güternahverkehr und für andere Verkehrsmittel" erfolgen ...

  • NEUES DEUTSCHLAND

    DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM: Hermann Axen, Chefredakteur; Georg Hansen, Dr. Günter Kertzscher, Herbert Kopietz, stellv. Chefredakteure; Walter Florath, Dr. Rolf Gutermuth, Eberhard Heinrich, Willi Köhler, Karl-Ernst Reuter, Ingo Seipt

  • Glückwunsch von Präsident Pieck

    Auch der Präsident der DDR hat Dr. Johannes Dieckmann einen Glückwunsch übersandt, in dem er herzliche Wünsche für weitere gute Gesundheit und Schaffenskraft ausspricht.

Seite 3
  • Leipzig wieder im Blickpunkt

    Präsident der Kammer für Außenhandel, Reinhold Fleschhut, über die Frühjahrsmesse 1958

    in einem Interview beantwortete der Präsident der Kammer für Außenhandel, Herr Reinhold Fleschhut, für „Neues Deutschland" einige Fragen über die Leipziger Frühjahrsmesse 1958. Frage: In der Messestadt wird gegenwärtig die bevorstehende Leipziger Messe vorbereitet. Können Sie, bitte, einiges über den ...

  • Neuererkonferenz

    212 Verbesserungsvorschläge mit 305 000 DM Jahresnutzen wurden 1957 im VEB Schachtbau Nordhausen realisiert. Fünf mehrmonatige Rationalisatorenwettbewerbe in den vergangenen drei Jahren ergaben einen jährlichen Nutzen von 650 000 DM. Die Oberprüfung der Vorschläge wird von 16 Technischen Aktivs auf den einzelnen Baustellen und fünf Rationalisatorenbrigaden in der Zentralwerkstatt in Nordhausen vorgenommen ...

  • Die „Kalorienjäger" von Rostock

    Erfolgreich sind bisher die Werktätigen des VEB Energieversorgung in Rostock dem Kohle- und Energieproblem zu Leibe gerückt. Zahlreiche Aussprachen in den Grundorganisationen nach dem 33. ZK- Plenum trugen dazu bei, daß sich besonders die Genossen für eine Verbesserung der Leistungen in der Arbeit einsetzten ...

  • SIE ÜBER SICH

    Die Praxis der Monopole, die Abgeordneten, die Presse und die Par* teien zu kaufen, zeigt, daß die Demokratie im Monopolkapitalismus nur eine formale sein kann, die als Kulisse gegenüber der, Bevölkerung zu dienen hat. Es ist deshalb eine Illusion, zu glauben, daß der kapitalistische Staat neutral zwischen den Unternehmern und den Arbeitern steht ...

  • Vertfagsstornierungen

    georgenstadt stornieren gegenüber dem Konsum eine Lieferung von Kinderbekleidung und schreiben: „Wie uns unsere technische Leitung mitteilt, kann der dafür vorgesehene Stoff infolge zu großer Karos nicht verarbeitet werden. Eine Ersatzgestellung durch VEB Textilwerke Hagtha ist nicht möglich." Der VEB ...

  • Keine Behinderung Vorbestrafter

    Am 12. Januar schrieben wir unter der Rubrik „Unser sozialistisches Recht" über die erzieherische Funktion des Strafregistergesetzes, das am ll. Dezember 1957 von der Volkskammer beschlossen wurde. Einzelheiten darüber, wie sich dieses neue Gesetz von dem alten Strafregistergesetz des Jahres 1920 abhebt, werden im heutigen Artikel behandelt ...

  • WIRTSCHAFTSSPIEGEL

    vom Typ „Wiesel" wollen dis Werktätigen des volkseigenen Industriewerkes in Ludwigsfeide in diesem Jahr herstellen. Damit erhöht sich die Produktion dieses so beliebten Gefährts gegenüber dem Vorjahr um 4000 Stück. Die Mehrproduktion wurde von den Werktätigen auf Grund der großen Nachfrage beschlossen ...

  • Die Blitze brech' ich

    Schützt Euer Haus! Ihr seid nicht wehrlos. Ihr seid nicht allein. Die Völker sind in Bewegung. Den Anstiftern der Kriege entgleiten Macht und Menschen. Immer größer wird euch die Zahl der Kulturschaffenden, die sich gegen den Wahnsinn der Atompolitik empören. Nehmt Euch die Gelehrten zum Vorbild! Schon sind es über 9000, die ihre Stimme erhoben ...

  • Hauer Hirsch und der Friedensplan

    Kumpel unterstützen Bulganin-Vorschläge durch hohe Leistungen Zwickau (ADN). Die Friedensinitiative der Sowjetunion hat auch die Kumpel des Zwickauer Martin-Hoop-Schachtes zu großen Produktionsleistungen angespornt. Bisher verpflichtete sich eine Reihe Kumpel, im Januar zusätzlich zu ihren Plänen insgesamt 1434 Tonnen Kohle zu fördern ...

  • Teures Feuerholz

    Es handelt sich um ganz gewöhnliche Holzkisten, in denen Schweineschmalz an die Fleischereien geliefert wird. Sie sind nicht von umwälzender volkswirtschaftlicher Bedeutung, aber das kann kein Grund sein, sie als nebensächlich abzutun. Diese Kisten nämlich werden leer nicht zurückgenommen. Sie stapeln sich bei den Fleischern bis unter die Decke, und es ist ihr letztes — auf jeden Fall allzufrühes — Schicksal, daß sie zerschlagen werden und in den Ofen wandern ...

  • Abschlüsse mit Volkschina

    Die Lieferung von-Kranen in die Volksrepublik China und nach Finnland steht in diesem Jahr erstmalig auf dem Exportprogramm des VEB Kranbau Eberswalde. Der Exportauftrag für China s*eht die Lieferung von sechs schweren Portal-Drehwippkranen vor, die beim Errichten von Staudämmen eingesetzt werden sollen ...

  • Die Toten beklag1 ich

    Schaut die Gräber an! Wieviel Millionen starben zu früh! ,Du bist geboren, füi Deutschland zu sterben1, so sagten und sagen die Wortführer einer vergangenen Welt. Wir wollen leben — leben in einem besseren Deutschland, auf einer friedlichen Erde. Die Politik des Todes kann unsei Weg nicht sein. Der Sozialismus braucht das Leben, und das Leben braucht den Sozialismus ...

  • „Die Lebenden ruf ich

    Verständigt Euch! Die Menschheit steht ouf dem Sprung zu den Sternen. Verlieren wir nicht den Boden unter den Füßen! Nur von sicherem und friedlichem Grund kann der kühne Flug in die Zukunft gelingen. Briefe wurden gewechselt. Das ist gut, doch miteinander reden ist besser. Wenn die führenden Staatsmänner ins Gespräch kommen, kann das Eis des kalten Krieges schmelzen ...

  • Internationale Standardisierung

    Vertreter von Standardisierungs-Institutionen der sozialistischen Länder Vereinbarten in Moskau weitere Mäßnahmen zur Vereinheitlichung bestimmter Abmessungen für Einzelteile und Baugruppen von Industrieerzeugnissen. Im Vordergrund standen Standards, die der Förderung des Warenaustausches, des Exports und Imports dienen ...

  • Wir folgen seiner Mahnung

    Zahlreiche Mitglieder des Kulturbundes '(Kreisleitung Friedrichshain) fordern zur Teilnahme an der heutigen großen Demonstration zur Gedenkstätte der Sozialisten auf. In dem Aufruf heißt es:

Seite 4
  • Ein richtiges Weltbild vermitteln

    Rolle und Aufgaben der populärwissenschaftlichen Zeitschriften

    die Bildung von landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften ist. So bleiben viele naturwissenschaftliche Beiträge an der Oberfläche und zeigen nicht die gesetzmäßige Entwicklung in der Natur. Der Hauptmangel der Zeitschrift „Wissen und Leben" besteht also darin, daß sich die Redaktion bei ihrer Arbeit und der Einschätzung der Autorenartikel nicht strikt von der theoretischen Grundlage des Marxismus-Leninismus, dem dialektischen Materialismus, leiten läßt ...

  • Und der grundlegende Konflikt?

    Tätsache ist aber, daß sie sich nicht endgültig binden. Ihrem Wesen nach, wahrhaftig, entstanden diese Filme unter anderem auch als Reaktion auf den falschen kapitalistischen Film. Trotzdem erschöpften sie aber nicht völlig die Lebenswahrheit. Die Neorealisten behaupten häufig, daß sie an die Erscheinung absichtlich unvoreingenommen, ohne vorherige Auswahl herangehen, um das Leben so widerzuspiegeln, wie es ist — unverzerrt von Thesen, von voreingenommenen Ideen, von Tendenzen ...

  • Die Flugblätter

    der Matrosen

    Am Vorabend des faschistischen Überfalls auf die. Tschechoslowakische Republik wurden in den Küstenstädten Norddeutschlands Flugblätter verbreitet, die zum Widerstand gegen die Kriegsvorbereitungen des deutschen Faschismus aufriefen. „Die viele Millionen zählende deutsche antifaschistische Opposition muß aus ihrer Zersplitterung heraustreten und einheitlich im ganzen Lande ihre mächtige Stimme erheben, eine immer stärker werdende Widerstandsbewegung ...

  • Erfahrungen helfen weiter

    Zum Abschluß ihrer Reise durch die DDR trafen sich die Mitglieder der sowjetischen Künstler- und Gewerkschaftsdelegation des Zentralkomitees der Gewerkschaft der Kulturarbeiter mit deutschen Gewerkschaftsfunktionären. Der Zentralvorstand der Gewerkschaft Kunst hatte eine Sekretariatssitzung einberufen, an der neben den Sekretariatsmitgliedern auch alle hauptamtlichen Bezirksvorsitzenden teilnahmen ...

  • Zille-Ehrung; der Akademie

    Berlin (ND). Zur Ehrung von Heinrich Zille anläßlich seines 100. Geburtstages fand am Sonnabend im überfüllten Plenarsaal der Deutschen Akademie der Künste in Berlin eine öffentliche festliche Plenarsitzung in Anwesenheit der Tochter, Frau Zille-Köhler, und weiterer nächster Verwandter des Künstlers, namhafter Kulturschaffender der DDR und von Freunden und Verehrern des Meisters aus allen Teilen Berlins statt ...

  • Grenzen des Neorealismus

    Unsere Beiträge zur Filmkonferenz der sozialistischen Länder in Prag, von der wir am 10. Januar im „ND" berichteten und am 11. Januar in der Beilage „Kunst und Literatur" Ausschnitte aus dem Referat von S. Gerassimow brachten, setzen wir mit der auszugsweisen Veröffentlichung des Diskussionsbeitrages des bulgarischen Filmautors Angel Wagenstein fort ...

  • Politische Ungebundenheit?

    Wir fragten uns: „Vielleicht besteht das Geheimnis des Erfolges des Neorealismus eben darin, daß er nicht alles erschöpfend sagt, daß er den Zuschauer selbst denken und ergänzen läßt,/daß er sogar absichtlich. Tatsachen einfügt, die den Grundideen des Werkes widersprechen, um den Zuschauer dazu anzuhalten, ...

  • Sozialistische Meisterwerke

    Beispiele dafür sind die Meisterwerke, die die sowjetische Filmschule der dreißiger Jahre geschaffen hat. Der hohe künstlerische Wert dieser Filme, vor dem alle Meister des westlichen Films gezwungen waren den Hut zu ziehen, ist auf nichts anderes, als nur auf die in offenen Worten zum Ausdruck gebrachte kommunistische Idee zurückzuführen, die die Filme vom Anfang bis zum Ende durchzieht ...

  • Kulturaustausch erweitert

    Berlin (ADN/ND). Arn Sonnabend wurde in Berlin der AfbieiSplan über die kulturelle Zusammenarbeit zwischen der DDR und der CSR unterzeichnet. Das Neue im Plan ist, daß zwischen den Hochschulen beider Länder Freundschaftsverträge abgeschlossen werden und eine Universitätswoche in beiden Ländern durchgeführt wird ...

  • „Der Revisor" unter Werner Egk

    Berlin (ND). Die vierte Aufführung der komischen Oper „Der Revisor" in der Deutschen Staatsoper stand unter Leitung des Komponisten Werner Egk. Bereits bei seinem Erscheinen am Pult wurde der Münchner Gast, der vor 20 Jahren vorübergehend als Kapellmeister an der Lindenoper wirkte, herzlich begrüßt. Am Schluß des besonders beschwingten Abends konnte er sich immer wieder im Kreis der Solisten zeigen ...

  • Dr. Dieckmann — Reden und Aufsätze

    Berlin (ND). Zugleich als Festgabe für den Präsidenten der Volkskammer zu seinem heutigen 65. Geburtstag erschien im Kongreß-Verlag der Band „Dr. Johannes Dieckmann: In Deutschlands entscheidungsvoller Zeit, Reden und Aufsätze." Mit einer vorangestellten Biographie sowie illustriert mit zahlreichen Fotos vermittelt der Band ein aufschlußreiches Bild vom Lebensweg des Volkskammerpräsidenten ...

  • Sorbische Kulturkonferenz

    Dresden (ND). Der Bundesvorstand der Domowina bereitet zusammen mit den Kulturinstituten im zweisprachigen Gebiet gegenwärtig die sorbische Kulturkonferenz vor, die im Frühjahr stattfinden wird. Neben der Festlegung von Maßnahmen zur Wiederverbreitung alter Bräuche, die mit neuem Inhalt erfüllt werden ...

  • Brecht-Uraufführung

    Halle (Saale) (ADN). Die Uraufführung der Schuloper „Die Horatier und die Kuratier" von Bert Brecht wird gegenwärtig am Musikwissenschaftlichen Institut der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, vorbereitet. Das Stück wurde von Kurt Schwaen vertont.

Seite 5
  • „Schneemensch" im Pamirgebirge

    1 [ber Begegnungen mit einem „Schcee- *-' menschen" in. den Tälern des Pamirgebirges berichtete am Sonnabend der Leningrader Hydrologe Pronin in der „Iswestija". Pronin, der wissenschaftlicher Mitarbeiter einer geologischen Forschungsgruppe war, schreibt, daß er am Mittag des 12. August im Tal des Flusses Baljandkük im Pamirgebirge eine seltsame Erscheinung bemerkt habe ...

  • Bauernlegen in Amerika

    Kürzung der Subventionen / Die kleinen Farmer verHeren ihre Existenz

    Washington (ÄDN). USA-Präsident Eisenhower hat sich in seinem am vergangenen Donnerstag dem Kongreß unterbreiteten Landwirtschaftsprögramm für eine erhebliche Kürzung der Subventionen ausgesprochen, die bisher für die Stützung der Preise von Agrarerzetignissen aufgewendet werden. Aus dem Neun-Punkte-Programm ...

  • Kritik an Macmillan

    von unserem Londoner Korrespondenten Lance Satnson ^flacmilians Antwort an den sowjetischen • ' Ministerpräsidenten Bulganin, eine Antwort, die mit zahlreichen Vorbehalten gespickt ist, wurde von den britischen Zeitungen verhältnismäßig kühl aufgenommen. Das „Daily Telegram", Sprachrohr der Konservativen, zählt zu den wenigen Blättern, die dem Macmillan-Brief ihren Segen geben ...

  • DDR in 120 Organisationen

    Über die Mitarbeit der DDR in internationalen Organisationen berichtet die vom Außenministerium der DDR herausgegebene „Außenpolitische Korrespondenz" in ihrer jüngsten Ausgabe. Daraus geht hervor, daß im vergangenen Jahr die bereits bestehenden Beziehungen zu internationalen Organisationen und Organen gefestigt und neue Beziehungen angeknüpft werden konnten ...

  • Brand in Englands Atomstation

    Schon der dritte Zwischenfall innerhalb weniger Monate

    London (ADN/NÖ). Zürn drittenmal in dreieinhalb Monaten ist in britischen Atomversuclisanlagen ein Brand ausgebrochen. Die britische Atomenergiebehörde teilte am Freitagabend mit, daß aus bisher noch ungeklärten Gründen am Donnerstag in den Versuchsanlagen von Harwell ein Feuer entstand, das Schaden anrichtete ...

  • Späte Einsicht

    Mit den politischen Folgen des mißglückten Startversuchs des amerikanischen künstlichen Erdtrabanten beschäftigt sich die New-Yorker Zeitschrift „New Republie" In ihrer jüngsten Ausgabe. Unter der Überschrift „Was in die Brüche gegangen ist" schreibt das Blatt unter anderem: „Die Explosion, die am Kap Canaveral zu hören war, war so betäubend, daß ihre volle Bedeutung erst Jahre später klar werden kann ...

  • Friedensbemühungen unterstützen

    Kommunique über Besprechungen Tito—Sukarno veröffentlicht

    Belgrad (ADN/ND). Über den Besuch des indonesischen Staatspräsidenten Sukarno in Jugoslawien und seine Besprechungen mit dem jugoslawischen Präsidenten Tito wurde in Belgrad ein Kommunique veröffentlicht. Nachdem das Kommunique eingangs die Atmosphäre der Freundschaft in den zweiseitigen Besprechungen würdigt, wird darauf verwiesen, daß die Partner ihre Befriedigung über die starken Bemühungen für das Zustandekommen einer internationalen Konferenz ausdrückten ...

  • Gespräch mit Sidney Silverman

    In den Arbeitsstätten und den Bierstuben, abends am Kamin in den Wohnungen der Reichen und auch der Armen und selbstverständlich in den parlamentarischen Kreisen, stehen die Vorschläge zur Erhaltung und Festigung des Friedens, die der letzte Bulganin-Brief enthält, immer wieder eifrig zur Debatte. Das englische Unterhaus, das nach den Weihnachtsferien am 21 ...

  • 2078 LPG in der Slowakei

    Schon 54 Prozent der Anbaufläche im sozialistischen Sektor vereinigt

    Bratislava (ADN). Die Zahl der landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften in der Slowakei beträgt gegenwärtig 2078, sie bearbeiten eine Fläche von 1160 454 Hektar. Allein während des vergangenen Jahres wurden 437 neue Produktionsgenossenschaften gegründet. Insgesamt gingen im Jahre 1957 Besitzer von 72 458 bäuerlichen Betrieben mit mehr als 375 000 Hektar Boden zur genossenschaftlichen Großproduktion über ...

  • 600000 melden Lohnforderungen an

    London (ADN). Die Gewerkschaftsführer von über 600 000 britischen Arbeitern haben am Donnerstag und Freitag beschlössen, angesichts des gesunkenen Lebensstandards der Werktätigen Lohnforderungen zu stellen. Zu den Gewerkschaften, die für ihre Mitglieder höhere Löhne fordern, gehören die Verbände von 120 000 Elektroarbeitern ...

  • Gaillard provoziert Tunesien

    Tunis (ADN). Zum zweitenmal innerhalb von 24 Stunden haben am Freitagabend französische Truppen die tunesische Grenze verletzt. Ein Sprecher der tunesischen Regierung protestierte erneut gegen die sich häufenden Grenzverletzungen durch die französischen Streitkräfte. Bei dem Überfall; so heißt es in der Erklärung des Regierungssprechers, seien französische Soldaten 180 Meter tief in tunesisches Gebiet eingedrungen und hätten dort einige Häuser geplündert ...

  • Zyklotron in Rumänien

    Bukarest (ADN). Das erste rumänische Zyklotron, das rumänische Wissenschaftler und Monteure mit der Hilfe sowjetischer Fachleute errichteten, wurde am Freitag in Dienst gestellt. Das Zyklotron wird Protonen mit einer Energie bis zu 12,5 Millionen Elektronenvolt sowie Deuteronen von rund 25 Millionen Elektronenvolt erzeugen ...

  • OEEC-Tagung ohne Ergebnis

    Paris (ADN). Die vierte Tagung des ministeriellen Sonderausschusses des Rates für wirtschaftliehe Zusammenarbeit Westeuropas (OEEC) in Paris ist — wie die vorangegangenen Tagungen — wieder ohne Ergebnis zu Ende gegangen.. Wie in Konferenzkreisen erklärt wird, geht es darum, daß England bestrebt ist, ...

  • Beratungen über

    Oder-Donau-Kanal

    Warschau (ADN-Korr.). Expertendelegationen der DDR, der Volksrepublik Polen und der CSR erörterten in den letzten Tagen, in Warschau Fragen des Baues eines Oder-Donau-Kanals. Nach Abschluß der Beratungen wurde ein gemeinsames Protokoll unterzeichnet. Über den Inhalt der Besprechungen erklärte Hauptabteilungsleiter Keul vom Ministerium für Verkehrswesen der DDR im Gespräch mit dem Warschauer ADN- Korrespondenten, daß technische ...

  • Fischfang ohne Netze

    Moskau (ADN). Ein Hochfrequenzgenerator, der den Fischfang ohne Netze ermöglicht, wurde von Mitarbeitern des Moskauer Instituts für Fischwirtschaft entwickelt. Der Generator sendet elektrische Impulse von bestimmter Frequenz aus. durch die die Fische betäubt werden, so daß sie mit Hilfe von Pumpanlagen an Bord befördert werden können ...

  • Pentagon hofft vergebens

    Washington (ADN). Die Annahme des Pentagons, daß die amerikanische interkontinentale ballistische Rakete vom Typ „Atlas" bis Ende 1959 fertig ist, sei übermäßig optimistisch, erklärte ein Vertreter der Firma Convair vor dem Senatsunterausschuß für militärische Bereitschaft, der zur Zeit den Stand der Waffentechnik in den USA untersucht ...

  • DDR-Ausstellung in Mailand

    Rom (ADN). „Zwölf Künstler des neuen Deutschlands" heißt eine Ausstellung, die gegenwärtig- in der Mailänder Galleria Della Colonna stattfindet. Es handelt sich dabei um graphische Werke von Künstlern aus der DDR, unter denen auch Professor Max Schwirnmerund Professor Josef Hegenbarth vertreten sind ...

  • Israelis feuerten auf Araber

    Damaskus (ADN). Eine israelische Patrouille hat am Freitag erneut versucht, einen militärischen Zwischenfall in der entmilitarisierten Zone zwischen Syrien und Israel zu provozieren. Wie ein syrischer Armeesprecher mitteilte, eröffneten die Israelis von zwei Stellen aus das Feuer auf eine Gruppe arabischer Bauern, die in der entmilitarisierten Zone ihre Felder bestellten ...

  • Neue Verhaftungswelle

    Madrid (ADN). Etwa 70 Jugendliche, die an den VI. Weltfestspielen der Jugend und Studenten in Moskau teilgenommen hatten, sind in den letzten Tagen in Spanien verhaftet worden. Ihnen wird „Sympathie mit dem Kommunismus" vorge-- worfen.

Seite 6
  • Was erwarten wir von der 4. Fußballtrainer-Konferenz?

    Es gilt den Fußballsport auf eine höhere &tufe zu heben / Entscheidende Tagung in Leipzig

    Vom 20. bis 25. Januar treffen sich in Leipzig die Eußballtrainer der DDR zu ihrer 4. Arbeitekonferenz. Gegenüber den bisherigen Tagungen der Trainer erscheint uns gerade diese Zusammenkunft von ganz besonderer Bedeutung. Das verrät schon die vom Trainerrat festgelegte umfangreiche Tagesordnung. Doch die Bedeutung der Konferenz wird noch dadurch erhöht, daß sie gerade im Zeitpunkt der Umbildung der Sektion Fußball in den Deutschen Fußhallverband stattfindet ...

  • Von «.Berlin I" bis „Universal"

    Berliner Möbelindustrie soll Produktion um 40*/« steigern / Gen. Framke sagt: „Wird geschafft"

    Was sagt der Plan? „Die holzverarbeitenden Betriebe Berlins sollen ihre Produktion im zweiten Fünfjahrplan insgesamt um etwa 40 Prozent erhöhen. Unsere Bevölkerung verlangt moderne und zweckvolle Möbel . . -. Da Holz nicht in unerschöpflichen Mengen zur Verfügung steht, ist es notwendig, neue Wege zur Einsparung von Material zu gehen ...

  • Drohbriefe gegen Gewerkschaften

    Adenauer-CDU will Gewerkschaften knebeln / Unternehmer greifen an

    Den ersten Streich führte die Adenauer-CDU gegen die Berliner SPD. Der schärfste Einpeitscher der NATO-Politik, Willy Brandt, wurde von ihr zum Chef des Schöneberger Senats und der Berliner SPD geschaukelt. Der zweite Streich wird am Wochenende vom Landesparteitag der CDU vorbereitet. Die Vertreter der großen Westberliner Monopole, Spennrath von der AEG, Leibrock von der Knorr-Bremse und Dr ...

  • Kuno Werner hielt mit

    Das erste Ausscheidungsrennen der finnischen Langlaufelite für die nordischen Skiweltmeisterschaften vom 1. bis 9. März in Lahti gewann am Sotmabendnachmittag auf einer 15-km-Strecke in Kouvola Arto Tiainen mit einer Zeit von 53 45 min. Als bester Ausländer — DDR-Läufer und Polen waren als Gäste am Start — plazierte sich Kuno Werner (ASK Vorwärts Oberhot) mit 55 27 min an siebenter Stelle und verwies damit das gesamte Feld der übrigen Finnen hinter sich ...

  • KOHLE

    2,39 DM kostet im demokratischen Berlin ein Zentner Braunkohlenbriketts, gepackt, frei Keller. 2,39 RM kosteten die Briketts auch vor über 30 Jahren laut Statistischem Jahrbuch von 1924. Mit anderen Worten: Bei uns hat sich der Kohlepreis nicht einmal um einen einzigen Pfennig erhöht. Nehmen wir nun einmal an, ein Bürger aus einem unserer Stadtbezirke kauft 15 Zentner Briketts für den Winter und läßt sie sich ins Haus bringen ...

  • MITTEILUNGEN DER PARTEI

    20. Januar Köpenick: (Berichtigung). Zyklus Politökonomie der Kreisabendschule: Seminar I im KWO, Seminar II im Armaturenwerk Mahlsdorfer Straße, Seminar III in der Kreisleitung. Fernunterricht der Parteihochschule: III. Lehrgang, Übung, zum Thema: Grundlagen der Staatstheorie, Montag, 20. Januar, 8 'bis 12 Uhr, Gruppe 1 und 2, Dienstag, 21 ...

  • Selbst widerlegt

    Ohne zu zögern haben die Trainer der beiden deutschen Handballverbände Heinz Seiler (DDR) und Werner Vick (Westdeutschland) den Beschluß von Lörrach verwirklicht und in Hamburg das deutsche Aufgebot für die Hallenhandballweltmeisterschaft nominiert. Im Zusammenhang mit der Veröffentlichung der 15 Namen - der 16 ...

  • Weiße Woche — guter Einkauf warn

    fe Wäiwstf? iftfer Segel ■■ üb der langen Schaufensterreihe des HO- Kauf hauses in de* Köpenicker Bähnhofstrafle: ~„Weiße- Woche*-"*--etgentüch zwei — ist hier wie in zahlreichen anderen HO- Kaufhäusern und Verkaufsstellen:. das Motto des Tages. Das Angebot kann sich sehen lassen. Die Schaufenster geben ...

  • Trauerfeier für Erich Eichholz

    Im Krematorium Berlin-Baumschulenweg nahm am Sonnabendvormittag die Berliner Parteiorganisation Abschied von dem Mitglied des Büros der Bezirksleitung und dem Vorsitzenden der Bezirksparteikontrollkommission Genossen Erich Eichholz. An der Bahre des Toten versammelten sich neben den nächsten Angehörigen ...

  • BERLINER NOTIZEN

    „Madame Favart" statt „Schneewittchen" heute,, 16 Uhr, im Metropol-Theater. „Stunde der Musik" mit Anneröse Schmidt, Klavier (Leipzig), am Dienstag, 20 Uhr, im Zentralen Haus der DSF. Verlegt ist die Verkaufsstelle für Damenund Herrenkonfektion für Sonderweiten von der Reinhardtstraße 10 nach der Chausseestraße 131 ...

  • Aufforderung an Senat

    Die Ständige Kommission Volksbildung der Stadtverordnetenversammlung Groß- Berlin wandte sich an den Ausschuß für Volksbildung des Westberliner Abgeordnetenhauses mit der Aufforderung, die Westberliner Abgeordneten sollten dem Beispiel Hamburgs und Bremens folgen und sich ebenfalls gegen die Pläne zur ...

  • Verstoß gegen Verfassung

    Über das Urteil des Ehrengerichts der Westberliner Rechtsanwaltskammer, das am Donnerstag den Ausschluß Dr. Kauls aus der Kammer ablehnte, will sich der Generalstaatsanwalt beim Westberliner Kammergericht hinwegsetzen. Er hat gegen dieses Urteil Berufung eingelegt und sich dabei auf ein Sondergesetz Westberlins aus dem Jahre 1952 gestützt ...

  • „Raketen raus—Preise runter"

    Unter dieser Forderung führte die Kreisleitung Wedding der SED am Freitagabend eine stark besuchte Mitgliederversammlung, an der auch SPD-Genossen teilnahmen, im Swinemünder Gesellschaftshaus durch. Die SED- und SPD- Mitglieder beschlossen eine Erklärung, in der sie den neuen Friedensvorschlägen der Söwjetregierung zustimmen und den Senat und das Abgeordnetenhaus auffordern, Verhandlungen mit dem demokratischen Magistrat einzuleiten ...

  • Kranke auf dem Korridor

    Unhaltbare Zustände herrschen in den Westberliner Nervenheilstätten in Wittenau. Über 500 Patienten sind wegen Überbelegung in Korridoren untergebracht. Der Neubau einer Nervenklinik ist nach den Plänen des Westberliner Senats frühestens in zehn Jahren zu erwarten.

  • Tödlich verletzt

    In den frühen Morgenstunden des Sonnabend wurde der 28jährige Wolfgang Geiseler aus Berlin-Buchholz beim Überqueren der Friedriehstraße von einem Personenkraftwagen angefahren, und todlich verletzt. Nach Zeugenaussagen soll G. angetrunken gewesen sein.

Seite
Eine rettende Tat für den Frieden Die Wissenschaft gibt den Menschen Kraft „Blitz contra Wattfrafö" geht weiter Ehrung für Parteiveteranen Historisehe Dokumente KPF ruft zum Kampf gegen NATO-Pläne Europa ,ND"- Interview mit Sidney Silverman Asien — Afrika Jeden Tag neue Aktionen Sputnik 2 heute wieder über Berlin Adenauer ist gegen die Völker der Welt Amerika ü i I Wie denken Sie über die Wetterführung der Aktion „Blitz contra Wattfraß"?
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen