27. Jun.

Ausgabe vom 01.08.1954

Seite 1
  • Die Völker sind stärker als der Krieq!

    Heute vor 40 Jahren, am 1. August 1914, begann der erste Weltkrieg und damit ein entscheidungsvoller Abschnitt in der Geschichte der Menschheit. Wenn wir die seither vergangenen vier Jahrzehnte rückblickend überschauen, können wir sagen, daß in dieser historisch kurzen Zeit die größten gesellschaftlichen Umwälzungen vor sich gegangen sind, die sich jemals auf dem Erdball ereigneten ...

  • Schacher mit Agenten

    Am 15. Januar dieses Jahres wurde von der Leitung der Organisation Gehlen der offizielle Mitarbeiter Emil Bahr, geb. 1923 in Cottbus, zu den Organen der Staatssicherheit der DDR geschickt. Ihm wurde vorgeschlagen — um den Preis der Auslieferung einer großen Anzahl von Agenten der Organisation Gehlen, des französischen und amerikanischen Geheimdienstes an die Organe der Staatssicherheit — in die Arbeit des Ministeriums des Inneren der DDR einzudringen ...

  • Gesamtdeutsches Gespräch verstärken

    Interview mit Max Reimann zur neuesten Note der Sowjetunion

    Düsseldorf (ADN/Eig. Ber.). Der Vorsitzende der KPD, Max Reimann, hat in einem Interview mit dem Zentralorgan der KPD, „Freies Volk", den Standpunkt der Kommunistischen Partei Deutschlands zu dem Vorschlag der Regierung der Sowjetunion auf Einberufung einer Europakonferenz dargelegt. Einen solchen Vorschlag, so stellte Max Reimann fest, könne die KPD nur begrüßen, denn Genf habe bewiesen, daß auch die schwierigsten internationalen Probleme durch Verhandlungen gelöst werden können ...

  • Unlerstützuiijjdcr Volksmacht durch Taten

    Otto Grotewohl blieb immer wieder bei den Arbeiterinnen oder Artern stehen und unterhielt sich mit ihnen. Er ersuchte sie, die Exportaufträge mit größter Sorgfalt auszuführen, da der gute Ruf der deutschen Qualitätsarbeit gewahrt werden muß und von der Steigerung des Exports auch die Erhöhung des Imports abhängt ...

  • Große Erfolge der Volksvertretung in Berlin

    Genosse Hermann Axen würdigte in seiner Rechenschaftslegung da? überzeugende Ergebnis der Volksbefragung im demokratischen Sektor von Berlin. Die Tatsache, daß in kurzer Zeit auch in Westberlin fast 200 000 Werktätige ihre Stimme für den Abschluß eines Friedensvertrages und gegen die EVG abgaben, sei ein Beweis dafür, daß die Politik von Volksvertretung und Magistrat die Zustimmung der Mehrheit der Bevölkerung in ganz Berlin findet ...

  • Rechenschaft im Betrieb „ J, W. Stalin44

    Otto Grotewohl and Hermann Axen sprachen zn den Delegierten des Betriebes / Produktionsverpflichtungen der Frauenbrigade „Hand in Hand" und der Brigade Kirch

    Berlin (Eig. Ber.). Am Sonnabend begann die Rechenschaftslegung unserer Volksvertreter in Berlin. Vor über 500 Delegierten aus allen Abteilungen der EAW „J. W. Stalin" legten Ministerpräsident Otto Grotewohl als Abgeordneter der Volkskammer und Hermann A x e n, 2. Sekretär der Bezirksleitung der SED Groß-Berlin, für die Volksvertretung und den Magistrat von Groß-Berlin Rechenschaft über die geleistete Arbeit ab ...

  • Gewaltiges Bekenntnis der nationalen Solidarität

    über 11 Millionen DM zur Unterstützung der Unwetterbetroffenen gespendet

    Berlin (Eig. Ber.). Das Zentrale Hilfskomitee zur Beseitigung der Unwetterschäden teilt mit: Der Aufruf zur schnellen und wirkungsvollen Unterstützung der durch die Hochwasserkatastrophe betroffenen Gebiete unserer Republik hat ein breites Echo gefunden und eine große Solidaritätsaktion in allen Kreisen der Bevölkerung ausgelöst ...

  • Telegramm Olfo Grotewohls an J. P. Afehrii

    Beileid zur Hochwasserkatastrophe in Indien

    Neu Delhi (ADN). Über 2V2 Millionen Menschen sind durch riesenhafte Überschwemmungen in den indischen Provinzen Bihar, Assar und Westbengalen obdachlos geworden. An einigen Stellen steht der Wasserspiegel der Flüsse sechs Meter über dem Normalstand. Berlin (ADN). Der Ministerpräsident der Deutschen Demokratischen Republik, Otto Grotewohl, sandte anläßlich der Hochwasserkatastrophe dem Ministerpräsidenten der Indischen Union, J ...

  • Provokationen

    Im Februar 1954, als in Berlin die Außenminister konferenz stattfand, führte der Mitarbeiter der Organisation Gehlen, Dolezalek alias Döhring (der Name ist möglicherweise ungenau, da er mir nur vom Hören bekannt ist) auf Anweisung Maßnahmen durch, durch die solche Politiker kompromittiert werden sollten, die in irgend einer Form Unzufriedenheit mit der Politik Adenauers zum Ausdruck brachten ...

  • Xff. Akademische Sommerspiele feierlieh eröffnet

    Über 2000 Studentensportler aus 32 Ländern in Budapest

    Budapest (Eig. Ber.). Vor über 85 000 Zuschauern wurden am Sonnabendnachmittag im Budapester Volksstadion die XII. Akademischen Sommerspiele durch den Generalsekretär des Internationalen Studentenbundes, Jiri Pelikan (CSR), feierlich eröffnet. Im Namen des ungarischen Volkes begrüßte der Präsident des Präsidialrates der Ungarischen Volksrepublik, Istvan Dobi, die über 2000 Studentensportler aus 32 Ländern ...

  • Warum ich mit der Spionageorganisation gebrochen habe

    Die Mißerfolge der Agenten des Spionagedienstes Gehlen in der DDR zeugen von der hohen Wachsamkeit der Bevölkerung. Ich habe mit der Spionageorganisation gebrochen, weil ich nicht nur das Verbrecherische dieser Tätigkeit, sondern auch die Zwecklosigkeit dieser Tätigkeit eingesehen habe. Ich bin überzeugt, daß so wie ich auch die meisten der bisher noch nicht festgenommenen Agenten die Schädlichkeit ihrer Tätigkeit einsehen und sich den Organen der DDR stellen ...

  • Kameradschaftliche Aussprache zwischen Arbeitern und Regierung1

    Die Diskussion, in der elf Kolleginnen und Kollegen sprachen, und die zahlreichen schriftlichen Anträge und Stellungnahmen- spiegelten überzeugend das vertrauensvolle und kameradschaftliche Verhältnis zwischen Regierung und Werktätigen wider. Mit Tränen in den Augen verfolgten die westdeutschen Arbeiterveteranen ...

  • Neue Enthüllungen über die Spionage-Organisation Gehlen

    Der vor einiger Zeit aus Westberlin in die DDR geflüchtete frühere Mitarbeiter der Spionageorganisation Gehlen, Gerhard K a - p a h n k e, zuletzt stellvertretender Leiter einer Filiale der von Washington und Bonn finanzierten Spionageorganisation, hat den Behörden unserer Republik ausführliche Angaben über die verbrecherische Tätigkeit der Gehlen-Organisation übergeben ...

  • Gleich nach der Mahd wird geschält

    werden Foto: Kslonzek

Seite 2
  • dfece/e tut, die 513 ©Z^ßSTI]® Gü

    Vom Kränterladett zum Cattdwavenhaus In Großenlupnitz gab es eine unzureichende Konsumverkaufsstelle. Verkaufsstellenausschuß und Verkaufsstellenleiter regten darum unter den Mitgliedern an, durch freiwillige Arbeitsleistungen Besseres zu schaffen. Ein altes, stillgelegtes Gemeinde- Backhaus konnte kostenlos erworben werden ...

  • Strom gespart

    Leipzig. In der Buchbinderei des VEB „Marün-Andersen-Nexö" weräC3 durch den Übergang von Stromauf Gasheizung monatlich 1000 kWh eingespart. Kontrollposten der Jugend llettstcdt. Alte Jugendbrigaden im Walzwerk Hettstedf. haben sich dem Produktionsaufgebot der Arbeiterjugend angeschlossen. Irr, den Brigaden wurden Kontrollposten der FDJ gebildet, die mithelfen, Schwierigkeiten zu überwinden ...

  • Rechtsbruch im Zeiß-Prozeß

    Klage der Carl-Zeiß-Werke, Jena, abgewiesen / DDR als „Ausland" bezeichnet

    Stuttgart (ADN/Eig. Ber.). Die 6. Zivilkammer des Stuttgarter Landgerichtes hat am Sonnabend die Klage der volkseigenen Zeiß- Werke in Jena gegen die Heidenheimer Pseudo-Zeiß-Werke kostenpflichtig abgewiesen. Ohne auf den Gegenstand der Klage einzugehen, die sich gegen die unrechtmäßige Aneignung und Benutzung des Zeiß-Warenzeichens durch die Heidenheimer Werke richtete, erkannte das Gericht den Rat des Bezirks Gera als Rechtsvertreter der Carl- Zeiß-Stiftung nicht an ...

  • Höchste Stromerzeugung in Leuna

    LEW „Hans Beimler" Hennigsdorf stellte den 14. Generator fertig

    Hennigsdorf (ADN). Der 14. Generator seit Jahresbeginn verließ in diesen Tagen die Lokomotivbau- Elektrotechnischen Werke „Hans Beimler" in Hennigsdorf. Die Elektromaschinenbauer haben damit einen wichtigen Beitrag zur Produktionssteigerung der Schwerund Leichtindustrie, besonders des Bergbaues, im Jahr der großen Initiative geleistet ...

  • Ein weiterer Schritt

    Vor wenigen Tagen wurde in unse- i rer Republik die „Deutsche Liga für die = Vereinten Nationen" gegründet. Sie = hat es sich zur Aufgabe gemacht, die = jetzt nach dem erfolgreichen Abschluß § der Genfer Verhandlungen überall in § der Welt herrschende Waffenruhe zu 1 erhalten. Sie unterstützt die Bestrebun- 5 gen aller friedliebenden Völker für § eine friedliche internationale Zusam- i menarbeit ...

  • Erfolge

    Einen beachtlichen Erfolg im Kampf E um höhere Löhne haben die hessi- = sehen Holzarbeiter errungen. Durch = einen zehntägigen Streik zwangen sie = die Unternehmer, einer Erhöhung des 5 Ecklohnes um 15 Pfennig zuzustimmen. £ Auf das schändliche „Angebot" der = Unternehmer, eine Lohnerhöhung von = nur drei bis fünf Pfennig zuzubilligen, = haben die Arbeiter entschlossen ge- = antwortet: mit Streik ...

  • Hilfsangebot bleibt bestehen

    Pressekonferenz von FDGB-Beauftragten im Münchener Ratskeller

    Die Beauftragten des Präsidiums des Bundesvorstandes des FDGB zur Realisierung der Solidaritätsaktion für die Unwettergeschädigten Bayerns führten am Donnerstag im Münchener Ratekeller eine Pressekonferenz durch. Der Leiter der Delegation, Kurt Lucas, berichtete vor den Pressevertretern über das Hilfsangebot des FDGB und über die Verhandlungen mit der Landesbezirksleitung des DGB von Bayern und der bayerischen Landesregierung ...

  • Der Beifrag der Verkäuferinnen

    Selbstverpflichtung der Verdienten Aktivistin Ingeburg Tauschke zu Ehren der Volkswahlen

    Berlin (Elfi. Ber.). Eine für den gesamten Handel vorbildliche Verpflichtung übernahm die Verdiente Aktivistin und Trägerin der Clara- Zetkin-Medaille Ingeburg Tauschke, Leiterin der Konsumverkaufsstelle in Groß-Glienicke. Sie erklärte zu ihrer Verpflichtung: „Die Volkswahlen gehen uns alle an. Durch unser Bekenntnis zur Politik unserer Regierung helfen wir, den Frieden zu sichern und die Einheit unseres Vaterlandes zu schmieden ...

  • Hilfsangebot der VdgB an Bayern

    Opfer der Hochwasserkatastrophe sollen unterstützt werden / „Hilfe" der USA

    Berlin (Eig. Ber.). Am 21. Juli 1954 übersandte der Zentralvorstand der VdgB (BHG) dem bayerischen Bauernverband ein Schreiben mit der Aufforderung, gemeinsame Beratungen durchzuführen, auf denen Vorschläge an die Bonner Regierung ausgearbeitet werden, die die Auswirkungen von Unwetterkatastrophen auch in Westdeutschland auf ein Minimum reduzieren ...

  • Atomverbrecher für Überschwemmungen verantwortlich

    Hannover (ADN). Das Meteorologische Institut In Greenwich bei London hat sich mit der Frage beschäftigt, „Beeinflussen die Atombombenversuche das Wetter?" und Ist zu der Feststellung gekommen, daß „die Niederschläge aus atomarem Wasserstoff, die uns heute noch zu schaffen machen, auch für die Überschwemmungen mit verantwortlich sind" ...

  • DIE WOCHE IN WESTDEUTSCHLAND

    Hans Ader

    Sensationen Um diesem bedrohlichen Zustand entgegenzuwirken, gab der Bonner Kanzler persönlich die Anweisung, den Fall John möglichst zu verschleiern. Innenminister Schröder berief dann auch am Montag eine Pressekonferenz ein. Er versuchte der Presse eine Erklärung des „Falles John" anzudrehen, die ihm jedoch nicht abgenommen wurde ...

  • Gehlen oder Lenz

    Während so die Öffentlichkeit mit Sensationen gefüttert wird, um die wahren Hintergründe des Schrittes Dr. Johns zu vertuschen, wird in einigen Dienststellen fieberhaft gearbeitet. Man organisiert den ganzen ins Wanken geratenen Agentenapparat um. Am fieberhaftesten ist die Tätigkeit in dem kleinen bayerischen O~t Pullach, in dem von Stacheldraht umzäunten Hauptquartier der Gehlen-Organisation ...

  • von Revolver-Harry bis Conant

    Da schrie eines Tages eine westberliner Abendzeitung in Schlagzeilen in die Welt hinaus: „Revolver-Harry in Berlin". Man erfuhr, daß es sich nicht etwa um einen neuen Gangster handelte, was ja auch möglich gewesen wäre, sondern um den Sherlock Holmes unserer Tage, den schwedischen Meisterdetektiv Harry Södermann ...

  • Order und Anpfiffe

    Als jedoch bei allen Untersuchungen nichts anderes herauskam, als man wußte, kam ein ganz findiger Kopf im Bundesinnehministerium auf die Idee, vom „Osten" eine Pressekonferenz mit John zu verlangen. Schröder war von dieser Idee begeistert und gab sofort entsprechende Order an die Presse. Es werde sich ...

  • Polizei an der Lahnbrücke

    Sprengkammereinbau soll erzwungen werden

    Frankfurt/Main (ADN/Eig. Ber.). Unter Polizeischutz hat die Bebraer Spezialfirma Ebel jetzt wiederum mit vorbereitenden Arbeiten zum Einbau von Sprengkammern in die 500jährige Lahnbrücke bei Runkel begonnen. Es wurden Gerüste aufgestellt, Löcher für Steigeisen in die Mauerwände gebohrt und mit den Bohrungen für die Sprengkammern begonnen ...

  • 90 Prozent stimmten für Streik

    Ergebnis der Urabstimmung in der bayerischen Metallindustrie/Mittwoch tagt Tarifkommission

    München (ADN). Der entschlossene Wille der bayerischen Metallarbeiter, eine Erhöhung der Stundenlöhne um 12 Pfennig und der Gehälter um 12 Prozent durchzusetzen, kam bei der Streikurabstimmung zum Ausdruck. 90,4 Prozent aller derjenigen Gewerkschaftsmitglieder, die an der Abstimmung teilgenommen haben, haben sich für den Streik entschieden ...

  • Neuorientierung nötig

    Es ist doch klar1 Mit der zunehmenden Kriegspolitik muß in Westdeutschland auch der Terror und die Unterdrückung zunehmen. Dieser Faschisierungsprozeß ist bereits in ein Stadium getreten, das von vielen noch nicht in seinem ganzen Ausmaß erkannt wird, das aber schon in kurzer Zeit furchtbare Auswirkungen haben wird, wenn es nicht gelingt, in Westdeutschland eine Neuorientierung in der Politik herbeizuführen ...

  • In der Isolierung

    Adenauer soll seinem Staatssekretär Dr. Glubke, der ihm auf Bühlerhöhe, dem Urlaubssitz des Bonner Kanzlers, ständig Bericht erstatten muß, gesagt haben: „Nu sagen Se mal, auf wen kann ich mich denn eigentlich noch verlassen?" Dieses Wort enthält eine tiefe Wahrheit. Der Schritt Dr, Johns ist ein Beweis für die Brüchigkeit des Systems, für die wachsende Isolierung Adenauers und damit der ganzen amerikanischen Politik in Europa ...

  • Stadtparlament Bochum lehnt ab

    Das Bochumer Stadtparlament hat am Donnerstag beschlossen, den von der Besatzungsmacht geforderten Einbau von Sprengkammern in Bochumer Straßen und Brücken auf keinen Fall zu dulden. In einer einmütig angenommenen Protestresolution brachten die Stadtverordneten ihre Mißbilligung über das Ansinnen des CDU-Innenministers von Nordrhein-Westfalen zum Ausdruck, die Anlage von Todesschächten unter Polizeischutz vornehmen zu lassen ...

  • Verantwortung der Arbeiterklasse

    Trotz allem, trotz des Vorhandenseins mutiger Leute aus dem Bürgertum, die wie bei Hitler bereit sind, der faschistischen Diktatur Einhalt zu gebieten, muß man an dieser Stelle jedoch sagen: Die Hauptverantwortung für den Kampf um eine Neuorientierung der westdeutschen Politik ruht auf der Arbeiterklasse ...

  • Neue Abschlißbasen für USA-Mordraketen

    Entlang der deutsch-luxemburgischen Grenze Trier (ADN). Abschußbasen für ferngelenkte Atomraketen vom Typ „Matador" wurden auf Befehl der USA-Besatzer in Westdeutschland entlang der luxemburgischen Grenzo errichtet, meldet die Ludwigshafener Zeitung „Unser Tag" am Freitag. Für den Bau der langen Betonstraßen der Abschußbasen beschlagnahmten die amerikanischen Besatzungsbehörden rücksichtslos Ackergelände deutscher Bauern ...

  • Sprengkammereinbau bei Unna

    Die Untermmierungsarbeiten im Raum von Unna in Nordrhein- Westfalen wurden in der letzten Woche fortgesetzt. Nachdem bereits die Bornekamp-Brücke in Unna an vier Stellen zur Sprengung vorbereitet wurde, sind nunmehr fünf Sprengkammern auf der Bundesstraße 1 zwischen Hemmerde und West-Hemmerde eingebaut und vier weitere Sprengschächte auf der Bundesstraße direkt vor der Siedlung der früheren Zeche Schmorbach angelegt worden ...

  • Turbine statt in 120 in 5 Stunden repariert

    Espenhain. Im Kraftwerk des Kombinates Espenhain wurde eine Großreparatur an der Turbine 10 nötig. Die Reparaturbrigade mit ihrem Meister, dem Verdienten Aktivisten Richard Prokesch, mußte die Schaufeln des Turbinenläufers kürzen. Bei der Härte der Schaufeln

  • Autobahn in G*fahr

    Verschiedene Autobahnbrücken auf der Strecke Hannover—Braunschweig—Helmstedt sowie die Autobahn selbst werden mit Zustimmung der niedersächsischen Landesregierung (Koalition SPD und BHE) zur Sprengung vorbereitet.

  • Aus Ost und West

    Atznatronerzeugung gesteigert

    Staßfurt. Die Abteilung Kaustik im volkseigenen Sodawerk Staßfurt erfüllte das Halbjahressoll mit 107,1 Prozent. Dadurch stehen der Spinnstoff- und Glasindustrie 300 Tonnen Ätznatron mehr zur Verfügung.

Seite 3
  • Militärallianzen lühren zum Kriege ~ kollektive Sicherheit erhält den Frieden

    Vor einigen Tagen schlug die Sowjetregierung in einer Note den Westmächten erneut Beratungen über den Abschluß eines Abkommens zur kollektiven Sicherheit in Europa vor. Warum muß gerade das deutsche Volk für einen solchen Pakt eintreten? Weil der Weg der Militärallianzen, auf den die deutschen Imperialisten ...

  • Kunstausstellung München 1954

    Dem Reisenden, der nach langen Jahren wieder in München weilt und im Haus der Deutschen Kunst die „Große Kunstausstellung München 1954" besuchen will, begegne* etwas, das in seiner Prägnanz fast als Anekdote wirkt. Auf den Haupteingang zugehend — die Nazi- Architektur ist jetzt mit einem Baldachin bis zur Straße geschmückt ■— sieht er sich plötzlich der amerikanischen Fahne in einem warte- ...

  • Peter Käst 60 Jahre alt

    Der Schriftsteller Peter Käst be* geht am 1. August seinen 60. Geburtstag. Peter Käst, der den Beruf eines Kunstschlossers erlernte, kämpft seit 1919 (Spartakusbund) in der organisierten Arbeiterbewegung. 1924 bis 1931 war er als Mitarbeiter der „Roten Fahne" tätig, 1937 bis 1939 arbeitete und kämpfte er als Propagandist in den Internationalen Brigaden in Spanien ...

  • Nationalpreisträger Prof. Heinz Bongartz 60 Jahre alt

    Der Chefdirigent der Dresdner Philharmonie, Nationalpreisträger Prof. Heinz Bongartz, beging am 31. Juli 1954 seinen 60. Geburtstag. In den zurückliegenden sieben Spielzeiten hat sich Prof. Bongartz besonders um die künstlerisch verantwortungsbewußte Gestaltung der Programme bemüht. Sein besonderes Interesse gilt der Pflege des zeitgenössischen Musikschaffens durch die Dresdner Philharmonie ...

  • Eduard v. Winterstein in Karlovy Vary geehrt

    Am Sonnabend berichtete in Berlin die Delegation deutscher Filmschaffender, die an den VIII. Internationalen Filmfestspielen in Karlovy Vary teilgenommen hatte, vor der Presse über die Ergebnisse der Festspiele. Unter anderem sprachen Willi Bredel, Hans Rodenberg und Gustav v. Wangenheim. Wie auf der Pressekonferenz bekannt wurde, ist der Senior der deutschen Schauspieler, Nationalpreisträger Eduard v ...

Seite 4
  • Elektro-Ingenieur Stellengesuche

    gesucht. Unterkunft U. Werkverpflegung vorhanden. Wertumfang: Schlüsselfertig 200 000 DM (drei Objekte) Leistungsfähige Baubetriebe, die noch Aufträge (auch Teilobjekte) übernehmen können, werden gebeten, sich In Verbindung zu setzen mit dem VEB Braunkohlenwerk Finkenheerd in Flnkpnhpprrl hei Frankfurt fO ...

  • VEB BAU

    Berlin O 17, Rungestraße 19 iueht zum 1. Sept. 1954 noch schulentlassene Jugendliche aus der 8. >zw. 7. Klasse, die Lust haben, den .laurerberuf zu erlernen. Wir bitten im persönliche Vorstellung mit Schulzeugnissen In unserer Abteiung Berufsausbildung Wir suchen zum sofortigen Antritt: 1 Chemic-Ingenieur(in) ...

  • BACKENBRECHER

    etwa 500X300 Maulweite für 10 bis 12 mm Körnung für die Herstellung von Massenbedarfsgütern für Splitt und Straßenschotter Eilangebote an VEB Bleierzgruben „Albert Funk" Abt. Materialversorgung Frciberg/Sa.. Nonnengasse 22 Ruf-Nr. 3151—58 Fernschreiber Nr. 9S44 Wir suchen dnngendst iür elnei leitenden Mitarbeiter nichterfaßten Wohnraum (2 bis 3 Zimmer) in Berlin oder Randgebieten ...

  • DAMPFKESSEL

    (Nieder- oder Hochdruck) 20 bis 30 mä Heizfläche, auf Umsetzung. Kessel muß in betriebsfähigem Zustand sein. VEB Maschinen- und Gerätebau oranienbaum (Anhaltt Wir suchen 1 Blechschere für elektr. Antrieb 380 Volt, 2 m Schnittlänge, Blechstärke bis 4 mm auch reparaturbedürftig. Angebote erbeten an VEB Maschinenfabrik Polysius Dessau Shapingmaschlne Hub mindestens 600 mm au! dem Wege der Umsetzung gesucht ...

  • VEB DEUTRANS

    Berlin N 54. Brunnenstr. 188—190 ßuchhaltungshilfskraft mit Kenntnissen in Steno u. Schreibmaschine gesucht. Zentralvorstand Gewerkschaft, Unterricht und Erziehung, Abt. Finanzen. Berlin C 2, Kurze Straße 3—5 (Alexandernlatz) VEB Werk für Fernmeldewesen Wir suchen dringend zum sofortigen antritt: mehrere ...

  • Stellenangebote

    Wir suchen dringend: 1. Verkäuferin Lebensmittel, Obst U. Gemüse Eowie Industriewaren Verkäuferinnen Mamsells Leiter des Handelsbüros Finanzbuchhalter Leiter, Kalkulation Schreibmas chinenkrtfte Boten Kraftfahrer Geeignete Kräfte wollen sich in der Kaderabteilung vorstellen in der Zeit von 3 bis 13 Uhr in der HO-Gaststätte, Lichtenberg, Treskqwallee 96, Bahnhot Karlshorst Kino ...

  • STENOTYPISTIN

    Geeignete Kräfte melden sich mit den üblichen Unterlagen Volkssolidarität Zentralausschuß, Berlin NO 55. Rvkestr. 53 wir suchen: 1 Chemiker (abgeschlossene Hochschulbildung) mit guten Kenntnissen auf dem Gebiet der physikalischen und organischen Chemie, für Einsatz im Betrieb und Laboratorium 3 Chemiker ...

  • Achtung!

    Wir benötigen jede Menge Kleineisen dringendst für Schienen S/49 und Preußen 5 für stationäre und Rückgleise. Umgehende Angebote erbittet VEB (G) Grube „Glückauf" Olbersdorf Ortliche Industrie Kreis Zittau Ausbildung z, Seefunker 1. Klasse Die Seefahrtsschule Wustrow nimmt noch für das Studienjaht 1934/55 Bewerbungen für die zweijährige Ausbildung zum Funkoffizier der Handelsschlffahrt entgegen ...

  • Ingenieure und techn. Kaufleute

    mit Eignung für schriftstellerische Tätigkeit zur Ausarbeitung von techn. Druckschriften in Dauerstellung gesucht. Fachgebiete: Kessel-und Kraftwerksanlagen, Kolbendampfmaschinen, Dieselmotoren, Pumpen, Verdichter, Dampfturbinen und Wasserturbinen. Einsatzort: Halle (Saale), Stalinalle 149, bei VEB Konstruktion und Entwicklung für Kraftund Arbeitsmaschinen, Zentrale EKM — Abteilung Werbung und Messen ...

  • VEB Farbenfabrik Wolfen

    Für interessante Aufgaben suchen wir: Erfahrene Konstrukteure auf dem Gebiet des kombinierten stahl- und Maschinenbaus für große Fördergeräte Erfahrene Oberbauleiter für die Montage von Tagebau-» großgeräten, Kraftwerken, Kesselanlagen und Brikettfabriken Oberbauleiter für Industriebauten aller Art Ingenieure ...

  • Baufuhrer

    mit mehrjähriger, guter Baustellen und Büropraxis, energische Kraft mit Abschlußprüfung einer Ingenieurschule für Bauwesen (Fachrichtung Hochbau), sicherem Auftreten und gewandtem Verhandlungsvermögen, zur selbständiger Leitung von größeren Investitionsbauvorhaben der chemischen Großindustrie und Bauaufgaben des Reparaturplanes, mögl ...

  • DEUTSCHE REICHSBAHN

    ...

  • VEB BAU

    Berlin O 17, Rungestraße 19 lernt gesunde Frauen als Maschinisten für Bauaufzüge an. Mindestalte: 18 Jahre. Meldungen in der Maschinentech nischen Abteilung unseres Betrie bes erbeten. Im betrieblichen Wochenheim li Pankow-Heinersdorf können Kin der im Alter von 3—6 Jahren unter gebracht werden.

  • IVir verhauten:

    Auto- sowie Motoren- Ersatzteile für die Fahrzeugtypen: Büssing: A 5 K. C 4, FD 6 NAG: KO9 Daimler-Benz: OM 49. OM 54 PKW Opel Pallasvergaserersatzteile Kugellager aller Art Berliner Verkehrs-Betriebe (BVG) Hauptlager Berlin-Rummelsburg, Köpenicker Chaussee 16—20 Tplnfon: 55(53 63. Annarat 51

  • Fachlehrerinnen und Fachlehrer

    für Körpererziehung an Berufsschulen werden eingestellt. Staatsbewußte, entwicklungsfähige, aktive Sportler werden gebeten, ihre Bewerbung mit den Üblichen Unterlagen an den Rat des Kreises Nauen Abt. Arbeit und Berufsausbildung einzureichen. Bedinauna: Sportleistungsabzeichen

  • Gaststätte

    mit schönen Gartenanlagen, gut geeignet als Erholungsheim, direkt an der Bahn und Omnibushaltestelle, 20 Min bis zur Kobertalsperre im Kreis Werdau gelegen, ist sofort oder 1. Oktober zu verpachten. Schrift Angebote unter Nr. 242 an Anzeigen-Schönfeld, rrimmitRchnii fSa.l

  • tXJif suchen

    15 Stck. Blechkannen ä 5 kg Inh, 15 Stck. Blechkannen ä 10 kg Inh. 10 Stck. Blechkannen ä 20 kg Inh. 10 Stck. Blechkannen ä 30 kg Inh. 5 Stck. Blcchkannen ä 50 kg Inh. Angebote sind zu richten an: VEB Funkwerk Dresden Dresden N 15. Meschwitzstraße

  • MITROPA

    sucht zum sofortigen Antritt: 2 Stenotypistinnen (auch Anfängerinnen) 2 Heizer 2 Arbeiter Putzfrauen Geeignete Kräfte wollen ihre Bewerbungsunterlagen schriftlich einreichen an die Kaderabt, der MITROPA-DIREKTION Berlin NW 7. TTnlversttfitsstr. 2/3a

  • CHAUFFEUR

    50 J., gelernt. Autoschlosser, Fahrerlaubnis II. mit Buchhaltungsarbeiten vertraut, sucht passenden Wirkungskreis. Wohnung erwünscht Genauere Angeb. unter ES 118 ar Verlas „ND" Berlin N 54

  • mehrere Bibliothekare

    Geh. Gr. V (VBV) Qualifizierte Kräfte werden um schriftl. Bewerbung unter Beifügung eines ausführt. Lebenslaufes gebeten. Städtische Büchereien Dresden A1. Elsa-Fenske-Str. II

  • VEB FUNKWERK KÖPENICK

    Wir suchen für sofort 1 Sekretärin 1 Stenotypistin Schriftliche Bewerbungen sind zt richten an DEWAG Werbung, Pillale Bcrlii Organisationsbüro Berlin C. 2. Prenzlauer Straße 47

  • VEB BAU

    Berlin o 17. Rungestraße 19 stellt ein: 3 Maurer-Brigaden je 10 Mann Lohn- und Ausbaumaurer Bauhilfs- und Lohnarbeiter Meldungen in unserem Einstellungshflrfl rrhftpr»

  • Telefonistinnen Fernschreiberinnen

    Bewerberinnen melden sich bitte 1 beim nächsten Fernmeldeamt! oder der nächsten Fernmeldedienststelle ungelernte Kräfte werden von der Deutschen Post * angelernt.

  • OBERBAULEITER

    3er Antritt kann sofort erfolgen. Schriftl. Angebote mit Lebenslauf lind zu richten an VEB Bau (K) Waren. Kaderabteilung, Straße der Freundschaft 29

  • PRODUKTIONSLEITER

    für chemisch-technischen Bei trieb (100 Produktionskräfte) gesucht. VERBUNDGLAS G. m. b. H. Potsdam-Babelsberg Fritz-Zubeil-Straße 36

Seite 5
  • Für ein System der kollektiven Sicherheit

    Als die Note der Sowjetregierung vom 24. Juli der Weltöffentlichkeit bekannt wurde, da verbreitete sehr bald darauf eine der großen amerikanischen Presseagenturen die Nachricht, daß die Westmächte innerhalb von drei Tagen eine ablehnende Antwort geben würden. Diese Nachricht war natürlich nichts anderes als ein in dieser Form ausgebener Befehl der Regierung der USA, der auch den Wünschen der Herren in Bonn entsprach ...

  • In den Gärten und Treibhausern

    Überall, in den Gärten und Treibhäusern, auf den Gemüseparzellen, auf Kornfeldern oder in den Baumschulen, stößt man auf neue Formen, Arten und Sorten von Pflanzen und Bäumen, die die Agronomen und Neuerer unter den Kolchosbauern gezüchtet haben. Allein auf diesen Flächen zählt man 200 Pflanzenarten und sogar 1907 Pflanzensorten ...

  • USA verletzten 7632 mal den Luftraum Chinas

    „Neues China" zu der Provokation Washingtons im Südchinesischen Meer

    Peking (Eig. Ber.). Die Agentur „Neues China" stellt zu den USA- Provokationen im Südchinesischen Meer, östlich der Insel Hainan, fest: Die aggressiven Operationen der Luftstreitkräfte der USA, die am 26. Juli in den Luftraum der Volksrepublik China eindrangen, zwei chinesische Flugzeuge abschössen und ein auf offener See befindliches chinesisches Schiff angriffen, wurden in provokatorischer Absicht auf direkte Weisung der USA-Regierung ausgeführt ...

  • Über 20 Millionen Hektar abgeerntet

    Moskau (ADN). In allen Teilen der UdSSR ist die Getreideernte in vollem Gange. Am 25. Juli waren bereits über 20 Millionen Hektar Getreidefelder der Kolchosen abgeerntet. Delegation der DDR zur Landwirtschaftsausstellung Berlin (ADN). Zur Eröffnung der Landwirtschaftsausstellung ist am Sonnabend eine Delegation der DDR nach Moskau abgeflogen ...

  • Größte Agrarschau der IVelt

    Ständige Ausstellung zeigt die großen Siege der sowjetischen Landwirte

    Von unserem Moskauer Korrespondenten Otto Trillitzsch Moskau. Hfiutf» wirH in Moskau die Allunions-Landwirtschaftsausstellung eröffnet, die die größte ständige Leistungsschau auf landwirtschaflichem Gebiet darstellt, die es jemals in der Welt gegeben hat. Die Ausstellung steht im Zeichen der Beschlüsse ...

  • Aktion französische? Metallarbeiter für Europa-Konferenz

    Paris (ADN/Eig. Ber.). Das Sekretariat der französischen Metallarbeitergewerkschaft im CGT erklärt in einer Stellungnahme zur Note der Sowjetregierung: „Die Feuereinstellung in Indochina zeigt, daß alle Streitfragen durch Verhandlungen beigelegt •werden können; nichts steht dem im Wege, daß die französische Regierung den Vorschlag der Sowjetunion zu einem Meinungsaustausch über die kollektive Sicherheit in Europa erörtert ...

  • USA planen neues Guatemala in Kostarika

    Aufmarsch von Truppen an der Südgrenze / Nikaragua als Sprungbrett der United Fruit

    Paris (Eig. Ber.). Am Freitag wurden — westlichen Agenturen und Zeitungen zufolge — Truppen aus Nikaragua an der (grenze von Kostarika konzentriert. Alle Anzeichen deuten darauf hin, daß auf Kostarika ein ähnlicher von den USA organisierter Überfall geplant wird, wie er kürzlich auf Guatemala erfolgte ...

  • Wall SIreet verspricht Li Syng Man Düsenflugzeuge

    Washington (ADN). Nach dem gemeinsamen Kommunique zu urtew Jen, das nach dem provokatorischen Auftreten Li Syng Mans in Washington herausgegeben wurde, hält es die USA-Regierung nicht für angebracht, sich von der Brandrede ihres südkoreanischen Vasallen zu distanzieren. In einer zweiten Rede forderte Li Syng Man am Freitag in Washington die USA auf, einen „langfristigen, aber genau festgelegten Plan" zum Überfall auf China vorzubereiten ...

Seite 6
  • fyaUmkaut" uttb „^id^te^rnkd

    Wer kennt Alt-Berlin? / Eine Rundfahrt lohnt sich

    Zu einem richtigen Urlaub gehört es, sich auch mit den Sehenswürdigkeiten seines Ferienstädtchens vertraut zu machen. Romantische Winkel, verwitterte Kirchen, alte Fachwerkbauten werden betrachtet und ab und zu sogar ein Blick in eine alte Chronik geworfen. Wieder daheim in Berlin, läßt man sich wenig Zeit für solche Dinge ...

  • 1. BUCH: ABSCHIED UND HEIMKEHR • ROMAN VON BODO UHSE Copyright Aufbau-Verlag Berlin / Zeichnungen von Bernhard Nast

    (93. Fortsetzung) „Ist dort jemand? Wer Ist denn da?" fragte sie, noch bevor sie den Lichtschalter gefunden hatte. AI* es hell wurde, stand ein paar Schritte von der Tür entfernt der Neffe Fräulein Gebhardts. Er zwinkerte mit den nackten Lidern und hatte ein mildes Lächeln auf seinem glatten Gesicht: mit beiden Händen hielt er das Knie des rechten Beines, an dem die Prothese ansetzte, „Ich wollte Sie nicht stören ...

  • Helft den Bauern bei der Ernte!

    Aufruf des Magistrats von Groß-Berlin zur Erntehilfe

    Berliner und Berlinerinnen! Die ständige Verbesserung der Ernährungslage der Berliner Bevölkerung ist eine der Hauptaufgaben des Magistrats von Groß- Berlin. Unsere Arbeiter auf den volkseigenen Gütern, unsere Bauern in den Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften und unsere Einzelbauern haben alles getan, um eine gute Ernte zu erzielen ...

  • XII- Akademische Sommerspiele feierlich eröffnet

    Sonnabend, der 31. Juli 1954. 16.01 Uhr zeigen die großen schwarzen Uhren mit den hell leuchtenden Ziffern im herrlichen Budapester Nep-Stadion, als 40 Posaunenbläser die XII. Akademischen Sommerspiele 1954 eröffnen. Seit Tagen wurde von der Bevölkerung der festlich geschmückten ungarischen Metropole dieser Augenblick sehnlichst erwartet ...

  • Eine ganze Liste von Mängeln

    In unserem Hause NO 55, Wörther Straße 27, steht im Vorderhaus seit etwa 13 Monaten eine 70 qm große Parterrewohnung und im Seitenflügel seit etwa 15 Monaten eine 25 qm große Stube leer. Ich beklage mich bitter darüber, daß so wertvoller Wohnraum leerstehen muß und die Mietausfälle immer höher werden ...

  • Wie weiland in Schiida

    Große Freude herrschte bei allen Bewohnern der Dolomitenstraße in Pankow über die Bereitstellung von Mitteln für die Verschönerung ihrer Häuser. Viele Vorschläge wurden gemacht. Die Volkseigene Wohnungsverwaltung ging aber, wie so oft, ihre eigenen Wege. Statt an der Hinterfront der Häuser an höchstens 200 qm fehlenden oder schad,- haften Putz erneuern zu lassen, wurde eine Baufirma beauftragt, die gesamte Fläche, etwa 2000 qm, neu zu verputzen ...

  • Christa Stubnick lief 11,7 Sek.

    Bei einer Leichtathletik-Veranstaltung am Sonnabendabend in Leipzig lief Christa Stubnick über 100 m in 11,7 gesamtdeutsche Jahresbestzeit. Heinz Balzer schraubte den DDR-Rekord im Stabhochsprung auf 4,10 m, und Ruth Uckel verbesserte den DDR-Diskus- Rekord um 22 cm auf 44.28 m. iiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiMiiiiiiiiiiiiiiiiiiniiiMiiiiii Aschenbahn betreten ...

  • GflfBP J^# 6&^^w*m

    so gut Wie nichts; denn diese ist offenbar über jede Kritik „erhaben". Alle Menschen sind empört über die Vergeudung öffentlicher Mittel sowie über die nachlässige und nicht selbstkritische Arbeitsweise einiger Angestellter in der Wohnungsverwaltung. Herbert Rehfeld, Pankow. Dolomitenstraße 15 und das Wasser dringt in die Mauer ein (Schwammgefahr) ...

  • Streiflichter aus Berlin

    Richtfest feierten die Bauarbeiter am Freitagnachmittag auf der Baustelle Erweiterungsbau Schule Schönhauser Allee, in dem eine Kindertagesstätte, eine technische Station, eine Turnhalle und eine Aula eingerichtet werden. Die öffentliche Ziehung der Bärenlotterie wird heute um 12 Uhr im Haus Charlottenstraße 55 vorgenommen ...

  • ÖTV soll Tarife kündigen

    Die Entschlossenheit der Werktätigen der West-BVG und der westberliner Straßenreinigung, ihre Forderung nach 15 Pfennig Lohnerhöhung mit allen gewerkschaftlichen Kampfmitteln durchzusetzen, hat auch die Arbeiter der westberliner Speditionsbetriebe veranlaßt, an die Gewerkschaft ÖTV die Forderung zu richten, die Tarifverträge zu kündigen ...

  • An die Adresse des VEB Ausbau

    In der Christinenstraße 4, Stadtbezirk Prenzlauer Berg, steht tein großes Gerüst seit Februar 1954, ohne daß an dem volkseigenen Haus gearbeitet wurde. In der Christinenstraße 40 stehen vier Wohnungen seit Ende 1953 leer. VEB Ausbau hat seit fast zwei Monaten die Arbeitsstelle Schönhauser Allee Ecke Wilhelm-Pieck- Straße verlassen ...

  • Solidaritätsveranstaltung für die Hochwassergeschädigten

    Das Fernsehzentrum Berlin- Adlershof, Rudower Chaussee 116, führt am Dienstag, dem 3. August, 19.30 Uhr, im Sendesaal unter dem Motto „Bunte Palette" eine Solidaritätsveranstaltung für die Hochwassergeschädigten mit bekannten Künstlern durch. Es spielt die Tanzkapelle Günter Gollasch, an der elektrischen Orgel Hans Hendrik Wehding ...

  • Außerordentliche Tagung des Berliner Ausschusses

    Eine außerordentliche Tagung des Ausschusses der Nationalen Front des demokratischen Deutschland der Hauptstadt Berlin findet am Dienstag, 3. August, 18 Uhr, im Steinsaal des Hauses des Nationalrats am Thälmannplatz, statt. Einziger Punkt der Tagesordnung ist die Beschlußfassung über weitere Maßnahmen zur Vorbereitung der Volkswahlen ...

  • „Berlin darf kein Hiroshima werden"

    Wie auf einer Pressekonferenz über den „Tag des Friedens" bekanntgegeben wurde, wird am 4. August in den Elektro-Apparate- Werken „J. W Stalin" in Berlin- Treptow um 17.30 Uhr anläßlich des 9. Jahrestages des Abwürfe der amerikanischen Atombombe auf Hiroshima eine Kundgebung stattfinden unter der Losung „Berlin darf kein Hiroshima werden" ...

  • Besuch am Grabe des unvergessenen Sportlers

    Als die S-Bahn über die Spreebrücke rast, steht ein dunkler Gewitterhimmel über der Stadt. Treptow, Sonnenallee, Neukölln. Auf den Bahnsteigen platscht und plattert der Regen. Den Aussteigenden grüßt in der Hermannstraße aber wieder die Sonne. Vor dem S-Bahnhof jagen ein paar Steppkes mit fachmännischem ...

  • „Der Elan der Parteischüler riß alle mit"

    Durch en.^e Zusammenarbeit von Stadt und Land wird es uns gelingen, jeden Halm, jedes Korn zu bergen. So dachten und handelten die Genossen der Kreisparteischule, als sie am Sonntag, dem 25. Juli, mit 90 Mann in den Ortsteilen Mar-

  • IB fia (P fS (la IP

    Zahlreiche Einsendungen unserer Leser beschäftigen sich gegenwärtig mit der Arbeit unserer Wohnungsverwaltung. Daher bringen wir nachstehend nur Zuschriften, die sich mit diesem Thema befassen:

  • Wie wird das Wetter?

    Wetteraussichten: Wechselnd bewölkt, zeitweise auch aufgehei'ort, kaum Niederschläge, etwas wärmer, Höchsttemperaturen 20 bis 23 Grad, tiefste bei 12 Grad, schwachwindig.

Seite
Die Völker sind stärker als der Krieq! Schacher mit Agenten Gesamtdeutsches Gespräch verstärken Unlerstützuiijjdcr Volksmacht durch Taten Große Erfolge der Volksvertretung in Berlin Rechenschaft im Betrieb „ J, W. Stalin44 Gewaltiges Bekenntnis der nationalen Solidarität Telegramm Olfo Grotewohls an J. P. Afehrii Provokationen Xff. Akademische Sommerspiele feierlieh eröffnet Warum ich mit der Spionageorganisation gebrochen habe Kameradschaftliche Aussprache zwischen Arbeitern und Regierung1 Neue Enthüllungen über die Spionage-Organisation Gehlen Gleich nach der Mahd wird geschält
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen