16. Okt.

Ausgabe vom 13.11.1952

Seite 1
  • Die Rolle de« Bonner Regimes und die Notwendigkeit der Bildung einer Regiernag der nationalen Wiedervereinigung

    Ohne die Existenz des Adenauer-Systems wäre es den amerikanischen, englischen und französischen Imperialisten unmöglich, ihr Regime der nationalen Knechtschaft und Erniedrigung weiter aufrechtzuerhalten. Würden die amerikanischen, v lglischen und französischen Imperialisten offen, ohne sich hinter der ...

  • Die Notlage in Westdeutschland

    perialistischen „Hilfe" von Grund auf überfremdet und desorganisiert. Das ganze Leben der Bundesrepublik wird heute von den amerikanischen, englischen und französischen Besatzungsbehörden gelenkt. Nicht nur die Wirtschaft, auch die gesamte Innen- und Außenpolitik, die ganze Lebensweise Westdeutschlands sind durch das amerikanische Besatzungsregime iri Fesseln geschlagen ...

  • PROGRAMM DER NATIONALEN WIEDERVEREINIGUNG DEUTSCHLANDS

    Beschlossen vom Partei vor stand der Kommunistischen Partei Deutschlands am 2. November 1952

    Die Bevölkerung Westdeutschlands befindet sich in schwerer Not. Schon der verbrecherische Krieg Hitler-Deutschlands und die Niederlage, die ihm folgte, brachten Millionen Todesopfer und große Zerstörungen. Nach dem Krieg aber geriet Westdeutschland — von Ostdeutschland abgeschnitten — in die Sklaverei der amerikanischen, englischen und französischen Imperialisten ...

  • Erklärung des Präsidenten der DeutschenDemokratischen Republik

    Berlin (ADN). Der Präsident der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Weise die nationale Sicherheit Frankreichs und Deutschlands bedroht schafft eine Pieck, übergab dem Allgemeinen Deutschen Nachrichtendienst folgende Erklärung neue Situation in den deutsch-französischen Beziehungen, die ich von ganzem zur Veröffentlichung: Herzen begrüße ...

Seite 2
  • Generalvertrag bedeutet Deutschlands Tod

    Erklärung des italienischen Abgeordneten R. Terranqva

    An der Internationalen Konierenz zur friedlichen Lösung der deutschen Frage nahm auch der Abgeordnete der Christlich-Demokratischen Partei de Gasperis im italienischen Parlament, Railaele T e r r a n ov a aus Cittanova (Calabrien). teil. Der italienische Abgeordnete übermittelte uns sejne Stellungnahme zu dem Deutschlandproblem ...

  • PROGRAMM DER NATIONALEN WIEDERVEREINIGUNG DEUTSCHLANDS

    III. Der Kampf (ür die Wiedervereinigung Deutschlande und der unausbleibliche Sieg des Volkes (Fortsetzung von Seite 1)

    Der westdeutschen Bevölkerung wird immer klarer, daß das deutsche Volk — wie jedes andere Volk — das Recht besitzt, über sein Schicksal selbst zu bestimmen und seinen eigenen demokratischen Staat ohne jedwede fremdländische Einmischung zu gestalten. In der westdeutschen Bevölkerung reift die Erkenntnis heran, daß sie sich im Kampf um eine glückliche Zukunft vor allem auf sich selbst verlassen, die eigene Kraft zur Geltung bringen muß ...

  • Soziale Grundsätze

    1. Durch den Friedensvertrag wird unser Volk von der Milliardenlast befreit, die jetzt für das Besatzungsregime und die Aufrüstung in Westdeutschland aus ihm herausgepreßt wird. Es wird die Grundlage für eine neue Blüte der Friedenswirtschaft geschaffen. Dadurch werden die Mittel bereitgestellt für die ...

  • Freie Entwicklung der deutschen Friedenswirtschaft

    1. Alle Beschränkungen für die Entwicklung der deutschen Friedenswirtschaft werden aufgehoben. Der Aufbau der Friedenswirtschaft wird mit allen Mitteln gefördert und gesichert. 2. Die Betriebe der Großkonzerne, des Bergbaues, der Eisen- und Stahlgewinnung, der Großchemie, der Großbanken und der großen Versicherungsgesellschaften, deren Besitzer den nationalen Verrat des Adenauer-Regimes unterstützen, werden der Verfügungsgewalt dieser Monopolherren entzogen und in Eigentum des Volkes umgewandelt ...

  • Delegierte der Internationalen Konferenz berichten in der Republik

    Berlin (ADN). In allen Teilen der Deutschen Demokratischen Republik berichteten Delegierte der Internationalen Konferenz zur friedlichen Lösung der, deutschen Frage über den Verlauf und die Ergebnisse der für das Ranze deutsche Volk bedeutsamen Tagung sowie über die Schlußfolgerungen, die sich für alle deutschen Patrioten daraus ergeben ...

  • Münchener Delegation beim Bundestag

    München (ADN). Im Namen von 2000 Einwohnern der Stadt München hat eine Delegation, bestehend aus den SPD-Mitgliedern Maria Hölzl und Elisabeth Bauer sowie der Vertreterin des DFD, Rosl Lechner, den Fraktionen des Bundestages einen Appell überbracht, die gesamtdeutschen Verhandlungen fortzuführen und die zweite und dritte Lesung des Generalvertrages von der Tagesordnung abzusetzen ...

  • Lebhaftes Echo in Westdeutschland

    Hamburg (ADN). In allen Teilen Deutschlands haben die Beschlüsse der Internationalen Konferenz zur Lösung der deutschen Frage ein lebhaftes Echo ausgelöst. Besonders in Westdeutschland wurde das Ergebnis der Internationalen Konferenz mit großer Genugtuung zur Kenntnis genommen. So erklärte der Hamburger Elektroingenieur Paul Otto: „Die Vorschläge der Internationalen Konferenz zur friedlichen Lösung der deutschen Frage sind dazu angetan, eine kriegerische Auseinandersetzung zu verhindern ...

  • Entfaltung der Wissenschaft und Kunst

    1. Zerstörte Kulturstätten, wie Universitäten, Schulen, Museen, Theater, Kirchen und Bibliotheken werden wiederhergestellt und neu aufgebaut 2. Die Freiheit der wissenschaftlichen Forschung wird wiederhergestellt. Die deutschen Universitäten, Hochschulen und wissenschaftlichen Institute werden ausgebaut und erhalten die erforderliche staatliche Unterstützung ...

  • Die gerechte Sache des Volke« s wird siegen

    Mit der Verwirklichung dieser Forderungen wird das deutsche Volk Herr seines eigenen Geschicks, überwindet Not und Elend und gelangt zur Entfaltung eines gesicherten Wohlstandes. Jede Regierung, die diese Grundfoxderungen der Nation vertritt, wird die volle Unterstützung der Kommunistischen Partei Deutschlands erhalten ...

  • Sicherung der demokratischen Freiheiten des deutschen Volkes

    1. Alle Gesetze und Verordnungen, die der Beschränkung der demokratischen Freiheiten des deutschen Volkes dienen, werden aufgehoben. 2. Alle demokratischen Rechte und Freiheiten, wie die Pressefreiheit, die Versammlungsfreiheit, das Koalitions- und Streikrecht, das Recht der freien Meinungsäußerung und Religionsausübung, der Unverletzlichkeit der Person und der Wohnung werden durch Gesetze garantiert ...

  • Die Ziele des nationalen Befreiungskampfes in Westdeutschland

    Die Kommunistische Partei Deutschlands erstrebt den Zusammenschluß der Bevölkerung Westdeutschlands zum Befreiungskampf um die nationale Wiedervereinigung Deutschlands mit folgenden Zielen: Wiedervereinigung Deutschland» als einheitlicher, demokratischer, friedliebender, unabhängiger Staat und Abschluß ...

Seite 3
  • Von der Tagung des Nationalrates der Nationalen Front

    KOMMUNIQUE

    Der Nahonalrat der Nationalen Front des demokratischen Deutschland trat am 12. November 1952 in Bsrlin zusammen, um Berichte über zwei neue Ereignisse von besonderer Bedeutung für den Kampf um Frieden und Einheit entgegenzunehmen: zu der Berliner Internationalen Konferenz für die friedliche Lösung der deutschen Frage, und zu dem von der Kommunistischen Partei Deutschlands in Bonn veröffentlichten „Programm dsr nationalen Wiedervereinigung Deutschlands" ...

  • Bericht von Volkskammerpräsident Johannes Dieckmann über die Internationale Deutschland-Konferenz

    In seinem Bericht vor dem Nationalrat über die Internationale Deutschlandkonferenz erklärte Volkskammerpräsident Johannes Dieckmann unter anderem: Ein Wort über die Zusammensetzung der Konferenz: Es waren auf ihr 14 europäische Länder vertreten und Vertreter aus allen Teilen Deutschlands. Die Konferenz ...

  • Bondestagsabgeordneter Fi§dh über das Programm der nationalen Wieder Vereinigung44

    Bundestagsabgeordneter Walter Fisch führte bei seiner Berichterstattung über das „Programm der nationalen Wiedervereinigung Deutschlands" unter anderem folgendes aus: In den kommenden Tagen beabsichtigt Adenauer, getreu den ihm von den Amerikanern gegebenen Empfehlungen, die Kriegsverträge von Bonn und Paris durch den Bundestag ratifizieren zu lassen ...

  • Die Kreispläne des nationalen Aufbauwerkes

    Der Initiator des Zwickauer Planes, Nationalpreisträger Baumann, überbrachte die Grüße der Kumpel aus den Zwickauer Schächten. Er wies darauf hin, daß die Ausschüsse der Nationalen Front große Aufgaben bei der Mobilisierung der Bevölkerung zur Verwirklichung der Pläne des nationalen Aufbauwerkes in den Kreisen haben ...

  • Das Einigende steht im Vordergrund

    Einen Höhepunkt erlebte die Tagung des Nationalrats, als Ministerpräsident Grotewohl den Tagungssaal betrat. Von den Tagungsteilnehmern stürmisch begrüßt, würdigte der Ministerpräsident die Internationale Konferenz zur friedlichen Lösung der deutschen Frage als ein außerordentlich großes Ereignis, das er mit großem Interesse verfolgt habe ...

  • Was ist jetzt zu tan ?

    Über neue Aufgaben der Ausschüsse der Nationalen Front sprach sodann Volkskammerabgeordneter Wilhelm Koenen. Als wichtigste Aufgabe bezeichnete er die Aufklärung aller deutschen Menschen über die Beschlüsse der Internationalen Konferenz zur friedlichen Lösung der deutschen Frage und über das vom Parteivorstand der KPD beschlossene „Programm der nationalen Wiedervereinigung Deutschlands" ...

  • „Was uns rettet, ist die Einigkeit"

    Über die Lage der Jungarbeiter in Westdeutschland sprach sodann ein junger Bergarbeiter, Mitglied der SPD, und aktiv im DGB tätig. Der Vertreter der Bergarbeiterjugend schilderte, wie die Jugendlichen mit großen Versprechungen zur Arbeit in den Kohlengruben des Ruhrgebietes angelockt werden. „Wie sieht es aber dort aus? Gestatten Sie mir, daß ich Ihnen eine unserer Unterkünfte schildere ...

  • Bündnis der Arbeiter und Intelligenz festigen!

    Nach den Referaten von Volkskammerpräsident Dieckmann und Bundestagsabgeordnetem Fisch sprach als erster Diskussionsredner der Vizepräsident der Deutschen Akademie der Wissenschaften, Prof. Dr. Hans Ertel. Er erklärte: „In erfreulichem Maße wächst die Zahl derjenigen Wissenschaftler, welche von der Macht der aufstrebenden Arbeiterklasse die Abschaffung der größten Geißel der Menschheit, des Krieges, erhoffen ...

  • Generalvertrag verschlechtert unsere Lage

    Em Student der Universität Bonn sprach über die Notlage der Studenten in Westdeutschland. „Der größte Teil von uns bekommt, keine Stipendien. Wir müssen uns notdürftig das Geld für das Studium verdienen. Viele sind gezwungen, Hausiererdienste anzunehmen. Es leben heute noch allein in Bonn über 300 Studenten in ehemaligen Luftschutzbunkern ...

  • Deutsche aus Ost und West sprechen zur Diskussion

    der sozialen Entwicklung und Wiedervereinigung brechen, denn das sind die Kräfte, die letztlich unsere ehrlichen Bestrebungen nach Frieden und Einheit so unsäglich erschweren." „Im Augenblick kommt es darauf an", erklärte Dr. Dr. Gerecke weiter, „die Ratifizierung der Bonner und Pariser Vertragsentwürfe unmöglich zu machen ...

  • Bedeutsames Resultat

    Franz Dahlem, der gleichfalls an der Internationalen Konferenz teilgenommen hat, ergänzte den Bericht von Volkskammerpräsident Dieckmann. Er hob besonders als bedeutsames Resultat der Internationalen Konferenz die erzielte Übereinstimmung zwischen den gerechten Forderungen des deutschen Volkes und der gerechten Forderungen der Nachbarvölker Deutschlands hervor ...

  • Aufbruch aller friedliebenden Menschen

    „Wir stehen noch unter dem Eindruck der bedeutsamen Internationalen Konferenz zur friedlichen Lösung der deutschen Frage", erklärte Dr. Correns zu Beginn der Tagung des Nationalrates. „Diese Konferenz hat den eindeutigen Beweis erbracht, daß die friedliche Lösung der deutschen P'rage nicht nur im Interesse des deutschen Volkes, sondern gleichermaßen im Interesse aller Nachbarstaaten Deutschlands liegt ...

  • Christen dürfen nicht abseits stehen

    „Für mich ist der Kampf um die Einheit und einen gerechten Frieden ein heiliger Kampf", sagte Pfarrer Fralik. Auch die Kirche, betonte der Geistliche, muß zu den Problemen des Staates Stellung nehmen und darf nicht mit verschlossenen Augen vor dem stehen, was die Bevölkerung bewegt. Pfarrer Fralik wies ...

  • Entscheidend ist die Arbeiterklasse

    „Im entscheidenden Maße wird der Erfolg unsere gerechten Ringens um die Wiedervereinigung unserer Heimat von der Haltung der Arbeiterklasse bestimmt", erklärte ein Betriebsrat der größten Wuppertaler Baufirma. „Wir Arbeiter haben jene bedeutungsvollen Worte August Bebeis noch nicht vergessen: Vereint sind wir alles, getrennt nichts ...

  • Die Ratifizierung der Kriegsverträge verhindern

    Über die Situation in Westdeutschland sprach der ehemalige stellvertretende Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, Dr. Dr. Gerecke. Dr. Dr. Gerecke wies darauf hin, daß in Westdeutschland alle aufrechten Patrioten verfolgt werden und die Schuldigen zweier Weltkriege, die Rüstungsindustriellen, wieder ihre alten Positionen innehaben ...

Seite 4
  • A.J. Wyschinski: „UN müssen Maßnahmen zur Beendigung des Korea-Krieges treffen!"

    Aus der Rede des sowjetischen Außenministers im Politischen Ausschuß

    „Die Debatten zur Korea-Frage haben bestätigt, daß die herrschenden Kreise der USA an einer Einstellung des Krieges in Korea sowie an einer friedlichen Regelung der Korea-Frage nicht interessiert sind. Die Anstrengungen der herrschenden Kreise der USA zielen darauf ab, die Waffenstillstandsverhandlungen in Korea zu sprengen und den ungerechten Aggressionskrieg gegen das koreanische Volk fortzusetzen ...

  • Verhindert den Athener Justizterror l

    Griechische Organisationen an Otto Grotewohl

    Berlin (ADN/Eig. Ber.). Demokratische Organisationen Griechenlands haben Ministerpräsident Grotewohl ein Schreiben übermittelt, in dem sie den Terror der monarcho-faschistischen Regierung Plastiras anprangern und die Einstellung der Hinrichtungen in Griechenland, eine allgemeine Amnestie, den Abzug der Amerikaner aus Griechenland und freie Wahlen zur Sicherung des Friedens und der Demokratie fordern ...

  • Eisenhower droht Frankreich mit Militärpakt USA-Ad<?nauer

    Frankfurt/Main (ADN). Falls die Regierung in Paris sich nicht bereit erklären sollte, dem Europaarmee- Vertrag und damit der Vorrangstellung der westdeutschen Imperialisten in Europa zuzustimmen, haben die USA mit der Aufstellung einer besonderen imperialistischen westdeutschen Armee gedroht. Das geht aus einer Meldung des Bonner Korrespondenten der „Frankfurter Rundschau", Fried Wesemann, hervor, die von der Zeitung am Mittwoch an hervorragender Stelle veröffentlicht wurde ...

  • Vorbereitungen zum Völkerkongreß von Rom bis Mexiko

    Rom (ADN). In der italienischen Stadt Verona tagte am Wochenende der Nationalkongreß zur Verteidigung der Unabhängigkeit und Souveränität Italiens. Das Mitglied des Weltfriedensrates, der italienische Senator Emilio Serini, brandmarkte die Überfremdung Italiens durch die USA-Okkupanten und den Bau amerikanischer Militärstützpunkte in allen Teilen des Landes ...

  • VEB Chemische Fabrik Grünau erfüllte Jahresplan

    Berlin (Eig. Ber.). Die Belegschaft des VEB Chemische Fabrik Grünau hatte sich verpflichtet, ihren Jahresplan bis zum 7. November, dem 35. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution, zu erfüllen. Dieses Ziel ist erreicht worden. Um weitere 10 Prozent hat die Sortiererinnen-Brigade der Schmelzwanne III im Glaswerk Stralau anläßlich des Monats der deutschsowjetischen Freundschaft ihre Norm erhöht ...

  • „New York Herald Tribüne" gesteht: USA-Politik in Europa vor dem Zusammenbruch

    Bezeichnende Eingeständnisse der amerikanischen Presse

    New York (ADN). „Ein Zusammenbruch der amerikanischen Politik in Europa steht in drohenden Formen vor uns. Dieser drohende Zusammenbruch erstreckt sich auf die Beziehungen der europäischen Mächte mit den USA und untereinander." Zu diesem Eingeständnis kommen die Brüder Joseph und Stewart Alsop in der „New York Herald Tribüne" ...

  • „Freundeskreis Oskar Neumann in München gegründet

    München (ADN/Eig. Ber.). Ingenieure, Kulturschaffende und Politiker haben in München einen „Freundeskreis Oskar Neumann" gegründet. Die Vereinigung hat sich zum Ziel gesetzt, die Aufhebung des Haftbefehls gegen den deutschen Patrioten Dlpl.-Ing. Oskar Neumann zu erwirken, die persönliche Fürsorge für ihn zu übernehmen und die Öffentlichkeit über das rechtswidrige Verhalten der Bonner Behörden zu unterrichten ...

  • Erster Abstich am Hochofen IV im Eisenhüttenkombinat Ost

    1000 Waggons Eisenerz und weitere Baumaschinen aus der Sowjetunion

    Furstenberg (Eig. Ber.). Am neuen Hochofen IV im Eisenhüttenkombinat Ost in Fürstenberg erfolgte in den Morgenstunden des Mittwoch der erste Abstich. Der Ofen war bereits am Dienstagabend angeblasen worden, nachdem eine Reglerungskommission die Funktionsfähigkeit der einzelnen Aggregate des Hochofens überprüft hatte ...

  • Wieder 13 USA-Bomber zerstört

    Phoengjang (ADN). Einheiten der koreanischen Volksarmee führten in engem Zusammenwirken mit den chinesischen Volksfreiwilligen Artilleriegefechte mit dem Gegner, be* richtet das Oberkommando der koreanischen Volksarmee am Dienstag. Durch Flak und Infanterie wurden vier Flugzeuge der Interventen abgeschossen und weitere neun beschädigt ...

  • Französische Reaktion plant Provokalion gegen Maurice Thorez

    Paris (ADN). Bei ihrer wütenden In diesem Zusammenhang hatte Verfolgungskampagne gegen die kom- kürzlich der Sekretär des Zentralmunistischen Abgeordneten der fran- komitees der Kommunistischen Parzösischen Nationalversammlung be- tei Frankreichs, Jacques Duclos erreitet die USA-hörige Pinay-Hegie- klärt: ...

  • Freiheit für Alain Le Leap!

    Paris (ADN). 3000 Hafenarbeiter von Rouen und die Besatzungen der im Hafen vor Anker liegenden Schiffe traten in den Streik und forderten die unverzügliche Freilassung des eingekerkerten Generalsekretärs des französischen Allgemeinen Gewerkschaftsbuhdes Alain Le Leap. Seit der Verhaftung des Generalsekretärs ...

  • Große Erfolge der vietnamesischen Volksarmee

    Saigon (ADN). Die Einheiten der vietnamesischen Volksarmee haben bei ihren Angriffsoperationen zwischen dem Schwarzen und dem Roten Fluß in der Zeit vom 14. bis 23 Oktober 1700 Soldaten und Offiziere der französischen Okkupanten getötet oder gefangengenommen, berichtet das vietnamesische Oberkommando ...

  • Rettet Ethel und Julius Rosenberg!

    Potsdam (ADN). „Laßt Euch warnen von deutschen Frauen, die am eigenen Leibe erfahren haben, daß der Faschismus ihnen die Söhne und Männer raubte, sie in Konzentrationslagern umkommen ließ oder aufs Schafott führte", heißt es in einem offenen Brief des Bezirksvorstandes Potsdam des DFD an die amerikanischen Frauen ...

  • Protest gegen Begnadigung von Kriegsverbrechern in Belgien

    Brüssel (ADN). Eine Proteste demonstration gegen die Begnadigung faschistischer Kriegsverbrecher durch die belgische Regierung fand zu Beginn der neuen Sitzungsperiode am Dienstag vor dem Parlamentsgebäude in Brüssel statt. Unter den Demonstranten befanden sich zahlreiche Vertreter der Frontkämpforverbänrfe, ...

  • Jetzt alle BDJ-Terroristen auf freiem Fuß

    Bonn (ADN). Die Freilassung der letzten drei noch inhaftierten Mitglieder der BDJ-Mordorganisation hat der zweite Strafsenat beim Bundesgerichtshof auf Anordnung des Adenauerschen Justizministeriums am Mittwoch beschlossen. Die BDJ-Terroristen sind noch am gleichen Tage auf freien Fuß gesetzt worden ...

  • Schwerpunktbetriebe mit Margarine versorgt

    Berlin (ADN). Auf Grund des Beschlusses des Ministerrates vom 6. November ist die Zuteilung von Margarine an die HO- und Konsumverkaufsstellen in den Schwerpunktbetrieben verbessert worden. Durrfi diese Regelung ist es jedem Arbeiter und Angestellten in den Schwerpunktbetrieben möglich, die für seinen Bedarf notwendigen Margarinemengen in den HO- und Konsumverkaufsstellen Im Betrieb zu kaufen ...

  • USA-Militärbehörden verboten Ausübung des Wahlrechts

    Frankfurt (Main) (ADN). Die Ausübung des Wahlrechts haben am Sonntag im Nahekreis Birkenfeld USA-Militärbehörden den über 450 wahlberechtigten Einwohnern der Ortschaften Erzweiler und Oberjeckenbach widerrechtlich untersagt. Die Besatzungsbehörden „begründeten" ihr Verbot mit dem Hinweis, die beiden Ortschaften seien Heeresgutbezirk, deshalb dürften dort Wahlen nicht stattfinden ...

Seite 5
  • Über die Neuregelung der Geschenksendungen

    Die demokratische Presse gab in den letzten Tagen die von unserer Regierung erlassene „Verordnung über die Regelung von Geschenksendungen im Postverkehr aus dem Ausland oder den Währungsgebieten der Bank Deutscher Länder" vom 15. Oktober 1952 bekannt und zeigte der Bevölkerung auf, welch gefährlicher, gegen unsere Friedenswirtschaft gerichteter Mißbrauch des Begriffs „Geschenksendungen" diese Verordnung im Interesse unserer Werktätigen notwendig machte ...

  • Brigade „XIX. Parteitag" erkämpft den Durchbruch zur Kollektivarbeit im Otto-Brosowski-Schacht

    Schön und reich ist das Mansfelder Land. Sanft steigen seine grünen Hünel. zwischen denen sich die Spiegelflächen der glitzernden Seen laV.g hindehnen, zu den Vorläufern des Harzes an. Aus ihrem Schöße gibt die Erde Kupfer, Gold und Silber. Weithin ins Land sichtbar recken über Städte und Dörfei die Fördertürmp klotzig ihr Haupt ...

  • Erfolgreiche Parteiaktivtagung über die Arbeit an den Schulen

    Kecjer Erfahrungsaustausch der Genossen Lehrer des Kreises Nauen Vor einiger Zeit beschäftigte sich das Politbüro des ZK der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands mit der Erhöhung des wissenschaftlichen Niveaus des Unterrichts und mit der Verbesserung der Parteiarbeit an den allgemeinbildenden Schulen ...

  • Kollektive Arbeit nach dem Vorbild von Franik und Trinks

    Und was ergaben nun die Diskussionen? Fragen wir Otto Sonnabend. „Nach einigen Tagen bin ich zur Parteileitung gegangen und habe gesagt; In den sieben Gewinnungsbrigaden unseres Flügels gibt es verschiedene Abbauverhältnisse und infolgedessen hat auch jede Brigade ihre eigene Norm. Dadurch ist die Produktionserfüllung ungleichmäßig ...

  • Schießmeister Angermann arbeitet nach der Jankin-Methode

    Ein Ausdruck der Zustimmung und Begeisterung unserer Kumpel zu der Komplexbrigade ist schon das Ergebnis unserer ersten Schicht. Aber wir sind uns darüber im klaren, daß das nur der Anfang war. Wir haben heute im Schacht die Verbesserungen, die sich durch die Komplexbrigade für uns ergeben, überdacht ...

  • Für eine bessere Regulierung der Leerwagen

    Die verschiedenartige wirtschaftliche Struktur der Bezirke der Deutschen Demokratischen Republik erfordert eine bessere Leerwagenregulierung der Deutschen Reichsbahn. Ein so ausgesprochener Verladebezirk wie Halle, in dem 27 Prozent der gesamten Gütermenge in der Deutschen Demokratischen Republik verladen werden, braucht natürlich, da die Beladung die Entladung übersteigt, täglich einen gesicherten Zulauf von Leerwagen, um insbesondere die Kohle abzufahren ...

  • Die Diskussion gab wertvolle Hinweise

    Im Mittelpunkt der Diskussion stand die Verbesserung der Parteiarbeit an den Schulen und die Erziehung der Kinder zu wahren Patrioten. Der stellvertretende Sekretär der Parteiorganisation der Goethe- Schule in N a u e n , Genosse Werner, berichtete davon, daß seine Parteiorganisation die Beschlüsse der II ...

  • Die Partei gab den Anstoß

    „Unsere Parteileitung führte im September eine Flügelbefahrung im Otto-Brosowski-Schacht durch, weil es mit der Planerfüllung nicht recht klappte. Dabei stellte sie in der Ausrichtung des H-Flachen fest, daß die (Füllerbrigaden den Mut zu höheren Leistungen verloren hatten. Warum? In dieser Abteilung arbeiteten 2 Schießer^ und 2 Füllerbrigaden, die eine verschiedene Norm hatten ...

  • Den Transportraum der Schiffahrt besser ausnutzenl

    Die Anforderungen auf Wagenraum bei der Deutschen Reichsbahn liegen zur Zeit um 25 Prozent höher als im Volkswirtschaftsplan vorgesehen, während die Nachfrag-i nach Transportraum der Schiffahrt 20 Prozent unter dem Plan liegt. Die Mehranforderung bei der Deutschen Reichsbahn liegt zum großen Teil darin begründet, daß die Deutsche Reichsbahn sehr niedrige Tarife hat ...

  • Verkürzt die Umlaufzeiten!

    Die entscheidende Ursache für den zur Zeit bestehenden Transportraummangel ist die zu lange Umlaufzeit sowohl bei der Deutschen Reichsbahn wie auch bei der Schiffahrt. Die tatsächliche Fahrzeit im Umlauf des Transportraumes der Deutschen Reichsbahn und der Schiffahrt beträgt nur 20 bis 25 Prozent der gesamten Umlaufzeit ...

  • Welche Ursachen hat die zur Zeit ungenügende Waggongestellung?

    Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik hat am 15. November 1951 die Verlader und Empfänger durch einen Beschluß zur kontinuierlichen Be- und Entladung, besonders an Sonn- und Feiertagen, verpflichtet. Diese Verpflichtung kommt nochmals ganz klar in der Verordnung über die Be- und Entladung von Eisenbahn-Güterwagen vom 20 ...

  • Operative Arbeit ist notwendig

    Um ein einwandfreies Zusammenarbeiten der Großverlader und Empfänger von Massengütern mit der Deutschen Reichsbahn, der Schiffahrt und dem Kraftverkehr zu gewährleisten, sind Transportbeauftragte an den Schwerpunkten des Transportes eingesetzt worden. Gleichzeitig sollen die Leitungen der Großbetriebe je einen Hauptverantwortlichen für die schnelle Be- und Entladung einsetzen ...

  • Gegenseitige Verpflichtungen von Verlader und Verkehrsträger

    Die Lösung dieser Aufgaben erfordert folgende Maßnahmen: Die Be- und Entladezeiten sind vorerst auf die gesetzlich vorgeschriebenen Fristen zu verkürzen. Ferner muß die Reichsbahn gleichzeitig die zu langen Beförderungszelten vermindern. Das stellt große Aufgaben an die Verlader und Empfänger. Eine Reihe ...

  • Das Ergebnis der Aktivtagung auswerten

    Dieser lebendige Erfahrungsaustausch hat unseren Genossen gute Anregungen zur Verbesserung der Arbeit der Parteiorganisationen an den Schulen gegeben. Er hat die Kreisleitung aber gleichzeitig gelehrt, wo Schwächen bestehen und wo das Kreissekretariat helfend eingreifen muß. Das Kreissekretariat wird die Lehreraktivtagung sorgfältig auswerten und aus den bisherigen Fehlern in der Anleitung der Parteiorganisation an den allgemeinbildenden Schulen Lehren zur Verbesserung der Arbeit ziehen ...

  • Wie überwinden wir die Transportschwierigkeiten?

    Die Werktätigen unserer Republik haben nach der II. Parteikonferenz der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands mit dem planmäßigen Aufbau des Sozialismus begonnen. Die sozialistischen Wettbewerbe, insbesondere zwischen den Betrieben der Metallurgie, haben zu einer bedeutenden Steigerung der Produktion über den Plan hinaus geführt ...

Seite 6
  • Eine wahrhaft realistische Inszenierung

    Lortzings „Zar und Zimmermann" in der Komischen Oper Berlin

    Die Geschichte der zahlreichen Opern um die Gestalt des Zaren Peter I. ist aufschlußreich. Wenige Wochen nachdem der „Fidelio" in der Neufassung Beethovens und Treitschkes während der Wiener Kongreßtage 1814 in Gegenwart der Monarchen Europas aufgeführt worden war, gab es zur Feier des Triumphs über Napoleon und zu Ehren des Zaren Alexander I ...

  • „Der Vorhang geht auf"

    Ein neuer sowjetischer Farbfilm im Monat der deutsch-sowjetischen Freundschaft

    Als Auftakt des Monats der deutsch-sowjetischen Freundschaft sandte die Sowjetunion den zweiten großen abendfüllenden Farbfilm, der uns nach dem „Großen Konzert" mit den hervorragenden Leistungen sowjetischer Orchester, Gesangs- und Tanzensembles bekannt macht. Klassische Musik wechselt mit Volksliedern, Ballett mit Volkstanz und Opernszenen ...

  • Schluß mit dem Bürokratismus bei der Stipendienverteilunq]

    In welch großzügiger Weise die Wissenschaftliche Ausbildung unserer Jugend, besonders das Hochschulstudium der Arbeiter- und Bauernkinder, von unserer Regierung gefördert wird, zeigen die ständig wachsende Zahl der Schüler und Studierenden, die Erweiterung der Schulen und Institute, die Bereitstellung von Stipendien und Beihilfen ...

  • Aus dem Programm des deutschen demokratischen Rundfunks

    Donnerstag, 13. November Berlin I Nachrichten: 5.00, 6.00, 7.00, 8.00, 10.00, 12.00, 13.00, 17.00, 18.00, 20.00, 23.C0. 24.00, 1.00. 11.00: Berufliche Qualifizierung der Frauen — 12,20: Sendung für die Bauern — 12.30: Mittagskonzert — 13.15: Wir bauen Deutschlands Hauptstadt — 14.15: Gedichte von !_, ...

  • Mitteilung des Staatssekretariats für Hodisdiulwesen

    Das Staatssekretariat für Hochschulwesen der Deutschen Demokratischen Republik bittet alle Vorpraktikanten, die zur Zeit in Betrieben ein Praktikum zur Erreichung der Studienvoraussetzungen für die Technische Hochschule Dresden, die Hochschule für Verkehrswesen Dresden und die Hochschule für Architektur Weimar ableisten, sich spätestens bis zum 15 ...

  • Wie wird das Wetter ?

    Amtlicher Wetterbericht Wetteraussichten. Nach örtlichem Frühnebel tagsüber wechselnd bewölkt, zeitweise stärker auflockernd, überwiegend niederschlagsfrei. Tasestemporaturen ? bis 4 Grad, nach's bc.~ond?-3 in Aufheiteren ?s;chichten leich 2r Frost schwach windig um Nordwes 13. November- Sonnenaufgang 7 ...

Seite 8
  • Was zeigt der Zunker-Prozeß?

    Der bisherige Verlauf des Prozesses gegen den Mörder des Verdienten Eisenbahners und Patrioten Ernst Kamieth, den faschistischen westberliner Polizeioffizier Hermann Zunker, zeigt, daß die Bevölkerung Westberlins die amerikanische Frontstadt-Politik und die Faschisierungsmaßnahmen der Reuterkoalition in wachsendem Maße ablehnt ...

  • Das Betriebsverfassungsgesetz wird am Kampf der Arbeiter scheitern

    Der westberliner Reuter-Senat hat dem Schöneberger Parlament ein „Gesetz zur Übernahme des Betriebsverfassungsgesetzes" auf Westberlin vorgelegt. Danach soll dieses Bonner Schandgesetz bereits ab 14. November in Westberlin volle Gültigkeit haben. Was das Betriebsverfassungsgesetz bedeutet, ist den westberliner Arbeitern nicht unbekannt ...

  • Das Staunen nahm keine Ende

    Da auch viele Ausländer an diesem Rennen teilnahmen, diskutierte man in allen europäischen Sprachen und stellte uns stundenlang Fragen. Das Staunen nahm kein Ende. Man befühlte unsere Reifen, studierte die Namen der Reifenwerke und fragte uns allen Ernstes: „Traut ihr euch denn zu, damit auf dem Nürburgring zu fahren?" Man untersuchte unsere Zündkerzen, probierte ■ unser öl, kurzum, ivir 'standen tagelang im Mittelpunkt" des Interesses ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    Konsultation Heute, Donnerstag, 18 bis 19 Uhr, im Parteikabinett der Landesleitung zu Fragen aus dem 1. Teil der Rede des Genossen Malenkow auf dem XIX. Parteitag. (Über die beiden parallelen Weltmärkte; über die Unvermeidlichkeit von Kriegen zwischen den kapitalistischen Ländern; über den Charakter der gegenwärtigen Weltfriedensbewegung usw ...

  • Frohe Stimmung am Aufbautag der Freundschaft

    Zehntausende enttrümmerten im Schwerpunkt II / Bis Jahresende jeder noch fünf Halbschichten

    Zehntausende Berliner folgten am Mittwoch dem Aufruf der Nationalen Front und beteiligten sich an einem Großeinsatz zur freiwilligen Enttrümmerung des Schwerpunktes II. Wie in den ersten Tagen des Nationalen Aufbauprogramms herrschte auf allen Trümmerstellen ein reges Leben. Transparente und Fahnen auf den Trümmerbergen kündeten davon, daß dieser Aufbautag die feste Freundschaft zwischen dem deutschen und dem Sowjetvolk bekräftigen soll ...

  • Der Magistrat handelte im Interesse der Mieter

    Volkseigene Wohnungsverwaltungen übernehmen Häuser von Westeigentümern

    Die Berliner Volkseigenen Wohnugsverwaltungen werden auf Grund der Verordnung zur Sicherung von Vermögenswerten alle Häuser und Grundstücke von westberliner und westdeutschen Eigentümern in ihre Verwaltung übernehmen, da die bisherige Form der Privatverwalter im Interesse der Bevölkerung auf keinen Fall mehr vertretbar ist, teilt das Amt für Information des Magistrats mit Bis zum Ende des Jahres soll, diese Übernahme abgeschlossen sein ...

  • Drei Jahre souveräne Berliner Verwaltung

    Vor drei Jahren, am 12. November 1949, übergab der damalige sowjetische Militärkommandant von Berlin, Generalmajor Kotikow, dem Magistrat von Groß-Berlin die bis dahin von der sowjetischen Militärkommandantur ausgeführten Verwaltungsfunktionen. Oberbürgermeister Friedrich Ebert sprach damals den Dank ...

  • Unsere Erfolge zerreißen den Lügehschleier der westdeutschen Kriegshetzerpresse

    DDR-Meister in der 1500-ccm-Sportwagenklasse Genau wie in der Rennsaison 1951 nahmen auch im vergangenen Sommer die Rennwagen unserer volkseigenen IFA-Kraftfahrzeugindustrie mit gutem Erfolg an den größten Rennen in Westdeutschland teil. Zunächst einiges darüber,, wie dieses Rennkollektiv entstand. In kürzester Frist war es dank der großzügigen Unterstützung der Kraftfahrzeug- Industrie durch unsere Regierung im vergangenen Jahr möglich, eine Renn-Abteilung aufzubauen ...

  • Wesl-BVG-Arbeiter werden über Streik abstimmen

    Der westberliner Senat hat am Mittw.och die Forderungen der rund 12 000' Werktätigen der westberliner BVG auf eine Lohnerhöhung von 8 Pfennig pro Stunde wegen angeblichen Geldmangels abgelehnt. Die Gewerkschaft öffentliche Dienste, Transport und Verkehr im westberliner DGB wird daher bis Mon?'sende eine von den BVG-Arbeitern geforderte Streik-Urabstimmung vornehmen ...

  • Spart Strom in den Spitzenzeiten.'

    Die Hauptbelastungszeiten (Spitzenzeiten) im Stromverbrauch liegen in der Zeit von 6.00 bis 8.30 Uhr und von 16.15 bis 20.15 Uhr.

Seite
Die Rolle de« Bonner Regimes und die Notwendigkeit der Bildung einer Regiernag der nationalen Wiedervereinigung Die Notlage in Westdeutschland PROGRAMM DER NATIONALEN WIEDERVEREINIGUNG DEUTSCHLANDS Erklärung des Präsidenten der DeutschenDemokratischen Republik
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen