18. Nov.

Ausgabe vom 28.03.1953

Seite 1
  • Der Sturmvogel der Revolution

    Zum 85. Geburtstag von Maxim Gorki

    Heute vor 85 Jahren wurde der große russische Schriftsteller A. M. Gorki geboren. Gorki war der Stammvater der sozialistischen,, der fortschrittlichsten Literatur der Welt, ein unermüdlicher Kämpfer für Frieden und Demokratie, für den Sieg des Kommunismus. Den Werktätigen aller Länder, so schrieb Genosse Wilhelm Pieck 1931, „bringen die Werke Maxim Gorkis höchste Erhebung in ihren Kämpfen um den Sozialismus und um die Befreiung der werktätigen Massen aus dem kapitalistischen Massenelend ...

  • Eine Dachorganisation aller Terroristengruppen Adenauers

    In Oldenburg wurden kürzlich in der Wohnung des ehemaligen zweiten BDJ-Vorsitzenden dieser Stadt, Dieter von Glahn, Mordlisten aufgefunden, in denen über hundert Personen „registriert" waren. Bei den hier verzeichneten Personen handelt es sich, genau wie bei den vor 5 Monaten in Hessen aufgefundenen Listen, um bekannte Gegner der Adenauer-Politik, die am „Tage X" liquidiert werden sollten ...

  • Lehr läßt Faschisten unter ,,Reichskriegsflagge44 aufmarschieren

    Mahnruf des KPD-Parteivorstandes an die sozialdemokratischen Arbeiter

    Dusseldorf (Eig. Ber.). Kaum eine Woche nach der Ratifizierung der USA-Kriegspakte kommt aus Bonn die Meldung über eine neue freche Provokation des westdeutschen Polizeiministers Lehr. Er erteilte der faschistischen Militärorganisation „Stahlhelm" die Erlaubnis, nicht nur die schwarzweißrote Fahne, sondern auch die frühere „Reichskriegsflagge" wieder zu führen ...

  • Explosionskatastrophe in Wilhelmshaven

    Munitionsdepot im USA-Stützpunkt flog in die Luft / Riesige Zerstörungen / Notgemeinschaft zum Schütze der Stadt vor amerikanischen Kriegsplänen gegründet

    Wilhelmshaven (Eig. Ber.). Eine ungeheure Explosionskatastrophe am Donnerstagmittag in Wilhelmshaven, deren Zentrum das Gelände einer am Jadebusen liegenden Munitionsanstalt war, hat unter der Bevölkerung der betroffenen Stadt und in ganz Westdeutschland heftige Erregung ausgelöst. Aufs äußerste beunruhigt ...

  • Getreideaussaat noch im März beenden!

    Neue Direktive des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft

    Berlin (Eig. Ber.). Die Getreideaussaat hat in den letzten Tagen gute Fortschritte gemacht. Zur weiteren Durchführung der Frühjahrsbestellung hat das Ministerium für Land- und Forstwirtschaft eine Direktive herausgegeben, in der alle MTS verpflichtet werden, ab sofort mit sämtlichen Traktoren ausnahmslos in zwei Schichten von je zehn Stunden zu arbeiten ...

  • Kundgebung Berliner Kulturschaffender zur Freilassung des Ehepaares Rosenberg

    Berlin (Eig. Ber.). Am Freitagabend fand im Haus der Presse in Berlin eine Kundgebung der Kulturschaffenden zur Rettung des unschuldig zum Tode verurteilten Ehepaares Ethel und Julius Rosenberg statt. Der Schriftsteller Willi Bredel bezeichnete das Ehepaar Rosenberg als Märtyrer der Weltfriedensbewegung ...

  • Theoretische Konferenz über das Werk Maxim Gorkis

    Berlin (Eig. Ber.). Anläßlich der 85. Wiederkehr des Geburtstages von Maxim Gorki begann gestern in Berlin eine theoretische Konferenz über das Werk des großen Meisters der Sowjetliteratur. Am ersten Konferenztag hielt Frau Edel Mirowa-Florin, Dozentin an der Humboldt-Universität Berlin, das Hauptreferat über das Thema „Maxim Gorki als Begründer des sozialistischen Realismus" Leonhard Kossuth sprach über „Die Darstellung der Sowjet-Wirklichkeit im literarischen Werk Maxini Gorkis" ...

  • Bergleute fördern nach höheren Normen

    Halle (Eig. Ber.). Täglich wächst die Anzahl der freiwilligen Normerhöhungen, besonders in unserer volkseigenen Grundstoffindustrie. So erhöhte die Brigade „Walter Ulbricht" im Steinkohlenwerk Martin Hoop, Schacht IV, ihre Norm um 12 Prozent. Dreizehn Brigaden des Otto-Brosowski-Schachtes des Mansfeldkombinats „Wilhelm Pieck" beschlossen, ab 1 ...

  • Normerhöhunjfen in den Stahlwerken

    Zeitz (ADN). Die Stahlwerker stehen mit an der Spitze der Bewegung zur Normerhöhung. Im Stahlwerk Wetterzeube, Kreis Zeitz, erhöhten die beiden Schichtbrigaden der Härterei auf Initiative des Schichtmeisters Kurt Arnold ihre Normen freiwillig um 15 Prozent, während das Formereikollektiv Potratz seine Norm um 8 Prozent erhöhte ...

  • Werftarbeiter sparten 507 Stunden ein

    Rostock (E. V. Volkskorr.). Bisher standen den Arbeitern Kreikenbaum und Powitz in der Warnöw-Werft (Warnemünde) für die Herstellung ejner Deckenunterkonstruktion mit Klappe und Gangdecken im Schiffsbau eine Zeit von 845 Stunden zur Verfügung. Durch bessere Arbeitsorganisation und Anwendung von Neuerermethoden benötigen sie jetzt nur noch 338 Stunden Vorgabe ...

Seite 2
  • Was steckt hinter dem Bonner Vertrag? (VII) /

    Eine Konsultation für unsere Leser

    Der Artikel 9 Im neunten Artikel des Bonner Vertrags heißt es: „1. Hiermit wird ein Schiedsgericht errichtet, das gemäß den Bestimmungen der beigefügten Satzung (Anhang B dieses Vertrages) tätig werden wird. 2. Das Schiedsgericht ist ausschließlich zuständig für alle Streitigkeiten, die sich zwischen ...

  • Wachsende Streikbewegung in den kapitalistischen Ländern

    Belgien. In ganz Belgien nimmt die Streikwelle gegen das arbeiterfeindliche Gesetz der Regierung, das eine wesentliche Herabsetzung der Mittel für die Sozialversicherung vorsieht, ständig zu. Die Bergarbeiter der Kohlengruben von- Lüttich und der Borinage streiken seit mehreren Tagen. Die Gewerkschaft der Bergarbeiter hat ihre Mitglieder im ganzen Land aufgefordert, sich für Aktionen bereitzuhalten ...

  • Breite Kampffront gegen Terror und Krieg

    Christliche Gewerkschaften in Frankreich mit CGT solidarisch

    Paris (ADN/Eig. Ber.). Unter -der Losung „Gegen die Repressalien kämpfen, unentwegt und mit aller Kraft kämpfen'.", veröffentlicht die „Humanite" einen Leitartikel von Benoit Frachon, dem Generalsekretär der CGT. „Ich werde weder der Vorladung des Untersuchungsrichters Michel Folge leisten noch mich seinem Haftbefehl fügen", schreibt Genosse Frachon ...

  • Empörung über Mellies-Erklärung

    7er für die Militaristen ist, ist kein Sozialdemokrat", erklären SPD-Genossen

    Nürnberg (ADN/Eig. Ber.). Große Empörung herrscht unter den sozialdemokratischen Arbeitern über den Verrat der rechten Parteiführung, die nicht nur durch Verhinderung außerparlamentarischer Aktionen die Annahme der USA- Verträge ermöglichte, sondern sich auch sofort nach der Ratifizierung offen zur Kriegspolitik ...

  • Neue Beweise für den Verrat der rechten SPD-Führung

    Bonn (Eig. Ber.). Um die Empörung der SPD-Mitgliedschaft zu dämpfen und die Massen auch weiterhin von Aktionen gegen die Kriogsverträge abzuhalten, hat die SPD-Führung erneut „Klage" gegen die Kriegsverträge beim Bundesverfassungsgericht erhoben. Dieses „Verfahren" hatte sich bekanntlich längst als unwirksam ...

  • Sowjethandel befriedigt steigenden Bedarf

    Moskau (Eig. Ber.). Die Befriedigung der steigepden materiellen und kulturellen Bedürfnisse der Bevölkerung kommt in den Erfolgen des sowjetischen Handels deutlich zum Ausdruck. Im Jahre 1952 wurden von staatlichen und genossenschaftlichen Verkaufsstellen 10 Prozent mehr Waren umgesetzt als im Vorjahre und rund 7000 neue Geschäfte eröffnet ...

  • Bonn heute nur ein Vorort Washingtons

    USA lenken Westdeutschlands Politik / Abgeordnete auf Instruktionsreisen Wehrstammrollen für Blank

    Bonn (Eig. Ber.). Nach der Ratifizierung der Kriegsverträge von Bonn und Paris tritt offen die Rolle Bonns als eines „Vorortes" von Washington in Erscheinung. Die Anwesenheit zahlreicher westdeutscher Politiker in den Vereinigten Staaten und der angekündigte „Osterspaziergang" Adenauers zum Weißen Haus zeigen, daß in Washington nicht nur die Außenpolitik, sondern auch die gesamte Innenpolitik Westdeutschlands gemacht wird ...

  • Britische Forderung nach Handel mit dem Osten

    Artikel des ehemaligen Ministers für Überseehandel Bottomley im „Daily Herald"

    London (Eig. Ber.). Der ehemalige englische Minister für Überseehandel, Bottomley, schreibt im „Daily Herald" über die katastrophalen Folgen der Militarisierung und der von den USA befohlenen Wirtschaftsblockade gegen das Friedenslager: „Die Freundschaft zwischen den Völkern wird durch den Handel zwischen ihnen gefördert ...

  • Gangster als Demokratenjäger

    New York (ADN/Eig. Ber.). Die faschistische Inquisition der Demokratenjäger McCarthy und McCarran ruft in den USA große Empörung hervor. Selbst die konservative Organisation „Freedom House" protestiert in einem Brief an Eisenhower, in dem es heißt: „Amerikanische Bürger werden zur Zeit durch einige Leute untersucht, deren Ehrlichkeit Zweifeln unterliegt ...

  • USA-Schlüsselstellungen in Korea gestürmt

    Peking (ADN/Eig. Ber.). Wie „Neues China" berichtet, stürmten Einheiten der Volksarmee und der chinesischen Freiwilligen im westlichen Frontabschnitt eine amerikanische Schlüsselstellung und töteten oder verwundeten mehr als 320 USA-Interventen. Am Donnerstag mußten Einheiten der 8. USA- Armee, wie westliche Agenturen melden, nach dreitägigen erbitterten Kämpfen zwei beherrschende Höhen an der Straße nach Seoul aufgeben ...

  • Erfolgreicher Streik gegen die Lohnkürzung

    Mainz (ADN). Die Arbeiterinnen der Blechwarenfabrik Jakob Berg in Mainz-Gonsenheim legten die Arbeit nieder, als der Betriebsleiter die Akkordlöhne herabsetzen. wollte. Die Entschlossenheit der Arbeiterinnen zwang die Betriebsleitung, die Lohnkürzung zurückzunehmen. Hamburg (ADN). Die Einberufung einer Vertreterversammlung der 30 000 westdeutschen Hafenarbeiter forderten auf einer Konferenz die Vertrauensmänner der Schauerleute des Hamburger Hafens ...

  • Stuttgarter GeneralstaatsaiiMall bestätigt Rechtsbruch

    Stuttgart (Eig. Ber.). „Es gibt keinen bundesrechtlichen Rechtssatz, durch den die Immunitätsbestimmungen der Landesverfassungen außer Kraft gesetzt würden." Mit dieser Feststellung wandte sich der Generalstaatsanwalt Richard Schmidt in der bürgerlichen „Stuttgarter Zeitung" scharf gegen die bei der ...

  • Kampf gegen das Wahlseli tvindelgesetz

    Rom (ADN/Eig. Ber.). Der Widerstand des italienischen Volkes gegen das Wahlschwindelgesetz der Regierung de Gasperi hat zum Rücktritt des Senatsvorsitzenden Paratore geführt. Paratore will mit seinem Rücktritt, der allgemeines Aufsehen erregte, gegen den verfassungswidrigen Druck protestieren, mit dem ihn die Regierung zwingen wollte, die demokratische Opposition im Senat zu knebeln und das Gesetz durchzupeitschen ...

  • USA-Söldner in Birma auf der Flucht

    Rangun (ADN/Eig. Ber.). Birmesische Regierungstruppen setzen ihre vor wenigen Wochen begonnene Offensive gegen die Tschiangkaischek-Banden erfolgreich fort, gab das birmesische Kriegsministerium bekannt. Das gesamte rechte Ufer des Ostbirma durchquerenden Saluen-Flusses ist von den Kuomintang-Banditen gesäubert worden ...

  • Sowjetisch-chinesischer Handel erweitert

    Moskau (ADN). Sowjetisch-chinesische Verhandlungen führten in diesen Tagen zur Unterzeichnung eines Protokolls über den Warenaustausch zwischen der UdSSR und der Volksrepublik China im Jahre 1953, eines Protokolls zu dem Abkommen vom 14. Februar 1950 über die Gewährung eines Kredits an die Volksrepublik China sowie eines Abkommens über sowjetische Hilfeleistung beim Bau chinesischer Kraftwerke ...

  • Ostiandreiter

    Bonn (Eig. Ber.). Der dem BHE nahestehende „Ost - West - Kurier" veröffentlichte in Nr. 13 seiner Ausgabe eine ganze Bilderseite unter der Überschrift: „Der Ritt nach dem Osten" und preist dabei in chauvinistischer Art alle bisherigen Eroberungsfeldzüge gegen den Osten an. Provozierend schreibt das Elatt, daß „ohne diese entscheidenden Taten ...

  • A. J. Wyschinski in New York eingetroffen

    New York (ADN). Der erste Stellvertreter des Ministers für Auswärtige Angelegenheiten der UdSSR und ständige Vertreter bei den UN, A. J. Wyschinski, ist am Donnerstag in New York eingetroffen.

Seite 3
  • Zur Verordnung über die Herausnahme der freiwilligen Versicherungen aus der Sozialversicherung

    Der Ministerrat der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik hat in seiner Sitzung am 19. März 1953 eine „Verordnung über die Herausnahme der freiwilligen Versicherungen aus der Sozialversicherung" beschlossen. Diese Verordnung wurde erlassen, nachdem die Werktätigen die Tatsache kritisierten, ...

  • 23 000 neue Mitglieder allein in Berlin

    Die diesjährigen Gewerkschauswahlen haben weitaus größere Teile der Arbelterklassfc veranlaßt, sich mit den Fragen des gewerkschaftlichen Kampfes zu befassen, als es in den vergangenen Jahren der Fall war. Die Kraft der Gewerkschaften ist im Vorlauf der Wahlen gewachsen. Ihre Autorität, wurde gefestigt ...

  • Malte Zastrow hat den richtigen Weg gefunden

    Dankschreiben eines zurückgekehrten Republikflüchtigen an Ministerpräsident Otto Grotewohl

    Der in die Deutsche Demokratische Republik zurückgekehrte republikflüchtige Malte Zastrow aus Frankenthal bei Bischofswerda sandte an Ministerpräsident Otto Grotcwohl ein Dankschreiben, in dem es heißt: Hochverehrter Herr Ministerpräsident! t Vor einigen Tagen bin ich als ehemaliger Republikflüchtiger in die Deutsche Demokratische Republik zurückgekehrt ...

  • Prozeß gegen verbrecherische Großhändler in Rostock eröffnet

    Im Kulturhaus der Neptunwerft Rostock begann am Donnerstag der Prozeß gegen zwei hallische Großhändler, die sich durch fortgesetzte Sabotage- und Spekulationsverbrechen große Summen ergaunert haben. Mit dem Inhaber der hallischen Großhandelsfirma Korn & Zöllner, Wahls, und seinem Einkäufer Goldhammer hatten sich vor dem 2 ...

  • Jetzt in zwei Schichten zu je 10 Stunden arbeiten

    Direktive des Ministeriums für Land- und Forstwirtschaft zur Durchführung der Frühjahrsbestellung

    Die Getreideaussaat hat in den letzten Tagen gute Fortschritte gemacht. Im Interesse der Erreichung hoher Ernteerträge ist es notwendig, die günstige Witterung zu nutzen und in kürzester Frist, noch im Monat März, die gesamte Getreideaussaat zu beenden und sofort die Vorbereitungen für die Hackfruchtbestellung zu treffen ...

  • Die Kraft der Gewerkschaft ist gewachsen!

    In diesen Tagen und Wochen

    werden in allen Betrieben der Deutschen Demokratischen Republik, mit Ausnahme der Betriebe der Land- und Forstwirtschaft, die Gewerkschaftsleitungen neu gewählt. Diese Gewerkschaftswahlen haben eine große Bedeutung für die Stärkung der Kraft der Gewerkschaften bei der Erfüllung der Aufgabe, in unserer Republik die Grundlagen des Sozialismus zu schaffen ...

  • Die Gebietsleilungen mehr in die Betriebe

    In allen Fällen, wo die Gewerkschaftswahlen in den Betrieben mit tatkräftiger Unterstützung der Gebiets- und Bezirksleitungen der Gewerkschaft und der Grundorganisation der Partei sowie nach sorgfältig aufgestellten Wahlpläncn durchgeführt wurden, konnten bei der Mobilisierung der Arbeiter und bei der Entfaltung des Gewerkschaftslebcns große Erfolge erzielt werden ...

Seite 4
  • Der Begründer des sozialistischen Realismus in der Weltliteratur

    Zum 85. Geburtstag von Alexe] Maximowitsch Gorki / Von Nadeshda Ludwig

    Die neunziger Jahre des vorigen «Jahrhunderts, in denen Gorki seine literarische Tätigkeit begann, waren Jahre, in denen sich große geschichtliche Ereignisse anbahnten. Es begann, die dritte Etappe der revolutionären russischen Befreiungsbewegung, die W I. Lenin die Befreiungsbewegung der Massen genannt hat ...

  • Künstlerwerkhof in Stalinstadt

    Zu Ehren des größten Sohnes der deutschen Nation wurde im Stalin- Pavillon in Dresden eine Karl-Marx- Ausstellung eröffnet. Auf 35 Tafeln mit bildlichen Darstellungen, Texten und Originaldokumenten spiegelt sie anschaulich das Leben und Wirken des Begründers des wissenschaftlichen Sozialismus wider. In der Ausstellung werden die Verbindungen Karl Marx' mit Dresden besonders dargestellt ...

  • AUS DEM KULTURLEBEN

    Die Sowjetvölker gedenken Maxim Gorkis

    In allen Teilen der Sowjetunion finden anläßlich des Geburtstages von Gorki Ehrungen und Feierstunden statt. In den Moskauer Klubs und Kulturpalästen werden Gorki-Gedenkabende veranstaltet. Auf einem Gedenkabend im Haus der Bühnenschaffenden gelangten Szenen aus Gorkis Bühnenwerken zur Aufführung. Von Tag zu Tag steigt in diesen Wochen die Zahl der Besucher in den Gorki-Museen ...

Seite 5
Seite 6
  • Oberbürgermeister Ebert legte der Volksvertretung das Arbeitsprogramm für 1953 vor

    Am Freitagnachmittag trat die Volksvertretung Groß-Berlin im Sitzungssaal des Neuen Stadthauses zu ihrer zweiten Tagung zusammen. Die Mitglieder der Volksvertretung gedachten zu Beginn stehend in minutenlangem ergriffenem Schweigen des großen Stalin und gelobten, in seinem Geist unerschütterlich weiterzukämpfen für den Sieg des Friedens und des Sozialismus ...

  • Vom Aufbau des Sozialismus in der DDR

    Ein Plan für den sparsamsten Materialverbrauch in der Volkswerft Stralsund (3. 2.) Zur Initiative der Stralsunder Werftarbeiter / Leitartikel (4. 2.) Zum billigen Bauen gehört eine gute Organisation / Von Fritz Kümmert, Verdienter Aktivist (5. 2.) Gegen die sträfliche Unterschätzung unseres Handels / Leitartikel (6 ...

  • Erwerbslosen-Konferenz trotz Polizeiterror durchgeführt

    Unter stärkster Beteiligung der Arbeitslosen aus allen Bezirken Westberlins fand am Freitag in Berlin eine allgemeine Erwerbslosenkonferenz statt. Ursprünglich sollte die Konferenz im Swinemünder Gesellschaftshaus im Bezirk Wedding (franz. Sektor) durchgeführt werden. Mehr als 20 Überfallwagen und mehrere 100 Stumm- Polizisten waren jedoch vom Reuter-Senat aufgeboten, um die Konferenz zu verhindern ...

  • „Wir erwarten auch 1954 eine gesamtdeutsche Mannschaft"

    Interview mit dem Präsidenten der Internationalen Tischtennis-Föderation Ivor Montagu

    An einem der letzten Tage hatten wir Gelegenheit, dem Präsidenten der Internationalen Tischtennis- Föderation, dem Engländer Ivor Montagu, einige Fragen über seine Eindrücke von den diesjährigen Tischtennis-Weltmeisterschaften zu stellen. Ivor Montagu erklärte: „Für die Erzielung hoher sportlicher Leistungen ist die Umgebung, das Essen und die Betreuung von ausschlaggebender Bedeutung ...

  • Die wichtigsten Beiträge im Monat Februar 1953

    Internationale Fragen

    Zehn Jahre später / Zum Jahrestag der Schlacht von Stalingrad / Leitartikel (1. 2.) Der amerikanische Generalangriff auf die Verfassungen der westeuropäischen Länder / Von Prof. Dr. Steiniger (1. 2.) Neuer Angriff auf die Reste der Demokratie in den USA / Von William Z. Foster, Vorsitzender der KP der USA (6 ...

  • Streikfront der Spandauer Cottonwirker festigt sich

    Streikleitung ruft Cottonwirker der Strumpffabrik Menden, Westfalen, zur Solidarität auf Unternehmer mußte Maßregelung von 25 Arbeitern zurückziehen Arbeiter der Brotindustrie rüsten zum Streik

    Die Streikleitung der Cottonwirker der „Berolina"-Strumpffabrik in Spandau (brit. Sektor) hat folgenden Appell an die Cottonwirker der Strumpffabrik Menden (Westfalen) in Westdeutschland gerichtet: „Die Geschäftsleitung droht uns Berliner Wirkern, die wir seit dem 25. März, 22 Uhr, im Streik stehen, mit einem Lohnabbau in Höhe von 17 Prozent ...

  • VON DEN VORBEREITUNGEN FÜR DIE VI. FRIEDENSFAHRT Jede Gelegenheit zur Popularisierung der großen Fahrt nützen!

    Der „Jungen Welt" entnehmen wir folgenden interessanten Bericht, der ein nachahmenswertes Beispiel aus Halle behandelt: Sechsundfünfzig Junge Pioniere der Diesterwegschule in Halle und neunzehn Sportfreunde der BSG Motor Ost-Halle trafen sich am vergangenen Sonntag zur ersten gemeinsamen Radwanderung, die nach Wettin im Saaletal führte ...

  • Gesamtdeutsche Fragen

    Wie die rechten SPD-Führer die Grundlagen des Adenauer- Regimes verteidigen / Von Max Fechner (5. 2.) Was will Dulles in Bonn? / Leitartikel (5.2.) Die faschistischen Zwillinge / Über Hitlers „Gesetz zur Ordnung der nationalen Arbeit" und Adenauers „Betriebsverfassungsgesetz" (7. 2.) Kein „Irrtum" — Bewußter Verrat / Über die rechten SPD-Führer und ihre Parole „Wartet auf Wahlen" (12 ...

  • Propagandistische Themen

    John Schehr — engster Kampfgefährte Ernst Thälmanns / Zum 19. Jahrestag seiner Ermordung am 2. Februar (1. 2.) Karl Marx und Friedrich Engels in Berlin (3. 2.) „Neue Verhältnisse — neue Aufgaben" / Konsultation zu Kapitel X des Kurzen Lehrgangs der Geschichte der KPdSU (B) (4. 2.) Einige Ergebnisse des Studiums der neuen Arbeit des Genossen Stalin / Von Kurt Schneidewind (7 ...

  • Reden und Beschlüsse

    Kommunique des Ministerrats / Maßnahmen zu einer grundlegenden Reorganisation auf dem Gebiete des Handels und der Versorgung (A. 4. 2., B: 3. 2.) Direktive des Sekretariats des ZK der SED zur erfolgreichen Leitung der Vorbereitung und Durchführung der Frühjahrsbestellung 1953 durch die leitend.en Parteiorgane und die Grundorganisationen der SED (3 ...

  • BLICK AUF DAS WOCHENENDE

    Fußbai:

    DDR-OBERLIGA: Motor Oberschöneweide—Empor Lauter (Stadion Normannenstraße). LIGA-STAFFEL II. Adlershofer BC—Einheit Burg (Waldstraße). POKALSPIELE: Rotation Berlin gegen Empor Pankow (Zachertstraße); Chemie Rüdersdorf—Eintracht Berlin (Rüdersdorf); Einheit Berliner Bär—WeißerXsee Ost (Cantianstraße); ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Sonnabend, 28. März Berlin I 12.10: Das Orchester des Kulturpalastes Chemnitz spielt — 14.00: Internationale Konferenz zur Verteidigung der Rechte der Jugend in Wien — 14.15: „Die Mutter" von Gorki _ 14.30- Lieder aus dem Schauspiel „Die Mutter" nach dem gleichnamigen Roman von Maxim Gorki — 15.00: Baggerführer Slepucha — 15 ...

  • Weitere Faschistenversammlung in Westberlin verhindert

    Wiederum -wurde durch den geschlossenen Widerstand von Mitgliedern der SPD und SED, sowie von parteilosen Arbeitern eine Versammlung der faschistischen DP verhindert, die am Donnerstag im Hestaurant „Bürgerklause" in Mariendörf (USA-Sektor) stattfinden sollte. Schon vor Beginn der Versammlung waren sämtliche Plätze im Versammlungsraum und im Schankraum von den Arbeitern eingenommen worden ...

  • Freundorfer von Koczian klar geschlagen

    In der dritten Runde der Weltmeisterschaften im Einzel kam kein Vertreter der gesamtdeutschen Mannschaft zu Erfolgen. Der Meister des Sports, Heinz Schneider, stand dem mehrfachen Meister der CSR Tereba gegenüber und unterleg 1 3. Der Bochumer Bernhard Vossebein hatte gegen den Franzosen Roothof keine Chancen und verlor glatt 3 • 0 ...

  • Wissenschaft, Kunst und Literatur

    Warum gibt es keine Liebe in unseren Filmen? / Diskussionsbeitrag von Dr. Kurt Maetzig (1. 2.) „Neue Deutsche Literatur" / Von Dr. Wilhelm Girnus (3. 2.) Zur III. Deutschen Kunstausstellung / Von Prof. Otto Nagel (4. 2.) Internationaler Stalin-Friedenspreis an Johannes R. Becher überreicht (A. 6. 2., B: 5 ...

  • Parteileben

    Wo die Parteigruppen arbeiten, geht es vorwärts (3. 2.) Zum heutigen 11. Plenum des Zentralkomitees der SED / Leitartikel (7. 2.) Einen energischen Kampf um die richtige Organisierung des Produktionsablaufes führen / Zur Parteiaktivtagung im VEB Bergmann-Borsig, Berlin / Von Adalbert Hengst (A: 15. 2 ...

  • Handball:

    BEZIRKSLIGA: Ajax Neptun Köpenick—SC Weißensee (Wendenschloßstraße); Grün-Weiß gegen Petershagen (Köpenicker Landstraße). Beide Sonntag 15 Uhr. Radsport: DDR-Hallenradsportmeistersch alten (Sonnabend und Sonntag um 8 Uhr in der Deutschen Sporthalle, Stalinallee); Sonntag, 8 Uhr, Start zum Straßenrennen Berlin—Angermünde — Berlin (Dimitroffstraße, Ecke Prenzlauer Allee) ...

  • Lohnkampf auch im Brauereigewerbe

    Auch die Arbeiter des westberliner Brauereigewerbes haben jetzt ihre Lohntarifverträge zum 31. März gekündigt und fordern neue erhöhte Löhne, die dem heutigen gestiegenen Preisniveau angeglichen sind. Gleichzeitig verlangen die Angestellten der westberliner Brauereien eine Erhöhung ihrer Gehälter.

  • Ausgabe der Lebensmittelkarten für April

    Die Ausgabe der Lebensmittelkarten für den Monat April an die Straßenvertrauensleute ist auf Sonnabend, den 28. März, vorverlegt. Die Straßenvertrauensleute werden gebeten, §ich an diesem Tag bei ihrer zuständigen Kartenstelle einzufinden.

  • Wie wird das Wetter?

    Amtlicher Wetterbericht Wettera\issichten: Wechselnd, vielfach stark bewölkt und gebietsweise Niederschläge. Mäßige Winde um Südwest, Tagestemperaturen kaum über 10 Grad, nachts etwas über null Grad. Hauptwetterdienststelle

Seite
Der Sturmvogel der Revolution Eine Dachorganisation aller Terroristengruppen Adenauers Lehr läßt Faschisten unter ,,Reichskriegsflagge44 aufmarschieren Explosionskatastrophe in Wilhelmshaven Getreideaussaat noch im März beenden! Kundgebung Berliner Kulturschaffender zur Freilassung des Ehepaares Rosenberg Theoretische Konferenz über das Werk Maxim Gorkis Bergleute fördern nach höheren Normen Normerhöhunjfen in den Stahlwerken Werftarbeiter sparten 507 Stunden ein
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen