4. Aug.

Ausgabe vom 15.12.1951

Seite 1
  • Festigt die demokratische Gesetzlichkeit!

    Die Regierung der Deutschen Demokratischen Republik hat in den letzten Jahren ein umfangreiches Gesetzeswerk geschaffen. Es dient dazu, die Erfolge und Errungenschaften unseres werktätigen Volkes im friedlichen Aufbau zu sichern und die antifaschistisch - demokratische Ordnung als Grundlage dieser Erfolge zu festigen ...

  • DDR-Delegation aus Paris zurück

    Glückwunsch und Dank für hervorragende Vertretung des deutschen Standpunktes

    Berlin (Eig. Ber.). Am Freitag trafen die Mitglieder der Regierungsdelegation der DDR, von Paris kommend, auf dem Flugplatz Schönefeld ein. Außenminister Georg Dertinger beglückwünschte im Namen der Regierung und des deutschen Volkes die Delegation zu ihrem erfolgreichen, die Sache der Einheit Deutschlands fördernden Auftreten vor dem 2 ...

  • SPD-Genossen begrüßen den Aufbau Berlins

    Aufruf der Sozialistischen Aktion / Weitere Verpflichtungen

    Berlin (Eig. Ber.). Die Begeisterung über den Aufbau Berlins erfaßt weiteste Kreise auch der SPD-Mitgliedschaft. Der Architekt Anton Gerber aus Berlin-Zehlendorf (USA- Sektor), der bereits seit 27 Jahren der SPD angehört und jetzt Mitglied des Vorbereitenden Ausschusses für den Neuaufbau Berlins ist, erklärte: „Die Liebe zu meinem Vaterland ließ in mir den Entschluß reifen, das Nationale Aufbauprogramm tatkräftig zu unterstützen ...

  • Zunker-Methoden gegen Erwerbslose

    Stupo Hein schlug sozialdemokratischen Arbeiter nieder

    Hundert Mann Bereitschaftspolizei und ein Kommando der westberliner Revierpolizei gingen am Freitagvormittag gewaltsam gegen eine Erwerbslosenversammlung vor, die vor dem Arbeitsamt in der Sonnenallee (USA-Sektor) durchgeführt wurde. Der sozialdemokratische Arbeiter Heinz Mekelburg, der am Dienstag von den Erwerbslosen beauftragt worden war, mit der Reuter-Verwaltung wegen der Weihnachtsbeihilfe und der Kohlenzuteilungen zu verhandeln, wollte über den Verlauf dieser Besprechung berichten ...

  • Westliche Presse zum Auftreten der DDR-Delegation vor den UN

    Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung" berichtet am 11. Dezember über eine Unterredung mit einem Mitglied der Sonderkoihmission der Vereinten Nationen, der dabei erklärte: „Die Zahl defi Delegierten ist im Augenblick recht 'groß, die dem Argument der Sowjets,, daß eine Untersuchungskomrnission der Vereinten Nationen eine der Charta zuwiderlaufende ^Einmischung in die inneren Verhältnisse eines Landes' darstelle, kein juristisch, haltbares Gegenargument ■ " entgegenzustellen können-glauben ...

  • Bauerndelegation überbrachte Präsident Pieck 485659 Selbstverpflichtungen

    Berlin (ADN). Der Präsident der Deutschen Demokratischen Republik, Wilhelm Pieck, empfing am Freitag in seinem Amtssitz Schloß Niederschönhausen Mitglieder des Zentralverbandes der VdgB (BHG), die ihm vom III. Deutschen Bauerntag in Leipzig berichteten. Der Delegation gehörten der 1. Vorsitzende der VdgB (BHG), Friedrich Wehmer, Generalsekretär Kurt Vieweg, die Meisterbäuerin Wanda Zühlke und Kurt Herholz an ...

  • Prof. Dr. Laun, Hamburg, erklärt: UN-Einmischung widerspricht dem Völkerrecht

    Hamburg (ADN). „Die beiden deutschen Regierungen haben völkerrechtlich und staatsrechtlich das Recht, untereinander Verhandlungen zu führen und Verträge abzuschließen mit dem Ziel, die Wiederherstellung der Einheit Deutschlands zu vollziehen und seine Souveränität wiederherzustellen. Dieses Recht des deutschen Volkes, seine Belange selbst wahrzunehmen, resultiert insbesondere aus dem Selbstbestimmungsrecht der Völker ...

  • FDJ-Zentralrat schlägt westdeutschen Jugend verbänden gemeinsamen Kampf gegen Generalkriegsvertrag vor

    Berlin (ADN). Mit dem Vorschlag zum gemeinsamen Kampf gegen den von Adenauer in Paris unterzeichneten Generalkriegsvertrag hat sich der Zentralrat der Freien Deutschen Jugend in einem Brief an folgende westdeutsche Jugendverbände gewandt: Die Jugendkammer der Evangelischen Kirche Deutschlands, die Bundesleitung ...

  • Kongreß zur Bekämpfung der Tuberkulose

    Berlin (ADN). In Leipzig findet vom 14. bis 16. Dezember ein Kongreß statt, der sich mit Fragen der Bekämpfung der Tuberkulose beschäftigt. Die wissenschaftliche Leitung hat Prof. Dr. Kayser-Petersen, Jena, übernommen. Namhafte Wissenschaftler aus der Deutschen Demokratischen Republik und aus Westdeutschland werden sprechen ...

  • Länder der Volksdemokratie begrüßen DDR-Erklärung

    „Durch ihre Sympathiekundgebungen, für. die Delegation der Deutschen Demokratischen Republik hat die Pariser Bevölkerung zum Ausdruck gebracht, daß sie sich dessen bewußt ist, daß einzig und allein der von der Deutschen Demokratischen Re-- publik vorgeschlagene Weg zur Sicherung des Friedens in Europa ...

  • Delegation der DDR ehrte ermordete Patrioten in Paris

    Paris (ADN/Eig. Ber.). Die Regierungsdelegation der DDR legte am Donnerstag auf dem Pariser Friedhof Pere-Lachaise vor dem Mausoleum von 13 500 im KZ Neuengamme ermordeten Franzosen einen Kranz nieder und schmückte weitere Gräber von den Nazis umgebrachter französischer Antifaschisten mit Blumen. Diese Ehrung französischer Patrioten ist von der Pariser Bevölkerung mit großer Genugtuung aufgenommen worden ...

  • Wie verteidigten wir das Selbstbestimmungsredit des deutschen Volkes vor dem 2. Politisdien Ausschuß der UN?

    Darüber berichtet die Regierungsdelegation der Deutschen Demokratischen Republik in einer Kundgebung im Friedrichstadt-Palast am Montag, dem 17. Dezember 1951, um 17.30 Uhr. Einlaß ohne Ein- , trittskarten ab 16.30 Uhr. . , „ , ., _ Ausschu/S der Nationalen rront Nationalrat der Nationalen Front des ...

  • Regierungsdelegation der DDR in Berlin eingetroffen

    Foto: lochen Moll

Seite 2
  • Aufklärung verbessern!

    In drei Wochen beginnt das Nationale Aufbauprogramm

    Der Strom von Zustimmungserklärungen, Vorschlägen und Fragen zum Nationalen Aufbauprogramm Berlin xeißt nicht ab. Überall diskutiert man den Vorschlag des ZK der SED. Dabei treten die verschiedenartigsten Auffassungen in Erscheinung und — wie es bei einem so umfassenden Vorschlag auch gar nicht anders sein kann — zahlreiche Unklarheiten ...

  • Bonn oder Berlin?

    Die westberliner Machthaber frohlocken darüber, daß im Bonner Bundestag beschlossen wurde, „Westberlin auf finanziellem Gebiet den Status eines Bundeslandes" zu geben. Besonders die rechten SPD- Führer stellen diese Gleichschaltung als einen „Erfolg" hin. Worum handelt es sich tatsächlich? Selbst Schumachers „Telegraf" muß schreiben: „Gewiß bedeutet das in einzelnen Fällen (?) eine zu bedauernde Verschlechterung ...

  • McCloys Bankrotterklärung

    Seit sechs Jahren sind die Amerikaner in Deutschland. Haben sie sich in dieser Zeit beim deutschen Volk beliebt gemacht? Die Antwort gibt der amerikanische Hohe Kommissar McCloy in seinem neuesten Vierteljahresbericht. Trotz aller Beschönigungsversuche kommt der Bericht einer Bankrotterklärung der USA- Politik in Westdeutschland gleich ...

  • Risse im USA-Block der UN

    Neue Schlappen Washingtons bei verschiedenen Abstimmungen

    Paris (Eig. Ber.). Die UN-Vollversammlung vereitelte am Donnerstag erneut den Plan der USA, Griechenland in den Sicherheitsrat einzuschmuggeln. Am Freitag erlitt der USA-Block neue Schlappen in anderen UN-Debatten. Die Vollversammlung hatte am Donnerstag über den Nachfolger Jugoslawjens — eines slawischen Landes — als nichtständiges Mitglied des Rates zu entscheiden ...

  • Korea für baldige, endgültige Friedensregelung

    „Manchester Guardian": USA verzögern Verhandlungen absichtlich

    Panmunjon (ADN). Für die baldige Durchführung einer Politischen Konferenz auf hoher Ebene, die nach Unterzeichnung des Waffenstillstandes eine endgültige friedliche Lösung der koreanischen Frage erzielen soll, setzten sich die koreanisch-chinesischen Delegierten während der Donnerstag-Sitzung -in Panmunjon ein ...

  • Eile im aggressiven AtlantikpakUager

    Adenauer beriet Durchführung des GencralUria^sverlrares

    Bonn (ADN). Die drei Hohen Kommissare empfingen am Freitag erneut Adenauer zu Besprechungen über den Anschluß Westdeutschlands an das aggressive Atlantikpaktsystem. Behandelt wurde der Pariser Generalkriegsvertrag und die Finanzierung der deutschen Söldnereinheiten für die Eisenhower-Armee, für die nach ...

  • SPD-Milglieder gegen Scliumacher-Politik

    Protesterklärungen gegen Remilitarisierung und Antisowjethetze

    Munster (ADN). In einem offenen Brief an den SPD-Parteivorstand fordert die Ortsgruppe Kappelrodeck (Kreis Bühl/Württembg.-Baden) den Widerruf der Zustimmungserklärung Dr. Schumachers zum Bonner Kriegswirtschaftsrat und die Ablehnung jeder Form der Remilitarisierung und des Schuman-Plans. In dem Brief wendet sich der SPD-Ortsverein weiterhin gegen die von der SPD - Führung betriebene Hetze gegen die Sowjetunion und andere friedliebende Völker ...

  • Westeuropäische Aufrüstung mit Schwierigkeiten

    Uneinigkeit unter den USA-SateUiten in Straßburg

    Straßburg (ADN/Eig. Ber.). Am Donnerstag wurde in Straßburg das Kommunique über die Außenministerbesprechung Frankreichs, Italiens, der Beneluxstaaten und Bonns veröffentlicht, in deren Mittelpunkt die beschleunigte Aufrüstung Wes(t-^ europas und die Aufstellung einer westdeutschen Armee stand. Wie aus dem Kommunique hervorgeht,"herrschen zwischen den beteiligten Ländern große Meinungsverschiedenheiten, besonders in der Frage der Finanzierung der Kriegsvorbereitungen ...

  • Brief eines USA-Gefangenen

    Phoengjang (ADN). Der amerikanische Korporal John L. Dixon schreibt aus koreanischer Kriegsgefangenschaft an seine Angehörigen: „Als wir im März dieses Jahres im Gefangenenlager eintrafen, war die Verpflegung so gut, wie es unter den damaligen Umständen möglich war. Was mir. auffiel war, daß dieses abgelegene' Gebirgsgebiet von unserer Luftwaffe bombardiert wurde, obwohl es absolut keine militärischen Anlagen hatte ...

  • Meldungen aus dem In- und Ausland

    Für die Abwürgung des hessischen Metallarbeuerstreiks hat die Adenauer-Regierung den Arbeits- und Sozialrechtsdozenten der Universität Heidelberg, Prof. Dr. Sitzler, der Vorsitzender des Schlichtungsaus- Echusses war, das „Große Verdienstkreuz des Bundesverdienstordens" verliehen. Die Berufungsverhandlung gegen die Friedenskämpferin Lilly Wächter findet am 10 ...

  • Streikbewegung nimmt zu.

    Bonn (ADN). Nach den Straßenbahnern sind auch die Angestellten der Gemeinde- und Postverwaltung von Saarbrücken in den Streik getreten. Sie verlangen ebenfalls eine Erhöhung ihrer Gehälter. Die Holzarbeiter in den Ststatsforsten von Derendingen bei Tübingen sind zur Durchsetzung ihrer Forderung, ihre Löhne den gestiegenen Preisen anzugleichen, in den Streik getreten ...

  • Rechter DGB-Führer unterschlägt Protest gegen

    ReitiilitarisieruK a Mainz (ADN). Gegen die Unterschlagung ihrer gegen die Remilitarisierun3 gerichteten Entschließung durch die rechte Gewerkschaftsführung protestierte die Belegschaft der Firma Käuffer und Co., Mainz. Die Belegschaft hatte am 20. März 1951 dieser Entschließung zugestimmt und sie dem Kreisvorsitzenden der IG Metall, Hitter, übergeben, der sie jedoch bis heute noch nicht weitergegeben hat ...

  • Adenauer berät mit Schumacher

    Bonn (Eig. Ber.). Unmittelbar nach Vertagung der Schuman-Plan-Debatte, hat Adenauer den SPD-Vorsitzenden Schumacher zu sich geladen. Auf der Zusammenkunft soll beraten werden, wie der Widerstand der westdeutschen Männer und Frauen gegen den Schuman-Plan und den kürzlich in Paris geschlossenen Generalvertrag gebrochen werden kann ...

  • Reuter in Paris

    ...

  • Annahme des Schuman- Kriegsplans vertagt

    Bonn (Eig. Ber.). Adenauers Versuch, den Schuman-Plan noch vor Weihnachten im Bundestag durchzupeitschen, mißlang. Unter dem Druck der westdeutschen Bevölkerung mußte .der Ältestenrat des Bonner Bundestag die Vertagung der Schuman-Plan-Debatte bis Januar beschießen.

  • Mit streikenden Fliesenlegern solidarisch

    Köln (ADN), Mehr als 2000 Bauarbeiter und Betriebsräte der's IG Bau, Steine und Erden erklärten sich in Köln mit den seit einem Monat streikenden Fliesenlegern solidarisch. Sie wollen den Streik mit allen Mitteln unterstützen. .

Seite 3
  • Wie soll die Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung gelehrt werden?

    Die „wissenschaftliche Analyse de1" neueren Geschichte der deutschen Arbeiterbewegung zu geben und dabei die hervorragende Rolle Ernst Thälmanns als des Vorkämpfers um den Frieden, um die Einheit der Arbeiterklasse und die Entwicklung der KPD zu einer Partei neuen Typus herauszuarbeiten" — wurde vom III ...

  • beim Zentralkomitee der SED

    Frieden und Wohlstand, gegen Aufrüstung, Ausbeutung und Arbeitslosigkeit, für die Aktionseinheit der deutschen Arbeiterklasse, für die Freundschaft mit der sozialistischen Sowjetunion als Garantie für die nationale Selbstständigkeit und den Ausweg aus den sozialen und ökonomischen Krisen. Rolle der Fraktionen ...

  • Die Arbeit des Marx-Engels-Lenin-Instituts und des Dietz-Verlages

    1. „Das Zentralkomitee verpflichtet das Marx-Engels-Lenin-Institut, in Zusammenarbeit mit dem Dietz Verlag die Herausgabe der Werke J. W. Stalins zu beschleunigen, im Jahre 1952 mit der Herausgabe der Gesamtwerke W. I. Lenins auf Grund der 4. sowjetischen Ausgabe dieser Werke zu beginnen." (Aus der Entschließung der 7 ...

  • Zu den Fragen der deutschen Geschichte

    Lehrer bereit zur Mitarbeit am Lehrbuch der deutschen Geschichte

    Die Entschließung der ~. Tagung des ZK „Die wichtigsten ideologischen Aufgaben unserer Partei" zeugt erneut von dem hohen patriotischen Verantwortungsbewußtsein der führenden Männer und Frauen unserer Arbeiterklasse und ist zugleich ein Mahnruf an alle Geschichtslehrer. Was können wir tun, um aufbauende ...

  • Zur Pflege fortschrittlicher Traditionen deutscher Geschichte

    Die bewußte Pflege der fortschrittlichen Traditionen der deutschen Geschichte ist eine wichtige Aufgabe. Daß hierbei z. T. dringende Maßnahmen erforderlich sind, zeigt eine Veröffentlichung der „Leipziger Volkszeitung", wo es unter der Überschrift „Liebknechts Geburtshaus dem Verfall preisgegeben" heißt: „Vor ein paar Tagen nahm ich mir vor, das Geburtshaus unseres großen Arbeiterführers Karl Liebknecht zu besichtigen ...

  • Ernst-Barlach-Ausstellung eröffnet

    In Anwesenheit des Ministerpräsidenten der Deutschen Demokratischen Republik Otto Grotewohl und zahlreicher Vertreter des kulturellen und politischen Lebens, darunter verschiedener Künstler aus Westdeutschland, wurde am Freitagvormittag in der Deutschen Akademie der Künste in Berlin die umfassende Ausstellung „Ernst Barlach — der Bildhauer, Zeichner und Dichter", die in Verbindung mit einer Studienausstellung spätgotischer Plastiken aus Mecklenburg gezeigt wird, feierlich eröffnet ...

Seite 4
  • Gs liegt alles an uns selber

    Roman über den Aufbau des Stahlwerkes Brandenburg Von Maria L a n g n e r

    7. Fortsetzung Wolfgang Wenzel kann nicht länger bleiben, ohne aufzufallen. Um das interessante Gespräch zu hören, hat er, Zentimeter um Zentimeter, ein Wasserrohr untersucht und es mit einem Stein beklopft. Ingenieur Moritz stand glücklicherweise mit dem Gesicht zum Kanal Der hätte den Unfuß durchschauen müssen ...

  • Zwei italienische Volksopern

    .Cavalleria rusticana" und „Bajazzo" in der Deutschen Staatsoper. Berlin

    Die beiden beliebten Opern „Caval- Ieria rusticana" und „Bajazzo" verdanken ihre Entstehung einem Wettbewerb, den der Mailänder Musikverleger Sonzogno für einen Operneinakter ausgeschrieben hatte. Maseagni errang den Preis. Leoncavallo konnte ihn schon deshalb nicht erhalten, weil sein „Bajazzo" den formalen Bedingungen des Preisausschreibens nicht entsprach; er hatte zwei Akte ...

  • »Das neue demokratische Dorf"

    Ein DEFA-Dokumentarfilm

    In den Filmtheatern der Deutschen Demokratischen Republik lief anläßlich des Deutschen Bauerntages in Leipzig zum erstenmal der Dokumentarfilm „Das neue demokratische Dorf" an. Wir sprachen mit dem Regisseur des Films, Kurt Stanke, seit langem als Kameramann bekannt (u. a. bei den Filmen „Von Hamburg bis Stralsund" und „Der Weg nach oben"), über seine Arbeit an diesem Streifen ...

  • »Unser Präsident ist so einer wie wir..."

    Bauern und Bäuerinnen aus dem „Dorf des Friedens" Hohendorf als Gäste bei Wilhelm Pieck

    Ordentlich stolz waren die Bauern von Hohendorf, als ihre Gemeinde *m 5. Dezember als „Dorf des Friedens" ausgezeichnet wurde. Noch stolzer und glücklicher aber waren alle, als dieser Tage im Dorf ein Brief des Präsidenten eintraf. Er lud eine Delegation ein, ihn in Berlin zu besuchen. Und dann war der große Tag gekommen ...

  • Deutschlandsender

    Sendungen des Tages: 15.30: Ein Sechstel der Erde — 17.35: Die DDR im friedlichen Aufbau — 19.00: Wir sprechen für Westdeutschland — 19.45: Deuts chland-Expreß. 11.00: Für die Hausfrau — 12.00: Ländfunk — 12.10: Paul Woitschach spielt — 12.40: Mittagskonzert — 13.50: Eine Stunde Theater, Film und Musik — 15 ...

  • DEUTSCHES THEATER

    12., 18.30 E g m o n t 12. Geschlossen 12., 19.00 Die Mutter 12., 19.00 Der Chirurg 12., 19.00 Geschl.Vorstellg. 12., 19.00 Julius Fucik Pressevorstellg. 12., 19.00 Julius Fucik Deutsche Erstaullührg. 12., 13.30 Brigade Karhan 18.30 Mutter Courage und ihre Kinder 12. Geschlossen 12., 18.30 Faust I 12 ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Sendungen des Tages: 18.00: Durchsage: Friedensbewegung — 20.00: Quergefunktes — 20.50: Forum der Kultur — 21.00: Wir sprechen für Westdeutschland. 11.30: Die Berliner Volkspolizei spielt — 12.00: Landfunk — 12.10: Musik zur Werkpause — 12.50: Kultur, heute und morgen — 13.10: Berliner Stunde — 14.00: Wir lernen das Lied der Woche — 14 ...

  • Wie wird das Wetter?

    Amtlicher Wetterbericht Wetterlage: Unter dem Einfluß des mit seinem Schwerpunkt über Süddeutschland liegenden Hochdruckgebietes bleibt in Mitteleuropa das überwiegend heitere Wetter bestehen. Wetteraussichten: Am Sonnabend bei schwachen südwestlichen Winden nach örtlichem Frühnebel tagsüber meist nur lockere, hohe Bewölkung ...

  • Uraufführung

    Pressevorstellung 18. 12., 19.30 Prämiere 19. 12.. 19.50 15.12.,iv.30: Mme. pompaaour») 16.12..19.30: Mme. Pompadour«) 17.12.,19.30: tied der Sehnsucht 18.12..19.30: Treffpunkt Herx I Pressevorstellung 19.12..1930: Treffpunkt Hen Premiere 20 12./I9.30: Treffpunkt Hera 21.12..19.30: Lied d.Sehnsucht*) 22 ...

  • DEUTSCHE STAATSOPER

    So U6.12., 19.00 Manon Mo| 17.12., 19.30 Ballett „Dornröschen" 18. 12., 20.00 Die Verurteilung des Lukullus 19.12-, 19.30 Der fliegende Holländer 20. 12., 19.00 Die lustig. Weiber von Windsor 21. 12., 19.00 Eugen Onegin 22. 12., 19.30 Cavalleria Rusticana/ DerBajazzo 23. 12., 19.00 Hansel u. Gretel 24 ...

  • KAMMERSPIELE

    , 14.30» Golden Boy 20.03 Der eingebildete Kranke 12., 20.00 Ein gewöhnl. Fall 12., 19.30 Der Geizige 12., 19.00 Was ihr wollt 12., 20.00 Ein gewöhnl.Fall 12 , 20.00 Auch in Amerika 12., 20.00 Ein gewöhnl.Fall 12., 14.00 Frau Warrens Gewerbe 19.50 Der Geizige 12. Geschlossen 12., 14.00 Maria Stuart 19 ...

Seite 5
  • Bei der Hauptverwaltung des Magistrats

    „In unserer Parteiaktivtagung am Montag sind eine ganze Reihe von Beispielen guter Parteiarbeit zur Sprache gekommen. Audi die Verpflichtungen zum Nationalen Aufbauprogramm zeigen, daß unsere Genossen Fortschritte gemacht haben. Aber gerade diese positiven Erscheinungen verpflichten uns, noch stärker ...

  • Die Betriebsparteiorganisation Bergmann- Borsig bereitet schon jetzt den VEB-Plan vor

    "R'on Bruno Bluhm, Sekretär der Betriebsparteiorganisation der SED

    Ausgehend von dem Bescheid des Politbüros vom 29. November 1951 und der Wirtschaftspolitischen Konferenz der Landesleitung Groß-Berlin unserer Partei führte die Betriebsparteileitung am 5. Dezember eine Sitzung durch, die sich mit der Aufstellung des VEB-Planes und mit seiner verstärkten Popularisierung innerhalb der Belegschaft beschäftigte ...

  • Maschinenbauer legen Rechenschaft; ab

    Ministerium für Maschinenbau uritarsdiäfzte Bedeutung des Kollektivvertrages

    Vom 12. bis 14. Dezember fand in Berlin, im Kulturhaus des VER Bergmann-Borsig, die 5. Zentralvorstandssitzung der Industrieaewerkschaft Metall statt. Auf ihr erstatteten der Minister für Maschinenbau, Gerhart Ziller, und der stellvertretende Vorsitzende der IG, Hans Schmidt, Rechenschaft über die Verpflichtungen, die das Ministerium für Maschinenbau und der Zentralvorstand der IG Metall im Rahmenkollektivvertrag übernommen hatten ...

  • K. o. durch HO

    Am Donnerstag war im Leitartikel des westberliner amerikanischen „Tagesspiegel" folgender Satz über die neue, bisher umfassendste HO- Preissenkung zu lesen: „Unbestreitbar bedeutet . jede Preissenkung der Staatsläden eine Verbesserung, und tatsächlich ist die Liste der betroffenen Waren diesmal länger als bei den letzten ...

  • Ersatzleilmangel - die große Sorge unserer Traktori8ten

    Die Fertigstellung der Winterfurche bis auf geringe Reste ist eine Leistung, die nicht hoch genug gewürdigt werden kann, denn der Ersatzteilmangel und der Mangel an Plandisziplin in der Neubelieferung mit Traktoren hatte viele MAS und Volksgüter in schwere Bedrängnis gebracht. Einige wenige Beispiele aus dem Lande Brandenburg geben einen kleinen Einblick in die Vielzahl der Sorgen, mit denen unsere Traktoristen zu kämpfen hatten ...

  • Sozialversicherung verbessert die Arbeit

    Tagung des Zentralrates der Sozialversicherung / 116 Millionen für neue Erholungsheime

    Berlin (ADN) Dar Zentralrat dar Sozialversicherung trat am Donnerstag und Freitag in Berlin zu einer Konferenz zusammen. Die Konferenz behandelte die wichtigen Aufgaben der Sozialversicherung im Fünfjahrplan. „Die Festigung der Gesundheit der arbeitenden Menschen und die vorgesehene Steigerung der Arbeitsproduktivität ...

  • Doppelter Bluff mit Schnaps

    Westberliner Kleinhändler und westdeutsche Verbraucher geprellt

    Mit großem Propagandaaufwand wurde am gestrigen Freitag eine geringe Spritprejssenkung in Westberlin verkündet, die den Käuferzustrom aus Westberlin in den demokratischen Sektor eindämmen soll. Im Gegensatz zur 11. Preissenkung in der DDR und im demokratischen Sektor von Berlin, bei der die Preise für Spirituosen generell gesenkt wurden und die Kleinhändler die Differenz zurückerstattet erhielten, bekommen die Kleinhändler in Westberlin keine Vergütung für ihre Spirituosenvorräte ...

  • Im Bezirksamt Mitte

    In der Parteiorganisation des Bauamtes Mitte gab es zuerst heiße Diskussionen: „Bautechnisch trifft uns kein Vorwurf" — „Diese Kritik ist mir völlig unverständlich" — „Für den Artikel ist viel zu viel Tinte verschmiert worden" jsw Doch bald kamen die Genossen vom Bauamt Mitte zur Einsich;. Heute möchten sie ihre Äußerungen gern ungeschehen machen ...

  • Audi die Alltagsarbeit mit Parteibewußtsein vollbringen

    Im Berliner Magistrat hapert es mit der führenden Rolle der Partei

    Am 21. November veröffentlichten wir unter der Überschrift „Was die Leute sich bloß dauernd beschweren" einen kritischen Bericht über die bürokratische Überheblichkeit einiger Mitarbeiter des Berliner Magistrats in Wohnungsfragen. Oberbürgermeister Friedrich Ebert veranlaßte daraufhin, daß der Fall untersucht und die verantwortlichen Verwaltungsfunktionäre zur Rechenschaft gezogen wurden ...

Seite 6
  • Bewohner der Christburger Str. 2 gründen ein Hauskomitee

    . . . aber die Kreisleitung der SED, Prenzlauer Berg, nimmt von der Initiative keine Notiz

    Die Mobilisierung der Berliner Bevölkerung für die Durchführung des Nationalen Bauprogramms Berlin 1952 ist gegenwärtig eine der wichtigsten Aufgaben unserer Grundorganisationen in den Wohnbezirken. Im Statut unserer Partei heißt es: „Die Grundorganisationen der Partei verbinden die Arbeiter und alle anderen werktätigen Schichten in Stadt und Land, d ...

  • Die Schinderbude am Schäfersee

    Wie in einem westberliner Betrieb die Arbeiter ausgebeutet werden

    Schinderbude nennen die Arbeiter der Möbeltischlerei Kurt Girke in Reinickendorf-Ost, am Schäfersee (französischer Sektor), ihren Betrieb. Wir sprachen mit einem der 65 Beschäftigten dieser Firma. Hier ist sein Beriebt: Bei Girke werden vorwiegend Stühle hergestellt; feine Sessel für die Amis (auf Besatzungskosten selbstredend), Stühle für die Kasernen der westberliner Polizei ...

  • Kein Westberliner brauchte zu frieren

    Eine Erklärung Josef Orlopps zur Kohlenversorgung in Westberlin

    Der Regierungsbeauftragte für den innerdeutschen Handel, Josef Orlopp, nahm am Freitag zur Kohlenversorgung Westberlins Stellung. „Die in Westberlin bestehenden Schwierigkeiten bei der Kohlen- und Brennholzversorgung wären mit einem Schlage behoben", stellte Josef Orlopp fest, „wenn das am 20. September 1951 unterzeichnete Abkommen nicht auf Befehl der Amerikaner von den westdeutschen Behörden unterbrochen worden wäre ...

  • Alle Berliner Sportler sollen sich beteiligen

    Der Landessportausschuß Groß-Berlin gibt ein gutes Beispiel

    Der Vorschlag des Zentralkomitees der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands zum Neuaufbau Berlins hat in breitesten Kreisen der Bevölkerung stärkstes Echo ausgelöst. Selbstverständlich wollen auch die Sportler der deutschen Hauptstadt beim Neuaufbau ihrer Heimatstadt mitwirken. Bei einem Besucn im Landessportausschuß Groß - Berlin erfuhren wir, welche Pläne und Aufgaben sich der LSA gestellt hat, um die Berliner Sportler für die Mitarbeit zu gewinnen und sie anzuleiten ...

  • Keres wieder Schachmeister der UdSSR

    Die XIX. Schachmeisterschaft wurde in Moskau beendet

    Unter größter Anteilnahme der Werktätigen wurden im Säulensaal des Moskauer Unionshauses die entscheidenden Partien der 17. und letzten Runde um die XIX. Schachmeisterschaft der UdSSR gespielt. Von größter Bedeutung war dabei die Partie zwischen dem Titelverteidiger Großmeister Paul Keres und dem jüngsten Turnierteilnehmer, den Leningrader Meister Taimanow ...

  • STREIFLICHTER AUS BERLIN

    15 000 Kilowattstunden Strom

    konnten bisher täglich durch die Stromdisziplin der Berliner Betriebe, der Verkehrsmittel, des Handwerks und der Haushaltungen eingespart werden. Weitere Maßnahmen zur Stromeinsparungen sind aber vor allem in den Hauptbelastungszeiten zwischen 6 bis 9 und 16 bis 20 Uhr erforderlich. Die Straßenbahnlinie 4, die bisher zwischen Bahnhof Treptow undStrelitzer Straße verkehrte, fährt vom heutigen Sonnabend ab nur noch bis zur Eberswalder Ecke Oderberger Straße ...

  • Wasserball-Oberligaspiele mit Aufbau Börde

    Weihnachts-Jugendschwimmfest im Stadtbad Mitte

    Die vierte Runde der DS-Oberliga- Spiele im Wasserball wird am Sonnabend um 18 Uhr und am Sonntag um 9.30 bzw. 14 Uhr in Verbindung mit dem Berliner Weihnachts- Jugendschwimmfest durchgeführt. Es spielen am Sonnabend SC Weißensee—BSG Einheit Dresden Süd und BSG Aufbau Börde Magdeburg—BSG Stahl Nord Leipzig ...

  • Herzliche Sportfreundschaft CSR-DDR

    Zu Ehren der Olympiamannschaft der DDR, die im Riesengebirge gemeinsam mit den Repräsentanten der CSR auf die Olympischen Winterspiele in Oslo vorbereitet wird, wurde an der Eibfallbaude eine eben fertiggestellte neue Sprungschanze ihrer Bestimmung übergeben und „Schanze des Friedens und der Freundschaft" benannt ...

  • 24 000 Verpflichtungen im Freundschaftsmonat

    Bericht der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft

    Auf 1400 Veranstaltungen bezeugten im Monat der deutsch-sowjetischen Freundschaft 200 000 Teilnehmer aus ganz Berlin ihre enge Verbundenheit mit den Völkern der Sowjetunion, geht aus dem Abschlußbericht der Gesellschaft für Deutsch-sowjetische Freundschaft, Landesleitung Berlin, hervor. In der Zeit vom ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    Kreisabendschulen Am heutigen Sonnabend finden in ajlen Kreisen zu den festgesetzten Zeiten die Kreisabendschulen statt. Lektion (4"Std., seminaristisch): „Die neuen Wirtschaltsauf gaben zur Verbesserung der Lebenslage des Vollles". Kreise und Ministerien .. Die Methodische Anleitung für Stalin- Biographie, II ...

  • Preissenkung auch beim Konsum und im Einzelhandel

    Um Unklarheiten über die von der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik mit Wirkung vom 9. Dezember 1951 beschlossene Preissenkung zu beseitigen, wird von zuständiger Stelle darauf hingewiesen, daß auch beim Konsum und beim privaten Einzelhandel die Preissenkungsverordnung in Kraft getreten ist ...

  • HO-Lebensmittel-Kaufhaus vergrößert

    Der Erweiterungsbau des HO- Lebensmittel - Kaufhauses in der Rathausstraße 26/30 wird am heutigen Sonnabend um 10 Uhr eröffnet. Damit werden die Berliner Werktätigen ihre Einkäufe in diesem Haus bedeutend bequemer als bisher vornehmen können.

Seite
Festigt die demokratische Gesetzlichkeit! DDR-Delegation aus Paris zurück SPD-Genossen begrüßen den Aufbau Berlins Zunker-Methoden gegen Erwerbslose Westliche Presse zum Auftreten der DDR-Delegation vor den UN Bauerndelegation überbrachte Präsident Pieck 485659 Selbstverpflichtungen Prof. Dr. Laun, Hamburg, erklärt: UN-Einmischung widerspricht dem Völkerrecht FDJ-Zentralrat schlägt westdeutschen Jugend verbänden gemeinsamen Kampf gegen Generalkriegsvertrag vor Kongreß zur Bekämpfung der Tuberkulose Länder der Volksdemokratie begrüßen DDR-Erklärung Delegation der DDR ehrte ermordete Patrioten in Paris Wie verteidigten wir das Selbstbestimmungsredit des deutschen Volkes vor dem 2. Politisdien Ausschuß der UN? Regierungsdelegation der DDR in Berlin eingetroffen
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen