4. Aug.

Ausgabe vom 18.12.1951

Seite 1
  • Aus Den Funkprogrammen

    ORGAN DES ZENTRALKOMITEES DER SOZIALISTISCHEN EINHEITSPARTEI DEUTSCHLANDS 6. (62.) Jahrgang / Nr. 293 / Einzelpreis 15 Pf. Berlin, Dienstag, 18. Dezember 1951 Berliner Ausgabe „Vorwärts Fünf Zellstoffwerke erfüllten Jahresplan Berlin (Eig. Ber.). Im Sonderwettbewerb der Zellstoffbetriebe liegt das Zellstoffwerk Gröditz weiterhin an der Spitze ...

  • Der Erfolg von Paris

    Das deutsche Volk hat in Paris gesprochen. Durch den Mund der Vertreter der Deutschen Demokratischen Republik hat es vor allen Völkern seine unverrückbaren nationalen Forderungen laut und unmißverständlich proklamiert. Eine amerikanische Initiative, die ganz gewiß nicht auf die Förderung der Interessen ...

  • Das deutsche Volk kam in Paris zu Wart

    Regierungsdelegation berichtete auf einer Großkundgebung im Friedrichstadt-Palast in Berlin über ihr erfolgreiches Auftreten vor den UN

    Berlin (Eig. Ber.). Auf einer von patriotischer Begeisterung getragenen Großkundgebung im Berliner Friedrichstadt-Palast berichteten am Montagabend die stellvertretenden Ministerpräsidenten Dr. Lothar Bolz und Otto N u s c h k e , der Oberbürgermeister von Groß-Berlin, Friedrich E b e r t, und der Staatssekretär im Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, Anton Ackermann, über ihre Reise zur Pariser UN-Tagung ...

  • Öffentliche Betriebe Westberlins für Streik

    Reuter-Senat will vereinbarte Lohnerhöhung nidit zahlen

    Berlin (Eig. Ber.). Die Arbeiter und Angestellten der öffentlichen Betriebe in Westberlin beschlossen auf einer Protestversammlung im Titania-Palast (USA-Sektor), am Donnerstag früh in den Streik zu treten. Dieser Beschluß wurde gefaßt, weil der westberliner Senat nur einen Teil der Nachzahlung einer im Frühjahr vereinbarten Lohnerhöhung den Arbeitern und Angestellten der öffentlichen Betriebe auszahlen will ...

  • „Neuaufbau auch in Westberlin beginnen!44

    42 westberliner Bürger schreiben an den Reuter-Senat

    Berlin (ADN). 42 westberliner Bürger haben am Montag in einem Brief an den westberliner Senat die Bitte gerichtet, den im „Nationalen Aufbauprogramm 1952" enthaltenen Vorschlag aufzugreifen und den Neuaufbau Berlins auch in Westberlin zu beginnen. Der Brief hat folgenden Wortlaut: „Die unterzeichneten ...

  • IM ZEICHEN DES FÜNFJAHRPLANS

    Über 80 000 t Getreide, in der Hauptsache Weizen, trafen innerhalb eines Jahres für die Bevölkerung der Deutschen Demokratischen Republik aus der Sowjetunion in der Seestadt Rostock ein. (ADN) 14 000 t Stahl- und Eisenplatten, Schiffsstanzmaterial, Kupfer, Manganerz und Asbest zur Erfüllung unseres Schiffsbauprogramms im Fünfjahrplan sowie Formeisen, Ankerketten, Eisenrohre und Stabstahl wurden den Maschinenbaubetrieben der DDR von der Sowjetunion zur Verfügung gestellt ...

  • Görlitzer Arbeiter an W. Pieck und W. Ulbricht

    Verpflichtungen zur Vorbereitung und Erfüllung des Planes 1952

    Görlitz (ADN). In Briefen an Präsident Wilhelm Pieck und an den Stellvertreter des Ministerpräsidenten, Walter Ulbricht, schildern die Arbeiter und Angestellten des EKM-Betriebes Görlitzer Maschinenbau ihre Vorbereitungen für den Volkswirtschaftsplan 1952. Die Görlitzer Maschinenbauer appellieren darin ...

  • Westdeutsche Umsiedlerorganisation (BHE) gegen UN-Einmischung in deutsche Wahlen

    Berlin (Eig. Ber.). Der Vorstand der westdeutschen Umsiedlerorganisation (BHE) fordert in einer Entschließung zur Wiedervereinigung Deutschlands das schnelle Zustandekommen gesamtdeutscher Wahlen. In der Entschließung heißt es wörtlich: „Es erscheint müßig, daß untersucht werden soll, ob die Voraussetzungen für die Abhaltung freier Wahlen schon jetzt gegeben sind, da die Lage jeder kennt ...

  • Fünf Zellstoffwerke erfüllten Jahresplan

    Berlin (Eig. Ber.). Im Sonderwettbewerb der Zellstoffbetriebe liegt das Zellstoffwerk Gröditz weiterhin an der Spitze. Am 15. Dezember erreichte es 121,4 Prozent Sollerfüllung. Brigade Kugler von den Entwässerungsmaschinen führt im innerbetrieblichen Wettbewerb. In der Holzputzerei erreichte der HolzschäJer Arthur Thieme 290 Prozent Sollerfüllung ...

  • Dr. Omer Nishani dankt Präsident Pieck

    Berlin (ADN). Die Präsidialkanzlei teilt mit: Der Vorsitzende des Präsidiums der albanischen Volksversammlung, Dr. Omer Nishani, hat dem Präsidenten der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, folgendes Telegramm übermittelt: „Für die anläßlich des 7. Jahrestages der Befreiung ausgesprochenen Glückwünsche danke ich Ihnen und dem deutschen demokratischen Volk herzlich ...

  • Ultimatum McCloys

    Stuttsrart (ADN). Eine sechsmonatige Frist für die Verwirklichung der grundlegenden militärischen und wirtschaftlichen Maßnahmen der aggressiven Integrationspolitik in Westdeutschland setzte McCloy am Montag in einer Ansprache vor dem württemberg-badischen Landtag. Er verlangte von der westdeutschen Bevölkerung eine weitere Einschränkung des Lebensstandards mit den drohenden Worten: „Es müssen sich alle überlegen, mit wieviel — nicht mit wie wenig — sie sich an einem ...

Seite 2
  • Die Parteipresse in den Ländern der DDR im Kampf um gesamtdeutsche Wahlen

    Die Herstellung der Einheit Deutschlands ist durch die mächtige Bewegung des deutschen Volkes für die Durchführung gesamtdeutscher Wahlen auf die Tagesordnung der Geschichte gestellt worden, und jeder Versueh der Feinde der deutschen Einheit, sie Wieder von der Tagesordnung abzusetzen, erweist sich als hoffnungsloses Unterfangen ...

  • Wo war Mister Acheson?

    Die „Prawda" zur Arbeit des UN-Ausschusses für Abrüstung

    Bekanntlich waren die Vertreter der USA, Großbritanniens und Frankreichs nur deshalb übereingekommen, an der Arbeit des Unterausschusses teilzunehmen.weil sie die Weltmeinung dazu gezwungen hat. Schon die Zusammensetzung der Teilnehmer an den Verhandlungen spricht eine beredte Sprache. Nur ein Minister war im Unterausschuß vertreten — der Außenminister der UdSSR ...

  • 9682 neue Friedensstimmen in Westdeutschland

    Westdeutsches Friedenskomitee fordert Freiheit für demokratische Parteien und Organisationen Konferenz gegen die Remilitarisierung Westdeutschlands

    Dusseldorf (ADN). Am vergangenen Wochenende wurden in zahlreichen westdeutschen Städten und Gemeinden weitere Volksbefragungen durchgeführt. Von insgesamt 10 382 befragten Männern, Frauen und Jugendlichen gaben 9682, das sind 93,8 Prozent, ihr Ja gegen die Remilitarisierung Westdeutschlands. Nur 221 waren für die Wiederaufrüstung, 479 enthielten sich der Stimme ...

  • SPD-Mitglieder gegen geplantes KPD-Verbot

    KPD: „Lehr, schau her, wir werden immer mehr"

    Düsseldorf (ADN). Sozialdemokraten, Kommunisten und parteilose Arbeiter aus dem Harz protestierten am Sonntag auf einer Kundgebung in Lamsprihge gegen das beabsichtigte Verbot der KPD. Die Teilnehmer stimmten einer Entschließung zu, in der es heißt: „Angesichts der drohenden Gefahr, in der sich das deutsche ...

  • Acheson-Plan umgeht alle Hauptfragen

    UN-Vertreter Polens entlarvt „Abrüstungs"vorschläge der Westmächte

    Paris (Eig. Ber.). Der 1. Politische Ausschuß der UN erörterte am Sonnabend die angeblich revidierten „Abrüstungs"vorschläge der Westmächte. Der polnische Delegierte WierbloWski stellte fest, daß auch der „neue" Entwurf alle Hauptfragen umgeht, vor allem das Verbot der Atomwaffe „Die Gefahr der Anwendung der Atomwaffe ist aber die allerernsteste Gefahr, die die Menschheit bedroht", sagte Wierblowski ...

  • Meldungen aus dem In- und Ausland

    Sieben Deutsche wurden durch explodierende Granaten der USA-Besatzungsmacht am Wochenende in Westdeutschland getötet öder schwer verletzt. Jugendliche Gewerkschafter gründeten in Preußisch-Oldendorf in Westfalen eine Gruppe des Bundes „Wehrpflicht- und Kriegsdienstverweigerer" Ein Stalin-Denkmal wurde am Sonntag im Büdapester Stadtwald zum bevorstehenden Geburtstag von Generalissimus Stalin feierlich enthüllt ...

  • Europa ist sich einig

    Wie die französische Nachrichtenagentur AFP meldet, erklärte der amerikanische Senator Young nach der Rückkehr von seiner Europareise, daß „das Verteidigungsprogramm Europas" infolge der „völligen Interessenlosigkeit der Völker Englands, Frankreichs und Italiens" zu scheitern drohe. Wörtlich sagte er: „Ich glaube nicht, daß Italien heute noch überhaupt kämpferischen Willen hat ...

  • „Größte US4-Verluste in der Geschichte"

    Eingeständnis der Dollarpresse zur Korea-Intervention

    Washington (ADN/Eig. Ber.). „Die Luftstreitkräfte der USA haben in Korea ein Mehrfaches der Verluste erlitten, die in den amtlichen Meldungen mitgeteilt werden", muß die Zeitung „Washington Star" zugeben. „Die offiziellen Angaben über die Verluste der amerikanischen Luftwaffe entsprechen nicht der Wirklichkeit ...

  • Zentrale Konferenz der SDA gegen Schumacher-Kurs

    Frankfurt/Main (ADN). Die erste Zentrale Konferenz der Sozialistischen Aktion (SDA) fand unter Betelligung mehrerer SPD-Bundestags- Und Landtagsabgeordneter und von 380 Sozialdemokraten aus Westdeutschland einschließlich des Saargebietes sowie aus Berlin am Sonnabend und Sonntag in Groß-Zlmmern bei Frankfurt (Main) statt ...

  • ^Meine Söhne werden Kriegsdienst verweigern

    Bertin (Big. Ber.). Frau Emmi Verchau aus Westberlin, Mutter eines 18jährigen Jungen, schrieb in Ihrer Sorge um das Leben ihres Sohnes, der als Angehöriger des Jahrganges 1933 bei Einführung des geplanten Wertgesetzes in Westdeutschland und Westberlin eingezogen werden Würde, an Kirchenpräsident Niemöller: „Unser Junge ist Jahrgang 1933 und meine Aufregung ist groß ...

  • Hilferuf griechischer Frauen

    Athen (ADN). Eine Gruppe von Patriotinnen, die von den griechischen Monarchöfaschisten zum Tode verurteilt wurden, hat sich an den sowjetischen Außenminister Wyschinski, an die Außenminister der Westmächte, an das UN-Sekretariat und an den Vorsitzenden des Sicherheitsrates um Hilfe gewandt. „Es ist Zeit, ...

  • 20 westdeutsche Gerichte: Adenauer-Verbote rechtswidrig

    Düsseldorf (Elg. Ber,). Rund 20 Gerichte aus Hamburg, Nordrhein- Westfalen und Rheinland - Pfalz haben in Schreiben an den Bundesverfassungsgerichtshof die Rechtsgültigkeit des Verbots der Volksbefragung gegen die Remilitarisierung durch den Adenauer-Erlaß bezweifelt. In allen Fällen, in denen die Polizeiorgane Lehrs gegen Volksbefragungshelfer vorgegangen sind, haben die Gerichte die Friedenskämpfer freigesprochen ...

  • Mitteilung des Ministerrats

    Berlin (Eig. Ber.). Der Ministerrat der DDR hat beschlossen, allen Mitgliedern und Dienststellen der Regierung und Verwaltung nahezulegen, von der bisher üblichen Zusendung von Glückwunschschreiben und -druckäächen anläßlich des Neuen Jahres abzusehen. Allen öffentlichen Institutionen und Massenorganisationen ...

  • Kommunique der Volksarmee

    Phoengjang (ADN). Einheiten der koreanischen Volksarmee führen weiterhin in engem Zusammenwirken mit chinesischen Freiwilligenverbänden in den alten Stellungen Abwehrkämpfe und fügen den angloamerikanischen Interventionsstreitkräften und ihren Li Syng-Man- Söldnern schwere Verluste zu, heißt es u. a ...

Seite 3
  • Wie entsteht das Museum für deutsche Geschichte?

    Die Entschließung, der 7. Tagung e!es ZK der SED „Die wichtigsten ideologischen Aufgaben der Partei" stellt fest: „Die Verbesserung der ideologischen Arbeit der Partei und die Hebung des ideologischen Niveaus aller Mitglieder und Kandidaten sind gegenwärtig unsere dringendsten Aufgaben." Es ist demnach unerläßlich, die In dieser Entschließung gestellten Aufgaben in kürzester Frist, unter größter Anspannung der Kräfte zu lösen ...

  • Unsere Erfahrungen der Jugend vermitteln

    Unsere Partei hat sich weiter verpflichtet, der FDJ erfahrene Propagandisten und Parteifunktionäre zu nennen, die die vorbereitenden Seminare mit den Zirkelleitern der FDJ durchführen können. In vielen Kreisen sind die Parteileitungen aber der Meinung, daß das nicht notwendig sei oder sie wählen für ...

  • Verstärkt die Hilfe der Partei für das 2. FDJ-Schuljahr!

    Mit Stolz blickt die Arbeiterklasse ttnd die Bevölkerung Deutschlands auf unsere Freie Deutsche Jugend, die es verstanden hat, die deutsche Jugend auf einen neuen Weg zu führen, den Weg des Aufbaus einer neuen glücklichen Zukunft, des Kampfes um den Frieden und ein einheitliches, demokratisches, unabhängiges und friedliebendes Deutschland ...

  • Erhöht die revolutionäre Wachsamkeit!

    Nr. 50 der Zeitung „Für dauerhaften Frieden, für Volksdemokratie!"

    Im Leitartikel seiner neuen Ausgabe beschäftigt sich das Organ des Informationsbüros der Kommunistischen und Arbeiterparteien „Für dauerhaften Frieden, für Volksdemokratie" mit der unverminderten Notwendigkeit, wachsam zu sein gegenüber den Versuchen der amerikanisch-englischen Imperialisten, in die internationale Arbeiterbewegung Spitzel und Provokateure einzuschmuggeln ...

  • Briefe, Telegramme, Verpflichtungen . .«

    Im Nachfolgenden veröffentlichen wir weitere Namen der Absender derjenigen Briefe und Telegramme zum Neuaufbau Berlins, die wir aus Raumgründen nichi im vollen Wortlaut veröffentlichen können: Hermann Kubatzki, Woltersdorf bei Erkner, Weinbergstraße 22. 4. Lehrgang der Betriebsparteischule der BEWAG im Kraftwerk Klingen* berg, Berlin ...

  • Großbauten zum Fe§liva! waren erst ein Anfang

    Als ich 1949 aus der Kriegsgefangenschaft in unsere deutsche Hauptstadt zurückkehrte, stand ich fassungslos vor einem Berlin, in das ein sinnloser Krieg grausame Wunden geschlagen hatte. Ich kam aus dem Land, das im Krieg am meisten gelitten hatte und wir haben dort, von dem Arbeitsenthusiasmus des Sowjetvolkes mitgerissen, geholfen, aufzubauen, was der letzte Krieg zerstörte ...

  • ,Ich bin der Meinung . . ."

    Ich selbst bin der Meinung, daß die Bevölkerung Berlins, der DDR und besonders die Arbeitslosen Westberlins aufgerufen werden müssen, zur Beteiligung an der Enttrümmerung und am Aufbau Berlins. Es müssen Möglichkeiten geschaffen werden, daß die Bevölkerung in ihrer Freizeit sich aktiv an der Arbeit zum Aufbau und zur Verschönerung unserer Stadt beteiligen kann ...

  • Die besten Teilnehmer des Parteilehrjahres als Zirkelleiter lür die FDJ

    In der gegenwärtigen Periode der Vorbereitung des Schuljahres der FDJ kommt es darauf an, daß unsere Parteileitungen überprüfen, wie weit unsere Mitglieder, die Funktionäre der Freien Deutschen Jugend sind, ihre Aufgaben bei der Einstufung der Mitglieder der FDJ in die einzelnen Zirkel erfüllt haberi ...

  • Zum Nationalen Aufbauprogramm Berlin

    Die Bauern von Isseroda, Kreis Weimar, begrüßen das Nationale Aufbau* Programm Berlin. In ihrem Dorf wurde eine Wanderausstellung der Gewerk' Schaft Land und Forst gezeigt, in der Dipl.,=Architekt Reichelt aus Berlin mit den Bauern über Baukunst und Architektur diskutierte. Daraufhin erklärte der Neubauer Hermann Angelstein: „Wer für die Verwirklichung dieser Pläne die ganze Nation aufruft, der plant für den Frieden ...

  • „Ich bin erfahren im .,."

    „Gemäß dem Vorschlag des ZK der SED vom 23. November im .Neuen Deutschland1 verpflichte ich mich: 1. vom 1. Januar 1952 bis zum 31. Dezember 1952 vom Monatsgehalt 3 Prozent für die Aufbaulotterie abzuführen; 2. 100 Halbschichten zu je 3 Stunden an freiwilliger Arbeit in einer Spezialistengruppe zu leisten ...

Seite 4
  • Vater Und MuttGr /Erzählung von Stepr,anHeYrn

    Der Vater war etwas träumerisch veranlagt. Wenn ihm etwas gefiel, so konnte er unendlich lange darüber reden wie von etwas wirklich sehr Schönem. Er saß dann gewöhnlich in seinem Schaukelstuhl am Fenster, schaukelte und redete ohne Ende. Die Mutter hatte eine andere Eigenheit: Sie regte sich gern auf ...

  • Gs liegt alles an uns selber

    Roman über den Aufbau des Stahlwerkes Brandenburg Von Maria L a n g n e r Copyright: Verlag Volk und Welt, Berlin

    9. Fortsetzung Er schiebt den Rahmen bis zum Rand des Wagens und läßt ihn überkippen. Er greift nach zerbeulten Stahlhelmen. Friedensindustrie statt Aufrüstung . . . Die Helme fliegen so weit, daß sie über den Schrottberg rollen. Alle müssen zufassen, denkt Wolfgang Wenzel, Palm und Kiekebusch, Frau ...

  • Wo das Volk die Richter wählt

    Alle Unionsrepubliken der UdSSR wählen die Volksrichter und Volksbeisitzer

    Der Artikel 109 der Stalinschen Verfassung lautet: „Die Volksgerichte werden von den Bürgern eines Rayons auf Grundlage des allgemeinen, direkten und gleichen Wahlrechts in geheimer Abstimmung auf die Dauer von drei Jahren gewählt." Damit ist die Rolle gekennzeichnet, die die Gerichte in der Sowjetunion ...

  • Neuerscheinungen im Dietz Verlag

    In seinem Werk „Was tun?" entwickelte Lenin die ideologischen Grundlagen der bolschewistischen Partei. Er legte darin die ideologischen Quellen des Opportunismus bloß: Die Anbetung der Spontaneität und die Herabminderung der Rolle des sozialistischen Bewußtseins in der Arbeiterbewegung. Er zeigte die Bedeutung der Theorie und der Bewußtheit und stellte den grundlegenden Leitsatz des Marxismus auf, wonach die Partei der Arbeiterklasse die Vereinigung der Arbeiterbewegung mit dem Sozialismus ist ...

  • Neue Bücher

    S.Bctbajewsk i: „Licht auf Erden" und „Der Ritter des Goldenen Sterns"; Verlag Kultur und Fortschritt, Berlin. A. Barte- „Ein Haus zieht um"; Verlag Kultur und Fortschritt, Berlin. Alphonse Daudet: „Tartarin von Tarascon", Reclam Verlag, Leipzig. Henry F i e l di n g : „Tom Tones, die Geschichte eines Findlings"; Verlag Volk und Welt, Berlin ...

  • Berliner Rundfunk

    Sendungen des Tages: 17.00: Aus der Arbeiterbewegung — 18.00: Durchsage: Friedensbewegung — 19.15: Doppelt oder nichts — 21.00: Wir sprechen für Westdeutschland — 22.20: Die Wissenschaft hilft dir. 11.15: Kindergartenfunk — 12.00: Landfunk — 12.10: Musik mit Sport — 12.50: Tagebuch des Wettbewerbs — 13 ...

  • Ans den Funkprogrammen

    Dienstag, 18. Dezember Deutschlandsender

    Sendungen des Tages: 16.35: Die Literatur der neuen Welt — 17.35: Die DDR im friedlichen Aufbau — 18.00: Eine Reise durch die Volksdemokratien — 19.00: Wir sprechen für Westdeutschland — 19.45: Hörspiel: „Der Chirurg" — 21.50: Die Wissenschaft hilft dir. 11.00: Für die Hausfrau — 12.00: Landfunk — 12 ...

  • Wissenschaftliche Zeitschriften aus aller Welt

    Der Bestand der ausländischen Zeitschriften bei der öffentlichen Wissenschaftlichen Bibliothek in Berlin ist erheblich gestiegen. Den Besuchern stehen fast zweitausend ständig erscheinende Zeitschriften aus allen Ländern der Erde zur Verfügung. Hiervon kommen fast 250 Zeitschriften aus der Sowjetunion, 100 aus den Ländern der Volksdemokratien und 1600 meist naturwissenschaftliche und technische Zeitschriften aus allen Teilen der Welt ...

  • Wie wird das Wetter?

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Auf der Nordwestflanke eines von Frankreich bis zum Baltikum reichenden Hochdruckgebietes dringt über die britis*en Inseln milde Meeresluft gegen das Festland vor. YVetteraussichten: Bei schwachen bis mäßigen Winden aus Südwest bis Süd neblig, trübe und vorwiegend stark bewölkt ...

  • Mitteldeutscher Rundfunk

    12.10: Tagebuch des Wettbewerbs — 12.25: Jugend singt zur Werkpause — 13.15: Musik nach Tisch — 14.00': Schulfunk — 14.30: Kammermusik — 15.00: Pionierfunk — 15.20: Schöne Stimmen — 15.45: Kulturecho — 16.05: Tanzmusik — 17.00: Wissenswert und wichtig — 17.30: Das Zeitgeschehen vom Funk gesehen — 18 ...

Seite 5
  • Die Werktätigen und der Fünfjahrplan

    Zu Problemen der besseren Versorgung der Landbevölkerung mit Industriewaren

    Neubauer Hasselbrink, Groitsch: „Wir haben zu verzeichnen, daß die HO mangelhaft arbeitet. Die HO hat zwar Versprechungen gemacht, Fahrräder und Wirtschaftsgegenstände zu liefern, aber es hat Blch dann bei den Bauern wochenlang überhaupt keiner sehen lassen, um diese Industriewaren zur Auslieferung zu bringen ...

  • Die „Lausitzer Rundschau" verhält sich falsch zur technischen Intelligenz

    „Unglaubliche Schwierigkeiten hemmen Arbeitererfinder", überschrieb am IG. Mai 1951 die „Lausitzer Rundschau", das Organ unserer Partei in Ostsachsen, einen Artikel. Darin wurde berichtet, daß der Zlttauer Arbeiter Erich Naß die Neukonstruktion einer Nähmaschine entwickelt hat. Über die Bedeutung dieser Arbeitererfindung schrieb die „Lausitzer Rundschau" wörtlich, daß sie „alle Produktionsmethoden in der ganzen Welt über den Haufen wirft ...

  • Wann baut der Kreis Pirna Schweinehütten?

    SED-Kreisleitung und VdgB erwarten „Wunder" — die Bauern Aufklärung

    Eine Untersuchung im Kreis Pirna zeigte, daß die Kreisleitung der Partei zur Vermehrung der Viehbestände, zur Aufzucht und Mast von Schweinen in Naturhütten nicht Stellung genommen hat. Jedenfalls waren darüber weder ein Beschluß noch ein Protokoll aufzufinden. Der Genosse Wiesner, Sekretariatsmitglied ...

  • So gehts nicht, Kollege Kret8chmar!

    Der BGL-Vorsitzende der Baustelle Grunaer Straße in Dresden unterschätzt den Fünfjahrplan

    Tausehde von Menschen unserer Republik, die noch in unzulänglichen Wohnverhältnissen leben, schauen auf die Bauarbeiter und verlangen von ihnen schnelleres und billigeres Bauen. Diese Aufgabe wurde deshalb im Interesse der werktätigen Bevölkerung der Bau-Industrie von der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik gestellt ...

  • Große Erfolge der Volkswirtschaft Ungarns

    Ministerpräsident Dobi erstattete Rechenschaftsbericht

    Budapest (ADN). Von den großen Erfolgen des ungarischen Volkes bei der Entwicklung seiner Volkswirtschaft im letzten Jahr berichtete Ministerpräsident Dobi am Sonnabend vor der Nationalversammlung in Budapest. So hat zum Beispiel die Schwerindustrie in den ersten zehn Monaten dieses Jahres 38 Prozent mehr produziert als im gleichen Zeitraum der vergangenen Jahres ...

  • Dreher Giebel erhöht Norm um 90 Prozent

    Verpflichtungen der Werktätigen zu J. W. Stalins Geburtstag

    Magdeburg (ADN). Im Schwermaschinenbau „Ernst Thälmann", Magdeburg, hat der Dreher Rolf Giebel in einer Sonderschicht zu Ehren des Geburtstages des Genossen Stalin verschiedene Schnelldrehversuche nach sowjetischen Arbeitsmethoden durchgeführt. Hierbei gelang es ihm, die Vorgabezeit von 60 auf 1,5 Minuten beim Drehen und Gewindeschneiden von Achsen zu senken ...

  • „Nürnberger Nachrichten": Leben§standard in der DDR erheblich verbessert

    Nürnberg (ADN). Unter der Überschrift „Weihnachtsgeschenk für die Ostzone" berichteten die „Nürnberger Nachrichten" am Wochenende über die ersten Auswirkungen der allgemeinen Preissenkung in der Deutschen Demokratischen Republik und im demokratischen Sektor von Berlin. Die Zeitung schreibt: „Die Lebenshaltung der Sowjetzone ist durch eine vorweihnachtliche Preissenkung stärker beeinflußt worden als in früheren Fällen ...

  • Elektroschweißer sparen Strom

    „Wir Elektroschweißer wissen aus eigener Erfahrung, daß uns immer größere Aufgaben gestellt werden, die einen weiteren Einsatz von Schweißmaschinen erfordern. Wir gehören dadurch zu den täglichen Großverbrauchern an Strom, denen durch die Stromeinsparungen ein reibungsloses Arbeiten ermöglicht werden soll ...

Seite 6
  • Drei Hau8gemein§chaften fordern ihr Recht

    Mieter beraten mit dem Magistrat Maßnahmen gegen ungesetzliches Vorgehen der Hausverwalterin

    Frau Fabisch genießt in der Gegend um das Oranienburger Tor eine traurige Berühmtheit. Sie betätigt sich als Verwalterin der Häuser Tieckstraße 7, Novalisstraße 9 und Schlegelstraße 4, von denen eines ihr und die beiden anderen ihrer Mutter, Frau Schünemann, gehören. Für die Instandsetzung der Häuser, deren erhebliche Kriegsschäden im Lauf der Zeit das Wohnen in diesen Häusern zu einer Qual für die Mieter machten, hatte sie seit Jahren nichts getan ...

  • Westberliner Polizeiskandal zieht weitere Kreise

    Abteilungsleiter Hoberg nahm von Gangsterbanden 20 000 DM Bestechungsgelder

    Wegen schwerer passiver Bestechung und Begünstigung im Amt wurde der Leiter des Kriminalkommissariats Berlin - Tempelhof (USA-Sektor), Oberkommissar Ludwig Hoberg, verhaftet. Hoberg war bis zum März dieses Jahres Leiter der Abteilung „Betrug" der westberliner Kriminalpolizei. Er war in dieser Eigenschaft ...

  • Neu-Kölln und Neukölln ist zweierlei

    „Den Einwohnern von Neu-Kolln tut der Magistrat der Residenzstadt Kölln zu Kund' und Wissen, daß ..." So oder ähnlich mag manche Verordnung der Stadt Kölln a. d. Spree um das Jahr 1700 begonnen haben. Neukölln und 1700? Da stimmt etwas nicht, meinen Sie? Sie wissen genau, daß Neukölln das ehemalige Rixdorf ist und erst durch Umbenennung im Jahre 1911 diesen Namen erhalten hat? Gewiß, Sie haben recht ...

  • Unsere Kumpel sind begeisterte Sportler

    Aufstieg der SV Wismut / Harry Hunger hat sich viel vorgenommen"

    Im Fünfjahrplan haben die Werktätigen der Deutschen Demokratischen Republik große Aufgaben zu erfüllen. Um sie zu erfüllen, bedarf es gesunder und kräftiger Menschen. Einen großen Anteil bei der Verwirklichung dieses für uns alle so wichtigen Planes tragen die Kumpel des Erzgebirges. Darum ist es von besonderer Wichtigkeit, für unsere Bergarbeiter einen Ausgleich zu schaffen ...

  • STREIFLICHTER AUS BERLIN

    in Köpenick, Bahnhofstraße 45, eingerichtet. Vor dem USA-Hauptquartier in Zehlendorf wurde am gestrigen Montag ein 3jähriges Mädchen ausgesetzt von Passanten aufgefunden. Für die Neuköllner Bevölkerung veranstaltet der Kreisausschuß der Nationalen Front am heutigen Dienstag um 19.30 Uhr eine weihnachtliche Kulturveranstaltung im RFT Treptow, Elsenstraße ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    Dienstag, 18. Dezember Mitte: 18 Uhr, Seminare für die Agitationsgruppenleiter in der Schule Albertstraße 27. Tiergarten: Die für den heutigen Dienstag vorgesehene seminaristische Beratung fällt wegen Verlegung des Schulungstages aus. Neuer Termin: 28. Dezember 1951, für die Betriebsparteiorganisationen um 16 ...

  • Berlin gewann Schach-Vergleichskampf

    Adolf Hennecke sprach zu deutschen Schachsportlern

    Freudig überrascht waren die Schachsportler, als Adolf Hennecke zu ihrem Jahres-Vergleichstreffen im Berliner Haus der Ministerien erschien. Die Anwesenheit des Vorkämpfers der Aktivistenbewegung gab dem Großkampf, den Groß-Berlin gegen die DDR im Gesamtergebnis mit 49'/2: 46V2 Punkten gewann, eine würdige Note ...

  • Norddeutscher Boxsieg in Pirna

    Nach ihrem in Leipzig verlorenen Mannschaftskampf bestritt die Boxstaffel von Schleswig-Holstein am Sonntag in Pirna gegen eine zweite Sachsen - Auswahl ein weiteres Freundschaftstreffen, das die Gäste im Gesamtergebnis diesmal mit 10 :6 Punkten gewannen. Vier Punktsiege vom Fliegen- bis zum Leichtgewicht ...

  • Immer neue DDR-Rekorde

    Im Rahmen der letzten Runde der DS - Wasserball - Liga stellten die Schwimmerinnen der BSG Aufbau Börde Magdeburg vier neue DDR- Rekorde auf. Am Sonnabend verbesserten sie die eigene Bestleistung in der 3X100-m-Lagenstaffel von 4:21,7 auf 4:20,4 Min. und über 10X50 m Freistil den Rekord von Stahl Nord Leipzig von 6:43,8 auf 6:34,4 Min ...

  • Wettkampfstätten in Lauscha bereit

    Der mit Unterstützung der Bevölkerung durchgeführte Bau der Wettkampfstätten für die II. Wintersportmeisterschaften der Flachländer Groß-Berlin und Brandenburg in Lauscha kann als abgeschlossen angesehen werden. Die Große Schanze ermöglicht eine Maximalweite von 75 Meter, die Kleine Schanze von 30 bis 35 Meter ...

  • DDR-Rekorde der Leipziger Gewichtheber

    Ihre Selbstverpflichtung zu Ehren des 72. Geburtstages von Generalissimus Stalin lösten die Gewichtheber der SV VP Vorwärts Leipzig ein. Sie erzielten vor einem vom Deutschen Sportausschuß gestellten Kampfgericht sieben neue DDR- Rekorde. Die neuen Bestleistungen gelangen im einzelnen Miske im linksarmigeh Stoßen mit 63,5 kg im Feüefgewicht,-/Neubert': im rech'ts ...

  • Weihnachten mit Polens Eishodkey-Spielern

    Internationaler Eishockeysport wird an den Weihnachtstagen in der Werner-Seelenbinder-Halle geboten. Eine Auswahlmannschaft des polnischen Gewerkschaf ts-Sportverbandes wird an beiden Festtagen gegen die DDR-Auswahl spielen, dazu Kunstlaufen mit der gesamten Spitzenklasse und Eisschneilaufen.

Seite
Aus Den Funkprogrammen Der Erfolg von Paris Das deutsche Volk kam in Paris zu Wart Öffentliche Betriebe Westberlins für Streik „Neuaufbau auch in Westberlin beginnen!44 IM ZEICHEN DES FÜNFJAHRPLANS Görlitzer Arbeiter an W. Pieck und W. Ulbricht Westdeutsche Umsiedlerorganisation (BHE) gegen UN-Einmischung in deutsche Wahlen Fünf Zellstoffwerke erfüllten Jahresplan Dr. Omer Nishani dankt Präsident Pieck Ultimatum McCloys
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen