7. Dez.

Ausgabe vom 09.11.1956

Seite 1
  • Aktuelle Lehren des November 1918

    Tjer 38. Jahrestag der deutschen -*-^ Novemberrevolution fällt in eine erregende Zeit. Wie grundlegend hat sich seitdem doch das Weltbild verändert. Um wie viele Erfahrungen wurde das Wissen der internationalen Arbeiterklasse in diesen Jahren bereichert. In den letzten Tagen haben die tragischen Ereignisse in Ungarn, die das gesamte fortschrittliche Lager aufs tiefste bewegen, erneut bestätigt, wie aktuell die Grundfrage auch heute noch ist, um die es in der Novemberrevolution ging ...

  • Briefwechsel Bulganin—Eisenhower zu Ungarn

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrats der UdSSR, N. A. Bulganin, übermittelte am Mittwoch dem USA-Präsidenten ein Schreiben, in dem er in Beantwortung eines Briefes von Eisenhower zu einigen Fragen Stellung nimmt, die mit der Entwicklung der Ereignisse in der Ungarischen Volksrepublik zusammenhängen ...

  • UdSSR zwang Eden in die Knie

    Moskau (ADN 7 ND). Die energischen sowjetischen Bemühungen, die zum Zurückweichen der Suezaggressoren führten, haben in der ganzen Welt ein großes Echo gefunden. Der indische Ministerpräsident Nehru erklärte sich in einer persönlichen Botschaft an N. A. Bulganin völlig mit den sowjetischen Schritten in der Nahostfrage einverstanden und betonte, die Sowjetunion stehe an der Spitze des Kampfes zur Verteidigung des Friedens ...

  • Elan der Jugend nützen

    Oberbürgermeister Ebert besuchte VEB Treffmodelle

    Berlin (ND). Im VEB Treffmodelle Greifswalder Straße überprüfte gestern Oberbürgermeister Friedrich Ebert in Gesprächen mit Jungarbeitern, Bandmeistern und der Werkleitung, wie in diesem Betrieb die Beschlüsse der XI. Volksvertretertagung verwirklicht werden. In den Aussprachen, die Oberbürgermeister Ebert gestern im VEB TroÄnodelle führte, stellte, sich hevt^ß, daß bei den Bandmeisfern und der Werkleitung keine grundsätzlichen Einwände gegen die Initiative der Jugend erhoben werden ...

  • DDR unterstützt Ägypten

    Ministerrat fordert Einstellung aller militärischen Maßnahmen und den sofortigen Abzug der Interventionstruppen / Für volle Souveränität Ägyptens

    „Die Aggression Großbritanniens und Frankreichs, die den von ihnen selbst inszenierten Angriff Israels als Vorwand für ihren Überfall auf Ägypten benutzten, hat bis an den Rand eines dritten Weltkrieges geführt. Der Sturm der Entrüstung aller friedliebenden Menschen, der sich gegen diese Aggression erhob, ...

  • UNO fordert Abzug der Aggressoren

    New York/Kairo (ADN/ ND). Mit der überwältigenden Mehrheit von 65 Stimmen gegen die des israelischen Delegierten hat die UNO-Vollversammlung in der Nacht zum Donnerstag den sofortigen Abzug aller britischen, französischen und israelischen Truppen aus Ägypten gefordert. Auch Großbritannien, Frankreich und acht weitere Länder wagten nicht, gegen die von der asiatisch-afrikanischen Staatengruppe eingebrachte Resolution zu stimmen, sondern übten Stimmenthaltung ...

  • Volksrepublik China hilft Ägypten

    Peking (ADN/ND). Die Regierung der Volksrepublik China hat am Donnerstag den ägyptischen Appell an alle Länder der Welt, Hilfe gegen die Aggressoren zu leisten, mit der nachdrücklichen Forderung nach dem vollständigen und sofortigen Rückzug aller anglo-französisch-israelischen Truppen beantwortet. Regierung und Bevölkerung Chinas, heißt es in der Erklärung, sind bereit, alle im Bereich ihrer Möglichkeit liegenden wirksamen Maßnahmen, einschließlich der materiellen Hilfe, zu ergreifen ...

  • Kommission beriet Gesetze

    Berlin (ADN). Die vom Rechtsausschuß und dem Haushalts- und Finanzausschuß der Volkskammer gewählte Kommission zur Bearbeitung der von der Volkskammer in erster Lesung beratenen Gesetze* das Gesetz über die Rechte und Pflichten der Volkskammer gegen* über den örtlichen Volksvertretungen und das Gesetz über die örtlichen Organe der Staatsmacht, trat am Dienstag zu einer Arbeitssitzung zusammen ...

  • samte Suezkanalzone südlich der Stadt.

    Wie wir bei Redaktionsschluß erfahren, wollte Israel die UNO und die Regierung der USA noch am Donnerstag davon unterrichten, daß es bereit sei, seine Truppen von ägyptischem Gebiet zurückzuziehen und mit der Polizeitruppe der Vereinten Nationen zusammenzuarbeiten. Noch am Mittwoch hatte der israelische ...

  • Schriftstellerverband grüßt Ungarn

    Berlin (ND). „Im Namen des Deutschen Schriftstellerverbandes begrüßen wir die Revolutionäre Arbeiter-und-Bauern-Regierung Ungarns aus Anlaß ihres Sieges über die Konterrevolution. Der Versuch, in der Stunde des englisch-französischen Überfalls auf Ägypten im Herzen Europas einen zweiten Herd des Völkerhasses, der Rassenverfolgung und der Kriegsvorbereitung anzufachen, ist gescheitert ...

  • Telegramm an Ägyptischen Friedensrat

    Berlin (ND). Brüderliche Grüße an das ägyptische Volk übermittelte der Generalsekretär des Deutschen Friedensrates, Heinz Willmann, dem Ägyptischen Friedensrat in einem Telegramm. Darin wird mitgeteilt, daß die deutsche Friedensbewegung Sympathiekundgebungen für Ägypten durchführt und nicht ruhen wird, ehe der letzte fremde Soldat Ägypten verlassen hat ...

  • Deutsche Fremdenlegionäre

    Wie der Korrespondent der westdeutschen Agentur DPA aus Kairo berichtet, befinden sich unter den in Port Said gelandeten französisehen Soldaten auch viele Fremdenlegionäre aus Deutschland.

Seite 2
  • Wer befehligtBonnsNATO-Armee?

    Porträt des Nazistabsoffiziers Graf Kielmansegg, heute Brigadegeneral Adenauers

    ihn offenbar zu seinen heutigen Aufgaben prädestiniert. Es handelt sich um die letzten Stunden vor jenem unglückseligen 1. September 1939: „Wir hielten den Atem an, als wir des Führers letztes Angebot an Polen hörten", schreibt Kielmansegg, „und wir wärein keine deutschen Soldaten gewesen, wenn wir nicht gewünscht hätten, daß Polen nicht annahm e ...

  • Die Aggressoren sind isoliert

    Seit Tagen trommeln kapitalkräftige Kreise in westlichen Ländern das aus seinen Löchern gekrochene faschistische Ungeziefer zu Provokationen gegen kommunistische Parteihäuser und gegen sowjetische Botschaften zusammen, um von dem Bombenhagel auf ägyptische Männer, Frauen und Kinder abzulenken. Und dann versuchen die gleichen Kreise aus den von ihnen inszenierten Krawallen die lächerliche Behauptung abzuleiten, die Sowjetunion sei „isoliert" ...

  • Politik der Verständigung gegen Politik der Stärke

    von xmserem Bonner Korrespondenten Dr. Gerhard Den gier

    Innerhalb einer Woche haben beide deutschen Parlamente zu den brennenden Fragen der internationalen und der nationalen Politik Stellung genommen. Aber nicht, daß eie Stellung nahmen, sondern wie sie Stellung nahmen, macht aller Welt deutlich, welche verschiedenen Wege diese beiden deutschen Staaten heute gehen ...

  • Opposition gegen NATO wird stärker

    Bundestagsdebatte in Bonn / Regierungserklärung Adenauers unterstützt Aggressoren Kein Wort zur Verständigung / Oppositionelle Abgeordnete: Adenauerpolitik isoliert uns in jeder Weise

    Adenauer behauptete in seiner Regierungserklärung, die Konterrevolutionäre in Ungarn hätten versucht, die „rechtsstaatliche Ordnung" wiederherzustellen. Er sagte jedoch kein Wort über den grausamen weißen Terror, der bis zur Niederschlagung des faschistischen Putsches tobte. Da die Bundesrepublik ebenfalls „eine rechtsstaatliche Ordnung" repräsentiere, könnten die Putschisten jeder Unterstützung und Solidarität gewiß sein ...

  • Mit der Wühlarbeit Schluß gemacht

    Mehrere Agenten stellten sich den Sicherheitsorganen der DDR

    Berlin (ADN/ND). In den letzten Tagen hat sich den Sicherheitsorganen der DDR erneut eine Anzahl von Agenten gestellt, die im Auftrage westlicher Geheimdienste in verschiedenen Gebieten der Deutschen Demokratischen Republik Spionage und Wühlarbeit leisteten. Die Mehrzahl der ehemaligen Agenten arbeitete für amerikanische und britische Spionagezentralen ...

  • Die letzten Prozente

    Bekanntlich ist es schon immer schwierig gewesen, die letzten Arbeiten der Landwirtschaft im Herbst zu meistern. Während die Genossenschafts- und Einzelbauern in unserer Republik mit tatkräftiger Unterstützung der MTS und vielen freiwilligen Helfern aus allen Schichten der Bevölkerung die Zucker- unä Futterrüben bergen und verladen, sind gegenwärtig auch noch knapp ein Prozent der angebauten Kartoffeln im Boden ...

  • Trotz Widerstand Wehrgesetz behandelt

    Ihren festen Willen, mit allen Mitteln einer Entspannung entgegenzuwirken demonstrierten Adenauer und seine Anhänger im Bundestag in der Nachmittagssitzung. Obwohl der Antrag der FDP über ein Amnestiegesetz für politische Gefangene bereits auf der Tagesordnung stand, setzten die Regierungsparteien in einer Kampfabstimmung gegen SPD, FDP und einen Teil des BHE durch, daß eines der Bonner Wehrgesetze, das Gesetz über die Dienstdauer der Wehrpflichtigen, sofort behandelt wurde ...

  • Streikende halten an Forderungen fest

    Eindrucksvolle Kundgebung in Neumünster / Streikunterstützung erhöht

    Neumünster (ADN/ND). Zu Beginn der dritten Woche des Metallarbeiterstreiks in Schleswig-Holstein versammelten sich am Mittwochabend in Neumünster 500 Streikende mit ihren Familienangehörigen zu einer eindrucksvollen Kundgebung. Unter Beifall versicherte das Mitglied der Zentralen Streikleitung Robert C o 1 - let: „Unsere Forderungen, für die wir den Streik begannen, halten wir auch heute in vollem Umfang aufrecht ...

  • 27 Tage Planvorsprung erreidil

    Magdeburg (ND). Im VEB Schwermaschinenbau „Karl Liebknecht", Magdeburg, verpflichtete sich die Schmelzerbrigade C z o 1 k a aus der Gießerei II nach einer Aussprache über die bestialischen Greueltaten der Faschisten in Ungarn zu erhöhten Produktionsleistungen. Sie drücken damit ihren Beitrag zur Festigung des Fräedenslagers aus ...

  • Amnestie gefordert

    Hamburg (ADN). Eine umfassende Amnestie für alle politischen Gefangenen in Westdeutschland fordert das „Hamburger Komiteezur Wahrungdemokratischer Rechte" in einem Appell an die Bonner Regierung, in dem es heißt: „Gebt die politischen Gefangenen frei und stellt alle schwebenden Verfahren ein! Löscht ...

  • Sonderflüge der Lufthansa

    Berlin (ND). Außerhalb ihrer regulären Fluglinien unternimmt die Deutsche Lufthansa ab sofort mehrere Sonderflüge nach Bukarest und Sofia mit Zwischenlandungen in Prag. Nähere Auskunft erteilt das zentrale Reisebüro der Deutschen Lufthansa, Berlin NO 18, Strausberger Platz 8, Telef. 51 01 96.

  • Sowjelisdie Afomausslellung in Leipzig

    Berlin (ND). Die sowjetische Ausstellung „Atomenergie für den Frieden" wird am II. November in Leipzig auf dem Gelände der Technischen Messe eröffnet. Die Ausstellung ist die größte ihrer Art auf der Welt und wurde bisher in Paris, Genf, Prag, Neu Delhi, Göteborg und Peking gezeigt. •

  • Ehrenpatenschaften

    Berlin (ADN). Der Präsident der DDR, Wilhelm Pieck, hat im Oktober über 257 Kinder die Ehrenpatenschaft übernommen. Darunter sind auch die Vierlinge aus Lauchhammer.

Seite 3
  • Erstes Berufsziel: Facharbeiter

    Wirkliche Betriebspraxis ist Bedingung für Fachschulbesuch

    j,O weh — da hat aber Ingenieur Sprenger eine Abfuhr gekriegt, die er so bald nicht vergessen wird!" So oder ähnlich mögen Leser der Zeitschrift „Die Fachschule" gedacht haben, als sie im Heft 7/56 auf den Beitrag: „Die neue Technik im Blickfeld der jungen Maschinenbauer" stießen. Was war geschehen? ...

  • Hohe Ziele verlangen große Leistungen

    Der Lackierer Hans Hille aus dem VEB Blema in Aue wurde Kandidat

    Schon viele Jahre verfolgte der 36jährige Lackierer Hans Hille aus Bockau im Erzgebirge interessiert die Politik unserer Partei, bereitwillig zur Mitarbeit. Regelmäßig las er die Zeitungen „Neues Deutschland" und „Volksstimme". Daß er aber erst 1956 den Weg zur Partei fand, hat seinen Grund. Lange Zeit arbeitete er bei der SDAG Wismut ...

  • An 6. Stelle der Weltproduktion

    Die chemische Industrie Deutschlands hat von jeher eine bedeutende Rolle gespielt. Ihre Erzeugnisse haben längst in allen Wirtschaftszweigen und im täglichen Bedarf Eingang gefunden. Für den Maschinenbau liefert sie Plaste, Aluminium, Hunderte verschiedener Gummiformteile, Bereifungen für Fahrräder und Kraftfahrzeuge, Lacke und Anstrichmittel, Schmierstoffe und vieles andere mehr ...

  • Große Verpflichtung anderer Wirtschaftszweige

    Die Direktive der Partei für den zweiten Fünfjahrplan gibt auch einer Reihe von anderen Wirtschaftszweigen spezielle Aufgaben, die von ihnen im Interesse der Entwicklung der chemischen Industrie zu lösen sind. In der 28. Tagung des Zentralkomitees ist nochmals die schnelle Entwicklung der chemischen Industrie eindeutig als das zweitwichtigste Vorhaben des zweiten Fünfjahrplans bezeichnet worden ...

  • Zwei Drittel des Bauvolumens bei Halle

    Der absolute Schwerpunkt des Baugeschehens der chemischen Industrie liegt im Bezirk Halle, wo allein zwei Drittel des gesamten Bauvolumens bewältigt werden müssen. Obwohl mit dem Ministerium für Aufbau und dem Rat des Bezirkes Halle konkrete Vorschläge ausgearbeitet wurden, wie man ein solches Bauvolumen realisieren kann, ist bis heute absolut nichts geschehen ...

  • Vorsintflutliche Werkzeuge im Granitwerk

    In seiner Sitzung im Oktober beschäftigte sich der Kreistag in Kamenz mit der Planerfüllung der Baustoffindustrie im Kreis. Dabei untersuchte er besonders die Ursachen, die die Planerfüllung der Granitsteinindustrie hemmen. Der Betriebsleiter des VEB Granitwerk Häslich berichtete über den Zustand der technischen Produktionsmittel im Betrieb ...

  • Fritz Stöhr steht zur Partei

    In der Stahlbauhalle des VEB VTA in Leipzig arbeitet der jugendliche Schlosser Fritz Stöhr. Kurz nach dem 28. Plenum wurde er Kandidat der Partei. Was bewog ihn, diesen Schritt zu gehen? „Die Partei wird mir viele Lehren für meine weitere Entwicklung geben, die ich in meiner Arbeit anwenden kann. Früher hat man nicht viel von der Partei hier in der Abteilung gespürt, da gab es ein Grüppchen Genossen, dann kam eine Weile nichts — und dann die Arbeiter ...

  • Chemieexport hilft Einfuhr steigern

    Es ist für die chemische Industrie ein besonderes Merkmal, aus billigen Rohstoffen durch Veredelungsstufen wertvolle Erzeugnisse schaffen zu können. Es gilt deshalb. durch die schnelle Entwicklung eines breiten Sortiments hochveredelter Produkte mit Exportqualitäten, sowie Verstärkung des technischen Beratungsdienstes bai den Abnehmern im In- und Ausland, den Wertplan der chemischen Industrie aufzuholen ...

  • Natursteine sind Baustoffe

    Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft Ammendorf nutzt örtliche Reserven Anfrage an das Thälmann-Werk in Suhl

    Um ihr Bauprogramm zu erweitern und Zement und Ziegel zu sparen, verwendet die Arbeiterwohnungsbaugenossenschaft des VEB Waggonbau Ammendorf für die Sockel der Häuser Porphyrsteine. Mit den bisher gewonnenen Einspartingen an Zement und Ziegelsteinen sind die Mitglieder der AWG — wie unser Leser Rudolf Fuchs berichtet — noch nicht zufrieden ...

  • Beachtliche Leistungen der Chemiewerker

    Auf der Grundlage der guten Ergebnisse bei der Erfüllung des ersten Fünfjahrplans sind uns bereits im Jahre 1956 außergewöhnlich hohe Aufgaben gestellt worden. Trotz Kälteperiode, trotz vielfältiger Schwierigkeiten in der Rohstoffbereitstellung ist es den Beschäftigten der chemischen Industrie gelungen, bis zum 31 ...

  • Jetzt auf den Winter vorbereiten

    Ein wichtiger Faktor ist die rechtzeitige Winterfestmachung und eine systematische Winterbevorratung. Die Werkleiter müssen sich unverzüglich um diese Winterbevorratung kümmern und im Werkleitungskollektiv die Kontrolle des Planes der Winterfestmachung durchführen. Dabei sollte man nicht vergessen, die Erfahrungen aus der Kälteperiode dieses Jahres zu ziehen ...

  • Zwei Wege zum Großbetrieb

    Wir beginnen heute unter dieser Rubrik spezielle Probleme des sozialistischen Aufbaus in unserer Landwirtschaft zu behandeln. Wir wenden uns an alle Genossenschaftsbauern, Mitarbeiter der MTS, der VdgB (BHG) und der staatlichen Organe mit der Bitte, zu helfen, damit in diesen Kommentaren solche Fragen behandelt werden können, die täglich diskutiert werden und einer Antwort bedürfen ...

Seite 4
  • Ein festliches Kulturprogramm

    Noch lange, nachdem die weiten bunten Röcke der Mädchen, die vielfarbigen Blusen der Männer des Omsker Russischen Volkschores hinter dem Vorhang verschwunden waren, leuchtete den Tausenden die Freude über die Lieder und Tänze der sowjetischen Gäste aus den Augen. Das eindrucksvolle Programm der Festveranstaltung zum 39 ...

  • QUER DURCMLJGOSIAWTEN Auf der Reise notiert von Georg K r a u s z

    atien, ist die zweitgrößte Stadt Jugoslawiens, ein altes Kultur- und Wirtschaftszentrum, eine schöne Stadt mit repräsentativen Gebäuden, breiten Straßen, Plätzen und Anlagen, einem pulsierenden Leben. Die internationale Messe war gerade im Gange, sie beherrschte das Straßenbild und nahm auch die Aufmerksamkeit des Besuchers stark in Anspruch ...

  • Das Verdienst der Spartakusgruppe

    Wenn die Revolution am 9. November auch auf Berlin übergriff und zum Zusammenbruch des wilhelminischen Deutschlands führte, so war es das Verdienst der Spartakusgruppe und der revolutionären Obleute, die dem linken Flügel der USPD angehörten und das Vertrauen der Mehrheit der Berliner Arbeiterschaft in den Großbetrieben, besonders der Metallindustrie, besaßen ...

  • Leipzig im Zeichen des Dokumentarfilms

    Leipzig (ND). In diesen Tagen richtet sich das Interesse der Leipziger Filmfreunde auf die II. Kultur- und Dokumentarfilmwoche. Die Veranstaltungen im „Capitol", mit 1700 Plätzen das größte Kino aer DDR, sind immer sehr gut besucht, ein Zeichen dafür, daß sien in Leipzig bereits ein ansehnliches Stammpublikum gefunden hat und somit eine gute Voraussetzung für die in Zukunft in jedem Jahr stattfindende Kultur- und Dokumentarfilmwoche besteht ...

  • Von der Reaktion überspielt

    Von großer Bedeutung war das Erscheinen des ersten Extrablattes der „Roten Fahne" — Vertreter der Spartakusgruppe hatten am Nachmittag den „Berliner Lokal-Anzeiger" besetzt —, in dem den Arbeitern gesagt wurde, daß mit der Abdankung von ein oder zwei Hohenzollern so gut wie nichts geschehen und mit ein paar Regierungssozialisten an der Spitze erst recht nichts getan sei ...

  • Alle Hände hoben sich zum Schwur

    Mit einer Flut von Extrablättern ließ der hinter dem Rücken der Massen im „Vorwärts"-Gebäude gebildete sogenannte SPD-Arbeiterund-Soldaten-Rat die auf den Straßen demonstrierenden und vom leichten und schnellen Sieg der Revolution begeisterten Arbeiter und Soldaten überschwemmen; Er versuchte ihnen einzureden, daß die Revolution zu Ende sei ...

  • Ihre Habgier / Von Malvida von Meysenbug

    Als vor 74 Jahren der englische Kolonialismus brutal das ägyptische Volk überfiel, nahm eine fortschrittliche deutsche Frau, Malvida von Meysenbug, dazu Stellung. Nachdem sie mit den aristokratischen Kreisen ihrer Herkunft gebrochen und 1848 für die kämpf enden Völker Partei genommen hatte, schrieb sie ...

  • (14. Fortsetzung)

    Die Faschisten haben Slowenien zwischen Mussolini, Hitler und dem faschistischen Ungarn aufgeteilt, die slowenischen Freiheitskämpfer hatten gegen drei Fronten zu kämpfen. Aus dieser Lage entwickelte sich ein solidarisches Zusammenwirken von Partisanenabteilungen verschiedener Nationen der Grenzgebiete gegen den gemeinsamen Feind ...

Seite 5
  • Der Staat Israel — ein Werkzeug der Imperialisten

    Es war nie ein Geheimnis, wer seine Hand im Spiele hatte, als die israelischen Truppen in der vergangenen Woche in Ägypten einfielen: Standen doch zu dieser Zeit schon die englischen und französischen Düsenbomber startbereit, um wenig später ihre mörderische Last auf ägyptische Städte und Dörfer abzuladen ...

  • Nehru: UdSSR führt Friedenskampf

    Aus der Botschaft des indischen Ministerpräsidenten an N. A. Bulganin

    Moskau (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrats der UdSSR, N. A. Bulganin, empfing am Mittwoch eine Botschaft des Ministerpräsidenten Indiens, Jawaharlal Nehru. Darin beantwortet der indische Staatsmann einen ihm am 5. November übermittelten Appell der sowjetischen Regierung zur Frage der Aggression Großbritanniens, Frankreichs und Israels gegen Ägypten ...

  • [ Die Verteidigung von Freiheit und Frieden |

    Tjie italienische Zeitung „Unita" •*-' veröffentlichte unter obiger Überschrift einen Artikel des Generalsekretärs des ZK der KP Italiens, Palmiro Togliatti. In dem Artikel heißt es: Das erste, was wir tun müssen, ist, daß wir frei von Heuchelei und klar und unumwunden die Vorgänge schildern. Leider ist heute Europa geteilt und in zwei Blocks gespalten — nicht weil wir es wollten ...

  • 220000 Prager demonstrierten

    Viele Besucher in der Sowjetbotschaft in Kairo / Kundgebungen in Italien

    Prag (ADN-Korr.). Mehr als 220 000 Prager bekundeten am Mittwochnachmittag auf einer Großkundgebung auf dem Altstädter Ring ihre enge Verbundenheit zur Sowjetunion. Auf der Kundgebung, die anläßlich des 39. Jahrestages der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution stattfand, ergriff Ministerpräsident Viliam Siroky das Wort zu einer Rede ...

  • Demonstration gegenFaschisten

    Streik der Pariser Drucker / Provokateure ermordeten Arbeiter

    Von unserem Pariser Korrespondenten Pierre Dur and Paris. Tausende Einwohner von Paris demonstrierten am Donnerstagabend gegen die Überfälle auf die Kommunistische Partei. Das starke Polizeiaufgebot, das das französische Innenministerium aus allen Teilen des Landes nach Paris beordert hatte, ließ die Pariser Arbeiter nicht davor zurückschrekken, entschlossen gegen die faschistische Provokation zu demonstrieren ...

  • KP Jugoslawiens bereitet neues Programm vor

    Belgrad (ADN). Mit der Ausarbeitung eines Programmentwurfs des Bundes der Kommunisten Jugoslawiens ist vom Exekutivkomitee des ZK der Partei eine Kommission beauftragt worden, die vom Generalsekretär Josip Broz-Tito geleitet wird. Der Entwurf soll dem VII. Parteitag des Bundes der Kommunisten vorgelegt werden ...

  • Ungarns Präsident vereidigte Regierung

    Staatsminister Marosan: Volksregierung wird alle Restaurationsversuche verhindern

    Budapest (ADN). Die Revolutionäre Arbeiter-und-Bauern- Regierung ist am Donnerstag vom Präsidenten der Ungarischen Volksrepublik, Istvan Dobi, vereidigt worden, berichtet der Kossuth- Sender Budapest. Istvan Dobi hielt am Donnerstag über den Kossuth-Sender Budapest eine Ansprache an die ungarischen Bauern ...

  • Kadar protestiert gegen UNO-Einmischung

    Vollversammlung mißachtet Stellungnahme der ungarischen Regierung

    New York (ADN/ND). In einem Telegramm an UNO-Generalsekretär Hammarskjoeld hat der ungarische Ministerpräsident Janos Kadar die UNO aufgefordert, die Diskussion über ungarische Probleme einzustellen. Kadar weist entschieden darauf hin, daß der Appell des ehemaligen Regierungschefs Nagy an die UNO keine Rechtsgültigkeit habe und nicht als ein Antrag betrachtet werden kann, der vom ungarischen Staat ausgegangen ist ...

  • Asien und Afrika an Ägyptens Seite

    Auch Aden kämpft / Saudi-Arabien sperrt öl / Benzintanks flogen in die Luft

    Kairo (ADN/ND). In allen asiatischen und afrikanischen Ländern nimmt die Protestbewegung gegen den Überfall auf Ägypten stündlich weiter zu. In der britischen Kronkolonie Aden haben mehrere Araberstämme den britischen Militärstützpunkt Mukeiras angegriffen. Wie Radio Kairo berichtet, kam es auch in anderen Gebieten der Kolonie in den letzten Tagen zu schweren antibritischen Unruhen ...

  • Alles war abgekartet

    Als Großbritannien und Frankreich ihre Pläne zur Rückeroberung des von Ägypten nationalisierten Suezkanals gescheitert sahen, wurde Israel erneut auf den Plan gerufen. London und Paris „ermutigten Ben Gurion ständig, in Ägypten einzufallen. .. Israel wurden auch territoriale Gewinne auf Kosten Ägyptens zugesprochen", enthüllte jetzt die britische „Reynolds News" ...

  • Von Palmiro Togliatti

    niemand weiß, was morgen geschehen kann. Ungeachtet dessen hat die Sowjetunion vorsichtig, ohne Eile, zu handeln begonnen. Als man sich zum erstenmal an die Sowjetunion mit der Bitte gewandt hatte einzugreifen, um dem Putsch Einhalt zu gebieten, hat sie dies getan, aber bei weitem nicht mit voller Kraft ...

Seite 6
  • Zur U msetzu ne :

    L Krad DKW RT 100, 97 ccm, Baujahr 1939, mit Berelfungi reparaturbedürftig 2. Krad DKW Block 330, 342 ccm, Baujahr 1934, ohne Bereifung, reparaturbedürftig 3. PKW Fiat 1500, 14S2 ccm, Baujahr 1939, mit Bereifung, bedingt einsatzbereit 4. PKW Adler Tr., 1645 ccm, Baujahr 1934, mit Bereifung, repa ratu rbedü rf tig 5 ...

  • Material-Verkaufsaktion

    Montag, am 19. Nov. 1956, m Berlin, Berolinahaus

    I. Stock (Alexanderplatz) unter Beteiligung von mehreren VE-Großbetrieben. Geöffnet von 9.00 bis 18.00 Uhr. Angeboten werden Bestände aus Lager und Vermittlung, und zwar: Schwarz- und NE-Metalle, Maschinen, Befestigunssteile, Werkzeuge und Eisenwaren, Armaturen, Wälzlager, Kabel und Leitungen, Lack- und Wicklungsdrähte ...

  • Schleifer

    für alle vorkommenden Arbeiten im Werkzeugbau. Die Entlohnung erfolgt nach Schwermaschinenbautarif. Bewerber aus dem demokratischen Sektor melden sich täglich (außer Sonnabend) in der Zeit von 9 bis 14 Uhr im Einstellungsbüro. Schwerbeschädigte werden bevorzugt eingestellt.

  • O. Grüber, Baugeschäft KG.

    Sondershausen (Thur.) Hans-Schrader-Straße 25 Ferienheim, z. Z. 30 Feriengaste, geeignet als Betriebsferienheim. Thüringer Wald, zu verpachten. Zuschr. unter ND 580 an DEWAG, Berlin C 2, Prenzlauer Str. 47

  • Wir bieten an:

    Flaschenkorbe von 5—60 Ltr. Kartoffelkörbe von 12,5—50 kg Kohlenkörbe mit geradem Rücken, 40—50 kg Hundekörbe Papierkörbe weiße Ware: Wäschekörbe oval und viereckig Reisigbesen Kleine Klopfer

  • Weilerhin sind wir in der Lage

    aus unserer Massenbedarfsgüterfertigung kurzfristig zu liefern! AsCFieklibel in viereckiger Form Pendeltürbänder 125,150 und 175 mm Fordern Sie Angebote von VEB Dieselmotorenwerk Schönebeck/E.

  • OTHELLO

    Ein farbiger Spielfilm nach der Tragödie von W Shakespeare mit S. Bondartschuk, A. Popow. 1. Skobzewa u. a. Drehbuch und Regie: S. ]utkev:itsch In Cannes 1956 preisgekrönt!

  • TEE 4 IKIßCHT SCHLARK

    Dankschreiben a. d In- u Ausland Kurpackung 7.95 DM + Nachnahme Drogengräsel. Magdeburg C 1 Straße der Jugend 4

  • Kesselschweißer

    mit Prüfung

    Bewerber melden sich montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr im Einstellungsbüro unseres Betriebes, Kurze Straße.

  • [v^Slg!i^n^:^^yhj't;V::|

    Küchenteiter

    gelernter Koch, mit langj. Praxis, sucht Stellung. ND 585, DEWAG, Berlin C 2, Prenzlauer Str. 47

  • Dieselmotor

    6 KVD 14,5 — 120 PS bei 2000 U/min — entsprechend Omnibus H 6 B, Lkw H 6 und G 5

Seite 8
  • Wiener Eisbonbons bei Barlay

    Nach der Pariser Eisrevue in der Werner-Seelenbinder-Halle stellen sich jetzt im Circus Barlay wiederum z. T international bekannte Eiskünstler den Berlinern vor. „Wiener Eisbonbons" heißt die Revue, die von ihnen in fünf Teilen — Bonbonnieren, Nürnberger Lebkuchen, Salzburger Nockerln, Türkischer Honig und Berliner Pfannkuchen —• bei überzeugenden Leistungen der Solisten vorgeführt wird ...

  • Neue Wege durch alten Schlamm

    Wie die Mahlsdorfer Aufbauhelfer ans Werk gehen

    Die Peripherie Berlins, dort, wo die Stadt aufhört und das Land noch nicht anfängt, hat ihre eigene Atmosphäre. Kilometerweite parzellierte Gartenflächen mit geduckten Häuschen unterschiedlichster Bauart, schnurgerade, sandige Straßen, die kaum diesen Namen verdienen, eintönige Langeweile der Landschaft und betriebsame Emsigkeit der Einwohner, die 200 von 365 Feierabenden mit Hacke und Gießkanne im Gartenzubringen ...

  • Ausflüchte in Schöneberg

    Der Oberbürgermeister von Groß- Berlin, Friedrich Ebert, und der sowjetische Militärkommandant, Generalmajor A. Tschamow, haben unabhängig voneinander in Schreiben an den regierenden Bürgermeister von Westberlin, Suhr, bzw. an den Militärkommandanten des britischen Sektors, Generalmajor Rome, gegen die Ausschreitungen protestiert, durch die am Montagabend am Brandenburger Tor die Sicherheit der Bevölkerung auf das schwerste gefährdet wurde ...

  • DHfK-Studenten unterstützen Ungarns Sportler

    Brüderliche Kampfesgrüße an das ägyptische Volk

    Sachwerte, Lebensmittel und einen vorläufigen Geldbetrag von 2000 DM spendeten die Studenten der Deutschen Hochschule für Körperkultur in Leipzig für die ungarischen Werktätigen. In einem Schreiben an das Institut für Körperkultur *n Budapest versprechen die Studenten der DHfK, alle nur mögliche Hilfe bei der Normalisierung des Lebens und bei der Wiederaufnahme der friedlichen Arbeit am Budapester Sportinstitut zu leisten ...

  • Wir stellen Olympiateilnehmer vor: (Vlurratj fZose

    Als der 18jährige blondgelockte Australier Murray Rose am Abend des 30. Oktober im Schwimmstadion zu Melbourne erfuhr, daß er den Weltrekord über 1500 m Freistil gebrochen hatte, lächelte er fröhlich und sagte: „Ich habe es aus lauter Wut getan, und die Wut half mir, diesen Rekord zu brechen!" Wo hatte diese rekordgebärende Wut ihre Quelle? Inhaber des 1500-m-Freistilweltrekordes war bis dahin der Amerikaner George Breen ...

  • Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation

    Bezirksparteikabinett: Die Lektion „Die Leninsche Lehre von der Verteidigung des sozialistischen Vaterlandes" (Zyklus Patriotische Erziehung der Werktätigen und militärpolitische Propaganda) wird erst am 16. November, 18 Uhr, nachgeholt. Friedrichshain: Am 9. November, 17 Uhr, öffentliche Kundgebung im RAW Revaler Straße ...

  • Honved Budapest spielte in Essen 5:5

    40 000 Zuschauer erlebten unter Flutlicht ein begeisterndes Spiel

    Die weltberühmte Mannschaft von Honved Budapest, die, wie wir gestern bereits berichteten, zur Zeit in Westdeutschland weilt, trug am Mittwochabend in Essen vor 40 000 Zuschauern unter Flutlicht ein Freundschaftsspiel gegen eine kombinierte Mannschaft der westdeutschen Oberligavereine Rot-Weiß Essen/Fortuna Düsseldorf aus ...

  • Berliner VP-Orchester aus China zurück

    Das Orchester der Berliner Volkspolizei unter der Leitung von Musikdirektor Willi Kaufmann befand sich vom 10. August bis zum 3. November auf einer Tournee durch die Volksrepublik China. Auf der Reise, die im Rahmen des Kulturabkommens zwischen der Volksrepublik China und der DDR stattfand, legten die Berliner Volkspolizisten insgesamt 32 700 km zurück ...

  • Telefon: 835016

    Westberlins Arbeiter werden neues Stahlhelmtreffen nicht dulden

    Ein neuer Gauappell des Stahlhelms soll am 13. November im Lokal „Prinz Handjery" in der Handjerystraße 42 in Schöneberg stattfinden. Der Bezirksbürgermeister von Schöneberg, Joachim Wolff (CDU), ist am Mittwoch von der SED- Kreisleitung schriftlich aufgefordert worden, den Gauappell des Stahlhelms zu verbieten ...

  • Worte und Taten

    Heute tagt der Bonner Bundesrat in Westberlin. Abgesehen von dem üblichen Gesäusel über „Freiheit und Demokratie", das bei derartigen Anlässen gewöhnlich intoniert wird, steht auch ein handfester Tagesordnungspunkt auf dem Programm: die restlose Zerschlagung der KVAB. Das von den Berliner Werktätigen erkämpfte Sozialversicherungsgesetz soll in Zukunft keine Gültigkeit mehr haben ...

  • Nie wieder KrisIaUnadil

    Das Komitee der antifaschistischen Widerstandskämpfer und die jüdische Gemeinde von Groß-Berlin rufen zur Teilnahme an der Kundgebung anläßlich des 19. Jahrestages der Kristallnacht am Sonntag, dem 11.. November, um 10 Uhr, im Friedrichstädt-Palast auf. Es sprechen Martin Riesenburger, Rabbiner der jüdischen Gemeinde von Groß-Berlin, Dr ...

  • Mief er sparten 358 000 DM

    Über 358 000 DM sind in diesem Jahr durch die freiwillige Mithilfe der Hausgemeinschaften bei Instandsetzungen und Reparaturen in den Häusern der volkseigenen Wohnungsverwaltung des Stadtbezirks Mitte eingespart worden. Diese Mittel werden für zusätzliche Leistungen im Reparaturprogramm verwendet. Die erheblichen Einsparungen wurden auch durch den Abschluß von Pflegeverträgen erreicht, von denen im Stadtbezirk Mitte bereits 1574 bestehen ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetteraussichten: Am Freitag bei schwachen bis mäßigen südöstlichen Winden nach örtlichem Frühnebel wechselnd wolkig, zum Teil aufheiternd und niederschlagsfrei. .Tagestemperaturen wenige Grade über 0 Grad, nachts leichter Frost. 9. November Sonnenaufgang 7.16 Uhr, Sonnenuntergang 16.23 Uhr. Mondaufgang 12 ...

  • ßorsig verheimlidit Unfall

    Im Hafen des Tegeler Borsigwerkes wurde der 38jährige Arbeiter Kurt P am Mittwochnachmittag beim öffnen eines Dampfdruckventils von dem heißen Strahl erfaßt und in das Hafenbecken geschleudert. Der Verunglückte kam mit schweren Verbrühungen in das Krankenhaus. Die Betriebsleitung der Borsigwerke hat diesen schweren Betriebsunfall bisher auch gegenüber der westberliner Feuerwehr und der Polizei verheimlicht und jegliche Auskunft darüber verweigert ...

  • Foruni über die Ereignisse in Ägypten und Ungarn

    Ein Forum über die Ereignisse in Ägypten und Ungarn veranstaltet die Gesellschaft zur Verbreitung wissenschaftlicher Kenntnisse heute, um 19 Uhr, im Kongreßsaal des Ministeriums der Finanzen. Auf Fragen werden Antwort geben: Prof. Gerhart Eisler, Egbert von Frankenberg, John Peet, Karl Eduard von Schnitzler und Prof ...

  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion: Berlin W 8, Mauerstr. 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag: Berlin NS4 Schön-" hauser Allee 176, Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3,50 DM — Alleinige Anzeigenannahme: Alle Filialen der DEWAG-Werbung; z. Z. gültig Anzeigenpreisliste Nr. 3 — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin N 58, Schönhauser Allee 144, Konto-Nr- 4A8S8 — Postscheckkonto: -Neues Deutschland", Berlin Nr ...

Seite
Aktuelle Lehren des November 1918 Briefwechsel Bulganin—Eisenhower zu Ungarn UdSSR zwang Eden in die Knie Elan der Jugend nützen DDR unterstützt Ägypten UNO fordert Abzug der Aggressoren Volksrepublik China hilft Ägypten Kommission beriet Gesetze samte Suezkanalzone südlich der Stadt. Schriftstellerverband grüßt Ungarn Telegramm an Ägyptischen Friedensrat Deutsche Fremdenlegionäre
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen