4. Juli

Ausgabe vom 04.02.1953

Seite 1
  • Feldzug für strenge Sparsamkeit

    Das Sparsamkeitsregime - eine der wichtigsten Methoden der sozialistischen Wirtschaftsführung

    Die II. Parteikonferenz der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands im Juli 1952 faßte den historischen Beschluß, in der Deutschen Demokratischen Republik mit dem planmäßigen Aufbau des Sozialismus zu beginnen. Dieser Beschluß erfordert die konsequente Durchsetzung sozialistischer Methoden in der Wirtschaftsführung ...

  • Zur Initiative der Stralsunder Werftarbeiter

    Überall in unserer Republik, auf den Baustellen, in den Werkstätten und Fabriken, tritt die Schöpferkraft der von den Fesseln der kapitalistischen Ausbeuter befreiten Arbeiterklasse beim Aufbau des Sozialismus in leuchtenden Beispielen hervor. Es gehört heute schon zum Alltagsbild in der Deutschen Demokratischen ...

  • EINEN GERÄTESCHUPPEN

    stellte die Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft „Einheit" Röderau-Promnitz, Kreis Riesa, der MTS Nünchritz zur Verfügung, damit die Traktoristenbrigade ihre Maschinen und Geräte in der Produktionsgenossenschaft unterstellen kann. Diese Maßnahme spart den Traktoristen wertvolle Zeit und wird zur schnelleren Beendigung der Frühjahrsaussaat beitragen ...

  • Sparen mit jeder Minute, jedem Gramm, jedem Pfennig!

    Der erste und wichtigste Schritt dazu besteht darin, mit der Vergeudung energisch aufzuräumen und eine Ideologie der strengsten Sparsamkeit zu schaffen. Auch für uns gilt das Wort G. M. Malenkows auf dem XIX. Parteitag der KPdSU: „Die Aufgabe besteht darin, der Gleichgültigkeit von Wirtschaftsleitern und Parteiorganisationen gegenüber Fällen der Unwirtschaftlichkeit und Verschwendung ein Ende zu bereiten ...

  • FÜR DEN BAU VON STÄLLEN

    zur genossenschaftlichen Viehhaltung der Produktionsgenossenschaft Kaitz, Bezirk Dresden, haben die Studenten der Tecnnischen Hochschule Dresden die Entwürfe unentgeltlich fertiggestellt. Die Ställe sind so entworfen, daß sie jederzeit erweitert werden können. EINE WEIDEKOPPEL von sieben Hektar Größe pflügen die Bauern der Produktionsgenossenschaft Othensdorf, Bezirk Schwerin, um, weil sie nicht mehr die notwendigen Erträge bringt ...

  • Großauf bautag anläßlich der Zerstörung Berlins durch USA-Bomber

    Berlin (ADN). Zu den Aufbauhelfern, die anläßlich des 8. Jahrestages des verbrecherischen angloamerikanischen Bombenangriffes auf die Bevölkerung Berlins auf den Baustellen des Nationalen Aufbauprogramms 1953 eine Friedensschicht leisteten, sprach am Dienstag der 1. Sekretär der Bezirksleitung Groß-Berlin der SED und Mitglied des Arbeitspräsidiums des Nationalen Komitees für den Neuaufbau der deutschen Hauptstadt, Hans Jendretzky ...

  • ERFAHRUNGSAUSTAUSCH UNSERER GENOSSENSCHAFTSBAUERN

    EINEN BRIGADESTUTZPUNKT

    EINE EIGENE SCHMIEDE richten sich die Genossenschaftsbauern aus Jahna im Kreis Meißen ein, um kleinere Reparaturen an Maschinen und Geräten schnell selbst erledigen zu können. Ihr Patenbetrieb, die Deutsche Reichsbahn Dresden, unterstützt sie dabei tatkräftig. DREI DRILLMASCHINEN zu koppeln, schlug der Genossenschaftsbauer Hildebrandt von der Produktionsgenossenschaft Schwoitsch, Bezirk Erfurt, den Traktoristen der MTS Gröbers vor ...

  • ALS SCHICHTTRAKTORISTEN

    lassen sich sechs Mitglieder der Produktionsgenossenschaft „Karl Marx", Langenau, Bezirk Chemnitz, auf der MTS Branderbisdorf ausbilden. Sie werden schon bei der Frühjahrsbestellung die Traktoren der MTS in der zweiten oder dritten Schicht fahren und zur kurzfristigen und sorgfältigen Aussaat beitragen ...

  • Präsident Pieck und Walter Ulbricht grüßen Wintersportmeisterschaftender Jungen Pioniere

    Berlin (Eig. Ber.). Präsident Wilhelm Pieck und der Generalsekretär der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands und Stellvertreter des Ministerpräsidenten, Walter Ulbricht, sandten den Jungen Pionierpn und Schülern anläßlich der Eröffnung der III. Wintersportmeisterschaften in Oberhof Begrüßungstelegramme ...

  • DIE ELEKTROTECHNISCHEN

    REPARATUREN der Produktionsgenossenschaft „Thomas Münzer" in Krampe, Bezirk Frankfurt (Oder), weiden von Arbeitern des VEB Abus Kranbau Eberswalde, ihrem Patenbetrieb, ausgeführt.

Seite 2
  • Dulles-Reise verschärft die Widersprüche

    Paris und London beunruhigt / „Sunday Times": Kontinent ist kriegsmüde

    Paris (Eig. Ber.). Die Reise des Sonderbeauftragten Eisenhowers für die Ratifizierung der Kriegsverträge, Außenminister Dulles, nach Westeuropa hat innerhalb weniger Tage die Widersprüche zwischen den Vereinigten Staaten von Amerika und den imperialistischen Ländern Westeuropas erneut aufplatzen lassen ...

  • Zusammenarbeit mit dem Parteiorganisator

    Hierfür einige Beispiele: Früher gelangten in Matwejews Abschnitt die Werkstücke in kleinen Mengen zur Produktion. Dabei mußten die Werkzeugmaschinen häufig neu eingerichtet werden, weshalb viel Zeit verloren ging. Matwejew beschloß daher, die Bearbeitung der Teile in größeren Mengen aufzunehmen, und zwar nicht wie bisher: zu je 120, sondern zu je 300 Stück und mehr ...

  • Note der UdSSR zur Beendigung1 des Fischereiabkommens mit Iran

    Moskau (ADN). Gemäß dem zwischen der Regierung der UdSSR und der iranischen Regierung abgeschlossenen Abkommen vom 1. Oktober 1927 über die Benutzung der Fischgründe an der Südküste des Kaspischen Meeres lief die Frist der Tätigkeit der gemischten sowjetisch-iranischen Gesellschaft „Iran-Ryba" am 31 ...

  • Das Sowjetvolk gedachte des Sieges von Stalingrad

    Moskau (Eig. Ber.). Auf einer Festsitzung anläßlich des 10. Jahrestages des Sieges der Sowjetarmee über die Hitlerfaschisten bei Stalingrad sprach im Maxim-Gorki- Theater in Stalingrad der 1. Sekretär des Gebietskomitees der KPdSU. Grischin, über die welthistorische Bedeutung der entscheidenden Schlacht ...

  • Von M. Maximow

    unmittelbare Organisator der Produktion und der verantwortliche Leiter seines Abschnitts. Diese Eigenschaften besitzt Matwejew in vollem Maße. Er hat es verstanden, in seinem Abschnitt die strikte Einhaltung der Disziplin zu sichern. Den Vorschriften nach ist der sowjetische Meister berechtigt, Verstöße gegen die Arbeitsdisziplin zu bestrafen ...

  • Verdächtige Aktivität Schachts

    München (Eig. Ber.). Aus westdeutschen Pressemeldungen geht hervor, daß der Kriegsverbrecher und Nazibankier Schacht gegenwärtig eine fieberhafte Aktivität an den Tag legt. Nachdem er kürzlich in Düsseldorf eine neue Großbank errichtete, sollen jetzt in allen westdeutschen Großstädten Filialen dieser Bank errichtet werden ...

  • Meister Matwejew lernt unermüdlich

    Aber Matwejew denkt auch an seine eigene Weiterbildung. Er weiß, daß der Meister eine der wichtigsten Persönlichkeiten im sozialistischen Betrieb ist und daß von seiner Arbeit in mancher Hinsicht der Erfolg der Planerfüllung abhängt. Deshalb lernt er unermüdlich. Nach dem Kriege absolvierte Alexandr ...

  • Unaufhaltsam wächst die Kampfbewegung

    Nürnberger Metallarbeiter bildeten Aktionskomitee für höhere Löhne, gegen Kriegsverträge

    Nürnberg (ADN/Eig. Ber.). Zum Kampf gegen die Adenauer-Regierung und zu gemeinsamen Aktionen für höhere Löhne haben parteilose Betriebsräte aus 18 Nürnberger Metallbetrieben einen Aktionsausschuß gebildet. Sie wandten sich an alle westdeutschen Gewerkschafter mit dem Aufruf: „Daß die Ratifizierung der Bonner Verträge die Vernichtung unserer Heimat und unseres Arbeitsplatzes bedeuten würde, steht außer Zweifel ...

  • Eisenhower proklamiert Politik des Vertragsbruchs

    Washington (Eig. Ber.). In einer Botschaft an den Kongreß gab der neue USA-Präsident Eisenhower am Montag die „Widerrufung" der Abkommen von Jalta und Potsdam durch die amerikanische Regierung bekannt. Damit proklamiert Eisenhower öffentlich eine Politik provokatorischer Vertragsbrüche, wie sie die deutschen Faschisten vor dem zweiten Weltkrieg betrieben ...

  • Der Abschnittsleiter Meister Matwejew

    In der Moskauer Werkzeugmaschinenfabrik „Roter Proletatarier" ist der Meister des fünften Abschnitts der ersten mechanischen Abteilung, Alexandr Matwejew, bei der Gesamten Belegschaft gut bekannt. Matwejews Äußerungen, seine Anregungen und Vorschläge, finden nicht nur bei den leitenden Angestellten des Werkes, sondern auch im Ministerium für Werkzeugmaschinenbau starke Beachtung ...

  • Regierungsarbeit in der CSR reorganisiert

    Prag (ADN/Eig. Ber.). Auf Grund eines am Sonnabend gefaßten Beschlusses der tschechoslowakischen Regierung wird mit Zustimmung des Präsidenten der Republik eine bedeutsame Reorganisierung der Regierungsarbeit durchgeführt. Aufgabe des neu geschaffenen Präsidiums der Regierung, dem der Ministerpräsident und seine Stellvertreter angehören, ist die Erledigung der laufenden Arbeiten der Regierung und die operative Leitung und Kontrolle der Tätigkeit der einzelnen Regierungsmitglieder ...

  • Wie üblich

    Die rechten SPD-Führer haben wie üblich sogleich versucht, Adenauers Willfährigkeit noch den Rang abzulaufen. „In Erwartung des Besuches von Dulles", haben die rechten SPD-Führer auf der letzten Parteivorstandssitzung „umfangreiche Vorbereitungen" für das Gespräch zwischen Ollenhauer und Dulles getroffen ...

  • Umsiedler gegen Wiederaufrüstung

    Bonn (ADN). Eine Delegation des schleswig-holsteinischen Umsiedlerverbandes forderte in Bonn im Namen von Hunderttausenden notleidenden Umsiedlern alle Bundestagsabgeordneten auf, den Kriegsverträgen Adenauers, die das Elendsdasein der Umsiedler vervielfachen würden, ein entschiedenes Nein entgegenzusetzen ...

  • Neues Betrugsmanöver der Imperialisten entlarvt

    Berlin (ADN). Als freche und gemeine Fälschungen imperialistischer Agenturen erwiesen sich an westdeutsche Bürger gerichtete „Einladungen" mit beigelegter Aufenthaltsgenehmigung für den demokratischen Sektor von Berlin, die zur Teilnahme an einer Veranstaltung für Frieden und Völkerfreundschaft aufforderten ...

  • Friedensring protestiert gegen Brotpreiserhöhung

    Hamburg (ADN). Sozialdemokraten, Kommunisten, parteilose Gewerkschafter, Mitglieder von Kriegsopferverbänden und Arbeitslosenausschüssen erhoben auf einer Versammlung des Friedensringes in Utersen (Schleswig-Holstein) schärfsten Protest gegen die Generalvertragspolitik der Bonner Regierung. Die Versammlungsteilnehmer ...

  • Westdeutsche Bürger lehnen Katastrophenpolitik ab

    Frankfurt/Main (ADN/Eig. Ber.). Die Bürger von Wixhausen forderten auf einer Kundgebung der Deutschen Sammlung alle Bundesta'gsabgeordneten auf, die Ratifizierung der Kriegsverträge von Bonn und Paris zu verhindern. Die Versammelten nahmen eine Entschließung an, in der es heißt: „Wir wehren uns mit ganzer ...

  • Textilarbeiter zwangen Lehr-Polizei zum Rückzug

    Düsseldorf (ADN/Eig. Ber.). Die 11000 streikenden Textilarbeiter von Nordhorn erzwangen am Montag die Absetzung des Polizeiwachtmeisters Grothus, der als Büttel des Bonner Kriegskabinetts seinem Kommando den Befehl gegeben hatte, auf die Textilarbeiter mit dem Gummiknüppel einzuschlagen, als die Streikenden den Abtransport von Stoffen verhinderten ...

  • Ein sowjetischer Patriot

    Bei allem, was er tut, deTkt Meister Matwejew in erster Linie an die Interessen seiner Heimat, des Sowjetstaates. „Früher", äußert Alexandr Matwejew sehr oft jungen Kollegen gegenüber, „brachten die Arbeiter dem Meister Mißtrauen, ja sogar Feindseligkeit entgegen. Und das war auch durchaus verständlich, denn vor der Revolution diente der Meister dem Kapitalisten, wahrte dessen Interessen ...

  • Endlich gesamtdeutsche Verständigung herbeiführen!

    Bonn (ADN). Für gesamtdeutsche Beratungen und eine Konferenz der vier Großmächte zur beschleunigten Wiedervereinigung Deutschlands erklärte sich die Landesarbeitstagtmg des Arbeitskreises für Gesamtdeutsche Fragen in Bremen. In ihrer Resolution an alle Fraktionen des Bundestages heißt es: „Wir fordern ...

  • Ehepaar Rosenberg in großer Gefahr

    Washington (Eig. Ber.). Das Gnadengesuch des Ehepaares Rösenberg wird in den nächsten Tagen vom Justizministerium an Eisenhower weitergeleitet. Faschistische Kreise im Kriegsund in dem von Dulles geleiteten Außenministerium haben Eisenhower aufgefordert, das Ehepaar nicht zu begnadigen, um ein Exempel an der in den USA von Tag zu Tag wachsenden Friedensbewegung zu statuieren ...

  • Eine freche Provokation Scharnowskis

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). Der westberliner DGB-Vorsitzende Scharnowski leistete sich am Dienstag eine freche Provokation gegen die westberliner werktätige Bevölkerung, die den Generalkriegsvertrag entschieden ablehnt. Er forderte den USA-Kriegsbrandstifter und Reisenden in Kriegsverträgen, Dulles, zum Besuch Westberlins auf ...

  • Der umstrittene Hochkommissar

    Washington (Eig. Ber.). Der von Eisenhower zum USA-Gauleiter in Westdeutschland ernannte Atombomben- und Giftkriegsspezialist James B. Conant ist vom USA- Senat immer noch nicht bestätigt worden. Die amerikanische Nachrichtenagentur „United Press" berichtet, daß zunächst noch „mehrere Zeugei^ gehört werden" sollen ...

  • Der diensteifrigste Lakai

    der Bonner und Pariser Abkommen „spätestens am 15. März" erfolgen solle. Zu dem neuen Termin für die ■Ratifizierung der Kriegsverträge bemerkt der Bonner Korrespondent der Baseler „National-Zeitung" angesichts des Widerstandes der westdeutschen Bevölkerung: „Es wäre ja nicht das erstemal, daß sein (Adenauers) Optimismus durch den Lauf der Dinge widerlegt wird ...

  • Arbeitsplan zum Kulturabkommen DDR—China wird unterzeichnet

    Berlin (ADN). In Berlin traf am Dienstag der stellvertretende Generalsekretär des Staatlichen Komitees für Kultur und Erziehung der Volksrepublik China, Fan Chang-kiang, zur Unterzeichnung des Arbeitsplans 1953 zum Kulturabkommen zwischen der DDR und China ein.

  • 45 4g 47 40 49 50

    44

    Die Zahlen zeigen wie durch das vorrangige Wachstum der Produktionsmittelindustrie die ständige Erhöhung des Wohlslandes der Sowjetvölker verwirklicht wird Zeidmune- Fhdxer

Seite 3
  • Die Genossenschaftsbauern von Weißenschirmbach sind stolz auf ihren Paten

    9er Patenschaftsvertrag des Bunawerkes mit den Genossenschaftsbauern von Weißenschirmbach stärkt das Klassenbündnis

    Zwischen Halle und Merseburg liegen die Chemischen Werke Bund wo 16 000 Arbeiter gemeinsam mit Ingenieuren und Chemikern erfolgreich am Aufbau des Sozialismus arbeiten. 60 Kilometer entfernt liegt das Dorf Weißenschirmbach, wo im Juli 1952 werktätige Bauern die Produktionsgenossenschaft „Wilhelm Pieck" gründeten, der heute schon 150 Bauern angehören ...

  • Für die Stärkung der Maschinen-Traktoren-Stationen MTS Lohmen entwidcelt landwirtschaftlidie Kader

    Die Entwicklung der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften stellt den Maschinen-Traktoren-Stationen neue gewaltige Aufgaben. Hierzu benötigen die MTS in bisher ungekanntem Umfang landwirtschaftliche Kader, Wie Agronomen, Technische Leiter, Brigadiere, MTS-Leiter, Politische Leiter, Lehrlingsausbilder, Arbeitsorganisatoren usw ...

  • IM PORZELLANLADEN / von prof. dr. alfred meusel

    DIREKTOR DES MUSEUMS FÜR DEUTSCHE GESCHICHTE

    In seinem Diskussionsbeitrag auf der II. Parteikonferenz sagte Nationalpreisträger Genosse Alfred Baumann: „Jeder Kreis in der Deutschen Demokratischen Republik hat seine Geschichte. In jedem Ortj^, in jedem Betrieb finden sich Spuren der großen Vergangenheit unseres Volkes, seiner patriotischen Taten im Kampf gegen Unterdrückung und Unkultur ...

  • Eisenacher Motorenbauer erhöhen die Standzeit aller Schneidwerkzeuge durch Phosphatieren

    In den Eisenacher Motorenwerken wurde mit dem Phosphatieren von Werkzeugen begonnen. Die Anregung dazu gab eine Veröffentlichung in einer tschechoslowakischen Zeitung. Wie wird das Phosphatieren von Werkzeugen durchgeführt? Die zu phosphatierenden Flächen der Werkzeuge müssen metallisch blank sein. Nach einem Entfettungsprozeß und Spülen im heißen Wasser, kommen die vorgewärmten Werkzeuge 10 bis 30 Minuten in das auf etwa 95 Grad Celsius erhitzte Phosphatierungsbad ...

  • Losungen zur Frühjahrsbestellung

    und zum Kongreß der werktätigen Bauern in Leipzig.

    I. Losungen zur Frühjahrsbestellung 1953: Durch gute Frühjahrsbestellung zur reichen Ernte, zur Hebung des materiellen Wohlstandes des ganzen Volkes! Belegschaften der MTS! Alle Kraft für die Erfüllung des Reparaturprogramms bis zum Tag der Bereitschaft! Traktoristen der MTS, Landarbeiter und werktätige ...

  • Die ständigen Kommissionen brauchen breite Aktivs

    Die ständigen Kommissionen der Kreistage beraten in allen Orten gegenwärtig die zahlreichen Vorschläge und Ergänzungen der Bevölkerung für das Nationale Aufbauwerk. Sie prüfen insbesondere, ob die Vorschläge tatsächlich durch Ausschöpfung der örtlichen Reserven und ohne zusätzliche Investitionen verwirklicht werden können ...

  • Erfurter Eisenbahner beschleunigen Waggonumlauf durch die 500000-knirBewegung

    Im Reichsbahndirektionsbezirk Erfurt wird die 500 000-km-Bewegung als Mittel zur Beschleunigung des Wagenumlaufes und zur Einsparung des wichtigen Rohstoffes Kohle verstärkt entwickelt. Während 1950 im I. Quartal nur zwei Umläufe der 500 000-km-Bewegung fuhren, waren es im III. Quartal 1052 je 16 Umläufe ...

  • Dohlen wird 1500 t Stahl über den Plan schmelzen

    Dresden (ADN). 1500 Tonnen Stahl bester Qualität überplanmäßig zu schmelzen, verpflichtete sich die technische Intelligenz des Edelstahlwerkes Dohlen. Diese Initiative geht von einer Beratung aus, in der über den Artikel des Ministers Fritz Selbmann zur entscheidenden Wendung in der Arbeit auf dem Gebiete der Metallurgie („ND" vom 18 ...

  • Für die Erfüllung des Volkswirtschaftsplans Walzwerker von Kirchmöser überboten Monatsplan um 10 Prozent

    Kirchmöser (ADN). Mit einer Übererfüllung ihres Monatsplanes um 10 Prozent im Januar erreichten die Walzwerker von Kirchmöser die bisher höchste Leistung in der Geschichte ihres Werkes. Eine außerordentlich gute Leistung der Brigade Härtel an der Richtmaschine mit 113 Prozent Planerfüllung wurde durch die gute Arbeitsvorbereitung und den richtigen Einsatz von zwei Kränen erreicht ...

  • Durch neuen Zündholzautomaten 3000 fm HoSzeängparung

    Gera (ADN). Die Werktätigen des polygraphischen Großbetriebes „Ernst Thälmann" in Saatfeld haben einen hochleistungsfähigen Zündholzautomaten konstruiert, der Qualitativ sehr gute Zündholzschachteln aus Karton produziert und allein im Zündholzwerk Coswig/Anhalt eine jährliche Einsparung von 3000 fm Laubholz ermöglicht ...

  • Brikettfabrik Deutzen nutzt Kapazitäten voll aus

    Borna (Eig. Ber.). Zu Ehren des Karl-Marx-Jahres verpflichtete sich die Belegschaft der Brikettfabrik des VEB Braunkohlenwerkes Deutzen, die Produktion erheblich zu verbessern. Der zeitliche Ausnutzungsfaktor der Röhrentrockner wird auf 98 Prozent und die Ausnutzung der Dampfpresse auf 93,5 Prozent gesteigert ...

Seite 4
  • Zur III. Deutschen Kunstausstellung

    Am 1. März wird die III. Deutsche Kunstausstellung Dresden 1953 eröffnet. In ganz Deutschland haben die Maler und Bildhauer ihre Werke, die sie für diese wichtige Ausstellung schufen, beendet. Vierbis fünftausend Werke von Künstlern aus ganz Deutschland werden in Dresden erwartet, davon über eintausend aus Westdeutschland, wo bis Ende Dezember 1952 bereits dreihundert Maler, Bildhauer und Grafiker beim westdeutschen Komitee ihre schriftliche Anmeldung zur Beteiligung an der ...

  • DIE NEUE WOHNUNG

    Als Kumiak eines Nachmittags von der Schicht nach Hause kam, traf er oben die Rogalski an. Seine Frau war sehr aufgeregt. „Hör doch", sagte sie, „die Wohnung der Janitzeckschen wird frei. Frau Rogalski meint, wir sollen, ohne viel zu fragen, einfach hineinziehen." „Die Janitzecksche kann die Miete nicht zahlen, und sie zieht zu ihrer Tochter ...

  • AUS DEM KULTURLEBEN

    Im Großen Saal des Moskauer Staatlichen Tschaikowski-Konservatoriums fand kürzlich eine Konzertaufführung der Oper „Die Meistersinger" von Richard Wagner statt. An der Aufführung der Oper wirkten die Solisten, der Chor und das Symphonie-Orchester des Unions-Rundfunkkomitees mit. Dirigent war der Volkskünstler der UdSSR C ...

  • BEMERKUNGEN ZUR KULTURPOLITIK

    WILHELM KONRAD RÖNTGEN

    lebte in Würzburg. Dort auch entdeckte er jene wunderbaren Strahlen, die uns heute gestatten, in die Geheimnisse der Natur einzudringen, die dem unbewaffneten merschlichen Auge verschlossen sind. Millionen Menschen rettete diese umwälzende Entdeckung Gesundheit und Leben. Ohne die Röntgen-Diagnostik ist die moderne Medizin undenkbar ...

  • Der Landschaftsmaler J. A. Thiele

    Die Entwicklung der deutschen Landschaftsmalerei vollzog sich wie in Italien mit dem aufstrebenden Bürgertum in der Renaissance. Die fortschrittliche Bourgeoisie stellte bei der Entwicklung der Wissenschaften dem von Heiligen bevölkerten mystisch-religiösen Weltbild ces feudalen Mittelalters ein neues Naturbild und Naturgefühl gegenüber ...

  • Polnische Bühnenschaffende zur Inszenierung von „Halka" in der Deutschen Staatsoper in Berlin eingetroffen

    Zur Vorbereitung einer Inszenierung der polnischen Nationaloper „Halka" von Moniuszko in der Deutschen Staatsoper Berlin trafen am Dienstagvormittag auf dem Ostbahnhof der Regisseur Leon Schiller und der Choreograph Eugen Poplinski von der Warschauer Staatsoper in Berlin ein. Die beiden Bühnenschaffenden, ...

  • DER SPRACHMÖRDER

    Unser Leser Hans Becker aus Bad Schmiedeberg schrieb zu Ehren aller derer, die sich eifrig mühen, die deutsche Sprache durch die absonderlichsten Wortgeschöpfe zu „bereichern" folgendes kleine Gedicht: Die Ferkel werden „plangelenkt , Kampagnen „durchgezogen". Wer etwa noch natürlich denkt, Dem ist er nicht gewogen ...

Seite 5
  • „Neue Verhältnisse - neue Aufgaben

    Zur Schlußrede J. W. Stalins auf der Beratung der Wirtschaftler im Juni 1931

    Seit der II. Parteikonferenz der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands ist uns die große und ehrenvolle Aufgabe gestellt, die Grundlagen des Sozialismus in der Deutschen Demokratischen Republik zu schaffen, d. h. also, daß auch bei uns der Kampf darum geht, das ökonomische Grundgesetz des Sozialismus zu verwirklichen ...

  • VORGANGE

    Plötzlich war es dunkel. Fahrkartenschaffner Stretz und sein Kollege Schwindt konnten kaum noch die Schrift auf den Fahrkarten erkennen, die sie von ihrem Schalterhäuschen aus knipsen mußten. Die große Birne in der Lampe, die von der hohen gewölbten Decke des Bahnhofs Werdau aus den Durchgang zwischen den beiden Schalterhäuschen beleuchtete, hatte ihr Leben ausgehaucht ...

  • Wenn die Bremsklötze weg sind ♦

    Jetzt beginnt sich im TRO die Initiative der Belegschaft zu entfalten

    Jeder, der die in der Vergangenheit im TRO „Karl Liebknecht", F3erlin-Oberschöneweide, herrschenden Mißstände kannte, der von dem Dahinvegetieren der Betriebsparteiorganisation wußte, wird — wenn er in diesen Tagen durch die Abteilungen des Werkes geht — feststellen, daß ein guter Anfang zur Verbesserung der Parteiarbeit gemacht ist ...

  • über die Vorbereitungen zum Karl-Marx-Jahr

    Der Beschluß des Zentralkomitees unserer Partei, aus Anlaß des 135. Geburtstages und des 70. Todestages von Kar) Marx, die in dieses Jahr fallen, das Jahr 1953 zum Karl-Marx-Jahr zu erklären, hat einen gewaltigen Widerhall bei den breiten Volksmassen in unserer Republik, aber auch bei den Werktätigen Westdeutschlands gefunden, Allenthalben sind die Vorbereitungen in vollem Gange, um den 14 ...

  • Glückwünsche des ZK der SED an den Genossen Fritz Apelt

    Lieber Genosse Fritz Apelt! Zu Deinem 60. Geburtstage übermitteln wir Dir die herzlichsten Glückwünsche. Du blickst heute auf ein reiches Leben im Dienste der Arbeiterbewegung zurück. Un-* ermüdlich hast Du Deine ganze Kraft unserer Partei und der Arbeiterklasse zur Verfügung gestellt. Schon in frühester Jugend lerntest Du als Arbeiterkind Not und Entbehrungen kennen ...

  • Arbeiter studieren Werke von Karl Marx

    Für das Studium der Werke von Karl Marx im Gedenkjahr des Begründers der Lehre des wissenschaftlichen Sozialismus durch die Arbeiter und Arbeiterinnen des Bezirks Potsdam beschloß das Bezirkssekretariat des FDGB eine Reihe von Veranstaltungen. Der Lehrplan des FDG B-Bezirkskabinetts enthält Vorträge, Filmveranstaltungen, Diskussionen und Konsultationen über die grundlegenden Arbeiten des Marxismus ...

  • Ein „vorbildlicher" Beschluß

    (Aus „Krokodil") Parteieinheit II, der die Gen.ossen des Schwerpunktes im TRO, des Großtransformatorenbaus angehörten, erklärte der Genosse Hermann Müller: „Ich verpflichte mich, den Kollegen Heinz Knapp als Kandidaten für unsere Partei zu werben. Zugleich werde ich in meiner Abteilung als Agitator arbeiten und meine Kenntnisse und Fähigkeiten für die Ausbildung des Lernaktivs zur Verfügung stellen ...

  • Jenaer Universität zum Karl-Marx-Jahr

    Die Jenaer Universität, an der Karl Marx vor 112 Jahren, im April 1841, zum Doktor der Philosophie promovierte, hat einen ausführlichen Veranstaltungsplan für die Durchführung des Karl-Marx- Jahres aufgestellt. Dieser Plan,'dessen Höhepunkt eine Gedenkstunde am 14. März 1953 im Rahmen eines Dies academicus ...

  • TechnischeHochschuleDresden eröffnete Karl-Marx-Jahr

    In einer Feierstunde der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät eröffnete am Montag die Technische Hochschule Dresden das Karl- Marx-Jahr 1953. Die Teilnahme vieler Produktionsarbeiter aus den Patenbetrieben der Fakultät an der Veranstaltung war Ausdruck der engen Verbundenheit zwischen Intelligenz und Arbeiterklasse ...

  • Lenin über den Marxismus

    „Die Lehre von Marx ist allmächtig, weil sie richtig ist. Sie ist in sich abgeschlossen und harmonisch, sie gibt den Menschen eine einheitliche Weltanschauung, die sich mit keinerlei Aberglauben, keinerlei Reaktion, keinerlei Verteidigung bürgerlicher Knechtung vereinbaren läßt. Sie ist die rechtmäßige Erbin des Besten, was die Menschheit im 19 ...

Seite 6
  • Das Beispiel von Spandau

    Liebknechts und Rosa Luxemburgs nicht vergessen Sie haben aus den Kämpfen des vorigen Jahres, aus dem Zeitun.esdruckerstrcik, dem Rohrlegerstreik und der Lohnbewegung bei der BVG gelernt. Sie rufen Adenauer, Krupp, Schacht und Spennrath unmißverständlich und unüberhörbar zu: „Bis hierher und nicht weiter!" ...

  • „Ich möchte der Volksvertretung helfen..."

    In der Schule Pasteurstraße im Bezirk Prenzlauer Berg veranstaltete die Nationale Front am Montagabend für die Bewohner des Stadtbezirks 69 eine Einwohnerversammlung, um sie über die Maßnahmen zur weiteren Demokratisierung der Staatsorgane aufzuklären und sie zur Mitarbeit in den Organen der Staatsmacht zu gewinnen ...

  • „Nie wieder einen 3. Februar 1945!"

    Der Schwerpunkt II des Nationalen Aufbauprogramms war am Dienstagabend der Hauptanziehungspunkt für alle freiwilligen Aufbauhelfer. Zehntausende waren erschienen, weil jeder an diesem bedeutsamen Tag, dem 8. Jahrestag des verbrecherischen Großangriffs anglo-amerikanischer Terrorbomber auf Berlin, auf der Trümmerstelle sein wollte ...

  • Rudi Dickerfmann fährt auch in diesem Jahr für die DDR

    Wie ein westberliner Rennfahrer den Weg zur Demokratischen Sportbewegung fand

    Seit 1948 ist der westberliner Rennfahrer Rudi Dickertmann bei den Freunden des Sandbahnsportes gut bekannt. Er ist einer der erfolgreichsten Sandbahnfahrer, die in der Deutschen Demokratischen Republik starteten. Zuerst lieferte er sich als Ausweisfahrer harte Kämpfe mit Hans Zierk. Dann wurde er in der Lizenzklasse einer der gefährlichsten Gegner von Arthur Flemming ...

  • Westberliner SPD-FühruBj£ duldet Fqechisierung1

    SPD-Landesausschuß will Massenaktionen abwürgen / SPD-Arbeiter fordern Aktionseinheit

    Der Sieg der Aktionseinheit von SPD- und SED-Genossen, DGB- Kollegen und Unorganisierten am vergangenen Freitag in Spandau wurde von allen Berliner Arbeitern freudig begrüßt und lebhaft diskutiert. Einmütig stellten sie fest, daß der gemeinsame Kampf aller Arbeiter der Faschisierung in Westberlin ein schnelles Ende bereiten wird ...

  • Versammlungen der Nationalen Front

    Zum Thema „Die weitere Demokratisierung der Staatsorgane" finden vom 4. bis 6. Februar in den Bezirken des demokratischen Sektors folgende weitere Einwohner-Versammlungen statt: Mitte: Mittwoch, 4. Februar, Schulaula Georgenkirchstraße; Donnerstag, 5. Februar, Haus ctes FDGB, Wallstraße 60, Leninsaal: Freitag, 6 ...

  • Grußtelegrgmm von Walter Ulbricht

    Liebe junge Freunde! Leider ist es mir nicht möglich, Eurer freundlichen Einladung Folge zu leisten und an Euren Wintersportmeisterschaften teilzunehmen. Es ist nun das dritte Mal, daß sich die Jungen und Mädels im Winter zum sportlichen Wettkampf treffen. Daher ist zu erwarten, daß noch bessere Leistungen als im letzten Winter gezeigt werden ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Mittwoch, 4. Februar Berlin I 11.00: Sie war die Frau Mao Tsetungs — 12.20: Für die Produktionsgenossenschaften — 13.15. Berliner Stunde — 14.10: „Pharao" von Boleslaw Prus — 15.00: Pionierfunk — 15.20: Volkstänze aus Polen, der Tschechoslowakei. Ungarn, Rumänien und' der UdSSR — 16.00: Volkschina lernt aus der Sowjetliteratur — 16 ...

  • Mitteilungen der Berliner Parteiorganisation

    Mittwoch, den 4. Februar 1953 Mitte: Seminar für alle stellvertr. Sekretäre über den Brief der Bezirksleitung heute um 17.30 Uhr in der Schule Zehdenickerstraße 17. Beachtet Artikel des Genossen Oelßner „Neuer Weg", Nr. 1, Januar 1953, S. 35 über die Aufnahme von Kandidaten. Propagandisten - Weiterbildungsseminare im Post- und Fernmeldeausbildungsamt, Scharnhorststr ...

  • SC Weißensee Berliner Hallenhockeymeisler

    Über 3500 Zuschauer konnten bei den Endspielen der Hallen-Hockeymeisterschaften im Sportbezirk Groß-Berlin eine koreanische Delegation, viele Arbeiter und Aufbauhelfer der Stalinallee sowie den Vorstand des westberliner Hockey- Verbandes als Ehrengäste begrüßen. Die sich mit über vier Stunden zu lange hinziehende Veranstaltung hatte ihren Höhepunkt in dem Vergleichskampf zwischen dem neuen Bezirksmeister SC Weißensee und dem westberliner Spitzenreiter Brandenburg ...

  • Agenten aus 1 CEtberlinr Zuchthäusern

    Offiziere der amerikanischen Interventen kämmen im Auftrage des CIC systematisch die westberliner Gefängnisse und Zuchthäuser durch, um die Gefangenen, vor allem Personen aus dem demokratischen Sektor, als Agenten und Saboteure für den amerikanischen Geheimdienst zu werben. Das berichtete der kürzlich aus der Strafanstalt Plötzensee (franz ...

  • Neue Methode der Abschlußprüfung bei der HO

    Ein Musterbeispiel einer berufspraktischen Abschlußprüfung der HO-Betriebe im demokratischen Sektor, an der 80 Lehrlinge und HilfsVerkäuferinnen teilnahmen, gab die HO-Lebensmittel am Montag in der Lehrverkaufsstelle in der Trarbacher Straße in Weißensee. Die Prüfung fand während der üblichen Öffnungszeit ...

  • Rotation Greiz gegen Horde

    In der Gesamtdeutschen Meisterschaft im Mannschaftsringen sind die Paarungen für die Vorrunde mit Vor- und Rückkampf am 15. bzw. 22. Februar geklärt. In der Ausscheidungsrunde gingen der DDR - Meisterschaftszweite Motor Zclla-Mehlis mit einem imponierenden 12 4-Gesamtsieg über den Hamburger SV Hinschenfelde, Horde 04 mit 10 6 über Germania Dettingen und AC Reidienhall nach einem 8 8 gegen den SV Ebersbach durch die kürzere Kampfzeit im Rücktreffen als Sieger hervor ...

  • Wieder gesamtberliner Radrennen in der Seelenbinderhalle

    Der Renntag der Radsportler am heutigen Mittwoch in der Werner- Seelenbinder-Halle geht unter Beteiligung von Amateuren und Jugendfahrern aus der DDR und Westberlin vor sich. Heräusragende Wettbewerbe sind ein Mehrkampf der Sprinter (Zinke, Pötsch, Malitz, Drescher, Busse, Neie I, Wahl und Oldenburg), zu dem auch ein Rundenrekordfahren und ein Einzelrennen über eine Stunde mit Eiste, Weber, W ...

  • Wie wird das Wetter?

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Das Hochdruckgebiet über den britischen Inseln verlagert sich etwas nach Süden. Von seiner Ostseite strömen etwas kältere Luftmassen nach Mitteleuropa ein. Wetteraussichten: Bei mäßigen Winden aus nördlichen Richtungen noch überwiegend bewölkt, jedoch vorübergehend nachlassende Niederschläge ...

  • Der letzte Zehntausender

    Am Dienstag, dem vierten Ziehungstag in der Aufbaulotterie, wurde der letzte Zehntausender auf die Losnummer 49 229 gezogen. Die Ziehung wurde um 10.35 Uhr beendet. Als letzter Gewinn fielen 50 DM auf das Los 103 857. Wie der Leiter der Abteilung Finanzen beim Nationalen Aufbaukomitee, Wolfgang Kühne, bekanntgab, werden im Laufe der nächsten Woche von allen Sparkassen die amtlichen Gewinnlisten herausgegeben (Losnummern ohne Gewähr) ...

  • Botwinnik führt mit 3:2

    In der vertagten vierten Partie des Stichkampfes um die Schachmeisterschaft der UdSSR kam Weltmeister Michael Botwinnik gegen den jungen Großmeister Taimariow zu dem erwarteten Erfolg. Taimanow gab die für ihn aussichtslos gewordene Partie auf. In der fünften Runde des Entscheidungsturniers konnte Taimanow den ...

  • Grußtelegramm des Präsidenten Wilhelm Pieck

    Meine lieben jungen Freunde! Zu den III. Wintersportmeisterschaften der Jungen Pioniere und Schüler sende ich Euch, da ich leider nicht anwesend sein kann, meine besten Grüße. Ich wünsche Euch bei den Meisterschaftskämpfen gute Erfolge, damit recht viele Junge Pioniere und Schüler erkennen, daß sie im Wintersport Gesundheit, Kraft und Ausdauer, Freude und Frohsinn finden können ...

  • Stumm-Polizei deckt SS-Garde

    Die Stummpolizei in Zehlendorf (USA-Sektor) stellte die Verfolgung einer Strafanzeige gegen die faschistische Terrororganisation „Alte Garde aus der SS-Siedlung" ein, da angeblich „keine Anzeichen für ihr Bestehen" vorhanden seien. Die Strafanzeige erfolgte, nachdem die Faschisten Drohbriefe an friedliebende Zehlendorfer Einwohner geschickt hatten ...

  • Heute in den Berliner Theatern

    DEUTSCHE STAATSOPER, 19.30: Der Widerspenstigen Zähmung. DEUTSCHES THEATER, 19.30: Ein Polterabend. KAMMERSPIELE, 19.00: Colonel Foster ist schuldig. THEATER AM SCHIFFBAUER- DAMM, 19.30: Der arme Konrad. THEATER DER FREUNDSCHAFT, 14.00: Die feuerrote Blume. METROPOL-THEATER, 19.30: Doktor Eisenbart.

  • NEUES DEUTSCHLAND 4. Februar / Nr. 29 / Seite 6

    Unter den Zehntausenden, die am. Dienstagabend eine Friedensaulbauschicht leisteten, war auch Frau Adler, die glückliche Gewinnerin von 10 000 DM In der Aulbaulotterie. Neben ihr Heinz Willmann, Mitglied des Präsidiums des Deutschen Friedensrates und Mitglied des Weltlriedemates Foto: Jochen Moll

Seite
Feldzug für strenge Sparsamkeit Zur Initiative der Stralsunder Werftarbeiter EINEN GERÄTESCHUPPEN Sparen mit jeder Minute, jedem Gramm, jedem Pfennig! FÜR DEN BAU VON STÄLLEN Großauf bautag anläßlich der Zerstörung Berlins durch USA-Bomber ERFAHRUNGSAUSTAUSCH UNSERER GENOSSENSCHAFTSBAUERN ALS SCHICHTTRAKTORISTEN Präsident Pieck und Walter Ulbricht grüßen Wintersportmeisterschaftender Jungen Pioniere DIE ELEKTROTECHNISCHEN
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen