23. Apr.

Ausgabe vom 30.01.1953

Seite 1
  • Die Lehren des 30. Januar 1933

    Heute vor 20 Jahren errichtete Hitler im Auftrage der deutschen Imperialisten und Junker seine blutige faschistische Diktatur. An diesem 30. Januar 1933 begann der Golgatha weg der deutschen Arbeiterklasse und der deutschen Nation, der erst in den Trümmern des zerbombten Berlins in den Maitagen 1945 sein Ende fand ...

  • Bonn gibt zu: Jede zweite Mark für die Aufrüstung

    Bonn (ADN/Eig. Ber.). Der Bonner Finanzminister Schäffer legte am Mittwoch im Bundestag den neuen Haushaltsplan der Adenauer-Regierung für 1953/54 vor, der völlig im Zeichen der verschärften Kriegsvorbereitungen des Staatsstreichkanzlers steht. Schäffer gab zu, daß in dem Haushalt über 50 Prozent der Ausgaben für die Wiederaufrüstung und für Kriegsvorbereitungen vorgesehen sind ...

  • Bringt Adenauers Wahlbetrugsgesetz zu Fall!

    Bonn will rein faschistische „Wahl"methoden einführen / Selbst Bundesratsausschüsse lehnen das Gesetz ab

    Düsseldorf (ADN). Mit Streiks und Massenaktionen das betrügerische Wahlgesetz Adenauers zu verhindern und die bürgerlich-demokratischen Rechte zu verteidigen, hat das Sekretariat des Parteivorstandes der Kommunistischen Partei Deutschlands am Donnerstag alle westdeutschen Bürger aufgerufen. In der Erklärung des KPD-Parteivorstandes heißt es: „Das von Adenauer und seinem Polizeiminister Lehr seit langem vorbereitete und vom Adenauer-Kabinett am 20 ...

  • Frankreich entrüstet über Dulles' Hetzrede

    Empörung bei allen Franzosen über Beschimpfung Frankreichs durch die USA-Presse

    Paris (Eig. Ber.). Die erste Rede des neuen USA-Außenministers Dulles nach seinem Amtsantritt, in der er in ultimativer Form die Ratifizierung der USA-Kriegsverträge forderte, ist in Frankreich auf entrüstete Ablehnung gestoßen. Selbst westliche Agenturen berichten aus Paris von „Bestürzung und Verärgerung" ...

  • Carlo Schmid fordert Freiheit für Faschisten

    Bonn (Eig. Ber.). Das leitende Mitglied des SPD-Vorstandes, Carlo Schmid, hat sich in einer Erklärung im bayerischen Rundfunk gegen die Verhaftung einer Anzahl ehemaliger führender Faschisten in Westdeutschland ausgesprochen und faktisch ihre sofortige Freilassung gefordert. „Um der Demokratie willen ist die Verhaftung ehemaliger führender Nationalsozialisten aufs schärfste zu verurteilen ...

  • 500 Doppelzentner Saatgetreide in gegenseitiger Hilfe aufgebracht

    Tage der Saatgutbeschaffung müssen ein großer Erfolg werden

    Rostock (ADN). Über 500 Doppelzentner Saatgetreide für die Frühjahrsbestellung wurden in Vorbereitung des Kongresses der werktätigen Bauern von bäuerlichen Betrieben des Kreises Wismar in gegenseitiger Hilfe aufgebracht. Vorbildliche Initiative entwickeln die Funktionäre der VdgB (BHG) bei der Saatgutbeschaffung, für die der 31 ...

  • 16000 Textilarbeiter Westdeutschlands streiken

    Hannover (Eig. Ber.). Insgesamt 16 000 Textilarbeiter Westdeutschlands stehen seit Mittwoch im Ausstand. Sie streiken für die Erhöhung ihrer Löhne, weil sich durch Adenauers Politik des Generalkriegsvertrags ihre soziale Lage ständig verschlechtert. Nachdem die Arbeiter der Textilfirmen von Zeil mit dem Streik begonnen hatten, haben sich nunmehr die 11 300 Arbeiter der drei größten Textilwerke von Nordhorn, Niedersachsen, dem aktiven Kampf um höhere Löhne angeschlossen ...

  • Universität Leipzig will Karl-Marx-Universität werden

    Leipzig (ADN). Auf der Bezirksdelegiertenkonferenz der FDJ in Leipzig machte die Studentin Helga Mühlpfort unter dem Beifall der Delegierten den Vorschlag, die Universität Leipzig in „Karl-Marx-Universität" umzubenennen. Der Name des größten Sohnes des deutschen Volkes wird Ansporn sein, daß die Universität Leipzig die kämpferischste und wissenschaftlich beste Universität der Republik wird ...

  • Verordnung über die Pflichtablieferung 1953 fördert die landwirtschaftliche Produktion

    Pressekonferenz zu Fragen der Sicherung der Versorgung mit Fleisch und Fe

Seite 2
  • Sowjetisches Memorandum an Dänemark

    Zur Stationierung ausländischer Streitkräfte auf dänischem Territorium

    Moskau (ADN). Am 28. Januar 1953 empfing der Außenminister der UdSSR, A. J. Wyschinski, den interimistischen Geschäftsträger Dänemarks in Moskau, G. Larsen, und überreichte ihm ein Memorandum, in dem es heißt: „Im Zusammenhang mit dem Memorandum der dänischen Regierung vom 29. Okiober 1952 erachtet es ...

  • Lehren aus der Geschichte des Ruhrkampfes

    Aus der Geschichte des Ruhrkampfes im Jahre 1923 kann man viele Vergleiche und wichtige Lehren für unseren heutigen Kampf um den Frieden und die nationale Einheit unseres Vaterlandes, gegen die landesverräterischen deutschen Großkapitalisten an Rhein und Ruhr und ihre imperialistischen Hintermänner ziehen ...

  • Den Kampf znr Rettung des Ehepaares Ro§enberg weiter verstärken!

    Aufruf des Verteidigungskomitees an alle friedliebenden Menschen

    Berlin (ADN). Das Verteidigungskomitee für die Opfer der amerikanischen Reaktion richtet folgenden Aufruf an alle friedliebenden Menschen: „Durch den mächtigen internationalen Protest aller rechtlich denkenden Menschen konnte die Hinrichtung des unschuldig zum Tode verurteilten Ehepaares Rosenberg in letzter Stunde aufgehalten werden ...

  • 32000 Menschen sahen Korea-Ausstellung

    Berlin (ADN / Eig. Ber.). In den ersten sechs Tagen seit der Eröffnung haben mehr als 32 000 Menschen die Ausstellung „China und Korea klagen an" im Berolina-Hochhaus besichtigt. Der Strom der Besucher hält den ganzen Tag über an. Viele nehmen die Gelegenheit wahr, sich in Gesprächen mit den Mitgliedern ...

  • Eine plumpe Lüge der amerikanischen „Neuen Zeitung'

    Die amerikanische „Neue Zeitung" veröffentlichte am 29. Januar zur Irreführung und Ablenkung ihrer Leser von den Folgen der Politik der Kriegspakte eine Meldung, die von der ersten bis zur letzten Zeile erlogen ist. Um davon abzulenken, daß in Westdeutschland die Preise für Brot, Kohle und Strom als ...

  • Hans-BIeisch-Kollektiv will Planziel 1956 bis l.Mai 1953 erfüllen

    Johanngeorgenstadt (ADN). Um die großen Aufgaben der ersten Wirtschaftskonferenz der IG Wismut zu realisieren, verpflichtete sich das Nationalpreisträgerkollektiv Hans Bleisch vom Wismut-Objekt Johanngeorgenstadt, seine Planauflage für 1958 bereits bis zum 1. Mai 1953 zu erfüllen. Weiterhin verpflichtete ...

  • USA-Terrorangriff auf koreanische Bauern

    Phoengjang (ADN / Eig. Ber.). Schwere USA-Bomber führten in der Nacht zum Mittwoch einen barbarischen Terrorangriff auf die Gemeinde Nam-Tschon in der Nähe von Phoengjang durch. Die Luftgangster warfen einige hundert schwere Napalm- und Sprengbomben auf das friedliche Dorf. Viele Bauern, Frauen und Kinder wurden ermordet ...

  • l\ene Wahlerfolge der Link§parteien Italien»

    Rom (ADN). Bei den am Montag in 13 Ortschaften der Abruzzen, der Campagne und auf der Insel Sardinien durchgeführten Gemeindewahlen haben die fortschrittlichen Parteien Italiens im Vergleich zu den letzten Wahlen einen beträchtlichen Stimmenzuwachs erzielt. So entfielen in Scafa im Gebiet von Pescara auf die Listen der Kömmunistischen und der Sozialistischen Partei Italiens sowie der Unabhängigen Linken 56 Prozent der Stimmen im Vergleich zu 51 Prozent im Jahre 1952 ...

  • Kraftwerk „Ernst Thälmann" entlastet Starkstromnet/

    Halle (G. K.-Volkskorr.). Eine neue Turbine mit einer mittleren Leistung von 20 000 kWh ist im Kraftwerk „Ernst Thälmann" der Chemischen Werke Buna eingetroffen. Mit der Inbetriebnahme dieser neuen Turbine wird eine entscheidende Entlastung des Gesamtstarkstromnetzes herbeigeführt. Das Maschinistenkollektiv übernahm die Verpflichtung, die Turbine in persönlichen Schutz zu übernehmen ...

  • Kumpel des Karl-Marx-Werkes Zwickau erfüllten Januarplan vorfristig

    Für die Erfüllung des Planes mußten noch am Donnerstag in der Frühschicht 640 Hunte mit Kohle gefördert werden, wovon der letzte um 12 Uhr den Schacht verließ. Das höchste Ergebnis erzielten die Kumpel des Karl-Marx-Werkes am 27. Januar mit 112,3 Prozent.

Seite 3
  • II.

    Die zur Erfüllung des Planes eines so entscheidenden Großbetriebes notwendigen Voraussetzungen wurden vom Werkleiter und seinen Mitarbeitern bisher nicht geschaffen. 1. Der Werkleiter besaß keinen festen, geschweige denn einen kontrollierten Plan der Organisierung des gesamten Produktionsprozesses. Der Werkleiter verfügte nicht über eine Abteilung zur ständigen Kontrolle des Produktionszyklus und war infolgedessen nicht jederzeit über den Produktionsablauf bzw ...

  • Der imperialistische „Ausweg":

    Faschismus und Krieg Die Imperialisten wälzten alle Lasten des ersten Weltkrieges, des Versailler Diktats und der neuen Rüstung auf die Werktätigen ab. Unter Führung der Partei Ernst Thälmanns, der KPD, setzten sich die Arbeiter gegen die Auswirkungen der Politik der Kriegsvorbereitung und die Verelendung zur Wehr ...

  • Die KPD rief zum Generalstreik gegen die faschistisdie Diktatur

    Heute vor 20 Jahren, am 30. Januar 1933, wurde in Deutschland die blutige terroristische Hitler-Diktatur errichtet, begann der unheilvollste Abschnitt der deutschen Geschichte. Warum konnte der Machtantritt des Faschismus in Deutschland nicht verhindert werden? Die Antwort auf diese Frage ist für alle ...

  • Stellungnahme des Sekretariats des Zentralkomitees der SED vom 26. Januar 1953 zur Arbeit im VEB Bergmann-Borsig, Berlin

    Auf der II. Parteikonferenz der SED erklärte der Genosse Walter TJlhrirht- „Von der Erhöhung der Energieerzeugung hängt entscheidend das Tempo der industriellen Produktion ab, also auch die Versorgung der Bevölkerung; deshalb sind der Bau von Energiemaschinen und die bedeutende Erhöhung der Produktion von Elektrogeneratoren von größter Bedeutung ...

  • L

    In der Belegschaft vom VEB Bergmann-Borsig gibt es viele aktive Menschen, die mit Ernst und Energie an die Erfüllung der betrieblichen Aufgaben herangehen. Davon zeugen eine Reihe von Beispielen, wie die Gewinnung von 62 Arbeitern in der Blechschlosserei zur freiwilligen Fertigung eines wichtigen Kranes, oder wie der energische Kampf der Arbeiter im Generatorenbau um die termingerechte Erfüllung von Aufträgen für die Völksrepublik Polen ...

