27. Mai.

Ausgabe vom 23.01.1953

Seite 1
  • Maßnahmen zur Entwicklung der metallurgischen Industrie beschlossen

    Tagung des Ministerrats / Durchführung des Energieprogramms 1953 / Gesetz über den Staatshaushaltsplan 1953 an die Volkskammer überwiesen

    Das Presseamt beim Ministerpräsidenten der Deutschen Demokratischen Republik teilt mit: Vor Eintritt in die Tagesordnung der Sitzung des Ministerrats der Deutschen Demokratischen Republik am Donnerstag, dem 22. Januar 1953, informierte Ministerpräsident Otto Grotewohl den Ministerrat über die Verhaftung des ehemaligen Außenministers Dertinger ...

  • Gewerkschaftswahlen und Betriebskollektivverträge

    Auf der II. Parteikonferenz der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands wies Genosse Walter Ulbricht auf die große Bedeutung der Betriebskollektivverträge für die Schaffung der Grundlagen des Sozialismus hin, indem er erklärte: „Der Betriebskollektivvertrag fördert den Aufbau des Sozialismus durch ...

  • Wissenschaftler beraten über die Probleme beim Aufbau des Sozialismus

    Walter Ulbricht sprach auf einer Sondersitzung der Deutschen Akademie der Wissenschaften

    Berlin (Eig. Ber.). Am Donnerstag begann eine zweitägige Sondersitzung des Plenums der Deutschen Akademie der Wissenschaften zu Berlin, auf der die Grundaufgaben der Akademie beim Aufbau des Sozialismus in unserer Republik behandelt werden. Die große gesellschaftliche Bedeutung dieser Sondersitzung der ...

  • Immunitätsraub vorerst vereitelt

    Erster Erfolg der nationalen Protestbewegung / Adenauer-Niederlage im Bundestag

    Bonn (Eig. Ber.). In der gestrigen Sitzung des Bonner Bundestages wurde mit 145 gegen 144 Stimmen bei sechs Enthaltungen die von der Adenauer-Regierung beantragte Aufhebung der Immunitätsrechte von neun Abgeordneten der kommunistischen Fraktion an den Ausschuß für Geschäftsordnung und Immunität zurückverwiesen ...

  • Die Welt gedachte des großen Lenin

    Prag (ADN). Den Höhepunkt der diesjährigen Lenin-Gedenkfeiern in der CSR bildete die feierliche Eröffnung des W -I.-Lenin-Museums in Prag durch den Präsidenten der CSR, Klement Gottwald, und durch den Präsidenten der Tschechoslowakischen Akademie der Wissenschaften, Minister für-Erziehung, Wissenschaft und Kunst, Prof ...

  • Walter Fisch entlarvt den Gesinnangsterror der Adenauer-Clique

    Als Sprecher der Kommunistischen Partei Deutschlands stellte der Abgeordnete Walter Fisch vor aller Öffentlichkeit die amerikanischen Hintermänner des von der Adenauer- Regierung unternommenen Feldzuges zur Unterdrückung der Reste der bürgerlichen Freiheiten in Westdeutschland bloß. Er wies nach, daß der geplante Schlag gegen die KPD der Auftakt zur Verfolgung aller Menschen in Westdeutschland ist, die sich nicht bedingungslos dem Gesinnungsterror der amerikahörigen Bonner Regierung beugen ...

  • Abkommen tär Waren- und Zahlungsverkehr zwischen Bulgarien und DDR unterzeichnet

    Berlin (ADN). Am 21. Januar 1953 wurde in Sofia von den Regierungsdelegationen der Volksrepublik Bulgarien und der Deutschen Demokratischen Republik ein Abkommen für Waren- und Zahlungsverkehr für das Jahr 1953 unterzeichnet. Das Abkommen sieht eine wesentliche Steigerung des Warenaustausches zwischen beiden Ländern gegenüber dem Jahre 1952 vor ...

  • Marsch für das Leben der Rosenbergs in New York

    New York (Eig. Ber.). Die amerikanische Nachrichtenagentur „United Press" ist gezwungen zuzugeben, daß die Protestkundgebung gegen das Schandurteil an Ethel und Julius Rosenberg von Stunde zu Stunde in den USA wächst. In New York — berichtet „United Press" — folgt eine Protestdemonstration der anderen ...

Seite 2
  • Middelhauve und seine „alte Garde'

    Zur Faschisierung der Bonner Koalitionsparteien

    Wahrend des Nürnberger Kriegsverbrecherprozesses erregte ein deutscher Verteidiger bei den Mitgliedern des Internationalen Gerichtshofes und den Gästen besonderes Aufsehen. Zu einer Zeit, da alle Welt wußte, welche Rolle die Verbrecher gespielt hatten, die vor dem Tribunal saßen, trat dieser Mann mit einer Unverschämtheit für seine Klienten — die Mitglieder des nazistischen Außenministeriums — ein, die allgemein empörte ...

  • Prophezeiungen des deutschen Imperialismus

    In seiner letzten Rede vor dem Bonner Bundestag legte Adenauer dar, was der Welt blühen würde, wenn es ihm gelänge, seine Pläne zu verwirklichen. Er erklärte: „Die Welt kann davon überzeugt sein, daß die Bundesrepublik, sobald sie von den Bindungen des Besatzungsstatuts befreit ist, ihre Rechte wahrnehmen und ihre Pflichten in dem Geiste erfüllen wird, wie es Präsident Eisenhower in seiner gestrigen Rede so ausgezeichnet dargelegt hat ...

  • .Stellt euch wie ein Mann schützend vor die KPD

    Aus einer Erklärung des Präsidiums des Nationalrates zum Terror in Westdeutschland

    Berlin (ADN). Das Präsidium des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland veröffentlicht zu dem beabsichtigten Immunitätsraub an neun Abgeordneten der KPD durch die adenauerhörige Mehrheit des Bonner Bundestages eine Erklärung, in der es heißt: „Die Adenauer-Regierung und die ...

  • CDU zieht Lehren aus dem Fall Dertinger

    Berlin (Eig. Ber.). Der politische Ausschuß der CDU behandelte am 20. und 21. Januar den Verrat des ehemaligen Außenministers und stellvertretenden CDU-Vorsitzenden Dertinger am Kampf der Friedenskräfte, an der Deutschen Demokratischen Republik und an der CDU. Dabei wurde einstimmig ein Beschluß. „Die Lehren aus dem Fall Dertingei" gefaßt ...

  • Brikettlabrik Edderitz ruft alle Brikettfabriken zum Wettbewerb auf

    Bitterfeld (ADN). Die Bergarbeiter der Brikettfabrik Edderitz im Braunkohlenrevier Bitterfeld, die am 21. und 22. Januar 1953 erstmalig ihr Brikettsoll mit 101,7 und 101,3 Prozent erfüllten, haben alle Werktätigen in den Brikettfabriken zur Erfüllung der Planziele des Volkswirtschaftsplanes 1953 aufgerufen ...

  • „New York Times" fordert von Eisenhower verstärkten Druck auf Bonn und Paris

    „US News and World Report": Wachsender Widerstand gegen USA

    New York (ADN/Eig. Ber.). Nach der aggressiven Antrittsrede des neuen USA-Präsidenten richtete der militärische Mitarbeiter der „New York Times", Baldwin, in einem Artikel die dringende Aufforderung an Eisenhower, die westeuropäischen „Verbündeten" noch stärker an die Kandare zu nehmen. „Ein starker Besen wird gebraucht, um der Krise zu begegnen, der sich die Nordatlantik-Organisation — und die USA-Politik — in diesem Jahr in Europa gegenübersehen ...

  • USA-Spione über China abgeschossen

    Pak Den Ai an die Frauen der Welt / Neue Terrorangriffe

    Peking (ADN). Ein amerikanisches Flugzeug vom Typ „B 29", das über 'die Grenze zwischen Nordostchina und der Koreanischen Volksdemokratischen Republik in den chinesischen Luftraum eingedrungen war, ist — wie die Nachrichtenagentur „Neues China" berichtet — am 12. Januar in der Nähe von Wulungpei, 15 Kilometer nordwestlich von Antung, von Jagdflugzeugen der chinesischen Luftstreitkräfte abgeschossen worden ...

  • Wer Dulles einlädt

    John Foster Dulles, der neue USA- Außenminister erklärte, sein erster Plan sei eine Reise nach Europa. Auf die Frage eines Korrespondenten, wohin er zu fahren gedenke, antwqrtete er, das wisse er noch nicht. Er ginge dorthin, wohin man ihn einlädt. Inzwischen hat das Eisenhowe'r- Kabinett auf seiner ersten Sitzung beschlossen, Dulles und den Sicherheitsminister Harold Stassen schleunigst nach Westeuropa zu schicken ...

  • Weitere sowjetische Buttertransporte eingetroffen

    Frankfurt/Oder (ADN). Auf dem Bahnhof Frankfurt/Oder trafen 14 weitere Waggons Butter aus der Sowjetunion ein. In der zweiten Januar- Dekade lieferte die Sowjetunion außerdem 32 Waggons Reis, die gleiche Anzahl Waggons Hülsenfrüchte, vier Waggons Fleischkonserven und zwei Waggons Tee. Die Volksrepublik Polen schickte im gleichen Zeitraum 33 Waggons Geflügel, neun Waggons Fleischkonserven und fünf Waggons Eier ...

  • „China und Korea klagen an"

    wird am 24. Januar 1953, um 11 Uhr vormittags, im Berolinahaus am Alexanderplatz, von der Regierungsdelegation der Volksrepublik China der Öffentlichkeit übergeben. Die Ausstellung bringt umfangreiches Beweismaterial über die Bakterienverbrechen der USA-Imperialisten in Korea und China, unter anderem Geständnisse amerikanischer Gefangener auf Tonband, die sich aktiv am USA-Pestkrieg beteiligt haben ...

Seite 3
  • II.

    Die Begründer des wissenschaftlichen Kommunismus, Marx und Engels, haben die ökonomischen Gesetze des Kapitalismus entdeckt und die historische Unausbleiblichkeit des Untergangs der kapitalistischen Gesellschaft und ihrer Ablösung durch eine neue Gesellschaftsordnung bewiesen. Lenin verallgemeinerte in genialer Weise die Erscheinungen der folgenden historischen Periode und zeigte das Wesen, die Grundzüge und die Entwicklungsgesetze des höchsten Stadiums des- Kapitalismus, des Imperialismus, auf ...

Seite 4
  • DAS U RTE I L / Aus dem Roman „Rot und Schwarz'

    Als Julien am nächsten Morgen um neun Uhr aus seinem Gefängnis herabstieg, um sich in den Justizpalast zu begeben, konnten die Schutzleute nur mit Mühe die ungeheure Menschenmenge, die sich im Hof angesammelt hatte, zurückdrängen. Julien hatte gut geschlafen, er war ganz ruhig und fühlte für all die Mißgünstigen, die, ohne wirklich grausam ...

  • Im Winter lernt der Genossenschaftsbauer

    Erfolgreiche Lehrgänge der Kreisvolkshochschule Halberstadt in den Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften

    Zu den dringendsten kulturellen Aulgaben aui dem Dort gehört die Entwicklung eines höheren Bildungsniveaus unserer Bauern in den Produktionsgenossenschalten. Das kann aui vielseitige Weise erreicht werden. Die Dozenten der Kreisvolkshochschule Halberstadt zeigten bei der Schulung der Genossenschaitsbauern des Kreises eine sehr bemerkenswerte Initiative, die es verdient, von allen Volkshochschulen aulgegriiien zu werden ...

  • Frederic Stendhal ein großer französischer Realist /

    Zu seinem 170. Geburtstag

    Stendhal — mit seinem eigentlichen Namen Henri Bevle — ist eine der glänzendsten Erscheinungen der Weltliteratur. Er ist ein echtes Kind der französischen Revolution und ihrer Ideen, zugleich aber auch der unbestechlichste dichterische Kritiker der Bourgeoisie seiner Epoche. Er ist der Jakobiner unter den großen französischen Romanschriftstellern, gleich stark im Haß und in der Liebe ...

  • Erneute Preissenkung für die Werke J. W. Stalins

    Berlin (ADN). Der Dietz Verlag Berlin teilt mit: Am 73. Geburtstag J. W. Stalins erschien die erste Teilauflage von J. W. Stalins Werken, Band 8 (361 Seiten, Kunstleder). Durch weitere Steigerung der Arbeitsproduktivität und der damit verbundenen Senkung der Selbstkosten ist es möglich, eine Preissenkung für die Werke Stalins durchzuführen ...

  • Berlin II

    Nachrichten: 4.33; 5.30; 6.30; 7.30; 10.30; 11.30; 16.30; 18.30; 21.30; 0.30. 7.00: Leitartikel des Organs des ZK der SED „Neues Deutschland" — 12.00: Wir sprechen für Westdeutschland — 12.30: Musik — 13.10: Aus heiteren französischen Opern — 14.00: Wie die Imperialisten am Kriege verdienen — 14.30: Der Hamburger Aufstand 15 ...

  • Berlin III

    Nachrichten: 4.45; 5.45; 7.45; 9.45; 12.45; 16.45; 18.45; 21.45; 0.45. 6.45: Leitartikel des Organs des ZK der SED „Neues Deutschland" — 12.00: Für die Werktätigen der wichtigsten Industriezweige — 12.35: Sendung für die , Produktionsgenossenschaften — 13.00: Bekannte Intermezzos — 14.00: Pionierfunk — 15 ...

  • Aus dem Programm des deutschen demokratischen Rundfunks

    Freitag, 23. Januar Berlin I

    Nachrichten- 5.00; 6.00; 7.00; 8.00' 10.00; 12.00; 13.00; 18.00; 20.00; 22.00- 24.00; 1.00. 12.20: Sendung für die MTS — 12.30: Unterhaltungsmusik — 13.15. Berliner Stunde — 14.10: „Sechs Schalen Reis" von Irma Wölk — 14.30: Lieder der Arbeiterbewegung — 15.00: Pionierfunk — 16.00: Theater und Film — 16 ...

  • Wie wird das Wetter!

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage. Die unbeständige, zeitweise zu Niederschlägen führende Witterung dauert an. Wettcrausslchten: Nach klarer Nacht wieder rasche Eintrübung und neue Niederschläge, anfangs als Schnee, später in Regen übergehend. Tagestemperaturen nur wenig über null Grad, auch nachts nur leichter Frost ...

Seite 5
  • Schwerer Schlag gegen USA-Spionage in Polen

    Aus den Enthüllungen der beiden USA-Agenten Kowalski und Sienko, den ehemaligen Leitern des zerschlagenen WIN-Zentrums

    Die polnische Presse veröiientlicht eine schriftliche Erklärung der beiden Leiter des durch die polnischen Sicherheitsorgane entlarvten und zerschlagenen WIN-Zentrums, Kowalski und Sienko, einer Spionage- und Terrororganisation, die vom amerikanisch-britischen Geheimdienst angeleitet wurde. Durch die Zerschlagung und das Geständnis der beiden Leiter wurden gleichfalls die Verbrechen polnischer Verräter im Ausland, wie Mikolajczyk, Bialas, Popiel sowie des Londoner „Stabes" von Anders aufgedeckt ...

  • Auf einen Beschäftigten ein Arbeitsloser

    Wie sich die Politik der Monopolherren in Westdeutschland auswirkt

    Bonn (Eig. Ber.). Die westdeutsche Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung teilt mit, daß allein in den ersten zwei Wochen des neuen Jahres die Zahl der Arbeitslosen um 182 056 auf 1869 755 gestiegen ist. Dabei sind weder die Millionen der nichtregistrierten Arbeitslosen, der Fürsorgeempfänger, die Kurzarbeiter und die Jugendlichen, die noch keine Lehrstelle gefunden haben, berücksichtigt, ebensowenig die 300 000 Arbeitslosen in Westberlin ...

  • Pleite der USA- Kriegstreiber

    Wall-Street-Kapitalist: „Es ist zum Heulen. Trotz unserer Dollarmillionen gehen alle unsere Agenten in Osteuropa hoch." (Aus „Dikobraz ) rikanern geschah, enthüllte uns in noch deutlicherer Weise die wahren und echten Absichten der Amerikaner sowie ihre Pläne. Im November 1951 überwiesen uns die Amerikaner den sogenannten ,Vulkan-Plan', das heißt, ihre Aufträge für die Zeit, wenn es den USA gelänge, den Krieg zu entfesseln ...

  • TNeuer Raubzug auf die Taschen der westdeutschen Werktätigen

    Bonn (Eig. Ber.). Um 328 Millionen D-Mark jährlich werden sich die Kohlenbarone der Ruhr durch die jetzt vom Adenauer-Kabinett beschlossenen Kohlenpreiserhöhungen für Steinkohle von 5 D-Mark je Tonne bereichern. Durch diese Kohlenpreiserhöhung, die eine allgemeine Teuerungswelle nach sich zieht, werden besonders die Tarife für Strom und Gas sowie die Preise für Haushaltsartikel aus Metall in die Höhe schnellen ...

  • Die Ruhrkumpel bestehen auf Lohnerhöhung1

    überall Proteste gegen das Bonner Schandabkommen / Ernst Gerben Wiederaufnahme erzv/ungen

    Düsseldorf (ADN/Eig. Ber.). Die Protestbewegung gegen den von Adenauer, Kost und Schmidt versuchten Betrug an den Bergarbeitern nimmt immer größere Ausmaße an. So protestierte der Vorstand der Ortsgruppe Hochlarmak der IG Bergbau auf einer Funktionärsitzung gegen die Sabotage der Lohnforderungen und das Schandabkommen von Bonn ...

  • SS-Mörder-General Lammerding lebt auf freiem Fuß in Düsseldorf

    Enthüllungen im Oradour-Prozeß / Urteile gegen Schirmeck-Henker

    Bordeaux (Eig. Ber.). Regierungskommissar Oberstleutnant Gardon machte im Verlaufe des Oradour- Prozesses vor dem Militärgericht in Bordeaux der Presse die Mitteilung, daß SS-Brigadegeneral Lammerding, der zur Zeit des Verbrechens von Oradour, am 10. Juni 1944, die SS- Division „Das Reich" kommandierte, sich augenblicklich in Düsseldorf auf freiem Fuß befindet, wo er als Ingenieur arbeitet ...

  • Das italienische Volk verteidigt seine Rechte

    Neue Demonstrationen gegen de Gasperis Wahlbetrug / Prozeß gegen USA-Agenten

    Rom (Eig. Ber.). Die Annahme des Wahlbetrugsgesetzes de Gasperis durch die reaktionäre Mehrheit des italienischen Parlamentes hat im ganzen Land einen Sturm der Entrüstung und neue Proteststreiks ausgelöst. Überall sammeln sich die Werktätigen in den Betrieben und auf den Straßen zu Protestdemonstrationen ...

  • 2000 Unfälle auf 2 Rubrzechen

    Dusseldorf (ADN). Durch ungenügende Sicherheitsmaßnahmen der profitgierigen Zechenherren erlitten auf der Schachtanlage „Haniel" in Osterfeld beim Einsturz der hölzernen Aufstiegstreppe zur Hängebank des Schachtes II 24 Kumpel teilweise schwere Verletzungen. Die Kumpel wurden mit der Treppe sieben Meter in die Tiefe gerissen ...

  • Patrioten kämpfen gegen Tito

    Belgrad (Eig. Ber.). Die Streiks und Protestaktionen der jugoslawischen Patrioten gegen die Tito- Clique haben weiter zugenommen, besonders die Aktionen gegen den Transport von Kriegsmaterial aus den USA. Vor wenigen Tagen wurde bei Ljubljana von jugoslawischen Patrioten ein Munitionszug gesprengt. Diese Aktion war eine Antwort der Patrioten darauf, daß der faschistische Diktator Tito sich zum „Präsidenten der Republik" mit außerordentlichen Vollmachten hat ernennen lassen ...

  • Straßensperren in Genua

    zeß gegen 13 führende Funktionare der Kommunistischen Partei der USA erklärte das Bundes-Geschworenengericht am Mittwoch die Angeklagten für „schuldig, sich zum ,Sturz der amerikanischen Regierung' verschworen zu haben".

Seite 6
  • Vor einigen Monaten stand Dieter Stude noch an der Werkbank

    Junge Volkspolizisten kämpfen in Oberwiesenthal um die Meistertitel

    Die jüngste Sportvereinigung unserer Republik, die Sportvereinigung der kasernierten Volkspolizei, hat ihre besten Wintersportler nach Oberwiesenthal gerufen. Junge, fröhliche Volkspolizisten — Kraft und Gesundheit leuchten aus ihren Gesichtern — bevölkern die Straßen des kleinen Städtchens, kämpfen auf den Pisten und Schanzen um Meistertitel, um die begehrte Fahrkarte nach Oberhof ...

  • 36 Millionen DM für den Aufbau Berlins

    Ein Vorschlag aus dem Braunkohlenwerk Pieskowitz

    Immer mehr Menschen in unserer Republik und in den Betrieben des demokratischen Sektors von Groß- Berlin, die bereits an der Erfüllung des Nationalen Aufbauprogramms 1952 tatkräftig mitgearbeitet haben, gehen Verpflichtungen zur Unterstützung des Nationalen Aufbauprogramms 1953 ein. Neben dem Abschluß von Sparverträgen werden auch in diesem Jahr Zehntausende von Werktätigen den Aufbau der deutschen Hauptstadt durch zusätzliche Spenden unterstützen ...

  • Deine PAKTE! ruß dich

    Lektion und Seminar für Kreissekretäre Sonnabend, 24. Januar, 11 bis 14 Uhr, Parteikabinett, großer Lektionssaal. Thema: ..Das sozialistische Leistungsprinzip — Lohn- und Preispolitik in der DDR" Lektor- Bruno Baum. Eingeladen sind alle 3. Sekretäre und Abteilungsleiter für Propaganda der Kreise, Lehrer ...

  • „Eisenhower muß mit der Sowjetunion vertändeln

    Westberliner Bürger zum Amtsantritt des neuen

    Am Dienstag hat der neue Präsident der USA, Eisenhower, sein Amt angetreten. Die westberliner Bevölkerung hat mit Empörung seiner Antrittsrede entnommen, daß auch er die imperialistische Politik der Kriegsvorbereitungen fortsetzen will. Sie erwartet von dem neuen USA- Präsidenten, daß er Verhandlungen ...

  • Jch würde schon mitmachen, aber die anderen ...

    Wie die Bewohner der Auguststraße 87 beschlossen, den Staatsorganen zu helfen

    Die Mieter aus der Auguststraße 87 in Berlin N 4 hatten mit ihrem Haus jahrelang großen Ärger. Das Dach war undicht. Die Dachrinne hatte Löcher, so daß die Hauswände vom Regenwasser ständig feucht waren. Die Öfen heizten nicht, und in dem ehemaligen Flur des zerstörten Vorderhauses, dem einzigen Zugang zum Hinterhaus, stand nach jedem Regen knöcheltief das Wasser ...

  • Maraun-Gräbner siegten überlegen

    Fesselnde Rennen in der Werner-Seelenbinder-Halle

    In der ausverkauften Werner- Seelenbinder-Halle herrschte am Mittwochabend bei den ersten Hallenradsportwettkämpfen große Spannung. Nachdem der Präsident der Sektion Radsport Werner Scharen die westberliner Radsportler, die an den Rennen teilnahmen, begrüßte und zu einer verstärkten Bestrebung für die Einheit des Radsportes aufgerufen hatte, begannen die Wettkämpfe mit dem Malfahren ...

  • Abteilung Handel und Versorgung maß mit der Bevölkerung bes§rr zusammenarbeiten

    Der Magistrat nahm in seiner Sitzung vom Mittwoch einen Bericht über die Arbeit der Abteilung Handel und Versorgung im Jahre 1952 und über die für 1953 zu treffenden Maßnahmen entgegen. In dem Bericht wurde zum Ausdruck gebracht, daß die der Abteilung übertragenen Aufgaben im Jahre 1952 nicht gelöst worden sind ...

  • USA-Präsidenten

    dienen der Vorbereitung eines neuen Weltkrieges, und dieser würde die völlige Vernichtung über Deutschland bringen. Das kann und will kein Deutscher. Darum muß sich jeder für die Verhandlungen, wie sie Stalin in seinem Interview vorschlägt, einsetzen. Eisenhower muß das Angebot annehmen, denn nur so kann er beweisen, daß er nicht nur vom Frieden redet, sondern ihn auch ernsthaft will ...

  • Westberliner besichtigen die Stalinallee

    Eine Besichtigungsfahrt zur Stahnallee führt der Kreisausschuß der Nationalen Front Schöneberg am Sonntag, dem 25. Januar, mit 700 Einwohnern des Bezirkes Schöneberg (USA-Sektor) durch. Die Abfahrt der Autobusse erfolgt um 14 Uhr vom Thälmannplatz. Im Anschluß an die Besichtigung begeben sich die Teilnehmer in den Kulturraum des EAW Treptow ...

Seite
Maßnahmen zur Entwicklung der metallurgischen Industrie beschlossen Gewerkschaftswahlen und Betriebskollektivverträge Wissenschaftler beraten über die Probleme beim Aufbau des Sozialismus Immunitätsraub vorerst vereitelt Die Welt gedachte des großen Lenin Walter Fisch entlarvt den Gesinnangsterror der Adenauer-Clique Abkommen tär Waren- und Zahlungsverkehr zwischen Bulgarien und DDR unterzeichnet Marsch für das Leben der Rosenbergs in New York
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen