29. Mai.

Ausgabe vom 30.08.1956

Seite 1
  • Erklärung des ZK der KPdSU zum Verbot der Kommunistischen Partei Deutschlands

    Im Zentrum Europas ist ein Ereignis von großer politischer Tragweite eingetreten, das gegen die Sache des Friedens und der Demokratie gerichtet ist: die westdeutschen Behörden haben die Kommunistische Partei Deutschlands verboten; Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei der Sowjetunion betrachtet ...

  • Die Voraussetzungen für die Wiedervereinigung Deutschlands

    Frage des Volkskammerabgeordneten Heinrich Homann: Ich mochte an den Ersten Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats, Herrn Walter Ulbricht folgende Fra.se richten: Wie beurteilt die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik die Frage der Wiedervereinigung, nachdem die Adenauer- Regierung ...

  • die Volkskammer Friedenspolitik bekräftigt

    Dr. Lothar Bolz gab eine Erklärung der Regierung zur gegenwärtigen Lage

    Berlin (Eig. Ber.). In einer Regierungserklärung über die Gefahr des deutschen Militarismus und die Notwendigkeit der friedlichen Lösung aller Fragen, die der Stellvertreter des Vorsitzenden des Ministerrats und Minister für Auswärtige Angelegenheiten der DDR, Dr. Lothar Bolz, auf der 14. Plenartagung der Volkskammer der DDR abgab, wird festgestellt, daß die Bonner Regierung gegenwärtig die verbrecherischen Traditionen des deutschen Militarismus und Faschismus fortsetzt ...

  • Empfang für Johannes R. Becher in Dubrovnik

    Oberbürgermeister und Direktor des Festivalkomitees in die DDR eingeladen

    Von unserer nach Jugoslawien entsandten Sonderkorrespondentin Lieselotte Thoms Belgrads Am Dienstag gaben der Oberbürgermeister von Dubrovnik, Ewica Suljak, und der Direktor des Festivalkomitees, Prof. Dr. Dapolo, für den Minister für Kultur der Deutschen Demokratischen Republik, Dr. h. C; Johannes R ...

Seite 2
  • Der Aufbau der Bonner NATO-Armee

    Mit dem am 25. Juli dieses Jahres in Kraft gesetzten Wehrpflichtgesetz hat die reaktionäre Mehrheit des Bonner Bundestages eines der wichtigsten Aufrüstungsgesetze durchgepeitscht, zu deren Erlaß sich Dr. Adenauer in den Pariser und Bonner Kriegsverträgen entgegen dem Willen der überwiegenden Mehrheit des deutschen Volkes verpflichtet hat ...

  • Was nicht zu verschweigen ist

    Den Seinen gibt s der Herr im Schlaf, hat der Korrespondent des „Kurier" sicher gedacht, als er am Montag nach Finsterwalde zur Verabschiedung einer sowjetischen Luftwaffendivision fuhr. Man versteht schon, daß es kein reines Vergnügen für ihn war, den Lesern seiner Zeitung zu berichten, daß die Sowjetunion ihre Streitkräfte auf dem Gebiet der DDR Zug um Zug und in dem Maße verringert, wie sie es angekündigt hat ...

  • Katholiken der DDR gegen Bonner Hetze

    Das umfangreiche Sonderprogramm von Veranstaltungen, die in erster Linie für Besucher aus der DDR vorgesehen sind, hat nach dem bisherigen Verlauf des 77. Katholikentages eine gleichbleibende Tendenz: Die kirchliche Lehre wird zurückgedrängt, dafür werden politische Fragen auf die Tagesordnung gesetzt, die die Gläubigen in Front gegen unsere Republik bringen sollen ...

  • Vaterländischer Verdienstorden verliehen

    Als Zeichen der Anerkennung besonderer künstlerischer Leistungen Herr Prof; Dr. Karl Laux Direktor der Hochschule für Musik in Dresden und 1; Vorsitzender der Bezirksleitung Dresden 'des Kulturbundes zur demokratischen Erneuerung Deutschlands, anläßlich seines 60. Geburtstages am 26. August 1956 Als ...

  • Große Aktivität in Leipzig

    Stellv. Minister Kerber: Verpflichtungen der Frühjahrsmesse erfüllt, bestimmte Maschinenbauerzeugnisse sofort lieferbar

    Berlin (Eig. Ber./ADN). In diesen Tagen erreicht das geschäftige Treiben der Exportkaufleute, Dekorateure und Transportarbeiter beim Aufbau der Ausstellungen in den Leipziger Messehäusern seinen Höhe* Punkt. In den Straßen der alten Handelsmetropole sind in immer größerer Anzahl die Fahnen der teilnehmenden Nationen sowie Plakate und Embleme mit dem doppelten M zu sehen ...

  • versdileppten Sowjetbürgern Rückkehr ermöglidien

    Note der UdSSR an Bonn Moskau (ADN). Das sowjetische Außenministerium hat sich in einer Note an das Auswärtige Amt der Bundesrepublik, die am Dienstag in Moskau überreicht wurde, erneut zur Frage der Repatriierung von Sowjetbürgern aus Westdeutschland geäußert und zugleich eine Note des Auswärtigen Amtes ...

  • Franen der D0R protesiieren

    Berlin (ADN). Der Bundesvorstand des DFD in der DDR erklärt in einer ersten Stellungnahme ■ zur Polizeiaktion gegen den DFD in der Bundesrepublik: „Wir protestieren gegen das jeder Demokratie hohnsprechende Vorgehen der Adenauer- Polizei gegen den Bundesvorstand des DFD in Westdeutschland und die brutalen Maßnahmen gegen Frauen und Mütter ...

  • Gegen Wehrpflicht und Atomwaffen

    Hennigsdorf (Eig. Ber.). Vor inund ausländischen Pressevertretern übergaben am Dienstag parteilose Angehörige der Intelligenz der LEW „Hans Beimler" in Hennigsdorf der Öffentlichkeit einen Appell. Der Aufruf wendet sich an die Arbeiter, Angestellten, Ingenieure, Techniker, Wissenschaftler und alle friedliebenden Menschen ganz Deutschlands ...

  • Goelhe-Preis 1956 verliehen

    Berlin (ADN). Zum siebenten Male wurde am Dienstag, dem 207. Geburtstag Johann Wolfgang von Goethes, der Goethe-Preis der Stadt Berlin durch den amtierenden Oberbürgermeister, Waldemar Schmidt, feierlich verliehen. Mit dem Goethe-Preis wurden ausgezeichnet: Der Verdiente Arzt des Volkes Prof. Dr. Helmut Kraatz für seine hervorragenden Verdienste um den Wiederaufbau der Universitätsfrauenklinik, der Präsident der Kammer der Technik, Nationalpreisträger Prof; Dr ...

  • Polizeiaktion gegen DFD in Düsseldorf

    Frauen wie Verbrecher behandelt / Widerrechtliche Beschlagnahmen

    Düsseldorf (ADN). Ein Kommando der Düsseldorfer Kriminalpolizei führte am Dienstag eine mehrstündige Aktion gegen den Bundesvorstand des DFD in Westdeutschland. Im Verlauf der über drei Stunden dauernden Haussuchung wurden die Büroräume des DFD-Vorstandes in Düsseldorf durchwühlt, mehr als 1000 Broschüren und Zeitschriften beschlagnahmt und die anwesenden Frauen wie Schwerverbrecher polizeilich registriert ...

  • | Losungen zum Internationalen Gedenktag 1 | für die Opfer des faschistischen Terrors j

    § Das Komitee der antifaschistischen Widerstandskämpfer und | | der Nationalrat der Nationalen Front des demokratischen | | Deutschland geben zum Internationalen Gedenktag für die Opfer 1 | des faschistischen Terrors folgende Losungen bekannt: = B 1. »Die Toten des Naziregimes mahnen: 1 | Deutsche in Ost und West! Schafft die patriotische Einheit des § = deutschen Volkes gegen Militarismus und FaschismusI — Kämpft I | gemeinsam für Freiheit und Demokratie in Westdeutschland!" | | 2 ...

  • Starke Beteiligung

    Karlsruhe (ADN)< Mehr als 20 Fabriken der Pforzheimer Uhren- und Schmuckwarenindustrie werden sich an der bevorstehenden Leipziger Herbstmesse als Aussteller beteiligen. Dies erklärte am Dienstag der Sachbearbeiter für Messeangelegenheiten bei der Industrie- und Handelskammer Pforzheim. Unter den Firmen, die in Leipzig vertreten sind, befinden sich auch Großunternehmen wie beispielsweise die Schmuckwaren- und Uhrengehäusefabrik Kollmar & Jourdan AG ...

  • Tot geborgen

    Dortmund (ADN). Tot geborgen wurde im Untertagebetrieb der Zeche „Adolf von Hansemann" in Dortmund ein 30 Jahre alter Steiger; Der Kumpel war vor zwei Tagen unter hereinbrechendem Gestein begraben worden. Auf der Schachtanlage „Haus Aden" in Oberaden wurde ein 18 jähriger Bergarbeiter von hereinbrechender Kohle erschlagen ...

  • Soeben erschienen

    Unter dem Titel „Über die Arbeit der SED nach dem XX. Parteitag der KPdSU und die bisherige Durchführung der Beschlüsse der 3. Parteikonferenz" erschien soeben im Dietz Verlag der Bericht des Politbüros, den der Erste Sekretär, Genosse Walter Ulbricht auf der 28. Tagung des ZK der SED gab. Der Broschüre sind als Anhang das Kommunique der 28 ...

  • Das 23. für die UdSSR

    Kiel (ADN), Das 23. Fischfabrikschiff aus einer Serie von 24 gleichartigen Bauten für die Sowjetunion ist am Dienstag bei den Kieler Howaldtswerken vom Stapel gelaufen. Es wurde auf den Namen „Uljanowsk" getauft und erhielt damit, wie bereits zehn Fischfabrikschiffe vor ihm, den Namen einer Stadt in der Sowjetunion ...

  • Flugblätter gegen Wehrdienst

    Düsseldorf (ADN). Während eines Militärkonzertes der westdeutschen NATO-Truppe im Düsseldorfer Hofgarten verteilten Mitglieder der Düsseldorfer Organisation der „Gruppe der Wehrdienstverweigerer" Flugblätter gegen die allgemeine Wehrpflicht in Westdeutschland. In den Flugblättern wurden die Bürger Düsseldorfs zum Widerstand gegen den Wehrdienst aufgerufen ...

Seite 3
  • tlber die Gefahr des denisdien Militarismus und die Notwendigkeit der friedlidien Lösung aller Fragen

    A. ^ Erklärung der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik, abgegeben vom Minister für Auswärtige Angelegenheiten, Dr. Lothar Bolz

    Meine Damen! Meine Herren! Die taternationale Lage ist von «fern Streben der Völker nach Entspannung* Sicherheit und friedlicher Regelung aller ungelösten Fragen auf dem Verhandlungswege gekennzeichnet. Die konsequente Friedenspolitik der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, der volksdemokratischen ...

  • Deutscher Militarismus bedroht den Frieden

    Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik stellt mit allem Nachdruck fest: Der deutsche Militarismus^ der Todfeind des deutschen Volkes und aller Volker*, der Hauptgegner der internationalen Entspannung* Sicherheit und Abrüstung, bedroht die Erhaltung des Friedens in Deutschland* in Europa und In-der ganzen Welt! Das ...

  • Zusammenarbeit mit allen interessierten Ländern

    Die Deutsche Demokratische Republik ist ein souveräner deutscher Staat; Er gewährleistet den Schutz und sichert die Interessen seiner Bürger. Er entscheidet nach eigenem Ermessen in voller Freiheit über seine inneren und äußeren Angelegenheiten. Mit einer Reihe von Staaten —■ darunter Großmächten wie der Sowjetunion und der Volksrepublik China —■ ist die Deutsche Demokratische Republik durch freundschaftliche Beziehungen eng verbunden ...

  • DDR ist nicht zu übergehen

    In diesem Zusammenhang weist die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik mit aller Klarheit darauf hin, daß, solange auf deutschem Territorium zwei deutsche Staaten bestehen, beide deutsche Staaten Nachfolgestaaten des ehemaligen Deutschen Reiches sind. Bis zur Wiedervereinigung Deutsch-* lands ist deshalb auf internaticn nalen Konferenzen, die Deutschland betreffende Fragen behandeln* die gleichberechtigte Teilnahme beider deutscher Staaten unerläßlich ...

  • Auch den „lokalen Krieg" verhindern

    Die herrschenden Kreise der Bundesrepublik erklären* daß Westdeutschland eine starke Armee für einen ^lokalen Krieg*4 brauche, der nicht mit Atomwaffen geführt werde. Die Möglichkeit eines „lokalen Krieges" in Europa* der zum Vordringen des deutschen Militarismus nach Osten führen soll, wird von der Bonner Regierung offen propagiert ...

  • Für volle Souveränität Ägyptens

    Ungeachtet der Möglichkeit einer für alle zufriedenstellenden Lösung, wie sie der indische 'Vorschlag zeigte, zog es die Mehrheit der Konferenzteilnehmer — darunter auch die Regierung Westdeutschlands -f vor, den Plan des Vertreters der USA* Staatssekretärs Dulles, zu unterstützen* Diesem Dulles-Plan ...

  • DDR für Entspannung und Verständigung

    Die Deutsche Demokratische Re-> publik hat durch eine Reihe von Maßnahmen und Vorschlagen zur Minderung der Spannungen in Europa beigetragen. Sie hat beschlossen, die vorgesehene Zahl der Streitkräfte um 30 000 Mann, das heißt um ein Viertel, zu reduzieren und die Wehrpflicht nicht einzuführen. Am 18 ...

  • Enge Beziehungen zu den Bandungstaaten

    Sehr hoch gewertet werden von uns unsere Beziehungen zu den asiatisch-afrikanischen Ländern; Die Bedeutung der Völker Asiens und Afrikas zeigte sich besonders anschaulich auf der vorjährigen Bandungkonferenz. Die dort bestätigten historischen Prinzipien der friedlichen Koexistenz wurden zur Grundlage ...

  • Bonn mißachtet die Interessen des Volkes

    In einer Erklärung des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik vom 5. April 1956 wird offen gesagt, daß die Bonner Regierung nicht bareit ist, Vorschläge , ernsthaft zu diskutieren, die eine Entspannung auf der Grundlage einer Annäherung beider deutscher Staaten ermöglichen würden. Diese verderbliche Politik mißachtet und verletzt die Interessen des deutschen Volkes und aller anderen Völker ...

Seite 4
  • Bezirksstaatsanwalt berichtete der Volksvertretung

    Neue Form der Zusammenarbeit zwischen dem Bezirkstag Cottbus und der Justiz

    Die Einwohner des Dorfes Bolschwitz im Kreis Calau machten die Dienststelle des Bevollmächtigten der Zentralen Kommission für staatliche Kontrolle im Bezirk Cottbus darauf aufmerksam, daß im Ortsteil Erlenau Montagearbeiter des Braunkohlenwerkes Greifenhain unter menschenunwürdigen Verhältnissen leben ...

  • Der Plan des IIL Quartals wird am 25. September erfüllt

    Das große Sorgenkind des VEB Gießerei und Maschinenfabrik Berlin in der Herzbergstraße war in den vergangenen Jahren der Gießereiausschuß. Noch 1955 betrug er durchschnittlich 14,7 Prozent bei einem nach dem Plan hochstzulässigen Prozentsatz von 10,8. Der Betriebsplan könnte nicht erfüllt werden. Dies gab der Betriebsparteiorganisation schwer zu denken; Sie beauftragte im Dezember einige Genossen, mit einer gründlichen Analyse des Gießereiausschusses ...

  • Kunststoffe—unsere täglichenBegleiter

    Messeneuheit: Angeschweißte Knöpfe / DDR an fünfter Stelle der Plastproduktion

    Es wäre übertrieben, unser Zeitalter die „Kunststoffzeit" zu nennen. Doch wieviel Wahres ist an dieser Übertreibung. Jedes Jahr bringt neue, bessere, schönere und praktischere Dinge aus Kunststoffen. Während im Jahre 1900 rund 20 000 t Kunststoffe, im Weltmaßstab gesehen, hergestellt wurden, waren es 1955 mindestens 3 000 0001, das ist mehr als die Weltproduktion von Leichtmetallen ...

  • Leitende Genossen sprechen mit parteilosen Arbeitern

    Magdeburger Jungarbeiter beantragen Aufnahme in die SED

    Der Genosse Alois Pisnik, 1. Sekretär der Bezirksleitung Magdeburg der SED, führte vor einigen Tagen im VEB Schwermaschinenbau „Ernst Thälmann" eine Beratung mit jugendlichen Facharbeitern durch. Das ist eines der ersten nachahmenswerten Beispiele, wie nach dem 28. Plenum leitende und bekannte Funktionäre aus den Bezirken und Kreisen vor parteilosen Arbeitern auftreten, um ihnen den bedeutsamen Beschluß über die Stärkung der Reihen der Partei zu erläutern ...

  • Schaltgeräte für Ägypten

    Weißwasser (ADN). Für mehrere Elektrifizierungsprojekte am Nildelta liefert das volkseigene Schaltgerätewerk Muskau im Kreis Weißwasser Hochspannungsschaitanlagen in die junge Republik Ägypten. Bereits im vergangenen Jahr sind die ersten Exportlieferungen nach diesem Lande aufgenommen worden. Seit dieser ...

  • Ein Weg zur Bedarfsermittlung

    Um den Konsumgüterbedarf der Bevölkerung besser festzustellen* wurden in Zusammenarbeit mit der Nationalen Front, dem DFD und den örtlichen Staatsorganen in Stadtilm Versammlungen der Hausund Hofgemeinschaften durchgeführt. An diesen Aussprachen mit den verschiedensten Schichten der Bevölkerung nahmen neben den Mitarbeitern des Staatsapparates die jeweiligen örtlichen ständigen Kommissionen und die für den Wirkungsbereich zuständigen Volksvertreter sowie Vertreter des Handels teil ...

  • Aus den Betrieben unserer Republik

    1000. „Wiesel" vom Fließband Ludwigsfelde (ADN). Der 1000. Motorroller des neuen Typs SR56 „Wiesel" rollte am Montag im volkseigenen Industriewerk Ludwigsfelde vom Fließband. Mit seiner gefälligen Form und seinem erhöhten Reiseradius entspricht er den berechtigten Forderungen der Werktätigen nach einem modernen vollverkleideten Zweiradfahrzeug ...

Seite 5
  • Studenten beraten über ihre Einheit

    IV. Weltkongreß in Prag / DDR-Laboratorium als Geschenk für sudanesische Kommilitonen

    • Auf dem IV. Weltstudentenkongreß in Prag, der gegenwärtig als ersten Punkt seiner Tagesordnung die Probleme und Perspektiven der Einheit der Studenten in aller Weit diskutiert, versicherte der Vertreter der Studentensektion der FDJ, Gerbeth, die Studenten aller Länder, die sich in den letzten Jahren vom Kolonialismus befreit haben oder noch um ihre Freiheit kämpfen, der uneingeschränkten Solidarität der überwältigenden Mehrheit der Studenten in ganz Deutschland ...

  • Gedenkt der Worte Dimitroffs!

    Erklärung des ZK der KP Bulgariens zum Karlsruher Terrorurteil

    Das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Bulgariens hat in einer Erklärung gegen das schändliche Urteil von Karlsruhe Protest erhoben und die Kommunistische Partei Deutschlands und mit ihr alle fortschrittlichen Kräfte in Westdeutschland der brüderlichen Solidarität der bulgarischen Kommunisten versichert ...

  • Zehntausende Moskauer säumten die Straßen 7 Indonesiens Staatsoberhaupt zum Ehrendoktor ernannt

    Moskau (ADN/Eig. Ber.). Unter äem Ehrengeleit von zwölf Düsenjägern traf am Dienstag der Präsident der Republik Indonesien, Dr. Sukarno, mit einer Sondermaschine der sowjetischen Luftfahrtgesellschaft zu einem zweiwöchigen Staatsbesuch auf dem Moskauer Zentralflugplatz ein. Der Besuch des indonesischen Staatspräsidenten in der Sowjetunion aient der weiteren Entwicklung äer freundschaftlichen Be- Ziehungen zwischen der UdSSR und der Republik Indonesien ...

  • Bonner Botschaft wird bestürmt

    Wir haben bereits die große Bewegung in Frankreich gegen das Verbot der KPD geschildert. Auch die Botschaft der Bundesrepublik in Paris weiß davon zu berichten. Ihre Beamten raufen sich die Haare. Jeden Tag erhalten sie zahlreiche Resolutionen von Fabriken, Stadtteilen, Dörfern, ebenso wie sie Delegationen empfangen müssen, die Resolutionen überbringen, in denen die Entrüstung unseres Volkes über den schändlichen Akt zum Ausdruck gebracht wird ...

  • Vietnam und Laos bekräftigen Freundschaft

    Hanoi (ADN). Laos sei an der Herstellung normaler Beziehungen zur Demokratischen Republik Vietnam und an der Schaffung einer Atmosphäre des Friedens und des gegenseitigen Verstehens interessiert, erklärte der laotische Ministerpräsident Prinz Souvanna Phouma auf einem Empfang in Hanoi, den der vietnamesische Ministerpräsident Pham Van Dong zu Ehren der Regierungsdelegation aus Laos gab ...

  • Handelsbeziehungen Rumänien—DDR wachsen

    Die 1950 zwischen der Rumänischen Volksrepublik und der Deutschen Demokratischen Republik aufgenommenen Handelsbeziehungen haben sich Jahr für Jahr entwickelt. Auch beim Warenaustausch im Jahre 1956 ist die Erweiterung der Warenlisten hervorzuheben. So importiert die Rumänische Volksrepublik aus der Deutschen Demokratischen Republik in diesem Jahr zum ersten Mal zwei hochmoderne, aus 22 Kühlwagen bestehende Eisenbahnzüge für den Fleischexport ...

  • Britische Diplomaten als Spione

    Neue Enthüllungen in Kairo / Ehemalige Suezkanal-Gesellschaft droht weiter

    Kairo/London (ADN/Eig. Ber.). In den zu Beginn dieser Woche aufgedeckten Spionagering in Ägypten sind auch zwei britische Diplomaten, die Botschaftssekretäre Flux und Gove, verwickelt Der Leiter der Spionagezentrale, der am Montag verhaftete britische Staatsangehörige Swinburn, hat gestanden, von Flux und Gove regelmäßig Instruktionen erhalten zu haben; ferner hat er den ägyptischen Behörden eine vollständige Liste seiner Agenten übergeben ...

  • EOKA fordert Verhandlungen mit Makarios

    Wieder verschärfter Terror auf Zypern / Griechenland verklagt die Türkei bei der NATO

    Nikosia/London (ADN). Die zyprische Widerstandsbewegung EOKA hat auf Flugblättern erklärt, die angeblich in britischem Besitz befindlichen Dokumente über die führende Rolle des verbannten Erzbischofs Makarios in der EOKA seien lediglich ein Vorwand, um die Aufmerksamkeit der Weltöffentlichkeit abzulenken ...

  • Koexistenz muß aktiv sein

    Bedeutsame Welttagung der Juristen in Jugoslawien

    Belgrad (ADN/Eig. Ber.). Auf der 47. Konferenz der Weltvereinigung für internationales Recht, die in Anwesenheit von rund 500 Delegierten aus 38 Ländern gegenwärtig im der jugoslawischen Stadt Dubrovnik tagt, sprach der Präsident der Weltvereinigung, der jugoslawische Professor Milan Bartos, über den bedeutsamen Unterschied zwischen den Begriffen „passive" und „aktive" Koexistenz ...

  • Frankreichs Es febe die KPD!

    Das Faksimile zeigt Unterschriften, die in Levallois im französischen Departement Seine gegen das Verbot der KPD gesammelt wurden. Auf den Listen, die in Levallois zu Dutzenden kursieren, geben Kommunisten, Sozialisten,- Christen und Parteilose ihrer Empörung über das Terrorurteil von Karlsruhe Ausdruck ...

  • USA bedrohen Schweizer Souveränität

    „La Suisse": Atomenergieabkommen „Messer an der Kehle"

    Bern (ADN). Die führenden Schweizer Blätter sehen in dem kürzlich zwischen den USA und der Schweiz geschlossenen Abkommen über die Zusammenarbeit bei der Nutzung der Atomenergie eine Bedrohung der Souveränität ihres Landes. Das Abkommen räumt den Amerikanern Kontrollrechte in den zu errichtenden Schweizer Atomenergiebetrieben ein ...

  • xirz gemeldet

    Rund 700 indische Arbeiter werden in sowjetischen Hüttenwerken Erfahrungen sammeln. Sie gehören zu den Kadern des Hüttenwerkes, das in Indien gebaut wird. 105 Millionen Lewa Kredit hat die bulgarische Regierung dem privaten und genossenschaftlichen Wohnungsbau in diesem Jahr zur Verfügung . gestellt ...

Seite 6
  • AUF JAVA jvVon Dietrich S c h u i ter

    Bestrebungen der kleinen Gruppe von Tschiangkaischek-Agenten eine völlig unbedeutende Rolle; Die" Dämmerung und die damit verbundene geringe Abkühlung bringen ein reges Leben auf die Straße. Wenn die Läden schließen, dann nimmt der Tag und Nacht seine Waren anbietende ambulante Handel von allen freien Plätzen Beschlag und wartet auf seine nächtlichen Kunden ...

  • Ein festes Band /

    Zum Volkstanzfest in .Rudolstadt und dem Wartburgtreffen der Sänger

    Beim 14; Sängerbundesfest des Deutschen Sängerbundes in Stuttgart hielt man nicht allzuviel davon, sich vom Sängertreffen 1937 in Breslau zu distanzieren Das offenbarte sich in vielen Veranstaltungen, wie Treffen der^Heimatvertriebenen" usw; hDeutschland über alles" wurde in Stuttgart gesungen wie 1937 in Breslau; Nur daß damals Hitler den Sängern des DSB zurief: ^ ...

  • Der Marxismus-Leninismus im neuen Studienjahr

    Zu den Aufgaben im gesellschaftswissenschaftlichen Grundstudium an den Universitäten der DDR

    Die Überlegungen zur weiteren Verbesserung des gesellschaftswissenschaftlichen Grundstudiums gehen davon aus, daß im Grundstudium in Zukunft vor allem die Vermittlung der marxistisch-leninistischen Weltanschauung im Mittelpunkt stehen muß; Die Studenten sollen mit den allgemeinen Entwicklungsgesetzen ...

  • 1

    I Kinderliebe als Bluff und Wirklichkeit

    sDer Augenoptiker"s eine in Düsseldorf erscheinende Fachzeit- Ichrift, brachte in Nummer 7 vom Juli 1956, Seite 13, folgende Mitteilung: sDie Firma Carl Zeiss in Oberfbchen (Württemberg) will zusammen mit der Betriebskrankenkasse den Kindern der Belegschaftsangehörigen einen Kuraufenthalt ermöglichen ...

  • (Schluß)

    Die Vielfalt der Speisen und der Möglichkeiten würde in Deutschland jeden HO-Küchenchef in Erstaunen versetzen. Hervorragend ist das Angebot an Früchten aller Art, wobei die Verpackung besonders interessant ist. Die Javaner haben ein solches Geschick, die heimischen Rohstoffe zweckmäßig zu verwenden, daß ein Einkauf eine wahre Freude ist ...

  • „Antonius und Cleopatra" in Rostock

    Eine Shakespeare-Inszenierung von H. A. Perten

    Die alljährlichen Shakespeare- Tage in Bochum und Weimar sind eine Angelegenheit nicht nur der Philologen. Shakespeare gehört nun einmal dem Theater, und die Intendanten, Regisseure und Schauspieler wären schlechte Sachwalter ihres Berufes, wollten sie sich nicht an jenen Kundgebungen zu Ehre und Verständnis dieses Großen beteiligen Es geht um die Erhaltung der oft zitierten Jugend seines Werkes für die Bühne ...

  • Sonderschulklasse für körperbehinderte Kinder

    Eine Sonderschulklasse, in der körperbehinderte Kinder extern nach dem normalen Lehrplan der Grundschule unterrichtet "werden, wird mit Beginn des neuen Schuljahres am Krankenhaus Friedrichshain in Berlin eingerichtet. Damit werden die an mehreren Berliner Krankenhäusern bestehenden Sonderschuleinrichtungen für bettlägerige kranke Kinder wertvoll ergänzt ...

  • Goethe-Gedenken in Thüringen

    Anläßlich des 207; Geburtstages des Dichters Johann Wolfgang Goethe fand im Goethe-Haus in Weimar eine Feierstunde unter Mitwirkung" des Kammerorchesters. der Weimarischen Staatskapelle und Lothar Diettrichs (Städtische Bühnen Leipzig) statt Künftig sollen regelmäßig ähnliche Veranstaltungen stattfinden! ...

  • Gedenkausstellung für Toyo Oda

    Aus Anlaß des 450; Todestages des japanischen Malers Toyo Oda* der unter dem Namen Sesshu bekannt ist, eröffnet der Bezirksfriedensrat Halle am 2. September in der Staatlichen Galerie Moritzburg ' zu Halle eine Ausstellung „Sesshu- Toyo Oda und seine Zeit"* (ADN)

Seite
Erklärung des ZK der KPdSU zum Verbot der Kommunistischen Partei Deutschlands Die Voraussetzungen für die Wiedervereinigung Deutschlands die Volkskammer Friedenspolitik bekräftigt Empfang für Johannes R. Becher in Dubrovnik
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen