4. Aug.

Ausgabe vom 16.08.1951

Seite 1
  • Erfolgreiche XL Akademische Sommerspiele beendet

    Abschlußkundgebung in Anwesenheit von Präsident Wilhelm Pieck und Walter Ulbricht / 41 neue Studentenweltrekorde

    Berlin (Eig. Ber.). Nach nejintagigem überaus erfolgreichem Verlauf wurden am Mittwoch die XI. Akademischen Sommerspiele in Anwesenheit des Präsidenten Wilhelm P i e c k , des Stellvertreters des Ministerpräsidenten Walter Ulbricht und des Präsidenten des Internationalen Studentenbundes, Josef G r o h m a n und aller zu den Weltfestspielen in Berlin weilenden Delegationen feierlich beendet ...

  • Brückenkopf im Scheinwerferlicht

    Westberlins verzweifelte Lage

    Was ist Westberlin? Noch nie stand diese Frage so scharf und unerbittlich vor der Bevölkerung des westlichen Teiles der Hauptstadt wie jetzt. Die Westfestspiele der Jugend und Studenten, diese gewaltige internationale Kampfdemonstration für den Frieden, dieses Fest der Völkerfreundschaft und des Lebenswillens läßt die Westberliner Trostlosigkeit wie im Licht? einer Scheinwerfergarbe für jedermann sichtbar hervortreten ...

  • Gruß Paul Robesons an das Festival

    Ich schicke Euch, der demokratischen Jugend der Welt, die Ihr im demokratischen Berlin zu dem großen Festival des Friedens, der Freundschaft und der Kultur versammelt seid, meine warmen und herzlichen Grüße. Ich wünschte von ganzem Herzen, bei Euch zu sein, aber die gegenwärtigen Machthaber in der amerikanischen Regierung haben es abgelehnt ...

  • Volksbefragung in SPD-Versammlung

    Friedensabstimmunqen vor Westberliner Großbetrieben

    Berlin (Eig. Ber.). Eine Volksbefragung gegen die Bemilitarisier! fünjg tind für den Abschluß eines Friedensvertrages wurde am Dienstag in einer Versammlung der SPD im Bezirk Kreuzberg durchgeführt. Die Versuche des zweiten Vorsitzenden der SPD, Mattick, die Remilitarisierung Westdeutschlands und Westberlins zu verteidigen und gegen die Sowjetunion und die Deutsche Demokratische Republik zu hetzen, scheiterten am energischen Widerspruch der vorwiegend sozialdemokratischen Versammlungsteilnehmer ...

  • Friedensdemon§Jrationen der FDJ in Westberlin

    Blutige Überfälle der Stumm-Polizei / 417 zum Teil Schwerverletzte / So sieht Reuters „Herzliche Aufnahme" aus

    Berlin (Eig. Ber.). Unerhörte blutige Überfälle der Westberliner Polizei auf deutsche Jugendliche, die am gestrigen Mittwoch in den Westberliner Bezirken Neukölln, Kreuzberg und Wedding durchgeführt wurden, haben ganz Berlin in heftigste Empörung versetzt. Jugendliche Teilnehmer an den Weltfestspielen, ...

  • Protestkundgebungen an den Sektorengrenzen

    Berlin (ADN). Unmittelbar nach dem unmenschlichen Vorgehen der Westpolizei gegen die Jugendlichen fanden an den Sektorengrenzen Protestkundgebungen statt, an denen sich auch in großer Zahl Westberliner Einwohner beteiligten. An der Schlesischen Brücke sprach der Vorsitzende der Freien Deutschen Jugend, Erich Honecker ...

  • Das ist Reuters „Herzliche Aufnahme"

    Ein Augenzeuge berichtet: Am Mittwoch nachmittag gegen 17 Uhr sah ich eine größere Gruppe FDJler aus dem U-Bahnhof Reinickendorfer Straße herauskommen. Zur gleichen Zeit wollte ein Polizist von der Wache 42, mit seinem Fahrrad wegfahren. Als er die Jugendlichen auf der U*Bahn=Treppe auftauchen sah, rannte ...

  • Wir verladen weder Waffen noch Munition

    Hamburger Hafenarbeiter weigerten sich, 21-cm-Granaten zu verladen

    Die Hafen-Betriebsdirektion rief daraufhin Polizeiverstärkungen herbei und bestellte eine weitere Arbeitskolonne von 17 Schauerleuten, um die Granaten an Bord zu bringen. Trotz Anwesenheit der Polizei weigerten sich wiederum 12 Hafenarbeiter, das Kriegsmaterial zu verladen. Die Hafenverwaltung ging daraufhin zu Repressalien über ...

  • Die Sieger treffen in Berlin ein

    Denn die dichtesten Postenketten, die vielen Bajonette und Gewehre, die Bestiali* täten der USA-Söldner nützten nichts. Der Wille dieser jungen Friedenskämpfer und ihre Entschlossenheit erwiesen sich als stärker. Als Sieger zogen die Helden von Innsbruck, umjubelt von Zehntausenden in die Stadt der Weltfestspiele "ein ...

  • Alle Meter ein USA-Gangster

    Ein Dokument des USA=Terrors gegen Friedenskämpfer in Österreich. Schwer ^ bewaffnete USA=Soldateska bewachte in Abständen von einem Meter die wider' -j rechtlich festgehaltenen jungen Friedenskämpfer aus England und Frankreich auf : dem Bahnhof Saalfelden. Diese Aufnahme wurde unter größten Schwierigkeiten ...

Seite 2
  • Die Weltfestspiele in Berlin - ein Magnet für die gesamte deutsche Jugend

    Eine Presseschau

    Noch sind die Weltfestspiele der Jugend und Studenten nicht abgeschlossen, und schon ist für alle Welt klar zu erkennen, daß sie zu einem gewaltigen Sieg der Kräfte des Friedens geworden sind. Das läßt sich unter anderem Tag für Tag' aus der bürgerlichen Westpresse entnehmen, die das teils zähneknirschend, teils resigniert, teils in erstaunlicher Ehrlichkeit eingesteht ...

  • Empfang des Zentralkomitees der SED zu Ehren der friedliebenden Jugend der Welt

    Es war dem Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands eine besondere Freude und eine besondere Ehre, die Vertreter einer großen Anzahl von Völkern und von marxistisch-leninistischen Parteien am 14. August aus Anlaß der III. Weltfestspiele der Jugend und Studenten in Berlin bei sich zu Gaste zu sehen ...

  • Brückenkopf im Scheinwerferlicht

    (Fortsetzung von Seile i)

    Kapazitäten in der Berliner Industrie bei 50 bis 60 Prozent liegt. Der Umsatz des Handwerks kommt über 60 Prozent des Umsatzes des Jahres 1936 nicht hinaus. Rund 80 Prozent aller Westberliner Handwerker sind verschuldet und leben von der Hand in den Mund. 3800 Handwerksbetriebe liegen still. 35 Prozent aller Einzelhandelsgeschäfte, die 1946 in Westberlin zugelassen waren, sind inzwischen in Konkurs gegangen ...

  • USA-Erpressungsversuch durch Bombenterror gegen koreanische Frauen und Kinder

    1500 Opfer in Phoengjang / Unehrliches Spiel der USA bei den Verhandlungen in Kaesong

    K a e s o n g (ADN). Die Waffenstillstandskonferenz in Kaesong wurde am Mittwoch mit der 25. Zusammenkunft der Unterhändler beider Seiten fortgesetzt. Die nächste Sitzung beginnt am Donnerstag um 13.00 Uhr. Phoengjang (ADN/Eig. Ber.). Etwa 350 USA- Terrorbomber griffen am Dienstag erneut die Wohnviertel von Phoengjang an ...

  • Ein Dokument, daß alle kennen müssen

    Weitere Zustimmungserklärungen zur Herausgabe der Dokumentensammlung durch den Nationalrat Halle (ADN). „Das Weißbuch ist eine gewaltige Stütze der Friedensbewegung. Alle friedliebenden Menschen sollten es kennenlernen und studieren; denn es beleuchtet die Hintergründe der Remilitarisierung in Westdeutschland ...

  • Fette will den Lohnkampf bremsen

    Erste Auswirkung seiner Besprechung mit Adenauer

    Köln (Eig. Ber.). Eine Gewerkschaftsversammlung in Frechen protestierte gegen die Zustimmung des DGB-Vorsitzenden zum „Verteidigungs-Beitrag" und sprach sich gegen die Remilitarisierung aus. Bochum (Eig. Ber.). In einer Belegschaftsversammlung vom WM 2 und ZW des Bochumer Vereins wurde verlangt, die von der großen Tarifkommission aufgestellte Lohnforderung von 20 bzw ...

  • Quter GesuMHeifszüstancf bei.,.d<?h Weltfestspielen

    Mitteilung des Ministeriums des Innern der DDR

    Berlin (ADN). In einer Erklärung des Ministeriums der Deutschen Demokratischen Republik heißt es: Der Gesundheitszustand der Teilnehmer der III. Weltfestspiele der Jugend und Studenten in Berlin ist als sehr gut zu bezeichnen. Trotz der in den ersten Tagen herrschenden Schwüle sind keine Hitzschläge und keine Krankheiten aufgetreten, die auf Witterung oder andere jahreszeitlich bedingte Ursachen zurückzuführen sind ...

  • USA-Pläne: lapanische Millionenarmee

    Washingtons „Vorbereitungen" für die Konferenz in San Franzisko

    Dieses Reserve-Polizeikorps stellt nach den amerikanischen Plänen die Kerntruppe der von den USA geplanten neuen japanischen Armee dar, Unter persönlicher Aufsicht Ridgways, der gemeinsamen japanisch-amerikanischen Manövern beiwohnte und am 9. August eine Offiziersschule des „Reserve-Polizeikorps" in Wakajima inspizierte, werden die Einheiten des Korps ausgebildet ...

  • Crüwell ruft zu neuen „Heldentaten"

    Düsseldorf (Eig. Ber.). Wie bisher alle faschistischen Wehrmachtsverbände, will auch das ehemalige Afrika-Korps in Iserlohn ein Treffen veranstalten, auf dem der ehemalige Generaloberst Ludwig Crüwell die Überlebenden des Afrika- Korps zu „neuen Heldentaten" bewegen will. Filme aus der „glorreichen Zeit" sollen seine Bemühungen unterstützen ...

  • Staatsoper Unier den Linden wird aufgebaut Wiedereröffnung im Januar 1953 zum Geburtstag von Wilhelm Pieck

    Berlin (Eig. Ber.). Beim Vorsitzenden der Staatlichen Kommission für Kunstangelegenheiten, Helmut Holtzhauer, fand am Mittwoch eine Besprechung über den Wiederaufbau der Staatsoper Unter den Linden statt. An der Besprechung nahmen teil: der Präsident der Deutschen Bauakademie, Professor Dr. Kurt Liebknecht, Professor Collein, Professor Paulick, Professor Hämmerling und Direktor Motzkat ...

  • Schumacher begrüßt die Bildung faschistischer Soldatenbünde

    Bonn (Eig. Ber.). Der rechte SPD-Führer in Westdeutschland, Schumacher, hat am Mittwoch in einer Pressekonferenz in Bonn die Bildung der faschistischen Soldatenbünde in Westdeutschland begrüßt. Wörtlich berichtet die westdeutsche Nachrichtenagentur DPA darüber: „Der SPD- Vorsitzende, Dr. Kurt Schumacher, vertrat die Ansicht, daß frühere Angehörige der Wehrmacht grundsätzlich die Möglichkeit haben sollten, sich in eigenen Verbänden zu organisieren ...

  • über 430 Millionen unterzeichneten Berliner Appell

    Kommunique des Weltfriedensrates / Unterschriftensammlung geht weiter

    Wie aus dem Kommunique hervorgeht, sind in diesen Zahlen nicht eingeschlossen die in der Deutschen Demokratischen Republik abgegebenen 13 034 477 Stimmen gegen die Remilitarisierung Deutschlands. Ferner wird darauf hingewiesen, daß gegenwärtig in der Sowjetunion, zur Vorbereitung der Unterschriftensammlung, eine große Aufklärungskampagne über die Notwendigkeit des Abschlusses eines Friedenspaktes der fünf Großmächte vor sich geht ...

  • Friedensindustrie in der Rüstungszange

    Von der Interessengemeinschaft, in der 600 Betriebe der Fischwirtschaft Nordwestdeutschlands zusammengeschlossen sind, wurde betont, daß der Zusammenbruch vieler Betriebe nur durch die umgehende Wiederaufnahme der Lieferungen von Frischfischen und Fischerzeugnissen in die DDR verhindert werden kann. Bonn (ADN) ...

  • Vierte Plenartagung des Deutschen Friedenskomitees

    Berlin (ADN). Die vierte Plenartagung des Deutschen Friedenskomitees findet am Freitag, 17 August J951, 10 Uhr, im Klubhaus des Kulturbundes, Berlin W 8, Jägerstraße 2/3, statt. Die Tagesordnung wird voraussichtlich folgende Punkte umfassen: 1. Bericht über die Sitzung des Präsidiums des Weltfriedensrates in Helsinki; 2 ...

  • Korea vom Sieg im Kampf um die Freiheit überzeugt

    Phoengjang (ADN). Aus Anlaß des sechsten Jahrestages der Befreiung Koreas vom Joch des amerikanischen Imperialismus durch die Sowjetarmee fand, am Dienstag in Phoengjang eineFeier statt. Im Präsidium der feierlichen Sitzung .pß-,r fanden: sich Kim If Sen,'-'Kim' Du Bon, Pak Den Ai, der Botschafter der UdSSR Rasuwajew und die Gesandten der volksdemokratischen Länder ...

  • Eisenhower will schnelle Aufrüstung Westdeutschlands

    Berlin (Eig. Ber.). Die Außen= minister der USA, Englands und Frankreichs wollen in einer am 10. September in Washington beginnenden Konferenz Maßnahmen zur Beschleunigung der Remilitarisierung Deutschlands beschließen. Dazu erklärte USA-General Eisenhower, daß ein Krieg in Europa „ohne eine deutsche Beteiligung unmöglich ist" Aus diesem Grunde sollte die Bundesrepublik schnellstens aufrüsten ...

  • Italien:

    Die Sängerin Romude Abbatista sang „La Habanera" aus Carmen Rumänien Geigensolo des Geigers Jonel Budisteanu, Leiter des Orchesters des Folklore-Institutes „Barbu Lautaru" Volkslied „Die Lerche"; Klassischer chinesischer Tanz „Wu Sungs Kampf mit dem Tiger". Solisten. Tschang - Yün - Tschi, Tschang-Tschen-Hwa, ...

  • Wie sie remilitarisieren

    24 Milliarden D-Mark für westdeutsche Söldnerdivisionen

    Nürnberg (ADN). Die Aufstellung jeder westdeutschen Division wird 2 Milliarden D-Mark kosten. Da die Bonner Regierung fest entschlossen ist, zwölf Divisionen aufzustellen, belaufen sich die Kosten der vorläufigen Ausrüstung auf rund 24 Milliarden D-Mark, teilt das Nürnberger „8 - Uhr - Blatt" am Dienstag mit ...

  • Bulgarien:

    Konstantin Schickerlijski sang das „Lied der Chaiduten" Musik von Christoff Alexej Milkowski sang das bulgarische Volkslied „Ich trinke Wein" Musik von Christoff Nikola Nikoloff, Dimitroffpreisträger, sang das „Lied über Rußland", Musik von Nowikow, Begleitung am Flügel: Kaiinka Lasarowa

  • Tschechoslowakische Republik:

    Die slowakische Sängerin Edita Hutova sang zwei Volkslieder „Stilles Wasser fließt in die Donau" „Hübsch bin ich und hübsch will ich auch bleiben" am Zimbal begleitet von Brunzlik, Vojtech Sakala und Bozena Plozkova tanzten einen ostslowakischen Czardas begleitet von Volksinstrumenten

  • Sowjetunion

    Die Solistin des Kiewer Opernund Ballett-Theaters, namens Schewtschenko, Volkskünstlerin in der ukrainischen SSR Jelisaweta Tschawgar, sang das Lied von Brussilowski: „Zwei Schwalben" Der Solist des Großen Theaters in Moskau, Alexander Ogniwzew, sang klassische Cpernarien

  • Dienstverpilichtungen zum Kasernenbau

    Berlin (ADN). Zahlreiche Baufirmen in Neukölln (USA-Sektor) wurden von der amerikanischen Militärregierung aufgefordert, Facharbeiter für Kasernenbauten in Lichterfelde-West abzustellen. Die Facharbeiter wurden zu strengstem Stiljschweigen über ihre Arbeiten verpflichtet.

  • Deutschland

    Chor und Orchester des „Max- Reimann-Ensembles" der FDJ-Hochschulgruppe der Friedrich-Schiller- Universität, Jena. Dirigent: Gert Neumann „Es lebe das Brot, es lebe der Wein!" Text Kuba, Musik Asriel. „Ich ging einmal spazieren" Altes deutsches Volkslied

  • Polen Frankreich

    Marcel Vigneron singt, begleitet durch den berühmten französischen Komponisten Jong Wiener: „C'est Paris"; das Lied von Jong Wiener, für das er während des internationalen Liederwettbewerbs beim Festival den 2. Preis erhielt

  • Ungarn:

    das Volksinstrumentenorchester unter Leitung von Josef Szabo spielte ein Volkslieder-Potpourri, zusammengestellt von Kossuthpreisträger Professor Laszlo Leutor, Volkstanz ..Pontozn"

  • China Korea

    Der Mannerchor des koreanischen Nationalprogramms sang zwei Lieder: „Kundschafter", - das sowjetische Lied „Es ist Zeit zu reisen" von Solowjow-Ssedoj

Seite 3
  • „Unsere" Kunstanschauung muß revidiert werden

    Anmerkungen zur Ausstellung sowjetischer Malerei und Plastik / Von Heinz Lüdecke

    Die sowjetische Kunstausstellung ist ein großes kulturelles Ereignis. Sie zwingt die Künstler und Kunstfreunde, ihre Maßstäbe zu überprüfen und sich der überheblichen Meinung zu entledigen, es gehöre zum guten Klub- und Kaffeehauston, der sowjetischen Malerei und Plastik mit Reserve und Augurenlächeln zu begegnen ...

  • Sowjetische Malerei und Plastik in Berlin

    Was wir von den sowjetischen Künstlern lernen können

    Die Ausstellung sowjetischer Malerei und Plastik im Finanzministerium anläßlich der Weltfestspiele der Jugend und Studenten in Berlin ist ein kulturelles Ereignis allerersten Ranges. Es ist die erste große umfassende Schau sowjetischer Kunst auf deutschem Boden. Sie ist zum denkbar geeignetsten Zeitpunkt bei uns eingetroffen ...

  • über Gegenständlichkeit und Naturtreue

    Einer der üblichen Einwände gegen die sowjetische Malerei berifft ihre Gegenständlichkeit und Naturtreue. Kunst ensteht nach der Meinung der Kritisierenden nur, wenn die sichtbare Realität im Bild weitgehend verwandelt, entkörperlicht und in die Fläche umgesetzt wird. Darauf ist zu erwidern: Die westeuropäische und deutsche Ölmalerei (in den Lehrbüchern „Kunst der Neuzeit" genannt), datiert seit dem 15 ...

  • Die sowjetischen Künstler knüpfen an revolutionäre Traditionen an

    Es ist ein revolutionärer Akt und ein untrügliches Merkmal gesellschaftlicher Gesundheit, daß die sowjetische Kunst an die großen Aufstiegtraditionen angeknüpft, und sich entschieden der Gegenständlichkeit, der Naturtreue und der räumlichen Gestaltungsweise zugewandt hat. Sie schafft auf der Ebene des Übergangs von Sozialismus zum Kommunismus, und es ist daher selbstverständlich, daß sie durchaus nicht einen historischen Ablauf „wiederholt" ...

Seite 4
  • Ein Nachmittag auf dem Lasker-Sportplatz Über 60 000 erwarben bereits das Massensportabzeichen

    Wohl noch nie haben sich auf dem kleinen Lasker-Sportplatz im Osten Berlins soviel Menschen die Hände geschüttelt und einander zu ihren sportlichen Erfolgen gratuliert, wie in diesen Tagen, Frauen und Männer aus allen Bezirken der Stadt, Jungen und Mädchen aus allen Teilen Deutschlands, Friedenskämpfer ...

  • „Herrliche Tage für alle friedliebenden Menschen"

    Studentensportler aus Brasilien, Panama Und Belgien sind begeistert

    Die Fahnen von 42 Nationen umsäumten am Mittwoch das Oval des Stadions im „Berliner Sportpark" und grüßten die friedliebende Jugend der Welt, als die Teilnehmer der Wettkämpfe zum feierlichen Abschluß der XI. Akademischen Sommerspiele in die Kampfbahn einzogen. „Ein Unvergeßliches Erlebnis, das nun zu Ende geht, waren die Stüdentenweltmeisterschaften ...

  • Vier Titel für die Sowjetunion

    Die sowjetischen Studenten gewannen Basket- und Volleyball

    Am letzten Tage der XL Akademischen Sommerspiele konnten die sowjetischen Studenten den Titel im Basketball gegen die Mannschaft der Ungarischen Volksrepublik mit 87 : 64 Körben gewinnen. Sie erhalten damit den herrlichen Kristallpokal, den unser Stellvertretender Ministerpräsident Walter Ulbricht für hervorragende sportliche Leistungen bei den XL Akademischen Sommerspielen 1951 in Berlin stiftete ...

  • Freundschaffswetfkämpfe am Donnerstag

    Eiswirbel in der Werner-Seelenbinder-Halle / FAC Wien spielt

    Nach Abschluß der XI. Akademischeh Sommerspiele werden am heutigen Donnerstag die internationalen Freundschaftswettkämpfe in verstärktem Maße fortgesetzt. Höhepunkt wird zweifelsohne dag große Eissportprogramm in der Werner- Seelenbinder-Halle sein, das um 16 Uhr beginnt und Um 20.30 Uhr fortgesetzt wird ...

  • Mehr Aufmerksamkeit den Sportwerbegruppen

    Die Zielsetzung der demokratischen Sportbewegung besser zum Ausdruck bringen

    Zehntaüsende Jugendlicher jubeln täglich auf den Tribünen der Sportstätten Berlins den großartigen Leistungen der Sportler aus aller Welt zu. Um aus den Reihen dieser begeisterten Zuschauer aktive Sportler zu gewinnen, müssen in den nächsten Wochen und Monaten die Sportwerbegruppen erheblich aktiviert werden, Die Zentrale SportWerbegruppe des Landessportausschusses Groß-Berlin benutzt die Tage während der Weltfestspiele zu einer Verstärkten Werbearbeit ...

  • „Wir hoffen, die deutschen Schwimmer bald in Budapest begrüßen zu können"

    Der ungarische Sportfreund Üaroly Terlaki fungierte bei den Titelkämpfen der XL Akademischen Sommerspiele im Schwimmen, Springen und Wasserball als HaUptschiedsrichteri Nach Beendigung der Wettkämpfe wohnten wir einer Aussprache zwischen Karoly ferläki, dem Generalsekretär der Sektion Schwimmen, Jule ...

  • Erfolgreiche Titelverteidigung Ungarns

    Die Tatsache, daß die ungarische FUßäaü^Studehtehmannschäft die Weitmeisterschaft 1991 erkämpfte, ist keine Überraschung, Die Art aber, üi der die ungarischen Freunde die Meisterschaft erspielten, ist des Bewundernd Würdig. Auch im letzten und entscheidenden Spiel am Mitt- Woehttäehmittag im „Berliner Sportpark" gegen die rumänische Auswahl demonstrierte die ungarische Mannschaft in Anwesenheit des Präsidenten Wilhelm Pieck meisterhaften Fußball und sicherte sich durch ein Ö! 0 ...

  • in 4 X 200 m

    Start bis zum Ziel der sowjetische Meisterläufer Kasanzow das Geschehen auf der roten Aschenbahn des herrlichen „Berliner Sportparks" diktierte und überlegener Sieger in der neuen Studenten-Weltrekordzeit in 8:51,2 Minuten wurde. Die zweite goldene Medaille der leichtathletischeri Wettkämpfe für die DDR holten sich Piep, Anders, Preibisch und KÖckritz in der 4X200-m-Staffel der Frauen ...

  • Das Sportprogramm für den 16. August

    Sport — Freundschäftskämpfe: 9.30: Internationale Wettkämpfer Hockey, Stadion 1. Mai, Lichtenberg, Parkaue; Basketball, Stadion Cantianstraße; Volleyball, Stadion Cantianstraße; Tennis, Tennisstadion Friedrichshagen; Tischtenhisturnier, Kulturhaus Siemens-Plania; Boxen, Sporthalle Stalinallee; Schwimmen, Schwimmstadion Friedrichshain; Ringen, Berliner Glühlampenwerk 16 ...

  • Rumänischer Tennissieg

    Die Studentehtennisweltrrieisterschafteh fanden gestern im Tennis- Stadion Friedrichshagen mit dem Herren-Doppel ihren Abschluß, Sieger wurden die Gebrüder Geörgue und Marin Viziru mit 1 : 6, 6 :4, 6 : 3, 6 : 3 gegen die Ungarn Dezcö Vad- Gyorgy Birkas. Diesen Erfolg haben die 27jährigen Rumänen durch ihr gutes Zusammenspiel gegen die im ersten Satz vielversprechend begonnenen Ungarn gewönnen und damit für ihr Land eine Goldmedaille errungen ...

  • Zum Abschluß noch 2 Studenten-Weltrekorde

    DDR-Frauenstaffel lief JahresweltbestleiStuntf

    Auch am ieMen Tag lief das Programm wie ein Uhrwerk ab, Irr zwei Von deh drei restlichen Wettbewerbehj dem SÖÖd-m-^Uinderfrislauf und der 4XäOÖ'tti^S:taffei der Frauen gab es noch einmal studentische WeltbestleistUttgettj so daß sich die Zahl der StUdentenWeltrekörde, die während der Zeit der XI. Akademischen Sommerspiele auf 40 erhöht ...

  • Sachsen übernahm die Tabellenführung

    Das bisher beste Spiel im natien nalen Länderturnier der Handballer lieferten sich Sachsen Und Berlin am Dienstagabend vor 20 ÖOÖ Zuschauern im neuen Stadion an der Cantianstraße. Nach der 6 . 5-Halbzeitführung zogen die schnelleren Und druckvolieren Sachsen besonders durch die wuchtige Spielweise ihres Halblinken Zander (4) und durch geschicktes Hinterlaufen des Linksaußen NeU- pert (3) mit 13:8 dem Endsieg ent-i gegen ...

  • EHRENTAFEL

    der XL Akademischen Sommerspiele

    LEICHTATHLETIK: 3000-m-HINDERNISLAÜF (MÄNNER): Kasanzew (UdSSR) 8:51,2 Min. (Neuer Studentenweltrekord) 4X400-m-STAFFEL (MÄNNES)i UdSSR 3il6(0 Min. 4X2öö-m-STAPFEL (FRAUEN): DDR 1:41,5 Min. (Neuer Studentenweltrekord) TENNIS: GEMISCHTES DOPPEL: KörmÖezi-Vad (Ungarn) HERREN-DOPPEL! Georgue Viziru-Marin ...

  • Erster Sieg des FAC Wien

    Nach drei Unentschieden gelang dem Floridsdorfer AC im Spiel gegen den DDR-Meister Chemie Leipzig der erste Erfolg der Gastspielreise durch die DDR, der mit 2:1 zwar sehr knapp ausfiel, aber doch völlig verdient war.

Seite 5
  • Kämpfende Volkskunst aus Indonesien

    Lieder und Tänze aus Bali, Sumatra und Celebes im Berliner Metropöltheater

    ,*Und wenn etwas fehlt, dann wissen Sie Bescheid." Mit einem kleinen, fast verlegenen Lächeln steht der junge indonesische freund auf der Bühne des Metropoltheaters und empfangt den herzlichen Beifall, der den letzten Worten seiner Begrüßungsansprache an die Jugend aus aller Welt folgt, die hier im Theater das nationale Kulturprogramm der indonesischen Delegation erleben wird ...

  • Entscheidung im internationalen Wettbewerb junger Dichter

    Kommunique über die Arbeit der Jury

    Die Jury hat 126 Gedichte, vier Gedichtsammlungen und 62 Erzählungen aus 35 Ländern geprüft. Sie hat dem griechischen Dichter Kostas Yannopoulos, der am 5. Mai 1948 von den Monarchofaschisten erschossen wurde, den Ehrenpreis der III. Weltfestspiele der Jugend und Studenten für den Frieden für sein Gedicht „Das letzte Lied" verliehen ...

  • Sowjetische Musikstudenten musizieren

    Es war für viele von uns das erstemal, daß wir das Konzert eines sowjetischen Sinfonieorchesters gehört haben. Die herrlichen Nationalprogramme, besonders die Vöikskunstensembles der Sowjetunion, sind uns bereits zum Begriff des Vorbildlichen geworden. Am Sonnabendabend konnten wir Ufts davon überzeugen, ...

  • Kriegspropaganda gegen die Christen

    In Westdeutschland soll ein „Wehrgesetz" durchgepeitscht werden. Die anglo - amerikanische Kriegspresse überschlagt sich förmlich, um durch ein konzentriertes Reklamefeuer die Voraussetzungen hierfür zu schaffen. So meldet der „Tagesspiegel" »'Ohi 15. August, daß von den Amerikanern ein Abkommen Über die Aufstellung „einer 230 000 MatiH umfassenden deutschen Streitmacht" noch in diesem Jahr geplant sei ...

  • Treffen der akademisdten Weltjugend

    Für ein internationales Fakultätsprogramm

    Über 200 ausländische und deutsche Dozenten und Studenten aller Fakultäten aus 20 europäischen und überseeischen Ländern trafen sich am Dienstag in der Berliner Arbeiterurid Bauerrifakultät zu einem Freundschaftstreffen. Unter dem Vorsitz des Vizepräsidenten des ISB, H o 1 m a n, begrüßte die Konferenz als Ehrengäste den Präsidenten des Nationalrates der Nationalen Front des demokratischen Deutschland, Nationalpreisträger Dr ...

  • Das letzte Lied

    Ausgezeichnet mit dem Ehrenpreis der III. Weltfestspiele

    Tag ist's, die frühe Dämmerung, erste Botschaft: Unwiderruflich, horch! Der Hahnenschrei! Aufleuchtet unser Herz, die Nacht vergeht. Noch ist kein Licht am Horizont, doch bald wlrds erscheinen. Wir, Brüder, werden nichts mehr sehen nach der grauen Dämmerung, nicht werden wir uns mehr des Sonnenlichtes freuen ...

  • Otto Grötewohl ehrte ausländisdie Gäste

    Empfang für Künstler und Schriftsteller im Kulturbund

    Bei einem Empfang, den der Kulturbund am Mittwoch für die in Berlin weilenden ausländischen Schriftsteller, Künstler und Wissenschaftler veranstaltete, ergriff Ministerpräsident Otto Grötewohl das Wort zu einer kurzen Begrüßung. im Berlin der Weltfestspiele, so etwa sagte er, ist die Wiedergeburt einer Nation zu erleben ...

  • Bühnenkünstler für Frieden und Freundschaft

    Im. Kulturbündhaüs trafen sieh am Dienstag Intendanten, Regisseure, Schauspieler und Dramaturgen aus der Volksrepublik China, Polen, der Tschechoslowakischen Volksrepublik, Rumänien, Österreich, der Schweiz, Westdeutschland und der DDR Die von Intendant Nationalpreisträger Hans Rodenberg geleitete Aussprache ...

Seite 6
  • Die amerikanischen Barbaren haben nichts erreicht

    Der englische Komponist Allan Bush berichtet über die USA-Terrormethoden in Innsbruck

    „Die amerikanischen, britischen und österreichischen Behörden haben versucht, unsere Reise nach Berlin zu verhindern, aber wie Sie sehen, — hier sind wir!" Mit diesen Worten in deutscher Sprache betrat Alan Bush, der berühmte englische Komponist, der mit seinem Londoner Arbeiterchor zu den Weltfestspielen der Jugend und Studenten nach Berlin kam, die Bühne des Metropol- Theaters am Montagabend ...

  • . . . und die Warschauer Maurerkolonne .

    Polnische Jugendfreunde zeigen den Berliner Maurern ihre Zweier- und Dreier-Methode

    „. . . und die Warschauer Maurerkolonne . . ", wie oft sangen wir diesen Satz des Festivalliedes und dachten dabei an die große Kraft und den sich ständig steigernden Schwung, kurz gesagt, an das „Warschauer Tempo" der Maurerbrigaden beim Aufbau der stolzen polnischen Hauptstadt. Jetzt erlebten wir selbst ...

  • Besichtigung wissenschaftlicher Institute:

    9.30—16.00: Forschungsinstitut Buch, Berlin-Buch, Karolstraße 1 10.00—20.00: Archenhold-Sternwarte, Treptow, Treptower Park 15.00—18.00: Haus der Gesundheit, Berlin-Mitte, Leninallee 25—27 11.00—16.00: Krankenhaus und Poliklinik, Weißensee, Schönstraße 87—90 9.30—13.00: II. Physikalisches Institut, Berlin N4, Hessische Straße 1—2; II ...

  • pestival des Friedens

    Der große dänische Schriftsteller Martin Andersen-Nexö sprach unter dem Eindruck der Weltfestspiele im Berliner Rundfunk. Er führte aus: Es ist Festival, in wahrster Bedeutung des Wortes. Millionen feiern Festival, sozusagen am Rande eines Abgrundes. Zwei Schritte nach rechts und du würdest hinunterrutschen in die Tiefe, wo tausende Rachen von Krokodilen bereit sind, dich zu verschlingen ...

  • Siemens-Jungarbeiter trafen sich

    Erfahrungsaustausch zwischen österreichischen, Westberliner und Siemens-Plania-Jungarbeitern

    Im Kulturhaus der Siemens-Plania- Werke in Lichtenberg trafen sich am Dienstag Jungarbeiter und Lehrlinge der Siemens-Werke Wien, Spandau und Berlin-Lichtenberg zu einem Erfahrungsaustausch. Bis zum Abend wurde in zahlreichen Gruppen die Diskussion fortgesetzt. Bei den Aussprachen interessierten sich die österreichischen Freunde ganz besonders stark für die Fragen unseres Wirtschaftsaufbaues, der sozialen Betreuung, der Lehrlingsausbildung und der Entwicklung des Lebensstandards ...

  • Sport:

    9.30: Leichtathletik, Stadion Cantianstraße; Hockey, Stadion 1. Mai Lichtenberg (Zentralhaus der Jungen Pioniere); Basketball, Stadion Cantianstraße; Tennisturnier, Tennisstadion Friedrichshagen; Tischtennisturnier, Kultursaal Siemens-Plania; Eishockey-Turnier, Werner- Seelenbinder-Halle; Schwimmen, Schwimmstadion Friedrichshain; Ringen, Kultursaal Berliner Glühlampenwerk; Ruderregatta (Jugendmeisterschaft der DDR), Regattastrecke Grünau 15 ...

  • Freiheit den 16 griechischen Helden

    Die britischen und amerikanischen werden deshalb in England berichten. Jugendfreunde wurden besonders beeindruckt und begeistert von den Gesängen und Tänzen griechischer Kinder, die in den Ländern der Volksdemokratie freundschaftliche Aufnahme gefunden haben. „Wir sind sehr glücklich, mit diesen griechischen ...

  • Tagesprogramm für den 17 August

    Am Freitag, dem 17. August, finden folgende Veranstaltungen zu den III. Weltfestspielen statt: Nationalprogramme:

    15.30: Sowjetunion, Friedrichstadt-Palast; Sowjetunion, Marx-Engels-Platz; Rumänien, Komische Oper; Korea, Deutsches Theater; Spanien, Theater am Schiffbauerdamm; Argentinien, Kammerspiele; Frankreich, Freilichtbühne, Müggelsee; Österreich, Thälmannplatz 20.30: Polen, Staatsoper; Polen, Deutsches Theater; Ungarn, Theater am Schiffbauerdamm; Schweden, Metropol-Theater; Brasilien, Kammerspiele; Dänemark, Haus der Kultur 21 ...

  • Kulturprogramme:

    15.30: USA und Österreich (gemeinsames Kulturprogramm), Haus der Kultur; Deutschland, Kulturhaus Oberschöneweide; Deutschland, Rennbahn Karlshorst; Deutschland, Freilichtplatz Müggelsee (Hirtenwiese) 20.30: Deutschland, Kultursaal Bergmann-Borsig; Deutschland (Westdeutsche Kulturgruppe), EAW Treptow 21 ...

  • Massenprogramme: Ab 9.30: Besuch des Sowjetischen Ehrenmals; Besichtigung des Zentral-

    hauses der Jungen Pioniere, Lichtenberg, Parkaue; Stadtbesichtigungen ab Bahnhof Friedrichstraße; Dampferfahrten ab Schmetterlingshorst (Grünau) und ab Köpenick, Platz der Republik, Luisenhain, Lange Brücke 9.30, 9.45, 10.00, 15.30, 15.45, 16.00: Stadtrundfahrten ab Bahnhof Friedrichstr. ab 9.30 ist ...

  • Internationale Treffen:

    9.30: Treffen aus Anlaß des 5. Jahrestages des ISB: Humboldt-Universität, Professoren-Casino, Unter den Linden; Akademie der Künste, Professoren-Casino, Robert-Koch-Platz; Haus der Ministerien, Leipziger Straße 5—7, Großer Festsaal

  • Konzerte:

    15.30: Deutschland (Sinfonie-Konzert, Dirigent: Prof. H. Abendroth), Staatsoper 20.30: Bulgarien, Haus der Presse; Ungarn, Kulturhaus Oberschöneweide; CSR, Parteikabinett der SED, Französische Straße

Seite 7
  • w O U R I m Aus dem Russischen von A. E. Thoss, Verlas Volk und Welt. Berlin

    $g. Fortsetzung „Wollt ihr uns nicht helfen?" rief eine kecke Mädchenstimme. „Helft ihnen, die Teeblätter sind mächtig schwer", sagte Kowalewski, Die Burschen und jungen Mädchen — es waren ihrer acht im Trupp — liefen zu den Kanistern, und tranken aus den angeketteten Blechtassen. Taschpulat stand etwas abseits und blickte mit einem verächtlichen Lächeln in die Ferne ...

  • VEB WOHNUNGSBAU

    stellt jederzeit cm: Maurer Putzer Bauhilfsarbeiter _ Arbeiter für Transportarbeiten Zu melden in Berlin-Lichtenberg, Rüdigerstr. 61-65, Einstellungsbüro Rußland, zuletzt wohnhaft in Berlin, Ilagenauer Str. 5, 30. Juni 1944 R(\ II 4700/5(1 boren am 12. März 1911 In Berlin, zuletzt wohnhaft in Berlin, Ehertystr ...

  • Zum Thema: Betriebskollektivvertrag

    Fehler, die nicht nur bei Bergmann-Borsig gemacht werden

    Noch nie hatte die Belegschaft des VEB Bergmann-Borsig Gelegenheit, ihr Mitbestimmungsrecht und ihre Interessen so gut wahrzunehmen, wie jetzt bei der Schaffung des Betriebskollektivvertrages. Leider machen die Kollegen noch nicht genügend davon Gebrauch, wie in den Versammlungen festgestellt werden konnte ...

  • Neuregelung der Verteilung von Arbeitskleidung

    Um eine schnelle und reibungslose Versorgung der Werktätigen mit Arbeitskleidung zu erreichen, sind genaue Bedarfsanforderungen von allen Betrieben notwendig, welche bisher von folgenden Ministerien und staatlichen Verwaltungen und deren zentralgesteuerten VVBs oder nechgeordneten Verwaltungsstellen mit Arbeitskleidung versorgt wurden: Ministerium für Land- und Forstwirtschaft, Ministerium für Leichtindustrie, Ministerium für Maschinenbau ...

  • WETTER

    Wie wird das

    Amtlicher Vvetterhericht Die Temperatur um 15 Uhr 20 Grad. Der Luftdruck 1018 mb ■-= 764 mm, leicht lallend. Wetterlage: Ein Hochdruckgebiet über West- und Mitteleuropa bringt vorübergehende Wetterberuhigung. Wetteraussichten: Am Donnerstag freundliches, trockenes und etwas wärmeres Wetter. Tageshöchsttemperaturen 22 bis 24 Grad, nachts Temperaturen 13 bis 15 Grad ...

  • Aufgebot

    D«£ rghefray^ AnnajvK^nn eng i e ß e* r , geb.'X,Wsc.^ä\is Berlin- Adlershof, Kronprinzenstr. 132, hat beantragt, ihren Ehemann Karl Wilhelm Kannen, gi e ß e r , geb. am 23. Februar 1891, in Belno, Kr. Schwetz, zuletzt wohnhaft Berlin- Adlershof, Kronprinzenstr. 132, für tot zu erklären. Der vorbezeichnete Verschollene wird aufgefordert, sich spätestens am 3 ...

  • USA-Bef|hle schaden Westeuropas Wirtschaft

    Kommentar des Moskauer Rundfunks über den Ost-West-Handel

    Moskau (ADN). „Die Sowjetunion geht in ihren Beziehungen zu den kapitalistischen Ländern davon aus, daß ein langwährendes Nebeneinanderbestehen verschiedener Gesellschaftssysteme, des Kapitalismus und des Sozialismus, möglich ist", heißt es in einem Kommentar des Moskauer Rundfunks. „Vor dem Kriege stellte die Sowjetunion enge geschäftliche Beziehungen mit den meisten kapitalistischen Staaten her ...

  • Das Schumachersche Rezept

    Das Schumachersche Rezept ist mit den Herren von der Wall Slreet und Eisenhower genau abgekartet. Schumacher will, wie seine Auflraggeber, den Krieg gegen die Sowjetunion und die Volksdemokratien, an dessen Beginn der deutsche Bruderkrieg stehen würde. Aber er steht in „Opposition" zu Adenauer, der das gleiche will ...

  • Das Tagesprogramm des deutschen demokratischen Rundfunks

    Donnerstag, 16. August 11.05: Bunte Molodien — 12.00: Fest des Friedens — Fest der Freundschaft — 13.10: Landfunk — 13.20: Für die Frau — 14.10: Nachwuchskünstler musizieren — 14 30: Heiteres klassisches Musikerbe — 15.30; Nachrnittagskonzort — 17.10: Geschehen des Alltags — 18.05: Tänze der Nationen — !9 ...

  • Deutsche Sriiiffahrts- und Umschlagsbetriebszentrale Abteilung Fahrgastschiffahrt

    BERLIN C 2, Grünstraße 5-6

    Unsere Fahrgastschiffe stehen für die Zeit der Weltfestspiele im Dienst unserer jungen Gäste aus aller Welt. Unsere Frachtschiffe bringen der Wirtschaft die Güter und siehern mit unseren Umschlaghäfen die Versorgung der Bevölkerung im Rahmen unseres Volles wirtschaftsplanes. Unsere Fahrten sollen ein Beitrag zur Völkerverständigung und zur Erhaltung des Friedens sein ...

Seite
Erfolgreiche XL Akademische Sommerspiele beendet Brückenkopf im Scheinwerferlicht Gruß Paul Robesons an das Festival Volksbefragung in SPD-Versammlung Friedensdemon§Jrationen der FDJ in Westberlin Protestkundgebungen an den Sektorengrenzen Das ist Reuters „Herzliche Aufnahme" Wir verladen weder Waffen noch Munition Die Sieger treffen in Berlin ein Alle Meter ein USA-Gangster
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen