20. Jul.

Ausgabe vom 20.04.1954

Seite 1
  • für Verbot der Atomwaffen

    Papst Pius XII. Höchste Würdenträger der anglikanischen Kirche gegen H-Bombe / Propst Grüber in der Marienkirche: Wasserstoffbombe keine Friedensgarantie

    Vatikanstadt (ADN). Papst Pius XII. warnte am Sonntag in seiner Osterbotschaft an die Welt vor dem Mißbrauch der Atomenergie und forderte, daß die Gewalten der Natur ausschließlich friedlichen Zwecken dienen sollen. Er werde sich unermüdlich bemühen, versicherte der Papst in seiner Rundfunkansprache, die Achtung und das Verbot des Atomkrieges und aller Massenvernichtungswaffen durch internationale Abkommen herbeizuführen ...

  • Nürnberger Gewerkschafter gegen Rekrutierung

    Generalversammlung der IG ÖTV für Einsatz aller Kampfmittel

    Nürnberg (ADN). Im Namen von mehr als 16 000 Gewerkschaftern haben 190 Delegierte der Gewerkschaft ÖTV in Nürnberg auf ihrer Generalversammlung den Einsatz aller Kampfmittel zum Schutz der westdeutschen Jugend vor der Rekrutierung in Adenauers Söldnerarmee gefordert Die Nürnberger Gewerkschafter schlössen sich damit dem Appell der Wuppertaler Bauarbeiter an, die Anfang März alle Werktätigen Ost- und Westdeutschlands zur gemeinsamen Abwehr der geplanten Zwangsrekrutierung aufgerufen haben ...

  • an ihre Kameraden

    nen den Reihen derjenigen an, die den Frieden in Vietnam wollen. Dieser Krieg, den Ihr selbst verabscheut, muß beendet werden. Wir appellieren daher an die Mitglieder des französischen Expeditionskorps, sich uns mit der Forderung für eine baldige Beendigung des Konflikts, den Abzug des französischen Expeditionskorps und für sofortige Verhandlungen zwischen der französischen Regierung und der Regierung der Demokratischen Republik Vietnam, an deren Spitze Ho Schi Minh steht, anzuschließen ...

  • Die Berliner sog es Ostern „ins Grüne"

    Berlin (ADN). Auch das unbeständige und teilweise sehr unfreundliche Wetter an den beiden Osterfeiertagen konnte viele Berliner nicht von ihrem traditionellen Osterspaziergang und vom Ausflug „ins Grüne" abhalten. Die Ausflugslokale in der näheren Umgebung der Hauptstadt waren gut besucht, die HO-Gaststätten Richtershorn und Müggelturm zeitweise sogar überfüllt ...

  • Jugend stimmte auf Ostertreffen am Halterner See gegen EVG

    Düsseldorf (ADN) Hunderte Jugendliche aus dem Ruhrgebiet, junge Berg- und Metallarbeiter, Mitglieder von Sport-, Kultur- und Wanderorganisationen, junge Gewerkschafter, Falken und FDJler sowie Angehörige christlicher Jugendorganisationen trafen sich am Ostersonntag am Halterner Stausee, um gegen die Absicht der britischen Besatzungsmacht zu protestieren, dieses Gebiet in einen Artillerie- Schießplatz zu verwandeln ...

  • 14000 frankfurter feierten Valentin Muratouf

    Über 14 000 begeisterte Turnfreunde in Frankfurt (Main) erlebten am Ostermontag erstmals nach 1945 das Auftreten sowjetischer Sportler in Westdeutschland. Von den Zuschauern stürmisch gefeiert, trat in der Frankfurter Festhalle der sowjetische Spitzenturner Valentin Muratow zum Wettkampf an. Nach überzeugenden Leistungen siegte er mit 58,45 Punkten vor dem Westdeutschen Bantz und dem Schweizer Weltmeister Stalder ...

  • Flugplatz von Dien Bien Phu zerstört

    Nord-West-Pfeiler der Festung besetzt / Appell gefangener Gegner

    Hanoi (ADN). Die vietnamesische Volksarmee ist am Sonntag nach stundenlangen erbitterten Kämpfen in den Nord-West-Pfeiler der eingekesselten französischen Festung Dien Bien Phu eingedrungen. Der Flugplatz der Festung wurde von den Einheiten der Volksarmee zerstört, auf dem Gelände wurden Gräben gezogen ...

  • Ostern im Zeichen des gesamtdeutschen Sportverkehrs

    Hunderte Sportveranstaltungen führten während der Osterfeiertage Sportler aus dem Osten und Westen Deutschlands zu freundschaftlichen Vergleichskämpfen zusammen. Unzählige Betriebssportgemeinschaften der Deutschen Demokratischen Republik hatten westdeutsche Gäste eingeladen und machten sie mit dem Leben und den Errungenschaften unserer Republik vertraut ...

  • Tschu En-lai fährt nach Genf

    Delegation der Koreanischen Volksdemokratischen Republik wird von Außenminister Nam Ir geleitet

    Peking (ADN). Der Vorsitzende der Zentralen Volksregierung der Volksrepublik China, Mao Tsetung, hat Außenminister Tschu Enlai zum Leiter der Delegation der Volksrepublik China für die Genfer Konferenz ernannt. Die stellvertretenden Außenminister Tschang Wentien, Wang Tschia-hsiang und Li Ke-nung gehören der Delegation an ...

  • Vera Schäferkordt, 24 fache deutsche Meisterin

    Auch sie konnte an dem 40:35-Sieg der Leipziger Mädels beim Schwimmvergleichskampf der besten deutschen Frauenmannschaften Motor Gohlis Nord Leipzig und Düsseldorf 98 an den Osterfeiertagen in Leipzig nichts ändern. Sie ist mit 29 Jahren die älteste der Düsseldorfer „Puten" Foto: Rohdappei

Seite 2
  • Ein Ablenkungsmanöver Freitags

    Unternehmer und rechte Gewerkschaftsführer fürchten die Kraft der Arbeiter

    Die Vorbereitungen des l. Mai, des Kampftages der Arbeiterklasse gegen Ausbeutung und Krieg, stehen In Westdeutschland im Zeichen einer breiten Lohnbewegung der Arbeiter fast aller Industriezweige. Die Arbeiter verlangen die Kündigung ihrer Lohntarife, Lohnerhöhungen und Teuerungszulagen. Über sieben Millionen westdeutsche Arbeiter sind in Bewegung ...

  • Menschenhändlermanieren

    Der junge Deutsche Heinz Kulla aus Theißen bei Zeitz, der 1947 dem Rias über die „Zukunftsaussichten0 der Jugend in Westdeutschland Gehör schenkte und in den Adenauer- Staat ging, mußte sehr schnell am eigenen Leibe verspüren, was ihm und der westdeutschen Jugend der Bonner „Kanzler" im Auftrage Dulles zu bieten hat ...

  • Ostern im Schnee ...

    Rom. Ein ungewöhnlicher Kälteeinbruch, der die Merkmale eines strengen Winters zeigt, hat sich am vergangenen Wochenende von den Alpen aus über die ganze italienische Halbinsel ausgedehnt. Das Thermometer sank gebietsweise bis 15 Grad unter Null. Am Brenner, in der Lombardei und in Ligurien führten heftige Stürme, die eine Geschwindigkeit von 120 km pro Stunde erreichten, zu starken Schneeverwehungen, die den Verkehr behindern ...

  • Bezirk Rostock beendete Getreideaussaat

    Telegramm an Ministerpräsident Grotewohl / Vorführung sowjetischer Kartoffellegemaschine

    Rostock (ADN). Dank besonderer Anstrengungen der Bauern und MTS - Traktoristen wurde jetzt im Bezirk Rostock die Aussaat des Sommergetreides beendet. Über diesen Erfolg hat der Vorsitzende des Rates des Bezirkes Rostock in einem Telegramm Otto Grotewohl sowie dem Stellvertreter des Ministerpräsidenten und Minister für Land- und Forstwirtschaft, Paul Scholz, berichtet ...

  • „Eine feierliche Torheit"

    Chefredakteur des Süddeutschen Rundfunks, Walter von Cube, zu Adenauers Regierungserklärung

    München (ADN). Der Chefredakteur des Süddeutschen Rundfunks, Walter von Cube, warf dem Bundestag und der Adenauer-Regierung in seinem Kommentar zum Osterfest Irreführung, falsche Voraussagen und Leugnung von Tatsachen vor, weil diese mit „hohler Einstimmigkeit" die Existenz nur eines deutschen Staates in dem Augenblick verkündet haben, wo dem anderen deutschen Staat, der DDR, die völkerrechtliche Souveränität gegeben worden ist ...

  • USA-Botschafter beleidigt Pakistan

    Karatschi (ADN). Unter Verletzung der allgemein gültigen diplomatischen Gepflogenheiten hat sich der Botschafter der USA in Pakistan, Hildreth, offen in die inneren Angelegenheiten Pakistans eingemischt. Vor Pressevertretern in Peschawar erklärte er, daß der Sieg der Einheitsfront bei den Wahlen in die gesetzgebende Versammlung Ostpakistans „die föderale Regierung nicht beeinflussen kann" In der pakistanischen Öffentlichkeit hat diese Erklärung Empörung hervorgerufen ...

  • Reviere Borna und Haue helfen Senftenberg

    Leipzig (Eig. Ber.). Durch die strenge Frostperiode sind in unserer Braunkohlenindustrie, besonders im Revier Senftenberg, größere Planrückstände entstanden. Es gilt jetzt durch gemeinsame Anstrengungen diese Planrückstände in der Briketterzeugung bis zum „Tag des Deutschen Bergmanns" aufzuholen. Die Kumpel der Reviere Borna und Halle wollen den Kumpeln im Revier Senftenberg dabei durch innerbetriebliche Wettbewerbe helfen ...

  • Kurzmeldungen aus dem Ausland

    Charlie Chaplin will in einem neuen Film die europäische Lebensweise der amerikanischen gegenüberstellen. Er teilte seinen Plan am Freitag, seinem 65. Geburtstag, mit. Zu acht Monaten Gefängnis verurteilte ein Gericht in Rom den amerikanischen Filmproduzenten Geiger. Der Filmproduzent hatte sich des Scheckbetrugs schuldig gemacht ...

  • Polnischer Überkopflader für deutsche Kumpel

    Eisleben (ADN). Ein Überkopflader, den die Delegation der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei dem IV Parteitag der SED als Geschenk überbracht hat, ist am vergangenen Donnerstag dem Ernst- Thälmann - Schacht des Mansfeld - Bergbaukombinats „Wilhelm Pieck" übergeben worden. An der feierlichen Übergabe nahm als Vertreter der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei der erste Sekretär der Polnischen Botschaft in der DDR, Dodyin, teil ...

  • Neuer sowjetischer Botschafter in Warschau

    Warschau (ADN). Der neu-* ernannte Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Sowjetunion in Polen, N. A. Michailow, früherer Generalsekretär des ZK des Komsomol, ist am 16. April in Warschau eingetroffen. Auf dem Bahnhof wurde Botschafter Michailow vom Leiter des diplomatischen Protokolls beim Außenministerium, Edward Bartol, sowie von Vertretern der sowjetischen Botschaft empfangen ...

  • ♦ ♦ ♦ und bei Tropenhitze

    Kalkutta. Während man in Europa über das unosterliche Wetter klagt, wurde in Kalkutta am vergangenen Wochenende die höchste Temperatur seit fünfzig Jahren gemessen. Die Quecksilbersäule stieg auf 42 Grad Celsius. Der heftigste Wirbelsturm seit 80 Jahren raste am Freitag über Tezpur in Assam (Nordwestindien) ...

  • Häuer Frits IVahher erfüllte Fünfjahrplan

    Oelsmtz (ADN). Seinen gesamten Anteil am Fünfjahrplan erfüllte als zweiter Kumpel der Steinkohlenbergwerke am Karfreitag früh der Häuer Frit? Walther vom IV. Revier des Steinkohlenwerkes „Karl Liebknecht" in Oelsnitz. Sowjetische Neuerermethoden und der Einsatz des Panzerförderers, der dem Bergmann die Arbeit wesentlich erleichterte, verhalfen ihm zu diesem großen Erfolg ...

  • Beratungen von Ost- und Westberliner Arbeitern

    Berlin (ADN). Arbeiter aus dem westberliner Bezirk Neukölln (USA- Sektor) und dem Bezirk Treptow (demokratischer Sektor) werden am Sonnabend, dem 24. April, um 16 Uhr im Fernsehzentrum Adlershof zu gemeinsamen Beratungen über den Kampf gegen EVG und Militarismus zusammenkommen.

  • Wie wird das Wetter?

    Wetteraussichten: Bei mäßigen Winden um Nord wechselnd bewölkt und keine wesentlichen Niederschläge. Tagestemperaturen um 10 Grad, nachts örtlich Bodenfrost. Mittlere Tagestemperatur: 16. April: 3.5 Grad, 17. April: 3,9 Grad, 18. April: 4.6 Grad. Hauptwetterdienststelle

  • Neugewahlter Oberster Sowjet tagt

    Moskau (ADN). Heule tritt in Moskau der neugewählte Oberste Sowjet der UdSSR der vierten Legislaturperiode zusammen. Die Einberufung erfolgte Ende März durch das Präsidium des Obersten Sowjets der UdSSR in Übereinstimmung mit Artikel 55 der Verfassung.

  • Afghanistan dankt UdSSR

    Kabul (ADN). Die Gesellschaft des Roten Halbmondes von Afghanistan hat in einem Schreiben an den Botschafter der UdSSR für die sowjetische Hilfeleistung an die Bevölkerung der durch die kürz liehen Überschwemmungen betroffenen Gebiete gedankt.

Seite 3
  • Bach-Passionen in der Marienkirche

    Endlich konnten wir die seit Jahren in unserem Konzertleben schmerzlich vermißten großen Passionsmusiken Johann Sebastian Bachs in der Osterwoche wieder hören. Es gab die Matthäus-Passion mit dem Städtischen Chor Potsdam unter Karl Landgrebe und die Johannes-Passion mit dem Staats- und Domchor unter Wolfgang P'imann ...

  • Ausweglose Situationen /

    Ich ging in ein Geschäft der Fischzentrale, um etwas für den Mittagstisch zu besorgen. „Ach, es gibt Zander!" freute ich mich. „Wiegen Sie mir doch bitte ein — ungefähr ein halbes Kilo ab", wandte ich mich an die pausbäckige Verkäuferin. „Nur im ganzen!" „Was soll das heißen?" Ich verstand nicht. „Daß Sie nur den ganzen Zander kaufen können ...

  • Die künstlerischen Pläne der Volksbühne

    Am Mittwoch eröffnet das traditionsreiche Berliner Schauspielhaus wieder seine Pforten

    Über die künstlerischen Pläne der Volksbühne am Luxemburgplatz, die am 21. April mit Schillers „Wilhelm Teil" eröffnet wird, berichtete Intendant Nationalpreisträger Fritz Wisten auf einer Pressekonferenz. In dieser Spielzeit werden noch Shakespeares Lustspiel „Der Widerspenstigen Zähmung", Hedda Zinners ...

  • (2 iebeslied

    „Ich macht' die blaue Blume sein, die aus dem Korne leuchtend blüht, ich blühte ganz für dich allein und würde Blühens nimmer müd." „Wärst du die blaue Blume mir, ich grübe dich mit Wurzeln aus und gab' das schönste Fleckchen dir in meinem Garten vor dem Haus." Die Blumen blühen und vergehn, wo immer ...

  • AUS DEM KULTURLEBEN

    Auf einer internationalen filmwissenschaftlichen Tagung, zu der Wissenschaftler au" zahlreichen europäischen Ländern nach Göttingen gekommen waren, sprach der Vertreter der Tschechoslowakischen Volksrepublik, Professor I. Cabalek von der Universität Brunn über „Die Belichtung von Zeitlupenaufnahmen" Auf der Tagung wurden wissenschaftliche Probleme behandelt, die durch den Film geklärt werden können ...

Seite 4
  • Motor Gohlis Nord beste deutsche Frauen-Schwimm-Mannschaft

    Sieben deutsche und neun DDR-Rekords im Leipziger Westbad verbessert

    Das überragende Ereignis der Ostertage war im deutschen Schwimmsport die Begegnung der besten Frauen-Mannschaften der Bundesrepublik, Düsseldorf 98, und der DDR, Motor Gohlis Nord, im Leipziger Westbad. Die Frage nach der besten deutschen Frauen-Mannschaft, die schon lange nach Entscheidung gedrängt hatte, wurde eindeutig mit einem 40 : 35-Sieg der Leipzigerinnen beantwortet ...

  • Arthur Flemming ließ westdeutsche Elite hinter sich

    Neuer Bahnrekord bei der Sandbahnpremiere in Senftenberg

    Am ersten Osterfeiertag hatte die neuhergerichtete Sandbahn in Senftenberg ihre Premiere. Die besten Sandbahnfahrer aus Ost und West unseres Vaterlandes gaben sich dort ein Stelldichein. Das Rennen brachte in manchen Klassen überraschend gute Zeiten. So löschte der westdeutsche Sportfreund Alfred Dannmeyer (ADAC Hamburg) mit seiner 500 cem Ja'p den am 5 ...

  • Hamburger Hafenarbeiter in Schwerin

    Schweriner Stadtverwaltung unterlag im Fußball 2 :3

    Der Rat des Bezirks Schwerin stand mit zwei Fußball-Auswahlmannschaften den Gästen der Hamburger Hafengemeinschaft gegenüber und mußte sich in beiden Treffen knapp mit 2 : 3 geschlagen bekennen. Westberliner bei der Sportplatzweihe Zur Sportplatzeinweihung hatten die Fußballer von Fortschritt Storkow den VfL Nord eingeladen ...

  • Westdeutsche Gäste in Karl-Marx-Stadt

    „Wir werden daheim die Wahrheit über die DDR berichten

    Als Gäste der Karl-Marx-Städter Betriebssportgemeinschaften benutzten zahlreiche westdeutsche Sportler ihre spielfreien Tage, um sich die Stadt anzusehen. Die Fußball-Elf des VfB Lübeck traf sich am Abend zur zwanglosen Unterhaltung mit ihren Freunden aus der DDR im Klubhaus des volkseigenen Fettchemie- und FEWA- Werkes ...

  • Kreßa:ld „Wir kommen gern wieder!"

    Nach dem 1 • 1-Spiel gegen Chemie Leipzig unterhielt sich unser Leipziger Mita- beiter mit dem Trainer des FSV Frankfurt, den mehrfachen deutschen Nationaltorhüter Willibald Kreß. Der früher lange Zeit in Dresden spielende Torwart erklärte: „Ich war mit meiner Mannschaft bereits vor zwei Jahren in der Deutschen Demokratischen Republik, wir spielten damals in Zwickau, Halle und Leipzig, wo wir gegen die Elf der KVP Vorwärts siegreich blieben ...

  • Rostocker Handballer siegten 10:4

    Die meisten nationalen Vergleiche endeten mit DDR-Siegen

    Das Hallen-Handballturnier in Rostock, an dem sich außer dem westdeutschen Gast Friesia Wilhelmshaven fünf einheimische Mannschaften beteiligten, sah den DDR-Hallenmeister, Motor Rostock, im Endspiel gegen Friesia Wilhelmshaven mit 10 4 (5 2) als Sieger. Zum zweiten Male weilte der FTSV Berne-Hamburg ...

  • Ostern im Zeichen des gesamtdeutschen Sportverkehrs

    Ostern 1954 wurde zu einem verheißungsvollen ersten Höhepunkt des gesamtdeutschen Sportverkehrs im Jahre 1954. Traditionsgemäß trafen sich Sportler aus Ost und West — Schwimmer, Fußballer, Handballer, Boxer, Radfahrer und Hockeyspieler — zu Vergleichskämpfen — trotz Zonengrenze und Spalterfunktionären ...

  • Heros-Staffel boxte 10:10

    Rotation Berlin hatte Schwergewicht nicht besetzt

    Die Boxstaffel von Rotation Berlin erzielte am Sonnabend vor 4000 Zuschauern in der Deutschen Sporthalle gegen Heros Hamburg ein 10 10-Unentschieden. Dabei muß berücksichtigt werden, daß die Berliner keinen Schwergewichtler stellen konnten. Die Ergebnisse vom Fliegengewicht aufwärts: Tarohn (Rotation) bes ...

Seite 5
  • Rotation Babelsberg in großer Form

    FSV Frankfurt erreicht wieder nur ein Unentschieden / Chemie Lauscha serviert faules Osterei

    Tore: 1 :0 Gießler I (24.), 1 :1 Maier (Elfmeter, 50.), 1 2 Lurz (59.), 1 :3 Krauß (62.), 2 :3 Gießler I (67.), 3 :3 Gießler II (81.). Schiedsrichter: Schulz (Berlin). Zuschauer: 8000. Gleich nach dem Anpfiff begann Rotation Babelsberg, das Frankfurter Tor zu bestürmen. Doch waren die Kombinationen zu eng und übertriebene Abgaben ließen der Frankfurter Hintermanschaft genügend Zeit, sich immer wieder Luft zu verschaffen ...

  • Valentin Muratow (UdSSR) bezwang m Frankfurt I Main die europäische Turnelite

    14 000 begeisterte Zuschauer feierten den sowjetischen Champion

    Schon lange vor Beginn des großen internationalen Kunstturnfestes in der Frankfurter Festhalle drängten sich die Menschenmassen vor den Eingängen. Die großartige Besetzung durch elf Nationen, und vor allem das erstmalige Auftreten eines Vertreters der sowjetischen Turner-Elite, Muratow, hatten über 14 000 begeisterte Turnfreunde auf die Beine gebracht ...

  • Pokal der Jungen Welt" ging nach Düsseldorf

    Wismut Neuwürschnitz unterlag im Endspiel 1:3

    Vier Tage lang stand Freiberg im Zeichen des sechsten Turniers um den Pokal der „Jungen Welt". Fünf westdeutsche Mannschaften, eine westberliner Vertretung und sieben Jugendmannschaften aus der DDR gaben dem Turnier den schon zur Tradition gewordenen nationalen Charakter. Von den westdeutschen Mannschaften ...

  • DDR-Jugend auf dem siebenten Platz

    Im FIFA-Jugendturnier wurden am Ostersonntag mit den Trostrundenspielen die Plätze für die nicht an der Endrunde beteiligten zwölf Mannschaften vergeben. Den fünften Platz erkämpfte der Vorjahrsieger Ungarn über Jugoslawien mit 1 0. Das entscheidende Tor in Limburg fiel erst sechs Minuten vor Schluß, als Karacsonyi einen Handelfmeter verwandelte ...

  • Torverhältnis entschied für Spanien

    FIFA-Jugendturnier beendet

    Nur das bessere Torverhältnis entschied den Endsieg im Jugendturnier des Internationalen Fußball- Verbandes (FIFA) zugunsten von Spanien gegenüber Westdeutschland. Das Treffen selbst endete vor rund 55 000 Zuschauern im Köln- Müngersdorfer Stadion nach Verlängerung 2 2. Zur Pause führten die westdeutschen Jungen noch mit 2 • 1 Toren ...

  • Unglückliche Niederlage

    Tore: 1 • o Satrapa (29.), 2 :0 Viertel (37.), 3 : 0 Trüger (50.), i • 0 Satrapa (86.). Schiedsrichter: Jander. Zuschauer: 5000. Die Begegnung zwischen Motor Oberschöneweide und Wismut Aue versetzte die Zuschauer in einen wahren Begeisterungstaumel. 30 Minuten spielte Motor Ob. mit einem Elan, der verblüffend war ...

  • Klarer Sieg

    Tore: 1 : 0 Grille (18.), 1 :1 Philipp (36.), 1 : 2 Buchheim (65.), 1 : 3 Lossert (70.), 1 • i Philipp (80.). Schiedsrichter: Koch. Zuschauer: 5000. Mit prachtvollen Angriffen in der ersten Halbzeit verschafften sich die Pankower den nötigen Respekt vor dem technisch erstklassigen Gegner. Flüssig liefen die Kombinationen und führten auch bald zu dem fälligen Führungstreffer, den die Auswahl erst in der 35 ...

  • Hohenschönhausen Meister

    Im letzten Spiel der Berliner Fußball-Bezirksliga erlitt Lichtenberg 47 am Ostersonntag durch den Tabellenneunten Buchholz eine sensationelle 2 :3-Niederlage. Damit wurde unerwartet doch noch die SG Hohenschönhausen neuer Meister. Lichtenberg 47 hätte zum Titelgewinn lediglich einen 2 :0- Sieg über Buchholz benötigt ...

  • 9a m* et ud$q

    Einheit Pankow—Rotation Auswahl . . , s g Motor Brandenburg Süd—Einheit Pankow , s * Motor Dessau—Wissenschaft Halle . , * ( s Motor Altenburg—Chemie Glauchau . . . , » Fortschritt Meerane—Fortschritt Weißenfels . . Empor Würzen West—Rotation Dresden . * ( Dynamo Prag—Turbine Erfurt . . . . 3 , » ZSK Vorwärts KVP—Chemie Lauscha ...

  • DAS KEDAKTIONSKOLLEGIUM

    Redaktion: Berlin W 8, Mauerstr. 39/40, Tel 22 03 41 — Verlag und Anzeigenabteilung: Berlin N 54, Schönhauser Allee 176, Tel. 42 59 51 — Abonnementspreis monatlich 3,50 DM (für Anzeigen gilt z. Z. Preisliste Nr. 8) — Bankkonto: Berliner Stadtkontor, Berlin C 111, Kurstr., Konto-Nr. 1/1898. — Postseheckkonto- Neues Deutsehland", Berlin Nr ...

  • ERSATZSPIELE

    El Motor Oberschöneweide—Rotation Babelsberg . ausgefallen E2 Chemie Zeitz—Chemie Schönebeck.....4:1 (1) E3 Wismut Gera—Empor lauter.......3:1 fl)

Seite 6
  • Ldffe )^ß|lü$ bot ^ieb^H^äl^UfrHt^ädß^

    Gustav Adolf Schur gewann beide Etappen

    Von unserem Sonderberichterstatter Erich Knape Zur letzten Vorbereitung für unsere Friedensfahrtanwärter vor der endgültigen Nominierung veranstaltete die BSG Chemie Buna gemeinsam mit der BSG Lok Erfurt an den Osterfeiertagen eine Zwei- Etappenfahrt Halle—Erfurt—Halle über insgesamt 320 km. Wie bereits bei den vergangenen Straßenrennen bestimmten auch diesmal die Friedensfahrtkandidaten den Verlauf der beiden Etappen ...

  • Buntes Oster-Eissporti esi

    Frankenhausen setzte sich mit 4 :3-Sieg über Weißwasser an die Spitze der Oberliga

    Eine frohe Feiertagsstimmung herrschte an den Ostertagen in Berlins repräsentativster Sporthalle. Berliner aus allen Sektoren saßen zusammen und ■wurden durch die meisterlichen Leistungen der Sportler unserer Republik und aus dem Westen unserer Heimat reichlich beschenkt. Zu den Aktiven, die in gebefreudiger Laune den „Osterhasen" spielten, gehörten auch die Weltmeister im Rollkunstlauf Sigrid Knake und Günther Koch aus Hannover ...

  • Wie die zweite Etappe Erfurt—Halle verlief

    Am zweiten Osterfeiertag stellten sich 91 Fahrer bei schiechtem Wetter dem Starter zur zweiten Etappe von Erfurt nach Halle. Das wie am Vortage sehr scharfe Tempo forderte bereits in der ersten Phase seine Opfer. Weit auseinandergezogen schlängelte sich das bunte Feld durch das Thüringer Land. Um 12 ...

  • Motor Weißensee wurde Turniersieger

    Die Mannschaft des SV Wurzburg 05 war Ostern zu Gast in der deutschen Hauptstadt, um hier an einem Wasserballturnier teilzunehmen, das die Sektion Schwimmen der DDR im Stadtbad Mitte veranstaltete. Leider verfügten die Gäste nicht über das nötige schwimmerische und spieltechnische Rüstzeug, um die anderen Teilnehmer ernstlich zu gefährden ...

  • Zehn Länder nominierten ihre Teilnehmer zur Friedensfahrt

    Albanien Bajram, Shabe Asim, Alisa Selim, Ismaili Angheli, Piro Mouriqi, Fadil Agalin, Bilala Dänemark Emborg, Svend Pedersen, Christian Dalgaard, Eluf Hansen, Helge Dibriksen, Poul Oestergaard, Wedel Norwegen Berg, Odd Noram, Arne Olsen, Björn Braathen, Björn Skovli, Kjell Slemdahl, Willy Ruzicka, Vlastimil ...

  • Botwinnik führt mit 8 : 7

    Die 15. Partie der Schachweltmeisterschaft gewann der Titelverteidiger Michail Botwinnik. Der Herausforderer Wassili Smyslow war im 37. Zug matt. Damit führt wieder Botwinnik mit 8:7 Punkten.

  • Euwe verlor Schachtitel

    Im Kampf um die holländische Schachmeisterschaft verlor Dr. Max Euwe nach 35 Jahren erstmals den Titel an den 27jährigen Hein Donner.

Seite
für Verbot der Atomwaffen Nürnberger Gewerkschafter gegen Rekrutierung an ihre Kameraden Die Berliner sog es Ostern „ins Grüne" Jugend stimmte auf Ostertreffen am Halterner See gegen EVG 14000 frankfurter feierten Valentin Muratouf Flugplatz von Dien Bien Phu zerstört Ostern im Zeichen des gesamtdeutschen Sportverkehrs Tschu En-lai fährt nach Genf Vera Schäferkordt, 24 fache deutsche Meisterin
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen