16. Okt.

Ausgabe vom 18.12.1952

Seite 1
  • Volkswirtschaftsplan 1953 von der Volkskammer beschlossen

    Jetzt mit verstärkter Kraft an die Arbeit!

    Der Volkswirtschaftsplan 1953 ist durch den gestrigen Beschluß der Volkskammer zu einem für alle Bürger der Deutschen Demokratischen Republik verpflichtenden Gesetz geworden, das ihnen für ihre Arbeit im neuen Jahr Ziel und Weg weist. Auf den Erfahrungen der Durchführung des diesjährigen Planes aufbauend, ...

  • Aufgaben der Industrie

    (1) Die industrielle Bruttoproduktion wird gegenüber dem im Jahre 1952 erreichten Stand auf 112,8 Prozent erhöht. In den einzelnen Industriezweigen ist folgender Stand zu erreichen: .Energie Bergbau Metallurgie Maschinenbau Elektrotechnik Feinmechanik/Optik Chemie Baumaterialien Holzbearbeitung Textilindustrie Leder, Schuhe, Rauchwaren, Konfektion Zellstoff/Papier Rohholz, Rinden und Harzgewinnung ...

  • GESETZ

    über den Volkswirtschaftsplan 1953, das dritte Jahr des Fünfjahrplanes, zur Entwicklung der Volkswirtschaft der Deutschen Demokratischen Republik

    Der Volkswirtschaftsplan für das Jahr 1953 steht im Zeichen des Kampfes um die Erhaltung des Friedens, der Wiederherstellung der nationalen Einheit Deutschlands und der von der II. Parteikonferenz der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands gestellten Aufgabe der Schaffung der ökonomischen Grundlagen des Sozialismus durch die weitere Erfüllung des Fünfjahrplanes ...

  • Industrieproduktion steigt auf 112,8 Prozent / Landmasdhinenproduktion vervielfacht / 40 Prozent mehr Wohnungsbaulen Volkseinkommen nm 15 Prozent erhöht

    Berlin (Eig. Ber.). In den späten Abendstunden des Mittwochs beschloß die Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik in ihrer 28. Vollsitzung in erster und zweiter Lesung einstimmig das Gesetz über den Volkswirtschaftsplan 1953, das dritte Jahr unseres großen Fünfjahrplanes. Als Sprecher der Regierung begründete der Vorsitzende der Staatlichen Plankommission, Bruno Leuschner, dieses unter Anwendung der Lehren des großen Stalin und des XIX ...

  • In unserer heutigen Ausgabe:

    Lehren des Slansky-Prozesses / Aus der Rede Präsident Gottwalds auf der Konferenz der KPC , , . Seite 2 Berichte vom Völkerkongreß in Wien . . . s » * Seite 3 Vom Wettbewerb der Berliner Elektroarbeiter . . s Seite 5

Seite 2
  • Lehren des Slansky-Prozesses

    Aus der Rede des Genossen Klement Gottwald auf der Parteikonferenz der Kommunistischen Partei der Tschechoslowakei

    Prag (ADN). In seinem Referat auf der am Dienstag eröffneten Parteikonferenz der KP der CSR wies der Vorsitzende der Partei, Genosse G o 11 w a 1 d , einleitend darauf hin, daß die Konferenz unter erhöhter Aufmerksamkeit der Freunde, und unter dem Wutgeheul der Feinde der Tschechoslowakischen Republik stattfindet ...

  • Kaisers „Weihnachtsbescherung

    Seit einiger Zeit macht der amerikanische Oberagent Kaiser zur Abwechslung in Menschenfreundlichkeit. Er ist eifriger Befürworter von „Liebesgabenpaketen" an uns. Menschenfreundlichkeit im Munde eines solchen Gangsters ist verdächtig. Schließlich kennen die Werktätigen unserer Republik die „Liebe" des Sabotageministers Kaiser zu uns ...

  • Tausendfaches Nein zu Adenauers Gewaltpolitik

    Protestkundgebungen in ganz Westdeutschland / 39 Bürgermeister gegen Kriegsübungen

    Bonn/Nürnberg (Eig. Ber./ADN). Die offen faschistischen Methoden Adenauers zur Durchpeitschung der Bonner und Pariser Kriegsverträge und Errichtung der Militärdiktatur stoßen auf immer entschlosseneren Widerstand der westdeutschen Bevölkerung. So führten allein in der Gegend von Nürnberg die Einwohner ...

  • Massenhund gebung zur „Woche der fortschrittlichen deutschen Kultur" in Warschau

    Warschau. Zu einer gewaltigen Demonstration der polnisch-deutschen Freundschaft sestaltete sich am Dienstagnachmittag eine Massenkundgebung in der großen Mirowska- Halle in Warschau, die der Polnische Jugendverband ZMP einberufen hatte. Mehr als 4000 junge Warschauer begrüßten stürmisch die deutsche Kulturdelegation, die anläßlich der „Woche der fortschrittlichen deutschen Kultur", die in allen Wojewodschaften Polens durchgeführt wird, In Warschau weilte ...

  • Moliammcdanigdhe Staaten zum Abbruch der Beziehungen zu Frankreich aufgerufen

    Kairo (Eig. Ber.). Angesichts des sich ständig verschärfenden französischen Kolonialterrors in Nordafrika hat die oberste religiöse Institution der islamischen Welt, der Große Rat der Ulema, sämtliche mohammedanischen Staaten zum Abbruch der Beziehungen zu Frankreich aufgefordert. Der Vorsitzende des Großen Rates, der Rektor der Kairoer Azhar-Universität, Hussein El-Khadir, forderte „die Unterstützung der nordafrikanischen Patrioten, die sich der französischen Aggression widersetzen" ...

  • Neue USA-Morde an Frauen und Kindern in Korea

    Phoengjang (ADN/Eig. Ber.). Amerikanische Luftpiraten haben — wie die Zentrale Koreanische Telegrafenagentur berichtet — am 8., 9. und 12. Dezember in mehreren Wellen friedliche Ortschaften im Raum von Nord-Hangjen und in der Provinz Südphoengjang angegriffen. Zahlreiche Dörfer wurden vollständig zerstört ...

  • Genossenschaftsbauern auch in der Ablieferang vorbildlich

    Halberstadt (Eig. Ber.). Zu Ehren des Geburtstages Stalins verpflichteten sich die Bauern der Landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft Westerburg, 40 Schweine, 11 000 kg Milch, 35 Hammel, einen Ochsen und ein Kalb an den Freien Aufkauf zu liefern. Schwerin (ER-Volkskorr.). Das gesamte Pflichtablieferungssoll in pflanzlichen und tierischen Erzeugnissen will die Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaft Büssow zu Ehren des Geburtstages Stalins hundertprozentig erfüllen ...

  • Brigade Schindler rangierte 8 Züge in einer Nacht

    Frankfurt/Oder (ADN). Durch ihren Kampfplan ist es den Eisenbahnern des Reichsbahnamtes VII in Frankfurt/Oder gelungen, die Wagenstillstandszeiten um 2,8 Stunden zu senken. Die Eisenbahner haben sich in ihrem Kampfplan das Ziel gesteckt, die Wagenstillstandszeiten um weitere 6,6 Stunden herabzusetzen ...

  • Wahlsieg der Vaterländischen Front Bulgariens

    Sofia (ADN). Am Sonntag fanden in der Volksrepublik Bulgarien die Wahlen zu den Volksräten statt. Der Wahltag gestaltete sich unter starker Anteilnahme der Bevölkerung zu einem wahren Volksfest. Die Wähler bekundeten ihr großes Vertrauen zu der von Georgi Dimitroff gegründet ten Vaterländischen Front ...

  • Adenauer und Ollenhauer zum Kuhhandel bereit

    Bonn (ADN). Das angekündigte ^Gespräch unter vier Augen zwischen, Adenauer und dem SPD-Vorsitzenden Ollenhauer wird am Donnerstagnachmittag in Bonn stattfinden. Im Mittelpunkt der geheimen Unterredung wird eine noch engere Zusammenarbeit zwischen der rechten SPD-Führung mit der Koalition stehen, nachdem ...

  • USA drohen mit westdeutscher Aufrüstung

    Erpressungsmanöver gegen westeuropäische Länder zur Durchsetzung der Kriegsverträge

    Berlin (Eig. Ber.). Die westdeutsche Nachrichtenagentur DPA verbreitet eine Meldung aus Washington, nach der die USA-Regierung in Westeuropa so viel Waffen gestapelt hat, um westdeutsche Söldnerverbände unverzüglich damit ausrüsten zu können. Es handele sich dabei um Waffentypen, die schon in Korea von den ...

  • Adenauer hofft auf starken Mann aus USA

    Bonn (ADN). Die Bonner Regierung hat an die USA appelliert, „einen energischen und aktiven Botschafter nach Bonn" zu entsenden, der Adenauer bei der Durchpeitschung der Kriegsverträge mit Rat und Tat zur Seite stehen könne. Dies geht aus einem Artikel des Bonner Korrespondenten der „New York Times", Drew Middleton, hervor, der damit bestätigt, daß Adenauer angesichts des wachsenden Widerstandes gegen seine Politik gewillt ist, auch auf den letzten Schein jeder Souveränität zu verzichten ...

  • Freilassung junger Patrioten erzwungen

    Dortmund (ADN). Unter dem Druck des Protestes aller friedliebenden Deutschen ordnete das Bundesverfassungsgericht in den Vormittagsstunden des Dienstag die Entlassung der im Untersuchungsgefängnis von Dortmund seit April dieses Jahres eingekerkerten jungen Patrioten Werner Cieslak, Sepp Maier und Manfred Kapluk aus der Haft an ...

  • Albanische Regierungsdelegation in Berlin

    Berlin (ADN). Eine Regierungsdelegation der Volksrepublik Albanien ist unter Führung des Ministers für Außenhandel, Vasil Kati, am Mittwoch in Berlin eingetroffen. Sie wird Verhandlungen über Abkommen über den Warenverkehr zwischen der Volksrepublik Albanien und der Deutschen Demokratischen Republik im Jahre 1B53 führen ...

  • Lenin-Orden für Malyschew

    Moskau (ADN). Wjatscheslaw Malyschew, Stellvertretender Vorsitzender des Ministerrates der UdSSR und Mitglied des Präsidiums des ZK der KPdSU, wurde aus Anlaß seines 50. Geburtstages und in Würdigung seiner Verdienste um die Entwicklung der sowjetischen Industrie vom Präsidium des Obersten Sowjets der ...

  • Volkskammersitzung im Rundfunk

    Berlin (ADN). Ausschnitte aus der 28. und 29. Sitzung der Volkskammer der DDR überträgt der deutsche demokratische Rundfunk am heutigen Donnerstag und am Freitag, dem 19. Dezember 1052. Die Sendezeiten sind für Programm Berlin I von 17.00 bis 17.30 Uhr, für Berlin II von 19.15 bis 19.45 Uhr und für Berlin III von 17 ...

  • Neues polnisches Walzwerk fertiggestellt

    Warschau (ADN). In dem Hüttenwerk „Bobrek", im Industriezentrum der polnischen Westgebiete, wurde am Sonnabend ein neues Walzwerk, das in der Sowjetunion hergestellt wurde, seiner Bestimmung übergeben. Das Walzwerk, das größte seiner Art in der Volksrepublik Polen, hat eine Jahreskapazität von einer Million Tonnen Walzgut ...

  • Wahlen in der RSFSR im Februar 1953

    Moskau (ADN). Das Präsidium des Obersten Sowjets der Russischen Sozialistischen Föderativen Sowjetrepublik gab einen Erlaß heraus, in dem die Durchführung von Wahlen zu den Regional-, Gebiets-, Bezirks-, Rayon-, Stadt- und Dorfsowjets der Deputierten der Werktätigen der RSFSR für den 22. Februar 1953 anberaumt wird ...

  • Schottische Soldaten meutern

    Kairo (ADN). Schottische Soldaten eines britischen Militärstützpunktes in der Suez-Kanal-Zone haben 16 britische Panzer in den Kanal gestürzt, um ihrer Forderung nach Rückkehr in die Heimat Nachdruck zu verleihen.

Seite 3
  • Neue Verschwörung der Kanonenkönige

    Ich bin heute in der Lage, Ihnen neue, bisher unbekannte Beweise für jene Verschwörung mitzuteilen, durch die Hitlers Nachfolger ihren großen Revanchekrieg vorbereiten. Am 23. Juni 1951 fand in Köln in der Villa des Großindustriellen Otto Wolff unter Teilnahme mehrerer Mitglieder der Adenauer-Regierung, von Vertretern Krupps und anderer Kanonenkönige, eine Geheimkonferenz statt ...

  • Michel Bruguier (Frankreich): Deutschland muß souverän sein

    Im Namen der internationalen Konferenz zur friedlichen Lösung der deutschen Frage hielt der französische Delegierte Michel Bruguier auf der Montagvormittagsitzung des Völkerkongresses für den Frieden in Wien eine Rede, in der er ausführte: Ich gehöre zu den Beobachtern, die von der internationalen Konferenz zur friedlichen Lösung der deutschen Frage dazu bestimmt wurden, die Beschlüsse dieser Konferenz dem Völkerkongreß zu unterbreiten und zu erläutern ...

  • Deutsehe Einheit - eine Forderung der Völker ^Alexander Korneitschuk (UdSSR) sprach auf dem Völkerkongreß/ Rosl Hillebrand (SPD) deckt Adenauer-Verschwörung auf / Bericht über USA-Bakterienverbrechen

    Rosl Hillebrand Kongreß vor, eine Kommission zur Untersuchung der in Bonn vorbereiteten Verschwörung gegen den Frieden zu bilden. Als Rosl Hillebrand ihre Ansprache beendet hatte, erhoben sich die Delegierten aller Nationen von ihren Plätzen und bekundeten durch minutenlange Beifallskundgebungen ihre Zustimmung ...

  • Rosl Hillebrand (Westdeutschland): Wir fordern einen Friedensvertrag

    Die sozialdemokratische Landtagsabgeordnete Rosl Hillebrand (Westdeutschland) ergriff auf der Dienstagnachmittagsitzung des Völkerkongresses für den Frieden das Wort und sagte: Im Potsdamer Abkommen versprachen die Großmächte im August 1945: „Die Alliierten wollen dem deutschen Volk die Möglichkeit geben, sein Leben auf einer demokratischen und friedlichen Grundlage von neuem wiederaufzubauen ...

  • USA - Bakterienkrieg in Korea eindeutig erwiesen

    Die Vormittagssitzung des Mittwoch wurde beherrscht durch die Berichte der wissenschaftlichen Untersuchungskommission über die von den USA in Korea angewandten Bakterienwaffen. Es wurde einwandfrei nachgewiesen, daß und wie die bakteriologischen Kampfmittel in Korea verwendet werden. Der Delegierte Koreas, Dr ...

  • Präsidium des Völkerkongresses erweitert

    Nach dem Eintritt in die von den Delegierten selbst festgelegte Tagesordnung hat sich die Diskussion auf dem Völkerkongreß in aller Breite entwickelt. Vertreter aus allen Ländern des Erdballs legen in gemeinsamer Beratung vor dem Forum der Völker ihre verschiedensten Auffassungen dar. Neben Patrioten, die seit Jahrzehnten um den gesellschaftlichen Fortschritt in ihrer Heimat kämpfen, sprechen Menschen, die sich nie zum organisierten Lager der Anhänger des Friedens bekannt haben ...

  • Pressekonferenzen der anglo-amerikanischen Delegierter

    Wien (ADN). Auf einer Pressekonferenz am Dienstagnachmittag berichteten Mitglieder der britischen Delegation auf dem Völkerkongreß, der 156 Delegierte angehören, vor Vertretern der britischen und amerikanischen Presse über ihre Tätigkeit auf dem Kongreß. Erschienen waren Vertreter der großen amerikanischen Nachrichtenagenturen „United Press" und „Associated Press" sowie der Zeitung „New York Herald Tribüne" und zahlreiche andere Journalisten ...

  • Internationales Schriftstellertreffen in Wien

    Wien (ADN). Ein internationales Schriftstellertreffen fand am Montag auf Einladung der französischen Schriftsteller, die der Delegation Frankreichs auf dem 'Völkerkongreß zum Schütze des Friedens angehören, in Wien statt. An der Zusammenkunft nahmen teil: die sowjetischen Schriftsteller Ilja Ehrenburg, ...

  • Washington brachte die Nazi* wieder an die Macht

    Wie kommt es, daß Minister der Adenauer-Regierung, wie Jakob Kaiser, Seebohm, Hellwege von der Eroberung westpolnischer, ostfranzösischer und tschechoslowakischer Gebiete sprechen können? Wie kommt es, daß Männer, deren Hände mit dem Blut von tausenden erschossenen französischen und italienischen, Geiseln ...

  • „Ost und West müssen sich verständigen"

    Unterhaltung mit dem Mitglied der deutschen Delegation Dr. Ferber

    Dr. Ferber ist Mitglied der deutschen Delegation auf dem Völkerkongreß. Als Leiter des Internationalen Versöhnungsbundes repräsentiert Dr. Ferber breite Bevölkerungskreise in Westdeutschland und ist aktiv in der Friedensbewegung tätig. Er wirbt insbesondere für eine Verständigung der christlichen Menschen in Ost und West, um damit die friedliche Lösung der deutschen Frage zu erleichtern ...

  • Delegierte aus den USA: „Auch in Amerika wächst der Abscheu vor dem Krieg"

    In der Dienstagvormittagsitzung sprach noch im Namen der 27köpfigen amerikanischen Delegation, die die friedliebenden Menschen der USA vertritt, der Delegierte Hayward zur Koreafrage. Er erklärte, daß auch das amerikanische Volk sehnlichst den Frieden und die Beendigung des Koreakrieges wünscht. „Auch in Amerika wächst der Abscheu vor dem Krieg, zumal sich viele Illusionen durch die Tatsachen zerschlagen haben", stellte Hayward fest ...

  • Treffen junger Österreicher mit Delegierten in IVirn

    Wien (ADN). In der österreichischen Hauptstadt fand am Wochenende eine Großveranstaltung des Komitees Junger Österreicher für Frieden und Verständigung mit Delegierten des Völkerkongresses statt, an der über tausend Jugendliche aus allen Schichten der Bevölkerung teilnahmen.

Seite 4
  • Entwicklung der Landwirtschaft

    (1) In der Landwirtschaft ist der Übergang zur Großproduktion auf der Basis moderner Technik durch Förderung der Produktionsgenossenschaften zu beginnen. Die technische Ausrüstung der Maschinen-Traktoren-Stationen und der volkseigenen Güter is* schnell und umfassend zu erweitern. Auf dieser Grundlage sind die Erträge in der pflanzlichen Produktion weiter zu steigern und die tierische Produktion beträchtlich zu erhöhen ...

  • Lebensstandard der Bevölkerung und Warenumsatz im Einzelhandel

    (1) Der Warenumsatz im Einzelhandel ist im Jahre 1953 auf 28 Milliarden DM zu erhöhen. Im staatlichen und genossenschaftlichen Handel sind Waren hoher Qualität in einem reichhaltigen Sortiment anzubieten und die Verkaufskultur weiter zu heben. Gegen die Spekulation im Handel ist ein entschiedener Kampf zu führen ...

  • Entwicklung des Verkehrs und Aufgaben des Post- und Fernmeldewesens

    (1) Die Transportleistungen sind wie folgt zu erhöhen: a) bei der Reichsbahn auf 22 028 Millionen Tarif-tkm, b) bei der Schiffahrt auf 1897 Millionen tkm, c) bei dem Kraftverkehr auf 1233 Millionen tkm. (2) a) Die Reichsbahn hat im Jahre 1953 13,9 Prozent mehr Güter und 1,4 Prozent mehr Personen als 1952 zu befördern ...

  • Aufgaben der Bauwirtschaft

    (1) Die Leistungen der Bauindustrie sind im Jahre 1953 auf 116 Prozent gegenüber 1952 zu erhöhen. Die Baukosten sind um 7,0 Prozent zu senken. (2) Das Staatssekretariat für Bauwirtschaft hat die Arbeit der zentralgeleiteten volkseigenen Baubetriebe auf die Durchführung der großen und entscheidenden Bauten zu konzentrieren ...

  • Fortsetzung von Seite 1)

    Die Kapazitätserweiterungen in der ölraffination sind bis Ende des II. Quartals und in den Margarinewerken bis Ende des III. Quartals 1953 durchzuführen. In der Zuckerindustrie ist die Kampagnedauer zu verkürzen, um eine höhere Zuckerausbeute zu erzielen. Zur sofortigen Inbetriebnahme der neu aus der Produktion kommenden Fischereifahrzeuge (Trawler) ist die Ausbildung von Besatzungen zu fördern und die Zahl der Hochseefischerlehrlinge auf das Eineinhalbfache zu erhöhen ...

  • Steigerung der Arbeitsproduktivität, Qualifizierung der Kader und Entwicklung der Löhne

    (1) In den zentralgeleiteten volkseigenen Industriebetrieben ist die Arbeitsproduktivität je Produktionsarbeiter gegenüber 1952 auf 116 Prozent zu erhöhen. Diese Steigerung ist insbesondere durch die Lösung folgender Aufgaben zu erreichen: a) Die Produktionstechnik ist allgemein zu verbessern und die Mechanisierung der schweren und großen Arbeitsaufwand erfordernden Arbeiten weiter fortzusetzen ...

  • Entwicklung des innerdeutschen Handels und des Außenhandels

    (1) Der Außenhandel der Deutschen Demokratischen Republik ist gegenüber 1952 auf 133 Prozent zu erhöhen und die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit der Sowjetunion, mit den Ländern der Volksdemokratie und der Volksrepublik China auf der Basis der langfristigen Handelsabkommen weiter zu festigen. Der Handel mit dem kapitalistischen Ausland ist auf der Grundlage der Gleichberechtigung zu fördern ...

  • Aufgaben der Wasserwirtschaft

    (1) Die Arbeiten auf dem Gebiete der Wasserwirtschaft sind im Jahre 1953 auf folgende Schwerpunkte zu richten. a) Ausbau der Wasserversorgung und .Abwasserreinigung insbesondere- in Gebieten des Kohle- und Erzbergbaues zur Gesundung der stehenden und fließenden Gewässer; b) Fertigstellung der Talsperre ...

  • Aufgaben der Forstwirtschaft

    (1) In der Forstwirtschaft sind im Jahre 1953 folgende Maßnahmen durchzuführen: a) Aufforstung und Waldpflege auf 267 900 Hektar. Der Pappelpflanzung ist weiterhin größte Beachtung zu schenken; b) intensive Kalkdüngung auf 10 000 Hektar; c) weitere Senkung des Derbholzeinschlages und planmäßige Erfassung ...

Seite 5
  • schritüichen Erfahrungen nnd wtesenschaftUeben Entdeckungen

    zu richten. Die Wissenschaftler, Gelehrten, Forscher, Erfinder und Rationalisatoren sind in jeder Weise zu fördern und die Verbindung zwischen ihrer Arbeit und der Produktion weiter zu festigen. Die Wissenschaftler, Techniker und Ingenieure werden aufgerufen, in ständig steigendem Maße die fortgeschrittene Wissenschaft und Technik zu meistern, die Errungenschaften der Sowjet- Wissenschaften auf allen Gebieten sich anzueignen und in der praktischen Arbeit anzuwenden ...

  • Meister Philipp ergriff die Initiative

    Die Elektro - Apparate - Werke Treptow beschritten einen anderen, ebenfalls erfolgreichen Weg, um eine breite Beteiligung der Belegschaft am Wettbewerb zu erreichen. In einer Parteiaktivtagung erläuterte die Leitung der Betriebsparteiorganisation ihren Funktionären die Bedeutung und die Ziele des sozialistischen Wettbewerbs der Berliner Elektroindustrie ...

  • Berliner Elektroarbeiter haben durch den Wettbewerb einen großen Schritt vorwärts getan

    Ende September rief im Namen der Belegschaft der parteilose Werkdirektor Kohler vom Kabelwerk Oberspree in Berlin alle volkseigenen Betriebe der Berliner Elektroindustrie zu einem sozialistischen Wettbewerb auf. Der Wettbewerb begann am 1, Oktober. An ihm nehmen 24 volkseigene Betriebe der Berliner Elektroindustrie teil ...

  • Erhöhung des Volkseinkommens, Verwirklichung des Sparregimes, Senkung der Selbstkosten

    (1) Das Volkseinkommen ist gegenüber dem Jahre 1952 um mindestens 15 Prozent zu erhöhen. Zu diesem Zwecke sind der Kampf um die Erfüllung der Produktionspläne, um die Steigerung der Arbeitsproduktivität, um die beste Ausnutzung der Produktionsanlagen und um die konsequente Durchsetzung des Sparregimes und der Wirtschaftlichen Rechnungsführung breit zu entfalten ...

  • Verwirklichung des Planes

    (1) Das Gesetz über den Volkswirtschaftsplan 1953 gibt den Plänen für die Ministerien und Staatssekretariate, für die zentralgeleiteten Organe des Staates und der Wirtschaft, für die Räte der Bezirke, Kreise, Städte und Gemeinden, für die volkseigenen Betriebe aller Wirtschaftszweige und für die sonstigen Einrichtungen gesetzliche Kraft ...

  • Aufgaben der Bezirke, Kreise, Städte und Gemeinden

    (1) Die Räte der Bezirke, Kreise, Städte und Gemeinden werden beauftragt, die Durchführung der Pläne der örtlichen volkseigenen Industrie und der kommunalen Einrichtungen zu organisieren und die zentralgeleitete Wirtschaft bei der Lösung ihrer Aufgaben zu unterstützen. Für die ständige Verbesserung der Versorgung der Bevölkerung, für die Weiterentwicklung der sozialen, kulturellen und gesundheitlichen Betreuung sind sie unmittelbar mitverantwortlich ...

  • Anleitung durch die Bezirksleitung Berlin der SED

    Um den Erfolg des Wettbewerbes zu garantieren, hat die Bezirksleitung Berlin der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands laufend die Parteisekretäre in den Betrieben angeleitet. Täglich fanden in einem der am Wettbewerb beteiligten Werke Beratungen der Mitarbeiter der Bezirksleitung mit den Parteisekretären statt, in denen die Parteisekretäre einen Überblick über den Stand des Wettbewerbs in ihrem Werk gaben ...

  • gefordert, bei der Durchführung dieser Atrfgaben örtliche ttnd

    innerbetriebliche Reserven stärker als bisher auszunutzen. c) Die Zahl der volkseigenen Apotheken ist etwa um 65 Prozent zu erhöhen. d) Die Anzahl der Ärzte und der Beschäftigten in den mittleren medizinischen Berufen ist zu erhöhen. An medizinischen Fachschulen sind mindestens 8500 Schüler auszubilden ...

  • Förderung der Wissenschaft, der Forschung, der Technik, der Kultur, der Volksbildung, des Gesundheitsschutzes und der Körperkultur

    (1) Die Arbeiten auf dem Gebiete der Wissenschaft, vor allem der Forschung und Technik sind in stärkerem Maße auf die Lösung der wichtigsten Fragen bei der Durchführung des Fünfjahrplanes sowie auf die Auswertung und praktische Anwendung der fort-

Seite 6
  • Sind diese Schicksale typisch? I

    Der große Farbfilm der DEFA i,Frauenschicksale", Drehbuchautor und Regisseur Nationalpreisträger Slatan Dudow, hat nicht nur volle Filmtheater, er hat auch heiße Diskussionen hervorgebracht. Beides ist für unsere künstlerich-ideologische Entwicklung von Nutzen. Millionen Menschen, die sich zum Teil noch abseits hielten, werden durch die, Anziehungskraft dieses Filmes an wichtige Probleme unseres gesellschaftlichen Lebens herangeführt ...

  • Verdis^Othello'in der Deutschen Staatsoper

    „Othello" und „Falstaff" sind die letzten Opern Giuseppe Verdis und zugleich seine reifsten Meisterwerke. In beiden werden Dramen Shakespeares verwendet. An beiden ist bewundernswert, wie es der große italienische Musikdramatiker in Zusammenarbeit mit seinem Freunde, dem Dichter und Komponisten Arrigo ...

  • d&KümianS

    (21. Fortsetzung] „Genug", sagte der Ofenmann und stand auf. „Ich bedank' mich, Bruder, ich werde also sehen!", und er schrie es fast: „Wenn es also für mich alten Mann keine andere Gerechtigkeit geben soll, dann schaff ich mir selbst Gerechtigkeit! Ich schaff' sie mir selbst!" „Tu das", sagte der Hauer; er verriet aber noch immer Zweifel, daß der Geschlagene sich je zu einem Widerstand aufraffen würde ...

  • Xe Monde" über die Hintergründe des Rosen berg - Prozesses

    Paris (Eig. Ber.). Die bürgerliche französische Zeitung „Le Monde" kommt in einem Artikel über den Prozeß gegen das Ehepaar Rosenberg, das in der zweiten Januarwoche hingerichtet werden soll, zu dem Schluß, daß die in den USA herrschende Kriegspsychose, die Hexenjagd und der Antisemitismus die Hauptursachen für das Terrorurteil gegen das Ehepaar Rosenberg sind ...

  • Aus dem Programm des deutschen demokratischen Rundfunks

    Donnerstag, 18. Dezember Berlin I

    Nachrichten. 5.00; 6.00; 7.00; 8.00; 10.00; 12.00, 13.00; 20.00; 22.00; 24.00: 1.00. 10.10: Die französische Revolution — 11.00: Berichte vom Völkerkongreß für den Frieden aus Wien — 12.20: Sendung für die Bauern — 12.30: Unterhaltungsmusik — 13.15. Berliner Stunde — 14.10: „Aurelien" von Louis Aragon — 15 ...

  • Drei unbekannte Grunewald-Zeichnungen

    Einen außerordentlich bedeutsamen Fund machte der Direktor des im demokratischen Sektor von Berlin gelegenen Märkischen Museums, Professor Dr. Walter Stengel. Bei Inventarisierungsarbeiten entdeckte er in einer Luther-Bibel von 1541 in den vorderen Seiten des alten Bandes drei, neben anderen alten Kupferstichen, ...

  • Berlin III

    Nachrichten: 4.45; 5.45; 7.45; 9.45; 12.45; 16.45; 18.45; 21.45; 0.45. 6.45- Leitartikel des Organs des ZK der SED „Neues Deutschland" — 12.00: Berichte vom Völkerkongreß für den Frieden aus Wien — 12.30: Musik — 14.00: Pionierfunk — 15.00: Lieder und Musik vom neuen Leben — 16.00: „Menetekel" von Friedrich Wolf — 16 ...

  • „Ensemble der Baltischen Flotte* vor Werftarbeitern

    Das sowjetische „Gesangs- und Tanzensemble der Baltischen Flotte" gastierte dieser Tage vor Werftarbeitern, Angestellten und Lehrlingen der volkseigenen Warnow-Werft in Warnemünde. Die Sowjet-Matrosen sangen Lieder aus der Vergangenheit des russischen Volkes und Matrosenlieder. Ein Tanz zu Ehren der Erbauer der Großbauten des Kommunismus, in dem die Mitarbeit aller Sowjetvölker an diesem gewaltigen Projekt zum Ausdruck kam, riß die Zuschauer zu immer neuen Ovationen hin ...

  • Wie wird das Wetter?

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Das kräftige Sturmtief über Schottland verlagert sich nach Dänemark und hält die wechselhafte, vielfach auch unbeständige Witterung aufrecht. Aussichten: Nur langsam abflauende Winde aus Südwest. Überwiegend stark bewölkt und noch Schauer, zum Teil als Schnee. Tagestemperaturen bei 0 Grad, nachts nur wenig unter 0 Grad ...

Seite 8
  • Willi Schröder - einer von der Stalinallee

    Heute Oberbauleiter beim Aufbau der ersten sozialistischen Stadt / Was Berlin der DDR zurückgibt

    Als Walter Tille mit seiner Eisenacher Lehrlingsbrigade, mit den Verdienten Aktivisten Rudi Paukert und Hans Böckel, als die Magdeburger Erigade mit Rudi Sandt nach Berlin kamen, schauten die Berliner Bauarbeiter arrogant, mißtrauisch und sogar feindselig auf die „Sachsen", „Was können die uns schon bringen?" fragten sie und setzten gleich überheblich hinzu: „Wo doch die Berliner Bauarbeiter schon immer die Besten waren" ...

  • Rotaprint-Belegschaft verjagt initernehmerhörigen Betriebsrat

    In einer außerordentlich stark besuchten Belegschaftsversammlung sprachen, wie jetzt bekannt wird, die Werktätigen der Firma Rotaprint im Bezirk Wedding dem rechten DGB - Betriebsrats Vorsitzenden Osseforth das Mißtrauen aus und erzwangen seinen Rücktritt. Dieser Beschluß, den die Gewerkschaftsbürokratie ...

  • Bei Bergmann-Borsig gaben Lehrlinge das Beispiel einer kämpferischen Gewerkschafts-Wahlversammlung

    Kämpferische, prinzipielle Diskussionen sind eine der Voraussetzungen für den erfolgreichen Verlauf der Gewerkschaftswahlen. Das Beispiel einer kämpferischen AGL-Wahlversammlung gab im volkseigenen Betrieb Bergmann- Borsig die Lehrlingswerkstatt. In der dem Rechenschaftsbericht folgenden Diskussion übten die Lehrlinge scharfe Kritik an dem Schlendrian in der Berufsausbildung ...

  • JPOILT

    Mein Weihnachtswunsch ging in Erfüllung: Sportverkehr mit den westdeutschen Brüdern

    Mit großer Freude und tiefer Genugtuung habe ich in der demokratischen Presse gelesen, daß die vor ein paar Monaten gefaßten Beschlüsse des Deutschen Sportbundes von Oberwesel durch gemeinsame Verhandlungen mit dem Deutschen Sportausschuß aufgehoben worden sind. Diese patriotische Tat ist ganz im Sinne der Millionen Sportler, die ständig für Einheit und Freiheit im Sport eingetreten sind ...

  • Magistrat erließ eine Million DM Schulden

    Rund 400 alten Bürgern des Lichtenberger Ortsteils Mahlsdorf wurden auf Grund der Verordnung über den Erlaß von Schulden alter und kranker Bürger die Entschuldungs- Urkunden in Höhe von insgesamt mehr als 1 000 000 DM ausgehändigt. Die Übergabe erfolgte in einer Feierstunde, die von der Siedlungsgenossenschaft Lichtenberger Gartenheim gemeinsam mit der Nationalen Front und der Deutschen Investitionsbank, Filiale Berlin, einberufen worden war ...

  • Helle Empörung über Mietpreiserhöhung in Westberlin

    Eine Schaffnerin der BVG: „Wir müssen die Bande weqiaqen!"

    Eine Welle heftigster Empörung hat in ganz Westberlin die Ankündigung des Reuter-Senats über eine generelle Mietpreiserhöhung für Neuund Altbauwohnungen hervorgerufen. In den Bezirken Tiergarten, Charlottenburg und Spandau (brit. Sektor) brachten Hunderte von erregten Erwerbslosen auf Postämtern, in Wärmehallen, auf den Straßen und dem Arbeitsamt Schloßstraße zum Ausdruck, daß sie sich diese vom Senat angekündigte Maßnahme zur weiteren Verschlechterung ihres Lebens nicht bieten lassen werden ...

  • Wie Orje Jast um den Weihnachtsbraten kam

    heutigen Zeit. Direkt vom Verlag ,Das neue Berlin' " Orje setzte sein Pleilchen in Brand. Lottchen und Karl-Heinz schoben den Sessel an den Ölen, und Orje macht es sich in seiner Ofenecke bequem. .Nu wolln wir mal kieken", meinte er, „wat da drinne steht." Langsam blätterte er Seite um Seite um. Nanu, was war denn das? Lottchen und Karl- Heinz sahen sich bestürzt an ...

  • Sportler begrüßen in Kiel Wiederaufnahme des gesamtdeutschen Sportverkehrs

    350 Teilnehmer einer vom Landeskomitee Schleswig-Holstein für Einheit und Freiheit im deutschen Sport am Sonnabend in Kiel durchgeführten Veranstaltung begrüßten in einem Schreiben an den DSB und den DS detf Beschluß über die Wiederaufnahme des gesamtdeutschen Sportverkehrs. Die Veranstaltung, an der ...

  • Donnerstag, 18. Dezember

    Köpenick: 17 Uhr, im großen Sitzungssaal, Rathaus Köpenick, 2. Lektion zur Weiterqualifizierung aller Propagandisten. Thema: „Die marxistisch-leninistische Theorie der Nationalen Frage und die Bedeutung für unseren Kampf." Lektor: Genosse Ernst Stein. Erscheinen aller Propagandisten ist Pflicht. Pankow: 17 ...

  • Schwedisches Lob für tschechoslowakische Eishockeyspieler

    Die Zeitung „Stockholms Tidningen" zollt der Eishockeymannschaft der CSR nach ihren beiden erfolgreichen Spielen in der schwedischen Hauptstadt höchstes Lob. Besonders hervorgehoben werden die blendende Technik, die gewitzte Taktik und das kollektive Zusammenspiel der Gäste, die bei schlechten Eisverhältnissen im alten Olympiastadion dem Europameister sich klar überlegen zeigten ...

  • Jetzige Mieterhöhung nur ein Anfang

    Im Zusammenhang mit der geplanten Mietpreiserhöhung veröffentlichte der westberliner Senat statistische Angaben, demzufolge seit 1. April Steuern, Gebühren und Wassergeld in den Westsektoren für Neubauten um 3,1 und für Altbauten um 3,5 Prozent erhöht worden sind. Auf einer Delegiertentagung stellten die Hausbesitzer am Dienstag fest, daß die Kosten in Wirklichkeit noch höher liegen ...

  • Polens Eishockey-Auswahl kommt nach Berlin

    Nachdem die Eishockeyspieler von Wismut Erz Frankenhausen von ihrem Freundschaftsbesuch in Katowice wieder zurückgekehrt sind, erreicht uns die Nachricht, daß die polnische Eishockey-Auswahl zu zwei Gastspielen in die deutsche Hauptstadt Berlin kommt. Die polnischen Freunde werden in der Werner- Seelenbinder-Halle gegen unsere DDR-Kernmannschaft zwei Spiele bestreiten ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    Außerordentliche Beratung für Agitationsfunktionäre

    Freitag, 19. Dezember, 17 bis 21 Uhr, im kleinen Lektionssaal. Teilnehmer: Agitationsinstrukteure und Literaturinstrukteure der Kreise, Lit.-Beauftragte der Ministerien, Betriebszeitungs-, Wandzeitungs- und Betriebsfunkredakteure, Kulturdirektoren, Genossen Abteilungsleiter und Sekretäre für Agitation der Berliner Leitungen der Massenorganisationen, die hauptamtlichen Agitationsleiter der Betriebe ...

  • Westberliner Rentner wollen vor Weihnachten ihr Geld

    Zu erregten Szenen der Empörung kam es am Dienstag im Bezirk Kreuzberg, als die Rentner ihre Renten vom Postamt Skalitzer. Str. abholen wollten. Entgegen den ausdrücklichen Zusagen des Reuter-Senats wird das Geld nun doch erst nach Weihnachten ausgezahlt. Die Plakate, auf denen eine Auszahlung vor Weihnachten angekündigt worden war, sind mit dem Hinweis überklebt worden, daß die Renten erst am 27 ...

  • Genossen Propagandisten im FDJ-Schuljahr!

    Besucht die Kreisseminare für das tll. Thema: „Das Grundgesetz des Sozialismus. Der Aufbau des Sozialismus in der DDR." Studienmaterial: Rede des Genossen Walter Ulbricht, 10. Plenum des ZK. Termine: Prenzlauer Berg: 19. Dez., Schule Mandelstraße, 17 Uhr; Pankow: 19. Dez., Wilhelm-Pieck-Schule, 18 Uhr; Friedrichshain: 19 ...

  • Konsultation

    6m heutigen Donnerstag, 18 Uhr, im großen Lektionssaal des Parteikabinetts. Thema: „Der Charakter des 2. Weltkrieges." Konsultant: Fritz Juch, Mitarbeiter des ZK. Eingeladen sind: Kreis- Eeminarlehrer und Zirkelleiter aller Kategorien und alle interessierten Genossen und Kollegen. Einladungskarten werden Üazu nicht ausgegeben ...

  • Norweger spielen in der CSR

    Eine zweite internationale Kraftprobe bestreiten die Eishockey- Repräsentativen der CSR noch kurz vor Jahresende. Die norwegische Länderelf tritt am 28. Dezember in Prag an und trägt anschließend noch drei weitere Gastspiele in Chomutov, Bratislava und Plzen aus.

  • Wir gratulieren

    Genosse Max Guttmann begeht am 19. Dezember seinen 75. Geburtstag. Er Ist seit 1900 politisch organisiert. Kreis Köpenick

Seite
Volkswirtschaftsplan 1953 von der Volkskammer beschlossen Aufgaben der Industrie GESETZ Industrieproduktion steigt auf 112,8 Prozent / Landmasdhinenproduktion vervielfacht / 40 Prozent mehr Wohnungsbaulen Volkseinkommen nm 15 Prozent erhöht In unserer heutigen Ausgabe:
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen