21. Aug.

Ausgabe vom 19.03.1954

Seite 1
  • Über die Schulung und Erziehung des Parteiaktivs

    Im Entwurf des abgeänderten Statuts unserer Partei heißt es im Punkt 30, daß „in Bezirken, Städten, Kreisen und Industriezentren sowie in großen Betrieben zur Behandlung der wichtigsten Beschlüsse der Partei und Regierung Parteiaktivversammlungen einberufen werden. Die Aufgabe des Parteiaktivs besteht ...

  • innerdeutsche prägen sind Sache der Deutschen

    Er kl ärung des Presseamtes

    Berlin (ADN). Das Presseamt beim Ministerpräsidenten der Deutschen Demokratischen Republik teilt mit: Westdeutschen Pressemeldungen zufolge haben sich die Hohen Kommissare der USA, Englands und Frankreichs mit einem Schreiben an den Hohen Kommissar der UdSSR in Deutschland gewandt, in dem sie die Erörterung einiger Fragen des innerdeutschen Verkehrs vorschlagen ...

  • UdSSR und China mit Tagungsstätte in Genf einverstanden

    Befremden in London und Paris über Dulles' Verleumdungen gegenüber der Sowjetunion

    Moskau (ADN). Die Sowjetregierung teilte am Mittwoch der Regierung der USA ihr Einverständnis mit der Durchführung der Genfer Konferenz im Palais der Nationen mit und erklärte gleichzeitig, daß die Zentrale Volksregierung der Volksrepublik China hiermit ebenfalls einverstanden ist. In einer entsprechenden Mitteilung der Nachrichtenagentur TASS heißt es: „Am 17 ...

  • Crimmitsehauer Spinner leisten Qualitätsarbeit

    Monat der ausgezeichneten Qualität im VEB Elektromotorenwerk Wernigerode / Neue Schweißvorrichtung in übigau

    Crimmitschau. „Um mitzuhelfen, mehr, bessere und billigere Garne zu produzieren, haben wir beschlossen, unter Führung der Partei der Arbeiterklasse zu Ehren des IV. Parteitages der SED die Arbeitsmethoden der sowjetischen Neuerin Polina Suchower.chowa zur Erreichung einer hohen Qualität der Arbeit in unserem Betrieb, dem VEB Kammgarnspinnerei Westsachsen, Reichenbach, Werk IV, Crimmitschau, planmäßig einzuführen ...

  • Mehr Mittel für den Direktorfonds

    Bericht von der Ministerratssitzung / Vaterländischer Verdienstorden gestiftet

    Berlin (Eig. Ber). Das Presseamt beim Ministerpräsidenten teilt mit: Der Ministerrat hat am 18. März 1954 eine Verordnung über die Bildung und Verwendung des Direktorfonds in den Betrieben der zentral verwalteten und örtlichen volkseigenen Wirtschaft im Planjahr 1954 beschlossen. Diese Verordnung enthält ...

  • Grenzenloses Vertrauen des Sowjetvolkes zur Kommunistischen Partei

    Endergebnis der Wahlen: 99,79 Prozent aller Wähler stimmten für die Kandidaten des Volksblocks

    In allen für die Wahlen in den Nationalitätensowjet gebildeten Wahlkreisen stimmten für die Kandidaten des Volksblocks der Kommunisten und Parteilosen 120 539 860 Personen, das sind 99,84 Prozent aller Wähler. Gegen die Deputierten-Kandidaten des Nationalitätensowjets stimmten 187 357 Wähler; 609 Stimmzettel wurden für ungültig erklärt ...

  • Internationaler Befreiungstag wird vorbereitet

    Berlin (ADN). Zu dem die jährigen internationalen Befreiungstag am 11. April werden in vielen europäischen Ländern umfassende Vorbereitungen getroffen, um diesen Tag des Gedenkens an die Millionen Opfer des Faschismus und an die ruhmreichen Taten der Widerstandskämpfer zu einer machtvollen Kundgebung gegen Militarismus, Faschismus und Krieg zu gestalten ...

  • Erste Abschlüsse für DDR auf der Konenhagener Messe

    Kopenhagen (ADN). Die internationale Kopenhagener Messe, auf der neben 16 anderen Ländern auch die Deutsche Demokratische Republik vertreten ist. wurde am Mittwoch im Beisein zahlreicher Vertreter des dänischen öffentlichen Lebens durch den Oberbürgermeister der Stadt, Staehr-Johansen, eröffnet. Er führte in seiner Ansprache unter anderem aus, daß Dänemark stark daran interessiert sei, die Handelsbeziehungen zur Deutschen Demokratischen Republik zu erweitern ...

  • Schlag gegen USA-Fraktion

    Die Entschließung wendet sich scharf gegen die amerikanische Fraktion in der SPD, die die Position Adenauers und der Amerikaner in der SPD vertritt und gleichzeitig versucht, die SPD „zu einem kleinbürgerlichen reformerischen Wahlverein" zu machen und die Führung an sich zu reißen. Es wird festgestellt, ...

  • Kölner SPD folgt Jungsozialisten

    Köln (ADN/Eig. Ber.). Mit 162 Stimmen- von insgesamt 187 anwesenden stimmberechtigten Delegierten schloß sich der Kreisparteitag der SPD in Köln dem Manifest der Kölner Jungsozialisten an. Indem Manifest wird die Wiederbewaffnung Westdeutschlands abgelehnt, „da diese unter den heutigen politischen Kräfteverhältnissen nur die politische und staatliche Machtfülle des besitzenden Bürgertums stärken würde und alle aus der Rüstung anfallenden Lasten den arbeitenden Massen aufbürdet" ...

  • Mißbilligung in München

    München (ADN/Eig. Ber.). Die Unterbezirkskonferenz München der SPD verurteilte scharf die parteifeindlichen Forderungen der amerikanischen Fraktion, die den EVG- Kurs Adenauers aktiv unterstützt. Die Delegierten mißbilligten die Herausgabe einer Zeitschrift durch die amerikanische Fraktion, die deren Plattform in die Partei zu tragen versuche ...

  • Bamberg und Bayreuth gegen EVG

    Nürnberg (ADN/Eig. Ber.). Sowohl die Unterbezirks-Delegiertenkonferenz Bamberg der SPD als auch die Unterbezirkskonferenz Bayreuth verurteilten die EVG- Politik. Der Ausgang der Berliner Konferenz habe nicht nur gezeigt, daß mit der Sowjetunion verhandelt werden kann, sondern auch „eindeutig bewiesen, daß der EVG- Vertrag eine Wiedervereinigung Deutschlands verhindert", wurde 'n Bamberg erklärt ...

Seite 2
  • Von Martin Weckwerth

    kaum, den Hoffnungen auf eine fortgesetzte internationale Zusammenarbeit neue Nahrung zu geben". Und die „Saarbrücker Zeitung" stellte nach dem Jahreswechsel fest: „Die vagen Hoffnungen an der vergangenen Jahreswende auf einen entscheidenden Schritt in Richtung eines freihändlerischen Welthandels etwa ...

  • Wie steht es in Baden-Württemberg?

    Interview mit Willi Bechtle über die Lage im größten Land Westdeutschlands

    Stuttgart (ADN). Der erste Sekretär der Landesleitung der KPD in Baden-Württemberg, Willi B e c h 11 e , nahm in einem Interview mit dem Vertreter des Berliner Pressebüros zum Kampf der westdeutschen Bürger gegen die beabsichtigte Einführung der Kriegsdienstpflicht, den Folgen des EVG- Vertrages für Baden-Württemberg und zur wirtschaftlichen und politischen Situation Stellung ...

  • „Nicht EVG, sondern ein friedliebendes Deutschland"4

    Vom Besuch westdeutscher Delegationen

    Gegen die Kriegsverträge von Bonn und Paris sprachen sich alle Mitglieder einer süddeutschen Bauarbeiterdelegation aus, die sich nach einem mehrtägigen Besuch von ihren Kollegen der Bau-Union Potsdam verabschiedeten. „Wir wollen nicht noch einmal für fremde Interessen Soldaten spielen, sondern in einem einigen, friedliebenden Deutschland leben", sagte einer der westdeutschen Bauarbeiter beim Abschied ...

  • Mehr Mittel für den Direktorfonds

    (Fortsetzung von Seite 1)

    Maßnahmen wird auch die Zuführung aus dem erarbeiteten überplanmäßigen Gewinn um jeweils 15 Prozent erhöht. Eine weitere zusätzliche Möglichkeit zur Erhöhung der Mittel für den Direktorfonds I ist in diesem Jahre der Nettogewinn aus der Produktion von Massenbedarfsgütern, der dem Direktorfonds I in voller Höhe zugeführt wird ...

  • Angst vor der Krise

    Adenauer verhängt Nachrichtensperre über Krise in den USA

    Bonn (ADN). Adenauer hat noch vor seiner Abreise nach Griechenland den Bonner Pressechef Felix von Eckhardt angewiesen, dafür zu sorgen, daß künftig in der westdeutschen Presse keinerlei Berichte mehr über die zunehmenden Krisenanzeichen in den USA veröffentlicht werden. Solche Meldungen seien geeignet, in der Wirtschaft und unter der Bevölkerung Westdeutschlands Beunruhigung, wenn nicht gar Panikstimmung auszulösen ...

  • Zunehmender Unternehmerterror

    Kampffront der Gewerkschaften soll gebrochen werden

    Essen (ADN). Mit Hilfe des reaktionären Betriebsverfassungsgesetzes, das der Arbeiterschaft alle demokratischen Rechte im Betrieb nimmt, gehen die Unternehmer immer rücksichtsloser gegen die Arbeiter in Westdeutschland vor. Dabei geben die verschiedenen Paragraphen den Konzerngewaltigen die Handhabe, ...

  • Gegen den Maulkorb

    Erklärung des Vorstandes der Bundespressekonferenz

    Der Vorstand der Bundespressekonferenz in Bonn verwahrte sich am Dienstag energisch gegen den Versuch der Adenauer-Regierung, die Pressefreiheit in Westdeutschland weiter einzuschränken. „Jeder Journalist hat das Recht, die Bevölkerung über Vorgänge zu informieren, an denen ein öffentliches Interesse besteht ...

  • Die Verschärfung des Konkurrenzkampfes in der Periode der heraufziehenden Krise

    Auf den beiden Weltmärkten, dem kapitalistischen und dem sozialistischen Weltmarkt, hat das vergangene Jahr 1953 eine Fortsetzung der völlig unterschiedlichen Entwicklung gebracht. Die Länder des sozialistischen Weltmarktes waren in der Lage, ihre Handelstätigkeit weiter planmäßig und beträchtlich zu steigern ...

  • An einem Tage 5000 Tonnen Kohle mehr gefördert

    Hochleistungsschichten im Braunkohlenwerk „Gustav Sobottka"

    Senftenhprc (ADN). Unter der Losung „Aufholen der restlichen Planrückstände und ausreichende Reserven bis zum IV. Parteitag der SED schaffen" haben die Bergarbeiter des Senftenberger Braunkohlenreviers in dieser Woche einen neuen Wettbewerb begonnen. Die Kumpel in den Tagebaubetrieben förderten bereits am ersten Wettbewerbstag 5000 Tonnen Rohkohle mehr, als durchschnittlich in der vergangenen Woche ...

  • Teuerungswelle zugegeben

    Bonner Statistisches Amt: Indexziffer für Lebensmittelpreise in einem Monat um 0,8 Prozent gestiegen

    Bonn (ADN/Eig. Ber.). Der Preis- Westdeutschland eine wesentliche index des Lebensmitteleinzelhan- Verteuerung des Lebensunterhalts dels in Westdeutschland hat sich errechnet. Ein von der Behörde gevon Mitte Januar bis Mitte Februar brachter Vergleich der Preise im um 0,8 Prozent erhöht. Das gab am Monatsdurchschnitt 1950 und Okto- Montag das Bonner Statistische ber 1953 ergab folgende Steigerun- Amt bekannt ...

  • Schäffers „Reform" bringt Steuererhöhung

    Selbst DPA völlig überrascht / Einkommensteuertabelle in Bonn veröffentlicht

    Bonn (ADN). Schäffers „Steuerreform" bringt bei niedrigen Einkommen zum Teil Steuererhöhungen, während Konzerndirektoren, Unternehmer, Bankiers und dergleichen über neun Prozent ihres hohen Bruttoeinkommens weniger zu zahlen haben. Das ganze Ausmaß des Steuerbetruges an der Masse der Bevölkerung Westdeutschlands wurde am Donnerstag durch Veröffentlichung der neuen Einkommensteuertabelle in den „Finanzpolitischen Mitteilungen" der Adenauer-Regierung deutlich ...

  • Landarbeiter yor Lohnkämpfen

    „Frühjahrsbestellung nicht vor Erfüllung der Lohnforderungen"

    Hannover (ADN/Eig. Ber.). 5000 Land- und Forstarbeiter aus allen Teilen Niedersachsens forderten auf einer von der Gewerkschaft Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft einberufenen Großkundgebung in Hannover eine Erhöhung der Stundenlöhne um zehn Prozent und der Gehälter um 10 D-Mark. Die Land- und Forstarbeiter brachten zum Ausdruck, daß sie für die Durchsetzung ihrer Forderungen kämpfen werden ...

  • Urlaub für 1953 bis zum 31. März

    Wie wir vom Ministerium für Arbeit erfahren, haben* sich eine Reihe von Werktätigen mit der Frage an das Ministerium gewandt, ob es möglich sei, sich den nicht in Anspruch genommenen Jahresurlaub durch den Betrieb auszahlen zu lassen. Nach den gesetzlichen Bestimmungen ist dies nicht möglich. Die Werktätigen sollen unter allen Umständen in ...

  • Eisenbahner stellen Massenbedarfsartikel aus

    Berlin. Eine Ausstellung über Massenbedarfsartikel, die von Werktätigen der Reichsbahn hergestellt werden, wird in Berlin im Ministerium für Eisenbahnwesen gezeigt. Von den ausgestellten Haushallsgegenständen findet die nach einem Vorschlag des Kollegen Falke aus dem RAW Dessau entwickelte Mehrzweck - Küchenmaschine besondere Anerkennung ...

  • Antwort an Blank

    Jugend fordert Volksbefragung Oberndorf (ADN). 25 Jugendliche aus Oberndorf am Neckar wenden sich in einem Brief gegen die Behauptung des Bonner de-facto- Kriegsministers Blank, daß die westdeutsche Jugend bereit sei, wieder Soldat zu werden. „Wir sind absolut nicht gewillt, für fremde Interessen einen Waffenrock anzuziehen", erklären die Jugendlichen ...

  • Kriegsrat und „Volksslurm"

    Bonn (ADN). Ein sogenannter Milizdienst soll neben den EVG-Streitkräften in Westdeutschland aufgestellt werden, berichtet die „Hamburger Morgenpost". Die Verhandlungen darüber führe gegenwärtig die Bonner EVG-Delegation in Paris. Mit dem Inkrafttreten des EVG- Vertrages solle sofort ein Gremium von Bonner Ministern geschaffen werden, das mit den speziellen Kriegsaufgaben beauftragt wird ...

  • Kühlhaus Süd-Ost wurde Sieger

    Berlin. In einer Feierstunde im Berolina - Hochhaus wurde am 9. März 1954 die Belegschaft deb Kühlhauses Süd-Ost mit der Wanderfahne des Stadtbezirks Mitte und einer Prämie von 700 DM ausgezeichnet. Dieser Betrieb wurde mit einer Planerfüllung von 152,2 Prozent im Jahre 1953 Sieger im Wettbewerb der örtlichen Industrie ...

  • Ruhr muß „feiern"

    Essen (Eig. Ber.). Am Donnerstag wurde auf acht Schachtanlaj;en des Ruhrgcbictes erstmalig eine völlige „Feierschicht" eingelegt. Die westdeutsche Nachrichtenagentur DPA berichtet, daß „von dieser durch Absatzschwierigkeiten bedingten Maßnahme rund 18 000 Bergarbeiter des Unter- und Übertagebetriebes betroffen wurden" ...

  • Lohnerhöhung durchgesetzt

    Hannover (Eig. Ber.). Ihre Forderung auf sofortige Erhöhung der Stundenlöhne um 8 Pfennig haben die Arbeiter der niedersächsischen Betonstahlindustrie durchgesetzt. Die Lohnerhöhung wurde jetzt zwischen der Gewerkschaft und den Betonstahl-Unternehmen vereinbart.

  • Gleichgeschaltete Enten

    Wie aus Pressemeldungen hervorgeht, erhielt der Bonner Press»*« v Eckhardt neue Zensurbeiugnisse füi Presse und Rundfunk in Westdeutschland, was einen weiteren Schritt auf dem Wege der Meinungsknebelung und der Gleichschaltung der Presse darstellt.

Seite 3
  • Mit der Unterschätzung der Jugendarbeit Schluß machen

    Aus der Diskussionsrede auf der Gebietsdelegiertenkonferenz

    Wir können nicht daran vorbeisehen, daß es in der Jugendorganisation eine Reihe ernsthafter Mängel und Fehler gibt. Wohl spielt die Jugend in den Betrieben der Wismut bei der Erfüllung des Planes, der Entfaltung des sozialistischen Wettbewerbes und bei der Entwicklung der revolutionären Wachsamkeit eine große Rolle ...

  • Gegen jede Unterdrüdwng der Kritik

    Einige Beispiele, wie das Grundgesetz der Entwicklung unserer Partei noch immer verletzt wird

    Em sehr wichtiger Abschnitt im Entwurf des abgeänderten Parteistatuts ist der Punkt I/2g, in dem es heißt: „Das Parteimitglied ist verpflichtet, die Selbstkritik und Kritik von unten zu entwickeln, furchtlos Mängel in der Arbeit aufzudecken und sich für ihre Beseitigung einzusetzen." Der Entwurf unseres abgeänderten Parteistatuts verpflichtet alle Genossen, den entschiedensten Kampf gegen diejenigen zu führen, die die Entwicklung der Kritik hemmen oder die Kritik unterdrücken ...

  • Über das Verhältnis der Partei zu den Mittelbauern

    Aus der Diskussionsrede auf der Bezirksdelegiertenkonferenz Halle

    Ich stelle immer wieder fest, daß unsere Genossen in Diskussionen vor allem gerade mit Mittelbauern allzuoft die Geduld verlieren. Das ist ein großes Hindernis bei der Festigung des Bündnisses zwischen Stadt und Land. Die jahrzehntelange Erziehung der Menschen auf dem Lande bringt mit sich, daß die Bauern nicht so schnell entschlossen sind, wie unsere Arbeiter in der Industrie, und daß wir längere Zeit brauchen, um von etwas überzeugt zu werden ...

  • LDPD zum IV. Parteitag der SED

    Zum IV. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands hat das Parteikollegium der Liberal-Demokratischen Partei Deutschlands unter dem Vorsitz von Dr. Hans Loch eine Erklärung abgegeben, in der es heißt: Am 30. März beginnt in Berlin der IV Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ...

  • Heft 3 der „Einheit" erschienen

    Der Leitartikel im Heft 3 der „Einheit" behandelt unter dem Titel „Die Außenministerkonferenz in Berlin und die Minderung der internationalen Spannungen" die weitere Entwicklung der Offensive der Friedenskräfte in der Welt. Der Artikel nimmt Stellung zur Bedeutung der Deutschlandfrage und zu der kommenden Konferenz der fünf Großmächte in Genf ...

  • Die Bildung gemeinsamer Ortsleiiungen stärkt die Partei aut dem Lande

    Ich habe den Entwurf des abgeänderten Statuts erst mit großen Erwartungen und dann mit immer größerer Freude studiert. Aus der Fülle des Neuen möchte ich die mir besonders für das. Land wichtig erscheinende Maßnahme, die im Abschnitt VIII „Die Ortsorganisationen der Partei" unter Punkt 71 festgelegt ist, herausgreifen ...

  • Mit welchem Alter kann man Kandidat und mit welchem Mitglied der Partei werden?

    len oesruiie vor einem, uau in un&erem Statut noch stärker als bisher die führende Rolle unserer Partei in den Staats- und Wirtschaftsorganen festgelegt wird. Beim Vergleichen der Abschnitte I „Die Parteimitglieder, ihre Pflichten und Rechte" und II „Die Kandidaten der Partei" habe ich einen Widerspruch in der Kandidatenfrage festgestellt ...

  • Größere Initiative bei der Aneignung der Grundlagen des Marxismus-Leninismus!

    Sehr wichtig ist nach meiner Ansicht im Abschnitt 2 über die Pflichten der Parteimitglieder der Punkt d). Es heißt dort: „Das Parteimitglied ist verpflichtet, ständig an der Hebung seines politischen Bewußtseins, an der Aneignung der Grundlagen des Marxismus-Leninismus zu arbeiten." In unserer Parteiorganisation sind wir im Parteilehrjahr beim Studium des Marxismus - Leninismus einen großen Schritt vorangekommen ...

Seite 4
  • Schriftsteller und Filmregisseur haben eine gemeinsame Aufgabe

    Die Frage der gemeinsamen Arbeit des Schriftstellers und Filmregisseurs ist deshalb so wichtig, weil sich Unklarheit in dieser Frage nachteilig für unsere Filmproduktion auswirkt. Es ist eine Tatsache, daß jene Filme die besten und eindruckvollsten sind, in denen in den Hauptpunkten eine Übereinstimmung ...

  • Antisowjethetze - „wissenschaftlich" betrieben

    Die Durchleuchtung sogenannter „wissenschaftlicher" Arbeiten, die der Antisowjethetze gewidmet sind, ist geeignet, die Grundlagen dieser infamen Hetze, eines wesentlichen Bestandteils der ideologischen Kriegsvorbereitungen der Imperialisten, zu zerstören. Einer der Apologeten des Monopolkapitalismus ...

  • ROMANVON HOWARD FAST, TRAG ER DESINTERNATIONALEN STALIN-FRIEDENSPREISES

    Dietz Verlag Berlin I Aus dem Amerikanischen von Günther Baganz I Illustrationen von Alyda Jahn (101. Fortsetzung) „Ich will ihn verstehen. Ich will gegen ihn kämpfen. Ich habe gegen ihn gekämpft, als er lebte, und ich werde jetzt gegen ihn kämpfen, da er tot ist." Sie schüttelte den Kopf. „Warum jagst du mir so nach? Warum verkaufst du mich nicht? Warum machst du nicht mit mir, was du willst? Warum läßt du mich nicht in Ruhe?" „Ich bitte dich, mir eine einfache Sache zu erzählen, Varinia ...

  • Künstler des Thälmann-Films vor Arbeitern und Bauern

    Mit Stolz und Freude berichteten die von einer Reise durch die Deutsche Demokratische Republik anläßlich der festlichen Aufführung des DEFA-Farbfilms „Ernst Thälmann — Sohn seiner Klasse" zurückgekehrten Künstler über ihre Erlebnisse und Erfahrungen. Die Künstler wohnten insgesamt 40 festlichen Erstaufführungen des Films in Großbetrieben und den Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften bei ...

  • Kultureller Austausch herzlich begrüßt

    Bekanntlich verbot der westberliner „Kultur"-Senator Tiburtius das gemeinsame Auftreten des sowjetischen Geigenvirtuosen Prof. Oistrach und der Dresdner Staatskapelle in Westberlin. Mit dieser ebenso empörenden wie lächerlichen Maßnahme zeigte Tiburtius erneut vor aller Welt, wes Geistes Kind er ist ...

  • VI

    Gracchus hatte Flavius erneut zu sich bestellt. Die beiden Männer teilten dasselbe Schicksal. Sie sahen mehr denn je wie Brüder aus, zwei fette, alternde Männer. Sie saßen da und sahen sich verständnisvoll an. Gracchus kannte die Tragödie des Flavius. Flavius hatte sich stets bemüht, wie andere Männer zu sein, die erfolgreich waren, aber es gelang ihm nie ...

  • Neuerscheinungen des Dietz Verlages

    W- I. Lenin: Zur nationalen Frage (172 Seiten, 6 DM). Die vorliegende, aus Anlaß des 30. Jahrestages des Todes Lenins herausgegebene Sonderausgabe enthält die beiden Arbeiten „Kritische Bemerkungen zur nationalen Frage" (geschrieben 1913) und „Über das Recht der Nationen auf Selbstbestimmung" (geschrieben 1914) ...

Seite 5
  • DDR

    Gine Ausstellung wirbt für die Bericht aus Kairo von Hans W. A u s t

    Wenn man als Deutscher in Ägypten ist, dann erfährt man tagtäglich Sympathiebeweise aus allen Kreisen der Bevölkerung. Das ägyptische Volk achtet Deutschland und die Deutschen — ganz Deutschland und alle Deutschen. Deshalb begrüßen sie auch die Wiederkehr der deutschen Qualitätsware auf dem ägyptischen Markt ...

  • Laniel wagt nicht, Termin für EVG-Debatte anzusetzen

    Verschärfung der EVG-Krise in Frankreich / „Le Drapeau Rouge", Brüssel: „Der Kampf geht weiter"

    Paris (ADN/Eig. Ber.). Die Regierung Laniel hat auf der Ministerratssitzung am Mittwoch — entgegen der noch am Dienstag geäußerten Absicht — keinen Termin für die EVG-Ratifizierungsdebatte in der Nationalversammlung und im Rat der Republik festzulegen gewagt. Offiziell wurde zwar erklärt, daß die Diskussion über die verschärfte Lage in Vietnam „zuviel Zeit in Anspruch genommen" habe, aber es ist offensichtlich, daß der Ministerpräsident unter dem Druck der öffentlichen Meinung handelte ...

  • II. Parteitag in Polen beendet

    Wahlen für die leitenden Parteiorgane / Schlußwort Boleslaw Bieruts

    Warschau (ADN). Unter Vorsitz von Boleslaw Bierut fand am Mittwoch die Schlußsitzung des II. Parteitages der Polnischen Vereinigten Arbeiterpartei statt. Nachdem die Wahlen für die leitenden Parteiorgane stattgefunden hatten, gab der Vorsitzende der Mandatsprüfungskommission das Ergebnis bekannt. In geheimer Wahl wurden 77 Mitglieder und 50 Kandidaten des Zentralkomitees sowie eine zentrale Revisionskommission mit 22 Mitgliedern gewählt ...

  • USA-Partei in Ostpakistan vernichtend geschlagen

    51 von 55 Parlamentssitzen für die oppositionelle Einheitsfront Ministerpräsident von Studentenführer geschlagen

    Dacca (ADN). Bei den Wahlen für die gesetzgebende Versammlung Ostpakistans (Ostbengalen) hat die Einheitsfront der Oppositionsparteien einen großen Sieg über die an der Regierung befindliche amerikahörige Moslemliga davongetragen. Wie aus den am Mittwoch veröffentlichten Ergebnissen aus 55 Wahlbezirken ...

  • USA-Abstimmungsniederlage in Caracas

    Interamerikanische Konferenz: Kolonialherrschaft beenden!

    Caracas (ADN). Ohne Gegenstimmen wurde im juristisch-politischen Ausschuß der Panamerikanischen Konferenz der von der argentinischen Delegation eingebrachte Resolutionsentwurf über die Beendigung der Besetzung amerikanischer Gebiete durch ausländische Kolonialmächte angenommen. Die USA- Delegation enthielt sich bezeichnenderweise der Stimme ...

  • Fünf Jahre koreanisch-sowjetisches Abkommen

    Grußbotschaft Kim Ir Sens an G. M. Malenkow

    Phoengjang (ADN). Der Vorsitzende des Ministerrats der Koreanischen Volksdemokratischen Republik, Kim Ir Sen, sandte am Dienstag anläßlich des fünften Jahrestages der Unterzeichnung des koreanisch - sowjetischen Abkommens über wirtschaftliche und kulturelle Zusammenarbeit eine Grußbotschaft an den Vorsitzenden des Ministerrats der UdSSR, G ...

  • Gemeinsame sowjetisch-englische Resolution in der UN-Wirtschaftskommission angenommen

    Die sowjetische Delegation hatte zu dieser Frage in der vergangenen Woche bereits einen Resolutionsenlwurf vorgelegt. Nach mehrtägiger Aussprache zwischen den Delegationen — besonders zwischen der sowjetischen und der britischen Delegation — wurde der neue gemeinsame Entwurf ausgearbeitet. Er basiert im wesentlichen auf den Vorschlägen des ersten sowjetischen Entwurfs und stellt einen großen Erfolg der Zusammenarbeit dar ...

  • Thältnann-pioniere erleben VolhsUantmersitxung

    Erstaunt und ungläubig waren unsere Eltern und alle Ortseinwohner, als sie hörten, daß wir Pioniere der Maxim-Gorki-Schufe in Clausnitz nach Berlin zur Sitzung der Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik fahren sollten. Endlich war es soweit. Ein D-Zug brachte uns nach der Hauptstadt Deutschlands, Berlin ...

  • Wissenschaft im 'Dienst des Lebens

    Radioaktivität — ein Helfer der sowjetischen Landwirtschaft

    Moskau (ADN). Erfolgreiche Versuche mit einer Beobachtungsmethode, bei der sogenannte „gezeichnete Atome", das heißt radioaktive Atome, zur Anwendung kommen, haben Wissenschaftler der Akademie der Wissenschaften der UdSSR und der Timirjasew-Landwirtschaftsakademie unternommen. Mit Hilfe einer Spezialapparatur lassen diese Atome genau erkennen, wie beispielsweise sich Düngemittel im Boden verändern und von den Pflanzen aufgenommen werden ...

  • ♦♦♦ und der Vernichtung

    Radioaktivität amerikanischer Atombombe gefährdet Menschenleben

    Tokio (ADN). Fünf der 23 japanischen Seeleute, die als Folge von amerikanischen Atombombenversuchen auf den Marshallinseln schwere gesundheitliche Schäden erlitten haben, sind am Dienstagabend lebensgefährlich erkrankt. Bei den anderen Fischern schwellen die Brandwunden an, die auf radioaktive Strahlungen zurückzuführen sind ...

  • UJie lanae noch Kummet* ntit Radioröhren?

    Auf die in unserer Ausgabe Nr. 7 vom 9. Januar 1954 veröffentlichten Leserzuschriften antwortet das Ministerium für Maschinenbau: Es ist richtig, daß die Belieferung des Handels im 1. Halbjahr 1953 noch ungenügend war. Die Produktion von Röhren deckte zu dieser Zeit gerade den Bedarf der Geräteproduktion, so daß für den Handel und für Garantieersatz nur ungenügende Mengen zur Verfügung standen ...

  • Zwei französische Kompanien bei Dien Bien Phu gefangen

    „New York Herald Tribüne": Die Schlacht bei Dien Bien Phu kann ein Wendepunkt sein

    Saigon (ADN). Zwei Kompanien der französischen Interventen in Dien Bien Phu haben sich unter dem anhaltenden Druck der vietnamesischen Volksarmee ergeben. Die Volksarmee ließ in der Nacht zum Donnerstag 60 verwundete Franzosen, die in Gefangenschaft geraten waren, wieder frei. Während der Schlacht um die Festung wurden bisher durch Flak- und Artillerieeinheiten 35 Flugzeuge der Interventen vernichtet- Die französischen Flugplätze in Dien Bien Phu liegen weiterhin unter schwerem Artilleriefeuer ...

  • *z t-emtttecUaniU-OptiH erfüllt Kundenttfiinsche

    Die Deutsche Handeszentrale Feinmechanik-Optik, Leipzig, bemüht sich, den neuen Kurs zu verwirklichen. Entsprechend den Richtlinien unserer Regierung unterhält sie gutsortierte Lagerbestdnde und legt beim Einkauf großen Wert auf eine gute Qualität der Erzeugnisse. Auf der Suche nach neuen Wegen zum Erfolg schuf die Leitung der Handelszentrale einen Operotivstab ...

  • rf&fa^yfe &*o efiß-

    Westdeutsche Patrioten werben für die deutschsowjetische Freundschaft

    Wieder einmal erhielt ich einen Brief von meinem Freund aus Heidelberg. Er beweist mir, daß der Gedanke der Freundschaft zur Sowjetunion auch in Westdeutschland immer mehr Fuß faßt. Mein Freund Peter schreibt: „Ich habe Dir bereits mitgeteilt, daß wir im Dezember einen Unterhaltungsabend durchführen wollten ...

  • USA planen in Indochina ein zweites Korea „Wall Street Journal" enthüllt amerikanische Pläne für Genf

    New York (ADN). Pläne der USA- Regierung, den schmutzigen Krieg in Indochina selbst nach Ausscheiden Frankreichs aus diesem Krieg weiterzuführen, werden von der Zeitung „Wall Street Journal" enthüllt. „Der Plan besteht darin, den Kampf in Indochina zu einem Krieg der UN zu machen, genauso wie in Korea", schreibt das Blatt ...

  • Jnt Konsumgenossenschaftsverband Halle gibt es fleißige Aufbausparer

    Bereits zu Beginn des vergangenen Jahres war es dem Kollegen Schreiber und einigen anderen Mitarbeitern des Konsumgenossenschaftsverbandes im Bezirk Halle gelungen, eine hundertprozentige Beteiligung unserer Belegschaft am Aufbausparen zu erreichen, wobei der durchschnittliche Sparbetrag etwa 9,50 DM betrug ...

  • Belgisches Komitee für Buchenwald-Treffen gebildet

    Brüssel (ADN). Ein Nationale-; Komitee zur Vorbereitung des Internationalen Befreiungstages 1954 in Weimar-Buchenwald ist in Belgien gegründet worden. Das Komitee bereitet eine Wallfahrt belgischer Patrioten, besonders ehemaliger politischer Häftlinge und Angehöriger der in faschistischen KZ umgekommenen Widerstandskämpfer vor, die sich am 11 ...

  • FDJ-Delegalion zum XII. Komsomol-Kongreß

    Berlin (Eig. Ber.). Heute beginnt in Moskau der XII. Komsomol- Kongreß. Zu diesem Kongreß ist auf Einladung des Komsomol unter anderen eine Delegation der Freien Deutschen Jugend unter Leitung von Erich Honecker nach Moskau gereist. Sie wird dem ruhmreichen Komsomol im Namen der friedliebenden deutschen Jugend heifiü Kampfesgrüße überbringen und der Sowjetjuger ...

  • Chauffeure in Rio de Janeiro streiken

    Rio de Janeiro (ADN). Die Chauf-- feure der brasilianischen Haupt- Stadt sind zur Durchsetzung ihrer Forderungen nach einer Erhöhung ihrer Löhne und nach Verbesserung der Arbeitsbedingungen in den Streik getreten. Durch den Ausstand ist der Verkehr zwischen dem Zentrum und den Vororten Rio de Janeiros zum Erliegen gekommen ...

Seite 6
  • Der Idealismus in der Physik -

    ein Bremsklotz für die Wissenschaft Von Nationalpreisträger Prof. Dr. Robert Rompe, Mitglied der Deutschen Akademie der Wissenschaften

    Das technische Gesicht unserer Welt ist in wesentlichen Zügen durch die Entwicklung der Physik in den vergangenen 70 Jahren geprägt worden. In den achtziger bis neunziger Jahren des vorigen Jahrhunderts wurden Erkenntnisse auf dem Gebiet der Elektrizität und des, Magnetismus gewonnen, deren Auswertung ...

  • In jedem Krankenhaus die Atmosphäre der persönlichen Sorge!

    Von besonderer Bedeutung für die Perspektiven der Gesundheitspolitik in der DDR ist der IV. Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands; denn im Mittelpunkt der Beratungen des Parteitages werden die Verstärkung und Aktivierung des Kampfes um die demokratische Einheit Deutschlands und die Aufgaben für die weitere Verbesserung der Lage der Bevölkerung stehen ...

  • Noch wenig staatliche Standards in der DDR

    Bei uns in der DDR gibt es noch wenig ausgearbeitete staatliche Standards. Es gibt gegenwärtig nur etwa 300 allgemein verbindliche sogenannte TGL (TGL ist die Abkürzung für: Technische Normen, Gütevorschriften und Lieferbedingungen) und etwa 1500 in der DDR verbindliche sogenannte DIN-Normen und elektrotechnische Sicherheitsvorschriften (VDE), die den meisten Werktätigen bekannt sind ...

  • Standardisierung — ein sozialistisches Organisationsprinzip

    Die Kommunistische Partei und die Regierung der Sowjetunion widmen der Standardisierung von jeher große Aufmerksamkeit. Die Allunionskonferenz der KPdSU, die die Frage der Standardisierung mit den Aufgaben der Verbesserung der Qualität der Produktion verband, wies in ihren Beschlüssen auf die Notwendigkeit ...

  • Von Walter Sobczak

    haben und deren Anwendung m allen Zweigen der Volkswirtschaft gültig ist, im Gegensatz zu technischen Normen, deren Anwendung auf einzelne Betriebe (Werknormen) oder auf Fachgebiete beschränkt ist. Die technische Norm spielte in der Periode des aufstrebenden Industriekapitalismus als Werk- und Konzernnorm eine große Rolle bei der Organisation höherentwickelter Produktionstechnologien ...

  • Größere Dauerhaftigkeit von Schneidwerkzeugen

    Ein Verbesserungsvorschlag vom VEB Motorenwerk Cunewalde brachte dem VEB Waggonbau Görlitz bisher eine Einsparung von 6800 DM. Es handelt sich hierbei um das Signieren der Schneidkanten von Spiralbohrern, Reibahlen, Sägeblättern und anderen Schneidwerkzeugen. Mit einem Elektroschreiber (Signiergerät) wird unter Benutzung einer Wolframelektrode etwa 0,3 mm neben der Schneidkante ein Strich gezogen ...

  • Arbeiterkontrolle mit „Standards"

    Mit den Auffassungen einzelner verantwortungsloser Werkleiter und schlechter Betriebsbuchhalter, „die Hauptsache, der Plan ist zahlenmäßig erfüllt", muß endlich Schluß gemacht werden. Diese Meinung ist nicht nur ein bequemer Selbstbetrug, sondern eine grobe Täuschung der Arbeiter, die die Mehrkosten aus ihrer Tasche zu bezahlen haben ...

  • Massenbewegung zur Standardisierung ist notwendig

    Es ist deshalb notwendig, mit der Unterschätzung der Standardisierung, die uns täglich Millionen kostet, Schluß zu machen. Dazu ist in erster Linie erforderlich, daß die Werktätigen über die Bedeutung der Standardisierung und Normung für den weiteren Aufbau unserer neuen Wirtschaftsordnung aufgeklärt wenden, daß vor allem zunächst in den Reinen der Partei und Gewerkschaft die nötige Klarheit geschaffen wird ...

  • Besser ist billiger

    Die Herstellung mangelhafter Erzeugnisse führt ebenso wie Ausschußproduktion zu volkswirtschaftlich unerwünschtem Mehraufwand an Material, Energie, Arbeitskraft und damit zu hohen Produktionskosten. Die Förderung von Kohle mit hohem Feuchtigkeits- und Aschefiehalt ist z. B. gleichbedeutend mit einer Verringerung der Förderleistung und eine Täuschung in der ausgewiesenen Fördermenge ...

  • Standardisierung — höhere Form der technischen Normung

    Die staatliche Standardisierung der Erzeugnisse ist eine bisher in unserer Volkswirtschaft noch ungenügend genutzte Methode zur Senkung der Selbstkosten bei gleichzeitiger quantitativer und qualitativer Erhöhung der Produktion. Die staatliche Standardisierung ist eine höhere Form der technischen Normung, wie sie bisher in der deutschen Industrie entwickelt worden ist ...

  • Standardisierung und Normung der Erzeugnisse Über eine noch wenig angewandte Methode zur Senkung der Selbstkosten

    Der Reichtum unserer Volkswirtschaft und der Wohlstand unserer Werktätigen wachsen in dem Maße, in dem es gelingt, mehr und bessere Produktionsmittel und Lebens- RÜter aller Art mit immer geringe7 rem Arbeitsaufwand, also billiger vv erzeugen. Deshalb ließt es im ureigenen Interesse jedes Arbeiters, die Qualität seiner Arbeit zu steigern, die Selbstkosten zu senken und seine Arbeitskraft wirkungsvoller einzusetzen ...

Seite 7
Seite 8
  • Krause & Köppchen - zwei „saubere" Kumpane

    Der 1. Vorsitzende der IG Bau- Steine-Erden im westberliner DGB, Krause, hat ein DGB-Mitglied namens Wilhelm Mardus wegen Verleumdung verklagt. Bis es zu dieser Klage kam, hat Krause versucht, Wilhelm Mardus mit Erpressung und Bestechung „klein" zu kriegen. Wilhelm Mardus, vor einigen Jahren selbst Mitglied des Vorstandes der IG Bau-Steine-Erden, hat dem 1 ...

  • NEUKÖLLNER TAGEBUCH

    = Donnerstag, 11. März. Die Stra- | ßen sind in nächtliches Dunkel I gehüllt. Zwei Neuköllner Jugend- = liehe auf Fahrrädern biegen in | die Talbergstraße in Berlin-Britz = (USA-Sektor) ein. Vor einem | niedrigen Häuschen, in dem ein | Laden eingerichtet ist, steigen | sie ab, stellen eine Leiter an die = Wand und klettern aufs Dach ...

  • föesuch aus Xetnpelhof

    Im schönen Klubhaus des volkseigenen Transformatorenwerkes „Karl Liebknecht" empfingen die Belegschaftsangehörigen kürzlich Gäste aus Tempelhofer Betrieben. Die westberliner Arbeiter hatten vieles auf dem Herzen. Was ist ein Direktorfonds und wie wird er aufgeteilt? Wer unterhält die Kinderkrippe? Wie lang ist die Arbeitszeit? Wie wird der Betriebskollektivvertrag erarbeitet? Es wurden auch Fragen gestellt, über die die Kollegen vom Transformatorenwerk ein wenig lächeln mußten ...

  • DDR-Auswahl unterlag der UdSSR klar mit 2:8

    Mit dem Ländervergleichskampf der Wasserballmannschaften der UdSSR und der DDR hatte das Karl-Marx-Städter Hallenschwimmbad seinen großen Tag. Die sowjetische Nationalmannschaft, die von dem Staatstrainer und Meister des Sports Uschakow betreut wird, spielte zum größten Teil mit den Spielern, die 1951 die Studentenweltmeisterschaft für die Sowjetunion erkämpften und auch an vielen internationalen Erfolgen beteiligt waren ...

  • itoMke-fpottt» ijeUu ein fyeitpie

    Die Sportler der BSG Turbine Gaswerke Berlin beginnen bereits jetzt mit den Vorbereitungen zur diesjährigen Internationalen Radfernfahrt für den Frieden Warschau—Berlin—Prag, um den Teilnehmern aus den Ländern Europas einen herzlichen Empfang zu bereiten. In einem Kampfprogramm, das sie der Betriebsleitung und der BGL der Gaswerke vorschlugen, heißt es: „Die Friedensfahrt Warschau— Berlin-Prag ist nicht nur Sache der Radsportler, denn sie steht, wie es ...

  • Zatopek, Kuz und Anufrijew starten in Paris

    Internationale Weltklasse beim Querfeldeinlauf der L'Humanite

    Auf der Trabrennbahn in Vincennes bei Paris wird es am kommenden Sonntag beim traditionellen Querfeldeinlauf der „L'Humanite" zu einem der größten sportlichen Ereignisse im Langstreckenlauf im Jahre 1954 kommen. Bereits zu so früher Jahreszeit treffen die großen Rivalen von den IV Weltfestspielen in ...

  • Frühlingsanfang am Alexanderplatz

    Ein großes Volksfest, das am kommenden Sonntag auf dem Alexanderplatz vom Rat des Stadtbezirks Mitte veranstaltet wird, bildet den Auftakt zum Nationalen Aufbauwerk 1954 dieses Stadtbezirks. Der Vorsitzende des Rates gibt um 14.15 Uhr für die sportbegeisterten Berlinerinnen und Berliner das Startzeichen ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Freitag, 19. März 1954 Berlin I Nachrichten: 4.30, 5.00, 5.30, 6.00, 7.00, 8.00, 10.00, 12.00, 13.00, 16.30, 19.30, 21.30, 24.00 Uhr. 10.10: Kunterbunt am Vormittag — 11.30: Musik zur Arbeitspause — 14.00: Berliner Stadtreporter — 15.00: Kinderfunk — 15.30: Musik zeitgenössischer Meister — 16.35: Schöne Weisen — 17 ...

  • Auftakt zur DDR-Motorrennsport-Saison 1954 in Dresden

    Noch bevor die neue Motorrennsport-Saison der DDR mit dem Senftenberger Sandbahnrennen am Ostersonntag und dem Leipziger Stadtparkrennen „Rund um das Scheibenholz" am 16. Mai beginnt, treten die Motor-Leistungsprüfungssportler in Erscheinung. Bei „100 km durch die Dresdener Heide" einer Zuverlässigkeits- und Gebrauchswertprüfung für serienmäßige Motorroller, Motorräder und Wagen aller Klassen, geben sich über 160 Leistungssportler am 21 ...

  • „Wir kommen wieder

    Wahrend einer Rechenschaftslegung in unserem Betrieb, dem Kalk-, Zement- und Betonwerk Rüdersdorf, war auch ein Kollege aus Westdeutschland zu Gast. Sehr aufmerksam hörten alle unsere Arbeiter zu, als er schließlich in der Diskussion das Wort ergriff. „Es freut mich", sagte er, „daß ich als Gast an eurer Versammlung teilnehmen durfte ...

  • Holzpantinen?

    In unserer Familie wurde Hochzeit gefeiert und die Eltern des Bräutigams aus Westdeutschland waren dazu eingeladen. Der Vater kam — mit einem Riesenkoffer voll Lebensmittel. Wir schmunzelten, und als er sah, daß wir reichlich zu essen haben, schickte er schnellstens ein Telegramm an seine Frau nach Westdeutschland ...

  • Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation

    Öffentliche Lektion Am Freitag, dem, 19. März 1954, findet um 18 Uhr, Großer Lektionssaal, die Lektion „Bürgerliche Parlamente und Wahlen vom Standpunkt der Arbeiterklasse" statt. Lektor: Genosse Georg Krausz, Mitglied des Redaktionskollegiums „Neues Deutschland". Kreis Weißensee: Für alle Kreisleitungsmitglieder findet am Freitag, dem 19 ...

  • Streitlichter aus Berlin

    Die VAB-Renten für April 1954 werden vom 25. bis 31. März ausgezahlt. Eine Geschenkartikel-Verkaufsstelle eröffnet die Konsumgenossenschaft Friedrichshain am Sonntag, dem 21. März, in der Stalinallee 117. Eine Film-Matinee der Jugend veranstaltet die FDJ-Kreisleitung Berlin-Mitte am Sonntag im Filmtheater Babylon ...

  • Bronstein besiegte Naidorf

    Im Servantes-Theater in Buenos Aires wurde der Schach-Länderkampf Argentinien—UdSSR feierlich eröffnet. Den ersten Sieg errang J Geller (UdSSR) über K. Moderna. Sehr stark spielte der sowjetische Großmeister Bronstein, der M. Najdorf im 42. Zuge zum Aufgeben zwang. A. Kotow besiegte G. Rosetto. Die Partien Eliskases—Taimanow, Pilnik—Petrosjan und Boibochan—Keres verliefen unentschieden, während Awerbach— Panno und Gimar—Boleslawski ihre Kämpfe vertagen mußten ...

  • Österreich nominierte Spieler gegen Ungarn

    Für das am 11. April in Wien stattfindende Fußball-Länderspiel zwischen Österreich und der Ungarischen Volksrepublik hat der österreichische Fußballbund 51 Spieler nominiert, ^aus denen die Auswahl zusammengestellt wird. Unter ihnen sind allein zwölf Spieler von Austria Wien, elf von Rapid, acht von Vienna und sieben von Wacker ...

  • Rärenlotterie bei der Post

    Am Montag, dem 22. März, werden bei den Postanstalten im Stadtbezirk Lichtenberg, und am Mittwoch, dem 24. März, bei den Postanstalten im Stadtbezirk Friedrichshain, weitere Annahmestellen für die Berliner Bärenlotterie eingerichtet. Annahmestellen der Bärenlotterie bestehen bisher bei den Postämtern im Bezirk Mitte, Prenzlauer Berg, Köpenick, Weißensee und Treptow ...

  • Urlaubsplane der Jugend im RAW Schöneweide

    Eine 14tagige Radtour, die durch die schönsten Gegenden der DDR führen wird, planen die Jungen und Mädchen des RAW Schöneweide für ihren Urlaub. Für die Radtour wird den Jugendlichen die Hälfte der Reisekosten aus dem Direktorfonds gezahlt Lehrlinge, die nicht an der Fahrt teilnehmen können, werden frohe Ferientage im Zeltlager am Greifswalder Bodden verleben ...

  • Wie wird das Wetter?

    Wetteraussichten: Vormittags wieder einsetzende Aufheiterung. Tagsüber bis nahe 10 Grad ansteigend. Nachts nur vereinzelt noch leichter Bodenfrost. Mittlere Tagestemperaturen in Berlin: 15. März: plus 0,6 Grad; 16. März: minus 0,2 Grad; 17. März: minus 0,4 Grad. Haiivtiivitprdipns'stetlB

  • Das Los entschied für die Türkei

    Das Entscheidungsspiel zur Fußball - Weltmeisterschaft in der Gruppe 6 endete in Rom trotz Verlängerung 2:2 (2:2, 1:1) zwischen Spanien und der Türkei. Da das Spiel keinen Sieger brachte, wurde durch Los entschieden. Das Los entschied für die Türkei.

Seite
Über die Schulung und Erziehung des Parteiaktivs innerdeutsche prägen sind Sache der Deutschen UdSSR und China mit Tagungsstätte in Genf einverstanden Crimmitsehauer Spinner leisten Qualitätsarbeit Mehr Mittel für den Direktorfonds Grenzenloses Vertrauen des Sowjetvolkes zur Kommunistischen Partei Internationaler Befreiungstag wird vorbereitet Erste Abschlüsse für DDR auf der Konenhagener Messe Schlag gegen USA-Fraktion Kölner SPD folgt Jungsozialisten Mißbilligung in München Bamberg und Bayreuth gegen EVG
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen