19. Aug.

Ausgabe vom 07.08.1952

Seite 1
  • Für einen starken Parteiapparat

    Der Aufbau des Sozialismus in der Deutschen Demokratischen Republik verlangt von den Kadern unserer Partei, daß sie mit den Massen verbunden und wahrhafte Führer der Werktätigen sind, daß sie es verstehen, in der täglichen Arbeit, im Ringen für das Neue, mit Schwierigkeiten fertig zu werden. Die Sozialistische ...

  • Ruhrkumpel bestehen auf Sofortaktionen

    Ausschluß der Arbeiterverräter gefordert / DGB-Landeskonferenz Nordrhein-Westfalen einberufen

    Düsseldorf (Eig. Ber.). Unter dem Druck zahlreicher Vorsitzender der DGB-Orts- und -Kreisausschüsse des Landes Nordrhein-Westfalen mußte der Landesausschuß des DGB für den 13. August eine außerordentliche Konferenz aller DGB-Orts- und -Kreisausschußvorsitzenden einberufen. Auf der Tagesordnung stehen die Beratungen über Sofortmaßnahmen zum Kampf gegen das faschistische Betriebsverfassungsgesetz ...

  • USA drängen auf verschärfte Ausbeutung

    Ruhrkumpel als erste betroffen / Strom, Gas und Wasser wird teurer

    Bonn (ADN). Eine noch stärkere Ausbeutung der Ruhrkumpel als bisher kündigte am Dienstag der Bonner Marshallplan-Minister Blücher entsprechend den Forderungen seiner amerikanischen Vorgesetzten an. Dadurch soll eine Steigerung der westdeutschen Kohlenförderung für die Kriegsvorbereitungen der USA in Westdeutschland erreicht werden ...

  • Erklärung des Politbüros des Zentralkomitees der SED

    Berlin (ADN). Das Politbüro des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands teilt mit: Die von DPA im Auftrage des Bonner Kaiserministeriums und dessen Hintermännern verbreitete Meldung über einen angeblichen geheimen Plan des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zur Liquidierung des Privatbesitzes stellt eine plumpe Lüge dar, die im krassen Widerspruch zur Wirklichkeit steht ...

  • Überall liefern werktätige Bauern ihr erateo Getreide dem Staat

    Bure (Eig. Ber.). Die Bauern der Gemeinde Reesdorf haben am 31. Juli als erste des Kreises Burg ihr Ablieferungssoll in Getreide erfüllt. Dieser Erfolg war nur möglich, weil auf Initiative der Parteiorganisation der SED Ernte- und Druschgemeinschaften gebildet wurden und die werktätigen Bauern sich bei der Ablieferung gegenseitig halfen ...

  • Betriebskollektivvertrag für die Zeiß-Werke abgeschlossen

    Jena (ADN). In den weltbekannten optischen Werken Carl Zeiß-VEB in Jena wurde am Dienstag der Betriebskollektivvertrag 1952 von der Belegschaft einstimmig gebilligt. Der Vertragsentwurf wurde von den Belegschaftsmitgliedern in Betriebsversammlungen eingehend diskutiert. Zahlreiche Kommissionen aus allen Abteilungen des Werkes erörterten in Sitzungen die einzelnen Vertragsabschnitte ...

  • RAW Tempelhof führt im sozialistischen Wettbewerb

    Berlin (Eig. Ber.). Im ersten sozialistischen Wettbewerb der Deutschen Reichsbahn hat das im amerikanischen Sektor Berlins gelegene Reichsbahnausbesserungswerk Tempelhof die Spitze erkämpft. Die Berliner Eisenbahner schafften bei einem Produktionssoll von 6,56 Prozent 6,66 Prozent der Auflage vor dem RAW „Einheit" Leipzig mit 6,49 Prozent ...

  • Walzwerk Kirchmöser wieder an erster Stelle

    Berlin (Eig. Ber.). Im großen sosialistischen Wettbewerb der Walzwerker vollbringen die Kumpel in den Brigaden weiterhin große Leistungen. Den Siegern der ersten Etappe, den Walzwerkern von Kirchmöser, gelang es am Dienstag, die Kumpel von Thale aus der Spitzenposition wieder zu verdrängen, in die sie erst am Montag aufgerückt waren ...

  • Die Stahlwerker erfüllen ihre Verpflichtung

    Brandenburg/Havel (ADN). Die Werktätigen des Stahl- und Walzwerkes Brandenburg, die zu Ehren des historischen Beschlusses der II. Parteikonferenz der SED zum planmäßigen Aufbau des Sozialismus die Verpflichtung übernahmen, die Qualität der Blöcke und Brammen bedeutend zu verbessern, erfüllten ihren Juli-Produktionsplan mit 101,6 Prozent ...

  • An einem Tag 550 Zentner mit „Stalinez 4" gedroschen

    Eisleben (ADN). Die bisher größten Erfolge mit den neuen sowjetischen Mähdreschern „Stalinez 4" hat in Sachsen-Anhalt die Mähdrescherbesatzung der MAS Kitzen im Kreis Weißenfels erreicht. An einem Tag wurden neun Hektar Gemenge abgeerntet und dabei 275 Doppelzentner Getreide ausgedroschen. Damit erfüllte diese MähdBescherbesatzung die vom Ministerrat beschlossene Norm für die sowjetische«! Mähdrescher mit 225 Prozent ...

  • Bergbaurationalisatoren sparen eine halbe Million

    Welzow (ADN). Eine halbe Million DM wollen die Rationalisatoren des Braunkohlenwerkes „Glück auf" im Revier Welzow der Regierung bis zum Jahresende für den Aufbau Berlins zur Verfügung stellen. Bereits in den letzten drei Monaten gingen von den Kumpeln über 200 Verbesserungsvorschläge ein, die es ermöglichen, mehrere hunderttausend DM einzusparen ...

  • Briten werfen Napalmbomben auf Westdeutschland

    Hannover (ADN). Britische Düsenflugzeuge haben am- Dienstagnachmittag bei Angriffsübungen im Kreis Celle zum erstenmal vier Napalmbomben über Westdeutschland abgeworfen. Nach einer Meldung derwestdeutschen Nachrichtenagentur DPA lösten die Napalmbomben eine dumpfe, aber nicht sehr laute Detonation aus, der ein gewaltiger schwarzroter Feuerpilz folgte ...

  • Volkspolizei hilft bei der Planerjüllung

    Gera (ADN). Die Volkspolizei des Kreises Gera hat zur Unterstützung der Belegschaft der volkseigenen Dolomit-Werke Wünschendorf mit der Verwaltung dieses Betriebes und mit den Belegschaften mehrerer anderer Werke des Kreises Gera einen Wettbewerb vereinbart. Ziel dieses Wettbewerbs ist es, in freiwilligen Sonderschichten genügend Wintervorrat an Dolomit zu schaffen, um den Hüttenwerken im Winter ein durchgängiges Arbeiten zu ermöglichen ...

  • Hervorragende Reparaturleistung der Schiffsbauer

    Rostock (ADN). Eine im Schiffsbau ungewöhnliche Leistung • haben die Werktätigen der Neptunwerft auf Grund eines Arbeitsverfahrens vollbracht, das von Werkdirektor Rosse entwickelt wurde. Sie schnitten das reparaturbedürftige Achterschiff eines 4000-Tonners vom übrigen Schiffskörper ab, um eines der benötigten zwei Schwimmdocks für andere Reparaturobjekte frei zu machen ...

  • Ausstellung „Großbauten des Friedens" in Essen

    Essen (ADN). Eine Wanderausstellung „Großbauten des Friedens" wurde in Essen in Anwesenheit von mehreren hundert Gästen in einer Feierstunde mit Ansprachen eines Betriebsratsmitgliedes der Zeche „Zollverein III/IV" und des Sekretärs der Gesellschaft für Deutschsowjetische Freundschaft in Westdeutschland, ...

  • Jungen und Mädchen!

    Meldet-Euch für den Ehrendienst ra der Organisation „Dienst für Deutschland", um an den Schwerpunkten beim Aufbau des Sozialismus in der Deutschen Demokratischen Republik mitzuarbeiten. Eure zuständige Meldestelle ist die Kreisleitung der Freien Deutschen Jugend. Melden können sich alle vollarbeitsfähigen ...

  • Feuerüberfall auf pfälzische Gemeinde

    Mannheim (ADN). Bei einem plötzlichen Feuerüberfaü amerikanischer Artillerieeinheiten auf die Gemarkung Niederalben am Rande des großen Truppenübungsplatzes Baumholder wurde ein Anwesen stark beschädigt. 15 Granaten schlugen in dem Dorf ein. Auch in Erzweiler wurde ein Haus getroffen.

Seite 2
  • Auch die Genossen in der Justiz müssen verantwortlicher arbeiten

    Sehr lebhaft sprachen die Genossen zu dem Verhalten einiger Genossen in der Justiz. Vor ungefähr sechs Wochen wurde der Genosse Krause und sein Begleiter, als sie von einer Konsumversammlung kamen, von Rowdys niedergeschlagen und dem Genossen Krause das Parteiabzeichen abgerissen. Genosse Garchmang vom Amtsgericht vertrat in der Diskussion die Meinung, daß kein richtiger Beweggrund zur Ausarbeitung einer Anklageschrift vorhanden sei ...

  • Zuchthausstrafen lür 24 Wirtschaftsverbrecher

    460 Textilmaschinen nach Westdeutschland verschoben

    Leipzig (ADN). Gegen eine Bande von 24 Wirtschaftsverbrechern, die in der Zeit von 1949 bis 1951 insgesamt 460 Textilmaschinen im Werte von 770 000 DM nach Westdeutschland verschoben haben, hat die Große Strafkammer des Landgerichts Leipzig nach zehntägiger Hauptverhandlung Urteile bis zu 15 Jahren Zuchthaus gefällt ...

  • 30000 Hafenarbeiter streiken in Fusan

    USA-Terrorwahlen in Sudkorea

    Fusan (ADN). Unter rücksichtslosem Terror der Li Syng Man-Soldateska sowie der USA-Besatzungstruppen wurden am Dienstag in Südkorea sogenannte „Präsidentschafts- und Parlamentswahlen" durchgeführt. Im Hafen von Fusan sind aus Protest gegen diese Wahlkomödie 30 000 Hafenarbeiter in den Streik getreten ...

  • Btaune Haare in der Suppe der FDP

    Auf der II. Parteikonferenz der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands sprach der Generalsekretär der SED, Walter Ulbricht, von der „wachsenden Aktivität der Militär- Clique und der faschistischen Elemente, die die Regierung einer Militärdiktatur unter dem Schutz der amerikanischen Bajonette anstreben" in Westdeutschland ...

  • Tunesien will Freiheit, keine „Reformpläne"

    Die Imperialisten sind um eine neue Erfahrung reicher. Auch das tunesische Volk will Freiheit und lehnt ihre verlogenen „Reformpläne" ab. General Hautecloque, französischer Gauleiter in Tunis, ist sogar bei dem Bey von Tunis auf Ablehnung gestoßen. Nicht mit dem Imperialistenlakai, dem „Ministerpräsidenten" ...

  • Bezirkstag Leipzig begann mit der Arbeit

    über 1000 Einwohner wohnten der konstituierenden Sitzung bei / Erste Aufgaben umrissen

    Leipzig (ADN). Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung führte der Bezirkstag des Bezirks Leipzig am Dienstag in der Messestadt seine erste Sitzung durch. Der Wahl des Rates des Bezirks Leipzig und der Kommissionen des Bezirkstages wohnten weit über 1000 Einwohner aus der Bezirkshauptstadt und den Kreisgebieten bei ...

  • Delegierte mobilisieren für vorfristige Getreideablieferung

    Kreisdelegiertenkonferenz Ludwigslust nahm Schwächen der Parteiarbeit in der Verwaltung ins Feuer helfender Kritik

    Auf der 6. Kreisdelegiertenkonferenz in Ludwigslust/Mecklenburg befielen die Delegierten ernsthaft, wje sie die Parteiarbeit im Kreis verbasgern können und welche neuen Auf2"ben die Kreisleitung und alie Grundorganisationen des Kreises auf Grund der Beschlüsse der II. Parteikonferenzen zu lösen haben ...

  • Die Parteiarbeit in der Verwaltung verbessern

    Die Delegierten der 6. Kreisdelegiertenkonferenz diskutierten daher often und mit scharfen Worten über Fehler und Mängel in der Verwaltung, aber auch in der Kreisleitung. So führte u. a. dje Genossin Benthin, werktätige Bäuerin der Produktionsgenossenschaft „Ernst Thälmanir', Balow, aus: „Bei der Bildung unserer Produktionsgenossenschaft hatten wir durch die schlechte ideologische Aufklärungsarbeit der Partei- und Massenorganisationen auf dem Lande zuerst schwere Kämpfe ...

  • Fünf USA-Agenten erhielten gerechte Strafe

    Potsdam (ADN). Im Prozeß gegen fünf Agenten der als „Untersuchungsausschuß freiheitlicher Juristen" getarnten westberliner Spionagezentrale fällte die Erste Große Strafkammer des Landgerichts Potsdam am Dienstag die Urteile. Wegen Verbrechen gegen den Artikel 6 der Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik sowie gegen die Kontrollrats-Direktive Nr ...

  • Entfaltet den Kampf gegen den Essener Terrorprozeß!

    Magdeburg (ADN/Eig. Ber.). Gegen die widerrechtliche Verfolgung der am Essener Blutsonntag verhafteten jungen Friedenskämpfer, die am 4. September vor ein Sondergericht Adenauers gestellt werden sollen, hat die FDJ-Betriebsgruppe der Reichsbahndirektion Magdeburg energischen Protest erhoben. Die Jungen und Mädchen fordern die sofortige Freilassung der elf jungen westdeutschen Patrioten aus dem Essener Gefängnis ...

  • „Iswestija 'zurII.Parteikonferenz der SED

    Moskau (Eig. Ber.). Die „Iswestija" behandelt in einem Artikel den Beschluß der II. Parteikonferenz der SED über den Aufbau der Grundlagen des Sozialismus in der Deutschen Demokratischen Republik. „Die II. Parteikonferenz der SED hat in ihren Beschlüssen dem deutschen Volk den Weg gewiesen zur Erzielung neuer Erfolge im Kampf für Frieden, Einheit, Demokratie und Sozialismus ...

  • Potz Blitz!

    Nach einer am 5. August verbreite* ten DPA-Meldung erhalten die „Amtssitze" des „Bundespräsidenten" Heuß und des „Kanzlers" Adenauer in Bonn nunmehr Blitzableiter. Dieser Schutz sei „notwendig, da über Bonn in den letzten beiden Monaten schwere, gefährliche Gewitter niedergegangen sind". Die Amtssitze seien „nach den Beobachtungen der letzten Zeit den Blitzschlägen besonders stark ausgesetzt" ...

  • Streiks und Bauernaufstände in Indien

    Neu Delhi (ADN). In den indischen Zentralprovinzen sind 22 000 Textilarbeiter, die in entsetzlichen Verhältnissen leben, in den Streik getreten. Im Gebiet von Basti, nördlich von Benares, kam es zu Bauernaufständen, Wie die Zeitung „Svadhinata" berichtet, sind vier Bauern von den reaktionären indischen Behörden zum Tode und weitere 28 zu lebenslänglichem Gefängnis verurteilt worden ...

  • Bochumer Frauen verlangen Freilassung Herbert Jakobys

    Bochum (Eig. Ber.). Von einer Frauenversammlung in Bochum- Werne sandte eine Gruppe Frauen an den widerrechtlich eingekerkerten Essener Redakteur Herbert Jakoby ein Schreiben, in dem es unter anderem heißt: „Wir versichern Ihnen, lieber Freund Jakoby, den Friedenskampf verstärkt zu führen, damit Sie wieder frei werden ...

  • Proteststreiks in Belgien breiten sich aus

    Brüssel (ADN). Die Protestbewegung gegen die Kriegspolitik der belgischen Regierung und besonders gegen die Verlängerung der Militärdienstzeit breitet sich immer mehr aus. In allen Teilen des Landes finden Streiks statt. In Lüttich sind die Straßenbahnarbeiter in den Streik getreten. Die Arbeiter der Esso-Petroleumgesellschaft traten am Montag aus Protest gegen die durch die Kriegspolitik der Regierung verschlechterte ' Lebenslage in den Streik ...

  • Delegation in die Sowjetunion abgereist

    Berlin (ADN). Die erste Gruppe einer siebzehnköpflgen Delegation der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft ist nach der Sowjet-* Union abgereist. Der Delegation^ die von dem Vorsitzenden des Landesverbandes Berlin der Gesellschaft, Paul Wengels, geleitet wird, gehören u. a. der westberliner ...

  • Maul- und Klauenseuche wütet in Frankreich

    Paris (ADN/Eig. Ber.). In Frankreich hat sich die Maul- und Klauen, seuche in verheerendem Maße verbreitet. Alle Teile des Landes sind verseucht. Der Gesamtschaden im Viehbestand und in der Milcherzeugung beläuft sich schätzungsweise auf 150 Milliarden Franken. Die USA-hörige Pinay-Regierung hat keinerlei Hilfsmaßnahmen getroffen oder Mittel bereitgestellt, am dieser furchtbaren Katastrophe, die zahllose Bauern betroffen hat, zu begegnen ...

  • USA-Niederlage in den UN

    New York (Eig. Ber.). Der UN- Sozialrat nahm gegen den Widerstand des USA-Blocks einen polnischen Antrag an, der 7. Tagung der UN-Vollversammlung die Empfehlungen der Kommission für Menschenrechte vorzulegen. Die Kommission für Menschenrechte hatte auf ihrer 8. Tagung eine Resolution über das Recht der Völker und Nationen auf Selbstbestimmung angenommen ...

  • Entlassungen in Wuppertaler Konsumgüterindustrie

    Wuppertal (ADN). 51 von rund 100 Belegschaftsmitgliedern hat der Textilbetrieb Toenges in Wuppertal entlassen. Das Werk stellt in der Hauptsache Möbelbezugstoffe her. Wegen des starken Auftragsrückganges und der überfüUÄn Lager mußte die Produktion eingeschränkt werden.

  • Goliath-Werke vor Entlassungen

    Bremen (ADN). Über die Entlassung von 950 Arbeitern der Bremer Goliath - Automobil - Werke zum 15. August wird zwischen den Unternehmern und dem Arbeitsamt verhandelt. Damit würde ein Drittel der Belegschaft des Werkes seinen Arbeitsplatz verlieren.

Seite 3
  • Ein Gang durch das Museum für deutsche Geschichte

    Das Museum für deutsche Geschichte in Berlin, das, auf Grund eines Beschlusses des 7. Plenums des ZK der SED geschaffen, am Vorabend der II. Parteikonferenz eröffnet wurde, erfreut sich eines regen Besuches aus allen Schichten der Bevölkerung. Bei der Schaffung des Museums standen unsere Historiker vor einer Aufgabe, für die es in Deutschland noch kein Vorbild gab ...

  • Auch unsere Traktoristen und Landarbeiter stehen nicht zurück

    Im Kampf um höhere landwirtschaftliche Erträge! haben die Betriebskollektivverträge der MAS und x der volkseigenen Güter große Bedeutung. Der Kollektivvertrag ist der Hebel zur Aktivierung der Belegschaften, zur vorfristigen Planerfüllung, zur Verbesserung der materiellen Lage der Werktätigen und eine Hilfe beim Aufbau des Sozialismus auf dem Lande ...

  • Meine Erlebnisse in der Volksrepublik China

    Bring unsere heißesten Kampfesgrüße unseren Brüdern im Fernen Osten, sag ihnen, daß wir mit ihnen Schulter an Schulter für den Weltfrieden kämpfen." Das waren die letzten eindringlichen Worte, die mir die Kollegen des Walzwerkes Hettstedt mit auf den Weg gaben. Am 19. April dieses Jahres flog ich von Berlin über Warschau nach Moskau ...

Seite 4
  • Verbessert die örtliche Ferienbetreuung unserer Kinder

    Im Rahmen der Aktion „Frohe Ferientage für alle Kinder" werden in den Städten und Dörfern unserer Republik die örtlichen Ferienlager, Ferienspiele und Schulwanderungen durchgeführt. Diese Aktion ist deshalb von besonderer Bedeutung, weil in der örtlichen Feriengestaltung nahezu 2 Millionen Kinder, also die überwiegende Mehrheit unserer Schüler, teilnehmen ...

  • Cdynia- Gdansk -Sopot werden „Dreistadt" Volkspolen beim Bau seiner Hafen- und Werftstadt an der Ostsee / Volle Kraftentfaltung unter Führung der Arbeiterklasse

    Die vom wirtschaftlichen Aufschwung der Republik Polen mitbestimmte polnische Städteplanung sieht vor, daß die Hafen- und Werftstädte Gdynia, Gdansk und mit ihnen das Seebad Sopot unter der Bezeichnung „Dreistadt" zu einer einheitlichen Großstadt an der Ostsee ausgebaut werden sollen. Schon heute wachsen diese Städte __ in ihrer Mitte Sopot als große Lunge und Erholungsstätte für die Werktätigen — mehr und mehr zusammen ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Freitag, 8. August

    Deutschlandsender Sendungen des Tages: 16.45: Die UdSSR auf dem Wege zum Kommunismus — 18.20= Tribüne des Gewerkschafters — 18.45: Unsere Jugend singt und spielt — 21.00: Wir sprechen für Westdeutschland. 12.00: Landfunk — 13.30: Der Wirtschaftsreporter — 13.40: Es singt und spielt die FDJ — 15.00: Kinderfunk: 15 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Die vom Ostatlantik nach Westeuropa vorgedrungenen Störungen greifen langsam nach Osten über. Sie führen über dem Gebiet der DDR zu örtlichen Gewittern. Wetteraussichten: Am Donnerstag zunächst heiter bis wolkig, warm. Höchsttemperatur 25 bis 30 Grad, im Verlauf des Tages örtliche Gewitter mit vorübergehend böigen Winden und nachfolgender mäßiger Abkühlung ...

  • Mitteldeutscher Rundfunk

    12.10: Stadt und Land im Fünfjahrplan — 14.00: Pionierfunk — 14.50: Pädagogischer Funk — 15.40: Aus dem Leben der Natur — 17.00: Unsere Heimat ist heute vor Madrid — 17.15= Hier spricht die KPD — 18.00: Das Zeitgeschehen, vom Funk gesehen — 18.45: Welt der frohen Zuversicht — 19.00: Heimat, wir lassen dich nicht — 20 ...

  • Schiilpr

    Wichtig dabei ist, daß man mit den Kindern vorher den Arbeitsplan gründlich bespricht und sie darüber aufklärt. Es zeigte sich in den ersten Wochen der Ferienaktion, daß die Beteiligung der Schüler an den Ferienspielen dann gut ist, wenn die Kinder eine konkrete Vorstellung

  • zum Inhalt

    1. Die politisch-erzieherische kulturelle Massenarbeit. 2. Die Körpererziehung und Sport. 3. Die naturkundliche und die heimatkundliche Arbeit. 4. Die Tätigkeit in den außerschulischen Arbeitsgemeinschaften. 5. die gesellschaftlich-nützliche Arbeit der Jungen Pioniere und

Seite 5
  • Mehr Beachtung der Kartoffelversorgung unserer Bevölkerung!

    Verwaltungen und Handelsorgane müssen durch bessere Zusammenarbeit Mißstände verhindern

    Bereits im Juni des Jahres beschloß der Ministerrat der Deutschen Demokratischen Republik Maßnahmen über die rechtzeitige Kartoffelversorgung für das Jahr 1952/53. Ein solcher Beschluß konnte vor allem deshalb gefaßt werden, weil in unserer Republik genügend Kartoffeln angebaut werden, um alle Kaufwünsche der Bevölkerung restlos zu befriedigen ...

  • Mobilisiert endlich die Energiereserven!

    Nach den historischen Beschlüssen der II. Parteikonferenz der SED gehen die Arbeiter unserer sozialistischen Betriebe, die Werktätigen in Stadt und Land mit neuer Tatkraft an die Arbeit, um neue Produktionserfolge zu erringen und das Tempo des sozialistischen Aufbaus zu beschleunigen. Mehr produzieren, bei gleichzeitiger Steigerung der Arbeitsproduktivität, ist dabei eine der entscheidenden Aufgaben ...

  • Die Netzverluste vermindern

    Eine weitere ernste Frage ist die Verminderung der Netzverluste, denn unsere Netze sind mehr oder weniger überlastet. Zum Beispiel sind in Mecklenburg die Verluste besonders hoch. Das ist darauf zurückzuführen, daß die Strecken wenig überwacht, meßtechnisch schlecht erfaßt werden und die angeschlossenen Betriebe einen ungünstigen Leistungsfaktor haben ...

  • Dritte Durchführungsbestimmung

    zur Verordnung über die Rechte und Pflichten der Meister in den volkseigenen und ihnen gleichgestellten Betrieben und über die Erhöhung ihrer Gehälter

    Auf Grund § 22 der Verordnung vom 28. Juni 1952 über die Rechte und Pflichten der Meister in den volkseigenen und ihnen gleichgestellten Betrieben und über die Erhöhung ihrer Gehälter (GB1. S. 504) wird folgendes bestimmt: § 1 Die zuständigen Minister, Staatssekretäre, Generaldirektoren des Ministeriums ...

  • Westdeutsche Jugend in Elend und Arbeitslosigkeit

    DGB-Arbeitsgemeinschaft gesteht: 600 000 jugendliche Arbeitslose

    Hamburg (Eig. Ber.) Die Zahl der jugendlichen Arbeitslosen in Westdeutschland hat Ende des Jahres 1951 600 000 betragen, stellt eine „Arbeitsgemeinschaft zur Erforschung von Jugendfragen" des westdeutschen Gewerkschaftsbundes fest. In der Bonner Statistik, so geht aus dem Bericht der Arbeitsgemeinschaft hervor, werden im großen Umfange jugendliche Arbeitslose gar nicht registriert, sondern als „mithelfende Familienangehörige" usw ...

  • Brunhilde Stein, jüngste Aktivistin im Walzwerk

    Eine große Hitze herrscht in der Blockstraße der Eisenhüttenwerke Thale. Am wärmsten ist es am Blockofen. Auf der Ofensteuerbühne steht ein freundliches, blondes Mädel. Mit seinen flinken Händen bedient es bis zu zehn Schaltungen. „Das ist unsere jüngste Aktivistin", sagen die Walzwerker stolz. Am 1 ...

  • Bessere Arbeitsorganisation

    Schichtleiter Hermann Reulecke von der Abteilung 101 im Elektromotorenwerk Wernigerode setzt alles daran, durch bessere Arbeitsmethoden die Leistungen beim Ständerbohren und Gewindeschneiden zu erhöhen. Bisher konnte dabei nur jeweils ein Arbeitsgang vollzogen werden, danach wurde der Stänoer wieder geschwenkt, um den neuen Arbeitsvorgang vorzubereiten ...

  • 250 Chargen mit einer Gießpfanne

    Mit der Methode des sowjetischen Stachanow-Arbeiters Sawtschenko gelang es mir, die Haltbarkeit der Gießpfannen in unserem Betrieb, ABUS, Dessau, bedeutend zu erhöhen. So konnte ich mich im Namen der Brigade „Fortschritt" zu Ehren der II. Parteikonferenz verpflichten, die Chargenzeit der Gießpfannen auf 250 zu erhöhen ...

  • Arbeiten auf neue Art

    Lehrlinge im Stahl- und Walzwerk Riesa, die den Auftrag erhielten, 1200 Formerkästen-Einzelteile zu bearbeiten, hatten beim Zerspanen mit Abwälzfräsern Schwierigkeiten, weil der Verschleiß an diesen Werkstücken sehr groß war und so der Termin nicht eingehalten werden konnte. In einer Produktionsberatung erwogen die Lehrlinge mit ihrem Lehrausbilder Herbert Haupt alle Möglichkeiten, den Termin doch noch einzuhalten ...

  • Sowjetische Arbeitserlahrungen hellen beim Aufbau des Sozialismus

    Volkskorrespondenten berichten über die Anwendung neuer Äijb^itsmethoden

    Volkskorrespondenten aus allen Zweigen unserer Industrie berichten uns von der großen Initiative unserer Arbeiter, Techniker und Ingenieure beim Aufbau des Sozialismus. Unsere Werktätigen erkennen, wie entscheidend es für den Aufbau des Sozialismus ist, eine hohe Produktionstechnik zu entwickeln. Die Anwendung sowjetischer Arbeitserfahrungen ist uns dabei eine besonders wichtige Unterstützung ...

Seite 6
  • Im Zeltlager der 16 Nationen

    Besuch in der Zeltstadt der Weltjugend „Henri Martin" am Scharmützelsee

    ... Im August, im August blüh n die Rosen — wer denkt nicht zurück an die herrlichen Tage der Weltfestspiele, als die Jugend der Welt zu Gast bei uns einkehrte? Das war vor einem Jahr. Wieder ist es August. In Bad Saarow sind die Jugenddelegationen aus 16 Ländern im Zeltlager „Henri Martin" zusammengekommen, um bei Spiel und Tanz Ferien der Freundschaft zu verbringen ...

  • ^PORf

    Zweifelhafte Entscheidungen

    Die XV. Olympischen Spiele sind beendet. Sie gestalteten sich zu einem wahren Fest des Friedens und der Völkerfreundschaft. Im Mittelpunkt des Interesses stand die erstmalig an Olympischen Spielen teilnehmende Sportdelegation der Sowjetunion Ihre Leistungen und Erfolge, ihr diszipliniertes und kameradschaftliches Auftreten ließen sich nicht verschweigen ...

  • ,.Hinweg mit der Reuter-Koalition!"

    Teilnehmer des westberliner Jugend-Meetings rufen zu neuen Kampfaktionen auf

    In Tausenden von Flugblättern fordern die Teilnehmer des großen Jugend-Meetings, zu dem der Zentrale Jugendausschuß am vergangenen Sonntag im Volkspark Jungfernheide (britischer Sektor) aufgerufen hatte, die westberliner Jugend auf, sich zu neuen Kampfaktionen gegen die Reuter-Koalition zusammenzuschließen ...

  • Putzerbrigade Lentge Sieger im Wettbewerb

    Erste Zwischenauswertung des Putzerwettbewerbes auf der Stalinallee

    Im Kulturhaus der Bauarbeiter der Stalinallee wurden am Dienstag die Sieger im Wettbewerb um die Putzerbrigade der besten Qualität in der ersten Zwischenauswertung bekanntgegeben. Erster Sieger wurde die Putzerbrigade Lentge von der volkseigenen Bau-Union Magdeburg. Bei ausgezeichneter Qualität ihrer Arbeiten erreichten die Brigade-Mitglieder einen Durchschnitt von 76,46 qm verputzter Fläche pro Mann und Schicht ...

  • Olympiasieger Csermok lud ein

    Die Kammerwerfer der Welt trafen sich in Otaniemi

    Nachfolgenden Bericht übernehmen wir nur unwesentlich gekürzt der bürgerlichen „Fuldaer Volkszeitung" vom 31. Juli 1952. Er zeigt, daß die Sportler der volksdemokratischen Län= der nicht nur sportlich faire Kämpfer sind, sondern ihre höchste Aufgabe darin sehen, Freundschaft mit den Sportlern aller Länder zu schließen ...

  • Provokation des Neuköllner Bezirksnmtei

    ..GoJieralpachtvertrag mit allen Kleingärtnern wjirüc gekündigt

    Das Bezirksamt Neukölln (USA- Esktor) hat den1 Gene'ralpachivsrtrag für das gesamte städtische Kleingartenselände dieses- westberliner Arbeiterbezirks zum 31. Oktober 1952 gekündigt. Das ist ein Racheakt des Bezirksamtes, das mit seiner Aufforderung an die Vorstände der Kleingartenkolonien, -alle 'fortschrittlichen Pächter an die Bezirksverwaltung zu denunzieren, jämmerlichen Schiffbruch erlitten hat ...

  • Mr. Mathewson hat Sorgen

    Mi'f Ingrimm hat der amerikanische Stadtkommandant in Berlin, Mister Mathewson, festgestellt, daß seine Man* nen zu den Abtrünnigen zählen, die trotz der Reuterschen Appelle an die „Frontstadiehre" wacker und munter in den HO-Läden einkaufen. Er könne es nicht mehr, mitansehen, wie die Damen der amerikanischen Offiziere Teppiche, Porzellane und Spitzen aus den HO=Kaufhäusern wegschleppen, schimpfte Mister Mathewson in einer Stabsbesprechung ...

  • Sektion Boxen in die AIBA aufgenommen

    Mit der Association Internationale de Boxe Amateur (AIBA) hat ein weiterer internationaler Verband die Sportler der Deutschen Demokratischen Republik aneikannt: Die AIBA beschloß auf ihrem Kongreß in Helsinki, die Sektion Boxen der DDR als Vollmitglied aufzunehmen. Dadurch ist den Spitzenkräften der Deutschen Demokratischen Republik die Teilnahme an allen internationalen Kämpfen und kommenden Europameisterschaften möglich gemacht worden ...

Seite
Für einen starken Parteiapparat Ruhrkumpel bestehen auf Sofortaktionen USA drängen auf verschärfte Ausbeutung Erklärung des Politbüros des Zentralkomitees der SED Überall liefern werktätige Bauern ihr erateo Getreide dem Staat Betriebskollektivvertrag für die Zeiß-Werke abgeschlossen RAW Tempelhof führt im sozialistischen Wettbewerb Walzwerk Kirchmöser wieder an erster Stelle Die Stahlwerker erfüllen ihre Verpflichtung An einem Tag 550 Zentner mit „Stalinez 4" gedroschen Bergbaurationalisatoren sparen eine halbe Million Briten werfen Napalmbomben auf Westdeutschland Volkspolizei hilft bei der Planerjüllung Hervorragende Reparaturleistung der Schiffsbauer Ausstellung „Großbauten des Friedens" in Essen Jungen und Mädchen! Feuerüberfall auf pfälzische Gemeinde
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen