14. Jun.

Ausgabe vom 30.06.1951

Seite 1
  • Zum Tag des Bergmannes

    Selbmann, Minister für Schwerindustrie

    Von Fritz Der 1. Sonntag im Monat Juli wurde deshalb zum Tag des Bergmannes gewählt, weil im Jahre 1947 bis zum Beginn des Monats Juli in den einzelnen Ländern der damaligen Sowjetischen Besatzungszone die Gesetze und Verordnungen erlassen wurden, durch die die Überführung der Bodenschätze und Bergwerksbetriebe in das Eigentum des Volkes gesetzlich festgelegt wurde ...

  • Berlin kein amerikanischer Brückenkopf

    „Das Abgeordnetenhaus von Schöneberg hat ohne jeden Widerspruch von einer Erklärung des Senats zum Schuman-Plan Kenntnis genommen, in der er .gegenüber der von der Bundesregierung gemachten Vorlage eine positive Stellung' einnimmt. Der sozialdemokratische Parteivorsitzende, Franz Neumann, der noch im ...

  • Malik zeigt den Weg zum Frieden

    Deutsches Echo auf den sowjetischen Vorschlag für einen Waffenstillstand in Korea

    Berlin (Eig. Ber.). Die Vorschläge des sowjetischen UN-Delegierten Malik auf Abschluß eines Waffenstillstandes in Korea entsprechen der Sehnsucht aller friedliebenden Menschen. Das beweist der Widerhall, den sie nicht nur in der ganzen Welt, sondern auch in Deutschland gefunden haben. Coburg (Eig. Ber ...

  • Jugend vereitelt Sprengvorbereitungen

    Unterminierungsarbeiten bei Hallstadt und Erlangen unterbrochen / 90 Proz. Ja-Stimmen bei der Volksbefragung

    Bamberg (ADN/Eig. Ber.). Junge deutsche Patrioten haben erneut in Westdeutschland den amerikanischen Kriegsvorbereitungen auf deutschem Boden aktiven Widerstand geleistet. Dienstag nacht warfen sie bei Hallstadt sämtliche Werkzeuge, darunter alle Preßluftbohrer und das Gerüstmaterial, in den Main und erzwangen damit die Unterbrechung der Unterminierungsarbeiten an der großen Eisenbahnbrücke über den Main, mit deren Ausführungen die berüchtigte Nürnberger Baufirma Arthur Rust betraut war ...

  • Watter Ulbricht besichtigt Sportbauten

    Hohe Anerkennung für die großen Leistungen / Mängel werden behoben

    Berlin (Eig Ber.). Der Stellvertreter des Ministerpräsidenten, Walter Ulbricht, besuchte gestern in Begleitung des Vorsitzenden der FDJ, Erich Honecker, Vertretern des Deutschen Sportausschusses, -des Ministeriums für Aufbau, des demokratischen Magistrats von Groß-Berlin, des Landessekretariats der SED die Sportbauten für die Weltfestspiele der Jugend und Studenten ...

  • Bis 4. August 250 neue FDJler

    Die Weddinger FDJ verpflichtete sich, bis zu den Weltfestspielen der Jugend und Studenten für den Frieden weitere 250 Weddinger Jugendr liehe unter der blauen Fahne der FDJ zu vereinen. Berlin (ADN). In den letzten 24 Stunden bis Freitagnachmittag wurden 3055 Westberliner befragt, ob sie gegen die Remilitarisierung Deutschlands und für den Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland im Jahre 1951 sind ...

  • Botschafter Hrsel bei. Otto Grotewohl

    Berlin (ADN). Der Chef der Diplomatischen Mission der Tschechoslowakischen Republik, Außerordentlicher und Bevollmächtigter Botschafter Emil Hrsel, wurde vom Ministerpräsidenten Otto Grotewohl zu seinem Antrittsbesuch empfangen. In der längeren freundschaftlichen Unterredung fand der Wille der beiden Regierungen Ausdruck, die Zusammenarbeit ihrer Völker auf allen Gebieten im Interesse der Sicherung des Friedens und des demokratischen Aufbaus stetig zu erweitern und zu vertiefen ...

  • Jetzt erst recht Volksbefragung

    Mannheim (ADN). Friedel Hafner, Mitglied des FDJ-Kreissekretariats Mannheim, erklärte zum Adenauer- Verbot: „Der Kampf für den Frieden ist nicht zu verbieten. Wir FDJler werden diesen Terror mit noch erfolgreicherer Durchführung der Volksbefragung, mit noch besserer Vorbereitung der III. Weltfestspiele beantworten ...

  • Solidaritätsstreik bei Schwartzkopff

    Remilitariserung auf Kosten der Werktätigen / 400 Ja-Stimmen

    Bereits 14 Tage vorher hatte die Direktion von Schwartzkopff 15 Former mit Zustimmung des Betriebsrates entlassen. Als die Arbeiter nunmehr von der neuen Entlassungswelle erfuhren, legten sie sofort die Arbeit nieder und forderten vom Betriebsrat Rechenschaft über diese Maßnahme. Der Betriebsrat mußte zugeben, daß die Kündigungen ohne sein Wissen ausgesprochen worden waren ...

  • Die Lohnerhöhungen wirkten sich folgendermaßen aus:

    Im Steinkohlenbergbau stieg der Durchschnittslohn vom März 1950 bis März 1951 von 352 DM auf 390 DM monatlich; im. Braunkohlen- Bergbau von 283 auf 338 DM und im Mansfelder Kupferbergbau von 243,30 DM auf 337 DM. Die Prämienverordnung schafft nunmehr auch die Grundlage für die ausreichende Entlohnung des ingenieurtechnischen und kaufmännischen Personals nach dem Grundsatz der Bewertung ihrer Leistung ...

  • „Sozialistengesetz — eine Lehre

    Hamburg (Eig. Ber.). An eindeutige Lehren aus der Geschichte Deutschlands erinnert das „Hamburger Abendblatt" vom 27. Juni. Die Zeitung schreibt: „Das Verbot einer Bewegung hat immer etwas Bedenkliches. Es lassen sich genug Beispiele dafür anführen, daß mit Verboten eine Bewegung nicht unterdrückt werden kann ...

  • Aktivisten grüßen bulgarische

    Berlin (Eig. Ber.). Mit langanhaltendem Beifall begrüßten am Freitag vor der Festaufführung des bulgarischen Films „Iwan Ssussanin" auf der „Festwoche des volksdemokratischen Films" die Festgäste eine Aktivistendelegation, die dem bulgarischen Botschaftssekretär Diliiow Blumen überreichte. Botschaftssekretär ...

  • Täglich neue Erfolge im Friedenskampf

    FDJ in Hamburg ruft zum Widerstand auf — Jugendliche der Volkswerft Stralsund übernehmen Sonderschichten

    Das werden, so führte Kurt Erlebach weiter aus, auch die III. Weltfestspiele in Deutschlands Hauptstadt, Berlin, widerspiegeln, an denen sich die westdeutsche Jugend jetzt besonders stark beteiligen wird, trotz Schikanen, Intrigen und Verboten.

Seite 2
  • Füni Jahre volkseigene Betriebe

    Erklärung des stellvertretenden Ministerpräsidenten Heinrich Rau

    Zum 5. Jahrestag der Gründung der volkseigenen Industrie am 30. Juni «ab der stellvertretende Ministerpräsident und Vorsitzende der Staatlichen Plankommission, Heinrich Rau, folgende Erklärung ab: „Das fünfjährige Bestehen unserer volkseigenen Betriebe ist ein berechtigter Anlaß, die bisherige erfolgreiche Entwicklung unserer volkseigenen Wirtschaft zu feiern ...

  • Große Aufgaben der Frauen im Friedenskampf

    IDFF ruit zu Aktionen gegen die offenen Kriegsvorbereitungen der USA auf

    Die Bedeutung der Tagung, an der Vertreterinnen aus 28 Landern der Welt teilnahmen, wurde durch die Anwesenheit der Vorsitzenden der IDFF, Eugenie Cotton, der stellvertretenden Vorsitzenden, Nina Popowa, der spanischen Freiheitsheldin Dolores Ibarruri (La Passionaria), der Vorsitzenden des koreanischen Frauenbundes, Pak Den Ai, sowis des chinesischen Volksbildungsministerst, Frau Li De-tschuan, unterstrichen ...

  • Vereinigungskongreß in Wien

    Ruhrkumpel grüßen die ehemaligen Widerstandskämpfer

    Dusseldorf (ADN). Die Kumpel des Ruhrgebiets stellen sich auf Belegschaftsversammlungen der einzelnen Zechen einmütig hinter den Beschluß der außerordentlichen Delegiertenversammlung der IG Bergbau, die verlangte, eine Hprozentige Lohnerhöhung durch Streik zu erzwingen. Schärfsten Protest erhoben die ...

  • Zum Tag des Bergmannes

    (Fortsetzung von Seite 1)

    find bei den übrigen Zweigen des Bergbaues vorgesehen. Notwendig ist jetzt eine schnelle Entwicklung der Massenbewegung zur Einführung neuer Arbeitsmethoden im Bergbau und dazu die Herstellung eines engen Bündnisses zwischen Bergarbeitern und technischer Intelligenz. Als Beispiel dafür kann die Arbeit ...

  • Facharbeiter und Spezialisten als Legionäre

    „Schwarzer" Remilitarisierungsbeitrag / Innenminister beraten Wiederaufrüstung

    • „Gegenüber den Besatzungstruppen und erst recht gegenüber ihren militärischen Disziplinen versagt der Schutz der deutschen Gerichte in Zivil-, Straf- und Arbeitsrecht", heißt es u. a. „Von verhängnisvoller Bedeutung ist jener Satz in den Dienstverträgen ,die Bediensteten können ohne Genehmigung der ...

  • Der Iran will den Sicherheitsrat anrufen

    Protest gegen imperialistische Bedrohung / Entlarvung britischer Heuchelei

    Teheran (ADN). Das indische und pakistanische Personal der ehemaligen „Anglo-Iranian Oil Co." hat sich bereit erklärt, in den Dienst der Nationalen Iranischen Erdölgesellschaft zu treten. Moskau (ADN). Die Zeitung „Trud" beschäftigt sich mit der heuchlerischen Erklärung britischer Kreise in Teheran, daß die ehemalige anglo-iranische Erdölgesellschaft dem persischen Volk großen Nutzen gebracht habe ...

  • Angst vor der Friedenssehn sucht

    Die amerikanische Nachrichtenageri' tur „Associated Press" verbreitete am Donnerstag ein Bild, auf dem amerika* nische Interventionssoldaten am 38. Breitengrad in Korea begeistert den Waffenstillstandsvorschlag des soxojetischen UN=Delegierten Malik auf= nehmen. (Siehe ND vom 2g. luni.) Die Westpresse konnte sich sonst nicht genug damit tun, Bilddokumente über den Korea=Krieg zu veröffentlichen ...

  • Otto Grotewohl beglückwünscht W.Höcker

    „Im Namen der Regierung der Deutschen Demokratischen Republik und in meinem eigenen Namen sende ich Ihnen zu Ihrem 65. Geburtstag herzliche Glückwünsche. Seit 1945 stehen Sie an der Spitze der Verwaltung des Landes Mecklenburg. Mit großer Verantwortung haben Sie sich seitdem für die politische, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung Mecklenburgs eingesetzt ...

  • Walter Ulbricht empfing Mitglieder des Parteivorstandes der NDPD

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministerpräsidenten, Walter Ulbricht, empfing am Donnerstag, dem 28. Juni, den Vorsitzenden der National - Demokratischen Partei Deutschlands, Dr. Lothar Bolz, und die Mitglieder des neugewählten Parteivorstandes. In der Aussprache wurden Fragen der Erhaltung des Friedens und der Wiederherstellung der nationalen Einheit Deutschlands auf demokratischer Grundlage erörtert ...

  • Livorno wird italienisch bleiben!

    Die Senatoren verurteilten die Kopenhagen (ADN). Die Bildung Auslieferung italienischer Gebiete einer Einheitsfront der Werktätigen an das amerikanische Militär, vor gegen die Kriegstreiber forderte der allem des Hafens Uvorno, der zum sozialdemokratische Betriebsrat Fntlnr1P7Ar.trnm für tt^a Waffpn" Christian Jensen auf einer Kund- „Entladezentrum für USA-Waffen gebung in Kopenhagen vor 8000 Zum Westeuropa ausgebaut werden soll ...

  • Böhlener Kumpel an Zeche Dahlbusch

    Leipzig (ADN). Aus Anlaß des „Tages des deutschen Bergmannes" sandten die 7000 Kumpel des Braunkohlenwerkes Bohlen an die Bergleute der Zeche Dahlbusch in Gelsenkirchen eine Grußbotschaft, in der sie von ihrer Arbeit und den von unserer Regierung erlassenen Gesetzen zur Förderung der Bergarbeiter berichten ...

  • KP-Führer sollen Gefängnisstrafen antreten

    Washington (ADN). Die elf führenden Funktionäre der Kommunistischen Partei der USA sind am Freitag angewiesen worden, am Montag nächster Woche ihre Gefängnisstrafen anzutreten. Das oberste Bundesgericht der USA hatte es abgelehnt, die Funktionäre bis zur Entscheidung über ihr Gesuch um Wiederaufnahme des Verfahrens auf freiem Fuß zu belassen ...

  • Westdeutsche Kumpel in der DDR

    Halle (ADN). 60 westdeutsche Kumpel von Saar und Ruhr, die zum Tage des deutschen Bergmannes in der Deutschen Demokratischen Republik weilen, wurden am Freitag in Halle von Vertretern des Zentralvorstandes der IG Bergbau, der Parteien und Massenorganisationen sowie von Aktivisten aus den Bergbaurevieren Sachsen-Anhalts im Geiste kameradschaftlicher Verbundenheit empfangen ...

  • Indonesien lehnt ab

    Djakarta (ADN). Die Aufforderung der USA, Truppen für den Koreakrieg bereitzustellen, ist von der indonesischen Regierung abgelehnt worden. Ein Regierungssprecher erklärte, Indonesien werde nicht seine Soldaten für einen Krieg gegen das koreanische Volk mißbrauchen lassen. Kopenhagen (ADN). Die Kommunistische Partei Dänemarks hat das Volk zu einer entschlossenen Protestaktion gegen die auf Verlangen der USA vorbereitete Entsendung dänischer Truppen nach Korea aufgerufen ...

  • Fünf USA-Düsenjäger abgeschossen

    Donnerstag-Kommunique der koreanischen Volksarmee

    rhoengjang (ADN). Einheiten der koreanischen Volksarmee führten zusammen mit chinesischen Freiwilligenverbänden an einzelnen Frontabschnitten Kampfhandlungen von örtlicher Bedeutung durch, meldet das Oberkommando der koreanisenen Volksarmee am Donnerstag. Den anglo-amerikanischen Interventionsstreitkräften und den Li Syng Man-Söldnern wurden schwere Verluste an Menschen und Material zugefügt ...

  • Mitteilung für westdeutsene Kirchentag-Teilnehmer

    Berlin (ADN), Die Pressestelle des deutschen Evangelischen Kirchentages teilt im Einvernehmen mit dem Ministerium des Innern der Deutschen Demokratischen Republik mit; Pie Festtagsgäste aus Westdeutschland, die in die zur Deutschen Demokratischen Republik gehörenden Randgebiete von- Berlin fahren wollen, benötigen einen Interzonenpaß und eine Aufenthaltsgenehmigung ...

  • Neuer Erfolg in Vietnair

    Saigon (ADN). Wie die vietnamesische Nachrichtenagentur berichtet, haben Einheiten der vietnamesischen Volksbefreiungsarmee in der Provinz Len-Bai, ISO Kilometer nordwestlich von Hanoi, eine 400 Mann starke Bande von ehemaligen Angehörigen der Kuomintangarmee aufgerieben, die sich den französischen Kolonialtruppen angeschlossen hatte ...

  • Urteil im Kaprzak-Prozeß

    Berlin (Eig. Ber.). Nach dreitägiger Verhandlung ordnete die Moabiter Jugendschutzkammer die Überweisung des wegen doppelten Kindermordes angeklagten schwachsinnigen Heinz Kaprzak in eine Heil- und Pflegeanstalt an. Mit diesem Urteil wollen die Westberliner Behörden ihre Unfähigkeit, die Verbrechen an Margit Hblzhausen und Petra Koch aufzuklären, vertuschen ...

Seite 3
  • Die Berliner von der Krait des Friedenslagers überzeugen

    „Genossen, unsere Argumentation in Berlin, insbesondere zu den gesamtdeutschen Fragen, weist noch große Schwächen auf. Bei dem Studium der Stimmen zur Volksbefragung trifft man häufig solche typische Äußerungen, wie die der parteilosen Kollegin Karger des Glühlampenwerkes. Sie sagte: ,Ich habe meine Stimme mit als erste abgegeben ...

  • Frohe Ferientage für unsere Kinder

    Appell an dis volkseigenen Betriebe: Die letzten Tage iür die Einrichtung der Ferienlager nutzen

    Nur noch kurze Zeit, dann beginnen die Ferienlager für unsere gesamte Schuh Jugend. Eine besondere Aufgabe fällt dabei den volkseigenen Betrieben zu, die verpflichtet werden, Pionierlager und Sommerlager für die Jungen Pioniere und Schüler, deren Eltern in diesen Betrieben arbeiten, einzurichten. Die Vor' bereitungen, die die volkseigenen Betriebe getroffen haben, zeigen ein sehr unterschiedliches Bild ...

  • Die Ferienaktion gut vorbereiten

    Der Stellvertreter des Ministerpräsidenten, Walter Ulbricht, an FDJler und fange Pioniere

    Berlin (ADN). Der Stellvertreter des Ministerpräsidenten, Walter Ulbricht, dem aus Anlaß der 3. Durchführungsverordnung zum Jugendgesetz zahlreiche Dankschreiben zugegangen sind, antwortete allen Jungen und Mädchen der Freien Deutschen Jugend und der Jungen Pioniere mit folgender Erklärung: „Liebe Freunde und Junge Pioniere! In den letzten Tagen und Wochen erhielt ich von euch eine große Anzahl von Briefen, in denen ihr freudig die 3 ...

  • Warum die Welt Stalins Worten lauscht, Morrisons Reden aber keine Beachtung schenkt

    Mr. Morrison beschwert sich darüber, daß die Sowjetpresse Reden, die er — Morrison — oder Ministerpräsident Attlee halten, nur ungern veröffentlicht, während die englische Presse, wenn ihr das Haupt der Sowjetregierung, J W Stalin, ein Interview gewähre, dieses unter großer Überschrift an hervorragender Stelle auf der ersten Seite veröffentliche ...

  • Sänger, Instrumentalisten und Tänzer

    Zum Endausscheid der Solisten iür die Weltiestspiele

    Der Solistenausscheid für Sänger, Instrumentalisten und Tänzer, durch den die deutschen Vertreter für die internationalen Wettbewerbe auf den Weltfestspielen der Jugend und Studenten für den Frieden ermittelt werden, findet vom 25. bis 27. Juli in Berlin statt. Teilnahmeberechtigt sind: junge Künstler, ...

  • Antwort der „Prawda" an Mr. Morrison

    Moskau (ADN). Die „Prawda" veröffentlicht am Donnerstag unter der Überschrift „Antwort der Redaktion der ,Prawda' an Mr. Morrison" einen Artikel, der folgenden Wortlaut hat: Der britische Außenminister Herbert Morrison sprach kürzlich auf einem von der Agentur Press Association veranstalteten Frühstück ...

Seite 4
  • Das sowjetische Volk bewundert seine Stalin-Falken

    Erklärung Wassili Stalins zum Tag der Luftflotte der UdSSR

    „Das Sowjetvolk begeht den Tag der Luftflotte der UdSSR als einen großen Volksfeiertag. Der Tag der Luftflotte steht im Zeichen der historischen, von den Sowjetmenschen unter Führung der großen Partei Lenins-Stalins errungenen Siege. Diese Erfolge sind das Ergebnis der begeisterten Arbeit von Millionen sowjetischer Werktätiger, die die grandiosen Stalinschen Pläne verwirklichen ...

  • Mangelnde Zusammenarbeit und fehlende Unterstützung

    Die Sportfunktionäre der Betriebssportgemeinschaften, Sportgemeinschaften, Kreissportausschüsse und Landessportausschüsse in den Ländern unserer Republik klagen in der letzten Zeit vielfach über die mangelnde Zusammenarbeit mit der Freien Deutschen Jugend und die fehlende Unterstützung durch die Kreis- und 'Landesvorstände ...

  • Eine verlorene Schlacht der USA-Brandstifter

    Die Schlacht war tatsächlich verloren, die „kommunistische Ehre" der Titos, Rajks, Kostoffs und Konsorten, mit der sie ihre Tätigkeit zum Nutzen des Dollar-Imperialismus getarnt haben, war nicht zu retten. Zähneknirschend mußte sich der amerikanische Imperialismus eingestehen, daß sein Plan, aus den volksdemokratischen Ländern mit Hilfe der Tito-Agenturen Stützpunkte der amerikanischen Kriegspolitik zu machen, für immer mißlungen ist ...

  • Die Volksrepubliken gekräftigt

    Die geschichtliche Bedeutung des Beschlusses des Informationsbüros bestand darin, daß er die führenden Arbeiterparteien der volksdemokratischen Republiken und der Deutschen Demokratischen Republik befähigte, das volksdemokratische Regime bzw. die antifaschistischdemokratische Ordnung zu festigen, mit Hilfe der Tito-Agenturen geplante Anschläge des amerikanischen Imperialismus rechtzeitig aufzudecken und abzuwehren ...

  • Es geht auch anders

    Das sind nur einige Beispiele, die aber ernste Schwächen und Mängel offenbaren. Wie dagegen die Aufgaben auf dem Gebiete der Körperkultur und des Sports vorbildlich erfüllt werden können, wenn sie ihrer Bedeutung entsprechend richtig eingeschätzt werden, zeigt ein Beispiel von der Landesschule Pforta ...

  • Was Tito aus Jugoslawien gemacht hat

    Im Jahre 1949 schrieb ein jugoslawischer Arbeiter an die Zeitung „Unter dem Banner des Sozialismus", dem-Blatt der jugoslawischen politischen Emigranten: „Unsere Lage wird von Tag zu Tag schlechter. Ich und meine Kollegen müssen täglich für Hungerlöhne zehn Stunden und mehr arbeiten, und die Preise auf dem schwarzen Markt sind unerschwinglich ...

  • Der Ausverkauf Jugoslawiens

    Seit Jahren betreibt Tito den Ausverkauf Jugoslawiens an die angloamerikanischen Imperialisten. Schon im Dezember 1948 und Januar 1949 führte er Buntmetall im Werte von 3 676 000 Dollar nach den USA aus. Anfang 1950 erhielt er eine Anleihe von 20 Millionen Dollar und bezahlte dafür mit einer Reihe jugoslawischer Bergwerke ...

  • Die Zerschlagung der Tito-Agenturen der USA

    Vor drei Jahren, am 30. Juni 1948, veröffentlichte das Informationsbüro der Kommunistischen und Arbeiteri Parteien das historische Kommunique, durch das die Weltöffentlichkeit zum erstenmal von dem Verrat der Tito-Clique Kenntnis erhalten hat. Mag die Tragweite dieses Dokuments im Augenblick seiner Veröffentlichung ...

  • Die revolutionären Parteien gefestigt Arbeiter-

    Die Mitteilungen des Informationsbüros waren für die Kommunistischen und Arbeiterparteien ein Alarmsignal, ihre Wachsamkeit gegen feindliche Agenturen in ihren Reihen zu erhöhen, die Gefährlichkeit nationalistischer und sowjetfeindlicher Tendenzen zu erkennen, das Verhalten zur Sowjetunion und zur KPdSU zum Prüfstein der Standhaftigkeit und Ehrlichkeit eines jeden Klassenkampfers zu machen, die feindlichen Agenten unschädlich zu machen ...

  • Rankovic's Gestapo

    Das jugoslawische Volk will diesen Weg des Verrats am Sozialismus und an der Sowjetunion nicht mitgehen. Im Bewußtsein seiner Isolierung vom Volk hat Tito seinem Stellvertreter, dem Henker Rankovic, die Vollmachten über Tod und Leben gegeben. Rankovic — schon seit dem Jahre 1935 faschistischer Agent — hat in Jugoslawien eine Polizei- und Spitzelorganisation aufgebaut, die der Gestapo in nichts nachsteht ...

  • Georg Krausz

    Generalstabschef in Washington, um über neue amerikanische Waffen» lieferungen zu verhandeln. Angesichts dieser Kriegsvorberei-» tungen, die wie in jedem kapitalistischen Land, auf Kosten der Werktätigen durchgeführt werden, wächst der Widerstand der Arbeiter und Bauern Jugoslawiens von Tag zu Tag. Während die Bauern die Anbaupläne sabotieren, das Vieh abschlachten und in die Berge gehen^ sabotieren die Kumpel in den Bergwerken von Trepca Kerka, Dobra und Srechna die Erzförderung ...

  • Auch Indonesier unterwegs

    Djakarta (ADN). Die erste Gruppe der Delegierten der Jugend Indonesiens für die Weltfestspiele in Stärke von 32 Teilnehmern hat Djakarta an Bord eines italienischen Schiffes verlassen. Weitere 20 Delegierte werden bald abreisen. Algier (Eig. Ber.). Die jungen Hafenarbeiter von Algier in Französisch-Nordafrika haben zwei Delegierte für Berlin gewählt ...

  • Pfarrer Reini*^ „Keiner darf abseits stehen"

    Heute und morgen sind die letzten Tage zur Einzeichnung

    Berlin (Eig. Ber.). Heute und morgen sind die letzten Tage zur i Einzeichnung in die Teilnehmer- I listen zu den III. Weltfestspielen. Alle FDJ-«rupi£j/jt2^' pen und Vorbereitenden Komitees müssen diese Tage zu großen Werbeaktionen ausnutzen. Erfurt (Eig. Ber.). In der kleinen Gemeinde Ponitz (Kreis Altenburg) bereiten sich auch die Jungen und Mädchen der „Jungen Gemeinde" auf das große Friedensfest vor ...

  • Körperkultur und Sport nicht unterschätzen

    Die FDJ muß die demokratische Sportbewegung mehr unterstützen

    Die Entwicklung der demokratischen Sportbewegung vollzog sich nach ihrer Gründung in enger Zusammenarbeit mit ihren Trägerorganisationen, der Freien Deutschen Jugend und dem FDGB. Vor einigen Monaten erhielt die demokratische Sportbewegung eine selbständige Organisationsform. Von diesem Zeitpunkt an ließ die Aktivität der Freien Deutschen Jugend bei der Unterstützung und Förderung der demokratischen Sportbewegung nach ...

  • Das ganze Volk gegen die Tito-Verräter

    Heute schon formieren sich in vielen Gebieten des Landes Partisanenabteilungen, denen Arbeiter, werktätige Bauern und Vertreter der Volksintelligenz angehören. Sie vernichten Titos militärische Objekte und Depots. Sie stören seine Waffentransporte und sie sabotieren seine Rüstungsproduktion. Das tapfere ...

  • Franzosen verurteilen Truman-Terror

    Protest bei der USA-Botschaft / Aufruf an alle Journalisten

    Paris (ADN). Die Terrorwelle der Washingtoner Machthaber gegen alle fortschrittlichen Kräfte in den USA hat auch in Frankreich starke Empörung ausgelöst. Bei der USA- Botschaft in Paris erschien eine Delegation Pariser Eisenbahner, die eine Protestresolution gegen die Verfolgung der KP der USA überreichten ...

  • Katholischer Pfarrer fährt nach Berlin

    Zittau (ADN). Alle Anhänger der jungen Gemeinde von Ostritz im Kreise Zittau hat der katholische Geistliche des Ortes, Pfarrer Bitter, öffentlich aufgefordert, sich in die Teilnehmerlisten für die Weltfestspiele der Jugend und Studenten für den Frieden einzuzeichnen. Auch er selbst will zu dem großen Friedenstreffen nach Berlin fahren ...

  • Pantschen Lama an Mao Tse-tung

    Peking (ADN). „Ich bin überzeugt, daß Tibet auf Grund des Abkommens über seine friedliche Befreiung in nächster Zukunft eine ebenso blühende Entwicklung erleben wird wie jetzt die übrigen Teile unserer chinesischen Heimat", erklärte das geistliche Oberhaupt des tibetanischen Lamaismus, der Pantschen Lama, in einem Telegramm an Mao Tse-tuna ...

  • Inder begrüßen Sowjetmatrosen

    Kalkutta (ADN). Zu Ehren der sowjetischen Seeleute, die Weizen für das hungernde Indien gebracht hatten, fand in Kalkutta ein Empfang der Gesellschaft der Freunde der Sowjetunion statt. In zahlreichen Ansprachen wurde die Dankbarkeit des indischen Volkes für die schnelle Hilfe der Sowjetunion zum Ausdruck gebracht ...

  • USA-Marionetten wüten

    Athen (ADN). Das monarchofaschistische griechische Militärgericht in Athen hat vier Patrioten zum Tode verurteilt, weil sie selbst im Gefängnis gegen die amerikanische Herrschaft in Griechenland aufgetreten waren.

Seite 5
  • D)D

    BIN K O Aus dem Russischen von A. E. Thoss, Verlag Volk und Welt, Berlin

    21. Fortsetzung Im Taschkarihof ertönte lautes Hundegebell, jemand klopfte an die Pforte. Die Schwiegermutter verschwand in der Kibitka und kam mit einer Frau zurück. Ai-Nor bekam Herzklopfen und rief: „Mariam!" Die Besucherin warf ihren Parandscha auf den Erdboden, machte einen unsicheren Schritt und blieb stehen ...

  • Aus den Funkprogrammen

    Sonnabend, 30. Juni Berliner Rundfunk Sendungen des Tages: 15.20: Junge Welt am Mikrophon — 15.40: Der Hörer fragt — wir antworten — 16.05. Freundschaft der Völker mit der Sowjetunion. 11.15. Das Eichler-Sextett spielt — 11 45. Kindergartenfunk — 12.05: Mittagskonzert — 12.50- Landfunk — 13.10: Berliner Stunde mit Stadtreporter — 14 ...

  • Todeserklärungen

    Die nachstehend aufgeführten Personen werden für tot erklärt. Als Zeitpunkt des Todes ist das nebenstehende Datum anzugeben; 1; Friseur Harry Höret Boldt, geboren am 4. Januar 1912 in Berlin-ChartottentMirg, zuletzt wohnhaft in Lietzmannstadt, Masurenstr. 2/29, 31. Juli 1949 60 II 33/51 2, Schuhmacher Riehard Ernst Hansel, geb ...

  • DEUTSCHES THEATER

    1. 7. lfl.00 Gastspiel Meckl. Staatstheater Schwerin: Das Helunderwäldchen .^ Gastspiel Städter1 ^olh^terStaßfurt: "■ ■- :, ,h ftheater Bauten 5, 7„ «■■"'JnieMsrseiliitae ff. 7. Geschlossen 7. 7„ 19.00 \ Brigade 8. 7., 14.00 i Karhan T)nr Revisor

  • W\\/B3

    Die VVB Holzbau Leipzig, Leipzig C 1, Döllnitzer Straße 9, mit den ihr angeschlossenen Betrieben arbeitet und baut für den Frieden in industrieller Fertigung mantagefählge Holzwohnhäuser, Unterkünfte, Baracken, Werkshallen und sonstige Bauelemente

  • KAMMERSPIELE

    14.00 Frau Warrens Gewerbe 19.30 Golden Boy IB.30 Auch in Amerika 19.30 Golden Boy 10.30 Auch in Amerika 19.30 Golden Boy Geschlossen 19.00\ Geschlossene 14.001 Vorstellung 19.30 Auch In Amerika

Seite 6
  • Jetzt gilt es, den Friedenskampf zu verstärken

    Auch'die letzten Fehler und Schwächen müssen überwunden werden / Berlin will an der Spitze bleiben

    An erster Stelle im Berliner Verband steht der Bezirk Friedrich s h a i n. Hier hat der Wettbewerb der Gruppen und Grundorganisationen eine Begeisterung ausgelöst, die sich auch auf die nichtorganisierten Jugendlichen übertragen hat. Im Lehrkombinat Ost (Fortschritt) z. B. nehmen sämtliche 340 Lehrlinge am Studium von Stalins Werk „Die Grundlagen des Leninismus" teil, also auch die 236 Lehrlinge, die der FDJ nicht angehören ...

  • JPG

    Um die Mehrkampf- und Staffeltitel Berlins Leichtathleten kämpfen wieder um Meisterehren

    Eine Woche bevor .Berlins Leichtathleten im Mommsen-Stadion ihre Einzelmeister ermitteln, werden die Fünf- und Zehnkampfmeister der Männer und Fünfkampfmeisterschaften der Frauen sowie die Staffeln über 4 mal 400 und 3 mal 1000 m entschieden. Innerhalb der Berliner Jugendmeisterschaften am Sonnabend ab 16 Uhr und am Sonntag ab 9 Uhr im neuen BSV-Stadion am Lochowdamm werden die neuen Titelträger ermittelt ...

  • Bisher noch keine Überraschungen

    Zweiter Tag der DDR-Boxmeisterschaften

    Auch der zweite Tag der DDR- Boxmeisterschaften, der in Erfurt die Vorrundenkämpfe im Bantam-, Leicht-, Welter-, Mittel- und Halbschwergewicht brachte, in denen 28 Meisterschaftsbewerber zwischen die Seile in der Thüringenhalle kletterten, verlief ohne Überraschungen. Die Bantamgewichtsbegegnungen, in denen Gutschmidt (Brandenburg) Punktsieger über Petersdorf (Sachsen) wurde und Oberländer (VP) ebenfalls nach Punkten über Perlick (Mecklenburg) siegte, ließen noch keine rechte Stimmung aufkommen ...

  • Die Berliner Handelszentrale antwortet

    Kritik des Volkskorrespondenten Schlöer im „ND" vom 28. Juni hat geholfen

    Stellen, der Berliner Handelszentrale Nahrungsmittel (BHZN), der Deutschen Schiffahrts- und Umschlagsbetriebszentrale (DSU), der Abteilung Verkehr und Städtische Betriebe und je einem Vertreter der Kommission für Staatliche Kontrolle und des „Neuen Deutschland" zu den aufgeworfenen Fragen selbstkritisch Stellung zu nehmen ...

  • 10 Westmark Kopfprämie für jeden Söldner

    Gummiknüppel und Jagd auf Schulheite soll Friedenswillen der Westberliner unterdrücken

    Auf den Westberliner Arbeitsämtern sind gegenwärtig deutsche Söldner damit beschäftigt, wieder arbeitslose Jugendliche für die Prn:rikr.nischcn Süldnereinheiten zu ködern. Für jeden Angeworbenen evhalt:n diese „Werber" eine Kopfprüvnie von 10 Weitmark, wenn es gc'injt, ihn in die amerikanische K->~3rne zu schleppen und dort die Unt~r ...

  • Die Maurer sind schon feste bei der Arbeit

    Hochbetrieb in der Palisadenstraße 98 / Frau Werth ist überglücklich

    Oberbürgermeister Ebert hat sein Versprechen gehalten. Das Haus Palisadenstraße 98 wird als eines der ersten der insgesamt 1500 Berliner Häuser auf Grund des Sofort-Programms des demokratischen Magistrats von Groß-Berlin instandgesetzt. Die Maurer sind in der Palisadenstraße 98 schon feste an der Arbeit ...

  • Letzter Lauf zur Straßenmeisterschaft

    100 km gegen die Uhr bis zum Kilometerstein 56

    Nach den bisherigen beiden Rennen durch die Havelberge und „Rund um Britz" folgt nun am Sonntag der letzte und entscheidende Lauf zur Berliner Straßenmeisterschaft der Amateure. Der Ausgang der Meisterschaft ist noch offen. Bei den Junioren führt der Charlottenburger Otte mit 47 Punkten vor Gaunitz (44), Gallinge (39), Boß (34) und H ...

  • ]etzt langfs aber

    Zu .dem von Dir veröffentlichten Hilferuf der HO zur Rückgabe von leeren gebrauchten Industrie=Konserven* gläsern teile ich Dir, liebes „Neues Deutschland", folgendes Erlebnis mit: In der HO-Lebensmittelverkaufsstelle in Johannisthai, Sterndamm, der ich ei'-i^e in meinem Haushalt befindliche Korscrvenglr ...

  • Lügen werden mit Frieden stateri beantwortet

    In der Münzstraße Ecke Dragonerstraße entlarvten gestern nachmittag Frau Kramer und Frau Schulz und der in Westberlin wohnende Kaufmann L. aus der Münzstraße, sowie der stellvertretende Oberbürgermeister Alfred Neumann und ein Vertreter der Volkspolizei das in der Giftküche der USA- hörigen Westberliner Presse zusammengebraute Gerücht über einen angeblichen Kindermord in der Münzstraße als eine üble Provokation der Kriegstreiber ...

  • Junge Pioniere immer bereit!

    Erste Pionier-Aktivtagung des Kreisverbandes Mitte

    Die besten 350 Jungen Pioniere des Kreisverban,des Mitte führten im festlich geschmückten Friedenssaal der VAB Rungestraße ihre erste Pionier-Aktivtagung durch. Die mit Spannung erwartete Auswertung des Pionier-Wettbewerbs im Stalin-Aufgebot der Freien Deutschen Jugend stand im Mittelpunkt der Tagesordnung ...

  • „Große Grünauer" mit großer Besetzung

    Bedeutendes Ereignis der Rudersportler am Wochenende

    Mit der „Großen Grünauer Ruder- Regatta 1951" haben die Rudersportler am kommenden Wochenende ihr bedeutendes Ereignis. Von der großen Resonanz, die dieses traditionelle Rennen in diesem Jahr gefunden hat, zeugt das überaus starke Meldeergebnis mit 2030 Ruderern aus 62 Betriebsportgemeinschaften, die in 365 Booten an den Start gehen ...

  • Deine PARTEI ruft dich

    Achtung, Fernunterricht! Die Studienpläne Nr. 27 und 28 sind für die Genossen, die aus zwingenden Gründen an der Konsultation am 30. Juni nicht teilnehmen können, ab sofort im Parteikabinett, Zimmer 35, abzuholen. Sonnabend, 30. Juni Treptow: 13 Uhr Erfahrungsaustausch der Grundüberprüfungskommi.:,sionen in der Schule Has ...

  • Wie wird das WETTER

    Amtlicher Wetterbericht Wetteraussichten: Bei mäßigen ..ordwestlichen Winden wechselnd bewölkt, zeitweise aufheiternd, vereinzelt leichte Schauer. Tageshöchsttemperaturen 20 Grad, Tiefstwerte in der Nacht bei 10 Grad. Hauptwetterdienststelle

Seite
Zum Tag des Bergmannes Berlin kein amerikanischer Brückenkopf Malik zeigt den Weg zum Frieden Jugend vereitelt Sprengvorbereitungen Watter Ulbricht besichtigt Sportbauten Bis 4. August 250 neue FDJler Botschafter Hrsel bei. Otto Grotewohl Jetzt erst recht Volksbefragung Solidaritätsstreik bei Schwartzkopff Die Lohnerhöhungen wirkten sich folgendermaßen aus: „Sozialistengesetz — eine Lehre Aktivisten grüßen bulgarische Täglich neue Erfolge im Friedenskampf
Jahrgänge durchstöbern
1946 | 1947 | 1948 | 1949 | 1950 | 1951 | 1952 | 1953 | 1954 | 1955 | 1956 | 1957 | 1958 | 1959 | 1960 | 1961 | 1962 | 1963 | 1964 | 1965 | 1966 | 1967 | 1968 | 1969 | 1970 | 1971 | 1972 | 1973 | 1974 | 1975 | 1976 | 1977 | 1978 | 1979 | 1980 | 1981 | 1982 | 1983 | 1984 | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990
Tagesausgabe wählen