Seite 4
  • Richtige Preisgestaltung — Hebel der Selbstkostensenkung

    Das Wertgesetz wirkt auch, wie Genosse Stalin nachweist, auf die Produktion unserer volkseigenen Betriebe ein. Die Konsumgüter, die die Arbeiter und Angestellten brauchen, werden als Waren erzeugt, die der Wirkung des Wertgesetzes unterliegen. Die Preise der Konsumgüter spielen eine wesentliche Rolle in der Gestaltung der Löhne und Gehälter und wirken zurück auf die Selbstkosten der Produktion, die Rentabilität der Betriebe ...

  • Mehr Aufmerksamkeit den Käuferwünschen

    Trotz dieser Entwicklung können wir aber nicht sagen, daß die HO, die Genossenschaften, die VEAB und BHG ihre Aufgaben so erfüllten, wie es notwendig ist. Im Detailhandel überwiegt noch der Privathändler im Dorfe. Die Handelsorganisationen und die Genossenschaften bringen ihre Waren nicht in dem Maße ins Dorf, wie das notwendig ist ...

  • Israel im Schlepptau der USA

    Londoner „Daily Worker" veröffentlicht neues Tatsachenmaterial

    Im Prozeß gegen die Slansky-Verschwörer vor dem Prager Staatsgerichtshof enthüllte Ende November der Zeuge Orenstein, ehemaliger Leiter der Handelsabteilung der Botschaft Israels in Prag, die Rolle, die dem jüdischen Staat Israel in den Weltherrschaftsplänen der USA zukommt. Orenstein sagte aus, daß die USA seinerzeit besondere Aktivität bei der Schaffung des Staates Israel an den Tag legten und ihm später eine Anleihe von 100 Millionen Dollar unter folgenden vier Bedingungen versprachen ...

  • Der Wirkungsbereich des Wertgesetzes

    Von größter theoretischer und praktischer Bedeutung ist die Beantwortung der Frage nach der Rolle des Wertgesetzes im Sozialismus durch den Genossen Stalin. Die Wirkung des Wertgesetzes in der DDR zeigt sich vor allem in der Zirkulationssphäre der Konsumgüter. Seine regulierende Rolle finden wir hier in den Schwankungen der Preise darch Angebot und Nachfrage ...

  • DER GENOSSE

    Peter Kumiak ging nach fast fünf Jahren zum erstenmal wieder in seinen Grubensachen und mit der Lampe durch den Querschlag. Die Kumpel, mit denen er dahinschritt, lebten noch unter dem Alpdruck der Katastrophe. Sie waren schweigsam und gaben nur kurze mürrische oder höhnische Antworten. „Na, du hast dich doch hoffentlich nicht zu billig angeboten? Lohndrücker haben wir genug!" „Wo sollst du hin?" „Ins zwölfte Revier!" „Ins zwölfte?" Schweigen ...

  • Aus dem Programm des deutschen demokratischen Rundfunks

    Nachrichten 5.00; 6.00; 7.00; 8.00; 10.00; 12.00; 13.00; 18.00; 20.00; 22.00; 24.00; 1.00. 10.10: Wie der Mensch zum Riesen wurde: Vom Fronhof zur Produktionsgenossenschaft — 11.00: Die Frau in unseren Tagen — 12.20: Für die Werktätigen auf dem Lande — 13.15. Berliner Stunde — 15.00: Pionierfunk — 16 ...

  • Handel und Preispolitik in der Deutsdien Demokratischen Republik

    Warenproduktion und Wertgesetz beim Übergang zum Sozialismus / Lehren aus Stalins „ökonomische Probleme des Sozialismus in der UdSSR" / Von Professor Robert Naumann

    Genosse Stalin lehrt, daß die Warenproduktion verschiedenen Gesellschaftsformen dient. Sie diente der Sklavenhaltergesellschaft, dem Feudalismus, sie dient dem Kapitalismus, und sie dient für eine bestimmte Periode dem Sozialismus. Wie dient nun die Warenproduktion in unserer Republik dem Aufbau des ...

Seite 5
  • Die Genossenschaftsbauern waren sofort bereit

    Nach der Unterredung in Weimar baten wir Herrn Grigutsch, uns in den Kreis Gotha zu begleiten, um die Sache mit dem Bauprogramm für die Genossenschaftsbauern dieses Kreises mit vorwärtsbringen zu helfen. Während der Fahrt hörten wir von den Schwierigkeiten, die zum Teil auch von Mitarbeitern unseres Staatsapparates der Erschließung der örtlichen Reserven, der Anwendung von Naturbauweisen bereitet werden ...

  • AGL Zentralwerkstatt im Eisenhüttenkombinat Ost verbessert Gewerkschaftsarbeit

    Im Eisenhüttenkombinat Ost sind schaffensfreudige Menschen tätig, die ihre Hauptaufgabe darin sehen, ihre ganzen Kräfte für die Schaffung der Grundlagen des Sozialismus einzusetzen. Das hohe Bewußtsein der Werktätigen drückt sich aber nicht aus in der Arbeit der Gewerkschaftsleitungen im Betrieb. Dies zeigt sich besonders deutlich bei den Gewerkschaftswahlen ...

  • Fehlende persönliche Verantwortung führt zum Verbrechen

    Bedeutsames Urteil des Obersten Gerichts im Rechtsmittelverfahren gegen HO-Angestellte

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). Vor dem II, Strafsenat des Obersten Gerichts der Deutschen Demokratischen Republik fand am Donnerstag unter Vorsitz des Präsidenten des Obersten Gerichts, Kurt Schumann, eine Verhandlung statt, in der über die Proteste der Werktätigen und des Staatsanwalts des Bezirks Erfurt gegen das Urteil des II ...

  • Was die Initiative hemmt

    Es zeigt sich aber, daß von seilen der staatlichen Organe des Kreises eine größere Initiative als bisher entfaltet werden muß. Es gibt z. B. in Gotha noch keinen volkseigenen Kiesgrubenbetrieb. Alle Kies- und Sandgruben sind in Händen von Unternehmern. Das führt u. a. dazu, daß man im Vorjahr — unglaublich, aber wahr — große Mengen Kies und Sand in Eisenbahnwaggons aus der Gegend von Magdeburg und Halle nach Gotha schaffte, um notwendige Industriebauten durchzuführen ...

  • Auf die Initiative von unten kommt es an

    Wirtschaftsgebäude für unsere Genossenschaftsbauern fallen nicht vom Himmel

    In den rund 2000 Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften, die heute bereits in der Deutschen Demokratischen Republik vorhanden sind, ist in diesen Wochen ein emsiges Planen im Gange. Überall macht man sich Gedanken, Schweinemästereien, Hühnerfarmen und Ställe für die genossenschaftliche Viehzucht anzulegen ...

  • Das Beispiel ist überzeugend

    Die Lehmbauweise ist überall dort möglich, wo sich an Ort und Stelle öder in einem Umkreis von drei Kilometern von der vorgesehenen Baustelle Lehm befindet. Das ist in dem größten Teil unserer Republik der Fall. Die großen Vorzüge der Lehmbauweise sind neben ihrer Billigkeit die außerordentlichen Materialeinsparungen an Kohle (Ziegelbrennen), Kalk, Zement, Holz, Eisen und die Einsparung an Transportraum und Transportkosten ...

  • Hauptsache sind die Menschen

    Die Hauptsache ist aber' Die Menschen für dieses Werk zu begeistern! Die Wirtschaftsgebäude für unsere Produktionsgenossenschaften fallen nicht vom Himmel, sie können nur aus örtlichen Reserven mobilisiert werden. Die große Sache der sozialistischen Umwandlung auf dem Lande kann man nicht weiterbringen, wenn man nur über Materialmangel lamentiert und sich nicht den Kopf zerbricht, wie man mit eigenen Kräften die Sache vorwärtsführt ...

Seite 6
  • Erste Bilanz der Hallen-Radsportsaison

    Beschlüsse des Trainerrats wurden nicht realisiert

    Von unserem ständigen Radsportmitarbeiter Auf der Radrennbahn in der Werner - Seelenbinder - Halle haben in den letzten lo Tagen fünf Veranstaltungen stattgefunden, die von mehr als 25 000 Zuschauern besucht wurden. Das ist zweifellos ein großer Erfolg für die Demokratische Sportbewegung. Unsere Radsportamateure haben bei diesen Veranstaltungen gezeigt, daß sie ihre Leistungen weiter verbessern konnten ...

  • Sfralauer IGsüd^rheim braucht Helzungsanlagen Einwohnerversammlung beriet übei die Aufgaben der Volksvertretung im Bezirk Friedrichshain

    Einwohner des Bezirks Friedrichshain versammelten sich auf Einladung des Kreisausschusses der Nationalen Front am Mittwochabend in der Schule Corinthstraße zu einer Aussprache über die Verordnung des demokratischen Magistrats über die weitere Demokratisierung des Aufbaus und der Arbeitsweise der Organe der Staatsmacht von Groß- Berlin ...

  • Westberliner Jugendliche wollten die Meinung- der FDJ hören

    Westberliner Jugendforum gegen Generalkriegsvertrag / SPD-Redner erhielt eine Abfuhr

    Zu einem Erfolg für die Aktionsgemeinschaft der Jugend im Kampf gegen den Generalkriegsvertrag und für den Frieden gestaltete sich am Mittwoch das Jugendforum im Bürgersaal des Rathauses Friedenau (USA-Sektor). An der Veranstaltung nahmen über 500 westberliner Jugendliche teil, unter ihnen Angehörige der katholischen Pfadfinder- Organisation, Jungsozialisten, Falken und Mitglieder der Freien Deutschen Jugend ...

  • Der Reuter-Senat muß zum Teufel gejagt werden! Erwerbslose über die westberliner Brotpreis-„Sonderregelung" auf das heftigste empört

    Die Teilnehmer einer Erwerbslosenversammlung der Bezirke Tiergarten (brit. Sektor), Reinickendorf und Wedding (franz. Sektor) brachten mit aller Entschiedenheit zum Ausdruck, daß sie sich nicht von Tag zu Tag den Brotkorb höher hängen lassen werden. Ein Erwerbsloser erklärte unter großem Beifall: „Die Preise in Westberlin sind in den letzten vier Jahren ins Uferlose gestiegen ...

  • Westdeutsche Rennfahrer im Reifenwerk Riesa

    „Wir starten jetzt mit nodi größerem Vertrauen auf Riesa-Reifen"

    Ein etwas ungewöhnlicher Erfahrungsaustausch unserer volkseigenen Industrie fand vor wenigen Tagen im Riesaer Gummiwerk statt. Dieser volkseigene Betrieb produziert bekanntlich die Rennreifen, mit denen die Vertreter der Demokratischen Sportbewegung in den vergangenen Jahren auf allen Rennstrecken Deutschlands so große Erfolge erkämpfen konnten ...

  • Die Wünsche der Käufer sind ausschlaggebend

    Werktätige der HO zu den Fragen des Handels und der Versorgung

    Ungeteilte Zustimmung haben die Vorschläge des Politbüros der SED zur Reorganisation des Ministeriums für Handel und Versorgung bei den Werktätigen unserer HO-Verkaufsstellen gefunden. „In unserer Verkaufsstelle waren wir schon immer bemüht, entsprechend den Kundenwünschen einzukaufen", sagte die Verkaufsstellenleiterin Martha Lotzin der HO-Textilverkaufsstelle Berlin, Köpenicker Straße 126 ...

  • Magistrat beschloß Verordnung zur Frühjahrsbestellung

    Der Magistrat von Groß-Berlin nahm in seiner Sitzung am Donnerstag einen Bericht der Abteilung Händel und Versorgung über die Vorbereitungen zur Frühjahrsbestellung in der Berliner Landwirtschaft entgegen. In dem Bericht wurde kritisiert, daß es in den Bezirken keine konkreten Arbeitspläne für die Durchführung der diesjährigen Frühjahrsbestellung gibt ...

  • Chemie Weißwasser wieder Meister

    Wismut Frankenhausen wurde klar mit 8 : 2 geschlagen

    Vor 8000 Zuschauern gelang es dem DDR-Eishockeymeister Chemie Weißwasser, durch einen 8:2- (3:1, 5 :1, 0:0) Sieg über Wismut Frankenhausen seinen Titel mit Erfolg zu verteidigen. Diesen Erfolg erkämpfte Weißwasser unter besonders schweren Voraussetzungen, denn die Eisfläche glich bei dem unaufhörlich niedergehenden Regen einer großen Pfütze ...

  • STREIFLICHTER AUS BERLIN

    Die Gemeinschaft zum Schütze der Kinder führt am kommenden Dienstag um 19 Uhr in der Aula der 6. Schule, Niederschöneweide, Hasselwerder Straße, ihre erste öffentliche Versammlung in Berlin durch. Es spricht Dr. Mitzscherling, der Vorsitzende der Berliner Gemeinschaft zum Schütze der Kinder. Die Plenartagung des Kreisfriedensrates Prenzlauer Berg findet nicht am 1 ...

  • Wer erhält die Ehrennadel „Die DDR hilft Berlin" ?

    vom Nationalen Komitee für den Neuauibau der deutschen Hauptstadt verliehen. Auch Berliner Auibauhelier oder Betriebe können, wenn sie besondere Leistungen vollbringen, mit dieser Ehrennadel ausgezeichnet werden. Dazu gehören u. a.: Gute Werbung lür den Abschluß von Sparverträgen, Organisierung von Geld- oder Materialsammlungen und in den Betrieben die Einführung neuer Arbeitsmethoden zur besseren Erfüllung von Aufträgen für das Nationale Auibauprogramm ...

  • Großauf bautagf am 3. Februar

    Hans Jendretzky spricht zuiden Berliner Aufbauhelfern

    Zu einem Großaufbautag am 3. Februar," dem achten Jahrestag der verbrecherischen Bombardierung der Berliner Bevölkerung durch angloamerikanische Bomber, rkien das Nationale Aufbaukomitee und der Berliner Ausschuß der Nationalen Front die gesamte friedliebende Bevölkerung Berlins auf. Die Enttrümmerungsarbeiten beginnen um 17 Uhr ...

  • Zirkellehrer für Geschichte der KPdSU, Fortgeschrittene, 1. und 2. Lehrjahr

    Freitag, 30. Januar, 18 Uhr, Parteikabinett, Vorbereitungsseminare für die Zirkel der KPdSU, Fortgeschrittene, 1. und 2. Lehrjahr. 1. Lehrjahr: Thema 4: Die theoretischen Grundlagen der Kommunistischen Partei. Die Arbeiten Stalins „Über dialektischen und historischen Materialismus" und „Der Marxismus und die Fragen der Sprachwissenschaft" (1 ...

  • Freitag, 30. Januar

    Treptow: 17.30 Uhr, Weiterbildungsseminar für Propagandisten aller Kategorien in der Schule Baumschulenstraße. Alle Betriebs- und Wohnparteiorganisationen müssen noch heute die Rededisposition „Zur weiteren Demokratisierung der Verwaltung" in der Kreisleitung, Abt. Propaganda, abholen. Tiergarten: Der für heute angesetzte Erfahrungsaustausch der Propagandisten fällt aus ...

  • Volksbühne, Berlin C 2, Inselstr. 12

    30. Januar: Abt. 5 (1. Hälfte) Kammerspiele; Abt. 33 Maxim-Gorki-Theater; Abt. 47 Theater am Schiffbauerdamm;- Abt. 61 Metropol-Theater; Abt. 75 Deutsches Theater; Abt. 103 Staatsoper.

  • Deine PARTEI ruft dich Abenduniversitat

    Uehrgang für Kulturschaffende: Heute, Freitag, kein Unterricht. Nächster Unterrichtstag am 6. Februar 1953 mit der 12." Lektion (siehe Lehrplan).

Seite
Die Lehren des 30. Januar 1933 Bonn gibt zu: Jede zweite Mark für die Aufrüstung Bringt Adenauers Wahlbetrugsgesetz zu Fall! Frankreich entrüstet über Dulles' Hetzrede Carlo Schmid fordert Freiheit für Faschisten 500 Doppelzentner Saatgetreide in gegenseitiger Hilfe aufgebracht 16000 Textilarbeiter Westdeutschlands streiken Universität Leipzig will Karl-Marx-Universität werden Verordnung über die Pflichtablieferung 1953 fördert die landwirtschaftliche Produktion
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen