16. Okt.

Ausgabe vom 14.05.1955

Seite 1
  • Die DDR auf dem richtigen Wege

    Warschau, 13. Mai TPTer mit dem Blick nach Deutsch- " land und auf seine Vergangenheit die Bedeutung der Warschauer Konferenz zu würdigen versucht, steht zuerst unter dem Eindruck der großen Freundschaft, die auf dieser Konferenz zutage tritt. Diese Freundschaft zwischen den beteiligten Völkern, Staaten und Regierungen ist nicht eine rein zweckbedingte, sie ist nicht auf Kündigung geschlossen ...

  • Mit Material sparen, heißt rentabler arbeiten

    Werktätige erschließen Materialreserven zur Steigerung der Poduktion

    Berlin (Eig. Ber.). Eine wichtige Voraussetzung, um die Rentabilität eines Betriebes zu erhöhen, ist der sparsame Umgang mit dem Material. Dadurch wird die Möglichkeit geschaffen, mit dem vorhandenen Material mehr Güter zu produzieren und gleichzeitig die Selbstkosten des Betriebes zu senken. Wenn auch ...

  • Ein weiterer Schritt zum Frieden

    Sowjetische Vorschläge von Werktätigen begeistert aufgenommen

    Berlin (Eig. Ber./ADN). Die neuen Vorschläge der Sowjetregierung für eine allgemeine Abrüstung und für die Beseitigung der Kriegsgefahr haben in allen Kreisen der Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik freudige Zustimmung gefunden. Wie unsere Volkskorrespondenten berichten, bezeichnen die Werktätigen in den Betrieben die Vorschläge als eine neue, überzeugende Bestätigung der unbeirrbaren sowjetischen Friedenspolitik ...

  • Westmächte aus dem Tritt

    Berlin (Eig. Ber.). Der ungeheure Eindruck, den die neuen sowjetischen Abrüstungsvorschläge in der ganzen Welt hervorgerufen haben, hat in den diplomatischen Kanzleien einiger Westmächte, in denen kein Interesse an einer internationalen Entspannung besteht, beträchtliche Erregung und fieberhafte Aktivität hervorgerufen ...

  • Dulles muß nach Wien

    Widerstand der USA-Imperialisten gegen Staatsvertrag gebrochen

    Wien (Eig. Ber.). Dank des Entgegenkommens und der konsequenten Verhandlungsbereitschaft der Sowjetunion, konnte die Botschafterkonferenz in Wien am Donnerstag mit einer vollen Einigung über alle Artikel des Staatsvertrages für Österreich abgeschlossen werden. Damit ist nach zehn Jahren der Weg für ein souveränes, unabhängiges und neutrales Österreich frei ...

  • Thomas Mann zur Schiller-Ehrung eingetroffen

    Weimar (Eig. Ber.). Thomas Mann, der größte lebende deutsche Romancier, passierte am Freitagmittag in Begleitung seiner Gattin und seiner Tochter Erika bei Wartha die Grenze, die unser Land immer noch spaltet, um am Sonnabend zu Ehren des 150. Todestages von Friedrich Schiller im Nationaltheater in Weimar eine Gedenkrede zu halten ...

  • Vorschlag der UdSSR erläutern

    Nationalrat an alle Ausschüsse der Nationalen Front

    Berlin (ADN). Das Büro des Präsidiums des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland fordert alle Ausschüsse, Haus- und Hofgemeinschaften und Mitarbeiter der Nationalen Front des demokratischen Deutschland auf, den Vorschlag der Sowjetregierung über Einschränkung der Rüstungen, Verbot der Atomwaffe und Beseitigung der Gefahr eines neuen Krieges sowie die bedeutsame Erklärung N ...

  • Ehrung sowjetischer und polnischer Helden in Warschau

    Warschau (ADN). In einem feier-- liehen Akt ehrten die zur Warschauer Konferenz in der polnischen Hauptstadt weilenden Regierungsdelegationen der Länder des Friedenslagers am Freitag die im Kampf um die Befreiung Europas gefallenen Helden der Sowjetunion und Polens. Im Anschluß an die vierte Vollsitzung ...

  • Heute Vertragsunterzeichiiiiiig in Warschau

    Die Regierungsdelegationen der acht europäischen Staaten stimmten dem vorliegenden Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zu Von unseren Redaktionsmitahedern Georg Hansen und Dietmar Rehschuh

    Warschau. Auf der 4. Plenarsitzung der Warschauer Konferenz zur Gewährleistung des Friedens und der Sicherheit in Europa, die am Freitag vom Leiter der sowjetischen Regierungsdelegation, N. A. Bulganin, eröffnet wurde, stimmten alle Regierungsdelegationen dem Warschauer Vertrag über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitigen Beistand zu ...

  • 43115 Sdiöffen gewählt

    Berlin (ADN). Die Schöffenwahlen, die ivom 10. März bis 30. April 1955 in der DDR und im demokratischen Sektor von Groß- Berlin durchgeführt wurden, sind abgeschlossen. In 12 208 Wahlversammlungen wählte die Bevölkerung insgesamt 43 115 Schöffen für die Kreis- und Stadtbezirksgerichte. Gleichzeitig haben die Bezirkstage und die Volksvertretung von Groß- Berlin die Schöffen für die Bezirksgerichte und für das Berliner Stadtgericht gewählt ...

  • Erfurt erwartet die lugend

    Erfurt (ADN). Aus allen Teilen der Deutschen Demokratischen Republik werden 2300 Delegierte der FDJ am V. Parlament der FDJ in der Zeit vom 25. bis 27. Mai in Erfurt teilnehmen. Aus Westdeutschland werden zahlreiche Vertreter der Jugendorganisationen erwartet. Die Jugend aus 23 europäischen Staaten entsendet ihre Vertreter ...

  • Regierungsdelegationen reisten ab

    Berlin (ADN). Die Regierungs- Rückreise in die Hauptstädte ihrer delegationen der Rumänischen Länder angetreten. Volksrepublik, der Volksrepublik Die Gäste wurden von dem Mit- Bulgarien und der Mongolischen glied des Präsidiums des Minister- Volksrepublik, die an den Feier- rats und Vorsitzenden der ...

  • Die DDR auf der 44. Pariser Messe

    Paris (ADN). Die 44. Pariser Messe wird am 14. Mai 1955 eröffnet. Die Deutsche Demokratische Republik zeigt auf einer Fläche von über 700 Quadratmetern in einer Kollektivausstellung einen Ausschnitt aus der Vielzahl ihrer Industrieerzeugnisse. Neben Werkzeugmaschinen, Spezialmaschinen der Nahrungsmittelindustrie, Büchern, Textilien und Porzellan werden Erzeugnisse der optischen und feinmechanischen Industrie von der DDR auf der 44 ...

  • Deutscher Städtetag in Dresden

    Dresden (ADN). Der Deutsche Städtetag wird vom 3. bis 5. Juni in Dresden zu einer Tagung zusammentreten, auf der Fragen des gesellschaftlichen Lebens in den Städten erörtert werden. "Dabei werden insbesondere Probleme des Volksbüdungs- und des Schulwesens, der kulturellen Arbeit, der Mitarbeit der Werktätigen, des Sports, des Städte- und Wohnungsbaus sowie der örtlichen Wirtschaft behandelt ...

  • Volkskammer einberufen

    Berlin (ADN). Das Präsidium der Volkskammer hat in seiner Sitzung vom 12. Mai beschlossen, die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik zum Freitag, dem 20. Mai, 10 Uhr, und zum Sonnabend, dem 21. Mai, 9 Uhr einzuberufen. Auf der Tagesordnung steht die Beratung der Gesetze über den Volkswirtschaftsplan 1955 und über den Staatshaushaltsplan 1955 ...

Seite 2
  • Die Krisenlage in der westdeutschen Landwirtschaft / Was die Bauern in der DDR nicht kennen

    Demgegenüber stiegen in der Deutschen Demokratischen Republik die Einnahmen der Bauernwirtschaften von 1950 bis 1953 um durchschnittlich 300 Prozent. 1954 betrugen die Reineinnahmen der Bauern in der DDR nach Abzug der Steuern rund 3,3 Milliarden DM. In dieser Situation schicken die Bonner herrschenden Kreise den „Deutschen Bauernverband", dessen Führung adenauerhörig ist, vor, um die Unruhe der westdeutschen Bauern aufzufangen ...

  • Von Gehlen zu Globke

    „In Konsequenz des Inkrafttretens der Pariser Verträge" — wie die „Deutsche Zeitung und Wtrtechaftszeitung« das kommen' tjerte, wird die bisher „privat" getarnte amerikanische Spionageund Sabotageorganiiatiop Gehlen jetzt gan? offiziell in den Bundesdienst übernommen werden. Sie wird dort dem faschistischen Staatssekretär Globke und damit Adenauer direkt unterstellt werden ...

  • | Vor den Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz

    tungen zur Verbesserung der Ar- | Von unserem Bonner Korrespondenten Pr. Gerhard Denglet uensuiganisauun, aur Vermeidung = von Verlusten und zur Steigerung 3 der Rentabilität. Die Verwirk- 3 lichung dieser Verpflichtungen soll x bis. zum Ende des III. Quartals zu 3 einer Kostensenkung von 383 QOQ DM | führen ...

  • Warum nicht Handelsschiffe für die Ostsee?

    Ein Aufatmen geht jedesmal durch die Welt, Wenn die Vertreter der Sowjetunion Vorschläge unterbreiten, um die Kriegsgefahr zu bannen. So steht die Weltöffentlichkeit gegenwärtig im Banne der Erklärung N, A, Bulganins, die er iq Warschau abgegeben hat, Die Annahme seiner Vorschläge würde für Deutschland den unverzüglichen Abzug aller Besatzungstruppen und ...

  • Westmark in Bewegung

    Am Mittwoch wurde die Höchstgrenze für den Notenumlauf in Westdeutschland von der Bank Deutscher Länder um eine Milliarde a.uf 14 Milliarden D-Mark heraufgesetzt. Diese Maßnahme — nur wenige Tage nach dem Inkrafttreten der Pariser Kriegsverträge — wirkt für die westdeutsche Bevölkerung um so alarmierender, ...

  • leutsche" Treue

    Treue gegenüber den eigenen Organisationsbeschlüssen und Prinzipien ist noch nie eine starke Seite der rechten Gewerkschaftsführer gewesen. Trotzdem dürfte das, was sich die westdeutsche „Welt der Arbeit" in diesen Tagen auf diesem Gebiet geleistet hat, selbst in der an ähnlichen Beispielen leider nicht armen Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung, einzig dastehen ...

  • m.

    500 Genossenschafter aus Westdeutschland anwesend / Begrüßungsschreiben von Präsident Wilhelm Pieek und Walter Ulbricht

    Leipzig (ADN / Eig. Ber.). Der IH. Genossenschaftstsig des Verbandes Deutscher Konsumgenossenschaften wurde gestern in der Halle III auf dem Gelände der Technischen Messe in Leipzig feierlich eröffnet. 12 000 gewählte Delegierte von drei Millionen Konsumgenossenschaften! der Deutsehen Demokratischen Republik sowie 50ü Konsumgenossenschafter aus Westdeutschland nehmen daran teil ...

  • Lawine für Atomkriegshetzer

    Unterschriftensammlung auf Hochtouren / Westdeutsche Stimmen für Erhaltung ihrer Heimat

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). Im Bezirk. Erfurt haben bis zum Abend des lä, Mai 820 413 Bürger ihre Unterschrift zur Ächtung der Atomwaffen gegeben, 579 Gemeinden und 34 Wohnbezirke schlössen bis zu diesem Zeitpunkt die Unterschriftensammlung ab, Der in der volkseigenen Sitzmöbelfabrik Dingelstaedt, Kreis Worbis, beschäftigte Spritzer Hubert Geppert unterschrieb den Wiener Appell und erklärte; „Ich habe den Film „Kinder von Hiroshima" gesehen ...

  • Nazigeist in Bonner Armee

    Feststellungen der „Neuen Rhein-Zeitung" / Blank-Offiziere nach den USA / Hitlerflugplatz wird Kaderschule

    Düsseldorf (ADN), Der Geist, der nach den Plänen des Amtes Blank die westdeutsche Wehrmacht erfüllen soll, werde durch die Hitlergenerale Crüwell und Wenck charakterisiert, die für di<| höchsten Kommandostellen der Adenauer- Armee vorgesehen sind. Dies betont die „Neue Rhein-Zeitung" am Donnerstag in einem Artikel ihres Chefredakteurs Klaus Besser ...

  • Aufsehlußreiche Vergleiche für die deutschen Bauern

    A uf, einer Pressekonferenz in ■*-*- Bonn sah sich in diesen Tagen der westdeutsche Ernährungsmini' ster Lübke veranlaßt, von einer „Krise in der Landwirtschaft" Westdeutschlands zu sprechen, Tatsächlich hat sich die schlechte Lage in der westdeutschen Landwirtschaft in der letzten Zeit sehr verschärft ...

  • Bonn erhöht Eisenpreise

    Neue Preissteigerungen in Aussicht / Lebenshaltung im April teurer

    Düsseldorf (APN), Eine Erhöhung der Preise für Sisen um mindestens acht D-Mark je Tonne ist von den Vertretern der westdeutschen Eisenund Stahlindustrie beschlossen worden. Erst vor wenigen Tagen hatte die Hohe Behörde der Montanunion auch einer Verteuerung der Kohle in Westdeutschland um 2,25 D-Mark je Tonne zugestimmt ...

  • Aufsichtsrates und des Genossensoh&ftsrates entgegennehmen, über die

    Statutenänderung beraten und die Organe des Verbandes neu wählen. In ihren Diskussionen werden die Genossenschafter Fragen des gesamtdeutschen Kampfes um Einheit und Frieden besprechen. Sie werden beraten, wie sie durch die Verbesserung des genossenschaftlichen Handels dazu beitragen können, die Deutsche Demokratische Republik zu stärken ...

  • USA-Besatzer verübten 4300 Verbrechen

    Bilanz eines Jahres / Taxifahrer in München überfallen

    Wiesbaden (ADN). Mehr als 430Q Verbrechen und Vergehen begingen die amerikanischen Besatzer im Jahre 1954. Sie stehen bei den Straftaten, die von Nichtdeutsehen begangen wurden, weit an der Spitze. Diese Angaben veröffentlichte das Bonner Kriminalamt, Insgesamt sind in Westdeutschland und Westberlin im vergangenen Jahr 1 504 547 Straftaten begangen worden, Die Zahl der Verbrechen stieg von 1953-bis 1954 um 13 527 ...

  • Bergleute gereitet

    Gelsenkirchen (ADN). Drei auf der Zeche „Dahlbusch" In Geisenkirchen seit Sonnabend eingeschlossene Bergleute konnten am Donnerstagabend von der Rettungsmannschaft unversehrt geborgen werden. Bonn (ADN). Wenige Tage nach dem Inkrafttreten der Pariser Verträge werden neue große Landbeschlagnahmepläne für die Anlage von Flugplätzen, Munitionsdepots, Truppenübungsplätzen und Kasernen bekannt ...

  • Frilz Thrun

    Werl (ADN). Der bekannte Arbeiterfunktionär Fritz Thrun aus Hagen-Haspe, der vom 6, Strafsenat in Karlsruhe wegen seines Kampfes gegen die Remilitarisierung Westdeutschlands zu. 12 Monaten Gefängnis verurteilt worden war, wurde jetzt in das britische Kriegsverbreehergefängnis Werl eingeliefert. Zur gleichen Zeit wurden drei faschistische Kriegsverbrecher aus dem Gefängnis entlassen ...

  • Kesseltreiben gegen NiemöIIer

    Wiesbaden (ADN). Die westdeutsche Nachrichtenagentur DPA berichtet, daß der hessische Kirchenprägident und Leiter des Außenamtes der Evangelischen Kirche in Deutschland, Martin Niemöller, seine Mitarbeit im Rat der Evangelisehen Kirche in Deutschland vorläufig eingestellt hat, Dieser Schritt Niemöllers ...

  • nie in der Rheinpfalz

    Neue Beschlagnahm 9000 ha für Truppenübungspl latze. / 84 Ojte werden geräumt

    semagnahmt worden. Ein Drittel der gesamten Fläche des Kreises Birkenfeld ist mit militärischen Anlagen übersät. Jetzt sollen in den Kreisen Birkenfeld, Kusel und Kreuznach S4 Orte ganz oder zum großen Teil geräumt werden, Per Gesamtvorstand der pfälzischen Bauern- und Winzerschaft EV, der gegen die erneute Beschlagnahme von 9000 Hektar Land energisch protestiert hat, bezeichnet diese Beschlagnahme für die Rheinpfalz als untragbar ...

  • fäeue Heimat im Bezirk Frankfurt

    Frankfurt/Oder (ADN). Unterkunft und neue Arbeitsmögliehkeiten haben 1063 Männer, Frauen und Jugendliche aus Westdeutschland in den ersten vier Monaten dieses Jahres im Bezirk Frankfurt (Oder) gefunden. Allein im April vertauschten 227 Personen ihre ungenügenden Lebensbedingungen in Westdeutschland mit einem gesicherten Auskommen in der DDR ...

Seite 3
  • Die DDR ist die Basis des Kampfes für Frieden und Demokratie

    Unter dem Druck der gegen die Remilitarisierung kämpfenden Volksmassen in Westdeutschland nahmen auch die Abgeordneten der Sozialdemokratischen Partei auf einer aus vielen Parteien und Gruppen zusammengesetzten Versammlung in Frankfurt am Main und im Bonner Bundestag gegen die Pariser Verträge Stellung ...

  • Das Volk denkt anders

    Die Ratifizierung der Pariser Abkommen ist gegen den Willen der Mehrheit des deutschen Volkes erfolgt und alle Beschlüsse sind darum rechtsungültig. Die Deutsche Demokratische Republik und alle deutschen Patrioten werden die Pariser Verträge niemals anerkennen. Sie werden die Massen des deutschen Volkes ...

  • W estdeuts chland ist völlig versklavt

    Wie ist die Lage nach dem Inkrafttreten der Pariser Verträge? Die Bonner Regierung versucht neben anderen Täuschungsmanövern immer wieder der westdeutschen Bevölkerung einzureden, die Bonner Bundesrepublik besäße nach Inkrafttreten der Pariser Verträge die Souveränität und könne ihre inneren und äußeren Angelegenheiten selbst entscheiden ...

  • Das deutsche Volk sagt nein

    Die Deutsche Demokratische Republik hat bereits in mehreren Willenskundgebungen die volksfeindliche Politik der Bonner Militaristen abgelehnt. 12 230 000 Burger der Deutschen Demokratischen Republik haben im Juni 1954 für den Friedensvertrag und den Abzug der Besatzungstruppen, gegen Kriegsverträge und Belassung der Besatzungstruppen auf 50 Jahre gestimmt ...

  • Eine neue Lage ist entstanden

    Die Durchführung der Pariser Verträge behindert die Wiederherstellung der Einheit Deutschlands auf friedlichem und demokratischem Wege. Die Eingliederung Westdeutschlands in das aggressive amerikanische Kriegspaktsystem hat die Lage in Europa verschärft. Die politische Entwicklung in Deutschland und Europa hat die Richtigkeit unserer Einschätzung der Lage und der Beschlüsse der Moskauer Konferenz vom 29 ...

  • Der friedliche Weg der Vereinigung ist möglich

    Das Beispiel Österreichs zeigt den realen Weg zur Lösung der deutschen Frage. Die positiven Ergebnisse der sowjetisch-österreichischen Verhandlungen wurden deshalb möglich, weil die österreichische Regierung den Weg einer unabhängigen nationalen Politik beschritten hat. Österreich verpflichtete sich, keinerlei Militärbündnisse einzugehen und keine ausländischen militärischen Stützpunkte auf seinem Territorium zu dulden ...

  • Die Bonner Politik ist Aggression

    Der Bonner Staat, das ist heute offensichtlich, ist kein friedliebender Staat. Er wird immer mehr von den gleichen aggressiven und revanchelüsternen imperialistischen Kräften beherrscht, die durch Hitler den zweiten Weltkrieg auslösten. Die Verwirklichung der Pariser Verträge würde den Bestand und die Existenz der deutschen Nation aufs äußerste gefährden ...

  • Rede des Ministerpräsidenten der DDR, Otto Grotewohl

    „In Westdeutschland ist es den amerikanischen und deutschen Militaristen gelungen, den Bonner Bundestag unter Anwendung zahlreicher Manöver zur Annahme der Pariser Verträge zu bringen. Das ist ein neuer Schritt zur Vertiefung der Spaltung Deutschlands und zur Verwandlung Westdeutschlands in eine Kriegsbasis und in ein Aufmarschgebiet des amerikanischen und deutschen Imperialismus ...

Seite 4
  • Kraft, Vertrauen und Siegesgewißheit

    Über den sowjetischen Farbfilm „Eine große Familie"

    Für viele Menschen bei uns war der Roman „Die Shurbms" von dem sowjetischen Schriftsteller- W. Kotschetow ein Erlebnis. Nun ist der Film „Eine große Familie",, der nach diesem Buch gedreht wurde, zu uns gekommen. Und wie immer bei der Verfilmung von Romanen geht man mit der Frage ins Kino: Wird der Film halten, was der Roman versprach? Die Leser des Romans „Die Shurbins" werden manches von dem, was sie beim Lesen des Buches begeisterte und erschütterte oder zum Lachen brachte, nicht wiederfinden ...

  • Die nächsten Aufgaben unserer Wirtschaftswissenschaften

    Kommunique über die zweite Sitzung der Sektion Wirtschaftswissenschaften der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin

    Am 5. Mai fand die zweite Sitzung der Sektion Wirtschaftswissenschaften der Deutschen Akadmie der Wissenschaften zu Berlin statt. Zum Hauptpunkt der Tagesordnung, „Beurteilung der Theoretischen Konferenz des Instituts für Wirtschaftswissenschaften der Akademie und die nächsten Aufgaben der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung", referierte der Vorsitzende Prof ...

  • Dramen Schillers auf Weimars Bühne

    Die großen Bühnentage der Schillerfeier haben in Weimar begonnen — begonnen mit zwei Aufführungen des Berliner Deutschen Theaters: dem uns bekannten „Don Carlos" und mit „Kabale und Liebe", das uns Wolfgang Langhoff erst vor wenigen Tagen m der Hauptstadt gezeigt hat und das nun auf klassischem Boden als schönes Beispiel der Darstellungskunst in der DDR vor die Gäste aus Westdeutschland und aus vielen Ländern der Erde gestellt wurde ...

  • Festliche Stunden an Schillers Wirkungsstätten

    Verleihung der Ehrendoktorwürde der Friedrich-Schiller-Universität Jena an Prof. Reinhardt Buchwald, Heidelberg

    Den Höhepunkt der Schillerfeierlichkeiten in Jena bildeten am vergangenen Donnerstag die Festveranstaltungen der Friedrich- Schiller-Universität und in einem weiteren Festakt die. Verleihung der Ehrendoktorwürde an den namhaiten Schillerforscher Prof. Reinhardt Buchwald, Heidelberg. Eine Führung durch Jenas Schiller-Gedenkstätten gab vor allem westdeutschen Studenten Gelegenheit, sich von der Sorge unserer Regierung um die Wahrung unseres klassischen und nationalen Kulturerbes zu überzeugen ...

  • Was ein Foto alles erzählt

    Kombinat Bitterfeld steht ein junger Arbeiter an seinem Arbeitsplatz und betrachtet aufmerksam ein Foto. Als wir ihm neugierig über die Schulter sehen wollen, steckt er es hastig ein. Wir fragen ihn, ob es ein Bild seiner Braut ist. Da bekommt er einen roten Kopf.., Ein älterer Arbeiter hilft ihm: „Bei uns sieht man sich auch an-^ dere Bilder genau an ...

  • I „Prager Frühling" eröffnet

    Von unserer Prager Korrespondentin E. Borcharät Wenige Tage nur sind vergangen, seit Prag den 10. Jahrestag seiner Befreiung beging. Den großen Feiern zum Befreiungs Jubiläum folgt jetzt zum zehnten Male das Musikfest „Prager Frühling". In den Konzertsälen klingen allabendlich die unsterblichen Werke der großen Tonkünstler auf, die alle die Sprache des Friedens und der Verständigung reden ...

  • Erfolgreicher Tanzwettbewerb

    Der vom Ministerium für Kultur, diesmal in Verbindung mit dem Zentralrat der Freien" Deutschen Jugend, ausgeschriebene und am 10 und 11. Mai in den Kammerspielen des Deutschen Theaters durchgeführte 2. Wettbewerb der jungen Tänzer zeigte, welche große Regsamkeit auf dem Gebiete des künstlerischen Tanzes bei uns herrscht ...

  • Gastspiel der Mannheimer

    Daß uns der nächste Abend den „Fiesoo" in einer AuffüMjrung durch das Mannheimer Nationaltheater zeigte, begrüßten wir mit großen Freuden, einmal weil wir jedes Gastspiel begrüßen, das von einem Teile Deutschlands zum anderen kommt, dann aber besonders deshalb, weil uns damit das republikanische Trauerspiel gerade von jener Bühne dargebracht wurde, an der es seine Uraufführung erlebt hat ...

Seite 5
  • Von der Konteren* eupopäisdier Liinder sur Gewährleistung Ungarns Volk billigt Warschauer Beschlüsse der Erklärung des Ministerpräsidenten Andras Hegedüs

    „Die Regierungsdelegation der Ungarischen Volksrepublik", sagte A. Hegedüs, „erklärt sieh voUteommen mit der vom Genossen Bulga= nin gegebenen Einschätzung de? gegenwärtigen internationalen Lage einverstanden und stimmt mit grcn ßer Freude den Vorschlägen zu, die von der Sowjetregierung ein' gebracht worden sind, um die internationale Spannung zu mindern und den Frieden und die Sjcher-- heit unserer Völker zu schützen, und begrüßt diese Vorschläge ...

  • Volkschina sichert volle Unterstützung

    Aus der Erklärung des stellvertretenden Vorsitzenden des Staatsrates, Peng Teh-huai

    Der als Beobachter auf der Warschauer Konferenz anwesende stellvertretende Vorsitzende des Staatsrates und Minister für nationale Verteidigung der Volksrepublik China, General Peng Teh-huai, brachte in seiner Erklärung im Namen der Regierung und der über 600 Millionen Menschen Volkschinas die Zustimmung zur Warschauer Konferenz und ihrer Zielsetzung zum Ausdruck, Er hob hervor, daß die chinesische Bevölkerung und ihre Regierung die Erklärungen des Vorsitzenden des Ministerrates der UdSSR, N ...

  • Vor Unterzeidhnnng des Staatsvertrages

    Absclüußkommunique / Entgegenkommen cter UdSSR ermöglicht Einigung auf der Wiener Konferenz

    Wien (ADN). Die Konteren? der Botschafter der vier Mächte jn Wjen ist axa Donnerstag erfolgreich abgeschlossen worden. Laut AFP wurde „Pie Konferenz der Botschafter der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken, des Vereinigten Königreichs von Großbritannien, der Vereinigten Staaten von Amerika und ...

  • Albanien - Friedensbastion an der Adria

    Aus der Erklärung des Ministerpräsidenten Mehmet Shehu

    Der Leiter der albanischen Regierungsdelegation, Mehmet Shehu, erklärte auf der dritten Sitzung der Warschauer Konferenz: „Die Regierung der Volksrepublik Albanien und das albanische Volk sind zutiefst davon überzeugt, daß der Abschluß eines Vertrages über Freundschaft, Zusammenarbeit und gegenseitige ...

  • Bulgarien entschieden gegen Spaltung Deutschlands

    Aus der Erklärung des Ministerpräsidenten Wylko Tseherwenkoff

    Per Vorsitzende des Ministerrates der Volksrepublik Bulgarien, Wylko Tscherwenkpff, wies in seiner' Erklärung auf die Aktivierung der aggressiven Kräfte hin, die auf die Inkraftsetzung der Pariser Verträge folgte. Er betonte dabei, diese Aktivierung sei auch auf dem Balkan zu beobachten. Als Beweis führte er die Errichtung weiterer Militärstützpunkte durch die USA auf türkischem und griechischem Territorium an ...

  • Sowjetischer Friedenskongreß beendet

    1019 Delegierte fordern Frieden / Von unserer Moskauer Korrespondentin Katja Stern

    Mit der Neuwahl des 150 Mitglieder umfassenden sowjetischen Friedenskomitees und der INTominierung der Delegierten für das Friedenstreffen der Völker in Helsinki fand der 5. Unionskongreß der sowjetischen Friedenskämpfer am Donnerstagabend seinen Abschluß. In Helsinki werden unter anderen der berühmte Agronom und Kolchosbauer Malz ...

  • Bittere Erfahrungen mit deutschen Militariaten

    Aus der Erklärung des rumänischen Ministerpräsidenten Gheorghe Gheorghiu-Dej

    Die Zustimmung der rumänischen Regierungsdelegation zu den Zielsetzungen der Warschauer Konferenz und zu dem der Konferenz vorliegenden Vertragsentwurf brachte der Vorsitzende des Ministerrats der Rumänischen Volksrepublik, Gheorghiu-Dej, zum Ausdruck. Gheorghiu-Dej ging dabei auf die unverhüllten aggressiven ...

  • WGB berät Lage der Werktätigen

    Diskussion zum Referat Saillants in Moskau / Herbert Warnke zu Westdeutschland

    Moskau (ADN/Eig. Ber,). Auf der 27. Tagung des Exekutivbüros des Weltgewerkschaftsbundes in der sowjetischen Hauptstadt nahmen die Tagungsteilnehmer zum Referat des Generalsekretärs des WGB, Louis Saillant, Stellung, der über die „Rolle der Gewerkschaften im gemeinsamen Kampf der Völker für Frieden, für die Vereitelung der Xtomkriegspläne und für die Forderungen der Werktätigen" sprach ...

  • Kurzmeldungen aus dem Ausland

    Der Ausnahmezustand in Teheran ist um weitere drei Monate verlängert worden. }89 Auslanclscliinesen, die von der thailändischen Regierung widerrechtlich ausgewiesen worden sind, trafen in China ein. 7000 Werktätige der Industriestadt Tschungking sind im vergangenen Jahr in die Kommunistische Partei Chinas aufgenommen worden, Das uruguayische Parlament hat mit der Erörterung der Deklaration des Obersten Spwjets der UdSSR über dfP Austausch vpn Parlamentsdelegationen begonnen ...

  • £U

    schen dem kapitalistischen Lager und dem Lager des Friedens, der Demokratie und des Sozialismus mit der Sowjetunion an der Spitze grundlegend verändert hat. „Die Autorität des Lagers des Friedens wächst mit jedem Tag", erklärte der Vertreter Volkschinas. „Die Erfolge seines Aufbaues lenken die Aufmerksamkeit der Völker aller Länder auf sich ...

  • USA verdrängen Frankreich

    Südvietnam von Paris faktisch abgeschrieben / Neue Kämpfe

    Pans/Saigon (ADN/Eig, Ber.). Bei den amerikanisch-französischer] Besprechungen über Süd Vietnam haben die USA, wie aus Meldungen westlicher Agenturen hervorgeht, Frankreich in entscheidenden Fragen zum Nachgehen gezwungen. Danach soll der französische Günstling Bao Dai zwar formal den Rang eines konstitutionellen Monarchen von Südvietnam behalten, aber nicht aus Frankreich nach Saigon zurückkehren ...

  • 150 Menschen ertranken

    Tokio (ARN). Nach einem am Donnerstag veröffentlichten offiziellen Kommunique der japanischen Eisenbahnverwaltung "sind bei einem Zusammenstoß der Eisen* bahnfähre „Shiun Maru" mit einem Frachtd.arnpfer am Mittwoch etwa 150. Personen ums, Leben gekommen. Von den etwa 930 Menschen £.n Bord der Fähre wurden 776 ge„ rettet- Die Suche nach Vermißten wird fortgesetzt ...

  • Aktionsprogramm der KP Frankreichs fordert: Annullierung der Kriegs vertrage und Verhandlungen

    Paris (ADN). Am Mittwoch und Donnerstag fand in einer Pariser Vorstadt eine Plenartagung des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Frankreichs, statt, Per Sekretär des Zentralkomitees, Francais Biiioux, unterstrich in seinem Referat über „Die Einheitsfront der Arbeiterklasse, im Kampf für den Frieden ...

  • Seelba bleibt

    Rom (Eig. Ber.). Der nach der italienischen Verfassung notwendig gewordene Rücktritt des Ministerpräsidenten Scelba wurde —* wie westliehe Agenturen berichten — vom Staatspräsidenten Gronchi abgelehnt. Scelba wurde aufgefordert, mit seinem Kabinett weiter zu amtieren. Protest gegen USA-Manöver Tokio (ABN) ...

  • Japanische Handelskreise für Handel mit Osteuropa

    TnlÜP (ADN), Für den Austausch von Handelsvertretern mit den Ländern Osteuropas sprach sich in Tokio ein Handelskomitee aus. Es wurde beschlossen, bei der japanischen" Regierung, um Zustimmung zum Austausch von Handelsvertretern nachzusuchen. Eisenbahnunglück auf Java Djafearta (ARN).. Auf der Fahrt nach Bandung entgleiste am Donnerstag in Westjava ein Expreß- Zug der indonesischen Eisenbahn ...

  • J. Williamson in England

    London (ADN). John Williamson, einer der elf führenden amerikanischen Kommunisten, die 1949 wegen „Verschwörung" zu hohen Gefängnis- und Geldstrafen verurteilt und eingekerkert wurden, ist aus den Vereinigten Staaten ausgewiesen worden, Williamson ist in Großbritannien eingetroffen und wird mit seiner Familie >P Schottland leben ...

  • Haiphong frei

    Haiphong (Eig. Ber.). Am Freitagmorgen wurde die nordvietnamesische Hafenstadt Haiphong entsprechend den Abmachungen der Genfer Konferenz von der Demokratischen Republik Vietnam übernommen, 85 Jahre französischer Kolonialherrschaft wurden damit beendet. Die befreite Bevölkerung grüßte mit Tausenden roten Fahnen die einziehenden Einheiten der Volksarmee ...

  • Sfalinfriedensprefc an Pro!, Honnnrd hImm n'ijlil

    Wien (ADN), Pem Schweizer Gelehrten und Dichter, Mitglied des Weltfriedensrates, Professor Andre Bonnard, wurde in Wien im Rahmen eines Festaktes von dem sowjetischen Filmregisseur Gregorij Alexandrow der Internationale Stalinfriedenspreis überreicht, der ihm im Jahre 1954 verliehen worden war. Professor Bonnard ist einer der bedeutendsten Forscher des griechischen Altertums, seine Übersetzungen aus dem Altgriechischen gehören ZU den vollendetsten ...

Seite 6
  • Mais, Sonnenblumen und Hirse gedeihen auch im Trockengebiet

    Unsere LPG „Wilhelm Pieck" m Baasdorf (Kreis Köthen) liegt unmittelbar im Regenschatten des Harzes, in einem Gebiet, das mit seiner geringen Niederschlagsmenge von 480 mm zu den ausgesprochenen Trockengebieten gehört. Noch vor wenigen Jahren erklärte man unsere Gegend für den Zwischenfruchtanbau als fast ungeeignet ...

  • Durch Zusatzbestäubung mehr Roggen

    Trotz ihrer verhältnismäßig kleinen Ackerlandfläche von 34 Hektar hat unsere LPG seit ihrem Bestehen intensiv neue Arbeitsmethoden nach sowjetischem Vorbild angewandt. Angeregt wurden wir eigentlich durch den Wettbewerb zwischen den Produktionsgenossenschaften unseres Kreises, an dem wir teilnahmen. Durch konsequente An-* wendung von Neuerermethodeiij wie dem Eng- und Richtungsdrillen, Zwischenfruchtanbau u ...

  • „Wir werden die bewegende Begeisterung nicht vergessen"

    Fünf Etappen in der Deutschen Demokratischen Republik haben noch nicht den Schlüssel für das Endergebnis der Friedensfahrt geliefert. Diese Etappen waren teilweise widersprüchlich, denn die Sieger des einen Tages waren die Besiegten des folgenden. Das war bei den Franzosen der Fall, die sich über den Erfolg von Gouget in Karl-Marx-Stadt freuten und auf neue Erfolge hofften, aber nach dem Sturz ihres besten Fahrers Menaghini und dem Schwanken der anderen in Leipzig ihre Hoffnung begruben ...

  • Erfolgreiche Kartoffel-Spätpflanzung

    Auch die Kartoffeln sind ein entscheidender Faktor für die Steigerung der Fleisch- und Fettproduktion. Um Höchsternten im Kartoffelanbau zu erreichen, müssen wir einwandfreies Saatgut zur Verfügung haben. Ein hundertprozentiger / Pflanzgutwechsel aus gesunden Herkunftsgebieten ist nicht immer mpglich ...

  • Heute Start der Friedensfahrer nach Volkspolen

    Görlitz bereitete den Radsportlern am Donnerstagabend einen überaus stürmischen Empfang

    Von unserem Sonderberichterstatter Klaus Ullrich Vor dem Start zu den letzten vier Etappen nutzten die Friedensfahrer den Ruhetag — Freitag, den 13. — um sich auszuruhen von den harten Kämpfen der letzten beiden Tage. Die Mannschaft der Deutschen Demokratischen Republik verbrachte den Tag mit viel Schlaf, längster Massage und einigen Spaziergängen ...

  • Nur als Freunde werden wir ein besseres Leben haben

    Vor drei Wochen erhielt ich eine Einladung, die Friedensfahrt durch die Tschechoslowakei, die Deutsche Demokratische Republik und Polen zu begleiten. Ich nahm diese freundliche Einladung an, die mir gleichzeitig eine Bereicherung meines Wissens versprach und die Hoffnung gab, neue Menschen und neue Freunde kennenzulernen ...

  • Die Ergebnisse der 9. Etappe

    Ergebnisse der 9. Etappe Einzelwertung: 1. Vesely (CSR) 2:55:11, 2. Krolak (Volkspolen) 2:55:41, 3. Jewsejew (UdSSR) 2:56:11, 4. Moiceanu (Rumänin) 2:56:13, 5. Hoffmann (Frankreich) 2:56:14,^6. Krivka (CSR) gleiche Zeit, 7. Koleff (Bulgarien) 2:56:17, 8. Dumitrescu (Rumänien) gleiche Zeit, 9. Zanoni (Rumänien) 2:56:23, 10 ...

  • Berlin 2. Programm

    Nachrichten: 4.30, 5.00, 5.30, 6.00, 7.00, 8.00, 12.00, 13.00, 16.45, 19.45, 21.45, 24.00 Uhr. 10.10: Musik am Vormittag — 11.00: Schiller-Ehrung der Deutschen Nation — 13.10: Musik nach Tisch — 14.20: Heiter klingt die Woche aus — 15.15: Aus dem Volkskunstschaffen unserer Republik — 16.00: Bekannte Operettenmelodien — 18 ...

  • Unsere Mannichott auf der/^L/frappe

    „Was war denn mit den Jungen heute los?" erkundigte sich ein Cottbuser beinahe entrüstet, als die Spitzengruppe eintraf und kein Fahrer im weißen Dreß dabei war. Zunächst sei also nochmals festgestellt, daß Reinecke durch Defekt aus der Spitzengruppe zurückfiel und Meister schon wenige Kilometer nach dem Start ebenfalls durch Defekt seine Chancen begraben mußte ...

  • Ohne Schichtarbeit schaffen sie es nicht

    Schwerin (Eig. Ber.). Bis zum 5. Mai waren im Bezirk Schwerin 45 Prozent der Kartoffeln gelegt. Im Kreis Sternberg sind bereits 80 Prozent und im Kreis Ludwigslust 65 Prozent der Kartoffeln ausgepflanzt. Elf Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften und acht Gemeinden des Landkreises Schwerin haben die Zuckerrübenaussaat abgeschlossen ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Sonnabend, 14. Mai 1955 Deutschlandsender Nachrichen: 4.00, 5.00, 5.30, 6.00, 7.00, 8.00, 10.00, 13.00, 16.00, 18.00, 20.00, 22.00, 23.00, 24.00, 2.00 Uhr. 9.30: Musik altitalienischer Meister — 10.10: Das interessiert die Frau — 11.00: Musikalisches Allerlei — 12.10: Mittagskonzert — 13.30: Das Orche- ...

  • Berlin 1. Programm

    Nachrichten: 4.30, 5.00, 5.30, 6.00, 7.00, 8.00, 10.00, 12.00, 13.00, 16.30, 18.30, 21.00, 23.00 Uhr. 10.10: Musik am Vormittag — 11.00: Schiller-Ehrung der Deutschen Nation — 13.10: Musik nach Tisch — 14.00: Liedlernsendung — 15.00: Der Theaterspiegel — 15.35: Kleine Musik aus der Volksrepublik Ungarn — 16 ...

  • DAS REDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion: Berlin W 8, Mauerstr. 39/40, Tel. 22 03 41 — Verlag und Anzeigenabteilung: Berlin N54, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3,50 DM (für Anzeigen gilt z. Z. Preisliste Nr. 8) — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin C111, Kurstraße. Konto-Nr. 1/1898 — Postscheckkonto: „Neues Deutschland", Berlin Nr ...

Seite
Die DDR auf dem richtigen Wege Mit Material sparen, heißt rentabler arbeiten Ein weiterer Schritt zum Frieden Westmächte aus dem Tritt Dulles muß nach Wien Thomas Mann zur Schiller-Ehrung eingetroffen Vorschlag der UdSSR erläutern Ehrung sowjetischer und polnischer Helden in Warschau Heute Vertragsunterzeichiiiiiig in Warschau 43115 Sdiöffen gewählt Erfurt erwartet die lugend Regierungsdelegationen reisten ab Die DDR auf der 44. Pariser Messe Deutscher Städtetag in Dresden Volkskammer einberufen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen