19. Apr.

Ausgabe vom 18.08.1957

Seite 1
  • Unseren mongolischen Freunden zum Gruß!

    rTnsere Werktätigen begrüßen *-* morjgen auf das herzlichste die in Berlin unter Leitung des Vorsitzenden des Ministerrates, Genossen Jumshagin Zedenbal, eintreffende Regierungsdelegation der Mongolischen Volksrepublik. Sie begrüßen in der Person ihrer teuren Gäste die Repräsentanten des uns befreundeten ...

  • Strauß flieht vor Jungwählern

    Auch Adenauer erhielt trotz Polizeischutz eine Abfuhr

    Hamburg/Wuppertal (ADN ND). Riesige Aufgebote an Polizei, Überfallkommandos und verstärkter Saalschutz — das waren auch am Donnerstag und Freitag die äußeren Merkmale der Wahlkundgebungen mit Adenauer, Strauß, von Brentano und anderen CDU-Spitzenfunktionären in verschiedenen Städten Westdeutschlands ...

  • Mehr Lebensmittel aus eigener Produktion

    LPG Hundisburg steigert Milch- und Fleischerzeugung

    Berlin (ND). Bis zum T.November wollen die Genossenschaftsbauern der LPG Hundisburg im Kreis Haldenslcben 10 kg Milch je Kuh mehr erzeugen als das Produktionsziel der LPG vorsieht. Durch Erhöhung des Schlachtgewichts und rationellere Fütterung wollen sie dem Markt 5100 kg Fleisch mehr liefern. Außerdem liefert die Genossenschaft 1000 dz Zuckerrüben und 30 kg Wolle über den Plan hinaus ab ...

  • 2000 Berliner im Oderbruch

    Seelow (ADN). Über 2000 Berliner Verwaltungsangestellte sind auch an diesem Wochenende mit Lastkraftwagen und Eisenbahnzügen im Oderbruch eingetroffen und helfen den Bauern in den Kreisen Seelow, Bad Freienwalde und Angermünde bei der verlustlosen Einbringung der Getreideernte. Bereits am Sonnabend früh ...

  • Staatenbund — Brücke zur Wiedervereinigung

    Otto Grotewohl auf einer Großkundgebung vor 200 000 Dresdnern

    Dresden (ND). Vor der herrlichen Kulisse der Neubauten des Dresdner Stadtzentrums am Altmarkt wurde Ministerpräsident Otto Grotewohl von 200 000 Dresdner Einwohnern und Werktätigen aus allen Kreisen des Bezirkes Dresden am Sonnabendabend stürmisch begrüßt, als er das 4. Pressefest der „Sächsischen Zeitung" eröffnete ...

  • Mecklenburger Volksgüter im Wettbewerb

    Melkermeister, Verdiente Züchter, Zootechniker sowie Direktoren der volkseigenen Güter der Mecklenburger Bezirke berieten kürzlich im Volksgut Groß Brütz, Kreis. Schwerin, über die Erhöhung der Marktproduktion. Die Teilnehmer der Beratung erklärten ihr Einverständnis mit dem Aufruf des VEG Groß Stieten, Kreis Wismär, zu Ehren des 40 ...

  • Dulles-Plan verhindert Abkommen

    Interview der Pekinger „Volkszeitung" mit Sorin

    London (ADN). Der sowjetische Delegierte bei den Londoner Abrüstungsverhandlungen, Sorih, gewährte der Pekinger „Volks-" zeitung" ein Interview. Darin erklärt er unter anderem: Die fünf' Monate währenden Verhandlungen hätten gezeigt, daß die Westmächte keinen Schritt in Richtung auf-eine echte Abrüstung zu unternehmen gedenken ...

  • Mongolische Gäste in Berlin

    Berlin (ADN). Die Regierungsdelegation der Mongolischen Volksrepublik unter Leitung des Vorsitzenden des Ministerrats, Jumshagin Zedenbal, Wird am Montag, dem 19. August, 13.30 Uhr, auf dem Flugplatz Berlin-Schönefeld zu ihrem angekündigten Besuch, in der Deutschen Demokratischen Republik eintreffen ...

  • Sozialisfischer Sonnabend in „Schwarze Pumpe"

    Minister, Angestellte und Ingenieure griffen zur Schaufel

    Cottbus (ADN)- Der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats Fritz Selbmann und $er Minister für Kohle und Energie, Richard Goschütz, beteiligten sich am Sonnabend am Aufbau des Kombinats ' „Schwarze Pumpe". Ingenieure und Angestellte der Aufbauleitung hatten sich ebenfalls zu einem Arbeitseinsatz zusammengefunden, bei dem rund 40 Kubikmeter Beton und Kies für die Fundamente der zukünftigen Brikettfabrik bewegt wurden ...

  • " Schur vierter in der

    Weltmeister sdiaft

    W a r e g e m (ND). Bei der in Belgien am Sonnabend ausgetragenen Weltmeisterschaft im Straßenfahren der Radamateure gelang es Täve Schur, den vierten Platz zu belegen. Er: wurde damit bester Deutscher. Es siegte der Belgier Proost vor Pambianco (Italien) und Verhoet" (Holland). (Siehe auch Seite 6)

Seite 2
  • Bonner Unrechtsstaat am Pranger

    Offener Brief des Würzburger Universitätsprofessors Dr. Franz Rauhut an Heuß und Adenauer

    Der offene Brief, der von der Frankfurter Wochenzeitung „Die Tat" veröffentlicht wird, hat folgen* den Wortlaut: Darf ich mir erlauben, folgende Zusammenstellung von Tatsachen zu ihrer Kenntnis zu bringen? Gottlob Berger, SS-General, Leiter des SS - Führungshauptamtes, einige Monate praktisch der Vet*- ...

  • Mit der UdSSR sichern wir den Frieden in Europa

    In diesen Tagen wurde von der sowjetischen Partei- und Regierungsdelegation mit dem Genossen Chruschtschow an der Spitze die hohe Achtung der Völker der Sowjetunion vor den revolutionären Traditionen der deutschen Arbeiterklasse zum Ausdrück gebracht und betont, welch große Hoffnung die Völker auf diese Kraft im Kampf gegen den räuberischen deutschen Imperialismus und seine Kriegspläne setzen ...

  • Sind die „kleinen Leute stark genug?

    Der westdeutsche Bürger W. M. aus Bottrop, Mitglied des DGB, schrieb in einem Brief an uns u. a.: „Durch Zufall bekam ich kürzlich eine Ausgabe Ihrer Zeitung in die Hände. Sie schreiben darin, daß zur Beseitigung der Regierung Adenauer ,cfn breiter Volkskamvf entfaltet' werden müsse. Glauben Sie denn ...

  • Bonn soll China-Embargo lockern

    Anfang September reist eine Delegation westdeutscher Handelsleute nach China

    Köln (ADN). Eine westdeutsche Handelsdelegation, die sich aus Vertretern der westdeutschen Großindustrie und der Banken zusammensetzt, wird in den ersten Septembertagen eine Reise in die Volksrepublik China antreten. Das verlautete — wie DPA am Sonnabend berichtet — vom Ostausschuß der westdeutschen Wirtschaft, der sich in letzter Zeit wiederholt im Namen westdeutscher Wirtschaftskreise für die Lockerung des China- Embargos und die Ausweitung des Handels mit China eingesetzt hat ...

  • Siegeszug des Sozialismus

    Schauen wir zurück und verfolgen wir den Siegeszug der Lehre vtm Marx, Engels und Lenin. Heute sieht es jeder: Der Marxismus- Leninismus ist von der Propaganda zur Tat geschritten, der Sozialismus ist zum Weltsystem geworden. Seit dem Sieg der sozialistischen Oktoberrevolution auf einem Sechstel der Erde im Jahre 1917 ist ein sozialistisches Weltsystem entstanden, das durch seine Kraft und durch seine Leistung den Beweis geführt hat, daß dem Sozialismus die Zukunft gehört ...

  • Wißt ihr, wer in eurer Stadt 9 9R®cht$t spricht?

    Dammann, Amtsgerichtsrat in Hamburg, war früher Richter am Sondergericht Hamburg. Er verurteilte u. a. am 4. Dezember 1944 die Deutschen Karl Witter, Bernhard Häfker, Heinrich Weidinger, Paul Kemlec, Willi Korzotiek, Walter Teichmann und Gertrud Thieme wegen angeblichen Verstoßes gegen nazistische Zwangsgesetze ...

  • Wissenschaftlich-technische Tagung einberufen

    Berlin (ADN). Auf Beschluß des Präsidiums des Ministerrats der DDR findet am 23. August im Hause der Volkskammer in Berl'n eine Tagung von Vertretern, aus Wissenschaft und Wirtschaft statt. An dieser Tagung werden hervorragende Wissenschaftler der Universitäten und Hochschulen, der wissenschaftlichen Akademien und Institute sowie der Forschungsund Entwicklungsstellen der volkseigenen Betriebe teilnehmen ...

  • Arbeiterveteranen bei der Jugend

    Empfang zum 50. Jahrestag der Gründung der I. Jugendinternationale

    Berlin (ND). Der Zentralrat der FDJ hatte am Sonnabendabend als Auftakt der Feierlichkelten ■ zum 50. Jahrestag der Gründung der I. Jugendinternationale in Stuttgart, auf der Karl Liebknecht sein großes Referat „Militarismus — Antimilitarismus" hielt, zu einem Empfang geladen. Etwa 50 Arbeiterveteranen — unter ihnen Prof ...

  • Das Tehen wurde teurer

    Düsseldorf (ADN). Die Mieten in Westdeutschland sind seit der Bundestagswahl 1953 enorm gestiegen, stellt die Düsseldorfer Zeltschrift „Frau von heute" in ihrer jüngsten Ausgabe fest. Für eine Altbauwohnung mit zwei Zimmern und Küche mußten beispielsweise 1953 27,60 D-Mark im Monat bezahlt werden. 1957 kostet die gleich Wohnung schon 51,83 D-Mark ...

  • Die KPD und ihr Programm werden siegreich sein

    Aus einer Ansprache Max Reimanns zum Jahrestag des Verbots der KPD über den Deutschen Freihe'tssender 904

    Liebe Genossen! Liebe Freunde! Heute vor einem Jahr hat das Bundesverfassungsgericht auf Befehl der Adenauer-Regierung unsere Partei verboten und Ihr das Recht der legalen Betätigung geraubt. Wir stehen den Kanonenkönigen im* Wege, die einen neuen Krieg wollen. Wir stehen den Spaltern Deutschlands im Wege ...

  • Dank allen Kampfgenossen

    Im Namen dea Zentralkomitees danke ich euch, Hebe Genossen, für eure oft unter den schwersten Bedingungen durchgeführte Arbeit, für eure Treue zu unserer Partei und zur Sache der Arbeiterklasse. Wir danken allen Arbeltern, allen Demokraten, die uns im Kampf um die Legalität unserer Partei unterstützen ...

  • Alarmierender Geburtenrückgang

    Schuld sind die Verhältnisse in Westdeutschland

    Bonn (ADN/ND). Von einem alarmierenden Rückgang der Geburten in Westdeutschland spricht die Jüngste Denkschrift des Bonner Ministeriums für Familienfragen. 1955 lag die Geburtenzahl je tausend Einwohner bei 15,7 und war damit niedriger als in der DDR, wo sie 1955 bei 16,3 lag. Besonders auffallend sei der Geburtenrückgang bei den Arbeitern gegenüber den anderen sozialen Schichten, heißt es ...

  • Aggressive Pläne

    Moskau (ADN). Mit dem beschleunigten Aufbau der westdeutschen Seestreitkräfte befaßt sich die Zeitung .Sowjetski Flot" am Freitag. Das Blatt verweist darauf, daß der Mannschaftsbestand der westdeutschen Flotte, der Anfang 1956 nur einige Dutzend Matrosen betrug, im Juni dieses Jahres bereits mehr als 10 000 Mann umfaßte ...

  • KPD entlarvt Volksaktienbetrug

    Dieses Flugblatt wurde von der Kommunistischen Partei Deutschlands, in Niedersachsen verbreitet und hat unter den Werktätigen großen Anklang gefunden. Auf der Rückseite des Flugblattes wird der ganze Volksaktienbetrug der Bonner Regierung entlarvt. „Diese Kriegsanleihe hat der Inhaber unter der Bezeichnung ...

  • Gefahren für den Ostseeraum

    Bonn stellt 150 Mill. D-Mark 2um Bau von zwölf U-Booten bereit

    Kiel (ADN/ND). Mit dem Bau neuer U-Boote für die Bonner Kriegsmarine könne nach Abschluß der Konstruktionsarbeiten begonnen werden, kündigte Kapitän Röslng vom Kriegsministerium an. 150 Millionen D-Mark sind bereits für den Bau Von zwölf U-Booten bereitgestellt worden. Rösing teilte weiter mit, daß Ende September ein zweites U-Boot bei der Kriegsmarine in Dienst gestellt wird ...

  • Aufruf zum Widerstand gegen Adenauer-Partei

    Hamburg (ADN). „Adenauers Atomaufrüstung führt Deutschland in den Untergang. Adenauers Absicht, keine andere Regierung als eine CDU-Regierung der Atompolitik zuzulassen, bedeutet das Ende der Demokratie in der Bundesrepublik." Flugblätter mit diesem Text wurden an die Bevölkerung von Wedel (Holstein) ver«- teilt ...

  • Hitleroffiziere kommandieren

    Die Zeitung stellt fest, daß der Aufbau der westdeutschen Kriegsmarine von den Führern der NATO aktiv unterstützt wird. Die USA und ihre Partner sähen darin einen „verlängerten Arm", der zur Durchführung ihrer aggressiven Pläne erforderlich ist, und sie seien bestrebt, den Schiffsbestand der Flotte der Bundesrepublik so rasch wie möglich su erhöhen ...

  • Obrigkeit für Atomkrieg

    Mainz (ADN). Dem Bau einer USA-Atomraketenbasis in Wackernhehn bei Mainz hat die CDU-Landesregierung von Rheinland-Pfalz zugestimmt, teilte ein Sprecher des rheinland-pfälzisch«« Finanzministeriums mit. Für die bereits im Bau befindlichen Raketenbasen der USA-Besatzungstruppen in Rheinland-Pfalz müssen die westdeutschen Steuerzahler 16 Millionen D- Mark aufbringen ...

  • Britische Zeitung protestiert

    Außerordentlich scharf kommentiert die rechtsstehende britische Zeitung „Daily Express" am Freitag dte Nachricht, daß die Bonner Kriegsmarine jetzt ihr erstes Unterseeboot in Dienst gestellt habe. „Das britische Volk wird diese Nachricht mit Bestürzung lesen. Die Politik, die Deutschen als Militärmacht neu auszurüsten, ist ihm zuwider", schreibt die Zeitung ...

  • Continental-Rundfunk pleite

    Osterrode (ADN). Ihren Bankrott hat die Continental-Rundfunk- GmbH in Osterode (Harz) (früher Staßfurt) bekanntgegeben. Sie produziert überwiegend Musiktruhen. Die erste Versammlung der Gläubiger ergab, daß das Unternehmen Forderungen der Lieferanten in Höhe von 2,5 Millionen D-Mark zu erfüllen hat Hinzu kommen rund 900 000 D-Mark Bankforderungen ...

  • Bonn unterbricht erneut Verhandlungen in Moskau

    Moskau (ADN-Korr.). Die sowjetisch - westdeutschen Verhandlungen in Moskau sind am Freitag wieder ins Stocken geraten. Der westdeutsche Delegationsleiter Dr. Lahr ist vom Bonner Außenministerium erneut zur Berichterstattung zurückbeordert worden. Wegen der Rückberufung Lahrs ist vorläufig kein neuer Sitzungstermin anberaumt worden ...

  • Die Mörder sind unter euch!

    Wie lange noch sollen die Blutrichter der Nazijustiz in den Mauern eurer Stadt ungestraft ihr Handwerk ausüben können?

    lniiiuiniiiuiiiiiiiiiiiiiiiiiiniiiiniiiiiiniiiiiiiiHiiiiiiinniiinnninnininniiiiiiiiiiniiniiiiiiiiiiiiiiiiinininimiiii

Seite 3
  • Das sind unsere Vorschläge

    Bei näherer Betrachtung stellen wir fest, daß es zur Zeit keine Einigung über die grundsätzlichen Fragen des staatlichen und ökonomischen Aufbaues des geeinten Deutschlands gibt, daß wir noch nicht den gemeinsamen festen Boden gefunden haben. Welche Alternative bleibt? Die des räuberischen Überfalles des einen Staates auf den anderen? Wir werden diesen Weg nicht gehen ...

  • Gegenwärtig gemeinsame Wahlen unmöglich

    Lassen wir einmal die Frage beiseite, welches der Wahlsysteme und Wahlgesetze das bessere oder das schlechtere ist. In dieser Frage sind wir mit den Politikern der Bundesrepublik ja verschiedener Meinung. Es geht nicht an, in der Bundesrepublik sozialistische Staatsorgane zu wählen, die den Völkern unmittelbar verantwortlich sind und bei denen die ganze ökonomische und kulturelle Leitung des staatlichen Leben» liegt ...

  • Die nächsten Aufgaben

    Massenorganisationen die ganze Bevölkerung der DDR mit den Grundthesen unserer Politik vertraut gemacht wird, sie begreifen und als ihre eigene Auffassung aktiv verteidigen. Die entscheidende These ist folgende: Wenn das deutsche und sowjetische Volk gemeinsam für den Frieden kämpfen, dann wird es in Europa keinen Krieg geben ...

  • Gute Parteiarbeit — gute Arbeit der Staatsorgane

    Der Besuch der sowjetischen Delegation hat das Selbstbewußtsein der Arbeiterklasse und den Glauben an die eigene Kraft, an die Kraft der Volksmassen gestärkt, und wenn es noch eines Beweises bedurfte, dann sind es die unzähligen Besuche und Berührungen der Delegation mit unserer Bevölkerung. Das Ist Insbesondere die imponierende Großkundgebung in Berlin, die allem Gefasel unserer Gegner zum Trotz ein unantastbares Siegel der Solidarität unter diese Freundschaf tsbegegnung setzte ...

  • Bonns Weg mit Schuldscheinen gepflastert

    Es ist notwendig, sich noch einmal zu besinnen, wie der Weg der Bundesrepublik in „die nationale und demokratische „Legitimität" verlief: Auf der Außenministerkonferenz der drei Westmächte in New York im September 1950 verpflichtete sich Adenauer zur Remilitarisierung Westdeutschlands und dem Einbau der westdeutschen Streitkräfte in die europäische Integration ...

  • Immer fest im sozialistischen Lager

    Auf günstigste Weise verbinden wir den Kampf um die Stärkung der Arbeiter - und - Bauern - Macht zum proletarischen Internationalismus mit der Vorbereitung des 40. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Über die Entfaltung einer gesunden Masseninitiative wird ein großer Erfolg gesichert durch die Behandlung alldieser Fragen ...

  • Der deutsche Staatenbund beendet Spaltung der

    Aus der Rede des Genossen Otto Grotewohl auf der Parteiaktivtagung in Dresden

    Die Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik hat uns am 23. Juni dieses Jahres den Auttrag erteilt, dem Willen unseres Volkes zum Frieden und zur Wiedervereinigung Deutschlands auf der Grundlage des Friedens Geltung zu verschaffen. Die Bevölkerung der Bundesrepublik wird in wenigen Wochen darüber ...

  • Unser Weg führt vorwärts

    Wir m Deutschland — in der Deutschen Demokratischen Republik — stehen auf einem vorgeschobenen Posten des politischen Kampfes um die Durchsetzung der Prinzipien der neuen Welt des Soziallsmus und der Völkerfreiheit. In der Bundesrepublik aber konzentrieren sich alle Kräfte und Vorurteile der Vergangenheit, um den siegreichen Vormarsch des Neuen zu verhindern ...

  • Achtung vor dem Willen des Volkes

    Wir drängen niemand unsere Meinung auf, aber das eine fordern wir mit aller Entschied denheit: die Ehrfurcht vor dem Volk, die Ehrfurcht vor seinem Willen und seinem ' Recht auf Selbstbestimmung, die Ehrfurcht vor den schöpferischen Kräften des Volkes, denen wir all unsere Reichtümer verdanken. Wir fordern ...

  • Es gibt nur ein Deutschland

    Ich habe mich im Namen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik mit dem sicheren Gefühl an das deutsche Volk gewandt, als Vertreter des deutschen Staates zu sprechen, der seit Jahren in realem Besitz seiner Souveränität und Unabhängigkeit ist und der seit seinem Bestehen mit ganzer Krait und redlichen Herzens für die Sache der Nation eintritt ...

  • Neues Handelsabkommen und Verhandlungen über Seeschiffahrtsvertrag DDR-UdSSR

    Dle Delegationen tauschten auch ihre Meinungen über die Fragen der Ökonomie und der Handelsbeziehungen zwischen den beiden Ländern aus und stellten mit Befriedigung fest, daß sich seit Unterzeichnung der gemeinsamen Erklärung der Regierurigsdelegationen der DDR und der UdSSR vom 7. Januar dieses Jahres die Handelsbeziehungen zwischen den beiden Ländern erfolgreich weiterentwickelt haben ...

Seite 4
  • Von Ernst Diehl

    kommunistischer" Propaganda zu begegnen. Demgegenüber hat Ernst Thälmann stets hervorgehoben, daß cüe Interessen der deutschen Arbeiterklasse und unseres Volkes engste brüderliche Solidarität und Freundschaft des deutschen Volkes mit der sozialistischen Sowjetunion erfordern. Die Stellung zur Sowjetunion ...

  • Das Fanal im Berliner Lustgarten 1942

    Vor 15 Jahren wurden die Mitglieder der Widerstandsgruppe Herbert Baum hingerichtet

    Nach der Niederlage der faschistischen Aggressoren vor Moskau wurde in Deutschland eine neue, maßlose Hetze gegen die Sowjetunion entfesselt. Ein Höhepunkt dieses Versuchs, von der militärischen Niederlage abzulenken, war eine große „Ausstellung" im Berliner Lustgarten im Frühjahr 1942. Am 13. Mai 1942 wurde diese faschistische Hetzausstellung an mehreren Stellen in Brand gesetzt ...

  • Ernst Thälmanns Vermächtnis die leninistische Kampfpartei

    Als vor nunmehr 13 Jahren die Hitlerfaschisten mit der Ermordung des großen deutschen Arbeiterführers Ernst Thälmann eines ihrer abscheulichsten Verbrechen begingen, fügten sie der deutschen Arbeiterklasse, unserem ganzen Volke einen sefnveren, unersetz'- lichen Verlust zu. Aber die tiefere Absicht der ...

  • Die Sache mit der Leica

    Aus Erinnerungen eines sowjetischen Genossen an Ernst Thälmann

    Unvergessen bleibt Ernst Thälmann der deutschen und internationalen Arbeiterklasse und allen fortschrittlichen Menschen der Welt, bleibt seine Treue zum proletarischen Internationalismus und sein unermüdlicher Kampf für die Freundschaft des deutschen Volkes mit den Völkern der Sowjetunion, sein Bekenntnis zur Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, deren 40 ...

  • RUF ZUR EINHEIT

    Im Namen der hunaertfausenden Mitglieder der Kommunistischen Partei, im Namen der mehr als sechs Millionen Arbeiter, Arbeiterinnen und Jungarbeiter, die bei der letzten Reichstagswahl ihr Vertrauen zur Kommunistischen Partei bekundeten. reiche ich Euch, den Mitgliedern und Funktionären der SPD, der freien Gewerkschaften und darüber hinaus den Millionenmassen parteiloser Arbeiter, die Bruderhand zum gemeinsamen Kampfbündnis gegen den Faschismus ...

Seite 5
  • Künstliche Schaffung lebender Organismen

    40 Wissenschaftler aus 17 Ländern beraten in Moskau Fragen der Entstehung des Lebens

    Mehr als 40 Wissenschaftler aus 17 Ländern werden, -wie schon kurz berichtet, an der ersten wissenschaftlichen Konferenz über Fragen der Entstehung des Lebens auf der Erde teilnehmen, die vom 19. bis 24. August in Moskau stattfinden wird. Dies teilte der Vorsitzende des Internationalen Vorbereitungskomitees der Konferenz, der bekannte sowjetische Biochemiker, Akademiemitglied Professor Oparln, auf einer Pressekonferenz in Moskau mit ...

  • Algerien ist eine Folterkammer

    Paris (ADN/ND). Der franzo-, sische Schriftsteller Louis Martln- Chauffier bestätigt in einem Artikel in der sozialistischen Wochenzeitung' „Demain", daß die franzosische Regierung Folterungen politischer Gefangener In Algerien zuläßt. Der Schriftsteller, der kürzlich Algerien bereiste, berichtet, daß viele Häftlinge oft wochenoder sogar monatelang von der Polizei öder der Armee gefangengehalten werden, ohne daß sieb irgendeine Behörde darum kümmert ...

  • Herzlich willkommen in der DDR!

    Jumshagin Zedenbal

    Der Vorsitzende des Ministerrats der Mongolischen Volksrepublik, Jumshagin Zedenbal, Leiter der am Montag in Berlin eintreffenden Freiindschaftsdelegation, wurde am 17. September 1916 im Ubsanursker Aimak in der Familie eines armen Araten (Bauern) geboren. Als treuer Sohn des mongolischen Volkes Ist J ...

  • 50 Jahre sowjetische Gewerksdiaften

    Glückwunsch des FDGB Berlin (ADN). Zum SO. Jahrestag der Gründung der sowjetischen Gewerkschaften richtete der Bundesvorstand des FDGB an die sowjetischen Gewerkschaften eine Grußbotschaft, in der den Arbeitern unfl Angestellten der Sowjetunion zu diesem historischen Gedenktag ihrer Organisation herzliche Kampfesgrüße und Glückwünsche übermittelt werden ...

  • Zwei von Viertausend

    Aus dem Leben und der Arbeit polnischer Werktätiger

    Von unserem Warschauer Korrespondenten Dietmar ttehtchuh Wie lebt der polnische Arbeiter? " Diese Frage wird einem oft gestellt, denn selbstverständlich interessiert es besonders die Werktätigen der DDR, wie das Leben der: Arbeiter in unserem befreundeten Nachbarland verläuft und wie es vorwärtsgeht Leider ist darüber noch manch falsche Meinung verbreitet ...

  • Hungerprovinz wurde Überschußgebiet

    Chinas Bewässerungsfiache fast verdoppelt / 628 Millionen Einwohnet

    Peking {ADN). Von 20,6 auf 34,6 Millionen Hektar ist die bewSsserte Anbaufläche Chinas im ersten Fünfjahrplan erweitert worden. Damit sind 30,5 Prozent der gesamten bebauten Fläche bewässert, Während es im Jahre 1949 nur 16,4 Prozent waren* Diese außerordentlich eindrucksvollen Angaben machte der stellvertretende Mtaijster für Wasserwirtschaft der Volksrepublik China, Ho Techlfeng ...

  • entsteht in Kasachstan

    Alma-Ata (ADN). Eine Art „sowjetisches Ruhrgebiet", welches später die westdeutsche Industriebasis weit überflügein soll, wird im Gebiet Kustanai in Kasachstan entstehen, meldet TASS. Die hiej festgestellten Eisenerz- und Kohlevorkommen schaffen alle Voraussetzungen dafür. Während die Erzförderung gegenwärtig ...

  • Drei Millionen fordern Nationalisierung

    Britische Metallarbeiter gegen reaktionären Programmentwarf der Labourführung

    London (ADN), Die Nationalisierung der britischen Maschinenbau- und Flugzeugindustrie haben am Freitag die Delegierten von drei Millionen Metallarbeitern zum Abschluß der Jahreskonferenz ihres Gewerkschaftsverbandes in Hostings gefordert. Der Generalsekretär des Verbandes der 40 Schiffs.- und Maschinen* bauergewerkschaften, George Barret, kritisierte in der vorangegangenen Diskussion scharf die Politik der Labourf ühmng in der Frage der Nationalisierung ...

  • Kontaktaufnahme mit WBDJ

    Kiew (ADN). Der IV. Weltjugendkongreß setete am Freitagnachmittag seine Beratungen mit der Diskussion zum Bericht des Exekutivkomitees fort. Ein westdeutscher Delegierter schlug dem Kongreß vor, einen Appell an die Jugend der Welt, an die gesamte Weltöffentlichkeit, an alle Regierungen und an die UNO ...

  • Sukarno an das indonesische Volk

    Rede zum Nationalfeiertag / Einheit votdringliche Aufgabe

    Djakftrta (ADN). Indonesien feierte am Sonnabend den 12. JahrestagderProMatnierung des Landes Mir Unabhängigen Republik. Staatspräsident Sukarno wandte «ich in der festlich geschmückten Hauptstadt Djakarta in einer Ansprache an das indonesische Volk und forderte es auf, an der von ihm konzipierten „Bewegung für ein neues Leben" teilzunehmen, flurräi die eine „geistige Revolution" etuV facht werden soll, um die Überreste kolonialen Denkens su beseitigen ...

  • Deutsch-Unterricht in der RSFSR

    Moskau (ADN). Mit Beginn des neuen Schuljahres wird auf Anordnung des Volksblldungsministeriums der RSFSR in Schulen mit .einer größeren Anzahl Kindern deutscher Nationalität je nach Wunsch der Eltern entweder der Unterricht in deutscher Sprache erteilt, oder es wird Deutseh nach einem besonderen, erweiterten ...

  • Von unserem Pariser Korrespondenten Piefre DuTand

    waren seift* Andererseits werden die Unternehmer, die durch die neuen Bestimmungen der Regierung begünstigt werden, danach trachten, den Inlandsmarkt *u meiden und möglichst viel zu exportieren, weil sie aus den Exporterlösen für Jeden Dollar hundert Franc mehr bekommen als vorher* \ Einige bürgerliche Zeitungen berichten, man könne in den kommenden Monaten mit noch radikaleren Abwertungsmaßnahmen rechnen ...

  • Polen nutzt. DDR-Erfahrungen

    Warschau (ADN-Korr.). Mit dem Bau des größten polnischen Kalkwerkes, das nach Bauplänen deutscher Fachleute und zum grüßten Teil mit Ausrüstungen aus der DDR entsteht, ißt in Piechcin im Gebiet BydgosZC2 begonnen worden; Die Erarbeitung der all Ausgangs- Produkt dienenden KalkabfäUe der nahegelegenen Sodawerke Matwy und Janikowo geschieht nach Methoden, die in der DDR praktiziert werden und im Erfahrungsaustausch den polnischen Kalkwerkern mitgeteilt wurden ...

  • Neuer Generalstabschef

    Damaskus (ADN). Die syrische Regierung hat am Freitag Oberst Auf el Bisri zum neuen Generalstabschef der syrischen Armee ernannt. Er wird Nachfolger des bisherigen Stabschefs General Nizameddin, der um seine Pensionierung nachgesucht hatte. Auch auf dem Posten des stellvertretenden Stabschefs sowie in ...

Seite 6
  • Spekulation mit Spekulanten

    Konzerne brauchen Grenzgänger zur Vertiefung der Spaltung / Übel mit der NATO-Wurzel ausrotten

    Seit Jahren geht eine Grenze mitten durch unsere Stadt. Viel Unmut, Ärger und Leid hat sie uns schon gebracht. Wie lange noch sollen wir auf dieser engen verlorenen Insel hocken? So fragen die Bürger der westlichen Hälfte. Wann endlich haben wir unser ganzes Berlin wieder? So fragen die Bürger der östlichen Hälfte ...

  • Eine notwendige Klarstellung

    In der Berliner Ausgabe des .Neuen Deutschland" vom 28. Juli st ein Artikel „Was Genosse Streit nicht .erfaßte'" veröffentlicht worden. In diesem Artikel sind eine Reihe von falschen und desorientierenden Angaben enthalten, die aus Gründen der richtigen Information der Öffentlichkeit- und vor allem der besseren Lösung der Aufgaben einer Klarstellung bedürfen ...

  • Konrad entthronte Schade

    Lauer stellte deutschen Rekord ein

    In Düsseldorf begannen am Freitag die westdeutschen Leichtathletikmeisterschaften. Die relativ beste Leistung des ersten Tages gab es. durch Martin Lauer (ASV Köln) über 200 m Hürden in 23,5 sec, womit er den deutschen Rekord einstellte und den Koblenzer Bert Steines (24,1) sicher auf den zweiten Platz verwies ...

  • Erste Kanumeister ermittelt

    Am ' Freitagnactanlttag begannen in Grünau die Deutschen Meisterschaften im Karau-Rennsport, zu denen, rund 7O0 Aktive aus 56 Clubs und BSG ihre Meldungen abgegeben, haben. Den Auftakt bildeten die Langstrecken- Wettbewerbe, insgesamt sieben Rennen. Den dramatischsten Kampf lieferten sich dm Zweier-Kajak über die gesamte Strecke von 10 000 m Grun/Lammert (SC ...

  • Organisatorisches

    Mit der Organisation der gegen* wattig In Belgien stattfindenden Radweltmeisterschaften ist es offensichtlich nicht zum besten bestellt. Bereits gestern wies unser Sonderberichterstatter auf einige Unzulänglichkeiten in der Quartierfrage in Waregem hin. Jetzt werden uns neue Beschwerden von den Teilnehmern at\ den Bahnund Hallensportmeisterschaften in Lüt-» tich bekannt ...

  • Schur viertbester Straßenfahrer der Welt

    Proost siegte im Spurt / Pambianco kurz vor dem Ziel abgefangen

    Auf einem 23,8 km langen Kurs bei Waregem, einer kleinen belgischen Textilstadt, wurde am Sonnabendnachmittag die Straßenweltmeisterschaft der Radsportamateure entschieden. Den Titel holte sich nach 190,4 km im Endspurt der Belgier Louis Proost, der bei der X. Internationalen Radfernfahrt für den Frieden Prag—Berlin—Warschau den vierten Platz bslegt und drei Etappen gewonnen hatte ...

  • Immer wieder Sittlichkeitsverbrecher

    Ein zwölfjähriges Mädchen Welt" in ihrer Westberliner Aus- . konnte am Freitag in Westberlin gäbe vom Sonnabend. Ein Prozeß einem SittlichkeitsVerbrecher ent- in Moabit^ in dem zwei Jugendhofkommen. Vor dem Schaufenster insassen am Freitag wegen gemeineines Warenhauses am Wittenberg- schaftlichen Raubes an einem platz trat ein etwa 45 bis 50 Jahre 63jährigen homosexuellen Obstalter Mann auf das Mädchen zu händler zu hohen Jugendstrafen und steckte ihm eine Puppe zu ...

  • Magistrat zog Bilanz

    Erfolgreiche Planerfüllung trotz 45-Stunden-Woche

    Der Magistrat von Groß-Berlin beschäftigte sich mit der Erfüllung des Haushaltplanes von Groß-Berlin im ersten Halbjahr 1957. Die Gesamterfüllung des Haushaltplanes zeigte, daß der Haushalt des Magistrats sich planmäßig entwickelte. Die Einnahmen wurden per 30. Juni 1957 mit 50,4 Prozent erfüllt, während nur 48,4 Prozent der vorgesehenen Ausgaben in Anspruch genommen wurden ...

  • Bestes Kinderferienlager

    Als bestes von etwa 150 Kinderferienlagern im Bezirk Frankfurt wurde das Lager des Berliner VEB Signal- und Sicherungstechnik Treptow in Spitzmühle bei Strausberg mit der vom Rat des Bezirks Frankfurt in diesem Jahr erstmalig verliehenen Wanderfahne ausgezeichnet. Es wurde festgestellt, daß im Lager Spitzmühle sehr gute Arbeit auf allen Gebieten der Jugendertüchtigung geleistet worden ist ...

  • Erstens kam es anders ..*

    Kinderfeste, zumal zum Abschluß der Sommerferien, sind eine feine Sache. Wenn sie jedoch zur Hetze gegen unser demokratisches Berlin mißbraucht werden, stimmt das nachdenklich. Wenn dann noch der Westberliner Bezirksbürgermeister Kreßmann glaubt, den »notleidenden" Kindern »Ostberlins" eine Freude bereiten zu müssen, indem er sie zu einem Kinderfest an die Sektorengrenze einladet, so ist das reichlich naiv ...

  • Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation

    19. August Weißensee: Kreisleitung, 16.30 Uhr, Theoretisches Seminar für Propagandisten des Zirkels Klassiker des Marxismus-Leninismus. 20. August Treptow: Kreisleitung, '16.45 Uhr, Aussprache mit den iLiteraturbeauftragten der BPO, Thema: Reorganisierung des Literatur-Org.-Vertriebes und Vorbereitun« des Parteü«iirjahres ...

  • Für Blumenfreunde

    Eine Neuzüchtung mit leuchtendfarbigen Blüten gehört zu den etwa 7000 Dahlien, die auf der Spreewiese im Treptower Park zwischen der HO-Gaststätte Zenner und dem Parkplatz am Ehrenmal ihre Pracht entfaltet haben. ' Am 24. August wird hier auf einer 4000 Quadratmeter großen Fläche die Dahlienschau offiziell eröffnet, an der sich 22 staatliche und private Aussteller beteiligen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetteraussichten: Bei schwachen bis mäßigen Winden aus Södwest bis West Wechsel von kurzen Aufheiterungen und stärkerer Bewölkung. Noch immer einzelne Schauer, kühl. Tageshöchsttemperaturen kaum 20 Grad, tiefste Nachttemperaturen bei 10 Grad. Sonnenaufgang am 18. August 1957 4.53 Uhr, Sonnenuntergang 19 ...

Seite
Unseren mongolischen Freunden zum Gruß! Strauß flieht vor Jungwählern Mehr Lebensmittel aus eigener Produktion 2000 Berliner im Oderbruch Staatenbund — Brücke zur Wiedervereinigung Mecklenburger Volksgüter im Wettbewerb Dulles-Plan verhindert Abkommen Mongolische Gäste in Berlin Sozialisfischer Sonnabend in „Schwarze Pumpe" " Schur vierter in der
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen